Pankreasbiopsie Bewertungen

78 mm, rechter Lappen

144 mm. Das Parenchym (?) Ist hämogen (?). Galle. Blase 74,6 x 26,7 mm. In den Hohlraum. ZhP wird eine Verdickung (?) Der Galle beobachtet. Pfortader

5 mm.
Die Bauchspeicheldrüse wird durch den Kopf auf 45,4 mm vergrößert. (??) ungleichmäßig volle (hohle?) co (??) Verkalkungen. Die Konturen sind uneben und nicht durchgehend nachgezeichnet. Milz

7 mm.
Schlussfolgerung: volumetrische Bildung des Pankreaskopfes, chronische Cholezystitis.
Im Vergleich zu den Ergebnissen der MRT vor einem Monat scheint es besser zu sein: Der linke Leberlappen ist kleiner, die Bildung in der Leber wird nicht gefunden (obwohl Ultraschall keine Tomographie ist). Der Umfang der Bildung in der Bauchspeicheldrüse scheint abgenommen zu haben.
Subjektiv: Vor einem Monat hat mich der Schmerz gestört, aber erträglich. Er verzichtete auf Anästhesie, obwohl der Arzt Baralgin (wie Diphenhydramin) verschrieb. Wurde nur wegen Cholezystitis und Pankreatitis behandelt.
Keine Schmerzen in der letzten Woche.

Was ist als nächstes zu tun, unter Berücksichtigung aller oben beschriebenen Punkte??

Lassen Sie sich nächste Woche auf Tumormarker testen.
Vielen Dank im Voraus an alle für Ihren Rat und Ihre Teilnahme..

Lieber Titan, es funktioniert nicht schnell. Heute Nachmittag - bei einem Termin mit einem Chirurgen (Abteilungsleiter eines multidisziplinären Krankenhauses), dann einem Versuch, zu einem Termin in einer regionalen onkologischen Apotheke zu kriechen (warum ein Versuch - siehe Beitrag 1 dieses Themas) - lüften wir das Problem parallel mit zwei medizinischen Einrichtungen außerhalb der Region. Eine Überweisung für eine Biopsie muss noch eingeholt werden, und wenn Ärzte bisher die Möglichkeit einer Biopsie nur während einer schweren Bauchoperation sehen, werden Sie unweigerlich denken.
Versuchen Sie, in das gleiche RCRC einzusteigen: "Für eine Konsultation im RCRC müssen Sie über die folgenden Dokumente verfügen:

- Obligatorische Krankenversicherung (für Einwohner von Moskau und der Region Moskau).

- Überweisung der örtlichen Gesundheitsbehörde mit Quotenzuweisung (für Einwohner

- Ein Auszug aus der Krankengeschichte, der die durchgeführte Operation beschreibt.

- Histologische Präparate (siehe Tel. (495) 324-60-63)

- Blutuntersuchungen (nicht älter als 1 Monat) "(C)
Und niemand gibt diese Richtung vor, sie sagen, sie wird sich ungefähr wie eine ungewollte Schwangerschaft auflösen.

DmitryM - besonderer Dank, es wird schwierig - wir werden versuchen, Kontakt aufzunehmen.

Ein Tippfehler hat sich in den vorherigen Beitrag eingeschlichen, natürlich nicht SAE, sondern CEA. Übrigens habe ich nach dem Stöbern im Internet herausgefunden, dass CEA, PEA, CEA ein und dasselbe sind. Also, was im medizinischen Zentrum herauskommt, wurde auf den gewünschten Tumormarker untersucht. Wir sind nur direkte Menschen und sobald wir befohlen haben, CEA einzunehmen, werden wir es mit aller Kraft einnehmen :-).
Viel Glück an alle!
Lass uns durchbrechen. Gott liebt die Infanterie!!

Guten Abend, Dzintar Vasilyevich! 6-7 Tage für die morphologische Untersuchung ist die Zeit, die für die Paraffinfüllung benötigt wird. Nein nein. Ich bezog mich nur auf die vollständige Verkabelung des Arzneimittels innerhalb von 24 Stunden. Das automatische System verarbeitet das Medikament auch nachts, während alle zu Hause schlafen.

PS Vielleicht gewöhnen wir uns nur schnell an das Gute, weil wir in letzter Zeit oft mit der Ausrüstung zufrieden sind.

Und IHC (Imunohistochemistry) wurde ihm angetan (basierend auf Material, das durch Biopsie entnommen wurde)? Es ist nur so, dass meine Mutter vom RCRC auch dreimal eine Biopsie für Bauchspeicheldrüsenkrebs durchgeführt hat, jedes Mal, wenn die Ärzte an Krebs zweifelten, so etwas wie "Keine Krebszellen gefunden" und so weiter schrieb. und dann wurde IHC an Paraffinblöcken durchgeführt (was meiner Mutter während der vorherigen Laparoskopie bei der Diagnose durchgeführt wurde). Als Ergebnis der IHC schrieben sie meiner Mutter übrigens die Diagnose "Neuroendokriner Tumor der Bauchspeicheldrüse" während der Untersuchung am RCRC, und Tumormarker waren normal. Marker sind also nicht immer ein genauer Indikator..

In Bezug auf das Herausreißen des Tumors durch Biposie :) Zuerst hatte ich auch einen solchen "Gedanken", aber dann dachte ich, dass die Biopsie unter Ultraschallkontrolle durchgeführt wurde. Nun, sie pflücken den größten Teil des Tumors dort heraus, aber sie werden sie bis zum Ende immer noch nicht entfernen. dann bleiben die Stücke.

Schönen Tag.
Entschuldigung für die lange Stille.
Basierend auf den Untersuchungsergebnissen wurde eine Bescheinigung ausgestellt, aus der hervorgeht, dass die Untersuchung durchgeführt wurde: Ultraschall der Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, retroperitonealer Raum, CT der Bauchhöhle, Gastroduodenoskopie, einschließlich endoskopischer Ultraschall, Punktion der Bauchspeicheldrüse, dreimalige zytologische Untersuchung.
Empfehlungen: Beobachtung am Wohnort durch einen Chirurgen, Therapeuten. Es gibt keine überzeugenden Beweise für einen Pankreastumor.

Es ist seltsam für mich, dass sie mir zusätzlich zu einem Zertifikat Folgendes gaben: Testergebnisse, inkl. auf Tumormarkern, Ultraschallprotokoll, Videoendoskopieprotokoll des oberen Gastrointestinaltrakts, Protokoll der endoskopischen Sonographie der Pankreatobiliärzone, drei Richtungen für das Forschungslabor der klinischen Zytologie der Punktionsergebnisse (mit einem für mich unverständlichen Ergebnis: "kein diagnostisches Material erhalten - Blutelemente", zum Guten oder zum Schlechten ?), aber es gibt immer noch keine "Rüstungs" -Diagnose auf dem Papier.
Es gab auch Empfehlungen für die Histologie mit negativen Ergebnissen, aber er war zu faul, um sofort zu kopieren, und dann blieb nicht genügend Zeit.
Während der Studie sah die klinische Diagnose folgendermaßen aus: „C-r Pankreaskopf? Induktive Pankreatitis? ".
Sowohl der Arzt als auch der Berater berichteten jedoch mündlich, dass die Bildung im Kopf der Bauchspeicheldrüse (Verkalkungen und Zysten) nichts mit den Kernaktivitäten des RCRC zu tun hat. Daher sollte das Problem der Behandlung der chronischen Pankreatitis am Wohnort angegangen werden.
Ja, ein anderer Arzt der medizinischen Wissenschaften. I.V. Sagaidak (Berater) empfahl, die Untersuchung nach zwei Monaten zu wiederholen.
Sagen Sie mir, so sollte es sein oder es wurde kein endgültiges Dokument gegeben?
Für NeetlakY: Sie sagten, dass in seinem Fall keine Immunhistochemie erforderlich ist.

Bauchspeicheldrüse des Mannes

  • Melden Sie sich an, um auf das Thema zu antworten
  • Oben

Domi (07. Juli 2019 - 17:37) schrieb:

  • Lol Moskau
  • Benutzer
  • 239 Beiträge
  • Stadt Moskau

Domi (07. Juli 2019 - 17:37) schrieb:

  • Oben
  • Domi
  • Benutzer
  • 60 Beiträge

Iraida68 (07. Juli 2019 - 18:13) schrieb:

  • Oben
  • Domi
  • Benutzer
  • 60 Beiträge
  • Oben
  • Iraida68
  • Benutzer
  • 862 Beiträge
  • Oben
  • Domi
  • Benutzer
  • 60 Beiträge
  • Oben
  • Iraida68
  • Benutzer
  • 862 Beiträge
  • Oben
  • Domi
  • Benutzer
  • 60 Beiträge
  • Oben
  • Domi
  • Benutzer
  • 60 Beiträge
  • Oben
  • Däumelinchen
  • Benutzer
  • 70 Beiträge

Domi (08. Juli 2019 - 08.02 Uhr) schrieb:

Der Onkologe hat weder die Festplatte noch den Schnappschuss angesehen, weil er nicht weiß, wie er sie entschlüsseln soll.
Im Dezember 2017. Im Ultraschall der Bauchhöhle wurde ein Tumor der Bauchspeicheldrüse entdeckt. "Uzistka" zeigte sogar die Größe des Tumors an, was später durch MSCT bestätigt wurde. Sie empfahl die MRT der Höhle.
Ein mir bekannter Arzt, der viele Jahre in einem Krankenwagen in Moskau gearbeitet hatte (jetzt in unserer Stadt), sagte, er wisse nicht, wie man es in unserer Stadt macht oder entschlüsselt, und empfahl das Vishnevsky-Institut und das RRCRR.
Ich habe mich für eine MRT beim RNCRRR angemeldet (gegen Gebühr) für eine MRT und dort wurde mir gesagt, dass für die Bauchspeicheldrüse die MSCT mit Kontrast informativer war und auf der MSCT neu aufgezeichnet wurde, was ich auch tat.
Mit den Ergebnissen der MSCT kam ich zu einem Termin bei Professor G. G. Akhaladze, also begann er den Empfang mit einer sorgfältigen Untersuchung der Scheibe (sah sie lange an) und begann sofort, eine Quotenoperation zu beantragen
5. März 2018 Die Operation wurde durchgeführt. Sowohl die Operation als auch die postoperative Behandlung waren auf höchstem Niveau.
Ich werde dort beobachtet.

Und Ihrem Mann wird nach der Chemotherapie eine Ultraschalluntersuchung verschrieben. Und die MRT war ohne Kontrast.
Blind behandeln.

Gehen Sie nach der Chemotherapie nach Moskau und machen Sie MSCT gegen eine Gebühr im Gegensatz zu den Ergebnissen der MSCT und allen Tests und Untersuchungen der von Iraida beratenen Ärzte. (Schließlich berät sie den Arzt Akhtanin aus Vishnevsky, dort auch die MSCT nach Akhtanin.)
Und dann folge ihrem Rat.
Sie können auch einen Termin mit GG Akhaladze beim RNTSRR vereinbaren, aber er akzeptiert jetzt "nach Vereinbarung" - er erhält fast keinen Empfang (ich hatte nur Glück), also melden Sie sich für das Vishnevsky-Institut an, wie Iraida rät, dort wird dem Ehemann die richtige Behandlung verschrieben. und wird wenn möglich funktionieren.
Verschwenden Sie keine Zeit und kein Geld mit Blokhin. Sie waren dort zwar "nicht krank geschockt", aber.
Ein Moskauer Mädchen, Lena, lag mit mir auf der Station, ihre Schwiegermutter wurde in Blokhin operiert (sie "pumpten" alle ihre Ersparnisse aus...), weil Lena, obwohl sie nach Blokhin geschickt wurde, erfunden wurde und im RNTSRR landete.
Auch hier hat jemand geschrieben, wie sie Blokhin fünftausend bezahlt haben! und bekam bla bla bla.
Verschwenden Sie also keine Zeit, holen Sie sich in Moskau eine zweite Meinung ein und stellen Sie sich und Ihren Ehemann vor allem auf ein erfolgreiches Ergebnis ein..

Am 29. Dezember um 16:00 Uhr habe ich endlich das Ergebnis der MSCT erhalten. -imagine ?? - Es standen 2 Wochen Urlaub bevor, die erste Woche, nachdem ich alles über Bauchspeicheldrüsenkrebs im Internet gelesen hatte, bereitete ich mich auf den Tod vor - Ich verbrannte die Archive, brachte Dinge in den Mülleimer (obwohl ich die Dinge in Ordnung brachte) und dann am 4. Januar, wie ich mich jetzt erinnere, Ich stieß im Internet auf Informationen über Professor Achaladse und am ersten Arbeitstag nach Neujahr, dem 10. Januar, war ich an seinem Empfang und vergaß, mich auf den Tod vorzubereiten. Ich begann mich auf die Operation vorzubereiten.
Die örtlichen Aesculapianer haben mir ziemlich die Nerven ausgefranst, als ich versuchte, mich präoperativen Testuntersuchungen zur obligatorischen Krankenversicherung zu unterziehen.
Auch Ihre Jaroslawl-Ärzte glänzen, wie ich verstanden habe, nicht professionell. Gehen Sie also vor ihnen davon, Jaroslawl ist nur wenige Stunden von Moskau entfernt..
Und am wichtigsten ist, dass Sie sich an Ihren Ehemann wenden, um zu gewinnen.
Viel Glück.

Bauchspeicheldrüsenkrebs Stadium 1

Die Patientin kam vor 1,5 Jahren in die Klinik, als bei ihr gerade Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wurde.

Sehr oft wird diese gewaltige Krankheit zu einem späteren Zeitpunkt diagnostiziert. Unsere Patientin, könnte man sagen, hatte Glück, sie hatte Stadium 1.

Bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein wandte sich Irina Lvovna an Ärzte an ihrem Wohnort. Die Erstdiagnose war Pankreatitis. Die Patientin bestand auf einer gründlichen Diagnose, dann wurde sie schließlich diagnostiziert.

In der Klinik wurde das erste Stadium mit chirurgischer Behandlung und nach mehreren Chemotherapie-Kursen durchgeführt.

Die Kontrolluntersuchung ergab, dass derzeit keine Anzeichen der Krankheit mehr vorliegen.

Bauchspeicheldrüsenkrebs, nicht durch 4 Biopsien bestätigt

Forensuche
Erweiterte Suche
Hier finden Sie alle dankbaren Beiträge
Suche in Tagebüchern
Erweiterte Suche
Zur Seite gehen.

Hallo liebe Forumbenutzer!
Benötigen Sie kompetenten Rat..
Präambel: Im Oktober 2009 wurde meine Mutter einer Notoperation unterzogen, um die Gallenblase mit Steinen zu entfernen. Danach gab es periodisch starke Schmerzen im Bereich des Solarplexus. Ungefähr im März dieses Jahres bekam meine Mutter einmal pro Woche Fieber (bis zu 39), dann alle 3-4 Tage, dann öfter.

Ambula: Im Juli dieses Jahres wurde bei meiner Mutter eine volumetrische Bildung des Pankreaskopfes diagnostiziert (Ultraschall, CT, MRT und andere Tests)..
Während dieser Zeit gab es 5 Krankenhauseinweisungen (in Pskov und St. Petersburg), um die Diagnose und Behandlung zu klären. Ich kann nicht alles beschreiben - viele Informationen.
Wichtig: Stenting des Zwölffingerdarms im August in St. Petersburg, ein Kurs der regionalen Chemotherapie in St. Petersburg über eine Quote (Angiographie), außerdem 4 Biopsien in verschiedenen Krankenhäusern, von denen keine (!!) die Onkologie bestätigte! Drei Biopsien durch FGS und eine direkte Punktion unter Ultraschallführung.

Als Ergebnis haben wir: einen Tumor (laut Entladung - Krebsstadium 4 ohne Metastasen), obstruktiven Ikterus und tägliches Fieber bis zu 40, Schwäche nach Fieber. Darüber hinaus geht die Temperatur manchmal ohne Medikamente von selbst vorbei. Abnehmen um 25 kg in etwa sechs Monaten. Das Bewusstsein ist klar. Guter Appetit, normaler Stuhl, keine Schmerzen. Verwandte: Diabetes (langes Insulin seit August 2011). Mama ist erst 60 Jahre alt, sie war ziemlich gesund im Leben.
Ärzte zucken mit den Schultern und sagen "Die Zeit wird es zeigen"..
Mama hat alle Dokumente in den Armen (es gibt sogar Gläser von der letzten Biopsie und Röntgenaufnahmen des Magens).
Bitte geben Sie an, wo / an wen Sie sich besser wenden sollten (ich lebe in der Region Moskau, meine Mutter ist im Bezirk Pskov)..
Vielen Dank im Voraus für alle Informationen!

gnommur
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von gnommur
Geka73
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von Geka73
gnommur
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von gnommur
Genbytu
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von genbytu

Hier sind die medizinischen Dokumente der Mutter (Auszüge, MRT, CT, FGDS, Testergebnisse und Biopsie).
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]

Missverständnisse und Fakten über Bauchspeicheldrüsenkrebs

Missverständnisse und Fakten über Bauchspeicheldrüsenkrebs

Vorgewarnt ist gewappnet. Diese Regel ist besonders wichtig, wenn es um Gesundheit geht. Laut WHO ist die Sensibilisierung für Krebs, seine Ursachen und seine Prävention und Behandlung ein starker Präventionsfaktor und ein Schlüsselelement der Krebsbekämpfungsstrategien. Heute gibt es jedoch viele Missverständnisse und Mythen rund um jede Krankheit. Über die Missverständnisse im Zusammenhang mit einer der aggressivsten onkologischen Erkrankungen - Bauchspeicheldrüsenkrebs - berichtet ein Forscher der Abteilung für klinische Pharmakologie und Chemotherapie der N.N. N.N. Blokhin "Ilya Pokataev.

Bauchspeicheldrüsenkrebs (PCa) ist eine sehr seltene Krankheit und sollte daher nicht befürchtet werden

In der Tat ist Krebs dieser Lokalisation nicht sehr häufig. Die Inzidenz von Prostatakrebs nimmt jedoch jährlich zu, und heute werden bei Russen jährlich etwa 18.000 neue Fälle festgestellt. Gleichzeitig sind die Statistiken sehr enttäuschend: PCa ist eine der ersten in der Sterblichkeit unter Krebs in Russland. Jeder kann einem Prostatakrebsrisiko ausgesetzt sein, und dieses Risiko steigt mit dem Alter - am häufigsten wird die Krankheit bei Patienten über 60-70 Jahren diagnostiziert. Je mehr Menschen bis zu diesem Alter leben, desto höher ist das Risiko und desto mehr Fälle registrieren wir. Darüber hinaus wird Prostatakrebs häufiger bei Männern diagnostiziert. Die altersstandardisierten Inzidenzraten für Bauchspeicheldrüsenkrebs betrugen 9,14 bei Männern und 5,16 pro 100.000 Einwohner. Gleichzeitig ist der Anstieg der Inzidenzraten in den letzten 10 Jahren bei Frauen höher: Bei Männern lag dieser Indikator bei 9,39%, bei Frauen bei 14,95%.

Das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, ist nicht vorhersehbar

Die genauen Ursachen von Prostatakrebs sind wie bei vielen anderen Krebsarten nicht bekannt, aber die Ärzte stellen einige Risikofaktoren fest. Die wichtigste ist die erbliche Veranlagung. Bei 10% der Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs ist die Entwicklung der Krankheit mit dem Vorhandensein bekannter erblicher Syndrome verbunden. Am häufigsten sind das PeitzEgers-Syndrom, das Lynch-Syndrom und das vererbte Brust- und Eierstockkrebs-Syndrom, das mit BRCA-Genmutationen assoziiert ist. Und auch das Syndrom des familiären Pankreaskarzinoms, bei dem das Gen, das die Entwicklung dieser Krebsart verursacht, nicht identifiziert wurde, aber bekannt ist, dass mindestens zwei nahe Verwandte, beispielsweise ein Vater oder ein Bruder, Prostatakrebs hatten.
Patienten, die in die Risikogruppe fallen, sollten ab einem Alter von 40 bis 50 Jahren überwacht und regelmäßig mittels CT, MRT und endoskopischem Ultraschall diagnostiziert werden. Dies wird dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit einer Früherkennung der Krankheit zu erhöhen. Es ist diese Art von Screening, die in Industrieländern angeboten wird, aber in Russland leider noch nicht ausgearbeitet wurde..
Andere Risikofaktoren sind sekundär und umfassen Diabetes mellitus, schlechte Ernährung, Rauchen, chronische Pankreatitis, Fettleibigkeit und geringe körperliche Aktivität. Ihre Bedeutung ist jedoch viel geringer als bei erblichen Syndromen, die zur Entwicklung von Bauchspeicheldrüsenkrebs beitragen. Unabhängig davon kann man einen Faktor herausgreifen, der unser Land betrifft - einen Mangel an Vitamin D, dh eine unzureichende Sonneneinstrahlung der Russen. Berichten zufolge haben Menschen, die weniger Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, ein achtmal höheres Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs als Menschen, die in südlichen Ländern leben..

Die Symptome von Prostatakrebs sind leicht zu erkennen

Leider gibt es keine. Es ist ziemlich schwierig, Prostatakrebs rechtzeitig zu diagnostizieren: Die Krankheit kann bis zum Stadium IV asymptomatisch sein, wenn Metastasen auftreten. In den frühen Stadien wird die Krankheit am häufigsten zufällig erkannt, beispielsweise wenn bei einem MRT- oder CT-Scan versehentlich ein Knoten in der Bauchspeicheldrüse gefunden wird. In anderen Fällen gehen Patienten mit Gelbsucht zum Arzt, wenn sich der Tumor auf die Gallenwege ausgebreitet hat. In einem solchen Moment sprechen sie über einen gemeinsamen onkologischen Prozess. Daher ist es so wichtig, neben dem auftretenden Schmerzsyndrom auch einige Dinge zu beachten: Dies ist eine Verdauungsstörung, ein Anstieg des Blutzuckers und auch eine damit verbundene Abnahme des Körpergewichts. Diese Symptome können auf eine Schädigung der Bauchspeicheldrüse hinweisen..
Der Haupttest zur Bestätigung der Diagnose von Prostatakrebs ist eine Biopsie. Ohne Bestätigung der Diagnose wird keine Behandlung verordnet. Wenn nach CT- oder MRT-Daten kein Zweifel am Tumorprozess besteht, beginnt die Behandlung in Form einer Tumorentfernung ohne Biopsie, sofern keine Metastasen vorliegen und die Möglichkeit einer radikalen Operation besteht. Eine weitere Behandlung ist nach Histologie des während der Operation entfernten Materials möglich.
In Bezug auf die Untersuchung von Patienten mit Verdacht auf Pankreastumor sind Röntgenaufnahmen des Brustkorbs, Ultraschall, CT oder MRT der Bauchorgane, Gastroduodenoskopie und eine Reihe von Blutuntersuchungen vorhanden.

Die Hauptursache für Prostatakrebs ist Unterernährung

Schlechte Gewohnheiten, insbesondere Alkoholmissbrauch, sowie Ungenauigkeiten in der Ernährung, wenn fettige und würzige Lebensmittel in der Ernährung vorherrschen, tragen nicht zur Gesundheit der Bauchspeicheldrüse bei. Ihre Bedeutung ist jedoch viel geringer als bei erblichen Syndromen, die zur Entstehung von Krebs dieser Lokalisation beitragen..
Um jedoch einen Rückfall nach dem Ende der Behandlung zu verhindern, ist es wichtig, die Arbeit des Magen-Darm-Trakts wiederherzustellen: Die Patienten müssen ausreichend essen, sich von der Operation erholen und zu ihrem normalen Gewicht zurückkehren. Als Erhaltungstherapie können Patienten Pankreasenzyme und Medikamente einnehmen, die die Magen-Darm-Motilität stimulieren würden. Einige alternative Methoden, das sogenannte kurative Fasten oder Vegetarismus, sind jedoch meistens schädlich. Wenn ein Patient einen Rückfall der Krankheit entwickelt, der häufig auftritt, spielt sein Ernährungsstatus oder Ernährungsstatus eine Schlüsselrolle bei der Behandlungsplanung. Bei einem Patienten mit schweren Ernährungsdefiziten ist eine angemessene Behandlung oft nicht möglich. Aus diesem Grund empfehlen wir nicht, strenge Diäten einzuhalten, sondern optimieren im Gegenteil Ihre Ernährung, indem Sie schrittweise neue Gerichte hinzufügen..

Es macht keinen Sinn, metastasiertes PCa zu behandeln

Natürlich hängt die Prognose der Krankheit von dem Stadium ab, in dem die Diagnose gestellt wurde. Wenn es möglich ist, frühzeitig chirurgische Eingriffe durchzuführen und das gesamte Volumen der postoperativen Chemotherapie durchzuführen, liegt die Fünfjahresüberlebensrate nach europäischen Daten bei 30%. Diese Raten haben sich in den letzten Jahren verbessert. In Russland ist die Überlebensrate niedriger, aber wir sehen eine Tendenz, sie zu erhöhen. Wenn die Krankheit zu einem späten Zeitpunkt erkannt wird und nicht mehr geheilt werden kann, dauert die Zählung leider Monate.
Die Wahl der Therapie für Prostatakrebs hängt vom Stadium der Krankheit ab. Die Hauptbehandlung für lokal fortgeschrittene und metastasierte PCa ist die Chemotherapie. Befindet sich der Prozess in der ersten und zweiten Phase, beginnt die Behandlung in der Regel mit einer radikalen Operation, die durch eine vorbeugende postoperative Chemotherapie ergänzt werden sollte. Wenn es sich um einen häufigeren Prozess handelt, bei dem der Tumor große Gefäße umfasst, die in diesem Bereich vorbeiziehen, beginnt die Behandlung mit dem sogenannten Induktionsstadium, das eine Chemotherapie und manchmal eine Strahlentherapie umfasst, um die Größe des Tumors zu verringern und eine Operation zu ermöglichen. Im vierten Stadium, wenn Fernmetastasen in Leber und Lunge festgestellt werden, wird nur eine Chemotherapie durchgeführt.
Darüber hinaus werden die Methoden der systemischen Therapie schrittweise verbessert, was zur Erhöhung der Lebenserwartung der Patienten beiträgt..

Pankreasbiopsie

Eine Biopsie der Bauchspeicheldrüse ermöglicht es Ihnen, zwischen bösartigen und gutartigen Prozessen in diesem Organ zu unterscheiden. Die erhaltene Gewebeprobe und ihre anschließende Untersuchung werden nicht nur zur korrekten Diagnose, sondern auch zur Planung der Behandlungstaktik benötigt. Die Diagnose von malignen Neubildungen der Bauchspeicheldrüse ist immer komplex, daher kann die Studie durch andere Methoden ergänzt werden - Ultraschall, CT, MRT usw..

Indikationen und Kontraindikationen

Die Biopsie ist angezeigt bei Patienten mit starken Schmerzen in der Projektion der Bauchspeicheldrüse, Gelbsucht, Veränderungen der biochemischen Blutparameter und einem Anstieg des Niveaus der Pankreastumor-Marker (CA-242, CA 19-9). Gleichzeitig sollten während instrumenteller Studien volumetrische Formationen in einem bestimmten Organ identifiziert werden, deren Art nicht zuverlässig festgestellt werden kann. Manchmal ist es möglich, eine Diagnose ohne Biopsie zu stellen, aber in einigen Fällen ist es unmöglich, auf dieses Verfahren zu verzichten..

Zu den Kontraindikationen zählen: Blutgerinnungsstörungen, akute Infektionskrankheiten und ein schwerer Allgemeinzustand des Patienten.

Ausbildung

Die Vorbereitung beginnt einige Tage vor der Biopsie. Während dieser Zeit muss der Patient aufhören, Alkohol zu trinken, zu rauchen und eine bestimmte Diät einhalten, bei der die Bauchspeicheldrüse nicht aktiv arbeitet. Am Tag des Tests nicht essen oder trinken. Für einige Patienten ist die Tatsache, dass eine Biopsie durchgeführt wird, sehr stressig, daher kann, wie von einem Arzt verschrieben, eine Prämedikation in Form von Beruhigungsmitteln und Beruhigungsmitteln durchgeführt werden..

Pankreasbiopsietypen

Abhängig von der Ausführungstechnik werden folgende Arten von Untersuchungen unterschieden:

  • Endoskopische Biopsie. Ein Endoskop wird in das Lumen des Zwölffingerdarms eingeführt, und dann wird das Gewebe unter Ultraschallkontrolle mit einer speziellen Nadel entnommen. In diesem Fall wird die Außenhaut nicht beschädigt. Die endoskopische Biopsie wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und führt selten zu schwerwiegenden Komplikationen.
  • Perkutane Biopsie. Nach einer vorläufigen Lokalanästhesie der Haut und des darunter liegenden Gewebes, die sich über der Bauchspeicheldrüse befinden, wird eine Punktion und Gewebeentnahme durchgeführt. Zur Steuerung wird ein stationäres Ultraschallgerät oder ein Computertomograph verwendet.
  • Intraoperative Biopsie. Die Entnahme von Gewebe aus dem pathologischen Fokus erfolgt während einer Operation, bei der normalerweise ein in der Bauchspeicheldrüse befindliches Neoplasma entfernt wird. Diese Methode ist die traumatischste und gefährlichste, daher wird sie nur in extremen Fällen verschrieben, wenn es nicht möglich ist, eine Gewebeprobe zu entnehmen und die Behandlung auf andere Weise durchzuführen..
  • Laparoskopische Biopsie. Es handelt sich um einen minimalinvasiven chirurgischen Eingriff, der sowohl zu therapeutischen als auch zu diagnostischen Zwecken durchgeführt werden kann. Während der Laparoskopie kann der Chirurg die gesamte Bauchhöhle und Bauchspeicheldrüse visuell untersuchen sowie die optimale Stelle auswählen und eine Gewebeprobe daraus entnehmen.

Jede dieser Methoden hat ihre eigenen Vor- und Nachteile sowie Leistungsnuancen. Die genaue Art der Biopsie wird für jeden Fall individuell ausgewählt.

Erholungszeit und mögliche Komplikationen

Nach der Biopsie bleibt der Patient mehrere Stunden unter Aufsicht des Personals, danach wird er nach Hause entlassen. Während der Rehabilitationsphase ist es notwendig, die körperliche Aktivität einzuschränken, eine Diät zu befolgen, keinen Alkohol mehr zu trinken und nicht mehr zu rauchen. Die genaue Liste der Empfehlungen hängt von der Art der Pankreasbiopsie und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab..

Die Bauchspeicheldrüse ist ein sehr "empfindliches" Organ und kann gleichzeitig ernsthaft auf jeden Reiz "reagieren". Die schwerwiegendsten Komplikationen sind Blutungen, Pankreaszysten, Bauchfellentzündung, obstruktiver Ikterus usw. Um mögliche Risiken zu verringern, muss der Chirurg die Biopsiemethode sorgfältig auswählen und den Patienten gegebenenfalls ordnungsgemäß auf die Studie vorbereiten.

Pankreasbiopsie Bewertungen

Hier ist das Ding

Die Bauchspeicheldrüse ist ein solches Organ, das nicht entfernt werden kann (zum Beispiel wird das Herz nicht entfernt). Aus diesem Grund wurde es wahrscheinlich nicht sofort entfernt. Darüber hinaus können Sie sich nicht vorstellen, wie die Bauchhöhle aussieht: Es gibt viele sogenannte "Taschen" und Wendungen, durch die sich Infektionen und Abszesse recht erfolgreich ausbreiten können. Es ist sehr schwer, alles vorherzusehen. Die Chirurgen haben jedoch wohl versucht, ihr Bestes zu geben. Verstehen Sie mich nicht falsch, aber es ist für einen Nicht-Mediziner sehr schwierig, den Mechanismus der Niederlage und Ausbreitung der Bauchfellentzündung zu erklären, damit er zumindest etwas versteht. Dies ist das erste, was. Zweitens könnte eine Verschlimmerung der Pankreatitis aufgrund eines Ernährungsfehlers beginnen. Hier lohnt es sich nicht, die Schuld auf die Ärzte zu verlagern. Wenn Sie sicher sind, dass mit der Ernährung alles in Ordnung war, besteht die Möglichkeit, dass eine oder mehrere Arterien, die die Bauchspeicheldrüse versorgen, verstopft sind und sich infolgedessen eine Organnekrose (Nekrose) entwickelt hat. Auch in diesem Fall beschuldigen Sie nicht die Ärzte. Zu Ihrer Frage zu AIDS: AIDS wird durch ein Virus verursacht, für das es keinen Impfstoff gibt. Dieser Impfstoff kann nicht gefunden werden. Es gibt eine Pest, Pocken, aber AIDS nicht. Pankreasnekrose, Myokardinfarkt stammt aus einer ganz anderen Serie. Wenn, verzeihen Sie mir, jemandem den Kopf abzuschneiden, werden wir der modernen Medizin nicht die Schuld geben, dass sie bis jetzt nicht gelernt hat, ihren Kopf zu nähen, weil wir verstehen, dass dies unmöglich ist. Verstehen Sie die Tatsache, dass Pankreasnekrose eine äußerst schwere Krankheit mit einer hohen Sterblichkeitsrate ist. Es tut mir sehr leid für Sie und Ihren Vater, aber beeilen Sie sich nicht, zu Schlussfolgerungen zu gelangen, machen Sie es richtig. Viele Grüße, Kardiologe.

Wie wird eine Pankreasbiopsie durchgeführt, Merkmale des Verfahrens

Eine Biopsie der Bauchspeicheldrüse ist eine wichtige diagnostische Studie, da die Bauchspeicheldrüse (RV) das wichtigste Organ im Verdauungs- und Hormonsystem ist. Die Bauchspeicheldrüse scheidet lebenswichtige Hormone und Enzyme aus, die an Stoffwechsel- und Verdauungsprozessen beteiligt sind.

In dieser Hinsicht sind Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse lebensbedrohliche Zustände, die eine sofortige Therapie erfordern..

Die zuverlässigsten Methoden zur Bestimmung des Zustands der Bauchspeicheldrüse umfassen die Beurteilung des Hormonspiegels und der Pankreasenzyme im Blut, den Ultraschall des Organs und die Biopsie der Bauchspeicheldrüse.

Was ist Pankreasbiopsie?

Die Pankreasbiopsie bezieht sich auf invasive Diagnosemethoden (invasive Verfahren werden als medizinische Verfahren bezeichnet, bei denen die Haut oder die Schleimhäute durchdrungen werden). Daher sollte das Verfahren nur nach Anweisung eines Arztes in einem gastrologischen, onkologischen oder chirurgischen Krankenhaus durchgeführt werden.

Um das Risiko von Komplikationen zu verringern und die Genauigkeit der Materialprobenahme zu erhöhen, wird eine Pankreasbiopsie unter Ultraschallkontrolle durchgeführt.

Bei der Durchführung einer Biopsie der Bauchspeicheldrüse verwendet der Arzt spezielle Biopsienadeln, um eine Probe des Gewebes der Bauchspeicheldrüse zur Untersuchung zu entnehmen. In Zukunft werden die erhaltenen Proben an das Labor geschickt, wo sie gefärbt und unter einem Mikroskop untersucht werden..

Falls angezeigt, können zusätzlich immunhistochemische Untersuchungen mit speziellen Reagenzien durchgeführt werden.

Die Ergebnisse der Biopsie werden in Kombination mit den Indikatoren anderer Studien interpretiert, daher sollte sich der behandelnde Arzt auch mit der Dekodierung befassen..

Die Hauptindikation für die Durchführung einer Pankreasbiopsie ist das Vorhandensein eines Pankreastumors beim Patienten..

Mit einer Biopsie der Bauchspeicheldrüse können Sie außerdem Folgendes feststellen:

  • Stadium des Neoplasmas,
  • Vorhandensein einer Tumorinvasion in nahegelegene Gewebe (Grad der Tumorinvasivität),
  • Metastasierungsrisiko.

Mit einer Biopsie können Sie auch eine Prognose erstellen und die effektivste Therapie auswählen.

Eine Biopsie der Bauchspeicheldrüse ermöglicht Ihnen:

  • die histologische Zusammensetzung des Pankreasgewebes zu bewerten;
  • Beurteilung des Zustands von Organzellen und ihrer Fähigkeit, Enzyme und Hormone zu produzieren;
  • maligne Zellen in der erhaltenen Gewebeprobe identifizieren;
  • das Risiko der Entwicklung von Pankreas-Neoplasien einschätzen;
  • Differenzialdiagnose zwischen verschiedenen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse durchzuführen.

Indikationen für eine Pankreasbiopsie

Die Hauptindikation für eine Prostata-Biopsie ist der Verdacht auf einen bösartigen Tumor..

In den meisten Fällen kann Bauchspeicheldrüsenkrebs die Symptome einer pseudotumorösen chronischen Pankreatitis über einen langen Zeitraum nachahmen. Die Differentialdiagnose zwischen chronischer Pankreatitis und einem Tumor ist oft äußerst problematisch, und eine Biopsie ist der einzige Weg, um verlässliche Informationen zu erhalten.

Die Indikationen für eine Pankreasbiopsie sind:

  • Verdacht auf das Vorhandensein von Pankreastumoren beim Patienten;
  • die Notwendigkeit einer Differentialdiagnose zwischen malignen und benignen Tumoren sowie Neoplasien und pseudotumoröser chronischer Pankreatitis;
  • die Notwendigkeit, die Schwere einer chronischen Pankreatitis zu diagnostizieren;
  • Nichtinformativität anderer nicht-invasiver Diagnosemethoden (Ultraschall des Organs, klinische Analysen usw.);
  • die Notwendigkeit, Entscheidungen über das Halten oder Entfernen eines Teils der Bauchspeicheldrüse zu treffen (Pankreasresektion).

Die Pankreaskrebsbiopsie ist die effektivste und zuverlässigste Diagnosemethode.

Pankreasbiopsie - Kontraindikationen

Eine Pankreasbiopsie wird nicht durchgeführt, wenn der Patient:

  • schwere Blutgerinnungsstörungen;
  • schwere somatische Pathologien im akuten Stadium.

Lesen Sie auch zum Thema

Auch bei schwangeren Frauen ist eine Biopsie kontraindiziert. Bei Kindern wird eine Pankreasbiopsie nur durchgeführt, wenn dies unbedingt erforderlich ist..

Arten der Pankreasbiopsie

Derzeit werden die folgenden Arten von Biopsien verwendet:

  • intraoperativ;
  • laparoskopisch;
  • perkutan;
  • endoskopisch.

Bei intraoperativen Biopsien wird das Pankreasgewebe direkt während einer offenen Operation am Organ entnommen. Am häufigsten wird diese Art der Diagnose verwendet, wenn Material aus dem Schwanz der Bauchspeicheldrüse entnommen werden muss..

Die intraoperative Biopsie kann mit folgenden Methoden durchgeführt werden:

  • direkt - Diese Biopsiemethode ist möglich, wenn der Patient einen großen oberflächlichen Tumor am oberen oder unteren Rand der Drüse hat. Diese Art der Biopsie erfolgt durch einen Einschnitt in die vordere Bauchdecke. Eine spezielle Nadel oder Pistole wird verwendet, um Biopsiematerial zu sammeln.
  • transduodenal - die Studie wird durch den Zwölffingerdarm durchgeführt. Verwenden Sie zum Durchstechen des Tumors eine lange, dünne Nadel, die an eine 10-ml-Spritze mit bis zu 4 ml Luft angeschlossen ist.

Der am wenigsten traumatische und häufig verwendete Test ist eine perkutane Pankreasbiopsie. Meist wird eine Feinnadel-Aspirationsbiopsie verwendet, aber auch eine Trepanobiopsie kann verschrieben werden.

Die Nadel wird unter örtlicher Betäubung durch einen kleinen Einschnitt in die Haut eingeführt. Die Biopsie wird mittels Ultraschall oder CT überwacht.

Bei der Feinnadelbiopsie werden Organzellen und bei der Trepanobiopsie eine Gewebesäule erhalten.

Es ist zu beachten, dass eine solche Biopsie auch zu therapeutischen Zwecken verwendet werden kann, um Zysten, Abszesse usw. zu entwässern..

Laparoskopische Biopsien werden unter Verwendung eines Endoskops durchgeführt und werden verwendet, wenn der Patient volumetrische Pseudozysten oder Abszesse, Bauchspeicheldrüsenkrebs oder schwere Pathologien der Gallenwege hat.

So bereiten Sie sich auf Ihre Biopsie vor

Vor dem Termin einer Biopsie wird der Patient einer umfassenden Untersuchung unterzogen:

  • allgemeine Analyse von Blut und Urin;
  • biochemische Blutuntersuchungen;
  • Koagulogramm;
  • Ultraschall der Bauchspeicheldrüse;
  • Allergietests für Anästhetika zur Biopsie (nach Indikationen);
  • Schwangerschaftstest (für Frauen im gebärfähigen Alter).

12 Stunden vor dem Eingriff sollte das Rauchen ausgeschlossen werden..

Für drei bis vier Tage wird empfohlen, die Einnahme von alkoholischen Getränken auszuschließen und eine leichte Diät einzuhalten (die Einnahme von gebratenen, würzigen, fettigen, geräucherten usw. auszuschließen)..

Zusätzlich sollten Sie drei Tage vor der Biopsie der Bauchspeicheldrüse alle Lebensmittel aus der Ernährung entfernen, die zu einer erhöhten Gasproduktion und Blähungen führen können (Sie sollten die Aufnahme von rohem Gemüse, Hülsenfrüchten, fetthaltigen Milchprodukten und Schwarzbrot ausschließen)..

Falls erforderlich, werden Medikamente zur Verringerung der Blähungen drei bis vier Tage vor der Biopsie verschrieben..

Pankreasbiopsie - wie und wie lange sie im Krankenhaus sind

Unmittelbar vor dem Eingriff behandelt der Arzt die Biopsiestelle mit Antiseptika und führt eine Lokalanästhesie durch. Eine Pankreasbiopsie kann bei Vollnarkose durchgeführt werden, wenn dies angezeigt ist.

Zur Vorbeugung von Blutungen wird dem Patienten gegebenenfalls Dicinon verabreicht.

Um die Genauigkeit des Verfahrens zu erhöhen und das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern, wird eine Pankreasbiopsie unter Ultraschallführung durchgeführt.

Nach der Bearbeitung des Biopsiebereichs und der Anästhesie führt der Arzt unter der Kontrolle von Ultraschall (oder CT) eine spezielle Biopsienadel ein und entnimmt das Gewebe des Pankreastumors. Danach kann eine antiseptische oder antibiotische Spülung durch die Biopsienadel durchgeführt werden..

Lesen Sie auch zum Thema

Der gesamte Vorgang dauert etwa fünfzehn Minuten..

Die Aspirationsbiopsie ist gut verträglich und verursacht selten Nebenwirkungen. In seltenen Fällen können Komplikationen aufgrund von Gefäßschäden auftreten.

Falls angezeigt, kann anstelle einer Aspirationsbiopsie Folgendes durchgeführt werden:

  • endoskopische retrograde Cholangiopankreatographie (ERCP). Bei diesem Verfahren wird ein flexibler Schlauch mit einer Kamera (Endoskop) durch den Mund in den Dünndarm (bis zur Bauchspeicheldrüse) eingeführt. Mit diesem Verfahren können Sie das Organ fotografieren und gleichzeitig eine Biopsie durchführen.
  • endoskopische Ultraschalluntersuchungen. Bei dieser Technik sowie bei der ERCP wird ein Endoskop in die Bauchspeicheldrüse eingeführt. Danach wird der Ort der tumorartigen Formation mit einem Ultraschallsensor erfasst und eine Probe des Tumorgewebes mit einer Biopsienadel entnommen..
  • laparoskopische Untersuchungen. Bei laparoskopischen Untersuchungen wird das Endoskop durch einen kleinen Einschnitt in die Bauchdecke eingeführt. Während der Untersuchung kann der Arzt das Organ untersuchen und den Ort und das Ausmaß des Tumors beurteilen. Danach wird Gewebe für die Forschung entnommen..

Die während einer Biopsie der Bauchspeicheldrüse entnommenen Gewebe werden zur weiteren histologischen oder immunhistochemischen Untersuchung an das Labor geschickt.

Pankreasbiopsie - Folgen und Leben danach

Falls angezeigt, kann der Patient für 24-48 Stunden auf parenterale Ernährung umgestellt werden.

In Zukunft muss der Patient die Pevzner-Diät Nr. 5p strikt befolgen. Die Diät wird mindestens einen Monat lang befolgt, während auf Empfehlung eines Gastroenterologen die Diät allmählich erweitert wird.

Das Essen sollte fünf- bis sechsmal täglich in fraktionierten Portionen in matschiger oder geriebener Form eingenommen werden. Das Essen muss warm sein.

Zusätzlich nach einer Biopsie der Bauchspeicheldrüse Sandostatin (das Medikament blockiert die Produktion von Pankreasenzymen, wodurch ein funktioneller Rest des Organs entsteht) und Cerucal.

Es wird empfohlen, einige Tage nach der Entlassung das Halbbettregime einzuhalten. Während des Monats wird empfohlen, körperliche Aktivität zu vermeiden. Sie sollten sich auch weigern, alkoholische Getränke einzunehmen.

Komplikationen nach Pankreasbiopsie

Am häufigsten wird eine Pankreasaspirationsbiopsie gut vertragen. Vorbehaltlich aller Regeln der Vorbereitung und weiteren Genesung treten selten Komplikationen auf..

Am häufigsten können sich Komplikationen nach einer Pankreasbiopsie manifestieren:

  • fieberhafte Symptome;
  • die Schwäche;
  • Bauchschmerzen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Schüttelfrost;
  • Schwindel.

Um das Risiko von Komplikationen zu verringern, sollte die Pankreasbiopsie nur von qualifizierten Fachleuten unter Aufsicht von Ultraschall, CT usw. durchgeführt werden..

Pankreasbiopsie - Preis

Die Preise für das Verfahren hängen von der Wohnregion des Patienten sowie der Art der Organbiopsie ab.

In Moskau kostet eine Pankreasbiopsie durchschnittlich 1300 Rubel. In den Regionen sind die Preise niedriger - ab 800 Rubel.

Bewertungen über Bauchspeicheldrüsenchirurgie

Überprüfungen von Orten, an denen Bauchspeicheldrüsenoperationen durchgeführt werden

Guten Tag!
Ich schreibe Ihnen mit einer Frage über die Möglichkeit einer Behandlung in Ihrem Zentrum meiner Mutter (60 Jahre alt). Wir kommen aus anderen Städten (Krasnodar Territory). Im April 2017 wurde bei ihr das maligne C56-Neoplasma des Eierstocks T3 NX M0, Aszites, diagnostiziert. Zustand nach Laparozentese, Klasse II. GR.

Am 04.09.2017 begannen Beschwerden in allen Teilen des Bauches, eine Vergrößerung des Bauches, allgemeine Schwäche und Erbrechen zu stören. 04/12/2017 Sie wurde in die chirurgische Abteilung des Zentralen Regionalkrankenhauses am Wohnort (Ust-Labinsk) aufgenommen, wo sie sich einer zusätzlichen Untersuchung unterzog: Ultraschall über... - Show

P vom 18.04.17 - Ultraschallzeichen diffuser Veränderungen in Leber und Bauchspeicheldrüse. Hepatomegalie. Fetthepatose. Indirekte Anzeichen einer chronischen Pankreatitis. Ultraschall OMT vom 19.04.2017 - Endometriumhyperplasie in den Wechseljahren, Anzeichen einer Zervizitis, Fokusbildung aus dem rechten Eierstock, freie Flüssigkeit im kleinen Becken. FGDS vom 17.04.2017 - Refluxösophagitis, Gastritis. R OGK vom 21.04.2017 - Lungen ohne Pathologie. Durchgeführte Laparozentese. QI - Mesothelzellen mit Anzeichen von Atypie.

Zur weiteren Prüfung und Festlegung der Managementtaktiken an den DPO-CODE Nr. 1 (Regional Oncological Dispensary, Krasnodar) gesendet.

Nachteile QI-CODE vom 24.04.17 - eine große Anzahl von Elementen aus Blut und Grundnahrungsmitteln. Entzündung, Mesothelzellen mit Anzeichen von dystrophischen und reaktiven Veränderungen.
Ultraschall OMT vom 24.04.17 - Bildung in den rechten Gliedmaßen (Susp. BI), Hyperplasie, strukturelle Veränderungen im Endometrium, Beckenhydroperitoneum.
Ultraschall des OBP vom 24.04.17 - diffuse Veränderungen in Leber und Bauchspeicheldrüse, Hydroperitoneum.
CT OMT, OBP, OGK vom 24.04.17 - Peritonealkarzinomatose mit strukturell verändertem Uterus und Bereich der Gliedmaßen. Hydroperitoneum. Diffuse Veränderungen in Leber und Bauchspeicheldrüse.
Angesichts des Schmerzsyndroms von 7-8 Punkten gemäß VAS, das durch die Einnahme von NSAIDs nicht gestoppt werden kann, wurde die Patientin ins Krankenhaus eingeliefert und in der gynäkologischen onkochirurgischen Abteilung untersucht und behandelt..

Am 27.04.17 wurde eine Peritonealdrainage durchgeführt. Douglas Raumpanne.
QI vom 28.04.17 - Komplexe dystrophisch veränderter Zellen adenogener MF.

VK vom 28.04.17 Die äußeren Geschlechtsorgane sind korrekt entwickelt. Die Harnröhre und die paraurethralen Drüsen waren unauffällig. Die Vaginalschleimhaut ist rosa, sauber. Der Gebärmutterhals ist zylindrisch und sauber. Der Körper der Gebärmutter ist etwas größer als normal, dicht und beweglich. Aufgrund von Karzinomatose und Aszites ist es nicht möglich, die Gliedmaßen abzutasten. Der Ausfluss ist schleimig. Freie Gewölbe.

VK-Entscheidung vom 28.04.17 - Durchführung der PCT in der 10. Onkologieabteilung.
Ultraschall 05/02/17 - in der Bauchhöhle schalltote Flüssigkeit in Maßen. Mehrere Tumorimplantate bis zu 10 mm am Peritoneum und an den Darmschleifen. Vor den Darmschleifen 8 mm.

Der 02.05.17 wurde zur Behandlung in die 10. Onkologieabteilung aufgenommen. War vom 01.05.17 bis 05.05.17 in Behandlung.
Chemotherapie durchgeführt:
Beginn des Chemotherapiekurses: 05.03.17, Enddatum 04.05.17, 1. Kurs.
Art der Chemotherapie: therapeutisch: Monochemotherapie.
Chemotherapiemethoden:
-zytostatische Therapie;
-begleitende Therapie;
- A25.30.033 LP mit malignem Neoplasma.
-Cisplatin - 75 mg / m2 IV-Kappe. 1 Tag
Begleittherapie
Behandlungsintervall 21 Tage.

Nach der ersten Chemotherapie besserte sich sein Zustand. Der Bauch nahm ab, die Schmerzen verschwanden, der Appetit trat auf, das Erbrechen hörte praktisch auf. Es trat jedoch ein trockener Husten auf.

Abends am 18.05.2017 stieg die Temperatur auf 37,4.
Am 19.05.2017 riefen sie den diensthabenden Therapeuten ins Haus (verschriebener Ascoril-Hustensaft: (((((()). Als sie merkten, dass etwas nicht stimmte. Rief einen anderen Therapeuten aus einer Privatklinik an. Nachdem ich auf die Lunge gehört hatte, hörte ich nicht die richtige Lunge Röntgen.
Röntgenergebnis vom 19.05.17 - In der rechten Lunge wird eine homogene Verdunkelung bis zur Höhe des vorderen Segments der III-Rippe festgestellt. Schlussfolgerung: rechtsseitiger Hydrothorax, rechtsseitige i / lobare Pneumonie?

19.05.2017 - 23.05.2017 Krankenhausaufenthalt am Wohnort im Central District Hospital.
Am 19. Mai 2017 wurde eine Pleurapunktion durchgeführt.
Nach der Pleurapunktion wurde eine Kontrollröntgenaufnahme durchgeführt: Die Flüssigkeitsmenge in der Pleurahöhle nahm ab. Lungen ohne fokale Pathologie. Das Herz ist größer.
Pleurafluidanalyse - atypische Zellen gefunden.

24.05.2017 wurde in die 10. Onkologische Abteilung für den 2. Kurs der Chemotherapie aufgenommen.
Chemotherapie durchgeführt:
Beginn des Chemotherapiekurses bei Entlassung: 24.05.17, Enddatum 26, 2. Kurs. (Tatsächlich war ich erst am 24.05.17, ich wurde am selben Tag wegen fehlender freier Plätze entlassen)
Art der Chemotherapie: therapeutisch: Monochemotherapie.
Chemotherapiemethoden:
-zytostatische Therapie;
-begleitende Therapie;
- A25.30.033 LP mit malignem Neoplasma.
-Cisplatin - 75 mg / m2 IV-Kappe. 1 Tag
Begleittherapie
Behandlungsintervall 21 Tage.

Der 2. Verlauf der Chemotherapie ist schwer zu tolerieren (Appetitlosigkeit, sehr häufiges Erbrechen).

Der 3. Chemotherapiekurs war für den 14. Juni 2017 geplant.

Am 25.05.17 wurde ein örtlicher Therapeut zur Beobachtung zu Hause gerufen - er weigerte sich zu schauen und zuzuhören und erklärte, dass sie schwer sei und nichts ihr helfen könne:

29.05.17 Wir rufen einen Therapeuten aus einer Privatklinik an. Bei der Untersuchung hört er den unteren Teil der rechten Lunge nicht. Richtet sich zum Röntgen.
Röntgenergebnisse vom 29.05.17 - Rechts sind Bereiche mit linearer Fibrose von der Wurzel zu sehen. Die Wurzeln sind strukturell. Rechts sind die Nebenhöhlen ausgelöscht, der Grad der Exsudation wird auf Höhe des vorderen Segments der VI-Rippe bestimmt.

Derzeit zu Hause behandelt: Veroshpiron, Furosemid, Asparkam.

Es bestehen Zweifel an der Richtigkeit der Diagnose, da am 26.04.2017 (Abschluss der klinischen Konferenz: chirurgische Behandlung angezeigt) der Operationstermin am 05.03.2017 festgelegt wurde. Und am 28.04.17 lehnten Ärzte die Operation abrupt ab.
Könnte es Krebs geben, nicht an den Eierstöcken, sondern an etwas anderem? Nach dem CI vom 28.04.17 wurden Komplexe von dystrophisch veränderten adenogenen Krebszellen gefunden. Und CA-125 (26.04.17) ist nicht so hoch - 314.

Wir haben große Angst, dass wir noch einmal aus der Lunge pumpen müssen. Im Zentralen Regionalkrankenhaus am Wohnort können sie nur abpumpen und wollen sich nicht um uns kümmern. Sie erklären, dass Sie ihr auf keinen Fall helfen können und wir uns damit abfinden müssen. Die Anweisung an Krasnodar, mit der Lunge umzugehen, wird kategorisch nicht gegeben.

Bitte erwägen Sie die Möglichkeit, meine Mutter in Ihrem Zentrum zu behandeln..

Pankreasbiopsie: Wie eine Punktion unter Ultraschallführung durchgeführt wird?

Die Biopsie ist die genaueste Methode zum Nachweis maligner Neoplasien in inneren Organen und zur Diagnose von Metastasen. Das Verfahren hilft bei der Bestimmung des Krankheitsstadiums und der Schwere des onkologischen Prozesses.

Wenn es um die Bauchspeicheldrüse geht, wird die Biopsie zusammen mit Ultraschall, Computer, Magnetresonanztomographie und Positronenemissionstomographie erfolgreich durchgeführt. Wenn andere diagnostische Methoden helfen, eine Diagnose nur mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit zu erstellen, ermöglicht eine Biopsie der Bauchspeicheldrüse, das Bild zu klären und ein endgültiges Urteil zu fällen.

Für die Studie verwenden Ärzte zusätzliche Kontrollgeräte, dies sind Computertomographen, Laparoskope und Ultraschallscanner. Die Geräte gewährleisten die Sicherheit des Patienten, ohne darauf zu vertrauen, beginnen Ärzte niemals mit dem Eingriff.

Da das biologische Material einem inneren Organ entnommen wird, ist die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen und Schäden nicht ausgeschlossen. Wenn ein bestimmter Bereich der Bauchspeicheldrüse diagnostiziert werden muss, kann nur dank der genannten Geräte sichergestellt werden, dass die Nadel genau am richtigen Ort getroffen wird.

Die Kosten des Verfahrens hängen direkt von der Diagnosemethode, der Region und der medizinischen Einrichtung ab, in der es durchgeführt wird. Die Biopsiepreise beginnen bei 1300 russischen Rubel.

Möglichkeiten zur Durchführung des Verfahrens

Indikationen für eine Biopsie sind starke Schmerzen im Epigastrium, dem rechten Hypochondrium, die dem Rücken verabreicht werden können. Das Schmerzsyndrom ist mit einer Kompression der Nervenstämme, einer Verstopfung der Wirsung, Gallenwegen und Peritonealphänomenen verbunden, die durch eine Verschärfung des Entzündungsprozesses in der Bauchspeicheldrüse verursacht werden.

Wenn sich der Schmerz verschlimmert, verbindet sich auch Gelbsucht mit den Symptomen, es wird eines der Hauptzeichen der Onkologie, aber fast immer ist dieses Symptom später als Gewichtsverlust und dyspeptische Symptome.

Wie wird eine Pankreasbiopsie durchgeführt? Basierend auf der Forschungstechnik ist es üblich, vier Methoden zur Probenahme von biologischem Material zu unterscheiden: intraoperativ, laparoskopisch, perkutan, endoskopisch.

Wenn das Material während eines offenen chirurgischen Eingriffs an der Bauchspeicheldrüse entnommen wird, spricht man von einer intraoperativen Biopsie. Diese Forschungsmethode wird gewählt, wenn Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass eine Probe aus dem Schwanz oder Körper eines Organs entnommen wird. Das Verfahren wird berücksichtigt:

  • schwierig;
  • traumatisch;
  • relativ gefährlich.

Um Biomaterial aus einem bestimmten Bereich der Bauchspeicheldrüse zu sammeln und die Bauchhöhle auf Metastasen zu untersuchen, praktizieren Chirurgen die laparoskopische Methode.

Die Studie ist relevant für onkologische Erkrankungen, für die Diagnose von volumetrischen Flüssigkeitsneoplasmen hinter dem Peritoneum im akuten Verlauf einer Pankreatitis, Herden einer fetthaltigen Pankreasnekrose (wenn das Gewebe der Bauchspeicheldrüse absterbt).

Die Punktion der Bauchspeicheldrüse nach der perkutanen Methode wird auch als Feinnadel-Aspirationsbiopsie bezeichnet.

  1. ist so genau wie möglich;
  2. ermöglicht es Ihnen, Pankreatitis vom onkologischen Prozess zu unterscheiden;
  3. Die Punktion der Bauchspeicheldrüse erfolgt unter Ultraschallkontrolle.

Die Methode wird nicht angewendet, wenn der Tumor weniger als zwei Zentimeter groß ist, da es äußerst schwierig ist, in ihn einzudringen. Außerdem wird die perkutane Methode vor der bevorstehenden chirurgischen Behandlung (Bauchoperation) nicht empfohlen. Die Visualisierung unter der Kontrolle von CT und Ultraschall ist ein klares Plus des Verfahrens.

Die perkutane Methode kann in etwa 70-95% der Fälle eine Onkologie zeigen, und es ist auch möglich, dass während der Manipulation Folgendes auftritt:

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit dem Problem der DIABETES. Es ist beängstigend, wenn so viele Menschen sterben und noch mehr aufgrund von Diabetes behindert werden..

Ich beeile mich, die guten Nachrichten bekannt zu geben - das Endokrinologische Forschungszentrum der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften hat es geschafft, ein Medikament zu entwickeln, das Diabetes mellitus vollständig heilt. Im Moment nähert sich die Wirksamkeit dieses Arzneimittels 100%.

Eine weitere gute Nachricht: Das Gesundheitsministerium hat die Verabschiedung eines speziellen Programms erreicht, nach dem die gesamten Kosten des Arzneimittels erstattet werden. In Russland und den GUS-Ländern können Diabetiker das Medikament bis zum 6. Juli KOSTENLOS erhalten!

  • Implantationsmetastasen;
  • Aussaat der Bauchhöhle;
  • andere Komplikationen.

Wenn eine Pankreaszyste oder ein anderes Neoplasma klein oder tief in der Bauchspeicheldrüse ist, gibt es einen Hinweis auf eine endoskopische Biopsie, ein anderer Name für das Verfahren ist die transduodenale Biopsie. Dabei wird ein spezielles Gerät mit einer Kamera durch den Zwölffingerdarm in den Kopf der Bauchspeicheldrüse eingeführt.

In jüngerer Zeit haben Ärzte genau eine Feinnadel-Aspirationsbiopsie gewählt, für deren Durchführung eine Punktion der Bauchspeicheldrüse mit einer Biopsiepistole durchgeführt wird, am Ende des Röhrchens befindet sich ein kleines Messer.

Das Instrument ermöglicht die Entnahme von Geweben des betroffenen Organs mit minimalem Risiko für den Patienten.

Wie man sich vorbereitet, erholt

Wie wird eine Pankreasbiopsie durchgeführt? Sie beginnen mit der Vorbereitung auf die Manipulation. Lebensmittel, die eine erhöhte Blähung hervorrufen können, sollten in ein paar Tagen von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Vollmilch, rohes Gemüse, Hülsenfrüchte und Roggenbrot werden vom Menü gestrichen.

Die Studie wird ausschließlich nach Erhalt der Ergebnisse von Labortests durchgeführt, einschließlich: allgemeiner Urinanalyse, Urinanalyse auf Zucker, Blutuntersuchung, Blutplättchenbestimmung, Blutungszeit, Gerinnbarkeit, Prothrombinindex. Bei schweren Blutgerinnungsstörungen, einem schwerwiegenden Zustand des Patienten, ist die Probenahme von Material strengstens untersagt und wird bis zur Wiederherstellung übertragen.

Es ist auch notwendig, sich moralisch auf die Intervention vorzubereiten. Die Mehrheit der Patienten benötigt dringend einfache moralische Unterstützung von ihren Mitmenschen, nahen und verwandten. Eine Biopsie ist in der Tat der gleiche chirurgische Eingriff, nicht jeder ist darauf gestoßen und weiß, wie man sich verhält.

Der Bauch ist der ungeschützteste Teil des menschlichen Körpers, der Patient fühlt sich beim Warten auf eine Injektion am unwohlsten. Aus diesem Grund können einige Patienten nicht auf eine Prämedikation verzichten, die Folgendes beinhaltet:

  1. Relanium;
  2. Beruhigungsmittel;
  3. Seduxena.

Solche Mittel lindern Schmerzen, können helfen, Stress und Angst vor dem Eingriff zu überwinden..

Wenn während einer Bauchoperation eine Biopsie durchgeführt wird, wird der Patient auf eine Intensivstation gebracht, um seine Gesundheit zu stabilisieren. Dann muss er in die chirurgische Abteilung gebracht werden, wo er bis zu seiner Genesung unter ärztlicher Aufsicht bleibt..

Bei Verwendung der Feinnadelaspirationsmethode muss die Person nach dem Eingriff etwa zwei Stunden lang überwacht werden. Vorbehaltlich der Stabilisierung seines Zustands darf er am selben Tag nach Hause gehen, der Patient muss von einem seiner Verwandten begleitet werden, während das Fahren verboten ist..

Für einige Zeit nach der Biopsie ist Folgendes zu unterlassen:

  • harte körperliche Arbeit (auch aus dem Sport);
  • alkoholische Getränke trinken;
  • Rauchen.

Häufig tolerieren normalerweise alle Patienten diese Methode zur Untersuchung der Bauchspeicheldrüse. Wie die Übersichten zeigen, sind Schäden an kleinen Blutgefäßen, Blutungen, die Bildung falscher Zysten, Fisteln und das Auftreten von Peritonitis nicht ausgeschlossen. Um solche unangenehmen und gefährlichen Folgen zu vermeiden, sollten Sie sich nur an vertrauenswürdige medizinische Einrichtungen wenden..

Informationen zur Biopsie finden Sie im Video in diesem Artikel.