Kochen von Mahlzeiten und Beilagen aus Müsli, Hülsenfrüchten und Nudeln

Abschnitte: Technologie

Professionelles Modul: PM. 02. Kochgeschirr und Beilagen aus Müsli, Hülsenfrüchten und Nudeln, Eiern, Hüttenkäse, Teig.

  • pädagogisch - die Zubereitung und Lieferung von Gerichten und Beilagen aus Getreide, Hülsenfrüchten und Nudeln zu studieren;
  • Entwicklung - Förderung der Entwicklung sozialer und kommunikativer Qualitäten der Studierenden; unabhängige Aktivitäten entwickeln;
  • pädagogisch - um den Schülern die richtige Verhaltenskultur im Klassenzimmer und das Interesse am zukünftigen Beruf zu vermitteln.

Unterrichtsart: kombiniert.

Unterrichtstyp: Neues Material lernen.

1. Organisations- und Motivationsphase.

1.1. Vorläufige Bestimmung des Wissensstands und der Motivation der Schüler (Lehrbuch, Blatt mit Aufgabe 1.1).

2. Organisation der unabhängigen Arbeit von Studenten zu Themen (Lehrmaterial, Blatt mit Aufgabe 2.1).

2.1. Eigenschaften von Hauptgerichten aus Gerichten und Beilagen aus Müsli, Hülsenfrüchten und Nudeln.

2.2. Zeigen von Videos mit der Technologie des Kochens von zweiten Gängen aus Müsli, Hülsenfrüchten und Nudeln.

3. Fassen Sie die Lektion zusammen.

3.1. Überprüfung des Assimilationsgrades des Materials (Blätter mit Aufgabe 3.1).

3.2. Präsentation von Gerichten und Beilagen aus Müsli, Hülsenfrüchten und Nudeln.

3.3. Bewertung von Lehrmitteln und Lehreraktivitäten (Unterrichtstagebuch).

Getreide, Hülsenfrüchte und Nudeln sind trockene Lebensmittel und werden in der trockenen Speisekammer aufbewahrt. Getreidemahlzeiten sind eine wichtige Quelle für Kohlenhydrate und Proteine. Beispielsweise deckt eine Portion Buchweizenbrei (Ausbeute 225 g) 16% des täglichen Bedarfs an Kohlenhydraten und 12 bis 14% an Protein. Getreideproteine ​​sind jedoch defekt, sie werden mit Milch, Hüttenkäse, Eiern usw. kombiniert. Gerichte aus Getreide, Hülsenfrüchte werden als kalorienreich eingestuft. Eine Portion Krümelbrei mit Butter (225 g Ausbeute) enthält 225–325 kcal. Ein Teil gekochter Erbsen (Ausbeute 215 g) enthält etwa 20 g Protein, d.h. 25% des Tagesbedarfs. Erbsenproteine ​​sind arm an schwefelhaltigen Aminosäuren, aber in Kombination mit Fleisch wird dieser Mangel ausgeglichen. Bohnengerichte enthalten B- und PP-Vitamine. Gekochte Nudeln sind eine Quelle für Kohlenhydrate und Eiweiß. Der biologische Wert ihrer Proteine ​​steigt mit der Zugabe von Käse, Hüttenkäse, Eiern und Fleischprodukten.

Bei der Verwendung von Getreide, Hülsenfrüchten und Nudeln als Beilagen wird nicht nur die chemische Zusammensetzung berücksichtigt, sondern auch deren Geschmackskombination. Getreidebeilagen passen nicht gut zu Fisch, außer Buchweizenbrei, der als Beilage für gebratenen Fisch serviert wird. Reisbeilagen eignen sich eher für Lammgerichte mit gekochtem Hühnchen. Bohnen passen gut zu Lammgerichten; Pasta ist eine vielseitige Beilage. Serviertemperatur von Geschirr und Beilagen von Geschirr und Beilagen aus Müsli, Hülsenfrüchten und Nudeln - 65-70 0 С.

Haferbrei kann aus jeder Art von Müsli gekocht werden. Sie werden in Wasser, Milch oder einer Mischung aus Milch und Wasser gekocht. Je nach Konsistenz wird der Brei in Krümel, Viskose und Flüssigkeit unterteilt, abhängig vom Verhältnis von Getreide und Flüssigkeit zum Kochen.

Während des Kochvorgangs nehmen Getreide und Nudeln aufgrund der Gelatinierung von Stärke eine große Menge Wasser auf. Für die Gelatinierung von Stärke wird eine bestimmte Menge Wasser benötigt: Buchweizen - 200%, Hirse - 250%, Reis - 300%, Perlgerste - 400%, Nudeln - 250%. Um bröckeliges Getreide zu erhalten, nehmen Sie weniger Wasser: für Buchweizen - 150%, Hirse - 170%, Perlgerste - 240% usw..

Um einen bestimmten Feuchtigkeitsgehalt des Breis zu erhalten, muss das Verhältnis von Flüssigkeit und Getreide sorgfältig beobachtet werden. Das Volumen der Kochutensilien (Töpfe, Töpfe) sollte gemessen werden. Verwenden Sie besser Dampfkessel oder indirekt beheizte Kessel.

Müsli zum Kochen vorbereiten.

Vor der Wärmebehandlung werden Getreide sortiert, ungebrochene Körner und andere Verunreinigungen abgetrennt, und kleine und zerkleinerte Getreide werden durch ein Sieb gesiebt, um die Qual zu entfernen, die dem Brei einen unangenehmen Geschmack und eine verschmierte Konsistenz verleiht, und gewaschen. Hirse wird besonders gründlich gewaschen, um die Qualen zu entfernen, die dem Getreide einen bitteren Geschmack verleihen.

Beim Waschen von Getreide wird ein Teil des Wassers (10–20%) absorbiert. Dies muss bei der Berechnung des Verhältnisses von Wasser zu Getreide berücksichtigt werden. Waschen Sie die Grütze in warmem Wasser (2-3 Liter pro 1 kg Getreide). Hirse, Reis und Perlgerste werden zuerst mit warmem (40 ° C) und dann heißem (60-70 ° C) Wasser gewaschen, Gerste - nur warm (2-3 Liter Wasser pro 1 kg Getreide). Spülen Sie die Grütze 2-3 Mal ab und wechseln Sie jedes Mal das Wasser.

Buchweizen und Getreide aus zerkleinerten Körnern sowie zerkleinertes Getreide können nicht gewaschen werden, da dies die Konsistenz und den Geschmack des Breis negativ beeinflusst. Buchweizen wird an frittierte und rohe Lebensmittelunternehmen geliefert. Kürzlich wurde Buchweizen geliefert, der zuvor einer hydrothermalen Behandlung unterzogen wurde, wodurch die Garzeit von Brei verkürzt wird.

Wenn rohes Getreide ankommt, wird es gebraten, um das Kochen zu beschleunigen. Legen Sie das Getreide auf ein Backblech mit erhitztem Fett (5 Gew.-% des Getreides) in eine Schicht von nicht mehr als 4 cm, damit es nicht verbrennt, und braten Sie es in einem Ofen bei 120 ° C. Während des Bräunens werden die Getreide regelmäßig gerührt. Gebraten bis hellbraune Farbe.

Zum Kochen von Brei ist es bequemer, ein Gericht mit dickem Boden zu verwenden, dessen Volumen gemessen wird. Brei wird am besten in Dampfkesseln oder in indirekt beheizten Kesseln gekocht. Salz und Zucker werden in einen Kessel mit Flüssigkeit gegeben, bevor das Getreide mit einer Rate von 5 g pro 1 kg Getreide gefüllt wird.

Das Getreide, das kurz vor dem Einschlafen gewaschen wurde (es sollte warm sein), wird in eine kochende Flüssigkeit gegeben und regelmäßig gerührt, wobei das Getreide mit einer Vestka vom Boden abgehoben wird. Wenn das Getreide quillt und das gesamte Wasser aufnimmt, wird das Rühren gestoppt, die Oberfläche des Breis wird geebnet, der Wasserkocher wird mit einem Deckel verschlossen, die Erwärmung wird auf eine Temperatur von 90–100 ° C reduziert und trocknen gelassen. Um die Bröckeligkeit zu erhöhen und den Geschmack beim Kochen von Brei zu verbessern, setzen Sie Fette ein.

Grieß wird gebraut, indem er in einem dünnen Strom unter ständigem Rühren in eine kochende Flüssigkeit gegossen wird. Es ist nicht möglich, mehr als 8-10 kg Grieß gleichzeitig zu brauen.

Reis, Hirse und Perlgerste sind in Milch schlecht gekocht. Um Milchbrei aus diesen Getreidesorten zu kochen, werden sie zunächst 5-10 Minuten in einer großen Menge Wasser gekocht, dann abgelassen und das Getreide mit Milch oder mit Wasser verdünnter Milch gegossen.

Loser Brei. Grieß wird in einem Ofen hellgelb getrocknet, mit geschmolzenem Fett gemischt und in kochendes Wasser gegossen. In 20-30 Minuten ist der Brei im Ofen fertig. Haferbrei aus nicht geröstetem Buchweizen kommt in 5-6 Stunden und aus geröstetem Buchweizen in 2,5 Stunden. Ausgabe von Krümelbrei 2,1-3 kg aus 1 kg Getreide.

Lose Brei kann heiß mit Fetten oder kalt mit Zucker, Milch, Sahne serviert werden. Lose Brei wird auch mit gebratenen Zwiebeln und Fett, Fett und gehacktem Ei, mit gehackten gekochten Pilzen und gebratenen Zwiebeln mit Fett serviert.

Müsli mit kochendem Salzwasser in einen Kessel geben und gut mischen. Die schwimmenden Schalen und Hohlkörner werden mit einem geschlitzten Löffel entfernt, Fett wird hinzugefügt und unter Rühren gekocht, bis der Brei dicker wird, dann wird das Rühren gestoppt, die Erwärmung wird verringert und der Brei wird 5-6 Stunden lang verdampft. Wenn der Brei aus geröstetem Getreide gekocht wird, wird das Wasser um 5-6% genommen mehr als für rohes Getreide und 2–2,5 Stunden kochen lassen.

Gießen Sie das vorbereitete Getreide in eine große Menge kochendes Salzwasser (bis zu 6 Liter pro 1 kg Getreide) und kochen Sie es 5-10 Minuten lang. Danach wird das überschüssige Wasser abgelassen und es verbleiben 2,5 Liter pro 1 kg Getreide. Schließen Sie den Kessel mit einem Deckel und kochen Sie den Brei, um die Hitze zu reduzieren.

Erster Weg. Reis wird in kochendes Wasser gegossen, Fett und Salz werden hinzugefügt und unter Rühren gekocht. Wenn der Reis anschwillt, reduzieren Sie die Hitze und kochen Sie den Brei 30-40 Minuten lang.

Der zweite Weg (Haferbrei abtropfen lassen). Vorbereitete Getreide werden in kochendes Salzwasser (6 Liter pro 1 kg Getreide und 50 g Salz) gegossen, 5 bis 7 Minuten gekocht, dann das Wasser abgelassen, Fett hinzugefügt und der Brei 30 bis 40 Minuten in einem Ofen zur Bereitschaft gebracht. Haferbrei mit Butter servieren. Gekühlter Brei kann mit kalter Milch serviert werden.

Viskosen Brei kochen.

Sie werden in Milch, Wasser und mit Wasser verdünnter Milch aus allen Getreidesorten gemäß den allgemeinen Regeln gekocht, aber viele Getreide (Reis, Perlgerste, Haferflocken, Weizen) in Milch sind schwieriger zu kochen als in Wasser, weshalb sie anders gekocht werden.

Milchreisbrei.

Das zubereitete Getreide wird in kochendes Salzwasser gegossen und 5-7 Minuten gekocht, dann wird das Getreide mit heißer Milch gegossen und der Brei wird zart gekocht. Zucker und Butter zum fertigen Brei geben, gut mischen und servieren.

Milchgrießbrei.

Vollmilch oder mit Wasser verdünnte Milch kochen, Salz und Zucker hinzufügen und unter ständigem Rühren mit einem dünnen Strahl schnell Grieß hinzufügen. 5 Minuten kochen lassen. Grieß wird nach 20-30 Sekunden gebraut. Beim gleichzeitigen Brauen einer großen Menge Getreide (4–6 kg) kann ein Arbeiter das Getreide einfüllen und der andere die Flüssigkeit mit dem Getreide mit einem Besen umrühren. Heißer Brei wird mit Butter, Zucker, Marmelade und kalt mit Zucker freigesetzt.

Solche Getreidearten gelten als flüssig, deren Ausstoß aus 1 kg Getreide 5 bis 6 kg beträgt. Haferbrei wird in Milch, einer Mischung aus Milch mit Wasser und in Wasser gekocht. Sie werden auf die gleiche Weise wie viskoses Getreide hergestellt, nehmen jedoch mehr Flüssigkeiten als üblich auf. Sie werden als eigenständige Gerichte mit Butter oder Ghee, Zucker und in Wasser gekochtem Brei - mit essbarem Fett - angeboten. Flüssiges Getreide wird häufig in Babynahrung und Diätnahrung verwendet.

Aus viskosem Brei werden Aufläufe, Pudding, Schnitzel, Fleischbällchen und Knödel zubereitet. Zur Herstellung dieser Produkte wird viskoser Brei dicker hergestellt. Brei wird mit Fett, Eiern und Zucker versetzt, süße Produkte mit Vanillin. Bereiten Sie süße und herzhafte Müsli-Aufläufe mit Hüttenkäse, Kürbis und Obst zu. Ein Auflauf aus Buchweizen- oder Poltava-Grütze mit Hüttenkäse heißt Krupenik. Puddings unterscheiden sich von Aufläufen dadurch, dass sie normalerweise in Formen zubereitet werden und geschlagenes Eiweiß enthalten. Die Einführung von geschlagenen Proteinen verleiht den fertigen Produkten Pracht und Porosität.

Reisauflauf, Hirse, Grieß.

Der gekochte viskose Brei wird auf eine Temperatur von 60 ° C abgekühlt, rohe Eier, Zucker werden hinzugefügt, Rosinen, getrocknete Aprikosen, Vanillin können hinzugefügt werden. Die gemischte Masse wird auf einem Backblech verteilt, das gefettet und mit gemahlenen Semmelbröseln bestreut ist. Die Masseschicht sollte 3-4 cm betragen. Die Oberfläche des Produkts wird geebnet, mit einer Mischung aus Eiern und Sauerrahm gefettet und in einem Ofen goldbraun gebacken. Der gekochte Auflauf wird abgekühlt und in Portionen geschnitten. Im Urlaub mit Butter einschenken oder Sauerrahm in einem Soßenboot servieren.

Krupenik. Krupenik ist ein Auflauf aus Buchweizen- oder Weizengrütze mit Hüttenkäse.

Der fertige Krümelbrei wird auf (60–70) ° C abgekühlt, geriebener Hüttenkäse, Zucker, Margarine, rohe Eier werden hinzugefügt und gemischt. Die vorbereitete Masse wird auf einem Backblech verteilt, das gefettet und mit Semmelbröseln bestreut ist. Die Oberfläche wird mit einer Mischung aus Eiern und Sauerrahm gefettet und in einem Ofen bei einer Temperatur von (250–280) ° C gebacken. Die Bereitschaft des Getreides wird durch die Bildung einer goldbraunen Kruste und durch die Verzögerung hinter den Rändern der Form bestimmt. Serviert mit Butter oder Sauerrahm.

Pudding. Puddings unterscheiden sich von Aufläufen dadurch, dass sie normalerweise in Formen zubereitet werden und geschlagenes Eiweiß enthalten. Geschlagene Proteine ​​verleihen den fertigen Produkten Flauschigkeit und Porosität. Pudding wird gebacken und gedämpft.

Der viskose Brei wird auf (60-70) ° C abgekühlt, Eigelb, mit Zucker zerstoßen, vorbereitete Rosinen hinzugefügt, gemischt, geschlagenes Weiß hinzugefügt, in Formen ausgelegt, mit Butter gefettet und mit Semmelbröseln bestreut, die Oberfläche mit einer Mischung aus Eiern und Sauerrahm bestreut und 15 Minuten lang gebacken bei einer Temperatur von (250-280) ° C. Im Urlaub über süße Saucen gießen. Bei gedämpften Puddings wird die Masse in mit Margarine gefetteten Formen ausgelegt, in Dampföfen gegeben und 30 Minuten lang gekocht.

Schnitzel und Fleischbällchen. Hergestellt aus viskoser Hirse, Reis, Grieß und Weizenbrei, die in einer Mischung aus Wasser mit Milch oder in Wasser gekocht werden. Der Brei wird auf (60–70) ° C abgekühlt, Eier werden hinzugefügt, gemischt und die Fleischbällchen oder Schnitzel werden gebildet. Sie werden in Semmelbröseln paniert, mit Fett gebraten und mit saurer Sahne und Pilzsaucen serviert. Sie können Fleischbällchen und Schnitzel süß kochen und mit süßen Saucen servieren.

Knödel. Hergestellt aus viskosem Milchbrei. Es wird Fett hinzugefügt, auf (60–70) ° C abgekühlt, Eier werden eingeführt, gut geschlagen und die Knödel werden geschnitten. Sie können sie aus gemahlenem Buchweizen machen. Gekochte Knödel werden in Salzwasser (5–6) Minuten gekocht und mit Butter oder mit Butter und geriebenem Käse oder mit saurer Sahne serviert. Buchweizenknödel können in Milch gekocht und damit serviert werden..

Hülsenfrüchte zum Kochen vorbereiten.

Nach dem Schott werden die Hülsenfrüchte 2-3 Mal mit warmem Wasser gewaschen, um Oberflächenverunreinigungen zu entfernen, und 6-8 Stunden in kaltem Wasser (außer Erbsen) eingeweicht. Das Einweichen beschleunigt nicht nur den Garvorgang, sondern sorgt auch für ein gleichmäßiges Garen und ermöglicht es Ihnen, das gesamte Getreidekorn zu konservieren.

Wenn Hülsenfrüchte eingeweicht werden, nehmen ihre Masse und ihr Volumen erheblich zu. Feuchtigkeit dringt hauptsächlich durch die Narbe, den Ort der Anhaftung an der Bohne, in das Getreide ein. Die Masse der eingeweichten Bohnen erhöht sich um etwa das Zweifache, und das Volumen von 1 kg entspricht etwa 3 Litern.

Die Garzeit hängt von der Sorte und Art der Hülsenfrüchte sowie dem Zeitpunkt der Sammlung ab. Im Durchschnitt beträgt die Garzeit: für Linsen 40-60 Minuten, Erbsen - 60-90 Minuten, Bohnen - 1-2 Stunden. Sie sollten kein Backpulver verwenden, um Wasser zu erweichen und das Kochen von Hülsenfrüchten zu beschleunigen, da dies zur Zerstörung von B-Vitaminen beiträgt, was sich negativ auswirkt auf die Aktivität der Drüsen des Verdauungstraktes und beeinträchtigt den Geschmack und das Aussehen der Produkte. Vor dem Kochen wird das Wasser aus dem eingeweichten Getreide abgelassen, mit kaltem Wasser (2-3 Liter pro 1 kg Hülsenfrüchte) gegossen und in einem verschlossenen Behälter mit kontinuierlichem, aber niedrigem Siedepunkt gekocht.

Beim Kochen von farbigen Bohnensorten sollte das Wasser nach 15 bis 20 Minuten Kochen abgelassen und dann mit heißem Wasser aufgefüllt werden. Dies geschieht, um den bitteren, adstringierenden Geschmack von Bohnen zu entfernen und die hässliche, sehr dunkle Färbung der fertigen Gerichte zu beseitigen..

Salz verlangsamt den Garvorgang, sodass Sie die Hülsenfrüchte am Ende des Garvorgangs salzen müssen. Die Säuren verzögern auch die Verdaulichkeit der Hülsenfrüchte. Fügen Sie Tomatenpüree hinzu und würzen Sie mit Sauce erst, nachdem Sie die Hülsenfrüchte bereit gemacht haben. Um den Geschmack nach dem Kochen zu verbessern, können Sie die Wurzeln oder Kräuter von Petersilie, Sellerie und Karotten verwenden, aber dann sollten sie entfernt werden. Wenn das Wasser nicht vollständig absorbiert ist, sollte die Brühe abgelassen werden. In Fertiggetreide müssen Hülsenfruchtkörner ganz sein, eine homogene weiche Konsistenz haben und ihre Form behalten. Die Leistung beträgt 2,1 kg pro 1 kg Getreide.

Bohnenpüree. Hülsenfrüchte (normalerweise Erbsen) werden gekocht, geschlagen oder püriert, Salz und Pflanzenöl werden hinzugefügt. Kartoffelpüree wird auf einem Teller mit einem Objektträger geformt, in dem eine Vertiefung hergestellt wird, in die geschmolzene Butter oder Pflanzenöl mit gebratenen Zwiebeln gegossen wird.

Pasta wird auf zwei Arten gekocht.

Die erste Methode ist Drain.

Vorbereitete Produkte werden in eine Schüssel mit kochendem Salzwasser (5–6 Liter pro 1 kg Nudeln und 50 g Salz) gegossen und in kochendem Wasser gekocht, bis sie weich sind. Gelegentlich mit einem Holzpaddel umrühren, damit sie nicht am Boden der Schale haften bleiben. Nudeln werden 30-40 Minuten gekocht, Nudeln 10-15 Minuten, Nudeln 25-30 Minuten. Die gekochten Nudeln werden auf ein Sieb (Sieb) zurückgeworfen, die Brühe abtropfen gelassen. Übertragen Sie die Produkte in eine Schüssel mit geschmolzener Butter und rühren Sie mit einem Holzglas um, damit sie nicht zusammenkleben und keine Klumpen bilden.

Beim Kochen nimmt die Masse der Nudeln aufgrund der Wasseraufnahme durch gelatinierte Stärke um das 2,5- bis 3-fache zu. Die Zunahme der Masse wird als Schweißnaht bezeichnet. Beim ersten Schweißen beträgt die Schweißnaht 150%. Die Brühe, die nach dem Kochen der Nudeln auf diese Weise verbleibt, wird zum Kochen von Suppen empfohlen.

Der zweite Weg ist nicht entwässernd.

Auf diese Weise werden Nudeln für Aufläufe und Nudeln gekocht, um Nährstoffverlust zu vermeiden. Pasta wird als eigenständiges Gericht und als Beilage verwendet. Die Schweißnaht beträgt 200%. Die Nudeln werden in kochendes Salzwasser (für 1 kg Produkte 2,2 Liter Wasser und 30 g Salz) gegossen und bis zum Eindicken gekocht. Fügen Sie am Ende des Kochvorgangs Fett hinzu. Decken Sie das Geschirr mit einem Deckel ab und kochen Sie es bei schwacher Hitze wie Brei.

Mit Fett gewürzte gekochte Nudeln werden heiß als separate Schüssel oder Beilage freigesetzt. Wenn Sie Nudeln mit geriebenem Käse, Feta-Käse bestreuen oder mit sautierten Tomaten, Zwiebeln, gekochten Pilzen mischen, erhalten Sie Gerichte: Nudeln mit Käse (Feta-Käse), Nudeln in Tomaten, Nudeln mit Pilzen usw..

Pasta mit Käse, Feta oder Hüttenkäse. Gekochte Nudeln, mit Fett gewürzt, vor dem Servieren mit geriebenem Käse oder Feta bestreuen. Hüttenkäse wird vor dem Servieren eingerieben und mit Nudeln gemischt.

Nudeln mit Tomaten. Mit Fett gewürzte gekochte Nudeln werden mit sautierten Tomaten gemischt, die mit gemahlenem Pfeffer gewürzt sind. Im Urlaub mit Kräutern bestreuen.

Gekochte Nudeln mit Pilzen. Die gehackte Zwiebel wird sautiert, gekochte Pilze, fein in Streifen gehackt, dazugegeben und 5-6 Minuten gebraten. Dann werden die Pilze mit gekochten Nudeln gemischt.

Gekochte Nudeln mit Gemüse. Gekochte Nudeln werden mit vorgekochten Karotten, Petersilie und Tomatenpüree kombiniert und 5-7 Minuten erhitzt. Sie können dem Gericht grüne Erbsen hinzufügen. Gebackene Nudeln mit Ei, Käse, Hüttenkäse. Kochen Sie sie zum Backen ohne Liegen (2,2 Liter Wasser und 30 g Salz werden für 1 kg Nudeln genommen).

Nudeln mit Schinken und Tomaten. In Scheiben geschnittene Pilze, Zwiebeln und Schinken werden in Fett gebraten, sautiertes Tomatenpüree wird hinzugefügt und mit gekochten Nudeln gemischt. Im Urlaub mit Kräutern bestreuen.

Makkaroni. Kochen Sie die Nudeln nicht abtropfend in Milch oder einer Mischung aus Milch und Wasser. Dann auf 60 ° C abgekühlt, rohe Eier hinzufügen, mit Zucker zerstoßen, mischen. Dann wird die Masse auf einem Backblech verteilt, das gefettet und mit Semmelbröseln bestreut ist, die Oberfläche wird geebnet, mit Öl bestreut und in einem Ofen gebacken. Die fertigen Nudeln werden leicht abgekühlt, in Portionen geschnitten und mit Butter, süßer Sauce oder Marmelade serviert.

Gebackene Nudeln mit Käse. Gekochte Nudeln, die nach der zweiten Methode zubereitet werden, werden mit Margarine gewürzt, auf eine portionierte Pfanne gelegt, zuvor gefettet und mit Semmelbröseln bestreut, mit geriebenem Käse bestreut, mit Butter bestreut und in einem Ofen gebacken, bis sich eine knusprige Kruste bildet. In einer portionierten Pfanne servieren und mit Butter übergießen.

Nudeln mit Quark. Hüttenkäse wird gerieben, mit rohen Eiern gemischt und mit Salz und Zucker nach Geschmack gewürzt. Nicht abtropfende gekochte Nudeln oder Nudeln werden bei 60 ° C mit zubereitetem Hüttenkäse gemischt. Die Masse wird gut gemischt, auf einem Backblech verteilt, gefettet und mit Semmelbröseln bestreut oder in einer Form, die Oberfläche wird geebnet, mit saurer Sahne gefettet und im Ofen gebacken. Dann wird das Produkt leicht abgekühlt und in Portionen geschnitten. Im Urlaub über Butter gießen oder süße Sauce hinzufügen. Saure Sahne kann separat in einem Soßenboot serviert werden.

Anforderungen an die Qualität von Gerichten aus Getreide, Hülsenfrüchten und Nudeln.

Aussehen - Getreidekörner, vollständig gequollen, meist in Form und leicht voneinander trennbar. Haferbrei wird mit Fett, Zucker oder Milch gewürzt. Bestandteile: Zwiebel, Speck, Gehirn, Leber, Pilze - entsprechend der Technologie verarbeitet und gehackt und gleichmäßig in der Schale verteilt.

Aussehen - Getreidekörner sind vollständig gequollen und gut gekocht. Haferbrei wird mit Fett oder Zucker gewürzt. Bestandteile: Kürbis, Pflaumen, Karotten - technologisch verarbeitet und geschnitten und gleichmäßig in der Schale verteilt. Grießknödel mit Sauerrahm oder Butter bestreut und mit geriebenem Käse bestreut.

Aussehen - die Getreidekörner sind vollständig gequollen, gut gekocht. Haferbrei gewürzt mit Fett, Zucker, Marmelade, Marmelade, Marmelade, Honig oder mit Zimt bestreut.

Die Konsistenz ist homogen, die Körner sind weich (dicht in bröckeligem Getreide, weniger dicht in viskos und flüssig). Loser Brei - locker, nicht viskos; viskos - viskos; Flüssigkeit - verteilt sich auf der Oberfläche der Platte. Grießbrei enthält keine Klumpen. Zusätzliche Komponenten haben eine charakteristische Konsistenz.

Die Farbe ist typisch für das verwendete Getreide und die verwendeten Bestandteile (Pilze, Speck, Gehirn, Leber, Pflaumen usw.). Geschmack und Geruch - bröckeliger Brei mit Bestandteilen - charakteristischer salziger Geschmack; viskoser Brei - süßlich (mit Pflaumen - leicht sauer-süßlich); flüssiger Brei mit Fett gefüllt - mit einem sehr salzigen Geschmack; Grießknödel - salzig (mit Käse) und leicht sauer (mit saurer Sahne). Haferbrei, dem beim Servieren Zucker, Marmelade, Marmelade usw. zugesetzt werden, ist süß. Die Geruchseigenschaften von Getreide (ohne Muff, Bitterkeit und andere Geschmacksstörungen) und anderen Bestandteilen gemäß Rezept

Aussehen. Grupenik, Aufläufe, Pudding mit einer gleichmäßig gefärbten Oberfläche, mit einer rauen Kruste, quadratisch oder rechteckig, bestreut mit saurer Sahne, Fett, süßer Sauce oder Marmelade (Grießpudding oder anderes Getreide).

Die Fleischbällchen sind runde, abgeflachte, oval abgeflachte Schnitzel mit einem spitzen Ende, einer gleichmäßig gefärbten, rauen Oberfläche ohne Risse, bestreut mit saurer Sahne, süßer, saurer Sahne oder Milchsauce. Pilaf - Reiskörner sind vollständig gequollen, behalten ihre Form, sind leicht voneinander zu trennen, mit zusätzlichen Bestandteilen (Rosinen, Karotten, Zwiebeln usw.)

Die Konsistenz von Getreide, Aufläufen, Pudding, Schnitzel, Fleischbällchen ist homogen, das Getreide und seine Bestandteile sind weich, behalten ihre Form. Produkte mit Grieß enthalten keine Klumpen. Die Masse der Produkte ist dicht, elastisch; krupenikov - etwas bröckelig; Pudding - weich, zart. In Pilaw sind Reiskörner und Bestandteile weich, mäßig dicht und behalten ihre Form

Farbe. Krusten von Grütze, Aufläufen, Pudding, Schnitzel, Fleischbällchen - goldgelb oder hellbraun; im Abschnitt - typisch für gebrauchtes Getreide und Komponenten (Hüttenkäse, Karotten, Kürbis usw.). Die Saucen sind typisch für sie. Reis im Pilaw ist weiß mit hellgelben und orangefarbenen Reflexen. Lebensmittelbestandteile haben eine charakteristische Farbe

Schmecken und riechen. Der Geschmack von Produkten, typisch für Getreide und Komponenten: Müsli, Reisaufläufe mit Hüttenkäse und mit frischem Obst, Schnitzel oder Fleischbällchen mit Hüttenkäse ist sauer-süß, andere Aufläufe und Puddings sind süßlich (Pudding mit Obstkonserven ist süß, mit einem angenehmen Nachgeschmack von Vanille, Nüssen); Pilaw - typisch für Reis, Karotten, Zwiebeln, Rosinen mit angenehmen Geschmacksempfindungen von würzigen Kräutern (Dill, Petersilie, Berberitze).

Die Geruchseigenschaften von Getreide (ohne muffige und andere Fremdgerüche) und Bestandteilen, die je nach Rezept in den Gerichten enthalten sind.

Bohnengerichte.

Aussehen. In Gerichten: Hülsenfrüchte mit Fett, mit Zwiebeln, mit geräuchertem Bruststück oder Bruststück, in Sauce, in Sauce mit Speck, mit gedünstetem Kohl - ganze Hülsenfruchtkörner, nicht gekocht, leicht voneinander zu trennen (außer Hülsenfrüchte mit Fett), mit Saucen im Rezept.

Püree aus Hülsenfrüchten, Hülsenfrüchten und Kartoffeln - homogene Masse oder mit gehackten Bestandteilen (Bruststück, Lende, Speckwürfel, gehackte Zwiebeln).

Auflauf - quadratisch oder rechteckig, gegossen mit roter oder saurer Sahnesauce. Die Konsistenz von Bohnen und anderen Bestandteilen ist weich, dicht (unverdaut). In Kartoffelpüree und Aufläufen von Hülsenfrüchten und Kartoffeln - homogen (grüne Bohnen frisch oder in Dosen weich, behalten ihre Form).

Farbe. Je nach Art der Hülsenfrüchte haben Gerichte eine andere Farbe: bei Verwendung von Erbsen, Linsen, Kichererbsen, Reihen - hellbraun, graubraun, graubraun mit einer grünlichen Tönung; Bohnen sind grauweiß oder hellbraun. Komponentenfarbe spezifisch für ihr Aussehen.

Bohnen mit Eiern - grünlich (frische grüne Bohnen) oder graugrünlich (grüne Bohnen in Dosen) mit einer farbigen Kruste von hellbraun bis braun-goldenem Farbton, durchsetzt mit Grün (Petersilie oder Koriander).

Schmecken und riechen. Der Geschmack der Gerichte, typisch für Hülsenfrüchte, Zutaten und Saucen, die im Rezept enthalten sind, ist salzig. Saucen geben einen sauren Geschmack; Bei Bohnen mit Ei werden angenehme Geschmacksempfindungen durch schwarzen Pfeffer und Petersilie oder Koriander ergänzt.

Geruch typisch für Hülsenfrüchte und andere Zutaten im Rezept.

Nudelgerichte.

Aussehen. Die Nudeln haben ihre Form beibehalten und sind mit den im Rezept enthaltenen vorbereiteten Komponenten leicht voneinander zu trennen

Mit Käse oder mit einem Ei gebackene Nudeln, Nudeln, Nudeln - quadratisch oder rechteckig, die Oberfläche ist uneben, leicht holprig, ungleichmäßig gefärbt, mit Fett oder Sauerrahm (Nudeln) gegossen. Die Konsistenz von Nudeln in Gerichten ist weich, elastisch, mäßig dicht (nicht gekocht); Schinken, Pilze - dicht; grüne Erbsen in Dosen - weich. Die Nudel- und Nudelgerichte enthielten keine Klumpen, die Nudeln und Komponenten sind gut gemischt.

Die Farbe von Nudeln mit Fett oder Sauerrahm, Feta-Käse, Käse, Hüttenkäse ist hellcreme, hellgelb oder hellgrau. Nudelgerichte, zu denen Tomatenpüree oder Karotten gehören, - Orange mit roter Tönung oder Hellorange mit roter Tönung oder Hellorange Komponenten, die im Rezept vorgesehen sind (Pilze, Schinken, grüne Erbsen in Dosen usw.), typisch für sie Nudelkrusten mit einem Ei gebacken, Nudeln - braun-golden; Nudeln - helle Creme mit einem orange-goldenen Farbton; mit Käse gebackene Nudeln - fleckig hellgelb oder hellbraun.

Schmecken und riechen. Der Geschmack der Gerichte, typisch für Nudeln und die im Rezept vorgesehenen Bestandteile: mit Tomaten, mit saurer Sahne, mit Hüttenkäse - sauer-salzig; mit Käse, Feta-Käse - würzig salzig; Makkaroni "- süßlich; Nudel - sauer-süßlich. Geruch charakteristisch für die Zutaten im Rezept.

Aufgabenblatt 1.1.

Vorläufige Bestimmung des Wissensstands und der Motivation der Studierenden.

1. Nennen Sie bekannte Gerichte und Beilagen aus Müsli, Hülsenfrüchten und Nudeln?
2. Welche Müsli, Hülsenfrüchte und Nudeln werden zum Kochen verwendet??
3. Nennen Sie die Vorgänge zum Zubereiten von Getreide, Hülsenfrüchten und Nudeln zum Kochen?

Aufgabenblatt 2.1.

1. Geben Sie die allgemeinen Anforderungen für das Kochen von Brei an.
2. Aufgabe: Füllen Sie die Tabelle für die Zubereitung von krümeligem Getreide aus.

Nein.FragenHaferbrei
krümeliger Buchweizenviskose Reismilchflüssige Grießmilch
1Produkte
2Rezept
3Kochtechnik
4Technologischer Modus
fünfFerien
6Qualitätsanforderungen

3. Aufgabe: Füllen Sie die Tabelle für die Zubereitung von Haferbrei aus.

Nein.Fragen
ReisauflaufGrießpuddingReisbällchen
1Produkte
2Rezept
3Kochtechnik
4Technologischer Modus
fünfFerien
6Qualitätsanforderungen

4. Aufgabe: Füllen Sie die Tabelle für die Zubereitung von Gerichten aus Hülsenfrüchten und Nudeln aus.

FragenGekochte Nudeln mit GemüseBohnenpüreeNudeln mit Quark
1Produkte
2Rezept
3Kochtechnik
4Technologischer Modus
fünfFerien
6Qualitätsanforderungen

Aufgabenblatt 3.1.

Überprüfung des Assimilationsgrades des Materials.

Erstellen Sie ein technologisches Schema für das Kochen:

1) Hirse- oder Reisbrei mit Pflaumen;
2) Hirsebrei mit Hüttenkäse;
3) Perlgerstenbrei mit Butter;
4) Weizenbrei mit Speck und Zwiebeln;
5) Reisbrei mit Käse.

Jede Gruppe arbeitet an der Präsentation. Ziel der Präsentation ist es, Empfehlungen für die Zubereitung eines Gerichts oder einer Beilage aus Getreide, Hülsenfrüchten und Nudeln zu erarbeiten. Jede Gruppe hat 5 Minuten Zeit zu sprechen.

Die gestellten Fragen helfen Ihnen bei der Planung Ihrer Präsentation. Versuchen Sie, jede Frage zu beantworten. Denken Sie daran, dass dies keine Überprüfung der durchgeführten Maßnahmen ist, sondern ein Austausch von Ansichten und Erfahrungen.

1. Wählen Sie aus dem Rezeptbuch ein Gericht oder eine Beilage aus Müsli, Hülsenfrüchten und Nudeln aus.
2. Schreiben Sie ein Rezept.
3. Beschreiben Sie die Kochtechnologie anhand des vorgestellten Musters.
4. Beschreiben Sie die Tonhöhe.
5. Beschreiben Sie die Anforderungen an die Qualität des Gerichts oder der Beilage.
6. Ihre Empfehlungen.

Danke für deine Arbeit. Wir wünschen Ihnen kreativen Erfolg!

glücklichZufriedenEnttäuschtBemerkungen
Waren die von Ihnen verwendeten Tutorials hilfreich??
Wie klar sind die Aufgaben und Fragen?

An dieser Stelle können Sie sich Notizen zur Lektion machen __________________________________

Bitte beantworten Sie die Fragen:

1. Was habe ich heute bei der Arbeit erlebt? ________________________________
2. Wie verstehe ich das Thema der Lektion? ______________________________________

Abschnitt 25. Gerichte aus Getreide, Hülsenfrüchten und Nudeln

Getreide und Hülsenfrüchte sind für die Ernährung unerlässlich. Sie haben einen hohen Nährwert, sind gut aufgenommen, nahrhaft und kalorienreich. Sie enthalten eine große Menge Stärke, Proteine ​​(insbesondere in Hülsenfrüchten) und sind außerdem reich an B-Vitaminen.

Getreide wird durch Verarbeitung von Getreide gewonnen. Die häufigsten Getreidearten aus Weizen sind Grieß, Artek, Poltawa; aus Reis - polierter, polierter, zerkleinerter Reis; aus Hafer - Herkules, Haferflocken; aus Gerste - Perlgerste, Gerste; aus Hirse - polierte, zerkleinerte Hirse; aus Buchweizen - ungemahlen, fertig. Getreide variiert in Farbe, Form, Kornintegrität und Größe (Abb. 99)..

Zahl: 99. Getreide:
ein Reis; b - Hafer; c - Gerste; g - Hirse; d - unbegründet

Bevor Sie das Getreide zum Kochen bringen, dh vor der Wärmebehandlung, wird es aussortiert, Verunreinigungen entfernt und gewaschen. Kleine und zerkleinerte Getreide werden gesiebt, gewaschen, gebraten (Buchweizen, manchmal Perlgerste) und eingeweicht.

Zu den Hülsenfrüchten zählen Bohnen, Erbsen, Linsen und Sojabohnen (Abb. 100)..

Zahl: 100. Hülsenfrüchte:
a - Bohnen; b - Erbsen

Hülsenfrüchte werden vor dem Kochen sortiert, um Verunreinigungen und beschädigte Körner zu entfernen. Zwei- bis dreimal mit warmem Wasser abspülen und kalt einweichen.

Aus Hartweizenmehl werden verschiedene Arten von Nudeln hergestellt: Nudeln, Fadennudeln, Nudeln, Hörner, Federn und andere lockige Nudeln (Abb. 101).

Zahl: 101. Pasta

Nudeln werden normalerweise keiner Vorbehandlung unterzogen..

Gerichte aus Getreide

Getreide wird verwendet, um verschiedene Gerichte zuzubereiten: Snackbars, erstens (Suppen), zweitens (Getreide, Aufläufe, Pudding, Schnitzel usw.).

Das häufigste Müslischalen ist Brei (Abb. 102). Haferbrei wird aus jeder Art von Getreide in Wasser, Vollmilch oder mit Wasser verdünnter Milch gekocht. Je nach Verhältnis von Flüssigkeits- und Getreidemenge gibt es bröckeliges, viskoses und flüssiges Getreide..

Zahl: 102. Brei

Lose Brei wird aus Reis, Buchweizen, Hirse, Perlgerste, Gerstengrütze hergestellt. Loser Brei wird als eigenständige Schüssel oder als Beilage verwendet. Kochen Sie sie in Wasser oder Brühe.

Das vorbereitete Getreide wird in eine kochende gesalzene Flüssigkeit gegossen und periodisch gerührt. Wenn das Getreide quillt und die gesamte Flüssigkeit aufnimmt, wird die Oberfläche des Breis geebnet, die Pfanne mit einem Deckel verschlossen, die Hitze reduziert und zur Bereitschaft gebracht.

Viskoses Getreide wird in Wasser, Vollmilch oder verdünnter Milch gekocht. Viele Getreidearten (Reis, Perlgerste, Gerste, Weizen) sind jedoch in Milch schwieriger zu kochen als in Wasser, weshalb sie unterschiedlich zubereitet werden. Vorbereitetes Getreide wird in kochendes Salzwasser gegossen und 5-7 Minuten gekocht, dann mit heißer Milch gegossen und zart gekocht. Zucker und Butter werden vor dem Servieren hinzugefügt..

Flüssige Caches werden in Vollmilch, einer Mischung aus Milch und Wasser oder in Wasser gekocht. Sie werden wie viskoses Getreide hergestellt, nehmen jedoch mehr Flüssigkeiten auf..

Sie können Aufläufe, Pudding, Schnitzel, Fleischbällchen, Knödel aus viskosen Müsli machen. In diesem Fall wird der Brei dicker gemacht. Fügen Sie Butter, Eier, Zucker, Vanillin zum Brei hinzu.

Müsli-Aufläufe können süß oder herzhaft sein, mit Hüttenkäse, Kürbis und Obst. Buchweizen- oder Poltava-Grütze-Auflauf mit Hüttenkäse heißt Krupenik.

Puddings unterscheiden sich von Aufläufen dadurch, dass sie geschlagenes Eiweiß enthalten. Pudding in verschiedenen Auflaufformen zubereiten.

Schnitzel und Fleischbällchen werden wie folgt zubereitet. Zucker, rohe Eier werden in den gekühlten viskosen Brei gegeben und gut gemischt. Die Masse wird in Form von Schnitzeln oder Fleischbällchen gebildet, in Semmelbröseln paniert und in einer Pfanne mit Fett auf beiden Seiten gebraten.

Bohnengerichte

Hülsenfruchtkörner sind oben mit einer dicken Schale bedeckt, so dass sie nicht gut kochen und vorab eingeweicht werden müssen (außer bei Erbsen). Die Körner werden gewaschen und 5-6 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht, dann wird dieses Wasser abgelassen. Gießen Sie es mit frischem kaltem Wasser so, dass es die Hülsenfrüchte nicht mehr als 1 cm bedeckt. Kochen Sie die Körner bei geschlossenem Deckel und kochen Sie sie vorsichtig: Bohnen - 1,5-2 Stunden; Erbsen - 1-1,5 Stunden; Linsen - ca. 1 Stunde. Während des Kochens hinzufügen

Gerichte mit Schlickbohnen, Erbsen, Sojabohnen und Linsen sind sehr nützlich.

Nudeln kochen

Pasta wird auf zwei Arten gekocht. Die erste Methode ist Drain. Die Nudeln werden in eine Schüssel mit kochendem Salzwasser gegeben und bis zum Erweichen gekocht, wobei gelegentlich umgerührt wird, damit sie nicht am Boden haften bleiben. Die Dauer des Kochens hängt von der Art der Nudeln ab: Große Nudeln werden 20 bis 30 Minuten gekocht, Nudeln 15 bis 20 Minuten, Fadennudeln 12 bis 15 Minuten. Normalerweise geben die Hersteller auf der Verpackung die Garzeit bestimmter Nudeln an..

Die gekochten Nudeln werden in ein Sieb geworfen, die Brühe abtropfen lassen, in eine Schüssel mit geschmolzener Butter überführt und gemischt.

Der zweite Weg ist nicht entwässernd. Nudeln werden in kochendes Salzwasser gegossen und gekocht, bis sie quellen. Dann Butter hinzufügen, das Geschirr mit einem Deckel abdecken und bei schwacher Hitze wie Brei kochen.

Auf diese Weise werden beispielsweise Nudeln für Aufläufe und Nudeln zubereitet..

Beim Kochen von Getreide, Hülsenfrüchten und Nudeln nehmen Gewicht und Volumen zu. Zum Beispiel wird die Masse an Hülsenfrüchten und Nudeln 2,5-3 mal größer.

In diesem Zusammenhang sollten Sie wissen, wie viel Flüssigkeit benötigt wird, um bestimmte Gerichte aus Getreide, Hülsenfrüchten und Nudeln zuzubereiten..

Tabelle 34 zeigt die erforderliche Wassermenge zum Kochen von Getreide verschiedener Konsistenzen..

Praktische Arbeit Nummer 19

Gerichte aus Müsli und Nudeln

Bereiten Sie eines der vorgeschlagenen Gerichte anhand von Technologietabellen zu (Tabellen 35, 36)..

Großes Buch mit Backrezepten (S.P. Kashin, 2012)

Backen ist ein Kochvorgang, der sich vom Braten oder Kochen unterscheidet. Und vor allem die Tatsache, dass Backwaren im Gegensatz zu gebratenen nicht nur lecker, sondern auch unglaublich gesund sind. Und das einzige Geheimnis ist... Eigentlich werden Sie dies aus diesem Buch erfahren. Darin finden Sie auch eine große Auswahl an Rezepten für gebackene Gerichte für jeden Geschmack und Sie können nicht nur etwas Ungewöhnliches für den Urlaub kochen, sondern auch Ihre Lieben jeden Tag mit leckerem und gesundem Essen füttern..

Inhaltsverzeichnis

  • Einführung
  • Gemüse- und Pilzgerichte
  • Eierspeisen
  • Gerichte aus Müsli und Nudeln
  • Fisch- und Meeresfrüchtegerichte

Das gegebene Einführungsfragment des Buches The Big Book of Baking Recipes (S.P. Kashin, 2012) wird von unserem Buchpartner - der Firma Liters - zur Verfügung gestellt.

Gerichte aus Müsli und Nudeln

Im Ofen kochen

Zutaten

3-4 Tomaten, 200 g Nudeln, 200 g frische grüne Erbsen, 150 ml Sahne, 50 g Käse, 1 Ei, 2 Knoblauchzehen, 1 Esslöffel Pflanzenöl, 1 /2 ein Bündel grünes Basilikum, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Die Nudeln in Salzwasser kochen und in ein Sieb geben.

Tomaten waschen, mit kochendem Wasser übergießen, schälen und hacken.

Basilikumgrün waschen, fein hacken. Grüne Erbsen 2-4 Minuten in Salzwasser blanchieren, auf einem Sieb unterheben.

Käse auf einer groben Reibe reiben.

Knoblauch schälen, waschen, hacken.

Nudeln mit Tomaten und Erbsen mischen, in eine mit Pflanzenöl gefettete Auflaufform geben.

Ei einfüllen, mit Sahne, Salz und Pfeffer schlagen, mit Käse bestreuen und 15 Minuten in einen auf 200 ° C vorgeheizten Ofen stellen. Den gekochten Auflauf mit Knoblauch und Basilikumkräutern bestreuen.

Auflauf mit Nudeln und Erbsen

Zutaten

200 g Nudeln, 100 g frische grüne Erbsen, 200 g Käse, 2 Eier, 30 g Butter, 20 ml Pflanzenöl, 20 g Semmelbrösel, Salz.

Kochmethode

Die Nudeln in Salzwasser kochen, in ein Sieb geben und Butter hinzufügen. Käse auf einer groben Reibe reiben.

Nudeln mit grünen Erbsen und geschlagenen Eiern mischen, in eine mit Pflanzenöl gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Schüssel geben und mit Käse bestreuen. Im auf 180 ° C vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

Nudeln mit Kräutern

Zutaten

250 g hausgemachte Nudeln, 5 Eier, 50 g Butter, 20 ml Pflanzenöl, 1 Bund Petersilie und Dill, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Die Nudeln in Salzwasser kochen, in ein Sieb geben, Butter hinzufügen, mit geschlagenen Eiern und Pfeffer mischen. In eine mit Pflanzenöl gefettete Schüssel geben und in einem auf 180 ° C vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen. Petersilie und Dill waschen und hacken. Den Auflauf auf eine Schüssel legen und mit Kräutern bestreuen.

Zutaten

250 g Hirsebrei, 2-3 Eier, 3 Esslöffel Sauerrahm, 50 g Butter, 1 Esslöffel Semmelbrösel, 20 g Buttermargarine, Salz.

Kochmethode

Den Brei mit geschlagenen Eiern und weicher Butter umrühren, in eine mit Margarine gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Form geben und über saure Sahne gießen. Im auf 180 ° C vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen.

Hirsebrei Auflauf mit Pilzen

Zutaten

2 Tassen Hirse, 100 g getrocknete Pilze, 3 Eier, 50 g Käse, 3 Zwiebeln, 70 ml Pflanzenöl, Salz.

Kochmethode

Getrocknete Pilze abspülen, 1 Stunde in warmem Wasser einweichen und dann im gleichen Wasser kochen. Gekochte Pilze mit einem geschlitzten Löffel entfernen, hacken, mit abgesiebter Brühe und Salz kombinieren, zum Kochen bringen und gewaschene Hirse hinzufügen. Kochen Sie den Brei, bis er bei schwacher Hitze eingedickt ist, und bereiten Sie ihn dann in einem Wasserbad vor.

Zwiebel schälen, waschen, in dünne Halbringe schneiden und in heißem Pflanzenöl kochen.

Den Käse auf einer groben Reibe reiben. Mischen Sie den vorbereiteten Brei mit gebratenen Zwiebeln und geschlagenen Eiern. Den Brei in einen Topf geben, mit geriebenem Käse bestreuen und 15 Minuten in einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen stellen.

Hirse-Auflauf mit Champignons und Pistazien

Zutaten

100 g Hirsegrütze, 150 g Champignons, 50 g geschälte Pistazien, 100 g Käse, 50 g Butter, 3 Eier, 20 g Semmelbrösel, 10 ml Pflanzenöl, Salz.

Kochmethode

Hirsegrütze in Salzwasser kochen, mit Butter würzen. Champignons waschen, in dünne Scheiben schneiden. Käse auf einer groben Reibe reiben.

Eier schlagen, mit Brei mischen, Pilze hinzufügen.

Die Mischung in eine mit Pflanzenöl gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Schüssel geben, mit Käse und gehackten Pistazien bestreuen. Im auf 180 ° C vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

Klassischer Buchweizenauflauf

Zutaten

250 g Buchweizen, 2-3 Eier, 3 Esslöffel Sauerrahm, 50 g Butter, 1 Esslöffel Semmelbrösel, 20 ml Pflanzenöl, Salz.

Kochmethode

Buchweizen abspülen, in Salzwasser weich kochen, mit Butter würzen, abkühlen lassen.

Haferbrei mit geschlagenen Eiern mischen, in eine mit Pflanzenöl gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Schüssel geben und über saure Sahne gießen. In einem auf 180-200 ° C vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen.

Buchweizenauflauf mit Käse

Zutaten

200 g Buchweizen, 1 Zwiebel, 50 g Butter, 2 Eier, 150 g Käse, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Buchweizen abspülen, 2,5 Tassen Wasser einschenken, bei starker Hitze zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und bei schwacher Hitze zart kochen.

Zwiebel schälen, waschen, fein hacken und in etwas geschmolzener Butter kochen. Den Buchweizenbrei salzen und pfeffern, mit den Zwiebeln mischen und die restliche Butter hinzufügen.

Den Käse auf einer groben Reibe reiben. Den Buchweizenbrei in einen Topf geben, mit Eiern bedecken, mit geriebenem Käse bestreuen und 20 Minuten in einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen stellen.

Buchweizenauflauf mit Pilzen

Zutaten

200 g Buchweizen, 50 g getrocknete weiße Pilze, 2 Zwiebeln, 60 g Butter, 3 Eier, 50 g Käse, Salz.

Kochmethode

Buchweizen sortieren, abspülen, kochen, 4 Tassen Salzwasser einschenken, bei starker Hitze zum Kochen bringen, dann die Hitze auf niedrig reduzieren und 7-10 Minuten kochen lassen. Übertragen Sie den Brei in einen Tontopf und stellen Sie ihn für 15-20 Minuten in einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen.

Getrocknete Pilze abspülen, in einen Topf geben, 3 Gläser kaltes Wasser einschenken, 1-1,5 Stunden ruhen lassen und dann hacken. Zwiebel schälen, waschen, fein hacken und mit den Pilzen in geschmolzener Butter kochen. Gebratene Zwiebeln und Pilze mit Brei mischen.

Den Käse auf einer feinen Reibe reiben. Übertragen Sie den vorbereiteten Brei in die Form. Eier schlagen, über den Brei gießen, mit geriebenem Käse bestreuen. Stellen Sie das Gericht für 20 Minuten in einen auf 160 ° C vorgeheizten Ofen.

Grießauflauf mit Erdbeeren

Zutaten

100 g Grieß, 200 g Erdbeeren, 2 Esslöffel Zucker, 100 ml Sahne, 50 g Butter, 1 Ei, 100 g süßer Schmelzkäse.

Kochmethode

Erdbeeren abspülen, pürieren und den Saft auspressen. Gießen Sie das Fruchtfleisch in 2,5 Tassen Wasser und bringen Sie es zum Kochen. Die entstandene Brühe abseihen, Zucker hinzufügen und erneut zum Kochen bringen. Gießen Sie Grieß mit Saft, gießen Sie kochenden Sirup hinein und kochen Sie ihn bei schwacher Hitze, bis er weich ist.

Käse in heißen Brei geben, umrühren. Den Brei in einen Topf geben, das geschlagene Ei hinzufügen und 10 Minuten in einen auf 160 ° C vorgeheizten Ofen stellen. Mit Schlagsahne servieren.

Kürbisbrei mit Hirse

Zutaten

600 g Kürbis, 300 g Hirse, 1 l Milch, 100 g Butter, Salz.

Kochmethode

Den Kürbis waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden, heiße Milch einfüllen, zum Kochen bringen, Salz hinzufügen, Müsli waschen und 20 Minuten bei schwacher Hitze kochen. In einen Topf geben und 1 Stunde in einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen stellen. Beim Servieren mit Butter würzen.

Zitronenreis mit Pistazien

Zutaten

250 g Reis, 800 ml Hühnerbrühe, 50 g gehackte Pistazien, 1 Zitrone, 50 g Butter, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Die Zitrone waschen, die Schale abschneiden, den Saft auspressen. Den Reis in einen Topf geben, die Brühe einfüllen, den Zitronensaft einfüllen und 15 Minuten kochen lassen. Die Pistazien in eine Pfanne mit erhitzter Butter geben und kochen. Reis mit Nüssen und Zitronenschale mischen, mit Salz, Pfeffer würzen, in einen Topf geben und 15 Minuten in einen auf 160 ° C vorgeheizten Ofen stellen.

Reisbrei mit Karotten und Zwiebeln

Zutaten

100 g Reis, 3 Karotten, 2 Zwiebeln, 50 ml Pflanzenöl, 50 g Butter, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Karotten waschen, schälen, fein hacken.

Zwiebel schälen, waschen, in halbe Ringe schneiden, in eine Pfanne mit erhitztem Pflanzenöl geben, Karotten hinzufügen, kochen. Reis abspülen, in einen Topf geben, Wasser und Salz einfüllen, 10 Minuten in einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen geben, Butter, Karotten, Zwiebeln und Paprika hinzufügen. Weitere 10 Minuten kochen lassen.

Haferflocken mit Rosinen

Zutaten

200 g Haferflocken, 400 ml Milch, 50 g Rosinen, 50 g Butter, Zucker, Salz.

Kochmethode

Haferflocken mit 200 ml Wasser gießen, zum Kochen bringen, 10 Minuten kochen lassen. In einen Topf geben, Milch einfüllen, Zucker, Salz, eingeweichte Rosinen und Butter hinzufügen.

In einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen 10 Minuten stellen.

Buchweizenbrei mit Zucchini

Zutaten

200 g Buchweizen, 200 g Zucchini, 2 Zwiebeln, 50 g Butter, Salz.

Kochmethode

Spülen Sie die Grütze. 2,5 Liter Wasser zum Kochen bringen, salzen, Müsli hinzufügen und bis zur Hälfte kochen.

Zucchini waschen, schälen, fein hacken. Zwiebel schälen, waschen, in halbe Ringe schneiden, mit der Zucchini mischen und in Butter kochen. Zwiebel und Zucchini in den Brei geben, in einen Topf geben und 10 Minuten in einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen stellen.

Hirsebrei mit Zwiebeln und Karotten

Zutaten

200 g Hirsegrütze, 2 Zwiebeln, 3 Karotten, 20 ml Pflanzenöl, 50 g Butter, Salz.

Kochmethode

Zwiebel schälen, waschen, fein hacken. Karotten waschen, schälen, auf einer groben Reibe reiben. Zwiebeln und Karotten in Pflanzenöl kochen. Die Hirse abspülen, Wasser hinzufügen, 15 Minuten kochen lassen, in einen Topf geben, Zwiebeln und Karotten hinzufügen, salzen und mit Butter würzen. In einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen 15 Minuten stellen.

Weizenbrei mit Pilzen

Zutaten

200 g Weizengrütze, 200 g Champignons, 1 Zwiebel, 20 ml Pflanzenöl, 50 g Butter, Salz.

Kochmethode

Die Pilze abspülen, fein hacken. Zwiebel schälen, waschen, fein hacken. Pilze und Zwiebeln in Pflanzenöl kochen.

Die Grütze abspülen, Wasser hinzufügen, 20 Minuten kochen lassen, in einen Topf geben, Pilze und Zwiebeln hinzufügen, salzen, mit Butter würzen. In einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen 15 Minuten stellen.

Maisbrei mit Zwiebeln und getrockneten Pilzen

Zutaten

200 g Maiskörner, 2 Zwiebeln, 30 g getrocknete Pilze, 40 ml Pflanzenöl, 50 g Butter, Salz.

Kochmethode

Zwiebel schälen, waschen, fein hacken, in Pflanzenöl kochen. Die vorgetränkten Pilze fein hacken, leicht in Pflanzenöl kochen.

Gießen Sie Maisgrieß mit Wasser, kochen Sie ihn 20 Minuten lang, geben Sie ihn in einen Topf, geben Sie Pilze und Salz hinzu, geben Sie ihn 10 Minuten lang in einen auf 150 ° C vorgeheizten Ofen, legen Sie Zwiebeln hinein, würzen Sie ihn mit Butter und bringen Sie ihn bei der gleichen Temperatur in den Ofen.

Kochen in der Mikrowelle

Nudeln mit Tomaten und Erbsen

Zutaten

200 g Nudeln, 50 g Tomatenmark, 200 g frische grüne Erbsen, 100 g saure Sahne, 50 g Käse, 1 Ei, 2 Knoblauchzehen, 1 Esslöffel Pflanzenöl, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Die Nudeln 4 Minuten bei 100% iger Leistung in Salzwasser kochen und in einem Sieb abtropfen lassen. Basilikumgrün waschen, hacken. Die grünen Erbsen 30 Sekunden lang bei 100% iger Leistung in Salzwasser blanchieren und zu einem Sieb falten. Den Käse auf einer groben Reibe reiben. Knoblauch schälen, waschen, hacken.

Nudeln mit Tomatenmark und Erbsen mischen, in eine gefettete Auflaufform geben. Mit Ei bedecken, mit Sauerrahm, Salz und Pfeffer schlagen, mit Käse bestreuen und 1 Minute bei 100% Leistung backen. Zum Servieren mit Knoblauch bestreuen.

Spaghetti mit Kräutern

Zutaten

250 g Spaghetti, 5 Eier, 50 g Butter, 20 ml Pflanzenöl, 1 Bund Petersilie und Dill, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Die Spaghetti 4 Minuten in Salzwasser bei 100% Leistung kochen, in einem Sieb wegwerfen, Butter hinzufügen, mit geschlagenen Eiern und Pfeffer mischen. In eine mit Pflanzenöl gefettete Schüssel geben und 1 Minute bei 100% Leistung backen. Petersilie und Dill waschen und hacken. Die Spaghetti auf eine Schüssel geben und mit Kräutern bestreuen.

Beshbarmak mit Champignons

Zutaten

250 g Beshbarmak, 4 Eier, 150 g gebratene Pilze, 50 g Butter, 20 ml Pflanzenöl, Salz.

Kochmethode

Beshbarmak 6 Minuten bei 100% iger Leistung in Salzwasser kochen, in ein Sieb geben, Butter hinzufügen, mit Eiern und Pilzen mischen. In eine mit Pflanzenöl gefettete Schüssel geben und 1 Minute bei 100% Leistung backen.

Reisbrei mit Kürbis

Zutaten

600 g Kürbis, 200 g Reis, 1 l Milch, 100 g Butter, Salz.

Kochmethode

Den Kürbis waschen, schälen, fein reiben, heiße Milch einfüllen, Salz und Reis hinzufügen, 7 Minuten bei 100% Leistung kochen, dann weitere 2 Minuten bei 70% Leistung. Beim Servieren mit Butter würzen.

Reisbrei mit Limette und Cashewnüssen

Zutaten

250 g Reis, 800 ml Hühnerbrühe, 50 g gehackte Cashewnüsse, 1 Limette, 50 g Butter, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Die Limette waschen, die Schale abschneiden, den Saft auspressen. Den Reis in einen Topf geben, die Brühe einfüllen, den Limettensaft einfüllen, 4 Minuten bei 100% Leistung kochen. Cashewnüsse in eine Form mit Butter geben und 30 Sekunden bei 100% Leistung kochen. Reis mit Cashewnüssen und Limettenschale mischen, mit Salz, Pfeffer würzen, in eine Form geben und 3 Minuten bei 60% Leistung kochen.

Buchweizenbrei mit Zwiebeln und Tomatensauce

Zutaten

200 g Buchweizen, 100 ml Tomatensauce, 2 Zwiebeln, 20 ml Pflanzenöl, 50 g Butter, Salz.

Kochmethode

Zwiebel schälen, waschen, hacken, 30 Sekunden bei 100% Leistung in Pflanzenöl kochen, Tomatensauce hinzufügen, 1 Minute bei 60% Leistung köcheln lassen.

Buchweizen abspülen, Wasser hinzufügen, 4 Minuten bei 100% Leistung kochen, Tomatendressing, Butter, Salz hinzufügen, weitere 3 Minuten bei 80% Leistung kochen.

Hirsebrei Auflauf

Zutaten

250 g Hirsebrei, 2-3 Eier, 3 Esslöffel Sauerrahm, 50 g Butter, 1 Esslöffel Semmelbrösel, 20 g Buttermargarine, Salz.

Kochmethode

Rühren Sie den Brei mit geschlagenen Eiern, weicher Butter, geben Sie ihn in eine mit Margarine gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Form und gießen Sie ihn über saure Sahne. 2 Minuten bei 100% Leistung backen.

Buchweizenauflauf

Zutaten

250 g Buchweizenbrei, 2-3 Eier, 3 Esslöffel Sauerrahm, 50 g Butter, 1 Esslöffel Semmelbrösel, 20 ml Pflanzenöl, Salz.

Kochmethode

Den Buchweizenbrei mit Butter würzen, abkühlen lassen, mit geschlagenen Eiern mischen, in eine mit Pflanzenöl gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Schüssel geben und über saure Sahne gießen. 1 Minute bei 100% Leistung backen.

Buchweizenauflauf mit Käse und Zwiebeln

Zutaten

200 g Buchweizenbrei, 1 Zwiebel, 50 g Butter, 2 Eier, 150 g Käse, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Zwiebel schälen, waschen, fein hacken und 30 Sekunden bei 100% Leistung in etwas geschmolzener Butter kochen. Den Buchweizenbrei salzen und pfeffern, mit den Zwiebeln mischen und die restliche Butter hinzufügen.

Den Käse auf einer groben Reibe reiben. Den Buchweizenbrei in eine Form geben, mit Eiern übergießen, mit geriebenem Käse bestreuen, 2 Minuten bei 100% Leistung backen.

Reisauflauf mit Zucchini und Kräutern

Zutaten

100 g Reisbrei, 200 g Zucchini, 1 Bund Dill und Petersilie, 50 g Mayonnaise, 20 ml Tomatensauce, 30 ml Olivenöl, Salz.

Kochmethode

Petersilie und Dill waschen, hacken. Reisbrei mit Mayonnaise und Kräutern mischen.

Zucchini waschen, in Kreise schneiden, 1 Minute bei 100% Leistung in 20 ml Olivenöl kochen.

Die Zucchini in eine mit dem restlichen Olivenöl gefettete Schüssel geben und mit der Reismischung belegen. 1 Minute bei 100% Leistung backen. Beim Servieren über Tomatensauce gießen.

Kochen im Airfryer

Reisbrei mit Pilzen in Fleischbrühe

Zutaten

150 g Reis, 450 ml Fleischbrühe, 50 g eingelegte Pilze, 50 g Butter, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Den Reis in einen Topf geben, mit heißer Brühe abdecken, 20 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit kochen. Pilze und Butter hinzufügen, 15 Minuten bei 220 ° C und mittlerer Lüftergeschwindigkeit kochen.

Buchweizenbrei mit Zwiebeln und Mayonnaise

Zutaten

200 g Buchweizen, 100 g Mayonnaise, 2 Zwiebeln, 20 ml Pflanzenöl, 50 g Butter, Salz.

Kochmethode

Zwiebel schälen, waschen, fein hacken, in einen Topf geben, 1 Minute bei 240 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit in Pflanzenöl kochen.

Buchweizen abspülen, in den Topf geben, Wasser hinzufügen, 20 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit kochen, Mayonnaise, Butter hinzufügen, 10 Minuten bei 220 ° C und mittlerer Lüftergeschwindigkeit kochen.

Hirsebrei mit Sellerie und Karotten

Zutaten

200 g Hirsegrütze, 1 Selleriestiel, 3 Karotten, 50 g Butter, Salz.

Kochmethode

Sellerie waschen, fein hacken. Karotten waschen, schälen, reiben.

Hirsegrütze abspülen, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, 25 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit kochen, Sellerie und Karotten hinzufügen, mit Salz würzen, mit Butter würzen. 15 Minuten bei 210 ° C und mittlerer Lüftergeschwindigkeit zum Kochen bringen.

Klassischer Kürbisbrei

Zutaten

200 g Kürbis, 100 g Hirse, 1 l Milch, 100 g Butter, Salz.

Kochmethode

Den Kürbis waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden, heiße Milch einfüllen, Salz hinzufügen, Müsli waschen und 30 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit kochen. 45 Minuten bei 220 ° C und mittlerer Lüftergeschwindigkeit zum Kochen bringen. Beim Servieren mit Butter würzen.

Linsenbrei mit Auberginen

Zutaten

100 g Linsen, 2 Auberginen, 100 g Schmalz, 2 Zwiebeln, Salz.

Kochmethode

Zwiebel schälen, waschen, fein hacken. Die Auberginen waschen, fein hacken, mit den Zwiebeln in einem Topf umrühren, geschmolzenen Speck hinzufügen, 3 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit kochen.

Vorgetränkte Linsen hinzufügen, salzen, Wasser einfüllen, 1 Stunde bei gleicher Temperatur und Lüftergeschwindigkeit kochen. Bei 220 ° C und niedriger Lüfterdrehzahl einsatzbereit machen.

Klassischer Hirse-Auflauf

Zutaten

250 g Hirsebrei, 2-3 Eier, 3 Esslöffel Sauerrahm, 50 g Butter, 1 Esslöffel Semmelbrösel, 20 g Buttermargarine, Salz.

Kochmethode

Rühren Sie den Brei mit geschlagenen Eiern, weicher Butter, geben Sie ihn in eine mit Margarine gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Form und gießen Sie ihn über saure Sahne. 15 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit backen.

Klassischer Erbsenauflauf

Zutaten

250 g Erbsenbrei, 2-3 Eier, 3 Esslöffel Sauerrahm, 1 Esslöffel Semmelbrösel, 20 ml Pflanzenöl, Salz.

Kochmethode

Brei mit geschlagenen Eiern mischen, in eine mit Pflanzenöl gefettete und mit Semmelbröseln, Salz bestreute Schüssel geben und über saure Sahne gießen. 15 Minuten bei 270 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit backen.

Sizilianischer Nudelauflauf

Zutaten

3-4 Tomaten, 200 g Nudeln, 200 g frische grüne Erbsen, 150 ml Sahne, 50 g Käse, 1 Ei, 2 Knoblauchzehen, 1 Esslöffel Pflanzenöl, 1 /2 ein Bündel grünes Basilikum, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Die Nudeln in Salzwasser kochen und in ein Sieb geben. Tomaten waschen, mit kochendem Wasser übergießen, schälen und hacken. Basilikumgrün waschen, hacken. Die grünen Erbsen 2-3 Minuten in Salzwasser blanchieren, auf einem Sieb unterheben. Den Käse auf einer groben Reibe reiben. Knoblauch schälen, waschen, hacken.

Nudeln mit Tomaten und Erbsen mischen, in eine mit Pflanzenöl gefettete Auflaufform geben. Mit Ei bedecken, mit Sahne, Salz und Pfeffer schlagen, mit Käse bestreuen und 15 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit backen. Den gekochten Auflauf mit Knoblauch und Basilikumkräutern bestreuen.

Fadennudelauflauf mit Schinken

Zutaten

100 g Nudeln, 5–8 Schinkenscheiben, 2 Eier, 40 g Butter, 40 g Semmelbrösel, 10 ml Olivenöl, 2 Teelöffel Gewürz, Salz.

Kochmethode

Die Fadennudeln in Salzwasser kochen, in ein Sieb geben und Butter hinzufügen. Eier mit Gewürzen und Salz schlagen.

Die Fadennudeln in eine mit Olivenöl gefettete Schüssel geben, den Schinken darauf legen, mit Eiern bedecken und mit Semmelbröseln bestreuen. Bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit 10-15 Minuten backen.

Hausgemachter Nudelauflauf mit Koriander

Zutaten

250 g hausgemachte Nudeln, 5 Eier, 50 g Butter, 20 ml Gemüse

Butter, 1 Bund Koriandergrün, Pfeffer, Salz.

Kochmethode

Die Nudeln in Salzwasser kochen, in ein Sieb geben, Butter hinzufügen, mit geschlagenen Eiern und Pfeffer mischen. In eine gefettete Schüssel geben, 10 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit backen. Koriandergrün waschen, hacken. Den Auflauf auf eine Schüssel legen und mit Kräutern bestreuen.

Fadennudelauflauf mit Honigagar

Zutaten

250 g feine Fadennudeln, 4 Eier, 150 g eingelegte Honigpilze, 50 g Butter, 20 ml Pflanzenöl, Salz.

Kochmethode

Die Fadennudeln in Salzwasser kochen, in ein Sieb geben, Butter hinzufügen, mit geschlagenen Eiern und Pilzen mischen. In eine gefettete Schüssel geben, 15 Minuten bei 260 ° C und hoher Lüftergeschwindigkeit backen.

Inhaltsverzeichnis

  • Einführung
  • Gemüse- und Pilzgerichte
  • Eierspeisen
  • Gerichte aus Müsli und Nudeln
  • Fisch- und Meeresfrüchtegerichte

Das gegebene Einführungsfragment des Buches The Big Book of Baking Recipes (S.P. Kashin, 2012) wird von unserem Buchpartner - der Firma Liters - zur Verfügung gestellt.