Völlegefühl im linken Hypochondrium

Unangenehme Empfindungen im linken Hypochondrium sind mit Erkrankungen der Organe verbunden, die sich in diesem Körpersegment befinden. Störungen in der Arbeit der Milz, des Magens, der Bauchspeicheldrüse, der Darmschleifen und der linken Seite des Zwerchfells sind die Hauptgründe dafür, dass eine Person zuerst ein Gefühl der Fülle im linken Hypochondrium und dann Schmerzen anderer Art verspürt.

Beschwerden im linken Hypochondrium können jedoch ein Zeichen (Symptom) für verschiedene Krankheiten sein, weshalb sie in der Gruppe der anderen Symptome (dem sogenannten Syndrom) berücksichtigt werden..

Das Syndrom zeigt das Vorhandensein einer bestimmten Krankheit an:

1. Akute oder chronische Gastritis. Bei akuter Gastritis spürt der Patient eine Ausdehnung auf der linken Seite; Schmerz erscheint unter dem Löffel. Nach dem Essen beginnt Übelkeit und sogar Erbrechen von unverdauten Nahrungsmitteln zusammen mit Galle und Schleim. Die Körpertemperatur steigt rapide an. Die Kombination solcher Symptome ist ein Zeichen für eine schwere Krankheit, die nur (und für lange Zeit) durch rechtzeitige medizinische Hilfe gestoppt werden kann..

Chronische Gastritis verläuft reibungsloser und tritt neben periodisch auftretender Schwere auf der linken Seite und leichter Übelkeit möglicherweise erst nach langer Zeit auf. Wenn sie nicht behandelt werden, führt der pathologische Prozess zum Auftreten von Magengeschwüren, Polypen usw..

2. Magengeschwür macht sich auch zunächst durch ein Gefühl der Fülle, Schwere unter der Rippe links bemerkbar. Dann wachsen die Empfindungen: anhaltende dumpfe Schmerzen im Magen; Sodbrennen, saures Aufstoßen; häufige Verstopfung. Bei erhöhter Ausdehnung und Schwere auf der linken Seite kann Erbrechen auftreten, das den Zustand des Patienten etwas lindert. Die rechtzeitige Unterstützung durch den Arzt verhindert die Perforation des Geschwürs und gibt eine Chance auf Erfolg bei der Behandlung.

3. Erkrankungen der Milz (Zysten, Tumoren usw.) sind wie alle Erkrankungen der Bauchorgane auf der linken Körperseite durch ein Gefühl der Fülle, Schwere und dann Schmerzen im Hypochondrium gekennzeichnet. Die Untersuchung des Syndroms wird zeigen, woran die Milz erkrankt ist. Wenn zum Beispiel die Temperatur dann steigt, nach dem Essen Erbrechen beobachtet wird, Schmerzen auf die linke Schulter ausstrahlen, wird ein Milzabszess diagnostiziert. Aufgrund der Besonderheiten seiner Lage in unserem Körper beginnen eine Reihe von Erkrankungen der Milz genau mit dem Gefühl zunehmender Ausdehnung und Schwere auf der linken Seite. Da sich die erkrankte Milz sehr nahe an der Körperoberfläche befindet, vergrößert sie sich, wodurch sich ihre Kapsel dehnt - sie kann sogar platzen. Daher sind die unangenehmen Symptome, die begonnen haben, ein klares Signal, die Kontaktaufnahme mit einer medizinischen Einrichtung nicht zu verzögern. Krankheiten dieses Organs, ausgenommen Krebs und Sepsis, werden sicher geheilt.

4. Akute Pankreatitis oder Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Diese Krankheit hat auch ein Blähungsgefühl auf der linken Seite, das sich dann in einen Gürtelschmerz im Oberbauch verwandelt. Der Schmerz ist sehr stark, strahlt nach hinten aus und hört nicht auf. Dieser Zustand wird durch das Auftreten von Übelkeit und Erbrechen in Kombination mit zunehmender Schwäche und Fieber verschlimmert. Der akute Verlauf dieser Krankheit droht mit gefährlichen Komplikationen. Ohne die Angelegenheit in eine solche Situation zu bringen, ist es notwendig, sich zum Arzt zu beeilen, wenn die ersten Anzeichen einer Pathologie auftreten.

5. Zwerchfellhernie führt links im Hypochondrium - im oberen linken Quadranten - zu Blähungen und Schmerzen. Nur ein Arzt wird Ihnen genau sagen, welcher Grund dieses Symptom verursacht..

6. Das Sigma bildet aufgrund seiner Struktur links unter den Rippen einen Winkel. Und mit der Ansammlung von Gasen ist ein Gefühl der Fülle im linken Hypochondrium möglich. Es besteht keine Notwendigkeit, die Überprüfung des Darmzustands zu verschieben - Prävention hilft, das Auftreten vieler Krankheiten zu verhindern.

Die obige Liste von Krankheiten, deren Symptom eine Ausdehnung auf der linken Seite ist, zeigt deutlich, dass nur ein Arzt, der sich auf die Zusammensetzung der Syndrome und die Laboruntersuchung stützt, eine Behandlung diagnostizieren und verschreiben kann. Ein sofortiger Arztbesuch ist der einzige Weg zur Genesung

Ausdehnung im Hypochondrium

Die Ausdehnung im Hypochondrium wird als häufige, aber gleichzeitig spezifische Manifestation angesehen, die das Auffinden eines prädisponierenden Faktors erheblich vereinfacht. Ein Gefühl der Fülle kann in jedem Alter auftreten, unabhängig vom Geschlecht des Patienten..

Die Gründe für die Bildung sind hauptsächlich pathologisch und werden meistens mit dem Verlauf gastroenterologischer Störungen in Verbindung gebracht. Gleichzeitig identifizieren Ärzte mehrere völlig harmlose Provokateure, zum Beispiel den Verlauf der Schwangerschaft.

Das klinische Bild wird durch eine Vielzahl äußerer Manifestationen ergänzt, die sich je nach zugrunde liegender Ursache unterscheiden. Oft beobachtet:

  • Schmerzen;
  • Aufstoßen und Sodbrennen;
  • verärgerter Stuhl;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Schwankungen der Herzfrequenz und des Bluttonus.

Die Diagnostik basiert auf dem Durchgang eines ganzen Komplexes von Labor- und Instrumentenuntersuchungen durch den Patienten. Darüber hinaus sind Manipulationen wichtig, die direkt vom Kliniker durchgeführt werden..

Die Taktiken der Therapie sind sehr oft konservativ. Das Behandlungsschema hängt jedoch vollständig von der Ätiologie ab, so dass die Möglichkeit eines chirurgischen Eingriffs nicht ausgeschlossen ist..

Ätiologie

Es ist üblich, die Quellen des Völlegefühls in mehrere große Gruppen aufzuteilen. Die erste Kategorie wird durch Krankheiten und pathologische Zustände dargestellt, und die zweite Kategorie enthält Quellen, die nicht mit dem Verlauf einer bestimmten Krankheit zusammenhängen..

In den allermeisten Situationen sind Provokateure:

  • Dyskinesie der Gallenwege;
  • Cholezystitis in akuter oder chronischer Form;
  • Echinokokkose der Leber;
  • Virushepatitis;
  • die Bildung von Steinen in der Niere oder im Harnleiter;
  • Leberzirrhose;
  • bösartige oder gutartige Neubildungen in der Bauchhöhle;
  • Darmverschluss;
  • chronische Pankreatitis;
  • ulzerative Art der Duodenitis;
  • Nephroptose;
  • Verschluss der Lebervenen;
  • Osteochondrose der Lendenwirbelsäule;
  • Interkostalneuralgie;
  • verschiedene Verletzungen und Blutergüsse;
  • entzündliche Läsion der Lunge;
  • Darmdysbiose;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Pylorusstenose;
  • Gastritis;
  • Zöliakie;
  • Nierenkolik;
  • Pyelonephritis;
  • entzündliche Läsion des Anhangs.

Eine Ausdehnung im rechten Hypochondrium oder auf der linken Seite des unteren Teils der Rippen entwickelt sich häufig bei einer völlig gesunden Person. Dies kann provoziert werden durch:

  • Langzeitwirkung niedriger Temperaturen auf den Körper, auch für kurze Zeit;
  • langfristige Abhängigkeit von schlechten Gewohnheiten, insbesondere vom Alkoholkonsum;
  • Übergewicht;
  • ungesunde Ernährung, überschüssige fetthaltige Lebensmittel und Süßigkeiten auf der Speisekarte;
  • längere Weigerung zu essen, gefolgt von übermäßigem Essen;
  • während einer Mahlzeit große Mengen Luft schlucken.

Oft entwickelt sich eine solche Situation, in der es unter den Rippen platzt, vor dem Hintergrund der Verwendung bestimmter Lebensmittel, die eine erhöhte Gasbildung im Verdauungstrakt verursachen. Zutaten Provokateure sind:

  • Hülsenfrüchte;
  • Weißkohl;
  • Pflaumen;
  • Milchprodukte;
  • Karotte;
  • mit Ballaststoffen angereichertes Getreide;
  • Süßigkeiten und Gebäck;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Kartoffeln.

Absolut alle oben genannten Provokateure können sowohl erwachsene Patienten als auch Kinder beeinflussen..

Ein ähnliches Symptom tritt auch häufig bei weiblichen Vertretern während der Zeit der Geburt eines Kindes auf. Darüber hinaus kann sein Auftreten entweder auf die oben genannten Gründe oder auf das aktive Wachstum von Uterus und Fötus im Mutterleib zurückzuführen sein. Im zweiten Fall werden die inneren Organe des Peritoneums in die Brusthöhle verschoben..

Symptome

Ein Gefühl der Fülle im linken Hypochondrium oder in derselben Zone, aber auf der rechten Seite, ist sehr selten das einzige Symptom im Krankheitsbild. Dies ist nur mit seiner Entwicklung vor dem Hintergrund völlig harmloser Gründe möglich..

In der überwiegenden Mehrheit der Situationen ist ein solches Unbehagen das erste Symptom, vor dessen Hintergrund sich eine Begleitklinik entwickelt, die der provokativen Krankheit vollständig entspricht.

Daraus folgt, dass das symptomatische Bild für jede Person individuell ist. Dennoch identifizieren Kliniker eine Reihe von Anzeichen, die in fast allen Fällen beobachtet werden..

Das Platzen unter den Rippen kann ergänzt werden durch:

  • Gefühl von Schwere und Fülle des Magens;
  • eine Vergrößerung der vorderen Bauchdecke;
  • Schmerzsyndrom unterschiedlicher Schwere;
  • Grollen im Magen;
  • Blähung;
  • wiederkehrende Übelkeit, auf die kein Erbrechen folgt;
  • Verletzung des Stuhlgangs;
  • Müdigkeit und Schwäche;
  • eine Abnahme oder ein völliger Appetitlosigkeit, die für Kinder am charakteristischsten ist, da das beschriebene Symptom nach dem Essen auftreten kann;
  • eine Erhöhung der Werte für Blutton und Temperatur;
  • Sodbrennen und Aufstoßen;
  • Gewichtsverlust;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Kopfschmerzen und Schwindel.

Bei Leberschäden kann auch Folgendes auftreten:

  • Gelbfärbung der Haut, sichtbare Schleimhäute und Sklera;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • häufige Stimmungsschwankungen;
  • starker Juckreiz der Haut;
  • Verdunkelung des Urins;
  • Verfärbung des Kots;
  • Beschichtung der Zunge mit einer Beschichtung, die einen weißen oder gelblichen Schimmer hat.

Bei Nierenerkrankungen treten gleichzeitig Symptome auf:

  • Bestrahlung von Schmerzen in der Lendengegend;
  • starke Schwellung;
  • erhöhter Drang, die Blase zu entleeren;
  • Blässe der Haut;
  • verminderter Blutton;
  • Schmerzen und Krämpfe beim Wasserlassen;
  • Übelkeit ohne Erbrechen;
  • hohe Körpertemperatur;
  • allgemeines Unwohlsein und Müdigkeit.

Das Auftreten der wichtigsten äußeren Manifestation sollte der Anstoß für die Suche nach qualifizierter Hilfe sein, insbesondere für Kinder. Andernfalls ist das Risiko, unerwünschte Folgen zu entwickeln, hoch. Das tödliche Ergebnis ist ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Diagnose

Nur ein Kliniker kann die Gründe für eine Dehnung unter der linken oder rechten Rippe anhand der Ergebnisse der Labor- und Instrumentenuntersuchung des Patienten herausfinden..

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass das häufig beschriebene Symptom eine Folge des Verlaufs von Problemen aus den Organen des Verdauungssystems ist, sollten Sie zunächst einen Gastroenterologen konsultieren.

Bei der Diagnose benötigen Sie jedoch möglicherweise Hilfe:

  • Nephrologe;
  • Gynäkologe;
  • Traumatologe;
  • Lungenarzt;
  • Therapeut;
  • Kinderarzt.

Der erste Schritt der Diagnose umfasst die folgenden Manipulationen:

  • Einarbeitung in die Krankheitsgeschichte zur möglichen Identifizierung des Provokateurs;
  • Sammlung und Analyse einer Lebensgeschichte, um die Tatsache zu bestätigen oder zu leugnen, dass sie harmlosen Gründen ausgesetzt ist;
  • Beurteilung des Zustands der Schleimhäute und der Haut;
  • Palpation und Bauchperkussion;
  • Messung von Herzfrequenz-, Blutdruck- und Temperaturwerten;
  • eine detaillierte Befragung des Patienten, um eine vollständige Liste der Beschwerden des Patienten zu erhalten, um den Schweregrad und das erste Auftreten des Hauptsymptoms zu klären.

Eine umfassende Untersuchung des Körpers in Fällen, in denen das rechte Hypochondrium platzt, kombiniert:

  • allgemeine Analyse von Blut und Urin;
  • Blutbiochemie;
  • mikroskopische Untersuchung von Kot;
  • PCR-Diagnostik;
  • hormonelle und immunologische Studien;
  • bakteriologische Blutkultur;
  • Leberfunktionstest;
  • Ultraschalluntersuchung des Abdomens;
  • Gastroskopie und Irrigoskopie;
  • EKG und FGDS;
  • CT und MRT;
  • Brust Röntgen;
  • Biopsie.

Es ist zu beachten, dass dies nur allgemeine diagnostische Verfahren sind - zusätzliche Labor- und Instrumentenuntersuchungen werden vom Kliniker verschrieben, an den sich der Patient wenden wird..

Behandlung

Die Taktik der Therapie wird vollständig von der provozierenden Quelle bestimmt. Manchmal ist jedoch keine spezielle Behandlung erforderlich - dies ist nur möglich, wenn sich aufgrund physiologischer Faktoren Blähungen bilden.

In allen anderen Situationen sollte eine konservative Behandlung Folgendes kombinieren:

  • Einnahme von Medikamenten;
  • physiotherapeutische Verfahren;
  • Massotherapie;
  • Bewegungstherapieübungen;
  • Einhaltung einer sparsamen Diät;
  • Rezepte für traditionelle Medizin und andere alternative Methoden, aber eine solche Behandlung muss vom behandelnden Arzt vereinbart und von ihm vollständig kontrolliert werden.

Die Behandlung mit chirurgischen Eingriffen erfolgt nur nach individuellen Indikationen oder in Fällen, in denen die oben genannten Therapiemethoden keine positiven Ergebnisse liefern.

Prävention und Prognose

Um eine Situation zu vermeiden, in der das linke Hypochondrium vorne Blähungen und Schmerzen sowie andere zusätzliche Symptome aufweist, müssen die Menschen mehrere allgemeine einfache Präventionsregeln befolgen:

  • verhindern Sie nervöse Überlastung und körperliche Erschöpfung;
  • Nikotin und Alkohol vollständig aufgeben;
  • Essen rationalisieren;
  • Körpergewicht kontrollieren;
  • rechtzeitige Identifizierung und Beseitigung aller Pathologien aus dem Magen-Darm-Trakt, die in ihrer Klinik eine so unangenehme Manifestation aufweisen;
  • Machen Sie regelmäßig eine vollständige vorbeugende Untersuchung in der Klinik mit Besuchen bei allen Klinikern.

Im Allgemeinen hat eine Ausdehnung im rechten Hypochondrium oder unter den Rippen auf der linken Seite eine günstige Prognose, jedoch nur, wenn eine adäquate Therapie für die Grunderkrankung durchgeführt wird. Das völlige Fehlen einer Behandlung kann zu häufigen Rückfällen des beschriebenen Symptoms, zur Entwicklung der Folgen und Komplikationen der provokativen Krankheit führen.

Welche Pathologien können Schmerzen im Hypochondrium und Blähungen verursachen

Die Hauptursachen für Beschwerden


Unangenehme Empfindungen in diesem Teil des Körpers signalisieren die Entwicklung verschiedener Krankheiten, die einer spezifischen Behandlung bedürfen..

Akute und chronische Pankreatitis

Eine häufige Ursache für frontale Beschwerden im linken Hypochondrium (mit oder ohne Schmerzen) ist eine Entzündung des Pankreasgewebes. Das angegebene Organ produziert wichtige Hormone und Verdauungsenzyme. Wenn der Schmerz überwiegend links lokalisiert ist, deutet dies auf die Lokalisierung der Pathologie im Schwanz des Organs hin..

Chronische Pankreatitis ist durch die Produktion unzureichender Mengen an Verdauungsenzymen gekennzeichnet. Bei Vorliegen dieser Krankheit treten nach einem Verstoß gegen die vorgeschriebene Diät unangenehme Schweregefühle im linken Hypochondrium und häufige lose Stühle auf. Eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit klagt eine Person über Beschwerden im Bauch, sie hat Übelkeit und Erbrechen.

Akute Pankreatitis geht mit starken Schmerzen einher, die von Natur aus Gürtelrose haben. Sie sind meist vor dem Bauch lokalisiert, können aber auch dem Rücken und den Schulterblättern verabreicht werden. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich vor dem Hintergrund unaufhörlichen Erbrechens, was keine Linderung bringt. Um das Leiden loszuwerden, liegt eine Person auf der Seite und zieht die Beine an die Brust.

Gastritis und Magengeschwüre

Diese Krankheiten gehen oft mit unangenehmen Empfindungen im Epigastrium einher, aber ziemlich oft können die Schmerzen dem linken Hypochondrium zugefügt werden. Das Hauptsymptom einer Gastritis ist der Beginn der Schwere nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln. Der Grund dafür ist die Unfähigkeit des Magens, mit einer großen Menge an Nahrung bei Vorhandensein einer Entzündung fertig zu werden. Zusätzliche Symptome einer Gastritis - das Auftreten eines Gefühls von Blähungen im Bauch, Blähungen, Übelkeit.

Mit einem Geschwür wird der Schmerz stärker. Sie treten auf nüchternen Magen auf und verschwinden nach dem Essen. Eine Person leidet oft an Übelkeit, Erbrechen und saurem Aufstoßen. Vor dem Hintergrund einer Verletzung des Verdauungsprozesses von Lebensmitteln wird das Körpergewicht deutlich reduziert.

Nierenpathologie


Beschwerden in der Seite treten bei Vorhandensein von Urolithiasis, Pyelonephritis auf. Mit der Entwicklung dieser Pathologien treten akute Schmerzen auf, die auf den Rücken, den Bauch, die Schulterblätter, das Perineum und andere Körperteile ausstrahlen. Um seinen Zustand zu lindern, nimmt der Patient eine erzwungene Haltung ein.

Bei der Urolithiasis treten eine Reihe zusätzlicher Symptome auf:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Blähungen;
  • schmerzhaftes Urinieren;
  • Verstopfung;
  • Kopfschmerzen;
  • allgemeine Schwäche.

Bei Pyelonephritis steigt die Körpertemperatur signifikant an, die Arbeitsfähigkeit nimmt ab. Oft gibt es Übelkeit, Erbrechen, eine Person klagt über Appetitlosigkeit.

Milzpathologie


Dieses Organ ist der Filter des Körpers, durch den viel Blut fließt. Seine Hauptelemente beenden ihre Entwicklung in der Milz. Daher leidet sie bei Blutkrankheiten.

Mit der Entwicklung einer chronischen Leukämie im menschlichen Körper treten viele modifizierte Zellen auf, die in diesem Organ verwendet werden. Aufgrund ihrer großen Anzahl kann die Milz die eingestellten Funktionen nicht bewältigen und nimmt erheblich an Größe zu, wodurch die nächsten Organe zusammengedrückt werden. Eine kranke Person hat einen platzenden Magen und ein Gefühl der Schwere.

Splenomegalie tritt auch bei Leberzirrhose auf. Die Milz ist über die Pfortader mit diesem Organ verbunden. Eine Leberzirrhose führt zu Fehlfunktionen der Leber. Infolgedessen steigt der Druck in der angegebenen Vene signifikant an. Das Blut in der Milz stagniert, was zu einer signifikanten Zunahme seiner Größe führt.

Darmprobleme

Schmerzen können durch im Dickdarm lokalisierte Pathologien hervorgerufen werden. Die häufigste Krankheit in dieser Gruppe ist Kolitis. Eine Entzündung des Dickdarms wird notwendigerweise von losen Stühlen (Kot enthält Blut, eine große Menge Schleim), Rumpeln im Bauch und dem Auftreten eines Bewegungsgefühls begleitet. Schmerzen können auch durch Tumorerkrankungen hervorgerufen werden..

Eine Entzündung des Dünndarmgewebes führt auch zu Beschwerden im angegebenen Bereich. Diese Krankheit wird von Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und anderen Verdauungsstörungen begleitet. Am häufigsten entwickelt sich eine Enteritis aufgrund von Darminfektionen. Auch bei Morbus Crohn und IBS kann eine Entzündung auftreten.

Die Hauptursachen für Schweregefühl auf der linken Seite

Um das klinische Bild zu verdeutlichen, muss zunächst auf die Lokalisierung unangenehmer Empfindungen geachtet werden. Wenn Schmerzen in der Front auftreten, müssen Sie Probleme mit der Wirbelsäule sofort ausschließen. Empfindungen können mit dem Verdauungssystem und bei Frauen mit Fortpflanzungsorganen verbunden sein.

Zuerst müssen Sie entscheiden, welcher Bereich auf der linken Seite weh tut

Ursachen für Zugschmerzen in der Lendenwirbelsäule

    Erhöhte körperliche Aktivität, Überlastung.

Erhöhte körperliche Aktivität kann Rückenschmerzen hervorrufen

Alarmierende Symptome


Schmerzen im linken Hypochondrium sind häufig das Ergebnis von übermäßigem Essen, das keine dringende medizinische Behandlung erfordert. Wenn diese Symptome auftreten, ist ein Termin beim Arzt obligatorisch:

  • scharfe Schmerzen im Bauch, die lebenswichtige Funktionen stören;
  • das Auftreten von Anzeichen einer Nierenkolik;
  • anhaltendes Erbrechen oder Durchfall;
  • Bewusstlosigkeit;
  • signifikanter Anstieg der Körpertemperatur.

Ein Krankenwagen muss gerufen werden, wenn ein Patient Blut in Erbrochenem oder Kot findet. Dies weist auf die Entwicklung von Bedingungen hin, die sein Leben bedrohen..

Ätiologie

Die Hauptursachen für die Schwere des linken Hypochondriums sind:

  • Pathologie der linken Niere;
  • Milzerkrankungen;
  • pathologische Prozesse des Dünn- und Dickdarms;
  • Erkrankungen der Leber und der Bauchspeicheldrüse;
  • Trauma der Bauchorgane;
  • Hernie.

Sekundäre ätiologische Prozesse umfassen:

  • Lungenentzündung der linken Lunge;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere ischämische Herzerkrankungen, Herzinfarkt, Angina pectoris;
  • Osteochondrose der Lendenwirbelsäule;
  • entzündliche Erkrankungen in den Gliedmaßen auf der linken Seite;
  • die Folgen der Operation;
  • übermäßige körperliche Aktivität.

Darüber hinaus kann nach übermäßigem Essen oder Verzehr schwerer, fetthaltiger Lebensmittel ein Gefühl der Schwere im linken Hypochondrium beobachtet werden..

In jedem Fall sollten Sie einen Arzt konsultieren, wenn dieses Symptom häufig beobachtet wird und mit zusätzlichen Anzeichen des Krankheitsbildes einhergeht.

Diagnose

Wenn Schmerzen aufgrund einer Lokalisation auftreten, müssen Sie sich an einen Therapeuten wenden, der bei Bedarf eine Überweisung an einen anderen eng spezialisierten Spezialisten ausstellt. Es kann sich um einen Chirurgen, Gastroenterologen, Kardiologen, Neuropathologen, Urologen, Spezialisten für Infektionskrankheiten oder einen Gynäkologen für Frauen handeln. Die Diagnose pathologischer Zustände umfasst normalerweise die folgenden Studien:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Stuhluntersuchung;
  • Analyse des Urins;
  • Ultraschall der inneren Organe;
  • MRT, CT.

Der Arzt kann unter Berücksichtigung des sich entwickelnden Krankheitsbildes ein Kardiogramm, eine Röntgenaufnahme und andere zusätzliche Studien verschreiben.

Symptome

Der Schweregrad im linken Hypochondrium vorne wird am häufigsten durch Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verursacht. Das klinische Bild kann sich in diesem Fall wie folgt manifestieren:

  • ein Gefühl der Schwere, das oft von schmerzenden, dumpfen Schmerzen begleitet wird. Wenn sich der pathologische Prozess verschlechtert, kann der Schmerz intensiver und häufiger sein;
  • Übelkeit, die von Erbrechen begleitet sein kann;
  • Änderungen der Stuhlfrequenz und -konsistenz;
  • Blähungen, die im Magen rumpeln;
  • Verschlechterung des Appetits und Gewichtsverlust vor diesem Hintergrund;
  • Sodbrennen, das mit einem unangenehmen Geruch aufstößt;
  • Kot kann unverdaute Speisereste, Blut enthalten;
  • Schwäche, erhöhte Müdigkeit;
  • vermehrtes Schwitzen, das sich nachts verschlimmern kann.

Bei Nierenerkrankungen kann dieses Symptom von folgenden spezifischen Symptomen begleitet sein:

  • Schmerzen im linken Hypochondrium, die in den unteren Rücken ausstrahlen können;
  • Verfärbung des Urins, oft mit Blut vermischt;
  • häufiges Wasserlassen, besonders nachts, das von Schmerzen begleitet sein kann;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Schwellung von Gesicht und Beinen;
  • Bluthochdruck;
  • Blässe der Haut.

Wenn der Schweregrad im linken Hypochondrium ein Zeichen für Pathologien in der Milz ist, können die folgenden Symptome vorliegen:

  • Eine Person ist oft krank, es kommt zu einer Verschärfung chronischer Krankheiten, die auf ein geschwächtes Immunsystem zurückzuführen ist.
  • Brustschmerzen, die nach hinten ausstrahlen;
  • erhöhte Anfälligkeit für mechanische Beanspruchung - Bildung von Hämatomen auch bei minimaler Exposition;
  • Vergrößerung der Milz;
  • subfebriles Fieber.

Ein Gefühl der Schwere im linken Hypochondrium kann auf pathologische Prozesse in der Leber zurückzuführen sein, was durch das Vorhandensein solcher Symptome belegt wird:

  • Gelbfärbung der Haut, Sklera (ein spezifisches Zeichen für Hepatitis jeglicher Art);
  • Übelkeit, Erbrechen mit Galle;
  • dyspeptische Störungen;
  • Schwäche, Müdigkeit, auch bei minimaler körperlicher Aktivität;
  • Reizbarkeit, plötzliche Stimmungsschwankungen;
  • Besenreiser, die am Körper jucken;
  • Leberpalmen.

Darüber hinaus kann die Schwere des linken Hypochondriums, die von Schmerzen begleitet wird, auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen hinweisen. In solchen Fällen können sich die Symptome durch die folgenden Symptome manifestieren:

  • Anfälle von akuten, krampfartigen Schmerzen;
  • Bluthochdruck;
  • schneller Puls;
  • Brustschmerzen, möglicherweise komprimierend.

Bei einem solchen Krankheitsbild sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen, da ein hohes Risiko besteht, Komplikationen mit einer Bedrohung für das menschliche Leben zu entwickeln.

In jedem Fall ist ein Gefühl der Schwere und anderer äußerer Anzeichen im linken Hypochondrium ein guter Grund für eine ärztliche Untersuchung. Das Ignorieren dieses Symptoms oder der Selbstmedikation kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, nicht zu einer Ausnahme und zum Tod.

Therapien

Wenn Sie Schmerzen aufgrund von Störungen im Verdauungstrakt haben, müssen Sie eine spezielle Diät einhalten. Es ist wichtig, auf schweres Essen und Alkohol zu verzichten. Die Mahlzeiten sollten fraktioniert und abwechslungsreich sein. Andere Empfehlungen bezüglich der Zusammensetzung der Diät können nur von einem Arzt gegeben werden, wobei die Besonderheiten der Entwicklung einer bestimmten Krankheit berücksichtigt werden.

Um das Schmerzsyndrom zu beseitigen, werden krampflösende Mittel eingesetzt. Wenn die Schwere der Seite durch eine unzureichende Menge an Verdauungsenzymen verursacht wird, werden Medikamente wie Kreon, Mezim verschrieben. Mit der Entwicklung von Darminfektionen ist die Verwendung von Nifuroxazid (antimikrobielle Medizin) erlaubt.

Um die Darmfunktion bei Durchfall zu normalisieren, wird die Verwendung von Smecta empfohlen. Es hat eine einhüllende Wirkung und entfernt Giftstoffe aus dem Körper. Zur Wiederherstellung der Darmflora werden Probiotika verschrieben (Linex, Hilak-Forte). Sie beschleunigen den Beginn der Genesung und stellen die nach einer Krankheit geschwächte Immunität wieder her..

Verhütung

Es gibt keine gezielten Methoden zur Verhinderung der Schwere des linken Hypochondriums. Im Allgemeinen sollte man sich an die Regeln einer gesunden Ernährung halten, alle Beschwerden rechtzeitig beseitigen und sich systematisch einer vorbeugenden medizinischen Untersuchung unterziehen.

Erkrankungen des Verdauungstraktes gehen fast immer mit Bauchschmerzen einher. Das Auftreten eines starken Völlegefühls im linken Hypochondrium ist normalerweise mit Pathologien des Magen-Darm-Trakts, der Nieren, der Milz und anderer Organe verbunden. Daher können Schmerzen in diesem Körperteil nicht ignoriert werden..

Gastritis

Gastritis ist gekennzeichnet durch eine Entzündung der Magenschleimhaut, bei der das Organ seine Funktionen nicht mehr erfüllt und den natürlichen Verdauungsprozess stört. Aufgrund der schlechten Verdauung fühlt sich eine Person schwach und bis zu einem gewissen Grad sogar kraftlos. Gastritis wird als eine ziemlich häufige Krankheit angesehen, von der weite Teile der Bevölkerung betroffen sind. Es kann akut und chronisch sein. Die akute Form kann niemals wieder auftreten, wenn der Magen vollständig geheilt ist. Es kann zum Zeitpunkt der Vergiftung durch Chemikalien und Laugen ausgelöst werden, was nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben gefährlich ist..

Auf eine Notiz! Die chronische Form ist nicht weniger gefährlich, da die Schleimhaut bei falscher oder gar keiner Behandlung verkümmern kann. Aus diesem Grund werden die Drüsen nicht mehr funktionieren und die Zellen werden sich in ungesunde Formationen verwandeln. Bei dieser Form besteht die Gefahr, an Magenkrebs zu erkranken..

Symptome einer Gastritis

Mit erhöhtem Säuregehalt:

  1. Schmerzen in der Solarplexusregion, die unter der linken Rippe ausstrahlen. Stoppen Sie sofort, nachdem eine Person gegessen hat.
  2. Darmerkrankungen.
  3. Aufstoßen und Sodbrennen, besonders nach sauren oder würzigen Speisen.

Mit geringer Säure:

  1. Schweregefühl im Hypochondrium und in der Mitte des Bauches.
  2. Mundgeruch und der gleiche Geschmack im Mund, der nicht unterbrochen werden kann.
  3. Häufiges Grollen im Magen.
  4. Unangemessene morgendliche Übelkeit.
  5. Unregelmäßiger Stuhlgang.

Behandlung

Da die Ursachen für Gastritis eine falsche Einnahme von alkalischen und sauren Medikamenten sein können, müssen Sie die Dosis so weit wie möglich reduzieren, wenn die Medikamente bei anderen Beschwerden eingenommen werden müssen. Dies gilt insbesondere für Aspirin, das an der Magenschleimhaut frisst. Trotz aller Vorteile von Aspirin, seiner antithrombotischen Wirkung, ist es notwendig, dieses Medikament mit Vorsicht zu behandeln und einen Arzt zu konsultieren.

Behandlung der akuten Gastritis

Gleiches gilt für übermäßigen Alkoholkonsum, der sich wie nichts anderes negativ auf den Magen auswirkt. Es ist ein Alkali, das die saure Umgebung des Organs neutralisiert und Entzündungen der Wände hervorruft. Vor Beginn einer ernsthaften Behandlung sollten alle reizenden Faktoren beseitigt werden, die die Entwicklung einer Gastritis beeinflussen. Wenn dies nicht getan wird, wird jede Behandlung den Bach runter gehen oder eine minimale, schwache Wirkung haben..

Video - Wie man Gastritis behandelt

Video - Warum tut die linke Seite im Unterbauch weh?

Wie man Schmerzen beseitigt?

Es ist ratsam, Medikamente nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten einzunehmen. Bevor Sie ein Anästhetikum einnehmen, müssen Sie sich daran erinnern, dass diese Hilfe die Erstellung einer genauen Diagnose beeinträchtigen kann. Sie sollten daher keine Selbstmedikation missbrauchen.

  • Das empfohlene Arzneimittel für ein akutes Schmerzsymptom ist No-Shpu (Drotaverin), ein relativ sicheres krampflösendes Mittel, das den Zustand des Patienten schnell verbessern kann. Aber nehmen Sie es ohne Nothilfe, Sie können nur als letztes Mittel.
  • Nach volkstümlichen Methoden hilft eine Eiskompresse, die auf den Ort der Lokalisierung einer unangenehmen Manifestation angewendet wird. Die heiße Form dieser Hilfe muss aufgegeben werden - ein Temperaturanstieg kann zu einer Verschlechterung des Zustands des Patienten, einem Abszessbruch oder einem Blinddarmbruch führen, was tödlich sein kann.

Bei jungen Patienten ist Vorsicht geboten. Kinder sind nicht immer in der Lage, die Gefühle, die sie fühlen, genau und verständlich zu beschreiben. Daher ist es verboten, selbst Maßnahmen zu ergreifen. Es ist nur zulässig, einen Krankenwagen zu rufen.

Behandlung

Die Taktik der Therapie wird vollständig von der provozierenden Quelle bestimmt. Manchmal ist jedoch keine spezielle Behandlung erforderlich - dies ist nur möglich, wenn sich aufgrund physiologischer Faktoren Blähungen bilden.

In allen anderen Situationen sollte eine konservative Behandlung Folgendes kombinieren:

  • Einnahme von Medikamenten;
  • physiotherapeutische Verfahren;
  • Massotherapie;
  • Bewegungstherapieübungen;
  • Einhaltung einer sparsamen Diät;
  • Rezepte für traditionelle Medizin und andere alternative Methoden, aber eine solche Behandlung muss vom behandelnden Arzt vereinbart und von ihm vollständig kontrolliert werden.

Starkes Platzen unter der linken Rippe

Verwandte und empfohlene Fragen

5 Antworten

Seitensuche

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe??

Wenn Sie in den Antworten auf diese Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, stellen Sie dem Arzt auf derselben Seite eine zusätzliche Frage, wenn es sich um das Thema der Hauptfrage handelt. Sie können auch eine neue Frage stellen, die nach einer Weile von unseren Ärzten beantwortet wird. Es ist kostenlos. Sie können auch auf dieser Seite oder über die Website-Suchseite nach Informationen suchen, die Sie in ähnlichen Fragen benötigen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns Ihren Freunden in sozialen Netzwerken empfehlen..

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen im Rahmen der Korrespondenz mit Ärzten auf der Website durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktizierenden auf ihrem Gebiet. Derzeit können Sie sich auf der Website in 50 Bereichen beraten lassen: Allergologe, Anästhesist-Wiederbelebungskünstler, Venerologe, Gastroenterologe, Hämatologe, Genetiker, Gynäkologe, Homöopath, Dermatologe, Kindergynäkologe, Kinderneurologe, Kinderurologe, Kinderendokrinchirurg, Kinderendokrinchirurg, Spezialist für Infektionskrankheiten, Kardiologe, Kosmetiker, Logopäde, HNO-Spezialist, Mammologe, medizinischer Anwalt, Narkologe, Neuropathologe, Neurochirurg, Nephrologe, Ernährungsberater, Onkologe, Urologe, Orthopäde-Traumatologe, Augenarzt, Kinderarzt, plastischer Chirurg, Rheumatologe, Psychologe, Rheumatologe, Radiologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Trichologe, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 96,65% der Fragen.

Was signalisieren Schmerzen im linken Hypochondrium?

Welche Organe befinden sich auf der linken Seite unter den Rippen?

Schmerzen im linken Hypochondrium treten häufig auf. Wenn Schmerzen auf der linken Seite auftreten, müssen Sie wissen, welche Organe sich hier befinden, um grob verstehen zu können, was weh tut. In jedem Fall kann jedoch nur ein Arzt anhand der Untersuchung eine genaue Diagnose stellen..

Im linken Hypochondrium befinden sich folgende Organe, die für die Vitalaktivität des menschlichen Körpers wichtig sind:

  • Milz;
  • Bauch;
  • Pankreas;
  • Dünndarm;
  • Doppelpunkt;
  • linker Eierstock bei Frauen;
  • linke Seite des Zwerchfells;
  • linke Niere (ihr oberer Pol);
  • Rippen, Interkostalmuskeln und Nerven.

Schmerzursachen im linken Hypochondrium

Die häufigste Ursache für Schmerzen im linken Hypochondrium ist die Magenpathologie. Zusätzliche Symptome können Übelkeit und Sodbrennen sein. Vor dem Hintergrund unangenehmer Empfindungen nimmt der Appetit immer ab, in schweren Fällen kann es zu Erbrechen kommen.

Sowohl Gastritis als auch Magengeschwüre können in Wellen verlaufen. Das heißt, Perioden der Exazerbation und Remission wechseln sich sehr oft ab, Schmerzempfindungen treten vor dem Hintergrund der Nahrungsaufnahme auf.

Schmerzen im linken Hypochondrium können mit anderen Gründen verbunden sein:

  • Pankreatitis, die sich normalerweise als Schmerz nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln manifestiert.
  • Pyelonephritis, die sich vor dem Hintergrund einer infektiösen Läsion entwickelt.
  • Milzanomalien, die durch Entzündung, Infektion, Trauma oder Infarkt der Milz verursacht werden können.

Manchmal können Schmerzen im linken Hypochondrium andere Krankheiten hervorrufen:

  • Lungenentzündung, die die linke Lunge betrifft.
  • Herzerkrankungen wie Angina pectoris, Herzinfarkt oder Erkrankungen der Herzkranzgefäße.
  • Osteochondrose der Lenden- oder Brustwirbelsäule.

Schmerzen im linken Hypochondrium können auch bei starker körperlicher Anstrengung auftreten. Dies ist keine Pathologie, sondern hängt mit den individuellen Merkmalen des Organismus zusammen. Normalerweise lässt der Schmerz im linken Hypochondrium nach der Ruhe nach und erinnert sich in keiner Weise an sich.

Diagnose der Krankheit durch Schmerzen

Der Schmerz links unter den Rippen kann anderer Natur sein. Scharfe, scharfe Schmerzen sind besonders gefährlich. Es ist ein Symptom für schwere innere Organschäden. Sehr oft erfordert dieses Symptom einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. Schmerzen im linken Hypochondrium können mit Bewusstlosigkeit einhergehen.

Wenn ein dumpfer, schmerzender Schmerz auf der linken Seite zu stören beginnt, ist dies auch ein Grund, so schnell wie möglich einen Arzt zu konsultieren. In der Regel sind dies Symptome für die Entwicklung eines chronischen Prozesses (Pankreatitis, Cholezystitis oder Gastritis). Eine genaue Diagnose kann nur anhand von Tests und zusätzlichen Studien gestellt werden..

Frontschmerzen

Scharfe und scharfe Schmerzen vorne unter den Rippen können ein Symptom für ein perforiertes Magengeschwür sein. Wenn Sie ein Magengeschwür haben, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen. Andernfalls kann der Mageninhalt, der in die Bauchhöhle gelangt, zur Entwicklung einer Bauchfellentzündung führen..

Dumpfer Schmerz im linken Hypochondrium, der fast ständig vorhanden ist, weist auf chronische Formen von Gastritis, Pankreatitis oder Magengeschwüren hin. Sehr oft passen sich Patienten einfach solchen schmerzhaften Empfindungen an. Dies ist sehr gefährlich, da vor dem Hintergrund eines schwachen Schmerzsyndroms eine allmähliche Zerstörung des Gewebes auftritt, die anschließend zu schwerwiegenden Folgen führen kann..

Schmerzen auf der linken Seite vorne können mit Pathologien der Milz verbunden sein. Im Hypochondrium verbleiben Schmerzen, die häufig bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße auftreten. Sie werden durch vegetative Dystonie und Angina pectoris hervorgerufen. In diesem Fall ist die Art des Schmerzes meistens langweilig. Sie können lange gehalten oder von kurzer Dauer sein. Im zweiten Fall sind Schmerzen meist paroxysmaler Natur..

Wenn Schmerzen im linken Hypochondrium vor dem Hintergrund der Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit auftreten, gehen sie notwendigerweise mit häufiger Atemnot einher, die unabhängig davon auftritt, ob eine Person in Bewegung ist oder nicht. In der Regel gibt es gleichzeitig mit Schmerzen ein brennendes Gefühl in der Brust und eine erhöhte Herzfrequenz. Eine Kardiomyopathie, die mit einer Schädigung des Herzmuskels verbunden ist, weist ähnliche Symptome auf. Bei einer solchen Krankheit verursacht die geringste körperliche Aktivität immer starke Müdigkeit..

Darüber hinaus können Schmerzen im Hypochondrium links auf die Entwicklung einer linksseitigen Bronchitis oder Lungenentzündung hinweisen. Normalerweise wird dieses Schmerzsyndrom durch Husten oder Veränderung der Körperhaltung erheblich verschlimmert..

Rückenschmerzen

Schmerzen im linken Hypochondrium weisen fast immer auf die Entwicklung einer akuten oder chronischen Pyelonephritis der linken Niere hin. Dies wird normalerweise durch eine Infektion verursacht. Solche Schmerzen sind auch charakteristisch für Urolithiasis, wenn sich Steine ​​zu bewegen beginnen. Der Schmerz tritt scharf auf und ist unerträglich. In diesem Moment kann eine Person kurz davor stehen, das Bewusstsein zu verlieren..

Nierenkoliken treten immer plötzlich auf. In diesem Fall ist der Schmerz stark. Sie lassen auch in Ruhe nicht nach. Die Person kann keine Position finden, in der Erleichterung kommt. Solche schmerzhaften Empfindungen breiten sich entlang des Harnleiters aus und können in die Leistengegend ausstrahlen.

Sehr oft ist die Ursache von Schmerzen im linken Hypochondrium sowie vorne und hinten Interkostalneuralgie. Diese Krankheit ist mit einer Kompression der Interkostalnerven verbunden. Schmerzempfindungen können anderer Natur sein. In regelmäßigen Abständen tritt an einem bestimmten Punkt ein stechender, stechender Schmerz auf. Im Laufe der Zeit treten schmerzende Schmerzen auf. Darüber hinaus kann es im unteren Rückenbereich zu Beschwerden kommen. Schmerzen mit Interkostalneuralgie bleiben in der Regel lange bestehen, stellen jedoch keine Lebensgefahr dar. Ein charakteristisches Merkmal des Schmerzsyndroms ist in diesem Fall, dass es mit der Anstrengung zunehmen kann.

Osteochondrose kann die Ursache für Schmerzen im linken Hypochondrium sein. Mit der Entwicklung dieser Krankheit treten Störungen in der Knorpelstruktur der Bandscheiben auf. Schwerwiegende Komplikationen der Osteochondrose sind Pathologien wie Spondylose und Spondyloarthrose. Sie sind durch Überwachsen des Knochengewebes gekennzeichnet. Dabei werden die vom Rückenmark ausgehenden Nervenwurzeln, einschließlich der Interkostalwurzeln, eingeklemmt..

Ein Bandscheibenvorfall kann zu Schmerzen im Hypochondrium links führen. Es wird durch Verletzungen und erhöhten Stress verursacht..

Wenn nach einer Verletzung links unter den Rippen im Rücken Schmerzen auftreten, kann das Vorliegen eines retroperitonealen Hämatoms nicht ausgeschlossen werden. Dieser Zustand ist lebensbedrohlich, daher ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich. Akute Rückenschmerzen unterhalb der Rippen werden häufig durch einen Milzinfarkt verursacht. Solche schmerzhaften Empfindungen gehen mit einem Blutdruckabfall, Übelkeit und Erbrechen einher..

Wie und wie man Schmerzen im linken Hypochondrium behandelt

Die Behandlung von Schmerzen im linken Hypochondrium kann nur nach Untersuchung des Patienten und Diagnosestellung verschrieben werden. Jegliche Schmerzen im linken Hypochondrium erfordern fachmännischen Rat. Wenn Sie sich selbst behandeln, können Sie schwerwiegende lebensbedrohliche Komplikationen hervorrufen. Zunächst müssen Sie sich an einen Therapeuten wenden, der nach Durchführung der Primärforschung eine Überweisung an Spezialisten in enger Richtung vornimmt. Bei Schmerzen auf der linken Seite benötigen Sie möglicherweise die Hilfe eines Chirurgen, Endokrinologen, Kardiologen, Gynäkologen, Gastroenterologen oder Urologen.

Scharfe und plötzliche Schmerzen im linken Hypochondrium erfordern dringend ärztliche Hilfe, daher ist es unverzüglich erforderlich, einen Krankenwagen zu rufen, wenn sie auftreten.

Dies sollte getan werden, wenn Schmerzen:

Plötzlich und akut aufgetaucht.

Mehr als eine halbe Stunde gespeichert.

Erhöht mit jeder Bewegung oder Änderung der Körperhaltung.

In all diesen Fällen ist es strengstens verboten, vor der Ankunft des Arztes Schmerzmittel einzunehmen. Das einzige, was bei starken Schmerzen verwendet werden kann, ist, die Stelle der Schmerzlokalisation kalt zu behandeln und zu versuchen, eine Position zu finden, in der die Schmerzen minimal sind.

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen vorne. Gründe und wie man loswird

Frontale Rippenschmerzen sind eine häufige Beschwerde in der klinischen Medizin. In einigen Fällen ist es harmlos und manchmal weist es auf schwerwiegende Probleme hin, die in den Organen auf der linken Seite aufgetreten sind..

Schmerzursachen auf der linken Seite unter den Rippen

Der Brustkorb oder die Brusthöhle besteht aus 24 Rippen, 12 auf jeder Seite. Ihre Aufgabe ist es, die dahinter stehenden Organe zu schützen. Dies sind das Herz, die linke Lunge, die Bauchspeicheldrüse, die Milz, der Magen und die Niere, die sich auf der linken Seite befinden. Wenn eines dieser Organe infiziert, entzündet oder beschädigt ist, können sich Schmerzen um und unter der Brust ausbreiten.

Der Arzt, der die Grundursache identifiziert, die den Schmerz ausgelöst hat, berücksichtigt Art, Ort und Dauer.

Abhängig von der Art des Schmerzes wird eine Diagnose gestellt und es wird angenommen, welcher Spezialist konsultiert werden sollte:

  1. Starker Schmerz. Es tritt nach einer Verletzung auf, verstärkt sich beim Einatmen, was auf das Vorhandensein geschädigter Organe hinweist.
  2. Scharfer Dolch. Erscheint unerwartet, ist häufig die Ursache für Darmverschluss, Bruch des Nierenbeckens, Milz. Dies geschieht bei akuter Pankreatitis, einer abdominalen Form des Myokardinfarkts.
  3. Nähen. Die häufigste Art von Schmerz tritt häufig nach körperlicher Aktivität, Laufen, Springen und Kraftübungen auf. Es ist mit einer schlechten Erwärmung des Körpers vor der Anstrengung verbunden und geht schnell vorbei. In einigen Fällen kann der Grund für sein Auftreten eine reichliche Mahlzeit vor sportlichen Aktivitäten sein..
  4. Dumm. Lang anhaltende Beschwerden an der Vorderseite werden häufiger durch die langsame Entwicklung chronischer Krankheiten, Cholezystitis, Gastritis und Pankreatitis verursacht.
  5. Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen vorne, Schmerzen, charakteristisch für Kolitis, Duodenitis. Bei einem Magengeschwür treten Übelkeit und Erbrechen auf. Wenn der Schmerz nicht mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verbunden ist, deutet dies auf eine Angina pectoris oder einen Zustand vor dem Infarkt hin.

Die Gründe für die Entwicklung von Schmerzen hängen auch vom Ort der Lokalisation ab:

  1. Schmerzen unter den Rippen vorne sind oft mit dem Magen oder der Milz verbunden.
  2. Beschwerden, die näher an der Brustmitte unter den Rippen auftraten, deuten auf eine Funktionsstörung der Gallenblase, des Zwölffingerdarms oder des Magens hin.
  3. Im hinteren Bereich der Brust lokalisierte Schmerzen weisen auf eine Pathologie in der linken Niere oder auf Symptome einer Osteochondrose hin.
  4. Gürtelschmerzen können ein Zeichen für eine Pankreatitis sein, bei der die Schmerzen vom Rücken zur vorderen Bauchdecke wandern. Das Sitzen nach vorne reduziert die Beschwerden.

Arten von Krankheiten, bei denen Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen auftreten

Die häufigste Behandlung für Schmerzen unter den Rippen links ist mit Herzerkrankungen verbunden. Aber auch andere Pathologien sind die Ursache für Unbehagen. Unter den Rippen befinden sich Nervenfasern, Blutgefäße, Muskeln, Lymphknoten, die alle Schmerzen verursachen können.

Mit dem Magen-Darm-Trakt verbundene Krankheiten:

  1. Reizdarmsyndrom. Dies ist eine Erkrankung, die neben akuten Schmerzen auch Blähungen und Darmkrämpfe verursacht. Oft begleitet von Durchfall, Verstopfung, besonders nach einer schweren Mahlzeit. Auch ohne Anzeichen eines gereizten Magens führt übermäßiges Essen zur Ansammlung von Gas, Druck im Magen, der Schmerzen unter den Rippen hervorruft.
  2. Magengeschwür. Eine sich entwickelnde Wunde in der Magenschleimhaut kann durch die langfristige Verwendung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente, einen chronischen Überschuss an Magensäure oder eine Infektion mit H. pylori-Bakterien verursacht werden. Ein akuter Anfall ist gekennzeichnet durch einen scharfen, strahlenden Schmerz vom Rücken, der unter den Rippen auf der linken Seite verläuft. Zusätzliche Symptome: verminderter Appetit, saurer Reflux, Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, hohes Fieber.
  3. Refluxkrankheit. Sodbrennen tritt auf, wenn sich überschüssige Magensäure ansammelt oder in die Speiseröhre zurückgeworfen wird, was einen stechenden Schmerz links unter den Rippen verursacht, der vom Herzen zu kommen scheint. Oft tritt es nach dem Verzehr von scharfem oder saurem Essen auf, begleitet von Blähungen.
  4. Colitis. Es ist gekennzeichnet durch Krämpfe und Krämpfe, die in Wellen, Anfällen, Blähungen, Rumpeln, Verdauungsstörungen vergehen.
  5. Gastritis. Zusätzlich zu Beschwerden auf der linken Seite des Hypochondriums treten Blähungen, vermehrtes Schwitzen, Vergiftungen, Schwäche und Unwohlsein auf..

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems:

  1. Herzinfarkt. Die auftretenden Herzprobleme, Blutgefäße verursachen häufige Herzkontraktionen, Schmerzen in der Vorderseite unter den Rippen. Vielleicht das Auftreten von Schluckauf, der Drang zum Erbrechen, starkes Schwitzen. Gleichzeitig färbt sich das Gesicht der Person bläulich, die Lippen werden blass und es kommt zu Atemnot. Bei allen Herzerkrankungen kommt es zu einer starken Verringerung des Sauerstoffzuflusses zum Herzmuskel, was zu Verspannungen und Quetschungen in der Brust führt.
  2. Angina pectoris. Bei einer Krankheit, die durch einen Mangel an Durchblutung des Herzmuskels verursacht wird, treten Schmerzen unter der Brust auf der linken Seite auf. Sie kann sich zur Schulter, zum Nacken und zum linken Arm bewegen.
  3. Perikarditis. Eine Entzündung der serösen Membran stellt ein Hindernis für die freie Bewegung des Herzens dar, was Schmerzen im linken Hypochondrium verursacht. Gleichzeitig entwickeln sich andere Symptome: trockener Husten, vergrößerter Bauchumfang, Atemnot, Schwäche.

Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen vorne, verbunden mit Atemwegserkrankungen:

  1. Pleuritis. Das die Lunge bedeckende Gewebe entzündet sich infolge einer bakteriellen, viralen oder pilzlichen Pneumonie. Hauptsymptom: Scharfe, stechende Schmerzen beim Atmen.
  2. Lungenentzündung. Eine Entzündung der Lunge auf der linken Seite führt zu leichten Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite. Beim Bewegen, Seufzen, Husten gibt es ein leichtes Kribbeln, Atemnot, schnelles Atmen.

Wirbelsäulenerkrankungen, Rippenverletzungen:

    Osteochondrose. Wirbelsäulenprobleme verursachen Schmerzen im linken Hypochondrium. Dies ist besonders ausgeprägt beim Gehen, scharfe Bewegung.

Osteochondrose kann den Nerv komprimieren, was Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen verursacht

  • Bandscheibenvorfall. Eine gerissene Bandscheibe und ein Druck auf einen Nerv in der Wirbelsäule verursachen starke Schmerzen im Hypochondrium, das die gesamte Brust umgibt. Es kann sich jedoch im Schulterblatt, im Bauch und sogar im Bein ausbreiten..
  • Degenerative Gelenkerkrankungen, Arthrose, Arthrose verursachen Schmerzen unter den Rippen im Rücken.
  • Kostenverletzung. Eine Rippenverletzung im Oberkörper, die Brust, Wirbelsäule, Muskeln oder Bänder betrifft, verursacht starke Rückenschmerzen. Wenn ein inneres Organ während einer Verletzung beschädigt wird, verursacht dies starke Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite.
  • Erkrankungen des endokrinen Systems:

    1. Pankreatitis Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse durch aktive Verdauungsenzyme. Die Entzündung verursacht Schmerzen, die akut und plötzlich auftreten können und von einem Gefühl der Schwere im Magen, Aufstoßen und einem bitteren Geschmack im Mund begleitet werden. Es ist im linken Hypochondrium zu spüren, oft begleitet von hohem Fieber und einer Vergiftung des Körpers.
    2. Onkologische Erkrankungen. Die Symptome einer Pathologie in der Bauchspeicheldrüse treten möglicherweise nicht lange auf, aber wenn der Tumor groß wird, macht er sich mit starken platzenden Schmerzen im linken Hypochondrium bemerkbar. Begleitende Symptome: Haut und Sklera der Augen färben sich wie bei Hepatitis A..
    3. Milzruptur. Ein großes lymphoides Organ, das kaum dem endokrinen System zugeordnet werden kann. Die Vergrößerung führt zu Bruch und starken Schmerzen. Begleitende Symptome: Übelkeit, Zyanose im Nabel, Kopfschmerzen, vermehrtes Schwitzen.

    Infektionskrankheiten:

    Costochondritis. Dies ist ein Zustand, der aus einer infektiösen Entzündung des Knorpels resultiert, die die Rippen mit dem Brustbein verbindet.

    Unerträgliche Schmerzen treten in der Nähe des Brustbeins auf, begleitet von schwerem Atmen, verstärkt durch Einatmen und Husten. Es wird oft als Herzschmerz wahrgenommen, weil es unter dem Brustbein auf der linken Seite entsteht. Die Entwicklung der Costochondritis wird häufig durch Virusinfektionen, Arthritis und Tumoren beeinflusst.

    Interkostale Neuralgie:

    Die Störung ist gekennzeichnet durch Beschwerden unterschiedlicher Stärke in der Subscapularis, im unteren Rücken und in der Brust. Die Krankheit tritt aufgrund eingeklemmter Nervenenden auf. Der Schmerz nimmt mit scharfen Kurven, Einatmen, Ausatmen, Husten zu.

    Nierenprobleme:

    Steine, die sich in der Niere entwickeln, in den Harnkanal gelangen, bleiben darin stecken. Dies führt zu akuten Schmerzen unter den linken Rippen, wenn die linke Niere betroffen ist. Der Durchgang von Steinen ist ein sehr schmerzhafter Prozess, der sich in starken akuten Schmerzen im linken Hypochondrium äußert.

    Gynäkologie:

    Entzündungsprozesse in den weiblichen Geschlechtsorganen spiegeln sich in der Regel in Schmerzen im Unterbauch wider. In einigen Fällen kann es jedoch zu plötzlichen, stechenden Schmerzen in der Leistengegend kommen, die auf das linke Hypochondrium vorne ausstrahlen. Dies geschieht, wenn eine Ovarialzyste reißt.

    Symptome, die mit der Pathologie einhergehen: erhöhte Körpertemperatur, Uterusblutung, starker Blutdruckabfall, allgemeine Vergiftung des Körpers.

    Während der Schwangerschaft entwickeln einige Frauen Schmerzen unter den Rippen aufgrund einer Verschiebung der inneren Organe. Und auch ein vergrößerter Uterus komprimiert in einigen Fällen den Harnleiter und das Nierenbecken, was zu Beschwerden führt. Die erhöhte Aktivität des Kindes im Verlauf der intrauterinen Entwicklung verursacht häufig Schmerzen an der Vorderseite der Rippen.

    Diagnose von Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen

    Um die Gründe herauszufinden, die Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen verursacht haben, wird der Arzt eine ärztliche Untersuchung verschreiben:

    1. Elektrokardiogramm. Bei Verdacht auf Herzprobleme wird eine Diagnose zur Messung der Herzaktivität verschrieben. Die Diagnose in städtischen Kliniken ist kostenlos, in medizinischen Zentren beträgt der Preis ab 500 Rubel.
    2. Blut- und Urinproben. Die Analyse der Ergebnisse hilft dem Arzt, Anzeichen von Nierenerkrankungen, Pankreatitis und Gastritis zu identifizieren. Durchschnittspreis der Analysen 200-300 Rubel.
    3. Stuhlprobe. Bei Verdacht auf Gastritis wird eine solche Analyse zur Untersuchung der Magenschleimhaut vorgelegt. Preis ab 200 Rubel.
    4. Fluoroskopie, CT, MRT. Diagnosestudien werden bei ungeklärten Schmerzursachen im Hypochondrium durchgeführt. Preisspanne der Forschung von 1.000 bis 3.000 Rubel.

    Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

    Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen vorne, die lange anhalten, sind kein normaler Zustand. Um die Entwicklung akuter Erkrankungen auszuschließen, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Bei unerträglichen Schmerzen, begleitet von anderen alarmierenden Symptomen, Erbrechen und Durchfall, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

    Es kann sich um einen Anfall von Blinddarmentzündung oder Bauchspeicheldrüse handeln, der dringend ärztliche Hilfe erfordert. Wenn Schmerzen im linken Hypochondrium häufig stören, sollten Sie einen Therapeuten konsultieren.

    Nach der Erstuntersuchung wird der Patient gegebenenfalls an einen Spezialisten überwiesen:

    • der Chirurg;
    • Endokrinologe;
    • Kardiologe;
    • Traumatologe.

    Der Therapeut, der die Diagnose gestellt hat, wird die entsprechende Behandlung verschreiben.

    Vorbeugung von Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen

    Gemeinsame vorbeugende Maßnahmen zur Verringerung des Schmerzrisikos:

    1. Machen Sie jährlich eine ärztliche Untersuchung, die die Untersuchung aller Organe mittels Ultraschall und Fluoroskopie umfasst.
    2. Menschen mit chronischen Krankheiten sollten vom behandelnden Arzt systematisch überwacht werden.
    3. Sie sollten den Magen nicht mit würzigen, fettigen, süßen Lebensmitteln überladen, Diäten und Fasten nicht missbrauchen.
    4. Beachten Sie das richtige Regime, die richtige Zusammensetzung und die richtigen Ernährungsnormen.
    5. Versuchen Sie, täglich nach besten Kräften zu trainieren.
    6. Sei öfter draußen, bewege dich mehr.
    7. Unerwartet auftretende Schmerzen nicht nur auf der linken Seite unter den vorderen Rippen, sondern auch an anderen Stellen sollten ein Grund für einen Therapeutenbesuch sein.

    Methoden zur Behandlung von Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen

    Die Behandlung von Schmerzen auf der linken Brustseite hängt davon ab, was sie verursacht, die zugrunde liegende Ursache. Wenn die Beschwerden durch einen entzündlichen Prozess verursacht werden, wird empfohlen, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente einzunehmen, die Schmerzen und Schwellungen lindern..

    Antibiotika werden verschrieben, wenn bakterielle Infektionen festgestellt werden. In seltenen Fällen ist eine Operation erforderlich, z. B. wenn Nierensteine ​​auftreten.

    Medikamente

    Klassifizierung von Drogen DrogenPreisArt der Anwendung
    Saurer Reflux, Sodbrennen, Verschlimmerung der UlkuskrankheitLansoprazol150Die Dosierung wird je nach Indikation empfohlen
    Esomeprazol140Die Dosierung richtet sich nach dem Gewicht des Patienten
    Schmerzmittel, nichtsteroidale MedikamenteIndomethacinAb 10Hat fiebersenkende, entzündungshemmende Wirkung, die Dosis wird vom behandelnden Arzt verschrieben
    Relafen250Analgetikum, unabhängig von der Nahrungsaufnahme, 1-2 g 2 mal täglich eingenommen
    IbuprofenAb 16Als nichtsteroidales Medikament, das bei entzündlichen Schmerzen wirksam ist, hängt die tägliche Dosis von der Krankheit ab. Bei Verletzungen werden einmal täglich 1600-2400 mg eingenommen

    Zur Schmerzlinderung werden Beschwerden nach Blutergüssen, leichten Verletzungen, Salben und Gelen verwendet:

    MedikamentennamePreis in Rubel.Merkmale des Arzneimittels
    Traumeel S, Salbe (homöopathische Medizin)500Es wird in der komplexen Therapie zur Entzündung verschiedener Organe und Gewebe eingesetzt.
    Arnigel Gel (homöopathische Medizin)550Das Medikament wird auf der Basis von Arnika hergestellt und zur Schmerzlinderung bei körperlicher Aktivität eingesetzt.
    Dolobene (Gel)400Kombiniertes Medikament gegen Hämatome, Blutergüsse und geschlossene Verletzungen.
    Finays Gel350Ein Präparat auf Basis von ätherischen Ölen lindert Schmerzen und wirkt kühlend.

    Salben und Gele werden 1-2 mal täglich auf den Brustbereich aufgetragen.

    Traditionelle Methoden

    Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen vorne können durch Abkochungen aus verschiedenen Kräutern gelindert werden.

    Gut hilft, beruhigt ein Abkochen von Zitronenmelisse und Pfefferminze:

    1. Nehmen Sie ein kleines Bündel geschnittener Blätter beider Minzsorten.
    2. In einen Kessel mit kochendem Wasser geben, vom Herd nehmen und einige Minuten ziehen lassen, dabei den Kessel mit einem Handtuch abdecken.
    3. Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse gebraute Minze.

    Hagebuttenkochen löst Verspannungen im Darm:

    1. Nehmen Sie 3 EL. l. gehackte Früchte, kochendes Wasser, 1 Liter gießen und 6-8 Stunden ruhen lassen.
    2. In der infundierten Brühe bleiben mehr Vitamine erhalten als beim Kochen. Trinken Sie zweimal täglich eine halbe Tasse vor den Mahlzeiten.

    Ein Sud aus Kamille hilft bei Interkostalneuralgie:

    1. Gießen Sie die gesammelten Blumen mit kochendem Wasser und lassen Sie sie ca. 1 Stunde einwirken.
    2. Trinken Sie 2-3 mal am Tag und verdünnen Sie es mit Wasser.

    Ein Salbeibad hilft auch bei Neuralgie-Schmerzen:

    1. Salbei in einer Menge von 4-5 EL vorgießen. l. kochendes Wasser, bestehen, belasten.
    2. Gießen Sie Salbei-Infusion in das Bad, fügen Sie 4 EL hinzu. l. Meersalz.
    3. Nehmen Sie nachts 30 Minuten lang ein Heilbad.

    Eine Salbe, die Schmerzen im Brustbereich lindert, hilft gut:

    1. Espenknospen sammeln, trocknen und mahlen.
    2. Mit etwas Butter mischen, das Verhältnis von Niere und Butter beträgt 1: 4.
    3. Reiben Sie die wunde Stelle vor dem Schlafengehen mit der vorbereiteten Salbe ein.

    Andere Methoden

    Das therapeutische Schema umfasst nicht nur die medikamentöse Behandlung, sondern auch das Aufwärmen, Massagen, Physiotherapie und Reflexzonenmassage. Im Falle einer Rippenfraktur sollten Sie sich an einen Chirurgen wenden und sich dann einer restaurativen Physiotherapie unterziehen..

    Schmerzen auf der linken Seite unter den vorderen Rippen, die auf eine Verletzung zurückzuführen sind, werden mit Kompressen behandelt:

    1. Füllen Sie die Socke mit Reis und binden Sie sie oben fest.
    2. Legen Sie für eine kalte Kompresse mehrere Stunden lang eine Socke mit Reis in den Gefrierschrank.
    3. Stellen Sie die Socke für eine heiße Kompresse 1-2 Minuten lang in die Mikrowelle und schalten Sie sie bei voller Leistung ein.

    Wenden Sie in den ersten 2 Tagen nach der Verletzung eine kalte Kompresse auf den entzündeten Bereich an, um Schwellungen und innere Blutungen zu reduzieren. Für die nächsten 2 Tage wird eine warme Kompresse verwendet, die die Durchblutung erhöht und die Heilung beschleunigt. Die Kompresse sollte mindestens 20 Minuten lang aufbewahrt werden und 3-4 Mal täglich angewendet werden.

    Schmerzen im Hypochondrium werden mit Hilfe therapeutischer Methoden gelindert:

    1. Manuelle Therapie. Entspannende Massage reduziert Entzündungen, verbessert die Geweberegeneration.
    2. Physiotherapie. Wird als ergänzende Methode der Primärtherapie verwendet, um Schmerzen zu blockieren, die Durchblutung zu verbessern und die motorischen Fähigkeiten zu verbessern.
    3. Reflexzonenmassage. Stimulation mit Applikatoren, Verwendung von Akupunktur, Akupunktur hilft, Schmerzen zu beseitigen.
    4. Therapeutische Massage. Wirksam zur Linderung von Muskelkrämpfen und zur Verbesserung der Durchblutung.

    Mögliche Komplikationen

    Vor dem Hintergrund einer ständigen Interkostalneuralgie, Osteochondrose, kann sich eine Gelenkimmobilität entwickeln, die zu Lähmungen und Behinderungen führt.

    Richtig und rechtzeitig identifizierte Faktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen tragen dazu bei, weitere Komplikationen zu vermeiden. Scharfe Schmerzen in der Brust bergen das Risiko eines Schlaganfalls und einer Thrombose.

    Bei Störungen des Verdauungstrakts, die Schmerzen in der Brust verursachten, können unbehandelte Krankheiten zu chronischen Komplikationen führen.

    Es ist sehr wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Nur er kann alle Symptome beurteilen, die möglichen Schmerzrisiken auf der linken Seite unter den Rippen vorne. Die Durchführung einer rechtzeitigen Untersuchung sowie die Verschreibung von medizinischen und vorbeugenden Maßnahmen tragen zur Erhaltung der Gesundheit und der Lebensqualität bei.

    Verfasser: Belyaeva Anna

    Artikelgestaltung: Mila Fridan

    Video über die Schmerzursachen im linken Hypochondrium

    Was Sie über Schmerzen unter der linken Rippe wissen müssen: