Schmerzen in der rechten Seite unter den Rippen

Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen sind ein ziemlich alarmierendes Symptom, da sie am häufigsten im Verlauf einer Krankheit auftreten. Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts sind anfällig für eine solche unangenehme klinische Manifestation..

In der überwiegenden Mehrheit der Situationen führen Pathologien aus dem Magen-Darm-Trakt zum Auftreten von Schmerzen, was jedoch die Möglichkeit ihres Auftretens bei anderen betroffenen Segmenten keineswegs ausschließt. Darüber hinaus gibt es eine Reihe völlig harmloser Gründe.

Schmerzen auf der rechten Seite sind das erste, aber einzige Symptom. Das klinische Bild kann Folgendes umfassen:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Verstopfung und Durchfall;
  • Temperaturanstieg;
  • Blutdruckschwankung;
  • Schwäche und verminderte Leistung.

Um die Ursache dieser Manifestation herauszufinden, müssen sich die Patienten einer umfassenden Labor- und Instrumentenuntersuchung unterziehen. Darüber hinaus sind die Informationen, die während der vom Kliniker persönlich durchgeführten Aktivitäten erhalten werden, sehr wichtig..

Es ist möglich, die Tatsache, dass die Seite auf der rechten Seite schmerzt, durch konservative Methoden loszuwerden, aber es ist nicht möglich, dieses Symptom vollständig zu beseitigen, ohne den pathologischen Provokationsfaktor vollständig zu eliminieren.

Ätiologie

Das rechte Hypochondrium ist der Bereich, der sich zwischen den beiden unteren Rippen rechts von der bedingten Mitte der vorderen Bauchdecke befindet. Wenn es auf der rechten Seite unter den Rippen weh tut, kann dies an den inneren Organen in dieser Zone liegen. Diese Segmente umfassen:

  • Leber;
  • rechte Lunge;
  • mehrere Abschnitte des Dick- und Dünndarms;
  • einer der Bereiche des Zwerchfells;
  • rechte Nebenniere und Niere;
  • Gallenblase und Gallenwege.

Das Schmerzsyndrom dieser Lokalisation kann jedoch auch mit einer Schädigung anderer Körperteile verbunden sein, zum Beispiel:

  • Herz und Lunge;
  • Pankreas;
  • Muskelstrukturen, die sich rechts zwischen den Rippen befinden;
  • Wirbelsäule.

Somit kann der Hauptgrund für das Auftreten akuter Schmerzen im rechten Hypochondrium dargestellt werden:

  • akuter Verlauf oder Verschlimmerung einer chronischen Cholezystitis;
  • die Bildung von Steinen in der Gallenblase oder den Gallenwegen;
  • Magengeschwür des Zwölffingerdarms oder Magens;
  • Nierenkolik;
  • Interkostalneuralgie;
  • Pankreatitis;
  • akute entzündliche Läsion des Anhangs;
  • eine chronische Variante des Krankheitsverlaufs wie Pyelonephritis, Hepatitis und Duodenitis;
  • Zirrhose oder Fettleberhepatose;
  • Frakturen der rechten unteren Rippen;
  • Zwerchfellhernie oder Einschluss.

Mehrmals seltener können Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen hervorgerufen werden durch:

  • Entzündung der rechten Lunge;
  • Herzinfarkt;
  • helminthische und parasitäre Invasion;
  • Osteochondrose der Brustwirbelsäule;
  • Cholangitis;
  • Herpes zoster.

Für weibliche Vertreter können folgende Personen als Provokateure fungieren:

  • Entzündung der Uterusanhänge;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • der Fluss der Menstruation oder PMS;
  • rechte Ovarialzyste oder Torsion;
  • akute oder chronische Adnexitis;
  • andere gynäkologische Pathologien.

Ein wichtiges diagnostisches Kriterium ist die zusätzliche Schmerzlokalisation. Insbesondere Schmerzen auf der rechten Seite unter den vorderen Rippen werden verursacht durch:

  • entzündliche Läsion der Gallenblase;
  • Verstopfung des Halses oder des Gallengangs;
  • Choledocholithiasis;
  • strukturelle Veränderungen in der Leber;
  • Echinokokkose;
  • Pathologie der Pfortader;
  • Leberzirrhose;
  • Entzündungsprozess im Dickdarm;
  • bösartige Neubildungen im Darm;
  • Appendizitis;
  • Herzinfarkt.

Das Schmerzsyndrom hinten rechts entwickelt sich wiederum vor dem Hintergrund:

  • Interkostalneuralgie;
  • Läsionen der rechten Nebenniere und Niere;
  • Verletzungen oder Brüche der Rippen;
  • Funktionsstörung der großen Hohlvene;
  • akute Pyelonephritis;
  • Bildung eines Karbunkels oder Abszesses in der Niere;
  • Urolithiasis;
  • ischämischer Infarkt der Nierenpapillen;
  • Entzündung des Fettgewebes der Niere;
  • lumbale Osteochondrose;
  • onkologische Tumoren der Nebenniere.

Der Zeitpunkt des Auftretens dieses Symptoms ist auch eine sehr wichtige Information für den Kliniker. Die Tatsache, dass nach dem Essen die rechte Seite unter den Rippen schmerzt, wird beeinflusst durch:

Neben den oben genannten pathologischen Gründen werden Nebenschmerzen rechts unter den Rippen häufig vor dem Hintergrund des Einflusses harmloser Provokateure ausgedrückt, dh solcher, die nicht mit dem Verlauf einer Krankheit verbunden sind.

So wird ein ziehender Schmerz auf der rechten Seite provoziert:

  • übermäßige körperliche Anstrengung;
  • falsche Ernährung;
  • irrationaler Drogenkonsum;
  • die Zeit der Geburt des Kindes. Das Auftreten des beschriebenen Symptoms ist für Frauen ganz normal, insbesondere im 3. Trimester. Dies ist auf das aktive intrauterine Wachstum des Fötus zurückzuführen, das einige innere Organe komprimiert, was zu ihrer Verlagerung führt. Wenn eine solche Manifestation eine Frau in den ersten Monaten der Schwangerschaft beunruhigt, kann dies auf eine Eileiterschwangerschaft hinweisen.
  • Veränderungen der Hormonspiegel beim prämenstruellen Syndrom. Während dieser Zeit produziert der Körper in den Vertretern der schwachen Hälfte der Menschheit viel Sexualhormon Östrogen. Unter seinem Einfluss tritt ein Krampf der Gallenwege auf;
  • langfristige Abhängigkeit von schlechten Gewohnheiten.

Im Allgemeinen führen die oben genannten ätiologischen Faktoren dazu, dass sowohl der Erwachsene als auch das Kind Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen haben..

Einstufung

Abhängig von der Dauer des Kurses wird der Schmerz rechts unter der Rippe unterteilt in:

  • Konstante;
  • periodisch, die oft unmittelbar oder nach einem kurzen Zeitintervall nach dem Essen auftritt.

Aufgrund der Art des Kurses kann das Schmerzsyndrom mit einem Fokus unter den rechten Rippen sein:

  • blöd;
  • Ziehen;
  • Schmerz;
  • Scharf;
  • bedrückend;
  • Stechen:
  • Scharf;
  • Verbrennung;
  • pulsierend;
  • Schneiden.

Abhängig von der Lokalisation der Schmerzempfindungen wird ein Ort unterschieden, an dem sie auftreten können:

  • von oben, was auf eine Läsion des Zwerchfells hinweisen kann;
  • im unteren Teil, der sehr oft eine akute Blinddarmentzündung signalisiert;
  • dahinter ein Zeichen für die Entwicklung oder den Verlauf eines pathologischen Prozesses in den Nieren oder der Bauchspeicheldrüse;
  • vor, und oft ist dies ein Symptom für die eine oder andere Erkrankung des Magens und des Zwölffingerdarms, der Lunge oder der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege.

Symptome

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass stumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium am häufigsten vor dem Hintergrund des Krankheitsverlaufs auftreten, wird ein solches Symptom nicht das einzige im Krankheitsbild sein. Nur wenn der Grund physiologisch war, werden solche Schmerzempfindungen nicht durch andere Symptome ergänzt.

In einigen Fällen nimmt die Schwere des beschriebenen unangenehmen Gefühls signifikant zu. Zum Beispiel können schmerzende Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen akut werden:

  • nach dem Essen, nämlich fetthaltige Lebensmittel;
  • vor dem Hintergrund übermäßiger körperlicher Aktivität;
  • während der Fahrt;
  • mit einer starken Veränderung der Körperhaltung;
  • beim scharfen Ein- oder Ausatmen;
  • beim Husten oder Niesen;
  • beim Klicken auf den Problembereich.

In Situationen, in denen das Auftreten des Hauptsymptoms durch gastroenterologische Erkrankungen erleichtert wurde, treten folgende äußere Manifestationen auf:

  • Schwellung der Vorderwand der Bauchhöhle;
  • erhöhte Gasbildung;
  • Bestrahlung von Schmerzen. Oft gibt es dem unteren Rücken und den oberen Gliedmaßen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Verletzung des Stuhlgangs, in diesem Fall tritt bei einigen Patienten Verstopfung in den Vordergrund und bei anderen Durchfall;
  • Sodbrennen und Brennen im Brustbereich;
  • Aufstoßen mit Luft oder übelriechendem Essen in letzter Zeit;
  • Schwäche und allgemeines Unwohlsein;
  • verminderte Leistung;
  • starkes Schwitzen;
  • ein leichter Anstieg der Temperaturindikatoren;
  • das Auftreten von Kot und Erbrechen von pathologischen Verunreinigungen im Kot.

Wenn die rechte Seite unter den Rippen beim Husten schmerzt, deutet dies häufig auf den Verlauf von Erkrankungen der Lunge oder des Herzens hin. In diesem Fall kann das Hauptmerkmal von Folgendem begleitet sein:

  • Schwäche und Schwäche;
  • Kurzatmigkeit und erhöhte Atemfrequenz;
  • Fieber und Schüttelfrost;
  • Unbehagen und Schwere im Brustbein;
  • Schwankungen der Herzfrequenz;
  • Gelenk- und Muskelschmerzen;
  • Schwere beim Ein- oder Ausatmen;
  • eine Zunahme der Bluttonindikatoren;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Anfälle von Schwindel;
  • viel schwitzen.

Im Verlauf der Lebererkrankung führen starke Schmerzen dieser Lokalisation auch zu folgenden Symptomen:

  • Gelbfärbung der Haut, sichtbare Schleimhäute und Sklera;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • Erbrechen mit Übelkeit;
  • Abnahme der Arbeitsfähigkeit;
  • emotionale Instabilität;
  • starker Juckreiz der Haut;
  • Verdunkelung des Urins;
  • Verfärbung des Kots;
  • Überlappung der Zunge mit einer Blüte von weißer oder gelblicher Tönung;
  • Hautausschläge vom Typ Nesselsucht.

Es ist sehr wichtig zu berücksichtigen, dass oben nur die wichtigsten äußeren Manifestationen angegeben sind, die vor dem Hintergrund der Tatsache auftreten können, dass im rechten Hypochondrium ein stechender Schmerz vorliegt. Darüber hinaus können sie sowohl bei einem Kind als auch bei einem Erwachsenen auftreten..

Gleichzeitig sollte berücksichtigt werden, dass bei Kindern jeder pathologische Zustand viel schneller und viel schwerer verläuft als bei Menschen anderer Altersgruppen. Dies bedeutet, dass es sich lohnt, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen, auch wenn im beschriebenen Bereich ein geringfügiges Schmerzsyndrom auftritt..

In jeder Situation ist das Ignorieren der Symptome mit einer Verschlimmerung der Grunderkrankung verbunden, was wiederum sehr oft zur Bildung von Komplikationen führt, die eine Gefahr für das menschliche Leben darstellen können.

Diagnose

In Fällen eines solchen Symptoms müssen Sie einen Gastroenterologen konsultieren, auch wenn es regelmäßig und mild ist. Möglicherweise müssen Sie auch besuchen:

  • Endokrinologe;
  • Nephrologe;
  • Lungenarzt;
  • Neuropathologe;
  • Traumatologe;
  • Kardiologe;
  • Gynäkologe;
  • Therapeut oder Kinderarzt;
  • Wirbeltier.

Der erste Schritt zur Identifizierung eines provozierenden Faktors umfasst:

  • Einarbeitung in die Krankengeschichte zur Bestimmung des wichtigsten pathologischen Provokateurs;
  • Sammlung und Analyse einer Lebensgeschichte, da dies auf die Wirkung physiologischer Ursachen hinweisen kann;
  • eine gründliche körperliche Untersuchung des Patienten;
  • tiefes Abtasten und Bauchperkussion;
  • Beurteilung des Zustands von Haut, Schleimhäuten und Sklera;
  • Messung von Herzfrequenz, Blutdruck und Körpertemperatur;
  • Detaillierte Befragung des Patienten - Dies ist erforderlich, damit der Kliniker detaillierte Informationen zu den Symptomen erhält, die manchmal direkt auf den Provokateur der Krankheit hinweisen können.

Nach den ersten diagnostischen Maßnahmen soll die Identifizierung des Zustands, der das Auftreten des Schmerzsyndroms unter den rechten Rippen ausgelöst hat, Folgendes umsetzen:

  • allgemeine klinische Analyse von Blut und Urin;
  • Leberfunktionstest;
  • mikroskopische Untersuchung von Kot;
  • Blutbiochemie;
  • PCR und serologische Tests;
  • EKG und FGDS;
  • Ultraschall des Peritoneums;
  • Radiographie des Brustbeins;
  • endoskopische diagnostische Verfahren, unter denen die Biopsie hervorzuheben ist;
  • CT und MRT.

Erst wenn die Ergebnisse ähnlicher und gegebenenfalls anderer diagnostischer Untersuchungen (die vom ätiologischen Faktor abhängen) untersucht wurden, kann der Arzt die effektivste Therapietaktik verschreiben.

Behandlung

Um die Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite loszuwerden, muss die Behandlung der Grunderkrankung behandelt werden, deren Taktik für jeden Patienten individuell festgelegt wird. Trotzdem werden in den allermeisten Situationen Patienten verschrieben:

  • orale Verabreichung oder intravenöse Medikation;
  • Physiotherapie;
  • eine therapeutische Massage nehmen;
  • Übung Übungstherapie;
  • Diät-Therapie;
  • Verwendung traditioneller Medizinrezepte, jedoch nur nach Zustimmung des behandelnden Arztes.

Chirurgische Eingriffe werden selten behandelt - im schwerwiegenden Zustand des Patienten oder in der Unwirksamkeit inoperabler therapeutischer Maßnahmen. In jedem Fall wird die Therapie vom Arzt streng kontrolliert..

Prävention und Prognose

Um Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen zu vermeiden, gibt es derzeit keine speziell entwickelten vorbeugenden Maßnahmen. Sie können jedoch die Wahrscheinlichkeit seiner Entwicklung verringern, indem Sie eine Reihe einfacher Empfehlungen befolgen. Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen sind:

  • völlige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • einen mäßig aktiven Lebensstil führen;
  • gesunde und ausgewogene Ernährung;
  • Vermeidung von Traumata, Blutergüssen und Verletzungen;
  • nur die vom Arzt verschriebenen Arzneimittel einnehmen;
  • Rationalisierung des Regimes von Arbeit und Ruhe;
  • Früherkennung und angemessene Beseitigung der oben genannten pathologischen provozierenden Faktoren, bei denen die Klinik das beschriebene Symptom einschließt.

Außerdem sollten die Menschen nicht vergessen, dass sie sich mindestens zweimal im Jahr einer vollwertigen Labor- und Instrumentenuntersuchung in der Klinik unterziehen sollten, die von einem obligatorischen Besuch bei allen Spezialisten begleitet sein sollte.

Die Prognose eines rein schmerzhaften Syndroms ist günstig, da es in der Regel problemlos therapeutischen Methoden nachgibt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Behandlung nicht vollständig sein wird, ohne dass provozierende Quellen beseitigt werden - sowohl aus Krankheits- als auch aus physiologischen Gründen..

Gleichzeitig sollten wir auf keinen Fall vergessen, dass das Fehlen einer Behandlung für die Grunderkrankung mit der Bildung von Komplikationen behaftet ist, die die Wahrscheinlichkeit des Todes nicht ausschließen..

Warum tut die rechte Seite unter der Rippe weh?

Allgemeine Information

Akute oder periodische Schmerzen im rechten Hypochondrium manifestieren sich in irgendeiner Form bei etwa einem Drittel der Bevölkerung unseres Planeten. Sehr oft interessieren sich Patienten dafür, was sich auf der rechten Seite einer Person befindet und warum sie im Bereich des rechten Hypochondriums drückt, zuckt, schmerzt oder schmerzt. Laut medizinischer Statistik sind Schmerzen in etwa neunzig Prozent der Fälle das Ergebnis pathologischer Veränderungen der inneren Organe. Daher verursachen diese Symptome am häufigsten Erkrankungen der Gallenwege und der Gallenblase, und der zweithäufigste Ort sind Lebererkrankungen und die Entwicklung von Leberödemen bei Durchblutungsstörungen.

Was ist unter der rechten Rippe?

Um festzustellen, was sich in einer Person unter den Rippen auf der rechten Seite befindet, sollte man sich auf die topografische Anatomie beziehen. Das rechte Hypochondrium ist der Teil der vorderen Bauchdecke, der begrenzt ist durch:

obenMembranvorsprung (fünfte Rippe)
untendie Unterkante des Rippenbogens
InnerhalbLinie, die vertikal durch den Randpunkt ganz unten verläuft
draußeneine Linie, die vertikal vom oberen hervorstehenden Beckenknochen (Beckenkamm) verläuft

Wenn wir den unteren Rand dieses Bereichs nach hinten verlängern, werden wir sehen, dass er entlang der 12. Rippe und des dritten Lendenwirbels verläuft.

Sie können praktisch wie folgt bestimmen, wo sich das rechte Hypochondrium befindet: Die Handfläche der rechten Hand sollte horizontal auf den Rippen platziert werden, wobei sich das Handgelenk in der Mitte der Seite befindet, während die Kante des kleinen Fingers mit der Kante der Rippen von unten zusammenfallen sollte. Wenn Sie Ihr Handgelenk in derselben Position belassen und Ihren Rücken mit Ihrer Handfläche umklammern, können Sie eine hintere Projektion des rechten Hypochondriums erhalten.

Die Position der Organe in der Bauchhöhle

In diesem Bereich können Schmerzen aufgrund von Schäden an solchen Organen auftreten:

  • Gallenblase, Leber;
  • rechte Niere (oberer Teil);
  • der Dickdarm (sein Teil ist die Biegung des Dickdarms);
  • der peritoneale Teil der rechten Hälfte des Zwerchfells;
  • Nebennieren.

Darüber hinaus können in diesem Bereich Kribbeln und Schmerzen vom Zwölffingerdarm, der Bauchspeicheldrüse, der unteren Hohlvene und den Gallengängen reflektiert werden.

Warum treten bei gesunden Menschen Schmerzen im richtigen Hypochondrium auf?

Manchmal kann sogar eine völlig gesunde Person Unbehagen und ziehende Schmerzen an der Seite, hinten sowie Schmerzen rechts unter den Rippen vorne spüren. Solche Manifestationen sind mit bestimmten physiologischen Zuständen verbunden..

Schmerzen während und aufgrund körperlicher Anstrengung

Menschen, die es nicht gewohnt sind, nach harter Arbeit oder Sport starken körperlichen Anstrengungen ausgesetzt zu sein, können feststellen, dass sie auf der rechten Seite unter den vorderen Rippen starke stechende Schmerzen haben. Der Grund für solche Manifestationen hängt mit dem folgenden Prozess zusammen: Wenn Adrenalin freigesetzt wird, nimmt der Tonus der Gallenwege ab und sie werden durch stagnierende Galle gedehnt. In der Zwischenzeit ist die Leber aktiv mit Blut gefüllt, ihre Kapsel dehnt sich und es tritt ein Kribbeln auf. Es kann sogar zu akuten Rückenschmerzen von hinten und vorne kommen..

Besonders dichte Schmerzen nach dem Essen manifestieren sich fast immer im Hypochondrium bei körperlicher Anstrengung. Wenn es auf der rechten Seite unter den Rippen vorne weh tut, sollten Sie darauf achten, dass es nach dem Essen besonders nicht empfohlen wird, zu laufen und Liegestütze zu machen.

Darüber hinaus ist bekannt, dass es stumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium vor und Zwerchfellkrämpfe verursachen kann. Ein Mensch fühlt es, wenn er seufzt, manchmal wenn er ein- und ausatmet. Die gleichen Empfindungen können beim Husten auftreten. Aber dieser Schmerz ist normalerweise nur von kurzer Dauer. Manchmal wird es beim Drücken langweilig. In der Regel verschwindet dieses Symptom, wenn sich die Atmung nach Anstrengung ausgleicht..

Die Erklärungen, warum die Rippen auf der rechten Seite weh tun, sind jedoch nicht immer wahr. Manchmal, warum während des Trainings schmerzende Schmerzen auftreten, erklären einige Quellen die Ausdehnung der Vena cava inferior aufgrund des Einflusses von Adrenalin und seines Drucks auf die Leber. Bevor festgestellt wird, was auf der rechten Seite unter der Rippe schmerzt, sollte berücksichtigt werden, dass unter dem Einfluss von Adrenalin eine Vasokonstriktion auftritt und keine Schmerzrezeptoren in der Leber vorhanden sind.

Schmerzen bei Frauen

In den letzten Tagen des monatlichen Zyklus kann ein bestimmter Teil der Frauen ein scharfes hormonelles Ungleichgewicht entwickeln. Infolgedessen entwickelt sich ein Krampf der Gallenwege, und es manifestiert sich ein scharfer Schmerz, der in einigen Fällen nach hinten ausstrahlt. Daher ist die Erklärung dessen, was im rechten Hypochondrium schmerzt, manchmal genau die Eigenschaften des weiblichen Körpers.

In einigen Fällen verschlechtert sich der Verlauf des prämenstruellen Syndroms bei Einnahme hormoneller Kontrazeptiva. In diesem Fall manifestieren sich sowohl Nähte als auch stumpfe Schmerzen sowie Brennen aufgrund einer Verletzung des Gallengangs..

Während der Schwangerschaft

Was unter der rechten Rippe vorne weh tut, erklärt die Physiologie des Körpers der werdenden Mutter.

Wie Sie wissen, ist die Gebärmutter während der späten Schwangerschaft unglaublich gedehnt. Es drückt auf die Organe, die sich in der Nähe befinden. Daher sollten sich gesunde Frauen, die während des Tragens eines Babys auf der rechten Seite injizieren und in diesem Bereich Taubheitsgefühl entwickeln, keine Gedanken darüber machen, warum die Stiche auf der rechten Seite während der Schwangerschaft sind.

Es ist zu beachten, dass das Hormon Progesteron die Erweiterung der Gallenwege und die Stagnation der Galle fördert. Auch sehr oft bei schwangeren Frauen, Kolitis in der Seite beim Laufen und andere Belastungen. Daher sollten Sie sich auf aktive Spaziergänge an der frischen Luft in einem leichten Tempo beschränken..

Schmerzursachen im rechten Hypochondrium

Die Gründe, warum eine Person einen Stich auf der rechten Seite unter den Rippen vorne hat, können verschiedene Gründe haben. Warum es unter die Rippen sticht, seitlich jammert, kann nur ein Spezialist mit Sicherheit feststellen. Die Ursachen von Schmerzen können jedoch mit solchen Krankheiten und Zuständen verbunden sein:

  • eine Reihe von Lebererkrankungen (Ursachen von Schmerzen im Leberbereich - infektiöse und nicht infektiöse Hepatitis, Hepatose infolge von Alkoholkonsum, Fetthepatose, Leberzirrhose, hepatozellulärem Karzinom, durch Parasiten verursachte Krankheiten, Lebermetastasen infolge von Dickdarm, Magen, Brustkrebs usw.);
  • Herzerkrankungen, bei denen in einem großen Kreis ein Kreislaufversagen vorliegt (Myokardiopathie, ischämische Herzerkrankung, Myokarditis, Endokarditis, Herzfehler), auch abdominaler Myokardinfarkt, Herzzirrhose der Leber;
  • Gallenblasenerkrankung (Cholezystitis, Tumoren);
  • Dickdarmkrankheiten (Kolitis, Morbus Crohn, Dysbiose, Divertikulose, Darminfektionen, Dickdarmtumoren, Reizdarmsyndrom);
  • Erkrankungen der rechten Niere (Nierenabszess, Pyelonephritis, polyzystische Erkrankung, Urolithiasis, Tumoren, Echinokokkose, Nierentuberkulose, Metastasen bei bronchogenem Krebs, Melanom);
  • pathologische Veränderungen in der rechten Hälfte des Zwerchfells (Tumoren, Zwerchfellentzündung);
  • Erkrankungen der rechten Nebenniere (Tumor);
  • Interkostalneuralgie;
  • Frakturen der unteren Rippen;
  • Gürtelrose;
  • chirurgische Zustände, die unter dem Namen "akuter Bauch" zusammengefasst sind (akute Pankreatitis, Zwölffingerdarmblutung, Penetration, Perforation oder Perforation eines Geschwürs, Darmverschluss, Blinddarmentzündung, intestinale Intussuszeption usw.);
  • minderwertige Hohlvenenthrombose (einige Varianten).

Wenn die rechte Seite vorne weh tut?

Kribbeln oder scharfe Schmerzen auf der rechten Seite manifestieren sich aufgrund von Erkrankungen der Organe, die an diesen Bereich angrenzen. Einige Erkrankungen gehen mit Rückenschmerzen einher, manchmal strahlen sie auf das Bein, das Schulterblatt, die Niere usw. aus. Schmerzen in der Lunge können auch mit einem tiefen Atemzug festgestellt werden. Bei einigen Diagnosen können die Schmerzen regelmäßig auftreten und sich beim Gehen und beim Husten manifestieren. Bei anderen stört ständig Unbehagen.

Mit Lebererkrankungen

In der Regel gibt es einen dumpfen Schmerz auf der rechten Seite, manchmal kann ein dumpfer Schmerz durch einen platzenden ersetzt werden. Manchmal ist das Unbehagen mit einem Gefühl der Schwere aufgrund der Blutfüllung und der Schwellung der Leber verbunden. Etwas stört den Patienten, es treten ständige Beschwerden auf.

Schmerzen in der Seite mit Lebererkrankungen

Wenn die Leber schmerzt, können die Gründe für dieses Phänomen mit der Dehnung der Kapsel zusammenhängen, in der sich dieses Organ befindet. Ein brennendes Gefühl in der Leber wird manchmal von Schmerzen begleitet, die auf Rücken, Schulter und Nacken ausstrahlen. Blähungen, Schweregefühl und Übelkeit verschwinden möglicherweise nicht den ganzen Tag. Manchmal tritt eine Leberfunktionsstörung aufgrund von Vergiftung, Trunkenheit usw. auf..

Mit Hepatitis

Wenn ein Patient eine Hepatitis jeglichen Ursprungs entwickelt, entwickelt der Patient zunächst eine Vergiftung und Dyspepsie. Das heißt, die Person ist übel, es gibt Blähungen, Schmerzen im Bauch, besonders nach dem Essen. Manchmal kribbelt es auf der rechten Seite. Gleichzeitig ändert sich die Farbe von Urin und Kot bei einer Person, das Weiß im Auge wird gelb, Gelbsucht entwickelt sich.

Mit Leberzirrhose

Bei Patienten mit Zirrhose werden der Tod von Leberzellen und Veränderungen in ihrer Struktur festgestellt. Bei Menschen mit dieser Diagnose, Schmerzen auf der rechten Seite in Hüfthöhe, manchmal sind die Schmerzen im Rücken zu spüren. Bei einer Zirrhose kann eine Person feststellen, dass sie bereits zu Beginn der Krankheit auf der rechten Seite unterhalb der Rippen schmerzt. In diesem Fall bleibt das Brennen auf der rechten Seite bestehen. In den späten Stadien der Zirrhose nimmt die Leber ab, ihre Effizienz nimmt ab, der Patient entwickelt ein Leberkoma und ein tödliches Ergebnis ist wahrscheinlich.

Mit Echinokokkose

Die Krankheit provoziert den Wurm Echinococcus, im Verlauf der Entwicklung der Krankheit treten bei einer Person Zysten mit Flüssigkeit im Inneren auf. In der Regel bilden sie sich im rechten Leberlappen und komprimieren allmählich die Gallenwege und Kapillaren. Dies sind die Gründe für die Vergrößerung der Leber und das Auftreten von Schmerzen. Anfangs treten Schwere und Unbehagen auf der rechten Seite unter den Rippen auf. Wenn die Zyste reißt, entwickelt sich ein Leberabszess. In diesem Fall macht sich ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite Sorgen. Scharfer pochender Schmerz stört beim Gehen, wenn er sich bewegt, gibt nach hinten. Die Temperatur steigt auch, die Entwicklung einer Entzündung des Peritoneums, eine Blutvergiftung ist wahrscheinlich.

Mit Herzinsuffizienz

Warum sich in diesem Fall Beschwerden im rechten Hypochondrium Sorgen machen, erklärt den Zustand des Patienten. Anfangs verschlechtert sich seine Durchblutung, wodurch sich die Leber vergrößert und sich Flüssigkeit in der Bauchhöhle ansammelt. Es gibt einen ziehenden Schmerz auf der rechten Seite, ein Gefühl der Schwere. Ziehende Schmerzsorgen im Verlauf der Krankheit.

Bei einem abdominalen Myokardinfarkt ist der Patient besorgt über starke, brennende Schmerzen im unteren Teil des rechten Hypochondriums. Manchmal beschwert sich der Patient, dass er in die Seite drückt. In einigen Fällen ist der Schmerz jedoch manchmal sehr scharf, ähnlich wie bei einem Messerschlag. Ein schmerzhaftes Gefühl manifestiert sich im Schulterblatt, im Brustbein. Dies geschieht in der Regel mit der Entwicklung von Herzinfarkten der hinteren Wand des Herzmuskels. Manchmal denkt der Patient, dass sich dieses schmerzhafte Gefühl in Wellen manifestiert: In regelmäßigen Abständen nimmt es ab und verstärkt sich. In diesem Fall kann es zu Blässe, Herzfrequenzstörungen und Druckabfall kommen..

Bei Erkrankungen der Gallenblase

Bei solchen Krankheiten, die von einem entzündlichen Prozess begleitet werden, manifestiert sich am häufigsten ein stechender Schmerz auf der rechten Seite von hinten.

Seitenschmerzen bei Erkrankungen der Gallenblase

Ein stechender Schmerz im Hypochondrium und im Rückenbereich entsteht, wenn sich ein Stein bewegt hat, der den Gallengang geschlossen hat. Es entwickelt sich auch bei akuten Entzündungen - in diesem Fall schmerzt es an der Stelle zwischen dem M. rectus abdominis und dem rechten Kostenbogen. Solche Schmerzen verkrampfen sich, sie treten an anderen Stellen auf - sie treten in der Schulter, im linken Hypochondrium auf. Es gibt auch einen Temperaturanstieg, Erbrechen, Aufstoßen.

Aber wenn der Patient die Gallenblase bereits entfernt hat, aber das Unbehagen weiterhin auftritt, hat er eine natürliche Frage: Was kann auf der rechten Seite unter der Rippe weh tun? Wenn eine Person keine Gallenblase hat, kann die Ursache des Schmerzes das sogenannte Syndrom nach Cholezystektomie sein, dh eine Verschlimmerung anderer Krankheiten, z. B. eine Entzündung der Gallenwege, eine Lebererkrankung usw. Solche Patienten stellen häufig fest, dass die Seite nach dem Essen auf der rechten Seite schmerzt. Dies kann auf die Aufnahme von kalten Lebensmitteln, großen Mengen an Lebensmitteln, fetthaltigen, würzigen Lebensmitteln und Kaffee zurückzuführen sein.

Die Gründe, warum sich schmerzende Schmerzen auf der rechten Seite entwickeln, können mit einer chronischen Cholezystitis verbunden sein. Solche Patienten sind besorgt über dumpfe Schmerzen im unteren Rückenbereich, Übelkeit und Appetitlosigkeit. Es gibt Blähungen, Bitterkeit im Mund, Kopfschmerzen. Oft verschlimmern sich chronische Krankheiten während der Schwangerschaft.

Bei Erkrankungen des Dickdarms

Die Antwort auf die Frage, warum die rechte Seite von hinten schmerzt und Koliken im Unterbauch auftreten, kann mit Erkrankungen des Dickdarms verbunden sein. Je mehr der Dickdarm gedehnt ist, desto ausgeprägter tritt eine Kolik auf. Der Schmerz bleibt weniger ausgeprägt, bis das Peritoneum in den Entzündungsprozess einbezogen wird.

Es sollte bedacht werden, dass sich die Biegung des Dickdarms auf der rechten Seite einer Person unter den Rippen befindet, dh nur ein Teil des Darms. Daher breitet sich der Schmerz auf den gesamten Bereich um den Nabel und auf die gesamte rechte Seite der Leistengegend aus..

Wenn die rechte Seite schmerzt, muss berücksichtigt werden, dass es sich um eine Kolitis handeln kann, bei der sich hauptsächlich spastische Schmerzen manifestieren, der Stuhl gestört ist und Blähungen auftreten.

Bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn entwickeln sich krampfhafte Schmerzen nicht nur im Hypochondrium, sondern auch im gesamten Unterbauch. Gleichzeitig wird auch ein Aufblähen festgestellt. Menschen mit dieser Diagnose können Blutungen entwickeln, Schleim und Eiter werden im Stuhl festgestellt, der Zustand wird manchmal durch Darmverschluss, Darmnekrose kompliziert.

Im Falle einer Tumorentwicklung wird am häufigsten eine Darmobstruktion festgestellt, es gibt ein Bild eines akuten Abdomens, Anzeichen einer Reizung des Peritoneums, Druckabfälle, Blässe und kalter Schweiß werden beobachtet.

Bei einem Anfall von Blinddarmentzündung beginnt sich der Schmerz im Epigastrium zu entwickeln, wonach er sich allmählich auf das rechte Hypochondrium ausbreitet und rechts in die Iliakalregion abfällt.

Manifestation von Schmerz im rechten Hypochondrium dahinter

Wenn der Patient sich darüber beschwert, dass es hinter dem rechten Schulterblatt weh tut, können die Ursachen für dieses Phänomen mit Verletzungen der unteren Rippen und einer Schädigung der Interkostalnerven verbunden sein. Manifestiert hinter dem Schmerz unter dem rechten Schulterblatt von hinten und mit Läsionen der rechten Niere, Nebenniere. Die Ursachen von Rückenschmerzen können auch mit Erkrankungen der Vena cava inferior verbunden sein..

Mit Urolithiasis

Brennen und starke Schmerzen können Menschen mit Urolithiasis stören. Beim Bewegen kratzen Steine ​​oder Sand am Nierenbecken und später am Harnleiter. Daher schmerzt es bei Nierenkoliken sowohl im Seitenbauch als auch im unteren Rücken. Es werden schmerzhafte Anfälle festgestellt, Krämpfe an den Genitalien, am Oberschenkel, in der Leiste. Wenn Sie mit der Handkante ein wenig auf den unteren Rücken schlagen, tut es noch mehr weh und es kann Blut im Urin auftreten. Manchmal tritt Erbrechen auf.

Mit Pyelonephritis

Die Entwicklung einer akuten infektiösen Entzündung der Niere geht mit Schmerzen im Nierenbereich, Vergiftungen und Fieber einher. Es tut auch weh beim Urinieren, es gibt periodisch falsche Triebe, Schwellungen treten im Gesicht auf.

Bei apostematöser Pyelonephritis entwickelt sich eine eitrige Entzündung in den Nieren. Langfristige Ziehschmerzsorgen, die Temperatur steigt, die pro Tag ausgeschiedene Urinmenge nimmt ab.

Mit Nekrose der Nierenpapillen

Dieses Phänomen wird eine Folge des Sauerstoffmangels im Nierengewebe, wenn die Gefäße verstopft sind. Ständige Schmerzen gehen mit dem Auftreten von Blut im Urin einher. Tod durch septischen Schock existiert.

Mit akuter oberer Paranephritis

Der entzündliche Prozess des Fettgewebes im Bereich des oberen Teils der Niere manifestiert sich als Folge einer Infektion durch kariöse Zähne, Mandeln usw. Erstens steigt die Temperatur des Patienten, es gibt mäßige Schmerzen im unteren Rücken. Einige Tage später schmerzt es bereits im rechten Hypochondrium, der Schmerz verstärkt sich mit einem tiefen Atemzug, der Zustand und die körperlichen Anstrengungen verschlechtern sich - Schmerzen werden beim Bewegen, Gehen und scharfen Aufrichten des Körpers festgestellt.

Mit Nierenkrebs

Dieser Zustand tritt möglicherweise nicht lange auf. Leichte Schmerzen und Blutungen treten bereits in den letzten Stadien der Krankheit auf. Manchmal stört die Schwellung den Urinabfluss, dann gibt es akute Schmerzen.

Schmerzen im Hypochondrium manifestieren sich auch in Tumoren der rechten Nebenniere, sofern der Tumor groß ist.

Mit Interkostalneuralgie

Der Grund dafür, dass die rechte Seite einer Person zieht und im Hypochondrium taub wird, kann eine Interkostalneuralgie sein. In diesem Zustand, manchmal von hinten gezogen, schmerzen Rippen auf beiden Seiten vorne. Bei Neuralgie kribbelt es in verschiedenen Bereichen stark, bis zur Einschränkung der Mobilität. Der Schmerz wird stärker, wenn man sich biegt und dreht. Der Grund, der plötzlich in den Magen sticht oder auf beiden Seiten zuckt, kann auch eine Myositis sein, wenn die Muskeln einer Person entzündet sind.

Mit gequetschten Rippen

Starke schmerzende Schmerzen, die durch Husten, Drücken, Biegen und Seufzen verstärkt werden, manifestieren sich in Blutergüssen der hinteren Rippensegmente. Bei gebrochenen Rippen ist ein charakteristisches Knirschen zu spüren.

Mit Osteochondrose der Lendenwirbelsäule

Wenn Muskelverspannungen, eingeschränkte Beweglichkeit, Anzeichen von Verspannungen und Schmerzen in der rechten Schulter in der Hand vorliegen, können die Gründe für diesen Zustand mit einer Osteochondrose der Lendenwirbelsäule zusammenhängen. Schmerzempfindungen können unterschiedliche Intensitäten haben, sowohl schmerzenden als auch schießenden Charakter haben und sich von oben und unten manifestieren.

Mit Schindeln

In diesem Fall treten Herpesausbrüche entlang des Nervs in Form von Blasen mit einer trüben Flüssigkeit auf, die Haut wird rot. Juckreiz, Brennen, Schmerzen entstehen an der Stelle der Läsion. Dies bedeutet, dass Sie einen Dermatologen aufsuchen müssen..

Mit Hohlvenenthrombose

Wenn ein Blutgerinnsel aus den Iliakalvenen kommt und danach den Venenstamm verstopft, schmerzt es im unteren Rücken auf der rechten Seite des Rückens. Die Klinik ähnelt einem Nierentumor in einem späten Stadium. Bei einer Thrombose des Lebersegments treten vorne im rechten Hypochondrium starke Schmerzen auf, die rechts unter dem Schulterblatt ausstrahlen. Gelbsucht entwickelt sich auch, Flüssigkeit sammelt sich in der Bauchhöhle.

Scharfe Schmerzen

Das Gefühl von akuten Schmerzen im rechten Hypochondrienlappen ist mit der Entwicklung akuter chirurgischer Zustände verbunden - des sogenannten "akuten Abdomens". Insbesondere werden bei solchen Krankheiten und Zuständen schwere Krämpfe beobachtet:

Scharfer Schmerz auf der rechten Seite

  • beschädigte innere Organe (Verletzung der Niere, des Dickdarms, der Niere, Schädigung der Gallenblase, Hämatom der Niere, Leber);
  • Darmperforation, gebrochene Divertikel;
  • akute entzündliche Prozesse der Gallenblase, akute Pankreatitis;
  • das Anfangsstadium der Blinddarmentzündung;
  • Verstopfung der Gallenwege, Darmverschluss;
  • Thrombose von Venen und Arterien, durch die die inneren Organe ernährt werden.

Unter solchen Bedingungen entwickelt sich ein sehr intensiver Schmerz, der zur Entwicklung eines Schmerzschocks, eines Bewusstseinsverlusts, eines Druckabfalls und einer Störung der Arbeit der inneren Organe führt.

Bei einem akuten Bauch sind die Muskeln des Peritoneums angespannt, manchmal umkreist der Schmerz, manchmal ist er punktgenau, aber sehr oft unerträglich.

Akute, komprimierende Schmerzempfindungen manifestieren sich auch in der abdominalen Form von Myokardinfarkt, Nierenkolik, manchmal mit unspezifischer Colitis ulcerosa, Rippenfrakturen.

Dumpfer Schmerz

Stumpfe Schmerzen deuten sehr oft auf die Entwicklung eines entzündlichen Prozesses hin. Sie manifestieren sich mit solchen Pathologien:

  • akute und chronische Hepatitis;
  • Leberkrebs, Leberzirrhose, parasitäre Läsionen des rechten Leberlappens;
  • die Zeit zwischen Exazerbationen von Cholezystitis, Cholangitis;
  • Nebennierentumoren;
  • Darmdivertikulose, Kolitis;
  • Hydronephrose, Pyelonephritis, Nierentumoren im Spätstadium, apostematöse Nephritis.

Im Beckenbereich schmerzt es ständig mit Tumoren, Metastasen innerer Organe, Rippenfrakturen und parasitären Leberzysten.

Schwere auf der rechten Seite

Der Schweregrad in der rechten Seite und im Unterbauch sowie im Oberbauch entwickelt sich bei verschiedenen Krankheiten. Oft entwickelt sich bei einer ödematösen Leber eine Schwere auf der rechten Seite unter den vorderen Rippen. Darüber hinaus können die Ursachen für die Schwere des rechten Hypochondriums mit der Entwicklung von Hepatitis, Fetthepatose, chronischer Cholezystitis und hypomotorischer Dyskinesie der Gallenwege verbunden sein..

Nach dem Essen

Viele Menschen bemerken, dass sie nach dem Essen einen Stich auf der rechten Seite haben, Schweregefühl im Epigastrium, Rumpeln entwickelt sich. Oft werden werdende Mütter auch daran interessiert, warum es während der Schwangerschaft auf der rechten Seite sticht. Nach dem Essen im Körper wird der Prozess der Ausscheidung und des Fortschreitens der Galle beschleunigt, die Leber mit Blut gefüllt und die Peristaltik aktiviert. Daher manifestieren sich bei chronischen Erkrankungen der Leber, des Darms, der Gallenblase häufig Schmerzen im Unter- und Oberbauch nach dem Essen. Solche Manifestationen können unterschiedlicher Natur sein: Eine Person ist übel, rülpst, Durchfall, Verstopfung tritt auf, der Magen knurrt.

Stumpfe Schmerzen nach dem Essen werden bei Cholezystitis festgestellt, scharf - bei Kolitis und Dysbakteriose, stechend - bei Cholelithiasis und Gallendyskinesie. Oft wird der Schmerz nach Alkoholexzessen und starkem Rauchen stärker.

Nach dem Laden

Unangenehme Empfindungen in Form von ziehenden oder stechenden Schmerzen treten nach körperlicher Anstrengung bei Menschen mit Hepatitis, Leberzirrhose und verstopfter Leber auf. Nach Schütteln und körperlicher Anstrengung kann ein Anfall von kalkhaltiger Cholezystitis auftreten. Auch bei Patienten mit Myositis, Interkostalneuralgie, Osteochondrose, Rippenbruch und Hohlvenen-Thrombose treten periodische Schmerzen während des Trainings auf.

Wie geht es weiter??

Sie müssen einen Spezialisten fragen, was zu tun ist, wenn die Gallenblase schmerzt, die Leber sticht und andere Krankheiten auftreten, die auf der rechten Seite Schmerzen hervorrufen. In keinem Fall können Sie unabhängig entscheiden, was Sie gegen Schmerzen in der Leber trinken möchten, oder sich im Forum beraten lassen. Schließlich erfordert auch ein leichter Schmerz die Aufmerksamkeit eines Arztes. Die Selbstbehandlung mit Schmerzmitteln kann dazu beitragen, das Gesamtbild der Symptome bei Erwachsenen und Kindern zu verbessern. Infolgedessen kann der Arzt nicht die richtige Diagnose stellen..

Schmerzen unter der rechten Rippe nach dem Training

Daher sollte beachtet werden, dass es nicht notwendig ist, Medikamente und Volksheilmittel gegen Leberschmerzen einzunehmen, bevor Sie einen Arzt konsultieren. Sie können keine Schmerzmittel geben, um Schmerzen zu lindern.

Die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln, die Verwendung eines Heizkissens, ist kontraindiziert, da diese Methoden Blutungen im Inneren hervorrufen können.

Geben Sie Kindern keine Schmerzmittel. Im Falle einer Kolik bei Säuglingen wird empfohlen, die Babys zu stillen - manchmal reicht dies aus, damit sich das Baby beruhigt.

Wenn eine Person anfänglich in die Seite gestochen wird, aber später ein scharfer Schmerz auftritt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Schließlich kann in diesem Fall nur ein Arzt das gesamte Symptomspektrum angemessen einschätzen und die richtige Entscheidung treffen. Es ist wichtig, sofort einen Arzt zu konsultieren, wenn rechts unter den Rippen eine Dichtung oder ein Klumpen auftritt.

In der Klinik sollten Sie sich zunächst bei Beschwerden über ein solches Symptom an einen Therapeuten wenden, der festlegt, zu welchen Spezialisten der Patient als Nächstes gehen muss.

Wenn eine Person häufig Schmerzen, Schweregefühle, Pulsationen und Ausbrüche im Hypochondrium hat, das Schulterblatt, den Unterarm und den Rücken abgibt, sollte ein solcher Zustand auf keinen Fall toleriert werden. Sowohl Männer als auch Frauen sollten sich bewusst sein, dass ein rechtzeitiger Arztbesuch dazu beiträgt, ernsthafte Probleme zu vermeiden..

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Abschluss an der Vinnitsa State Medical University, benannt nach I. M. I. Pirogov und Praktikum an seiner Basis.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Leiter eines Apothekenkiosks tätig. Sie wurde mit Zertifikaten und Auszeichnungen für langjährige gewissenhafte Arbeit ausgezeichnet. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Vielen Dank, erhielt erweiterte nützliche Ratschläge.

Danke! Ich habe gefunden, was ich habe, ich werde zum Therapeuten gehen.

Schmerzen im rechten Hypochondrium - mögliche Ursachen und Folgen

Warum tut die rechte Seite unter den Rippen weh?

Schmerzen im rechten Hypochondrium weisen immer darauf hin, dass bei der Arbeit der an dieser Stelle befindlichen inneren Organe eine Fehlfunktion aufgetreten ist. Genauso oft kann das Schmerzsyndrom mit der Tatsache in Verbindung gebracht werden, dass die Pathologie in Organen anderer Lokalisation fortschreitet und der Schmerz unter der Rippe ausstrahlt.

Am häufigsten werden Schmerzen rechts im Hypochondrium durch Pathologien der folgenden Organe verursacht:

  • Herzen.
  • Leber.
  • Dünn- und Dickdarm.
  • Gallenblase.
  • Lunge.
  • Pankreas.
  • Wirbelsäule.

Am häufigsten treten Schmerzen im rechten oberen Quadranten vorne vor dem Hintergrund von Lebererkrankungen auf. Dies ist auf entzündliche Prozesse zurückzuführen, die eine Dehnung der Fasermembran der Leber verursachen, die Schmerzrezeptoren enthält. In der Regel sind die Schmerzen langweilig und platzen. Außerdem kann es auf der rechten Seite zu einem Gefühl der Schwere kommen. Die häufigsten Pathologien sind Hepatitis, die von Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers begleitet wird. Dieses Gefühl von Schwäche, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen. Eine andere gefährliche Leberpathologie, die von schmerzhaften Empfindungen begleitet wird, ist die Zirrhose. Diese Krankheit ist durch den Tod von Organzellen und Veränderungen in ihrer Struktur gekennzeichnet..

Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege verursachen Schmerzen im rechten Hypochondrium. In diesem Fall sind die Schmerzen akut und verkrampft. Sie können an andere Orte strahlen. Akute Anfälle gehen häufig mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher. Chronische Cholezystitis ist normalerweise durch dumpfe Schmerzen auf der rechten Seite sowie zusätzliche Symptome wie Bitterkeit im Mund, wiederkehrende Übelkeit, Appetitstörung und Blähungen gekennzeichnet. Viele Darmerkrankungen gehen mit Schmerzen auf der rechten Seite des Hypochondriums einher.

Schmerzempfindungen können variiert werden:

  • Colitis ist gekennzeichnet durch spastische, scharfe Schmerzen, Dyspepsie, Blähungen.
  • Morbus Crohn verursacht eine Entzündung des gesamten Darms. In diesem Fall breitet sich der Schmerz, der anfänglich auf der rechten Seite des Hypochondriums beobachtet wird, allmählich auf den gesamten Bauch aus..
  • Darüber hinaus gehen Schmerzen auf der rechten Seite häufig mit einem akuten Anfall von Blinddarmentzündung einher. In diesem Fall kann der Schmerz allmählich nachlassen. Ihr charakteristisches Merkmal ist, dass das Schmerzsyndrom zunimmt, wenn Sie auf den Bauch drücken. Manchmal sind die Schmerzen auf der rechten Seite so stark, dass sie Erbrechen verursachen.

Schmerzen in der Vorderseite des Hypochondriums auf der rechten Seite können auch in folgenden Fällen beobachtet werden:

  • mit Tumorprozessen. Der diffuse Schmerz im Hypochondrium nimmt allmählich zu; der Allgemeinzustand einer Person verschlechtert sich allmählich;
  • mit Herzerkrankungen. In der Regel brennt oder sticht das Schmerzsyndrom; zusätzlich kann es unter den Rippen zu Schwere kommen;
  • mit Erkrankungen der Atemwege. Die Niederlage der Lunge und des Zwerchfells verursacht scharfe schmerzhafte Empfindungen, die durch Husten und tiefes Atmen sowie durch Veränderung der Körperhaltung erheblich verstärkt werden.
  • mit neurologischen Erkrankungen. Die Schmerzen schmerzen normalerweise in der Natur und mit einer Verschlimmerung manifestieren sie sich an einem bestimmten Punkt durch ein stechendes Schmerzsyndrom;
  • für Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates. Dumpfe Schmerzen verschlimmern sich normalerweise, wenn Sie sich bücken und tief durchatmen.

Am häufigsten treten bei Nierenerkrankungen Schmerzen im rechten Hypochondrium auf. In solchen Fällen ist es normalerweise intensiv und paroxysmal..

Nierenkoliken können bei Urolithiasis, Nierenprolaps, Trauma und anderen pathologischen Zuständen auftreten. Das unerträgliche Schmerzsyndrom kann mehrere Minuten bis mehrere Tage andauern. In Ruhe lassen solche Schmerzen nicht nach. Sie können in den unteren Rücken und in den Genitalbereich ausstrahlen.

Die Rückseite auf der rechten Seite kann bei Urolithiasis weh tun. Normalerweise treten scharfe Schmerzen auf, wenn sich Steine ​​oder Sand zu bewegen beginnen. Es ist begleitet von Schmerzen und Pyelonephritis, die durch eine Entzündung der Niere gekennzeichnet ist. Diese Krankheit kann chronisch oder akut sein. Bei chronischer Pyelonephritis werden schmerzhafte dumpfe Schmerzen beobachtet, die von häufigem Wasserlassen begleitet werden. Akute Anfälle der Krankheit sind durch starke Schmerzen, Fieber und Schüttelfrost gekennzeichnet.

Sie sollten auch die folgenden Pathologien hervorheben, die zu konstanten Schmerzen auf der rechten Seite der Lendenwirbelsäule führen:

  • Papilläre Nekrose der Nieren.
  • Akute obere Paranephritis.
  • Nierenkrebs.

Schmerzen im rechten Hypochondrium treten häufig bei Erkrankungen der Atemwege auf und können ein Symptom für folgende Pathologien sein:

Rechtsseitige Pleuritis. Schmerzhafte Empfindungen, Nähte und intensiv, strahlen auf Hals und Schulter aus. Sie werden durch Atmen und Husten sowie durch jede Bewegung verschlimmert.

Onkologischer Prozess in der rechten Lunge. Es gibt unerträgliche anhaltende Schmerzen. Außerdem sind immer Atemnot und paroxysmaler trockener Husten vorhanden.

Pneumothorax. Die Krankheit ist durch die Ansammlung von Gasen in der Pleurahöhle gekennzeichnet. Es kann durch Trauma oder spontan ausgelöst werden. Vor dem Hintergrund starker Schmerzen liegt immer eine Störung der Atemfunktion vor.

Schmerzen im rechten Hypochondrium von der Seite sind sehr oft ein Symptom für eine chronische Pankreatitis. Diese Krankheit ist durch Gürtelschmerzen gekennzeichnet. Darüber hinaus kann das mäßige Schmerzsyndrom im Anfangsstadium der Hepatitis seitlich lokalisiert werden. Schmerzen auf der rechten Seite im Hypochondrium können ein Symptom für Herpes zoster sein, das mit einer Schädigung der Nervenenden verbunden ist.

Es gibt andere Pathologien, die sich von der Seite als Schmerz im rechten Hypochondrium manifestieren:

  • intestinale Divertikulitis, wenn ein lokaler Vorsprung der Darmwand auftritt. Die Symptome in diesem Fall können oft mit Anzeichen einer Blinddarmentzündung verwechselt werden;
  • Darmverschluss, während Schmerzen auf den Unterbauch ausstrahlen können;
  • Duodenitis;
  • Cholelithiasis;
  • Entzündung der Harnleiter;
  • chronische Cholezystitis.

Bei Frauen kann die Seite im rechten Hypochondrium aufgrund von Adnexitis, Torsion oder Ruptur der rechten Ovarialzyste, Eileiterschwangerschaft oder Endometriose schmerzen.

Schmerzen auf der rechten Seite sind nicht immer mit pathologischen Zuständen verbunden. Viele haben bemerkt, dass es nach intensiver körperlicher Anstrengung auftreten kann. Dies tritt in der Regel häufiger bei Menschen auf, die nicht darauf vorbereitet sind. Es wird durch übermäßige Dehnung des Lebergewebes aufgrund des Blutflusses zum Organ verursacht. Manchmal kann dieses Symptom nach einer schweren Mahlzeit auftreten..

Sehr oft treten beim Tragen eines Kindes Schmerzen auf der rechten Seite des Hypochondriums auf. Dies tritt normalerweise im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimester auf. Dies liegt an der Tatsache, dass die zunehmende Größe der Gebärmutter Druck auf die Organe auf der rechten Seite ausübt. Darüber hinaus kann Progesteron, das für die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft verantwortlich ist, die Gallenwege erweitern und zu einer Stagnation der Galle führen..

Schmerzen unter den Rippen bei Frauen auf der rechten Seite können am Ende des Menstruationszyklus als Folge eines hormonellen Ungleichgewichts auftreten. Bei der Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln treten häufig schmerzhafte Empfindungen auf.

Krankheiten begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium

Schmerzen im rechten Hypochondrium können aus verschiedenen Gründen auftreten. Um dies zu beseitigen, muss an einer medizinischen Einrichtung eine Diagnose gestellt werden. Wir können jedoch die wichtigsten Ursachen für das Schmerzsyndrom einer solchen Lokalisation herausgreifen..

Sehr oft sind Schmerzen auf der rechten Seite ein Symptom für die Entwicklung einer Gallensteinerkrankung. Diese Pathologie ist durch die Bildung von Steinen in der Gallenblase gekennzeichnet. Es gibt viele Gründe dafür, einschließlich schlechter Ernährung, sitzender Arbeit oder hormoneller Ungleichgewichte. Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase stört die Funktion des Organs. Der Schmerz wird sehr stark, wenn sich die Steine ​​bewegen und die Gallenwege verletzen. In solchen Momenten treten starke paroxysmale Schmerzen auf. Wenn die Steine ​​aufhören, lassen die Schmerzen nach.

Ein Leberabszess manifestiert sich in starken Schmerzempfindungen. Diese Pathologie ist dadurch gekennzeichnet, dass sich im Gewebe der Organe ein Abszess bildet. Darüber hinaus verursachen sie Schmerzen verschiedener Art und andere Lebererkrankungen (Hepatitis, Zirrhose)..

Ein Symptom für Cholezystitis sind auch Schmerzen auf der rechten Seite. Schmerzempfindungen mit einer solchen Pathologie können je nach Form der Krankheit unterschiedlicher Natur sein..

Manchmal gehen charakteristische Schmerzen im rechten Hypochondrium mit Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren einher. Ein Merkmal von Schmerz ist, dass er nach dem Essen oder auf nüchternen Magen beobachtet wird. Das Schmerzsyndrom kann vor dem Hintergrund körperlicher Anstrengung zunehmen. Zusätzliche Symptome dieser Pathologie sind Sodbrennen, Aufstoßen und Erbrechen. Wenn die Therapie nicht durchgeführt wird, kann sich im Laufe der Zeit ein Zusammenbruch entwickeln und eine signifikante Verschlechterung des Zustands beobachtet werden.

Typische Schmerzsymptome rechts

Schmerzempfindungen auf der rechten Seite können sich auf unterschiedliche Weise manifestieren. Und dies ermöglicht es uns, vorläufig das Vorhandensein einer bestimmten Pathologie anzunehmen.

Akuter Schmerz rechts im Hypochondrium ist ein gefährliches Phänomen. Wenn ein solches Symptom auftritt, muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden. Leber-, Nieren- und Darmrupturen können ein akutes Schmerzsyndrom hervorrufen. Das Auftreten einer solchen Pathologie ist jedoch normalerweise mit Extremsituationen verbunden, sodass rechtzeitig Hilfe geleistet wird..

Darüber hinaus können starke Schmerzen zu einer Verschlimmerung von Krankheiten wie Cholezystitis, Pankreatitis und Blinddarmentzündung führen. In solchen Fällen treten sehr oft Übelkeit und Erbrechen auf, und auch die Temperatur steigt an. Wenn akute Schmerzen nicht nachlassen, sondern pulsieren, deutet dies darauf hin, dass die Entzündung im Organ zunimmt. Der sich entwickelnde Entzündungsprozess kann zur Bildung eines Darmabszesses führen. Wenn es reißt, kann sich Eiter in der Bauchhöhle ausbreiten und Peritonitis verursachen. Diese Komplikation ist lebensbedrohlich..

Schnittschmerzen sind durch Darmperforation gekennzeichnet. Es kann durch Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa ausgelöst werden. Ein gefährlicher Zustand ist auch die Perforation des Magens und Zwölffingerdarmgeschwüre..

Eine Pathologie wie Darmverschluss entwickelt sich allmählich. Es ist gekennzeichnet durch längere Zeiträume mit schmerzenden Schmerzen, begleitet von Verstopfung und Blähungen. Erbrechen und Gasretention sind möglich. Ohne die notwendige Behandlung kann eine Darmobstruktion den Beginn akuter Krampfschmerzen hervorrufen.

Scharfer unerträglicher Schmerz kann ein Symptom für eine Verstopfung der Gallenwege mit einem Stein sein. Vor diesem Hintergrund tritt eine Entzündung der Gallenblase auf. Wenn der akute Schmerz nachlässt, bleibt daher im rechten Hypochondrium ein Berstgefühl.

Dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium kann von unterschiedlicher Intensität sein. In der Regel gewöhnen sich die Leute daran, und das ist sehr gefährlich. Es versteht sich, dass sich bei ständigen Schmerzen lebensbedrohliche Prozesse entwickeln. Bei mäßig anhaltenden Schmerzen müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen.

Stumpfe Schmerzen sind in der Regel ein Symptom für chronische Hepatitis, Zirrhose, parasitäre Erkrankungen, chronische Cholezystitis und Pyelonephritis sowie andere schwerwiegende Erkrankungen. Sie können nur anhand von Analysen und Hardwareuntersuchungen diagnostiziert werden. Stumpfe Schmerzen werden auch durch onkologische Erkrankungen der inneren Organe hervorgerufen..

Wie man Schmerzen zu Hause lindert

Schmerzen im rechten Hypochondrium können nur in Fällen gelindert werden, in denen eine genaue Diagnose gestellt wurde. Es ist strengstens verboten, selbst Maßnahmen zu ergreifen, wenn rechts im Hypochondrium Schmerzen auftreten.

Wenn die Krankheit jedoch diagnostiziert wird und sich in einem Exazerbationsstadium befindet, können bestimmte Maßnahmen zur Schmerzlinderung ergriffen werden. Bei Cholezystitis ist es also erlaubt, krampflösende Mittel einzunehmen. Spezielle Medikamente sollten die damit verbundenen Symptome wie Sodbrennen und erhöhte Gasproduktion lindern. In der Zeit der Verschlimmerung der Cholezystitis ist es sehr wichtig, mehrere Tage lang eine strenge Bettruhe einzuhalten. Dies wird den Zustand stabilisieren.

Bei einer Verschlimmerung von Erkrankungen des Darmtrakts ist es ratsam, keine Medikamente einzunehmen. Es ist besser, Volksheilmittel zu verwenden, um Schmerzen zu lindern. Insbesondere können Sie Kamillentee trinken. Es wird empfohlen, ein solches Heilgetränk tagsüber eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit einzunehmen. Kamillentee reduziert Entzündungen, Gase und andere unangenehme Symptome.

Sie können keine Maßnahmen ergreifen, müssen jedoch einen Krankenwagen rufen, wenn die Schmerzen im rechten Hypochondrium von folgenden Symptomen begleitet werden:

  • Unaufhörliches Erbrechen.
  • Benommenheit oder Bewusstlosigkeit.
  • Der Übergang von akutem Schmerz zu schmerzhaften Empfindungen mit krampfhaftem Charakter.
  • Das Auftreten von Uterusblutungen bei Frauen.
  • Das Vorhandensein von Blutspuren in Erbrochenem, Urin und Kot.
  • Hohe Temperatur.

Vor dem Hintergrund dieser Symptome kann die Einnahme von Schmerzmitteln den Zustand verschlimmern. Darüber hinaus können Medikamente das Gesamtbild verwischen und die weitere Diagnose erschweren..

Es ist strengstens verboten, Wärmflaschen zu verwenden, um Schmerzen im rechten Hypochondrium zu lindern. Kalte Kompressen können jedoch Schmerzen lindern. Obwohl sie nicht lange an der Stelle der Schmerzlokalisation aufbewahrt werden sollten.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Es ist unmöglich, die Schmerzursache im rechten Hypochondrium unabhängig zu bestimmen. Sie sollten auf jeden Fall einen Therapeuten aufsuchen. Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt die ersten Tests und Untersuchungen. Danach entscheidet er, an welchen engen Spezialisten der Patient überwiesen werden soll.

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, müssen Sie die Fragen des Arztes beantworten und den Ort des Schmerzes angeben. In diesem Fall sollte ein bestimmter Punkt beachtet oder darauf geachtet werden, dass der Schmerzbereich verschwommen ist. Es ist ratsam, sich daran zu erinnern, wann der Schmerz rechts im Hypochondrium zum ersten Mal auftrat. Es ist auch wichtig zu berichten, ob der Schmerz plötzlich oder allmählich einsetzte. Eine wichtige Rolle bei der Diagnose von Krankheiten spielt auch die Frage, ob der Schmerz regelmäßig aufhört oder ständig vorhanden ist. Sie müssen auch die Art des Schmerzes beschreiben.

Es wird auch notwendig sein, andere wichtige Punkte mit dem Arzt zu besprechen, nämlich:

  • Wie sehr hat sich der Appetit verschlechtert.
  • Hat sich das Gewicht geändert?.
  • Ob Sie Verstopfung oder Durchfall haben.
  • Hat sich die Urinfarbe geändert?.

Sie müssen über den Lebensstil sprechen. Ärzte werden in der Regel an Momenten wie Rauchen und Alkoholkonsum sowie unkontrolliertem Drogenkonsum interessiert sein..

Für die Erstdiagnose ist ein vollständiges Blutbild erforderlich. Bestimmte Indikatoren können auf das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses hinweisen. Es wird auch eine Urinanalyse durchgeführt, die eine Harnwegsinfektion, insbesondere die Entwicklung einer Pyelonephritis, ausschließt oder bestätigt.

Bei Verdacht auf eine Lungenerkrankung wird eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs angefertigt. Ultraschall untersucht die Bauchorgane, um ihre Vergrößerung festzustellen. Die MRT ist eine sehr effektive Untersuchung. Dank ihm können Sie Weichteilschäden erkennen..

Wenn eine gastrointestinale Pathologie bestätigt wird, z. B. Magengeschwür, Duodenitis, Kolitis, Cholezystitis, Pankreatitis, sollte die weitere Behandlung von einem Gastroenterologen durchgeführt werden. Wenn Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System festgestellt werden, z. B. Kardiomyopathie, koronare Herzkrankheit oder Vorinfarkt, muss der Patient dringend von einem Kardiologen behandelt werden.

Sie sollten wissen, welche Pathologien von anderen eng fokussierten Spezialisten behandelt werden:

  • Lebererkrankung - von einem Hepatologen;
  • Nierenerkrankung - von einem Nephrologen;
  • Bei Verdacht auf Nebennierenpathologie ist eine Konsultation des Endokrinologen erforderlich.
  • Lungenerkrankungen - beim Lungenarzt;
  • Interkostalneuralgie - von einem Neurologen.

Bei Verdacht auf eine Rippenverletzung wird ein Traumatologe überwiesen. Wenn Sie das Vorhandensein einer Onkologie vermuten, benötigen Sie eine Beratung durch einen Onkologen.

In folgenden Fällen besteht die Notwendigkeit einer dringenden Krankenhauseinweisung und Diagnostik in einer medizinischen Einrichtung:

Mit dem Auftreten von scharfen und scharfen Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Bei anhaltendem Schmerz länger als eine Stunde mit einer Tendenz zur Zunahme.

Bei Stichschmerzen, die beim Bewegen auftreten und nicht innerhalb einer halben Stunde verschwinden.

Wenn dumpfe Schmerzen auftreten, begleitet von Erbrechen von Blut.

Für jede Art von Schmerz, der von einem schnellen Herzschlag, blasser Haut, vermindertem Blutdruck, Atembeschwerden und Schwindel begleitet wird.