Was signalisieren Schmerzen im linken Hypochondrium?

Jegliche schmerzhaften Empfindungen sind ein Signal des Körpers für Fehler in seiner Arbeit. Dies ist ein sicheres Zeichen für Pathologien einzelner Organe und Systeme. Wenn professionelle Ärzte genau wissen, warum Schmerzen im linken Hypochondrium auftreten, ist es für einen normalen Menschen oft schwierig, diese Signale zu verstehen. Schauen wir uns die anatomischen Schmerzursachen in diesem Teil des Körpers an und finden heraus, welche Organe vorhanden sind. Wir werden herausfinden, welche Krankheiten und Störungen durch Schmerzen anderer Art angezeigt werden.

Was ist links unter den Rippen

Für eine Person ohne medizinische Ausbildung ist es schwierig festzustellen, warum die linke Seite unter den Rippen schmerzt. Wenn es unmöglich ist, die Ursache des Schmerzes selbst zu bestimmen, müssen Sie zumindest verstehen, welche Organe der Körper über die Funktionsstörung welcher Organe signalisiert, um zu verstehen, was sich auf der linken Seite der Person befindet. Auf dieser Seite befinden sich die folgenden inneren Organe teilweise oder vollständig:

  • Schleifen des Dünndarms;
  • Niere mit Nebenniere;
  • Bauch;
  • Milz;
  • Doppelpunkt;
  • Lunge;
  • Harnleiter;
  • Herz;
  • Membran.

Warum tut die linke Seite weh?

Beachten Sie, dass die Schmerzursachen im linken Hypochondrium nicht eindeutig sind. Beschwerden und Schmerzen führen zu einer Überlastung einiger Organe, dann beim Laufen, beim Husten, beim Gehen zu Kolitis auf der linken Seite. Es erscheint nach dem Essen mit Gastritis, Geschwüren, Magenklemmen. Wenn es weh tut, auf der linken Seite zu liegen, liegt der Grund beispielsweise in einem Zustand vor dem Infarkt, einem Bruch (Rissen) der Rippen, einer ischämischen Erkrankung oder einer Neuralgie. Bei Frauen zieht die linke Seite mit einer Entzündung der inneren Geschlechtsorgane: Gliedmaßen, Eierstöcke, Gebärmutter.

Schmerzen beim Einatmen signalisieren Lungenentzündung, Osteochondrose, Einklemmen des Zwerchfells. Es kann auch durch Pathologien der Wirbelsäule, Muskeldystrophie, Tumore, Gelenkschäden verursacht werden und ist vorne und hinten, unter den Rippen, unter dem Herzen, über oder an der Seite lokalisiert. Schauen wir uns die Orte und möglichen Ursachen von Schmerzen genauer an..

Unten

Wenn schmerzhafte Empfindungen am unteren Rand des vorderen Hypochondriums lokalisiert sind, signalisiert dies Erkrankungen des Darms, des Magens oder der Milz sowie bei Frauen - der Fortpflanzungsorgane:

  • Magengeschwür;
  • Gastritis;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Myositis;
  • Darmkolitis;
  • Leberkolik;
  • Appendizitis;
  • Ruptur, Vergrößerung, Schwellung der Milz;
  • Erkrankung der Gallenblase;
  • Salpingitis (Entzündung der Eileiter);
  • Hernie in der Leiste bei Männern;
  • Adnexitis (Erkrankungen der Gliedmaßen);
  • Salpingo-Oophoritis (Entzündung der Eileiter, Eierstöcke);
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Druck der Gebärmutter mit dem Fötus auf den Harnleiter.

In der Taille

Gürtelschmerzen in der Taille vor und hinter den Rippen sind ein charakteristisches Symptom für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis). Sie treten regelmäßig auf, häufiger nach einer Mahlzeit oder nachts, schmerzen, ziehen oder sind scharf, begleitet von einem Gefühl der Bitterkeit im Mund und Aufstoßen. In der Taillenhöhe links treten schmerzhafte Empfindungen mit einem Geschwür (je nach Lage) oder einer Gastritis auf.

Milzpathologien, die von ihrer Vergrößerung durch Infektionen, Entzündungen bis hin zu Tumoren und Rupturen reichen, sind durch Schmerzen auf der Ebene der Nabellinie gekennzeichnet. Solche Empfindungen, begleitet von Atemnot, Schwindel, Schwitzen, weisen auf einen möglichen Myokardinfarkt, andere Herzerkrankungen, beispielsweise Angina pectoris, Ischämie, hin.

  • So bestimmen Sie den Textstil und den Sprachtyp
  • Wie man zu Hause Waffelbrötchencreme macht
  • Pankreasentzündung: Symptome und Behandlung

Von der Rückseite

Wenn Schmerzen im linken Hypochondrium von hinten zu spüren sind, lohnt es sich, einen Nephrologen zu kontaktieren, da dieses Symptom für Nierenerkrankungen charakteristisch ist. Schmerzen, Ziehen - über akute oder chronische Pyelonephritis, akut - über einen Bruch des Nierenbeckens, Schneiden - über die Bewegung von Steinen mit Urolithiasis. Lumbalschnitte sind auch charakteristisch für Interkostalneuralgie - Nerveneinklemmung. Schmerzattacken hinter den Rippen sind charakteristisch für einige Herzerkrankungen:

  • Angina pectoris;
  • Aortenaneurysma;
  • Perikarditis;
  • Myokardinfarkt (Schmerz breitet sich auf Hals, Arm aus).

Im Bereich des Herzens

Herzschmerzen verursachen häufig Erkrankungen des Organs. Hier ist es wichtig, auf ihre Art und Lokalisierung zu achten. Zum Beispiel weisen Anfälle von dumpfen Schmerzen auf einen Zustand vor dem Infarkt hin. Wenn es ständig unter das Herz oder über die Brust zieht, ist eine träge, aber fortschreitende Angina pectoris möglich. Wenn es links unter dem Herzen schmerzt, sind Pathologien der Herzklappen, Blutgefäße und Arterien möglich.

Die gleichen Empfindungen werden durch eingeklemmte Nerven, Osteochondrose und Lungenerkrankungen verursacht (es tut weh, wenn Sie seufzen). Letztere gehen oft mit Atemnot und Husten einher. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist eine klinische Diagnose erforderlich, da die Symptome allein nicht ausreichen. Jede Manifestation von Schmerzen links vom Herzen erfordert jedoch eine ärztliche Untersuchung, eine Konsultation mit einem Kardiologen und einem Therapeuten.

Was bedeutet Schmerz im linken Hypochondrium?

Bei der Diagnose von Krankheiten, die mit Schmerzen im linken Hypochondrium einhergehen, ist es wichtig, deren Art zu bestimmen. Dies hilft, die Form der Krankheit, den Zeitraum ihres Verlaufs zu erkennen. Wenn ein Erwachsener oder ein Kind auf der linken Seite Schweregefühle verspürt, an dieser Stelle drückt oder ein periodisches Kribbeln verspürt, sind chronische Formen der Krankheit möglich. Ein dumpfer Schmerz ist charakteristisch für sie. In der akuten Form treten Anfälle auf, schmerzhafte Manifestationen werden intensiv, scharf, brennend, ziehen und schießen unter die Rippen. Welche Krankheiten werden durch verschiedene Arten von Schmerzen angezeigt?

Scharf

Ein scharfer stechender Schmerz, der auch als Dolch bezeichnet wird, weist auf einen kritischen Zustand einer Person hin, wenn dringende medizinische Hilfe und sogar chirurgische Eingriffe erforderlich sind. Dieses Symptom ist typisch für folgende gefährliche Krankheiten:

  • Milzruptur;
  • Appendizitis;
  • Bruch der Eileiter;
  • Perforation der Darmwände;
  • Ruptur des Nierenbeckens;
  • Perforation der Magenwand.

Wenn bei solch starken Schmerzen das Atmen schwierig wird, der Kopf sich dreht, sich der Gesundheitszustand schnell verschlechtert, ist ein Myokardinfarkt nicht ausgeschlossen. Bei Verletzungen deuten akute Schmerzempfindungen auf eine Schädigung der inneren Organe hin. In jedem Fall erfordert ein plötzlicher starker Schmerz auf der linken Seite einen dringenden Ruf nach einem Krankenwagen, die Intervention von Ärzten.

  • Grandaxin - Gebrauchsanweisung. Warum Grandaxin verschrieben wird, Nebenwirkungen und Analoga des Arzneimittels
  • Medikamente zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Gehirnfunktion
  • Bastelbilder aus Muscheln mit einem Foto. Wie man aus Meeresmuscheln ein Gemälde macht Meisterkurs für Anfänger

Schmerz

Ein dumpfer Schmerz an der Seite signalisiert eine träge chronische Entzündung der inneren Organe des Verdauungssystems. Oft begleitet es alle Arten von Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis, tritt mit Kolitis, Duodenitis, Geschwüren auf. Wenn die schmerzhaften Empfindungen konstant sind und zunehmen, sollten Sie einen Onkologen konsultieren, da die Bildung eines Krebstumors möglich ist. Schmerzhafter Druckschmerz links ist ein charakteristisches Symptom für Herzerkrankungen.

Pulsierend

Pochende Schmerzen auf der linken Seite weisen häufig auf Milzanomalien hin. Es tritt als Folge einer Verletzung der Blutversorgung und Veränderungen im Gewebe dieses Organs auf. Dies ist möglich, wenn die Milz vergrößert, gedehnt (Splenomegalie) ist. Eine durch Anämie verursachte Abnahme der Größe geht mit einem schmerzhaften Pulsieren einher und führt bei vorzeitiger Behandlung zu einer Organatrophie..

Verbrennung

Brennen und Blähungen auf der linken Brustseite unter den Rippen sind ein Zeichen für einen Herzinfarkt. Wenn es im Bereich des Herzens backt, wird der Schmerz unerträglich, beginnt unter dem Schulterblatt und nach links zu geben, die Diagnose eines Myokardinfarkts steht außer Zweifel. Brennende Schmerzen und Krämpfe im unteren linken Hypochondrium bei Frauen sind ein mögliches Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft. In diesen Fällen ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich, da ohne medizinische Hilfe ein tödlicher Ausgang möglich ist..

Schmerzen auf der linken Seite und Übelkeit

Wenn die Krämpfe und Schmerzen im Magen auf der linken Seite anstrengend werden, kommt es zu Erbrechen. Unaufhörliche Übelkeit ist eines der Symptome eines Geschwürs. Ständige Schmerzempfindungen im linken Hypochondrium, begleitet von Übelkeit, sind ein Zeichen für eine chronische Pankreatitis. Die gleichen Symptome sind typisch für Tumoren des Magens und der Bauchspeicheldrüse und mit steigender Temperatur - für Darminfektionen. Erbrechen und Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite sind spezifisch für infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Dickdarms..

Was tun, wenn es auf der linken Seite unter den Rippen weh tut?

Nur ein Arzt kann genau bestimmen, was auf der linken Seite unter den Rippen weh tut. Ihre Aufgabe ist es, einen Spezialisten um Rat zu fragen, sich einer Prüfung zu unterziehen und die Empfehlungen einzuhalten. Die Schmerzbehandlung hängt von der Diagnose ab. Beispielsweise wird im Falle von Infektionskrankheiten eine geeignete Antibiotikatherapie ausgewählt. Wenn der Schmerz durch Urolithiasis verursacht wird, wird das Problem durch Quetschen der Steine ​​(Lithotripsie) gelöst. Für Entzündungen der Verdauungsorgane oder Herzerkrankungen werden geeignete Behandlungsschemata ausgewählt.

Sie sollten selbst keine therapeutischen Maßnahmen ergreifen - verschiedene Pathologien verursachen Schmerzen und können sogar bei einer gesunden Person auftreten. Eine Reihe von Krankheiten, die mit Schmerzen auf der linken Seite einhergehen, erfordern chirurgische Eingriffe und häufig dringende Operationen. Wenn solche Schmerzen auftreten, sollten Sie daher unbedingt einen Arzt konsultieren.

Video: Schmerzen auf der linken Seite beim Laufen

Sie fragen sich, warum Sie beim Laufen Rippenschmerzen bekommen? Sehen Sie sich ein Video eines professionellen Athleten und Trainers an, in dem der traditionelle Standpunkt zu diesem Thema und seine Vision des Autors anhand persönlicher Erfahrungen erläutert werden. Wie hängt dies mit der allgemeinen körperlichen Verfassung einer Person, der Belastung des Atemgeräts und der Arbeit des Zwerchfells zusammen? Sie werden lernen, was zu tun ist, damit Sie beim Gehen, Laufen und anderen dynamischen Belastungen nicht durch unangenehme Empfindungen auf Ihrer linken Seite gestört werden.

Schmerzen im linken Hypochondrium

Medizinische Fachartikel

Ausgestellte Schmerzen im linken Hypochondrium können auf viele Krankheiten hinweisen.

Funktionsstörungen von Organen wie Herz, Magen, Bauchspeicheldrüse und Milz können häufig starke Schmerzen im linken Hypochondrium und Schmerzen auf der linken Seite verursachen. Die Art des Schmerzes ist unterschiedlich: Sie können scharf, stumpf und schneidend sein. Die funktionelle Aktivität jedes dieser Organe könnte versagen und schmerzhafte Empfindungen im linken Hypochondrium verursachen. Bei solchen Symptomen muss zunächst festgestellt werden, was die Ursache des Schmerzes ist: die Pathologie des Organs selbst oder seine Reaktion auf eine systemische Erkrankung.

Schmerzen im linken Hypochondrium mit Magenerkrankungen

Die Rolle des Magens bei der Arbeit des Verdauungstrakts des menschlichen Körpers ist nicht zu unterschätzen, da eine Person über den Magen die notwendige Lebensenergie erhält. Das Einsetzen von Schmerzen im linken Hypochondrium ist möglicherweise nur das erste Symptom, das auf eine Fehlfunktion dieses Organs hinweist. Die häufigsten Magenbeschwerden, die Schmerzen verursachen, sind Geschwüre, Gastritis, Krebs und Polypen. Übermäßiges Essen, Verstopfung, Alkoholmissbrauch und Verletzungen können ebenfalls starke Schmerzen verursachen.

Die Art des Schmerzes hängt vom Grad der Vernachlässigung der Magenkrankheit ab. Beispielsweise leidet eine Person bei Gastritis normalerweise an einem dumpfen und brennenden Schmerz, der beim Essen auftritt, wenn der Säuregehalt über dem Normalwert liegt, oder auf nüchternen Magen, wenn der Säuregehalt zu niedrig ist. Schmerzhafte Schmerzen, Übelkeit und die Ablehnung von Nahrungsmitteln durch den Magen sprechen von einem Magengeschwür. Bei solchen Krankheiten helfen Antazida, das Leiden des Patienten zu lindern, aber Spa und die richtige Ernährung.

Schmerzen im linken Hypochondrium können auch das Ergebnis von Magengeschwüren oder Magenkrebs sein, bei denen es sich um sehr schwerwiegende Erkrankungen handelt, die einen medizinischen Eingriff erfordern..

Die Ursache für schmerzhafte Symptome im linken Hypochondrium kann auch ein Zwerchfellbruch sein, der sich im oberen linken Segment des Abdomens befindet. Das Zwerchfell trennt die Bauch- und Brusthöhlen und hat eine Öffnung, durch die sich die Speiseröhre bis zum Magen erstreckt. Die Muskeln, die die Konturen der Öffnung auf die erforderliche Größe halten, können geschwächt werden, wodurch der Durchmesser der Öffnung zunimmt und der Magen aus der Bauchhöhle in die Brust fällt. Blutungen in der Brusthöhle, die den Übergang des Magens von einem Bereich in einen anderen begleiten und Schmerzen im linken Hypochondrium verursachen.

Schmerzen im linken Hypochondrium mit Erkrankungen der Milz

Die Schmerzquelle im Hypochondrium könnte die Milz sein, nämlich jede ihrer Pathologien. Dieses menschliche Organ befindet sich sehr nahe an der Oberfläche des Körpers. Die Milz ist eine Art Körperfilter, der nicht nur das Blut von Bakterien und chemischen "Ablagerungen" reinigt, sondern auch an der "Bildung" neuer Blutzellen beteiligt ist. Pathologische Veränderungen in der Funktion eines Organs, seine Entzündungen und Brüche führen häufig zu schweren Krankheiten. Eines der Symptome einer gestörten Milz sind Schmerzen im linken Hypochondrium, die sich nach hinten bewegen können. Akute Schmerzen beim Einatmen deuten auf eine gebrochene oder traumatisierte Milz hin.

Die Milz verschlingt den Blutball, zerlegt ihn und schickt die Überreste zum Knochenmark, wo sich neue Blutzellen bilden. Wenn eine Krankheit auftritt, vergrößert sich die Milzkapsel und dies verursacht Schmerzen im linken Hypochondrium.

Die Nähe der Milz zur Körperoberfläche bietet eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Organbruchs aufgrund einer infektiösen Mononukleose oder verschiedener Verletzungen. Milzpathologien führen zu einem weichen, vergrößerten Zustand. Die Wände des Organs sind gedehnt, was natürlich die Wahrscheinlichkeit eines Bruchs dieses Körperteils erhöht, selbst wenn ein leichter Druck darauf ausgeübt wird. Es gibt Fälle, in denen die Milz von selbst platzte. Das platzende Organ macht sich durch einen zyanotischen Fokus um den Nabel (dies deutet auf eine Ansammlung von Blut hin) sowie durch Schmerzen im linken Hypochondrium und Empfindlichkeit beim Berühren des Bereichs, in dem sich die Milz befindet, bemerkbar.

Bei solchen Symptomen hilft ein Endokrinologe bei der richtigen Diagnose.

Eis, das auf die linke Seite aufgetragen werden muss, lindert schmerzhafte Empfindungen..

Unabhängig davon, welche Faktoren im linken Hypochondrium zur Schmerzquelle werden, können Sie Ihre Willenskraft nicht ertragen und testen. Nur ein Arzt kann auf der Grundlage der dem Patienten und nach einer Reihe von Studien durchgeführten Tests eine genaue Diagnose der Krankheit stellen. Verschieben Sie daher nicht den Besuch eines Gastroenterologen, Kardiologen oder Spezialisten für Infektionskrankheiten. Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen und eine Behandlung verschreiben.

Schmerzen im linken Hypochondrium mit Herzerkrankungen

Ischämische Herzkrankheit, Kardiomyopathie und Myokardinfarkt können Schmerzquellen im linken Hypochondrium sein. Das Herz erfüllt die wichtigste Funktion im Körper - es ist eine Art Motor, der rund um die Uhr Blut durch den Körper treibt. Jede Verletzung des ordnungsgemäßen Betriebs kann zu Schmerzen im linken Hypochondrium sowie zu anderen Störungen des Kreislaufsystems bis zu einem tödlichen Ausgang führen. Ärzte weisen auf mehrere Hauptgründe hin, aufgrund derer eine falsche Herzfunktion entsprechende Schmerzen verursacht.

  • Kardiomyopathie. In diesem Fall treten unangenehme Empfindungen auf der linken Seite im Bereich der Rippen sowie erhöhte Ermüdung und ein „geschlagener Puls“ mit starken Belastungen des gesamten Körpers auf..
  • Myokardinfarkt kann Schmerzen im linken Hypochondrium verursachen, und Schmerzen können vom Herzen in den Bereich der Schulterblätter, des linken Arms und des Halses „fließen“. All dies geht einher mit Übelkeit, Fieber, Schüttelfrost, übermäßigem Schwitzen und Verdunkelung der Augen.
  • Ischämische Herzkrankheit verursacht einen dumpfen, brennenden Schmerz im linken Hypochondrium und Schweregefühl im Brustbereich, erhöhte Herzfrequenz, Erbrechen, Atembeschwerden.

Wenn eines der aufgeführten Symptome auftritt, sollten Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Kardiologen wenden..

Schmerzen im linken Hypochondrium mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse katalysiert alle Verdauungsprozesse im Körper und ist auch ein wichtiges Organ, das am Stoffwechsel beteiligt ist.

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse können von Symptomen wie Appetitlosigkeit, Erbrechen, Blähungen, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Schmerzen in der oberen linken Seite des Bauches usw. begleitet sein..

Pankreatitis, Krebs und andere Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse können Schmerzen im linken Hypochondrium verursachen. Die schwerste Erkrankung der Bauchspeicheldrüse ist die Pankreatitis, eine Entzündung dieses Organs. Die Schmerzen im linken Hypochondrium, die durch Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse verursacht werden, nehmen einige Stunden nach einer Mahlzeit oder nachts zu und zwingen den Patienten, von den Schmerzen aufzuwachen. Da das Organ sehr empfindlich auf den Einfluss äußerer negativer Faktoren wie übermäßig fetthaltiger Lebensmittel, Alkohol und zuckerhaltiger Lebensmittel reagiert, sollte die Behandlung sofort begonnen werden, da sonst die Folgen sehr unterschiedlich sein können: von Diabetes bis Krebs. Die Art der Schmerzen bei Erkrankungen der Drüse, insbesondere bei Pankreatitis, sind Gürtelrose, die in der oberen Bauchhöhle lokalisiert sind. In solchen Situationen empfehlen Ärzte die Einnahme von Fest- oder Panzinorm.

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen sind eines der häufigsten klinischen Anzeichen, über die Patienten klagen, wenn sie einen Gastroenterologen aufsuchen. Dieses Symptom hat mehrere Optionen für seinen Verlauf und kann sich auch bei Erwachsenen und Kindern manifestieren..

Die häufigste Ursache sind gastroenterologische pathologische Zustände. Es gibt jedoch eine Reihe anderer Krankheiten und physiologischer Ursachen für eine solche unangenehme Manifestation..

Zusätzlich zu der Tatsache, dass die linke Seite unter den Rippen schmerzt, werden die Symptome viele andere klinische Manifestationen umfassen. Das Üblichste:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Verletzung des Stuhlgangs;
  • Schwankungen der Herzfrequenz und des Blutdrucks.

Der diagnostische Prozess zielt darauf ab, einen prädisponierenden Faktor zu identifizieren, weshalb er eine ganze Reihe von Labor- und Instrumentenmaßnahmen kombiniert. Darüber hinaus sind die vom Kliniker persönlich durchgeführten Manipulationen sehr wichtig..

Um dieses Symptom loszuwerden, werden konservative therapeutische Techniken angewendet. Es kann jedoch erst vollständig beseitigt werden, nachdem die Grunderkrankung geheilt wurde..

Ätiologie

Ein scharfer Schmerz in der linken Seite unter den Rippen tritt nur auf, wenn das innere Organ, das sich in diesem Bereich befindet, beschädigt ist. Es ist zu beachten, dass das linke Hypochondrium der Bereich ist, der sich zwischen den beiden unteren Rippen links von der bedingten Bauchmitte befindet. In diesem Bereich sind lokalisiert:

  • Milz;
  • Pankreas;
  • einige Teile des Dick- und Dünndarms;
  • Teil des Magens;
  • linke Hälfte des Zwerchfells;
  • linker Harnleiter;
  • linke Niere.

In einigen Situationen wird der Beginn von Schmerzen auf der linken Seite jedoch durch andere Segmente hervorgerufen. In solchen Fällen sprechen Ärzte über reflektierte Schmerzen.

Im Allgemeinen gibt es so viele prädisponierende Faktoren, dass Experten sie in mehrere Gruppen einteilen:

  • Krankheit und pathologische Prozesse;
  • harmlosere Quellen.

Wenn eine Person Schmerzen auf der linken Seite direkt unter den Rippen hat, ist der Schuldige oft:

  • Magengeschwür;
  • akuter oder chronischer Verlauf von Pankreatitis und Cholezystitis;
  • Hernie des Zwerchfells (es wird einen stechenden Schmerz in der linken Seite unter den Rippen geben);
  • eine breite Palette von Verletzungen, wie z. B. Milzrupturen;
  • Kolitis und Duodenitis;
  • Neoplasien eines bösartigen oder gutartigen Verlaufs mit Lokalisation im Verdauungstrakt;
  • Enteritis und Divertikulitis;
  • Milzinfarkt oder eine Zunahme des Volumens dieses Organs;
  • verschiedene Darminfektionen und Dysbiose;
  • chronische Darmobstruktion.

Weniger seltene pathologische Gründe, warum die linke Seite unter den Rippen weh tun kann, sind:

  • Lungenentzündung der linken Lunge;
  • Angina pectoris;
  • Herzinfarkt;
  • Ischämische Herzerkrankung;
  • Kardiomyopathie;
  • die Folgen eines Traumas oder einer Operation;
  • Vorinfarktzustand;
  • Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • Myositis;
  • rheumatische Erkrankungen;
  • Interkostalneuralgie;
  • Nierenschäden;
  • linksseitige Pleuritis;
  • Verletzung der Lendenwirbelsäule;
  • Dystrophie der Bauchmuskulatur;
  • Osteochondrose.

Bei der Erstellung der richtigen Diagnose achten die Ärzte auf zusätzliche Schmerzherde. Zum Beispiel schmerzt die linke Seite oft unter den vorderen Rippen vor dem Hintergrund eines Lecks:

  • entzündliche Läsionen der Interkostalmuskulatur;
  • Chondritis costalis;
  • Milzinfarkt;
  • Angina pectoris;
  • virale oder bakterielle Erkrankungen der Milz;
  • pathologische Fraktur der unteren Rippen links.

In Situationen, in denen die linke Seite von hinten schmerzt, können die Gründe angegeben werden:

  • eine akute Form der Pankreatitis;
  • Nierenerkrankung;
  • lumbale Osteochondrose;
  • Onkologie der linken Lunge;
  • linksseitige trockene Pleuritis.

Das Schmerzsyndrom auf der linken Seite unter den Rippen an der Seite kann folgende Ursachen haben:

  • Herzerkrankungen;
  • verschiedene Erkrankungen der Nieren und Verdauungsorgane;
  • Urolithiasis.

Neben dem festgelegten Schmerzschwerpunkt hilft die Kenntnis des Zeitpunkts des Schmerzbeginns, die richtige Diagnose für den Gastroenterologen zu stellen. Die folgenden Krankheiten provozieren die Tatsache, dass nach dem Essen die linke Seite unter den Rippen schmerzt:

  • jede Variante des Verlaufs der Gastritis;
  • Pankreatitis;
  • Zwerchfellhernie, nämlich deren Verletzung;
  • Interkostalneuralgie;
  • ein Zwölffingerdarm- oder Magengeschwür.

Bei weiblichen Vertretern kann die Seite auf der linken Seite unter den Rippen aus besonderen Gründen weh tun, darunter:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • Adnexitis;
  • Ovarialzyste oder Torsion;
  • der Fluss der Menstruation;
  • eine breite Palette von gynäkologischen Problemen;
  • prämenstruelles Syndrom.

Nicht immer schmerzende Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen sind jedoch eine Folge des Krankheitsverlaufs. Manchmal können andere Gründe als Provokateure dafür dienen, insbesondere:

  • Unterkühlung des Körpers;
  • übermäßiges Essen und Konsumieren einer großen Anzahl von fetthaltigen Lebensmitteln im Inneren;
  • alkoholische Getränke trinken;
  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • Profisport.

Alle oben genannten prädisponierenden Faktoren führen dazu, dass entweder der Erwachsene oder das Kind Schmerzen auf der linken Seite unterhalb der Rippen hat.

Einstufung

Unter Berücksichtigung der Dauer des Kurses wird der Schmerz auf der linken Seite unter den Rippen unterteilt in:

  • Konstante;
  • intermittierend, was am häufigsten unmittelbar oder kurz nach dem Essen ausgedrückt wird.

Abhängig von der Art des Kurses wird der Schmerz dieser Lokalisierung unterteilt in:

  • langweilig und ziehend;
  • schmerzhaft und scharf;
  • Drücken und Stechen:
  • scharf und brennend;
  • pulsierend und schneidend.

Symptome

Starke Schmerzen im linken Hypochondrium sind oft das erste, aber bei weitem nicht das einzige Symptom. Das klinische Bild wird vom ätiologischen Hauptfaktor bestimmt, weshalb es in fast allen Situationen viele verschiedene äußere Anzeichen enthält.

Die einzigen Ausnahmen sind Situationen, in denen ziehende Schmerzen durch physiologische Quellen entstanden sind. Darüber hinaus kann sich in solchen Situationen der Zustand einer Person überhaupt nicht verschlechtern..

Wenn der Grund für das Auftreten akuter Schmerzen im Verlauf einer Erkrankung des Magen-Darm-Trakts lag, kann Folgendes als zusätzliche Symptome wirken:

  • eine Vergrößerung der vorderen Bauchdecke;
  • die Freisetzung einer großen Anzahl von Gasen;
  • Ausbreitung von Schmerzen, zum Beispiel im unteren Rücken oder in der Schulter;
  • Übelkeit, die zu Erbrechen führt;
  • verärgerter Stuhl;
  • Sodbrennen und Aufstoßen;
  • Schwäche und verminderte Arbeitsfähigkeit;
  • starkes Schwitzen;
  • ein leichter Anstieg der Körpertemperatur;
  • das Auftreten von Flecken im Kot oder Erbrechen.

Wenn das Schmerzsyndrom unter der Rippe links durch Erkrankungen der Lunge oder des Herzens verursacht wird, werden die begleitenden Symptome dargestellt:

  • allgemeines Unwohlsein;
  • Kurzatmigkeit, die sowohl während des Trainings als auch in Ruhe auftritt;
  • Fieber und Schüttelfrost;
  • Beschwerden in der Brust;
  • Schwankungen der Herzfrequenz;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • erhöhte Atmung;
  • Schwere beim Ein- oder Ausatmen;
  • ein Anstieg der Blutdruckindikatoren;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • vermehrtes Schwitzen.

Wie oben erwähnt, kann der Schmerz unter den Rippen im Rücken durch Milzpathologien ausgelöst werden, weshalb Folgendes als zusätzliche äußere Manifestationen wirken kann:

  • eine Abnahme der Immunität, und vor diesem Hintergrund ist eine Person anfällig für häufige Erkältungen und entzündliche Erkrankungen;
  • Schwellung der Beine und des Gesichts;
  • erhöhter Harndrang;
  • Blutdrucksenkung;
  • Blässe der Haut.

Es ist auch erwähnenswert, in welchen Situationen geringfügige Schmerzempfindungen zunehmen können:

  • Nahrungsaufnahme oder kurze Zeit nach einer Mahlzeit;
  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • beim Einatmen und besonders wenn tief;
  • eine scharfe Veränderung der Körperhaltung;
  • langfristige Anwesenheit einer Person in einer unbequemen Position;
  • Prüfen oder Drücken auf den Problembereich.

Es ist erwähnenswert, dass die obigen Zeichen nur die wichtigsten äußeren Manifestationen sind, die vor dem Hintergrund der Tatsache auftreten können, dass sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auf der linken Seite unter den Rippen stechende Schmerzen auftreten.

In jedem Fall kann das Ignorieren der Symptome zu einer Verschärfung des zugrunde liegenden Problems führen, was wiederum mit der Bildung von Komplikationen behaftet ist, die tödlich sein können.

Diagnose

Um herauszufinden, welcher Faktor als Ursache für das Schmerzsyndrom einer bestimmten Lokalisation diente, müssen zahlreiche Labor- und Instrumentenuntersuchungen durchgeführt werden..

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die linke Seite beim Husten aufgrund des Verlaufs von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts am häufigsten schmerzt, lohnt es sich zunächst, einen Gastroenterologen zu konsultieren. Es ist dieser Arzt, der die Manipulationen der Primärdiagnose durchführt, einschließlich:

  • Untersuchung der Krankengeschichte, um die primäre Quelle mit einer pathologischen Grundlage zu identifizieren;
  • Sammlung und Analyse einer Lebensgeschichte, da dies auf die Auswirkungen anderer Ursachen hinweisen kann;
  • eine gründliche körperliche Untersuchung des Patienten;
  • tiefe Palpation und Perkussion der vorderen Bauchdecke;
  • Messung von Herzfrequenz, Blutton und Körpertemperatur;
  • eine detaillierte Befragung des Patienten, um Informationen über das symptomatische Bild zu erhalten, die manchmal direkt auf die zugrunde liegende Pathologie hinweisen können.

Eine umfassende Untersuchung beginnt mit der Durchführung von Labortests, nämlich:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Coprogramm;
  • PCR-Analyse;
  • hormonelle und immunologische Studien;
  • Blut kultur;
  • allgemeine klinische Urinanalyse.

Die folgenden instrumentellen Untersuchungen können helfen, die richtige Diagnose zu stellen:

  • Ultraschalluntersuchung des Abdomens;
  • Gastroskopie und Koloskopie;
  • EKG und FGDS;
  • CT und MRT;
  • Röntgenaufnahme der Brust und Wirbelsäule;
  • endoskopische Biopsie.

Da sich aufgrund von Schäden an anderen inneren Organen Schmerzen bilden können, können auch folgende Spezialisten am Diagnoseprozess teilnehmen:

  • Endokrinologe und Nephrologe;
  • Lungenarzt und Neuropathologe;
  • Traumatologe und Kardiologe;
  • Gynäkologe und Therapeut;
  • Kinderarzt und Wirbeltier.

Je nachdem, an welchen Arzt der Patient zur weiteren Untersuchung überwiesen wird, wird er bestimmten Labor- und Instrumentenverfahren unterzogen.

Behandlung

Das Therapieschema zur Beseitigung solcher Schmerzen wird für jeden Patienten individuell erstellt. Bei der Ausarbeitung der Behandlungstaktik stützt sich der Arzt auf den Hauptfaktor. Am häufigsten werden Patienten verschrieben:

  • orale oder intravenöse Verabreichung von Arzneimitteln;
  • physiotherapeutische Verfahren;
  • therapeutischer Massagekurs;
  • Bewegungstherapie;
  • Diät-Therapie, die nur dann notwendig ist, wenn eine gastrointestinale Pathologie zur Grundlage des Schmerzsyndroms geworden ist;
  • chirurgische Eingriffe werden recht selten und nur nach individuellen Indikationen durchgeführt.

Die medikamentöse Therapie zielt häufig darauf ab, Folgendes zu erhalten:

  • Antibiotika;
  • NSAIDs;
  • Enzyme;
  • Analgetika;
  • Schmerzmittel;
  • Medikamente, die notwendig sind, um einzelne äußere Manifestationen zu lindern;
  • Verstärkungsmittel.

Nach Zustimmung des behandelnden Arztes können traditionelle Medizinrezepte verwendet werden. Zu Hause ist es erlaubt, Heilgetränke zuzubereiten, basierend auf:

  • Zimt und Honig;
  • Zitronenmelisse und Minze;
  • Hagebutte und Sanddorn;
  • die Immortelle und die ausgetrocknete;
  • Kartoffelschale.

Alternativmedizin sollte ein wesentlicher Bestandteil der Therapie sein und nicht der Hauptweg zur Schmerzlinderung..

Die Indikationen für die Operation können sein:

  • Torsion der Ovarialzyste;
  • Nachweis von Neoplasmen jeglicher Lokalisation;
  • Schädigung der Milz;
  • Unwirksamkeit konservativer Mittel;
  • schwerwiegende Verstöße in der Arbeit der inneren Organe;
  • die Bildung der Folgen der Grunderkrankung.

In jedem Fall sollte die Behandlung unter strenger Aufsicht eines den Patienten beobachtenden Arztes durchgeführt werden..

Prävention und Prognose

Um den Schmerz der beschriebenen Lokalisation bei Erwachsenen und Kindern zu vermeiden, müssen einfache vorbeugende Maßnahmen eingehalten werden. Die wichtigsten Empfehlungen werden vorgestellt:

  • Aufrechterhaltung eines gesunden und mäßig aktiven Lebensstils;
  • vollständige und ausgewogene Ernährung;
  • Vermeidung von Verletzungen, Blutergüssen und Verletzungen;
  • Verhinderung des Einflusses niedriger Temperaturen auf den menschlichen Körper;
  • häufiger Aufenthalt an der frischen Luft;
  • ständige Überwachung der Körperhaltung;
  • Rationalisierung des Arbeits- und Ruheregimes;
  • rechtzeitige Diagnose und umfassende Beseitigung bestehender Krankheiten, bei denen das klinische Bild ein ähnliches unangenehmes Symptom enthält;
  • regelmäßige Passage, mindestens 2 mal im Jahr, eine vollständige Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung.

Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen haben in den allermeisten Situationen eine günstige Prognose, und dieses Symptom kann durch konservative therapeutische Techniken leicht gestoppt werden. Die Behandlung wird jedoch nicht vollständig sein, ohne provozierende Quellen zu eliminieren..

Die Weigerung, die Grunderkrankung zu behandeln, führt nicht nur zu häufigen Schmerzrückfällen, sondern auch zur Bildung von Komplikationen. Gleichzeitig besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit des Todes..

Das linke Hypochondrium der Frau tut weh. Was könnte es sein, Ursachen und Behandlung

Schmerz ist das Hauptsymptom, das die Entwicklung einer Pathologie im Körper signalisiert. Dieses Symptom kann sowohl durch natürliche Ursachen verursacht werden als auch das Vorhandensein einer Krankheit bedeuten..

Es ist wichtig zu wissen, dass Schmerzen nicht nur im betroffenen Organ, sondern auch in jedem Körperteil lokalisiert werden können. Schmerzen auf der linken Seite des Hypochondriums können ein Signal für Erkrankungen von Organen wie Milz und Herz sein und auch das Vorhandensein von Pathologien im Fortpflanzungssystem bei Frauen bedeuten.

Schmerzursachen im linken Hypochondrium bei Frauen, nicht krankheitsbedingt

Physiologische Schmerzursachen im Hypochondrium von links stellen keine besondere Gefahr für die menschliche Gesundheit dar, können jedoch zu Beschwerden führen und die übliche Lebensweise stören. Nach Beseitigung des provozierenden Faktors lässt der Schmerz nach.

Mögliche Ursachen für natürliche Schmerzen im Hypochondrium links:

  • aktive körperliche Aktivität (Schmerzen treten häufig bei ungeschulten Menschen auf). Die Ursache des Symptoms ist eine Erhöhung des Blutflusses, wodurch die Belastung der Leber mit der anschließenden Ausdehnung der Blutgefäße zunimmt, was zu einem schmerzhaften Symptom führt, das im Hypochondriumbereich häufig nach links ausstrahlt. Bei erhöhter Belastung wird auch Blut ausgestoßen (wenn das Volumen fehlt), was auch mit Schmerzen einhergeht.
  • Bei einer starken Neigung kann der Schmerz durch Zusammendrücken der inneren Organe oder deren Kontakt mit der unteren Rippe verursacht werden.
  • Essen einer großen Menge von Lebensmitteln oder unverdaulichen Lebensmitteln. Infolgedessen steigt die Belastung des Magens und der Bauchspeicheldrüse (über die üblichen Normen hinaus) sowie die Dehnung der Organe, was Schmerzen auf der linken Seite verursacht.
  • übermäßiger Alkoholkonsum. Getränke stimulieren die Bauchspeicheldrüse und wirken sich negativ auf die Leber aus, was Schmerzen verursachen kann.
  • Krampf des Muskelgewebes des Zwerchfells. Kann durch erhöhte körperliche Aktivität verursacht werden;
  • Schmerzen im Zusammenhang mit der Menstruation (Eisprung im linken Eierstock, PMS, der erste Tag nach Beginn der Menstruation). Das Symptom kann über die gesamte linke Seite ausstrahlen;

Lange Zeit in einer unbequemen Position, auch während des Schlafes. Es kommt zu einem Zusammendrücken der inneren Organe, Blutgefäße und Nervenenden, was zu Schmerzen führt, insbesondere wenn der Körper in eine natürliche Position gebracht wird.

Organpathologien, die links und vorne Schmerzen im Hypochondrium verursachen?

Das linke Hypochondrium schmerzt bei einer Frau auch bei Vorhandensein von Pathologien in den Organen in diesem Bereich.

Verdauungssystem

Kurze Beschreibung von Erkrankungen des Verdauungstrakts, die von links mit Schmerzen im Hypochondrium einhergehen können.

Pankreatitis

Die Krankheit ist durch die Entwicklung eines Entzündungsprozesses in der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet.

Das linke Hypochondrium tut weh. Die Gründe können in Pankreatitis liegen..

Die folgenden Symptome treten zusammen mit den Schmerzen auf:

  • Übelkeit, mit einer Verschlimmerung der Krankheit, entwickelt sich starkes Erbrechen. Aber es bringt keine Erleichterung;
  • häufige, lockere Stühle mit unverdauten Nahrungsstücken;
  • Temperaturanstieg auf 37,2 Grad. Akute Pankreatitis kann einen Anstieg von bis zu 38 Grad verursachen;
  • Die Einnahme von fettem und schwerem Essen erhöht die Schmerzen und andere Symptome.
  • Bitterkeit im Mund unabhängig von der Nahrungsaufnahme.

Schmerzen können auf den unteren Rücken oder den Gürtel entlang des Hypochondriums ausstrahlen.

Duodenitis

Die Krankheit äußert sich in der Entwicklung eines Entzündungsprozesses im Zwölffingerdarm. Schmerzen können nicht nur im linken Hypochondrium, sondern auch auf der rechten Seite und in der Mitte des Bauches lokalisiert werden.

Zusätzlich vermerkt:

  • Grollen im Verdauungstrakt;
  • Blähungen und Blähungen;
  • Aufstoßen oder Erbrechen mit Gallenverunreinigungen;
  • Verletzung der Darmmotilität (Verstopfung oder Durchfall).

Der Patient verspürt ständig einen Energiemangel.

Tumoren in der Bauchspeicheldrüse

Formationen im Organ gutartiger oder bösartiger Natur verursachen nicht nur im Hypochondrium, sondern auch in der Bauchmitte ein Schmerzsymptom. Der Patient kann sich aufgrund erhöhter Schmerzen nicht in Rückenlage befinden. Zusätzliche Symptome können fehlen.

Gastritis

Der Entzündungsprozess ist im Magen lokalisiert. Die Schmerzen verschlimmern sich nach dem Essen.

Auch bemerkt:

  • Erbrechen, das dem Patienten Erleichterung bringt;
  • lose Stühle;
  • Sodbrennen.

Der Schmerz ist auf der linken Seite unter den Rippen näher an der Mitte lokalisiert.

Zwölffingerdarmgeschwür

Die Krankheit geht mit starken Schmerzen nach dem Essen einher (nach einigen Stunden, wenn die Nahrung dieses Organ erreicht). Schmerzen treten auch auf nüchternen Magen und während einer Nachtruhe auf. Zusätzlich gibt es Sodbrennen, Übelkeit mit der Freisetzung von Erbrochenem und Verstopfung.

Magengeschwür

Schmerzen können unabhängig von der Nahrungsaufnahme jederzeit auftreten und unterschiedlicher Natur sein (von stumpf bis akut)..

Der Patient hat auch:

  • Schwere im Bauch;
  • Erbrechen;
  • Gewichtsverlust;
  • Druck auf kritische Werte senken;
  • fast schwarzer Kot durch Blut.

Der Appetit ist stark reduziert oder fehlt. Bei Erkrankungen des Verdauungstrakts sind erhöhte Schmerzen häufig mit der Nahrungsaufnahme verbunden und gehen mit Erbrechen und Veränderungen der Stuhlqualität einher.

Milz

Schmerzen unter den Rippen vor der linken Seite können durch Erkrankungen der Milz ausgelöst werden.

Vergrößerte Milz

Die Pathologie kann eine Vielzahl von Ursachen haben, von infektiös bis autoimmun.

Zusammen mit dem Schmerz wird festgestellt:

  • starke Blässe der Haut;
  • Appetitverlust;
  • Übelkeit mit möglichem Erbrechen;
  • verminderter Appetit und schnelle Müdigkeit;
  • Durchfall.

Abhängig von der Ursache der Entwicklung der Krankheit kann es zu einer zusätzlichen hohen Temperatur (39-40 Grad) kommen..

Milzabszess

Organverfall kann durch Infektion, Blutergüsse oder Entzündungen verursacht werden. Die Temperaturanzeige liegt über 40 Grad. Das Organ ist vergrößert, was durch Abtasten (von einem Arzt durchgeführt) gefühlt werden kann. Wenn Sie tief durchatmen, nehmen die Schmerzen dramatisch zu.

Milzinfarkt

Organnekrose kann aus verschiedenen Gründen (Infektion, Quetschung) verursacht werden und nur durch akute Schmerzen im Bereich des Organs ausgedrückt werden. Manchmal sind Kopfschmerzen, Übelkeit und starke Schwäche möglich.

Milzdystrophie

Die Krankheit äußert sich in einer Verletzung der Stoffwechselprozesse im Organ. Zusätzlich ist die Immunität stark reduziert, was zu häufigen Erkältungen, Blässe der Haut und erhöhter Trockenheit in der Mundhöhle führt.

Milzruptur

Pathologie kann durch Verletzungen, Schwangerschaft, Leberfunktionsstörungen verursacht werden. Das Hauptsymptom ist neben scharfen und starken Schmerzen die blaue Haut in der Nähe des Nabels. Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen sind ebenfalls vorhanden.

Atmungssystem

Bei entzündlichen Prozessen in der linken Lunge oder bei Vorhandensein von Neoplasmen treten Schmerzen auf der linken Seite des Hypochondriums auf, die mit dem Einatmen zunehmen. Zusätzlich kann es zu einem Anstieg der Körpertemperatur, einer starken Schwäche und einer Verschlechterung der Atmung sowie zu einer Änderung der Sputum-Eigenschaften kommen (das Vorhandensein von Blutstreifen ist möglich)..

Membran

Das Zwerchfell trennt die Brusthöhle vom Peritoneum und kann auch Schmerzen verursachen

Zwerchfellhernie

Bei einem Leistenbruch können Magen- oder Darmschleifen in die Brust eindringen.

Zusammen mit Schmerzen gibt es:

  • Blähungen;
  • Sodbrennen;
  • anhaltender Husten;
  • erhöhte Kontraktion des Herzens nach dem Essen;
  • Erbrechen und Verstopfung.

Wenn ein Leistenbruch eingeklemmt wird, steigt der Schmerz dramatisch an.

Membranentspannung

Die Krankheit ist durch eine Ausdünnung des Zwerchfells gekennzeichnet, wodurch es sich zusammen mit den angrenzenden Organen im Peritoneum von seiner natürlichen Position in den Brustbereich verschiebt. Die Aktivität aller Organe von der Lunge bis zum Darm ist gestört, was zu einem Schmerzsymptom führt.

Bewegungsapparat und Wirbelsäule

Das linke Hypochondrium schmerzt bei einer Frau und verletzt die Aktivität von Muskel- und Knochengewebe.

Osteochondrose

Die Pathologie äußert sich in einer Verletzung des Zustands der Bandscheiben und geht mit einer Kompression der Nervenenden einher, die Schmerzen verursacht. Gleichzeitig sind eine Verschlechterung der Atmung und eine Einschränkung der Bewegungen möglich.

Rippenverletzung

Eine gequetschte oder gebrochene Rippe geht mit starken Schmerzen, Atembeschwerden und Hämatomen im Bereich der Verletzung einher.

Zwischenwirbelhernie

Die Krankheit ist durch einen Vorsprung der Bandscheibe gekennzeichnet.

Der Schmerz führt zu Bewegungseinschränkungen und kann sowohl auf die Brust als auch auf das Gesäß angewendet werden.

Neurologische Störungen

Wenn ein Nerv eingeklemmt wird (dies kann durch Erkrankungen der Wirbelsäule, einen blauen Fleck oder durch einen langen Aufenthalt in einer unbequemen Position verursacht werden), ist der Schmerz ausgeprägt und verstärkt sich mit Bewegung, möglicherweise Taubheitsgefühl der Gliedmaßen. Zusätzliche Symptome sind selten.

Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems können nicht nur hinter dem Brustbein mit Schmerzen einhergehen, sondern auch dem Hypochondrium Schmerzen zufügen. Zusätzlich kommt es zu schneller Müdigkeit, Zyanose der Haut und einer Veränderung der Art der Herzkontraktionen.

Identifizierung der Störung durch die Art des Schmerzes. Was ist zu tun, welche Behandlung ist erforderlich??

Pathologische Schmerzen sind nicht nur für die Gesundheit des Körpers gefährlich, sondern auch für den Tod..

Abhängig vom Ort des Symptoms (linker Brustbereich, Unterbauch oder Hypochondrium) und der Beschreibung der Schmerzmerkmale kann der Spezialist vorab eine Diagnose stellen und den Untersuchungsumfang einschränken. Wichtig ist, dass ein Schmerzsymptom auch durch Pathologien in den Organen des Fortpflanzungssystems (bei Frauen) verursacht werden kann..

Scharfer, scharfer Schmerz

Ein scharfer Schmerz signalisiert häufig eine schwerwiegende Fehlfunktion des Körpers oder eine Verschlimmerung chronischer Krankheiten.

Beschreibung möglicher Ursachen mit empfohlenen Therapiemethoden:

Faktoren provozierenNuancen der BehandlungArten von DrogenVolkskompositionen
Magengeschwür öffnenEs ist verboten, sich selbst zu behandeln und sogar Schmerzmittel einzunehmen, da dies die Diagnose verschlechtert.Diese Mittel werden nur in einem Krankenhaus verwendet, nachdem die Ursache der Schmerzen ermittelt wurde:

  • Analgetika (Tramadol, Ketanov);
  • krampflösende Mittel (Drotaverin, No-shpa);
  • kardiovaskulär (Morphin, Droperidol). Arzneimittel werden intramuskulär oder intravenös verabreicht. Orale Anwendung wird nicht empfohlen.
Bei scharfen und akuten Schmerzen wird die Verwendung von Volksheilmitteln nicht empfohlen. Da es wichtig ist, zunächst die Ursache des Symptoms zu identifizieren.
Akute Pankreatitis
Verschlimmerung des Nierenversagens
Milzruptur oder linke Niere
Gebrochene Rippen
Herzinfarkt

Bei starken Schmerzen muss sofort die Nothilfe gerufen werden, um dem Opfer Frieden und eine bequeme Position zu gewährleisten. Selbstdiagnose ist gefährlich mit der Entwicklung eines tödlichen Ergebnisses.

Dumpfer Schmerz

Stumpfe Schmerzen werden häufiger durch chronische Krankheiten verursacht.

Beschreibung möglicher Ursachen mit empfohlenen Therapiemethoden:

Faktoren provozierenNuancen der BehandlungArten von DrogenVolkskompositionen
Chronische Erkrankungen des Magens, der Bauchspeicheldrüse und des Zwölffingerdarms.Unbehandelte Krankheiten entwickeln sich häufig zu einer chronischen Form. Wenn periodische Schmerzen auftreten, ist es daher erforderlich, sich unter Aufsicht eines Arztes einer Diagnose und einer vollständigen Behandlung zu unterziehen.Bei chronischen Pathologien werden folgende Arten von Medikamenten empfohlen (von einem Arzt verschrieben):

  • Schmerzmittel (Brustan, Pentalgin);
  • krampflösende Mittel (Spazmonet, Papaverine);
  • Enzyme zur Normalisierung der Aktivität von Bauchspeicheldrüse und Magen (festal, Mezim);
  • Herz-Kreislauf (Aspirin Cardio, Carvedilol);
  • schmerzlindernde Salben / Gele (zur Behandlung von Gelenken (Voltaren, Fastum Gel);
  • Antipyretikum (Ibuprofen, Paracetamol);
  • Antibiotika und Virostatika (Amoxicillin, Viferon).
  • 10 g Hagebutten in 200 ml kochendem Wasser dämpfen. Bestehen Sie 25 Minuten lang auf einer Thermoskanne. Innerhalb von 24 Stunden verbrauchen. Ermöglicht es Ihnen, die Aktivität der Milz zu normalisieren;
  • Kombinieren Sie 0,5 Liter Honig und 15 g gemahlenen Zimt. Vor dem Essen für 10 g zu konsumieren. Normalisiert die Arbeit des Verdauungstraktes. Genug 2 Tage, um Schmerzen zu beseitigen.
Herzischämie
Der Beginn der Entwicklung eines Herzinfarkts
Onkologische Formationen in Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz.
Erkrankungen der Gelenke
Lungenentzündung in der linken Lunge

Chronische Erkrankungen sind gefährlich mit anschließendem vollständigen Organversagen ohne Therapie.

Quälende Schmerzen

Ziehender Schmerz signalisiert hauptsächlich Pathologien der Milz und der Leber (Schmerz kann auf der linken Seite gegeben werden).

Um Schmerzen zu beseitigen, werden Spezialisten verschrieben:

  • Schmerzmittel (Panadol, Efferalgan);
  • Enzyme für die Leber (Allochol, Heptral);
  • Enterosorbentien (Aktivkohle, Polysorb).

Unter den traditionellen Methoden wird empfohlen, Honig mit Zimt zu verwenden (das Rezept ist oben beschrieben). Da die Aktivität dieser Organe gestört ist, ist es wichtig, den Körper mit Medikamenten von Toxinen und Toxinen zu reinigen. Andernfalls ist eine Vergiftung des gesamten Organismus möglich..

Stechender Schmerz

Stechende Schmerzen gehen häufig mit Nierenerkrankungen einher. Die Pathologie wird durch die Entwicklung von Schwellungen und eine Verletzung des Urinierungsprozesses hervorgehoben. Selbstmedikation ist gefährlich durch Organversagen.

In der medikamentösen Therapie werden folgende verwendet:

  • Diuretika (Bumetanid, Furosemid);
  • Schmerzmittel (Aspirin, Paracetamol);
  • Antibiotika (Amoxiclav, Azitrox);
  • entzündungshemmend (Indomethacin, Diclofenac).

Volksrezepte:

  • 10 g Karottensamen in 200 ml dämpfen. Bestehen Sie auf Stunde. 6 mal täglich 100 ml konsumieren;
  • Meerrettich reiben, süßen. 10 g vor den Mahlzeiten einnehmen. Bei Vorhandensein von Nierensteinen erfolgt die Behandlung ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht..

Zusätzlich ist das Trinkregime begrenzt und die Menge an Salz verbraucht.

Pochender Schmerz

Pulsierende Schmerzempfindungen treten bei der Entwicklung oder Verschlimmerung einer chronischen Pankreatitis auf.

Die folgenden Gruppen von Arzneimitteln werden zur Behandlung verwendet:

  • Schmerzmittel (Duspatalin, Platifillin);
  • Enzyme, die die Aktivität der Bauchspeicheldrüse normalisieren (Pancreatin, Creon);
  • Arzneimittel mit entzündungshemmender und antibakterieller Wirkung (Abaktal, Tienam);
  • fiebersenkend (Ibuklin, Maksikold).

Volkskompositionen:

  • 20 g trockenes Wermut in 500 ml kochendem Wasser dämpfen. Bestehen Sie 1 Stunde lang auf einer Thermoskanne. Verbrauchen Sie 50 ml 3-5 mal täglich;
  • 5 g trockene Kochbananen in 200 ml kochendem Wasser dämpfen. Bestehen Sie darauf, 20 Minuten anstelle von Tee zu trinken.

Für die Zeit der Verschlimmerung der Krankheit ist es auch wichtig, die vom Arzt vorgeschriebene strenge Diät einzuhalten..

Schmerzen aus "weiblichen" Gründen

Das linke Hypochondrium schmerzt bei einer Frau auch aus natürlichen und pathologischen Gründen, die in den Fortpflanzungsorganen auftreten.

Mögliche Abweichungen und Möglichkeiten, diese zu beseitigen:

Faktoren provozierenMerkmale der TherapieMedikamenteVolksrezepte
EileiterschwangerschaftBei einer Eileiterschwangerschaft und bei fortgeschrittenen Krankheiten ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, wenn die Einnahme von Medikamenten keine Auswirkungen hat. In anderen Fällen wird eine medikamentöse Therapie angewendet.
  • Schmerzmittel (Next, Ketoprofen);
  • krampflösende Mittel (Buscopan, Spazmalgon);
  • entzündungshemmend (Denebol, Naproxen);
  • Antibiotika (Biomycin, Tetracyclin);
  • fiebersenkend (Novigan, Nise).
  • 30 g Oregano in 500 ml kochendem Wasser dämpfen. Nach 30 Minuten verbrauchen. Teilen Sie die Dosis in 3 Dosen ein und nehmen Sie sie vor den Mahlzeiten ein.
  • Mischen Sie die Farbe von Linden- und Eichenrinde (Mahlgrad) im Verhältnis 2: 3. 50 g der Mischung in 500 ml kochendem Wasser dämpfen. Zum Duschen verwenden.
Eisprung, PMS und Menstruation
In der Schwangerschaft komprimiert das Kind die Organe auf der linken Seite. Und auch der Beginn von Kontraktionen
Pathologien im linken Eierstock oder im linken Eileiter (Entzündung, Formationen jeglicher Art, Torsion der Eierstöcke)
Endometriose, Myome, onkologische Formationen in der Gebärmutter
Die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs

Die Selbstmedikation dieser Pathologien ist durch die Entwicklung von Unfruchtbarkeit gefährlich, und eine Eileiterschwangerschaft kann tödlich sein.

Wenn gekippt

Schmerzen, die beim Bücken auftreten oder sich verschlimmern, können auf eine Muskelentzündung oder einen eingeklemmten Nerv hinweisen.

Die Behandlung verwendet entzündungshemmende (Desonide, Clofeson) und analgetische (Omnopon, Promedol) Arzneimittel.

Um die Schmerzen zu lindern, können Sie auch ein Kohlblatt oder Kalanchoe auftragen (mit einem Verband fixieren und 4 bis 8 Stunden aushalten) oder ein Bad mit einer zusätzlichen Abkochung von Nadeln (1,5 kg Tannennadeln, Dampf 2 Liter kochendes Wasser) nehmen..

Beim Einatmen

Schmerzen, die sich verstärken oder durch Inspiration auftreten, können auf Unregelmäßigkeiten im Zwerchfell hinweisen. Diese Pathologien können eine Lebensgefahr darstellen. Daher ist eine medikamentöse oder alternative Behandlung vor dem Eintreffen eines Krankenwagens kontraindiziert.

Nach dem Training

Das Einsetzen von Schmerzen nach körperlicher Aktivität ist meist natürlich und erfordert keine Medikamente. Um sein Auftreten zu verhindern, müssen die Muskeln aufgewärmt und aufgewärmt werden.

Schmerzen ermöglichen die Früherkennung des Ausbruchs der Krankheitsentwicklung. Es ist wichtig, sofort festzustellen, wo das Symptom lokalisiert ist (linkes oder rechtes Hypochondrium, Unter- oder Oberbauch) und welche Merkmale der Schmerz aufweist (akut, stumpf, pochend)..

Diese Daten bestimmen die Ursache des Symptoms im Voraus und beschleunigen den Diagnoseprozess. Da in einigen Fällen eine rechtzeitige Erkennung der Krankheit Leben retten kann (z. B. Eileiterschwangerschaft bei Frauen).

Verfasser: Kotlyachkova Svetlana

Artikelgestaltung: Oleg Lozinsky