Wie man Morbus Crohn mit Volksheilmitteln behandelt

Morbus Crohn ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung. Es wird angenommen, dass es eine Autoimmunität hat, die sich in Gegenwart von provozierenden Faktoren entwickelt. Morbus Crohn ist gekennzeichnet durch eine beeinträchtigte Absorption der Darmfunktion, die Bildung von Geschwüren auf der Schleimhaut sowie eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln. Es gibt keine spezifischen Medikamente zur Behandlung dieser Erkrankung. Nur die Verwendung einer gut gewählten Therapie kann den Zustand des Patienten signifikant verbessern und die Häufigkeit von Rückfällen verringern. Dafür muss die Behandlung jedoch umfassend sein. Es wird empfohlen, traditionelle Methoden zusammen mit traditioneller Therapie anzuwenden..

Allgemeine Merkmale der Pathologie

Diese Krankheit wird als ziemlich selten angesehen. Es tritt hauptsächlich bei Männern im Alter von 15 bis 35 Jahren auf. Die genaue Ursache seines Auftretens ist noch nicht geklärt. Bewies nur erbliche Veranlagung und Verbindung mit Autoimmunerkrankungen. Darüber hinaus stellten Wissenschaftler fest, dass die Krankheit am häufigsten bei Menschen mit einer Unverträglichkeit gegenüber Getreide oder Milchprodukten auftritt. Vor dem Hintergrund einer Mangelernährung mit einer großen Menge an Proteinen, Zucker und Fett entwickeln solche Patienten eine Darmentzündung.

Ebenfalls belegt ist die Beziehung von Morbus Crohn zum Vorhandensein von Infektionsprozessen im Magen-Darm-Trakt. Oft tritt diese Krankheit bei Menschen auf, die einen falschen Lebensstil führen, schlechte Gewohnheiten haben und häufigem Stress ausgesetzt sind. Menschen, die lange Zeit hungrig sind und oft negative Emotionen, Angst und Wut erleben, sind besonders oft krank. Daher sagen sie über diese Pathologie, dass es sich um eine Krankheit hungriger und wütender Menschen handelt..

Die wichtigsten Manifestationen von Morbus Crohn sind Entzündungen der Darmschleimhaut und das Auftreten von Geschwüren. Am häufigsten ist das untere Ileum oder der obere Dickdarm betroffen. Der Entzündungsprozess führt zu Schmerzen im Bauchraum, hauptsächlich auf der rechten Seite, Blähungen und häufigem Durchfall. Erosionen oder Geschwüre bilden sich häufig auf der Darmschleimhaut, manchmal bluten sie, dann treten Blutverunreinigungen im Kot auf. Der Patient verliert dadurch den Appetit und aufgrund des großen Flüssigkeitsverlustes nimmt das Gewicht schnell ab.

Morbus Crohn-Symptome sind auch mit einer beeinträchtigten Darmabsorption verbunden. Dies führt zu schwerwiegenden Nährstoffmängeln. Daher entwickeln sich Anämie, Dehydration und Elektrolytstörungen. Darüber hinaus hat der Patient häufig chronisch entzündliche Prozesse der Augen, Schleimhäute und der Haut. Geschwüre, Ekzeme, Abszesse treten auf. Manchmal sind auch Gelenke betroffen, Rückenschmerzen werden beobachtet.

Behandlungsmerkmale

Morbus Crohn ist sehr schwer zu heilen. Die Pathologie ist chronisch und langfristig. Oft zeigt sie sich im Anfangsstadium fast in nichts, so dass einige Patienten die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen. Und der schwere Krankheitsverlauf kann dazu führen, dass ein Teil des Darms entfernt werden muss. Darüber hinaus führt ein Mangel an Nährstoffen zu Verschwendung, Anämie und Störung anderer Organe..

Daher ist es so wichtig, so früh wie möglich mit der Behandlung von Morbus Crohn zu beginnen. Die Therapie muss umfassend sein. Dies erfordert eine ständige ärztliche Überwachung. Neben der Einnahme spezieller Medikamente zur Verbesserung der Darmfunktion, zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen sowie von Vitaminpräparaten ist es wichtig, eine spezielle Diät einzuhalten. Bei dieser Krankheit werden einige Lebensmittel nicht verdaut und können den Entzündungsprozess verschlimmern. Darüber hinaus ist es möglich, Volksmethoden anzuwenden, die zur Verbesserung des Zustands des Patienten beitragen..

Die Verwendung von Volksmethoden

Sogar Ärzte empfehlen, Morbus Crohn mit mehr als herkömmlichen Methoden zu behandeln. Die Verwendung von Volksrezepten kann die Menge der eingenommenen Medikamente reduzieren, wodurch das Risiko von Nebenwirkungen verringert wird. Solche Methoden sind bei Morbus Crohn wirksam. Immerhin hat es einen chronischen Verlauf, und alle Rezepte der traditionellen Medizin sollten für eine lange Zeit verwendet werden, da sie nicht sofort wirken.

Unter den Volksmethoden werden diejenigen ausgewählt, die darauf abzielen, die Hauptsymptome von Morbus Crohn zu überwinden. Sie helfen, schmerzhafte Empfindungen zu beseitigen, den Stuhl aufzubauen und den Nährstoffmangel auszugleichen. Die Behandlung mit Volksmethoden kann den Zustand des Patienten erheblich verbessern und ihm einen normalen Lebensstil ohne ständige Beschwerden ermöglichen. Aber selbst mit einem solchen integrierten Ansatz ist es unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen..

Kurkuma ist eines der beliebtesten traditionellen Arzneimittel. Zahlreiche Studien und Patientenbewertungen haben gezeigt, dass sie beim Essen dieses Gewürzs die Möglichkeit haben, weniger Medikamente einzunehmen, da die meisten Symptome der Krankheit verschwunden sind. Kurkuma hat entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften. Damit es eine therapeutische Wirkung hat, muss es täglich in einer Menge von 1-2 g eingenommen werden..

Um Durchfall und schmerzhafte Darmkrämpfe zu beseitigen, wird empfohlen, grünen Ton zu verwenden. Es wird mit Wasser verdünnt, bis eine trübe Suspension erhalten ist, und eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit in einem Glas getrunken. Zu den gleichen Zwecken wird ein Sud aus Blaubeeren oder getrockneten Granatapfelschalen verwendet. Und um Blähungen und vermehrte Gasbildung zu überwinden, trinken sie anstelle von Tee Aniskochung.

Zwiebelschalen gelten als sehr nützlich bei Morbus Crohn, da sie Quercitin enthalten. Es hat regenerierende und entzündungshemmende Eigenschaften. Sie können aus Zwiebelschalen einen Sud machen oder ihn beim Kochen einfach hinzufügen und vor dem Essen herausziehen.

Alle Patienten benötigen zusätzliche Vitaminpräparate. Insbesondere bei Morbus Crohn fehlen fettlösliche Vitamine sowie Magnesium, Eisen, Zink und Kalzium. Um den Mangel an Fettsäuren auszugleichen, wird empfohlen, Fischöl einzunehmen.

Die Verwendung von Kräutern

Meistens wird die Behandlung von Morbus Crohn mit Volksheilmitteln mit Hilfe der Kräutermedizin durchgeführt. Obwohl Heilkräuter langsam wirken, können Sie mit ihrer Hilfe den Zustand des Patienten erheblich lindern. Es gibt viele Rezepte, Sie sollten sie nicht selbst auswählen. Es ist besser, den Rat eines Arztes einzuholen. Ein Spezialist hilft Ihnen bei der Auswahl des besten Produkts und erklärt Ihnen, wie Sie es richtig verwenden und welche Methoden Sie kombinieren müssen.

Eine alternative Behandlung für Morbus Crohn beinhaltet die Verwendung von Abkochungen und Infusionen von Blättern, Blüten oder Wurzeln von Heilpflanzen.

  • Es wird angenommen, dass die wirksamste Methode gegen Darmentzündungen die Aufnahme von Schleim aus der Eibischwurzel ist. Es muss in kaltem Wasser eingeweicht werden, bis dieser Schleim erscheint, der dann mehrmals täglich mit 3 Teelöffeln eingenommen werden muss. Es ist auch nützlich, eine Abkochung von Marshmallow-Blättern und -Wurzeln wie Tee zu trinken.
  • Junge Sonnenblumenköpfe müssen zerdrückt und mit Alkohol gefüllt werden. Ein Glas Rohstoffe benötigt eineinhalb Gläser Alkohol. Bestehen Sie auf 10 Tage und nehmen Sie dann zweimal täglich einen Dessertlöffel Tinktur.
  • Salbei-Brühe hilft, die Symptome der Krankheit schnell loszuwerden. Sie müssen 100 g trockenes oder 200 g frisches Gras mit Blättern und Blüten nehmen, 3 Gläser Wasser einschenken und 10-15 Minuten köcheln lassen. Nach dem Bestehen muss die Brühe gefiltert und dreimal täglich mit 150 ml eingenommen werden..
  • In ähnlicher Weise wird eine Abkochung von Schafgarbe hergestellt. Sie müssen nur die gesamte gekochte Portion während des Tages ein wenig trinken.
  • Gut normalisiert die Arbeit des Magen-Darm-Trakts und beschleunigt die Gewinnung des Schleimhautpulvers der Rinde der rutschigen Ulme. Es wird mit kaltem Wasser gegossen und 60 g pro Tag eingenommen, geteilt durch 3-4 mal.
  • Kamille ist sehr nützlich bei Morbus Crohn. Es kann als Trockenextrakt, Alkoholtinktur oder Abkochung eingenommen werden. Letzterer wird mehrmals täglich wie Tee getrunken.
  • Abkochungen von Johanniskraut, Wegerich, Schöllkraut, Elecampanwurzeln, Galangal, Löwenzahn oder Lakritz werden ebenfalls verwendet. Jedes Kraut wird 2 Wochen lang abwechselnd eingenommen.
  • Die medizinische Sammlung von Kamille, Baldrianwurzel, Wermut, Minze, Dioscorea und Wachs ist wirksam. Dieses Mittel lindert nicht nur die unangenehmen Symptome der Krankheit. Es verbessert die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung.

Ernährung

Die Hauptbehandlungen für Morbus Crohn sind medikamentöse Therapie, Volksrezepte und richtige Ernährung. Darüber hinaus ist die Ernährung manchmal sogar effektiver als alle anderen Mittel. Schließlich ist es Nahrung, die den entzündeten Darm reizt oder zur Wiederherstellung der Schleimhaut beiträgt.

Laktose wirkt sich besonders häufig negativ auf die Verdauung von Patienten aus. Selbst wenn keine Unverträglichkeit gegenüber diesem Produkt besteht, wird empfohlen, die Verwendung von Milchprodukten zu beschränken. Darüber hinaus müssen Sie fetthaltige Lebensmittel, eine große Menge an Ballaststoffen und gasbildende Produkte ausschließen..

Bei Morbus Crohn müssen Sie alle 3-4 Stunden etwas essen. Wenn möglich, sollten Lebensmittel zerkleinert werden, um den Verdauungstrakt und die übermäßige Sekretion von Magensaft nicht zu reizen. Es ist sehr wichtig, so viel Wasser wie möglich zu trinken. Dies hilft, Austrocknung und Reizung der betroffenen Schleimhaut durch Verdauungssäfte zu vermeiden..

Morbus Crohn - Behandlung mit Volksheilmitteln

Morbus Crohn ist durch die Bildung von Entzündungsprozessen im Magen-Darm-Trakt gekennzeichnet und provoziert das Auftreten von Knötchen.

Morbus Crohn betrifft Menschen unabhängig von Alter oder Geschlecht. Diese Krankheit wurde erstmals 1932 von Barill Crohn ausführlich beschrieben..

Ursachen der Krankheit

Es gibt keine offensichtlichen Gründe für die Entstehung dieser Krankheit, aber es gibt viele Faktoren, die Morbus Crohn provozieren:

  • Störung des Immunsystems, was zu einem Anstieg der weißen Blutkörperchen im Darm führt, was zu einer Entzündung der Schleimhaut führt;
  • Genetische Veranlagung für die Krankheit;
  • Das Auftreten von Infektionskrankheiten;
  • Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten (Alkohol, Rauchen, Drogen usw.);
  • Psychophysischer Zustand (Stress, Aggressivität);
  • Vorhandensein von Arthritis, Stomatitis, Episkleritis usw..

Symptome

Diese Krankheit ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  1. Nächtliche Durchfallanfälle haben;
  2. Schmerzhafte Empfindungen in der Bauchhöhle;
  3. Schwitzen, Erbrechen, Blähungen;
  4. Schleimiger und blutiger Kot;
  5. Die Temperatur steigt auf 39 Grad;
  6. Müdigkeit, Unwohlsein;
  7. Gewichtsverlust;
  8. Das Vorhandensein eines Durstgefühls;
  9. Entzündungsstörungen der Haut;
  10. Gefäßerkrankungen der Gelenke;
  11. Leber erkrankung.

Entsprechend der Manifestation der Symptome wird diese Krankheit manchmal mit Kolitis verwechselt..

Video: Home Rezepte für Morbus Crohn

Diagnose

Der Patient wird nach folgendem Schema diagnostiziert:

  • Anamnese, dh Befragung des Patienten durch einen Arzt. Beschwerden werden gehört, die Saisonalität der Symptome wird aufgedeckt, das Vorhandensein von Darmstörungen;
  • Untersuchung und Palpation der Bauchhöhle;
  • Biochemische Analysen:
  • Bluttests;
  • Allgemeine Urinanalyse;
  • Stuhlanalyse.
  1. Ultraschall (Ultraschall);
  2. Ösophagogastroduodenoskopie (EGDS);
  3. Die Koloskopie wird mit Elementen der Biopsie durchgeführt;
  4. Chromoendoskopie mit speziellen Farbstoffen;
  5. Videokapselendoskopie;
  6. Darmspülung;
  7. Die Tomographie liefert eine genaue Untersuchung des Rektums.

Arzneimittelbehandlung

Die Morbus Crohn-Therapie wird durch die Entwicklung und Aktivität der Krankheit bestimmt. Bei akuten Manifestationen muss sich der Patient in einem Zustand körperlicher und geistiger Ruhe befinden.

Bei schweren Symptomen verschreibt ein Spezialist dem Patienten entzündungshemmende Medikamente der Salicylsäuregruppe.

Darm bei Morbus Crohn

Bei längerer und schmerzhafter Entwicklung der Krankheit werden folgende Arzneimittel angewendet:

  • Hormonelle Medikamente, die Entzündungen unterdrücken;
  • Medikamente, die das Immunsystem von Morbus Crohn hemmen;
  • Antibakterielle Medikamente.

In Krisensituationen wird eine funktionsfähige Intervention eingesetzt, dh eine Resektion. Resektion ist die Entfernung eines erkrankten Darmbereichs.

Rezepte für traditionelle Medizin

Heutzutage gibt es viele traditionelle Medizintechniken, die den Zustand einer an Morbus Crohn leidenden Person lindern können..

Kamille

Heilkraut kann auf verschiedene Arten verwendet werden:

  1. Kaufen Sie eine alkoholische Tinktur aus Kamille und nehmen Sie täglich 25 Tropfen unter Mischen mit einem Glas Wasser.
  2. 250 g trockene Kamillenblätter mit drei Gläsern gekochtem Wasser kochen und über dem Feuer kochen. Bestehen, belasten und konsumieren Sie tagsüber 3 mal 150 Gramm pro Tag.

Johanniskraut

Johanniskraut hat eine gute Wirkung auf das Immunsystem. Dazu müssen Sie eine Infusion vorbereiten: Brauen Sie zwei Prisen Johanniskraut mit zwei Gläsern kochendem Wasser.

Vor dem Essen dämpfen, stehen, abseihen und ein halbes Glas Brühe verwenden.

Setzen Sie die Behandlung zwei Wochen lang fort.

Wegerich

Wegerichsamen wirken schmerzlindernd.

Wegerichsamen, die auf die Wände des Magens fallen, umhüllen die Schleimhaut und richten die Struktur der Magenhöhle aus und optimieren sie.

Andere Mittel

Viele andere Rezepte der traditionellen Medizin sind bekannt, zum Beispiel die Verwendung von Zwiebeln. Bei der Zubereitung von Speisen für Patienten mit dieser Krankheit wird empfohlen, dem Essen Zwiebeln mit Schale hinzuzufügen. Die Schale enthält eine Substanz - Quartztin, die eine analgetische Wirkung auf den Magen hat.

Zwiebeln gegen Kronenkrankheiten

Kochen Sie einen Löffel Anis mit kochendem Wasser. Anis kann in der Apotheke in trockener Mischung und als grüner Tee gekauft werden.

Bestehen Sie 30 Minuten auf der resultierenden Mischung und nehmen Sie den ganzen Tag über einen Schluck. Diese Tinktur lindert Schmerzen und reduziert Blähungen..

Rezepte für traditionelle Medizin sollten unter ärztlicher Aufsicht und in Kombination mit Medikamenten verwendet werden.

Diät für Morbus Crohn

Patienten mit dieser Krankheit dürfen folgende Lebensmittel essen:

  • Mehlprodukte - Kekse, Brot der gestrigen Backwaren;
  • Fleischfutter - Rindfleisch, Huhn, Kaninchen;
  • Würste, fettarme Würste und Milchwürste;
  • Gedämpfter Fisch;
  • Eier;
  • Nudeln und Brei in Wasser gekocht.

Morbus Crohn verschwindet häufig mit dem Auftreten von Durchfall, weshalb Ärzte in diesen Zeiträumen das Essen fester Lebensmittel verbieten..

Diät für Morbus Crohn

Es wird empfohlen, 2,0 Liter Flüssigkeit pro Tag einzunehmen. Aus Getränken wird empfohlen, die folgenden Getränke einzunehmen:

  1. Warmer schwacher Tee:
  2. Frisch gepresster Saft, verdünnt mit Wasser im Verhältnis 1: 1;
  3. Hagebuttenkochung;
  4. Fettarmer Kefir für drei Tage;
  5. Serum.

Folgende Lebensmittel sind strengstens verboten:

  • Fettiges Essen;
  • Milchprodukte;
  • Geräucherte Produkte;
  • Gemüse;
  • Scharfe Gewürze und Saucen;
  • Kohlensäurehaltige Getränke.

Fazit

Experten fordern uns lautstark auf, unsere Gesundheit zu überwachen. Morbus Crohn kann bereits in den frühesten Stadien erkannt werden, wenn trockener Mund und Blässe im Gesicht auftreten und dann ein Gefühl von Blähungen und Schweregefühl im Bauch auftritt..

Um das Auftreten von Morbus Crohn zu vermeiden, empfehlen Experten, dass Sie die richtige Ernährung mit natürlichen und frischen Produkten befolgen..

Volksheilmittel gegen Morbus Crohn

Morbus Crohn kann sowohl bei jungen als auch bei älteren Menschen auftreten. Es ist chronisch und daher schwer zu behandeln. Es ist jedoch möglich, die Krankheitssymptome zu lindern und eine weitere Verschlechterung des Zustands des Patienten zu verhindern. Zuverlässige Methoden der traditionellen Medizin, bewährte natürliche Heilmittel und eine spezielle Diät helfen Ihnen dabei..

Kurzbeschreibung, Symptome und Ursachen der Krankheit

Morbus Crohn ist eine chronische Darmentzündung, die am häufigsten die Verbindung des Ileums mit dem Dickdarm betrifft..

Die wichtigsten charakteristischen Symptome dieser Krankheit sind:

  • Erschöpfung durch geschwächten Appetit und beeinträchtigte Darmabsorption;
  • längerer Durchfall;
  • akute Schmerzen im Darm;
  • mit Komplikationen: Blutungen, chronische Abszesse, Darmverschluss, Fisteln, Geschwüre.

Die Ursachen von Morbus Crohn sind nicht gut verstanden. Es gibt jedoch eine Hypothese, dass sie weitgehend mit dem Vorhandensein pathogener Bakterien und Viren im Darm verbunden sind. Wissenschaftler leugnen nicht den Zusammenhang zwischen der Krankheit und der Manifestation erblicher Faktoren und des Rauchens.

Wussten Sie, dass Ängste und Unsicherheiten oft zu Darmkrämpfen führen? Daher erhalten die Zellen nicht genügend Nahrung, wodurch sie schnell altern, Mutationen und Veränderungen in ihrer Struktur auftreten, was wiederum auch zur Entwicklung von Morbus Crohn führen kann..

Wenn diese Krankheit nicht behandelt wird und die akuten Symptome nicht blockiert sind, kann dies anschließend zu Folgendem führen:

  • Verengung des Dickdarmlumens;
  • Stagnation von Kot;
  • die Entwicklung von ulzerativen Läsionen, Fisteln, Rissen und bösartigen Tumoren;
  • Darmverschluss und Peritonitis.

Wege, um Morbus Crohn mit Volksheilmitteln loszuwerden

Bewährte Behandlungsmethoden helfen Ihnen, die Symptome zu lindern und Entzündungen des Darms zu reduzieren. Darunter finden Sie Abkochungen und Infusionen, Öle und andere ebenso wirksame Mittel von traditionellen Heilern.

Infusionen und Abkochungen

Sammlungsnummer 1. Bereiten Sie jeweils 20 g Senfkörner, Anisfrüchte, je 10 g Sanddornrinde, Schafgarbenkraut und 30 g Süßholzwurzel zu. Gießen Sie zwei Teelöffel der Mischung mit einem Glas kochendem Wasser und kochen Sie die Brühe bei schwacher Hitze nicht länger als 10 Minuten. Wir filtern das fertige Medikament durch ein Käsetuch und nehmen es zweimal täglich ein halbes Glas - morgens und abends.

Sammlungsnummer 2. Nehmen Sie gleiche Mengen Kümmel, Kamillenblüten, Pfefferminze und Baldrianwurzeln. Um ein Heilgetränk zuzubereiten, gießen Sie 1 EL. 1,5 Glas kochendes Wasser sammeln und eine Stunde ruhen lassen. Wenn das Arzneimittel infundiert ist, filtern wir es und nehmen dreimal täglich 100 ml ein.

Sammlungsnummer 3. Die Zusammensetzung von Schafgarbe, Minze, Kamille und Salbei ist ein sehr wirksames und bewährtes Mittel bei der Behandlung von Darmkoliken und Blähungen. Wir nehmen gleiche Teile aller Zutaten und mischen sie, dann 1 TL. Gießen Sie die vorbereitete Sammlung mit einem Glas kochendem Wasser. Wir bestehen darauf, dass das Arzneimittel unter dem Deckel abkühlt. Wir filtern die fertige Infusion und trinken sie 4 Mal am Tag, wobei wir die erhaltene Flüssigkeitsmenge in gleiche Teile teilen.

Sammlungsnummer 4. Eine lange Behandlung mit dieser Sammlung hilft, Darmentzündungen und Koliken zu beseitigen. Um es vorzubereiten, müssen Sie 1 TL nehmen. Salbei, Kamille und Centaury, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser darüber und lassen Sie die Mischung bis zur vollständigen Abkühlung ziehen. Das fertige Arzneimittel muss in 1 EL eingenommen werden. 7-8 mal im Laufe des Tages. Nach einer dreimonatigen Behandlung wird die Dosierung auf 1 TL reduziert. in einer Dosis, und die Häufigkeit ist bis zu 3 mal am Tag. Ein solcher Kurs kann über einen langen Zeitraum fortgesetzt werden und in regelmäßigen Abständen eine Pause von zwei Wochen bis zu einem Monat einlegen..

Salbei wird auch zur Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen, Hämorrhoiden, Lungenerkrankungen und anderen Krankheiten eingesetzt.

Salbei. Diese Heilpflanze hat sowohl entzündungshemmende, analgetische als auch desinfizierende Eigenschaften. Dank eines solchen Heilungssatzes wird es häufig zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstrakts in Form von Infusionen und Abkochungen eingesetzt.

Um eine Infusion von Salbei zuzubereiten, benötigen Sie einen Esslöffel trockene Rohstoffe, die mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und eine Stunde lang ziehen gelassen werden müssen. Wir filtern das fertige Arzneimittel und nehmen bis zu 4 Mal täglich 100 ml ein.

Für die Brühe 200 ml kochendes Wasser über einen Esslöffel getrocknete Blätter gießen und die Mischung bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen, dann das Arzneimittel 30 Minuten unter einem geschlossenen Deckel ziehen lassen. Nehmen Sie 1 EL. 3 mal täglich gefilterte Brühe.

Schafgarbe. Es wirkt sich günstig auf die entzündeten Darmwände und die Schafgarbe aus. Verwenden Sie es als Abkochung. 2 EL einfüllen. getrocknete Rohstoffe mit einem Glas kaltem Wasser und 15 Minuten kochen lassen. Danach die Brühe 45 Minuten an einem warmen Ort ziehen lassen, filtrieren und 1 EL einnehmen. 3-4 mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Süßholzwurzel. Bereiten Sie 1,5 TL vor. geschälte Süßholzwurzel und füllen Sie es mit einem Glas kaltem Wasser. Dann den Behälter mit dem Inhalt zum Herd schicken und alles bei schwacher Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen, dann das Medikament filtern und dreimal täglich ein Glas dieser Brühe trinken.

Anis. Wenn Sie häufig Blähungen und Schmerzen im Darm haben, hilft Ihnen Anistee. Zum Kochen 1 TL. Anis, ein Glas kochendes Wasser brauen, 5 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie den ganzen Tag über mehrere dieser Gläser..

Maiglöckchen. Wenn Darmkrämpfe auftreten, hilft Ihnen die Tinktur aus Maiglöckchen. Um es zuzubereiten, müssen Sie 70% Alkohol in einem Verhältnis von 1:10 in die trockenen Maiglöckchenblüten gießen und sie zwei Wochen lang an einem dunklen Ort ziehen lassen. Nach dieser Zeit das Arzneimittel abseihen und 20 Tropfen Tinktur einnehmen, 2-3 mal täglich in einem halben Glas Wasser verdünnt.

Sonnenblumenhüte. Eine Tinktur aus Sonnenblumenkappen kann helfen, Schmerzen im Magen-Darm-Trakt zu lindern. Bereiten Sie 50 g zerkleinerte Sonnenblumenkappen vor, die im Mai oder Anfang Juni geerntet wurden, und füllen Sie sie mit einer gleichen Menge Alkohol von 96%. Bestehen Sie eine Woche lang auf das Arzneimittel an einem dunklen Ort und filtern Sie es dann. Nehmen Sie dreimal täglich 25 Tropfen Tinktur, verdünnt in einem halben Glas Wasser, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Wenn der Schmerz akut ist, kann die Häufigkeit der Verabreichung bis zu 6-mal erhöht werden.

Pflanzensamen

Wegerichsamen. Wenn beim Stuhlgang schmerzhafte Empfindungen auftreten, hilft es Ihnen, eine Handvoll Wegerichsamen auf leeren Magen einzunehmen, die mit einem Glas gekochtem Wasser abgewaschen werden müssen. Die vorteilhaften Eigenschaften dieser Samen lassen sich durch eine starke Schwellung des Verdauungstrakts erklären, wodurch Druck auf die Darmwände ausgeübt und deren Peristaltik stimuliert wird. Und dank der großen Schleimsekretion während dieses Prozesses wird ein guter Stuhl bereitgestellt - ohne Verstopfung.

Leinsamen. Bereiten Sie 1 TL. Leinsamen und füllen Sie es mit einem Glas kochendem Wasser. Das Arzneimittel 30 Minuten lang infundieren. Trinken Sie die Infusion eine Stunde vor dem Essen auf nüchternen Magen. Nehmen Sie die Infusion auf die gleiche Weise ein, bevor Sie ins Bett gehen. Dieses Arzneimittel hat eine starke entzündungshemmende und einhüllende Wirkung..

Öle

Sanddornöl. Kaufen Sie Sanddornöl in einer Apotheke und nehmen Sie täglich 50 ml auf leeren Magen ein. Sie können innerhalb von 2 Stunden nach Einnahme des Öls essen. Wir setzen den Behandlungsverlauf ohne Unterbrechung bis zur vollständigen Genesung fort..

Hagebuttenöl wird auch erfolgreich in der Kosmetik eingesetzt.

Wildrosenöl. Um dieses Öl zu Hause zuzubereiten, müssen Sie ein 1-Liter-Glas mit frischen Hagebutten zubereiten. Sie müssen in Portionen auf die Platte gegossen und mit einem Nudelholz zerkleinert werden. Danach die pürierten Früchte in einen Glasbehälter mit einem Volumen von 2 Litern gießen und mit 1,5 Litern raffiniertem Pflanzenöl füllen. Alles gründlich mischen und den Behälter mit einem verschlossenen Deckel fest verschließen. Lassen Sie das Hagebuttenöl 14 Tage an einem dunklen Ort ziehen. Nach dem angegebenen Zeitraum filtern wir das fertige Öl durch ein Käsetuch und nehmen es nach einem bestimmten Schema dreimal täglich in einem Esslöffel ein. Am Morgen, eine Stunde vor dem Frühstück auf nüchternen Magen, das zweite Mal - eine Stunde vor dem Mittagessen, das dritte Mal - 2 Stunden nach der letzten Mahlzeit.

Andere Behandlungen

Grüner Ton. Gießen Sie einen Teelöffel Ton mit einem Glas kochendem Wasser und bestehen Sie die ganze Nacht darauf. Schütteln Sie am nächsten Morgen den Inhalt des Glases gründlich und nehmen Sie es zwei Wochen lang eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein.

Birkenpilz. Einen Esslöffel fein gehackten Birkenpilz über Nacht in 0,5 Liter Wasser einweichen. Am Morgen alles auf niedrige Hitze stellen und kochen, bis es kocht. Wickeln Sie es dann mit einem warmen Handtuch ein und lassen Sie es 3 Stunden ziehen. Nehmen Sie 1 EL. warme Brühe vor und nach 2-3 Monaten Essen.

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen für die Behandlung mit alternativen Methoden

Die Behandlung mit Süßholzwurzel ist bei hypertensiven Patienten kontraindiziert. Als Vorsichtsmaßnahme wird empfohlen, dieses Medikament nicht länger als 1 Monat einzunehmen..

Sanddornöl ist ein starkes Allergen, daher sollten Sie bei der Einnahme vorsichtig sein. Es ist besser, es durch Leinsamen zu ersetzen, was in jeder Hinsicht sicherer ist..

Empfohlene Diät bei Krankheit

Um keine Komplikation von Morbus Crohn hervorzurufen, sollten Sie die strengste Diät einhalten. Sie ist wie die traditionelle Medizin eine der wichtigsten Verbindungen, um eine positive Wirkung in der Behandlung zu erzielen.

Grundregeln

  • mindestens 5 mal am Tag essen;
  • geringerer Gehalt an Kohlenhydraten, Fetten in Lebensmitteln, mehr Proteinen;
  • Einführung von kalzium- und kaliumhaltigen Lebensmitteln in die Ernährung;
  • Eintritt in das Menü der Suppen auf der Basis von fettarmer Fleisch- und Fischbrühe, Gemüse- und Pilzsuppen, Borschtsch;
  • Trinken Sie bis zu 2 Liter Wasser pro Tag.

Wir schließen streng von der Diät aus

  • Kwas und Bier;
  • Traubensaft;
  • hart gekochte Eier;
  • Entenfleisch;
  • Wurst, geräucherter Fisch, Hering, Eintopf;
  • rohe Zwiebeln;
  • Dosen Gemüse;
  • bulgarische Paprika;
  • Rettich, Rettich;
  • Gurken;
  • Süßigkeiten und Eis;
  • scharfe Gewürze.

Vorsicht (Darmfermentation verursachen)

  • frisches Schwarzbrot;
  • Erbsen;
  • Bohnen;
  • Soja;
  • Kohl;
  • Maismehl;
  • Perlgerste;
  • Hirse.

Verwenden Sie bewährte Infusionen, Abkochungen, Tinkturen sowie Öle und andere zuverlässige Volksmethoden in Kombination mit der richtigen Ernährung und den richtigen Vorsichtsmaßnahmen, um die Hauptsymptome von Morbus Crohn zu beseitigen und Darmentzündungen zu lindern.

Kann Morbus Crohn mit Volksheilmitteln geheilt werden??

Krankheiten des Magen-Darm-Trakts betreffen fast jeden zweiten Bewohner des Planeten. Pathologien erschweren den Prozess des menschlichen Lebens erheblich, insbesondere Morbus Crohn. Die Therapie, die auf die Heilung von Läsionen des Magen-Darm-Trakts abzielt, kombiniert Medikamente und die Einhaltung einer strengen Diät. Die Behandlung von Morbus Crohn mit Volksheilmitteln ist ebenfalls akzeptabel, was zu einer Verbesserung des Allgemeinzustands des Körpers führt..

  1. Charakteristisch
  2. Ursachen
  3. Ernährungsregeln
  4. Ethnowissenschaften
  5. Kräuter
  6. Gebühren
  7. Öle

Charakteristisch

Diese Krankheit ist ein chronisch entzündlicher Prozess, der die Darmregion betrifft. Die Pathologie kann jeden Teil des Organs betreffen, tritt jedoch am häufigsten im unteren Teil des Dünndarms auf.

Zu den Krankheitssymptomen gehört die folgende Liste:

  • Abnahme des Körpergewichts vor dem Hintergrund einer Verschlechterung des Appetits, Verdauungsstörungen (es gibt keine vollständige Darmabsorption);
  • akute Krämpfe der Darmregion, Blähungen und erhöhte Gasproduktion;
  • längerer Durchfall;
  • das Auftreten von Blutungen, Geschwüren, Darmverschluss, Abszessen.

Wenn Sie die Symptome von Morbus Crohn ignorieren, führt ein vorzeitiger Zugang zu einem Arzt zu Komplikationen:

  • Analfissuren, Fisteln, die Entwicklung der Onkologie;
  • Stagnation von Kot;
  • Verengung des Darmlumens;
  • Bauchfellentzündung.

Die Pathologie betrifft am häufigsten ältere Menschen und Jugendliche. Die Krankheitssymptome wirken zunächst als leichtes Unwohlsein. Allmählich kann die Krankheit eine Entzündung der Augen entwickeln..

Ursachen

Das Einsetzen einer Darmentzündung erfolgt aufgrund indirekter nachteiliger Faktoren. Wenn jemand in der Familie an einer Autoimmunerkrankung leidet, erhöht die genetische Veranlagung das Risiko, an der Krankheit zu erkranken.

Neben der Vererbung ist die Ursache von Morbus Crohn eine Liste der folgenden Faktoren:

  • ständige Stresssituationen;
  • negativer Geisteszustand (psychisches Trauma, Pessimismus, Verlust);
  • ungünstige ökologische Situation;
  • Allergie gegen Milch- und Backwaren.

Wichtig! Das Erleben von Stress wirkt sich negativ auf den Darm aus, reizt ihn und verursacht Krämpfe. Infolgedessen verliert der Körper einen wichtigen Anteil nützlicher Mikroelemente.

Ernährungsregeln

Jede Erkrankung des Magen-Darm-Trakts erfordert die strikte Einhaltung der Diät. Die richtige Ernährung ist eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung der Krankheit, damit Sie den Allgemeinzustand ausgleichen können..

Bei Entzündungen des Darms sollten Sie die Liste der Regeln einhalten:

  • häufige fraktionierte Mahlzeiten in kleinen Portionen;
  • Erhöhung der Proteinaufnahme durch Reduzierung der Menge an Kohlenhydraten und Fetten;
  • Essen Sie Lebensmittel, die reich an Kalium und Kalzium sind.
  • reichlich Getränk;
  • Aufnahme von fettarmen Brühen in die Ernährung.

Der Patient schließt scharfe, würzige, gebratene, geräucherte, eingelegte, fetthaltige und saure Lebensmittel strikt aus. Kwas, Alkohol, gekochte Eier, frisches Gemüse mit hohem Säuregehalt, Eis, Traubensaft sind ebenfalls verboten. Die folgenden Lebensmittel sollten mit Vorsicht eingenommen werden: Perlgerste, Hirsebrei, Hülsenfrüchte, Kohl, Maismehl, Schwarzbrot.

Ethnowissenschaften

Bevor Sie beginnen, die Krankheit loszuwerden, müssen Sie einen Arzt und eine Reihe von diagnostischen Studien konsultieren. Der Patient sollte sich einer endoskopischen Untersuchung mit Biopsie, Röntgen mit Barium und Ultraschall unterziehen.

Die Behandlung von Morbus Crohn mit alternativen Methoden ist in der Bevölkerung weit verbreitet. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass die Einnahme solcher Mittel eine unzureichende Therapie ist, aber nur ein Teil eines integrierten Ansatzes zur Verbesserung des Allgemeinzustands.

Wichtig! Es ist unmöglich, vollständig von Morbus Crohn zu heilen, da die Pathologie chronisch ist.

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Morbus Crohn umfassen die Einnahme von Tinkturen, Ölen und Abkochungen. Bestimmte Pflanzen haben Eigenschaften, die helfen können, Symptome einer Darmentzündung zu lindern.

Kräuter

Die heilenden Eigenschaften von Kräutern gegen Morbus Crohn zielen darauf ab, Beschwerden in der Bauchhöhle zu beseitigen. Das Vorhandensein einer reichhaltigen Zusammensetzung und nützlicher Spurenelemente trägt zur Erhöhung der Darmabsorption bei.

Bei der Kräuterbehandlung wird hauptsächlich Salbei verwendet. Die Pflanze hat antiseptische Eigenschaften, betäubt, desinfiziert.

Wirksame Rezepte sind wie folgt:

  • Nehmen Sie 20 g gehackte getrocknete Blätter und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein. Die Flüssigkeit drei Stunden lang ziehen lassen. Die Infusion sollte 4 mal täglich in 100 ml eingenommen werden.
  • Gießen Sie einen Esslöffel getrockneten Salbei mit einem Glas kochendem Wasser und kochen Sie ihn zehn Minuten lang. Lassen Sie die Brühe eine halbe Stunde ziehen, trinken Sie dreimal täglich einen großen Löffel abgesiebtes Produkt.

Schafgarbe ist in der Volksmedizin weit verbreitet. Die Pflanze lindert erfolgreich entzündliche Prozesse, die die Darmregion befallen haben.

Die folgenden Rezepte sind wirksam:

  • Gießen Sie ein halbes Glas getrocknete Blumen mit einem Liter Wasser und kochen Sie es zehn Minuten lang. Dann sollten Sie mindestens zwanzig Minuten darauf bestehen, abseihen und 3-4 mal täglich 150-200 ml trinken;
  • Für die Vorbereitung der Infusion müssen 20 g getrocknete Blütenblätter gesammelt und ein Glas Alkohol (70%) eingegossen werden. Bewahren Sie die Mischung zwei Wochen lang an einem kühlen, dunklen Ort auf. Die Tinktur sollte in dreißig Tropfen eingenommen werden, die viermal täglich mit einem Glas gekochtem Wasser verdünnt werden.

Apothekenkamille hat praktisch keine Kontraindikationen. Die Pflanze hat eine starke entzündungshemmende Wirkung und tritt häufig bei Erkrankungen des gesamten Magen-Darm-Trakts auf.

Die folgenden Möglichkeiten, das Kraut bei Morbus Crohn zu verwenden, sind beliebt:

  • 30 Tropfen alkoholische Infusion, verdünnt mit einem Glas Wasser, dreimal täglich trinken;
  • Gießen Sie kochendes Wasser über einen Esslöffel des zerkleinerten getrockneten Produkts und lassen Sie es ein bis drei Stunden einwirken. Das Medikament wird jeweils ein Glas vor einer Mahlzeit eingenommen..

Gebühren

Die Behandlung mit Volksheilmitteln umfasst die Verwendung eines Komplexes von Heilpflanzen. Kräuter in Kombination mit Arzneimitteln helfen, die Anzeichen von Morbus Crohn zu beseitigen. Infusionen und Abkochungen aus Kräutermischungen haben eine komplexe Wirkung auf den Körper.

Die folgenden Rezepte sind bei den Menschen am beliebtesten:

  • Ein Teelöffel Salbei, Kamille, Centaury gießen ein Glas kochendes Wasser. Es ist notwendig, die Mischung 30 Minuten lang zu infundieren und dann abzusieben. Nehmen Sie das resultierende Getränk sollte ein Löffel sechs bis acht Mal am Tag sein. Die Aufnahmedauer beträgt drei Monate, in denen die Dosierung dreimal täglich schrittweise auf einen Teelöffel reduziert wird. Das Medikament hilft bei Krämpfen und Darmkoliken.
  • zu gleichen Anteilen genommen Minze, Baldrian, Kümmel, Kamillenblüten. Nehmen Sie 300 mg kochendes Wasser auf einen Esslöffel der Mischung und lassen Sie es eine Stunde lang einwirken. Die Tinktur abseihen und dreimal täglich ein halbes Glas trinken;
  • Bei Kräuterbrühen ist das Rezept sehr effektiv: Nehmen Sie 20 g Anis und Senffrüchte, zweimal weniger Schafgarbe, Sanddornrinde und 30 g Süßholzwurzel. Es ist erforderlich, zwei Teelöffel der Sammlung zu nehmen, ein Glas kochendes Wasser zu gießen und zehn Minuten lang in Brand zu halten. Filtern Sie das Getränk, trinken Sie zweimal täglich ein halbes Glas;
  • Schafgarbe, Kamille, Minze, Salbei werden zu gleichen Teilen genommen und gemischt. Ein Teelöffel der Sammlung wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und aufbewahrt, bis es vollständig abgekühlt ist. Es wird empfohlen, die resultierende Infusion viermal täglich zu trinken und das vorbereitete Volumen in gleiche Teile zu teilen.

Der Empfang der aufgeführten Gebühren erfolgt lange. Die Verwendungsregeln müssen auf nüchternen Magen oral eingenommen werden und eine Stunde vor dem Schlafengehen enden..

Öle

Durch die Aufnahme von Pflanzenölen wird eine hohe Effizienz bei der Behandlung von Morbus Crohn erreicht. Produkte können in einer Apotheke gekauft oder selbst hergestellt werden.

Sanddornöl wird häufig auf Drogerie-Schaltern gefunden. Als einzigartiges Mittel sollte der Patient täglich 50 ml auf leeren Magen einnehmen. Die Mahlzeit kann zwei Stunden nach Einnahme des Arzneimittels begonnen werden. Die Sanddornöltherapie wird fortgesetzt, bis die Krankheitssymptome verschwunden sind.

Hagebuttenöl ist vorzuziehen, um sich selbst zu machen. Machen Sie das Öl aus den frischen Früchten der Pflanze und gießen Sie es hinein. Es ist notwendig, die Hagebutte im Volumen einer Literdose zu sammeln, auf dem Tisch zu verteilen und mit einem geeigneten Gerät zu drücken. Legen Sie die zerkleinerten Früchte in einen Zwei-Liter-Behälter (Glas) und gießen Sie 1,5 Liter Oliven- oder Sonnenblumenöl ein.

Die Mischung wird gründlich gemischt, fest verschlossen und der Infusionsprozess dauert zwei Wochen. Das resultierende Produkt abseihen und dreimal täglich einen Esslöffel trinken. Die ersten beiden Empfänge finden eine Stunde vor dem Frühstück und Mittagessen statt. Die letzte Einnahme erfolgt zwei Stunden nach der letzten Mahlzeit.

Die Informationen auf unserer Website werden von qualifizierten Ärzten bereitgestellt und dienen nur zu Informationszwecken. Nicht selbst behandeln! Wenden Sie sich unbedingt an einen Spezialisten!

Autor: Rumyantsev V.G. Erfahrung 34 Jahre.

Gastroenterologe, Professor, Doktor der medizinischen Wissenschaften. Ernennt Diagnose und Behandlung. Gruppenexperte für entzündliche Erkrankungen. Autor von über 300 wissenschaftlichen Arbeiten.

Morbus Crohn: Behandlung mit Volksheilmitteln, Rezepte mit Kräutern, Früchten und anderen Bestandteilen

Der unheilbare Morbus Crohn, der sowohl in akuter als auch in chronischer Form auftritt, kann zunächst jeden Teil des Magen-Darm-Trakts betreffen, und später sind andere innere Organe, Gewebe und Gelenke an dem Prozess beteiligt. Es entsteht eine autoimmune, unspezifische Entzündung der submukösen Schicht des Magen-Darm-Trakts. Die Ätiologie dieser Krankheit ist noch nicht bekannt..

Einige Experten verbinden seine Entwicklung mit einer genetischen Veranlagung. Sie schließen nicht die Möglichkeit aus, die Entwicklung vieler Darmerkrankungen zu beeinflussen, darunter Morbus Crohn, Funktionsstörungen des Immunsystems. Die Krankheit betrifft Menschen unabhängig von Geschlecht und Alter. Zum ersten Mal wurde diese Krankheit 1932 von Barill Crohn ausführlich beschrieben..

Heute wurden moderne Methoden zur Behandlung dieser Krankheit entwickelt, die in einigen Fällen sehr effektiv sind und einer frühzeitigen Diagnose unterliegen. Trotz der Tatsache, dass es bisher keine wirksamen Medikamente gibt, die diese Krankheit vollständig heilen können, kann eine gut ausgewählte Therapie ihre Symptome erheblich reduzieren. Traditionelle Methoden zur Behandlung von Morbus Crohn zielen in erster Linie darauf ab, die Wirkung der medikamentösen Therapie und das allmähliche Erreichen einer langfristigen Remission zu mildern. Sie sollten Teil einer komplexen Therapie werden und mit dem Arzt vereinbart werden..

Mögliche Ursachen der Krankheit

Experten glauben, dass der Hauptgrund für die Entwicklung der Krankheit eine genetische Veranlagung ist, die sich in Störungen der Funktion des Immunsystems manifestiert. Wissenschaftler nennen mehrere Versionen, die die Gründe erklären, die den pathologischen Mechanismus auslösen. Virologen sprechen über das Masernvirus, Spezialisten für Infektionskrankheiten über Tuberkulose-Infektionen oder ein Unbekanntes.

Vor relativ kurzer Zeit ist eine Theorie erschienen, die die Entwicklung von Darmerkrankungen einer Autoimmun-Eigenschaft erklärt - dies ist ihre unnatürliche Sterilität. Jede Person sollte normalerweise eine bestimmte Anzahl von Helminthen unter der Kontrolle der Immunität haben. In den letzten Jahren ist eine vollständige Entwurmung üblich geworden. In Übereinstimmung mit dieser Theorie erhält das Immunsystem in der frei gewordenen Nische seinen eigenen Körper.

Wir erinnern Sie noch einmal daran, dass dies nur Versionen sind und die genauen Ursachen der Krankheit noch nicht bekannt sind..

Krankheitssymptome

In der Regel entwickelt sich der pathologische Prozess im Ileum. Dann bewegt es sich zu anderen Teilen des Verdauungstrakts. Häufige Symptome der Krankheit sind:

  • signifikanter und dramatischer Gewichtsverlust;
  • Veränderungen in der Haut (verminderter Tonus, Trockenheit);
  • die Schwäche;
  • Fieber.

Oft geht die Krankheit mit Entzündungen der Augen und Blutgefäße, Gelenkschmerzen, Osteoporose, Amyloidose und einer hohen Blutgerinnung einher. Lokale Symptome treten an der Stelle der Lokalisation der Pathologie auf. Während der endoskopischen Untersuchung scheint der betroffene Bereich mit tiefen und schmalen Geschwüren bedeckt zu sein, die Schleimhaut hat eine ungewöhnliche Farbe.

Der Schmerz ist am häufigsten rechts im Unterbauch von Krämpfen lokalisiert und ähnelt häufig dem klinischen Bild einer Blinddarmentzündung. Der Patient leidet bis zu 10 Mal täglich an Durchfall, der mit Blut vermischt ist. Hilft bei der Beseitigung von Darmentzündungen und lindert die Symptome von Morbus Crohn, Behandlung mit Volksheilmitteln. Es können Infusionen und Abkochungen, Öle und andere wirksame Mittel sein, deren Rezepte von traditionellen Heilern aufbewahrt werden..

Morbus Crohn: Kräuterbehandlung

Traditionelle Heiler verwenden viele Heilpflanzen, um die Symptome dieser schweren Krankheit zu behandeln und zu lindern. Wir werden Ihnen nur einige davon vorstellen..

Salbei

Die Pflanze, die vielen bekannt ist, hat analgetische, desinfizierende und entzündungshemmende Eigenschaften. Aus diesem Grund wird Salbei häufig zur Behandlung und Vorbeugung von Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt. Um eine Infusion aus Salbei zuzubereiten, gießen Sie 0,2 Liter heißes Wasser in einen Löffel (Esslöffel) trockener Rohstoffe und lassen Sie ihn eine Stunde lang stehen. Die gespannte Zusammensetzung wird dreimal täglich ½ Glas eingenommen.

Es ist nicht schwierig, aus dieser Pflanze einen Sud zuzubereiten. Gießen Sie dazu einen Löffel Rohstoffe (Esslöffel) mit einem Glas kochendem Wasser ein und stellen Sie den Behälter mit der Mischung 10 Minuten lang auf niedrige Hitze. Schalten Sie danach das Feuer aus und lassen Sie das Produkt eine halbe Stunde lang unter einem geschlossenen Deckel brühen. Nehmen Sie dreimal täglich eine gefilterte Brühe, einen Löffel (Esslöffel).

Schafgarbe

Diese Pflanze wirkt sich positiv auf entzündete Darmwände aus. Es wird normalerweise als Abkochung verwendet. Gießen Sie zwei Esslöffel (Esslöffel) trockene Rohstoffe mit einem Glas gekühltem kochendem Wasser und köcheln Sie es bei schwacher Hitze eine Viertelstunde lang unter einem Deckel. Die Zusammensetzung sollte etwa eine Stunde lang infundiert werden. Danach wird sie dreimal täglich in einem Löffel (Esslöffel) eingenommen..

Süßholzwurzel

Mahlen Sie zwei Esslöffel (Teelöffel) der Wurzel und gießen Sie ein Glas kühles kochendes Wasser über die Rohstoffe. Stellen Sie den Behälter mit dem Inhalt auf schwache Hitze und kochen Sie ihn 10 Minuten lang. Nehmen Sie die Heilzusammensetzung dreimal täglich in ein Glas. Vor jeder Mahlzeit wird eine frische Brühe zubereitet..

Maiglöckchen

Zur Behandlung von Volksheilmitteln gegen Morbus Crohn werden auch Tinkturen verwendet. Eines der beliebtesten Mittel ist die Maiglöckchen-Tinktur, die bei schmerzhaften Darmkrämpfen hilft. 1 Teil der getrockneten Blüten der Pflanze mit 10 Teilen 70% igem Alkohol gießen und zwei Wochen ruhen lassen. Schütteln Sie die Flasche regelmäßig. Das fertige Produkt wird morgens und vor dem Schlafengehen in 20 Tropfen, verdünnt in 100 ml Wasser, eingenommen.

Sonnenblumenhüte

Um Schmerzen im Magen-Darm-Trakt zu lindern, hilft eine Tinktur aus Sonnenblumenkappen. Dazu benötigen Sie Pflanzenkappen, die im Mai oder Anfang Juni gesammelt wurden. Mahlen Sie 50 Gramm Rohstoffe und füllen Sie sie mit der gleichen Menge 96% igen Alkohols. Das Medikament wird sieben Tage lang infundiert. Danach filtern Sie es und nehmen 25 Tropfen der Tinktur, wobei Sie es dreimal täglich in ½ Glas Wasser verdünnen. Wenn Sie akute Schmerzen haben, können Sie die Häufigkeit der Verabreichung bis zu 6-mal erhöhen.

Volksheilmittel gegen Morbus Crohn: Rezepte für wirksame Medikamente

Mischen Sie jeweils 20 g Senfkörner, Anissamen und Süßholzwurzel sowie je 10 g Sanddornrinde und Schafgarbe. Gießen Sie aus der resultierenden Mischung zwei Esslöffel (Teelöffel) mit kochendem Wasser (250 ml) und stellen Sie sie zehn Minuten lang auf niedrige Hitze. Die Zusammensetzung muss durch ein feines Sieb filtriert werden. Nehmen Sie morgens und abends eine Abkochung für eine halbe Tasse.

Infusionen

Rezept Nummer 1. Mischen Sie gleiche Teile Kümmel, Pfefferminze, Kamillenblüten und Baldrianwurzeln. Gießen Sie kochendes Wasser (300 ml) über einen Löffel (Esslöffel) der Kräutersammlung und lassen Sie ihn eine Stunde lang ziehen. Danach sollte das Mittel gefiltert und morgens, nachmittags und vor dem Schlafengehen ½ Glas eingenommen werden.

Rezept Nummer 2. Bei der Behandlung von Morbus Crohn mit Volksheilmitteln werden häufig Kräuter verwendet. Das nächste Mittel besteht aus Minze, Schafgarbe, Salbei und Kamille. Nach den Bewertungen der Patienten zu urteilen, lindert diese Infusion Darmkoliken und Blähungen wirksam. Alle Zutaten sollten zu gleichen Teilen eingenommen und gemischt werden. Gießen Sie einen Teelöffel der Sammlung mit kochendem Wasser (200 ml). Die Infusion sollte abgedeckt werden, bis sie abkühlt. Dann muss es gefiltert und tagsüber in vier Dosen konsumiert werden..

Rezept Nummer 3. Diese Infusion hat sich gut zur Langzeitbehandlung von Morbus Crohn bewährt. Kräuter für Volksheilmittel sollten in der Apotheke gekauft werden. Diese Zusammensetzung hilft bei Darmentzündungen und Schmerzen. Du wirst brauchen:

  • Salbei;
  • Centaury;
  • Kamille.

Kräuter werden zu gleichen Teilen eingenommen, normalerweise als Teelöffel. Die Sammlung wird mit 0,2 Litern kochendem Wasser gegossen, bestehen Sie darauf. Das fertige Produkt wird bis zu 8 mal täglich in einem Esslöffel eingenommen. Nach drei Monaten wird die Dosierung auf einen Teelöffel und die Aufnahme auf dreimal täglich reduziert. Dieser Kurs kann für weitere drei Monate fortgesetzt werden, dann eine Pause von einem Monat, danach kann die Behandlung wieder aufgenommen werden.

Pflanzensamen

Kräuterkenner und Kräuterkenner verwenden Pflanzensamen, um Morbus Crohn mit Volksheilmitteln zu behandeln. Zum Beispiel können Flohsamen helfen, Schmerzen während des Stuhlgangs zu lindern. Dazu müssen Sie eine Handvoll Samen auf nüchternen Magen essen, die mit 0,2 Litern gekochtem Wasser abgespült werden. Die Samen schwellen im Verdauungstrakt stark an, üben Druck auf die Darmwand aus und stimulieren deren Peristaltik. Dieser Prozess produziert Schleim, der einen regelmäßigen Stuhlgang gewährleistet und Verstopfung lindert..

Leinsamen

Gießen Sie einen Teelöffel Samen mit 0,2 Litern kochendem Wasser. Das Werkzeug wird etwa eine Stunde lang infundiert. Danach können Sie es morgens, eine Stunde vor dem Frühstück und vor dem Schlafengehen, in ½ Glas einnehmen. Dieses Mittel hat starke entzündungshemmende und einhüllende Eigenschaften..

Öle

Pflanzenöle sind sehr wirksam bei der Behandlung von Morbus Crohn mit Volksheilmitteln. Sanddornöl nimmt unter ihnen die führende Position ein. Es sollte in der Apotheke gekauft werden, um den Erwerb einer Fälschung zu vermeiden. Nehmen Sie Sanddornöl zwei Stunden vor den Mahlzeiten täglich auf leeren Magen (50 ml) ein. Die Behandlung wird ohne Unterbrechung fortgesetzt, bis sich der Zustand verbessert..

Wildrosenöl

Sie können dieses Öl selbst zu Hause herstellen. Dazu benötigen Sie ein volles Liter Glas frisches Obst. Sie werden in Portionen auf ein Schneidebrett gegossen und mit einem Nudelholz gepresst. Dann werden die zerdrückten Früchte in ein Zwei-Liter-Glas gegossen und das Rohmaterial mit 1,5 Litern Pflanzenöl gegossen. Die Mischung wird gerührt, mit einem Deckel fest verschlossen und der Behälter zwei Wochen lang an einen dunklen Ort gestellt. Dann sollte das Öl gefiltert und dreimal täglich in einem Löffel (Esslöffel) gemäß dem Schema eingenommen werden - auf nüchternen Magen, eine Stunde vor dem Frühstück, eine Stunde vor dem Mittagessen und zwei Stunden nach dem Abendessen.

Patientenbewertungen

Die Behandlung von Morbus Crohn mit Volksheilmitteln ist nach den Bewertungen von Patienten und Ärzten ohne den Einsatz von Medikamenten nicht möglich. Mit Hilfe der oben genannten Rezepte können Sie jedoch den Zustand lindern und die Symptome der Krankheit lindern. Ihre wirksame Anwendung ist nur in Kombination mit herkömmlichen Methoden und Mitteln möglich, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Diese Krankheit verzeiht keine Selbstmedikation, daher müssen alle Mittel mit einem Spezialisten vereinbart werden, und ihre Aufnahme sollte unter seiner Kontrolle erfolgen.

Morbus Crohn - Behandlungsmethoden, Prävention und Prognose

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Behandlung von Morbus Crohn

Welcher Arzt behandelt Morbus Crohn??

Morbus Crohn wird von einem Gastroenterologen diagnostiziert und behandelt. Er verschreibt alle notwendigen diagnostischen Studien, auf deren Grundlage er bestimmte therapeutische Maßnahmen auswählt. Falls erforderlich (im Falle von Komplikationen), kann der Gastroenterologe den Patienten zur Konsultation an Spezialisten aus anderen Bereichen der Medizin überweisen.

Bei der Diagnose und Behandlung von Morbus Crohn müssen Sie möglicherweise Folgendes konsultieren:

  • Immunologe - um die Art und den Grad der Funktionsstörung des Immunsystems zu bestimmen.
  • Hepatologe - mit Leberschäden und der Entwicklung einer Gallensteinerkrankung.
  • Nephrologe - mit Nierenschäden und der Entwicklung von Urolithiasis.
  • Hämatologe - mit der Entwicklung einer Anämie, wenn es notwendig wird, dem Patienten Erythrozyten oder andere Blutprodukte zu transfundieren.
  • Infektionist - wenn Anzeichen einer Darminfektion festgestellt werden oder wenn pathogene Mikroorganismen aus dem Kot isoliert werden.
  • Chirurg - mit der Entwicklung von Komplikationen, die eine chirurgische Behandlung erfordern (z. B. mit Perforation der Darmwand, mit massiven Darmblutungen).
  • Dermatologe - bei Komplikationen der Haut.

Arzneimitteltherapie bei Morbus Crohn

Die medikamentöse Therapie ist die wichtigste therapeutische Methode, mit der Sie das Fortschreiten des Entzündungsprozesses verlangsamen und die Krankheit in ein Remissionsstadium bringen sowie die Entwicklung von Rückfällen (wiederholte Exazerbationen) verhindern können. Außerdem wird allen Patienten während einer Exazerbation eine Substitutionstherapie mit Multivitaminpräparaten verschrieben, da aufgrund einer beeinträchtigten Absorption im Darm viele Vitamine nicht in der erforderlichen Menge in den Körper gelangen.

Behandlung von Morbus Crohn mit Medikamenten

Gruppe von Drogen

Vertreter

Der Mechanismus der therapeutischen Wirkung

Art der Verabreichung und Dosierung

Intestinale entzündungshemmende und antimikrobielle Medikamente

Mesalazin

Sie wirken auf den Entzündungsherd in der Darmwand und hemmen die Bildung von Prostaglandinen, Leukotrienen und anderen biologisch aktiven Substanzen, was zu einer Abnahme der Aktivität des Entzündungsprozesses führt. Sie haben auch eine gewisse antibakterielle Aktivität gegen E. coli und andere Arten von Mikroorganismen.

Im Falle einer Schädigung des Dünn- oder Dickdarms wird es in Form von Tabletten mit 400 - 800 mg 2 - 4 mal täglich für 2 - 3 Monate verschrieben.

Sulfasalazin

Drinnen nach dem Essen:

  • Am Tag 1 - 500 mg 4 mal täglich.
  • Am Tag 2 - 1000 mg 4 mal täglich.
  • Ab Tag 3 - 1500 - 2000 mg 4 mal täglich.

Metronidazol

Schädigt den genetischen Apparat von Mikroorganismen, was zu ihrem Tod führt.

Im Inneren nach den Mahlzeiten 5-10 mg pro Kilogramm Körpergewicht 2 mal täglich.

Steroid entzündungshemmende Medikamente

Prednison

Ein hormonelles Medikament mit ausgeprägter entzündungshemmender, ödematöser und antiallergischer Wirkung. Unterdrückt schnell und effektiv die Aktivität des Entzündungsprozesses während der Verschlimmerung der Krankheit und verhindert auch die Entwicklung von Rückfällen (wiederholte Verschlimmerungen).

In der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit wird es oral 10 - 20 mg 3-mal pro Klopfen verschrieben. Nach einer Abnahme der Aktivität des Entzündungsprozesses nimmt die Dosis des Arzneimittels langsam ab (um 5 mg pro Woche), da sich sonst das Aufhebungsphänomen entwickeln kann (Rückfall der Krankheit, gekennzeichnet durch einen ausgeprägteren und aggressiveren Verlauf)..

Biologische Präparate

Infliximab

Es bindet den sogenannten Tumornekrosefaktor, der für die Entwicklung und Aufrechterhaltung des Entzündungsprozesses verantwortlich ist. Seine Neutralisation führt zu einer Verringerung der Bildungsrate von Interleukinen und anderen Entzündungsmediatoren, wodurch die klinischen Manifestationen der Krankheit beseitigt und zur Entwicklung einer Remission beigetragen werden..

Es wird intravenös langsam in einer Dosis von 5 mg pro Kilogramm Körpergewicht verabreicht. Eine erneute Verabreichung des Arzneimittels ist nach 2 und nach 6 Wochen angezeigt.

Immunsuppressiva

Cyclosporin

Es wird bei schwerer Krankheitsaktivität verschrieben. Hemmt die Bildung spezifischer Antikörper und die Schwere von Immunreaktionen im Allgemeinen.

Es wird intravenös, langsam, nur in einem Krankenhaus verabreicht. Die tägliche Dosis sollte 4,5 mg pro Kilogramm Körpergewicht nicht überschreiten.

Vitamine

Vitamin A (Retinol)

Es ist notwendig für die normale Entwicklung und Funktion der Netzhaut und nimmt auch an vielen biochemischen Prozessen in verschiedenen Organen und Geweben teil.

Intramuskulär bei einer Dosis von 33.000 internationalen Einheiten (IE) 1 Mal pro Tag.

Vitamin E.

Notwendig für das normale Funktionieren des Nerven- und Muskelsystems sowie für die Bereitstellung vieler enzymatischer Reaktionen im Körper.

Intramuskulär 8 - 10 mg einmal täglich.

Vitamin B12

Beteiligt sich am Prozess der Hämatopoese im roten Knochenmark. Erhöht die regenerativen (restaurativen) Fähigkeiten des Körpergewebes.

Intramuskulär 1 mg 1 Mal pro Tag für 7 - 14 Tage.

Folsäure

Stimuliert den Prozess der Hämatopoese im roten Knochenmark und ist auch für die normale Zellteilung in allen Geweben des Körpers notwendig.

Innen 150 - 200 Mikrogramm 1 Mal pro Tag. Die Behandlungsdauer beträgt 3 - 4 Wochen.

Diät für Morbus Crohn

Bei Morbus Crohn wird empfohlen:

  • Nehmen Sie 5 - 6 Mal täglich kleine Portionen ein. Dieser Modus verhindert eine Überdehnung von Magen und Darm, fördert eine bessere Interaktion der Nahrung mit Verdauungsenzymen und sorgt für eine optimale Nährstoffaufnahme..
  • Nehmen Sie das Essen spätestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen ein. Übermäßiges Essen in der Nacht führt zu einer Verzögerung der Nahrungsaufnahme im oberen Verdauungsschlauch, was zu Aufstoßen und Sodbrennen führen kann.
  • Iss nur warm. Das Essen von kalten Speisen kann zu Muskelkrämpfen auf Magenebene führen, die zu erhöhten Schmerzen führen können. Warme Speisen mit Schäden an Mund, Speiseröhre oder Magen können die bereits entzündete Schleimhaut verletzen, was zu Komplikationen führen kann..
  • Trinke ausreichend Flüssigkeit. Patienten mit Morbus Crohn wird empfohlen, mindestens 2 bis 2,5 Liter Flüssigkeit pro Tag und bei Durchfall oder Erbrechen bis zu 3 bis 3,5 Liter zu trinken (um Körperverluste auszugleichen und das zirkulierende Blutvolumen auf dem gewünschten Niveau zu halten)..
Ernährung bei Morbus Crohn

Welche Lebensmittel sollten Sie essen?

Welche Lebensmittel sollten Sie nicht essen?

  • mageres Fleisch (Kalbfleisch, Rindfleisch);
  • Brei (Reis, Grieß, Buchweizen);
  • fettarme Fischbrühen und Suppen;
  • Dampfkoteletts;
  • weich gekochte Eier (nicht mehr als 2 pro Tag);
  • Kartoffelpüree;
  • Weißbrotcracker;
  • unbequemes Gebäck;
  • Gelee;
  • Fruchtgelee;
  • Hagebuttenbrühe.
  • fetthaltiges Fleisch (Schweinefleisch, Lammfleisch);
  • geräucherte Produkte;
  • Dosen Essen;
  • frittiertes Essen;
  • Weizengrütze;
  • Borscht;
  • jede Art von Gewürzen und heißen Gewürzen;
  • reichhaltiges Gebäck;
  • jegliches Gemüse und Obst in unverarbeiteter Form;
  • Schokolade;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol;
  • frische Milch.

Morbus Crohn

Die chirurgische Behandlung besteht darin, den beschädigten Bereich des Magen-Darm-Trakts zu entfernen und eine Anastomose aufzuerlegen (dh die resultierenden Enden des Verdauungsschlauchs zusammenzunähen). Es sollte sofort beachtet werden, dass diese Methode die Krankheit nicht heilt, sondern nur vorübergehend ihre klinischen Manifestationen beseitigt (bei den meisten Patienten, die operiert wurden, wird eine wiederholte Schädigung anderer Teile des Magen-Darm-Trakts beobachtet). Aus diesem Grund und auch wegen des hohen Risikos, postoperative Komplikationen zu entwickeln, wird die chirurgische Behandlung heute nur mit dem Ziel verschrieben, lebensbedrohliche Komplikationen bei Morbus Crohn zu beseitigen..

Die absoluten Indikationen für eine Operation sind:

  • Perforation der Darmwand, begleitet von der Freisetzung von Kot in die Bauchhöhle und der Entwicklung einer Peritonitis (Entzündung des Peritoneums).
  • Massive Darmblutung.
  • Darmverschluss.
  • Der Übergang des Entzündungsprozesses in die Harnwege (Fistelbildung).
Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt (der Patient schläft, fühlt nichts und erinnert sich an nichts). Nach dem Einschnitt in die vordere Bauchdecke wird das Problem identifiziert und beseitigt (Nähen des Gefäßes, Entfernen des beschädigten Darmabschnitts, Entfernen von Fisteln usw.). Nach der Anastomose wird die Bauchhöhle mit antiseptischen Lösungen gewaschen, Drainagen installiert (Gummischläuche, durch die die in der postoperativen Phase gebildete Entzündungsflüssigkeit abfließt) und die Wunde genäht.

In der postoperativen Phase wird der gesamte Komplex therapeutischer und präventiver Maßnahmen durchgeführt, der für Patienten mit Morbus Crohn angezeigt ist..

Behandlung von Morbus Crohn mit Volksheilmitteln

Die traditionelle Medizin schlägt vor, Kräuter und andere Pflanzen zu verwenden, die die Schwere des Entzündungsprozesses im Verdauungstrakt sowie den Allgemeinzustand des Patienten positiv beeinflussen können. Es sei daran erinnert, dass Morbus Crohn eine schwerwiegende Krankheit ist, deren vorzeitige und unzureichende Behandlung zu tödlichen Komplikationen führen kann. Deshalb muss die Behandlung mit alternativen Medikamenten immer mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden..

Zur Behandlung von Morbus Crohn können Sie Folgendes verwenden:

  • Einlauf mit einem Sud aus Marshmallowwurzel. Zur Herstellung der Brühe müssen 4 Esslöffel zerkleinerte Rohstoffe mit 1 Liter Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und 3 bis 5 Minuten gekocht und dann 2 Stunden abgekühlt werden. 1 - 2 mal täglich warm auf den Darm auftragen. Hat eine lokale entzündungshemmende Wirkung, die bei Morbus Crohn im Dickdarm wirksam ist.
  • Infusion von Schafgarbe. Die in dieser Pflanze enthaltenen ätherischen Öle und Tannine verursachen eine entzündungshemmende, antiallergische, wundheilende und antibakterielle Wirkung, die die Wirksamkeit des Arzneimittels sowohl während einer Verschlimmerung der Krankheit als auch während der Remission bestimmt. Zur Vorbereitung der Infusion müssen 5 Esslöffel zerkleinerte Rohstoffe mit 500 Millilitern warmem gekochtem Wasser gegossen und in einem Wasserbad (ohne zum Kochen zu bringen) 15 bis 20 Minuten lang erhitzt werden. 30 Minuten vor jeder Mahlzeit 2 bis 3 Esslöffel abseihen und erwärmen..
  • Infusion von Kamillenblüten. Diese Pflanze wirkt krampflösend (beseitigt Darmmuskelkrämpfe), entzündungshemmend, antibakteriell und wundheilend. Die Infusion sollte direkt am Tag der Anwendung vorbereitet werden. Gießen Sie dazu 2 Esslöffel Rohstoffe mit 1 Glas heißem kochendem Wasser und erhitzen Sie diese 20 Minuten in einem Wasserbad. Nehmen Sie nach dem Abkühlen 1 - 2 Esslöffel 3 - 4 Mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten oral ein. Die resultierende Infusion kann auch zur Darmspülung verwendet werden (in Form eines Einlaufs)..
  • Infusion von Schöllkraut. Bei oraler Verabreichung wirkt es entzündungshemmend und antibakteriell auf der Ebene der Schleimhaut von Magen und Darm. Es hat auch eine ausgeprägte immunsuppressive und zytostatische Wirkung (dh es hemmt die Bildung von Leukozyten und deren Zerstörung im Fokus der Entzündung, wodurch die Aktivität des Entzündungsprozesses verringert wird). Darüber hinaus hat es eine gewisse krampflösende Wirkung auf der Ebene der Muskelschicht des Magen-Darm-Trakts, der Gallenwege und der Harnwege. Zur Vorbereitung der Infusion müssen 4 Esslöffel zerkleinerte Rohstoffe mit 400 ml gekochtem Wasser gegossen und 15 Minuten in einem Wasserbad erhitzt werden. Dann auf Raumtemperatur abkühlen lassen, abtropfen lassen und weitere 100 ml warmes kochendes Wasser hinzufügen. Nehmen Sie 3-4 Esslöffel 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten oral ein.

Komplikationen und Folgen von Morbus Crohn

Mit einer rechtzeitig eingeleiteten und angemessen durchgeführten Behandlung ist es manchmal möglich, eine stabile Remission der Krankheit zu erreichen. Bei einem späten Arztbesuch und einem längeren Fortschreiten des Entzündungsprozesses können sich eine Reihe von Komplikationen aus dem Darm und anderen Organen entwickeln..

Morbus Crohn kann kompliziert sein durch:

  • Perforation der Darmwand;
  • die Bildung von Fisteln;
  • die Bildung von Abszessen;
  • massive Darmblutung;
  • Darmverschluss;
  • toxische Ausdehnung des Dickdarms (toxisches Megacolon);
  • Malignität;
  • Osteoporose.
Perforation der Darmwand
Es kann sich durch die Zerstörung aller Wörter der Darmwand (schleimig, muskulös und serös) durch den Entzündungsprozess entwickeln. Der Kot und die pathogenen Mikroorganismen, die in die Bauchhöhle freigesetzt werden, führen zur Entwicklung einer Peritonitis (Entzündung des Peritoneums - einer dünnen serösen Membran, die die innere Oberfläche der Bauchdecken und Bauchorgane auskleidet). Das Peritoneum hat ein sehr hohes Absorptionsvermögen, daher gelangen toxische Substanzen, die sehr bald in den Blutkreislauf gelangen, zu schweren systemischen Reaktionen (Anstieg der Körpertemperatur über 40 Grad, starkes Schwitzen, Schüttelfrost, ausgeprägte Leukozytose und Erhöhung der Sedimentationsrate der Erythrozyten). Die Diagnose einer Perforation der Darmwand oder einer Peritonitis erfordert eine dringende Operation, bei der der beschädigte Bereich des Darms entfernt, die Bauchhöhle vom Kot befreit und mit antiseptischen und antibiotischen Lösungen gewaschen wird.

Fistelbildung
Fisteln sind pathologische Kanäle zwischen dem betroffenen Darmbereich und einem anderen Organ oder Gewebe. Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass der Entzündungsprozess alle Schichten der Darmwand zerstört und auf das Organ übergeht, das direkt an den betroffenen Bereich des Darms angrenzt (dies kann die Blase, die Bauchdecke, eine weitere Darmschleife usw. sein). Das Ergebnis einer solchen pathologischen Meldung kann die Übertragung von Kot aus der Darmhöhle auf andere Organe und Gewebe sein, was ein Hinweis auf eine chirurgische Behandlung ist (Entfernung der Fistel und Reinigung eines mit Kot kontaminierten Organs)..

Bildung von Abszessen
Ein Abszess ist ein begrenzter Hohlraum, der mit eitrigen Massen gefüllt ist. Bei Morbus Crohn bilden sich Abszesse normalerweise im perianalen Bereich und sind eine Folge der Entwicklung einer pyogenen Infektion. Aufgrund der Aktivität des Immunsystems ist der Infektionsherd begrenzt (viele Leukozyten sammeln sich um das Immunsystem herum an und bilden eine Art Kapsel, die die weitere Ausbreitung der Infektion verhindert). Ferner beginnen Neutrophile (eine Art von Zellen des Immunsystems) in den Infektionsherd zu wandern und absorbieren (zerstören) pyogene Mikroorganismen, was zur Bildung von Eiter führt.

Wenn ein Abszess gefunden wird, wird seine Öffnung (in einem sterilen Operationssaal), die Entfernung eitriger Massen und das Waschen des gebildeten Hohlraums mit antiseptischen Lösungen (zum Beispiel einer Furacilinlösung in einer Konzentration von 1: 5000) gezeigt..

Massive Darmblutung
Eine Beschädigung eines großen Blutgefäßes kann zu starken Darmblutungen führen. Dieser Zustand erfordert eine Notoperation, um das Leben des Patienten zu retten. Nach dem Einschnitt in die vordere Bauchdecke wird zunächst ein Blutgefäß gefunden und komprimiert, wonach der beschädigte Darmabschnitt entfernt wird.

Darmverschluss
Die Ursache für eine Darmobstruktion können die für Morbus Crohn charakteristischen Adhäsionen sein (Wachstum von Narbengewebe in der Darmhöhle). Das klinische Bild der Darmobstruktion wird durch den Grad der Überlappung des Darmlumens bestimmt. Wenn der Dünndarm betroffen ist, werden im Laufe der Zeit Kot und Gas freigesetzt. Mit der Niederlage der Endabschnitte des Dickdarms werden Kot und Gase überhaupt nicht freigesetzt, der Magen des Patienten schwillt an und wird stark schmerzhaft. Bei Untersuchung und Palpation (Sondierung) kann man übermäßig starke peristaltische Wellen an der Stelle der Obstruktion (Lumenüberlappung) und das völlige Fehlen einer Peristaltik danach feststellen. Die mangelnde Wirksamkeit konservativer Maßnahmen (Darmspülung) ist ein Hinweis auf eine dringende Operation.

Toxische Vergrößerung des Dickdarms
Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch entzündliche Schäden an allen Schichten der Darmwand in einem bestimmten Bereich des Dickdarms, die zu einer Fehlregulation des Tons, einer übermäßigen Entspannung der Muskelfasern und einer Ausdehnung des betroffenen Abschnitts führen. Die peristaltische Aktivität des Darms verschwindet vollständig, wodurch sich der Kot in gestreckten Schleifen ansammelt. Einige Stunden nach Ausbruch der Krankheit ist die Barrierefunktion der überdehnten Darmwand gestört, wodurch toxische Substanzen aus dem Darmlumen in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Dies führt zum Auftreten von Symptomen einer schweren Vergiftung (ein Anstieg der Körpertemperatur über 38 Grad, ein Anstieg der Herzfrequenz über 120 pro Minute, Muskel- und Kopfschmerzen usw.)..

Die klinische Untersuchung zeigt eine ausgeprägte Blähung (Abdominaldehnung aufgrund der Ansammlung von Gasen in gestreckten Darmschleifen), eine schützende Spannung der Bauchmuskeln und ein völliges Fehlen von Peristaltikgeräuschen. Die Diagnose kann durch eine Röntgenaufnahme der Bauchhöhle bestätigt werden, in der erweiterte, mit Gasen gefüllte Dickdarmschleifen bestimmt werden.

Wenn innerhalb eines Tages nach Feststellung dieser Diagnose eine konservative Behandlung (einschließlich der Verwendung von Antibiotika, hormonellen entzündungshemmenden und entgiftenden Arzneimitteln) keine positiven Ergebnisse liefert, ist eine chirurgische Behandlung angezeigt (Entfernung des betroffenen Dickdarmbereichs)..

Malignität
Eine beeinträchtigte Aktivität des Immunsystems in Kombination mit einem langfristig fortschreitenden Entzündungsprozess auf der Ebene der Darmwand schafft günstige Bedingungen für die Bildung von malignen (Tumor-) Zellen. Der Prozess der Malignität ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Schwere der Schmerzen, Verdauungsstörungen (häufiger Durchfall und Verstopfung), auch während der Remission der Grunderkrankung. Eine Röntgenuntersuchung der Bauchhöhle kann eine tumorähnliche Formation ergeben, die das Darmlumen blockiert. Invasive Forschungsmethoden (Biopsie - intravitale Entfernung eines Teils des Gewebes zur Untersuchung seiner Zellstruktur) sind kontraindiziert, da Tumorzellen während der Probenahme in beschädigte Blutgefäße eindringen und sich im ganzen Körper ausbreiten können.

Wenn ein Tumor im Frühstadium entdeckt wird, ist eine chirurgische Behandlung angezeigt - Entfernung eines bösartigen Neoplasmas und normalen Darmgewebes in einem Abstand von mehreren Zentimetern zu beiden Seiten sowie Entfernung regionaler Lymphknoten (in die Tumorzellen eingedrungen sein könnten). Mit der Entwicklung von Metastasen (der Ausbreitung von Tumorzellen auf andere Organe und Gewebe) sind Chemotherapie und symptomatische Behandlung angezeigt.

Osteoporose
Dieser Begriff bezieht sich auf eine chronische Krankheit, die durch eine Verletzung der Stoffwechselprozesse in den Knochen gekennzeichnet ist, was zu einer Abnahme ihrer Stärke führt. Die Ursache für Osteoporose bei Morbus Crohn ist eine Verletzung der intestinalen Absorption von Spurenelementen (Kalzium, Magnesium, Phosphor, Fluorid) und Vitaminen (D, A, C, E), die für das normale Wachstum, die Entwicklung und die Funktion des Knochengewebes erforderlich sind.

Die wichtigsten klinischen Manifestationen der Osteoporose sind pathologische Knochenbrüche, die auftreten, wenn sie geringfügigen Belastungen ausgesetzt werden (die normalerweise keine Schäden verursachen). Die Behandlung der Krankheit basiert auf einer vollständigen und ausgewogenen Ernährung (die alle notwendigen Spurenelemente und Vitamine enthält). Ist dies nicht möglich (z. B. wenn die ersten Abschnitte des Dünndarms beschädigt sind), sollten diese Substanzen parenteral (intravenös oder intramuskulär unter Umgehung des Magen-Darm-Trakts) in den Körper eingeführt werden..

Morbus Crohn und Schwangerschaft

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Empfängnis und das Tragen eines Kindes bei Morbus Crohn nicht kontraindiziert. Mit dem richtigen Ansatz zur Behandlung und Vorbeugung dieser Krankheit können viele Frauen ein absolut gesundes Kind empfangen, gebären und zur Welt bringen..

Vergessen Sie jedoch nicht, dass sich Morbus Crohn auf chronische Autoimmunerkrankungen bezieht, die nicht nur den Magen-Darm-Trakt, sondern auch andere Organe und Systeme betreffen. Aus diesem Grund ist es für beide Ehepartner äußerst wichtig, sich im Stadium der Schwangerschaftsplanung einer gründlichen Untersuchung zu unterziehen, alle Arten von Organstörungen zu identifizieren und im Voraus zu korrigieren..

Einfluss von Morbus Crohn auf die Empfängnis
Während der Remissionszeit ist die Empfängnisfähigkeit einer Frau praktisch nicht beeinträchtigt. Schwierigkeiten können bei der Entwicklung von Komplikationen der Krankheit selbst oder infolge vorheriger Behandlung beobachtet werden. Beispielsweise kann die Entwicklung von Adhäsionen in der Bauchhöhle (häufig nach einer Operation bei Morbus Crohn beobachtet) zu einer Kompression der Eileiter führen, was den Konzeptionsprozess unmöglich macht. In diesem Fall wird empfohlen, zuerst die vorhandenen Komplikationen zu behandeln und dann erneut zu versuchen, ein Kind zu zeugen.

Die Wirkung von Morbus Crohn auf den männlichen Körper
Das Vorhandensein dieser Krankheit beeinträchtigt normalerweise nicht die Fähigkeit eines Mannes, ein Kind zu empfangen (selbst während einer Exazerbation). Bei der Planung einer Schwangerschaft sollte ein Mann jedoch einen Arzt konsultieren, um die Behandlung zu überprüfen und möglicherweise zu ändern. Tatsache ist, dass Sulfasalazin (ein entzündungshemmendes Medikament, das häufig zur Behandlung und Vorbeugung des Wiederauftretens von Morbus Crohn verwendet wird) die Synthese männlicher Keimzellen in den Hoden deprimierend beeinflusst, was zu Oligospermie (Verringerung der Ejakulatmenge) und männlicher Unfruchtbarkeit führen kann.

Die Lösung für dieses Problem besteht darin, Sulfasalazin mindestens einen Monat vor der beabsichtigten Empfängnis durch ein anderes entzündungshemmendes Medikament zu ersetzen. Außerdem sollten beide Partner drei Monate vor der Empfängnis die Einnahme von Immunsuppressiva und Zytostatika (Methotrexat, Azathioprin und andere Arzneimittel aus dieser Gruppe) abbrechen, da sie eine toxische Wirkung auf Keimzellen haben und eine Schwangerschaft unmöglich machen.

Welche Schwierigkeiten können während der Schwangerschaft auftreten?
Viele in diesem Bereich durchgeführte Studien haben gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung während der Schwangerschaft 30% nicht überschreitet, wenn die Empfängnis während des Zeitraums der Remission der Krankheit erfolgt. In diesem Fall kann die Ursache einer Exazerbation die Auswirkung prädisponierender Faktoren auf den weiblichen Körper sein (im Falle einer Verletzung der Ernährung, mit der Entwicklung von Darminfektionskrankheiten, mit Rauchen usw.) oder der Weigerung, eine vorbeugende Behandlung zu nehmen (viele Frauen, die befürchten, das Kind zu schädigen, die Einnahme von Medikamenten ablehnen). Es ist wichtig zu beachten, dass die möglichen Folgen einer Verschlimmerung der Krankheit während der Schwangerschaft viel gefährlicher sind als die Folgen einer prophylaktischen Dosis entzündungshemmender Medikamente..

Eine Verschlimmerung der Krankheit während der Schwangerschaft ist ein ungünstiges Prognosezeichen. Neben einem Mangel an Nährstoffen (aufgrund einer Verletzung ihrer Absorption im Darm) und einer Anämie (die eine Folge häufiger Darmblutungen ist) bilden sich im mütterlichen Körper Immunkomplexe, die die Blutgefäße in verschiedenen Organen, einschließlich der Plazenta, schädigen können. Dieser Zustand wird durch die Tatsache weiter verschärft, dass einer schwangeren Frau nicht das gesamte Spektrum an entzündungshemmenden Arzneimitteln (einschließlich Zytostatika und Immunsuppressiva) verschrieben werden kann. Aus diesem Grund steigt das Risiko einer spontanen Abtreibung oder Totgeburt mit aktivem Morbus Crohn signifikant an..

Ist es möglich, mit Morbus Crohn zu gebären??

Befindet sich die Krankheit während der Geburt vollständig in Remission, wird die Art der Entbindung in Abhängigkeit von den vorhandenen Komplikationen festgelegt. So ist beispielsweise das Vorhandensein von Verwachsungen in der Bauchhöhle oder im Beckenbereich ein absoluter Hinweis auf die Abgabe per Kaiserschnitt. Wenn der Ausbruch der Krankheit vor relativ kurzer Zeit festgestellt wurde, wenn die Krankheit mild war und nicht mit der Entwicklung von Komplikationen einherging, kann das Problem der Entbindung durch den vaginalen Geburtskanal in Betracht gezogen werden.

Wenn im dritten Schwangerschaftstrimester eine erhöhte Aktivität des Entzündungsprozesses vorliegt, ist dies auch ein Hinweis auf einen Kaiserschnitt. Wenn während dieser Zeit Komplikationen auftreten, die eine Gefahr für das Leben der Mutter darstellen (Darmblutung, Darmperforation), wird die Frage ihrer chirurgischen Behandlung von der medizinischen Kommission und der Patientin jeweils individuell entschieden..

Prävention von Morbus Crohn

Da die spezifische Ursache von Morbus Crohn nicht bekannt ist, gibt es derzeit keine primäre Prävention von Morbus Crohn (die darauf abzielt, den Ausbruch der Krankheit zu verhindern). Aus diesem Grund liegt der Schwerpunkt auf der Sekundärprävention, deren Zweck es ist, Exazerbationen und Rückfälle der Krankheit zu verhindern..

Die Sekundärprävention von Morbus Crohn umfasst:

  • Beseitigung von Risikofaktoren. Der Patient sollte ein Leben lang eine Diät einhalten (insbesondere Produkte, die die Darmschleimhaut reizen und häufig allergische Reaktionen hervorrufen, sollten vermieden werden). Außerdem wird solchen Patienten geraten, mit dem Rauchen aufzuhören und infektiöse Darmerkrankungen rechtzeitig und vollständig zu behandeln.
  • Vorbeugender Drogenkonsum. Zu prophylaktischen Zwecken werden dieselben Arzneimittel verschrieben, die zur Behandlung von Exazerbationen der Krankheit verwendet werden, jedoch in geringeren Dosen (Mesalazin, 2 Gramm pro Tag, Methotrexat in einer Dosis von 25 mg, täglich für 3-4 Monate usw.). Die vorbeugende Behandlung wird durch wiederholte Kurse mit einer bestimmten Häufigkeit verordnet, die eine stabile Remission der Krankheit während des gesamten Lebens des Patienten gewährleisten sollen.
  • Regelmäßige Konsultationen mit einem Gastroenterologen. Selbst wenn der Patient eine vollständige Remission der Krankheit entwickelt hat, wird ihm empfohlen, mindestens einmal im Jahr einen Arzt aufzusuchen und die erforderlichen Untersuchungen durchzuführen (um Anzeichen einer möglichen Aktivierung des pathologischen Prozesses rechtzeitig zu erkennen). Wenn Symptome der Krankheit auftreten, sowie im ersten Jahr nach der Operation bei Morbus Crohn, sollten Sie alle 3 bis 6 Monate einen Gastroenterologen aufsuchen.
  • Rechtzeitige Behandlung von Rückfällen der Krankheit. Wenn die ersten Anzeichen von Morbus Crohn auftreten (auch während der Einnahme von vorbeugenden Dosen entzündungshemmender Medikamente), sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt konsultieren, der die erforderlichen Untersuchungen durchführt und eine Behandlungsmethode verschreibt, um das Fortschreiten des Entzündungsprozesses und eine Schädigung des Darmwandgewebes rechtzeitig zu verhindern.

Morbus Crohn Prognose

Morbus Crohn ist heute unheilbar. Dank eines Komplexes therapeutischer und präventiver Maßnahmen ist es jedoch möglich, eine stabile Remission der Krankheit zu erreichen, die dem Patienten über viele Jahre ein erfülltes Leben garantiert.

Die Lebensqualität von Menschen mit Morbus Crohn wird bestimmt durch:

  • Der Zeitpunkt des Ausbruchs der Krankheit. Je früher die ersten klinischen Symptome auftreten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit eines aggressiven Krankheitsverlaufs und eines ungünstigen Ergebnisses..
  • Die Schwere der klinischen Manifestationen. Häufige Exazerbationen der Krankheit, begleitet von schweren Schäden am Darm und anderen Organen, sind ein ungünstiges Prognosezeichen..
  • Der Zeitpunkt des Beginns der Behandlung. Je früher der Patient mit der Einnahme von Medikamenten beginnt, desto weniger Gewebe wird durch den Entzündungsprozess geschädigt und desto günstiger ist die Prognose..
  • Die Wirksamkeit der Behandlung. Wenn vor dem Hintergrund der Einnahme des gesamten Wirkstoffspektrums (entzündungshemmende Wirkstoffe, Immunsuppressiva usw.) die Aktivität des Entzündungsprozesses nicht abnimmt (oder leicht abnimmt), ist die Prognose ungünstig.
  • Der Grad der Patientenzusammenarbeit. Dieser Punkt ist äußerst wichtig, da die Prognose für ihn sehr traurig sein kann (bis zum Tod), wenn der Patient die Anweisungen des Arztes nicht genau befolgt, die Behandlung unterbricht und sich Risikofaktoren aussetzt (weiterhin raucht, keine Diät einhält). für die entwickelten Komplikationen).
Die Haupttodesursachen bei Patienten mit Morbus Crohn sind:
  • starke (massive) Darmblutungen;
  • giftiges Megacolon;
  • akute Darmobstruktion;
  • die Entwicklung eines bösartigen Tumors;
  • Darmperforation und Entwicklung einer Peritonitis;
  • postoperative Komplikationen (Blutungen, Infektionen usw.).