Medikamente zur Linderung von Gallenblasenschmerzen

Der menschliche Körper arbeitet ständig, ohne anzuhalten, führt verschiedene Prozesse aus und führt unzählige Funktionen aus. Jeden Tag produziert er Galle - etwa 1 bis 1,5 Liter, die jedoch nur beim Essen von der Gallenblase in den Darm gelangt, die Leber arbeitet ebenfalls aktiv. Choleretische Medikamente oder ein krampflösendes Mittel lindern Schmerzen in der Gallenblase. Wenn der Schmerz unerträglich ist, setzen die Ärzte Medikamente ein und behandeln.

Mit dem falschen Gallenfluss wird seine quantitative Norm verletzt, was zu einer Reihe von Krankheiten führt und dadurch starke Schmerzen verursacht. Parasitose, Geschwür, Kolitis, Gastritis, Pankreatitis, Cholelithiasis, Cholezystitis, Lebernot. Diese Krankheiten werden durch Anomalien in der Gallenblase verursacht.

Eine der schlimmsten Folgen eines solchen Unglücks ist die Umwandlung von Gallensteinen, die unerträgliche Schmerzen im Bauch verursachen..

Wie Schmerz erscheint

In der Leber produzierte Gallensäuren sind an der Verdauung von Fetten beteiligt. Das Cholesterin, das sie erzeugt, ist völlig ungenutzt. Ein Teil der Substanz in ihrer reinen Form wandert in Galle, vermischt sich, sie verursachen Lebererkrankungen. Mit den richtigen Medikamenten für die Gallenblase und die Leber können Sie solche Probleme rechtzeitig vermeiden. Auch die Bildung von Steinen hängt vom Lecithinspiegel ab - er sollte nicht niedrig sein, da sonst häufige Beschwerden, dass Sie Bauchschmerzen haben, konstant bleiben.

Es gibt zwei Arten von chronischer Cholezystitis:

manifestierte sich nicht schnell, langsam und gleichzeitig, ohne unnötige Unannehmlichkeiten für eine lange Zeit (Monat oder sogar Jahr) zu verursachen - primäre Cholezystitis, die die Wände der Gallenblase verdünnt.
Der zweite chronische Typ ist eine Sekundärkrankheit. Im Krankheitsfall verdicken sich die Wände der Gallenblase erheblich, eine solche Reaktion tritt im Zusammenhang mit einer kürzlich aufgetretenen akuten Cholezystitis auf.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass für ein stabiles Wohlbefinden der Leber und des Magen-Darm-Trakts die richtige Konzentration in jeder Komponente sichergestellt werden muss: Cholesterin - niedrig, Lecithin und Gallensäuren - hoch. Ein ähnliches Ergebnis wird durch die Verwendung der richtigen Medikamente und die richtige Ernährung erzielt. Die Entwicklung der Krankheit oder ihr Verschwinden hängt ausschließlich von Ihren Handlungen ab. Tabletten, Medikamente zur Schmerzlinderung, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden.
Die folgenden Schwierigkeiten treten bei der Krankheit auf - akute Cholezystitis.

Mit der Krankheit beginnen schwere und scharfe Schmerzen im rechten Hypochondrium, die mit der Zeit an Dynamik gewinnen und dadurch Schmerzen in den Rücken oder das rechte Schlüsselbein senden. Sie begleiten in den meisten Fällen ein ähnliches Phänomen:

  • erhöhte Temperatur,
  • provoziert durch fetthaltiges, frittiertes Essen,
  • Würgereflex und Übelkeit.

Nach einer akuten Entzündung der Gallenblase, der Leber und des Magens im Laufe der Zeit entwickelt sich all dies zu chronischen Krankheiten.

Mit der Krankheit können regelmäßige akute Anfälle auftreten. Während des Remissionsprozesses gibt es leichte Schmerzen und Schweregefühl im rechten Hypochondrium und in der Leber, Schmerzen im Rücken und im Schlüsselbein, die mit aktivem Gehen, Bewegung und schnellen Bewegungen wachsen. Nach dem Essen, Aufstoßen, Ablehnung von fetthaltigen Lebensmitteln durch den Magen.

Schmerzmittel

Welche Pillen zu wählen?

Im Krankheitsfall werden aufgrund unerträglicher Schmerzen Schmerzmittel und Pillen eingesetzt. Sie können helfen, Schmerzen in der Leber zu lindern, Galle in wenigen Minuten.
Mit der aktiven Behandlung der Krankheit der chronischen Cholezystitis, der Leber, schreiben Ärzte starke Medikamente und Schmerzmittel zu.

1. Antibiotika;
3. Medizinische Gallenpräparate;
4. krampflösende Präparate;
5. Narkotische Analgetika (werden zum Beginn unerwünschter Wirkungen, können für die Leber gefährlich sein).

In extremen Fällen wird manchmal eine chirurgische Entfernung der Gallenblase durchgeführt - eine Cholezystektomie. Der Nachteil ist die Möglichkeit der Bildung eines Postcholezystektomie-Syndroms, was wiederum viele Probleme verursacht. Der Patient kann nach der Operation niemals in den normalen vorherigen Zustand (vor der Krankheit) zurückkehren. In diesem Fall helfen Pillen und Medikamente nicht immer. Die Menschen gewöhnen sich lange daran, ohne Galle zu leben.

Medikamente wie Antibiotika sind bei der Behandlung von Krankheiten dieser Schwere unverzichtbar. Moderne Antibiotika haben viele Klassifikationen, die heute am beliebtesten sind:

  • Ampicillin. Interner Gebrauch - hängt nicht von den Mahlzeiten ab. Zu einem Zeitpunkt sollten 0,5 g des Arzneimittels eingenommen werden, die Tagesdosis beträgt 2-2 g. Bei Babys, die noch nicht 4 Jahre alt sind, wird die Tagesdosis auf 100 mg / kg festgelegt, und Kinder, die älter als dieser Grenzwert sind, sollten zu diesem Zeitpunkt eingenommen werden 100-500 mg / kg, wobei die Dosis in 4-6 Dosen aufgeteilt wird. Die Dosierung wird individuell in Abhängigkeit von den Merkmalen der Form und der Schwere der Erkrankung bestimmt. Eine wirksame Behandlung dauert 7 bis 14 Tage.
  • Cephalexin. Mit einem Glas Wasser 30-60 Minuten vor den Mahlzeiten. Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren alle 6 Stunden 250-500 mg des Arzneimittels. Der Behandlungsverlauf beträgt 7-14 Tage. Eine Ausnahme: Für Infektionen mit beta-hämolytischem Streptokokken (Gruppe A) wird ein 10-tägiger Kurs vorgeschrieben. Kindern unter 10 Jahren wird empfohlen, dieses Medikament vorsichtig zu verwenden, vorzugsweise in Form einer Suspension für den internen Gebrauch viermal täglich. Bei Streptokokken-Pharyngitis beträgt die aufeinanderfolgende Dosis 2-mal täglich. Für sehr junge Babys gibt es einen speziellen Tisch..
  • Erythromycin. Es wird alle 6 Stunden in Dosen von 0,25 - 0,5 g (jeweils) pro Tag - 1-2 g eingenommen. Kann oral und mit einer Pipette eingenommen werden.
  • Neofloxacin. Trinken Sie eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei danach. Bei unkomplizierten Infektionen für 10-20 Tage zweimal täglich 400 mg.
  • Cefazolin. Das Medikament ist zweiseitig: intramuskulär und intravenös injiziert (Jet oder Tropf). Das intramuskuläre Arzneimittel wird in Fläschchen verkauft, deren Inhalt jeweils mit 4 bis 5 ml isotonischer Natriumchloridlösung verdünnt wird.
  • Ciprofloxacin. Die Behandlungsdauer beträgt 15 Tage. Wird intern oder intravenös eingenommen. Im ersten Fall 0,25 g und im zweiten Fall beträgt die Dosis 0,1 g.
  • Oxacillin. Behandlung 1-10 Tage. Es wird sowohl in Tabletten als auch in Lösung intramuskulär eingenommen. Das Intervall zwischen den Dosen sollte 4 bis 6 Stunden betragen.
  • Azithromycin. Muss eine Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden danach eingenommen werden. Vor der Behandlung sollten Sie die Empfindlichkeit der Mikroflora gegenüber diesem Medikament überprüfen..
  • Ampiox. Das Minimum kann 5-7 Tage, maximal 3 Wochen eingenommen werden. Intern und intramuskulär in den Körper eingeführt.
  • Lincomycin. Es wird empfohlen, es 2 Stunden nach einer Mahlzeit oder 30-60 Minuten vorher zu verwenden. Die Dosierung wird vom Arzt für jeden Patienten individuell verschrieben, abhängig von den Merkmalen, Merkmalen der Krankheit sowie dem Alter der Person.

Gute Ergebnisse werden auch nach Verwendung von Penicillin, Doxycyclin, Roxithromtcin, Tetracyclin beobachtet. In einigen Fällen verschreiben Ärzte zusätzliche Medikamente wie Furazolidon, die zur Reinigung der Galle verwendet werden. Ohne Kontroversen - Antibiotika sind Pillen, die Ihr Wohlbefinden effektiv und schnell verbessern, indem sie die Krankheit heilen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass jedes Medikament seine eigenen Nachteile hat - Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Arzneimittel dieser Art sollten zusammen mit Bakterien eingenommen werden, die die Wirkung des Arzneimittels auf unangemessene Weise auf andere Organe fördern: Leber, Magen usw..

Verwenden Sie die Medikamente vorsichtig, nur mit Erlaubnis des Arztes, um das Auftreten anderer unerwünschter Krankheiten und Folgen zu vermeiden.

Gallenblasenmedikamente

Die Gallenblase ist ein Organ des Verdauungssystems, das eine wichtige Rolle im Leben des gesamten Körpers spielt. Es sammelt die von der Leber produzierte Galle an. Erkrankungen der Gallenblase bleiben nicht unbemerkt. Der Appetit verschwindet, die Haut wird gelb, der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich. Behandlung der Gallenblase: Medikamente sind in der Apotheke weit verbreitet, aber der Kauf ohne Kenntnis der Diagnose kann gesundheitsschädlich sein.

Die Therapie basiert häufig auf einer Kombination mehrerer Methoden. Dies umfasst Medikamente verschiedener Gruppen (abhängig von der Diagnose und der Komplexität des Krankheitsverlaufs), Ernährung, Volksheilmittel und in fortgeschrittenen Fällen Operationen.

Gallenblasenerkrankungen und ihre allgemeine Behandlung

Bevor Sie herausfinden, welche Medikamente zur Behandlung der Gallenblase von Gastroenterologen verschrieben werden, müssen Sie sich mit den Hauptkrankheiten dieses Organs vertraut machen.

  1. Dyskinesie. Dies ist eine chronische Krankheit, die durch eine Verletzung der kontraktilen Funktion der Wände des Organs und der Gallenwege gekennzeichnet ist. Infolgedessen wird der korrekte Abfluss von Galle in den Zwölffingerdarm gestört. Unterscheiden Sie zwischen hypertensiver und hypotonischer Dyskinesie. Es wird mit Choleretika, krampflösenden Mitteln und enzymhaltigen Tabletten behandelt.
  2. Cholezystitis. Eine entzündliche Erkrankung, die die Gallenblase aufgrund einer hypotonischen Dyskinesie betrifft. Diese Krankheit wird durch E. coli, Pseudomonas aeruginosa, Proteas, Streptokokken, Staphylokokken und andere Infektionen verursacht. Es ist notwendig, mit Antibiotika, Choleretika, krampflösenden Mitteln, entzündungshemmenden Medikamenten zu behandeln.
  3. Cholesterinose Dies ist eine Pathologie, die durch eine Verletzung von Stoffwechselprozessen verursacht wird, die zu einem Anstieg (Überschuss) des Cholesterins in der Höhle und an den Wänden des Organs führt. Sie können eine solche Pathologie mit krampflösenden, choleretischen und analgetischen Medikamenten behandeln..
  4. Cholestase. Die Krankheit ist durch eine Verletzung der Synthese und des Abflusses von Galle gekennzeichnet. Infolgedessen tritt eine Gallenstagnation auf, ein entzündlicher Prozess, Schmerzen und andere Symptome treten auf. Es wird empfohlen, mit Choleretika, krampflösenden Mitteln, entzündungshemmenden Medikamenten, Antibiotika (wenn sich eine Infektion verbunden hat) zu behandeln und bei starken Schmerzen Schmerzmittel zu verschreiben.
  5. Cholangitis. Eine entzündliche Erkrankung, die die Gallenwege betrifft. Der Erreger ist eine Infektion, die sich von der Gallenblase ausbreitet. Daher können wir mit Sicherheit schließen, dass Cholangitis eine Folge von Cholezystitis ist. Dementsprechend müssen Sie die Krankheit auf die gleiche Weise behandeln..

Choleretische Drogen

Eine Stagnation der Galle entwickelt sich häufig vor dem Hintergrund einer Dyskinesie der Gallengänge. Um die korrekte Funktion der Organwände zu aktivieren, werden Choleretika verschrieben.

Wirksame Gruppen von Medikamenten:

  1. Choleretik. Zum Beispiel sind Khologon, Allohol, Liobil wahre Heilmittel. Die Zusammensetzung enthält Gallensäuren pflanzlichen oder tierischen Ursprungs. Synthetisch - Cholestil, Nikodin, Odeston, Oxafenamid oder Tsikvalon. Beseitigen Sie den Fermentationsprozess im Darm, lindern Sie die Gasbildung und Muskelkrämpfe.
  2. Cholekinetik. Dazu gehören Choleritin, Cholosas, Mannit, Magnesia, Xylit, Cholos, Sorbit. Medikamente zielen darauf ab, die Wände der Gallenwege zu entspannen und die Galle frei zu trennen.
  3. Hydrocholeretik. Dies sind alkalische Mineralwässer: Svalyava, Borzhomi, Lastochka, Kvasova Polyana, Narzan, Essentuki. Es gibt auch Zubereitungen auf Baldrianbasis. Das Ziel der Hydrocholeretik ist es, die Viskosität der Galle zu verringern und ihre Menge zu erhöhen..
  4. Cholespasmolytika. Synthetische Mittel umfassen No-shpa, Atropin, Mebeverin, Holagol, Besalol, Papaverin. Es gibt pflanzliche Heilmittel: Aufgüsse von Zitronenmelisse, Elecampane, Arnika, Baldrian. Ihr Hauptzweck ist es, die Gallenwege zu erweitern und Krämpfe vom erkrankten Organ zu lindern. All dies trägt zum freien Durchgang der Galle in den Zwölffingerdarm bei..

Solche Medikamente behandeln Krankheiten wie Cholangitis, Cholezystitis, Cholelithiasis, Cholestase.

Wie man die beliebtesten Choleretika richtig einnimmt

Schauen wir uns die Wirkung und den Empfang der wirksamsten Mittel gegen die Stagnation der Galle genauer an.

  1. Cholenzym. Dies ist ein kombiniertes Medikament, das auf dem Extrakt der tierischen Galle basiert. Die Tabletten steigern den Appetit, lindern Schmerzen und Gallenstauungen. Zu den Nebenwirkungen zählen eine Unverträglichkeit der Komponenten und infolgedessen allergische Reaktionen. Das Arzneimittel sollte dreimal täglich nach den Mahlzeiten eine Tablette eingenommen werden..
  2. Flamin. Das Medikament basiert auf pflanzlichen Inhaltsstoffen. Es hat sowohl antibakterielle als auch krampflösende Wirkungen. Bekämpft Entzündungen und verringert die Viskosität der Galle, um ihren Durchgang in den Zwölffingerdarm zu verbessern. Es ist notwendig, nach folgendem Schema zu behandeln: eine Tablette dreimal täglich.
  3. Odeston. Reduziert Schmerzen, lindert Krämpfe an den Wänden des Organs und fördert die Ausscheidung von Galle. Wird verwendet, um die Entwicklung von Cholelithiasis zu verhindern (der Wirkstoff verhindert die Kristallisation von Cholesterin). Sie sollten 25-30 Minuten vor den Mahlzeiten 1 Stück (im Extremfall 2 Stück) trinken.
  4. Allochol. Natürliche wirksame Medizin basierend auf pflanzlichen Inhaltsstoffen, Aktivkohle und Galle (getrocknet). Aufgrund seiner geringen Kosten und seiner hohen Effizienz bei der Behandlung von Gallenblasenerkrankungen hat das Medikament seit mehr als 50 Jahren seine Popularität bei den Verbrauchern nicht verloren. Seine Hauptwirkungen umfassen die Beseitigung von Entzündungsprozessen, Zerfall, Fermentation und Normalisierung der Galleproduktion. Die erkannte Krankheit sollte dreimal täglich mit 1-2 Tabletten behandelt werden.
  5. Nikodin. Es ist ein Arzneimittel gegen die Gallenblase, das eine starke Wirkung gegen Entzündungen, Bakterien und Gallenstauung hat. Es wird häufig bei Dyskinesien, Cholezystitis und Cholestase verschrieben. Die Wirkstoffe zerstören schädliche Bakterien, beschleunigen die Freisetzung von Galle und reduzieren Entzündungen. Tägliche Dosis während der Behandlung: 1-2 Stück dreimal täglich. Ein krankes Organ sollte vor dem Essen behandelt werden..
  6. Hofitol. Dies sind braune Tabletten, die eine auffallende choleretische und choleretische Wirkung haben. Hofitol verursacht selten Nebenwirkungen, aber Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen und Durchfall können auftreten. Trinken Sie dreimal täglich 2 (manchmal 3) Stück.

Antispasmodika

Medikamente werden verschrieben, um Krämpfe von den Wänden des Organs und der Gallenwege zu lindern. Dies verbessert den Gallenfluss in den Zwölffingerdarm und beseitigt so zahlreiche unangenehme Symptome. Antispasmodika werden in zwei große Klassen unterteilt: myotrop und neurotrop..

Die besten Myotropika sind:

  1. No-shpa. Wirkt schnell auf die Nervenenden der glatten Muskeln des Organs und lindert effektiv Schmerzen.
  2. Papaverine. Die Tabletten reduzieren die Krämpfe der Gallenblasenwände in wenigen Minuten. Das Medikament ist eine gute Alternative zu No-shpe.
  3. Drotaverin. Es lindert Schmerzen langsamer, aber zusätzlich kann das Medikament die Sättigung von Organzellen mit Sauerstoff verbessern.

Neurotrope krampflösende Mittel umfassen:

  1. Aprofen. Dies ist ein Medikament synthetischen Ursprungs, daher ist es nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes erforderlich, ein krankes Organ mit diesem Medikament zu behandeln. Reduziert Muskelkrämpfe und stärkt die Organe des Magen-Darm-Trakts während des Entzündungsprozesses.
  2. Buscopan. Wirkt direkt auf den betroffenen Bereich. Lindert Krämpfe und strafft die Wände der Magenblase. Beseitigt effektiv ein Symptom wie Aufstoßen, da es das Verdauungssystem normalisiert.
  3. Atropin. Es zeichnet sich durch seine Langsamkeit aus, geht aber dennoch gut mit Schmerzen und Krämpfen um. Das Medikament hat keine anderen nützlichen Wirkungen..

Es gibt auch kombinierte krampflösende Maßnahmen. Unter ihnen unterscheiden Ärzte ein Medikament wie Difacil. Es hat eine beruhigende Wirkung, beseitigt Krämpfe, Schmerzen und beschleunigt den Ausfluss von Galle.

Antibiotika

Antibiotika sind wichtige Medikamente gegen bakterielle Infektionen. Sie lindern Entzündungen und zerstören die pathogene Mikroflora. Am häufigsten werden sie bei Cholezystitis und Cholangitis verschrieben..

Betrachten wir die beliebtesten Tools:

  1. Ampicillin. Es hat umfangreiche heilende Wirkungen. Benimmt sich effektiv bei Entzündungen der Gallenblase. Es ist notwendig, die Krankheit gemäß den Empfehlungen eines Arztes zu behandeln. Grundsätzlich besteht die Therapie darin, dreimal täglich 1 Tablette einzunehmen.
  2. Cephalexin. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum, wird bei akuter Cholezystitis eingesetzt. Es wird empfohlen, 2 Tabletten eine Stunde vor den Mahlzeiten zu trinken. Sie müssen 6 Tabletten pro Tag (insgesamt) trinken. Der Therapieverlauf dauert 7-14 Tage (vom Arzt angegeben).
  3. Erythromycin. Tablettierte antibakterielle Medizin. Die Gallenblase muss erst nach einer genauen Diagnose mit diesem Medikament behandelt werden. Trinken Sie 1 Stück 2 Stunden nach einer Mahlzeit (4 mal am Tag).
  4. Levomycetin. Preiswerte, aber leistungsstarke Medizin, die verschiedene Störungen in der Arbeit der Gallenblase bekämpft. Nehmen Sie 3-4 mal täglich 1 Tablette ein.

Entzündungshemmende Medikamente

Grundsätzlich entfernen Antibiotika Entzündungen, aber oft können zusätzlich entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente verschrieben werden.

Normalerweise empfehlen Ärzte:

  • Ibuprofen;
  • Piroxicam;
  • Paracetamol.

Es gibt eine Gruppe von Patienten, die aus dem einen oder anderen Grund keine antibakteriellen Mittel einnehmen können. In solchen Fällen helfen Sulfadrogen, den Entzündungsprozess zu lindern. Es kann Sulfalen oder Sulfapyridazin sein.

Schmerzmittel

Wenn krampflösende Medikamente verschrieben werden, verspürt der Patient meistens eine erhebliche Erleichterung, wenn er sie einnimmt. In einigen Fällen kann der Gastroenterologe die komplexe Behandlung jedoch mit Analgetika ergänzen..

  • Ketanov - Ketorolac wirkt als Wirkstoff, der eine ausgeprägte analgetische Wirkung hat;
  • Paracetamol ist ein entzündungshemmendes Mittel, das nicht nur Entzündungen, sondern auch das Schmerzsyndrom lindern kann.
  • Analgin ist der Wirkstoff Metamizol-Natrium, er hilft, das erkrankte Organ zu betäuben.

Eine erkrankte Gallenblase muss umfassend und nur nach Absprache mit einem Arzt behandelt werden. Durch die Beseitigung eines der Symptome wird das Problem nicht behoben. Eine komplexe Therapie kann eine sanfte Ernährung, pflanzliche Heilmittel aus der traditionellen Medizin und einen gesunden Lebensstil umfassen..

Liste der Choleretika gegen Gallenstase

Choleretische Medikamente sind eine Gruppe von Medikamenten, deren Wirkung die Bildung und Ausscheidung von Galle stimuliert. Sie werden häufig zur komplexen Behandlung von Pathologien eingesetzt, die sich vor dem Hintergrund einer Verstopfung der Gallenblase entwickeln. Choleretische Medikamente normalisieren die Evakuierung der Galle, beseitigen Krämpfe, reduzieren Entzündungen und verhindern die Bildung von Steinen. Viele von ihnen haben ihre eigene spezifische Anwendung unter verschiedenen Bedingungen. Um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden, werden sie daher vom behandelnden Arzt ausgewählt..

Die Rolle der Galle im Körper

Normalerweise funktionieren Hepatozyten (Leberzellen) kontinuierlich und produzieren eine spezifische Sekretion (Galle). Es fließt durch die Kanäle in die Gallenblase (GB), wo es sich ansammelt und dick wird. Während des Verdauungsprozesses wird Galle in den Zwölffingerdarm freigesetzt und ist am Abbau von Lipidverbindungen beteiligt.

Der Fluss der Gallensekretion wird auf Reflexniveau reguliert. Der Hauptprovokateur ist Cholecystokinin, das von der Schleimhaut des Zwölffingerdarms produziert wird, wenn es mit Nahrungsmasse gefüllt ist. Der größte Teil der Galle wird von der Darmschleimhaut absorbiert und ein kleiner Prozentsatz wird über den Kot ausgeschieden.

Die Hauptkomponenten der Sekretion sind Gallensäuren (FA), die die Absorption von Lipiden und fettlöslichen Vitaminen fördern, die Cholesterinsynthesereaktionen verlangsamen und die Aktivität von Pankreasenzymen erhöhen. Es enthält auch Phospholipide, Proteine, Cholesterin und etwas Bilirubin.

Liste der Choleretika: Klassifizierung nach Maßnahmen

Eine Stagnation der Galle kann einen anderen Ursprung haben. Seine Entwicklung wird durch ungesunde Ernährung, Hunger, übermäßiges Essen, Lebererkrankungen, Gallendyskinesie und erhöhte Lithogenität der Sekretion erleichtert. Eine Verletzung der Galleproduktion und ihres Ausflusses führt zu Verdauungsproblemen und schlechter Gesundheit. Um den Zustand zu verbessern, wird empfohlen, Medikamente gegen Gallenstagnation einzunehmen, bei deren korrekter Auswahl der Wirkungsmechanismus der Medikamente zu berücksichtigen ist.

Tabelle mit der Klassifizierung von Arzneimitteln unter Berücksichtigung der Pharmakodynamik:

GruppeSortenAktion auf den Körper
CholeretikEchte Choleretika, synthetische Drogen, Zubereitungen mit Galle, pflanzliche Arzneimittel, Hydrocholeretika (Mineralwasser)Erhöht den Gehalt an Gallensäuren
CholekinetikCholekinetik - Erhöhen Sie den Ton der Wände der Blase und der Gallenwege.

Cholespasmolytika - erweitern die Gallenwege, lindern Krämpfe

Verbessern Sie den Gallenfluss in den Zwölffingerdarmraum

Einige Medikamente beeinflussen gleichzeitig sowohl die Bildung als auch die Ausscheidung von Galle..

Wahre Choleretik

Mittel, die Bestandteile der natürlichen Galle von Tieren enthalten, verbessern die gallenbildende Funktion von Leberzellen, steigern die Produktion von Pankreasenzymen, sättigen die Sekretion mit Gallensäuren, verbessern die Magen-Darm-Motilität, verhindern Fermentation und Zerfall im Darm.

Anwendungshinweise:

  • Dyskinesie vom hyperkinetischen Typ;
  • chronische Cholezystitis;
  • Cholangitis;
  • häufige Verstopfung.

Bei endogenem GI-Mangel werden Choleretika als Teil der Substitutionsbehandlung eingesetzt. Die Medikamente haben eine milde Wirkung, wodurch sie für die Langzeitanwendung geeignet sind..

Liste der wirksamen Mittel:

  1. Allochol: in Tabletten erhältlich, enthält neben Galle einen Extrakt aus Knoblauch und Brennnessel. Gemäß den Anweisungen verbessert es die Gallenbildung, verhindert die Bildung von Steinen in der Gallenblase.
  2. Cholenzym: Freisetzungsform - Tabletten, das Präparat enthält Gallen-, Darm- und Pankreasgewebe. Das Mittel erhöht die Menge an Galle und Enzymen.
  3. Hologon: enthält Dehydrocholsäure. Das Medikament wird manchmal in Kombination mit Medikamenten verschrieben, die den Schließmuskel von Oddi entspannen, um kleine Steine ​​zu entfernen.

Bei einigen Patienten kann die Einnahme von Choleretika Nebenwirkungen hervorrufen: Allergien, lockerer Stuhl.

Synthetische Choleretik

Zubereitungen mit einer starken choleretischen Wirkung aufgrund des Gehalts an künstlich erzeugten chemischen Bestandteilen gehören zur Kategorie der synthetischen Choleretika. Der Hauptvorteil dieser Art von Medikamenten ist die zusätzliche bakterizide und entzündungshemmende Wirkung..

Anwendungshinweise:

  • Cholezystitis - Entzündung der Gallenblase;
  • Giardiasis - eine durch Parasiten verursachte Pathologie;
  • Gallendyskinesie;
  • Gastroenteritis - eine Infektion durch Escherichia coli.

Bei Bedarf wird die Einnahme von choleretischen Arzneimitteln synthetischen Ursprungs mit krampflösenden Antibiotika, Analgetika, Enzymen und Arzneimitteln kombiniert.

Liste der wirksamen Mittel:

  1. Odeston: Tabletten enthalten Gimecromon. Stärkt die Gallenbildung, lindert Krämpfe des Schließmuskels von Oddi und der Gänge, ohne die Peristaltik des Verdauungstrakts zu beeinträchtigen.
  2. Cyclovalon: Lindert Entzündungen, erhöht die Galleproduktion.
  3. Oxafenamid: Wirkstoff - Osalmid. Erhöht die Sekretionsfunktion der Leber, reduziert den Gehalt an Bilirubin und Cholesterin.

Am ersten Tag nach der Einnahme starker synthetischer Choleretika können Patienten über ein Gefühl der Schwere in der Leber, Übelkeit, Bitterkeit im Mund und allergische Reaktionen klagen..

Choleretischer Pflanzenursprung

Choleretika auf Kräutern sind in der Medizin weit verbreitet. Aufgrund der geringen Anzahl von Kontraindikationen werden sie häufig zur Behandlung von schwangeren Frauen und Kindern eingesetzt. Zur Herstellung dieser Arzneimittel werden Heilpflanzen verwendet:

  • sandige Immortelle;
  • Kornblumenblüten;
  • Maisseide;
  • Hagebuttenfruchtextrakt;
  • Kurkuma-Wurzel;
  • Birkenknospen;
  • Pfefferminz Öl;
  • Oreganokraut;
  • Scumpia Blätter.

Zusätzlich enthalten Choleretika ätherische Öle, Menthol, Phytoncide und andere Hilfskomponenten. Neben der leichten Ausscheidung von Gallencholeretika auf Kräutern:

  • die Urinausscheidung erhöhen;
  • Steigerung der Produktion von Magensaft und Enzymen;
  • verflüssigte Galle;
  • den Tonus der Gallenblase und der Gallenwege erhöhen;
  • Verbesserung der Darmmotilität;
  • Entzündungen lindern.

Indikationen für die Ernennung von choleretischen pflanzlichen Heilmitteln sind Dyskinesie, Entzündung der Gallenblase, Verstopfung. Die Liste der wirksamsten Medikamente: Urolesan, Tanacehol, Hofitol, Holagol, Urolesan, Flamin, Holosas.

Laut den Kommentaren des Arztes gibt es praktisch keine Nebenwirkungen bei der Verwendung von pflanzlichen Heilmitteln, eine Besserung tritt schnell auf. In seltenen Fällen sind allergische Reaktionen auf natürliche Bestandteile möglich.

Hydrocholeretik

Die Wirkung dieser Art von Choleretikum basiert auf der Verdünnung der Gallensekretion mit der Wasserkomponente des Arzneimittels. Hydrocholeretika werden für chronische Lebererkrankungen, Erkrankungen der Gallenwege und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts benötigt. Dazu gehören Baldrian-Tinktur, Heilwasser: Essentuki Nr. 17, Narzan, Smirnovskaya, Borjomi. Vor dem Trinken von Wasser wird empfohlen, das Gas freizugeben und auf einen warmen Zustand zu erwärmen. Vor dem Essen in kleinen Schlucken trinken.

Cholekinetik

Die Einnahme von Medikamenten, die die Galle ausscheiden, verbessert die kontraktile Funktion der Wände der Gallenblase und sorgt für den Abfluss der Galle in den Darm. In der medizinischen Praxis werden sie zur Atonie der Gallenblase, Dyskinesie und Pathologien des Gallensystems eingesetzt.

Liste der wirksamen Medikamente:

  • Flamin, Holosas - stellen Sie den Ton der Wände der Gallenblase wieder her, verbessern Sie die Arbeit der Leberzellen;
  • Berberis-Gomaccord ist eine der besten Zubereitungen mit Berberitzenextrakt. Hat eine analgetische, milde tonisierende Wirkung.

Cholekinetika werden aktiv zur Reinigung des Darms eingesetzt, bevor der Magen-Darm-Trakt und die Zwölffingerdarmintubation im Falle einer Vergiftung untersucht werden. Cholekinetische Choleretika zur besseren Leberreinigung umfassen Magnesiasulfat, Xylit, Sorbit. Die Tubation kann stationär und zu Hause durchgeführt werden, jedoch nur nach Rücksprache mit einem Gastroenterologen.

Cholespasmolytika

Mittel zur Entspannung der Gallenblasenmuskulatur werden zur Behandlung der Gallendyskinesie vom hyperkinetischen Typ Cholelithiasis benötigt. Nach Expertenmeinungen gibt es Cholespasmolytika mit unterschiedlichen pharmakologischen Eigenschaften..

Warum werden sie angewendet und wie wirken sich choleretische Medikamente in dieser Gruppe aus:

  • Atropin, Platyphyllin - blockiert m-cholinerge Rezeptoren und entfernt den Tonus aus allen Teilen des Magen-Darm-Trakts, einschließlich der Gallenwege;
  • No-Shpa, Papaverine - entspannen Sie die glatten Muskeln;
  • Besalol, Bellalgin - lindert Schmerzen, beseitigt Wandspannungen.

Glucagon und Nitrate entspannen den Schließmuskel von Oddi, werden jedoch aufgrund schwerer Nebenwirkungen und kurzfristiger therapeutischer Wirkung in Ausnahmefällen eingesetzt..

Mit litholytischer Wirkung

Die besten Choleretika gegen Stagnation der Galle, die Ursodesoxycholsäure enthalten, verhindern die Bildung von Steinen und lösen Cholesterinbildungen auf. Sie verbessern die Qualität der Gallensekretion, senken die Cholesterinkonzentration.

Die Liste der besten Litholytika umfasst: Ursofalk, Ursosan, Urdoksa. Die Medikamente in dieser Gruppe haben gute Bewertungen von Ärzten und Patienten. Sie entfernen giftige Substanzen aus der Leber, befreien sie von Verschlackungen und werden daher bei chronischer Hepatitis, Dyskinesie und Cholangitis verschrieben.

Wann trinken sie Drogen und wann sind sie verboten?

Vorbereitungen für den Abfluss von Galle sind erforderlich, um stagnierende Prozesse in der Gallenblase zu beseitigen, die aus folgenden Gründen auftreten:

  • genetische Veranlagung;
  • angeborene Defekte und erworbene Erkrankungen des Gallensystems;
  • Pathologien des Magen-Darm-Trakts: Entzündungen und ulzerative Läsionen des Magens, Pankreatitis;
  • Symptome der Steinbildung in der Gallenblase und ihren Gängen;
  • beim Tragen eines Kindes;
  • mit Herzinsuffizienz.

Provozieren Sie eine Verletzung des Ausflusses von Galle, Sucht nach fetthaltigen, würzigen, frittierten Lebensmitteln, Alkoholkonsum, häufigem Stress, unkontrolliertem Gebrauch von Medikamenten.

Das Signal für die Notwendigkeit der Einnahme von Medikamenten, die die Galle ausscheiden, ist das Auftreten charakteristischer Symptome:

  • Bitterkeit im Mund;
  • Plaque auf der Zunge;
  • Übelkeit, Sodbrennen;
  • schlechter Appetit;
  • Schweregefühl im rechten Hypochondrium;
  • Durchfall oder Verstopfung;
  • Aufstoßen, Mundgeruch;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Schwäche, Müdigkeit.

Wenn Sie diese Anzeichen finden, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren, der eine Untersuchung durchführt, ein geeignetes choleretisches Medikament und dessen Dosierung auswählen.

Die Hauptindikationen für die Therapie:

  • chronische Pathologien des hepatobiliären Systems;
  • Erkrankungen der Gallenwege;
  • Biegung der Gallenblase verschiedener Herkunft;
  • kleiner Sand oder Steine.

Gegenanzeigen für den Gebrauch von Gallenmedikamenten:

  • individuelle Intoleranz;
  • Hepatitis in der akuten Phase;
  • Verschlussikterus;
  • ulzerative Läsionen des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • akute Pankreatitis;
  • Überlappung des Gallengangslumens;
  • das Vorhandensein einer großen Anzahl von großen Steinen in der Gallenblase.

Die Cholinokinetik sollte während der Schwangerschaft und der Menstruation nicht mit akuter Gastroenteritis, eingeschränkter Nierenfunktion, getrunken werden.

Merkmale der Rezeption

Um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, sollten starke choleretische Medikamente ausschließlich nach Anweisung eines Arztes angewendet werden. Viele von ihnen haben ihre eigenen Verabreichungsmerkmale. Darüber hinaus hängt die richtige Wahl des Arzneimittels und seine Dosis vom Vorliegen von Begleiterkrankungen ab..

Nach den Anweisungen von Allohol sollte Cholenzim nach den Mahlzeiten, Hofitol, Odeston - 30 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken werden. Das optimale Behandlungsschema und die optimale Behandlungsdauer werden vom behandelnden Arzt festgelegt. In der Regel beträgt der Kurs 2-4 Wochen.

Während der Schwangerschaft

Die Wahrscheinlichkeit einer Stagnation in der Gallenblase bei Frauen steigt während der Schwangerschaft. Die Behandlung schwangerer Frauen mit einer Stagnation der Galle in der Gallenblase mit Arzneimitteln mit choleretischer Wirkung ist nur unter ärztlicher Aufsicht möglich.

Es gibt Medikamente, deren Ernennung nur möglich ist, wenn das Leben einer schwangeren Frau bedroht ist. Dazu gehören Ursosan, Odeston, Hologon, aber die Stillzeit ist eine absolute Kontraindikation. Die Verwendung von Hofitol, Besalol, Flamin, Drotaverin, Holosas erfolgt unter Aufsicht eines Gastroenterologen.

Die besten Choleretika für schwangere Frauen sind Allochol, Baldrian-Extrakt, Sorbit, Cholenzym. Sie können ohne Einschränkungen gemäß den Anweisungen getrunken werden.

Für Kinder

In der Kindheit werden die leichtesten Medikamente in Tropfen oder besser in Form einer Lösung verwendet. Bis zu einem Alter von 6 Jahren wird Flamin häufiger verschrieben, es wird in Granulat freigesetzt. Die kleinste Dosis enthält 1 Beutel, wodurch die Anzahl schrittweise erhöht wird. Für die Behandlung eines fünfjährigen Kindes erreicht die Dosierung 4 Beutel.

Kinder unter 1 Jahr erhalten Hofitol in flüssiger Form, die Dosierung wird vom Kinderarzt festgelegt. Ab dem sechsten Lebensjahr dürfen Pillen mit choleretischer Wirkung eingenommen werden. Bei Bedarf können sie zerkleinert und in Wasser gelöst werden.

Allohol, Ursosan sind für Kinder nach 3 Jahren erlaubt, Odeston - ab 7 Jahren, Hologon - ab 12. Unabhängig von der Ursache wird eine wirksame Behandlung mit choleretischen Arzneimitteln bei Erkrankungen des Gallensystems mit Gallenstagnation unter Aufsicht eines Kinderarztes und Gastroenterologen mit großer Sorgfalt durchgeführt..

Für einige Krankheiten

Nach den Kommentaren von Ärzten an wissenschaftlichen medizinischen Standorten sollte die Wahl eines rationalen Arzneimittels in Übereinstimmung mit der Diagnose, dem Alter und dem Zustand der inneren Organe erfolgen. Die Medikamente, die bei chronischer Cholezystitis und nach der Operation zur Entfernung der Gallenblase eingesetzt werden müssen, sind völlig unterschiedlich.

Tabelle der Krankheiten und eine Liste der Medikamente für ihre Behandlung:

KrankheitName der Drogen
CholezystitisAllohol, Vigeratin, Decholin, Cholestil
PankreatitisUrsosan, Cholenzym, Flamin
GiardiasisMannit, Papaverin, Drotaverin, Besalol
GallenpolypenUrsofalk, Mineralwasser
Chronische Erkrankungen des Magens und des DarmsHofitol, Ursosan, No-Shpa
Nach CholezystektomieHolosas, Allohol, Bellalgin

Choleretische Tabletten können Ihnen nicht verschrieben werden. Die beworbenen choleretischen Medikamente, die angeblich für stagnierende Galle wirksam sind, sowie preiswerte Medikamente sind laut Bewertungen von Freunden gefährlich. Selbst natürliche Arzneimittel können ohne ärztliche Untersuchung schädlich sein..

Anzeichen einer Drogenwirkung

Der Effekt nach der Einnahme von billigen Mitteln, die die Gallensekretion verbessern und entfernen, ist nicht sofort spürbar. Laut den Bewertungen der Patienten tritt bei der Einnahme starker choleretischer Medikamente (auch nach Änderung des Lebensstils, nach einer Diät, Aufgeben schlechter Gewohnheiten und Befolgung der Empfehlungen des Arztes) eine allmähliche Verbesserung auf:

  • die Verdauung kehrt zur Normalität zurück;
  • ein guter Appetit erscheint;
  • Symptome der Dyspepsie verschwinden: Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit;
  • Der bittere Geschmack im Mund verschwindet.

Choleretische Medikamente gegen Stagnation der Galle, die im Rahmen einer komplexen Therapie eingenommen werden, lindern im Laufe der Zeit Beschwerden im rechten Hypochondrium und chronische Müdigkeit.

Volksheilmittel und Essen

Der Erfolg einer medikamentösen Behandlung wird ausgeprägter sein, wenn sie in Kombination mit Kräutermedizin und Einhaltung einer therapeutischen Diät durchgeführt wird. Traditionelle Methoden sind bei Patienten sehr beliebt. Komponenten sind billig und schnell und einfach herzustellen. Die traditionelle Therapie basiert auf der Verwendung von Abkochungen und Infusionen aus Heilpflanzen, die zu Hause aus Ringelblume, Kurkuma, Birkenknospen, Ingwer, Mariendistel und anderen hergestellt werden können..

Sie werden verwendet, um leichte Kräutertees mit einem oder mehreren natürlichen Zutaten herzustellen. Sie können sie für eine lange Zeit, für mehrere Monate, trinken. Pflanzenöle oder Mineralwasser eignen sich für die Herstellung eines Schlauchs zu Hause..

Tabelle mit den besten Rezepten - Volkscholeretika:

HeilpflanzeWie benutzt man
ErdbeereGießen Sie trockene Beeren von Walderdbeeren (1 EL L.) in eine Thermoskanne und gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser. 3 Stunden ziehen lassen, dreimal täglich 100 ml vor den Mahlzeiten verwenden
JohanniskrautHalten Sie einen Esslöffel trockene Rohstoffe und 200 ml heißes Wasser 20 Minuten lang bei schwacher Hitze. Nach dem Abkühlen kann die Lösung morgens, nachmittags und abends 50 Tropfen getrunken werden.
Maisseide15 g Rohstoffe mit 250 ml Wasser zum Kochen bringen. Nach 1 Stunde abseihen, 3 mal täglich 50 ml trinken. Bereiten Sie jeden Morgen eine neue Infusion vor.

In Abwesenheit von Kontraindikationen können Sie Alkoholtinktur verwenden: 20-30 Tropfen mit Wasser verdünnen, vor den Mahlzeiten verwenden

HagebutteSafe Choleretic wird aus Hagebutten hergestellt. Sie werden vorab zerkleinert, abends mit kochendem Wasser gekocht und über Nacht stehen gelassen. Am Morgen die Infusion abseihen, jeweils 100 ml vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen trinken
FenchelGießen Sie Fenchelsamen (1 Esslöffel) in einen Topf mit 0,5 Litern Wasser und lassen Sie ihn 20 Minuten lang brennen. Kühlen Sie ab, trinken Sie dreimal täglich 50 ml
PfefferminzeKombinieren Sie 5 g gehackte trockene Kräuter mit 1 Glas heißem Wasser und lassen Sie sie 40 Minuten einwirken. Es ist besser, 60 Tropfen vor den Mahlzeiten zu trinken.

Für sich selbst sollten Sie verstehen, dass trotz der scheinbaren Sicherheit von Volksrezepten deren Verwendung wie Choleretika mit stagnierender Galle mit dem Arzt vereinbart werden sollte.

Einige Lebensmittel haben eine Zunahme der Galleproduktion. Dazu gehören Pflanzenöle aus Oliven, Sonnenblumen, Mais, Avocado.

Besonderes Augenmerk sollte auf Obst und Gemüse gelegt werden:

  • Birne, saure Äpfel;
  • Sellerie, Spinat, Rhabarber;
  • Kohl, Sauerampfer, Tomaten;
  • Zitrusfrüchte: Zitronen, Orangen;
  • Rettich, Petersilie, Rüben.

Es ist besser, sie roh zu essen - Salate und natürliche Säfte werden zu Hause zubereitet, obwohl Gemüse beim Kochen auch nicht seine medizinischen Eigenschaften verliert. Nützliche Haferkleie, Vollkorngetreide.

Natürliche Gewürze tragen zur Verbesserung der Gallensekretion bei: Ingwer, Kurkuma, Chicorée. Sie werden während des Zubereitungsprozesses zu den Gerichten hinzugefügt. Eine hervorragende Vorbeugung gegen Gallenstagnation ist die Einhaltung des Trinkregimes. Die optimale Wassermenge beträgt 1,5 Liter pro Tag. Es ist ratsam, Hagebuttenkochen, natürliche (nicht gelagerte) Säfte in warmer Form zu bevorzugen. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, können Sie sauberem Wasser etwas Apfelessig oder Zitronensaft hinzufügen..

Fazit

Die Wirksamkeit von Wirkstoffen, die in der Lage sind, Galle zu entfernen und ihre Bildung zu fördern, ist seit langem bewiesen. Die große Klassifizierung dieser pharmakologischen Gruppe umfasst verschiedene Arten von Arzneimitteln. Die Medikamente wirken auf unterschiedliche Weise: Einige haben eine starke Wirkung, andere helfen dabei, die Stagnation der Galle auf sanfte und sanfte Weise zu beseitigen. Die meisten sind rezeptfrei erhältlich und kostengünstig. Trotz der Verfügbarkeit lohnt es sich jedoch nicht, sie ohne Rücksprache mit einem Facharzt einzunehmen.

Gallenblasenmedikamente

Die Gallenblase sammelt ein Geheimnis, das ständig von der Leber abgesondert wird, und gibt es während einer Mahlzeit in Portionen in den Zwölffingerdarm ab. Mit der Entwicklung der Pathologie tritt nicht nur das Abdomensyndrom auf (es tut unter den rechten Rippen weh), sondern auch die Verdauungsfunktion wird beeinträchtigt, da die Galle nicht in den Darm gelangt.

Während sich die Galle in der Blase befindet, wird sie konzentrierter, wenn Bicarbonat absorbiert wird. Die anatomische Struktur des Organs ist so, dass das ausgefällte Cholesterin oder Leberpigment die Gallenblase nicht sofort verlassen kann und sich ansammelt. Sie bilden Steine, die schließlich so groß werden, dass sie die Kanäle verstopfen und die Freisetzung von Galle verhindern, weshalb Stagnation auftritt.

Der Entzündungsprozess in der Blase kann sich aufgrund einer bakteriellen oder viralen Infektion entwickeln, die in anderen Teilen des Verdauungssystems auftritt, da die Gallenblase durch anatomische Strukturen mit der Bauchspeicheldrüse und dem Zwölffingerdarm verbunden ist. Die Arbeit des Organs wird gestört, wenn die Kanäle gebogen sind, Polyposis.

Eine andere häufige Krankheit ist die Gallenblasendyskinesie. Es tritt aufgrund einer Verletzung der Kontraktilität der Gallenwege auf. Weisen Sie hypertensive und hypotonische Dyskinesien zu. Die erste ist durch eine erhöhte Beweglichkeit des Organs und seiner Kanäle gekennzeichnet, was zur häufigen Freisetzung von nicht konzentrierter Galle führt.

Bei hypotonischer Dyskinesie stagniert die Galle, was zu Entzündungen in der Gallenblase und zur Entwicklung von Dyspepsie führt. Die Verengung der Kanäle verursacht starke Schmerzen. Die Behandlung der Gallenblase mit Medikamenten sollte vom behandelnden Arzt verschrieben werden und hängt direkt von der Ursache und dem Schweregrad des pathologischen Prozesses ab.


Die Vorbereitungen für die Behandlung der Gallenblase werden individuell ausgewählt, da Komorbiditäten, das Alter des Patienten und die Arzneimitteltoleranz berücksichtigt werden müssen

Die medikamentöse Therapie kann die Einnahme von antibakteriellen Medikamenten, krampflösenden Mitteln, choleretischen Medikamenten und Ursodesoxycholsäure umfassen. Bei der akuten Cholezystitis wird eine komplexe medikamentöse Behandlung durchgeführt, die die Verwendung von antibakteriellen, entzündungshemmenden Medikamenten sowie von Medikamenten umfasst, die die Motilität der Gallenwege normalisieren.

  1. Antibakterielle Behandlung
  2. Antiparasitika
  3. Antispasmodika
  4. Choleretische Drogen
  5. Allohol
  6. Cholenzym
  7. Hologon
  8. Hydroxymethylnicotinamid (Nikodin)
  9. Flamin
  10. Tanacehol

Antibakterielle Behandlung

Antibakterielle Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis werden verschrieben, wenn die Krankheit durch eine bakterielle Infektion hervorgerufen wird oder das Risiko von Komplikationen besteht. Sie werden auch nach Entfernung der Gallenblase verschrieben. Ein Antibiotikum sollte nicht nur auf pathogene Bakterien einwirken, sondern auch in die Galle eindringen und sich darin ansammeln.

Zur Unterdrückung der Bakterienflora werden zwei Antibiotika verschrieben. Eines davon ist Furazolidon und das andere ist ein Breitbandmedikament (das wirksamste davon sind Erythromycin, Azithromycin, Ciprofloxacin, Ampicillin, Roxithromycin). Furazolidon wird in Tabletten und Pulver zur Herstellung der Suspension hergestellt.

Das Antibiotikum wirkt bakterizid oder bakteriostatisch (je nach Dosis) auf Salmonellen, Shigellen, Campylobacter, Protozoen und Vibrio cholerae. Anaerobier und Pseudomonas aeruginosa sind gegen das Medikament resistent. Ein Mittel wird zur Behandlung von Darminfektionen bakterieller und protozoaler Natur eingesetzt.

Tabletten werden für Kinder ab 3 Jahren verschrieben, und die Suspension kann ab einem Alter von 32 Tagen verabreicht werden. Das Antibiotikum sollte von Erwachsenen 1–1,5 Wochen lang 4-mal täglich mit 0,1 g zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Bei Kindern beträgt die tägliche Dosis 0,01 g / kg (muss durch das 3–4-fache geteilt werden). Aminoglycoside und Tetracyclin verstärken die Wirkung von Furazolidon.

Amoxicillin (bei ihm wird Furazolidon am häufigsten kombiniert) wirkt gegen gramnegative und grampositive Kokken, einige Arten von gramnegativen Stäbchen. Erwachsenen und Kindern über 10 Jahren wird empfohlen, dreimal täglich 2 Kapseln (jeweils 0,5 g) einzunehmen. Kindern zwischen 5 und 10 Jahren wird dreimal täglich 1 Kapsel Amoxicillin (0,25 g) über einen Zeitraum von 5 bis 12 Tagen verabreicht.

Bei allergischen Reaktionen auf Penicillin wird Amoxicillin durch ein Medikament aus der Makrolidgruppe (Azithromycin) ersetzt. Es wird empfohlen, antibakterielle Mittel mit Choleretika zu kombinieren, die zusätzlich entzündungshemmend wirken. Zum Beispiel mit Cyclovalon (0,1 g dreimal täglich vor den Mahlzeiten) oder Hydroxymethylnikotinamid (0,5 g 3 oder 4 mal täglich vor den Mahlzeiten).


Das Antibiotikum wirkt sich negativ auf die Funktion der Leber aus, daher sollte der minimal wirksame Therapieverlauf verschrieben werden

Antiparasitika

Wenn Parasiten gefunden werden, wird eine antiparasitäre Therapie verschrieben:

  • Bei Giardiasis wird gezeigt, dass Metronidazol dreimal täglich nach den Mahlzeiten eine Woche lang mit 0,25 g oder einmalig mit Tinidazol in einer Menge von 2 g eingenommen wird.
  • Bei Fascioliasis, Opisthorchiasis, Clonorchiasis wird Praziquantel empfohlen. Die Dosierung wird individuell eingestellt;
  • Bei Trichozephalose, Strongyloidose und Ankylostomiasis verschreibt der Arzt Mebendazol 100 mg 2 oder 3 Mal täglich für einen dreitägigen Kurs und nach 2-4 Wochen einen zweiten Kurs oder Pirantel 0,25 g einmal täglich (3 Tage zu trinken)..

Antispasmodika

Stehende Galle oder ein Stein in den Gallengängen erhöhen den Druck in der Gallenblase, was zu starken Schmerzen im rechten Hypochondrium führt. Um Krämpfe aus den Kanälen und Blutgefäßen zu lindern, wird empfohlen, krampflösende Medikamente einzunehmen. Es gibt zwei Arten:

  • ein breites Aktionsspektrum. Sie betreffen die gesamte glatte Muskulatur. Solche Medikamente umfassen No-shpa, Papaverine;
  • selektiver Typ. Sie lindern Krämpfe nur der Organe des Magen-Darm-Trakts. Diese Gruppe von Fonds umfasst Arzneimittel auf der Basis von Mebeverinhydrochlorid (Meverin, Duspatalin, Spark, Milorin, Mebsin) und Bromid.

Mebeverin blockiert Natriumkanäle in der Membran von Myozyten, was zu einer Störung des Flusses von Natrium- und Calciumionen in die Zelle führt, wodurch sich die glatten Muskeln nicht mehr zusammenziehen. Der Wirkstoff entspannt die Muskeln des Magen-Darm-Trakts (GIT), lindert Krämpfe, beeinträchtigt aber nicht die physiologische Darmmotilität.

Verschriebene Medikamente, die Mebeverin enthalten, um Krämpfe im Magen-Darm-Trakt zu lindern, mit Gallen- und Darmkoliken, Reizdarmsyndrom. Sie können maximal 24 Stunden lang 400 mg Mebeverin einnehmen. Diese Dosis ist in 2-4 Dosen unterteilt. Das Arzneimittel wirkt sich nicht auf die M-cholinergen Rezeptoren aus und führt daher nicht zu Nebenwirkungen wie Harnverhalt, Mundtrockenheit und Sehbehinderung.


Verschreibungspflichtige krampflösende Mittel auf Mebeverin-Basis werden zum Verkauf angeboten

Choleretische Drogen

Choleretika können in mehrere Gruppen eingeteilt werden, je nachdem, welche Wirkung sie stärker haben:

Ernährung bei Entzündungen der Gallenblase

  • Cholekinetik erhöht den Abfluss von Lebersekreten durch Erhöhung des Tons der Gallenblase. Magnesia, Sorbit, Xylit, Flamin, Holosas, Holemax, Berberis-plus haben diesen Effekt. Arzneimittel aus dieser Gruppe sind bei Nierenversagen, akuter Enteritis, Cholelithiasis (GSD) und Schwangerschaft kontraindiziert.
  • Cholespasmolytika wirken entspannend auf die Muskeln der Gallenblase und das gesamte Gallensystem. Durch die Entspannung des Organs ist es möglich, eine Gallensekretion zu erreichen. Mittel können pflanzlichen oder synthetischen Ursprungs sein. Die erste Gruppe umfasst den Extrakt aus Baldrian, Ringelblume, Zitronenmelisse, Hologol, die zweite - Drotaverin, Papaverin, Spazmol, Euphyllin, Mebeverin. Bellalgin, Besalol, Platifillin, Fubromegan werden ebenfalls als Anticholinergika eingestuft;
  • echte Choleretik - in der Zusammensetzung dieser Medikamente, Gallenbestandteile oder Gallensäuren, die den Prozess der Gallensekretion auslösen. Natürliche Galle von Tieren wird in Cholenzime, Allohol, Lyobil gefunden. Dehydrocholsäure ist in Hologon enthalten, und das Natriumsalz von Dehydrocholsäure ist ein Wirkstoff in Decholin, Holamin, Biliton;
  • Hydrocholeretika - dazu gehören medizinische Hydrocarbonat-Chlorid-Natrium-Mineralwässer wie Naftusya, Essentuki 4.17 und 20, Borzhomi, Kvass Polyana, Narzan, Slavyanovskaya, Izhevskaya;
  • Synthetische Choleretika enthalten synthetisierte Komponenten, die eine choleretische Wirkung haben (Odeston, Cholestil, Oxaffenamid, Nikodin, Bilizarin, Nikiform, Felosan, Tsikvalon). Sie sind kontraindiziert bei Fetthepatose, Ductusobstruktion;
  • Pflanzencholeretik - der Wirkstoff in ihnen sind pflanzliche Rohstoffe, zum Beispiel Trester von Immortelle, Maisstigmen, Rainfarn, Kurkuma, Berberitze, Hagebutten, Artischocke. Natürliche Inhaltsstoffe - die Basis von Flamin, Insadol, Solarin, Tanaflon, Febichol, Berberis-Plus, Holosas, Hofitol, Travohol, Urolesan, Phytohepatol;
  • mit litholytischer Wirkung - diese Cholagogen enthalten Ursodesoxycholsäure oder Chenodesoxycholsäure. Diese Säure reduziert die Lithogenität der Galle und sorgt für die Auflösung von Cholesterinsteinen. Es ist notwendig, solche Medikamente von sechs Monaten bis zwei Jahren einzunehmen. Enthalten die angegebenen Säuren Livodezka, Ursoliv, Ursodez, Ursofalk, Ursosan, Henochol, Henofalk, Henodez. Chenodesoxycholsäure wird in einer Dosierung von 15 mg / kg und Ursodesoxycholsäure in einer Dosierung von 10 mg / kg verschrieben. Nach dem Auflösen der Steine ​​wird eine konstante Medikation empfohlen, jedoch in einer um 60% reduzierten Dosierung.


Echte Choleretika sollten nicht bei Magengeschwüren, akuter Hepatitis oder Pankreatitis oder obstruktivem Ikterus angewendet werden

Die häufigsten choleretischen Medikamente werden unten diskutiert..

Allohol

Kombiniertes Produkt mit trockener Galle und Extrakten aus Knoblauch, Brennnessel und Aktivkohle. Trockene Galle stimuliert die Produktion ihrer eigenen Galle, die mehr Gallensäuren enthält. Das Medikament verbessert die sekretorische Aktivität der Leber, die sekretorische und motorische Funktion des Magen-Darm-Trakts, reduziert die Fäulnis und Fermentation im Darm. Es wird empfohlen, 1–2 Tabletten nach jeder Mahlzeit (3 oder 4 Mal täglich) einzunehmen, die 1–3 Monate dauert.

Cholenzym

In der Zusammensetzung von Galle und Enzymen (Pankreas und Darm) des Tieres. Es hat choleretische Aktivität, wirkt krampflösend und fördert auch die Verdauung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten, wodurch der Verdauungsprozess normalisiert wird. Sie müssen 3 Mal täglich nach einer Mahlzeit 2 Cholenzim-Pillen trinken. Zulassungsdauer - bis zu 4 Wochen.

Hologon

Es gilt als das am wenigsten toxische Medikament. Es hat eine choleretische, spasmolytische und abführende Wirkung und zeigt auch entzündungshemmende, analgetische und antiseptische Eigenschaften. Das in der Zusammensetzung enthaltene Pfefferminzöl lindert Krämpfe in den Gallengängen, was das Entfernen von Steinen erheblich erleichtert. Es beginnt 10 bis 20 Minuten nach der Einnahme zu wirken, die maximale Wirkung ist nach 2 Stunden zu spüren.

Trinken Sie 3-4 mal täglich 0,2–0,4 g Chologon mit dem Essen. Die Dosierung für Kinder unter 12 Jahren wird individuell ausgewählt.

Hydroxymethylnicotinamid (Nikodin)

Es fördert sowohl die Produktion von Galle als auch deren Sekretion, hat eine bakterizide und bakteriostatische Wirkung, daher wird das Mittel bei der Behandlung von Leberfunktionsstörungen mit Cholezystitis, Harnwegsinfektionen und Gastroenteritis eingesetzt. Sie müssen es 1-2 Tabletten vor den Mahlzeiten 3-4 mal am Tag trinken.

Flamin

Die Tabletten enthalten getrocknetes Sand-Immortelle-Konzentrat. Die Pflanze enthält Flavonoide, die die Sekretion von Gallen-, Pankreas- und Magensäften stimulieren, die Lebersekretion normalisieren, die Motilität des Verdauungstrakts verringern und die Diurese erhöhen.

Die Heilpflanze zeichnet sich auch durch eine bakterizide Wirkung aus. Es kann bei Cholelithiasis, Gallendyskinesie, chronischer Cholezystitis oder Hepatitis eingesetzt werden. Erwachsenen wird 1 Tablette eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich für 10-40 Tage verschrieben.

Tanacehol

Grundlage der Zubereitung sind die Blüten der Rainfarn. Die Kräuterkomponente verbessert die Sekretion und Sekretion von Lebersekreten und lindert Krämpfe der Gallenwege. 1-2 Tabletten des Arzneimittels werden nach den Mahlzeiten für 20-30 Tage verschrieben.


Die choleretische und entspannende Wirkung hilft dabei, Abkochungen und Infusionen auf der Basis von Heilkräutern zu erzielen

Zur Behandlung werden Berberitzenblätter, sandige Immortelle, Maissäulen und Narben, Rainfarn, Hagebutten und Artischockenblätter verwendet. Zum Beispiel hilft ein Extrakt aus Artischockenblättern (Handelsname - Hofitol) nicht nur, die Gallensekretion zu normalisieren, sondern hat auch hepatoprotektive und harntreibende Eigenschaften, wirkt nach einer Antibiotikatherapie entgiftend auf Leber und Nieren und entfernt Giftstoffe aus dem Körper.

Tabletten für die Gallenblase sollten unter Berücksichtigung von Begleiterkrankungen, der Schwere des pathologischen Prozesses und des Alters des Patienten ausgewählt werden. Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der Therapie ist das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase und der Duktusdyskinesie. Daher sollte der behandelnde Arzt eine Liste der notwendigen Medikamente erstellen. Zusätzlich zur Behandlung mit Pillen und Kräutern muss eine therapeutische Diät verschrieben werden, die dazu beiträgt, die Arbeit des gesamten Magen-Darm-Trakts zu normalisieren..