Postoperative Zeit nach Entfernung der Blinddarmentzündung: Regeln für den Patienten

Eine Appendektomie gilt als einfach und sicher für den Patienten und den Chirurgen. Vielleicht! Aber wie viele Fälle von Peritonitis oder Spätkomplikationen treten nach einer erfolgreichen Intervention auf?.
Und meistens geschieht dies durch die Schuld des Patienten. Eine Appendektomie ist eine Breitbandintervention an den Peritonealorganen. Und postoperatives Verhalten beeinflusst ebenso wie die Fähigkeiten des Chirurgen den Heilungsprozess..

Am ersten Tag nach der Intervention

Eine Operation zum Entfernen Ihres Anhangs wird als harmloses Verfahren angesehen.

Die Rehabilitationszeit nach Appendektomie beträgt 2 Monate. Junge Patienten, die vor der Intervention einen gesunden und aktiven Lebensstil hatten, erholen sich schneller. Kindern und übergewichtigen Menschen fällt es schwerer, sich zu erholen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass das Entfernen des Anhangs ein offenes Breitbandverfahren ist und die Empfehlungen des Arztes zum Verhalten in der postoperativen Phase mit voller Aufmerksamkeit berücksichtigt werden sollten.!

Nach dem Operationssaal betritt der Patient die Station der chirurgischen Abteilung und nicht den Intensivraum. Intensivstation nach Appendektomie nicht angezeigt.

Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt, daher ist es wichtig, den Patienten in den ersten Stunden nach der Operation korrekt aus diesem Zustand zu entfernen, Funktionsstörungen des Gehirns zu verhindern und das Eindringen von Erbrochenem in die Luftröhre und die Lunge zu verhindern. Was ist am ersten Tag zu tun?

  1. Legen Sie sich die ersten 8 Stunden nach dem Eingriff und nur auf die linke Seite. Dies trägt zur freien Abgabe von Erbrochenem und zu weniger zusätzlichen Traumata für den Patienten bei..
  2. Wenn der Zustand des Patienten zufriedenstellend ist, darf er sich nach 8 Stunden hinsetzen, vorsichtige Bewegungen ausführen, mit Hilfe einer Krankenschwester oder unabhängig stehen.
  3. Während dieser Zeit, der Verabreichung von injizierbaren Schmerzmitteln, wurden Antibiotika verschrieben, um einen möglichen Entzündungsprozess zu lindern.

Die Aufenthaltsdauer in der chirurgischen Abteilung beträgt höchstens 10 Tage. Befindet sich der Patient zuversichtlich auf dem Weg der Besserung, wird er in der Regel nach dem Eingriff für 4 Tage ambulant behandelt. Was das medizinische Personal unbedingt tun muss:

  • Überwachung von Temperatur, Blutdruck, Zustand der Nähte;
  • Überwachung der Qualität und Quantität des Wasserlassens und des Stuhlgangs;
  • Verbände;
  • Prävention möglicher Komplikationen.

Wie man nach der Entlassung lebt?

Überanstrengen Sie sich nach dem Entfernen des Anhangs nicht.

Nach der Entlassung sollte aktive körperliche Aktivität vermieden werden. Aber zur gleichen Zeit nicht den ganzen Tag im Bett liegen.

Dies führt zu stagnierenden Prozessen, zur Bildung von Adhäsionen und zu einer Beeinträchtigung der Blutversorgung der Organe..

Am dritten Tag nach dem Eingriff sollten Sie beginnen, sich um das Bett herum zu bewegen und unabhängig das Badezimmer für Ihre eigenen Bedürfnisse zu besuchen. Das Tragen eines Verbandes wird gezeigt. Volle Patienten - ohne Fehler.

Bei plötzlichen Bewegungen - Husten, Niesen, Lachen - sollte der Bauch gestützt werden. Dies reduziert die Belastung des Nahtbereichs. Heben Sie keine Gewichte! Innerhalb von 14 Tagen nach dem Eingriff sollten nicht mehr als 3 kg angehoben werden.

In Absprache mit dem Arzt wird dem Patienten eine Heilgymnastik gezeigt. Zu Hause werden entspannende Spaziergänge empfohlen. Ein aktives Sexualleben ist 2 Wochen nach der Entlassung und ohne Probleme mit der Heilung der Naht erlaubt.

Postoperative Ernährung

Eine Diät nach Entfernung der Blinddarmentzündung ist sehr wichtig.

Die zweithäufigste Frage für einen Arzt nach der Operation ist, was können Sie essen? Der Patient muss 14 Tage lang eine Diät einhalten.

Am ersten Tag nach dem Eingriff ist nur ein Trinkschema angezeigt. Kein festes Essen. Noch Mineralwasser oder fettarmer Kefir sind erlaubt.

Am zweiten Tag sollten Sie anfangen zu essen. Auf diese Weise können Sie die Darmmotilität schnell wiederherstellen. Das Essen ist in kleinen Portionen fraktioniert - 5 bis 6 Mal am Tag. Was Sie dem Patienten zum Mittagessen bringen sollten:

  1. flüssiger Brei;
  2. Gemüsepürees aus nicht fermentierendem Gemüse;
  3. Fruchtpürees;
  4. Brühen;
  5. fermentierte Milchprodukte außer Sauerrahm;
  6. Fleischpüree;
  7. Gelee;
  8. Kompotte.

Am vierten Tag erweitert sich die Ernährung. Sie können getrocknetes Brot hinzufügen, nach und nach feste Lebensmittel, Kräuter, Bratäpfel, Fleisch und Fisch einführen. Fermentierte Milchprodukte werden in jeder Form und Menge gezeigt, um die Mikroflora zu normalisieren.

In Zukunft kehrt der Patient zur üblichen Ernährung zurück. Änderungen in der Ernährung sollten jedoch mit Ihrem Arzt besprochen werden..

Aus Getränken ist ein Abkochen von Hagebutten ohne Einschränkungen, Säften, schwachem Tee, Mineralwasser ohne Gas und Kräuterkochen erlaubt.

Es ist wichtig, ein Standard-Trinkregime einzuhalten..

Was sollte von der Diät vermieden werden

Nach dem Entfernen des Anhangs ist Alkohol strengstens verboten.

Die Ernährungsempfehlungen des Arztes sollten nicht nur in der frühen postoperativen Phase, sondern auch 2 Wochen nach der Entlassung eingehalten werden.

Alle Lebensmittel, die Fermentation und Reizung der Darmwände verursachen, sind strengstens untersagt..

Diese Diät zielt darauf ab, das Risiko von inneren Nahtrupturen und postoperativen Blutungen während der Rehabilitationsphase zu verringern. Folgende Speisen und Getränke sind verboten:

  • Alkohol in irgendeiner Form. Die Verwendung alkoholhaltiger Arzneimittel sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden.
  • Reduzieren Sie den Salzverbrauch, verwenden Sie keine Gewürze und Gewürze.
  • Bohnen, Erbsen, andere Hülsenfrüchte;
  • einige Gemüsesorten ausschließen - Tomaten, Grün und Zwiebeln in ihrer rohen Form, Kohl in jeglicher Form, Peperoni;
  • geräuchertes Fleisch und Halbzeuge;
  • Erhaltung;
  • starker Kaffee;
  • kohlensäurehaltiges Süß- und Mineralwasser;
  • Traubensaft und Wein.

Wie man nach dem Entfernen der Blinddarmentzündung richtig isst, zeigt das Video:

Wasserverfahren

Operation, Blut, Adrenalinschub, Erbrechen und der Patient versteht, dass er nach der Operation unangenehm riecht. Aber bei Wasserprozeduren müssen Sie warten.

Bis zum Entfernen der Nähte ist das Baden und Duschen verboten. Es ist erlaubt, den Körper mit Wasser abzuwischen, zu waschen, die Füße zu waschen.

Nachdem die Nähte und der Verband entfernt wurden, werden die Einschränkungen aufgehoben, aber Sie sollten nicht ins Bad oder in die Sauna eilen. Ärzte empfehlen eine kurze Dusche.

Der Nahtbereich darf nicht gerieben oder massiert werden. Es ist nicht ratsam, während des Badens Abkochungen von Heilkräutern zu verwenden, da diese die Haut trocknen.

Nach dem Baden wird der Nahtbereich mit vom behandelnden Arzt verschriebenen Antiseptika behandelt.

Naht und Pflege

Nach dem Entfernen des Anhangs müssen Sie den Zustand der Naht überwachen.

Der Patient sieht nur die äußere Naht auf der Haut. Die Stoffe werden jedoch in Schichten geschnitten und genäht, sodass die inneren Nähte die gleiche Aufmerksamkeit erfordern wie die äußeren..

Für einige Tage oder Wochen wird der Patient von Schmerzen, einem Gefühl der Gewebespannung, geplagt.

Es ist in Ordnung. Es gibt jedoch eine Reihe von Erkrankungen, bei denen Schmerzen ein Symptom für eine Komplikation sind. Pathologische Zustände der chirurgischen Naht:

  1. Hyperämie, Schwellung;
  2. es gab Blähungen, Schwellungen;
  3. die Naht begann nass zu werden;
  4. Temperaturanstieg;
  5. Eiterausfluss, Blut aus der Naht;
  6. Schmerzen im Nahtbereich, die länger als 10 Tage nach dem Eingriff andauern;
  7. Schmerzen im Unterbauch an jedem Ort.

Warum treten im Bereich der chirurgischen Naht Komplikationen auf? Die Ursachen sind vielfältig und ihr Auftreten hängt gleichermaßen vom Verhalten des medizinischen Personals und des Patienten ab:

  • Wundinfektion während der Operation und während der Rehabilitationsphase;
  • Verstoß gegen die Regeln für die Pflege von Operationsnähten;
  • Peritonealspannung - Heben von Gewichten ohne postoperative Bandage;
  • Verletzung der Immunität;
  • hoher Blutzucker.

Obwohl Schmerzen im Nahtbereich nach einer Blinddarmentfernung normal sind, sollten keine Beschwerden darauf zurückgeführt werden. Es ist verboten, sich selbst zu behandeln, und im Falle unangenehmer Phänomene sollten Sie sich an eine medizinische Einrichtung wenden.

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um es uns mitzuteilen.

Wie man eine Blinddarmentzündung rechtzeitig erkennt und nicht stirbt

Sie haben nur einen Tag Zeit, um lebensbedrohliche Komplikationen zu vermeiden.

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Blinddarms, dh des Blinddarms. Dies ist ein kleines Organ, das nicht mehr an der Verdauung teilnimmt..

Meistens entzündet es sich bei Menschen zwischen 10 und 30 Jahren, aber im Allgemeinen kann man in jedem Alter krank werden.

Wenn Sie nicht rechtzeitig Hilfe suchen, können Sie sterben.

Wenn Sie dringend einen Krankenwagen rufen müssen

Wählen Sie 103, 112 oder gehen Sie zur nächsten Notaufnahme, wenn diese Symptome einer Blinddarmentzündung auftreten. Blinddarmentzündung: Frühsymptome, Ursachen, Schmerzen Ort:

  1. Ziehschmerz im Nabel oder im rechten Unterbauch. Manchmal kann sie dem Oberschenkel geben. In den meisten Fällen ist Schmerz das erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung..
  2. Appetitverlust.
  3. Schwäche, Lethargie.
  4. Blässe.
  5. Übelkeit und Erbrechen. Manchmal treten sie sofort und manchmal mehrere Stunden nach dem Einsetzen der Schmerzen auf.
  6. Kalter Schweiß.
  7. Aufblähen, Probleme beim Gasgeben.
  8. Schneller Herzschlag.
  9. Temperaturanstieg. Manchmal kann es unbedeutend sein - etwas mehr als 37 ° С. Manchmal springt das Fieber auf fast 39 ° C..

Was tun, wenn Sie Zweifel haben, ob es sich um eine Blinddarmentzündung handelt?

Wenn es gefährliche Symptome zu geben scheint, der Gesundheitszustand jedoch erträglich zu sein scheint und kein Krankenwagenbesuch erforderlich ist, überprüfen Sie sich anhand von Selbstdiagnosetechniken. 9 Symptome einer Blinddarmentzündung, die Sie laut Ärzten kennen sollten.

  1. Husten. Wenn es sich um eine Blinddarmentzündung handelt, verschlimmern sich die Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches.
  2. Drücken Sie auf der linken Seite, drücken Sie leicht mit der Handfläche auf die wunde Stelle und entfernen Sie dann schnell Ihre Hand. Bei einer Blinddarmentzündung werden die Schmerzen in diesem Moment stärker..
  3. Rollen Sie sich auf die linke Seite und strecken Sie die Beine. Mit Blinddarmentzündung werden die Schmerzen schlimmer.

Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass die Selbstdiagnose kritisch aufgenommen werden muss. Überwachen Sie Ihren Zustand. Wenn die Symptome einer Blinddarmentzündung schwerwiegender werden, rufen Sie sofort einen Krankenwagen oder gehen Sie zur Notaufnahme. Es besteht ein hohes Risiko, dass es sich immer noch um eine Blinddarmentzündung handelt und Sie dringend operiert werden müssen.

Was nicht tun, bevor Sie einen Arzt aufsuchen?

Erstens können Sie keine Schmerzmittel, Sorptionsmittel oder andere Medikamente einnehmen und keine Einläufe machen. Selbstmedikation kann die Symptome verändern und die Identifizierung einer Blinddarmentzündung erschweren.

Zweitens können Sie nicht alleine Druck auf Ihren Magen ausüben und versuchen zu fühlen, was dort krank ist. Aufgrund der starken Auswirkungen kann der Anhang grob gesagt durchbrechen. Dies führt zu Komplikationen..

Woher kommt die Blinddarmentzündung?

Warum ein Anhang benötigt wird, präsentiert die moderne Wissenschaft vage einen Anhang (Anatomie): Anhang Bild, Ort, Definition. Einige halten es für ein nutzloses Rudiment und verstärken diese Version dadurch, dass nach ihrer Entfernung in der Regel keine gesundheitlichen Folgen auftreten..

Andere schlagen vor, dass der Anhang als eine Art Speicherung von "guten" Bakterien dient, die notwendig sind, um die Darmmikroflora neu zu starten, die beispielsweise von Durchfall betroffen ist.

Es gibt wirklich viele Bakterien im Anhang. Und sie sind oft für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung verantwortlich..

Kateryna Kon / Shutterstock

Wenn sich das Lumen des Anhangs, das es mit dem Blinddarm verbindet, aus irgendeinem Grund verengt oder vollständig blockiert, wächst die Anzahl der Bakterien im Anhang schnell. So beginnt eine Entzündung, dh eine Blinddarmentzündung.

Warum sich das Lumen im Anhang verengt, ist eine schwierige Frage. Ärzte schaffen es nicht immer, sie mit Symptomen und Ursachen der Blinddarmentzündung zu beantworten. Aber meistens ist der Grund:

  • Infektionen des Magen-Darm-Trakts und anderer Bauchorgane;
  • chronische Entzündungsprozesse im Darm;
  • Ansammlung von verhärteten Stühlen;
  • Parasiten;
  • Probleme mit Blutgefäßen;
  • Neoplasien;
  • Abdominaltrauma.

Warum Blinddarmentzündung gefährlich ist

Wenn der entzündete Prozess nicht schnell entfernt oder versehentlich angewendet wird, kann er platzen. Infolgedessen gelangen Bakterien und Eiter, die sich im Anhang angesammelt haben, in die Bauchhöhle und verursachen eine Entzündung der Schleimhaut. Dieser Zustand wird Peritonitis genannt und ist tödlich, da er häufig eine Blutvergiftung verursacht..

Vom Einsetzen der ersten Symptome bis zum Bruch des Anhangs dauert es laut Ärzten in der Regel etwa einen Tag. 9 Symptome einer Blinddarmentzündung, die Sie kennen sollten. Daher ist es unerlässlich, schnell zu handeln..

Manchmal kann es jedoch bis zu drei Tage zwischen den ersten Symptomen und dem Bruch dauern. Sie sollten den Anruf eines Krankenwagens jedoch nicht verzögern: Es ist nicht bekannt, wie schnell der Vorgang in Ihrem Fall abläuft.

Betrachten Sie noch einen Punkt. Sobald der Anhang reißt, kann der Schmerz für eine Weile nachlassen. In keinem Fall sollten Sie dieser vermeintlichen Verbesserung des Wohlbefindens vertrauen. Wenn Sie Symptome einer Blinddarmentzündung hatten und diese dann von selbst verschwunden zu sein scheinen, ist es immer noch notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Es besteht die Gefahr, dass der Schmerz zurückkehrt, und bei Peritonitis ist er noch stärker.

In sehr seltenen Fällen wird aus einer akuten Blinddarmentzündung eine chronische chronische Blinddarmentzündung: eine seltene Ursache für chronische Bauchschmerzen. Diese Chronik kann jedoch jederzeit wieder einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern..

Wie man Blinddarmentzündung behandelt

Bisher ist die einzige wirksame Methode zur Behandlung von Blinddarmentzündung die Entfernung des Anhangs. Diese Operation wird als Appendektomie bezeichnet. Es wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Natürlich werden die Ärzte zunächst klären, ob es sich wirklich um eine Blinddarmentzündung handelt. Dazu müssen Sie mehrere Blinddarmentzündungstests bestehen:

  1. Körperliche Untersuchung. Der Chirurg untersucht die Stelle einer möglichen Entzündung, um festzustellen, wo sich der schmerzhafte Bereich befindet..
  2. Blut Analyse. Es wird die Anzahl der Leukozyten angezeigt - weiße Blutkörperchen, die auf einen entzündlichen Prozess hinweisen.
  3. Analyse des Urins. Es ist erforderlich, um andere beliebte Ursachen für Bauchschmerzen auszuschließen, wie z. B. eine Harnwegsinfektion oder Nierensteine..
  4. Hardware-Forschung. Sie werden höchstwahrscheinlich eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens durchführen lassen. Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) können ebenfalls erforderlich sein, um eine Blinddarmentzündung zu bestätigen oder eine andere Diagnose zu stellen.

Die Blinddarmentzündung wird entweder durch einen großen Einschnitt im Bauch von 5 bis 10 cm Länge (eine Narbe kann danach zurückbleiben) oder durch mehrere kleine Einschnitte (diese Art der Operation wird als Laparoskopie bezeichnet und hinterlässt nur minimale Spuren auf der Haut) entfernt. Vor der Operation werden Sie gebeten, ein Antibiotikum einzunehmen, um das Risiko bakterieller Komplikationen zu verringern.

Nach der Blinddarmentfernung müssen Sie mehrere Tage im Krankenhaus verbringen. Die Wiederherstellung dauert weitere 7 Tage oder länger.

Es wird möglich sein, innerhalb einer Woche nach der Operation zur Schule zurückzukehren oder zu arbeiten, wenn es gut läuft. Das Fitnessstudio oder andere körperliche Aktivitäten sollten jedoch um 2 bis 4 Wochen verschoben werden - der behandelnde Arzt wird den bestimmten Zeitraum anrufen.

Was tun, um eine Blinddarmentzündung zu verhindern?

Leider gibt es keine Möglichkeit, eine Blinddarmentzündung zu verhindern Cleveland Clinic. Es wurde nur ein Zusammenhang hergestellt: Eine Entzündung des Anhangs ist bei Menschen, deren Ernährung ballaststoffreiche Lebensmittel umfasst, weniger häufig - frisches Gemüse und Obst, Kleie, Vollkornbrot, Nüsse, Hülsenfrüchte.

Do's and Don'ts nach Blinddarmentzündung?

Es ist unmöglich, eine akute Blinddarmentzündung ohne eine Operation mit herkömmlichen Methoden zu heilen. Daher stellen Patienten häufig die Frage: "Was kann und kann während der Rehabilitation nicht getan werden und wie können Sie schnell zum normalen Leben zurückkehren?"

Eine Operation zur Entfernung einer akuten Blinddarmentzündung ist ein schwieriger chirurgischer Eingriff, insbesondere bei Komplikationen wie eitriger Peritonitis und Bauchabszess. Daher wird die Wiederherstellung des Körpers schneller vonstatten gehen, wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes sowohl vor als auch nach der Operation genau befolgen (z. B. rechtzeitig einen Chirurgen konsultieren, eine Diät einhalten, das Rauchen und den Alkohol während der gesamten postoperativen Zeit aufgeben, keine Gewichte heben)..

Es lohnt sich nicht, den Anhang zur Vorbeugung vorab zu entfernen, da er im menschlichen Körper eine wichtige Rolle spielt.

  • Vor der Operation
  • Wie lange dauert es, bis eine Person aufsteht und geht?
  • Wie kannst du dich waschen?
  • Rauchen und Alkohol
  • Körperliche Bewegung
  • Sport
  • Diät
  • Sex und Schwangerschaft

Was ist vor der Operation verboten??

Wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen, insbesondere wenn der Patient ein Kind unter 15 Jahren ist.

Wichtig! Je früher die Operation durchgeführt wird, desto schneller und einfacher erholt sich die Person. Bei Kindern entwickelt sich die Blinddarmentzündung schneller (36 Stunden nach Beginn der Entzündung, bei Erwachsenen 48 Stunden). Sie müssen daher dringend zum Arzt gehen.

Der Patient sollte sich hinlegen und zu diesem Zeitpunkt nicht essen und trinken dürfen. In keinem Fall sollte er selbst Schmerzmittel (auch Tragen), Abführmittel oder Antibiotika einnehmen. Sie sollten keinen Einlauf machen und den Magen aufwärmen. und es ist auch verboten, zu versuchen, sich selbst zu diagnostizieren, indem man starken Druck auf den Bauch ausübt (wenn Sie diese Tipps nicht befolgen, besteht die Gefahr, dass der Bruch der Blinddarmentzündung, der Beginn der Peritonitis, an der eine Person sterben kann, beschleunigt wird)..

Wann kann ich nach der Entfernung der Blinddarmentzündung aufstehen und gehen??

Es ist besser, nach der Operation aufzustehen und langsam zu gehen, um eine einfache Blinddarmentzündung so früh wie möglich (nach 5-6 Stunden) zu entfernen. Bei der Diagnose einer gangränösen, gangränös-ulzerativen, eitrigen Blinddarmentzündung mit oder ohne Peritonitis ist es besser, mindestens einen Tag lang nicht aus dem Bett zu steigen (zunächst ist es besser, auf dem Rücken zu schlafen, aber nicht auf der Seite)..

Beim ersten Mal ist es besser, nicht abrupt aufzustehen, sondern vorher mit gesenkten Beinen auf dem Bett zu sitzen und dann aufzustehen. Am Anfang müssen Sie mit der Hilfe von jemandem gehen. Sie werden spüren, dass das Gehen von Tag zu Tag einfacher wird.

Wann nach Blinddarmentzündung zu waschen?

Nach dem Entfernen der Blinddarmentzündung und vor dem Entfernen der Stiche können Sie nur in Teilen waschen, damit Wasser und Hygieneprodukte die Wunde nicht benetzen. Wenn die Stiche entfernt sind, darf man schon duschen. Erst nach zwei Wochen kann ein Bad genommen werden.

Schwimmen im Meer oder ein Dampfbad ist auch erst besser, wenn sich der Körper vollständig erholt hat (hohe Temperaturen können die Schwellung erhöhen)..

Wie lange kann man nach der Entfernung der Blinddarmentzündung keinen Alkohol trinken??

Da der Patient nach der Operation mit Medikamenten behandelt wird, um Schmerzen zu lindern und Wundentzündungen vorzubeugen, können Sie nicht einmal ein wenig Alkohol trinken. Es ist besonders wichtig, kohlensäurehaltige alkoholische Getränke wie Bier und Champagner zu vermeiden. Kleine Mengen Wein, Bier, Wodka und andere Arten von Alkohol sind nach einem Monat erlaubt.

Warum kannst du nicht rauchen??

Rauchen ist gesundheitsschädlich - insbesondere wenn der Körper nach der Operation erschöpft ist. Daher ist es während der Rehabilitation nach einer Blinddarmentzündung erforderlich, auf Zigaretten zu verzichten (Rauchen ist in den ersten drei Tagen besonders gefährlich, Rauch kann Krämpfe der Kehlkopfmuskulatur verursachen, die mit Atemnot einhergehen). Besser ganz mit dem Rauchen aufhören!

Wie lange und wie wenig körperliche Aktivität nach Blinddarmentzündung?

Nachdem die Blinddarmentzündung entfernt wurde, darf man mindestens drei Monate lang keiner starken körperlichen Anstrengung ausgesetzt sein, während die übliche Belastung für Menschen (Hausarbeit oder Gehen) nach einem halben Monat zulässig ist, da Sie sonst einen Leistenbruch bekommen können und diesen erneut entfernen müssen Betrieb.

Wie viel Gewicht kannst du heben? Nach 2 Wochen darf das Gewicht auf 3 g, im zweiten Monat auf 5 g und in den nächsten vier Monaten auf 10 kg angehoben werden.

Krankenhausärzte geben ein Maximum für einen Monat, daher müssen Sie bei der Arbeit darauf achten, keine Gewichte zu heben und mit halber Kraft zu arbeiten. Für ein Kind ist es besser, kein schweres Portfolio zur Schule zu tragen (was bedeutet, dass Sie nachverfolgen müssen, wie viel es in einem Kilogramm wiegt). Und Erwachsene sollten keine Kinder abholen..

Wann kannst du Sport treiben??

Aktive Sportarten (Laufen, Bauchmuskeln, Schwimmen oder Fußball spielen) können erst nach drei Monaten betrieben werden.

Nach einem Monat sind nur leichte Übungen zulässig, bei denen die Bauchmuskeln nicht angespannt sind und leichtes Gehen sogar nützlich ist.

Was Sie mit Blinddarmentzündung essen können und was nicht?

Während der Behandlung nach einer Blinddarmentfernung müssen Sie einige Zeit eine Diät machen.

In den frühen Tagen kann man nur essen:

  • fettarme Brühe,
  • Gelee aus natürlichen Früchten,
  • schwacher Tee ohne Zucker.

Ab dem zweiten Tag können Sie eingeben:

  • Gemüsepüree (Kartoffel, Kürbis oder Kürbis) ohne Salz,
  • gekochter Reis ohne Salz,
  • fettarmer ungesüßter Joghurt,
  • Püreesuppe mit Kräutern,
  • gekochtes Fleisch in Form von Kartoffelpüree.

Ab der zweiten Wochenhälfte können Sie essen:

  • Brei (Haferflocken, Buchweizen, Reis) ohne Butter und Milch,
  • Fruchtkompotte und natürliche Säfte,
  • Kefir,
  • fettarmer Hüttenkäse ohne Zucker,
  • Ei,
  • Gekochter Fisch,
  • Hühner- oder Kaninchenfleisch.

Aus Früchten darf man essen:

  • Mandarinen,
  • Orangen,
  • Pfirsiche,
  • getrocknete Früchte,
  • Bananen.

Von Süßigkeiten sind nur Marshmallows erlaubt.

Essen Sie nicht die folgenden Lebensmittel:

  • Brot,
  • Kaffee,
  • Schokolade,
  • Milch,
  • süße Kekse,
  • Kondensmilch,
  • Eiscreme,
  • Marmelade,
  • Süßigkeiten,
  • Kuchen,
  • Garnele,
  • Chips,
  • Sushi,
  • geräucherte und gekochte Würste,
  • Würste,
  • Kebab,
  • gebratene Gerichte,
  • gebraten (Fleisch, Kartoffeln, Eier),
  • Pasta,
  • Knödel,
  • Pizza,
  • Omelett,
  • Tomate,
  • Sonnenblumenkerne,
  • Wassermelone,
  • Persimmon,
  • Trauben,
  • Mais,
  • frische Äpfel,
  • Granat,
  • Kiwi,
  • rohes Gemüse usw..

Warum kannst du diese Lebensmittel nicht essen? Sie können den Darm stark belasten, Fermentation, Gasproduktion (Blähungen) oder Verstopfung verursachen. Sie müssen auf diese Weise essen, bis der Arzt Ihnen erlaubt, zu Ihrer üblichen Ernährung zurückzukehren, und dies sollte schrittweise erfolgen.

Es ist interessant, dass eine Blinddarmentzündung nicht auftritt, weil eine Person viele Samen nagt. Es gibt viele Ursachen für diese Krankheit, die nicht mit ihnen verbunden sind..

Ist es möglich, nach einer Blinddarmentzündung Sex zu haben??

Sie können mindestens eine Woche nach dem Entfernen der Blinddarmentzündung Sex haben (zu diesem Zeitpunkt werden die Stiche entfernt und es treten keine starken Schmerzen bei Verspannungen der Bauchmuskeln auf)..

Und doch ist es nicht möglich, unmittelbar nach der Operation schwanger zu werden, damit sich der Körper vollständig erholen kann (es ist besser, etwa sechs Monate vor der Heilung der Narbe zu planen). Zu diesem Zeitpunkt tut der Magen nicht mehr weh, sodass eine Frau, wenn sie schwanger wird, die Schwangerschaft gut vertragen und eine schöne gebären kann gesundes Baby.

Der Darm ist dünn

Die Sterblichkeitsrate scheint deshalb niedrig zu sein: nur 0,2 bis 0,3%, aber hinter solch unbedeutenden Zahlen stecken etwa 3.000 Menschenleben, die Ärzte nicht retten können. Und im Sommer, wenn viele Menschen in ihren Datschen sind und weit entfernt von Ärzten, ist es besonders wichtig, Blinddarmentzündung von normalen Bauchschmerzen unterscheiden zu können, um rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.

Blind aber gefährlich

Der Anhang ist ein kurzer und dünner blinder Anhang mit einer Länge von 7 bis 10 cm, der sich am Ende des Blinddarms (dem ersten Abschnitt des Dickdarms) befindet. Wie jeder Teil des Darms produziert der Anhang Darmsaft, aber so wenig, dass er bei der Verdauung keine besondere Rolle spielt. Daher galt es lange Zeit als "Fehler der Natur" und wurde zum frühestmöglichen Zeitpunkt an die Patienten weitergegeben. In jüngster Zeit haben Wissenschaftler lymphoide Zellen im Blindprozess entdeckt, genau wie in den menschlichen Mandeln. Und da diese Zellen Eigenschaften haben, um den Körper vor Infektionen zu schützen, wurde vorgeschlagen, dass der Anhang Teil des Immunsystems ist..

Wie sich herausstellte, ist die Anzahl der darin enthaltenen Schutzzellen jedoch sehr unbedeutend und kann die Immunität nicht stark beeinflussen. Die meisten Experten sind sich daher immer noch sicher, dass der Anhang keinen Nutzen bringt, aber der Schaden bei Entzündungen kann erheblich sein: Eine nicht rechtzeitig diagnostizierte akute Blinddarmentzündung kann nicht nur Gesundheit, sondern auch Leben kosten.

Die Zähne sind schuld?

Experten sind sich nicht einig über die genauen Ursachen der Blinddarmentzündung. Es werden jedoch Risikogruppen identifiziert.

Zum Beispiel Menschen, die an Krankheiten wie chronischer Mandelentzündung, Lungenentzündung, anhaltenden Erkältungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Karies leiden. Infolge dieser Krankheiten gelangen Infektionen über den Blutkreislauf in den Anhang und lösen dort einen entzündlichen Prozess aus. Gesunde Zähne sind also der Schlüssel zur Gesundheit bei Blinddarmentzündung..

Es gibt auch eine Stresstheorie. Es basiert auf der Tatsache, dass infolge der Erregung bei einer Person eine starke Verengung der Blutgefäße auftritt und dies zu einer plötzlichen Ausblutung des Anhangs und der Entwicklung seiner Entzündung führt..

Am häufigsten erklärt sich das Auftreten einer Blinddarmentzündung jedoch durch die Blockade der Verbindung von Dickdarm und Blinddarm, die häufig bei Verstopfung und chronischer Kolitis auftritt..

Wie man ihn identifiziert?

Bei den meisten Menschen befindet sich der Anhang etwa auf halber Strecke zwischen dem Nabel und dem rechten Ilium. An dieser Stelle mit Blinddarmentzündung ist der maximale Schmerz zu spüren. Wenn der Anhang jedoch zum rechten Hypochondrium, näher an der Leber, angehoben wird, manifestieren sich in diesem Bereich Schmerzen. Und wenn der Blinddarm in den unteren Teil des Beckens abgesenkt wird, kann bei Frauen eine Blinddarmentzündung leicht mit einer Entzündung der Gliedmaßen verwechselt werden, bei Männern die Blase.

Wenn sich der Prozess hinter dem Blinddarm befindet, wenn er in die Niere und den Harnleiter eingewickelt wird, treten Schmerzen im unteren Rücken auf, er strahlt in die Leiste, in das Bein und in die Beckenregion. Wenn der Prozess auf den Bauch gerichtet ist, treten Schmerzen näher am Nabel, im Mittelbauch und sogar unter dem Löffel auf.

Der Schmerz tritt plötzlich ohne ersichtlichen Grund auf. Sie sind zunächst nicht sehr stark - sie können immer noch toleriert werden. Und manchmal werden sie bereits ab den ersten Minuten eines Anfalls einer akuten Blinddarmentzündung unerträglich und verlaufen wie Koliken.

Der Schmerz wird eine Person quälen, solange die Nervenenden des Anhangs lebendig sind. Wenn seine Nekrose auftritt, sterben die Nervenzellen und der Schmerz wird schwächer. Dies ist jedoch kein Grund, sich zu beruhigen. Blinddarmentzündung wird nicht "verschwinden". Im Gegenteil, der Rückzug der Schmerzen ist ein Grund für einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. Akute Blinddarmentzündung geht mit anderen Symptomen einher. Zu Beginn der Krankheit treten allgemeines Unwohlsein, Schwäche auf und der Appetit verschlechtert sich. Bald kann es zu Übelkeit kommen, manchmal zu Erbrechen, aber einmalig. Eine typische Temperatur liegt im Bereich von 37,2 bis 37,7 Grad, manchmal begleitet von Schüttelfrost. Auf der Zunge erscheint ein weißer oder gelblicher Belag.

Einfache Techniken können Ihnen helfen, Blinddarmentzündung zu erkennen. Beachten Sie jedoch, dass die Selbstdiagnose sehr sorgfältig durchgeführt werden muss..

1. Klopfen Sie leicht mit dem Pad des gebogenen Zeigefingers im Bereich des rechten Beckenknochens - bei Blinddarmentzündung tut es immer weh.

2. Tippen Sie zum Vergleich auch auf die linke Iliakalregion, die bei Entzündungen des Anhangs keine Schmerzen verursacht. Achtung: Palpation (Palpation des Bauches mit den Händen) ist nicht möglich, es besteht die Gefahr eines Blinddarmbruchs, der in der Regel zu Peritonitis führt.

3. Versuchen Sie laut zu husten: Erhöhte Schmerzen in der rechten Iliakalregion zeigen an, dass Sie an einer Blinddarmentzündung leiden..

4. Drücken Sie leicht mit der Handfläche, wo es am meisten weh tut. Halten Sie Ihre Hand hier für 5-10 Sekunden. Dies wird den Schmerz leicht lindern. Entfernen Sie nun Ihre Hand. Wenn in diesem Moment Schmerzen auftreten, ist dies ein Zeichen für eine akute Blinddarmentzündung..

5. Nehmen Sie die Haltung eines Embryos ein, dh legen Sie sich auf Ihre rechte Seite und bringen Sie Ihre Beine an Ihren Oberkörper. Bei einer Blinddarmentzündung werden Bauchschmerzen gelindert. Wenn Sie sich auf die linke Seite drehen und Ihre Beine strecken, wird es intensiver. Dies ist auch ein Zeichen für eine akute Blinddarmentzündung..

Diese Selbstdiagnose sollte jedoch begrenzt sein. Zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen, da die Blinddarmentzündung selbst und alle Krankheiten, unter denen sie getarnt werden kann (Nierenkolik, Verschlimmerung von Pankreatitis oder Cholezystitis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren, akute Entzündung der Blase, Nieren, weiblichen Organe), Krankenhausaufenthalt erfordern!

Wie behandelt man

Wenn eine Diagnose einer akuten Blinddarmentzündung gestellt wird, ist die Erstbehandlung eine Notfalloperation. Derzeit gibt es eine sanfte laparoskopische Methode, bei der der Anhang ohne großen Einschnitt entfernt werden kann. Leider ist diese Art der Operation in unserem Land aufgrund der schlechten technischen Ausstattung der Krankenhäuser noch nicht weit genug verbreitet..

Die Hauptaufgabe der postoperativen Phase besteht darin, Komplikationen zu vermeiden, beispielsweise die postoperative Wundsuppuration. In ihrem Fall liegt meistens kein Fehler des Chirurgen vor. Und ob diese Komplikation vorliegt oder nicht, hängt vom Zustand des Anhangs zum Zeitpunkt der Operation ab - je höher der Entzündungsgrad, desto höher die Gefahr der Eiterung.

Wenn die Operation erfolgreich ist, werden die Nähte bereits am 6. und 7. Tag entfernt und für junge Patienten aus dem Krankenhaus entlassen. Bei älteren Menschen sowie bei chronischen Krankheiten (Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Herzischämie usw.) werden die Nähte 2-3 Tage später entfernt. Danach ist es ratsam, die Wunde mit einem Heftpflaster zu befestigen..

Nehmen Sie etwa einen Monat lang kein Bad und gehen Sie nicht in ein Badehaus: Wasser- und Temperaturbelastungen auf zerbrechlichem Narbengewebe machen die Naht gröber, breiter und hässlicher. Mindestens drei Monate, und ältere Menschen sollten sechs Monate lang keine Gewichte heben. Vermeiden Sie sportliche Aktivitäten, die Ihre Bauchmuskeln belasten. Versuchen Sie, sich nicht zu erkälten: Es ist gefährlich für Sie zu husten.

Wenn Sie versuchen, eine Blinddarmentzündung zu "ertragen", kann es zu einer Peritonitis kommen - einer Entzündung der Bauchhöhle. Seine Symptome:

wachsende Schmerzen im ganzen Bauch, Übelkeit, Erbrechen, in schweren Fällen - Schläfrigkeit, Lethargie, bläuliche Färbung des Gesichts;

Puls bis zu 120-140 Schlägen pro Minute, Temperatur bis zu 39-40 C;

Die Zunge ist mit einem weißen Überzug überzogen, dann wird sie trocken wie eine Kruste, die Lippen trocknen aus und knacken.

Der Magen ist geschwollen, tut in allen Bereichen weh, vor allem aber rechts.

Peritonitis wird nur operativ behandelt. Darüber hinaus ist die Operation sehr komplex und langwierig. Leider ist es nicht immer möglich, den Patienten zu retten. Deshalb sollten Sie den Arztbesuch auf keinen Fall verzögern, wenn Sie Bauchschmerzen haben. Wie sie sagen, wir wollen niemanden erschrecken, aber jeder sollte sich daran erinnern, wie gefährlich Blinddarmentzündung ist..

3 Stadien der Blinddarmentzündung müssen Sie erkennen können

Leute, wir setzen unser Herz und unsere Seele in die helle Seite. Danke für das,
dass du diese Schönheit entdeckst. Danke für die Inspiration und Gänsehaut.
Besuchen Sie uns auf Facebook und VKontakte

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Anhangs, deren Hauptaufgabe darin besteht, den Dünndarm vor Bakterien zu schützen, die im Blinddarm leben. Im Anhang befinden sich pathogene Mikroben, die bei Fehlfunktionen des Magen-Darm-Trakts die Entwicklung einer schädlichen Mikroflora hervorrufen und so ideale Bedingungen für eine Entzündung der Blinddarmentzündung schaffen.

Der Feind ist nicht so schrecklich, wenn man ihn vom Sehen her kennt. Bright Side hilft Ihnen dabei, die Anzeichen einer heimtückischen Krankheit bei sich selbst und Ihren Lieben zu erkennen.

Was verursacht Blinddarmentzündung?

Ärzte bestritten kürzlich die Information, dass durch den Verzehr von Sonnenblumenkernen eine Blinddarmentzündung auftreten kann. Dies ist also ein zu 100% entlarvter Mythos. Woraus kann es dann entstehen? Die genaue Antwort auf die Frage, warum einige an Blinddarmentzündung leiden, während andere dies nicht tun, existiert noch nicht. Ärzte schlagen jedoch vor, dass Entzündungen vorausgehen können: Stress, Knicken des Anhangs aufgrund eines Traumas oder Entwicklungsstörungen, Blockade durch einen Fremdkörper, ein geschwächtes Immunsystem (insbesondere im Frühjahr), Infektionen, eine starke Veränderung des Ernährungssystems (zum Beispiel haben Sie die ganze Zeit gegessen richtig und fing plötzlich an, "alles" zu essen - das passiert normalerweise im Urlaub). Eine Entzündung des Anhangs tritt aufgrund des Eindringens von Speiseresten (systematische Aufnahme von Schalen und dergleichen) oder Bakterien aus dem Darm in den Anhang auf. Nachfolgend sind die 3 Stadien dieser Krankheit aufgeführt, sodass Sie bei Bauchschmerzen leicht feststellen können, ob Sie an einer Blinddarmentzündung leiden oder nicht..

1. Stadium der Blinddarmentzündung

Es gibt einen schmerzenden Schmerz, der plötzlich den gesamten Bauch bedeckt, manchmal tut es im Solarplexus und im Magen etwas mehr weh. Der Schmerz kann nachlassen, das heißt, er tritt periodisch auf. Menschen nehmen diesen Schmerz oft als Problem mit dem Magen-Darm-Trakt wahr und ziehen es vor, ihn zu "ertragen".

2. Stadium der Blinddarmentzündung

Nach 6-7 Stunden verstärkt sich der Schmerz und lokalisiert sich allmählich im Nabel, aber im Magen kann er auch ein wenig schmerzen. Dies geht mit allgemeiner Schwäche und Appetitlosigkeit einher. Der Patient fühlt sich besser, wenn er in der fetalen Position auf der rechten Seite liegt. Wenn eine Person mit gestreckten Beinen auf der linken Seite liegt, verstärkt sich der Schmerz und in Rückenlage ist es für den Patienten schwierig, das rechte Bein anzuheben oder zu strecken. In diesem Stadium beginnen die Menschen normalerweise mit der Einnahme von Schmerzmitteln. In der Regel helfen sie bei solchen Schmerzen entweder nicht oder lindern die Schmerzen nur für kurze Zeit. Wenn Sie in einem bestimmten Zeitintervall mehrere Tabletten einnehmen und der Schmerz immer noch nicht nachlässt und alle aufgeführten Symptome vorliegen, kann dies auf eine Blinddarmentzündung hinweisen. Schmerzen sollten nicht toleriert werden - in diesem Stadium sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

3. Stadium der Blinddarmentzündung

Der Schmerz verlagert sich auf den rechten Unterbauch, unterhalb des Nabels und knapp oberhalb des Oberschenkels. Es gibt einen Temperaturanstieg, Fieber, Erbrechen, Durchfall, Blähungen, Unfähigkeit, normal zu gehen (nur in einem gebogenen Zustand) sowie starke Schmerzen beim Prüfen der rechten Seite des Bauches. Dies deutet höchstwahrscheinlich auf eine Bauchfellentzündung hin (eine schwere Form des Entzündungsprozesses). Hier müssen Sie sehr schnell handeln und sofort einen Arzt konsultieren, einen Krankenwagen rufen. Es ist wichtig, dass Ihr entzündeter Anhang nicht platzt, da dies die Operation und die weitere Wiederherstellung erschwert..

3 Regeln: Diagnose, Lösung, Prävention

Ärztliche Untersuchung durch Abtasten (Sondieren), Blutuntersuchung, Ultraschall der Bauchhöhle. Basierend auf den Symptomen wird die beste Behandlungsoption für Sie ausgewählt. In der Anfangsphase ist eine Laparoskopie möglich. Bei einer Bauchfellentzündung wird nur eine Bauchoperation durchgeführt, da die Möglichkeit besteht, dass der entzündete Blinddarm bei Verwendung der Methode der Laparoskopie platzt. Nach der Operation verschreibt der Arzt Antibiotika, und der Patient erholt sich ziemlich schnell, wenn während der Operation keine Komplikationen aufgetreten sind. Es gibt keine magische Pille oder Allheilmittel gegen Blinddarmentzündung. Sie können das Risiko jedoch minimieren, indem Sie mehr Ballaststoffe in Ihre Ernährung aufnehmen und frisches Obst und Gemüse essen..

Anhang Entzündungsstatistik nach Alter

Der Anhang kann sich in jedem Alter entzünden, und Blinddarmentzündung tritt bei Männern häufiger auf als bei Frauen. Das gefährlichste in dieser Hinsicht ist das Alter von 8 bis 14 Jahren. In der Weltstatistik wird im Allgemeinen ein Alter von bis zu 40 Jahren unterschieden..

Welche gesundheitlichen Probleme können nach dem Entfernen des Anhangs auftreten?

Akute Blinddarmentzündung tritt bei 7-12% der Bevölkerung in Europa und den Vereinigten Staaten auf. Eine Operation zur Entfernung des Anhangs ist bei der Behandlung dieser Erkrankung unvermeidlich. Um den Anhang jedoch nur für den Fall loszuwerden, wie es Ärzte aus einer Reihe von Ländern einst empfohlen haben, empfehlen Ärzte heute nicht.

Welche gesundheitlichen Probleme können bei Menschen auftreten, deren Blinddarm entfernt wurde??

Vor einigen Jahrzehnten zweifelten viele Ärzte nicht an der Nutzlosigkeit des Anhangs. Dieser Glaube führte dazu, dass die Patienten sogar begannen, es zu vorbeugenden Zwecken zu entfernen. Diese Praxis war unter den militärischen Polarforschern, die lange Expeditionen unternahmen, weit verbreitet. In den Vereinigten Staaten war es einst "in Mode", den prophylaktischen Anhang für Kinder zu entfernen. Seit Mitte der 2000er Jahre wurde jedoch eine Reihe von Studien durchgeführt, die belegen, dass es sich nicht lohnt, einen nicht entzündeten Wurmfortsatz "nur für jeden Feuerwehrmann" loszuwerden..

2007 veröffentlichte das Duke University Medical Center in Durham, North Carolina, einen Artikel mit einigen Hinweisen darauf, dass der Anhang eine sehr wichtige Rolle für das Immunsystem spielt. Laut Wissenschaftlern enthält der Anhang des Blinddarms nützliche Bakterien, die die Darmmikroflora bilden und im Falle der Aktivierung einer pathogenen oder bedingt pathogenen Flora als eine Art Inkubator für nützliche Mikroorganismen fungieren. Die Immunität des Menschen hängt wiederum direkt von der Qualität und Quantität der Darmflora ab.

Viele nachfolgende Studien haben diese Ergebnisse bestätigt. „Das Entfernen des Anhangs erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Immunabwehr des Körpers geschwächt wird. Dies wurde am Beispiel des amerikanischen Militärs in Vietnam bewiesen, als der Anhang vollständig entfernt wurde “, sagt Sergei Vyalov, Gastroenterologe, Hepatologe und Ph.D..

Eine Reihe von Wissenschaftlern glauben, dass Menschen ohne Blinddarm nach einer Darminfektion mit größerer Wahrscheinlichkeit eine Darmdysbiose (Dysbiose) entwickeln als Menschen, die den Blinddarm erhalten haben..

Andere Studien zeigen die Wahrscheinlichkeit gefährlicherer Folgen. Beispielsweise kamen Wissenschaftler von zwei Universitäten in Taiwan im Jahr 2018 zu dem Schluss, dass eine verminderte Immunität nach Entfernung der Blinddarmentzündung bei Frauen ein zusätzlicher Risikofaktor für die Entwicklung eines systemischen Lupus erythematodes sein kann. Nachdem die Ärzte die Daten von Patienten untersucht hatten, die sich von 2000 bis 2011 einer Operation unterzogen hatten, um den Anhang zu entfernen, stellten sie fest, dass eine chirurgische Behandlung der Blinddarmentzündung das Risiko für die Entwicklung dieser Autoimmunerkrankung um das 2,04-2,27-fache erhöhen kann. Eine weitere Studie von Wissenschaftlern von drei Universitäten und Ärzten aus zwei Krankenhäusern in Taiwan im selben Jahr zeigte, dass die Entfernung von Blinddarmentzündung das Risiko für chronisches Nierenversagen erhöhen kann, insbesondere bei Menschen mit Diabetes. Forscher haben diese Nebenwirkung mit einer Störung der Darmflora nach Entfernung des Anhangs in Verbindung gebracht..

Sollten Sie nach dem Entfernen des Anhangs Angst um Ihre Gesundheit haben??

Es gibt jedoch andere Statistiken, die nicht so beängstigend sind. Beispielsweise stellten Wissenschaftler aus der dänischen Stadt Gerleva, die Daten aus 37 Studien untersucht hatten, keinen Zusammenhang zwischen Operationen zur Entfernung des Anhangs und der Entwicklung verschiedener Komplikationen und Krankheiten in der Zukunft her, einschließlich Hernien, entzündlichen Darmerkrankungen, Krebs und Unfruchtbarkeit..

Trotz der Tatsache, dass die meisten Patienten niemals mit den möglichen Folgen des Entfernens des Anhangs konfrontiert werden, glauben moderne Ärzte, dass diese Operation nur bei Bedarf durchgeführt werden sollte. Laut Sergei Vyalov ist die einzige Indikation für die Entfernung des Anhangs eine akute Blinddarmentzündung, und entzündliche Prozesse im Darm werden mit Medikamenten behandelt.

Erholung von Blinddarmentzündung: Ernährung und körperliche Aktivität

Was ist vor der Operation verboten??

Wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen, insbesondere wenn der Patient ein Kind unter 15 Jahren ist.
Wichtig! Je früher die Operation durchgeführt wird, desto schneller und einfacher erholt sich die Person. Bei Kindern entwickelt sich die Blinddarmentzündung schneller (36 Stunden nach Beginn der Entzündung, bei Erwachsenen 48 Stunden). Sie müssen daher dringend zum Arzt gehen.

Der Patient sollte sich hinlegen und zu diesem Zeitpunkt nicht essen und trinken dürfen. In keinem Fall sollte er selbst Schmerzmittel (auch Tragen), Abführmittel oder Antibiotika einnehmen. Sie sollten keinen Einlauf machen und den Magen aufwärmen. und es ist auch verboten, zu versuchen, sich selbst zu diagnostizieren, indem man starken Druck auf den Bauch ausübt (wenn Sie diese Tipps nicht befolgen, besteht die Gefahr, dass der Bruch der Blinddarmentzündung, der Beginn der Peritonitis, an der eine Person sterben kann, beschleunigt wird)..

Mögliche Komplikationen

Wenn die Blinddarmentzündung durch eine Bauchoperation entfernt wird, können Komplikationen auftreten:

  • anhaltende postoperative Hyperthermie;
  • postoperative Schmerzen;
  • Verwachsungen;
  • postoperative Hernie;
  • Bauchfellentzündung.

Ähnliche negative Folgen sind nach einer laparoskopischen Operation nicht ausgeschlossen..

Wie bei jedem invasiven Verfahren sind bei der Laparoskopie und der laparoskopischen Appendektomie negative Folgen für die Gesundheit des Patienten möglich. Unterscheiden Sie zwischen intraoperativen und postoperativen Komplikationen.

Die ersten umfassen:

  • Verletzung innerer Organe, hauptsächlich Darmschleifen mit einem Trokar und einem laparoskopischen Instrument.
  • Blutungen aus den Gefäßen der vorderen Bauchdecke.
  • Verletzung der Integrität des Anhangs.


Während der Laparoskopie werden mehrere Gruppen von Komplikationen unterschieden.
Postoperative Komplikationen umfassen die folgenden Situationen:

  • Bauchblutung.
  • Inkonsistenz des Stumpfes des Anhangs.
  • Entwicklung eitrig-entzündlicher Prozesse in den genähten Löchern an der Bauchdecke und in der Bauchhöhle.
  • Hämatom im subkutanen Gewebe an der vorderen Bauchdecke.
  • Möglichkeit der Hernienbildung im Bereich der Instrumentierung.

Die Prävention dieser Komplikationen erfolgt durch die Umsetzung einer angemessenen Vorbereitung des Patienten, die Einhaltung der Verfahrenstechnik und Empfehlungen für die postoperative Zeit.

Jede Operation ist mit Risiken und Komplikationen verbunden. Eine Appendektomie kann je nach Qualifikation des Arztes mit schwerem Blutverlust einhergehen. Atemprobleme können auftreten, insbesondere wenn die rechte Seite oder Wunde stark wund ist. Dies ist auf die Unfähigkeit zurückzuführen, mit voller Brust zu atmen, was mit Hypoxie behaftet ist. Das Aufblähen und Zurückhalten des Urins aufgrund der Verwendung von Muskelrelaxantien kann eine Parese des Urins oder des Darms hervorrufen.

Wann kann ich nach der Entfernung der Blinddarmentzündung aufstehen und gehen??

Es ist besser, nach der Operation aufzustehen und langsam zu gehen, um eine einfache Blinddarmentzündung so früh wie möglich (nach 5-6 Stunden) zu entfernen. Bei der Diagnose einer gangränösen, gangränös-ulzerativen, eitrigen Blinddarmentzündung mit oder ohne Peritonitis ist es besser, mindestens einen Tag lang nicht aus dem Bett zu steigen (zunächst ist es besser, auf dem Rücken zu schlafen, aber nicht auf der Seite)..

Beim ersten Mal ist es besser, nicht abrupt aufzustehen, sondern vorher mit gesenkten Beinen auf dem Bett zu sitzen und dann aufzustehen. Am Anfang müssen Sie mit der Hilfe von jemandem gehen. Sie werden spüren, dass das Gehen von Tag zu Tag einfacher wird.

Ausbildung

Die laparoskopische Diagnostik und die chirurgische Behandlung der akuten Blinddarmentzündung sind immer dringende Verfahren, da die Prognose für die Genesung davon abhängt, wie lange der Patient klinische Manifestationen der Krankheit hat.

Die durchschnittliche Vorbereitungszeit für die Operation beträgt 2 Stunden. Zu diesem Zeitpunkt erhält der Patient vor der Anästhesie eine Infusionstherapie und eine Prämedikation. Für die Laparoskopie bei Blinddarmentzündung sind in der Regel keine besonderen Maßnahmen erforderlich, um eine Person auf die Operation vorzubereiten.

Eine Blinddarmentzündung wird durch die Manifestation von Schmerzsymptomen diagnostiziert, die auf der rechten Seite des Abdomens lokalisiert sind, einer erhöhten Anzahl von Leukozyten im Blut, unter Verwendung eines Ultraschallverfahrens. Die Vorbereitungsphase nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Zwei Stunden später, nachdem die Diagnose bestätigt wurde, kann der Chirurg mit der Operation beginnen. Bei dringenden Indikationen (akute Blinddarmentzündung) wird die Vorbereitungszeit abgesagt.

Präoperative Maßnahmen umfassen:

  • Entleeren der Blase durch Einführen eines Katheters;
  • Einläufe;
  • intravenöser Tropfen Glukose;
  • für Frauen - eine gynäkologische Untersuchung, um entzündliche Prozesse in diesem Bereich auszuschließen;
  • Blutentnahme für HIV-Tests und den Wasserman-Test (Syphilis);
  • mit chronischen Herzerkrankungen - EKG;
  • Behandlung des lokalen Bereichs der Bauchhöhle mit einem Antiseptikum.

Die Art der Anästhesie (allgemein oder lokal) wird von einem Facharzt festgelegt und hängt vom Gesundheitszustand des Patienten sowie von Kontraindikationen für eine Vollnarkose ab. Unter örtlicher Betäubung wird die Operation durch die Unfähigkeit erschwert, die Muskeln der Bauchdecke zu entspannen.


Die Anästhesie wird kurz vor der Operation einzeln besprochen

Nachdem die Anästhesie funktioniert hat, beginnt die Appendektomie direkt:

  • Die Bauchhöhle wird zur Insufflation (Einleitung von Luft oder Kohlendioxid) scharf durchstochen. In das resultierende Loch wird ein Laparoskop eingeführt. Das Gas wird verwendet, um die Sichtbarkeit des Innenraums zu verbessern;
  • Auf dem Intervallsegment des Busens - dem Nabel - wird ein Mini-Einschnitt für die Installation eines chirurgischen Instruments (Trokars) vorgenommen.
  • Der Chirurg untersucht nicht nur den entzündeten Blinddarm, sondern auch benachbarte Organe anhand eines Videos, das mit einem Laparoskop aufgenommen wurde.
  • Der dritte Trokar wird direkt in den Bereich des entzündeten Prozesses eingeführt.
  • Unter Videokontrolle wird der Anhang festgeklemmt und entfernt.
  • der entzündete Prozess wird entfernt, innere Nähte werden angelegt;
  • Wenn eine Entwässerung erforderlich ist, wird ein spezielles Rohr installiert.
  • Die vorgenommenen Einschnitte werden mit Nähten versehen.

Bei einem günstigen Operationsverlauf dauern alle chirurgischen Eingriffe nicht länger als 40 Minuten. Bei Komplikationen dauert der Eingriff so lange wie nötig, um sie zu beseitigen.

Die häufigsten Komplikationen, die sich während des Eingriffs manifestieren, sind: Bruch des Blinddarms (diffuse Peritonitis), Durchgangsdefekt (Perforation) der Wände, Identifizierung eines appendikulären Infiltrats (ein den Blinddarm umgebender entzündlicher Tumor bei Erwachsenen und älteren Kindern). In einer komplizierten Situation beschließt der Chirurg meistens, die Laparoskopie der Blinddarmentzündung zu beenden und auf die klassische Streifenoperation umzusteigen.

Nach der Untersuchung und Prüfung ist ein chirurgischer Eingriff möglich:

  • Urin und Blut.
  • Ultraschalluntersuchung des Peritoneums.
  • Spenden Sie Blut gegen Immundefizienzviren, Syphilis und Hepatitis.
  • Nehmen Sie Messungen des Elektrokardiogramms vor.

Die Vorbereitung beinhaltet ein Gespräch mit einem Anästhesisten und Chirurgen.

Wann nach Blinddarmentzündung zu waschen?

Nach dem Entfernen der Blinddarmentzündung und vor dem Entfernen der Stiche können Sie nur in Teilen waschen, damit Wasser und Hygieneprodukte die Wunde nicht benetzen. Wenn die Stiche entfernt sind, darf man schon duschen. Erst nach zwei Wochen kann ein Bad genommen werden.

Schwimmen im Meer oder ein Dampfbad ist auch erst besser, wenn sich der Körper vollständig erholt hat (hohe Temperaturen können die Schwellung erhöhen)..

Training nach 40 Jahren für Männer. Aufbau von Bodybuilding-Übungen für Männer über 40

Wir werden mit dem physischen Zustand des Organismus beginnen, mit der Theorie. Der Körper verändert sich im Laufe der Zeit. Achten Sie darauf zu beachten. Um im Fitnessstudio ordentlich zu sein, muss man auf dem Weg nach draußen geduldig das Ergebnis erzielen..

  • Die Knochenstruktur eines erwachsenen Mannes beginnt an Kraft zu verlieren. Die Bänder sind nicht so stark wie in jungen Jahren. Die Schlussfolgerung muss nicht zu Beginn des Weges zum Aufbau einer muskulösen Figur großen Gewichten nachjagen.
  • Das Netzwerk der Kapillaren wird im Laufe der Jahre mit Schlacken und Cholesterinplaques verstopft. Die Funktion der Nährstoffversorgung durch das Blut wird verlangsamt. Sowohl zu den Hauptorganen als auch zu den Muskeln. Es ist notwendig, die Ernährung zu ändern, schädliche Gewohnheitsnahrung aufzugeben. Dann wird das Trainingsprogramm nach 40 Jahren nur noch profitieren..
  • Ausdauer verschwindet mit dem Alter. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt bei der Entwicklung eines Komplexes. Beim Ziehen von Eisen muss berücksichtigt werden, ob genügend Sauerstoff in den Körper gelangt oder nicht.
  • Das Alter fordert seinen Tribut. Ich spreche von hormonellen Veränderungen. Für regelmäßiges Muskelpumpen müssen Sie die Messlatte für den anabolen und katabolen Prozess halten. Mehr zu diesem Thema machen Sie hier einen Spaziergang.

Übungen nach vierzig Jahren sind in Stufen unterteilt. Die vorbereitende ist dafür ausgelegt, dass sich die Muskeln an die Belastung gewöhnen, und die letzte ist die Hauptmuskulatur.

Wie lange und wie wenig körperliche Aktivität nach Blinddarmentzündung?

Nachdem die Blinddarmentzündung entfernt wurde, darf man mindestens drei Monate lang keiner starken körperlichen Anstrengung ausgesetzt sein, während die übliche Belastung für Menschen (Hausarbeit oder Gehen) nach einem halben Monat zulässig ist, da Sie sonst einen Leistenbruch bekommen können und diesen erneut entfernen müssen Betrieb.

Wie viel Gewicht kannst du heben? Nach 2 Wochen darf das Gewicht auf 3 g, im zweiten Monat auf 5 g und in den nächsten vier Monaten auf 10 kg angehoben werden.

Krankenhausärzte geben ein Maximum für einen Monat, daher müssen Sie bei der Arbeit darauf achten, keine Gewichte zu heben und mit halber Kraft zu arbeiten. Für ein Kind ist es besser, kein schweres Portfolio zur Schule zu tragen (was bedeutet, dass Sie nachverfolgen müssen, wie viel es in einem Kilogramm wiegt). Und Erwachsene sollten keine Kinder abholen..

Krankenhausaufenthalt

Wenn die Appendektomie laparoskopisch durchgeführt wurde, wird der Patient für 3-4 Tage entlassen. Wenn eine offene Operation durchgeführt wurde - nach einer Woche oder länger. Eine ärztliche Überwachung ist erforderlich, um Komplikationen vorzubeugen.

Schmerzen in der postoperativen Phase werden mit Schmerzmitteln gelindert. Wenn sich die Entzündung ausgebreitet hat, werden Antibiotika injiziert. Nach dem Eingriff muss die Körpertemperatur des Patienten überwacht werden. 37,5 ° C ist die Norm, sein Überschuss zeigt die Entwicklung von Komplikationen an.

Eine Krankenschwester macht im Krankenhaus Verbände. Die Wunde wird jeden zweiten Tag mit 70% iger Alkohol- oder Jodlösung behandelt. Wenn eine Drainage installiert ist, wird die Behandlung täglich durchgeführt. Am 3. Tag wird die Drainage entfernt, die Stelle, an der das Rohr entfernt wird, wird mit einem Pflaster versiegelt.

Hygieneverfahren sind 48 Stunden nach der Operation zulässig, es ist jedoch unerwünscht, die Naht zu benetzen.

Eine wichtige Phase in der Rehabilitation ist die Ernährung. Der Patient kann verwenden:

  • leichte Gemüsesuppen;
  • mageres Fleisch;
  • Kartoffelpüree;
  • gedünstetes Gemüse;
  • Milchprodukte.

Die Aufgabe der Diät ist es, die Darmperistaltik wiederherzustellen. Nach dem ersten Stuhl wird die Ernährung erweitert. Produkte, die die Gasbildung provozieren und die Peristaltik unterdrücken (Schokolade, Süßigkeiten, Gebäck, Schwarzbrot, Hülsenfrüchte, fetthaltiges Fleisch und Fisch), sind weiterhin verboten..

Was Sie mit Blinddarmentzündung essen können und was nicht?

Während der Behandlung nach einer Blinddarmentfernung müssen Sie einige Zeit eine Diät machen.

In den frühen Tagen kann man essen

  • fettarme Brühe,
  • Gelee aus natürlichen Früchten,
  • schwacher Tee ohne Zucker.

Ab dem zweiten Tag können Sie eingeben:

  • Gemüsepüree (Kartoffel, Kürbis oder Kürbis) ohne Salz,
  • gekochter Reis ohne Salz,
  • fettarmer ungesüßter Joghurt,
  • Püreesuppe mit Kräutern,
  • gekochtes Fleisch in Form von Kartoffelpüree.

Ab der zweiten Wochenhälfte können Sie essen:

  • Brei (Haferflocken, Buchweizen, Reis) ohne Butter und Milch,
  • Fruchtkompotte und natürliche Säfte,
  • Kefir,
  • fettarmer Hüttenkäse ohne Zucker,
  • Ei,
  • Gekochter Fisch,
  • Hühner- oder Kaninchenfleisch.

Aus Früchten darf man essen:

  • Mandarinen,
  • Orangen,
  • Pfirsiche,
  • getrocknete Früchte,
  • Bananen.

Von Süßigkeiten sind nur Marshmallows erlaubt.

Kann nicht essen

  • Brot,
  • Kaffee,
  • Schokolade,
  • Milch,
  • süße Kekse,
  • Kondensmilch,
  • Eiscreme,
  • Marmelade,
  • Süßigkeiten,
  • Kuchen,
  • Garnele,
  • Chips,
  • Sushi,
  • geräucherte und gekochte Würste,
  • Würste,
  • Kebab,
  • gebratene Gerichte,
  • gebraten (Fleisch, Kartoffeln, Eier),
  • Pasta,
  • Knödel,
  • Pizza,
  • Omelett,
  • Tomate,
  • Sonnenblumenkerne,
  • Wassermelone,
  • Persimmon,
  • Trauben,
  • Mais,
  • frische Äpfel,
  • Granat,
  • Kiwi,
  • rohes Gemüse usw..

Warum kannst du diese Lebensmittel nicht essen? Sie können den Darm stark belasten, Fermentation, Gasproduktion (Blähungen) oder Verstopfung verursachen. Sie müssen auf diese Weise essen, bis der Arzt Ihnen erlaubt, zu Ihrer üblichen Ernährung zurückzukehren, und dies sollte schrittweise erfolgen.

Es ist interessant, dass eine Blinddarmentzündung nicht auftritt, weil eine Person viele Samen nagt. Es gibt viele Ursachen für diese Krankheit, die nicht mit ihnen verbunden sind..

Die ersten Tage der postoperativen Periode

Nach Abschluss des chirurgischen Eingriffs wird der Patient auf einer Trage zur Station transportiert: manchmal zur Intensivstation, aber hauptsächlich zur postoperativen Station der chirurgischen Abteilung. In den ersten 2-4 Tagen nach der Operation ist eine strikte Bettruhe erforderlich. Jeder Versuch, vor der Erlaubnis des Arztes aufzustehen, kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen (z. B. zur Diskrepanz der postoperativen Nähte). In der Bettruhe muss der Patient die Blase und den Darm in eine Bettpfanne entleeren.

In den ersten Tagen verspüren die Patienten Schmerzen im Bereich der postoperativen Wunde. Viele benötigen Schmerzlinderung, manchmal mit Betäubungsmitteln (Morphin, Omnopon). Oft werden die Schmerzen bereits am 2. und 3. Tag viel geringer und der Bedarf an Analgetika verschwindet..

Registrierungsverfahren

Die leitende Krankenschwester der Fachabteilung, der Abteilungsleiter oder der Chirurg in der Poliklinik am Wohnort ist mit der Registrierung des Krankenstands befasst. Der Patient nimmt nicht am Ausfüllen des Formulars teil.

Es schreibt die Gründe für die Arbeitsunfähigkeit unter Verwendung spezieller einheitlicher Codes vor. Blinddarmentzündung entspricht Code 001 - es handelt sich um eine Krankheit, bei der keine Möglichkeit besteht, den Arbeitsplatz zu besuchen.

Nach der Entlassung und dem Abschluss des Krankenstands nach dem Fälligkeitsdatum nimmt der Patient das Formular an und gibt es dem Arbeitgeber, der die erforderlichen Informationen in Bezug auf Berechnungen und Informationen über den Arbeitsplatz ausfüllt. Krankheitsurlaubscode für 3-NDFL und Steuerdienst - 2300.

Die Ausstellung von Arbeitsblättern mit vorübergehender Arbeitsunfähigkeit ist in Art. 183 des Arbeitsgesetzbuches der Russischen Föderation, Anordnungen des russischen Ministeriums für Gesundheit und soziale Entwicklung Nr. 624n vom 29. Juni 2011 und Nr. 31n vom 24. Januar 2012.

Rehabilitation außerhalb des Krankenhauses

Die Erholungsphase nach chirurgischer Entfernung des Anhangs beträgt mindestens 4 Monate. Während dieser Zeit wird eine Person behandelt, überwacht die Gesundheit des Hauses selbstständig und beachtet dabei die ärztlichen Vorschriften der medizinischen Fachkräfte. Während dieser Zeit benötigen Sie:

  1. Befolgen Sie eine Diät. Die Ablehnung von fett, gebraten, würzig ist notwendig. Kinder haben Einschränkungen, die nicht so streng sind, aber sie müssen auch die Ernährung ändern, um sparsam zu sein. Erwachsene und Kinder sollten auf fraktionierte Mahlzeiten umsteigen und mehrmals täglich kleine Mahlzeiten zu sich nehmen.
  2. Verweigerung von Alkohol, Rauchen. Das Trinken von alkoholischen Getränken und das Rauchen belasten den Körper und können zu Komplikationen führen.
  3. Einschränkungen im Sport, körperlich harte Arbeit.
  4. Ablehnung eines stürmischen intimen Lebens.
  5. Nahtpflege. Zunächst sollte der Patient die Ränder der Inzision regelmäßig mit Antiseptika behandeln und darauf achten, dass die Stiche nicht auseinander gehen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Naht mit Präparaten für eine weniger vernarbende und reibungslose Heilung zu schmieren.

Es ist wichtig, Ihre Gesundheit zu überwachen, alle Empfehlungen der Ärzte zu befolgen, rechtzeitig Hilfe zu suchen, wenn Sie sich unwohl fühlen, und die Immunität auf einem hohen Niveau zu halten. Vorbehaltlich der Regeln wird die Rehabilitation einfacher und schneller und der Patient kehrt zum vorherigen Lebensstandard zurück.