Behandlung der Insuffizienz der Kardia des Magens

18. September 2018, 19:40 0 102.975

  • 1 Essenz der Krankheit
  • 2 Gründe
  • 3 Krankheiten, die die Entwicklung provozieren
  • 4 Grad
  • 5 Symptome
  • 6 Komplikationen
  • 7 Diagnose einer Insuffizienz der Kardia des Magens
  • 8 Behandlung
    • 8.1 Vorbereitungen
    • 8.2 Chirurgischer Eingriff
    • 8.3 Behandlung mit Volksheilmitteln
  • 9 Diät
  • 10 Lebensstil
  • 11 Prävention

Leiden Sie unter Sodbrennen oder rülpsen Sie von Ihren Mahlzeiten? Sie können den bitteren Geschmack und den schlechten Atem nicht loswerden? Dies können die ersten Signale sein, die darauf hinweisen, dass eine in den letzten Jahren häufig auftretende Insuffizienz der Kardia des Magens (Herzpulpa) möglich ist. Was ist das und wie kann man es loswerden? Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden.

Die Essenz der Krankheit

Eine Unzulänglichkeit der Kardia des Magens (Herzpulpa, gastroösophageale Refluxkrankheit) ist eine Verletzung des Verdauungssystems, die auftritt, wenn saurer Magensaft in den Magen oder die Speiseröhre gelangt. Es gibt Schließmuskeln in unserem Körper. Der Schließmuskel ist eine Klappe, durch die der Inhalt eines Organs in ein anderes übergeht. Einer von ihnen ist der muskuläre Schließmuskel der Speiseröhre, der Pylorus des Magens, eine Art Ventil, das die Speiseröhre und den Magen trennt und als Kardia bezeichnet wird.

Während der normalen Verdauung öffnet sich dieser Schließmuskel, damit Nahrung in den Magen gelangen kann, und schließt sich dann, um zu verhindern, dass saurer Magensaft in die Speiseröhre gelangt. Wenn die Arbeit des Schließmuskels (Pylorus des Magens) gestört ist, tritt ein Nichtverschluss auf und er schließt nicht. Dann kann die Kardia des Magens keinen Magensaft enthalten, wodurch sie in die Speiseröhre gelangt. Es gibt also eine unzureichende Kardia und einen Zustand des Nichtverschlusses der Pulpa, der als Chalasie bezeichnet wird..

Ursachen

Jeder kann an Kardia-Mangel leiden. Niemand ist vor Herzpulpa sicher. Eine Pylorusfehlfunktion kann in jedem Alter auftreten, und es ist manchmal schwierig festzustellen, was sie verursacht hat. Darüber hinaus ist das Auftreten häufig mit Ursachen verbunden, die nicht verhindert werden können. Meistens hängt die Entwicklung dieser Krankheit jedoch direkt mit dem Lebensstil zusammen. Die häufigsten Faktoren, die dazu führen können, dass sich der Schließmuskel nicht schließt, sind:

  • Rauchen;
  • Alkoholmissbrauch;
  • hohe Salzaufnahme;
  • geringer Verbrauch an Ballaststoffen;
  • passiver Lebensstil;
  • unregelmäßige Mahlzeiten;
  • Übergewicht;
  • Essen Sie schweres Essen, während Sie auf dem Rücken liegen oder in der Taille gebeugt sind.
  • Snacks vor dem Schlafengehen;
  • häufiger Stress;
  • Nebenwirkung der Einnahme bestimmter Medikamente;
  • Manchmal kann Herzpulpa während der Schwangerschaft auftreten.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Krankheiten, die die Entwicklung provozieren

Manchmal kann die sich entwickelnde nicht funktionierende Arbeit des Schließmuskels der Speiseröhre aufgrund einer bestimmten Krankheit auftreten. Die häufigsten Ursachen sind:

  • Hernie. Anatomische Anomalie, bei der ein Loch im Zwerchfell es dem oberen Teil des Magens ermöglicht, sich mit der Brusthöhle zu verbinden, was manchmal zu dieser Krankheit führt.
  • Fettleibigkeit.
  • Diabetes.
  • Asthma.
  • Adinamiya (ein scharfer Zusammenbruch).
  • Erhöhte Magensäure.
  • Chronische Magenerkrankungen (Geschwür, Gastritis).
  • Bindegewebsstörungen wie Sklerodermie.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Grad

Die Schwere dieser Krankheit hängt vom Ausmaß der Funktionsstörung der Kardia des Magens, der Funktionsstörung des Pylorus und der Menge des Magensafts ab, der in die Speiseröhre gelangt. In der Regel werden drei Entwicklungsgrade der Kardia-Insuffizienz unterschieden:

  • Erster Abschluss. Wenn der Schließmuskel nicht vollständig schließt. Wird von häufigem Aufstoßen begleitet.
  • Zweiter Grad. Wenn der Schließmuskel in zwei Hälften geschlossen ist. Es ist begleitet von ständigem Aufstoßen, Sodbrennen, Reizung der Magenwände, Schwäche.
  • Dritter Grad. Wenn der Gatekeeper nicht schließt.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Symptome

Normalerweise geht die Krankheit mit folgenden Symptomen einher:

  • Sodbrennen, das häufigste Symptom, brennende Schmerzen in der Brust bis zum Hals. Manchmal spüren die Menschen, dass das Essen vollständig zurückkommt und einen bitteren oder sauren Geschmack hinterlässt.
  • Brennen im Magen, ein Symptom, das einige Zeit nach dem Essen auftritt;
  • saures Aufstoßen;
  • Schmerzen beim Schlucken;
  • übermäßiger Speichelfluss;
  • chronische Halsschmerzen;
  • Heiserkeit;
  • die Schwäche;
  • Entzündung des Zahnfleisches;
  • Karies;
  • schlechter Atem;
  • Kardiopalmus;
  • Brustschmerzen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Komplikationen

Die meisten Menschen spüren aufgrund dieser Krankheit keine dramatischen Veränderungen in ihrem Leben. Ohne Behandlung können jedoch Komplikationen aufgrund der Krankheit auftreten, insbesondere Narben an Stellen, an denen die Schleimhaut geschädigt ist, Geschwüre, Verengung der Speiseröhre (Striktur), Komplikationen des Schluckvorgangs, Darmprolaps.

Wenn saure Magensäure in den Hals gelangt, kann dies die Lunge schädigen, was zu Atembeschwerden führen kann. Langzeitpulpa erhöht das Risiko der Entwicklung von Krebsvorstufen in der Speiseröhre. Dies kann zu einer Erkrankung führen, die als Barrett-Syndrom bezeichnet wird und bei der gewebeartige Wucherungen in der Speiseröhre auftreten. Diese Krankheit erhöht das Risiko für die Entwicklung von Adenokarzinom der Speiseröhre, einer seltenen Art von Krebs.

Diagnose der Insuffizienz der Kardia des Magens

Um einen Mangel an Kardia zu diagnostizieren, benötigen Sie:

  • Röntgen des oberen Teils des Verdauungssystems;
  • Endoskopie (Untersuchung des Inneren der Speiseröhre);
  • tägliche ambulante pH-Messung der Speiseröhre (Test zur Bestimmung der Säuremenge in der Speiseröhre);
  • Gastro-Fibroskopie (bestimmt die Pathologie des Magen-Darm-Trakts);
  • Biopsie gefolgt von histologischer Untersuchung;
  • Fibrogastroduodenoskopie (FGDS) - Untersuchung der Magenschleimhaut.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung

Die Behandlung der Insuffizienz der Kardia des Magens (Pulpa) wird zu folgenden Zwecken durchgeführt:

  • Ausrottung der Diagnose selbst;
  • Abnahme des inneren Bauchdrucks im Magen-Darm-Trakt;
  • Symptome reduzieren und beseitigen;
  • Regulierung der Kardia des Magens.

Um die Krankheit zu heilen, helfen Medikamente und Diät bei Unzulänglichkeiten der Kardia des Magens. Das Gewicht ist normalisiert. In einigen Fällen ist eine Operation erforderlich.

Drogen

Medikamente werden zur Behandlung von Symptomen eingesetzt:

    Antazida, die den Säuregehalt von Magensaft und Medikament verringern, fördern die Heilung der Magenschleimhaut

Linderung von Sodbrennen ("Ranitidin", "Almagel");

  • Medikamente zur Heilung der Magenschleimhaut ("Omeprazol");
  • Antiemetika ("Regidron");
  • Erleichterung ("Solpadein");
  • Manchmal werden Antibiotika verschrieben (bei Komplikationen wie Geschwüren oder Gastritis)..
  • Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Operativer Eingriff

    Wenn keine Besserung eintritt, ist eine chirurgische Behandlung erforderlich. Operationen werden durchgeführt: Vagotomie, Fundoplikatio, Pyloroplastik und andere.

    Behandlung mit Volksheilmitteln

    Zusätzlich zur medizinischen Behandlung wird empfohlen, Volksheilmittel und Behandlungsmethoden zu verwenden:

    • Um die Reizung der Magenschleimhaut zu beseitigen, wird ein Abkochen von Fenchel, Anis und Dill empfohlen.
    • Kartoffelsaft, Himbeerblätter, Kräutertee oder Kohlsaft können Sodbrennen heilen..
    • Apothekenpräparate werden nützliche Werkzeuge sein: Kamille, Flachs, Mutterkraut, Schafgarbe, Ringelblume, Johanniskraut. Es ist notwendig, mehrere Tage lang 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten 50 Gramm pro Stunde zu trinken.
    • Um die Arbeit des Verdauungstrakts zu normalisieren, wird Wegerichsaft empfohlen. Es sollte täglich auf nüchternen Magen für 1 EL getrunken werden. Löffel.
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Diät

    • Es werden fraktionierte Mahlzeiten in kleinen Portionen 5-6 mal täglich empfohlen.
    • Überessen ist verboten. Wenn Sie von den Tischen aufstehen, sollten Sie das Gefühl haben, etwas anderes zu essen..
    • Die letzte Mahlzeit sollte spätestens 4 Stunden vor dem Schlafengehen sein.
    • Beseitigen Sie den Tabakkonsum. Rauchen führt zu Funktionsstörungen des Körpers.
    • Vermeiden Sie Kaugummi und Bonbons. Sie erhöhen die Luftmenge, die zum Aufstoßen führt..
    • Legen Sie sich nicht sofort nach dem Essen hin. Es stört den Prozess der Nahrungsverdauung..
    • Vermeiden Sie nächtliche Snacks.
    • Tragen Sie keine engen, engen Kleidungsstücke oder Gürtel.
    • Überwachen Sie Ihr Gewicht. Übergewicht erhöht das Krankheitsrisiko.
    Fast Food ist die Ursache für die meisten GI-Probleme.
    • Vermeiden Sie schwere, fettige, frittierte Lebensmittel. Es erschwert den Verdauungsprozess.
    • Vermeiden Sie die Verwendung von Butter, die Ihre Fettaufnahme sofort erhöht.
    • Es wird nicht empfohlen, Schokolade zu essen, die viel Koffein und Fett enthält..
    • Fast Food ist strengstens verboten.
    • Essen Sie keine Zitrusfrüchte, saures Gemüse und Säfte (Grapefruit, Orange, Ananas, Tomaten), die die Magenschleimhaut angreifen.
    • Unter dem strengsten Verbot steht Kaffee (sowohl normal als auch ohne Kaffee);
    • Kohlensäurehaltige Getränke sind natürlich nicht erlaubt.
    • Vermeiden Sie scharfes, scharfes Essen. Es überlastet den Magen, verlangsamt den Verdauungsprozess und zerstört die Magenschleimhaut.
    • Ananas, Wassermelonen sind keine nützlichen Produkte, ihr Saft trägt zur Zerstörung der Magenwände bei.
    • Käseprodukte, saurer Hüttenkäse und Vollmilch sind verboten.
    • Beseitigen Sie den Verzehr von fettem Fleisch. Die beste Option wären gedämpfte Schnitzel oder Fleischbällchen aus fettarmem Fleisch oder Geflügel.
    • Vergessen Sie Schmalz, Schinken und anderes Fettorganfleisch.
    • Die Verwendung von Halbzeugen ist verboten.
    • Müssen fettreiche Desserts wie Eis aufgeben.
    • Cremige Saucen, Soßen und cremige Salatsaucen werden nicht empfohlen. Ersetzen Sie sie besser durch Olivenöl.
    • Nützliches Getreide (Reis, Haferflocken), das die Wände des Magens umhüllt und zur Normalisierung des Magen-Darm-Trakts beiträgt. Es wird empfohlen, sie mit Wasser ohne Milch zu verwenden..
    • Bananen, Mais, Äpfel und Mangos sind gut für Sie. Schälen Sie sie, bevor Sie sie essen. Sie fördern nicht nur die Verdauung und umhüllen die Schleimhaut des Magentrakts, sondern entfernen auch Giftstoffe aus dem Körper und verbessern die Immunität.
    • Es wird empfohlen, Kräuter- und Früchtetees zu trinken, da diese den Säuregehalt bekämpfen.
    • Saures Gemüse (wie Tomaten) ist nicht die beste Option, wenn Sie krank sind.
    • Knoblauch, Zwiebeln und scharfes Gemüse, die Sodbrennen verursachen, sind ebenfalls strengstens verboten.
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Lebensweise

    Wenn Sie an einer unzureichenden Kardia leiden, bedeutet dies, dass Sie Ihren Lebensstil ändern müssen:

    • Achten Sie zunächst auf Ihre Ernährung. Essen Sie 5-6 mal am Tag in kleinen, regelmäßigen Mahlzeiten. Achte auf dein Gewicht. Nicht zu viel essen.
    • Wenn Sie eine so schlechte Angewohnheit wie Rauchen haben, müssen Sie sie aufgeben.
    • Heben Sie das Kissen, auf dem Sie schlafen, so an, dass es knapp über dem Körper liegt. Es wird helfen, Sodbrennen und Druck auf Ihren Magen zu lindern..
    • Tragen Sie keine engen, engen Kleidungsstücke oder Gürtel.
    • Beachten Sie Ihren Schlafplan. Gesunder Schlaf ist der Schlüssel zu einem gesunden Körper als Ganzes.
    • Reduzieren Sie die Menge an Koffein, die Sie konsumieren.
    • Versuchen Sie, Stress auf ein Minimum zu beschränken.
    • Übung. Vermeiden Sie einen sitzenden Lebensstil.
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Verhütung

    Jeder ist anfällig für nicht funktionierende Störungen des Schließmuskels und die Tatsache, dass er sich nicht schließt. Glücklicherweise ist die Bildung von Herzpulpa vermeidbar. Dazu müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

    • Das erste und einfachste, was Sie tun können, ist regelmäßig zu essen, auch wenn Sie die Krankheit noch nicht entwickelt haben. Teilweise regelmäßige Mahlzeiten sind für jeden gut. Dies verringert das Risiko, dass saurer Magensaft in die Lebensmittelhöhle gelangt..
    • Führen Sie einen aktiven Lebensstil, Bewegung.
    • Trinken Sie morgens vor den Mahlzeiten auf nüchternen Magen ein Glas Wasser. Wasser hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und den Säuregehalt von Magensaft zu reduzieren.
    • Begrenzen Sie den Konsum von alkoholischen Getränken und koffeinhaltigen Produkten.
    • Erhöhen Sie Ihre Aufnahme von frischem Obst und Gemüse. Das Gericht sollte halb Gemüse oder Obst sein.

    Kardia-Insuffizienz - was ist das? Symptome und Behandlung von Magenerkrankungen

    Das menschliche Verdauungssystem ist ein komplexes multifunktionales Gerät. Die Arbeit aller Organe des Magen-Darm-Trakts ist harmonisch und miteinander verbunden. Eine Funktionsstörung eines der Verdauungsbereiche führt zu Störungen im gesamten System. Viele Magenerkrankungen sind weder mit einer Infektion noch mit einem Tumor verbunden. Diese Pathologien werden ausschließlich durch Funktionsstörungen verursacht. Eine dieser Beschwerden ist die Kardia-Insuffizienz, was es ist - wird weiter diskutiert.

    Was ist Kardia??

    Der Verdauungstrakt enthält kreisförmige Muskeln, die wie Klappen wirken. Sie helfen der Nahrung, sich durch die Speiseröhre, den Magen und den Darm zu bewegen. Diese Muskeln werden Schließmuskeln genannt und können sich bei Bedarf zusammenziehen und den Durchgang schließen..

    Die Kardia des Magens ist ein solcher Muskel. Es befindet sich zwischen Magen und Speiseröhre und reguliert die Nahrungsaufnahme. Der Schließmuskel ist geschlossen, wenn eine Person nicht isst, und er öffnet sich während des Essens, damit die Nahrungsmasse in den Magen gelangen kann. Dies geschieht während der normalen Muskelfunktion. Cardia verhindert, dass Lebensmittel und Magensäfte in die Speiseröhre gelangen.

    Aber manchmal versagt die Arbeit des Schließmuskels, und dann diagnostizieren Gastroenterologen eine "Kardia-Insuffizienz". Was ist das? Die Pathologie liegt in der Tatsache, dass sich der Muskel nicht mehr zusammenzieht oder nicht vollständig schließt und Nahrung zusammen mit Magensaft in die Speiseröhre geworfen wird. In der Medizin wird dies als Reflux bezeichnet. Dieses Phänomen kann auch bei völlig gesunden Menschen beobachtet werden. Bei normaler Körperfunktion ist die Speiseröhre geschützt, die Schleimhaut wird schnell wiederhergestellt und es treten keine Entzündungen auf.

    Wenn jedoch der Schutz der Speiseröhre verringert wird, führt der Rückfluss von Säure und Nahrung zurück zu Verbrennungen und Entzündungen der Schleimhaut. Dieser Zustand wird als Reflux-Ösophagitis bezeichnet und erfordert eine sofortige Behandlung. In fortgeschrittenen Fällen treten Ulzerationen im unteren Teil der Speiseröhre auf..

    Äußerlich ähnelt die Kardia einer runden Rosette. In einem gesunden Körper schließt es sich in einem Kreis. Gastroenterologen sprechen mit ihrer Pathologie über die Unzulänglichkeit des Kardia-Auslasses.

    Ursachen der Pathologie

    Eine Insuffizienz der Kardia mit Refluxösophagitis tritt nicht nur aus einem, sondern aus mehreren Gründen auf. Die Faktoren, die die Schwäche des Schließmuskels hervorrufen, sind in organische und funktionelle unterteilt. Organische Gründe hängen nicht mit der Aktivität des Kardia-Auslasses zusammen, sondern werden dadurch verursacht, dass der Schließmuskel unter ungünstigen Bedingungen arbeiten muss. Diese Gründe umfassen:

    • übermäßiger Verzehr von Nahrungsmitteln;
    • Übergewicht;
    • systematisches Überessen am Abend;
    • geringe Mobilität;
    • chronische Magenerkrankungen (Geschwür, Gastritis);
    • Hernie der unteren Speiseröhre.

    Funktionelle Gründe sind mit einer Störung des Schließmuskelrings selbst verbunden. Diese Faktoren umfassen:

    • Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle (Aszites);
    • Schwangerschaft;
    • Alter über 35;
    • körperliche Belastung während der Arbeit oder beim Sport;
    • intraabdominale Hypertonie;
    • erfolglose Magen-Darm-Operationen;
    • Gatekeeper Krampf.

    Krankheitsstadien

    Es gibt mehrere Grade der Unzulänglichkeit der Kardia des Magens. Was ist das? Je nachdem, wie sehr der Schließmuskel seine Fähigkeit zum Schließen verliert, gibt es drei Stadien der Krankheit:

    • Bühne 1. Es kommt zu einem unvollständigen Verschluss der Kardia-Rosette. Patienten klagen über häufiges Aufstoßen. Bei der endoskopischen Untersuchung ist eine kleine Lücke (etwa 1/3 des Durchmessers) in der Kardia zu sehen, wenn der Patient tief atmet.
    • Stufe 2. Bei tiefer Atmung vergrößert sich der Schlitz auf die Hälfte des Durchmessers. Der Patient klagt über Übelkeit und Schweregefühl in den Verdauungsorganen.
    • Stufe 3. Der Schließmuskel hört vollständig auf zu schließen. Wenn der Patient an Lebererkrankungen leidet, verschlimmert dies die Entwicklung einer Kardia-Insuffizienz. Die Symptome der Ösophagitis (Entzündung der Speiseröhre) werden stärker.

    Auf dem Foto sehen Sie endoskopische Veränderungen der Kardia bei Insuffizienz: eine klaffende Lücke und entzündete Bereiche.

    Symptome einer Kardia-Insuffizienz

    Für den Patienten ist es schwierig, selbst festzustellen, ob er an Herzinsuffizienz leidet. Die Symptome dieser Krankheit ähneln denen vieler anderer Magenbeschwerden. Die folgenden Manifestationen sollten der Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Gastroenterologen sein:

    • Bitterkeit im Mund;
    • Beimischung von Galle in Erbrochenes;
    • säuerlich schmeckendes Aufstoßen;
    • Schmerzen im Magen und in der Speiseröhre;
    • Schwindel, Schwäche, Appetitlosigkeit;
    • häufiges Sodbrennen;
    • Brennen hinter dem Brustbein;
    • Übelkeit;
    • Grollen im Magen;
    • Krampfgefühl im Bereich des Übergangs der Speiseröhre in den Magen.

    Bei Kardia-Insuffizienz tritt häufig eine oberflächliche Gastritis auf. Diese beiden Krankheiten begleiten sich oft. Eine Entzündung des Magens kann zu einer Schließmuskelschwäche führen. Gleichzeitig gibt es Schmerzen hinter dem Brustbein, ständiges Grollen im Bauch, allgemeine Schwäche, die Zunge ist mit einem weißen Belag überzogen. Oberflächliche Gastritis kann nicht nur durch ungesunde Ernährung hervorgerufen werden, sondern auch durch das Tragen enger Kleidung, die die Taille drückt.

    Gastroösophageale Refluxkrankheit ist eine häufige Komplikation der Herzinsuffizienz. Was ist das? Die Krankheit entwickelt sich aufgrund des chronischen Rückflusses von Mageninhalt in die Speiseröhre. Es gibt starke Schmerzen hinter dem Brustbein, die Patienten manchmal für einen Myokardinfarkt halten. Symptome aus dem Magen gehen mit Anzeichen einer Schädigung der oberen Atemwege einher: Halsschmerzen, Heiserkeit, Schluckstörungen.

    Die gefährlichste Komplikation einer Kardia-Insuffizienz kann eine maligne Degeneration der Zellen der Schleimhaut der Speiseröhre sein. Die aggressive Wirkung von Salzsäure wirkt sich negativ auf den Zustand des Epithels aus und kann im Laufe der Zeit das Wachstum von Tumoren provozieren.

    Diagnose einer Kardia-Insuffizienz

    Die Krankheit wird durch die Ergebnisse einer Röntgenaufnahme des Magens diagnostiziert. Ösophagoskopie hilft, das Stadium der Krankheit zu bestimmen. Der Methylenblau-Test bestimmt das Vorhandensein einer Reflux-Ösophagitis mit Kardia-Insuffizienz. Was ist das? Während der endoskopischen Untersuchung wird dem Patienten ein Farbstoff in den Magen injiziert. Die Substanz färbt nur gesunde Stellen, entzündete Stellen verfärben sich nicht.

    Zusätzlich sind zusätzliche Studien vorgeschrieben:

    • Analyse der Magensäure;
    • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane;
    • Fibrogastroduodenoskopie.

    Basierend auf allen Studien diagnostiziert der Arzt "Kardia-Insuffizienz". Wie diese Pathologie behandelt werden soll, hängt von der Ursache und dem Stadium der Krankheit ab.

    Arzneimittelbehandlung

    Eine Insuffizienz der Kardia ist eine chronische Krankheit. Es ist schwierig, es bis zum Ende zu heilen. Sie können jedoch die Häufigkeit von Rückfällen verringern.

    Zunächst müssen Sie die Ursache für die Schwäche des Schließmuskels beseitigen. Wenn dies übergewichtig ist, sind Diät und Bewegung notwendig, um das Körpergewicht zu reduzieren. Eine Änderung des Lebensstils ist erforderlich: richtige Ernährung, Weigerung, enge Kleidung zu tragen. Es wird empfohlen, mit erhobenem Kopf zu schlafen. Übermäßige körperliche Anstrengung und scharfe Biegungen des Körpers sollten vermieden werden.

    Medikamente zielen darauf ab, den Schließmuskel zu stärken und Schmerzattacken zu lindern. Folgende Medikamente werden verschrieben:

    • Mittel zur Erhöhung der Beweglichkeit und des Tons der Verdauungsorgane: "Metamol", "Motilium", "Propulside", "Reglan", "Perinorm", "Metoclopramid";
    • Schmerzmittel: "Ibuprofen", "Tempalgin";
    • Medikamente, die die Magen-Darm-Schleimhaut umhüllen: "Almagel";
    • bedeutet, dass Sodbrennen lindern: "Ranitidin", "Smecta".

    Diät bei Kardia-Insuffizienz

    Bei Schließmuskelschwäche ist eine fraktionierte Ernährung nützlich. Sie müssen oft essen, aber in kleinen Portionen. Wenn Sie zu viel essen, wird die Kardia-Rosette nicht mehr geschlossen. Folgende Ernährungsprinzipien sind zu beachten:

    1. Nach dem Essen können Sie 2 Stunden lang nicht ins Bett gehen, Sie können nur gehen oder stehen.
    2. Sie sollten halbflüssige Lebensmittel zu sich nehmen: Getreide, fettarme Brühen.
    3. Du kannst dich abends nicht fressen.
    4. Es ist notwendig, Schokolade, würzige, gebratene und fetthaltige Lebensmittel auszuschließen. Übermäßige Mengen an Salz und Kaffee können die Symptome ebenfalls verschlimmern..
    5. Die Verwendung von Alkohol und kohlensäurehaltigen Getränken ist strengstens untersagt.
    6. Sie müssen Ihren Magen nicht bei jeder Mahlzeit vollständig belasten.
    7. Das Essen sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein.

    Chirurgische Behandlung von Herzinsuffizienz

    In fortgeschrittenen Fällen wird eine chirurgische Behandlung angewendet. Manchmal können chirurgische Methoden helfen, die Ursache für eine Kardia-Insuffizienz, beispielsweise einen Leistenbruch, zu beseitigen.

    Um die Schwäche des Schließmuskels zu beseitigen, werden die folgenden Operationen durchgeführt:

    1. Die Wand der Speiseröhre wird an den Magen genäht.
    2. In der Speiseröhre werden zusätzliche Falten operativ gemacht.
    3. Näht die Muskeln und verengt den Ring der Kardia.

    Mit welcher Methode die Unzulänglichkeit der Kardia beseitigt werden soll, entscheidet der Chirurg jeweils.

    Traditionelle Behandlungsmethoden

    Hausmittel können nur als Ergänzung zur Erstbehandlung eingesetzt werden. Bevor Sie traditionelle Medizin anwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Bei der Behandlung der Insuffizienz der Kardia der Speiseröhre werden die folgenden Rezepte der traditionellen Medizin verwendet:

    1. Der Saft wird aus Wegerichblättern gepresst und während der Verschlimmerung der Krankheit 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten eingenommen.
    2. Eine Mischung aus Johanniskraut, Mutterkraut und Baldrian wird zu gleichen Anteilen gebraut, gefiltert und mit Honig eingenommen.
    3. Die Löwenzahnblüten werden mit Zucker gemahlen, so dass ein Sirup erhalten wird. 1 Teelöffel der Zusammensetzung wird in einem Glas Wasser gelöst und vor den Mahlzeiten getrunken.
    4. Kreuzkümmel (1 Teelöffel) wird in einem Glas kochendem Wasser gebraut und vor den Mahlzeiten getrunken. Dieses Getränk lindert perfekt Krämpfe im Magen-Darm-Trakt..

    Es kann gefolgert werden, dass ein Herzversagen mit unangenehmen Symptomen einhergeht. Solche Manifestationen finden sich auch bei anderen Magen-Darm-Erkrankungen. Daher sollten Sie nicht versuchen, sich selbst zu diagnostizieren. Sie müssen sich zur Diagnose und Behandlung so schnell wie möglich an einen Gastroenterologen wenden.

    Was ist Herzinsuffizienz des Magens, Symptome und Behandlung

    Das Verdauungssystem wird als eine der komplexesten Strukturen des menschlichen Körpers angesehen, die multifunktional ist. Daher versagt seine Arbeit häufig und führt zur Entwicklung verschiedener Erkrankungen des Verdauungssystems. Eine davon ist die Unzulänglichkeit der Kardia des Magens, die durch das Verständnis der Konzepte leichter zu verstehen ist.

    Was ist Cardia??

    Es gibt eine große Anzahl von Schließmuskeln im menschlichen Körper - dies sind Geräte, die einer Klappe ähneln. In dieser Eigenschaft wirkt der kreisförmige Muskel, der sich bei Kontraktion verengt und schließt. Der Satz von Falten des Schleimgewebes und des Gefäßsystems bildet den Schließmuskelapparat.

    Die Kardia oder der untere Schließmuskel der Speiseröhre (LES) - dient als Eintrittsventil in den Magen aus der Speiseröhre. In einem normalen Zustand behält es eine geschlossene Position bei und verhindert die Rückführung von saurem Inhalt in die Speiseröhre. Während einer Mahlzeit öffnet sich die Kardia und der Lebensmittelbolzen kann weiter passieren.

    Es ist wichtig zu beachten, dass der Druck im Magen höher ist als in der Speiseröhre. Daher muss die Antirefluxbarriere ausgeübt werden, um der natürlichen Bewegung des Mageninhalts im Verdauungstrakt zu widerstehen..

    Wenn eine Pathologie auftritt, hört der Herzschließmuskel auf, sich zu schließen, wodurch ein umgekehrter Rückfluss des Mageninhalts in die Speiseröhre erfolgt und seine Wände nicht an eine saure Umgebung angepasst sind. Das Nicht-Schließen der Klappe ist die Unzulänglichkeit der Kardia des Magens - eine funktionelle Erkrankung des Verdauungstrakts, bei der Reflux beobachtet wird.

    Die Rolle des Zwerchfells beim Rückfluss

    Das Zwerchfell spielt eine wichtige Rolle bei der Verhinderung von Rückfluss. Zusammen mit dem NSP hält sie den Druck so niedrig, dass im Verdauungstrakt kein höheres Gießen auftritt.

    Die Antirefluxbarriere besteht aus dem LPS und den Beinen des Zwerchfells. Da der Druckgradient zwischen Magen und Speiseröhre ziemlich hoch ist, ist ihre koordinierte Wirkung notwendig. Der Schließmuskel nimmt eine konstante Last auf und hält den Druck zurück. Das Zwerchfell hilft ihm beim Einatmen, in diesem Moment steigt der Druck in der Brust und die Beine des Zwerchfells drücken zusätzlich auf die Wände der Speiseröhre und drücken sie zusammen.

    Die Bildung eines solchen Tandems wird durch die Bildung eines Zwerchfellbruchs geschwächt. Die Kardia des Magens ist nach oben verschoben, so dass das Zwerchfell nicht mehr an der Antirefluxbarriere teilnehmen kann.

    Ursachen

    Gruppen von Faktoren können Herzversagen hervorrufen:

    Funktionell

    • Erhöhter Druck des Magens auf den Schließmuskel, der aufgrund übermäßiger Gasproduktion, Fermentationsprozessen im Organ oder übermäßigem Essen auftritt.
    • Dehnung der Muskelstrukturen - ist das Ergebnis einer chronischen Pankreatitis oder Fettleibigkeit. Eine allmähliche Muskeldehnung kann auch aufgrund einer häufigen Gastritis auftreten..
    • Eine Verletzung der Innervation des unteren Schließmuskels der Speiseröhre kann mit einer Schädigung des Vagusnervs während der Operation verbunden sein. Dieser Nerv ist für die Straffung und Entspannung der Kardia verantwortlich..
    • Ein sitzender Lebensstil trägt zu einer Abnahme des Muskeltonus bei.

    Bio

    Zu diesen Gründen gehören Faktoren, die mit einer Änderung der Struktur der Organwände verbunden sind aufgrund von:

    • Zwerchfellhernie. Der Schließmuskel bewegt sich in die Brust und erfüllt seine Funktionen nicht mehr angemessen.
    • Narbenbildungen auf den Schleimhäuten, die nach einer Operation oder Verletzung auftreten.
    • Verbrennungsverletzungen oder ungenaue Anwendung der endoskopischen Untersuchungsmethode.
    • Folgen der Entfernung von Polypen oder kauterisierenden Geschwüren.

    Oft wird Reflux spät in der Schwangerschaft diagnostiziert, was durch fetalen Druck auf die Bauchorgane verursacht wird. Keine Panik, funktionelle Insuffizienz der Kardia ist vorübergehend und verschwindet von selbst nach der Geburt.

    Symptome

    Die Insuffizienz der Kardia ist durch eine Reihe allgemeiner Anzeichen gekennzeichnet, die es ermöglichen, die Pathologie zu identifizieren:

    • Sodbrennen, das unabhängig von der Nahrungsaufnahme oder dem Verzehr bestimmter Lebensmittelkategorien auftritt. Ist das Hauptsymptom der Krankheit.
    • Retrosternale Empfindlichkeit im Bereich des Magens.
    • Aufstoßen von Luft und Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre, die sich wiederholen.
    • Übelkeit, die in einem Würgereflex mit Gallenverunreinigungen endet.
    • Allgemeines Unwohlsein, manifestiert durch Kopfschmerzen, Schwindel durch körperliche Aktivität.
    • Chronischer Husten, der häufig zu asthmatischer Bronchitis führt.

    Ohne Behandlung oder verzögerten Beginn verschlechtert sich das klinische Bild nur.

    Die Schwere der Symptome hängt vom Grad der Kardia-Dysfunktion ab:

    1. Zuerst. Eine unzureichende Kompression des Ventils wird um ein Drittel festgestellt, wenn sich die Kardia-Rosette nicht vollständig schließt. Die Symptomatik ist nicht ausgeprägt. Sie sollten jedoch auf das häufige Aufstoßen von Luft achten, das durch schlechtes Kauen von Lebensmitteln verschlimmert wird. Sodbrennen tritt regelmäßig auf.
    2. Zweite. Das Krankheitsbild wird deutlicher. Gleichzeitig steigt der Druck in der Bauchhöhle, die Anzahl der Sodbrennen steigt an und es gibt auch ein gefaltetes Neoplasma auf der Magenschleimhaut..
    3. Dritte. Im letzten Stadium verliert der Schließmuskel seine Funktionen vollständig. Eine ausgedehnte Entzündung der Schleimhaut der Speiseröhre tritt auf. In horizontaler Position sind alle Symptome schlimmer und beeinträchtigen manchmal den erholsamen Schlaf. Die Behandlung in diesem Stadium sollte stationär durchgeführt werden.

    Diagnose

    Bei der Diagnose von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts spielen instrumentelle Untersuchungsmethoden, die sehr informativ und genau sind, eine wichtige Rolle. Um es zu identifizieren, können folgende diagnostische Maßnahmen zugewiesen werden:

    • Fibrogastroskopie. Es soll eine mit einer Videokamera ausgestattete Sonde verschlucken, durch die ein Bild des inneren Zustands des untersuchten Organs auf einem Computermonitor angezeigt wird. Durch eine solche Diagnose wird es möglich, Pathologien der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms 12 zu identifizieren.
    • Tägliche PH-Metrie. Es wird durchgeführt, um den Säuregehalt des Magensaftes während des täglichen Zeitraums zu bestimmen. Die Registrierung der während des Umfrageprozesses erhaltenen Daten erfolgt in Form eines Diagramms.
    • Radiographie. Es wird ein Kontrastmittel verwendet, am häufigsten Barium. Diese Untersuchung wird morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Das Wesentliche des Verfahrens ist das Trinken von Kontrast zur anschließenden Registrierung von Bildern in verschiedenen Körperpositionen.
    • Ösophagus-Monometrie. Während eines Schluckes werden verschiedene Indikatoren von speziellen Sensoren in der Speiseröhre entnommen. Ermöglicht die Bestimmung der kontraktilen Funktion der Speiseröhre, die Koordination der Peristaltik mit der Arbeit des Schließmuskels. Die Dauer der Entspannung, der Restdruck, die Dauer und die Kontraktionsrate werden bewertet.

    Der umgekehrte Zustand der Kardia-Insuffizienz wird als Achalasie bezeichnet, die durch eine Verengung der Speiseröhre gekennzeichnet ist.

    Behandlung

    Das Nicht-Schließen der Kardia des Magens erfordert eine komplexe Behandlung, die nach dem Grund ausgewählt wird, der die Krankheit ausgelöst hat. Oft wird ein Schema verwendet, das medikamentöse Ernährungstherapie in Verbindung mit alternativen Methoden kombiniert.

    Arzneimittelbehandlung

    • Antibakterielle Medikamente, die für die Identifizierung von Helicobacter pylori relevant sind, der Hauptursache für Entzündungen.
    • Antisekretorika, verschrieben bei hohem Säuregehalt.
    • Umhüllende Medikamente schützen die Magenwände.
    • Zubereitungen, die Enzyme enthalten, die für eine bessere Verdauung von Nahrungsmitteln benötigt werden.

    Eine medikamentöse Therapie kann symptomatisch sein, wenn es notwendig ist, unangenehme Manifestationen einer Sphinkterdysfunktion zu lindern. Dann werden Gruppen von Medikamenten verschrieben:

    • Antiemetikum.
    • Schmerzmittel.
    • Entschäumer zur Reduzierung von Blähungen und Gasansammlungen.

    Hausmittel

    Mit dem Ton des Herzschließmuskels werden koffeinhaltige Getränke vollständig von der Ernährung ausgeschlossen. Als Alternative dienen jedoch Kräuterinfusionen aus den Heilpflanzen Baldrian und Johanniskraut. Die traditionelle Medizin ist nur in den Anfangsstadien der Krankheit, wenn keine Komplikationen vorliegen oder während der Remission relevant.

    Am Morgen auf nüchternen Magen sowie vor jeder Mahlzeit wird empfohlen, ein Glas warmes Wasser zu trinken.

    Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, ist es nützlich, die Empfehlungen zu verwenden:

    • Wegerichsaft hilft, die Verdauung zu normalisieren.
    • Zwischen den Hauptmahlzeiten ist es nützlich, eine Infusion aus Kalamuswurzel zu trinken. Dazu werden 5 g Rohstoffe mit einem Glas kochendem Wasser gegossen..
    • Dreimal am Tag trinken sie eine medizinische Infusion für den Magen, die aus Pfefferminze, Wegerich, Johanniskraut, Kamille und Schafgarbe hergestellt wird.
    • Löwenzahnblüten zeichnen sich durch eine hohe therapeutische Wirkung aus, die mit Zucker bedeckt und beim anschließenden Dekantieren ausgefranst sind. Der resultierende Sirup wird mit Wasser verdünnt.
    • Kreuzkümmel ist ein unverzichtbares Mittel zur Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der ordnungsgemäßen Funktion des Magens. Es kann als Abkochung verwendet oder gehackt und zum Frühstück zu Müsli hinzugefügt werden..

    Diätessen

    Eine korrekte und gesunde Ernährung mit Magen-Schließmuskel-Insuffizienz ist die Grundlage des gesamten therapeutischen Ansatzes. Um sich schnell zu erholen und Exazerbationen der Krankheit zu verhindern, sollten Sie:

    Zögern Sie nicht, das für Sie interessante Problem gemeinsam zu verstehen. Stellen Sie eine Frage >>>

    • Schließen Sie den Verzehr von Lebensmitteln aus, die zu einer Abnahme des Tons führen können. Dazu gehören: Pralinen, Gasgetränke, Paprika, Tee, Kaffee, gewürzte Lebensmittel.
    • Verweigern Sie scharfe und fetthaltige Lebensmittel.
    • Vermeiden Sie den Konsum von Alkohol und Tabakwaren vollständig.

    Im Gegenteil, Fleischprotein hilft, den Tonus des LPS zu erhöhen und die Symptome zu reduzieren..

    Die Hauptbedingung für die vollständige Aufnahme von Lebensmitteln ist der häufige Verzehr in kleinen Portionen. Zwischen den Hauptmahlzeiten sollte ein Intervall von mindestens 4 Stunden liegen. Weigern Sie sich am Ende der Mahlzeit, eine Liegeposition einzunehmen, und schlafen Sie vorzugsweise mit einem erhöhten Kopfende.

    Physiotherapie

    Die Muskelstrukturen der Magenkardie können leicht gestärkt werden. Hierzu werden speziell entwickelte Atemübungen eingesetzt. Besonders beliebt ist Strelnikovas Gymnastiktechnik, bei der zweimal am Tag trainiert wird: morgens und abends vor dem Essen sowie nach anderthalb Stunden nach dem Ende jeweils 1500 Atemzüge.

    Zur Vorbeugung wird täglich morgens oder abends Gymnastik durchgeführt. Solche Atemübungen helfen, den Körper zu stärken und die Gesundheit der inneren Organe aufgrund der erhöhten Durchblutung zu verbessern..

    Nicht weniger nützlich sind die üblichen Atemübungen mit Insuffizienz der Kardia des Magens:

    • Das Training sollte auf nüchternen Magen durchgeführt werden, da jede Aktivität an einem vollen Verdauungsorgan den Schließmuskel aufgrund des Drucks des Mageninhalts auf die Klappe schwächt.
    • Die Lunge ist vielleicht das einzige Organ, das sich für eine externe Kontrolle eignet. Aus diesem Grund müssen Sie mit dem normalen Ein- und Ausatmen mit dem Turnen beginnen..
    • Das Training sollte gleichzeitig mit der Brust- und Bauchatmung durchgeführt werden, wenn die Muskelstrukturen der Bauchhöhle in den Atemprozess einbezogen werden.
    • Das Ein- und Ausatmen sollte unter Einhaltung unterschiedlicher Geschwindigkeitsregelungen erfolgen..

    Wenn die Krankheit in den letzten Stadien fortschreitet, werden die aufgeführten Gymnastikübungen unbrauchbar..

    Unzulänglichkeit der Kardia des Magens

    allgemeine Informationen

    Eine Unzulänglichkeit der Kardia des Magens ist eine Störung des Magen-Darm-Trakts, die durch eine Fehlfunktion der Cardia gekennzeichnet ist, einer Art Ventil, das den Durchgang von Nahrungsmitteln von der Speiseröhre zum Magen reguliert und dessen Rückbewegung verhindert.

    Dieses Problem tritt aus verschiedenen pathologischen Gründen auf, und in beiden Fällen kann sich die Kardia nicht mehr ausreichend zusammenziehen, um den Aufstieg des sauren Mageninhalts in die Speiseröhre zu vermeiden. Das Versagen der Kardia äußert sich in charakteristischen Symptomen wie Brustschmerzen, anhaltendem Husten, Aufstoßen, Brustschmerzen und übermäßigem Speichelfluss.

    Was ist Herzinsuffizienz des Magens?

    Eine Unzulänglichkeit der Kardia des Magens ist eine pathologische Erkrankung, die die Cardia betrifft.

    Typischerweise hat dieser Ventiltyp die Aufgabe, verschluckte Lebensmittel von der Speiseröhre in den Magen zu transportieren, um zu verhindern, dass sie zurückkehren. Bei einer Insuffizienz der Kardia versagt dieser Mechanismus und es kommt zu einem Aufstoßen des Magenmaterials. Dieses Phänomen verursacht Sodbrennen, d.h. ein brennendes Gefühl im Brustbereich durch Reizung der Speiseröhrenwand.

    Was ist Cardia??

    Kardia (Nr. 6) ist eine Struktur des Magen-Darm-Trakts im Oberbauch zwischen dem Fundus des Magens und dem Ende der Speiseröhre. Die Kardia hat die Form eines Rings, im Inneren befindet sich ein Durchgang zwischen der Schleimhaut der Speiseröhre und der Schleimhaut, die die Säurebarriere des Magens bildet.

    Normalerweise ist die Kardia geschlossen und öffnet sich nur, wenn Nahrung verschluckt wird, wodurch verhindert wird, dass saurer Mageninhalt in die Speiseröhre gelangt. Aus praktischer Sicht: Die Kardia dehnt sich während der Mahlzeiten aus, sodass der Nahrungsbolus Zeit hat, in den Magen einzudringen. Wenn jedoch Nahrung in den Magen gelangt, zieht sich der Schließmuskel zusammen, um zu verhindern, dass Magensäfte in die Speiseröhre gelangen.

    Ursachen und Risikofaktoren

    Vor dem Hintergrund kann es aus verschiedenen Gründen zu einer Insuffizienz der Kardia des Magens kommen:

    • unangemessene Ernährung, übermäßiges Essen;
    • Übergewicht;
    • Gastritis oder ulzerative Läsionen des Magens und des Darms;
    • unzureichende körperliche Aktivität;
    • Krämpfe des Torwächters;
    • erhöhter Druck in der Bauchhöhle, der mit Schwangerschaft oder Aszites verbunden ist;
    • erhöhter intragastrischer Druck;
    • chirurgischer Eingriff im Schließmuskelbereich;
    • schwere körperliche Arbeit;
    • Greifhernie (Hiatushernie);
    • sitzender Lebensstil.

    Ein Mangel an Kardia des Magens entsteht durch die Tatsache, dass der Schließmuskel seine Fähigkeit verliert, die Speiseröhre vor dem Eindringen von Inhalten aus dem Magen zu schützen. Der Nahrungsbolus wird unter leichtem Druck abgegeben. Wenn es jedoch signifikant höher ist, wie in der Schwangerschaft oder bei Aszites, ist das Werfen nahezu konstant..

    Der Hauptfaktor bei der Entwicklung einer Kardia-Insuffizienz wird als Verletzung der Arbeit der glatten Muskeln angesehen, die sich im Zwerchfellbereich befindet. Dieses Phänomen wird normalerweise bei chronischer Pankreatitis, Fettleibigkeit, Magenentzündung oder übermäßigem Essen beobachtet. Eine Hiatushernie kann auch zu einer geschwächten Kardia führen..

    Symptome und Komplikationen einer Mageninsuffizienz

    Wie bei den meisten Pathologien werden Symptome und Anzeichen einer Kardia-Insuffizienz in allgemeine und lokale unterteilt.

    Lokale Symptome sind:

    • Sodbrennen (konstant oder intermittierend, je nach Stadium der Krankheit), Übelkeit und Erbrechen können auftreten;
    • Aufgrund der Reizung der Speiseröhre ist hinter dem Brustbein ein ständiges Brennen zu spüren, das den Wunsch erzeugt, Wasser zu trinken und das Gefühl zu verringern.
    • Aufstoßen mit Luft und Mageninhalt ist charakteristisch;
    • saurer Geschmack im Mund, unangenehmer Geruch anderer Art (abhängig von der verzehrten Nahrung);
    • Plaque auf der Zunge.

    Diese Pathologie ist nicht von primärer Bedeutung und geht am häufigsten mit Gastritis, Hiatushernie und anderen Pathologien des Magen-Darm-Trakts einher, die auch die Hauptursache für Kardia-Insuffizienz sind.

    Häufige Symptome sind:

    • die Schwäche;
    • Apathie;
    • Lethargie;
    • Reizbarkeit;
    • verminderte Aktivität und Leistung.

    Alle diese Symptome treten vor dem Hintergrund einer Funktionsstörung des Magen-Darm-Trakts auf..

    Mögliche Komplikationen

    Die Insuffizienz der Kardia des Magens verschlechtert sich allmählich und ist eine der möglichen Ursachen für die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD)..

    Andere mögliche Folgen einer langfristigen Mageninsuffizienz sind:

    • Reflux-Ösophagitis;
    • Magengeschwür der Speiseröhre;
    • Ösophagusstenose;
    • Perforation der Speiseröhre.

    In den schwerwiegendsten Fällen kann ein Patient, der an einer Herzinsuffizienz des Magens leidet, auch an Pharyngitis, Dysphonie (Stimmstörung), Laryngitis, Pneumonie und Bronchitis leiden..

    Diagnose

    Bei der Diagnose einer Kardia-Insuffizienz werden endoskopische Untersuchungsmethoden bevorzugt..

    1. Eine der wichtigsten diagnostischen Methoden ist die Gastroskopie / Fibrogastroskopie / Ösophagogastroduodenoskopie. Es ermöglicht Ihnen, den Zustand der Schleimhaut der Speiseröhre zu untersuchen, um die veränderte Oberfläche der Speiseröhre zu erkennen. Die Methode ermöglicht es Ihnen auch, den Grad des Schließmuskelversagens zu identifizieren und festzustellen und einen Vorfall der Magenschleimhaut in der Speiseröhre festzustellen.
    2. Zur Diagnose kann auch eine Röntgenuntersuchung durchgeführt werden, mit der das Vorhandensein eines gastroösophagealen Reflux festgestellt werden konnte.
    3. Eine zu den obigen Studien ergänzende Methode ist die pH-Messung. pH-Metry ist notwendig, um den Säuregehalt der Speiseröhre und ihre Beurteilung zu bestimmen, sowie um gastroösophageale Refluxkrankheit zu bestätigen.

    Behandlung der Insuffizienz der Kardia des Magens

    Die Behandlung der Insuffizienz der Kardia des Magens besteht nicht nur in der Verschreibung von Medikamenten, sondern auch in dem Wunsch und der Bereitschaft des Patienten, sich selbst zu helfen. Wie oben erwähnt, ist eine Kardia-Insuffizienz nur eine Ergänzung der Grunderkrankung, daher beginnt der Spezialist zunächst, genau das Hauptproblem des Verdauungssystems zu behandeln.

    Wenn der Patient übergewichtig und fettleibig ist, muss unbedingt abgenommen werden, da dies den intraabdominalen Druck und die Belastung des Verdauungsschließmuskels erheblich verringert.

    Es lohnt sich auch, mit dem Rauchen aufzuhören, alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke zu trinken. Dadurch wird die reizende Wirkung aggressiver Substanzen auf die Schleimhaut der Speiseröhre weitgehend beseitigt..

    Es ist notwendig, eine strenge Diät einzuhalten, die leicht verdauliche und schnell verdauliche Lebensmittel enthält, um den Magen zu entlasten (Reis, Bananen, Apfelmus, Lachs, Gelatine). Es ist auch notwendig, die Gewohnheit, nachts zu essen, loszuwerden, und es ist am besten, Ihren Lebensstil vollständig zu ändern. Die Grundlage des neuen Regimes sollten regelmäßige Bewegung, getrennte Mahlzeiten und persönliche Betreuung sein. Enge Kleidung muss entfernt werden: enge Gürtel, Gürtel und Korsetts.

    Von den Arzneimitteln können die folgenden Gruppen von Arzneimitteln verwendet werden:

    • Antazida * "Almagel", "Alumag", "Gastracid", "Palmagel");
    • Protonenpumpenhemmer;
    • Histaminrezeptorblocker und krampflösende Mittel.

    Es können auch andere Medikamente verwendet werden, deren Spektrum vom Arzt nach der Untersuchung des Patienten bestimmt wird..

    Verhütung

    Um das Auftreten einer Kardia-Insuffizienz zu verhindern, ist es notwendig, mit dem Rauchen aufzuhören, Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke nicht zu missbrauchen und der Ernährung Gemüse und Obst hinzuzufügen.

    Es wird auch empfohlen, Stress zu vermeiden, angemessenen Schlaf und Ruhe nicht zu vernachlässigen. Es ist auch wichtig, systematische Pathologien und Störungen rechtzeitig zu behandeln und sich regelmäßig einer umfassenden medizinischen Untersuchung zu unterziehen, denn je früher die Krankheit diagnostiziert wird, desto einfacher und schneller kann sie geheilt werden..

    Was ist Herzinsuffizienz des Magens

    Das Verdauungssystem des Körpers ist ein komplexer Mechanismus. Seine Arbeit wird von mehreren Schließmuskeln reguliert. Dies sind die Ventile, die für die Übertragung von Lebensmitteln von einem Abschnitt in einen anderen verantwortlich sind. Wenn einer von ihnen versagt, leiden alle damit verbundenen Organe. Normalerweise sind die Pathologien der meisten Schließmuskeln äußerlich fast unsichtbar, nur eine Unzulänglichkeit der Kardia des Magens führt zu ausgeprägten Symptomen. Schließlich blockiert dieses Ventil den Fluss des Mageninhalts in die Speiseröhre und verhindert Aufstoßen, Sodbrennen oder Erbrechen. In Abwesenheit einer Behandlung für diese Pathologie entwickelt sich eine ernsthafte Läsion der Schleimhaut der Speiseröhre mit Magensaft..

    1. allgemeine Eigenschaften
    2. Ursachen
    3. Symptome
    4. Reflux-Ösophagitis
    5. Behandlungsmerkmale
    6. Drogen Therapie
    7. Diät
    8. Übungen
    9. Traditionelle Methoden
    10. Schlussfolgerungen

    allgemeine Eigenschaften

    Die Kardia oder der Herzschließmuskel ist eine Klappe, die sich an der Verbindung der Speiseröhre mit dem Magen befindet. Es ist ein kreisförmiger Muskel, der sich zusammenzieht und die Öffnung der Speiseröhre schließt. Während des normalen Betriebs öffnet sich dieser Schließmuskel nur, damit Nahrung in den Magen gelangen kann. Beim Schließen verhindert die Kardia, dass sie in die Speiseröhre geworfen wird, und schützt sie vor Magensaft. Schließlich ist die Umgebung in der Speiseröhre alkalisch, so dass der saure Inhalt des Magens die Schleimhaut schädigt und Erosionen bildet.

    Achtung: In den schwersten Fällen sind Entzündungen und sogar maligne Zelldegenerationen möglich.

    Eine Unzulänglichkeit der Kardia des Magens ist eine Pathologie, bei der sich dieser Schließmuskel nicht vollständig schließt und halbverdaute Nahrung zusammen mit Magensaft zurück in die Speiseröhre leitet. Dieser Zustand wird in der Medizin auch als Chalasie bezeichnet. Es wird nicht als Pathologie angesehen, es ist nur ein Syndrom, das sich unter bestimmten Bedingungen manifestiert. Die Öffnung des Herzschließmuskels kann sowohl periodisch bei erhöhter körperlicher Anstrengung oder übermäßigem Essen als auch ständig bei verschiedenen Erkrankungen des Verdauungstrakts auftreten. Wenn die Störung der Kardia mit organischen Prozessen oder Muskelatrophie verbunden ist, schreitet die Pathologie allmählich voran und verursacht ständig Beschwerden. Dieser Zustand wird als unheilbar angesehen. Wenn Sie jedoch im Anfangsstadium mit der Therapie beginnen, können Sie schwerwiegende Komplikationen vermeiden und den Zustand des Patienten lindern..

    In dem Fall, in dem eine Kardia-Insuffizienz nicht zufällig auf übermäßiges Essen zurückzuführen ist, sondern auf einige Erkrankungen des Verdauungstrakts zurückzuführen ist, gibt es drei Stadien in der Entwicklung der Pathologie.

    • In der ersten Phase arbeitet der Schließmuskel noch, schließt jedoch nicht vollständig. Dies bedeutet, dass die Nahrung nicht in die Speiseröhre zurückdringt, sodass keine offensichtlichen Symptome einer Kardia-Insuffizienz vorliegen. Ein Zeichen für dieses Stadium der Pathologie ist nur häufiges Aufstoßen mit Luft..
    • Das Versagen der Kardia 2. Grades ist dadurch gekennzeichnet, dass der Schließmuskel nur zur Hälfte schließt. In diesem Fall tritt häufiges Sodbrennen auf, während das Aufstoßen nicht nur Luft, sondern auch Speisereste enthält. Es gibt noch keine Anzeichen einer ernsthaften Schädigung der Schleimhaut der Speiseröhre, aber der Patient hat bereits ernsthafte Beschwerden.
    • Wenn die Pathologie nicht behandelt wird, führt dies dazu, dass der Schließmuskel nicht mehr funktioniert. Refluxösophagitis ist eine schwerwiegende Folge dieser Erkrankung. Zusätzlich zu häufigem Sodbrennen ist dieser Grad der Pathologie durch eine Entzündung der Schleimhaut der Speiseröhre aufgrund einer Schädigung des Magensafts gekennzeichnet..

    Ursachen

    Eine Funktionsstörung des Herzschließmuskels kann bei vollkommen gesunden Menschen auftreten. Die vorzeitige Öffnung kann durch Zusammendrücken der Bauchhöhle, Blähungen oder Magenüberlauf hervorgerufen werden. Immerhin ist der Druck im Magen schon größer als in der Speiseröhre. Um den Zugang zu ihm zu blockieren, müssen daher die Muskeln der Kardia ernsthaft belastet werden. Wenn der Druck immer noch steigt, können sie dem Schließmuskel nicht standhalten und ihn nicht entspannen..

    Dies kann passieren, wenn Sie zu viel essen, übergewichtig sind und nach dem Essen ins Bett gehen. Eine hohe körperliche Aktivität nach einer Mahlzeit, insbesondere eine Vorwärtsbeugung des Rumpfes, kann ebenfalls zur Öffnung des Schließmuskels führen. Dieser Zustand kann auch durch enge Kleidung und schlechte Körperhaltung hervorgerufen werden. Eine Herzinsuffizienz entwickelt sich häufig vorübergehend in der späten Schwangerschaft, wenn der vergrößerte Uterus auf den Magen drückt.

    Alle diese Fälle von Schließmuskelstörungen sind selten und leicht reversibel, da sie nicht zum Fortschreiten der Pathologie führen.
    Oft tritt eine Fehlfunktion der Magenkardie auf, wenn Sie unmittelbar nach dem Essen sowie in der späten Schwangerschaft ins Bett gehen

    Aber es kommt vor, dass die Ursache für Kardia-Insuffizienz ein verminderter Muskeltonus der Speiseröhre ist. Dies geschieht bei einem sitzenden Lebensstil, wenn alle Muskeln im Körper geschwächt sind, sowie mit dem Alter. Nach etwa 40 Jahren kommt es zu einer allmählichen Atrophie der Bauchmuskeln. Daher kann sich die Pathologie auch vor dem Hintergrund der absoluten Gesundheit des Verdauungssystems entwickeln..

    Darüber hinaus tritt bei verschiedenen Erkrankungen des Verdauungstrakts häufig eine Insuffizienz der Kardia des Magens auf. Es sind diese Gründe, die am häufigsten zum Fortschreiten der Pathologie und zu schweren Komplikationen führen. Die Arbeit des Schließmuskels ist in folgenden Fällen gestört:

    • mit Hypertonizität der Muskeln der Bauchhöhle;
    • Magengeschwür, Gastritis;
    • chronische Pankreatitis;
    • Blähungen, Blähungen, erhöhte Gasproduktion;
    • in Gegenwart eines Leistenbruchs;
    • Krampf des Pylorus des Magens;
    • gutartige oder bösartige Tumoren;
    • im Falle einer Schädigung der Speiseröhre durch Chemikalien;
    • nach erfolglosen Operationen am Verdauungssystem oder endoskopischer Untersuchung.

    Symptome

    Wenn die Arbeit des Herzschließmuskels selten gestört wird, geht dies fast nicht mit unangenehmen Symptomen einher. Die Schwere des Zustands des Patienten hängt von den Ursachen der Pathologie und den Merkmalen seines Verlaufs ab. Normalerweise treten ausgeprägte Zeichen nur in zwei Stadien auf und verschlechtern sich allmählich.

    Achtung: Langzeitversagen der Kardia führt immer zu einer Schädigung der Schleimhaut der Speiseröhre. Der Zustand des Magens und des gesamten Verdauungssystems verschlechtert sich ebenfalls.

    Die Entwicklung dieser Pathologie wird häufig durch die folgenden Symptome angezeigt:

    • Häufiges Aufstoßen von Luft oder sogar unverdauten Nahrungsmitteln
    • Sodbrennen ohne Bezug zur Nahrungsaufnahme;
    • Schmerzen und Beschwerden im Magen;
    • ein brennendes Gefühl und Schmerzen in der Speiseröhre oder hinter dem Brustbein;
    • Übelkeit, Erbrechen, oft mit Galle vermischt;
    • Blähungen, Blähungen;
    • Schwäche, verminderte Leistung;
    • Kopfschmerzen, Schwindel;
    • chronischer Husten, der sich häufig in asthmatische Bronchitis verwandelt.


    Das Hauptsymptom der Pathologie ist häufiges Aufstoßen oder Sodbrennen.

    Jede Person hat individuelle Manifestationen der Krankheit, sie treten möglicherweise nicht alle auf einmal auf, sondern nur einige. Aber normalerweise nimmt das Unwohlsein aufgrund von übermäßigem Essen in horizontaler Position oder nach körperlicher Aktivität zu. Gleichzeitig führt die Verwendung bestimmter Lebensmittel nur dann zu einer Verschlechterung des Zustands, wenn die Pathologie mit Magenerkrankungen verbunden ist.

    Reflux-Ösophagitis

    Eine Störung der Kardia des Magens, wenn sie über einen langen Zeitraum andauert, führt fast immer zu einer Folge wie Reflux. Diese Pathologie entwickelt sich mit häufigem Eindringen von Speiseresten und Magensaft in die Speiseröhre. Ständige Reizung der Wände mit Salzsäure führt zur Bildung von Geschwüren und Erosion.

    Zusätzlich zu den häufigen Anzeichen einer Kardia-Insuffizienz mit Refluxkrankheit treten schwerwiegendere Symptome auf. Dies können Brustschmerzen, Verdauungsstörungen und Stuhlstörungen sein. Oft treten auch Atemnot, Halsschmerzen, Stimmveränderungen und Husten auf. Es kann sich eine Mandelentzündung oder Sinusitis entwickeln.

    Behandlungsmerkmale

    In vielen Fällen kann diese Pathologie nicht vollständig geheilt werden. Sie können das Fortschreiten nur verlangsamen und den Zustand des Patienten verbessern. Dafür ist es jedoch notwendig, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren und mit der Behandlung zu beginnen. Bei einer umfassenden Untersuchung wird eine Unzulänglichkeit der Kardia festgestellt. Zunächst wird eine Fibrogastroduodenoskopie verschrieben, mit der Sie den Zustand der Schleimhaut der Speiseröhre und des Magens berücksichtigen können. Die Radiographie wird verwendet, um das Vorhandensein eines Leistenbruchs oder von Tumoren zu beurteilen, und die tägliche PH-Metrie misst den Säuregehalt von Magensaft. Um die Qualität des Schließmuskels selbst und den Grad seiner Kontraktion zu bestimmen, wird eine Ösophagusmanometrie durchgeführt.

    Basierend auf den Ergebnissen einer solchen Untersuchung wird eine Behandlung verordnet. Normalerweise ist es konservativ, nur bei Vorhandensein eines Hiatushernies oder von Tumoren ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt. Um jedoch schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, muss die Behandlung einer Insuffizienz der Kardia des Magens komplex sein. Hierzu ist es neben medikamentöser Therapie, Volksmethoden und einer speziellen Diät notwendig, die die Pathologie hervorgerufenen Magen-Darm-Erkrankungen zu heilen oder zumindest in einen Remissionszustand zu versetzen. Sie müssen auch Ihr Verhalten und Ihren Lebensstil ändern..

    Es gibt verschiedene Empfehlungen, die Sie befolgen können, um Beschwerden zu reduzieren:

    • nicht zu viel essen, Portionen reduzieren, sondern öfter essen;
    • Tragen Sie lockere Kleidung, die den Körper nicht einschnürt.
    • auf einem hohen Kissen schlafen;
    • Gehen Sie mehr und machen Sie Übungen, die die Bauchmuskeln stärken.
    • Vermeiden Sie erhöhte körperliche Anstrengung, insbesondere bei vollem Magen.
    • nicht vor dem Schlafengehen essen, nachmittags nach dem Essen nicht ins Bett gehen;
    • versuchen Sie, Gewichtszunahme zu vermeiden;
    • Konsumieren Sie keine alkoholischen Getränke, Soda, Kaffee, Schokolade, fetthaltigen und würzigen Lebensmittel.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Rauchen aufhören.

    Drogen Therapie

    Bei der komplexen Behandlung der Pathologie werden notwendigerweise verschiedene Medikamente verwendet. Erstens sind dies Mittel zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, die zu einer Störung des Schließmuskels geführt haben. Es können gastroprotektive Mittel, antisekretorische Mittel, Enzyme sein, um die Nahrungsverdauung zu verbessern. Manchmal müssen Sie Antibiotika einnehmen, um Helicobacter pylori - die Hauptursache für Gastritis - loszuwerden.

    Es gibt auch spezielle Präparate zum Schutz der Schleimhaut des Verdauungstrakts, zur Verringerung des Säuregehalts von Magensaft und zur Linderung von Entzündungen. Dies sind Almagel, Maalox, Fosfalugel, Rennie, Ranitidin, Omeprazol. Manchmal werden Prokinetika verschrieben, die helfen, den Magen schneller zu entleeren und den Tonus des Pylorus zu erhöhen. Dies sind Metoclopramid, Cerucal, Domperidon. Sie helfen auch, Übelkeit und Erbrechen zu lindern. Und um Blähungen und eine erhöhte Gasbildung zu vermeiden, werden Antischaummittel verwendet, beispielsweise Espumisan.

    Diät

    In den mildesten Fällen kann der Zustand des Patienten nur mit Hilfe einer richtigen Ernährung korrigiert werden. In jedem Stadium der Pathologie ist jedoch eine spezielle Diät erforderlich. Das Wichtigste ist, ein Überlaufen des Magens und das Vergasen von Lebensmitteln zu vermeiden. Dazu müssen Sie 4-5 mal täglich in kleinen Portionen essen. Sie können nicht vor dem Schlafengehen essen, nach dem Essen sollten mindestens 3 Stunden vergehen. Es ist auch unerwünscht, zu heißes oder kaltes Essen zu essen..

    Sie sollten sich weigern, Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, fetthaltige, würzige und frittierte Lebensmittel, Hülsenfrüchte, Pilze, geräuchertes Fleisch, Schokolade, Kaffee und starken Tee zu trinken. Es ist unerwünscht, Zwiebeln, Knoblauch, Kohl, saure Früchte, frisches Gebäck und Süßigkeiten zu konsumieren. Die Nahrung sollte eine ausreichende Menge an tierischen Proteinen enthalten, die nicht nur zur Beschleunigung der Geweberegeneration beitragen, sondern auch den Tonus des Herzschließmuskels erhöhen. Es wird empfohlen, alle Lebensmittel zu kochen oder abzuwischen, damit sie nicht im Magen verbleiben.


    Um die Symptome einer Herzinsuffizienz zu lindern, müssen Sie eine bestimmte Diät einhalten, ausgenommen alle Lebensmittel, die Reflux hervorrufen

    Übungen

    Es wird angenommen, dass Sie Bewegung verwenden können, um Ihre Schließmuskeln der Speiseröhre zu stärken. Strelnikovas Atemübungen gelten als besonders effektiv. Darüber hinaus ist es nützlich zu gehen, Fahrrad zu fahren, schwimmen. Jede Übung ist zulässig, außer zum Vorbeugen und Heben von Gewichten.

    Traditionelle Methoden

    Sie können die traditionelle Behandlung mit Volksheilmitteln ergänzen. In der Regel handelt es sich dabei um Säfte oder Abkochungen verschiedener Heilpflanzen. Es ist ratsam, sie nur auf Empfehlung eines Arztes während der Remission zu verwenden. Am häufigsten wird empfohlen, Abkochungen von Minze, Baldrian, Johanniskraut, Schafgarbe und Kamille zu trinken. Dillwasser lindert effektiv Blähungen. Zusätzlich werden folgende Rezepte verwendet:

    • Im Sommer können Sie vor jeder Mahlzeit in einem Esslöffel Saft aus frischen Kochbananenblättern nehmen.
    • Das Abkochen der Calamuswurzel erfolgt in einem halben Glas eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
    • Löwenzahnblüten mit Zucker mischen, darauf bestehen, reiben und abseihen, dann den Sirup mit warmem Wasser verdünnen und vor dem Essen trinken.

    Schlussfolgerungen

    Eine Unzulänglichkeit der Kardia des Magens wird oft nicht als schwerwiegende Krankheit angesehen. Diese Pathologie kann jedoch unangenehme Empfindungen und gefährliche Folgen haben. Änderungen des Lebensstils, die Einhaltung einer speziellen Diät und die Verwendung von Medikamenten, die von einem Arzt verschrieben werden, tragen daher dazu bei, die Schwere der Symptome zu verringern und den Patienten wieder in die Lebensfreude ohne Sodbrennen und Schmerzen zu versetzen..