Wie man einen Anfall von Gallensteinerkrankungen zu Hause lindert?

Wie kann man einen Anfall von Gallensteinerkrankungen zu Hause lindern? Diese Frage beunruhigt alle Menschen, die an dieser Krankheit leiden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass eine Person im Verlauf des Fortschreitens der Krankheit regelmäßig Anfälle hat, die von starken Schmerzen begleitet werden.

Die Mehrheit der Patienten, die an chronischen Formen von Erkrankungen der Gallenwege leiden, ist mit einer Situation konfrontiert, in der regelmäßig schmerzhafte Anfälle auftreten.

Solche Patienten müssen auf jeden Fall die Ursachen von Exazerbationen kennen und wissen, was sie selbst tun können, um die Schmerzintensität zu verringern.

Die Ursachen eines Krankheitsanfalls

Die Ursache für die Steinbildung ist die Aktivierung des Entzündungsmechanismus der Gallenblase. Die Aktivierung dieses pathologischen Mechanismus wird durch eine Entzündung der Gallenblase hervorgerufen..

Diese Krankheit nennt man Cholezystitis. Infolge des Fortschreitens des pathologischen Prozesses wird die Galle viskoser, was ihren Abfluss erschwert. Diese Veränderungen führen zur Stagnation und Ablagerung unlöslicher Bestandteile - Gallenfarbstoffe, Calciumsalze und Cholesterin.

Während des Entwicklungsprozesses kommt es zu einer Schichtung von Schleim, Epithel und anderen Komponenten der Gallensekretion auf dem Sediment. In der Anfangsphase werden Steine ​​in Form von Sand gebildet, und später werden Steine ​​daraus gebildet..

Ein Anfall einer Gallensteinerkrankung tritt infolge der Verlagerung von Steinen auf, bei der die Kanäle verstopft sind.

Steinbewegungen werden beeinflusst von:

  • physische Überlastung und abrupte Verschiebung des Körpers im Raum;
  • Unterernährung oder übermäßiges Essen;
  • Essen großer Mengen fetthaltiger oder würziger Lebensmittel;
  • hormonelle Drogen nehmen;
  • den Körper für eine lange Zeit in einer geneigten Position zu finden;
  • entzündliche Prozesse im Gewebe der Bauchspeicheldrüse.

Anfälle der Krankheit können während der Schwangerschaft auftreten, dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass während der Schwangerschaft die Gallengänge komprimiert werden. Dies führt zu einer Stagnation der Galle..

Symptome eines Anfalls einer Gallensteinerkrankung

Leberkoliken treten häufig bei Gallenblasenproblemen auf.

Daher müssen Menschen, die an dieser Art von Pathologie leiden, wissen, wie sie einen Anfall von Gallensteinerkrankungen zu Hause lindern können..

Dazu sollten Sie sich mit den Symptomen der Krankheit vertraut machen..

Die ersten Vorläufer einer Verschlimmerung der Cholelithiasis sind:

  1. Häufige Anfälle von Übelkeit.
  2. Schweregrad im rechten Hypochondrium.
  3. Das Auftreten eines Geschmacks von Bitterkeit im Mund.
  4. Häufiges unangenehmes saures Aufstoßen.

Koliken entstehen durch Kompression der Gallengänge und Einklemmen von Steinen.

Der Verschluss der Kanäle, die die Ausscheidung von Gallenmassen gewährleisten, wird durch das Vorhandensein spezifischer Säuren im Blutplasma und einen erhöhten Cholesterinspiegel diagnostiziert. Die daraus resultierende Obstruktion führt zum Auftreten einer Acholie und zur Beendigung des Flusses der Gallensekretion in das Lumen des Dünndarms.

Die Gallenkolik beginnt unerwartet. Ein Schmerzanfall tritt auf, wenn die Steine ​​verschoben werden, während die Kanäle verstopft sind. Die Gallenmassen stagnieren, es werden Schäden an den Blutkapillaren beobachtet, die eine Verletzung des Blutflusses und des Lymphflusses hervorrufen. Bei der Durchführung von Laboranalysen wird ein erhöhter Gehalt an Bilirubin im Blutplasma festgestellt.

Schmerzen während der Exazerbation haben den Charakter von Brennen, Zerreißen und unerträglich. Die Schmerzquelle konzentriert sich auf die Magenzone, während Schmerzempfindungen auf Rücken, Nacken und Schlüsselbein ausstrahlen können.

Um Schmerzen zu lindern, wird empfohlen, Schmerzmittel bei Gallensteinerkrankungen zu verwenden. Ohne die Verwendung dieser Medikamente treten spürbare Spannungen sowie Blähungen auf der rechten Seite des oberen Quadranten des Abdomens auf. Darüber hinaus treten auch bei leichten Berührungen Beschwerden auf..

Angriffe können von unterschiedlicher Dauer sein - von 2-3 Minuten bis zu mehreren Stunden. In einigen Fällen kann der Schmerz mehrere Tage dauern. Nach dem Ende der akuten Periode wird das Auftreten von Lethargie und Schwäche für 2-3 Tage beobachtet.

Was tun, wenn ein Angriff erfolgt??

Bei Gallensteinerkrankungen hängt die angewandte Behandlung von dem Stadium ab, in dem die Exazerbation auftrat.

In einem fortgeschrittenen Stadium ist die Verwendung unabhängiger Methoden und traditioneller Medizin verboten. Andernfalls riskiert eine Person ihr Leben.

Für den Fall, dass der Anfall der Krankheit einige Minuten lang nicht aufhört, muss ein bestimmter Aktionsalgorithmus eingehalten werden, um den Zustand zu lindern.

Um Schmerzen zu stoppen, benötigen Sie:

  • Nehmen Sie eine horizontale Position ein. Es ist strengstens verboten, sich zu bücken.
  • Tabletten, die krampflösend und vasodilatierend wirken, lindern Schmerzen. Wenn der Krampf gelindert wird, beschleunigt sich die Bewegung des Steins und er bewegt sich viel leichter.
  • Verwenden Sie ein Heizkissen. Es sollte auf die wunde Stelle aufgetragen werden. Die Wassertemperatur sollte leicht warm sein. Es ist strengstens verboten, ein heißes Heizkissen aufzutragen.
  • Bei starken Schmerzen wird empfohlen, ein warmes Bad zu nehmen. Der Eingriff sollte 15 Minuten nicht überschreiten.

Parallel dazu wird empfohlen, ein Getränk in kleinen Portionen zu sich zu nehmen, jedoch häufig genug, insbesondere in Fällen, in denen Übelkeitsanfälle vorliegen.

Die beste Option zum Trinken ist die Verwendung von Mineralwasser. Durch das Trinken kann Übelkeit gelindert werden.

Welches Mineralwasser können Sie bei Cholelithiasis für die Leber trinken? Die beste Option ist die Verwendung von Borjomi-Mineralwasser

Mineralwasser sollte warm konsumiert werden, dies beseitigt den Drang zum Erbrechen.

Die Liste der Medikamente zur Schmerzlinderung umfasst die folgenden Mittel:

  1. No-shpu.
  2. Drotaverin.
  3. Papaverine.
  4. Antispasmodika jeder Ordnung. Ein solches Medikament kann Spazmalgon und ähnliche Medikamente sein..

Nachdem Sie alle Maßnahmen abgeschlossen und eine ruhige Umgebung für den Patienten sichergestellt haben, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Dies ist erforderlich, da die Gallenblase reißen kann, wenn Sie nicht rechtzeitig Hilfe suchen. Das Eindringen von Galle in die Bauchhöhle ist tödlich.

Arzneimitteltherapie bei Gallensteinanfällen

Bei einem schweren Kolikanfall ist eine Ambulanzhilfe erforderlich, um die Schmerzen zu lindern. Ein Schmerzanfall wird durch Injektionen von Dibazol, Papaverin oder Platifilin gelindert.

Nach den Bewertungen der Ärzte ist Euphilin oder No-shpa bei intramuskulärer Verabreichung besonders wirksam. Sehr oft wird die Einführung von krampflösenden Mitteln in einem Komplex zusammen mit Anästhetika durchgeführt. Ein ausgezeichnetes Mittel zur Schmerzlinderung ist das Medikament Baralgin.

Bei einem sehr schweren Anfall werden stärkere Mittel eingesetzt - Tramal in Kombination mit Atrapin oder einem anderen krampflösenden Mittel. Bei Erbrechen wird die Einführung von Cerucal durchgeführt. Dieses Medikament beseitigt Übelkeit und Erbrechen. Zusätzlich wird dem Patienten verschrieben, Lösungen von Citroglucosolan oder Rehydron zu trinken.

Falls während eines Anfalls keine Anfälle von Übelkeit und Erbrechen beobachtet werden und kein scharfes Schmerzsyndrom vorliegt, verschreibt der Arzt keine Injektionsverfahren. In einer solchen Situation wird die Verwendung von Tablettenformen von Arzneimitteln empfohlen.

Diese Medikamente sind:

  • Dibazol;
  • No-shpa;
  • Papaverine;
  • Belladonna-Extrakt.

Um die Schmerzen vollständig zu beseitigen, empfiehlt der Arzt die Einnahme von Baralgin.

Wenn es aufgrund von Übelkeit und Erbrechen schwierig ist, Medikamente zu schlucken, erfolgt ihre Verabreichung mit einem Einlauf. Am häufigsten wird in einer solchen Situation ein Komplex verwendet, der aus Analgin, Belladonna-Extrakt und Euphyllin besteht..

Die Verwendung von Diät-Therapie, um Exazerbationen der Gallensteinkrankheit zu verhindern

Diätkost ist einer der Bestandteile der laufenden komplexen Therapie. Sehr oft ist die Ursache für das Auftreten einer Exazerbation während der Pathologie ein Ungleichgewicht in der Ernährung und die Verwendung verbotener Lebensmittel wie fetthaltiger oder frittierter Lebensmittel..

Nach Beendigung des Angriffs ist das Essen für 12 Stunden verboten. Nach dieser Zeit darf der Patient auf Gemüse gekochte Brühen verwenden, und Kompott darf als Getränk verwendet werden.

Nach einem Tag kann die Ernährung erweitert werden, wenn der Patient keine Verschlechterung seiner Gesundheit aufweist.

Diätnahrung in Gegenwart von Exazerbationen während einer Gallensteinerkrankung beinhaltet den Ausschluss der folgenden Lebensmittel von der Diät:

  1. Schokolade.
  2. Süßigkeiten.
  3. Eingelegte Produkte.
  4. Essiggurken.
  5. Geräucherte Produkte.
  6. Würste.
  7. Pasta.
  8. Butterbackwaren.
  9. Fetthaltige Gerichte.
  10. Geschirr braten.
  11. Alkoholische Getränke.

Die Liste der zum Verzehr zugelassenen Lebensmittel umfasst:

  • schleimige Suppen aus Grieß, Reis und Haferflocken;
  • in Wasser gekochter Brei;
  • Gemüse und Obst mit nicht saurem Fruchtfleisch;
  • gekochtes mageres Fleisch;
  • gekochter magerer Fisch;
  • Cracker;
  • getrocknetes Weizenbrot;
  • fermentierte Milchprodukte fettarm.

Ein Beispiel für ein tägliches Patientenmenü könnte folgendermaßen aussehen:

  1. Frühstück - gekochter Fisch oder Fleisch, Buchweizenbrei, Grieß oder Haferflocken, ein Sud aus wilder Rose oder schwachem Tee.
  2. Zweites Frühstück - fettarmer Hüttenkäse, Salat mit erlaubtem Gemüse, Hüttenkäsepudding, frisches Obst unter den erlaubten.
  3. Mittagessen - magere Gurken- oder Gemüsesuppe, Pilaw, gekochtes mageres Fleisch, Gelee oder Obstkompott aus erlaubten Früchten.
  4. Nachmittagssnack - Kekse, Zwieback mit Zucker, Obst, schwacher Tee.
  5. Abendessen - Gemüsekoteletts, gekochter fettarmer Fisch, Apfel-Charlotte, Kartoffelpüree.
  6. Zwei Stunden vor dem Schlafengehen ein Glas fettarmer Joghurt oder fettarmer Kefir.

Die Diät sollte fraktioniert sein, die Anzahl der Mahlzeiten sollte 5-6 mal am Tag betragen, mit Intervallen zwischen ihnen 2-3 Stunden. Die aufgenommenen Portionen sollten ein kleines Volumen haben, was sich positiv auf die Funktion aller Organe des Verdauungssystems auswirkt..

Wenn 3-4 Monate lang keine Exazerbationen auftreten, ist eine Lockerung der Ernährung zulässig, und nach 6-8 Monaten wechseln sie zu einem allgemeinen Regime, jedoch nur, wenn keine Exazerbationen des pathologischen Prozesses vorliegen.

Alle Mahlzeiten, die während der Mahlzeiten eingenommen werden, sollten durch Schmoren oder Kochen zubereitet werden. Achten Sie darauf, Würste, Radieschen, Sauerampfer und Hülsenfrüchte von der Ernährung auszuschließen..

Wie man Gallenblasenkrämpfe lindert und warum sie auftraten?

Trotz ihrer geringen Größe spielt die Gallenblase eine sehr wichtige Rolle, da sie nicht nur als temporäre Speicherung der Galle dient, sondern auch direkt am Verdauungsprozess beteiligt ist. Wenn Nahrung in den Magen gelangt, beginnt sich die Gallenblase zusammenzuziehen und stößt einen Teil der Galle in den Darm aus. Je dicker, schwerer das Essen, desto mehr Galle scheidet die Blase aus, um die Verdauung und den Abbau von Fetten zu beschleunigen..

Die Gallenblase ist häufig verschiedenen infektiösen und viralen Läsionen ausgesetzt. Oft gibt es Pathologien, die mit einer Änderung der chemischen Zusammensetzung der Galle, ihrer Verdickung und einem beeinträchtigten Abfluss verbunden sind, was zur Bildung von Steinen führt.

Der Patient kann Erkrankungen der Gallenblase unabhängig von charakteristischen Symptomen wie Dyspepsie, Blähungen und Stuhlstörungen erkennen. Solche Anzeichen deuten auf die Entwicklung schwerer (oft chronischer) Krankheiten hin, aber manchmal sind Patienten mit einem Phänomen wie einem Krampf (Kolik) der Gallenblase konfrontiert.

Die Struktur der Gallenblase und der Gallenwege

Um den Mechanismus der Krampfentwicklung zu verstehen, muss die Struktur der Gallenblase untersucht werden. Die Gallenblase ist ein hohles Organ im Inneren, bis zu 15 cm lang und etwa 5 cm breit. Die durchschnittliche Gallenkapazität beträgt 60-80 ml, aber bei Bedarf kann sich die Blase auf bis zu 200 ml ausdehnen.

Es befindet sich direkt unter der Leber, nicht weit vom Zwölffingerdarm entfernt, im Bereich des rechten Hypochondriums. Im Normalzustand ist es beim Abtasten nicht tastbar, und seine Größe und sein Zustand können mit Ultraschall bestimmt werden.

Die Wände der Orgel bestehen aus drei Muscheln:

  • serös (extern);
  • muskulös (mittel);
  • Schleimhaut (intern).

Der Hauptgallengang wird durch die Verbindung des Leber- und des Zystenganges gebildet und besteht aus mehreren Abschnitten. Mit Hilfe der Kanäle wird die Galle aus der Leber ausgeschieden, gelangt in den Magen-Darm-Trakt und wird dann in den Darm freigesetzt..

Wenn Nahrung in den Magen gelangt, kommt es zu einer unwillkürlichen Kontraktion der Gallenblase, von der aus sich die Hauptklappe öffnet, dann der Schließmuskel, wonach die Galle in den horizontalen Teil des Zwölffingerdarms (Zwölffingerdarms) gelangt. Dort beginnt der Verdauungsprozess, bei dem die Galle Fette und Kohlenhydrate auflöst.

Ursachen

In den meisten Fällen ist die Gallensteinerkrankung die Ursache des Krampfes. Steine ​​blockieren die Kanäle und verhindern die Freisetzung von Galle, die sich in der Blase ansammelt und deren Wände dehnt, was zu starken und scharfen Schmerzen führt.

Nicht weniger häufige Ursachen für Koliken sind Gallengangdyskinesien, parasitäre Infektionen, zu dicke Galle und angeborene Anomalien in der Struktur der Gallenblase.

Die Hauptursachen für Krämpfe:

  • anhaltender Stress;
  • Helminthiasis;
  • Verschlimmerung der chronischen Form der Cholezystitis;
  • körperliche Überlastung;
  • Dyskinesie;
  • falsche, irrationale Ernährung;
  • Bewegungsmangel.

Am häufigsten wird ein Gallenblasenkrampf bei adipösen Patienten, älteren Menschen und Frauen diagnostiziert, die ständig hormonelle Verhütungsmittel einnehmen. Manchmal wird bei Kindern eine Gallenkolik diagnostiziert, und der Grund dafür können sowohl angeborene Organdefekte als auch Funktionsstörungen sein, die mit Unterernährung verbunden sind..

Symptome

Das Hauptsymptom eines Krampfes ist ein starker, scharfer Schmerz im rechten oberen Quadranten, der auf das Schlüsselbein oder den unteren Rücken ausstrahlt. Am häufigsten treten Krämpfe am Abend oder in der Nacht auf, insbesondere bei übermäßigem Essen. Solche Krämpfe können Reflex oder Gallen sein, so dass die Symptome leicht variieren..

Gallenkolik

Die Pathologie manifestiert sich bei Patienten mit chronischer Cholezystitis, und Anfälle von Gallenkoliken können durch eine Verletzung der Ernährung, Verengung oder Verstopfung der Kanäle, Bewegung von Steinen verursacht werden.

Koliken sind von Natur aus paroxysmal und gehen mit starken Schmerzen, Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Zittern der Hände, Schwitzen und Gelbsucht einher. Es kommt vor, dass der Anfall durch eine Entzündung der Kanäle, eine Verschlimmerung der akalkulösen Cholezystitis hervorgerufen wird. In diesem Fall sind die Symptome etwas anders..

Die Patienten klagen über starke, unwillkürliche Muskelverspannungen unter den Rippen, Fieber, scharfe, scharfe Schmerzen bei leichtem Druck. Blutuntersuchungen zeigen einen Anstieg der ESR und der Leukozyten. In schweren Fällen kommt es zu einem starken Druckabfall, Ohnmacht, Blähungen und Kotaufhellung zu den Hauptsymptomen.

Reflexkrampf

Diese Pathologie verläuft auf unterschiedliche Weise mit unterschiedlichen Symptomen, und die Patienten leiden nicht nur unter starken Schmerzen, sondern auch unter einem Gefühl der Fülle und Luftmangel.

Anzeichen eines Reflexkrampfes:

  • Erbrechen mit Spuren von Galle;
  • Fieber, Schüttelfrost;
  • Speichelfluss;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Tachykardie;
  • Übelkeit.

Ein solcher Krampf kann durch Giardiasis, Verschlimmerung der Cholezystitis und Gallensteinerkrankung ausgelöst werden. In seltenen Fällen (wenn der Patient Herz- und Gefäßerkrankungen hat) strahlt ein scharfer Schmerz in die Herzregion aus, was zu schweren Komplikationen führt.

Diagnose

Der Beginn eines Anfalls erfordert einen dringenden Besuch bei einem Arzt, der nicht nur eine visuelle Untersuchung und Palpation durchführt, sondern auch einen detaillierten Bluttest und Ultraschall verschreibt. Wenn eine Onkologie oder eine schwere Entzündung der Gallenblase diagnostiziert wird, empfiehlt der Arzt eine Laparoskopie.

Die Blutbiochemie zeigt den Gehalt an Leberenzymen (AST und ALT), deren erhöhter Gehalt auf die Entwicklung von Hepatitis, Cholezystitis oder Krebs hinweist. Ein Anstieg des direkten Bilirubinspiegels im Blut weist auf die Entwicklung einer hämolytischen Anämie hin und indirekt auf eine Entzündung der Blase oder der Gänge, eine Gallensteinerkrankung und das Vorhandensein von Neoplasmen.

Wie man Krampfschmerzen lindert?

Als erste Hilfe während eines Angriffs müssen Sie ein warmes Bad nehmen und erst dann an der schmerzenden Stelle einen Eisbeutel anbringen. In diesem Zustand können Sie nichts trinken, essen und choleretische Drogen nehmen..

Vor dem Eintreffen eines Krankenwagens sollte der Patient eine horizontale Position einnehmen, flach atmen und Nitroglycerin unter die Zunge legen. Manchmal wird es durch Holagol in Tropfen ersetzt, das auf raffinierten Zucker getropft wird und sich für den Patienten auflösen lässt. Antispasmodika (Spazmalgon, Papaverine) lindern Muskelkrämpfe und lindern Schmerzen.

Behandlung

Es ist wichtig zu verstehen, dass Krampf keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur ein Symptom für schwerwiegendere und gefährlichere Pathologien. Bei der Therapie der Gallenblase werden nicht nur Medikamente eingesetzt, sondern auch Volksheilmittel. Die Einhaltung einer strengen Diät sowie regelmäßige Untersuchungen durch einen Spezialisten sind ebenfalls obligatorisch.

Sehen Sie sich das Video an, um die Gallenblase sicher zu behandeln:

Traditionell

Im Anfangsstadium einer Gallenblasenschädigung verschreiben Ärzte eine Reihe von Medikamenten, die die Funktion des Organs wiederherstellen und schmerzhafte Symptome lindern. Wenn eine konservative Behandlung keine Ergebnisse gebracht hat, wird eine Cholezystektomie verordnet (Entfernung der Blase)..

In der Behandlung verwendete Medikamente:

  • krampflösende Mittel (Papaverin, Drotaverin, Sparex, No-Shpa);
  • Schmerzmittel (Naklofen, Spazgan);
  • Enzyme (Mezim, Festal);
  • Choleretika (Allochol, Holosas);
  • Anticholinergika (Buscopan);
  • Kalziumkanalblocker;
  • Nitroglycerin.

Alle diese Medikamente müssen von einem Arzt verschrieben werden und ihre unabhängige Anwendung ist nicht akzeptabel. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Einnahme von Analgetika und krampflösenden Medikamenten das Problem nicht löst, sondern den Zustand nur für kurze Zeit lindert..

Antispasmodika reduzieren den Muskeltonus der Gallenblase, der Harnwege und der Gänge und werden nicht nur bei Gallenkoliken, sondern auch bei der Behandlung von Pankreatitis, Entzündungen der Gallenblase und des Darms verschrieben.

Darüber hinaus setzen Ärzte aktiv choleretische Medikamente und Hepatoprotektoren in der Therapie ein, die den Abfluss von Galle verbessern und die Leberfunktion wiederherstellen. Diese Medikamente werden jedoch nicht gegen Cholelithiasis und Verstopfung der Kanäle verschrieben..

Unkonventionell

In Kombination mit den wichtigsten Medikamenten geben Experten die Verwendung von Volksheilmitteln wie Kräuterkochungen und Infusionen zu. Sie können keine alkoholischen Kräutertinkturen verwenden, es wird jedoch empfohlen, Gemüsesäfte, Wasserauskochungen und Kräutertees in die Ernährung aufzunehmen.

Eine Mischung aus Karotten- und Rübensaft und Minzinfusion lindert Krämpfe perfekt. Natürlicher Karotten- oder Tomatensaft sind ausgezeichnete Choleretika. Der gleiche Effekt wird bei der Verwendung einer Immortelle-Infusion beobachtet, einem Abkochen von Korianderfrüchten.

Hauptheilpflanzen:

  • Apothekenkamille;
  • Schafgarbe.
  • immortelle;
  • Schöllkraut;
  • Pfefferminze;
  • Maisseide;

Eine Infusion, die auf Baldrianwurzel, Johanniskraut und Elecampane basiert, lindert wirksam schwere Krämpfe. Trockene Rohstoffe werden zu gleichen Teilen mit 1-2 EL aufgenommen. kochendes Wasser und bestehen Sie für mindestens 6 Stunden. Die fertige Infusion wird 30 Minuten vor den Mahlzeiten mit einem halben Glas getrunken. Das Abkochen von Leinsamen hat den gleichen Effekt auf die Gallenblase..

Es wird in einer Thermoskanne mit einer Geschwindigkeit von 2 EL gebraut. l. Samen in 3 Tassen kochendem Wasser. Das Getränk wird etwa 10-12 Stunden lang aufbewahrt, danach wird vor den Mahlzeiten ein halbes Glas eingenommen. Durch Stress verursachte Krämpfe können mit Tee aus Minze, Zitronenmelisse oder Baldrianwurzel unter Zusatz von Honig gelindert werden. Es ist ratsam, solche beruhigenden Getränke vor dem Schlafengehen zu trinken..

Ein ebenso wirksames Mittel zur Linderung von Krämpfen mit Cholezystitis oder Kolitis ist eine Infusion, die aus 5 Teilen Kamillenblüten, 3 Teilen Minze, unter Zusatz von Dill, Immortellensamen und Weißdornfrüchten in gleichen Anteilen (jeweils 2 Teile) hergestellt wird. Trockene Zutaten mischen, st. l. fertige Sammlung und kochendes Wasser gießen (3 Gläser).

Filtern Sie nach 10-12 Stunden die Infusion und nehmen Sie eine Stunde nach dem Essen ein halbes Glas. Tee auf Basis von Hagebutten, Linden und Oregano lindert Krämpfe perfekt und fügt ihnen zusätzlich Thymian, Mutterkraut oder Weißdorn hinzu. Bei der Behandlung von Cholezystitis wird aktiv Tee aus Erdbeer- und Beerenblättern, schwarzen Johannisbeerblättern und Kochbananen verwendet.

Diät

Während eines akuten Anfalls einer Gallenkolik oder eines Reflexkrampfes der Gallenblase sollte keine Nahrung eingenommen werden. Der Patient muss vollständige Ruhe beobachten, kein Wasser und keine Medikamente (ohne ärztliche Verschreibung) trinken, das rechte Hypochondrium kalt behandeln, sich auf die Seite legen und die Beine beugen. Nach dem Entfernen eines akuten Zustands muss der Patient lange Zeit eine strenge Diät einhalten..

Folgendes ist vollständig von der Diät ausgeschlossen:

  • fritiertes Essen;
  • Gurken und Marinaden;
  • Räucherfleisch;
  • Würste;
  • fetthaltige Nahrungsmittel;
  • Süßigkeiten.

Das Essen sollte warm (nicht kalt, nicht heiß) und halbflüssig sein und bis zu 6 Mal täglich in kleinen Portionen eingenommen werden. Das Menü sollte zunächst aus flüssigem Getreide in Wasser ohne Salz oder Zucker bestehen. Dann darf man fettarme Milchprodukte, Obst und Gemüse sowie mageres Fleisch hinzufügen.

Verhütung

Wenn eine Person keine genetische Veranlagung oder Erbkrankheiten der Gallenblase hat, kann die Entwicklung von Krämpfen und Koliken durch Beobachtung einfacher vorbeugender Maßnahmen vermieden werden. Es ist wichtig, die Diät einzuhalten und schädliche Lebensmittel und Alkohol im Menü auszuschließen (oder einzuschränken).

Es ist notwendig, das Immunsystem zu stärken, regelmäßig Vitaminkomplexe einzunehmen und auf körperliche Aktivität zu achten. Es ist wichtig, Stress und Nervenzusammenbrüche zu vermeiden, mit dem Rauchen aufzuhören und rechtzeitig einen Arzt zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen zu konsultieren.

Lassen Sie sich auf das Risiko einer Gallensteinerkrankung testen

Fazit

  1. Krämpfe der Gallenblase können durch die Entwicklung von Gallensteinerkrankungen, Cholezystitis und Duktusdyskinesien verursacht werden.
  2. Koliken werden häufig durch parasitäre Infektionen, dicke Galle und genetisch angeborene Anomalien verursacht.
  3. Wenn ein Anfall auftritt, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, und vor ihrer Ankunft können Sie keine Schmerzmittel einnehmen, um das Krankheitsbild des Krampfes nicht zu stören.
  4. Es reicht aus, den Patienten aus der Kleidung zu nehmen, Eis auf den Bauch zu legen, aber kein Wasser und keine Medikamente zu geben.

Sehen Sie sich das Video an, um die Stagnation der Galle zu beseitigen:

Wie man Gallenblasenkrämpfe lindert

Wie kann man einen Anfall von Gallensteinerkrankungen zu Hause lindern? Diese Frage beunruhigt alle Menschen, die an dieser Krankheit leiden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass eine Person im Verlauf des Fortschreitens der Krankheit regelmäßig Anfälle hat, die von starken Schmerzen begleitet werden.

Die Mehrheit der Patienten, die an chronischen Formen von Erkrankungen der Gallenwege leiden, ist mit einer Situation konfrontiert, in der regelmäßig schmerzhafte Anfälle auftreten.

Solche Patienten müssen auf jeden Fall die Ursachen von Exazerbationen kennen und wissen, was sie selbst tun können, um die Schmerzintensität zu verringern.

Die Ursachen eines Krankheitsanfalls

Die Ursache für die Steinbildung ist die Aktivierung des Entzündungsmechanismus der Gallenblase. Die Aktivierung dieses pathologischen Mechanismus wird durch eine Entzündung der Gallenblase hervorgerufen..

Diese Krankheit nennt man Cholezystitis. Infolge des Fortschreitens des pathologischen Prozesses wird die Galle viskoser, was ihren Abfluss erschwert. Diese Veränderungen führen zur Stagnation und Ablagerung unlöslicher Bestandteile - Gallenfarbstoffe, Calciumsalze und Cholesterin.

Während des Entwicklungsprozesses kommt es zu einer Schichtung von Schleim, Epithel und anderen Komponenten der Gallensekretion auf dem Sediment. In der Anfangsphase werden Steine ​​in Form von Sand gebildet, und später werden Steine ​​daraus gebildet..

Ein Anfall einer Gallensteinerkrankung tritt infolge der Verlagerung von Steinen auf, bei der die Kanäle verstopft sind.

Steinbewegungen werden beeinflusst von:

  • physische Überlastung und abrupte Verschiebung des Körpers im Raum;
  • Unterernährung oder übermäßiges Essen;
  • Essen großer Mengen fetthaltiger oder würziger Lebensmittel;
  • hormonelle Drogen nehmen;
  • den Körper für eine lange Zeit in einer geneigten Position zu finden;
  • entzündliche Prozesse im Gewebe der Bauchspeicheldrüse.

Anfälle der Krankheit können während der Schwangerschaft auftreten, dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass während der Schwangerschaft die Gallengänge komprimiert werden. Dies führt zu einer Stagnation der Galle..

Symptome eines Anfalls einer Gallensteinerkrankung

Leberkoliken treten häufig bei Gallenblasenproblemen auf.

Daher müssen Menschen, die an dieser Art von Pathologie leiden, wissen, wie sie einen Anfall von Gallensteinerkrankungen zu Hause lindern können..

Dazu sollten Sie sich mit den Symptomen der Krankheit vertraut machen..

Die ersten Vorläufer einer Verschlimmerung der Cholelithiasis sind:

  1. Häufige Anfälle von Übelkeit.
  2. Schweregrad im rechten Hypochondrium.
  3. Das Auftreten eines Geschmacks von Bitterkeit im Mund.
  4. Häufiges unangenehmes saures Aufstoßen.

Koliken entstehen durch Kompression der Gallengänge und Einklemmen von Steinen.

Der Verschluss der Kanäle, die die Ausscheidung von Gallenmassen gewährleisten, wird durch das Vorhandensein spezifischer Säuren im Blutplasma und einen erhöhten Cholesterinspiegel diagnostiziert. Die daraus resultierende Obstruktion führt zum Auftreten einer Acholie und zur Beendigung des Flusses der Gallensekretion in das Lumen des Dünndarms.

Die Gallenkolik beginnt unerwartet. Ein Schmerzanfall tritt auf, wenn die Steine ​​verschoben werden, während die Kanäle verstopft sind. Die Gallenmassen stagnieren, es werden Schäden an den Blutkapillaren beobachtet, die eine Verletzung des Blutflusses und des Lymphflusses hervorrufen. Bei der Durchführung von Laboranalysen wird ein erhöhter Gehalt an Bilirubin im Blutplasma festgestellt.

Schmerzen während der Exazerbation haben den Charakter von Brennen, Zerreißen und unerträglich. Die Schmerzquelle konzentriert sich auf die Magenzone, während Schmerzempfindungen auf Rücken, Nacken und Schlüsselbein ausstrahlen können.

Um Schmerzen zu lindern, wird empfohlen, Schmerzmittel bei Gallensteinerkrankungen zu verwenden. Ohne die Verwendung dieser Medikamente treten spürbare Spannungen sowie Blähungen auf der rechten Seite des oberen Quadranten des Abdomens auf. Darüber hinaus treten auch bei leichten Berührungen Beschwerden auf..

Angriffe können von unterschiedlicher Dauer sein - von 2-3 Minuten bis zu mehreren Stunden. In einigen Fällen kann der Schmerz mehrere Tage dauern. Nach dem Ende der akuten Periode wird das Auftreten von Lethargie und Schwäche für 2-3 Tage beobachtet.

Was tun, wenn ein Angriff erfolgt??

Bei Gallensteinerkrankungen hängt die angewandte Behandlung von dem Stadium ab, in dem die Exazerbation auftrat.

In einem fortgeschrittenen Stadium ist die Verwendung unabhängiger Methoden und traditioneller Medizin verboten. Andernfalls riskiert eine Person ihr Leben.

Für den Fall, dass der Anfall der Krankheit einige Minuten lang nicht aufhört, muss ein bestimmter Aktionsalgorithmus eingehalten werden, um den Zustand zu lindern.

Um Schmerzen zu stoppen, benötigen Sie:

  • Nehmen Sie eine horizontale Position ein. Es ist strengstens verboten, sich zu bücken.
  • Tabletten, die krampflösend und vasodilatierend wirken, lindern Schmerzen. Wenn der Krampf gelindert wird, beschleunigt sich die Bewegung des Steins und er bewegt sich viel leichter.
  • Verwenden Sie ein Heizkissen. Es sollte auf die wunde Stelle aufgetragen werden. Die Wassertemperatur sollte leicht warm sein. Es ist strengstens verboten, ein heißes Heizkissen aufzutragen.
  • Bei starken Schmerzen wird empfohlen, ein warmes Bad zu nehmen. Der Eingriff sollte 15 Minuten nicht überschreiten.

Parallel dazu wird empfohlen, ein Getränk in kleinen Portionen zu sich zu nehmen, jedoch häufig genug, insbesondere in Fällen, in denen Übelkeitsanfälle vorliegen.

Die beste Option zum Trinken ist die Verwendung von Mineralwasser. Durch das Trinken kann Übelkeit gelindert werden.

Welches Mineralwasser können Sie bei Cholelithiasis für die Leber trinken? Die beste Option ist die Verwendung von Borjomi-Mineralwasser

Mineralwasser sollte warm konsumiert werden, dies beseitigt den Drang zum Erbrechen.

Die Liste der Medikamente zur Schmerzlinderung umfasst die folgenden Mittel:

  1. No-shpu.
  2. Drotaverin.
  3. Papaverine.
  4. Antispasmodika jeder Ordnung. Ein solches Medikament kann Spazmalgon und ähnliche Medikamente sein..

Nachdem Sie alle Maßnahmen abgeschlossen und eine ruhige Umgebung für den Patienten sichergestellt haben, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Dies ist erforderlich, da die Gallenblase reißen kann, wenn Sie nicht rechtzeitig Hilfe suchen. Das Eindringen von Galle in die Bauchhöhle ist tödlich.

Arzneimitteltherapie bei Gallensteinanfällen

Bei einem schweren Kolikanfall ist eine Ambulanzhilfe erforderlich, um die Schmerzen zu lindern. Ein Schmerzanfall wird durch Injektionen von Dibazol, Papaverin oder Platifilin gelindert.

Nach den Bewertungen der Ärzte ist Euphilin oder No-shpa bei intramuskulärer Verabreichung besonders wirksam. Sehr oft wird die Einführung von krampflösenden Mitteln in einem Komplex zusammen mit Anästhetika durchgeführt. Ein ausgezeichnetes Mittel zur Schmerzlinderung ist das Medikament Baralgin.

Bei einem sehr schweren Anfall werden stärkere Mittel eingesetzt - Tramal in Kombination mit Atrapin oder einem anderen krampflösenden Mittel. Bei Erbrechen wird die Einführung von Cerucal durchgeführt. Dieses Medikament beseitigt Übelkeit und Erbrechen. Zusätzlich wird dem Patienten verschrieben, Lösungen von Citroglucosolan oder Rehydron zu trinken.

Falls während eines Anfalls keine Anfälle von Übelkeit und Erbrechen beobachtet werden und kein scharfes Schmerzsyndrom vorliegt, verschreibt der Arzt keine Injektionsverfahren. In einer solchen Situation wird die Verwendung von Tablettenformen von Arzneimitteln empfohlen.

Diese Medikamente sind:

Um die Schmerzen vollständig zu beseitigen, empfiehlt der Arzt die Einnahme von Baralgin.

Wenn es aufgrund von Übelkeit und Erbrechen schwierig ist, Medikamente zu schlucken, erfolgt ihre Verabreichung mit einem Einlauf. Am häufigsten wird in einer solchen Situation ein Komplex verwendet, der aus Analgin, Belladonna-Extrakt und Euphyllin besteht..

Die Verwendung von Diät-Therapie, um Exazerbationen der Gallensteinkrankheit zu verhindern

Diätkost ist einer der Bestandteile der laufenden komplexen Therapie. Sehr oft ist die Ursache für das Auftreten einer Exazerbation während der Pathologie ein Ungleichgewicht in der Ernährung und die Verwendung verbotener Lebensmittel wie fetthaltiger oder frittierter Lebensmittel..

Nach Beendigung des Angriffs ist das Essen für 12 Stunden verboten. Nach dieser Zeit darf der Patient auf Gemüse gekochte Brühen verwenden, und Kompott darf als Getränk verwendet werden.

Nach einem Tag kann die Ernährung erweitert werden, wenn der Patient keine Verschlechterung seiner Gesundheit aufweist.

Diätnahrung in Gegenwart von Exazerbationen während einer Gallensteinerkrankung beinhaltet den Ausschluss der folgenden Lebensmittel von der Diät:

  1. Schokolade.
  2. Süßigkeiten.
  3. Eingelegte Produkte.
  4. Essiggurken.
  5. Geräucherte Produkte.
  6. Würste.
  7. Pasta.
  8. Butterbackwaren.
  9. Fetthaltige Gerichte.
  10. Geschirr braten.
  11. Alkoholische Getränke.

Die Liste der zum Verzehr zugelassenen Lebensmittel umfasst:

  • schleimige Suppen aus Grieß, Reis und Haferflocken;
  • in Wasser gekochter Brei;
  • Gemüse und Obst mit nicht saurem Fruchtfleisch;
  • gekochtes mageres Fleisch;
  • gekochter magerer Fisch;
  • Cracker;
  • getrocknetes Weizenbrot;
  • fermentierte Milchprodukte fettarm.

Ein Beispiel für ein tägliches Patientenmenü könnte folgendermaßen aussehen:

  1. Frühstück - gekochter Fisch oder Fleisch, Buchweizenbrei, Grieß oder Haferflocken, ein Sud aus wilder Rose oder schwachem Tee.
  2. Zweites Frühstück - fettarmer Hüttenkäse, Salat mit erlaubtem Gemüse, Hüttenkäsepudding, frisches Obst unter den erlaubten.
  3. Mittagessen - magere Gurken- oder Gemüsesuppe, Pilaw, gekochtes mageres Fleisch, Gelee oder Obstkompott aus erlaubten Früchten.
  4. Nachmittagssnack - Kekse, Zwieback mit Zucker, Obst, schwacher Tee.
  5. Abendessen - Gemüsekoteletts, gekochter fettarmer Fisch, Apfel-Charlotte, Kartoffelpüree.
  6. Zwei Stunden vor dem Schlafengehen ein Glas fettarmer Joghurt oder fettarmer Kefir.

Die Diät sollte fraktioniert sein, die Anzahl der Mahlzeiten sollte 5-6 mal am Tag betragen, mit Intervallen zwischen ihnen 2-3 Stunden. Die aufgenommenen Portionen sollten ein kleines Volumen haben, was sich positiv auf die Funktion aller Organe des Verdauungssystems auswirkt..

Wenn 3-4 Monate lang keine Exazerbationen auftreten, ist eine Lockerung der Ernährung zulässig, und nach 6-8 Monaten wechseln sie zu einem allgemeinen Regime, jedoch nur, wenn keine Exazerbationen des pathologischen Prozesses vorliegen.

Alle Mahlzeiten, die während der Mahlzeiten eingenommen werden, sollten durch Schmoren oder Kochen zubereitet werden. Achten Sie darauf, Würste, Radieschen, Sauerampfer und Hülsenfrüchte von der Ernährung auszuschließen..

Gallenkoliken treten immer plötzlich auf. In diesem Fall hat eine Person starke paroxysmale Schmerzen unter der Rippe rechts oder im Magen. Das Schmerzsyndrom wird durch eine Verstopfung der Gallenwege verursacht. Der Schmerz entsteht durch das Eindringen eines Steins in den zervikalen Bereich des Organs, der Gang ist verstopft. Dies führt zu einem Druckanstieg in der Blase, wodurch ein starker Reflexkrampf auftritt, der von starken, scharfen Schmerzen begleitet wird.

Um die Ursachen und Mechanismen zu verstehen, die Krämpfe verursachen, müssen Sie die Struktur der Organe verstehen..

Die Struktur der Gallenblase und der Gallenwege

Die Gallenblase ist die Höhle, in der Galle gesammelt und gespeichert wird. Die Orgel ist wie eine Birne geformt. Es ist in der Längsrille der Leber im rechten Lappen befestigt. Das Volumen des Gallenreservoirs beträgt bei Erwachsenen durchschnittlich 70 ml. Die Position des Organs befindet sich rechts unter der Rippe, wo der Bauch in Kontakt steht - sein oberer Rektusmuskel mit dem Rippenbogen.

Innerhalb der Blase sind Muskelfasern ausgekleidet, die in Querrichtung und in einer Spirale verlaufen. Das Organ besteht aus dem Körper, dem Gebärmutterhalskanal und dem Boden. Der Ausstoß der Galle und ihre Bewegung zum Zwölffingerdarm entlang der Gänge wird durch die Muskelsphinkter reguliert, die in medizinischen Kreisen als Sphinkter von Oddi bezeichnet werden.

Die Gallenwege beginnen sich zu bilden, wenn sie die Leber verlassen. Darüber hinaus werden zwei Kanäle gleichzeitig gebildet - rechts und links. Die Länge beträgt jeweils etwa 2 cm. Ferner werden die Kanäle zu einem 3 cm langen Kanal (Lebergang) zusammengefasst. Dann wird der Lebergang mit der Gallenblase verbunden und somit ein weiterer Kanal gebildet, der auch als allgemein bezeichnet wird. Die Länge des Gesamtflusses ist für jede Person unterschiedlich, beträgt jedoch im Durchschnitt 5-6 cm (manchmal 4-12 cm)..

Die Hauptaufgabe des verzehrten Gallengangs besteht darin, die Galle in den Zwölffingerdarmbereich zu entfernen, wo sich der Gang deutlich verengt und einen schmalen Isthmus bildet.

An dieser Stelle tritt am häufigsten eine Blockade mit festen Formationen, Schleimansammlungen, Gallengerinnseln und anderen Dingen auf, die einen Reflexkrampf der Blase verursacht.

Wenn eine Person eine Vorstellung von der Lage der inneren Organe hat, kann sie in einer notwendigen Situation feststellen, welches Organ versagt hat, und die mögliche Ursache für die Entstehung von Schmerzen ermitteln. Dies hilft Ihnen bei der Bereitstellung von Erster Hilfe (um Schmerzen zu beseitigen) für sich selbst oder einen anderen Patienten.

Ursachen der Gallenkolik

Statistiken zeigen, dass Gallenkoliken bei Erwachsenen sehr selten einen sogenannten funktionellen Ursprung haben, was für Kinder, insbesondere im Jugendalter, nicht gesagt werden kann. Im Gegenteil, Koliken sind in 90% der Fälle nur funktioneller Natur. Der Prozess des Einsetzens von Schmerz erfolgt nämlich ohne das Vorhandensein eines mechanischen Hindernisses, das eine Barriere für den Ausfluss von Galle bildet..

Die häufigsten Ursachen für Gallenkoliken sind folgende Krankheiten:

  • Gallensteinkrankheit;
  • Dyskinesie der Gallenwege;
  • Angeborene Anomalie (verengte Gallengänge)
  • Verletzung der Funktion des Schließmuskels von Oddi;
  • eine akute Form der Cholezystitis (ohne Bildung von Konglomeraten);
  • Fehlfunktion der Gallenblase;
  • das Vorhandensein von Lamblia in der Leber (Giardiasis).

Unter anderem gibt es einige, die selten sind:

  • Blinddarmentzündung im akuten Stadium;
  • Entzündung des Dickdarms (Kolitis);
  • Magengeschwür.

Der Prozess oder Mechanismus des Auftretens von Gallenkoliken ist ziemlich komplex. Heutzutage haben Ärzte es noch nicht vollständig untersucht, aber viele der Umstände von Schmerzempfindungen sind mehr und weniger geklärt. Experten zufolge hängen Kolikattacken in der überwiegenden Zahl der Fälle direkt von der Verletzung des freien Gallenflusses ab. Aber was verursacht diese Verletzung??

Es wurde herausgefunden, dass es sein könnte:

  • Verstopfung des Kanals;
  • Krampf des Gallengangs;
  • Ausgang eines großen Steins durch einen schmalen Abschnitt des Gebärmutterhalskanals der Gallenblase.

Die Intensität des Schmerzes hängt vom Ort des Krampfes ab. Tatsache ist, dass in verschiedenen Teilen der Kanäle auf unterschiedliche Weise auf Schmerzen reagiert wird, daher die Unterschiede in der Intensität des Schmerzsyndroms. Schmerzen von mäßiger Intensität treten im Bereich des Gebärmutterhalskanals auf - in dem Teil, in dem sie mit dem Körper der Gallenblase verbunden sind. Scharfe Schmerzen sind lokalisiert, wenn die Kanäle betroffen sind (sie sind empfindlicher). Krampf des Schließmuskels wird häufig durch Stress, übermäßige körperliche Anstrengung, Unterbrechungen der Ernährung (Hungerstreik wird durch übermäßiges Essen ersetzt) ​​und den Missbrauch starker alkoholischer Getränke hervorgerufen.

Wenn der Stein in den Kanal eintritt, tritt sofort ein Reflexkrampf auf. Aus diesem Grund ist die Blutversorgung in diesem Bereich stark eingeschränkt. Der gebildete Stopfen führt dazu, dass der Ausfluss der Galle teilweise oder vollständig gestört ist. Dies führt zu einer Dehnung der Abschnitte oberhalb der Stauung, während die Kontraktilität des Kanals zunimmt (er versucht mit aller Kraft, den Stein zu drücken), wodurch ein starker, starker Schmerz auftritt. Schwierigkeiten beim Verlassen der Galle führen zu Entzündungen der Gallenblase und Infektionen.

Gallenkolik Symptome

Die Symptome treten nicht sofort auf.

Die Gallenblase beginnt in der Regel nur dann zu schmerzen, wenn eine Person ständig gegen das Regime und die Zusammensetzung der Diät verstößt und auch zu viel Zeit im Sitzen verbringt, während sie absolut keinen Sport treibt.

Erstens entwickelt eine Person eine Dyskinesie, wodurch eine Gallenstagnation auftritt, eine bakterielle Mikroflora gebildet wird - eine Cholezystitis tritt auf.

Die von Bakterien befallenen Zellen der Schleimhaut beginnen in Form von Flocken auszufallen, an denen sich Gallenfarbstoffe festsetzen, so dass sich Steine ​​bilden. Allmählich wachsen feste Formationen merklich an, blockieren den Gallengang und es kommt zu Koliken.

Regelmäßig wiederkehrende Krampfschmerzen schwerer oder mittelschwerer Natur, die lange andauern und lange genug andauern (etwa eine halbe Stunde), sind die bestimmenden Symptome einer Funktionsstörung des Schließmuskels.

Häufige Symptome einer Gallenkolik lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Schmerzempfindungen unter der rechten Rippe und im Magenbereich;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Herzklopfen (Tachykardie);
  • scharfe Kopfschmerzen;
  • instabiler Stuhl (Verstopfung, Durchfall);
  • Schlaf gestört.

Reflexkrampf Symptome

Der Krampf tritt plötzlich auf, häufiger abends oder mitten in der Nacht, normalerweise nach einem späten herzhaften Abendessen. Scharfer unerträglicher Schmerz ist unter der rechten Rippe lokalisiert, wo sich die Gallenblase befindet (wenn Sie eine unsichtbare Linie von den unteren Rippen rechts bis zur Brustwarze der rechten Brust genau vertikal ziehen, erhalten wir nur die genaue Position des Organs).

Bei einer Gallenblasenkolik treten Schmerzen am rechten Schulterblatt und am Schlüsselbein auf, und bei der Choledochea deckt der Schmerz den Bereich der beiden hypochondrischen Zonen bis zur Höhe der Schulterblätter (Kreise) ab. In diesem Fall schwillt der Bauch an, beim Abtasten wird ein unangenehmer Schmerz in der Gallenblasenregion festgestellt. Der Arzt kann einen dichten, schmerzhaften Ball (der Verdichtungsgrad kann eine anständige Größe erreichen - manchmal die Größe eines Gänseeis) unter dem Rippenbogen rechts spüren.

Gleichzeitig fühlt sich eine Person unwohl - sie platzt im schmerzhaften Bereich (häufiger in der Leber). Die Patienten beschreiben ihren Zustand so, als würden sie mit einem engen Gürtel zusammengezogen, den sie sofort lösen, tief durchatmen und sich gleichzeitig nach vorne beugen möchten. Solche Symptome sind charakteristisch für eine Gallensteinerkrankung..

Bei Dyskinesien oder Giardiasis sind hier die Symptome nicht klar zum Ausdruck gebracht, die Schmerzen sind mäßig, was grundsätzlich toleriert werden kann.

Am schlimmsten ist, wenn der Patient eine Begleiterkrankung hat, nämlich Angina pectoris oder andere Erkrankungen des Herzsystems, dann können Schmerzen in der Herzregion auftreten und dadurch den Zustand des Herzmuskels (die Krankheit verschlimmern) und das Wohlbefinden der Person verschlechtern.

Andere mit Krämpfen verbundene Symptome sind:

  • Anfälle von Übelkeit;
  • starker Speichelfluss (ausgeprägt bei Vorhandensein von Lamblia in der Leber);
  • Erbrechen mit oder ohne Beimischung von Galle (typisch für Cholelithiasis);
  • die Temperatur steigt stark an, begleitet von starken Schüttelfrost (ein direktes Symptom für Gallenstagnation und Entzündung in der Blase);
  • Bitterkeit im Mund.

Sie sollten auch die verschiedenen Arten von Schmerzsyndromen und Symptomen berücksichtigen, die bei verschiedenen Krankheiten auftreten. So tritt beispielsweise bei choledochealer Kolik vor dem Hintergrund der Cholelithiasis, einem Schmerzsyndrom, das nicht lange anhält (6 Stunden oder länger), Gelbsucht auf.

Wenn wir den Schmerz betrachten, der bei einer akalkulösen Cholezystitis auftritt, kann er wie folgt charakterisiert werden. Der Krampf beginnt plötzlich. Nach einer Weile lassen die Schmerzen etwas nach, werden aber gleichzeitig dauerhaft..

  • Leicht erhöhtes Fieber (37,2 oder etwas höher) kann normal sein;
  • Muskeln im Bereich des rechten Hypochondriums sind angespannt;
  • Beim Abtasten (leichtes Klopfen) nimmt der Schmerz zu;
  • ESR und Leukozyten im Blut nehmen zu.

Bei einer Entzündung der Gallenwege gibt es eine sogenannte Dreiklang von Zeichen:

  • Schmerz unter der Rippe rechts;
  • die Temperatur steigt;
  • es erscheint eine gelbliche Färbung der Haut, der Sklera der Augen und der Schleimhäute.

Zu dieser Liste können in schweren Fällen der Krankheit die folgenden Symptome hinzugefügt werden: Blähungen, Verwirrung und kurzfristiger Bewusstseinsverlust (während eines Angriffs, wenn sich ein scharfer Stein den Gang hinunterbewegt, kann eine Person das Bewusstsein aufgrund von Schmerzen verlieren). Außerdem wird ein Blutdruckabfall beobachtet, der Kot verfärbt sich (nimmt die Farbe von grauem Ton an), der Urin bekommt einen unnatürlichen Farbton (ähnelt der Farbe von Bier)..

Wie man Schmerzen mit Krampf der Gallenblase lindert

Vor der Ankunft eines Krankenwagens kann eine Person unabhängig voneinander einige Methoden anwenden, um ihren Zustand zu lindern und starke Schmerzen zu lindern. Um Krämpfe zu lindern, können Sie ein warmes, entspannendes Bad nehmen und dann eine Wärmflasche mit Eis auf die schmerzende Stelle auftragen. Bei Schmerzen sollten Sie nichts essen und sich auch weigern zu trinken. Ein tiefer Atemzug verschlimmert die Schmerzen und Sie sollten nicht tief durchatmen. Leichter Druck auf die schmerzende Stelle hilft sehr und wenn der Schmerz erträglich wird, können Sie solche Aktionen stoppen.

Wichtig! Legen Sie kein heißes Heizkissen auf Ihren Bauch! Sie sollten auch wissen, dass es nicht immer möglich ist, Choleretika einzunehmen, damit die scharfen Steine ​​kleiner Größe, die von ihrem Platz durch die Passagen bewegt wurden, die Membran der Blase oder der Gallenwege nicht brechen. Dies kann tödlich sein (Tod des Patienten).

Der Patient sollte enge Kleidung lockern (den Kragen aufknöpfen, den Spanngurt entfernen usw.), sich auf eine Seite legen (rechts) und sich so weit wie möglich entspannen. Wenn es keine Kontraindikationen gibt, können Sie eine Nitroglycerin-Tablette unter die Zunge legen (dies hilft, starke Schmerzen für eine Weile zu lindern). Sie sollten wissen, dass die Einnahme fester Darreichungsformen (Tabletten) mit Gallenkolik normalerweise einen Würgereflex verursacht. Obwohl die Induktion von Erbrechen in vielen Fällen zur Linderung starker Schmerzen beiträgt und sogar speziell dafür verursacht wird.

Wenn eine Person kein Nitroglycerin einnehmen kann, können Sie Cholagol (rote Tropfen) verwenden. Sie müssen 2-5 Tropfen auf ein Stück raffinierten Zucker tropfen und langsam saugen. Der Schmerz hört normalerweise danach auf. Validol und Menthol haben den gleichen Effekt, sodass Sie Kaugummi kauen oder langsam Süßigkeiten mit Menthol und Minze saugen können. Natürlich haben solche Mittel keine sehr ausgeprägten analgetischen Eigenschaften, aber sie können den Zustand des Patienten dennoch leicht lindern..

Es wird empfohlen, Krampfschmerzen mit krampflösenden Mitteln zu lindern. Es können starke Schmerzmittel verwendet werden. Der Empfang von krampflösenden Mitteln ("No-shpa", "Drotaverin", "Papaverin", "Duspatalin" und andere) hilft bei der Linderung von Krämpfen der glatten Muskeln. Kombinierte Medikamente (krampflösend und analgetisch) - "Spazgan", "Took" und andere, lindern Schmerzen gut. Bevor Sie die Medikamente einnehmen, müssen Sie die Kontraindikationen und die Dosierung sorgfältig lesen..

Für Patienten hilft Tee mit Minze oder eine Abkochung von mit Honig gesüßten Baldrianwurzeln, die vor dem Schlafengehen getrunken werden, gut. Es wird nicht empfohlen, alkoholische Tinkturen zu verwenden. Es ist besser, ein Produkt aus getrockneten Pflanzenmaterialien herzustellen. Bereiten Sie sich wie folgt vor: 1 Stunde. Ein Löffel trockener pflanzlicher Rohstoffe für 250 ml kochendes Wasser - brauen (einige Minuten bei schwacher Hitze kochen), darauf bestehen und über Nacht trinken. Wenn die Kolik nicht verschwindet und die Symptome zunehmen, muss dringend ein Krankenwagen gerufen oder ins Krankenhaus (chirurgische Abteilung) gebracht werden..

Eine Verschlechterung des Zustands und das Auftreten neuer Zeichen bedeutet in den meisten Fällen, dass der Abfluss der Galle nicht wiederhergestellt wurde (das Hindernis konnte nicht beseitigt werden - ein dichtes Gerinnsel oder ein Stein kamen nicht heraus). Dies kann zu schweren Entzündungen der Gallenblase führen..

Bei einer Dyskinesie der Gallenwege kann eine Kolik ohne schwerwiegende Folgen vergehen. Dies geschieht häufig, wenn die sogenannte Öffnung der Passagen eingetreten ist, dh das Konglomerat in den Zwölffingerdarm transportiert werden konnte. Es stimmt auch, dass der Stein in die Gallenblase zurückkehrt. Dadurch wird der Abfluss der Galle wieder hergestellt und dies führt zum Verschwinden von Schmerzen und Krämpfen..

Der Schmerz ist vergangen - was bedeutet, dass die Zeit gekommen ist, die Ursachen von Koliken zu verstehen, und dafür muss sich eine Person der notwendigen Untersuchung unterziehen - Ultraschall oder Röntgen der inneren Organe, Tests bestehen, um Entzündungen auszuschließen, das Vorhandensein von Lamblien in der Leber. Nach einer vollständigen Untersuchung wird der Arzt abhängig von den erzielten Ergebnissen die erforderliche Behandlung verschreiben.

Es gibt ein bestimmtes allgemeines Prinzip der therapeutischen Behandlung: Das erste ist die Beseitigung des Schmerzsyndroms (Beseitigung der Ursachen von Krämpfen), das zweite ist eine gründliche Untersuchung, um die Ursachen der Krankheit festzustellen. Grundsätzlich wird eine Gallensteinerkrankung in einem fortgeschrittenen Stadium - in Gegenwart einer großen Anzahl von Steinen - chirurgisch behandelt.

Natürlich ist die Operation bei Patienten im Anfangsstadium der Krankheit (Bildung kleiner Steine ​​und Sand) nicht angezeigt. In solchen Fällen wird der Arzt dem Patienten Medikamente und Methoden empfehlen, um die Funktion des Gallensystems wiederherzustellen..

Die medikamentöse Therapie wird hauptsächlich über einen längeren Zeitraum (2-3 Monate) verschrieben, dann wird der Patient untersucht und der Arzt bricht aufgrund seiner Ergebnisse entweder die Einnahme von Medikamenten ab oder verschreibt eine zusätzliche Behandlung.

Alle therapeutischen Maßnahmen sollten vor dem Hintergrund einer ausgewogenen Ernährung sowie eines gesunden Lebensstils (mäßige Aktivität, Raucherentwöhnung und Alkohol) erfolgen. Die Ernährung basiert in der Regel auf der Einführung von Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Ballaststoffen in die Ernährung. Gleichzeitig wird alles, was eine Komplikation der Krankheit verursachen kann (den Patienten schädigen), aus der Ernährung entfernt, nämlich: fettige, würzige, frittierte Lebensmittel.

Auf dem Tisch des Patienten sollten genügend Zitronen, Grapefruit, Rhabarber, Koriander (Koriandersamen), Oliven, Olivenöl und andere gesunde Lebensmittel stehen. Starker Tee und Kaffee sollten vermieden werden, da solche Getränke die Bildung von Steinen hervorrufen.

Eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen sowie eine korrekt verschriebene Behandlung tragen dazu bei, das Risiko einer Gallenkolikbildung zu minimieren.

Gallenkoliken werden am häufigsten als Symptom einer Gallensteinerkrankung angesehen. Es entsteht durch einen Stein, der einen Kanal blockiert, und ist ein akuter Zustand, der sofortige Hilfe erfordert. Ohne rechtzeitige Unterstützung kann es zu Vergiftungen und Leberversagen kommen.

Was ist Gallenblasenkolik??

Gallenkoliken sind das Ergebnis einer Störung der Gallenwege, wenn in ihnen Zahnsteine ​​mit ausreichend großem Durchmesser auftreten, die den Übergang von der Blase zu den Gängen schließen können. ICD-Code 10 der Gallensteinkrankheit - K80. Bei Komplikationen mit Cholezystitis, Cholangitis oder ohne dieses kann es mit einem weiteren Zeichen ergänzt werden.

Die Bildung von Gallensteinen wird durch eine Reihe von Faktoren verursacht. Wenn der Zahnstein groß genug wird, beginnt er sich zu bewegen und blockiert den Ausgang, wodurch es für die Galle unmöglich wird, in die Kanäle auszutreten.

Die Blase dehnt sich aus, Krämpfe, Schleimhautschäden und Entzündungen treten auf. Dies führt zu starken Schmerzen und Symptomen..

Symptome und Anzeichen

Die Symptome einer Gallenblasenkolik sind typisch, sodass ein erfahrener Arzt sie schnell diagnostizieren kann. Starke Schmerzen zum Zeitpunkt eines Anfalls sind gekennzeichnet durch:

  • akuter Beginn;
  • Es besteht oft ein Zusammenhang mit dem Konsum von fetthaltigen Lebensmitteln oder Alkohol.
  • schlimmer nach körperlicher Anstrengung, plötzlicher Bewegung oder tiefem Atem;
  • hat einen stabilen, periodischen oder zunehmenden Charakter;
  • dauert 2 bis 6 Stunden;
  • Lokalisation im Hypochondrium rechts oder im Nabel, Epigastrium;
  • Der Rückstoß erfolgt in der rechten Hand unter dem Schulterblatt im oberen Rückenbereich.

Behandlung

Nach der Bestimmung der Größe des Steins entscheidet der Arzt, wie ein Anfall von Gallenkolik gestoppt werden soll. Die folgenden Gruppen von Arzneimitteln werden normalerweise verwendet:

  1. Schmerzen und Entzündungen werden mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten schnell gelindert. Am häufigsten wird Diclofenac intramuskulär injiziert oder eine Voltaren- oder Ortofen-Tablette wird verabreicht.
  2. Bei starkem Schmerzsyndrom werden Ketorol-, Baralgin- oder Opioid-Analgetika verwendet.
  3. Die spastische Kontraktion der Gallenwege wird mit Drotaverin, Papaverin, entfernt. Spazgan hilft gut, da es einen analgetischen und krampflösenden Wirkstoff enthält.

Bevor Sie Schmerzen lindern, sollten Sie herausfinden, ob der Patient eine Unverträglichkeit gegenüber dem verwendeten Medikament hat. Und erst danach beginnt die Einführung.

Wenn Koliksymptome auftreten und eine medikamentöse Behandlung nicht hilft, ist der einzige Ausweg eine Operation. Zu diesem Zweck wird eine laparoskopische oder klassische Cholezystektomie (Entfernung der Gallenblase) angewendet. Manchmal wird eine extrakorporale Lithotripsie angewendet, wenn der Zahnstein durch eine Stoßwelle aufgebrochen wird.

Häusliche Notfallversorgung

Die Nothilfe vor dem Eintreffen eines Krankenwagens erfolgt gemäß dem nachstehend beschriebenen Algorithmus..

Was ist während eines Angriffs zu tun??

Folgendes ist zu tun, wenn sich in der Gallenblase Koliken entwickeln:

  • Legen Sie den Patienten auf die rechte Seite und bitten Sie ihn, sich zu entspannen.
  • Sie sollten zu diesem Zeitpunkt keine Nahrung zu sich nehmen und Ihren Durst mit normalem sauberem Wasser stillen.
  • Befreien Sie den Körper vom Drücken der Kleidung.

Wie man Schmerzen lindert?

Der einfachste Weg, um Gallenkoliken zu Hause zu lindern, ist die Einnahme eines krampflösenden Mittels wie No-Shpy-Tabletten. Starke Schmerzmittel sollten nicht verwendet werden, um das klinische Bild des Anfalls nicht zu verwischen. Es wird nicht empfohlen, auf einem warmen Heizkissen zu liegen. Dies kann zu einer Zunahme des Angriffs führen und den Zustand mit Entzündungen verschlimmern.

Ursachen und vorbeugende Maßnahmen

Das biliäre Koliksyndrom wird nur beobachtet, wenn der Ausfluss der Galle beeinträchtigt ist. In 90% der Fälle ist der ätiologische Faktor ein Zahnstein, der den Blasenhals schließt und die Schleimhaut reizt. Etwas seltener kann dieses Phänomen einen Tumor, eine Echinokokke oder eine gewöhnliche Zyste verursachen, eine angeborene Verengung des Lumens der Gallenwege.

Die folgenden Faktoren werden als provozierende Ursache für Gallenkoliken bezeichnet:

  • Konsum von fetthaltigen Lebensmitteln und alkoholischen Getränken;
  • Fettleibigkeit;
  • chronische Entzündung der Gallenwege und der Blase;
  • geringe körperliche Aktivität.