Do's and Don'ts nach einer Blinddarmentzündungsoperation?

Es ist unmöglich, eine akute Blinddarmentzündung ohne eine Operation mit herkömmlichen Methoden zu heilen. Daher stellen Patienten häufig die Frage: "Was kann und kann während der Rehabilitation nicht getan werden und wie können Sie schnell zum normalen Leben zurückkehren?"

Eine Operation zur Entfernung einer akuten Blinddarmentzündung ist ein schwieriger chirurgischer Eingriff, insbesondere bei Komplikationen wie eitriger Peritonitis und Bauchabszess. Daher wird die Wiederherstellung des Körpers schneller vonstatten gehen, wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes sowohl vor als auch nach der Operation genau befolgen (z. B. rechtzeitig einen Chirurgen konsultieren, eine Diät einhalten, das Rauchen und den Alkohol während der gesamten postoperativen Zeit aufgeben, keine Gewichte heben)..

Es lohnt sich nicht, den Anhang zur Vorbeugung vorab zu entfernen, da er im menschlichen Körper eine wichtige Rolle spielt.

  • Vor der Operation
  • Wie lange dauert es, bis eine Person aufsteht und geht?
  • Wie kannst du dich waschen?
  • Rauchen und Alkohol
  • Körperliche Bewegung
  • Sport
  • Diät
  • Sex und Schwangerschaft

Was ist vor der Operation verboten??

Wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen, insbesondere wenn der Patient ein Kind unter 15 Jahren ist.

Wichtig! Je früher die Operation durchgeführt wird, desto schneller und einfacher erholt sich die Person. Bei Kindern entwickelt sich die Blinddarmentzündung schneller (36 Stunden nach Beginn der Entzündung, bei Erwachsenen 48 Stunden). Sie müssen daher dringend zum Arzt gehen.

Der Patient sollte sich hinlegen und zu diesem Zeitpunkt nicht essen und trinken dürfen. In keinem Fall sollte er selbst Schmerzmittel (auch Tragen), Abführmittel oder Antibiotika einnehmen. Sie sollten keinen Einlauf machen und den Magen aufwärmen. und es ist auch verboten, zu versuchen, sich selbst zu diagnostizieren, indem man starken Druck auf den Bauch ausübt (wenn Sie diese Tipps nicht befolgen, besteht die Gefahr, dass der Bruch der Blinddarmentzündung, der Beginn der Peritonitis, an der eine Person sterben kann, beschleunigt wird)..

Wann kann ich nach der Entfernung der Blinddarmentzündung aufstehen und gehen??

Es ist besser, nach der Operation aufzustehen und langsam zu gehen, um eine einfache Blinddarmentzündung so früh wie möglich (nach 5-6 Stunden) zu entfernen. Bei der Diagnose einer gangränösen, gangränös-ulzerativen, eitrigen Blinddarmentzündung mit oder ohne Peritonitis ist es besser, mindestens einen Tag lang nicht aus dem Bett zu steigen (zunächst ist es besser, auf dem Rücken zu schlafen, aber nicht auf der Seite)..

Beim ersten Mal ist es besser, nicht abrupt aufzustehen, sondern vorher mit gesenkten Beinen auf dem Bett zu sitzen und dann aufzustehen. Am Anfang müssen Sie mit der Hilfe von jemandem gehen. Sie werden spüren, dass das Gehen von Tag zu Tag einfacher wird.

Wann nach Blinddarmentzündung zu waschen?

Nach dem Entfernen der Blinddarmentzündung und vor dem Entfernen der Stiche können Sie nur in Teilen waschen, damit Wasser und Hygieneprodukte die Wunde nicht benetzen. Wenn die Stiche entfernt sind, darf man schon duschen. Erst nach zwei Wochen kann ein Bad genommen werden.

Schwimmen im Meer oder ein Dampfbad ist auch erst besser, wenn sich der Körper vollständig erholt hat (hohe Temperaturen können die Schwellung erhöhen)..

Wie lange kann man nach der Entfernung der Blinddarmentzündung keinen Alkohol trinken??

Da der Patient nach der Operation mit Medikamenten behandelt wird, um Schmerzen zu lindern und Wundentzündungen vorzubeugen, können Sie nicht einmal ein wenig Alkohol trinken. Es ist besonders wichtig, kohlensäurehaltige alkoholische Getränke wie Bier und Champagner zu vermeiden. Kleine Mengen Wein, Bier, Wodka und andere Arten von Alkohol sind nach einem Monat erlaubt.

Warum kannst du nicht rauchen??

Rauchen ist gesundheitsschädlich - insbesondere wenn der Körper nach der Operation erschöpft ist. Daher ist es während der Rehabilitation nach einer Blinddarmentzündung erforderlich, auf Zigaretten zu verzichten (Rauchen ist in den ersten drei Tagen besonders gefährlich, Rauch kann Krämpfe der Kehlkopfmuskulatur verursachen, die mit Atemnot einhergehen). Besser ganz mit dem Rauchen aufhören!

Wie lange und wie wenig körperliche Aktivität nach Blinddarmentzündung?

Nachdem die Blinddarmentzündung entfernt wurde, darf man mindestens drei Monate lang keiner starken körperlichen Anstrengung ausgesetzt sein, während die übliche Belastung für Menschen (Hausarbeit oder Gehen) nach einem halben Monat zulässig ist, da Sie sonst einen Leistenbruch bekommen können und diesen erneut entfernen müssen Betrieb.

Wie viel Gewicht kannst du heben? Nach 2 Wochen darf das Gewicht auf 3 g, im zweiten Monat auf 5 g und in den nächsten vier Monaten auf 10 kg angehoben werden.

Krankenhausärzte geben ein Maximum für einen Monat, daher müssen Sie bei der Arbeit darauf achten, keine Gewichte zu heben und mit halber Kraft zu arbeiten. Für ein Kind ist es besser, kein schweres Portfolio zur Schule zu tragen (was bedeutet, dass Sie nachverfolgen müssen, wie viel es in einem Kilogramm wiegt). Und Erwachsene sollten keine Kinder abholen..

Wann kannst du Sport treiben??

Aktive Sportarten (Laufen, Bauchmuskeln, Schwimmen oder Fußball spielen) können erst nach drei Monaten betrieben werden.

Nach einem Monat sind nur leichte Übungen zulässig, bei denen die Bauchmuskeln nicht angespannt sind und leichtes Gehen sogar nützlich ist.

Was Sie mit Blinddarmentzündung essen können und was nicht?

Während der Behandlung nach einer Blinddarmentfernung müssen Sie einige Zeit eine Diät machen.

In den frühen Tagen kann man nur essen:

  • fettarme Brühe,
  • Gelee aus natürlichen Früchten,
  • schwacher Tee ohne Zucker.

Ab dem zweiten Tag können Sie eingeben:

  • Gemüsepüree (Kartoffel, Kürbis oder Kürbis) ohne Salz,
  • gekochter Reis ohne Salz,
  • fettarmer ungesüßter Joghurt,
  • Püreesuppe mit Kräutern,
  • gekochtes Fleisch in Form von Kartoffelpüree.

Ab der zweiten Wochenhälfte können Sie essen:

  • Brei (Haferflocken, Buchweizen, Reis) ohne Butter und Milch,
  • Fruchtkompotte und natürliche Säfte,
  • Kefir,
  • fettarmer Hüttenkäse ohne Zucker,
  • Ei,
  • Gekochter Fisch,
  • Hühner- oder Kaninchenfleisch.

Aus Früchten darf man essen:

  • Mandarinen,
  • Orangen,
  • Pfirsiche,
  • getrocknete Früchte,
  • Bananen.

Von Süßigkeiten sind nur Marshmallows erlaubt.

Essen Sie nicht die folgenden Lebensmittel:

  • Brot,
  • Kaffee,
  • Schokolade,
  • Milch,
  • süße Kekse,
  • Kondensmilch,
  • Eiscreme,
  • Marmelade,
  • Süßigkeiten,
  • Kuchen,
  • Garnele,
  • Chips,
  • Sushi,
  • geräucherte und gekochte Würste,
  • Würste,
  • Kebab,
  • gebratene Gerichte,
  • gebraten (Fleisch, Kartoffeln, Eier),
  • Pasta,
  • Knödel,
  • Pizza,
  • Omelett,
  • Tomate,
  • Sonnenblumenkerne,
  • Wassermelone,
  • Persimmon,
  • Trauben,
  • Mais,
  • frische Äpfel,
  • Granat,
  • Kiwi,
  • rohes Gemüse usw..

Warum kannst du diese Lebensmittel nicht essen? Sie können den Darm stark belasten, Fermentation, Gasproduktion (Blähungen) oder Verstopfung verursachen. Sie müssen auf diese Weise essen, bis der Arzt Ihnen erlaubt, zu Ihrer üblichen Ernährung zurückzukehren, und dies sollte schrittweise erfolgen.

Es ist interessant, dass eine Blinddarmentzündung nicht auftritt, weil eine Person viele Samen nagt. Es gibt viele Ursachen für diese Krankheit, die nicht mit ihnen verbunden sind..

Ist es möglich, nach einer Blinddarmentzündung Sex zu haben??

Sie können mindestens eine Woche nach dem Entfernen der Blinddarmentzündung Sex haben (zu diesem Zeitpunkt werden die Stiche entfernt und es treten keine starken Schmerzen bei Verspannungen der Bauchmuskeln auf)..

Und doch ist es nicht möglich, unmittelbar nach der Operation schwanger zu werden, damit sich der Körper vollständig erholen kann (es ist besser, etwa sechs Monate vor der Heilung der Narbe zu planen). Zu diesem Zeitpunkt tut der Magen nicht mehr weh, sodass eine Frau, wenn sie schwanger wird, die Schwangerschaft gut vertragen und eine schöne gebären kann gesundes Baby.

Was tun nach Entfernung der Blinddarmentzündung??

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Allgemeine Bestimmungen

Nach der Entfernung der Blinddarmentzündung muss der Patient wie nach anderen Operationen einige Änderungen in seinem Lebensstil vornehmen. Der Zweck solcher Maßnahmen besteht darin, postoperative Komplikationen zu verhindern. Die Art der Änderungen bestimmt die Art der durchgeführten Operation, das Alter des Patienten und allgemeine Indikatoren für seine Gesundheit vor der Operation.

Die Maßnahmen, die der Patient nach einer Blinddarmentzündung ergreifen muss, sind:

  • körperliche Aktivität in der ersten Woche;
  • Diätessen;
  • besondere Lebensweise.

Übung in der ersten Woche nach Blinddarmentzündung

Übung am ersten Tag nach der Operation

Nach Abschluss der Anästhesie wird dem Patienten beigebracht, sich schmerzlos auf die gesunde (linke) Seite zu drehen. Um Schmerzen zu minimieren, müssen Sie Ihre Füße auf dem Bett ruhen lassen und Ihre Beine bequem beugen. Dann folgt, konzentriert auf die Füße und Ellbogen, um das Becken anzuheben und es nach links zu drehen. Danach sollten Sie die Beine abwechselnd auf diese Seite übertragen. Wenn Sie sich auf den Ellbogen konzentrieren, müssen Sie Ihre rechte Schulter vom Bett reißen. Wenn der Patient alle Bewegungen abwechselnd und langsam ausführt, reduziert er die Schmerzen auf ein Minimum, wenn er sich zur Seite dreht.
Die Übungen am ersten Tag werden vom Patienten in Rückenlage durchgeführt. Sie sollten 2 bis 3 Stunden nach Ende der Anästhesie begonnen werden. Der Komplex besteht aus 5 Übungen, deren Dauer 3 bis 5 Minuten betragen sollte. Der Komplex sollte täglich 3-4 mal wiederholt werden..

Übungen für den ersten Tag nach der Operation sind:

  • Drehung der Füße und deren Biegung zuerst abwechselnd, dann Gelenk;
  • Mischen und Spreizen der Finger an den Händen - zuerst an der rechten und linken Hand, dann zusammen an beiden;
  • Beim Einatmen sollte der Patient seine Arme an den Ellbogen beugen und sie zu den Schultern bringen, ausatmen - sie entlang des Körpers senken;
  • Beim Einatmen müssen die Hände angehoben und bis zu den Knien gestreckt werden, beim Ausatmen tiefer;
  • Beim Einatmen sollte das Becken angehoben werden, und beim Ausatmen sollten die Beine an den Knien gebeugt und auf Schulterbreite gespreizt werden.

Übung 2-3 Tage nach der Operation

Die Gymnastik wird in dieser Phase aus sitzender Position durchgeführt. In den meisten Fällen können Sie ab dem nächsten Tag aufstehen, wenn die Blinddarmentzündung laparoskopisch entfernt wurde. Wenn eine Bauchoperation durchgeführt wurde, darf diese nach 1 bis 2 Tagen eine sitzende Position einnehmen und aufstehen. Um sich zu setzen, muss sich der Patient auf eine Seite drehen, seine Hände auf das Bett legen und seine Knie über die Bettkante führen. Dann müssen die Beine auf den Boden gesenkt und mit einem Ellbogen abgestoßen werden, um sich hinzusetzen.

Übungen für 2 und 3 Tage nach der Operation (im Sitzen durchgeführt) sind:

  • Bringen Sie beim Einatmen Ihre Arme an Ihre Schultern, senken Sie sie beim Ausatmen ab.
  • Bringen Sie beim Einatmen Ihre Hände nach vorne und beim Ausatmen durch die Seiten bis zu den Knien.
  • Beim Einatmen werden die Arme zur Seite gezogen, beim Ausatmen werden die Hände auf die Knie gelegt und der Körper beugt sich vor;
  • Kopfdrehung im Uhrzeigersinn, Kopf neigt sich nach links und rechts;
  • Während des Einatmens muss der Patient seine Arme anheben und mit dem Körper nach ihnen greifen, wobei die Brust nach vorne ragt, während er ausatmet, sich entspannt und eine bequeme Position einnimmt.
Es gibt auch eine Reihe von Übungen, die im Stehen durchgeführt werden. Die ersten Versuche, auf die Beine zu kommen, sollten unter Aufsicht von medizinischem Personal oder Verwandten erfolgen, um das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Nach 5 - 10 Mal kann der Patient ohne Hilfe mit einem Stuhl und einem Nachttisch zur Unterstützung aufstehen.

Übungen für 2 und 3 Tage nach der Operation (im Stehen durchgeführt) sind:

  • Bringen Sie die Bürsten an die Schultern und machen Sie Drehbewegungen vorwärts und dann rückwärts.
  • Machen Sie kreisende Bewegungen mit dem Becken, halten Sie Ihre Hände am Gürtel und ohne die Bauchmuskeln zu belasten.
  • Sie sollten auf einem Stuhl sitzen und beim Einatmen Arme und Beine an den Seiten spreizen, beim Ausatmen die Beine zusammenbringen und die Hände auf die Knie legen.
Bei der Durchführung einer der Übungen wird dem Patienten empfohlen, einen speziellen Verband oder Stützgürtel zu tragen. Der Verband verhindert eine Verformung der postoperativen Naht. Zusätzlich zu den Übungen an den Tagen 2 und 3 wird dem Patienten empfohlen, auf der Station herumzulaufen. Sie müssen allmählich mit dem Gehen beginnen und zuerst das Kopfteil oder andere Möbel als Stütze verwenden..

Übungen 4 bis 7 Tage nach der Operation

Alle Übungen dieser Zeit werden im schulterbreit auseinander stehenden Beinen ausgeführt. Während des Trainings sollten Sie die Atmung kontrollieren, im Moment der körperlichen Anstrengung einatmen und beim Entspannen ausatmen.

Übungen von 4 bis 7 Tagen sind:

  • kreisende Bewegungen der Hände (an den Ellbogen gebogene Arme werden zu den Schultern gebracht);
  • Bewegung des Rumpfes nach rechts-links (Hand am Gürtel);
  • Drehung des Beckens im Kreis (Hände am Gürtel);
  • abwechselnde Beugung und Streckung der Knie (Handflächen hinter dem Kopf);
  • es ist notwendig, auf einem Stuhl zu sitzen und von ihm aufzustehen (Hände am Gürtel).

Diät nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Was nach Entfernung der Blinddarmentzündung zu essen?

Die erste Phase dauert 1 bis 7 Tage nach der Operation. In den ersten 12 Stunden darf der Patient nicht essen und trinken. Während dieser Zeit werden die Lippen mit einem feuchten Tuch angefeuchtet, und bei starkem Durst dürfen 30-50 Milliliter sauberes Wasser ohne Gase getrunken werden. In den nächsten 12 Stunden (ohne ärztliches Verbot) erhält der Patient eine schwache Hühnerbrühe oder Gelee aus ungesüßten Früchten. In der nächsten Woche erfolgt die Fütterung der Person, deren Blinddarm entfernt wurde, nach strengen Regeln und gemäß der Liste der zugelassenen und nicht zugelassenen Lebensmittel..

Zu den Lebensmitteln, die in der ersten Phase in das Menü aufgenommen werden können, gehören:

  • Getreide - Reis, Buchweizen, Haferflocken;
  • Früchte - Äpfel;
  • Gemüse - Kürbis, Zucchini, Brokkoli, Karotten;
  • Fleisch - Huhn, Truthahn;
  • Seehecht, Pollock, Kabeljau.
Trotz erheblicher Einschränkungen bei der Auswahl sollte die Ernährung des Patienten variiert werden. Das Tagesmenü sollte also alle Arten von erlaubten Lebensmitteln enthalten. Sie müssen nach einer Reihe von Regeln gekocht und gegessen werden..

Die Ernährungsregeln für die erste Rehabilitationsphase sind:

  • Die erste Mahlzeit in der postoperativen Phase ist nach dem ersten Stuhlgang erlaubt. Dies geschieht in der Regel am zweiten Tag nach der Operation. Für die erste Mahlzeit wäre die beste Option Hühnerfilet, in einen Püreezustand gehackt, in einer Menge von nicht mehr als 50 Gramm.
  • Für 2 und 3 Tage sind auch in Wasser gekochter Reis, Haferflockengelee und Brühen aus magerem Hühnerfleisch erlaubt.
  • Ab 4 Tagen werden erlaubtes Obst und Gemüse schrittweise in das Menü aufgenommen, um den Körper mit Ballaststoffen (Ballaststoffen) zu versorgen. Sie sollten nach dem Kochen oder Verarbeiten im Ofen verzehrt werden..
  • Um den Mangel an Kohlenhydraten auszugleichen, wird die Diät von 4 bis 7 Tagen mit Getreide aus zugelassenem Getreide ergänzt, das in Wasser gekocht wird. Haferbrei sollte gut gekocht sein.
  • In kleinen Mengen (nicht mehr als 50 Gramm pro Tag) sollten gekochtes Fleisch und Fisch verzehrt werden. Diese Lebensmittel füllen den Proteinmangel im Körper.
  • Alle Lebensmittel, die der Patient während der ersten Rehabilitationsphase zu sich nimmt, sollten in Form einer Paste vorliegen. Zu diesem Zweck werden fertige Produkte mit einem Mixer oder Fleischwolf zerkleinert..
  • Die Temperatur von Lebensmitteln sollte mittel sein, da zu heiße oder zu kalte Lebensmittel den Magen-Darm-Trakt reizen können..
  • Alle Gerichte werden ohne Salz, Pfeffer und andere Gewürze zubereitet.
  • Der Patient sollte alle 2 bis 3 Stunden essen. Das Volumen der Nahrung für eine Mahlzeit sollte in die Handfläche passen, die mit einer Kelle gefaltet ist (ungefähr 100 Gramm)..
  • Voraussetzung für die postoperative Ernährung ist der Konsum von ausreichend Flüssigkeit. Das tägliche Gesamtflüssigkeitsvolumen muss mindestens 1,5 Liter betragen. Es ist notwendig, die empfohlene Menge mit Brühen und sauberem, nicht kohlensäurehaltigem Wasser aufzufüllen. Reines Wasser wird eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit oder eineinhalb Stunden nach einer Mahlzeit getrunken.
Verbotene Lebensmittel
Um entzündlichen Prozessen vorzubeugen und um in den ersten sieben Tagen nach der Operation eine sanfte Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt zu gewährleisten, sollten Sie auf saure, salzige und süße Lebensmittel verzichten. Aus dem gleichen Grund sind starke, reichhaltige Brühen, geräucherte, getrocknete, gebratene oder gebackene Produkte ausgeschlossen. Verbrauchen Sie keine Produkte, die zu einer erhöhten Gasproduktion führen können (Hülsenfrüchte, Milch und Produkte daraus, Weißkohl). Sie sollten auch Mehlprodukte jeglicher Art ausschließen, da diese zu Verstopfung führen. Saucen wie Mayonnaise, Ketchup, Senf sind ausgeschlossen. Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke sind strengstens untersagt. Verbotene Lebensmittel umfassen auch alle Lebensmittel, die nicht in der Liste der zugelassenen Lebensmittel enthalten sind.

Ernährung nach Entfernung der Blinddarmentzündung im zweiten Stadium der Rehabilitation

Das zweite Stadium dauert 7 bis 14 Tage und ist durch eine Steigerung der Aktivität aller Körpersysteme gekennzeichnet. Daher wird die Liste der zugelassenen Produkte um einige Positionen ergänzt, und dementsprechend ändert sich die Liste der verbotenen Gerichte..

Geeignete Produkte und Phase-2-Regeln
Ab Tag 7 muss das tägliche Flüssigkeitsvolumen schrittweise erhöht werden, damit es am Ende der zweiten Stufe zwei Liter erreicht. Gleichzeitig können Sie die Norm nicht nur mit sauberem Wasser, sondern auch mit einigen Getränken auffüllen. Nach und nach werden unter Beobachtung der Reaktion des Körpers schwacher schwarzer oder grüner Tee Abkochungen von Kamille und Hagebutten in die Ernährung aufgenommen. Außerdem sind nicht mehr als 150 Milliliter Säfte aus Gemüse und Obst pro Tag erlaubt. Säfte sind selbstgemachte Getränke, die mit einer Saftpresse hergestellt werden. Industriesäfte enthalten eine große Menge Zucker und Konservierungsstoffe, die derzeit nicht zulässig sind. Säfte (frisch gepresster Saft) können aus Kürbis, Karotten, Äpfeln und Sellerie hergestellt werden.
Die Hauptdiät der zweiten Rehabilitationsperiode basiert auf den Regeln der ersten Stufe mit einigen Ergänzungen.

Ergänzungen zur Diät der zweiten Stufe sind:

  • Das Volumen einer einzelnen Portion wird schrittweise auf 150 Gramm erhöht.
  • Der Schwerpunkt im Tagesmenü liegt auf Gemüse, das mindestens 300 Gramm wiegen sollte. Karotten, Zucchini und Kürbis sollten bevorzugt werden, da sie Verstopfung vorbeugen.
  • Die Liste der erlaubten Obst- und Gemüsesorten wird durch Kartoffeln und Pfirsiche ergänzt. Sie sollten nicht mehr als 100 Gramm pro Tag in gekochter Form verzehrt werden. Gegen Ende der zweiten Periode werden Rüben in die Ernährung aufgenommen. Gemüse wird nicht auf nüchternen Magen gegessen, sondern nach Haferbrei oder Fleischgerichten.
  • Die Liste der Fleischprodukte enthält mageres Kalbfleisch. Neben Brühen werden aus Fleisch auch Dampfkoteletts oder Soufflés hergestellt. Die gleichen Gerichte werden aus magerem Fisch zubereitet..
  • In der zweiten Phase sollten schrittweise einige Milchprodukte eingeführt werden. Es kann fettarmer Hüttenkäse, Naturjoghurt, ungesüßte Quarkmassen sein.
  • In Abwesenheit von Verstopfung darf pro Tag ein gekochtes Ei gegessen werden. Sie können auch gedämpfte Omeletts essen..
  • Suppen aus Gemüse, Müsli, Fleisch oder Fisch werden zu Brühen und breiartigen Gerichten hinzugefügt..
Bei der Einführung eines neuen Produkts oder bei der Vergrößerung des Anteils muss der Zustand des Patienten überwacht werden. Wenn er Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung entwickelt, sollten alle Ernährungsumstellungen rückgängig gemacht werden.

Zu den Produkten, die in der zweiten Phase vom Menü ausgeschlossen werden, gehören:

  • Brot (Weiß, Roggen, Kleie);
  • Cracker, Trockner, Cracker;
  • Erbsen, Linsen, Bohnen;
  • Hartkäse, Feta-Käse, Tofu (Sojakäse);
  • Milch, Kefir, fermentierte Backmilch, Sahne;
  • Saucen und Salatsaucen;
  • fettreiches Fleisch;
  • alle Wurstprodukte, auch Diät-Art;
  • Fische mit mittlerem und hohem Fettgehalt;
  • Knödel und andere Halbzeuge;
  • Pizza, Hot Dogs, Hamburger;
  • Gurken und Marinaden;
  • Kaffee, Kakao, Schokolade;
  • Backwaren und andere Süßwaren;
  • Industriesäfte, kohlensäurehaltige Getränke;
  • jeglicher Alkohol.
Einige Experten empfehlen, zu diesem Zeitpunkt getrocknetes Brot oder Cracker in das Menü aufzunehmen. Diese Produkte können der Nahrung hinzugefügt werden, wenn beim Patienten keine Verstopfung auftritt, was häufig nach dem Entfernen des Blinddarms auftritt.

Was können Sie nach einer Blinddarmentzündung im Endstadium essen??

Die dritte Endphase beginnt am 15. Tag nach der Operation und dauert 3 bis 4 Wochen. Als Grundlage dient die Ernährung der zweiten Stufe, die schrittweise um neue Produkte und Gerichte erweitert wird. Die Portionsgröße steigt ebenfalls auf 200 - 300 Gramm.

Die Änderungen, die in der dritten Stufe am Menü vorgenommen werden, sind:

  • Blattgemüse und Blattsalate (Petersilie, Dill, Eisberg, Salat, Rucola, Spinat) werden dem Gemüse zugesetzt. Ebenfalls erlaubt sind Pilze (Champignons, Honigpilze, Pilze), Kohl, Gurken. Gemüse, das kurz vor dem Ende der dritten Stufe roh verzehrt werden kann, darf nicht wärmebehandelt werden (außer Kohl)..
  • Die Liste der Früchte wird ergänzt durch Zitrusfrüchte (limitiert), Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, die frisch verzehrt werden können. Trockenfrüchte erlaubt (Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Feigen).
  • Mageres Rindfleisch, Kaninchen, Truthahn verbinden Fleischprodukte. In kleinen Mengen werden Nebenprodukte verwendet - Leber, Herz, Zunge. Es ist besser, Rind- oder Hühnernebenerzeugnisse zu verwenden. Dampf oder gekochte Fleischbällchen, Schnitzel werden aus Fleisch und Innereien hergestellt. Sie können auch ganze Fleischstücke backen, ohne sie zu verkrusten. Auf der Speisekarte stehen neben natürlichem Fleisch auch fettarme Brühwürste (Arztwurst, Hühnerwürste, gekochter Schinken)..
  • Allmählich wird Fisch mit mittlerem Fettgehalt (Stöcker, Thunfisch, rosa Lachs, Hering, Hering) in das Menü aufgenommen. Fisch wird verwendet, um Steaks (gegrillt oder im Ofen), Schnitzel oder Soufflés zuzubereiten. Sie können auch Fischbrühe für Fischsuppe oder andere erste Gänge kochen..
  • Kefir, Butter, Magermilch, Schmelzkäse, fettarme Sauerrahm und süßer Quark werden zu den zugelassenen Milch- und Sauermilchprodukten hinzugefügt..
  • Das Getreide wird mit Weizen, Hirse und Perlgerste versetzt. Neben gekochtem Getreide in Wasser sind auch krümeliges Getreide in Milch, gewürzt mit Butter, erlaubt.
  • Zu den Süßigkeiten, die im Endstadium konsumiert werden können, gehören Honig, Marmelade und Marshmallows. Auch Fruchtgelees sind als Dessert erlaubt..
  • Aus Mehlprodukten sind Nudeln, ungesüßte trockene Kekse, getrocknetes Kleiebrot erlaubt.
  • Salate aus Gemüse, Fisch und Fleisch werden zu Suppen, Müsli und pürierten Gerichten hinzugefügt. Pflanzenöl, fettarme Sauerrahm oder Joghurt werden zum Dressing von Salaten verwendet. Verschiedene Aufläufe werden aus Hüttenkäse, Eiern und Nudeln zubereitet.
Lebensmittel im letzten Schritt zu begrenzen
Die meisten Produkte, die in der frühen Phase der Rehabilitation in die Kategorie der verbotenen Produkte aufgenommen wurden, fallen in die Gruppe derjenigen, die in begrenzten Mengen konsumiert werden müssen. Sie können ab 3 Wochen in kleinen Mengen (nicht mehr als 30 - 50 Gramm) in die Ernährung aufgenommen werden.

Zu den Lebensmitteln, die nur begrenzt konsumiert werden sollten, gehören:

  • Hartkäse, Feta-Käse;
  • fetter Fisch (Lachs, Makrele, Heilbutt, Sprotte);
  • Weißbrot und andere Produkte aus Weizenmehl;
  • Bohnen, Erbsen und andere Hülsenfrüchte;
  • Obst und Gemüse, die bisher nicht erlaubt waren;
  • mittel- und fettreiche Milch, Sahne;
  • Kaffee, Schokolade, Kakao.
Fettreiches Fleisch, Süßigkeiten und Alkohol sind in der dritten Phase weiterhin verboten.

Lebensstil nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Um die negativen Folgen einer Operation bei Blinddarmentzündung zu minimieren, muss der Patient eine Reihe von Empfehlungen einhalten.

Die Regeln für eine schnelle Genesung von Blinddarmentzündung sind:

  • Nahtpflege;
  • Temperaturkontrolle;
  • einen Verband tragen;
  • Einschränkungen im Sport;
  • Weigerung, Gewichte zu heben;
  • Weigerung, Sex zu haben;
  • Stuhlnormalisierung;
  • gute Erholung.

Nahtpflege nach Blinddarmentzündung

Die Nahtpflege zielt darauf ab, mögliche Komplikationen zu vermeiden und die Regeneration beschädigter Gewebe zu beschleunigen.

Nahtpflegemaßnahmen sind:

  • Verbände;
  • antiseptische Behandlung;
  • Kontrolle möglicher Komplikationen.
Verbände
Wenn eine Standardoperation durchgeführt wurde, erfolgt der Verband alle zwei Tage. Nach Operationen wegen Blinddarmentzündung mit Peritonitis verbleibt die Drainage in der Bauchhöhle des Patienten. Daher werden in solchen Fällen Verbände täglich durchgeführt. Bei der Entfernung der Blinddarmentzündung nach der offenen Methode werden zwei Arten von Nähten angenommen - interne und externe. Die externen werden 10 bis 12 Tage nach der Operation entfernt. Interne Nähte bestehen aus speziellem chirurgischem Material, das sich nach 2 Monaten auflöst. Bis die postoperativen Nähte entfernt sind, darf der Patient nicht duschen oder andere Wasserbehandlungen durchführen.

Antiseptische Behandlung
Nach dem Entfernen der Stiche verbleibt häufig eine unvollständig verheilte Narbe am Körper, die nicht vollständig mit Epithel bedeckt ist. Eine Wunde ist eine „offene Tür“, durch die verschiedene Infektionserreger in den Körper gelangen können. Daher ist es auch nach dem Entfernen postoperativer Nähte erforderlich, die während der Operation geschädigte Haut mit antiseptischen Lösungen zu behandeln..

Die Behandlung einer nicht geheilten Narbe wird durchgeführt, bis alle Krusten von ihrer Oberfläche verschwunden sind. Der Eingriff wird nach dem Duschen durchgeführt (das Baden ist nach dem Entfernen der Nähte 2 - 3 Wochen lang strengstens untersagt). Wasserstoffperoxid (3 Prozent), Castellani Flüssigkeit kann als Antiseptikum verwendet werden. Es wird empfohlen, keine Jod-, Brillantgrün- und andere Lösungen zu verwenden, die das Gewebe färben, da der Patient möglicherweise nicht auf den Beginn der Entzündung achtet. Um die Regeneration zu beschleunigen, können Sie auch Salben oder Emulsionen verwenden, die Panthenol oder Levomekol enthalten. Ethnomedizin schlägt vor, die Wunde nach der Operation mit Sanddorn oder Mariendistelöl zu behandeln.

Kontrolle möglicher Komplikationen
Eine häufige Komplikation nach dem Entfernen des Anhangs ist die Nahtdivergenz. Dies kann aufgrund erhöhter körperlicher Anstrengung, unsachgemäßer Pflege oder einer schwachen Immunität des Patienten auftreten. Zusätzlich zur Divergenz der Nähte kann aufgrund der eingedrungenen Infektion ein Entzündungsprozess im Nahtbereich beginnen. Je früher die Behandlung durchgeführt wird, desto weniger negative Auswirkungen auf den Körper haben Komplikationen. Daher muss der Patient die Wunde täglich untersuchen. Wenn Symptome einer Entzündung oder einer Nahtdivergenz festgestellt werden, konsultieren Sie einen Arzt..

Symptome von Komplikationen nach Blinddarmentzündung sind:

  • blutiger und / oder eitriger Ausfluss tritt aus der Wunde aus;
  • im Nahtbereich hat sich eine Schwellung gebildet;
  • die Haut auf der Wunde wird rot;
  • Die Schmerzen im Nahtbereich bleiben 10 bis 12 Tage nach der Operation bestehen.

Temperaturregelung nach Blinddarmentzündung

Fieber nach dem Entfernen des Anhangs ist häufig. In einigen Fällen ist ein Anstieg der Körpertemperatur eine natürliche Reaktion des Körpers auf eine Operation. Die Dauer dieses Phänomens und seine Merkmale hängen weitgehend von der Art der durchgeführten Operation ab. Verschiedene pathologische Prozesse, die Komplikationen nach der Operation sind, können ebenfalls eine hohe Temperatur hervorrufen. Daher muss der Patient die Körpertemperatur systematisch überwachen und gegebenenfalls einen Arzt konsultieren..

Temperatur nach Laparoskopie
Die Entfernung des Anhangs durch Laparoskopie erfolgt mit minimalen negativen Folgen für den Patienten. Nach solchen Vorgängen steigt die Temperatur selten an. In diesem Fall schwankt es bei 37 Grad und verschwindet nach 2 bis 3 Tagen..

Temperatur nach Bauchoperation
Das Entfernen des offenen Anhangs ist wie jede andere Bauchoperation für den Körper stressig. Nach solchen Operationen sind die Patienten häufig besorgt über das Fieber, das 37 bis 38 Grad erreichen kann. Diese physiologische Reaktion kann 3 bis 5 Tage dauern. Dann beginnt die Temperatur allmählich zu sinken und normalisiert sich innerhalb weniger Tage wieder..

Temperatur nach eitriger Blinddarmentzündung
Bei dieser Art der Blinddarmentzündung wird bereits vor der Operation eine hohe Körpertemperatur bei Patienten beobachtet. Das Entfernen des Anhangs und des eitrigen Inhalts geht mit einem hohen Grad an Gewebeschäden und Blutverlust einher. Daher hat der Patient nach Operationen wegen eitriger Blinddarmentzündung meistens eine hohe Körpertemperatur, die 38 bis 39 Grad erreichen kann. Es wird oft von vermehrtem Schwitzen und Schüttelfrost begleitet. Wenn die Genesung des Patienten ohne Komplikationen erfolgt, normalisiert sich sein Zustand nach 3 - 5 Tagen wieder. In einigen Fällen behält der Patient nach einer phlegmonösen Blinddarmentzündung bis zu 10 Tage lang eine subfebrile Temperatur (37 Grad) bei.

Wenn der Patient nach der Operation mit einem Abfluss ausgestattet ist, reagiert das Immunsystem in den meisten Fällen mit einem Temperaturanstieg darauf. In solchen Fällen erfolgt die Normalisierung der Körpertemperatur nach dem Entfernen der Drainage..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??
Sie sollten wegen einer erhöhten Temperatur einen Arzt konsultieren, wenn diese länger als 10 Tage dauert (unabhängig von der Art der Operation). Sie sollten nicht versuchen, dieses Problem selbst mit Antipyretika zu beseitigen. Eine Temperatur, die so lange anhält, auch wenn keine anderen Symptome vorliegen, ist in den meisten Fällen ein Zeichen einer Infektion. Daher ist es notwendig, die Grundursache und nicht deren Wirkung zu beseitigen, was nur von einem Arzt durchgeführt werden kann..

Ein weiterer Fall, in dem Sie einen Arzt aufsuchen sollten, ist ein starker Temperaturanstieg wenige Tage nach der Operation. So steigt die Temperatur bei eitriger Entzündung 5 - 7 Tage nach der Operation auf 37 - 38 Grad. Gleichzeitig bilden sich im Nahtbereich Dichtungen.
Wenn die Temperatur am 8.-10. Tag steigt und 38-40 Grad erreicht, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Bauchabszess. In diesem Fall ist der Patient besorgt über starke Bauchschmerzen, Schüttelfrost.

Tragen eines Verbandes nach Blinddarmentzündung

Nach der Operation wird den Patienten empfohlen, einen Verband (engen Verband) zu tragen. Dieser Rat ist besonders relevant für Menschen mit Übergewicht. Der Verband stellt die Unversehrtheit der postoperativen Nähte sicher und beugt Verwachsungen, Hernien und anderen Komplikationen vor. Darüber hinaus hilft das Tragen eines Verbandes, Schmerzen, Reizungen und Dehnungsstreifen auf der Haut zu reduzieren..

Sorten von Bandagen
Die häufigste Art der Bandage ist ein breiter Gürtel aus dichtem Material, der sich um die Taille wickelt. Diese Art von Verband ist die beste Option, da er den größten Teil des Bauches bedeckt und gleichzeitig den Rücken und die Bauchhöhle entlastet. Neben den Gürtelmodellen gibt es auch Bandagen in Form von hoch taillierten Höschen. Es gibt auch Bandagen in Form von elastischen Shorts mit hohem Gürtel. Modelle in Form von Höschen oder Shorts sind in der kalten Jahreszeit bequemer zu tragen.

Neben der Form kann sich der Verband auch in dem Material unterscheiden, aus dem er besteht. Die beste Wahl sind Baumwollstirnbänder mit synthetischen Fasern. Solche Bandagen liegen eng am Körper an, lassen aber gleichzeitig die Haut atmen, kneifen oder quetschen die inneren Organe nicht. Es gibt auch gummierte Bandagen, die steif sind und für übergewichtige Patienten empfohlen werden..

Der Verband wird mit Klettverschluss, Schnürung oder Krawatten befestigt. Beim Kauf wird empfohlen, das Produkt anzuprobieren, um sicherzustellen, dass es gut zur Figur passt und die Befestigungselemente die Haut und den Nahtbereich nicht reizen.

Regeln für das Tragen von Bandagen
Der Verband ist unabhängig von Modell und Material, aus dem er besteht, nicht für dauerhaften Verschleiß vorgesehen. Der Zeitraum, in dem es getragen werden muss, hängt von der Art der durchgeführten Operation und dem Allgemeinzustand des Patienten ab. Im Durchschnitt wird der Verband nach Entfernung der Blinddarmentzündung 2 - 3 Wochen lang getragen. Unmittelbar nach der Operation wird das Produkt tagsüber getragen und erst vor dem Schlafengehen entfernt. Während der Rehabilitationsphase muss der Patient nur dann einen Verband tragen, wenn er mit Hausarbeit oder anderen körperlichen Aktivitäten beschäftigt ist.

Weigerung, nach einer Blinddarmentzündung Gewichte zu heben

Unmittelbar nach der Entfernung der Blinddarmentzündung und in den nächsten 2 bis 3 Monaten sollte der Patient keine Gegenstände mit einem Gewicht von mehr als 3 kg heben. Wenn eine Standardoperation (ohne Komplikationen) durchgeführt wurde und keine Komplikationen vorliegen, wird die Einschränkung nach dem angegebenen Zeitraum aufgehoben. Nach komplizierten Operationen (Blinddarmentzündung mit Peritonitis) wird die Beschränkung des Gewichthebens um mehrere Monate verlängert, in denen der Patient keine Gewichte mit einem Gewicht von mehr als 5 kg heben kann. Es ist notwendig, die gleichen Empfehlungen für diejenigen Patienten einzuhalten, die Schwierigkeiten bei der Heilung der postoperativen Naht hatten oder Komplikationen hatten.

In Zukunft sollten alle Patienten sechs Monate lang keine Gewichte mit einem Gewicht von mehr als 10 Kilogramm heben.
Es ist zu beachten, dass es nicht allen Patienten gelingt, die Empfehlungen zur Weigerung, Gewichte zu heben, konsequent zu befolgen. Oft kann eine Person nicht visuell feststellen, wie viel ihr Gepäck wiegt, und verstößt daher gegen die erforderlichen Einschränkungen. Um mögliche Risiken zu minimieren, sollte der Patient zuerst einen Verband anlegen, wenn Sie Taschen, Koffer oder andere Gewichte anheben möchten.

Einschränkungen im Sport nach Blinddarmentzündung

Es ist notwendig, die körperliche Aktivität während der Erholungsphase zu begrenzen, um eine Nahtdivergenz und die Bildung eines Leistenbruchs zu verhindern. Einschränken bedeutet nicht, körperliche Aktivität vollständig aufzugeben. Um alle während der Operation aufgewendeten Ressourcen zurückzugeben, muss der Patient Arbeit oder sportliche Aktivitäten ausführen und die Art der Belastung auswählen, die seinem Zustand entspricht.

Sportempfehlungen nach Blinddarmentzündung sind:

  • 7-10 Tage nach der Operation wird empfohlen, tägliche Spaziergänge an der frischen Luft zu beginnen. Die Dauer der Wanderungen sollte mindestens 30 Minuten betragen. An der frischen Luft zu bleiben stärkt das Immunsystem und die körperlichen Anstrengungen tragen zur schnellen Heilung der postoperativen Naht bei.
  • Das Gehen kann mit einfachen Übungen kombiniert werden, bei denen die Bauchmuskeln nicht betroffen sind. Es kann seitliche Rumpfbeugungen, Flexion-Extension von Armen, Beinen sein.
  • Wenn Sie sich nach einem Monat wohl fühlen, können Sie mit dem Sport beginnen. Die Patienten dürfen im Pool schwimmen, Aerobic im Wasser machen und Rennen laufen.
  • Starten Sie nach 3 Monaten aktivere Sportarten (Fußball, Volleyball).
  • Ein Krafttraining (mit Kurzhanteln, Gewichten, Langhanteln) ist sechs Monate nach der Operation zulässig.
  • Die Rückkehr zu sportlichen Aktivitäten erfordert die Zustimmung eines Arztes.
  • Wenn Sie sich schlechter fühlen, sollten Sie die sportlichen Aktivitäten einstellen.

Verweigerung des Sex nach Blinddarmentzündung

Stuhlnormalisierung nach Blinddarmentzündung

Bei vielen Patienten tritt nach der Operation eine Stuhlstörung auf. Dieses Problem wird durch die Einschränkung der körperlichen Aktivität, eine beeinträchtigte Darmmotilität aufgrund einer Operation und andere Faktoren erleichtert. Am häufigsten manifestieren sich Verstöße durch Verstopfung, deren Dauer 7 bis 10 Tage betragen kann. Die Hauptmethoden, um mit diesem Phänomen umzugehen, sind Diät, Selbstmassage des Bauches und mögliche körperliche Aktivität..

Abführmittel
Wenn der Stuhl längere Zeit nicht kommt, kann der Arzt ein Abführmittel verschreiben. Solche Medikamente werden in Ausnahmefällen verschrieben, da sie den Darmtonus verringern. Eine Reihe von Abführmitteln absorbieren Wasser aus dem Körper, was nach der Operation unerwünscht ist. Die beste Option sind Glycerin-Zäpfchen, die eine lokale abführende Wirkung haben und nur minimale Nebenwirkungen haben..
Zusätzlich zu pharmakologischen Medikamenten gibt es Volksheilmittel zur Normalisierung des Stuhls. Wenn Verstopfung nur von kurzer Dauer ist, können Abkochungen von Kamille, Pflaumen und Weizenkleie helfen..

Volle Ruhe

Nach jedem chirurgischen Eingriff, auch nach minimalinvasiver (minimalinvasiver) Laparoskopie, wird das menschliche Immunsystem anfälliger. Eine schwache Immunität beeinträchtigt die Genesung und kann zur Entwicklung postoperativer Komplikationen führen. Auch nach der Beseitigung der Blinddarmentzündung ist die Funktionalität des Nervensystems häufig aufgrund von Sorgen um Gesundheit und Arbeit gestört. Einschränkungen (in Sport, Sex, Essen), die nach der Operation beachtet werden müssen, wirken sich auch negativ auf den emotionalen Zustand einer Person aus..

Eine der effektivsten Möglichkeiten, das Nerven- und Immunsystem zu unterstützen, ist ein gesunder Schlaf. Das Fehlen von Schlafproblemen ermöglicht es dem Körper, sich nachts zu erholen, was sich positiv auf die geistige und körperliche Verfassung des Patienten auswirkt. Das Befolgen einiger Empfehlungen hilft dabei, einen gesunden Schlaf zu organisieren.

Zu den Regeln für einen gesunden Schlaf gehören:

  • Die empfohlenen täglichen Spaziergänge werden am besten vor dem Schlafengehen durchgeführt.
  • Zwei Stunden vor dem Schlafengehen sollten Sie sich weigern zu essen, und die letzte Mahlzeit sollte leichte Lebensmittel (Gemüse, Obst, Milchprodukte) enthalten.
  • Sie sollten zwischen 22 und 23 Stunden ins Bett gehen, da dies dem biologischen Rhythmus einer Person entspricht.
  • Die optimale Zeit zum Aufwachen am Morgen beträgt 5 bis 6 Stunden.
  • Das Fehlen einer mechanischen tickenden Uhr oder einer Uhr mit elektronischer Anzeigetafel im Schlafzimmer ermöglicht es Ihnen, die Zeit nicht zu kontrollieren und schneller einzuschlafen.
  • Die Luft im Raum muss frisch sein. Dazu muss der Raum vor dem Schlafengehen belüftet werden und in der warmen Jahreszeit das Fenster offen lassen.

Autor: Pashkov M.K. Inhaltsprojektkoordinator.

Was sind die Regeln für die Genesung nach Entfernung der Blinddarmentzündung?

Fast 40% der Menschen im Alter von 20 bis 45 Jahren haben sich einer Blinddarmentzündung unterzogen. Der Rest ist gefährdet. Mit anderen Worten, jede Person mit einem intakten Prozess des Blinddarms hat die Chance, eine Appendektomie zu überleben. Zu wissen, wie man sich richtig von einer Blinddarmentzündung erholt, wird niemanden verletzen.

  1. Die ersten Stunden nach der Operation
  2. Wann kann ich aufstehen?
  3. Was wird die Naht sein
  4. Wie man ein Bad nimmt
  5. Wann und was du essen kannst
  6. Körperliche Bewegung
  7. Mögliche Komplikationen
  8. Wann zur Arbeit gehen

Die ersten Stunden nach der Operation

Wie lange die Rehabilitation nach einer Blinddarmentzündung dauert, hängt von der Art der Operation ab. Es werden Arten des Online-Zugriffs verwendet:

  • Hohlraum;
  • Laparoskopie;
  • transluminal.

Bei der Bauchchirurgie werden Haut und Bauchmuskeln geschnitten und Nähte angelegt. Die Laparoskopie wird durch drei kleine Öffnungen und transluminal durch die natürlichen Öffnungen des Körpers durchgeführt. Schäden nach Entfernung der Blinddarmentzündung durch minimalinvasive Methoden heilen schneller und mit minimalen Folgen ab.

Unmittelbar nach der Operation zur Entfernung der Blinddarmentzündung wird der Patient auf die Station gebracht und in ein Krankenhausbett gebracht. Das Gesundheitspersonal überwacht den Puls, die Temperatur und den Druck. Der Zustand der Naht wird überwacht - ob es sich um eine Infektion, Blutung oder Diskrepanz handelt. Während sich eine Person von der Anästhesie erholt, ist es notwendig, sich um sie zu kümmern.

In der frühen postoperativen Phase:

  • die ersten 2-3 Stunden kann man nicht trinken;
  • Sie können auf dem Rücken und der linken Seite liegen;
  • Es ist unmöglich, innerhalb von 24 Stunden aufzustehen. Der Patient braucht eine Ente für die Toilette.
  • Essen am ersten Tag ist verboten.

Die Naht wird mit einer aseptischen Lösung behandelt. Schmerzen nach Beseitigung des entzündeten Blinddarms werden durch Injektionen von Analgetika gelindert. Die Prävention infektiöser Komplikationen erfolgt mit Antibiotika.

Wann kann ich aufstehen?

Die Erholung nach der Operation verläuft normalerweise ereignislos. Nach 5-8 Stunden können Sie von Ihrem Rücken auf Ihre linke Seite rollen. Nach der Laparoskopie dürfen sie in der 8. Stunde nach dem Eingriff aufstehen. Nach einer Bauchoperation können Sie an einem Tag aufstehen. Zu diesem Zeitpunkt hat der Patient Fieber, Schwäche und Schwindel. Sie müssen Ihre Fähigkeiten angemessen einschätzen und dürfen keine Hilfe von außen ablehnen. Die ersten Tage nach der Appendektomie verzichten Sie auf lange Spaziergänge, plötzliche Bewegungen und Gewichtheben von mehr als 1 kg.

Was wird die Naht sein

Bei der Laparoskopie bleiben drei runde Nähte mit einem Durchmesser von 1 cm übrig. Nach der Bauchoperation befindet sich unten, rechts und rechts eine 3 cm lange Naht. Die Außennaht wird mit Seidenfäden auf die Haut aufgetragen. Die Bauchmuskeln werden mit Hilfe von Katgut mit einer inneren Naht vernäht, sie lösen sich von selbst auf. Das postoperative Intervall zum Entfernen der äußeren Naht beträgt 10-12 Tage. Genähte Muskeln heilen in 2 Monaten ab.

Aus diesem Grund wird eine Zahnspange empfohlen, um das beschädigte Muskelkorsett zu schützen. Unterstützende Unterwäsche ist relevant für Erwachsene mit anfänglich schwachen Bauchmuskeln und abdominaler Adipositas.

Wie man ein Bad nimmt

Im Verlauf der Rehabilitation nach dem Entfernen des Anhangs stellt sich die Frage: "Wann ist das Duschen und Baden erlaubt?" Die Naht selbst wird täglich mit einer aseptischen Lösung behandelt. Bis die Außennähte entfernt sind, muss ein spezielles Hygienesystem eingehalten werden. Sie werden mit einem feuchten Schwamm gewaschen, ohne dass Wasser in die Naht gelangt. Es ist erlaubt, bestimmte Körperteile - Haare, Leistengegend, Achselhöhlen - sanft zu waschen.

Nach 10 Tagen werden dem Patienten die Nähte entfernt und er wird nach Hause entlassen. Eine warme Dusche für 10 Minuten ist ohne intensives Reiben des Bauches mit einem Waschlappen erlaubt. Sie können 2 Wochen nach Verlassen des Krankenhauses ein Bad nehmen. Wasserbehandlungen wie Bad, Sauna, Schwimmbad sind nach 2 Monaten erlaubt, wenn die Bauchmuskeln heilen.

Wann und was du essen kannst

Die hungrige Diät dauert 1 Tag - Sie können nicht essen, Sie können Ihre Lippen befeuchten und ein paar Schluck gekochtes warmes Wasser trinken.

Merkmale der Ernährung in den folgenden Tagen:

  • Am zweiten Tag erhält der Patient flüssiges Haferflockengelee, flüssigen Grieß, Hühner- und Gemüsebrühe.
  • Am 3. Tag bessert sich der Zustand des Patienten. Fruchtgelee, Kartoffelpüree, Kürbis und Kürbispüree werden in die Ernährung aufgenommen.
  • am 4. Tag wird die Diät mit fettarmem Kefir, gedämpften Hühnerfleischbällchen, gekochten Karotten und Bratäpfeln erweitert;
  • Bis zum 5. Tag der Erholungsphase werden gekochter oder gebackener Kürbis und Zucchini, Reisbrei, Buchweizen, Haferflocken in Wasser, gekochter fettarmer Fisch - Pollock, Kabeljau, Schellfisch - hinzugefügt.
  • Am 6. Tag der postoperativen Diät werden nach und nach gekochtes Fleisch, Dampfomelett, fettarmer Hüttenkäse und trockene Kekse auf die Speisekarte gesetzt.
  • Am Ende der Woche nach der Blinddarmentfernung werden die Suppen mit saurer Sahne, fein gehackten Zwiebeln, Dill und Petersilie gewürzt.

Verteilen Sie die Nahrungsaufnahme 5 Mal täglich in kleinen Portionen. Sie trinken sauberes Wasser ohne Gas. Eine Abkochung von Wildrose, Trockenfruchtkompott und schwachem Tee ist nützlich. Die Temperatur von Speisen und Getränken wird innerhalb von 30-55 ° C gehalten. Es ist ratsam, Suppen abzuwischen, Aufläufe, Aufläufe, Pasteten und Kartoffelpüree zu kochen. Im ersten Monat verzichten sie auf fett, gebraten, würzig, geräuchert. Begrenzen Sie Süßigkeiten und stärkehaltige Lebensmittel - bei Bewegungsmangel besteht die Gefahr einer Gewichtszunahme.

Die Ernährung nach Blinddarmentzündung zielt darauf ab, die Darmfunktion wiederherzustellen und Verstopfung zu lindern. Die Ursache für eine Stuhlstörung ist ein Ungleichgewicht der Mikroflora. Um dies zu beseitigen, werden fettarme fermentierte Milchprodukte mit kurzer Haltbarkeit verwendet. Dampf, gebackenes Gemüse wird konsumiert. Kartoffeln, Karotten, Kürbis, Kürbis, Paprika, Kräuter sind erlaubt. Verzichten Sie auf Rüben, Radieschen, Kohl und Hülsenfrüchte - sie provozieren die Gärung. Früchte und Beeren können frisch sein, in Kompotten, Gelee, Aufläufen. Ein mäßiger Verzehr von Äpfeln, Birnen, Bananen, Orangen und Melonen ist von Vorteil.

Nach einem Monat kehren sie allmählich zu einer guten Ernährung zurück. Abrupte Übergänge zu zuvor verbotenen Produkten und Gerichten sollten nicht zugelassen werden. In kleinen Portionen injiziert und die Reaktion des Körpers überwachen. Bei geringster Magen-Darm-Störung - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung - wird das Produkt sofort abgebrochen.

Körperliche Bewegung

Je nach Dauer der Begrenzung der körperlichen Aktivität des Körpers gibt es mehrere Stadien der postoperativen Phase:

  1. 2-5 Tage - es ist erlaubt aufzustehen, einen gemütlichen Spaziergang entlang des Krankenhauskorridors zu machen;
  2. Am 7. Tag werden sie nach Hause entlassen, wenn keine Komplikationen vorliegen. Heimaktivität besteht aus leichten täglichen Aktivitäten ohne Stress oder Gewichtheben. Wenn das Wetter es zulässt, können Sie kurze Spaziergänge machen und sich gelegentlich auf einer Bank ausruhen.
  3. Ab 2 Wochen, wenn die äußere Naht fest gewachsen ist, greifen sie auf physikalische Rehabilitationsmethoden zurück. Dies ist ein speziell entwickelter Bewegungstherapiekomplex, der die Heilung stimuliert, die Durchblutung verbessert und innere Adhäsionen verhindert.
  4. Bis zum Ende der vollständigen Rehabilitationsphase von 6 bis 8 Wochen ist Sport kontraindiziert. Die Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten erfolgt mit Genehmigung des behandelnden Arztes und Sportmediziners.

Schwere Lasten wie Gewichtheben, Marathonlauf und starke Bauchverspannungen sind frühestens sechs Monate nach dem Operationstermin zulässig.

Mögliche Komplikationen

Eine Operation zur Entfernung eines entzündeten Blinddarms wird von Chirurgen als routinemäßig, gut entwickelt und stellt keine Gefahr für die Gesundheit des Patienten dar. Es gibt jedoch immer eine minimale Chance, wenn "etwas schief geht".

  • mit vorzeitiger Hilfe, wenn der Anhang durchgebrochen ist und sich eine Bauchfellentzündung entwickelt hat;
  • wenn während der Operation eine Infektion auftritt. In diesem Fall sind die Symptome der Komplikation Fieber, Nahtunterdrückung, Sepsis;
  • Wenn das postoperative Regime nicht eingehalten wird, sind die Nähte falsch überwachsen. Es werden Adhäsionen, Hernienvorsprünge von Darmschleifen durch die ungleichmäßig akkumulierte Muskelschicht erhalten;
  • Eine Antibiotikabehandlung führt zu Verdauungsstörungen - Antibiotika-assoziierter Durchfall.

Die Behandlung von postoperativen Komplikationen erfolgt unter ärztlicher Aufsicht, eine Selbstmedikation ist inakzeptabel und hat noch gefährlichere Folgen..

Wann zur Arbeit gehen

Gemäß den offiziellen medizinischen Richtlinien dauert es 2 Wochen, bis die Naht nach einer Blinddarmentzündung verheilt ist. In den nächsten 2 Wochen erholt sich der Körper vollständig. Die Summe beträgt 4 Wochen, dies sind jedoch Durchschnittswerte. Der Krankheitsurlaub für die Laparoskopie wird für 5-10 Tage ausgestellt. Nach einer komplexen Bauchoperation werden sie für 15-30 Tage von der Arbeit entlassen. Mit der Verschärfung der postoperativen Phase verlängert sich der Krankenstand um mehr als 30 Tage bis zur vollständigen Genesung.

Die Erholung nach Entfernung des entzündeten Blinddarms dauert 4-6 Wochen. Während dieser Zeit wachsen geschädigte Haut und Muskeln zusammen. Befolgen Sie die Empfehlungen des Arztes, nehmen Sie die erforderlichen Medikamente ein und halten Sie sich an eine Diät, um das postoperative Intervall zu verkürzen und die Heilung zu beschleunigen.

Die Informationen auf unserer Website werden von qualifizierten Ärzten bereitgestellt und dienen nur zu Informationszwecken. Nicht selbst behandeln! Wenden Sie sich unbedingt an einen Spezialisten!

Autor: Rumyantsev V.G. Erfahrung 34 Jahre.

Gastroenterologe, Professor, Doktor der medizinischen Wissenschaften. Ernennt Diagnose und Behandlung. Gruppenexperte für entzündliche Erkrankungen. Autor von über 300 wissenschaftlichen Arbeiten.