Maßnahmen bei Verdacht auf Blinddarmentzündung

Akute Blinddarmentzündung darf nur einmal im Leben auftreten. Ärzte haben fast hundert Symptome festgestellt, deren Verdacht auf eine Blinddarmentzündung hinweist.

Eine Person ohne medizinische Ausbildung sollte wissen, was zu tun ist, wenn Anzeichen einer Blinddarmentzündung und ihrer Symptome festgestellt werden, um bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung rechtzeitig Erste Hilfe zu leisten und ihr eigenes Verhalten und das Verhalten ihrer Angehörigen zu steuern.

Symptome und Anzeichen einer Blinddarmentzündung

Bevor Sie einen Krankenwagen rufen oder denken, dass alles verschwinden wird, müssen Sie alle Anzeichen überprüfen, die auf eine Blinddarmentzündung hinweisen. Bei einer Entzündung des Blinddarms treten Schmerzen zuerst im mittleren Bauchbereich auf und konzentrieren sich in der Nähe des Nabels. Danach finden sie sich im rechten Bereich der Ilio-Leistengegend.

Wenn Druck auf den Bauch ausgeübt wird, insbesondere auf den Bauch, in dem sich der Anhang befindet, können Schmerzen auftreten. Dieses Gefühl ist ein Grund, einen Krankenwagen zu rufen. Der Verdacht auf Blinddarmentzündung wird durch Drücken und plötzliches Lösen der Hand aus dem Bereich der Ilio-Leistengegend behoben. Scharfe Schmerzen beim Abduzieren des Arms - ein größerer Prozentsatz der Wahrscheinlichkeit einer Blinddarmentzündung.

Ein fester und elastischer Bauch, der beim Drücken mit dem Finger kaum gedrückt wird, weist im Anhang ebenfalls auf die Entwicklung eines Entzündungsprozesses hin.

Wenn der Gang mit gestrecktem Rücken aufgrund schmerzhafter Empfindungen im Bauch versagt und sich die Person am wohlsten fühlt, wenn sie in einer gebogenen Position auf der rechten Seite liegt, wird der Verdacht bestätigt, dass die Blinddarmentzündung fortschreitet.

Der gesamte Verdacht wird durch erhöhte Schmerzempfindungen beim Überanstrengen oder Husten ergänzt. Schließlich zeigt die Verlagerung von Schmerzen von der mittleren Bauchregion in die Ilio-Leisten-Region für einen halben oder einen Tag, dass das Entfernen des entzündeten Anhangs unvermeidlich ist.

Sie müssen wissen, dass eine Blinddarmentzündung mit steigender Temperatur von Schüttelfrost begleitet wird: von subfebril (ca. 370 ° C) bis hoch. Symptome, die für eine Blinddarmentzündung nicht erforderlich sind, werden bei verschiedenen Patienten festgestellt. Dazu gehören Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung. Viele Patienten können Zittern, Appetitlosigkeit, ein Gefühl der Gasverschmutzung im Darm, den Drang, das Rektum zu entleeren, nicht lindern (obwohl sie sich als falsch herausstellen)..

Wenn es sich bei den Kranken um Kinder oder Frauen handelt, kann der Mechanismus der Blinddarmentzündung von dem allgemein anerkannten abweichen. Erbrechen kann vor dem Einsetzen von Schmerzen auftreten, der Prozess des Urinierens bringt Schmerzen mit sich, die Lokalisierung von Schmerzen ist nicht standardisiert: im Rücken, im Anus, in der Magengegend usw..

Bei Blinddarmentzündung etwas unmöglich

Bis der Krankenwagenarzt eine Diagnose gestellt hat, sollten Sie den Verdacht auf Blinddarmentzündung nicht vollständig aufgeben. Wenn die Zeit immer noch knapp wird, können Sie die Entwicklung von Symptomen beobachten, um eher an eine Entzündung des Anhangs zu glauben..

Bei hohen Temperaturen sollte die Warteposition minimiert werden. Bevor der Krankenwagen ankommt, müssen Sie einige Regeln kennenlernen, deren Verletzung die Situation verschlimmert und Komplikationen verursacht.

  • Nehmen Sie Schmerzmittel, da das Bild des Schmerzes verschmiert ist und dieses Symptom das Hauptsymptom ist, wenn der Verdacht auf eine Blinddarmentzündung besteht.
  • Nehmen Sie Abführmittel, um den bereits entzündeten Darm nicht zu reizen.
  • Essen, Trinken vor der Ankunft und Untersuchung des Arztes;
  • ein heißes Heizkissen auftragen, die Entzündung verstärkt sich nur;
  • den Anruf eines Krankenwagens verschieben, auch wenn die Schmerzen allmählich abgeklungen sind;
  • Setzen Sie einen Einlauf in Verbindung mit dem zunehmenden Druck auf den Darm und der Gefahr des Öffnens des Anhangs mit dem anschließenden Fortschreiten der Peritonitis.

Was tun, bevor der Arzt eintrifft, wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten??

Die Maßnahmen zur Verhinderung von Komplikationen nach Blinddarmentzündung oder deren Perforation sind wie folgt:

  • Der Patient minimiert die Bewegung und versucht, im Bett zu liegen und eine bequeme Position für ihn einzunehmen (auf der rechten Seite, die Beine eingezogen).
  • Der Schmerzbereich kann gekühlt werden, wo ein kaltes Heizkissen oder Eis platziert werden sollte. In diesem Fall nimmt die Geschwindigkeit des Entzündungsprozesses ab..
  • Wenn der Patient tagsüber keine Gelegenheit zum Essen und Trinken hatte, können Sie manchmal einen Teelöffel Eistee trinken. Der Patient kann nicht essen, aber mit einem überwältigenden Hungergefühl können Sie ein paar Esslöffel Kartoffelpüree essen.
  • Der Patient kann nach und nach mit dem Essen beginnen, wenn sich die Körpertemperatur wieder normalisiert, die Schmerzen nachlassen und die Übelkeit verschwindet. Die Ernährung ist in diesem Fall die gleiche wie nach der Appendektomie: zuerst Proteinwasser, dann Brühen und Kartoffelpüree.

Wenn der Krankenwagenarzt eintrifft, sollte dem Patienten geholfen werden, seine Sachen für den Krankenhausaufenthalt zu packen. Nach der Operation muss er einige Zeit in einem Krankenhaus behandelt werden. Auf Abruf 03 müssen Sie die Dringlichkeit der Maßnahmen erläutern und auf den Verdacht auf Blinddarmentzündung hinweisen.

Verhalten beim Besuch eines Notarztes?

Selbst bei offensichtlichen Anzeichen einer Entzündung des Anhangs sollte der Arzt zuerst den Patienten untersuchen und eine Anamnese durchführen. Es ist wünschenswert, den Zeitpunkt des Einsetzens des ersten Schmerzes, die gesamte Art der Entwicklung von Symptomen zu beschreiben. Der Arzt muss unbedingt den Bauch des Patienten fühlen, um herauszufinden, in welchem ​​Stadium sich die Entzündung befindet und inwieweit der Anhang integer ist.

Der auftretende Schmerz beim Abtasten verdeutlicht das Krankheitsbild für den Arzt. In einigen Fällen kann der Arzt eine Untersuchung des Peritoneums durch das Rektum durchführen. Der Rest der Diagnose wird in der Klinik durchgeführt, in die der Patient geschickt wird.

Verdacht auf Blinddarmentzündung: klinische Diagnose

Um eine akute Blinddarmentzündung zu identifizieren, müssen Sie nicht zahlreiche Tests durchführen. Es reicht aus, einen Blut- und Urintest zu bestehen. Eine Blutuntersuchung zeigt, wie weit sich die Entzündung ausgebreitet hat.

Normalerweise steigt bei Patienten mit Blinddarmentzündung die Anzahl der Leukozyten im Blut auf 10-17 Tausend pro 1 mm3. Nach dem Öffnen des Anhangs überschreitet die Anzahl der Leukozyten bei akuter Blinddarmentzündung die Obergrenze und bedeutet den Verlauf der Peritonitis.

Wenn die Anzahl der Blutleukozyten die Norm für den entzündeten Prozess und die ersten Anzeichen der Krankheit überschreitet, wird das Vorhandensein anderer Krankheiten angenommen, für die zusätzliche Tests durchgeführt werden.

Eine Blutuntersuchung auf Verdacht auf Blinddarmentzündung berücksichtigt den Zustand des Leukozytenblutbildes, dessen Verschiebung nach links erfolgt. Dies bedeutet, dass mehr junge weiße Blutkörperchen im Blut sind als in einem gesunden Zustand..

Die Urinanalyse zeigt den Gehalt an roten Blutkörperchen, der bei Nierensteinen auftreten kann.

Nach der Untersuchung biologischer Flüssigkeiten kann der Patient zur zusätzlichen Röntgenuntersuchung geschickt werden. Es ist notwendig, eine Röntgenuntersuchung durchzuführen, wenn die Anamnese oberflächlich erfasst wird, es gibt keine klare Definition der Krankheit in den Symptomen.

Bei Frauen kann nach Blut- und Urintests ein Schwangerschaftstest durchgeführt werden, um eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen. Ein atypisches Bild einer Blinddarmentzündung nach Untersuchungen von Flüssigkeiten kann einen Ultraschall erfordern, bei dem eine echoarme Struktur mit länglicher Form und das Fehlen peristaltischer Bewegungen auf eine Entzündung des Anhangs hinweisen.

Der festgelegte Wirkungsmechanismus bei Anzeichen einer Blinddarmentzündung schützt den Patienten vor Perforation des Blinddarms und Entzündung des Peritoneums (Peritonitis) und ermöglicht nicht das Auftreten einer gefährlichen Krankheit mit einem hohen Anteil tödlicher Folgen - Sepsis.

Blinddarmentzündung - ihre Symptome und Formen. Was tun, wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten?.

Die Häufigkeit dieser Pathologie beträgt 4 bis 5 Fälle pro 1000 Personen. Akute Blinddarmentzündung ist häufig und macht 80% aller chirurgischen Erkrankungen der Bauchhöhle aus. Diese Pathologie stellt eine besondere Gefahr für das Leben des Patienten dar, da das Versäumnis, rechtzeitig Hilfe zu leisten, zur Entwicklung einer diffusen Peritonitis führt.

Was ist Blinddarmentzündung?

Der Entzündungsprozess im Anhang ist meist akut, chronische Formen der Krankheit sind viel seltener. Studien zufolge tritt diese Pathologie am häufigsten bei Personen unter 35 Jahren auf. Die Risikogruppe umfasst Jungen und Mädchen im Alter von 15 bis 19 Jahren. Eine Blinddarmentzündung tritt bei Kindern unter 1 Jahr praktisch nicht auf, und nach 50 Jahren wird die Krankheit nur bei 2% der Bevölkerung registriert.

Die Häufigkeit der gemeldeten Fälle von Blinddarmentzündung führte dazu, dass in Deutschland (in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts) in der frühen Kindheit eine Operation zur Entfernung des Anhangs durchgeführt wurde. Gleichzeitig glaubte man, dass der Anhang ein Atavismus ist, auf den verzichtet werden kann. Später konnte festgestellt werden, dass dies die Ursache für die Entwicklung schwerer Formen von Immundefekten ist.

Eine besondere Gefahr besteht in Situationen, in denen bei vorzeitiger Behandlung ein Bruch des Anhangs auftritt. In diesem Fall dringt der eitrige Inhalt in den retroperitonealen Raum ein und erzeugt ein Bild des "akuten Abdomens". Verzögerung in solchen Fällen wird zur Todesursache..

Entwicklung einer Blinddarmentzündung: die Hauptursachen

Trotz der Tatsache, dass die Entwicklung einer Blinddarmentzündung einer detaillierten Studie unterzogen wurde, ist die wahre Ursache dieser Pathologie bisher nicht bekannt. Es gibt viele Theorien, die teilweise die Ursachen der Entzündung des Anhangs erklären..

Gemeinsame Theorien der Blinddarmentzündung:

Vielfalt der TheorieÜbersichtseigenschaften und Kurzbeschreibung
MechanischDie gängigste Theorie. Seine Anhänger erklären die Entwicklung einer Blinddarmentzündung als Folge der Verstopfung (Blockade) des Lumens des Anhangs. In diesem Fall wird der Drainageprozess unterbrochen und der Druck im Anhang steigt mit Kapillar- und Venenverstopfung an. In den Bereichen der aufgetretenen Ischämie nimmt das Wachstum von bakteriellen Krankheitserregern zu. Die provozierenden Faktoren dieses Prozesses sind:
  • Entwicklung einer helminthischen Invasion;
  • häufige Verstopfung aufgrund der Bildung von Kotsteinen;
  • Verwachsungen und Narbenveränderungen im Darm;
  • Tumorwachstumsprogression (Karzinoid);
  • Vergrößerung der Lymphknoten mit Überlappung des Prozesslumens.
NervenreflexEin funktioneller Krampf der Arterien, der den Blutfluss zum Anhang gewährleistet, ist ein Auslöser für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung. Diese Situation führt zu einer Verletzung des Abflusses von Lymphe und venösem Blut, was zur Ursache für stagnierende Prozesse wird. Dystrophische Veränderungen stören die Barrierefunktion des Schleimhautepithels. Aufgrund dessen erfolgt die Aktivierung der pathogenen Mikroflora mit der anschließenden Entwicklung einer unspezifischen Entzündung..
AnsteckendAuf der Grundlage der durchgeführten Studien wurde festgestellt, dass in vielen Fällen die Wahrscheinlichkeit einer Blinddarmentzündung die pathogene, opportunistische und pyogene Mikroflora (Enterokokken, Klebsiella, Streptokokken, Staphylokokken) erhöht. Es ist jedoch immer noch nicht klar, welcher von ihnen in den allermeisten Fällen zur Ursache des akuten Entzündungsprozesses wird..
GefäßErklärt die Entwicklung einer Blinddarmentzündung durch das Auftreten systemischer Erkrankungen (Vaskulitis) oder das Vorhandensein eines Krampfes von Blutgefäßen. Unter dem Einfluss des einen oder anderen Grundes tritt eine Schwellung des Schleimhautepithels mit venöser Stauung auf.

Die Hauptformen der Blinddarmentzündung

Je nach Verlauf der Blinddarmentzündung werden zwei Hauptformen unterschieden:

  • Scharf. Es ist gekennzeichnet durch eine schnelle Entwicklung mit Schmerzsyndrom, Übelkeit und Erbrechen. In einigen Fällen steigt die Körpertemperatur abrupt an. Um den Zustand des Patienten zu lindern, wird er ins Bett gebracht. Anschließend wird ein Krankenwagenteam zur Krankenhauseinweisung gerufen, gefolgt von einer operierbaren Therapie.
  • Chronisch. Tritt in seltenen Fällen auf, stellt jedoch keine geringere Gefahr für den Patienten dar. Dies liegt daran, dass sich eine Blinddarmentzündung jederzeit durch die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen bemerkbar machen kann. Die chronische Form tritt auf, wenn die Symptome einer akuten Blinddarmentzündung schnell vergehen oder schlecht ausgeprägt sind und nach einer Weile ganz verschwinden. In diesem Fall können nach dem Essen, intensiver körperlicher Arbeit oder während eines langen Spaziergangs regelmäßig Schmerzen und Beschwerden auftreten. Um diesen pathologischen Zustand zu beseitigen, ist es letztendlich notwendig, einen chirurgischen Eingriff durchzuführen..

Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten der akuten Blinddarmentzündung, die ihre Stadien sind (ineinander übergehen). Sie unterscheiden sich durch die Schwere des Verlaufs und die Symptomatik des Krankheitsbildes..

Darauf aufbauend werden im Anhang folgende Stadien des Entzündungsprozesses unterschieden:

  • Katarrhal. Das Vorhandensein eines Ödems des Schleimhautepithels, das den inneren Teil des Anhangs auskleidet, führt zu einer Verengung des Lumens des Eingangs zum Anhang. Dies führt zu einer Vergrößerung mit der Entwicklung eines mittelschweren Schmerzsyndroms und einer leichten Manifestation dyspeptischer Störungen (Trockenheit der Mundschleimhaut, Übelkeit, erhöhte Gasproduktion). Manchmal wird diese Situation von selbst gelöst, wenn eine Person eine gute Immunität hat, wodurch der Entzündungsprozess von selbst stoppt und verschwindet. Andernfalls tritt die katarrhalische Form nach 6 Stunden in die nächste Stufe ein..
  • Eitrig. Mit dem Übergang der Blinddarmentzündung in dieses Stadium breitet sich der Entzündungsprozess auf alle Membranen des Anhangs aus. In der Höhle der Blinddarmentzündung sammeln sich eitrige Inhalte an, aufgrund derer Schmerzempfindungen lokalisiert sind, die sich im rechten Beckenbereich befinden. In diesem Fall wird das Krankheitsbild durch Symptome wie Schwäche, Anstieg der Körpertemperatur mit Manifestationen von Fieber ergänzt. Diese Zeitspanne kann bis zu 24 Stunden dauern..
  • Gangränös. Klinische Manifestationen einer gangränösen Blinddarmentzündung werden 2 oder 3 Tage lang (ab dem Beginn der Entwicklung der Pathologie) aufgezeichnet. Es ist gekennzeichnet durch die Entwicklung eines nekrotischen Prozesses mit Schädigung aller Schichten des Anhangs sowie der darin befindlichen Nervenenden und Gefäße. Manchmal geht dieser Prozess mit einer Abnahme der Schwere der klinischen Manifestationen des "imaginären Wohlbefindens" einher. Der Patient bemerkt Erleichterung und es entsteht der falsche Eindruck, dass er sich erholt. Dies ist auf die Nekrose des Nervengewebes zurückzuführen..

In diesem Stadium stellen die Patienten eine fortschreitende Schwäche fest, da der Zerfall des Gewebes eine allgemeine Vergiftung des Körpers verursacht. In einigen Fällen steigt die Körpertemperatur auf ein kritisches Niveau, es wird ein Blutdruckabfall beobachtet und die Anzahl der Herzschläge nimmt zu. Das Auftreten von wiederholtem Erbrechen ergänzt das klinische Bild mit Symptomen einer Dehydration.

  • Schleimig. Eines der schwersten Stadien der Blinddarmentzündung, das nicht nur mit dem Auftreten eitriger Inhalte, sondern auch mit der Entwicklung von Erosionen und Geschwüren an den Darmwänden einhergeht. Dies erhöht das Perforationsrisiko, gefolgt vom Eindringen von eitrigem Inhalt in den retroperitonealen Raum. Mit dieser Form erhalten alle zusätzlichen Symptome beim Patienten vor dem Hintergrund starker Schmerzen einen ausgeprägten Farbton.
  • Perforiert. Eine Verletzung der Integrität des Prozesses führt zur Ausbreitung eitrigen Inhalts durch die Schichten des Peritoneums. In diesem Fall geht eine starke Schwäche mit Verwirrung und einem starken Blutdruckabfall einher. Eine Abnahme der Schmerzen oder deren völlige Abwesenheit wird zu einem alarmierenden Zeichen. Wenn zu diesem Zeitpunkt der chirurgische Eingriff nicht durchgeführt wird, führt dieser Zustand zum Tod..
  • Symptome der Krankheit

    Schmerzen sind das dominierende Symptom einer Blinddarmentzündung. In der überwiegenden Mehrheit tritt es am späten Nachmittag oder in der Nacht auf. Gleichzeitig kann es sich bewegen, und je nach Phase des Prozesses ist seine Intensität unterschiedlich.

    Das Schmerzsyndrom manifestiert sich am häufigsten wie folgt:

    • anfangs treten im Epigastrium schmerzhafte Empfindungen auf, die unbedeutend sind;
    • ein Gefühl von Unbehagen und ziehenden Schmerzen nach 6 Stunden Verlagerung in die Iliakalregion (rechts);
    • anschließend macht es der verschüttete Charakter schwierig, den Ort der Schmerzlokalisation im Patienten zu bestimmen;
    • Ein erhöhtes Unbehagen führt dazu, dass der Patient die rechte Seite des Bauches mit der Hand hält.
    • Eine Abnahme der Intensität deutet auf die Entwicklung einer gangränösen Form der Blinddarmentzündung hin.

    Neben den Schmerzsymptomen geht der Entzündungsprozess des Anhangs mit folgenden zusätzlichen Anzeichen einher:

    • die Temperaturanzeige steigt auf subfebrile Zahlen (37-37,5 ° C);
    • Eine Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens führt zu fortschreitender Schwäche und Appetitlosigkeit.
    • das Auftreten von Übelkeit und Erbrechen, was keine Linderung bringt;
    • In einigen Fällen kommt es zu losen Stühlen oder Verstopfung.

    Verdacht auf Blinddarmentzündung - was tun?

    Die Chirurgen sind sich allgemein einig, dass Schmerzen in der rechten Iliakalregion eine Blinddarmentzündung nicht ausschließen. Wenn eine Person zu Hause oder während der Arbeitszeit die gleichzeitige Manifestation mehrerer Anzeichen einer Entzündung des Anhangs entdeckt, muss dringend ein dringendes medizinisches Team angerufen werden. Danach wird ihm empfohlen, eine horizontale Position in der bequemsten Position einzunehmen. Der Patient wird ein wenig erleichtert sein, wenn er die "Embryo" -Position einnimmt (auf der Seite liegend, die Beine so weit wie möglich an die Brust ziehen).

    Darüber hinaus gibt es die folgende Liste von Empfehlungen, die bei Verdacht auf Blinddarmentzündung nicht durchgeführt werden können:

    • Verweigern Sie vorübergehend das Essen, da die Operation nach Bestätigung der Diagnose durchgeführt wird. Die Einführung einer Anästhesie nach einer Mahlzeit kann in der postoperativen Phase eine Reihe von negativen Reaktionen hervorrufen..
    • Vermeiden Sie die Einnahme von Analgetika und Antispasmodika, um das Krankheitsbild nicht zu verschleiern. Darüber hinaus sollten Sie keine Abführmittel und Medikamente für Darm und Magen einnehmen. Sie sollten auch keine Abkochungen und Infusionen nach dem Rezept der Volksmedizin verwenden.
    • Von besonderer Bedeutung ist die Anwendung eines heißen Heizkissens und die Anwendung von wärmenden Kompressen. Dies wird den Entzündungsprozess verstärken..

    Untersuchung und Diagnose auf Blinddarmentzündung

    Um die Diagnose einer Blinddarmentzündung zu bestätigen, werden zunächst Beschwerden des Patienten gehört.

    Danach wird eine Untersuchung durchgeführt, bei der der Arzt auf folgende Indikatoren achtet:

    • Patientenposition. Normalerweise nimmt er eine liegende Position ein und seine Bewegungen sind eingeschränkt, da das Gehen ein Gefühl starker Schmerzen hervorruft, die auf die Beckenregion oder das Bein ausstrahlen.
    • Haut. Sie bekommen ein blasses Aussehen, manchmal mit einem gräulichen Farbton. Auf der Oberfläche der Zunge bildet sich eine graue Beschichtung, die beschichtet wird.
    • Pulsschlag. Die schnelle Herzfrequenz kann 100-110 Schläge pro Minute erreichen.

    Ein wichtiger Punkt bei der Diagnose ist die Palpationsuntersuchung. Mit einem entzündlichen Prozess im Anhang sind die Bauchmuskeln angespannt, es ist leicht geschwollen. Das untere rechte Quadrat kennzeichnet Schmerzen und Muskelverspannungen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Symptomkomplexen, die das Vorhandensein einer Blinddarmentzündung bestätigen..

    Sie sind nach den Namen der Wissenschaftler benannt, die in dieser Richtung geforscht haben:

    • Schtetkin-Blumberg. Nach dem Drücken der Projektion der rechten Iliakalregion zieht der Arzt den Arm abrupt zurück. Wenn der Patient eine Blinddarmentzündung hat, geht diese Manipulation mit erhöhten Schmerzen einher.
    • Sitkovsky. Beim Versuch, sich auf der linken Seite umzudrehen, kommt es zu einer Zunahme der Schmerzen, was durch die Spannung und Verschiebung des Caecums erklärt wird.
    • Obraztsova. Das Schmerzsyndrom nimmt zu, wenn Sie beim Anheben des rechten Beins auf die rechte Seite des Bauches drücken.
    • Kocher. Das Symptom ist durch eine allmähliche Bewegung des Schmerzes von der Magengegend zur rechten Seite des Bauches gekennzeichnet. Dies geschieht im Abstand von 1 bis 3 Stunden..
    • Razdolsky. Das Antippen der Bauchdecke erhöht das Schmerzsyndrom auf der rechten Seite.
    • Voskresensky. Dazu wird das Hemd des Patienten über den Bauch gezogen und zum Ausatmen aufgefordert. Gleitbewegungen auf der Bauchoberfläche gehen mit erhöhten Schmerzen einher.

    Aufgrund der Tatsache, dass das klinische Bild mit Blinddarmentzündung verschiedene Formen und Erscheinungsformen aufweist, werden in einigen Situationen zusätzliche diagnostische Maßnahmen angewendet, um mehr Informationen über den Zustand des Patienten zu erhalten. Bei einer Laborblutuntersuchung wird also eine Leukozytose festgestellt. Die Anzahl der Leukozyten übersteigt 9x10 bis zum 9. Grad. Es gibt auch eine Verschiebung in der Leukozytenformel, weshalb junge Formen von Leukozyten bei der Untersuchung eines Blutausstrichs gefunden werden. Die Anzahl der Lymphozyten nimmt ab (Lymphozytopenie).

    In einigen Fällen werden die folgenden Diagnoseverfahren vorgeschrieben:

    • Ultraschall. Nicht der informativste Weg, um die Diagnose einer Blinddarmentzündung zu bestätigen. Bei einer katarrhalischen Form beträgt ihre Wirksamkeit 30%, und bei destruktiven Prozessen liegt der Informationsgehalt innerhalb von 80%. Auf dem Monitor wird der Prozess in Form einer Röhre mit verdickten Wänden dargestellt. Wenn eine Perforation des Anhangs auftritt, kann das Vorhandensein von Flüssigkeit auf dem Display angezeigt werden, der Vorgang wird jedoch unsichtbar..
    • Laparoskopie. Mit dieser Methode kann nicht nur die Diagnose bestätigt, sondern bei Bedarf auch eine Appendektomie durchgeführt werden. Verwenden Sie dazu ein spezielles Gerät, ein Laparoskop, das mit einem flexiblen Schlauch mit einem optischen System am Ende ausgestattet ist. Es wird durch eine kleine Punktion injiziert und der Zustand der Organe hinter dem Peritoneum wird auf einem Monitor angezeigt. Die charakteristischen Anzeichen des Entzündungsprozesses sind Hyperämie und Verdickung des Prozesses selbst. Eine bestandene Untersuchung des Darmzustands ermöglicht es Ihnen, die Diagnose mit einer Ulkuskrankheit zu unterscheiden, die ähnliche Symptome aufweist.
    • CT-Scan. Trotz der Informativität der Technik wird sie selten verwendet, da nicht alle Kliniken mit einem solchen Gerät ausgestattet sind..

    Die Taktik der Behandlung des Entzündungsprozesses

    Akute Blinddarmentzündung ist eine Pathologie, die nur durch eine operable Therapie beseitigt werden kann. Die Appendektomie wird auf zwei Arten durchgeführt, indem eine klassische Operation unter Verwendung eines Bauchschnittes oder eines laparoskopischen Apparats durchgeführt wird. In diesem Fall wird ein kleiner Einschnitt oder eine kleine Punktion verwendet, um den laparoskopischen Schlauch einzuführen..

    Der chirurgische Eingriff unter Verwendung eines Hohlraumschnittes umfasst den folgenden Aktionsalgorithmus:

    • Die Operation wird unter Vollnarkose (intravenös oder inhalativ) durchgeführt. Weniger häufig verwendete Wirbelsäulenanästhesie.
    • In der Projektion der Iliakalregion rechts wird ein Schrägschnitt mit einer Dissektion der Bauchdecke vorgenommen.
    • Ein Teil des Caecums wird zusammen mit dem Prozess durch die Wunde entfernt, gefolgt vom Aufbringen von Klammern auf das Mesenterium. Auf diese Weise können Sie die Entwicklung von Blutungen verhindern..
    • Nahe der Basis des Anhangs wird eine Geldbeutelnaht angelegt. Nachdem die Klemme am Anhang angebracht wurde, wird sie abgeschnitten. Der gebildete Stumpf wird mit Antiseptika behandelt, die die Ausbreitung von bakteriellen Krankheitserregern verhindern, die in den Darm eindringen können.
    • Durch Ziehen der Geldbeutelnaht wird der gebildete Stumpf in das Caecum eingetaucht. Anschließend wird aus Gründen der Zuverlässigkeit eine zusätzliche Naht angelegt.
    • Das Nähen der Wunde endet mit dem Auflegen eines sterilen Verbandes.

    Die Operation zur Entfernung der Blinddarmentzündung kann mit einem Laparoskop durchgeführt werden. Auf diese Weise können Sie mögliche Komplikationen in der postoperativen Phase minimieren und die Dauer des Rehabilitationsprozesses verkürzen. Gleichzeitig weist die Appendektomie auf diese Weise eine umfangreiche Liste von Kontraindikationen auf.

    Diese schließen ein:

    • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße im Stadium der Dekompensation;
    • Blutgerinnungsstörung;
    • strenge Kontraindikationen für eine Vollnarkose;
    • wenn seit Beginn der akuten Blinddarmentzündung mehr als 24 Stunden vergangen sind;
    • wenn die Blinddarmentzündung in das Perforationsstadium übergegangen ist (Peritonitis);
    • wenn der Patient adhäsive oder cicatriciale Veränderungen in der Bauchhöhle hat.

    Bei der Durchführung einer Operation nach der laparoskopischen Methode werden die folgenden Phasen der Operation beachtet:

    • Vollnarkose wird zur Schmerzlinderung eingesetzt.
    • Die Operation wird mit 3 Schnitten durchgeführt. Danach werden Löcher in die Bauchdecke gemacht. In diesem Fall werden 2 Punktionen entlang des Blinddarms und 1 - im Schambereich durchgeführt.
    • Einer der Abschnitte wird mit Kohlendioxid versorgt. Es "hebt" die Bauchdecke an und schafft den notwendigen Raum für die Operation.
    • Manipulatoren werden in die beiden anderen Einschnitte eingeführt. Alle Manipulationen werden unter Vergrößerung durchgeführt, wodurch Sie eine hohe Genauigkeit des chirurgischen Eingriffs erzielen können.
    • Nach dem Entfernen der Blinddarmentzündung werden die Manipulatoren entfernt und Nahtmaterial wird entlang der Löcher aufgebracht (normalerweise nicht mehr als 2 Nähte)..

    Bei der Wahl einer Therapie gegen chronische Blinddarmentzündung ist die Situation anders. In diesem Fall ist die Verwendung einer konservativen Behandlungsmethode unter Verwendung von Arzneimitteln zulässig. Dies wird möglich, wenn die klinischen Manifestationen mild sind und Exazerbationsperioden selten sind..

    In diesem Fall werden folgende Arten von Medikamenten verschrieben:

    • Krampflösende Medikamente (Platyphyllin, No-shpa, Spazmalgon oder Baralgin).
    • Medikamente, die den Immunstatus des Körpers erhöhen (Immunal, Imunofan).
    • Gruppe Probiotika und Präbiotika (Linex, Lactobacterin oder Bifidumbacterin).
    • Multivitaminkomplexe (Complivit, Centrum, Vitrum).
    • Arzneimittel, die die systemische Durchblutung verbessern (Trental, Pentoxifyllin).

    Es ist wichtig zu bedenken, dass Blinddarmentzündung eine schwerwiegende Pathologie ist, die nur durch eine Operation beseitigt werden kann. Der Versuch, Schmerzen zu ertragen oder ihre Manifestation mithilfe von Analgetika zu verringern, kann verschiedene Arten von Komplikationen verursachen und in extremen Fällen tödlich sein.

    Erste Hilfe bei Blinddarmentzündung: Was kann und was nicht im Falle eines Anfalls getan werden?

    Wenn Sie die Regeln der Ersten Hilfe bei Blinddarmentzündung kennen, erhöhen sich die Chancen auf eine erfolgreiche Heilung des Patienten. Um zu helfen, ist es notwendig, Symptome einer Blinddarmentzündung von anderen Zuständen zu unterscheiden. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, stirbt der Patient an Komplikationen. Erkennen der Entzündungssymptome und korrekte Erste Hilfe bei akuter Blinddarmentzündung vor der Ankunft des Arztes?

    Die Ursachen von Entzündungen. Symptome einer akuten Blinddarmentzündung

    Der Anhang ist Teil des körpereigenen Immunsystems: Er enthält Lymphgewebe und Immunzellen. Wenn nachteilige Veränderungen im Darm auftreten, entzündet sich der Prozess und es entsteht eine Blinddarmentzündung..

    Eine Entzündung des Anhangs wird verursacht durch:

    • Häufige Verstopfung.
    • Parasitäre Invasionen.
    • Blockierung des Lumens. Ein Fremdkörper oder harter Stein aus komprimiertem Kot wird in einen Teil des Anhangs aufgenommen.
    • Unsachgemäße Ernährung. Wenn der Ernährung grobe Ballaststoffe fehlen, ändert sich die Zusammensetzung der Darmflora. Dies führt zu Dysbiose und Entzündungen im Darm..
    • Geringe Immunität. Die Abwehrkräfte des Körpers werden durch Stress, Rauchen, Alkoholkonsum, ständige Sorgen und chronische Müdigkeit reduziert.
    • Bakterienkrankheiten. Ihre Erreger sind Staphylokokken, Escherichia coli, Streptokokken.
    • Hämatome. Gebildet aufgrund einer Durchblutungsstörung in den Gefäßen, die den Anhang mit Blut versorgen.

    Symptome

    Symptome "Masken" Blinddarmentzündung bei anderen Krankheiten: Entzündungen des Anhangs können leicht mit Gastritis oder Nierenkoliken verwechselt werden.

    Ein charakteristisches Symptom einer Blinddarmentzündung sind wandernde Schmerzen. Dies nennt man Kochers Symptom..

    Schmerzverschiebung mit Kocher-Symptom

    Das akute oder katarrhalische Stadium dauert 12 Stunden. Die folgenden Symptome weisen auf die Entwicklung des pathologischen Prozesses hin:

    • Bauchschmerzen, die abrupt auftreten und sich schnell im Bauch ausbreiten. Der Patient kann die Lokalisation des Schmerzsyndroms nicht innerhalb von 2-3 Stunden eindeutig anzeigen;
    • Trockenheit im Mund;
    • Appetitverletzung;
    • Blähungen, Gasverstopfung;
    • Verletzung des Stuhlgangs, Verstopfung;
    • erhöhte Körpertemperatur.

    Im akuten Stadium der Blinddarmentzündung verstärken sich die Bauchschmerzen durch Husten, Lachen oder tiefes Atmen. Wenn eine lügende Person aufgefordert wird, sich auf der linken Seite umzudrehen, wird das Schmerzsyndrom intensiver. Das gleiche passiert beim Gehen. Dies ist auf die Verschiebung des Anhangs mit der Beweglichkeit der Bauchregion zurückzuführen.

    Ferner wird das akute Stadium, das durch Veränderungen in der Struktur der Schleimhaut des Anhangs gekennzeichnet ist, phlegmisch. In diesem Stadium sind die Wände des Anhangs perforiert und es entwickelt sich eine eitrige Entzündung..

    Der Zustand des Patienten verschlechtert sich: Akute Schmerzen sind im rechten Bauchraum lokalisiert, die Körpertemperatur steigt weiter an, es kommt zu Erbrechen, was keine Linderung bringt.

    Unter dem Druck eitriger Massen werden die Wände des Anhangs gerissen. Danach verspürt der Patient eine kurzfristige Erleichterung, aber bald verschlechtert sich der Zustand.

    Atypische Formen der Blinddarmentzündung

    Die ersten Anzeichen einer Entzündung des Anhangs in atypischen Formen werden beseitigt. Dies erschwert die Diagnose. Diese schließen ein:

    Die FormSchild
    Linksseitige BlinddarmentzündungEs treten typische Zeichen auf, aber ein besonderes Merkmal ist die Lokalisierung auf der linken Seite aufgrund der nicht standardmäßigen Position des Anhangs
    EmpyemEs gibt keine wandernden Bauchschmerzen, die Entwicklung einer Entzündung beginnt mit Schmerzen im Beckenbereich
    Becken-BlinddarmentzündungDieser Typ tritt häufiger bei Frauen auf und geht mit einem leichten Temperaturanstieg einher. Der Schmerz strahlt auf den Nabel aus
    Retrocecal AppendizitisDas Schmerzsyndrom ist schlecht ausgeprägt: Es ist im unteren Rückenbereich lokalisiert und strahlt bis zum Oberschenkel aus. Ein charakteristisches Symptom ist loser Stuhl

    Bei Kindern nehmen die Manifestationen einer Blinddarmentzündung rasch zu. Bei älteren Patienten wird das Krankheitsbild gelöscht.

    Erste Hilfe leisten?

    Algorithmus der Erste-Hilfe-Nothilfe bei Blinddarmentzündung:

    • ein Krankenwagenteam anrufen;
    • Legen Sie den Patienten mit verstauten Beinen auf die rechte Seite.
    • begrenzen Sie es in Essen und Trinken;
    • Tragen Sie Eis auf den Magen auf, und ersetzen Sie dabei ständig die kalte Kompresse.

    Selbst wenn die Symptome eines Anfalls verschwunden sind, müssen Sie auf die Ankunft eines Arztes warten.

    Bei der Ankunft fragt der Arzt den Patienten:

    • ob es einen Temperaturanstieg gab;
    • ob es Übelkeit mit Erbrechen gab;
    • wo es weh tut;
    • wann der Patient zuletzt gegessen hat und ob er zum Zeitpunkt der Untersuchung hungrig ist;
    • wann der Schmerz auftrat und was der Patient tat, bevor er sich entwickelte.

    Nach Bestätigung der Entzündung des Anhangs wird der Patient in eine medizinische Einrichtung gebracht und innerhalb von 1-2 Stunden eine präoperative Notfallvorbereitung durchgeführt. Anschließend wird operiert, um den entzündeten Anhang zu entfernen..

    Was ist mit Blinddarmentzündung verboten?

    Bei der Notfallversorgung bei akuter Blinddarmentzündung können Sie nicht:

    • Geben Sie dem Patienten Schmerzmittel oder antibakterielle Medikamente, da dies die Diagnose der Krankheit erschwert.
    • Geben Sie Abführmittel, die die Wände des entzündeten Anhangs aufbrechen können.
    • Geben Sie der kranken Person Nahrung oder Flüssigkeit. In extremen Fällen mit starkem Durst ist es zulässig, einen Teelöffel Eistee zu trinken.
    • Geben Sie einen reinigenden Einlauf.
    • Legen Sie wärmende Kompressen oder Heizkissen auf den Bauch.

    Komplikationen

    Wenn die Erste Hilfe bei Blinddarmentzündung nicht rechtzeitig geleistet wird, steigt das Risiko, an Pathologien zu erkranken.

    KomplikationProzess
    Eitrige BauchfellentzündungEntzündung des Peritonealbereichs
    SepsisInfektion des Blutes mit Eiter und bakteriellen Mikroorganismen
    Appendikuläre InfiltrationDer Prozess der Adhäsion der entzündeten Gewebe des Anhangs und der Organe, die an diesen Bereich angrenzen. Unter solchen Bedingungen ist es unmöglich, eine Operation zum Entfernen des Anhangs durchzuführen.
    AbszessEiterung von Geweben
    PylephlebitisAkute Entzündung der Pfortader unter Bildung eitriger Massen

    Die aufgeführten Komplikationen werden zur Todesursache..

    Die korrekte und pünktliche Erste-Hilfe-Behandlung bei akuter Blinddarmentzündung hilft, die Entwicklung gefährlicher Komplikationen in Zukunft zu verhindern. Wenn die ersten Symptome einer Entzündung des Anhangs auftreten, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen: Bei einer Blinddarmentzündung hilft nur eine Operation.

    Sei gesund und pass auf dich auf!

    Wie man eine Blinddarmentzündung rechtzeitig erkennt und nicht stirbt

    Sie haben nur einen Tag Zeit, um lebensbedrohliche Komplikationen zu vermeiden.

    Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Blinddarms, dh des Blinddarms. Dies ist ein kleines Organ, das nicht mehr an der Verdauung teilnimmt..

    Meistens entzündet es sich bei Menschen zwischen 10 und 30 Jahren, aber im Allgemeinen kann man in jedem Alter krank werden.

    Wenn Sie nicht rechtzeitig Hilfe suchen, können Sie sterben.

    Wenn Sie dringend einen Krankenwagen rufen müssen

    Wählen Sie 103, 112 oder gehen Sie zur nächsten Notaufnahme, wenn diese Symptome einer Blinddarmentzündung auftreten. Blinddarmentzündung: Frühsymptome, Ursachen, Schmerzen Ort:

    1. Ziehschmerz im Nabel oder im rechten Unterbauch. Manchmal kann sie dem Oberschenkel geben. In den meisten Fällen ist Schmerz das erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung..
    2. Appetitverlust.
    3. Schwäche, Lethargie.
    4. Blässe.
    5. Übelkeit und Erbrechen. Manchmal treten sie sofort und manchmal mehrere Stunden nach dem Einsetzen der Schmerzen auf.
    6. Kalter Schweiß.
    7. Aufblähen, Probleme beim Gasgeben.
    8. Schneller Herzschlag.
    9. Temperaturanstieg. Manchmal kann es unbedeutend sein - etwas mehr als 37 ° С. Manchmal springt das Fieber auf fast 39 ° C..

    Was tun, wenn Sie Zweifel haben, ob es sich um eine Blinddarmentzündung handelt?

    Wenn es gefährliche Symptome zu geben scheint, der Gesundheitszustand jedoch erträglich zu sein scheint und kein Krankenwagenbesuch erforderlich ist, überprüfen Sie sich anhand von Selbstdiagnosetechniken. 9 Symptome einer Blinddarmentzündung, die Sie laut Ärzten kennen sollten.

    1. Husten. Wenn es sich um eine Blinddarmentzündung handelt, verschlimmern sich die Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches.
    2. Drücken Sie auf der linken Seite, drücken Sie leicht mit der Handfläche auf die wunde Stelle und entfernen Sie dann schnell Ihre Hand. Bei einer Blinddarmentzündung werden die Schmerzen in diesem Moment stärker..
    3. Rollen Sie sich auf die linke Seite und strecken Sie die Beine. Mit Blinddarmentzündung werden die Schmerzen schlimmer.

    Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass die Selbstdiagnose kritisch aufgenommen werden muss. Überwachen Sie Ihren Zustand. Wenn die Symptome einer Blinddarmentzündung schwerwiegender werden, rufen Sie sofort einen Krankenwagen oder gehen Sie zur Notaufnahme. Es besteht ein hohes Risiko, dass es sich immer noch um eine Blinddarmentzündung handelt und Sie dringend operiert werden müssen.

    Was nicht tun, bevor Sie einen Arzt aufsuchen?

    Erstens können Sie keine Schmerzmittel, Sorptionsmittel oder andere Medikamente einnehmen und keine Einläufe machen. Selbstmedikation kann die Symptome verändern und die Identifizierung einer Blinddarmentzündung erschweren.

    Zweitens können Sie nicht alleine Druck auf Ihren Magen ausüben und versuchen zu fühlen, was dort krank ist. Aufgrund der starken Auswirkungen kann der Anhang grob gesagt durchbrechen. Dies führt zu Komplikationen..

    Woher kommt die Blinddarmentzündung?

    Warum ein Anhang benötigt wird, präsentiert die moderne Wissenschaft vage einen Anhang (Anatomie): Anhang Bild, Ort, Definition. Einige halten es für ein nutzloses Rudiment und verstärken diese Version dadurch, dass nach ihrer Entfernung in der Regel keine gesundheitlichen Folgen auftreten..

    Andere schlagen vor, dass der Anhang als eine Art Speicherung von "guten" Bakterien dient, die notwendig sind, um die Darmmikroflora neu zu starten, die beispielsweise von Durchfall betroffen ist.

    Es gibt wirklich viele Bakterien im Anhang. Und sie sind oft für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung verantwortlich..

    Kateryna Kon / Shutterstock

    Wenn sich das Lumen des Anhangs, das es mit dem Blinddarm verbindet, aus irgendeinem Grund verengt oder vollständig blockiert, wächst die Anzahl der Bakterien im Anhang schnell. So beginnt eine Entzündung, dh eine Blinddarmentzündung.

    Warum sich das Lumen im Anhang verengt, ist eine schwierige Frage. Ärzte schaffen es nicht immer, sie mit Symptomen und Ursachen der Blinddarmentzündung zu beantworten. Aber meistens ist der Grund:

    • Infektionen des Magen-Darm-Trakts und anderer Bauchorgane;
    • chronische Entzündungsprozesse im Darm;
    • Ansammlung von verhärteten Stühlen;
    • Parasiten;
    • Probleme mit Blutgefäßen;
    • Neoplasien;
    • Abdominaltrauma.

    Warum Blinddarmentzündung gefährlich ist

    Wenn der entzündete Prozess nicht schnell entfernt oder versehentlich angewendet wird, kann er platzen. Infolgedessen gelangen Bakterien und Eiter, die sich im Anhang angesammelt haben, in die Bauchhöhle und verursachen eine Entzündung der Schleimhaut. Dieser Zustand wird Peritonitis genannt und ist tödlich, da er häufig eine Blutvergiftung verursacht..

    Vom Einsetzen der ersten Symptome bis zum Bruch des Anhangs dauert es laut Ärzten in der Regel etwa einen Tag. 9 Symptome einer Blinddarmentzündung, die Sie kennen sollten. Daher ist es unerlässlich, schnell zu handeln..

    Manchmal kann es jedoch bis zu drei Tage zwischen den ersten Symptomen und dem Bruch dauern. Sie sollten den Anruf eines Krankenwagens jedoch nicht verzögern: Es ist nicht bekannt, wie schnell der Vorgang in Ihrem Fall abläuft.

    Betrachten Sie noch einen Punkt. Sobald der Anhang reißt, kann der Schmerz für eine Weile nachlassen. In keinem Fall sollten Sie dieser vermeintlichen Verbesserung des Wohlbefindens vertrauen. Wenn Sie Symptome einer Blinddarmentzündung hatten und diese dann von selbst verschwunden zu sein scheinen, ist es immer noch notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Es besteht die Gefahr, dass der Schmerz zurückkehrt, und bei Peritonitis ist er noch stärker.

    In sehr seltenen Fällen wird aus einer akuten Blinddarmentzündung eine chronische chronische Blinddarmentzündung: eine seltene Ursache für chronische Bauchschmerzen. Diese Chronik kann jedoch jederzeit wieder einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern..

    Wie man Blinddarmentzündung behandelt

    Bisher ist die einzige wirksame Methode zur Behandlung von Blinddarmentzündung die Entfernung des Anhangs. Diese Operation wird als Appendektomie bezeichnet. Es wird unter Vollnarkose durchgeführt.

    Natürlich werden die Ärzte zunächst klären, ob es sich wirklich um eine Blinddarmentzündung handelt. Dazu müssen Sie mehrere Blinddarmentzündungstests bestehen:

    1. Körperliche Untersuchung. Der Chirurg untersucht die Stelle einer möglichen Entzündung, um festzustellen, wo sich der schmerzhafte Bereich befindet..
    2. Blut Analyse. Es wird die Anzahl der Leukozyten angezeigt - weiße Blutkörperchen, die auf einen entzündlichen Prozess hinweisen.
    3. Analyse des Urins. Es ist erforderlich, um andere beliebte Ursachen für Bauchschmerzen auszuschließen, wie z. B. eine Harnwegsinfektion oder Nierensteine..
    4. Hardware-Forschung. Sie werden höchstwahrscheinlich eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens durchführen lassen. Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) können ebenfalls erforderlich sein, um eine Blinddarmentzündung zu bestätigen oder eine andere Diagnose zu stellen.

    Die Blinddarmentzündung wird entweder durch einen großen Einschnitt im Bauch von 5 bis 10 cm Länge (eine Narbe kann danach zurückbleiben) oder durch mehrere kleine Einschnitte (diese Art der Operation wird als Laparoskopie bezeichnet und hinterlässt nur minimale Spuren auf der Haut) entfernt. Vor der Operation werden Sie gebeten, ein Antibiotikum einzunehmen, um das Risiko bakterieller Komplikationen zu verringern.

    Nach der Blinddarmentfernung müssen Sie mehrere Tage im Krankenhaus verbringen. Die Wiederherstellung dauert weitere 7 Tage oder länger.

    Es wird möglich sein, innerhalb einer Woche nach der Operation zur Schule zurückzukehren oder zu arbeiten, wenn es gut läuft. Das Fitnessstudio oder andere körperliche Aktivitäten sollten jedoch um 2 bis 4 Wochen verschoben werden - der behandelnde Arzt wird den bestimmten Zeitraum anrufen.

    Was tun, um eine Blinddarmentzündung zu verhindern?

    Leider gibt es keine Möglichkeit, eine Blinddarmentzündung zu verhindern Cleveland Clinic. Es wurde nur ein Zusammenhang hergestellt: Eine Entzündung des Anhangs ist bei Menschen, deren Ernährung ballaststoffreiche Lebensmittel umfasst, weniger häufig - frisches Gemüse und Obst, Kleie, Vollkornbrot, Nüsse, Hülsenfrüchte.

    3 Stadien der Blinddarmentzündung müssen Sie erkennen können

    Leute, wir setzen unser Herz und unsere Seele in die helle Seite. Danke für das,
    dass du diese Schönheit entdeckst. Danke für die Inspiration und Gänsehaut.
    Besuchen Sie uns auf Facebook und VKontakte

    Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Anhangs, deren Hauptaufgabe darin besteht, den Dünndarm vor Bakterien zu schützen, die im Blinddarm leben. Im Anhang befinden sich pathogene Mikroben, die bei Fehlfunktionen des Magen-Darm-Trakts die Entwicklung einer schädlichen Mikroflora hervorrufen und so ideale Bedingungen für eine Entzündung der Blinddarmentzündung schaffen.

    Der Feind ist nicht so schrecklich, wenn man ihn vom Sehen her kennt. Bright Side hilft Ihnen dabei, die Anzeichen einer heimtückischen Krankheit bei sich selbst und Ihren Lieben zu erkennen.

    Was verursacht Blinddarmentzündung?

    Ärzte bestritten kürzlich die Information, dass durch den Verzehr von Sonnenblumenkernen eine Blinddarmentzündung auftreten kann. Dies ist also ein zu 100% entlarvter Mythos. Woraus kann es dann entstehen? Die genaue Antwort auf die Frage, warum einige an Blinddarmentzündung leiden, während andere dies nicht tun, existiert noch nicht. Ärzte schlagen jedoch vor, dass Entzündungen vorausgehen können: Stress, Knicken des Anhangs aufgrund eines Traumas oder Entwicklungsstörungen, Blockade durch einen Fremdkörper, ein geschwächtes Immunsystem (insbesondere im Frühjahr), Infektionen, eine starke Veränderung des Ernährungssystems (zum Beispiel haben Sie die ganze Zeit gegessen richtig und fing plötzlich an, "alles" zu essen - das passiert normalerweise im Urlaub). Eine Entzündung des Anhangs tritt aufgrund des Eindringens von Speiseresten (systematische Aufnahme von Schalen und dergleichen) oder Bakterien aus dem Darm in den Anhang auf. Nachfolgend sind die 3 Stadien dieser Krankheit aufgeführt, sodass Sie bei Bauchschmerzen leicht feststellen können, ob Sie an einer Blinddarmentzündung leiden oder nicht..

    1. Stadium der Blinddarmentzündung

    Es gibt einen schmerzenden Schmerz, der plötzlich den gesamten Bauch bedeckt, manchmal tut es im Solarplexus und im Magen etwas mehr weh. Der Schmerz kann nachlassen, das heißt, er tritt periodisch auf. Menschen nehmen diesen Schmerz oft als Problem mit dem Magen-Darm-Trakt wahr und ziehen es vor, ihn zu "ertragen".

    2. Stadium der Blinddarmentzündung

    Nach 6-7 Stunden verstärkt sich der Schmerz und lokalisiert sich allmählich im Nabel, aber im Magen kann er auch ein wenig schmerzen. Dies geht mit allgemeiner Schwäche und Appetitlosigkeit einher. Der Patient fühlt sich besser, wenn er in der fetalen Position auf der rechten Seite liegt. Wenn eine Person mit gestreckten Beinen auf der linken Seite liegt, verstärkt sich der Schmerz und in Rückenlage ist es für den Patienten schwierig, das rechte Bein anzuheben oder zu strecken. In diesem Stadium beginnen die Menschen normalerweise mit der Einnahme von Schmerzmitteln. In der Regel helfen sie bei solchen Schmerzen entweder nicht oder lindern die Schmerzen nur für kurze Zeit. Wenn Sie in einem bestimmten Zeitintervall mehrere Tabletten einnehmen und der Schmerz immer noch nicht nachlässt und alle aufgeführten Symptome vorliegen, kann dies auf eine Blinddarmentzündung hinweisen. Schmerzen sollten nicht toleriert werden - in diesem Stadium sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

    3. Stadium der Blinddarmentzündung

    Der Schmerz verlagert sich auf den rechten Unterbauch, unterhalb des Nabels und knapp oberhalb des Oberschenkels. Es gibt einen Temperaturanstieg, Fieber, Erbrechen, Durchfall, Blähungen, Unfähigkeit, normal zu gehen (nur in einem gebogenen Zustand) sowie starke Schmerzen beim Prüfen der rechten Seite des Bauches. Dies deutet höchstwahrscheinlich auf eine Bauchfellentzündung hin (eine schwere Form des Entzündungsprozesses). Hier müssen Sie sehr schnell handeln und sofort einen Arzt konsultieren, einen Krankenwagen rufen. Es ist wichtig, dass Ihr entzündeter Anhang nicht platzt, da dies die Operation und die weitere Wiederherstellung erschwert..

    3 Regeln: Diagnose, Lösung, Prävention

    Ärztliche Untersuchung durch Abtasten (Sondieren), Blutuntersuchung, Ultraschall der Bauchhöhle. Basierend auf den Symptomen wird die beste Behandlungsoption für Sie ausgewählt. In der Anfangsphase ist eine Laparoskopie möglich. Bei einer Bauchfellentzündung wird nur eine Bauchoperation durchgeführt, da die Möglichkeit besteht, dass der entzündete Blinddarm bei Verwendung der Methode der Laparoskopie platzt. Nach der Operation verschreibt der Arzt Antibiotika, und der Patient erholt sich ziemlich schnell, wenn während der Operation keine Komplikationen aufgetreten sind. Es gibt keine magische Pille oder Allheilmittel gegen Blinddarmentzündung. Sie können das Risiko jedoch minimieren, indem Sie mehr Ballaststoffe in Ihre Ernährung aufnehmen und frisches Obst und Gemüse essen..

    Anhang Entzündungsstatistik nach Alter

    Der Anhang kann sich in jedem Alter entzünden, und Blinddarmentzündung tritt bei Männern häufiger auf als bei Frauen. Das gefährlichste in dieser Hinsicht ist das Alter von 8 bis 14 Jahren. In der Weltstatistik wird im Allgemeinen ein Alter von bis zu 40 Jahren unterschieden..

    Akute Blinddarmentzündung: Warum den Anhang verlieren?

    Damit Nahrung verdaut werden kann, wandert sie weit vom Mund über die Speiseröhre, den Magen und den Darm bis zu dem Ort, an dem unverdaute Rückstände ausgeschieden werden. Im menschlichen Darm (übrigens bei einigen Tieren) gibt es einen kleinen Prozess - den Anhang. Über ihn und wie man sich in diesem Artikel nicht von ihm trennt.

    Um sich dieses kleine Wachstum besser vorstellen zu können, betrachten Sie das Bild des Darms sorgfältig:

    Der Anhang ist das Ende des Blinddarms, sein Aussehen wurde mit dem Wurm verglichen. In der medizinischen Literatur wird der Anhang als vermiformer Anhang entschlüsselt. Befürworter der Evolutionstheorie von Charles Darwin betrachten sie als nutzloses Rudiment, das im Verlauf der Evolution von Tieren geerbt wurde. Gleichzeitig gibt es eine wachsende Anzahl von Expertenmeinungen über die Beteiligung des Anhangs an der menschlichen Immunität. Es gibt Informationen darüber, dass nützliche Mikroorganismen im Anhang synthetisiert werden. Der Anhang enthält die Lymphknoten - Organe, in denen Immunzellen (Lymphozyten) gebildet werden.

    Die mit einer Entzündung des Anhangs verbundene Krankheit wird als Blinddarmentzündung bezeichnet. Kann akut und chronisch sein.

    Eine Entzündung im Anhang tritt auf, wenn das Lumen mit Speiseresten verstopft oder die Gefäße verstopft sind. Die Ursachen der Blinddarmentzündung werden diskutiert. Am häufigsten ist eine Blinddarmentzündung mit infektiösen Läsionen, häufigem Verzehr von Samen, dem Verschlucken von Samen von Beeren und anderen Nahrungsmitteln verbunden, die den Darm verstopfen. Bei Frauen wird die Entwicklung einer Blinddarmentzündung durch den Adhäsionsprozess des kleinen Beckens erleichtert..

    Blinddarmentzündung kann in jedem Alter auftreten, aber immer noch gefährdet sind schwangere Frauen und Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren sowie Menschen mit chronischer Verstopfung, die von übermäßigem Verzehr von Fleisch, Samen und Beeren mit Samen abhängig sind.

    Symptome einer akuten Blinddarmentzündung

    • Akute Entzündungen des Blinddarms beginnen mit Schmerzen. In einigen Fällen ist der Schmerz akut, in anderen ist er langweilig und tritt immer plötzlich auf. Der Ort des Schmerzes hängt von vielen Faktoren ab. Meistens schmerzt die obere Bauchhälfte, strahlt zum Nabel aus und geht dann nach einigen Stunden in die rechte Iliakalregion zurück. Bei anderen Patienten tut es im Anhang sofort weh. Die Schwierigkeit hierbei ist, dass der Anhang bei verschiedenen Personen eine unterschiedliche Position einnehmen kann. Aus diesem Grund wird die Blinddarmentzündung häufig als Erkrankung der Leber, der Nieren, der Harnleiter und der Entzündung der Gliedmaßen "getarnt".
    • Harte Bewegungen, Husten und Niesen verstärken die Schmerzen bei Blinddarmentzündung.
    • Stuhl ist öfter normal.
    • Zunge mit weißer Blüte überzogen.
    • Erbrechen ist häufig, Fieber bis 38 ° C..
    • Bei Kindern, älteren Menschen und schwangeren Frauen entwickelt sich eine Blinddarmentzündung nicht wie bei anderen.
      • Kinder leiden infolge einer Unterentwicklung des Darms unter einer schnelleren Entwicklung einer schwerwiegenden Komplikation der Blinddarmentzündung - Peritonitis. Es ist schwierig, eine Blinddarmentzündung bei Kindern zu diagnostizieren. Im Anfangsstadium gibt es Übelkeit und Erbrechen, Fieber, diffuse Bauchschmerzen. Da die Lokalisation von Schmerzen nicht bestimmt werden kann, ist die Diagnose schwierig.
      • Bei älteren Menschen können die Symptome beseitigt werden, so dass die Gefahr einer verspäteten Diagnose und Unterstützung besteht, was zu Komplikationen führt.
      • Bei schwangeren Frauen haben Schmerzen bei Blinddarmentzündung nicht die übliche Lokalisation, die Symptome können beseitigt werden.

    Diagnose

    Wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, der Chirurg stellt die Diagnose.

    Analysen und Studien:

    • allgemeine Analyse von Blut und Urin;
    • Abtasten (Fühlen) des Bauches;
    • Ultraschall der Bauchhöhle (nur in schweren Stadien der Blinddarmentzündung informativ);
    • Röntgenaufnahmen des Abdomens;
    • diagnostische Laparoskopie der Bauchhöhle (Punktion der Bauchdecke unter örtlicher Betäubung).

    Behandlung von Blinddarmentzündung

    Eine chirurgische Behandlung der Blinddarmentzündung kann nicht vermieden werden. Die Operation besteht in der Entfernung des Anhangs unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durch die endoskopische Methode, durch Laparoskopie. Wenn die Blinddarmentzündung nach solchen Operationen ohne Komplikationen verlief, kann eine Person in einer Woche weiterarbeiten. Bei Komplikationen muss der Patient mindestens einen Monat oder sogar mehrere Monate im Krankenhaus verbringen.

    Dem Patienten werden Aminoglycosid-Antibiotika, antibakterielle Medikamente (Metronidazol) verschrieben..

    Diät nach der Operation ausgeschlossen

    • fetthaltige, gebratene, geräucherte, würzige Speisen;
    • Mehl;
    • gesalzene, konservierte, eingelegte Lebensmittel;
    • Milch;
    • alkoholische Getränke, Soda.

    Komplikationen

    Wenn sich die Diagnose und Behandlung verzögern, können schwerwiegende Komplikationen auftreten:

    • Bruch des Anhangs;
    • periappendikuläre Infiltration (Zersetzung des Anhangs unter Bildung eines eitrigen Fokus);
    • Interloop-Abszesse des Darms, Abszesse der Bauchhöhle;
    • Peritonitis, eitrige Peritonitis;
    • Thrombophlebitis der Beckenvenen usw..

    Wenn dem Patienten nicht geholfen wird, ist der Tod möglich.

    Verhütung

    Um eine Entzündung des Anhangs zu verhindern, ist es notwendig, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts unverzüglich zu behandeln, insbesondere nicht mit Samen (Sie müssen sie mit den Händen reinigen), Beeren mit Samen zu entfernen. Vermeiden Sie übermäßigen Verzehr von Fleisch und übermäßiges Essen. Essen Sie Lebensmittel, die den Darm reinigen - ballaststoffreiches Gemüse und Obst, Getreide. Beachten Sie das Wasser- und Trinkregime.