Wie man Pankreatitis zu Hause behandelt

Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die durch schmerzhafte Empfindungen unter den Rippen gekennzeichnet ist, normalerweise auf der rechten Seite. Sie treten sowohl in der akuten Form der Krankheit als auch in der chronischen Form auf, wenn eine Exazerbation beobachtet wird. Je früher Maßnahmen ergriffen werden, desto schneller wird es möglich sein, die Schmerzen loszuwerden. Wie man Pankreatitis zu Hause behandelt?

Wie man Schmerzen schnell loswird

Die erste Regel, die befolgt werden muss, wenn ein Anfall von akuten Pankreasschmerzen auftritt, ist, sofort einen Krankenwagen zu rufen.

  • Wenn die Pankreatitis chronisch ist, erhöht jeder nachfolgende Anfall das Risiko, nekrotische Prozesse zu entwickeln, die zu einer vollständigen Organfunktionsstörung führen.
  • Wenn der Anfall zum ersten Mal auftrat, können nur Spezialisten eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse bestätigen oder ablehnen.

Die Schmerzen während eines Angriffs sind normalerweise sehr stark, daher sollten Sie nicht mit verschränkten Armen warten. Der Patient muss sich auf den Rücken legen, wenn er es bequem hat, die Knie beugen. Eine Wärmflasche mit Eis wird mit verstärkten schmerzhaften Empfindungen auf den Bereich aufgetragen. Wenn sie nicht zur Hand ist, können Sie einfach jedes Produkt aus dem Gefrierschrank nehmen. Ein Heizkissen wird 20 Minuten lang angelegt und dann einige Minuten lang entfernt. Wenn die Schmerzen immer noch stark sind, wird der Vorgang wiederholt.

Die nächste Stufe der Notfallversorgung bei einem Schmerzanfall in der Bauchspeicheldrüse ist die Einnahme von Schmerzmitteln. Wenn eine Pankreatitis eine chronische Form hat, muss das Erste-Hilfe-Set des Patienten über die vom Arzt im Falle eines Anfalls verschriebenen Mittel verfügen. Wenn nicht, können Sie solche Medikamente verwenden: No-shpa, Mezim, Pancreatin. Es wird nicht empfohlen, aus dem Bett zu steigen, bis die Schmerzen vorüber sind oder der Krankenwagen eintrifft..

Rat! Ärzte sagen, es braucht drei Dinge, um einen Angriff zu lindern: Kälte, Hunger und Ruhe. Die erste ist eine Wärmflasche mit Eis, die zweite ist die Verweigerung von Nahrungsmitteln, die dritte ist die Liegeposition des Patienten, bis der Schmerz vergeht.

Behandlungsmethoden für reaktive Pankreatitis

Ein Merkmal der reaktiven Form der Pankreatitis ist ihre Entwicklung vor dem Hintergrund einer anderen Krankheit. Mit anderen Worten, es ist eine sekundäre Reaktion des Körpers auf pathologische Veränderungen in ihm..

Nach einem akuten Anfall können Sie zu Hause die folgenden Rezepte verwenden, um alle Symptome der Krankheit zu beseitigen:

  • Kalina. Sie können sowohl frische als auch gefrorene Beeren verwenden. Wir nehmen einen Esslöffel Viburnum, gießen ein Glas kochendes Wasser ein, mahlen die Beeren und zerdrücken sie so, dass sie viel Saft ergeben. Wenn das Getränk auf eine solche Temperatur abgekühlt ist, dass Sie es trinken können, fügen Sie einen Teelöffel Honig hinzu. Das Mittel wird 2-3 mal täglich für einen Monat eingenommen.

Rat! Jedes Volksheilmittel, das zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse verwendet wird, muss 3-4 Wochen lang angewendet werden, auch wenn die Symptome einer Exazerbation vergangen sind.

  • Blaubeeren. Diese Beeren wirken auch entzündungshemmend und können das Schmerzsyndrom beschleunigen. Aus Blaubeeren wird ein Sud zubereitet: Nehmen Sie einen Esslöffel Beeren, fügen Sie ein Glas kochendes Wasser hinzu und kochen Sie bei schwacher Hitze 5 Minuten lang. Es wird empfohlen, drei Gläser Blaubeerbrühe pro Tag einzunehmen..
  • Kartoffeln. Das günstigste Werkzeug, einfach vorzubereiten. Es wird empfohlen, dreimal täglich vor den Mahlzeiten (eineinhalb bis zwei Stunden) ein halbes Glas frisch gepressten Kartoffelsaft einzunehmen. Nach einigen Tagen der Verwendung des Produkts wird die Dosierung allmählich auf ein ganzes Glas erhöht..

Methoden zur Behandlung der akuten Pankreatitis

Das Ergebnis der Behandlung einer akuten Pankreatitis hängt weitgehend vom rechtzeitigen Beginn der Therapie ab. In den meisten Fällen werden Antibiotika sofort verschrieben, und eine medikamentöse Behandlung ist unabdingbar. Wenn eine akute Pankreatitis mit Komplikationen, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlproblemen, Fieber und Krankenhausaufenthalten einhergeht.

Die Behandlung der akuten Form der Krankheit kann durch die Verwendung von Volksheilmitteln wirksam ergänzt werden, sie können jedoch nicht die Haupttherapie sein.

Solche wirksamen Rezepte sind beliebt:

  • Dreifache Tinktur. Viele Erwachsene sind mit der Verwendung der Tinktur zufrieden. Um es zuzubereiten, nehmen Sie 100 g Zwiebel, hacken Sie es, gießen Sie 0,5 Liter Wodka, dann die gleiche Menge Walnussblätter und Manschettenkraut. Drei Produkte werden separat infundiert und dann gemischt: 150 ml Zwiebel, 50 ml Nuss und Kräuter. Es ist notwendig, eine dreifache Tinktur in einem Esslöffel auf nüchternen Magen und vor dem Schlafengehen zu verwenden.

Wichtig! Das Produkt basiert auf Wodka, ist also nicht für jeden geeignet und bei der Behandlung der akuten Pankreatitis bei Kindern strengstens verboten.

  • Zitrone mit Petersilie, Knoblauch. Es ist notwendig, das Produkt im Voraus vorzubereiten, es wird etwa eine Woche lang darauf bestanden, daher ist dies nicht immer möglich. Trotzdem ist es sehr effektiv, manche bereiten es vor, nehmen es sofort ein. Wir nehmen 1 kg Zitronen, gehen durch einen Fleischwolf (ohne zu schälen), mahlen dann jeweils 250 g Petersilienwurzel und Knoblauch, mischen, geben sie in ein Glas. Es ist notwendig, das Mittel vor den Mahlzeiten in einem Teelöffel einzunehmen..
  • Das folgende Rezept wird morgens verwendet: Nehmen Sie ein rohes Eiweiß, schlagen Sie es und fügen Sie nach und nach den Saft einer halben Zitrone hinzu. Das Mittel wird auf nüchternen Magen getrunken, vorzugsweise spleiße ich es nach dem Aufwachen so, dass mindestens eine Stunde vor dem Frühstück vergangen ist.

Behandlungsmethoden für chronische Pankreatitis

Die Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis beginnt meistens damit, dass der Patient die Regeln der Ernährung vernachlässigt. Volksheilmittel können sowohl während einer Exazerbation als auch zur Vorbeugung eingesetzt werden..

Die folgenden Rezepte sind wirksam:

  • Milch mit Propolis-Tinktur. Wir nehmen ein halbes Glas Milch, erhitzen es auf 40 Grad und geben 15 Tropfen Propolisalkohol-Tinktur hinzu. Einige bereiten es selbst zu, Sie können das Produkt auch in jeder Apotheke kaufen. Täglich vor dem Schlafengehen eingenommen.
  • Kamille. Verwenden Sie am besten eine im Laden gekaufte Apothekenanlage. Auf dieser Grundlage bereiten wir ein Getränk zu, das den ganzen Tag über in kleinen Dosen 10-15 Mal getrunken werden muss. Es wird einfach zubereitet: 2 Teelöffel der Pflanze zu 0,5 Litern kochendem Wasser geben, 20-30 Minuten ziehen lassen.
  • Hafer. Sie benötigen getrockneten Hafer, der mit einem Mixer zu einem Pulver gehackt werden muss. Wir nehmen einen Esslöffel Hafer in ein Glas kochendes Wasser und kochen eine halbe Stunde in einem Wasserbad. Nach dem Abkühlen kann das Produkt getrunken werden. Es wird empfohlen, dies einmal täglich zu tun, vorzugsweise vor dem Schlafengehen..

Diät für Pankreatitis

Bei akuter Pankreatitis wird nach einem Anfall starker Schmerzen empfohlen, mehrere Tage zu fasten. Danach müssen Sie mit einer Diät beginnen..

Halten Sie sich bei der chronischen Form der Krankheit lebenslang an diese Ernährungsprinzipien. Andernfalls kommt es immer häufiger zu Exazerbationen, und es wird schwieriger, mit ihnen umzugehen..

Die tägliche Ernährung muss folgende Produkte enthalten:

  • getrocknetes Weizenbrot - frische Backwaren sind kategorisch kontraindiziert;
  • Gemüsesuppen, in einem Mixer püriert;
  • in Wasser gekochter Brei, insbesondere Reis, Buchweizen, Hafer;
  • Gerichte aus magerem Fleisch, Fisch;
  • Milchprodukte mit einem reduzierten Fettanteil;
  • ungesüßte Früchte, Bratäpfel;
  • Gerichte aus gekochtem, gedünstetem Gemüse;
  • schwache Tees, vorzugsweise Kräutertees.

Solche Produkte sind strengstens verboten.::

  • Suppen, Borschtsch mit reichhaltiger Fleischbrühe, Fischgerichte;
  • fettiges Fleisch, Fisch;
  • grünes Gemüse (Kohl, Spinat, Sauerampfer, Kräuter);
  • geräuchertes Fleisch;
  • Konserven;
  • frisches Gebäck, Mehl;
  • mit scharfen Gewürzen gewürzte Gerichte.

Es ist auch wichtig, die Grundsätze der richtigen Ernährung einzuhalten: essen Sie ein wenig, aber oft sollten die Gerichte warm sein. Überessen sollte vermieden werden, sowie Erschöpfung des Körpers durch Hungerstreiks, Diäten zur Gewichtsreduktion.

Wichtig! Es ist strengstens verboten, Alkohol zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse zu trinken. Selbst während der Remission einer chronischen Pankreatitis kann eine geringe Menge Alkohol eine Verschlimmerung hervorrufen.

Andere Behandlungen

Einige Volksheilmittel sind für jede Form von Pankreatitis anwendbar:

Krifeya. Dies ist eine seltene Moosart, die schwer zu finden ist, aber in einigen Apotheken wird sie immer noch als Alkoholtinktur verkauft. Es ist notwendig, das Mittel für jede Form von Pankreatitis nach dem gleichen Schema zu verwenden: 15-20 Tropfen dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Die Anwendungsdauer beträgt drei Monate, bei einer chronischen Form der Krankheit nach einer einmonatigen Pause wird der Verlauf immer wieder wiederholt.

Interessant! Es ist schwierig, diese Art von Moos zu finden, da es im Roten Buch aufgeführt ist. Einige Leute bestellen die Pflanze online, Sie müssen vorsichtig sein, um eine Fälschung zu vermeiden.

Chicoree. Es enthält viele Komponenten, die für die Arbeit des Verdauungssystems nützlich sind. Inulin wird besonders im Kampf gegen Pankreatitis geschätzt. Sie können Chicorée trinken, indem Sie ein Getränk daraus machen, ähnlich wie beim Kaffeekochen. Viele Menschen, die an chronischer Pankreatitis leiden, gewöhnen sich daran, sie nach dem Essen anstelle des üblichen Tees, Kaffees und Kompottes zu trinken.

Rosenkohl. Sie können täglich frisch gepressten Saft dieses Gemüses für ein halbes Glas verwenden. Amerikanische Ärzte bieten eine eigene Version einer solchen Safttherapie gegen Pankreatitis an: Wir nehmen zu gleichen Teilen frisch gepresste Säfte aus Rosenkohl, Salat, Karotten und Spargel auf. Insgesamt sollten Sie ein halbes Glas des Getränks erhalten, das morgens auf leeren Magen eingenommen werden muss..

Leinsamen. Dieses Produkt wird häufig bei der Behandlung vieler Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt. Bei Pankreatitis ist dieses Rezept besonders effektiv: Gießen Sie einen Liter Wasser in einen Topf, fügen Sie 100 g Samen hinzu und kochen Sie mehrere Stunden bei schwacher Hitze. Das Mittel wird vor jeder Mahlzeit in einem Esslöffel eingenommen.

Kräutergetränk Toxidont-May mit Bromelain und Papain. Enthält natürliche Enzyme, die einen schnelleren und vollständigeren Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten fördern, die Verdauung verbessern, den Stoffwechsel und die Funktionen der Bauchspeicheldrüse normalisieren. Rühren Sie einen Beutel gründlich in 1/2 Glas Wasser um und nehmen Sie ihn einmal täglich morgens oder abends zu den Mahlzeiten ein.
Zulassungsdauer - mindestens zwei Monate.

Medikamente

Bei akuter Form oder chronischen Rückfällen ist eine medikamentöse Behandlung unabdingbar. Es kann sowohl zu Hause als auch in der Klinik durchgeführt werden. Die Therapie umfasst den Gebrauch von Medikamenten verschiedener Gruppen:

  • krampflösende Mittel - lindern Schmerzen, die normalerweise nicht länger als eine Woche nach einer Exazerbation angewendet werden;
  • Matebolika - die wirksamsten sind Pentoxil, Methyluracil;
  • Enzympräparate - Ärzte verschreiben häufig importierte Präparate wie Mezim, ein verfügbares Haushaltsanalogon, das nicht weniger wirksam ist, ist Pancreatin;
  • Vitaminkomplexe.

Antibiotika werden fast immer verschrieben, sie werden vom behandelnden Arzt individuell ausgewählt. In der Regel werden Breitbandmedikamente verschrieben: Ceftriaxon, Amoxiclav, Abaktal.

Somit ist es möglich, zu Hause mit jeder Form von Pankreatitis fertig zu werden, wenn rechtzeitig ein Anfall des Schmerzsyndroms diagnostiziert wird. Für die Ernennung von Medikamenten müssen Sie einen Arzt konsultieren, Sie können die Therapie durch die Verwendung von Volksrezepten ergänzen.

Wie man eine gereizte Bauchspeicheldrüse zu Hause beruhigt?

Das Vorhandensein der Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiges Element im menschlichen Körper und ermöglicht die Produktion spezieller enzymatischer Komponenten, die eine aktive Rolle im Verdauungstrakt spielen und für die Produktion des Hormons Insulin verantwortlich sind, das die Zuckerkonzentration im Blut steuert. Daher kann jedes Versagen in der Arbeit dieses Organs zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen und sogar zum Tod führen. Eine mit einem Entzündungsprozess verbundene pathologische Dysfunktion des Parenchymorgans wird als Pankreatitis bezeichnet, die sowohl akut als auch chronisch sein kann.

Jede Manifestation eines Anfalls dieser Krankheit verursacht starke unerträgliche Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Die durch Entzündungen gereizte Bauchspeicheldrüse beeinträchtigt die Lebensqualität jedes Patienten intensiv und stark. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie man die Bauchspeicheldrüse zu Hause beruhigt, wie man Schmerzen lindert und was zu tun ist, wenn keine Möglichkeit besteht, eine qualifizierte medizinische Notfallversorgung zu erhalten..

Symptome

Akute Pankreatitis trägt zu folgenden symptomatischen Symptomen bei:

  • die Bildung von akuten Schmerzen in der Magengegend oder schmerzhaften Empfindungen mit Gürtelcharakter mit allmählicher Bestrahlung des Lendenrückens, des Brustbeins sowie des Schlüsselbeins, des Schulterblatts und des Unterkiefergelenks,
  • das Einsetzen eines Übelkeitsgefühls, das zu einem intensiven Erbrechen führt,
  • Entwicklung von Durchfall oder Verstopfung bei Blähungen,
  • Schüttelfrost zusammen mit einem Anstieg der gesamten Körpertemperatur,
  • ein starker Blutdruckabfall,
  • Blässe der Haut und ein Gefühl der Schwäche im ganzen Körper,
  • Schwitzen kann zunehmen,
  • In der Nabelgegend und in der Magengegend können gelb-zyanotische Manifestationen und Flecken von resorbierbarem Blut in hämorrhagischen Läsionen auftreten,
  • die Bildung eines unangenehmen Nachgeschmacks im Mund,
  • verminderter Appetit auf vollständigen Verlust.

Wenn solche Symptome auftreten, ist eine rechtzeitige medizinische Versorgung, zusätzliche Diagnosen und der Beginn der erforderlichen Behandlung erforderlich.

Wenn die Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse von erfahrenen gastroenterologischen Spezialisten unbeaufsichtigt bleiben, kann sich die akute Form der Krankheit in eine chronische Form verwandeln, die durch abwechselnde Remissionsperioden und Exazerbationen gekennzeichnet ist.

Mit dem Übergang der Pathologie in das Stadium einer chronischen Erkrankung zeigt der Patient zusätzliche symptomatische Symptome in Form von:

  • Sodbrennen,
  • Aufstoßen,
  • Mit einer Abnahme der Insulinproduktion kann sich Diabetes mellitus entwickeln,
  • Gelbfärbung der Sklera der Augen,
  • eine spürbare Abnahme des Gesamtkörpergewichts.

Bei einer chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommt es zu einem allmählichen Ersatz der Drüsengewebe des Bindegewebes, was zu einem langsamen Prozess der Zerstörung und des Todes des Parenchymorgans führt. All dies kann zum Grund für die Beseitigung des betroffenen Organs und die Entwicklung schwerwiegender Probleme im gesamten Körper werden..

Ursachen der Krankheit

Der Grund für die Entwicklung einer so schweren Krankheit wie Pankreatitis kann das Vorhandensein der folgenden Faktoren sein:

  • regelmäßig laufende Snacks und übermäßiges Essen,
  • übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken, frittierten und fetthaltigen Lebensmitteln sowie würzigen, geräucherten und salzigen Lebensmitteln,
  • hormonelle Störungen,
  • Exposition gegenüber bestimmten Medikamenten,
  • Gallensteinpathologien,
  • Entzündungsprozess im Zwölffingerdarm,
  • Befall durch Helminthen.

Nothilfe zu Hause

Also, wie man Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse lindert, wenn sie zu Hause entzündet und stark krank ist?

Bei einer verschlimmerten Manifestation einer Pankreatitis zu Hause muss sich der Patient sofort hinsetzen und den Körper leicht in Richtung Knie neigen. Diese Haltung oder die Haltung des Embryos hilft, die Schmerzen der Pankreatitis für einen bestimmten Zeitraum zu lindern, sofern sie vollständig ausgeruht sind.

Wenn die Bauchspeicheldrüse durch einen akuten Anfall von Pankreatitis schmerzt, wird in keinem Fall empfohlen, die Schmerzen durch Anwenden einer warmen Kompresse zu lindern. Hier braucht es nur völlige Ruhe und Kälte. Zum Anlegen einer kalten Kompresse wird in den meisten Fällen ein Heizkissen oder eine Plastikflasche mit Eis verwendet. Die Erkältung sollte genau an der Stelle angewendet werden, an der die Schmerzen am stärksten sind. Bevor Sie eine kalte Kompresse in Form einer Flasche oder eines Heizkissens mit Eis auftragen, müssen Sie diese in ein loses Tuch wickeln, um Unterkühlung zu vermeiden..

Bei einer Verschärfung der derzeitigen Pankreatitis zu Hause ist es notwendig, die Verwendung von Nahrungsmitteln für die nächsten 2-3 Tage vollständig auszuschließen, aber eine regelmäßige portionierte Flüssigkeitsaufnahme in den Körper des Patienten sicherzustellen. Als Getränk wird Mineralwasser ohne Gase oder ein schwaches Teegetränk empfohlen. Viele Experten empfehlen, jede halbe Stunde ein Viertel Glas zu trinken..

Nachdem die Bauchspeicheldrüse aufgehört hat zu schmerzen und der Anfall gelindert ist, beginnt sich der Zustand des Patienten zu normalisieren, so dass es möglich sein wird, die Verwendung von leichten Nahrungsmitteln in Form verschiedener in Wasser gekochtes Getreide, gekochtes Gemüse, mageres Fleisch und Fisch in die Ernährung aufzunehmen. Um Gerichte für Pankreatitis zuzubereiten, wird empfohlen, die Dampfmethode im Ofen oder durch Kochen anzuwenden.

Die Verwendung von Lebensmitteln mit hohem Fettgehalt in Lebensmitteln sowie von Gerichten, die durch Braten und Räuchern zubereitet werden, mit einem hohen Gehalt an scharfen Gewürzen und Salz müssen vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden, ebenso wie die Verwendung von alkoholischen Getränken.

Zusätzliche Methoden zur Beseitigung eines Pankreasanfalls

Wenn die Bauchspeicheldrüse nach allen oben genannten Maßnahmen schmerzt, hilft die Einnahme der folgenden Medikamente, die unangenehmen Schmerzen zu beseitigen:

  • Baralgin- oder Paracetamol-Tablette,
  • Um zusätzliche Maßnahmen wie die Linderung von Entzündungen und Krämpfen zu ergreifen, hilft die Einnahme von Antispasmodika in Form von No-Shpa oder Papaverine,
  • Medikamente wie Kreon, Mezim und Festal helfen beim Entladen der Bauchspeicheldrüse.

Um die Schmerzen sofort zu lindern, können Sie eine Injektion von No-Shpy-Lösung oder Papaverin durchführen.

Darüber hinaus können Volksrezepte auch verwendet werden, um einen Anfall der Bauchspeicheldrüse zu Hause zu lindern, jedoch nur unter strikter Einhaltung einer speziellen Diät, die vom behandelnden Spezialisten vorgeschrieben wird:

  • Nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein halbes Glas frisch gepressten Saft aus Kartoffelknollen.
  • Dreimal täglich vor den Mahlzeiten wird empfohlen, Haferbrühe einzunehmen.
  • Vor den Mahlzeiten wird außerdem empfohlen, mindestens dreimal täglich eine Infusion aus Pfefferminze, Weißdorn und Kochbananen zu sich zu nehmen..
  • Ein weiteres wirksames Rezept zur Behandlung von Pankreatitis ist die Herstellung einer Infusion aus Klettenwurzel, Dill und Leinsamen sowie grüner Masse von Johanniskraut und Blaubeeren. Das beim Brauen entstehende Medikament muss vor jeder Mahlzeit mindestens dreimal täglich eingenommen werden.

    Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jede Manifestation einer Pankreas-Pathologie, sei es ein Anfall ihrer akuten Form oder eine Verschlimmerung einer chronischen Krankheit, rechtzeitig in einem Krankenhaus behandelt werden sollte.

    Die Selbstmedikation der Pankreas-Pathologie der Bauchspeicheldrüse ist sehr riskant, da die Therapie dieser Krankheit einen qualifizierten und umfassenden Ansatz zur Beseitigung erfordert. Darüber hinaus sollte bei der Verwendung von Rezepten aus der traditionellen Medizin besondere Wachsamkeit angewendet werden, da eine falsche Kombination von Vegetation oder ungenauen Dosierungen bei der Zubereitung einer heilenden Infusion oder Abkochung zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann. Wenn daher im Bereich des Parenchymorgans erste Anzeichen einer Pankreas-Pathologie auftreten, muss sofort ein qualifizierter Spezialist hinzugezogen werden, um eine detaillierte Untersuchung, eine genaue Diagnose und die Ernennung eines zeitnahen Behandlungsschemas zu erhalten.

    Pankreatitis: Symptome einer Pankreasentzündung und Behandlungsmaßnahmen

    In der Regel sorgen wir uns seltener um die Gesundheit des Herzens und der Blutgefäße, seltener um die Leber oder die Nieren, und erinnern uns fast nicht an die Bauchspeicheldrüse. In der Zwischenzeit ist dieses Organ für das normale Funktionieren des Körpers von entscheidender Bedeutung. Dort wird Insulin synthetisiert - ein Hormon, das fast alle biochemischen Prozesse in der Zelle reguliert. Und es ist die Bauchspeicheldrüse, die Verdauungsenzyme produziert, die den normalen Ablauf der Prozesse der Nahrungsverdauung und der Aufnahme von Nährstoffen gewährleisten. In der Tat findet das Hauptstadium der Verdauung entgegen gewöhnlicher Überzeugungen nicht im Magen statt, sondern im Dünndarm, wo Pankreassaft eintritt.

    Pankreatitis: Was ist diese Krankheit und was sind ihre Manifestationen??

    Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse wird als Pankreatitis bezeichnet. Seine Manifestationen sind recht typisch: sehr starke, scharfe Schmerzen im Oberbauch, die nach hinten ausstrahlen oder den Rumpf umgeben und mit herkömmlichen Analgetika nicht gelindert werden können. Eine weitere charakteristische Beschwerde ist starkes, wiederholtes Erbrechen, das auch mit herkömmlichen Antiemetika zu Hause nicht gestoppt werden kann. Zusätzlich bemerkt der Arzt während der Untersuchung die Spannung der Muskeln des Oberbauches..

    Diese Anzeichen - die klassische Symptomtriade - sind sowohl für die akute Pankreatitis als auch für die Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis charakteristisch..

    Bei einem chronischen Prozess, dh bei einer Entzündung, die viele Monate und Jahre anhält, treten neben Schmerzen auch Anzeichen einer exokrinen Pankreasinsuffizienz (Mangel an Verdauungsenzymen) auf, darunter:

    • Blähungen, Grollen, Bauchschmerzen;
    • plötzlich ausgeprägter Drang zum Stuhlgang;
    • reichlich übelriechender fetter Stuhl, der auf der Wasseroberfläche schwimmt;
    • Gewichtsverlust bei Kindern - Wachstum und Entwicklungsverzögerungen.

    Diese Manifestationen entstehen aufgrund der Tatsache, dass nicht vollständig verdaute Lebensmittel nicht in den Blutkreislauf gelangen, um den Körper mit Nährstoffen zu versorgen, sondern im Darmlumen verbleiben und ihn reizen.

    Entzündung der Bauchspeicheldrüse: Ursachen

    Unabhängig von der Entzündung der Bauchspeicheldrüse - akut oder chronisch - aus medizinischer Sicht ist die Hauptursache ein Alkoholüberschuss. Übermäßiger Gebrauch verursacht bis zu 55% der akuten [1] und bis zu 80% der chronischen Pankreatitis [2]..

    Andere mögliche Ursachen für eine akute Pankreatitis:

    • Erkrankungen der Gallenwege (35%). Mit erhöhtem Druck in den Gallengängen beginnt ihr Inhalt in die nahe gelegenen (und einen Auslass) Kanäle der Bauchspeicheldrüse geworfen zu werden. Die Galle schädigt Gewebe, die normalerweise nicht damit in Kontakt kommen sollten, was zu Entzündungen führt.
    • Pankreas-Trauma (4%). Es kann sowohl häuslich sein (Schläge, Verkehrsunfälle usw.) als auch durch die Handlungen von Ärzten während einer Operation oder durch diagnostische Tests verursacht werden.
    • Andere Gründe (6%): Viren (Hepatitis, Mumps, Cytomegalievirus), Tumoren und andere Erkrankungen benachbarter Organe, Einnahme bestimmter Medikamente (Hormone, einige Antibiotika, Diuretika und Zytostatika), allergische Reaktionen (anaphylaktischer Schock), Autoimmunprozesse.

    Die Ursachen einer chronischen Pankreatitis unterscheiden sich nicht allzu sehr von den Ursachen einer akuten. Alkohol steht auch hier an erster Stelle, an zweiter Stelle - Erkrankungen der Gallenwege. Folgen Sie außerdem in abnehmender Häufigkeit:

    • medizinische Pankreatitis;
    • idiopathische Pankreatitis (Zustände, bei denen es nicht möglich ist, die Ursache der Entzündung zu identifizieren);
    • Autoimmunpankreatitis;
    • Entzündung durch Stoffwechselstörungen (mit Mukoviszidose, Störung der Nebenschilddrüsen, gestörter Hämoglobinstoffwechsel, Dyslipidämie);
    • Intoxikation, einschließlich eigener Stoffwechselprodukte bei Nierenversagen (Urämie);
    • Verdauungspankreatitis (verursacht durch Proteinmangel und überschüssiges Fett in der Nahrung);
    • Infektionen;
    • systemische Kollagenose (Lupus erythematodes);
    • unzureichende Blutversorgung (Atherosklerose);
    • Trauma;
    • angeborene und erworbene Verengung des Ganges (Kompression durch einen Tumor);
    • Rauchen.

    Unabhängig davon gibt es eine solche Ursache für chronische Pankreatitis wie eine erbliche Genmutation, die die Synthese des Verdauungsenzyms Trypsin codiert. Diese Pankreatitis beginnt normalerweise in einem relativ jungen Alter und ohne ersichtlichen Grund..

    Gefährliche Folgen einer Pankreatitis

    Die gefährlichste Komplikation einer akuten Pankreatitis ist die Pankreasnekrose. Dies ist ein Zustand, bei dem Verdauungsenzyme von Zellen, die durch Entzündungen zerstört wurden, nicht über die Kanäle in die Darmhöhle ausgeschieden werden, sondern direkt in das Gewebe der Bauchspeicheldrüse gelangen und das Organ selbst verdauen. Dies ist eine der Haupttodesursachen bei akuter Pankreatitis..

    Aber selbst wenn diese Gefahr vermieden werden kann, verschwindet die Krankheit nicht ohne Folgen..

    Jede Entzündung - egal ob akut oder chronisch - stört die normale Funktion des Organs. Wenn wir über die Arbeit der Bauchspeicheldrüse sprechen, dann nimmt zunächst ihre exokrine Funktion ab. Dies bedeutet, dass zu wenig Enzyme für eine normale Verdauung produziert werden, die Aufnahme von Nährstoffen beeinträchtigt wird, woran der gesamte Körper leidet. Gewichtsverlust wird beobachtet. Es gibt Anzeichen für einen Mangel an Vitaminen (hauptsächlich fettlösliche A, D, K), die sich in einer Zerbrechlichkeit von Knochen, trockener Haut und Haaren sowie in Blutungen äußern können. Eisenmangel führt zu Anämie. Eine Abnahme der Fettkonzentration im Körper stört die normale Synthese von Sexualhormonen (Fette sind die einzige Quelle, aus der sie hergestellt werden). Die Libido ist beeinträchtigt, die Art der Körperbehaarung verändert sich. Proteinmangel führt zu Muskelschwund und Ödemen.

    Neben Enzymen synthetisiert die Bauchspeicheldrüse auch Bicarbonate - Substanzen, die den sauren Inhalt des Magens alkalisieren. Wenn ihre Anzahl abnimmt, bildet sich keine alkalische Umgebung für den Nahrungsklumpen und es wird die Schleimhaut des Zwölffingerdarms geschädigt. Aus diesem Grund treten Geschwüre auf..

    Wenn der Entzündungsprozess lange dauert und die meisten Zellen in der Bauchspeicheldrüse, die Insulin produzieren, absterben, entwickelt sich Diabetes mellitus. Dies geschieht bei chronischer Pankreatitis in etwa 10% der Fälle [3].

    Da das entzündete Gewebe immer anschwillt, kann es den Ausscheidungsgang der Gallenblase komprimieren, der durch den Kopf der Bauchspeicheldrüse verläuft. Wenn die Schwellung so stark ist, dass der normale Ausfluss der Galle gestört ist, kann Gelbsucht auftreten (bis zu 3% der Fälle)..

    Darüber hinaus wurde nachgewiesen [4], dass ein direkter Zusammenhang zwischen einer chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse und ihrer malignen Transformation besteht..

    Diagnose einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse

    Bei der Diagnose einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse achtet der Arzt auf die charakteristischen Beschwerden des Patienten. Während einer Blutuntersuchung werden entzündliche Veränderungen festgestellt (erhöhte ESR und Leukozyten) und eine mehr als dreimal erhöhte Aktivität von Enzymen (Amylase oder Blutlipase) beobachtet. Die Ultraschalluntersuchung hilft bei der Bestimmung von Veränderungen im Organ selbst, aber die Magnetresonanztomographie oder die Computertomographie (sofern diese beiden Arten von Studien verfügbar sind) sind zuverlässiger. Im Zweifelsfall (und wenn die entsprechende Ausrüstung verfügbar ist) kann der Arzt eine Laparoskopie verschreiben.

    Zur Diagnose einer chronischen Pankreatitis wird normalerweise Folgendes durchgeführt:

    • Bluttests. Mit ihrer Hilfe werden Anzeichen einer Entzündung, einer erhöhten Amylaseaktivität, einer Dysproteinämie, die durch ein verändertes Verhältnis von Proteinen im Blutplasma gekennzeichnet ist, oder einer Hypoproteinämie, die auf eine allgemeine Abnahme des Proteingehalts im Blut hinweist, bestimmt.
    • Die Stuhlanalyse ist allgemein. Bei einer speziellen Färbung unter dem Mikroskop sind unverdaute Fette sichtbar, und wenn die Situation bereits besteht, unverdaute Muskelfasern.
    • Analyse von Fäkalien auf Enzymaktivität, meistens ist dies die Bestimmung der Aktivität von Pankreas-Elastase-1 in Fäkalien. Bei chronischer Pankreatitis ist es reduziert.
    • Zwölffingerdarmintubation mit Inhaltsanalyse (wenn möglich durchgeführt). Der Prozess ist wie folgt: Der Patient schluckt eine spezielle Sonde, die den Zwölffingerdarm erreicht; dann wird ihm ein Medikament injiziert, das die Produktion von Pankreassekreten stimuliert; Die erhaltenen Proben werden auf die Aktivität der Enzyme Trypsin, Lipase und den Gehalt an Bicarbonaten untersucht - einem alkalischen Substrat, das für die normale Funktion von Verdauungsenzymen erforderlich ist.
    • Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse (auch Computertomographie oder Magnetresonanztomographie) - ermöglicht die direkte Beurteilung der Struktur und Struktur des Organs.

    Darüber hinaus kann eine Abnahme des Schweregrads einer gestörten Verdauung nach mehrtägiger Einnahme von Pankreasenzymen als indirektes Zeichen für die Entwicklung einer Pankreatitis angesehen werden..

    Behandlungsmaßnahmen bei Pankreatitis

    Pankreatitis ist eine lebensbedrohliche Pathologie, daher sollte nur ein Arzt eine Behandlung verschreiben.

    Wenn es sich um eine akute Pankreatitis handelt, muss der Patient in ein chirurgisches Krankenhaus eingeliefert werden. In den ersten drei Tagen muss der Hunger beobachtet werden: bis hin zur Entfernung des gesamten Mageninhalts durch eine Sonde. Ein Eisbeutel wird auf den Bauch aufgebracht und Bettruhe wird vorgeschrieben. Diese klassische Formel heißt "Erkältung, Hunger und Ruhe" und damit beginnt die Behandlung sowohl mit akuter Pankreatitis als auch mit Exazerbationen chronischer Pankreatitis.

    Natürlich sind solche Maßnahmen im ersten Fall nicht beschränkt. Um Schmerzen zu lindern und den normalen Abfluss von Pankreassaft wiederherzustellen, werden krampflösende Mittel verschrieben. Da die Schmerzen sehr stark sein können, werden manchmal narkotische Analgetika verwendet. Um die Aktivität der Bauchspeicheldrüse zu verringern, werden Somatotropin-Antagonisten verschrieben, beispielsweise Octreotid oder Lanreotid mit gleichzeitiger Blutung, Somatostatin oder Terlipressin.

    Abhängig vom Zustand des Patienten greifen sie auf eine symptomatische Behandlung zurück, die es ermöglicht, bestimmte Veränderungen in seinem Körper zu korrigieren. Kann ernennen:

    • Medikamente, die den Blutdruck normalisieren;
    • Mittel, die das normale Funktionieren des Herzens unterstützen;
    • Antibiotika gegen eitrige Entzündungen usw..

    Um toxische Entzündungsprodukte aus dem Blut zu entfernen, verwenden sie eine Infusionstherapie (die sogenannten Tropfer). Wenn sich eine Pankreasnekrose entwickelt, wird der Patient operiert, wobei die toten Bereiche der Bauchspeicheldrüse entfernt werden.

    Mit einer Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis, wie bereits erwähnt, in den ersten drei Tagen wird auch das Regime "Erkältung, Hunger und Ruhe" empfohlen. Nach dieser Zeit können Sie, wenn die Bedingung dies zulässt, mit dem Essen beginnen. Zuerst - gut gekochter Brei, Gelee, Suppenpüree. Allmählich auf feste Nahrung umstellen dürfen.

    Die Diät sollte viel Protein enthalten, vorzugsweise Milchprodukte oder Soja. Es wird empfohlen, den Verzehr von Produkten mit feuerfesten tierischen Fetten (mit Schweinefleisch, Lammfleisch) zu begrenzen. Gemüse- und Milchfette sind jedoch nicht verboten. Darüber hinaus ist es unerwünscht, fettarme Milchprodukte zu wählen. Sie sind nicht nur erlaubt, sondern werden sogar empfohlen (vorbehaltlich der Verwendung von Enzymen und der normalen Verträglichkeit solcher Lebensmittel), fetthaltige Desserts, Erdnussbutter und andere Produkte dieser Art. Alkohol ist strengstens verboten. Sie können nicht auf nüchternen Magen sauer, gebraten, geräuchert oder salzig essen oder eine Mahlzeit mit fettreichen Brühen beginnen, die reich an Extrakten sind.

    Inzwischen ist nicht nur eine Diät notwendig, sondern auch Medikamente. Um Schmerzen zu lindern, wird empfohlen, Analgetika und krampflösende Mittel einzunehmen. Pankreasenzyme haben auch eine analgetische Wirkung - sie geben dem betroffenen Organ während einer Mahlzeit Ruhe [5]. Enzympräparate werden fortlaufend bei exokriner Pankreasinsuffizienz verschrieben. Sie stellen die normale Verdauung wieder her und ermöglichen die Aufnahme aller wichtigen Nährstoffe. Und um ihre Wirkung aufrechtzuerhalten und eine normale Umgebung im Zwölffingerdarm wiederherzustellen, werden H2-Blocker oder Protonenpumpenhemmer verschrieben, die den Säuregehalt von Magensaft verringern..

    Pankreasenzympräparat

    Präparate, die Pankreasenzyme enthalten, gibt es schon seit langer Zeit. Dank ihrer modernen Form, bei der es sich um Mikrokugeln oder Mikrokörnchen mit einem Durchmesser von bis zu 2 mm handelt, ist die maximale Wirksamkeit dieser Arzneimittel möglich.

    Micrazim ® [6] - ein Produkt, das Lipasen, Proteasen und Amylasen der Bauchspeicheldrüse tierischen Ursprungs sowie Enzyme enthält, die Fette, Proteine ​​bzw. Kohlenhydrate verdauen. Die Enzyme sind in Mikrokügelchen mit einer säurebeständigen Membran eingeschlossen, die sie vor Inaktivierung im Magen schützt. Mikrogranulate werden wiederum in Kapseln "verpackt", die 10.000 U oder 25.000 U aktive Enzyme enthalten.

    Im Magen löst sich die Gelatinekapsel auf. Unter dem Einfluss peristaltischer Bewegungen werden Mikrogranulate gleichmäßig mit der Nahrung vermischt und gelangen allmählich in das Darmlumen. In einer alkalischen Umgebung im Zwölffingerdarm löst sich ihre Membran auf und die Enzyme beginnen zu "arbeiten". Die maximale Aktivität von Enzymen wird innerhalb von 30 Minuten nach dem Essen festgestellt.

    Sie müssen Micrasim® zu jeder Mahlzeit einnehmen - die Ausnahme sind Snacks, die kein Fett enthalten (Gemüsesalat ohne Dressing, Fruchtsaft, Tee mit Zucker ohne Milch usw.). Normalerweise reicht eine Kapsel zu einer Mahlzeit aus, da sie eine ausreichende Menge an Enzymen enthält, die zur Normalisierung der Verdauung beitragen. Wenn es schwierig ist, eine Kapsel zu schlucken, können Sie sie öffnen, aber auf keinen Fall sollten Sie die Mikrokörnchen kauen oder irgendwie zermahlen. Dadurch kollabiert die Schutzhülle und die Enzyme verlieren ihre Aktivität.

    Die Hauptindikation für die Verwendung von Micrasim ® -Kapseln ist eine chronische Pankreatitis ohne Exazerbation. Darüber hinaus wird das Mittel bei exokriner Pankreasinsuffizienz jeglichen Ursprungs angewendet: aufgrund von Mukoviszidose, nach Operationen an der Bauchspeicheldrüse, nach Resektion des Magens oder des Dünndarms. Gesunde Menschen können Micrasim ® verwenden, um die Belastung der Bauchspeicheldrüse durch übermäßiges Essen zu verringern, insbesondere beim Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln.

    Micrasim® ist bei akuter Pankreatitis und Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis sowie bei individueller Unverträglichkeit kontraindiziert.

    Das Medikament ist in der VED-Liste enthalten und ohne Rezept erhältlich.

    * Registrierungszertifikatnummer im staatlichen Arzneimittelregister - LS-000995 vom 18. Oktober 2011.

    Wir behandeln Pankreatitis zu Hause mit Volksmethoden

    In letzter Zeit ist die Behandlung von Pankreatitis zu Hause sehr beliebt. In der Tat machen einige Rezepte einen guten Job mit dieser Krankheit. Das Wichtigste, an das sich der Patient erinnern muss, ist jedoch, das Rezept korrekt vorzubereiten und das fertige Produkt zu verwenden. Nur so kann ein positives Ergebnis erzielt werden..

    Beachten Sie, dass wenn traditionelle Methoden kein positives Ergebnis bringen, die Behandlung abgebrochen, ein Arzt konsultiert und eine medikamentöse Therapie durchgeführt werden muss.

    Auf die Frage: Ist es möglich, einen Magen oder ein Zwölffingerdarmgeschwür zu Hause zu heilen, antwortet der Arzt-Gastroenterologe, Leiter der gastroenterologischen Abteilung Michail Wassiljewitsch Arkhipow.

    Wie läuft die Behandlung?

    Hier sind die häufigsten Behandlungen.

    Kartoffel-Karotten-Saft

    Zu Hause können Sie Saft aus Kartoffeln und Karotten herstellen. Das Rezept wird am häufigsten für den chronischen Krankheitsverlauf verschrieben. Um dieses Rezept zuzubereiten, benötigen Sie 2 Kartoffeln und 1 Karotte. Gemüse gut unter fließendem Wasser abspülen.

    Ohne die Schale zu schälen, müssen Sie das Gemüse in einem Fleischwolf oder Entsafter mahlen. Legen Sie die vorbereitete Mischung in ein Mullkissen und drücken Sie den Saft aus.

    Nehmen Sie sich eine halbe Stunde vor der Hauptmahlzeit ein Glas pro Tag. Um ein positives Ergebnis zu erzielen, muss täglich eine neue Portion frischer Saft zubereitet werden. Dieses Rezept hilft, einen Anfall von Pankreatitis zu beseitigen und die Funktion des Verdauungssystems zu verbessern..

    Klettenkochung

    Behandlung zu Hause mit Klettenkochung. Das Rezept auf Klettenbasis wird bei akuter oder chronischer Pankreatitis angewendet. Aufgrund der Tatsache, dass Klette viele Tannine und Polysaccharide enthält, hilft es, Anzeichen von Entzündungen zu beseitigen und die Funktion des Magen-Darm-Trakts zu verbessern. Gesättigte Fettsäuren sowie Spurenelemente und Vitamine verbessern den allgemeinen Zustand des Körpers des Patienten.

    Es ist zu beachten, dass die medizinischen Eigenschaften der Klette nicht nur auf entzündungshemmenden und antimikrobiellen Wirkungen beruhen. Klette hat eine gute harntreibende, abführende Wirkung und kann auch den Säuregehalt von Magensaft regulieren.

    Um die Klettenwurzeltinktur zuzubereiten, müssen Sie einen Teelöffel der Wurzeln mahlen. Danach muss die resultierende Masse mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und einen Tag lang in einer Thermoskanne aufbewahrt werden. Sobald die Klettenwurzeltinktur gut infundiert ist, muss sie durch sterile Gaze oder Serviette gefiltert werden. Nehmen Sie einmal täglich 1/3 Tasse.

    Um einen Sud aus Klettenwurzeln zuzubereiten, benötigen Sie zwei Teelöffel zerkleinerte trockene Wurzeln. Gießen Sie eineinhalb Gläser Wasser in die resultierende Masse und bringen Sie alles zum Kochen. Die Brühe 5 Minuten ziehen lassen. Ärzte empfehlen, 3-4 mal täglich 1 Teelöffel einzunehmen.

    Empfehlungen von Elena Malysheva in der Sonderausgabe "Das Leben ist großartig!" Zur Überwindung der Pazreatitis mit den heilenden Wirkungen natürlicher Heilmittel.

    Buchweizen

    Viele Patienten fragen, wie man Pankreatitis mit Buchweizen behandelt? Buchweizen hilft zusammen mit einem fermentierten Milchprodukt gut bei der chronischen Pankreatitis. Um ein Rezept zu Hause zuzubereiten, benötigen Sie 250 Gramm gewaschenen Buchweizen und mischen es dann mit einem halben Liter Kefir.

    Die resultierende Masse muss über Nacht stehen gelassen werden. Das fertige Produkt muss zweimal täglich morgens und abends eingenommen werden..

    Bitte beachten Sie, dass dieses Rezept die Krankheitssymptome nicht beseitigen kann. Buchweizen und Kefir werden in komplexen Behandlungen verwendet, um den Verdauungsprozess zu verbessern.

    Propolis gegen Pankreatitis

    Es hat aufgrund seiner vielfältigen Zusammensetzung ein hervorragendes Wirkungsspektrum. Rezepte können für akute oder chronische Pankreatitis verwendet werden.

    Komposition:

    1. Pflanzenharze.
    2. Essentielle Öle.
    3. Verschiedene Spurenelemente.
    4. Propolis ist reich an Vitaminen der Gruppen A, E, B..

    Aufgrund dieser Zusammensetzung hilft Propolis, die Arbeit des Verdauungssystems zu aktivieren..

    Rezepte auf Propolisbasis sollten niemals im Falle einer allergischen Reaktion auf Bienenprodukte verwendet werden.

    In der Apotheke können Sie fertige Propolis-Tinkturen kaufen. Vor dem Gebrauch muss die Tinktur in einem Glas Milch verdünnt werden. Die Dosierung hängt von der Schwere der Erkrankung und vom Allgemeinzustand des Patienten ab. Am häufigsten verschreiben Ärzte 15 - 20 Tropfen natürliches Propolis.

    Chefgastroenterologe der Russischen Föderation: „PANCREATITIS verschwindet nicht ?! Die einfache Behandlung hat bereits Hunderte von Patienten zu Hause geheilt! Um die Bauchspeicheldrüse dauerhaft zu heilen, benötigen Sie... "Weiterlesen"

    Sie können auch zu Hause frisches Propolis verwenden. Ein kleines Stück Propolis muss gründlich gekaut und dann geschluckt werden..

    Diese Behandlungsmethoden haben ein gutes wundheilendes, stimulierendes Wirkungsspektrum. Propolis wirkt sich daher nicht nur positiv auf die entzündete Bauchspeicheldrüse aus, sondern auch auf den gesamten Körper..

    Berberitze mit Pankreatitis

    Um die Symptome einer Pankreatitis zu beseitigen, können Sie bei der Behandlung Rezepte verwenden, die auf Berberitzen basieren.

    1. Vitamine und Mineralien.
    2. Asche.
    3. Tannine.
    4. Organische Säuren.

    Berberitze normalisiert schnell die Aktivität der entzündeten Bauchspeicheldrüse. Um die Brühe zuzubereiten, benötigen Sie 2 Teile der Frucht und gießen dann 0,5 Liter Wasser ein. Alles gut mischen und 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. 3 mal täglich 50 ml einnehmen.

    Ein Abkochen von Berberitzenblättern hilft, Krämpfe im Darm und im Magen schnell zu lindern. Mit einem Glas Wasser 15 g gehackte Berberitzenblätter mischen. Bei schwacher Hitze 10 Minuten kochen lassen. Das Produkt abseihen und dann gekochtes Wasser in die gereinigte Brühe geben. 2 mal täglich 1 Teelöffel einnehmen. Ärzte empfehlen, 20 Minuten vor der Hauptmahlzeit einen Sud aus Berberitzenblättern zu verwenden.

    Bei akuter Pankreatitis können Sie einen Sud verwenden, der auf Berberitzenwurzeln basiert. Dieses Rezept hat ein gutes analgetisches und krampflösendes Wirkungsspektrum..

    Zubereitung: Mahlen Sie einen Esslöffel Berberitzenwurzeln und gießen Sie 400 ml kochendes Wasser ein. Rezept für einen Tag bestehen, dann für ein paar Minuten bei schwacher Hitze kochen und abseihen.

    2 mal täglich 1 Teelöffel einnehmen.

    Hagebutte mit Pankreatitis

    Sie können Pankreatitis zu Hause mit Rezepten auf Hagebuttenbasis behandeln.

    1. Hagebutte erhöht den Gesamtwiderstand des Körpers.
    2. Hagebuttenöl reduziert nicht nur die Gefäßpermeabilität, sondern wirkt sich auch positiv auf den oberen Verdauungstrakt aus.

    Für die Zubereitung von Hagebuttenöl benötigen Sie: Die Früchte (100 g) hacken und mit 0,5 l Pflanzenöl mischen.

    Wichtig! Vor dem Mischen muss das Pflanzenöl bei schwacher Hitze erhitzt werden. Das Rezept 14 Tage ziehen lassen und täglich umrühren.

    Wir bereiten die Brühe vor: Wir nehmen 100 Gramm trocken gemahlene Hagebutten und 400 ml Wasser. Alles mischen und 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Vor Gebrauch abseihen.

    Zusätzliche Behandlungen

    Goldener Schnurrbart

    Der Goldene Schnurrbart eignet sich hervorragend zur Behandlung der Symptome einer Pankreatitis. Das Rezept kann in Kombination mit einer medikamentösen Therapie angewendet werden..

    Schritt für Schritt kochen:

    1. Es dauert 2 Blätter der Pflanze.
    2. Die Blätter hacken.
    3. Gießen Sie einen Liter kochendes Wasser ein.
    4. Bestehen Sie auf Tag.
    5. Am 2. Tag 30 Minuten in einem Wasserbad köcheln lassen.
    6. Bestehen Sie wieder auf Tag.

    Nehmen Sie ein fertiges Produkt 50 Gramm zweimal täglich.

    Sauerkraut

    Viele Patienten stellten fest, dass Sauerkraut ihnen hilft, mit einem Pankreatitis-Anfall gut umzugehen. Ärzte sind jedoch keine Befürworter dieses Rezepts, da Sauerkraut den Fermentationsprozess verursacht und dadurch schmerzhafte Symptome auftreten können.

    Am häufigsten wird Sauerkraut als Diätnahrung verschrieben. Gleichzeitig sollte es jedoch keine Gewürze und Meerrettich enthalten. Wenn Sie Kohl in kleinen Mengen essen, wirkt sich dies sanft auf die Bauchspeicheldrüse aus..

    Rezept basierend auf N.W. Walker

    Ein amerikanischer Arzt schlägt vor, Pankreatitis mit frischen Produkten zu behandeln. Diese Behandlungsmethode kann im chronischen Verlauf einer Pankreatitis angewendet werden..

    Saft zu Hause machen. Du wirst brauchen:

    • Karotte;
    • grüne Bohnen;
    • Salatblätter;
    • Rosenkohl.

    Nehmen Sie alle Zutaten in gleichen Anteilen, gehen Sie dann durch einen Fleischwolf und drücken Sie den Saft aus. Nehmen Sie ein halbes Glas 30 Minuten vor der Hauptmahlzeit.

    Wichtig! Das Rezept wirkt abführend, verwenden Sie es daher nicht länger als 30 Tage.

    Leinsamenrezept

    Wird bei akuter Pankreatitis angewendet. Das Rezept lindert Entzündungen und Exazerbationen und stellt die Arbeit der Bauchspeicheldrüse wieder her.
    Zubereitung: Gießen Sie kochendes Wasser über die Samen und lassen Sie sie einen Tag lang in einer Thermoskanne.
    Anwendung: Nehmen Sie das Produkt 2 mal täglich 1 Teelöffel.

    Medizinisches Abkochen

    Wenn Sie eine medizinische Abkochung richtig vorbereiten, können Sie die Symptome einer Pankreatitis schnell beseitigen. Die Brühe wird im Anfangsstadium der Krankheit verwendet, in schweren Fällen müssen andere Methoden angewendet werden.

    • Minze;
    • Nachfolge;
    • elecampane.

    Zubereitung: zu gleichen Teilen einnehmen, dann 700 ml kochendes Wasser einfüllen. Bei schwacher Hitze 10 Minuten kochen lassen, abtropfen lassen.

    Anwendung: 50 Gramm täglich trinken.

    Bitte beachten Sie, dass die kostenpflichtige Behandlung mindestens 2 Monate beträgt. Während dieser Zeit ist es notwendig, ständig von einem Arzt überwacht zu werden und sich zusätzlichen Untersuchungsmethoden zu unterziehen..

    Behandlungsgebühr für chronische Pankreatitis

    Sie benötigen viele Kräuter, um dieses Rezept zu machen. Wenn eine Komponente eine individuelle Unverträglichkeit aufweist, kann diese Methode nicht verwendet werden.

    Du wirst brauchen:

    • Dillsamen;
    • Schafgarbe;
    • Schachtelhalm, das Beste von allem;
    • Johanniskraut;
    • Hagebutte;
    • Schöllkraut;
    • grüne Bohnen.

    Zubereitung: Nehmen Sie 1 Esslöffel jeder Zutat und gießen Sie 2 Tassen kochendes Wasser ein. 8 Stunden einwirken lassen, dann abseihen.

    Anwendung: Eine kleine Stunde vor der Hauptmahlzeit in kleinen Portionen verzehren.

    Wie Sie sehen können, gibt es viele Behandlungen. Das Wichtigste ist, das richtige Rezept zu wählen. Der behandelnde Arzt kann Ihnen dabei helfen. Sie sollten die oben genannten Rezepte nicht selbst verwenden, da dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann..

    Welche Medikamente gegen Entzündungen der Bauchspeicheldrüse?

    Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ, dessen Funktion darin besteht, Glukose aufzunehmen, die über die Nahrung in den menschlichen Körper gelangt. Das Eisen scheidet die Hormone Insulin und Glucagon sowie Enzyme aus, die bei der Verdauung von Nahrungsmitteln helfen.

    Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Es scheint auf die Tatsache zurückzuführen zu sein, dass sich Enzyme im Organ ansammeln und nicht in den Darm gelangen können. Aufgrund dessen tritt eine Reizung auf, die Pankreasschleimhaut schwillt an.

    Die Entzündung kann sich unerwartet bemerkbar machen oder sich über viele Jahre ruhig entwickeln. Je mehr Zeit vergeht, desto mehr wird dieses Organ zerstört. In diesem Artikel wird darüber gesprochen, wie Entzündungen der Bauchspeicheldrüse mit Medikamenten gelindert werden können.

    Medikamente, die zuerst benötigt werden

    Ist es möglich, Analgetika zu haben?

    Trotz der Tatsache, dass es heute eine große Anzahl von Schmerzmitteln gibt, ist die Hauptmethode zur Schmerzlinderung bei akuter Pankreatitis die Verwendung von Analgetika.

    Vorrangige Medikamente gegen Entzündungen und Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse in dieser Situation:

    • Aspirin.
    • Paracetamol.

    Sie sollten vor den Mahlzeiten eingenommen werden, um Schmerzen zu lindern. Experten bevorzugen die Verschreibung von Paracetamol, da es die Bauchspeicheldrüse auf ein Minimum reizt. Wenn der Patient jedoch auch an einer schweren Lebererkrankung leidet, ist es unmöglich, Paracetamol ohne Rücksprache mit einem Arzt einzunehmen.

    Einige Ärzte verschreiben ihm Pankreatin, Tabletten ohne säureschützende Hülle, um Schmerzen bei einem Patienten mit akuter Pankreatitis zu beseitigen. Sie sollten jedoch nur mit Magensekretionsblockern angewendet werden.

    Die Verwendung von krampflösenden Mitteln

    Glatte Muskelrelaxantien werden zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse verwendet, um die Ausscheidung von Enzymen durch die Kanäle zu erleichtern. In der Zeit der Exazerbation werden Injektionen verschrieben, wenn die Pankreatitis chronisch ist, verschreibt der Arzt Pillen.

    In der Regel werden folgende krampflösende Mittel verschrieben:

    • No-shpa;
    • Papaverine;
    • Platyphyllin.

    Diese Medikamente entspannen die Schließmuskeln des Organs und die Sekretion wird in den Zwölffingerdarm freigesetzt..

    Ergebnis:

    • Schmerzlinderung im Bauchraum;
    • Beseitigung von Übelkeit;
    • Beendigung des Erbrechens.

    Medikamente, die die Enzymproduktion hemmen

    Diese Therapie wird für Patienten mit akuten Formen der Krankheit verschrieben:

    • Alle Antienzymmedikamente werden intravenös verabreicht.
    • Zum Beispiel wird Aprotinin bis zu zweimal täglich mit einer Dosis von einhunderttausend Einheiten verschrieben, und das Volumen von Contrikal beträgt zwanzigtausend Einheiten..
    • Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel eine Woche bis zehn Tage..
    • Die Dauer des Kurses kann je nach Alter des Patienten unterschiedlich sein, was sich auch auf die Dosierung des Arzneimittels auswirkt..
    • Nur die individuelle Unverträglichkeit des Patienten kann den Einsatz von Antienzym-Medikamenten einschränken..

    Behandlungsschema im Krankenhaus

    In diesem Fall hat der Arzt mehrere Aufgaben gleichzeitig vor sich:

    • Sicherstellung der Durchgängigkeit des Gallengangs und Beseitigung von Krämpfen;
    • Beseitigung von Schmerzen;
    • Verhinderung der Anlagerung von pathogener Mikroflora;
    • Erhaltung aller Organgewebe.

    Um all das oben Genannte bereitzustellen, wird eine intravenöse Transfusion großer Flüssigkeitsmengen verschrieben:

    • In der Regel wird eine Kombination aus Kochsalzlösung und Counterkal verwendet..
    • Dies ermöglicht es, Gewebeödeme zu reduzieren und normale Zellen der Bauchspeicheldrüse zu erhalten.
    • Um Schmerzen und Verstopfungen zu beseitigen, werden krampflösende Mittel intravenös und intramuskulär verabreicht.
    • Ferner werden Enzyme und antibakterielle Arzneimittel in das Schema eingeführt..

    Antispasmodika gegen Pankreatitis

    Antispasmodika gegen Pankreatitis werden in erster Linie verschrieben, um das ausgeprägte Schmerzsyndrom zu reduzieren, das sich in akuten, anhaltenden, konstanten oder vorübergehenden Schmerzen äußert. In Kombination mit anderen Medikamenten haben krampflösende Mittel die richtige Wirkung.

    Am häufigsten in dieser Situation verwendet:

    • Papaverin,
    • Drotaverin
    • Platyphyllin,
    • Atropin.

    Bei akuter Pankreatitis tritt die Wirkung von Drotaverin nach einigen Minuten auf, und das maximale Ergebnis tritt in etwa einer halben Stunde auf. Papaverin beseitigt Muskelkrämpfe in den Organen, senkt den Tonus der glatten Muskulatur und lindert Schmerzen.

    Antibakterielle Therapie

    Sowohl bei akuten als auch bei chronischen Formen der Krankheit werden Medikamente verschrieben, um Entzündungen der Bauchspeicheldrüse zu lindern, wie z. B. Antibiotika. Laut Statistik hilft ihre Verwendung, Rückfälle zu reduzieren und gefährliche Folgen zu vermeiden. Solche Pillen dürfen auch dann angewendet werden, wenn der Patient derzeit keine Symptome einer Pankreatitis hat.

    In der Regel werden antibakterielle Mittel in Tabletten verschrieben, außerdem sind Injektionen und Suspensionen beliebt.

    Die häufigsten Medikamente sind:

    • Biseptol,
    • Tetracyclin
    • Bactrim.

    Sie sind in Tablettenform erhältlich und werden zur Behandlung chronischer Entzündungen bei Erwachsenen eingesetzt. Wenn das gewünschte Ergebnis bei der Einnahme dieser Pillen nicht erzielt wurde, wird Rifampicin oder Ampicillin verschrieben.

    Die Behandlung von Entzündungen der Bauchspeicheldrüse mit antibakteriellen Medikamenten kann Ihnen dabei helfen, Folgendes zu erreichen:

    • etwa einen Tag nach Therapiebeginn ist die Hyperthermie beseitigt;
    • der Zustand als Ganzes ist normalisiert;
    • Regenerationsprozesse im Gewebe der Bauchspeicheldrüse werden beschleunigt;
    • verringert die Behandlungsdauer.

    Eine solche Therapie ist nur dann wirksam, wenn das Medikament richtig eingenommen wird..

    Deshalb gibt es Regeln für die Einnahme von antibakteriellen Mitteln gegen Entzündungen der Bauchspeicheldrüse:

    • Erwachsene und Kinder müssen unterschiedliche Medikamente einnehmen;
    • Sie müssen mit den sichersten Drogen beginnen und schrittweise zu starken übergehen.
    • Injektionen sind besser als Tabletten, sie ziehen schneller ein;
    • sollte mindestens eine Woche lang behandelt werden;
    • Alle Medikamente werden individuell ausgewählt.

    Enzymtherapie

    Damit sich die Krankheit verschlimmert, reicht eine banale Nichteinhaltung der Diät aus. Fetthaltige Lebensmittel führen nur zu einer Erhöhung der Belastung der Bauchspeicheldrüse und beeinträchtigen deren Funktion. Deshalb ist es bei einem längeren Verlauf ohne Exazerbation notwendig, Enzymmittel einzunehmen. Die Hauptsache hier ist die richtige Wahl..

    Eine gute Lösung wäre die Einnahme von Medikamenten mit Mikrokapseln, die im Darm freigesetzt werden und zur Normalisierung des Verdauungsprozesses beitragen. Als Beispiel - die Droge Kreon.

    Eine Enzymtherapie ist erst nach dem Ende der akuten Krankheitsperiode zulässig. Meist werden zwei Tabletten nach den Mahlzeiten verschrieben..

    Je mehr der Patient Fett konsumiert, desto höher ist die Dosis:

    • Wenn die exokrine Funktion des Organs beeinträchtigt ist, muss Kreon verwendet werden.
    • Bei bestehenden Störungen der Gallenzymproduktion helfen Medikamente wie Panzinorm.
    • Pancurman.

    Anzeichen dafür, dass die Dosierung genau angepasst wurde:

    • Dyspepsie verschwindet;
    • Stuhl ist normalisiert;
    • Gewicht stabilisiert sich;
    • Steatorrhoe wird weniger ausgeprägt.

    Die Therapie kann drei Wochen bis mehrere Jahre dauern.

    Ergänzende Vitamintherapie

    Zusätzlich zu allem, was oben erwähnt wurde, können andere Mittel zur Behandlung von Entzündungen der Bauchspeicheldrüse verwendet werden. Der akute Prozess berührt den Verdauungsprozess kaum. Mit der Zeit normalisiert sich die Pankreasfunktion und die Nahrung wird wie zuvor verdaut..

    Wenn sich jedoch stabile Veränderungen im Gewebe des Organs gebildet haben, muss sichergestellt werden, dass die Ernährung mit allen notwendigen Vitaminen angereichert ist.

    Dies ist aus folgenden Gründen erforderlich:

    • Im Verlauf der Krankheit wird die Nahrung nicht vollständig aufgenommen. Teilweise wird das Gewebe zerstört, was bedeutet, dass die Menge an sekretierten Enzymen abnimmt;
    • Während dieser Zeit hält sich der Patient an eine Diät, was bedeutet, dass er nicht alle Lebensmittel isst, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind..

    Die Produktion von Lipase, Amylase und Proteasen ist ohne Vitamine der Gruppe B nicht möglich. Darüber hinaus ist diese Gruppe an der Regulation der Leberfunktion und an der Produktion von Galle beteiligt..

    Antioxidative Elemente sind ebenfalls wichtig, beispielsweise die Vitamine A, C, E sowie Selen, Magnesium, Zink, Kobalt.

    Lesen Sie hier einen Artikel über "Leinsamen gegen Pankreatitis".

    Wie man Schmerzattacken bei Kindern lindert?

    Sie sollten nicht versuchen, einen Anfall von akuter Pankreatitis bei einem Kind selbst zu lindern. Wenn Ihnen jedoch in naher Zukunft der Zugang zu medizinischer Versorgung verwehrt ist, können Sie versuchen, die Ursache für verzögerten Magensaft und Schmerzen zu beseitigen.

    Wenn der Zustand des Kindes relativ stabil ist, bringen Sie es in eine medizinische Einrichtung:

    • Gib dem Kranken Frieden.
    • Gib kein Essen.
    • Trinken Sie jede halbe Stunde, aber vermeiden Sie es, zu viel zu geben.
    • Nehmen Sie unter keinen Umständen Enzympräparate (Kreon, Panzinorm usw.).
    • Geben Sie dem Kind 0,8 Gramm No-shpa.
    • Kalt von hinten auf den Bereich der Orgel auftragen.
    • Setzen Sie sich auf das Kind und kippen Sie es nach vorne.