Duspatalin

Runde Tabletten, weiß beschichtet.

1 beschichtete Tablette enthält: Wirkstoff: Mebeverinhydrochlorid - 135 mg. Hilfsstoffe: Lactosemonohydrat - 97,0 mg, Kartoffelstärke - 45,0 mg, Povidon-K25 - 5,5 mg, Talk - 12,0 mg, Magnesiumstearat - 5,5 mg. Hülle: Talkum - 40,0 mg, Saccharose - 79,0 mg, Gelatine - 0,4 mg, Akaziengummi - 0,4 mg, Carnaubawachs - 0,3 mg.

Zur oralen Verabreichung. Die Tabletten müssen ohne Kauen geschluckt werden und viel Wasser (mindestens 100 ml) trinken. Eine Tablette dreimal täglich, ungefähr 20 Minuten vor den Mahlzeiten. Die Dauer der Medikamenteneinnahme ist nicht begrenzt. Wenn der Patient vergessen hat, eine oder mehrere Dosen einzunehmen, sollte das Medikament mit der nächsten Dosis fortgesetzt werden. Eine oder mehrere versäumte Dosen sollten nicht zusätzlich zur üblichen Dosis eingenommen werden. Studien zum Dosierungsschema bei älteren Patienten, Patienten mit Nieren- und / oder Leberinsuffizienz wurden nicht durchgeführt. Die verfügbaren Daten zur Verwendung des Arzneimittels nach dem Inverkehrbringen ergaben keine spezifischen Risikofaktoren für die Anwendung bei älteren Patienten und Patienten mit Nieren- und / oder Leberinsuffizienz. Bei älteren Patienten und Patienten mit Nieren- und / oder Leberfunktionsstörungen sind keine Dosisänderungen erforderlich.

Vor der Einnahme von Duspatalin® muss ein Arzt konsultiert werden, wenn: - die Symptome der Krankheit zum ersten Mal aufgetreten sind; - unbeabsichtigter und unerklärlicher Gewichtsverlust; - Anämie; - rektale Blutungen oder Blut im Stuhl; - Fieber; - wenn bei jemandem in Ihrer Familie Darmkrebs, Zöliakie oder entzündliche Darmerkrankungen diagnostiziert wurden; - über 50 Jahre alt und wenn zum ersten Mal Symptome der Krankheit aufgetreten sind; - kürzlich erfolgter Einsatz von Antibiotika. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn sich der Zustand während der Einnahme des Arzneimittels verschlechtert hat oder sich die Symptome nach 2 Wochen nicht verbessert haben. Die Wirkung des Arzneimittels auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und Mechanismen zu fahren: Studien über die Wirkung des Arzneimittels auf die Fähigkeit, ein Auto zu fahren, und andere Mechanismen wurden nicht durchgeführt. Die pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels sowie die Erfahrung seiner Verwendung weisen nicht auf eine nachteilige Wirkung von Mebeverin auf die Fähigkeit zum Autofahren und andere Mechanismen hin..

Es wurden nur Studien zur Wechselwirkung dieses Arzneimittels mit Alkohol durchgeführt. Tierstudien haben gezeigt, dass keine Wechselwirkung zwischen Duspatalin® und Ethylalkohol besteht.

Die krampflösende myotrope Wirkung wirkt sich direkt auf die glatten Muskeln des Magen-Darm-Trakts aus, ohne die normale Darmmotilität zu beeinträchtigen. Der genaue Wirkungsmechanismus ist unbekannt, aber mehrere Mechanismen, wie eine verminderte Ionenkanalpermeabilität, eine Blockade der Wiederaufnahme von Noradrenalin, eine lokalanästhetische Wirkung und eine veränderte Wasseraufnahme, können dazu führen, dass Mebeverin lokal auf den Magen-Darm-Trakt wirkt. Durch diese Mechanismen wirkt Mebeverin krampflösend, normalisiert die Darmmotilität und bewirkt keine dauerhafte Entspannung der glatten Muskelzellen des Magen-Darm-Trakts ("Hypotonie"). Systemische Nebenwirkungen, einschließlich Anticholinergika, fehlen.

Resorption Mebeverin wird nach oraler Verabreichung schnell und vollständig resorbiert. Verteilung Bei wiederholter Einnahme des Arzneimittels tritt keine signifikante Akkumulation auf. Der Metabolismus von Mebeverinhydrochlorid wird hauptsächlich durch Esterasen metabolisiert, die den Ester im ersten Stadium in Veratrinsäure und Mebeverinalkohol zerlegen. Der im Plasma zirkulierende Hauptmetabolit ist demethylierte Carbonsäure. Die Halbwertszeit im Gleichgewichtszustand von demethylierter Carbonsäure beträgt ungefähr 2,45 Stunden. Bei wiederholten Dosen beträgt die maximale Konzentration von demethylierter Carbonsäure im Blut (Cmax) 1670 ng / ml, die Zeit bis zum Erreichen der maximalen Konzentration von demethylierter Carbonsäure im Blut (Tmax) 1 Stunde... Ausscheidung Mebeverin als solches wird nicht aus dem Körper ausgeschieden, sondern vollständig metabolisiert; Seine Metaboliten werden fast vollständig aus dem Körper ausgeschieden. Veratrinsäure wird über die Nieren ausgeschieden. Mebeverinalkohol wird auch über die Nieren ausgeschieden, teils als Carbonsäure, teils als demethylierte Carbonsäure.

Symptomatische Behandlung von Schmerzen, Krämpfen, Funktionsstörungen und Beschwerden im Darmbereich im Zusammenhang mit dem Reizdarmsyndrom. Zu den Symptomen können gehören: Bauchschmerzen, Krämpfe, Blähungen und Blähungen, Veränderungen der Stuhlfrequenz (Durchfall, Verstopfung oder abwechselnd Durchfall und Verstopfung), Veränderungen der Stuhlkonsistenz.

- Überempfindlichkeit gegen einen beliebigen Bestandteil des Arzneimittels; - Alter unter 18 Jahren; - Angeborene Unverträglichkeit gegenüber Galactose (Lactose) oder Fructose, Lactase-Mangel, Sucrase / Isomaltase-Mangel. Glucose-Galactose-Malabsorptionssyndrom; - Schwangerschaft und Stillzeit. Schwangerschaft und Stillzeit: Schwangerschaft Es liegen nur sehr begrenzte Daten zur Anwendung von Mebeverin bei Schwangeren vor. Die Tierdaten reichen nicht aus, um die Reproduktionstoxizität zu beurteilen. Es wird nicht empfohlen, Duspatalin® während der Schwangerschaft zu verwenden. Stillzeit Über die Ausscheidung von Mebeverin oder seinen Metaboliten in die Muttermilch liegen keine ausreichenden Informationen vor. Studien zur Ausscheidung von Mebeverin in die Milch bei Tieren wurden nicht durchgeführt. Sie sollten Duspatalin® während des Stillens nicht einnehmen. Fertilität Es liegen keine klinischen Daten zur Wirkung des Arzneimittels auf die Fertilität bei Männern oder Frauen vor. Bekannte Tierstudien haben jedoch keine nachteiligen Auswirkungen von Duspatalin® gezeigt.

Im Falle einer Überdosierung mit Duspatalin® sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Symptome Theoretisch ist es bei Überdosierung möglich, die Erregbarkeit des Zentralnervensystems zu erhöhen. In Fällen einer Überdosierung von Mebeverin waren die Symptome entweder nicht vorhanden oder unbedeutend und. normalerweise schnell reversibel. Die beobachteten Symptome einer Überdosierung waren neurologischer und kardiovaskulärer Natur. Behandlung Kein spezifisches Gegenmittel bekannt. Eine symptomatische Behandlung wird empfohlen. Eine Magenspülung ist nur erforderlich, wenn innerhalb von ungefähr einer Stunde nach Einnahme mehrerer Dosen des Arzneimittels eine Vergiftung festgestellt wird. Keine Absorptionsreduzierungsmaßnahmen erforderlich.

Die berichteten Nebenwirkungen waren spontan und die verfügbaren Daten reichen nicht aus, um die Inzidenz genau abzuschätzen. Allergische Reaktionen wurden hauptsächlich auf der Haut beobachtet, es wurden jedoch auch andere Manifestationen einer Allergie festgestellt. Seitens der Haut: Urtikaria (allergischer Ausschlag), Angioödem (schwere allergische Reaktion, einschließlich Atembeschwerden, Schwellung von Gesicht, Hals, Lippen, Zunge, Rachen), Gesichtsödem, Exanthem (Hautausschlag). Störungen des Immunsystems: Überempfindlichkeitsreaktionen (anaphylaktische Reaktionen sind schwerwiegende allergische Reaktionen, zu denen gehören können: Atembeschwerden, schneller Puls, starker Blutdruckabfall (Schwäche und Schwindel), Schwitzen). Wenn Sie Nebenwirkungen haben, einschließlich der in dieser Packungsbeilage nicht aufgeführten, brechen Sie die Einnahme von Duspatalin® ab und konsultieren Sie sofort einen Arzt.

Filmtabletten, 135 mg - 50 Stück pro Packung.

Gebrauchsanweisung des Arzneimittels für medizinische Zwecke Duspatalin ®

Registrierungsnummer: 14 001454

Handelsname: Duspatalin ®

Internationaler nicht geschützter Name oder Gruppenname: Mebeverine

Darreichungsform: Filmtabletten

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, da es wichtige Informationen enthält..

Dieses Arzneimittel ist ohne Rezept erhältlich. Für optimale Ergebnisse sollte Duspatalin ® in strikter Übereinstimmung mit den Anweisungen in den Anweisungen eingenommen werden. Bewahren Sie die Anweisungen auf. Möglicherweise müssen Sie sie erneut lesen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn sich der Zustand während der Einnahme des Arzneimittels verschlechtert hat oder sich die Symptome nach 2 Wochen nicht verbessert haben. Im Falle einer Verschlimmerung oder des Auftretens von Nebenwirkungen, einschließlich der in dieser Anweisung nicht genannten, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

1 beschichtete Tablette enthält:

Wirkstoff: Mebeverinhydrochlorid - 135,0 mg.

Hilfsstoffe: Lactosemonohydrat - 97,0 mg, Kartoffelstärke - 45,0 mg, Povidon-K25 - 5,5 mg, Talk - 12,0 mg, Magnesiumstearat - 5,5 mg.

Hülle: Talkum - 40,0 mg, Saccharose - 79,0 mg, Gelatine - 0,4 mg, Akaziengummi - 0,4 mg, Carnaubawachs - 0,3 mg.

Beschreibung: runde Filmtabletten, weiß.

Pharmakotherapeutische Gruppe: krampflösendes Mittel

ATX-Code: А03АА04

Pharmakologische Eigenschaften

Pharmakodynamik

Die krampflösende myotrope Wirkung wirkt sich direkt auf die glatten Muskeln des Magen-Darm-Trakts aus, ohne die normale Darmmotilität zu beeinträchtigen. Der genaue Wirkungsmechanismus ist unbekannt, aber mehrere Mechanismen, wie eine verminderte Ionenkanalpermeabilität, eine Blockade der Wiederaufnahme von Noradrenalin, eine lokalanästhetische Wirkung und eine veränderte Wasseraufnahme, können dazu führen, dass Mebeverin lokal auf den Magen-Darm-Trakt wirkt. Durch diese Mechanismen wirkt Mebeverin krampflösend, normalisiert die Darmmotilität und bewirkt keine dauerhafte Entspannung der glatten Muskelzellen des Magen-Darm-Trakts ("Hypotonie"). Systemische Nebenwirkungen, einschließlich Anticholinergika, fehlen.

Pharmakokinetik

Mebeverin wird nach oraler Verabreichung schnell und vollständig resorbiert.

Bei wiederholter Einnahme des Arzneimittels tritt keine signifikante Akkumulation auf.

Mebeverinhydrochlorid wird hauptsächlich durch Esterasen metabolisiert, die den Ester im ersten Stadium in Veratrinsäure und Mebeverinalkohol zerlegen. Der im Plasma zirkulierende Hauptmetabolit ist demethylierte Carbonsäure. Die stationäre Halbwertszeit von demethylierter Carbonsäure beträgt ungefähr 2,45 Stunden. Bei wiederholten Dosen beträgt die maximale Konzentration von demethylierter Carbonsäure im Blut (C.max) beträgt 1670 ng / ml, die Zeit, um die maximale Konzentration an demethylierter Carbonsäure im Blut zu erreichen (T.max) - 1 Stunde.

Mebeverin als solches wird nicht aus dem Körper ausgeschieden, sondern vollständig metabolisiert. Seine Metaboliten werden fast vollständig aus dem Körper ausgeschieden. Veratrinsäure wird über die Nieren ausgeschieden. Mebeverinalkohol wird auch über die Nieren ausgeschieden, teils als Carbonsäure, teils als demethylierte Carbonsäure.

Anwendungshinweise

Symptomatische Behandlung von Schmerzen, Krämpfen, Funktionsstörungen und Beschwerden im Darmbereich im Zusammenhang mit dem Reizdarmsyndrom. Zu den Symptomen können gehören: Bauchschmerzen, Krämpfe, Blähungen und Blähungen, Veränderungen der Stuhlfrequenz (Durchfall, Verstopfung oder abwechselnd Durchfall und Verstopfung), Veränderungen der Stuhlkonsistenz.

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegen einen beliebigen Bestandteil des Arzneimittels.
  • Alter unter 18 Jahren.
  • Angeborene Unverträglichkeit gegenüber Galactose (Lactose) oder Fructose, Lactase-Mangel, Sucrase / Isomaltase-Mangel, Glucose-Galactose-Malabsorptionssyndrom.
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit, Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit

Schwangerschaft
Es liegen nur äußerst begrenzte Daten zur Anwendung von Mebeverin bei schwangeren Frauen vor. Die Tierdaten reichen nicht aus, um die Reproduktionstoxizität zu beurteilen. Es wird nicht empfohlen, Duspatalin ® während der Schwangerschaft zu verwenden.

Stillzeit
Über die Ausscheidung von Mebeverin oder seinen Metaboliten in die Muttermilch liegen keine ausreichenden Informationen vor. Studien zur Ausscheidung von Mebeverin in die Milch bei Tieren wurden nicht durchgeführt. Sie sollten Duspatalin® während des Stillens nicht einnehmen.

Fruchtbarkeit
Es gibt keine klinischen Daten zur Wirkung des Arzneimittels auf die Fertilität bei Männern oder Frauen. Bekannte Tierstudien haben jedoch keine nachteiligen Wirkungen von Duspatalin ® gezeigt.

Art der Verabreichung und Dosierung

Zur oralen Verabreichung.

Die Tabletten müssen ohne Kauen geschluckt werden und viel Wasser (mindestens 100 ml) trinken..

Eine Tablette dreimal täglich, ungefähr 20 Minuten vor den Mahlzeiten.

Die Dauer der Einnahme des Arzneimittels ist nicht begrenzt.

Wenn der Patient vergessen hat, eine oder mehrere Dosen einzunehmen, sollte das Medikament mit der nächsten Dosis fortgesetzt werden. Eine oder mehrere versäumte Dosen sollten nicht zusätzlich zur üblichen Dosis eingenommen werden.

Studien zum Dosierungsschema bei älteren Patienten, Patienten mit Nieren- und / oder Leberinsuffizienz wurden nicht durchgeführt. Die verfügbaren Daten zur Verwendung des Arzneimittels nach dem Inverkehrbringen ergaben keine spezifischen Risikofaktoren für die Anwendung bei älteren Patienten und Patienten mit Nieren- und / oder Leberinsuffizienz. Bei älteren Patienten und Patienten mit Nieren- und / oder Leberfunktionsstörungen sind keine Dosisänderungen erforderlich.

Nebenwirkung

Diese Nebenwirkungen wurden spontan gemeldet, und die verfügbaren Daten reichen nicht aus, um die Inzidenz genau abzuschätzen..

Allergische Reaktionen wurden hauptsächlich auf der Haut beobachtet, es wurden jedoch auch andere Manifestationen einer Allergie festgestellt.

Von der Seite der Haut:

Urtikaria (ein allergischer Ausschlag), Angioödem (eine schwerwiegende allergische Reaktion, die Atembeschwerden, Schwellung von Gesicht, Hals, Lippen, Zunge, Hals), Schwellung des Gesichts, Hautausschlag (Hautausschlag) umfassen kann.

Vom Immunsystem:

Überempfindlichkeitsreaktionen (anaphylaktische Reaktionen - schwere allergische Reaktionen, einschließlich Atembeschwerden, schneller Puls, starker Blutdruckabfall (Schwäche und Schwindel), Schwitzen).

Wenn Sie Nebenwirkungen haben, einschließlich der in dieser Packungsbeilage nicht aufgeführten, brechen Sie die Einnahme von Duspatalin ® ab und konsultieren Sie sofort einen Arzt.

Überdosis

Im Falle einer Überdosierung mit Duspatalin ® sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Symptome

Theoretisch ist im Falle einer Überdosierung eine Erhöhung der Erregbarkeit des Zentralnervensystems möglich. Bei einer Überdosierung mit Mebeverin waren die Symptome entweder nicht vorhanden oder mild und in der Regel schnell reversibel. Die beobachteten Symptome einer Überdosierung waren neurologischer und kardiovaskulärer Natur..

Behandlung

Das spezifische Gegenmittel ist unbekannt. Eine symptomatische Behandlung wird empfohlen. Eine Magenspülung ist nur erforderlich, wenn innerhalb von ungefähr einer Stunde nach Einnahme mehrerer Dosen des Arzneimittels eine Vergiftung festgestellt wird. Keine Absorptionsreduzierungsmaßnahmen erforderlich.

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln und anderen Formen der Wechselwirkung

Es wurden nur Studien zur Wechselwirkung dieses Arzneimittels mit Alkohol durchgeführt. Tierstudien haben gezeigt, dass keine Wechselwirkung zwischen Duspatalin ® und Ethylalkohol besteht.

spezielle Anweisungen

Vor der Einnahme von Duspatalin ® muss ein Arzt konsultiert werden, wenn:

  • wenn die Krankheitssymptome zum ersten Mal auftraten;
  • unbeabsichtigter und unerklärlicher Gewichtsverlust;
  • Anämie
  • Rektalblutung oder Blut im Stuhl;
  • Fieber;
  • wenn bei jemandem in Ihrer Familie Darmkrebs, Zöliakie oder entzündliche Darmerkrankungen diagnostiziert wurden;
  • Alter über 50 Jahre und wenn Symptome der Krankheit zum ersten Mal auftraten;
  • jüngste Verwendung von Antibiotika.

Konsultieren Sie einen Arzt, wenn sich der Zustand während der Einnahme des Arzneimittels verschlechtert hat oder sich die Symptome nach 2 Wochen nicht verbessert haben.

Einfluss auf die Fähigkeit, ein Auto zu fahren, und andere Mechanismen

Studien über die Wirkung des Arzneimittels auf die Fähigkeit, ein Auto zu fahren, und andere Mechanismen wurden nicht durchgeführt. Die pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels sowie die Erfahrung seiner Verwendung weisen nicht auf eine nachteilige Wirkung von Mebeverin auf die Fähigkeit zum Autofahren und andere Mechanismen hin..

Freigabe Formular

Beschichtete Tabletten 135 mg.

10 Tabletten in einem PVC / Aluminiumfolien-Blister. 1, 5 Blasen mit Gebrauchsanweisung in einem Karton.

15 Tabletten in einem PVC / Aluminiumfolien-Blister. 1, 2, 6 Blasen, zusammen mit Anweisungen zur Verwendung in einem Karton.

20 Tabletten in einem PVC / Aluminiumfolien-Blister. 1, 2, 3, 5, 6 Blasen, zusammen mit einer Gebrauchsanweisung in einem Karton.

Lagerbedingungen

Bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C lagern.

Von Kindern fern halten!

Verfallsdatum

Nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum verwenden.

Urlaubsbedingungen

Hersteller

Mylan Laboratories SAS
Route de Belleville, Lie-de-Maillard, 01400, Chatillon-sur-Chalaron, Frankreich

Packer, Packer:

Mylan Laboratories SAS
Route de Belleville, Lie-de-Maillard, 01400, Chatillon-sur-Chalaron, Frankreich

Qualitätskontrolle ausstellen:

Mylan Laboratories SAS
Route de Belleville, Lie-de-Maillard, 01400, Chatillon-sur-Chalaron, Frankreich

Vom Hersteller autorisierte Organisation zur Annahme von Ansprüchen von Verbrauchern:

LLC "Abbott Laboratories"

125171, Moskau, Leningradskoe shosse, 16a, Gebäude 1.

Tel.: +7 (495) 258 42 80

Fax: +7 (495) 258 42 81

1. Nationales Institut für Gesundheit und klinische Exzellenz, UK. Reizdarmsyndrom bei Erwachsenen: Diagnose und Behandlung des Reizdarmsyndroms in der primären Gesundheitsversorgung. Richtlinien für die klinische Praxis, März 2017.

2. Anweisungen zur medizinischen Anwendung des Arzneimittels Duspatalin ® (Mebeverin) 135 mg, Filmtabletten vom 24.05.2017

Duspatalin - Gebrauchsanweisung, Analoga, Testberichte und Preis

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Duspatalin ist ein myotropes krampflösendes Mittel. Dies bedeutet, dass die analgetische Wirkung des Arzneimittels auf der Unterdrückung von Krämpfen und der Entspannung der glatten Darmmuskulatur beruht. Duspatalin lindert Darmkrämpfe, ohne die peristaltischen Kontraktionen zu beeinträchtigen, wodurch ausschließlich das Schmerzsyndrom beseitigt wird, ohne das Fortschreiten der Nahrungsmassen zu verzögern.

Aus diesem Grund wird Duspatalin verwendet, um krampfhafte Schmerzen zu lindern und verschiedene spastische Zustände des Verdauungstrakts zu behandeln, wie Darmkoliken, Reizdarmsyndrom, Gallenblasenkoliken, Gallenblasenfunktionsstörungen und Zustände nach Entfernung der Gallenblase. Das Medikament ist auch wirksam zur Beseitigung von Krämpfen und Schmerzen im Magen-Darm-Trakt, die aus anderen Gründen verursacht werden, einschließlich verschiedener Funktionsstörungen des Verdauungssystems..

Beschreibung, Freigabeformen und Zusammensetzung

Das Medikament Duspatalin wird vom niederländischen Pharmaunternehmen "ABBOTT HEALTHCARE PRODUCTS, B.V." hergestellt und ist in zwei Darreichungsformen erhältlich:
1. Tabletten 135 mg.
2. Kapseln 200 mg.

Duspatalin-Kapseln enthalten eine größere Menge an Wirkstoff (200 mg) als Tabletten (135 mg). Zusätzlich haben die Kapseln eine verlängerte Wirkung, daher wird das Wort "Verzögerung" notwendigerweise neben dem Namen "Duspatalin" geschrieben. Es ist der Begriff "Verzögerung", der die Langzeitwirkung von Kapseln im Vergleich zu Tabletten widerspiegelt. Kapseln bezeichnen auch "Duspatalin 200" entsprechend der Menge an Wirkstoff in ihrer Zusammensetzung.

Duspatalin-Tabletten sind rund und weiß gefärbt. Erhältlich in Packungen mit 10, 15, 20, 30, 40, 50, 60, 90, 100 oder 120 Stück. Die Kapseln haben eine dichte gallertartige Schale, die in einer opaken weißen Farbe gestrichen ist. Die Kapseln sind mit "245", "S" und "7" gekennzeichnet und der Inhalt ist weiß gefärbtes Granulat. Duspatalin-Kapseln sind in 10, 20, 30, 50, 60 oder 90 Stück erhältlich.

Als Wirkstoff enthalten sowohl Kapseln als auch Tabletten von Duspatalin die Chemikalie Mebeverin. Eine Kapsel enthält 200 mg Mebeverin und eine Tablette nur 135 mg. Die Hilfskomponenten von Tabletten und Kapseln sind unterschiedlich. Der Einfachheit halber sind die Hilfsstoffe beider Formen von Duspatalin in der Tabelle gezeigt:

Hilfskomponenten von Duspatalin-KapselnHilfskomponenten von Duspatalin-Tabletten
MagnesiumstearatLaktosemonohydrat
Methylmethacrylat-CopolymerKartoffelstärke
EthylacrylatcopolymerPovidon K25
TalkTalk
HypromelloseMagnesiumstearat
TriacetinSaccharose
GelatineGelatine
TitandioxidAkaziengummi
SchellackCarnaubawachs
Eisenoxid schwarz
Soja Lecithin
Entschäumer

Wirkung und therapeutische Wirkungen

Duspatalin gehört aufgrund der Art der Wirkung zur Gruppe der myotropen Spasmolytika. Myotropie bedeutet eine Affinität zur glatten Darmmuskulatur. Die krampflösende Wirkung besteht darin, die glatte Muskulatur zu entspannen und das mit starken Spannungen verbundene Schmerzsyndrom und den Krampf zu beseitigen.

Duspatalin wirkt direkt auf die glatten Muskeln des Darms und entspannt ihn. Da sich die meisten glatten Muskelzellen im Dickdarm befinden, ist die Wirkung von Duspatalin in diesem bestimmten Teil des Verdauungstrakts am stärksten ausgeprägt. Eine Abnahme des Tonus der glatten Muskulatur der Organe des Magen-Darm-Trakts tritt auf, ohne die normale peristaltische Aktivität zu beeinträchtigen. Dies bedeutet, dass der Prozess der Verdauung und Bewegung des Nahrungsklumpens durch den Darm nicht verlangsamt oder gestört wird. Das heißt, das Medikament wirkt selektiv ausschließlich auf glatte Muskeln und lindert Krämpfe und damit verbundene Schmerzen. Außerdem entspannt Duspatalin den Schließmuskel von Oddi sehr effektiv, was notwendig ist, um den Ausfluss von Galle zu verbessern und das mit Gallenkoliken verbundene Schmerzsyndrom zu beseitigen.

Der Vorteil und das Merkmal von Duspatalins Wirkung besteht darin, dass das Medikament nur erhöhte motorische Fähigkeiten eliminiert, ohne peristaltische Bewegungen vollständig zu unterdrücken. Dank dieser Aktion bleibt die normale Darmmotilität erhalten, nachdem die übermäßige Aktivität der glatten Muskeln beseitigt wurde. Das Medikament verursacht keine Reflex-Darm-Hypotonie (eine starke Abnahme des Tons).

Nachdem Duspatalin in den Darm gelangt ist, wird das Medikament in den Blutkreislauf aufgenommen und gelangt in die Leber, wo es bei biochemischen Transformationen in Metaboliten zerfällt. Das Medikament wird in Form von Metaboliten, hauptsächlich im Urin, aus dem Körper ausgeschieden. Verzögerungskapseln können den Wirkstoff langsam freisetzen und bieten daher eine Wirkdauer von bis zu 16 Stunden nach einer Einzeldosis.

Anwendungshinweise

Duspatalin - Gebrauchsanweisung

Pillen

Die Tabletten sollten eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Die Tablette muss ganz geschluckt, ohne sie zu kauen oder zu beißen, und mit einer ausreichenden Menge sauberen Trinkwassers (mindestens ein halbes Glas) abgewaschen werden..

Die Tabletten werden dreimal täglich vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen 1 Stück eingenommen. Die Dauer des Anwendungsverlaufs wird durch die Entwicklung einer guten klinischen Wirkung bestimmt. Das heißt, die Tabletten können eingenommen werden, bis die spastischen Schmerzen aufhören, die Person zu quälen. Nach Erreichen des gewünschten klinischen Ergebnisses sollte das Arzneimittel innerhalb von 3 bis 4 Wochen schrittweise abgesetzt werden. Dies geschieht normalerweise wie folgt:

  • 1. Woche - Nehmen Sie eine ganze Tablette Duspatalin vor dem Frühstück und Mittagessen und die Hälfte vor dem Abendessen ein.
  • 2. Woche - zweimal täglich Duspatalin einnehmen, eine ganze Tablette - vor dem Frühstück und Abendessen, also morgens und abends.
  • 3. Woche - Duspatalin morgens vor dem Frühstück, eine ganze Tablette und abends vor dem Abendessen einnehmen - die Hälfte.
  • 4. Woche - Nehmen Sie morgens vor dem Frühstück eine Tablette pro Tag ein.

Das obige Schema für den schrittweisen Entzug des Arzneimittels ist eine einheitliche Empfehlung, die von führenden russischen Kliniken entwickelt wurde, die auf die therapeutische Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstrakts spezialisiert sind..

Dieses Schema kann in Abhängigkeit von den individuellen Eigenschaften des menschlichen Körpers verkürzt oder verlängert werden. Wenn beispielsweise eine Person normalerweise die Abschaffung von Duspatalin toleriert, kann die Dosierung nicht um die Hälfte der Tablette, sondern um die Gesamtmenge reduziert werden. Infolgedessen dauert der Prozess des Drogenentzugs nicht 4 Wochen, sondern nur 2. Wenn Sie sich jedoch vor dem Hintergrund einer gleichzeitigen Reduzierung der Dosis um eine Tablette unwohl fühlen, müssen Sie diese um eine halbe Tablette reduzieren. Die Beurteilung des Wohlbefindens nach der Dosisreduktion sollte innerhalb von zwei Tagen erfolgen..

Praktiker empfehlen, die Dosisreduktion mit einer halben Tablette zu beginnen. Wenn Sie dann den Prozess des Drogenentzugs nach zwei Tagen beschleunigen möchten, können Sie die tägliche Dosierung um eine ganze Tablette und nicht um die Hälfte reduzieren. Wenn das Wohlbefinden der Person innerhalb von zwei Tagen zufriedenstellend ist, kann das ausgewählte Arzneimittelentzugsschema bis zum Ende der Woche fortgesetzt werden. Wenn der Gesundheitszustand nicht zufriedenstellend ist, müssen Sie zur ursprünglichen Version der Reduzierung der Dosierung um eine halbe Tablette zurückkehren. Jede weitere Woche beginnt auf die gleiche Weise: Reduzierung der Dosierung um eine halbe Tablette - Kontrolle des Wohlbefindens für zwei Tage - Reduzierung der Dosis um eine ganze Tablette bei guter Gesundheit oder Fortsetzung des Regimes bei schlechter Gesundheit.

Duspatalin sollte nicht abrupt abgesetzt werden, da sich Entzugssymptome entwickeln können..

Kapseln

Kapseln müssen 20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden, wobei die Pille vollständig geschluckt werden muss, ohne sie zu kauen oder den Inhalt zu verschütten. Die Kapsel sollte mit ausreichend sauberem Trinkwasser (mindestens ein halbes Glas) abgewaschen werden. Duspatalin wird zweimal täglich 1 Kapsel eingenommen - morgens und abends vor dem Frühstück bzw. Abendessen.

Die Dauer des Verlaufs der Verwendung von Duspatalin-Kapseln hängt von der Normalisierungsrate des Tons der glatten Muskelzellen des Verdauungstrakts ab. Das heißt, die Kapseln können eingenommen werden, bis die Krämpfe und die damit verbundenen Schmerzen und Beschwerden vollständig verschwunden sind. Nachdem ein gutes klinisches Ergebnis erzielt wurde, sollte Duspatalin über mehrere Wochen schrittweise abgesetzt werden. Sie können die Einnahme von Kapseln nicht abrupt abbrechen, da dies zur Entwicklung eines Entzugssyndroms führen kann..

Die schrittweise Abschaffung von Duspatalin-Kapseln basiert also auf einer schrittweisen Verringerung der Dosierung des Arzneimittels. Spezialisten russischer Kliniken, die auf die Behandlung solcher Erkrankungen spezialisiert sind, haben eine einheitliche Technik für den schrittweisen Entzug von Duspatalin entwickelt, die Folgendes umfasst: Für ein bis zwei Wochen sollte morgens vor dem Frühstück nur eine Kapsel pro Tag eingenommen werden. Dann hören Sie auf, das Medikament vollständig zu verwenden. In diesem Fall ist es nach einer Woche der Einnahme des Arzneimittels, einer Kapsel pro Tag, erforderlich, zwei Tage Pause einzulegen und den Gesundheitszustand zu beurteilen. Wenn sich keine schmerzhaften Symptome von Krämpfen in den Organen des Magen-Darm-Trakts entwickelt haben, können Sie das Medikament nicht mehr einnehmen. Wenn Beschwerden festgestellt werden, sollten Sie Duspatalin eine Kapsel pro Tag für eine weitere Woche trinken und erst danach die Einnahme des Arzneimittels vollständig abbrechen.

Überdosis

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln

Eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten wurde nicht identifiziert. Daher kann Duspatalin mit anderen Medikamenten kombiniert werden..

Da es Fälle gibt, in denen unter dem Einfluss von Duspatalin Schwindel auftritt, ist es während der Behandlungsdauer mit diesem Arzneimittel erforderlich, keine Aktivitäten durchzuführen, die mit der Notwendigkeit einer hohen Aufmerksamkeitskonzentration und der Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen verbunden sind. Dies schließt das vorsichtige Fahren während der Behandlung ein..

Duspatalin für Kinder - wie man nimmt

In Situationen, in denen Kinder spastische Schmerzen und Beschwerden im Verdauungstrakt entwickeln, die durch Funktionsstörungen (z. B. Angstzustände, Essen von Junk Food, Trinken von kohlensäurehaltigen Getränken usw.) verursacht werden, empfehlen Ärzte, sofort eine Kapsel Duspatalin einzunehmen. Am Ende des aktuellen Tages muss der Teenager vor dem Abendessen eine weitere Kapsel der Droge einnehmen. Wenn am nächsten Tag keine spastischen Schmerzen und Beschwerden auftreten, müssen Sie das Medikament nicht einnehmen. Wenn Beschwerden auftreten, sollten Sie an diesem Tag zwei Duspatalin-Kapseln einnehmen - eine morgens vor dem Frühstück und eine abends vor dem Abendessen. Wenn das Medikament eine Woche lang ununterbrochen eingenommen werden musste, sollte es schrittweise abgesetzt werden. Dies bedeutet, dass Duspatalin eine Woche lang eingenommen werden sollte, eine Kapsel pro Tag - morgens vor dem Frühstück. Und erst nach dieser Woche können Sie die Einnahme des Arzneimittels vollständig abbrechen.

Bei Funktionsstörungen des Verdauungstrakts bei Jugendlichen ist es daher erforderlich, ihnen Duspatalin sporadisch, dh nach Bedarf, zu verabreichen. Natürlich wird der Gebrauch des Arzneimittels nicht praktiziert.

Wenn ein Teenager an Störungen des Ausflusses von Galle leidet, sollte Duspatalin in Kursen verabreicht werden. Wenn Symptome einer Gallenkolik auftreten, sollten Sie mit der Einnahme des Arzneimittels beginnen, zwei Kapseln pro Tag - eine morgens vor dem Frühstück und eine abends vor dem Abendessen. Der Behandlungsverlauf dauert so lange, bis eine spastische Verengung der Gallenwege beseitigt und die Gesundheit normalisiert ist. In diesem Fall erfolgt der Entzug des Arzneimittels wie bei Erwachsenen schrittweise. Dies bedeutet, dass nach Erreichen der klinischen Besserung die Dosis auf eine Kapsel pro Tag reduziert werden sollte, die am besten morgens eingenommen wird. Innerhalb von 10 Tagen muss ein Teenager das Medikament einnehmen, eine Kapsel pro Tag, danach kann es vollständig abgesagt werden.

Anwendung während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft müssen Frauen häufig auf krampflösende Mittel zurückgreifen, da die glatten Muskeln der Gebärmutter anfällig für Krämpfe sind, die auf die Organe des Verdauungssystems übertragen werden können. Um den erhöhten Tonus der Gebärmutter zu beseitigen, wird normalerweise No-shpa verwendet, Duspatalin ist jedoch besser geeignet, um Krämpfe aus den Organen des Magen-Darm-Trakts zu lindern. Tatsache ist, dass Duspatalin selektiv ausschließlich auf den Tonus der glatten Muskeln des Verdauungssystems einwirkt und keinen Einfluss auf die Gebärmutter und die Blutgefäße hat.

Für schwangere Frauen hat Duspatalin eine weitere sehr wichtige Wirkung: Das Medikament entspannt perfekt den Schließmuskel von Oddi, der die Freisetzung von Galle und Pankreassaft in den Zwölffingerdarm reguliert. Bei schwangeren Frauen ist der Schließmuskel von Oddi oft angespannt und geschlossen, wodurch kein normaler Abfluss von Galle und Pankreassaft auftritt, was die Verdauung stört und zu spastischen Bauchschmerzen führt.

Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sich Duspatalin gut zur Behandlung von spastischen Erkrankungen des Verdauungssystems bei schwangeren Frauen. In experimentellen Studien wurden keine negativen Auswirkungen auf den Fötus festgestellt. Solche Studien an schwangeren Frauen wurden jedoch aus offensichtlichen Gründen nicht durchgeführt. Daher empfehlen die Hersteller des Arzneimittels, das Verhältnis möglicher Risiken und erwarteter Vorteile der Verwendung des Arzneimittels bei einer schwangeren Frau zu bewerten. Aus diesem Grund sollten Sie das Medikament nicht unkontrolliert anwenden. Duspatalin muss nur nach Indikation und nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Schwangere sollten Duspatalin ausschließlich in Kapselform einnehmen. Die Anwendung von Tabletten ist strengstens untersagt. Es ist jedoch unmöglich, seine Rezeption mit anderen krampflösenden Mitteln wie No-shpa, Drotaverina-Hydrochlorid oder Papaverin zu kombinieren. Das Medikament sollte in der üblichen Dosierung eingenommen werden - zwei Kapseln pro Tag: eine morgens vor dem Frühstück und eine abends vor dem Abendessen. Der Behandlungsverlauf dauert so lange, bis sich der Zustand normalisiert und die mit Krämpfen des Verdauungstrakts verbundenen klinischen Symptome verschwinden. Die Absage von Duspatalin sollte ebenfalls schrittweise erfolgen. Dazu müssen Sie innerhalb von zwei Wochen das Medikament einnehmen, eine Kapsel pro Tag (halbe Dosis), vorzugsweise morgens. Nach 14 Tagen können Sie das Medikament endgültig abbrechen.

Das Medikament ist besonders für Frauen geeignet, die bereits vor der Schwangerschaft an einer Funktionsstörung des Schließmuskels von Oddi (DSO) litten. DSO begleitet häufig eine chronische Pankreatitis oder entwickelt sich nach Entfernung der Gallenblase. Darüber hinaus kann Duspatalin sporadisch in einer Kapsel nach der anderen eingenommen werden, wenn eine funktionelle Magen- oder Darmkolik auftritt, z. B. aufgrund starker Emotionen, Erregung, Essen usw. In diesem Fall werden die Kapseln nur einmal eingenommen, wobei sich spastische Schmerzen in den Organen des Verdauungstrakts entwickeln..

Duspatalin gegen Pankreatitis - wie viel zu nehmen

Akute und chronische Pankreatitis ist durch die Entwicklung eines schweren Schmerzsyndroms und einen gestörten Abfluss von Pankreassaft in den Darm gekennzeichnet. Um Schmerzen zu lindern und den Schließmuskel von Oddi (Verbesserung des Ausflusses von Pankreassaft) bei Pankreatitis zu entspannen, werden verschiedene krampflösende Mittel eingesetzt, darunter Duspatalin, eines der wirksamsten.

Bei Pankreatitis entwickeln sich schwere Entzündungen und eine erhöhte Produktion von Saft und Enzymen bei gleichzeitiger Verstopfung der Ausscheidungsgänge. Dies führt zur Selbstverdauung der Bauchspeicheldrüse durch Enzyme, die vom Organ selbst produziert werden. Zur Behandlung sollte der Krampf der Ausscheidungsgänge so weit wie möglich beseitigt und die Freisetzung von Pankreassaft in den Darm erleichtert werden. Die Erleichterung der Freisetzung von Pankreassaft erfolgt durch Linderung des Spasmus des Schließmuskels von Oddi unter der Wirkung von Duspatalin.

Duspatalin wird zur leichten Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis angewendet, da das Medikament Krämpfe in den Pankreasgängen gut beseitigt, die Saftausscheidung erleichtert und Schmerzen lindert. In diesem Fall werden die Kapseln zweimal täglich ein Stück eingenommen - morgens und abends. Die Dauer des Anwendungsverlaufs hängt von der Normalisierungsrate des menschlichen Zustands ab. Sobald die Symptome einer Pankreatitis verschwunden sind, können Sie das Medikament schrittweise abbrechen. Darüber hinaus kann Duspatalin während der Remission einer chronischen Pankreatitis eingenommen werden, um Exazerbationen vorzubeugen. Das Medikament wird 2 Kapseln pro Tag eingenommen - eine morgens und eine abends für 2 Wochen. Dann wird Duspatalin für eine weitere Woche eine Kapsel pro Tag eingenommen, vorzugsweise morgens. Dann wird das Medikament vollständig abgebrochen.
Mehr über Pankreatitis

Duspatalin und Alkohol

Nebenwirkungen

Kontraindikationen

Es gibt die einzige Kontraindikation für die Anwendung von Duspatalin - das Vorhandensein von Überempfindlichkeit, Allergien oder Unverträglichkeiten gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.

Duspatalin sollte bei schwangeren Frauen und stillenden Müttern mit Vorsicht angewendet werden.

Analoga

Duspatalin hat Synonyme und Analoga auf dem heimischen Pharmamarkt. Synonyme wie Duspatalin enthalten Mebeverin als Wirkstoff. Und Analoga sind Arzneimittel, die eine ähnliche therapeutische Wirkung haben, aber andere Substanzen als Wirkstoffe enthalten.

Die folgenden Medikamente sind gleichbedeutend mit Duspatalin:

  • Niaspam-Kapseln mit verzögerter Freisetzung;
  • Sparexkapseln mit längerer Wirkung;
  • Mebeverin Tabletten.

Die folgenden Arzneimittel sind Analoga von Duspatalin:
  • Lösung für intramuskuläre Injektionen und Trigan-Tabletten;
  • Trimedat-Tabletten;
  • Homöopathische Tabletten Spascuprel;
  • Buscopan-Tabletten;
  • Dibazol-Tabletten;
  • Bendazol-Tabletten;
  • Dicetel-Tabletten;
  • No-Shpa-Tabletten;
  • Drotaverinhydrochlorid-Tabletten;
  • Papaverin Tabletten.

Duspatalin - Analoga sind im Preis günstiger

Direkt aus der Gruppe der Duspatalin-Analogon-Medikamente, die zur Behandlung des Reizdarmsyndroms eingesetzt werden, sind Sparex, Niaspam und Trigan billigere Analoga.

Und in der Gruppe der krampflösenden Mittel sind No-shpa, Drotaverina-Hydrochlorid, Dicetel und Papaverin die billigeren Analoga von Duspatalin.

Bewertungen

Bewertungen von Duspatalin sind überwiegend positiv. Dies ist auf die hohe Wirksamkeit des Arzneimittels zurückzuführen, die dazu beiträgt, sowohl Funktionsstörungen des Verdauungssystems als auch die Behandlung von Krankheiten schnell zu beseitigen. Viele Menschen, die das Medikament verwendet haben, stellen fest, dass die Kapseln schnell Magen- und Darmkoliken lindern, die häufig nach dem Verzehr von minderwertigen Lebensmitteln oder vor dem Hintergrund von starkem psycho-emotionalem Stress oder Erregung auftreten. Die Leute bemerken auch, dass Duspatalin Schmerzen im Magen und Darm perfekt lindert, nachdem es zu viel gegessen oder unbekannte Lebensmittel gegessen hat, die schwere Koliken verursachen.

Eine große Gruppe von Patienten mit Reizdarmsyndrom spricht ebenfalls positiv über Duspatalin. Die Einnahme des Arzneimittels beseitigte Schmerzen, normalisierte den Stuhl und reduzierte die Gasbildung signifikant. Auch Patienten, die eine ernsthafte Antibiotikakur einnahmen, die schwere spastische und sogar kolikartige Bauchschmerzen verursachte, sprachen positiv über das Medikament. Die Leute bemerken, dass Duspatalin gut mit der Beseitigung von schmerzhaften Koliken spielte. Darüber hinaus trat die Wirkung schnell genug auf - buchstäblich innerhalb von 15 bis 30 Minuten, und die Wirkung der Kapseln hielt lange an.

Unabhängig davon sind die positiven Bewertungen von Menschen mit Pankreatitis und Cholezystitis zu Duspatalin erwähnenswert. Nach dieser Kategorie von Patienten half das Medikament, Krämpfe aus den Gallen- und Pankreasgängen zu lindern, was zu einer signifikanten Verbesserung des Wohlbefindens beitrug. Viele Menschen stellen fest, dass Duspatalin das Schmerzsyndrom innerhalb von 2 bis 3 Tagen mit einer Verschlimmerung der Cholezystitis oder Pankreatitis lindern kann. Patienten, die an diesen Pathologien leiden, betrachten eine solche Wirkung des Arzneimittels als wirksam. Die Menschen bemerken auch die ausgezeichnete Wirksamkeit der prophylaktischen Anwendung von Duspatalin bei chronischer Pankreatitis oder Cholezystitis..

Negative Bewertungen von Duspatalin sind sporadisch und mit dem Fehlen des erwarteten Effekts verbunden. Die Leute bemerken, dass das Schmerzsyndrom mit Cholezystitis einige Stunden nach der Einnahme des Arzneimittels nicht verschwand. In diesem Fall waren die Menschen enttäuscht und bewerteten das Medikament negativ. Duspatalin mit schwerer Cholezystitis kann das Schmerzsyndrom jedoch erst nach 2 bis 3 Tagen Anwendung beseitigen. Daher sollten Sie das Medikament nicht als völlig unwirksam betrachten..

Einige der negativen Bewertungen beziehen sich auf die Verwendung des Arzneimittels nicht nach Indikationen. Beispielsweise geben Menschen in solchen Fällen häufig an, dass das Medikament bei der Behandlung von Gastritis oder Magengeschwüren unwirksam war. Duspatalin ist jedoch krampflösend und nicht zur Behandlung von Gastritis und Geschwüren vorgesehen..

Bewertungen von Ärzten

Praktizierende Ärzte sprechen positiv über Duspatalin. Darüber hinaus wurden sowohl von schwangeren Gynäkologen als auch von Therapeuten, die Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts behandeln, gute Ergebnisse in der klinischen Praxis festgestellt. Gynäkologen bemerken die hervorragende Wirkung von Duspatalin zur Linderung von Krämpfen und Koliken bei schwangeren Frauen, die aufgrund von Ungenauigkeiten in der Ernährung, schwerer Angst, übermäßigen emotionalen Eindrücken usw. auftreten..

Therapeuten glauben, dass Duspatalin ein ausgezeichnetes Medikament ist, das Krämpfe und Koliken funktionellen Ursprungs beseitigt, beispielsweise nach Ernährungsfehlern oder mit starker Erregung. Therapeuten schätzen auch die Wirksamkeit des Arzneimittels bei der Vorbeugung und Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis sehr. Das Medikament ist laut Ärzten besonders gut zur Vorbeugung von Exazerbationen dieser Krankheiten geeignet. Bei der ausschließlichen Behandlung von Pankreatitis hat Duspatalin jedoch eine relativ schwache Wirkung, und seine Einbeziehung in die komplexe Therapie kann seine Wirksamkeit erheblich steigern.

Trimedat oder Duspatalin?

Die Wirkung von Trimedat und Duspatalin ist im Prinzip dieselbe, da beide Medikamente krampflösend wirken und den Tonus der glatten Muskelzellen des Magen-Darm-Trakts regulieren. Trimedat hat jedoch ein ausgeprägteres und breiteres Wirkungsspektrum als Duspatalin.

Aus diesem Grund ist es bei Funktionsstörungen oder zur Verhinderung von Verschlimmerungen von Cholezystitis oder Pankreatitis besser, Duspatalin zur Anwendung zu wählen. Für die Behandlung schwererer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts ist Trimedat jedoch besser geeignet.

Diese Aufteilung ist jedoch bedingt, da die individuellen Merkmale des Organismus jeder Person eine große Rolle für die Wirksamkeit dieser Arzneimittel spielen. Zum Beispiel passt Trimedat zu jemandem und hat eine hervorragende Wirkung, da Krämpfe und Schmerzen schnell beseitigt werden. Und bei einer anderen Person erweist sich das gleiche Trimedat als völlig unwirksam, aber Duspatalin hat eine große Wirkung auf seinen Körper. Aus diesem Grund bieten Ärzte häufig beide Medikamente zur Auswahl an. In diesem Fall sollte eine Person sowohl Trimedat als auch Duspatalin ausprobieren und die Wirksamkeit jedes Arzneimittels für sich persönlich bewerten. Danach können Sie genau das Medikament auswählen, das für diese bestimmte Person am effektivsten ist..

Dicetel oder Duspatalin?

Die Wirkung von Duspatalin ist im Vergleich zu Dicetel stärker ausgeprägt. Daher ist es bei Vorliegen von Krankheiten, die mit Dyskinesien der Gallenwege und Ausscheidungsgängen der Bauchspeicheldrüse verbunden sind, besser, Duspatalin zu verwenden. In solchen Situationen ist Dicetel möglicherweise weniger wirksam und kann Krämpfe und Schmerzen nicht zu 100% beseitigen. Duspatalin ist auch vorzuziehen, wenn eine Person zu verschiedenen Hyperreaktionen neigt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Fähigkeit, bei Duspatalin Nebenwirkungen zu verursachen, signifikant geringer ist als bei Dicetel.

Bei Funktionsstörungen, die durch Fehler in der Ernährung, Angstzustände und ähnliche Faktoren verursacht werden, reicht Dicetel jedoch völlig aus, um Krämpfe und Schmerzsyndrome in solchen Situationen perfekt zu beseitigen..

Duspatalin wird in den Niederlanden hergestellt und nach Russland importiert. Daher hängt der Preis von Duspatalin von den Kosten für Großhandelslose, Transport- und Lagerkosten sowie von der Handelsspanne der Apothekenketten ab. Aufgrund der Tatsache, dass das Medikament nur von einem Pharmaunternehmen importiert und hergestellt wird, gibt es keinen Unterschied zwischen einer billigeren und einer teureren Probe..

Bisher wird Duspatalin in russischen Apotheken nur in Form von Kapseln in Packungen zu 30 Stück verkauft. Die Kosten für 30 Kapseln Duspatalin in russischen Apothekenketten liegen zwischen 380 und 465 Rubel.

Autor: Pashkov M.K. Inhaltsprojektkoordinator.