Computertomographie (CT) der Bauchspeicheldrüse

Es ist möglich, eine Pathologie in der Bauchspeicheldrüse in einem frühen Stadium der Krankheit zu identifizieren, wenn die Therapie schneller und effektiver sein wird. Pathologien dieses Organs werden mit Zeichen gebildet, die spät erscheinen. Um die Krankheit früher zu erkennen, wird empfohlen, einen CT-Scan der Bauchspeicheldrüse durchzuführen. Diese Forschungsmethode gilt als die informativste. Dank der CT wird das Organ deutlicher gesehen, das Pankreasgewebe bis zu einem Millimeter wird sichtbar gemacht, eine Schwellung wird festgestellt, es liegt eine Verletzung der Struktur und Bildung im Stadium der Bildung vor. Die CT wird auch durchgeführt, wenn eine MRT nicht möglich ist.

Indikationen

Der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse wird dem Patienten zugewiesen, wenn die vermutete Diagnose bestätigt oder bestritten wird. Der Arzt wird eine Studie verschreiben, wenn der Patient Zug- und akute Schmerzen im oberen Peritoneum entwickelt, die sich nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln und alkoholischen Getränken entwickeln.

Die Indikationen für einen CT-Scan der Bauchspeicheldrüse sind:

  1. Abnormale Manifestationen in der Entwicklung der Bauchspeicheldrüse.
  2. Trauma.
  3. Das Vorhandensein einer akuten und chronischen Art von Drüsenpathologie.
  4. Schmerzempfindungen in der Magengegend ohne offensichtliche Faktoren.
  5. Tumoren von gutartigem und bösartigem Verlauf.
  6. Vorhandensein von Steinen in den Pankreaskanälen.
  7. Vorbereitungsphase für die Operation.
  8. Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung.
  9. Schmerzhafte Phänomene in der Drüse.
  10. Beurteilung der Position der Höhle und des retroperitonealen Raumes.

Ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse wird auch durchgeführt, wenn der Patient regelmäßig Verdauungsstörungen hat.

Diese Forschungsmethode ist wichtig für die Diagnose von Krebs, da mit ihrer Hilfe das Vorhandensein von Metastasen in Organen in der Nähe der Drüse tatsächlich nachgewiesen werden kann..

Es gibt auch Kontraindikationen für die CT-Untersuchung der Bauchspeicheldrüse.

  1. Kinder.
  2. Schwangerschaft, Babynahrung.
  3. Klaustrophobie.
  4. Diabetes.
  5. Psychische Störungen.
  6. Pathologien, die verhindern, dass der Patient bewegungslos ist.

Und Sie können auch nicht tun, wenn der Patient Myelom-Pathologie, Nierenerkrankungen, Herzmuskel, endokrine Störungen hat.

Ausbildung

Für die CT wird das Vorbereitungsstadium unterschiedlich sein, alles hängt davon ab, welche Kontrastmedientechnik für eine bestimmte Studie ausgewählt wird.

Sie müssen sich mit dem Medikament Urografin nach dem Plan auf eine Computertomographie der Bauchspeicheldrüse oral vorbereiten:

  • 2 Ampullen des Arzneimittels in 1,5 Liter Wasser lösen;
  • Zunächst werden 500 ml zwischen 20.00 und 22.00 Uhr vor der Untersuchung getrunken.
  • Die nächsten 500 ml werden morgens am Tag der Bauchspeicheldrüsenuntersuchung verwendet.
  • Die restlichen 500 ml werden 30 Minuten unmittelbar vor der Studie eingenommen.

Für die orale Anwendung wird ein anderes Mittel verschrieben, daher muss es nach einem anderen Schema als Urografin eingenommen werden.

Ab dem Abend vor dem CT-Scan und am Morgen des Tages, an dem die Studie durchgeführt wird, dürfen nur Gerichte mit weicher Konsistenz gegessen werden - Gelee, püriertes Gemüse.

Wenn eine intravenöse Verabreichung des Arzneimittels durchgeführt wird, gehen Sie zur Untersuchung der Bauchspeicheldrüse, die hungrig ist. Der letzte Snack findet spätestens 6 Stunden vor der Manipulation statt..

Einige Tage vor dem CT-Scan wird die Ernährung geändert, wodurch Lebensmittel aus der Ernährung entfernt werden, die eine erhöhte Gasbildung hervorrufen (fermentierte Milchprodukte, Lebensmittel mit groben Ballaststoffen, Gemüse, Getränke mit Gasen)..

Es wird empfohlen, vor dem CT-Scan Aktivkohle und krampflösendes No-Shpa einzunehmen. Durch die Einnahme von Medikamenten können Sie das Bild klarer extrahieren.

Wie macht

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse - Scannen eines Organs mit Röntgenstrahlen, die durch das Gewebe gehen. Die extrahierten Informationen werden auf einem Monitor angezeigt und mit bestimmten Programmen verarbeitet. Dadurch ist es möglich, Bilder in mehreren Projektionen zu erhalten und eine dreidimensionale Probe zu erstellen.

Vor Durchführung der Studie sollte sich der Patient nicht in Kleidung und Accessoires befinden, die mit Metallgegenständen im Peritonealbereich ausgestattet sind.

  1. Knöpfe an Metallhosen.
  2. Metallreißverschlüsse an Strickjacke, Bluse.
  3. Gürtelschnallen mit Metallelementen.
  4. Lange Ketten.

Bei Vorhandensein von Metallteilen weisen CT-Bilder Schatten auf, was zu einem verringerten Bildinformationsgehalt führt.
Wie wird das Untersuchungsverfahren an der CT-Maschine durchgeführt? Allgemeine elektrische Optima.

  1. Der Patient legt sich auf einen einziehbaren Tomographietisch. Um zu verhindern, dass das Bild durch die Bewegungen des Patienten in den Bildern verzerrt wird, wird sein Körper mit Hilfe spezieller Kissen und Gürtel fixiert. Sie müssen eine halbe Stunde lang auf dem Rücken liegen, daher wird empfohlen, zu einem Computerstudium mit lockerer Kleidung zu kommen.
  2. Der Arzt kann den Prüfling zusätzlich bitten, einige Sekunden lang nicht zu atmen. Dies ist notwendig, um die Luxation der Organe während des Atmens auszuschließen und einen genaueren und informativeren CT-Scan durchzuführen..
  3. Der Tisch mit dem Patienten bewegt sich im Gerät so, dass der Bereich der Bauchspeicheldrüse mit dem Bereich des Scanners übereinstimmt.
  4. Wenn eine Studie durchgeführt wird, wird der Patient durch ein Fenster aus einem nahe gelegenen Raum überwacht. Eine Person hat dank eines Sprachkontakts oder eines Alarmknopfes die Möglichkeit, einen Arzt zu kontaktieren.

Der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse ist absolut schmerzfrei und verursacht keine Beschwerden. Die Qualität der Bilder hängt von den Empfehlungen des Arztes an den Patienten ab, wie genau sie von ihm ausgeführt werden..

Wenn ein Kontrastmittel verwendet wird, wird es entweder vor der Untersuchung oder nach Erhalt des ersten Bildstapels injiziert..

Kontrast verwenden

Die Computertomographie eines Organs mit Kontrastmitteleinführung wird durchgeführt, um das visuelle Bild der Bauchspeicheldrüse zu verbessern und Informationen mit größerer Genauigkeit zu enthüllen. Kontrast wird verwendet, um das Gefäßsystem, Gewebe und Tumore zu untersuchen.

Kontrastmittel werden intravenös injiziert. Oft wird eine jodhaltige Substanz mit einem Infusomat verwendet. Grundsätzlich beträgt die Dosierung 100-120 ml. Wenn es im Gewebe eines Organs an Medikamenten mangelt, deutet dies auf das Vorhandensein nekrotischer Läsionen hin..

Bevor eine Computertomographie mit Kontrast durchgeführt wird, fragt der Arzt nach allergischen Reaktionen. Die Gefahr der Bildung von Allergien wird bei Patienten überschätzt, die an Asthma bronchiale leiden und keine Medikamente vertragen, die Jod und Meeresfrüchte enthalten.

Wenn ein Kontrastmittel in das Blut injiziert wird, hat der Patient ein schmerzhaftes Gefühl in der Injektionszone sowie ein Gefühl von Wärme oder Wärme im Körper, in der Mundhöhle, einen metallischen und sauren Geschmack. Solche Manifestationen sind für den Körper nicht gefährlich, da die CT nicht unterbrochen wird.

Wenn das Kontrastmittel jedoch bereits injiziert wurde, kann der Patient die folgenden Symptome entwickeln:

  • Übelkeit;
  • Schwellung des Gesichtsbereichs;
  • Dyspnoe;
  • Druckverlust;
  • Krämpfe in den Bronchien;
  • Schwindel;
  • erhöhte Schweißabscheidung;
  • schneller Herzschlag;
  • Nesselsucht.

Der Patient sollte die Ärzte unverzüglich über solche Reaktionen des Körpers informieren. Die Nebenwirkungen sind sehr ausgeprägt, was die sofortige Einnahme von Antihistaminika erfordert.

Der CT-Scan dauert oft 10-15 Minuten. Die Diagnose dauert etwa eine halbe Stunde.

Welche Krankheiten werden bei der Computertomographie erkannt??

  1. Bauchspeicheldrüse - akuter und chronischer Verlauf.
  2. Konkretionen in den Pankreaskanälen.
  3. Schädigung der Bauchspeicheldrüse durch Zysten.
  4. Onkologische Prozesse.
  5. Lipomatose.

Wenn eine akute Phase der Pankreatitis festgestellt wird, beobachtet der Arzt bei der Computertomographie:

  • der Umriss der Orgel ist undeutlich;
  • Ausscheidungsflüssigkeit ist neben dem Organ sichtbar;
  • ödematöse Gewebe umgeben die Bauchspeicheldrüse;
  • Keine Zellstruktur, was bei einem gesunden Patienten als natürliches Vorkommen angesehen wird.

Im chronischen Verlauf einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung können Kalziumablagerungen identifiziert werden.

Mögliche Risiken

Die Hauptbedrohung ist mit der Verwendung eines Kontrastmittels verbunden. Diese Befürchtungen sind unbegründet, da die Strahlungsmenge, die bei der CT verwendet wird, sehr gering ist, um den Körper zu schädigen..

Gleichzeitig ist es angesichts der Tatsache, dass sich Strahlung ansammelt, nicht möglich, sehr oft einen CT-Scan der Bauchspeicheldrüse durchzuführen. Vorübergehende Pausen zwischen CT-Eingriffen werden empfohlen.

Das nächste Risiko wird als Kontrast betrachtet, der manchmal die Entwicklung atypischer Reaktionen des Körpers hervorrufen kann, selbst bei den Befragten, die nicht anfällig für Allergien sind..

Alternativen

Das Organ kann mit verschiedenen Methoden untersucht werden. Neben der CT-Untersuchung der Bauchspeicheldrüse werden auch MRT, Ultraschallanalyse und Angiographie eingesetzt.

Eine Veränderung der Funktionalität eines Organs führt zum Auftreten von Stress, einer unwichtigen Ernährung, daher sind Magnetresonanztomographie oder CT nicht die einzigen Methoden. Um Organerkrankungen tatsächlich mithilfe hormoneller und biochemischer Analysen zu erkennen, können Veränderungen in anderen Organen die Position des Blutkreislaufs, der Hormone und der Lymphe beeinflussen, was die Funktion des Organs beeinflusst.

Andere diagnostische Methoden.

  1. MSCT - Eine Diagnosemethode bezieht sich auf eine Art von CT. In einem modernen Gerät sind charakteristische Merkmale enthalten, die es ermöglichen, die Dosierung der empfangenen Strahlung zu reduzieren, außerdem ist die MSCT etwas schneller.
  2. Die PET-CT ist die modernste und informativste Forschungsmethode. Dank dieser Diagnose wird ein großer Bereich der Bauchorgane sofort gescannt..

Es ist sehr wichtig, einen Arzt zu konsultieren, wenn die ersten Symptome einer Pankreaserkrankung festgestellt werden. Er wird Medikamente und eine Diät verschreiben. Wenn die Pathologie ausgeführt wird, ist eine Diagnose erforderlich, von der eine die Computertomographie ist.

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse

Die Computertomographie ist ein wichtiges Stadium in der komplexen Diagnostik, mit dem Sie den Zustand beurteilen und pathologische Veränderungen in inneren Organen identifizieren können. Die Studie ist umso relevanter, wenn es darum geht, den Zustand und die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu beurteilen. Um pathologische Veränderungen in der Bauchspeicheldrüse festzustellen, ist die CT-Untersuchung mit intravenösem Boluskontrast der "Goldstandard" - als informativste Methode der Strahlendiagnostik.

Es ist schwer zu widersprechen, dass diese Art des Datenabrufs unglaublich informativ ist. Die Computertomographie (CT) der Bauchspeicheldrüse wird durchgeführt, um Veränderungen in der Struktur ihres Gewebes zu bestimmen, Neoplasien zu suchen und zu verifizieren.

Indikationen für CT-Scan der Bauchspeicheldrüse

Alle Studien werden von einem Arzt streng nach Indikationen verschrieben. Ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse ist erforderlich, um Folgendes festzustellen:

  • gutartige Tumoren, Zysten;
  • bösartige Tumore;
  • Diagnostik der Pankreatitis (tumoröse, destruktive und andere Formen) und die Folgen der übertragenen Pankreatitis - Identifizierung von Verkalkungen, Pseudozysten;
  • Bestimmung von Stromaödemen und Veränderungen der Gewebestruktur der Bauchspeicheldrüse.

Sie können auch alle Arten von Anomalien bei der Entwicklung eines Organs und atypische Varianten seiner Form identifizieren. Mit Hilfe der Computertomographie wird der Zustand der Blut- und Lymphgefäße der Bauchspeicheldrüse bestimmt, da häufig in ihrer Pathologie der Grund für die Verletzung der Sekretionsfunktion liegt.

Oft wird die CT der Bauchspeicheldrüse vor der Operation durchgeführt. Auf diese Weise können Chirurgen alle möglichen Risiken und Komplikationen einschätzen, da Schäden oder eine unsachgemäße Resektion dieses Organs mit der Entwicklung vieler gefährlicher pathologischer Zustände verbunden sind.

Leiter der CT- und MRT-Abteilung, Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Arzt der höchsten Qualifikationskategorie

Promotion in Medizin, Radiologe (CT)

Promotion in Medizin, Radiologe (MRT, CT)

BedienungPreis
MSCT der Bauchhöhle und des retroperitonealen Raums5500₽
MSCT der Bauchhöhle und des retroperitonealen Raums mit Boluskontrastverstärkung11000₽
Funktionsforschung (zusätzliche Forschung zur Hauptforschung)2000RUB
Intravenöse Verabreichung eines Kontrastmittels unter Verwendung der "Bolus-Kontrast" -Technik6000₽
Konsultation der CT-Scan-Ergebnisse einer anderen Institution3000RUB
Neuaufzeichnung der Testergebnisse auf CD / DVD500₽
Doppelte CT-Scans (Nachdruck)1000RUB

Patientenfeedback:

Die Hauptvorteile der CT gegenüber anderen nicht-invasiven Diagnosemethoden:

  • eine standardisierte Methode, bei der die Wahrscheinlichkeit eines medizinischen Fehlers minimal ist;
  • ermöglicht es, das Gewebe Schicht für Schicht mit einer Genauigkeit von einem Millimeter zu untersuchen, um die Lokalisation der Pathologie zu bestimmen;
  • Die nicht-invasive Methode reduziert die Wahrscheinlichkeit eines Gewebetraumas auf Null.
  • ermöglicht es, dreidimensionale Bilder des untersuchten Organs zu erhalten.

Vorbereitung für die Computertomographie

Die CT-Untersuchung der Bauchspeicheldrüse ist informativ, wenn die Untersuchungstechnik angewendet wird: Sie wird mit intravenöser Verabreichung eines Kontrastmittels durchgeführt, gefolgt von einer Mehrphasenabtastung in der arteriellen, venösen und parenchymalen Phase der Kontrastpassage. Die Magen- und Zwölffingerdarmschleifen werden oral kontrastiert - der Patient trinkt vor der Studie 1 - 2 Gläser wasserlöslichen (jodhaltigen) Kontrast. Dies ermöglicht es, Gewebe verschiedener Strukturen genau zu unterscheiden und den Zustand des Blutflusses im untersuchten Organ zu beurteilen. Oft hilft diese Methode, Funktionsstörungen zu identifizieren..

Im Gegensatz dazu wird ein sicheres Präparat auf Jodbasis verwendet, das die Organe durch die arteriellen und venösen Gefäße durchdringt. Das Kontrastmittel ermöglicht eine klare Visualisierung der untersuchten Strukturen (gesunde und pathologisch veränderte Gewebe - zum Beispiel Tumore - akkumulieren Kontrastmittel auf unterschiedliche Weise)..

Einzelreaktionen des Körpers auf das Kontrastmittel sind möglich. Darunter:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • dyspeptische Störungen;
  • Kopfschmerzen oder Schwindel.

Dies sollte nicht befürchtet werden, solche Reaktionen sind äußerst selten, aber wenn Sie bereits eine solche Reaktion hatten, benachrichtigen Sie Ihren Arzt. Darüber hinaus müssen Sie über die bereits bestehende Unverträglichkeit gegenüber Jod, Meeresfrüchten oder nur über häufige allergische Reaktionen berichten. Einige dieser Zustände sind eine Kontraindikation für die Kontrastmittelgabe..

Für einen CT-Scan der Bauchspeicheldrüse muss der Patient auf nüchternen Magen ankommen. Und während des Verfahrens selbst ist es wichtig, sich nicht zu bewegen..

Bei der Durchführung einer CT mit Kontrastmittel muss der Arzt die Ergebnisse eines biochemischen Bluttests auf Kreatinin und Harnstoff vorlegen (das Kontrastmittel wird von den Nieren ausgeschieden, und der Arzt muss vor der Untersuchung sicherstellen, dass der Patient kein Nierenversagen hat, um den Patienten nicht zu schädigen)..

Beschreibung des Verfahrens

Die Computertomographie der Bauchspeicheldrüse nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Während des Eingriffs befindet sich der Patient im Tomographen, und um seinen Körper befindet sich ein Portal, in dem sich eine Röntgenröhre dreht, die den Körper des Patienten schichtweise scannt. Dank dieser Technologie hat der Arzt die Möglichkeit, das interessierende Organ in Schichten zu untersuchen. In einem CT-Scanner ist viel mehr Speicherplatz als in einem MRT-Gerät. Daher haben Patienten keine Angst oder einen Anfall von Klaustrophobie. Bei der Durchführung des kontrastierenden Verfahrens wird intravenös über einen Katheter, eine automatische Spritze, mit einer bestimmten Geschwindigkeit und einem bestimmten Volumen (abhängig vom Gewicht des Patienten) ein Kontrastmittel injiziert.

Gegenanzeigen zur Computertomographie

Leider hat jede medizinische Manipulation eine Reihe von Kontraindikationen. Und die Computertomographie ist keine Ausnahme..

Da diese instrumentelle Forschungsmethode eine der Arten der Strahlendiagnostik ist, sollte sie in keinem Fall bei schwangeren Frauen durchgeführt werden. Es ist nicht ratsam, die Bauchspeicheldrüse mit CT bei Kindern und Patienten mit Myelom zu untersuchen. Im letzteren Fall kann dies den Verlauf des pathologischen Zustands verschlimmern..

Bei der Durchführung einer Computertomographie mit Kontrastmitteleinführung ist es außerdem erforderlich, mit dem Patienten mögliche allergische Reaktionen zu klären. Bei einer Unverträglichkeit gegenüber jodhaltigen Präparaten, bei Nierenversagen bei Patienten und bei schwerem Allgemeinzustand des Patienten wird keine intravenöse Kontrastierung durchgeführt.

Wo bekomme ich eine Computertomographie??

Der Hauptvorteil des CT-Scans der Bauchspeicheldrüse ist der Informationsgehalt. Dieses Verfahren liefert genauere Ergebnisse als Ultraschall.

Ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse in Moskau kann in unserem medizinischen Zentrum durchgeführt werden. Erfahrene Spezialisten führen nicht nur das diagnostische Verfahren mit hoher Qualität durch, sondern geben auch eine detaillierte Beurteilung des Zustands des Organs und der Blutgefäße.

Der Preis für einen CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit und ohne Kontrast ist unterschiedlich. Aber auch die Qualität der Visualisierung steigt um ein Vielfaches.!

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse: Welche Anomalien kann die Diagnose aufdecken, was zeigt eine äußerst informative Forschungsmethode?

Es ist normalerweise schwierig, Pankreaserkrankungen im Frühstadium zu diagnostizieren, wenn die Behandlung schnell und effektiver verlaufen kann. Krankheiten dieses Organs entwickeln sich mit spät einsetzenden Symptomen. Zur früheren Erkennung der Krankheit können Sie einen CT-Scan der Bauchspeicheldrüse verwenden. Diese Forschungsmethode ist eine der informativsten.

Das Prinzip dieser Untersuchung ist der Durchgang von Röntgenstrahlen durch die Gewebe des Körpers, die mit unterschiedlichen Dichten ausgestattet sind. Das Gerät überträgt ein geschichtetes Bild und ermöglicht die Visualisierung der Struktur aller inneren Organe. Der Informationsgehalt dieser Methode ist sehr hoch und das Strahlungsniveau mit CT ist viel niedriger als mit Röntgen..

In welchen Fällen wird gezeigt, um die Drüse zu diagnostizieren?

Die Computertomographie ermöglicht es Ärzten, nicht nur die Konturen des untersuchten Organs zu untersuchen, sondern auch dessen Zustand zu beurteilen. Diese Methode visualisiert Kalziumablagerungen, Ödeme, Neoplasien und Entzündungen.

CT ist ein Muss, um diese Ziele zu erreichen:

  • Differenzierung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, Organe im retroperitonealen Raum;
  • Diagnose einer Pankreatitis;
  • Untersuchung von Tumoren, Organpseudozysten.

Ärzte empfehlen Patienten in folgenden Fällen einen CT-Scan:

  1. Durchführung einer Untersuchung bei Verdacht auf die Entwicklung von Tumorbildungen.
  2. Um die Ursache der Schmerzen im Magen des Patienten zu bestimmen, Schmerzen, die eine Gürtelrose haben.
  3. Bei Anomalien in der Entwicklung der Drüse.
  4. Wenn in diesem Bereich eine Verletzung vorliegt.
  5. Zur Diagnose einer Funktionsstörung des Magen-Darm-Trakts.
  6. Verdauungsprobleme haben.
  7. Überwachung des Zustands eines Patienten, der operiert wurde.
  8. Überwachung des Therapieverlaufs.

Vorbereitung auf die bevorstehende Studie

Wenn der Arzt einen Computertomographie-Scan der Bauchspeicheldrüse angeordnet hat, sollte der Patient wissen, dass die CT im Pankreasbereich hauptsächlich kontrastreich durchgeführt wird. Vor dem Eingriff muss der Patient den Spezialisten über das Vorhandensein von Kontraindikationen für die Verwendung von jodhaltigen Präparaten sowie über allergische Manifestationen informieren.

Eine spezielle Vorbereitung für die Computertomographie im Bereich der Bauchspeicheldrüse ist nicht erforderlich. Der Arzt warnt den Patienten normalerweise vor möglichen Manifestationen von Nebenwirkungen (diese sind sehr selten). Lebensmittel sollten nicht mehrere Stunden vor der Verabreichung des Kontrastmittels gegessen werden.

Vorbereitungen für den Eingriff. Sie müssen sich auch über die Kosten informieren, da solche Studien ziemlich teuer sind. Der Preis für die Diagnostik wird unter Berücksichtigung einer Reihe von Faktoren gebildet: Status des medizinischen Zentrums, Klasse der verwendeten Geräte, Vorhandensein / Fehlen eines Kontrastmittels, Qualifikation eines Radiologen.

Bei Diagnose ohne Kontrastmittel betragen die Kosten etwa 3,5 bis 5.000 Rubel. Bei Verwendung von Kontrast erhöht sich der Preis auf 5 - 8 Tausend Rubel.

Merkmale der Durchführung von Diagnosen mit Kontrast

Zunächst legt sich der Patient auf den Röntgentisch, um den auf der erforderlichen Ebene der Scannerbogen installiert ist. In dieser Position wird eine Reihe von Bildern aufgenommen (Querkörperschichten). Die Ergebnisse werden auf dem Band aufgezeichnet. Die Rekonstruktion von Bildern von Pankreasschnitten auf dem Monitor wird durchgeführt. Der Spezialist studiert die Scheiben und fotografiert die informativsten.

Nach Abschluss der Analyse der ersten Bildserie geht der Radiologe zur zweiten Phase der Studie über. Dem Patienten wird ein Kontrastmittel injiziert, und eine Reihe von Bildern wird erneut aufgenommen. Die Einführung eines Kontrastmittels ist notwendig, um die diagnostische Genauigkeit dieser Forschungsmethode zu erhöhen.

Dem Patienten werden normalerweise mit einer Infusionspumpe wasserlösliche jodhaltige Substanzen intravenös injiziert. Die übliche Dosis beträgt 100-120 ml. Befindet sich kein Kontrastmittel im Gewebe der Bauchspeicheldrüse, liegt eine nekrotische Läsion vor.

Ein CT-Scan dauert normalerweise etwa 10 bis 15 Minuten. Die kontrastmittelverstärkte Diagnose dauert etwa 30 Minuten.

Die Ergebnisse der Untersuchung werden vom Radiologen 2 - 3 Stunden nach dem Eingriff ausgestellt.

Welche gefährlichen Krankheiten kann der CT-Scan erkennen?

Bei der Durchführung einer Computertomographie mit verbessertem Kontrast kann ein Spezialist eine Pathologie wie Lipomatose erkennen. Diese Krankheit ist der Ersatz von Pankreasgewebe durch Fettgewebe. Diese Pathologie wird selten beobachtet, aber damit wird die Drüse vollständig / teilweise durch Fettinfiltration ersetzt.

Die Diagnostik hilft auch bei der Erkennung von Krebs, der am häufigsten im Bereich des Kopfes dieses Organs lokalisiert ist. Zusätzlich zu dieser gefährlichen Pathologie können sich in der untersuchten Drüse folgende Arten von Neoplasmen bilden:

  • Glukagonom;
  • Insulinom;
  • Serotonin-produzierender Tumor.

Ärzte bemerken den hohen Informationsgehalt dieser Forschungsmethode bei der Diagnose von Pankreatitis. Wenn die Untersuchung bei einem Patienten mit akuter Pankreatitis durchgeführt wird, sieht der Arzt das folgende Bild:

  • unscharfe Konturen der Bauchspeicheldrüse;
  • der Arzt sieht exsudative Flüssigkeit in der Nähe der Drüse;
  • Schwellung der das untersuchte Organ umgebenden Gewebe;
  • Es gibt keine Zellstruktur, was die Norm für ein gesundes, normales Organ ist.

Die Gefahr eines solchen fortschreitenden zerstörerischen Prozesses liegt in der Entwicklung einer Pankreatonekrose.

Bei chronischer Pankreatitis kann ein Spezialist Kalziumablagerungen im Patienten nachweisen. Dies kann mit keiner anderen Diagnosemethode durchgeführt werden. Diese Pathologie hat ihre eigenen charakteristischen Merkmale:

  • das Vorhandensein von Fibrose;
  • die Bildung von Pseudozysten im Parenchym in der Nähe der Bauchspeicheldrüse;
  • das Vorhandensein einer ungleichmäßigen Ausdehnung des Pankreasgangs;
  • das Vorhandensein mehrerer Verkalkungen.

Bei der Durchführung einer Computerdiagnose kann ein Radiologe bei einem Patienten die wichtigsten Anzeichen chronischer Läsionen der Bauchspeicheldrüse erkennen, die sich in der Bildgebung manifestieren:

  • parenchymale Verkalkungen;
  • zystische Transformation;
  • intraduktaler Zahnstein.

Bei der Diagnose kann der Arzt die Pankreaszysten untersuchen, die durch Hohlräume dargestellt werden. Ihre Dichte ist geringer als die von Blutgefäßen.

Die Ergebnisse der Computertomographie können zur Bestimmung des Schweregrads struktureller Veränderungen in der Bauchspeicheldrüse herangezogen werden. Experten würdigen die CT bei der Diagnose von Pankreatitis, aber in Kombination mit anderen Methoden (Ultraschall) kann diese Diagnosemethode die Wahrscheinlichkeit einer echten Diagnose erheblich erhöhen. Wenn Ihnen mehrere Diagnosemethoden gleichzeitig verschrieben werden, müssen Sie alle und nicht selektiv durchlaufen. Dies erleichtert die Diagnose und die Wahl einer wirksamen Therapie..

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse

Eine der Dienstleistungen des medizinischen Zentrums "Magnet" ist die CT-Untersuchung der Bauchspeicheldrüse. Das Verfahren wird an einem modernen multispiralen Tomographen mit reduzierter Strahlenexposition und verbesserten Bildgebungsfähigkeiten durchgeführt.

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich im retroperitonealen Raum. Als multifunktionales Organ produziert es Verdauungsenzyme und Hormone (Insulin, Glucagon). Jede Fehlfunktion der Drüse wirkt sich negativ auf die Stoffwechselprozesse im Körper aus. Es ist wichtig, die Pathologie rechtzeitig zu erkennen und die optimale Behandlungstaktik zu wählen.

Ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse ist ratsam, wenn der Patient über Schmerzen im Oberbauch klagt, die mit dem Essen oder Trinken von Alkohol verbunden sind. Besonders wenn der Schmerz von Übelkeit und nicht reagierendem Erbrechen begleitet wird.

Zusätzlich wird in folgenden Fällen eine Computertomographie der Bauchspeicheldrüse verschrieben:

akute oder chronische Pankreatitis und ihre Komplikationen;

Komplikationen des Entzündungsprozesses (Pankreasnekrose, Pseudozysten);

Organentwicklungsanomalien;

Verdacht auf die Anwesenheit von Massen;

Differentialdiagnose von Tumoren und Pankreatitis;

Klärung von Informationen nach anderen Untersuchungsarten (Ultraschall, Röntgen);

Follow-up nach Behandlung oder Operation.

Die Preise für die CT-Untersuchung der Bauchspeicheldrüse im Diagnosezentrum "Magnet" finden Sie in der Preisliste.

Was zeigt ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse?

Im Normalzustand hat die Bauchspeicheldrüse bei CT eine bestimmte Form (dehnt sich zum Kopf hin aus und verjüngt sich zum Schwanz hin), eine homogene Struktur und klare, gleichmäßige Konturen. Wenn Probleme auftreten, kann die Computertomographie Folgendes zeigen:

eine Zunahme der Organgröße;

Steine ​​im Kanal;

Schwellung des Fettgewebes des Drüsenbettes;

angeborene und erworbene Zysten;

Nekroseherde in und um das Organ.

Die CT-Untersuchung der Bauchspeicheldrüse ist für die Diagnose von Krebs von besonderer Bedeutung. Dank dieser Studie erhält der Arzt Informationen über:

Verbreitung von Krebs in benachbarte Organe und Strukturen;

Vorhandensein und Verbreitung regionaler Metastasen.

Was ist besser CT oder MRT der Bauchspeicheldrüse

Die multispirale Pankreas-CT und die Magnetresonanztomographie können als komplementäre Technologien bezeichnet werden.

Die MRT zeigt gut entzündliche Prozesse (Pankreatitis, Pankreasnekrose) sowie angeborene Anomalien, die mit einer falschen Position des Organs, einer beeinträchtigten Gangbildung, einer allgemeinen Unterentwicklung der Drüse und anderen Faktoren verbunden sind. Die Untersuchung auf einer Magnet-Tomographie wird auch auf Bauchverletzungen durchgeführt: Mit Hilfe der MRT können Sie den Grad der Schädigung des Parenchyms bestimmen.

Bei Verdacht auf eine Blutung infolge eines Traumas, eines Bruchs der Organkapsel und auch wenn nicht nur innere Organe, sondern auch Knochen betroffen sind, ist es besser, einen CT-Scan der Bauchspeicheldrüse durchzuführen: Die Röntgendiagnostik ist in diesem Fall informativer. Computertomographie kann auch durchgeführt werden für:

Krankheiten, die von pseudozystischen und zystischen Veränderungen begleitet werden;

gutartige oder bösartige Neubildungen.

Die MRT wird als völlig harmlose Untersuchung angesehen, während die CT der Bauchspeicheldrüse mit der Bestrahlung des Körpers verbunden ist. Aus diesem Grund ist das Verfahren für schwangere Frauen und Kleinkinder kontraindiziert. Das Hauptverbot der Magnetresonanz ist das Vorhandensein von Metallprothesen, Implantaten und medizinischen elektronischen Geräten im Patienten.

Für die Computerdiagnose wird häufig ein Kontrast zu einem jodhaltigen Präparat verwendet. Dieses Verfahren erfordert eine vorherige Vorbereitung und kann Nebenwirkungen verursachen. Bei der Durchführung der MRT werden Kontrastmittel auf der Basis von Gadoliniumsalzen verwendet, die praktisch keine unerwünschten Folgen haben.

Für den Preis ist die Magnetresonanztomographie teurer als die CT der Bauchspeicheldrüse ohne Kontrast.

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit Kontrast

Kontrastmittel werden verwendet, um die Visualisierung des Organs zu verbessern. Verbesserte Bilder zeigen Primärtumoren und Metastasen, die bei nativen Scans möglicherweise nicht sichtbar sind. Ein kontrastreicher CT-Scan der Bauchspeicheldrüse ermöglicht es auch, die Gefäße der Bauchhöhle detailliert zu untersuchen. Die Verwendung zusätzlicher Mittel erhöht die Kosten der Untersuchung, aber der Informationsgehalt einer solchen Diagnose ist viel höher.

Das Kontrastmittel wird intravenös verabreicht: einmal als Jet oder Bolus mit einem automatischen Spender. Im ersten Fall erfolgt die Injektion während eines CT-Scans der Bauchspeicheldrüse nach der ersten Bildserie. Bei der Bolusmethode wird fast während der gesamten Untersuchungszeit ein Medikament mit einer vorgegebenen Geschwindigkeit in das Blut eingeführt.

Nach der Einführung eines jodhaltigen Arzneimittels kann eine Person Schmerzen an der Injektionsstelle, Hitzewallungen im Körper und einen metallischen Geschmack im Mund verspüren. Diese Reaktionen stellen kein Gesundheitsrisiko dar und gehen nach einem CT-Scan der Bauchspeicheldrüse ohne Eingreifen von außen schnell vorbei.

In seltenen Fällen kann nach dem Kontrastieren Folgendes beobachtet werden:

Halsschmerzen;

Blutdruck senken.

Diese Symptome sollten sofort dem Pflegepersonal gemeldet werden, da sie auf eine Unverträglichkeit gegenüber jodhaltigen Arzneimitteln hinweisen können.

Vorbereitung für den CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit Kontrast

Vor einem CT-Scan der Bauchspeicheldrüse muss Blut für die Kreatininanalyse gespendet werden. Dies erfolgt in jeder Klinik oder direkt im medizinischen Zentrum "Magnet" (Sie können den Administrator nach dem Preis für diesen Service fragen)..

Einige Tage vor der Untersuchung müssen Lebensmittel und Getränke ausgeschlossen werden, die zu einer erhöhten Gasproduktion beitragen. 4 Stunden vor dem Eingriff sollten Sie Lebensmittel vollständig ablehnen. Vor dem Verlassen des Hauses wird jedoch ein leichter Snack empfohlen, der die Nebenwirkungen der Verwendung eines jodhaltigen Arzneimittels minimiert.

Der Kontrast dringt teilweise in die Muttermilch ein, daher müssen stillende Mütter sich im Voraus um die Ernährung der Babys kümmern: Nach einem CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit einem Verstärker müssen Sie zwei aufeinanderfolgende Fütterungen überspringen (Milch wird ausgedrückt und ausgegossen)..

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse auf Pankreatitis

Der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse ermöglicht die Diagnose von Komplikationen der Pankreatitis, ausgedrückt in Verkalkung, Auftreten von Pseudozysten, parenchymaler Atrophie, Malignität (Malignität von Zellen) usw. Die Ausdehnung oder Verengung großer Kanäle ist ein Zeichen für eine unkomplizierte chronische Pankreatitis in den Bildern..

Moderne Multislice-Tomographen ermöglichen es, die Zerstörungszonen genauer vom erhaltenen Parenchym zu unterscheiden und die Beziehung zwischen der Drüse und benachbarten Organen zu beurteilen. Darüber hinaus hilft der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse, chronische Pankreatitis von Krebs zu unterscheiden. Im ersten Fall sind die Konturen des Organs ungleichmäßig, es selbst wird vergrößert oder verkleinert. In einem malignen Prozess zeigen die Bilder eine ungleichmäßige Zunahme einzelner Fragmente der Drüse und das Eindringen des Tumors in benachbarte Gewebe.

Pankreaskopfkrebs bei CT

Bauchspeicheldrüsenkrebs im Frühstadium wird als schwer zu erkennende Krankheit angesehen, da er praktisch ohne Symptome verläuft. Die Person tut nichts weh, es gibt kein Gefühl von Unbehagen und Unwohlsein. Infolgedessen geht der Patient zum Arzt, nachdem sich der Tumor auf nahegelegene Organe ausgebreitet hat. Manchmal wird die Onkologie während der Untersuchung zufällig aus einem anderen Grund entdeckt. Dann sind die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung sehr hoch..

Der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse ist eine der genauesten Untersuchungsmethoden. Ein CT-Scanner nimmt viele schichtweise Bilder des interessierenden Bereichs auf. Mit Hilfe eines speziellen Programms werden die Fotos zu einem dreidimensionalen Bild kombiniert, mit dem Sie volumetrische Formationen mit einem Durchmesser von weniger als 2 cm sehen können.

lokale Verdickung der Drüse;

Bereiche mit heterogener Struktur und unebenen Kanten;

Bereiche mit dichterem Pankreasgewebe;

Metastasen zu benachbarten Organen und Gefäßen;

Erweiterung der Gallenwege und des Hauptgangs der Bauchspeicheldrüse;

Ansammlung von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle (Aszites);

eine Zunahme der regionalen Lymphknoten;

Zustand der Blutgefäße.

Wenn es aufgrund von Kontraindikationen nicht möglich ist, einen CT-Scan der Bauchspeicheldrüse durchzuführen, wird eine MRT verschrieben. Diese Diagnosemethode liefert auch umfassende Informationen über Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase und Gallengänge, insbesondere in Kombination mit Angiographie und magnetischer Cholangiopankreatographie..

Zyste im CT der Bauchspeicheldrüse

Eine Pankreaszyste ist eine flüssige Kapsel, die sich an der Oberfläche oder in einem Organ entwickelt. Wenn eine zystische Höhle entdeckt wird, ist eine Behandlung erforderlich, da das Neoplasma allmählich zunimmt und auf den Verdauungstrakt drückt und schwerwiegende Komplikationen hervorrufen kann. Zysten werden am besten durch Ultraschall erkannt. Wenn die Diagnose mittels Ultraschall schwierig ist, ist eine CT oder MRT der Bauchspeicheldrüse angezeigt. Diese Techniken erkennen Hohlräume mit einem Durchmesser von 2 cm und helfen, ihre Größe, Lokalisation, Anwesenheit oder Abwesenheit der Kommunikation mit anderen Organen und Kanälen zu klären.

Wie ist ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse

Vor einem CT-Scan der Bauchspeicheldrüse muss der Patient Zubehör und Kleidung mit Metallteilen im Bauch entfernen. Reißverschlüsse, Knöpfe, Gürtelschnallen und andere Metallprodukte erscheinen auf den Bildern und beeinträchtigen die Diagnose.

Zur Untersuchung liegt eine Person auf dem Rücken auf der Tomographenliege. Der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse dauert etwa 20 Minuten. Während dieser Zeit muss die Bewegung unbeweglich bleiben, um Verzerrungen des Fotos zu vermeiden..

Der Patient wird so in den Ring des Geräts gelegt, dass der Untersuchungsbereich mit der Position des Scanners übereinstimmt. Dann geht das Personal in den angrenzenden Raum und beobachtet den Vorgang durch das Fenster. Die Kommunikation erfolgt über eine Freisprecheinrichtung. Bei Beschwerden wird der Arzt durch Drücken der "Panik" -Taste angerufen.

Wenn die Bauchspeicheldrüse im CT mit intravenösem Kontrast betrachtet wird, wird zuerst ein herkömmlicher Scan durchgeführt, dann werden Medikamente verabreicht und der Eingriff fortgesetzt.

Die Ergebnisse im medizinischen Zentrum "Magnet" können zwei Stunden nach der Untersuchung oder zu einem beliebigen Zeitpunkt abgerufen werden. Um die Preise für unsere Dienstleistungen und Termine für die Diagnose zu klären, kontaktieren Sie uns bitte unter 8 (812) 615-70-37.

Pankreas-CT-Scan

Die Computertomographie (CT) ist eine moderne Methode zur Diagnose von Erkrankungen der inneren Körpersysteme. Der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse zeigt verschiedene Veränderungen in der Struktur des Organs und ermöglicht es Ihnen, den Zustand des umgebenden Gewebes zu beurteilen.

In welchen Fällen sollte diagnostiziert werden

Die Bauchspeicheldrüse produziert Pankreassaft, der für die Verdauung notwendig ist, beteiligt sich an der Produktion von Insulin und Stoffwechsel, fördert die Aufnahme von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten. Funktionsstörungen dieses Organs können Fehlfunktionen in den Körpersystemen hervorrufen..

In folgenden Fällen wird eine Computertomographie empfohlen:

  • Verdacht auf Bildung und Wachstum eines Neoplasmas;
  • das Auftreten von Schmerzen im Magen lokalisiert;
  • Erkennung von Anomalien in der Entwicklung der Drüse;
  • Verletzung der Funktion des Verdauungssystems;
  • Verletzung.

Der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse gibt einen Überblick über den Zustand der Drüse und ihrer Bestandteile und diagnostiziert auch benachbarte Organe des Verdauungssystems.

Indikationen und Kontraindikationen

Die Diagnose ist erforderlich für:

  • Finden, Bestimmen der Art und Größe des Tumors, des Stadiums des Entzündungsprozesses;
  • Bestätigung der Pankreatitis;
  • Diagnostik zystischer Formationen;
  • Untersuchung des Patienten während der Zeit nach der Operation (Ausschluss von inneren Blutungen und Entzündungen an der Wundstelle);
  • Klärung von Daten, die während anderer Diagnosearten (Ultraschall, Radiographie) erhalten wurden.

Gegenanzeigen für die Untersuchung sind Schwangerschaft und Kinder unter 12 Jahren sowie der Nachweis eines bösartigen Tumors des Knochenmarks bei der Patientin (Myelom, Plasmozytom). Während des Stillens sollte sorgfältig diagnostiziert werden (nach der Untersuchung wird empfohlen, die Milch innerhalb von 2 Tagen auszudrücken und auszugießen)..

Die Verwendung eines radioopaken Arzneimittels schließt die Möglichkeit aus, eine Studie bei Patienten mit Nieren- und Leberinsuffizienz, Diabetes mellitus und Allergie gegen jodhaltige Arzneimittel durchzuführen.

Vorbereitung auf die bevorstehende Studie

Ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse ohne Vorbereitung ist möglich, wenn keine Kontrastmittel verwendet werden. Sie müssen in bequemer Kleidung ohne Metalleinsätze zum Verfahren kommen (dies ist erforderlich, um das Auftreten von Fremdschatten auf dem Bild auszuschließen). Schmuck, herausnehmbare Prothesen und andere Fremdkörper müssen ebenfalls vor dem Betreten des Büros entfernt werden.

Es ist notwendig, sich vorab über die möglichen Folgen zu erkundigen und das medizinische Personal vor Allergien gegen jodhaltige Präparate zu warnen. Wenn die Diagnose mit einem Kontrastmittel durchgeführt wird, sollten Sie einige Stunden vor der Diagnose das Essen verweigern.

Einflussfaktoren auf das Forschungsergebnis

Für die Vorbereitung eines CT-Scans mit Kontrastmittel muss die Möglichkeit eines Rückstands von Barium oder einem anderen Kontrastmittel im Körper von der vorherigen Untersuchung ausgeschlossen werden. Es ist notwendig, Lebensmittel und Getränke, die die Vergasung erhöhen können, von der Speisekarte auszuschließen, da dies zu einer Verschlechterung der Bildqualität beiträgt.

Der Patient legt sich auf den Tomographentisch und wird vom medizinischen Personal mit Gurten und Rollen befestigt. Durch die Beibehaltung eines stationären Zustands werden Verzerrungen in den Bildern vermieden.

Merkmale der Durchführung von Diagnosen mit Kontrast

Ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse unter Verwendung von Kontrastmitteln hilft, eine klarere Darstellung des Organs im Bild zu erhalten. Kontrast ist eine Substanz, die zur Untersuchung von Blutgefäßen und Geweben und zur Erkennung entzündlicher Prozesse erforderlich ist.

Die Einführung eines solchen Arzneimittels ist auf zwei Arten möglich: oral und intravenös..

Das orale Regime kann variieren. Dies hängt von der Wahl des Arzneimittels für die Studie ab. Zum Beispiel die Verwendung von Urografin:

2 Ampullen des Arzneimittels in 1,5 Liter Wasser ohne Gas auflösen. In der Zeit zwischen 20:00 und 22:00 Uhr müssen Sie 0,5 Liter Lösung trinken. Am Morgen vor der Untersuchung werden die zweiten 0,5 Liter des Arzneimittels getrunken. Die dritte Portion der Substanz wird eine halbe Stunde vor dem Eingriff eingenommen. Vor der Tomographie dürfen nur weiche Lebensmittel wie Kartoffelpüree gegessen werden.

Das Medikament wird intravenös durch Jet- und Bolus-Verfahren (unter Verwendung eines Katheters) verabreicht.

Die Jet-Injektion erfolgt nach dem ersten Schritt der Organuntersuchung. Beim Übergang zum zweiten Untersuchungsschritt wird dem Patienten ein Kontrastmittel in einer Dosierung von 100-120 ml injiziert.

Die Einführung des Arzneimittels unter Verwendung eines intravenösen Katheters erfolgt während der gesamten Zeit der Diagnose. Der Kontrast tritt nach einem bestimmten Zeitintervall in den Körper ein.

Nachdem die Substanz in den Blutkreislauf gelangt ist, können beim Patienten folgende Symptome auftreten:

  • Schmerzen an der Injektionsstelle;
  • Wärmegefühl am ganzen Körper;
  • das Auftreten eines metallischen Geschmacks im Mund.

Diese Reaktion ist nicht gefährlich. Das Auftreten von Halsschmerzen, Juckreiz, Schwellung des Gesichts und einer Blutdrucksenkung erfordert jedoch die Beendigung des Verfahrens und die medizinische Versorgung des Patienten.

Die Untersuchung dauert 10-15 Minuten bei Verwendung eines Kontrastmittels - 30 Minuten.

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse: Was die Interpretation der Ergebnisse zeigt

Als Ergebnis der Untersuchung können Pathologien der Bauchspeicheldrüse, Veränderungen in der Struktur des Organs festgestellt werden. Während der Dekodierung der Ergebnisse beschreibt der Arzt die Pathologien, die während des Verfahrens festgestellt wurden.

Die Beschreibung der Ergebnisse dauert etwa eine Stunde. Danach erhält der Patient Bilder und die Schlussfolgerung eines Arztes.

Normales Bild

Ein normaler CT-Scan der Bauchspeicheldrüse zeigt ein längliches Organ mit einem umgedrehten Schwanz. Kopf, Körper und Schwanz der Drüse sind getrennt. Der Kopf ist der breiteste Abschnitt, seine zulässige Breite erreicht 50 mm, die Dicke kann zwischen 15 und 30 mm variieren. Der Körper der Drüse ist der längste Teil des Organs. Seine Länge beträgt durchschnittlich 175-250 mm. Die Länge des Schwanzes eines gesunden Organs beträgt 15-35 mm.

Die Struktur des Organs ohne Abweichungen ist homogen und hat eine glatte Oberfläche, was sich am besten bei der Untersuchung mit kontrastierenden Substanzen zeigt.

Abweichung von der Norm

Während der Studie festgestellte Veränderungen in Form und Größe können auf die Entwicklung von Anomalien in der Funktion der Bauchspeicheldrüse hinweisen.

Welche gefährlichen Krankheiten kann der CT-Scan erkennen?

Während des CT-Scans der Bauchspeicheldrüse können folgende gefährliche Krankheiten festgestellt werden: Lipomatose, Krebs, Pankreatitis, Zysten.

Lipomatose ist eine Krankheit, die gesundes Organgewebe durch Fettgewebe ersetzt. Eine solche Anomalie ist selten, aber wenn sie auftritt, wird die Drüse ganz oder teilweise durch Fettfiltration ersetzt.

Im Bereich des Kopfes sind am häufigsten Krebstumoren zu finden. Darüber hinaus sind andere Neoplasien darin zu sehen: Insulinom, Glukagonom und Serotonin-produzierender Tumor..

Die Erkennung von Symptomen wie verschwommenen Konturen, durch Entzündungen angesammelter Flüssigkeit, Ödemen von Geweben um die Drüse und das Fehlen einer Zellstruktur weist auf das Vorhandensein einer Pankreatitis hin.

Zysten sind Hohlräume, die weniger dicht sind als Blutgefäße.

Die Kosten für die Computertomographie der Bauchspeicheldrüse hängen davon ab, ob für das Verfahren ein Kontrastmittel verwendet wird. Wichtige Parameter für die Preisermittlung sind der Zustand des Tomographen, das Niveau der Klinik und die Qualifikation der Ärzte. Die Kosten des Verfahrens liegen zwischen 3500 und 6000 Rubel und unter Verwendung von Kontrast zwischen 5500 und 10000 Rubel.

Methodenvorteile und mögliche Risiken

Die Verwendung der Computertomographie der Bauchspeicheldrüse hat ihre Vorteile:

  • höhere Genauigkeit und höherer Informationsgehalt im Gegensatz zu Ultraschall und klassischem Röntgen;
  • Identifizierung kleiner Tumoren und Metastasen;
  • geringe Strahlendosis für den Patienten im Vergleich zu Röntgenstrahlen.

Trotz der positiven Aspekte hat diese Methode auch negative Faktoren:

  1. Das Risiko von Krebstumoren aufgrund von CT-Scans kann bei wiederholten Wiederholungen von Röntgenuntersuchungen auftreten.
  2. Die Durchführung des Verfahrens für eine schwangere Frau kann zu Anomalien bei der Entwicklung des Fötus führen..
  3. Jod, das in den meisten Kontrasten enthalten ist, kann allergische Reaktionen hervorrufen (Übelkeit, Niesen, Juckreiz), anaphylaktischer Schock ist seltener. Bei Patienten mit Niereninsuffizienz kann das Kontrastmittel eine nephrotoxische Wirkung haben.

Alternativen

Die Diagnose von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse kann mit anderen Methoden erfolgen: Magnetresonanztomographie (MRT), Ultraschall (Ultraschall), Multislice-Computertomographie (MSCT) und Positronenemissionstomographie (PET).

CT und MRT haben gegenüber Ultraschall viele Vorteile: Tomographen ermöglichen eine genauere Charakterisierung von Pathologien, erstellen ein dreidimensionales Bild des untersuchten Bereichs, während Ultraschall nur das Vorhandensein oder Fehlen von Neoplasmen anzeigt.

Die MSCT der Bauchspeicheldrüse ist eine Art Computertomographie. Diese Art der Untersuchung wird an verbesserten Geräten durchgeführt, mit denen die Strahlendosis und die Untersuchungszeit verkürzt werden können..

PET ist eine Erfindung der Nuklearmedizin. Diese Diagnosemethode hilft Spezialisten, Gewebe und Organe online zu untersuchen. Die Besonderheit dieser Forschungsmethode besteht darin, dass es möglich ist, ein großes Gebiet, einschließlich des Organsystems, zu erkunden, um ihren Zustand insgesamt zu beurteilen. Sie können beispielsweise alle Organe der Bauchhöhle untersuchen..

Alle Computertomographen verwenden Röntgenstrahlen. Die Dosierung hängt nicht nur von der Zeit und dem Volumen der Studie ab, sondern auch von der Art des Tomographen. Beispielsweise erhält der Patient bei der multispiralen Tomographie die niedrigste Strahlendosis und bei der klassischen Röntgenaufnahme die höchste. Trotzdem wird der Körper mit jeder Art von Untersuchung bestrahlt, daher wird empfohlen, diese Art der Diagnose nicht mehr als einmal im Jahr durchzuführen..

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit Kontrast

In der "CM-Klinik" wird eine Computertomographie der Bauchspeicheldrüse mit Kontrastmittel durchgeführt. Diese Diagnosemethode ist modern und informativ. Es ermöglicht Ihnen, die Struktur und Merkmale nicht nur der Bauchspeicheldrüse selbst, sondern auch der umgebenden Organe und Gewebe zu untersuchen, um selbst verborgene Pathologien des Verdauungssystems zu erkennen. Im Gegensatz zu anderen Methoden bietet die CT die Möglichkeit, die klarsten Bilder zu erhalten. Im Rahmen der Studie erhält der Arzt nicht nur ein, sondern mehrere Bilder (Schnitte) eines bestimmten Bereichs. Alle Formationen und Gewebe werden in Form klarer Bereiche dargestellt, die in bestimmten Graustufen gefärbt sind. Die Dicke der Schnitte sowie die Strahlenexposition werden individuell bestimmt. Dadurch wird ein hoher Informationsgehalt der Diagnostik und deren Sicherheit für den Patienten gewährleistet..

CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit Kontrast: Was wird untersucht??

Auf den während der Untersuchung erhaltenen Bildern können Ärzte Folgendes feststellen:

  • Primärtumoren und Metastasen;
  • Organschaden durch Trauma;
  • Steine ​​in den Pankreasgängen;
  • Nekroseherde (Gewebenekrose) des Organs;
  • Abszesse.

Experten untersuchen außerdem die Struktur des Organs vollständig und stellen fest, dass es aufgrund des Entzündungsprozesses, eines Ödems des Fettgewebes, das die Bauchspeicheldrüse umgibt, an Größe zunimmt.

Ein CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit Kontrast ist wichtig, da er Folgendes ermöglicht:

  • Erhöhen Sie den Kontrast der Orgel in den resultierenden Bildern.
  • Erhalten Sie Bilder nicht nur von Organen und Geweben, sondern auch von Gefäßen, die sich in der Bauchhöhle befinden.
  • Machen Sie Primärtumoren und ihre Metastasen so hell wie möglich und während der Standarddiagnose unsichtbar.

Merkmale der Tomographie mit Kontrast

Der CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit Kontrastmittel impliziert zwei Methoden der Arzneimittelverabreichung:

  • Intravenös. Es verbessert den Kontrast von Gefäßen und Tumoren.
  • Orale Verabreichung. Dank ihm ist es möglich, die Studie bei Bedarf informativer zu gestalten, um die Struktur der Bauchspeicheldrüse selbst sowie der Gallenblase und der Leber zu untersuchen..

Intravenöse Spezialmedikamente werden als Einzelstrahl oder Bolus verabreicht (schrittweise während des gesamten Verfahrens unter Verwendung eines Spezialspenders). Die intravenöse Verabreichung kann sowohl unmittelbar vor Beginn der Diagnose als auch in der Mitte erfolgen, nachdem eine Reihe von Bildern ohne Kontrastmittel erhalten wurde. Orale Arzneimitteloptionen können je nach Testzweck und verwendetem Arzneimittel variieren.

Wichtig! Nach der Einführung einer speziellen Substanz kann der Patient fühlen:

  • ein metallischer oder saurer Geschmack im Mund;
  • leichte Beschwerden an der Injektionsstelle;
  • Hitzewallungen / Fieber.

Alle diese Reaktionen sind völlig harmlos. Sie erfordern keine besondere Aufsicht durch einen Spezialisten..

Sie sollten einen Arzt für solche gefährlichen Manifestationen konsultieren wie:

  • Halsschmerzen;
  • Schwellung des Gesichts;
  • juckende Haut;
  • das Auftreten eines Ausschlags am Körper;
  • Gefühl von Luftmangel.

Alle diese Anzeichen können Symptome einer akuten allergischen Reaktion auf das Medikament sein. Wenn sie erkannt werden, stoppt die Untersuchung.

Hauptindikationen und Kontraindikationen für die Diagnose

Die Überweisung für die CT-Untersuchung der Bauchspeicheldrüse mit Kontrastmittel wird von unseren Ärzten in folgenden Situationen ausgestellt:

  • Zur Differentialdiagnose von Krankheiten.
  • Onkologie: Identifizierung von Formationen, Klärung von Ort, Stadium und Größe.
  • Zur Verdeutlichung der Informationen, die bei anderen Untersuchungen erhalten wurden: Röntgen, Ultraschall usw..
  • Um die Wirksamkeit der bestehenden Therapie (einschließlich Chemie und Bestrahlung) zu bewerten.
  • Zur Untersuchung von Patienten nach der Operation.

Eine Überweisung zur Untersuchung kann auch bei Verdacht auf eine Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis oder der akuten Pankreatitis, Pseudozysten und Pankreaszysten erfolgen. Auch die Diagnostik ist relevant, wenn der Zustand der Lymphknoten bestimmt werden muss..

Die Untersuchung wird von unseren Ärzten nicht verschrieben für:

  • Schwangerschaft.
  • Großes Patientengewicht.
  • Während der Stillzeit (Stillen).

Das Verfahren wird mit Vorsicht durchgeführt:

  • Kinder;
  • Patienten mit Nieren- und Leberinsuffizienz;
  • mit multiplem Myelom;
  • mit gefährlichen Erkrankungen der inneren Organe;
  • der allgemein schlechte Zustand des Patienten;
  • allergisch gegen Kontrastmittel.

Vorbereitung auf die Prüfung und deren Durchführung

Die Vorbereitung auf die Untersuchung hängt weitgehend davon ab, welche Art von Kontrastmittel verwendet wird. Einige Medikamente werden im Voraus verabreicht (vom Patienten am Tag vor der Diagnose getrunken), andere werden am Tag des Eingriffs eingenommen.

Die Kontrastuntersuchung erfolgt ausschließlich auf leeren Magen. Das Essen sollte 6-8 Stunden im Voraus aufgegeben werden. Gleichzeitig dürfen Patienten sauberes Wasser trinken. Es ist auch möglich, Gemüsepürees, Gelee und andere ähnliche Gerichte zu verwenden.

Wichtig! Der Arzt wird Sie über alle Merkmale der Vorbereitung informieren.

Unmittelbar vor dem Eingriff müssen Sie alle Metallgegenstände entfernen: nicht nur Schmuck, sondern auch Accessoires, Kleidungsstücke mit Metallverzierung. Dies liegt daran, dass das Material Schatten in den Bildern hinterlässt und zu einer Verringerung des Informationsgehalts der Umfrage führen kann..

Danach wird der Patient auf einen speziellen einziehbaren Tomographentisch gelegt. Sie müssen sich auf den Rücken legen und versuchen, während des Eingriffs keine Bewegungen auszuführen. Zusätzlich wird der Körper mit speziellen Riemen und Kissen fixiert. Danach wird der Tisch in den Tomographen geschoben. Während des Eingriffs zieht das Personal in einen anderen Raum. In diesem Fall werden dem Patienten alle Empfehlungen über eine Freisprecheinrichtung gegeben.

Wichtig! Sie müssen während der Untersuchung etwa eine halbe Stunde still liegen. Daher wird eine Diagnose für kleine Kinder nicht empfohlen, die normalerweise sehr körperlich aktiv sind. Bei Bedarf werden Sie vom Spezialisten gebeten, den Atem anzuhalten.

Daten entschlüsseln

Die empfangenen Bilder werden von Ärzten der Strahlendiagnostik untersucht. Bei Bedarf werden mehrere Spezialisten gleichzeitig mit der Arbeit verbunden. Auf diese Weise können Sie mögliche Fehler ausschließen und alle vorhandenen (auch versteckten) Pathologien erkennen (einschließlich solcher, die sich in keiner Weise selbst signalisieren). Bei Bedarf werden die Studienergebnisse auch mit Extrakten verglichen, die auf den Ergebnissen anderer Diagnosetypen basieren. So können Sie nicht nur schnell, sondern auch genau eine Diagnose stellen! Das Entschlüsseln dauert in der Regel etwa eine Stunde. Der Patient erhält Bilder (auf Papier, Film oder digitalen Medien: eine Flash-Karte oder eine Diskette) und eine Schlussfolgerung.

Wichtig! Versuchen Sie nicht, die Ergebnisse selbst zu entschlüsseln. Wenn Sie keine besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten haben, können Sie dies einfach nicht tun. Gleichzeitig kann eine Selbstmedikation auf der Grundlage einer selbst diagnostizierten Diagnose nicht nur unwirksam, sondern auch gefährlich sein..

Vorteile einer CT-Untersuchung in der "CM-Klinik"

Wir haben Ärzte erlebt, die seit langer Zeit CT-Scans durchführen und diagnostische Ergebnisse interpretieren. Wenn Sie sich an sie wenden, erhalten Sie garantiert professionelle Unterstützung und können sich darauf verlassen, dass Pathologien in den frühesten Stadien schnell erkannt werden, wenn die Symptome noch nicht zum Ausdruck kommen oder sehr schwach sind..

Für die Durchführung der Untersuchung verfügen wir über moderne Geräte der Expertenklasse, die sich durch maximale Effizienz und Sicherheit auszeichnen und es uns ermöglichen, die Diagnose so schnell wie möglich und in einem für den Patienten komfortablen Modus durchzuführen. Sie können sich jederzeit für eine für Sie geeignete Prüfung anmelden. Wir bieten es Ihnen entsprechend Ihrer Anstellung und der Arbeit der Spezialisten der "CM-Klinik" an..

Es ist auch wichtig, dass wir die Kosten für die Diagnostik nicht überschätzen. Sie ist für alle Kategorien unserer regulären und neuen Patienten verfügbar.

Darüber hinaus bieten wir einen integrierten Untersuchungsansatz, um ein vollständiges Krankheitsbild zu erhalten, und bieten eine kompetente Auswahl an Methoden und Methoden für die weitere Therapie..

Wenn Sie Fragen zum CT-Scan der Bauchspeicheldrüse mit Kontrastmittel in einer Klinik in Moskau, zu den Kosten der Untersuchung und zu den Einzelheiten der Vorbereitung haben, können Sie diese an die Betreiber des Contact Centers richten.