Verformung der Gallenblase

Eine Verformung der Gallenblase ist eine Änderung ihrer Form, Größe oder Struktur. Diese Pathologie beeinflusst die Arbeit des gesamten Verdauungssystems, da die Blase eines ihrer wichtigen Organe ist. Um die Arbeit des Magen-Darm-Trakts festzustellen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern, ist es notwendig, die Anzeichen der Krankheit rechtzeitig zu erkennen, sich einer Diagnose zu unterziehen und eine von einem Arzt verordnete Behandlung durchzuführen..

Deformationskonzept

Um zu verstehen, was eine Verformung der Gallenblase (Gallenblase) ist, ist es notwendig, eine Vorstellung von der Struktur des Organs und seiner Funktionalität zu haben. Äußerlich sieht es aus wie ein Sack oder eine Birne, deren Größe mit dem Alter zunimmt. Bei einem Neugeborenen beträgt die Länge und Breite des GB etwa 40 * 10 mm und bei einem Erwachsenen (im Durchschnitt) 90 * 25 mm.

Die Orgel besteht aus drei Hauptteilen:

  • Unterseite;
  • Körper;
  • Hals.

Der Gebärmutterhals tritt in den Ductus cysticus aus, der mit dem Ductus hepatica verbunden ist. Eine Deformation eines Organs kann in seinen verschiedenen Teilen auftreten, die Art der Pathologie, seine Symptome und mögliche Komplikationen hängen davon ab..

Es gibt zwei Arten von Deformationen der Gallenblase:

  • Angeborene - Verletzungen der Form und Struktur des Organs treten im Embryo auf, wenn er sich im Mutterleib befindet. Die Pathologie wird normalerweise im ersten Lebensjahr diagnostiziert.
  • erworben - diffuse Veränderungen treten bei Erwachsenen auf, die durch verschiedene Faktoren hervorgerufen werden, einschließlich eines falschen Lebensstils.

Angeborene Pathologie ist selten, häufiger tritt die Krankheit im Laufe der Jahre auf. Die Risikogruppe umfasst ältere Menschen über 50 Jahre. Viele ahnen jahrelang nicht, dass die Gallenblase deformiert ist, sie erfahren es erst, wenn offensichtliche Symptome auftreten und sich der Gesundheitszustand verschlechtert.

Kontur und andere Arten der Verformung

Eine deformierte Gallenblase kann anders aussehen, alles hängt davon ab, welche Art von Pathologie sich entwickelt hat. Es gibt drei Haupttypen:

  • Krümmung oder Knicke;
  • Wanddichtung;
  • Konturänderungen.

Wenn die Gallenblase gebogen ist, dh Biegungen oder Knicke auftreten, bedeutet dies, dass sich die erste Art von Pathologie entwickelt hat. Es kann funktional oder labil sein. Eine funktionelle Deformität tritt auf, wenn Sie Ihre Haltung ändern, sich plötzlich bewegen, Gewichtheben und andere körperliche Aktivitäten ausführen. Eine labile Verformung äußert sich erst nach übermäßiger Anspannung der Bauchmuskulatur oder nach Stress.

Der häufigste Knick tritt im Körper der Gallenblase oder zwischen dem Körper und dem Boden auf. Es gibt auch eine komplizierte Form der Krümmung des Organs - Mehrfachbiegung, bei der mehrere Biegungen auftreten. S-förmige Verformung ist häufig.

Die nächste Art der Pathologie - Wandverdickung - ist seltener. Normalerweise sind die Wände der Blase nicht dicker als 5 mm. Wenn diese Zahl überschritten wird, treten Probleme auf. Es gibt keine besonderen Anzeichen, die auftreten, wenn ein Organ verhärtet ist. Normalerweise wird diese Art der Verformung zufällig diagnostiziert, wenn sie mit Ultraschall betrachtet wird.

Letzterer Typ - die Konturverformung der Gallenblase bedeutet eine Änderung ihrer Form. Je nachdem, wo die Veränderungen entstanden sind, ähnelt die Blase einer Sanduhr, einem Bogen oder einer Birne. Bei einer solchen Pathologie entwickeln sich ständig konstante akute Schmerzen. Aufgrund der Verletzung der Integrität der Wände kann Galle in die Magenhöhle gelangen und schwerwiegende Komplikationen des Verdauungssystems hervorrufen.

Ursachen

Die Pathologie kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, von denen häufig mehrere die Ursache für Veränderungen in der Gallenblase sind.

Die erworbene Form der Krankheit kann aufgrund von Bedingungen auftreten wie:

  • chronische Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase) - als Komplikation ohne angemessene Behandlung;
  • Cholelithiasis;
  • andere Blasenerkrankungen, die mit einer Gallenstauung verbunden sind;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes, einschließlich chronischer;
  • verschobene akute Infektionskrankheiten;
  • Neoplasien in den Bauchorganen;
  • parasitäre Krankheiten.

Einige der Gründe, die eine Pathologie hervorrufen können, hängen mit dem falschen Lebensstil und den schlechten Gewohnheiten einer Person zusammen. Diese schließen ein:

  • Alkoholmissbrauch;
  • Rauchen;
  • falsche Ernährung;
  • unangemessene körperliche Aktivität;
  • Gewichte heben;
  • häufiger Stress.

Die Ursachen für angeborene Deformitäten sind mit intrauterinen Entwicklungsstörungen des Embryos verbunden. Dies kann sowohl durch einen genetischen Faktor als auch durch Ernährungsfehler ausgelöst werden, andere Gewohnheiten der werdenden Mutter während der Schwangerschaft.

Symptome

Das erste Mal nach dem Einsetzen der Pathologie können die Symptome vollständig fehlen. Wenn irgendwelche Probleme auftreten, ist es schwierig, eine Erkrankung der Gallenblase in ihnen zu erkennen. Mit der Zeit treten mäßige Symptome auf, die sich mit der Entwicklung von Deformitäten verstärken.

Unter den ausgeprägtesten Symptomen sind die häufigsten:

  • Stuhlprobleme, häufige Verstopfung oder Durchfall;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Appetitlosigkeit, plötzlicher Gewichtsverlust;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Sodbrennen, bitterer Geschmack im Mund;
  • schmerzhafte Empfindungen im rechten Hypochondrium;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustandes.

Diagnose

Deformationsechos ermöglichen es, die Diagnose zu bestätigen und nicht nur das Vorhandensein einer Pathologie, sondern auch deren Merkmale zu erkennen. Ultraschall gilt als die genaueste Methode zur Diagnose der Gallenblase. Der Vorteil dieser Methode ist auch, dass sie praktisch keine Kontraindikationen aufweist und auch von schwangeren Frauen durchgeführt werden darf..

Um die Gallenblase echoskopisch untersuchen zu können, müssen die Parameter eines gesunden Organs mit denen eines Patienten verglichen werden. Normalerweise ist die Gallenblase eine echo-negative Struktur. Der Boden befindet sich ca. 1 cm unterhalb der Leber, die Ränder sind gleichmäßig abgegrenzt. Bei einem entzündlichen Prozess wird die Echostruktur verbessert. Während des Ultraschalls wird Folgendes aufgezeichnet:

  • Lage der Gallenblase;
  • seine Größe;
  • externe und interne Umrisse;
  • Echodichte der Wände;
  • der Grad der Füllung / Freisetzung des Organs.

Echographische Veränderungen werden von einem Ultraschallarzt aufgezeichnet, anhand dessen die Diagnose bestätigt wird. Außerdem kann dem Patienten eine Untersuchung anderer Bauchorgane, eine Blutuntersuchung, eine Urinuntersuchung verschrieben werden, um den Grad des Entzündungsprozesses und die Entwicklung von Komplikationen zu bestimmen.

Mögliche Komplikationen

Die Folgen einer Deformität können chronisch sein, einige von ihnen verschlechtern den Allgemeinzustand des Patienten erheblich. Unter den Komplikationen gelten folgende als besonders gefährlich:

  • anhaltende Stagnation der Galle, die im Laufe der Zeit die Bildung von Steinen hervorrufen kann;
  • Ösophagitis;
  • chronische Darmentzündung;
  • verminderte Immunität;
  • Peritonitis ist eine der gefährlichsten Folgen, die mit dem Tod behaftet ist, da die Wände der Blase erschöpft sind und sich die Galle in der Bauchhöhle ausbreitet.

Eine labile Deformität, die mit übermäßiger körperlicher Anstrengung verbunden ist, verursacht normalerweise keine Komplikationen. Sie können nur auftreten, wenn die Pathologie eine dauerhafte Form annimmt..

Behandlung

Die Behandlung der Deformität der Gallenblase wird individuell ausgewählt, nachdem die mögliche Ursache der Pathologie festgestellt wurde. Die Therapie sollte umfassend sein und sowohl medikamentöse Behandlung als auch Ernährung sowie die Ablehnung schlechter Gewohnheiten umfassen. Wenn die Krankheit durch Cholezystitis oder andere Probleme mit der Arbeit der Gallenblase oder anderer Organe des Verdauungssystems hervorgerufen wird, ist es notwendig, die Grundursache zu behandeln.

Wenn die Deformität der Gallenblase eine angeborene Pathologie ist, während das Kind keine Symptome von Entzündungsprozessen entwickelt, es keine Probleme mit der Verdauung gibt, ist keine Behandlung erforderlich. Während seines gesamten Lebens muss er jedoch den Zustand des Organs überwachen und regelmäßig Ultraschall machen, um die zeitliche Verschlechterung zu erkennen.

Medikament

In der Regel werden folgende Arzneimittelgruppen verschrieben:

  • Antispasmodika. Ziel ist die Beseitigung des Schmerzsyndroms. Wenn der Patient wegen akuter Schmerzen im Bauchraum, dem Bereich des rechten Hypochondriums, zum Arzt ging oder in einem Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wird diese Wirkstoffgruppe sofort verschrieben. Wirksame krampflösende Mittel umfassen No-shpa, Tramadol.
  • Antibiotika Sie werden verschrieben, um den Entzündungsprozess, pathogene Mikroorganismen, zu beseitigen. Häufig verwendete Medikamente mit einem breiten Wirkungsspektrum wie Ceftriaxin.
  • Probiotika. Obligatorisch bei Verwendung von Antibiotika zur Normalisierung der Darmflora.
  • Choleretische Drogen. Oft bilden sie die Grundlage der Behandlung, aber nur, wenn keine Steine ​​vorhanden sind. Dazu gehören Gepabene, Nikodin, andere Medikamente.
  • Vitaminkomplexe. Eine der Komplikationen der Gallenblasenverformung ist eine Abnahme der Immunität, daher ist die Verwendung dieser Arzneimittelgruppe erforderlich.

Hausmittel

Volksheilmittel sind nur als Ergänzung zur medikamentösen Behandlung wirksam, sie können auch zur Vorbeugung von Gallenblasenerkrankungen eingesetzt werden. Folgende Rezepte sind beliebt:

  • Hafer. Auf der Grundlage wird eine Infusion hergestellt. Dazu nehmen wir 500 g einer trockenen Pflanze, brauen sie in 1 Liter kochendem Wasser, lassen sie brauen, filtern. Nehmen Sie dreimal täglich ein halbes Glas.
  • Gemüsesäfte. Dieses Volksheilmittel ist aufgrund seiner Verfügbarkeit gefragt. Säfte aus allen Gemüsesorten, die von der Diät zugelassen werden, sind nützlich, aber Kartoffel-, Karotten- und Selleriesäfte werden als die nützlichsten angesehen. Es wird empfohlen, täglich ein Glas davon einzunehmen..
  • Olivenöl. Es hat eine choleretische Eigenschaft, die die Beseitigung des Entzündungsprozesses beschleunigt. Es wird empfohlen, 1 EL einzunehmen. l. Öle morgens auf nüchternen Magen.

Auch Rezepte auf der Basis von Heilpflanzen sind nützlich: Kamille, Zitronenmelisse, Schöllkraut, Johanniskraut, Salbei, Rainfarn, Immortelle und andere.

Diät

Die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Gallenblasenerkrankungen, einschließlich Deformitäten. Die Grundprinzipien der Ernährung sind folgende Regeln:

  • 4-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen;
  • Essen sollte warm sein und heiß und kalt ist schädlich für die Schleimhaut der Blase;
  • Alle Gerichte werden gedämpft oder gekocht oder gedünstet - das Braten ist verboten;
  • nicht zu viel essen.

Solche Produkte sind strengstens verboten:

  • fettige, gebratene, würzige Gerichte;
  • fettiges Fleisch und Fisch;
  • Dosen Essen;
  • Würstchen, geräuchertes Fleisch;
  • reiche Brühen;
  • Mehl, Backen;
  • Süßigkeiten;
  • Milchprodukte mit einem hohen Fettanteil;
  • kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee, starker Tee, Alkohol.

Die tägliche Ernährung sollte gekochtes oder gedünstetes Gemüse und Obst, Kräuter, leichte Brühen, Gemüsepürees, gekochtes Fleisch und Fisch enthalten. Aus Mehlprodukten wird Roggen- oder Vollkornbrot empfohlen. Ersetzen Sie Kaffee, starker Tee ist besser für hausgemachte Fruchtgetränke, Fruchtgetränke, Hagebuttenbrühe.

Somit ist die Verformung der Gallenblase der allgemeine Name für verschiedene Veränderungen in der Struktur, Form und Größe des Organs. Es ist möglich, die Pathologie durch echogene Zeichen im Ultraschall genau zu diagnostizieren. Die Behandlung sollte umfassend sein, da Verformungen durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden können. Sie wird individuell ausgewählt. Normalerweise basiert es auf medikamentöser Therapie und Ernährung.

Deformitäten der Gallenblase

Die meisten Menschen sind sich der besonderen Struktur ihrer Gallenblase nicht bewusst. Eine Verletzung der Anatomie eines Organs ist nur dann gefährlich, wenn die Verdauung ernsthaft beeinträchtigt ist, Unbehagen und Schmerzen zu spüren sind.

Die Gallenblase ist ein Organ, das sich bei jeder Mahlzeit zusammenzieht. Seine Aufgabe ist es, dem Zwölffingerdarm konzentrierte Galle zuzuführen, wo eine der Verdauungsstufen des Nahrungsklumpens auftritt. Wenn die Struktur der Gallenblase verletzt wird, besteht die Gefahr, dass ihre Arbeit reduziert oder vollständig gestoppt wird.

GALLENBLASE IST HÄUFIG GEFORMT

Die übliche Form der Blase ist birnenförmig, trichterförmig. Wenn sich die Blase zusammenzieht, kann sie bei der Untersuchung ein ungewöhnliches Aussehen annehmen. Darüber hinaus beeinflusst die Position des Körpers den Zustand des Organs. Daher ist es problematisch, die wahren anatomischen Anomalien in der Struktur der Gallenblase herauszufinden..

Es lohnt sich definitiv nicht, Angst vor einer Deformität der Gallenblase zu haben, die versehentlich während des Ultraschallverfahrens entdeckt wurde. Bei kleinen Kindern ist ihr Organ noch beweglicher, es wächst, richtet sich auf und verändert sich im Laufe der Zeit.

Nur eine sichere Diagnose nach wiederholten Untersuchungen gibt Ihnen Anlass zu der Annahme, dass Ihre Gallenblase etwas Besonderes ist.

Klassifikation von Deformitäten der Gallenblase

Aufgrund des Auftretens von Defekten in der Gallenblase werden sie unterteilt in:

Pathologien, die sich auch dann bilden, wenn die inneren Organe des Babys im Mutterleib liegen, werden als angeboren bezeichnet. Dies geschieht 4-5 Wochen nach der Befruchtung: Durch das Wachstum wird die Gallenblase aus den Leberzellen auf ihre Oberfläche freigesetzt. Die Ursachen für Defekte können der Konsum von Alkohol, Drogen, Rauchen und chronischen Krankheiten der werdenden Mutter sein.

Erworbene Deformitäten der Gallenblase können sich jederzeit im Leben bilden. Dies ist beispielsweise bei schwangeren Frauen häufig der Fall: Der Fötus komprimiert im letzten Trimester die inneren Organe, und die Blase kann sich in jeder ihrer Abteilungen verbiegen.

Steine ​​in der Gallenblase provozieren eine Biegung der Blase - dies wird auch eine erworbene Verformung sein.

Im Alter kann sich die Gallenblase unter Auslassung einiger innerer Organe ebenfalls verformen.

Erworbene Deformitäten der Gallenblase können auf Unterernährung, übermäßiges Essen und eine lange Fastenzeit zurückzuführen sein. Unzureichende körperliche Aktivität (Gewichtheben), chronische Erkrankungen des Verdauungstrakts können auch die Ursachen für erworbene Anomalien der Gallenblase sein.

Abhängig vom Zeitpunkt des Auftretens von Anomalien in der Struktur der Gallenblase werden sie unterteilt in:

Temporäre Organveränderungen werden meist in der Natur erworben. In der Kindheit finden sich häufig Gallenblasenverdrehungen, die im Jugendalter von selbst verschwinden. Permanente Deformitäten - meist angeboren.

Entsprechend der Form der Verformung der Gallenblase werden sie unterteilt in:

Eine Drehung ist eine Drehung um ihre Achse. Eine Deformation des Organs wird durch starke körperliche Anstrengung verursacht, die mit einem erhöhten Druck auf die inneren Organe verbunden ist. In mehreren Teilen der Blase ist ein Verdrehen möglich.

Wenn die Gallenblase verengt, gefaltet oder verklebt ist, dreht sie sich nicht um 180 Grad. Adhäsionen im Organ sind das Endergebnis von Biegung, Verengung. Gleichzeitig kann die Blase in ihrer Form einer Schnecke ähneln, mit Befestigungselementen - Adhäsionen. Die Kopplung erfolgt sowohl innerhalb des Organs als auch mit dem Darm.

Die Verengung verengt die Blase über ihren gesamten Durchmesser, und die Biegung, die Biegung, neigt das Organ zur Seite.

An der Stelle der Lokalisation von Gallenblasenfehlstellungen sind folgende möglich:

AUF BLASENHALS

Die häufigste Deformität sind Veränderungen im Hals der Gallenblase. Dies ist die beweglichste Stelle im sogenannten Sack.

Es gibt Optionen für die falsche Position der Gallenblase im menschlichen Körper. Die Blase kann sich über der Leber, innerhalb, vor oder hinter der Leber befinden.

Es gibt solche Anomalien in der Entwicklung des Organs wie die Verdoppelung der Gallenblase oder deren völlige Abwesenheit (Agenese). In Abwesenheit einer Blase wird ihre Rolle von einem erweiterten gemeinsamen Gallengang übernommen.

Durch die Größe der Gallenblase werden folgende Deformitäten unterschieden: eine Riesenblase und eine unterentwickelte, übermäßig kleine (Zwerg-) Gallenblase.

Somit weist die Gallenblase eine große Anzahl von Variationen in ihrer Struktur auf. Diese Anomalien führen nicht immer zu Funktionsstörungen. In den meisten Fällen folgen jedoch im Laufe der Zeit und aufgrund provozierender Faktoren (Trauma, Unterernährung, irrationale körperliche Aktivität) anhaltende Veränderungen der Organmotilität..

Deformation der Gallenblase: Ursachen, Arten, Behandlung

Eine Deformation der Gallenblase wird häufig diagnostiziert, eine solche Pathologie tritt unabhängig von der Alterskategorie auf. Meistens ist es angeboren. In einigen Fällen kann dies den Beginn der Entwicklung einer anderen Krankheit signalisieren. Wenn die ersten Symptome einer unangenehmen Erkrankung auftreten, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, sich den vorgeschriebenen Untersuchungen zu unterziehen und eine rechtzeitige Behandlung zu beginnen.

allgemeine Eigenschaften

Was ist das? Eine Deformation der Gallenblase bedeutet nach Ansicht von Experten keine eigenständige Erkrankung, sondern eine angeborene oder erworbene Erkrankung, die auf eine Erkrankung der Organe des Gallensystems hinweist, beispielsweise durch DVP. Diese Pathologie ist durch eine Veränderung der Form, Größe oder Struktur der Wände des Organs gekennzeichnet..

Die häufigste S-förmige Deformität. Eine solche Beugung ist häufig erblich bedingt oder wird in der Kindheit diagnostiziert, wenn die inneren Organe aktiv wachsen. Wenn sich das Kind heranwächst, richtet sich die Biegung normalerweise von selbst auf. Bei einer solchen Pathologie sollten Sie bestimmte Regeln für Ernährung und körperliche Aktivität einhalten..

Diese Diagnose ist in der Liste des ICD 10-Klassifikators (internationale Klassifikation von Krankheiten) enthalten. ICD-Code K80-K87 oder Q44. Bei dieser Pathologie gibt es verschiedene Komplikationen für das Gallensystem (zum Beispiel steigt das Risiko einer Cholezystitis)..

Was ist gefährlich

Warum ist die Biegung der Gallenblase für ein Kind und einen Erwachsenen gefährlich? Diese Pathologie ist gefährlich für die Entwicklung von Komplikationen. In der überwiegenden Anzahl von Situationen manifestieren sich die Folgen in einer Stagnation der Gallensekretion, was bereits zu Komplikationen wie Cholesterinablagerungen im natürlichen Reservoir führt.

Beim Biegen und Verdrehen ergeben sich folgende Konsequenzen:

  • Verschlechterung der Mikrozirkulation der Blutflüssigkeit, Störungen der Blutversorgung des Organs, dies ist gefährlich, da Nekrose und Bruch seiner Wände auftreten können,
  • Wenn die Galle das Organ verlässt, entwickelt sich in der Bauchhöhle ein entzündlicher Prozess - Peritonitis. In diesem Fall sollte so schnell wie möglich medizinische Hilfe geleistet werden, da ein solcher Zustand für das Leben des Patienten gefährlich ist.,
  • Wenn sich im Bereich des Blasenhalses eine Deformität zu entwickeln beginnt, führt dies ausnahmslos zu Entzündungsreaktionen, an denen normalerweise die Wände beteiligt sind, wodurch Adhäsionen entstehen,
  • Eine solche Pathologie wirkt sich negativ auf die Zusammensetzung der Flüssigkeit und den Verdauungsprozess aus,
  • Starkes Verdrehen ist gefährlich für Verletzungen der Organfunktionen.

Symptome

Wenn sich eine Deformität der Gallenblase entwickelt, können in vielen Fällen Symptome fehlen. Darüber hinaus stehen die Symptome und die Behandlung in direktem Zusammenhang, da die Dauer des Therapieverlaufs und die Dosierung der verschriebenen Medikamente direkt von der Schwere der klinischen Manifestationen abhängen. Eine Deformation der Gallenblase äußert sich normalerweise in den folgenden klinischen Symptomen:

  • Schwierigkeiten beim Entleeren des Darmtrakts oder eine Darmstörung,
  • Anfälle von Übelkeit oder Erbrechen,
  • erhöhte Schweißproduktion,
  • schmerzhafte Empfindungen, Gefühle der Fülle auf der rechten Seite,
  • Hyperthermie (normalerweise subfebril).

Auch eine Veränderung der Form des Reservoirs kann sich in einer starken Abnahme des Körpergewichts äußern, eine Gelbfärbung der Epidermis ist möglich.

Ursachen

Warum tritt eine Gallenblasendeformität auf? Die Ursachen für Deformitäten bei Erwachsenen können unterschiedlich sein. Sie werden herkömmlicherweise in zwei Gruppen eingeteilt - angeboren und erworben.

Angeborene Form

Oft kann eine solche Pathologie angeboren sein, eine angeborene Deformität tritt unter dem Einfluss erblicher Faktoren auf und es können auch Defekte auftreten, die mit Störungen der intrauterinen Entwicklung verbunden sind. Während der Schwangerschaft muss eine schwangere Frau alle medizinischen Empfehlungen strikt einhalten. Lebensstil und Ernährungsstörungen wirken sich ausnahmslos auf den sich entwickelnden Fötus aus. Wenn eine Frau raucht, Alkohol trinkt, oft gestresst ist, wirkt sich dies negativ auf die Entwicklung der inneren Organe des ungeborenen Kindes aus.

Der erbliche Faktor ist ebenfalls wichtig. Bei Vorhandensein einer solchen Pathologie bei den Eltern besteht die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich beim Kind entwickelt.

Erworbenes Formular

Eine Person leidet unter erworbenen Formen der Verformung unter dem Einfluss solcher Gründe:

  • Entwicklung eines chronischen Entzündungsprozesses im Gallensystem,
  • Steine ​​in der Höhle eines Organs oder in seinen Kanälen,
  • ungesunde Ernährung - Fasten oder übermäßiges Essen,
  • übermäßige Belastung des Muskelapparates der Bauchhöhle,
  • Entwicklung von Adhäsionen,
  • Schwächung des Zwerchfells,
  • Erkrankungen des Verdauungssystems,
  • JVP,
  • die Bildung von gutartigen oder bösartigen Neubildungen.

Diese Arten von Pathologie werden klassifiziert:

  • Krümmung im Bereich des Körpers und am Boden des Organs,
  • Knicken in vielen Bereichen,
  • labiler Typ,
  • Krümmung des Halses,
  • S-Twist,
  • pathologische Wandkonfiguration.

Knick

Ein Knick der Gallenblase im Körper ist normalerweise angeboren. Wenn das Kind erwachsen wird, richtet es sich auf. Bis zum Alter von 7 Jahren können wir bereits über Genesung sprechen. Manifestiert durch Übelkeit, schmerzhafte Empfindungen unklarer Lokalisation.

Überstrapaziertes Organ

Eine Klemme in einem Teil des Organs ist gefährlich, da der Ausfluss der Galle verletzt wird und die Durchblutung beeinträchtigt wird. Während der Schwangerschaft gebildet oder unter dem Einfluss negativer Faktoren erworben. Es ist gefährlich. Die Behandlung ist nur in der Kindheit wirksam.

Verdrehte

Knicken tritt in verschiedenen Teilen des Tanks auf. Es kann angeboren und erworben sein. Die Symptome können lange Zeit fehlen oder abrupt auftreten. Standardbehandlung.

S-ähnlich

Die S-förmige Gallenblase ist durch eine Verformung an zwei Stellen im Organ gekennzeichnet. Am häufigsten wird bei einer Ultraschalluntersuchung eine S-förmige Deformität der Gallenblase diagnostiziert, die angeboren ist. Kann von selbst weitergeben und nach einer Weile wieder auftauchen.

Knick im Nacken

Wenn sich im zervikalen Bereich eine Verdrehung entwickelt, ist eine kalkhaltige Cholezystitis die Ursache. Komplikationen - Verwachsungen und Störungen des Sekretabflusses.

Labile Biegung

Eine labile Verformung entsteht unter dem Einfluss intensiver körperlicher Anstrengung und wird von selbst beseitigt, wenn sich eine Person in Ruhe befindet.

Umrissform

Konturdeformität bei Säuglingen äußert sich in einem schmerzhaften Anfall nach dem Füttern. Die Verformung der Wände der Gallenblase wird durch Ultraschall als Zunahme der Dichte der Wände des Organs bestimmt.

Diagnose

Echozeichen eines Knickens der Gallenblase werden durch Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane bestimmt. Diese Studie zeigt pathologische Formänderungen, eine erhöhte Dichte der Organwände, Steine ​​oder Vertiefungen sind sichtbar.

Pathologie bei einem Kind

Eine Deformation der Gallenblase bei einem Kind ist am häufigsten. Wenn keine Symptome vorliegen, wird keine spezifische Behandlung durchgeführt. Mit zunehmendem Alter verschwindet diese Pathologie oft von selbst..

Komarovskys Rat

Dr. Komarovsky rät, die Ernährung so anzupassen, dass die Organe des Verdauungssystems weniger belastet werden. Bei einer Verschärfung der Symptome ist es notwendig, so bald wie möglich einen Gastroenterologen aufzusuchen und sich einer vorgeschriebenen Behandlung zu unterziehen.

Wie behandelt man

Wenn sich die Verformung der Gallenblase in einem bestimmten Krankheitsbild manifestiert, werden zur Behandlung antibakterielle Medikamente, krampflösende Mittel und choleretische Medikamente eingesetzt, die von einem Spezialisten verschrieben werden. Achten Sie darauf, viel Flüssigkeit zu trinken. Vitamintherapie und Physiotherapie (nach Beendigung eines schmerzhaften Anfalls) sind ebenfalls vorgeschrieben. Ihre Aufgabe besteht darin, den Sekretabfluss zu verbessern, die Durchblutung wiederherzustellen, Stagnation und Zahnsteinbildung zu verhindern.

Bei Erbrechen wird eine Entgiftungstherapie verordnet. Hepatoprotektoren werden von Ihrem Arzt verschrieben, um die normale Leberfunktion zu unterstützen. Bifido und Laktobazillen werden verwendet, um eine normale Darmflora aufrechtzuerhalten.

Diät

Die Ernährung zur Verformung der Gallenblase sollte korrekt sein. Um die Belastung der Bauchorgane zu verringern, sollten Sie in kleinen Portionen, aber häufig, essen. Es wird empfohlen, Haferbrei auf dem Wasser zu essen, fettarme Suppen, magere Fleisch- und Fischsorten sind erlaubt, Gemüse und Obst sollten in der Ernährung enthalten sein. Beachten Sie unbedingt das Trinkregime, um eine Stagnation der Sekretion zu vermeiden. Trinken Sie mindestens eineinhalb Liter sauberes Wasser.

Eine solche Ernährung sollte nicht nur während der Exazerbation und Behandlung beobachtet werden. In Zukunft müssen Sie auch die Menge an schädlichen Lebensmitteln in der Ernährung begrenzen. Wenn die traditionelle Behandlung unwirksam ist, prüfen Ärzte die Machbarkeit einer radikalen Operation.

Video

Was tun mit einer deformierten Gallenblase bei einem Kind?

Verformung der Gallenblase

Liebe Leserinnen und Leser, die Erkennung einer Gallenblasendeformität im Ultraschall ist für viele ein Schock. Wie und woher kam dieses Problem? Es ist nicht bekannt, was als nächstes mit der Gesundheit geschehen wird, wenn die Gallenblase deformiert ist und nicht wie erwartet funktioniert. Ängstliche Gedanken geben keine Ruhe, besonders wenn es unter Freunden Menschen gibt, die sich aufgrund eines ähnlichen Problems und einer damit einhergehenden Gallensteinerkrankung einer Cholezystektomie unterziehen mussten.

Die Hauptsache ist, sich zu beruhigen, das Problem sorgfältig zu untersuchen und zu verstehen, was es bedeutet, wenn die Gallenblase deformiert ist und ob diese Störung behandelt werden muss. Diese Anomalie ist sehr häufig. Eine Verformung der Gallenblase bei einem Kind ist möglich, insbesondere bei einer erblichen Veranlagung, dies bedeutet jedoch nicht, dass das Organ entfernt werden muss. Krümmung, Biegungen und andere Anomalien an sich sind keine Indikation für eine chirurgische Behandlung. Sie können jedoch zusätzliche Probleme mit der Leber und dem gesamten Gallensystem hervorrufen. Daher ist die Verformung der Galle ein Hinweis auf regelmäßige Ultraschalluntersuchungen, Besuche bei einem Gastroenterologen und Diät..

Ursachen der Verformung der Gallenblase

Warum tritt eine Gallenblasendeformität auf? Dieser Zustand gehört nicht zu schweren Krankheiten und darf die Gesundheit in keiner Weise gefährden, wenn er keine Funktionsstörungen und Komplikationen verursacht. Trotzdem hat die Verformung der Gallenblase den ICD-Code 10 und die Pathologie ist in der einzigen Liste der Klassifikation von Krankheiten enthalten.

Die Krümmung des Organs ist potenziell gefährlich, da die Galle stagniert, entzündliche Prozesse auftreten und die Motorik beeinträchtigt ist. Damit verbunden sind die Empfehlungen von Spezialisten, der Arbeit der Gallenblase, der Leber und der Bauchspeicheldrüse besondere Aufmerksamkeit zu widmen, wenn Anomalien in ihrer Struktur und Form vorliegen.

Die folgenden Faktoren können das Auftreten von Deformitäten der Gallenblase hervorrufen:

  • chronische Entzündung der Organe des Gallensystems;
  • Entwicklung einer Gallensteinkrankheit;
  • systematischer Verstoß gegen die Grundsätze einer gesunden Ernährung, das Überwiegen von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln in der Ernährung;
  • lange Pausen zwischen den Mahlzeiten;
  • Einhaltung einer strengen Diät, nach der eine Person abrupt zu ihrer üblichen Diät zurückkehrt, was eine enorme Belastung für die Verdauungsorgane, einschließlich der Gallenblase, darstellt;
  • das Vorhandensein von begleitenden Magen-Darm-Erkrankungen (Cholezystitis, Gallensteinerkrankung, Cholangitis, Gallendyskinesie);
  • übertragene Operationen an den Organen des Verdauungstrakts;
  • Darminfektionen, Verwachsungen.

Aber selbst ein erfahrener Spezialist, der mit den diagnostischen Ergebnissen gut vertraut ist, ist es schwierig, die genauen Gründe für die Verformung der Galle zu nennen. Aber zumindest vermutlich müssen sie installiert werden.

Meistens ist die Verformung der Gallenblase mit einer Kombination mehrerer ungünstiger Faktoren gleichzeitig verbunden, und die Art der Ernährung spielt eine wichtige Rolle.

In den letzten Jahren hat die Zahl der Menschen mit Gallenblasenerkrankungen stetig zugenommen. Aber auch die Zahl der Patienten mit Adipositas, anderen endokrinen Pathologien und Atherosklerose nimmt zu. Diese Krankheiten hängen auch eng mit der Ernährung und dem Lebensstil einer Person zusammen. Ein hoher Gehalt an Fetten und einfachen Kohlenhydraten in der Nahrung, kombiniert mit körperlicher Inaktivität, führt zu einer chronischen Stagnation der Galle, Entzündungen und pathologischen Veränderungen in den Wänden der Gallenblase.

Verformung der Galle bei Kindern

Eine Deformation der Gallenblase bei Kindern führt häufig zu einer Dyskinesie der Gallenwege, chronischen dumpfen Schmerzen im rechten Hypochondrium, Gewichtsverlust und begleitenden Magen-Darm-Erkrankungen. Am häufigsten entwickelt ein Kind eine vorübergehende (labile) Biegung eines Organs im Nackenbereich, die nach einer Änderung der Körperposition verschwinden oder von selbst näher an der Pubertät verschwinden kann.

Vermutliche Ursachen für eine Deformität der Gallenblase bei einem Kind:

  • angeborene Entwicklungsanomalien, Infektionskrankheiten der Mutter, Verletzungen;
  • chronische Entzündung der Gallenblasenwände (Cholezystitis), Zahnsteinbildung;
  • hormonelle Störungen, chronischer Verlauf endokriner Pathologien;
  • Nichtbeachtung der Grundsätze rationaler Ernährung, übermäßiges Essen, Missbrauch ungesunder und ungesunder Lebensmittel;
  • extrahepatische Lage der Gallenblase;
  • anhaltende Magenüberfüllung, vergrößerte Leber.

Eine Deformation der Galle bei einem Kind ist häufiger mit Funktionsstörungen verbunden. Eltern können zwei Extreme tolerieren: Nicht auf die Qualität der Ernährung achten oder umgekehrt zu gewissenhaft mit diesem Thema umgehen und Kinder buchstäblich dazu bringen, 5-6 Mal am Tag häufiger zu essen.

Der Prozess der Jelchebildung ist mit der Arbeit des Gehirns verbunden. Wenn das Kind nicht essen möchte, wird nach der erzwungenen Nahrungsaufnahme die Galle nicht in der richtigen Menge freigesetzt. Infolgedessen beginnt die Nahrung zu faulen, zu gären, die pathogene Flora wächst aktiv, was zu Blähungen, Bauchschmerzen führt und Bedingungen für einen Entzündungsprozess in der Schleimhaut und eine Veränderung der Struktur der Gallenblase schafft.

Arten von Deformitäten der Gallenblase

Die Gallenblase hat einen Hals, einen Po und einen Körper. An diesen anatomisch wichtigen Stellen treten Deformitäten auf. Die häufigste Biegung im Nackenbereich. Es verursacht normalerweise keine Symptome, kann aber den Gallenfluss stören. Oft kommt es zu einer Verformung der Gallenblase in Form einer Beugung im Körper. Eine solche Verletzung kann zu chronischer Übelkeit und paroxysmalen Schmerzen im rechten Hypochondrium führen. Klinische Manifestationen hängen von der Qualität der Gallenausscheidung ab.

Wenn die Galle aufgrund einer Verformung stagniert, entwickelt sich früher oder später eine chronische Cholezystitis, die durch Cholelithiasis kompliziert werden kann.

Bei Erwachsenen kann eine s-förmige Deformität der Gallenblase auftreten, diese Anomalie ist jedoch recht selten. Es verursacht schwerwiegende strukturelle Veränderungen, begleitet von Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen nach übermäßigem Essen, Essen von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln oder Alkohol. Viel einfacher ist die Konturverformung der Gallenblase, wenn das Organ entlang der Kontur dicker wird und seine Form ändert. Seltene Deformitäten umfassen eine falsche Position oder Verdoppelung der Gallenblase, das Vorhandensein von Vorsprüngen in den Wänden des Organs.

Symptome

Die Hauptschwierigkeit bei der Behandlung der Deformation der Gallenblase ist das späte Auftreten von Symptomen, wenn die Funktionalität des Organs bereits gestört ist und Komplikationen auftreten. Biegungen und andere Anomalien manifestieren sich lange Zeit in keiner Weise. Es kann zu einer leichten Schwere im Bauch und zu Beschwerden im rechten Hypochondrium kommen, die nach Fehlern in der Ernährung und körperlicher Überlastung auftreten.

Es ist wichtig, auch geringfügige Beschwerden im Zusammenhang mit der Arbeit des Gallensystems zu berücksichtigen. Dies ermöglicht eine rechtzeitige Untersuchung und Behandlung von Gallenblasenfehlstellungen, wodurch die Entwicklung von Cholezystitis, das Auftreten von Zysten, Steinen, Polypen und anderen Komplikationen verhindert wird.

Die Hauptsymptome einer Gallenblasenverformung:

  • Übelkeit, die normalerweise in den ersten Stunden nach dem Essen auftritt;
  • Schmerzen (stumpf, scharf oder stechend) im rechten Hypochondrium;
  • leichte Gelbfärbung der Haut aufgrund einer Verletzung des Ausflusses von Galle durch die Kanäle;
  • starkes Schwitzen;
  • Schwäche, verminderte Leistung;
  • das Auftreten eines bitteren Geschmacks im Mund;
  • Schwere im Magen.

Wenn die Deformität der Gallenblase mit Dysbiose, Dyskinesie und anderen Begleiterkrankungen kombiniert wird, können sich die klinischen Manifestationen ändern. Oft gibt es Blähungen, Stuhlstörungen. Schmerzen im rechten Hypochondrium treten hauptsächlich nach übermäßigem Essen, Verstoß gegen die vorgeschriebene Diät, auf, wenn sich eine Person würzige Gerichte, fettiges Fleisch, Alkohol erlaubt. Offensichtliches Überessen, insbesondere nach dem Fasten, kann sogar zu einer akuten Entzündung der Blase mit dem Auftreten scharfer Schmerzen und Anzeichen einer Gallenkolik führen.

Welche Prüfung zu bestehen

Bei Beschwerden im rechten Hypochondrium, bei denen nach dem Essen Übelkeit auftritt, ist eine Ultraschalluntersuchung der Leber und der Gallenblase mit einer Belastung (nach einem choleretischen Frühstück) erforderlich. Die Studie ist erschwinglich und sicher. Eine Ultraschalluntersuchung der Galle kann ohne ärztliche Überweisung durchgeführt werden. Wenn ein Spezialist gemäß den Ergebnissen des Verfahrens Echo-Anzeichen einer Verformung der Gallenblase (Verdickung der Wände, Knicke, Verletzung der Form und des Umrisses des Organs) feststellt, muss ein Gastroenterologe oder Hepatologe kontaktiert werden, um eine Diät und eine geeignete Behandlung zu verschreiben.

Zusätzlich kann der Arzt eine Zwölffingerdarmintubation mit einem Gallentest empfehlen. Es lohnt sich auch, einen biochemischen Bluttest, Kot für Wurmeier und Dysbiose durchzuführen. Ultraschall bei Gallendeformität wird mehrmals im Jahr wiederholt, auch wenn keine Beschwerden vorliegen. Durch häufige Diagnosen können Sie den Grad der Organfunktionalität kontrollieren, mögliche Steine ​​und Anzeichen einer Cholezystitis identifizieren.

Behandlungsprinzipien

Die Behandlung von Deformitäten der Gallenblase ist in Fällen erforderlich, in denen Anomalien in der Entwicklung des Organs Beschwerden verursachen und mit Funktionsstörungen einhergehen. Wenn es keine Beschwerden gibt, wird empfohlen, sich nur auf die Ernährung zu beschränken. Gleichzeitig sind jedoch mehrmals im Jahr vorbeugende Besuche bei einem Gastroenterologen und eine Ultraschalluntersuchung erforderlich..

Viele Menschen leben bequem mit deformierten Gallenblasen, ohne sich zu beschweren. Bei einigen Patienten sind Anomalien der Organe des Gallensystems angeboren. Sie entstehen auch im pränatalen Zustand und stellen in der Regel keine Gefahr für Leben und Gesundheit dar. Das Vorhandensein angeborener Deformitäten kann nur als prädisponierender Faktor für die Entwicklung von Erkrankungen der Gallenblase und der Leber angesehen werden.

Wenn der Arzt während der Ultraschalldiagnostik pathologische Veränderungen in den Wänden des Gallengangs und Anzeichen eines Entzündungsprozesses feststellt, wird eine spezielle Behandlung verordnet. Dies kann die Verwendung der folgenden Gruppen von Arzneimitteln umfassen:

  • krampflösende Mittel;
  • enzymatische Mittel;
  • Choleretika, Choleretika, Cholekinetika;
  • Antibiotika;
  • Probiotika und Präbiotika;
  • Multivitaminkomplexe;
  • trockene Gallenpräparate.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Medikamente verwenden, um Symptome einer Gallenblasenfehlstellung zu lindern. Um wirksame Medikamente zu finden, müssen Sie die Ergebnisse des Ultraschalls kennen. Wenn die Deformität mit einer Gallensteinerkrankung kombiniert wird, ist es verboten, Medikamente zu verwenden, die die Freisetzung von Galle verursachen. Andernfalls gibt es Anzeichen einer akuten Kolik und es ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich, bis hin zur Notfalloperation..

Welche Art von Diät wird benötigt

Die Diät zur Verformung der Gallenblase bei Erwachsenen und Kindern ist der Hauptbestandteil der Prävention und Behandlung. Es ist unmöglich, Bedingungen für eine Stagnation der Galle zu schaffen, da sich sonst die Schleimhaut zu entzünden beginnt und sich strukturell verändert. Darüber hinaus ist ein stagnierender Prozess die Hauptursache für die Steinbildung..

Bei Deformitäten der Galle ist die Ernährung nicht streng, sie muss jedoch eingehalten werden, insbesondere bei wiederkehrenden Schmerzen. Für viele von Ihnen wird es zunächst schwierig sein, auf fetthaltige und frittierte Lebensmittel zu verzichten, aber glauben Sie mir, in ein paar Wochen werden Sie verstehen, wie gut Ihr Körper diese Veränderungen akzeptiert. Ziehende Schmerzen, Übelkeit, Aufstoßen, Bitterkeit im Mund verschwinden, es wird leicht, sich zu bewegen, sogar der Schlaf wird sich verbessern. Die richtige Ernährung trägt dazu bei, die Gesundheit der Gallenblase bei Deformitäten, Knicken und anderen Problemen zu erhalten.

Verbotene Speisen und Getränke

Wenn die Gallenblase deformiert ist, halten Sie sich an Diät Nummer 5. Ausgenommen sind alle fetthaltigen und gebratenen, würzigen, geräucherten Lebensmittel, sauren Säfte und Alkohol. Eine strenge Diät ist notwendig, um das Schmerzsyndrom zu verschlimmern, und während der Remissionsperiode können Sie fast alles essen, außer zu fetthaltigen Lebensmitteln und Gewürzen.

Die wichtigsten verbotenen Speisen und Getränke:

  • gebratenes Fleisch, insbesondere hausgemachte Ente, Gans, Schweinefleisch und Lammfleisch;
  • Fett;
  • fetter Fisch;
  • Würste;
  • geräuchertes Geschirr;
  • alkoholische Getränke jeglicher Stärke;
  • saure Beeren;
  • Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen, Sauerampfer;
  • Trauben, Hülsenfrüchte und andere Gerichte, die die Gasproduktion im Darm dramatisch steigern;
  • Kohlensäurehaltige Getränke.

Wenn Sie sich an die Prinzipien der medizinischen Ernährung zur Verformung der Gallenblase halten, konzentrieren Sie sich mehr auf Ihre eigenen Gefühle. Einige sogar nicht verbotene Lebensmittel können Schmerzen im richtigen Hypochondrium und Blähungen hervorrufen. Essen Sie keine Lebensmittel, die sich gut anfühlen oder eine überaktive Gallenblase verursachen.

Um die Funktionalität der Organe des Gallensystems aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, einen aktiven Lebensstil aufrechtzuerhalten. Achten Sie darauf, zu trainieren, aber vermeiden Sie plötzliche Bewegungen und schweres Heben. Dieses Video beschreibt eine Reihe von Übungen, die bei Deformitäten der Gallenblase nützlich sind.

Verformung der Gallenblase

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Tatsächlich wird die Verformung der Gallenblase nicht als Krankheit angesehen: Sie ist nur ein Zeichen, ein angeborenes oder erworbenes Merkmal des Organs.

Natürlich müssen Patienten mit einer solchen Diagnose Ernährung, Verdauungs- und körperliche Aktivität usw. genauer überwachen als andere. Weitere Informationen zu diesem Zustand der Gallenblase finden Sie in unserem Artikel.

ICD-Code 10

Der ICD der zehnten Revision ist eine einheitliche Liste zur Klassifizierung von Krankheiten und zur Führung von Statistiken über die Anfragen von Patienten nach medizinischer Versorgung. Die nächste Überarbeitung dieses Registers ist für 2015 geplant.

Eine Deformität der Gallenblase kann in ICD 10 in den folgenden Kategorien festgestellt werden:

  • Q44 - angeborener Defekt oder Defekt der Gallenorgane;
  • Q44.1 - Andere angeborene Defekte der Gallenblase;
  • K82 - andere Erkrankungen der Gallenblase;
  • K82.0 - Verengung der Gallenblase oder der Kanäle, die nicht mit Steinbildung verbunden sind;
  • K82.9 - Erkrankung der Gallenblase, nicht näher bezeichnet.

ICD-10-Code

Ursachen der Verformung der Gallenblase

Es kann viele Gründe und Faktoren geben, die der Verformung der Gallenblase vorausgehen. Normalerweise werden solche Gründe in diejenigen unterteilt, die vor der Geburt gebildet wurden, sowie in diejenigen, die später auftraten..

Eine angeborene Deformität der Gallenblase kann infolge von Störungen der intrauterinen Bildung des ungeborenen Kindes auftreten. Der Grund kann eine erbliche Veranlagung sowie der Lebensstil einer schwangeren Frau sein: Missbrauch von Nikotin, Alkohol, übermäßige körperliche Aktivität.

Als Gründe für die erworbene Deformität der Gallenblase gelten:

  • chronischer Entzündungsprozess der Gallenwege;
  • Steine ​​in der Gallenblase oder in den Kanälen;
  • systematisches Überessen, Abwechslung strenger Diäten (wenn der relative Hunger durch Anfälle von Essattacken ersetzt wird), Essstörungen;
  • übermäßige körperliche Anstrengung auf die Bauchmuskeln;
  • Klebeverfahren;
  • Schwächung des Zwerchfells;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • Dyskinesie der Gallenwege;
  • bösartige und gutartige Neubildungen.

Eine Deformation der Gallenblase kann auch mit dem Alter verbunden sein: Bei älteren Patienten kann es zu einem Vorfall einiger innerer Organe, einschließlich der Gallenblase, kommen. Besonders häufig tritt ein solches Problem infolge eines Leistenbruchs der Bauchdecke sowie nach einigen chirurgischen Eingriffen an den Bauchorganen auf.

Symptome der Verformung der Gallenblase

Die Symptome einer Verformung der Gallenblase hängen in erster Linie von der Entwicklungsrate des Prozesses ab.

Wenn die Deformität abrupt auftritt, kann die Symptomatik in Form von zunehmendem Schmerz anstelle der Projektion von Leber und Gallenblase ausgedrückt werden. Gleichzeitig mit den Schmerzen werden Haut und Schleimhäute des Patienten gelb, es kommt zu Übelkeit und Abneigung gegen Nahrung. Eine Erhöhung der Körpertemperatur ist möglich. Bei tiefer Palpation ist der Projektionsbereich der Leber sehr schmerzhaft. Bei der Untersuchung der Zunge wird eine dichte gelbe Beschichtung gefunden.

Wenn sich die Verformung allmählich entwickelt, können gleichzeitig mit einer Verletzung des Durchsatzes der Gallenwege aufgrund einer Änderung der Form des Organs Anzeichen einer Pathologie auftreten. Bei einer sich allmählich entwickelnden Deformität können folgende Symptome auftreten:

  • Appetitverlust;
  • Verfärbung der Fäkalienmassen;
  • Nachweis von Fettelementen in Fäkalien;
  • langsamer Gewichtsverlust.

Patienten mit allmählicher Deformität können auf ein anhaltendes Gefühl der Schwere im rechten Hypochondrium, brennende Schmerzen über die gesamte Länge des Dünndarms und dyspeptische Störungen hinweisen.

Die größte Gefahr ist die Nekrose des zervikalen Segments der Gallenblase aufgrund einer längeren Verformung, die eine Zersetzung des Gewebes und das Eindringen von Gallenflüssigkeit in die Bauchhöhle hervorrufen kann. Dies kann wiederum zu Bauchfellentzündung und zum Tod führen, wenn der Patient keine rechtzeitige Unterstützung erhält..

Wo tut es weh?

Häufige Varianten der Gallenblasendeformität

Nach anatomischen Daten kann die Gallenblase virtuell in drei Abschnitte unterteilt werden: den Halsabschnitt, den Boden und den Körper der Blase. Die häufigste Deformität der Gallenblase ist die Biegung zwischen Körper und Boden. Eine solche Beugung ist symptomatisch gekennzeichnet durch das Auftreten von Übelkeit, verstärktem Schwitzen, akutem Schmerz im Hypochondrium rechts, der in die Skapulier- und Küstenregion ausstrahlt. Veränderungen im Teint, Gewichtsverlust sind möglich. Wenn in dieser Situation keine Hilfe geleistet wird, kann dies zu äußerst negativen Folgen führen, über die wir etwas später sprechen werden..

Eine mehrfache Verformung der Gallenblase durch eine Beugung (Verletzung der Form des Organs an mehreren Stellen gleichzeitig) tritt ebenfalls auf, jedoch seltener. Eine solche Pathologie kann zu einer Vergrößerung der Gallenblase, zur Bildung einer kalkhaltigen Cholezystitis, zur Entwicklung eines Adhäsionsprozesses und zu einer Störung des Blutflusses in der Leber beitragen. Der Zustand des Patienten ist normalerweise schwerwiegend, mit deutlichen Anzeichen von Dyspepsie und starken Schmerzen.

Oft kann man eine Diagnose wie eine labile Deformität der Gallenblase finden. Eine labile Deformität ist ein vorübergehendes Phänomen, das bei starker körperlicher Anstrengung, beim Tragen von Gewichten und auch aus anderen Gründen auftritt. Eine solche Verletzung ist normalerweise nicht mit Symptomen verbunden und verschwindet nach einer Weile von selbst..

Nicht seltener finden Sie eine andere Variante der Deformität - eine Deformation des Gallenblasenhalses. Normalerweise tritt dieses Phänomen vor dem Hintergrund einer trägen chronischen Entzündung auf - der Cholezystitis. In diesem Fall breitet sich der Entzündungsprozess auf die Außenwände der Gallenblase aus: In diesem Fall bilden sich Adhäsionen, die zu einer Verformung des Organs führen. Dieser Zustand trägt zur Störung des Verdauungsprozesses und sogar zu einer Veränderung der Zusammensetzung der Gallensekretion bei. Manchmal ist die Deformität des Halses eine vollständige Verdrehung der Gallenblase um ihre Achse. Diese Situation kann sich als Folge eines Vorfalls einiger innerer Organe entwickeln, der aufgrund einer längeren körperlichen Überlastung, einer Verlängerung der zervikalen Gallenblase oder eines Absackens auftreten kann. In seltenen Fällen kommt es mehrmals zu einer Verdrehung des Organs im zervikalen Bereich: Diese Situation wird als die kritischste angesehen, da sie unweigerlich zu einer Verletzung des Blutflusses im Organ führt.

Eine Deformation der Wände der Gallenblase kann vor dem Hintergrund einer chronischen Cholezystitis auftreten, die mit sklerotischen Veränderungen in den Wänden des Organs oder mit der Entwicklung einer Adhäsionskrankheit im Boden verbunden ist. Die Verformung der Wände der Gallenblase ist während der Ultraschalldiagnostik perfekt erkennbar. Ein Ultraschallspezialist wird Vorsprünge, parietale Hohlräume und manchmal Kalziumablagerungen in der Nähe der Organwände bemerken, die zusammen das Gesamtbild der Gallenblase beeinflussen.

Die Konturverformung der Gallenblase gehört ebenfalls zu den Arten der Wandverformung. Das Wesentliche dieser Verletzung geht aus dem Namen hervor: Die Konturen der Orgel ändern sich. Normalerweise ähnelt die Gallenblase einer birnenförmigen Formation, die durch den unteren Teil mit der Leber verbunden ist. Bei einer Konturverformung ändern sich die Umrisse der Gallenblase in die eine oder andere Richtung. Dies kann durch einen chronischen Entzündungsprozess im Organ oder eine Verletzung der Ausscheidung von Galle verursacht werden. Schwere Konturdeformitäten gehen in der Regel mit Schmerzen einher, insbesondere nach dem Essen oder durch Stress oder das Tragen schwerer Lasten.

Eine Verformung des Gallenblasenkörpers kann laut Statistik bei 15% der absolut gesunden Menschen auftreten. Oft wird dieser Defekt zufällig entdeckt und beeinträchtigt möglicherweise nicht die Verdauungsprozesse und das Wohlbefinden des Patienten. Im Laufe der Zeit bemerken viele jedoch eine Verletzung der motorischen Funktion des Magen-Darm-Trakts, die Bildung von Sedimenten und Steinen in der Gallenblase und die Entwicklung einer Cholezystitis. Die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen wird durch die Art und den Grad der Deformität sowie den Lebensstil und die Ernährung des Patienten bestimmt. In jedem Fall wird eine regelmäßige Beobachtung durch einen Arzt empfohlen, wenn eine der Varianten einer Gallenblasenverformung festgestellt wird.

Und eine weitere Art von Deformität, die ich erwähnen möchte, ist die S-förmige Deformität der Gallenblase. Eine solche Verletzung ist eine doppelte Biegung des Organs in Form des Buchstabens S. Meist handelt es sich um eine angeborene Verformung der Gallenblase mit der Möglichkeit einer erblichen Übertragung von der Mutter oder dem Vater des Kindes. Seltener tritt eine erworbene S-förmige Deformität auf, die aufgrund des Fortschreitens des Wachstums der Gallenblase im Vergleich zu anderen nahe gelegenen Organen auftritt. Diese Pathologie tritt nicht immer bei irgendwelchen Symptomen auf. Der Kurs kann ausgeblendet sein und dem Patienten keine Probleme bereiten. Nur in einigen Fällen ist das Auftreten von Symptomen möglich: dumpfer Schmerz im Leberbereich, Bitterkeit im Mund, verärgerter Stuhl, "leeres" Aufstoßen. Wenn der Ausfluss der Galle aus der veränderten Blase gestört ist, sind Probleme mit der Verdauung von fetthaltigen Lebensmitteln, Blähungen und Dyspepsie möglich.

Verschiedene Deformitäten der Gallenblase sind kein Satz. Die Situation kann gelindert werden, wenn rechtzeitig Maßnahmen zur Änderung der Ernährung und des Lebensstils ergriffen werden, um die Arbeit der Gallenwege und der Gallenorgane zu erleichtern..

Deformation der Gallenblase bei Erwachsenen

Eine Deformation der Gallenblase bei Erwachsenen kann infolge einer früheren Cholezystitis (sowohl akut als auch chronisch) sowie nach einer Botkin-Krankheit (Hepatitis A) auftreten. Wenn bei einem Erwachsenen eine Deformität festgestellt wird, ist es durchaus möglich, dass sie angeboren ist. Es ist nur so, dass der Patient noch nie zuvor auf Erkrankungen der Gallenwege untersucht wurde.

Eine solche Veränderung des Organs kann sich in keiner Weise manifestieren und zufällig entdeckt werden oder sich durch allgemeine Standardsymptome auszeichnen:

  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen;
  • Schmerzen im Epigastrium und im rechten Hypochondrium;
  • Blähung;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Stuhlstörung (Verstopfung oder Durchfall).

Wenn Verstopfung vorliegt, kann dies bereits ein indirektes Zeichen eines entzündlichen Prozesses in der Gallenblase oder einer kalkhaltigen Cholezystitis (Bildung von Steinen im Organ) sein. Bei Vorliegen von Symptomen ist die Krankheit obligatorisch zu behandeln. Eine asymptomatische Deformität wird von einem Arzt mit periodischer vorbeugender Ultraschallkontrolle beobachtet.

Deformation der Gallenblase bei Kindern

In jüngster Zeit registrieren Fachärzte häufig Gallenblasenfehlbildungen bei Kindern. Die Krankheit tritt besonders häufig im Jugendalter auf, wenn sich aufgrund einer längeren Stagnation gleichzeitig mit dem aktiven Wachstum des Körpers ein akuter Entzündungsprozess entwickelt. Ausgangspunkt für die Verformung der Gallenblase kann eine Dyskinesie der Gallenwege oder die Bildung sandiger oder steinartiger Ablagerungen im Gallensystem sein.

Wenn die Deformität der Gallenblase bei einem Kind nicht mit einer erblichen Veranlagung oder angeborenen Pathologie verbunden ist, können die folgenden häufigsten Ursachen für Deformitäten unterschieden werden:

  • entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • verschiedene Erkrankungen des Gallensystems;
  • Stagnation oder beeinträchtigter Abfluss von Galle.

Am häufigsten klagt das Kind über dumpfe Schmerzen unter den Rippen rechts, Appetitlosigkeit, Bitterkeit im Mund, periodisches Aufstoßen ("leer" oder mit dem Geruch von faulen Eiern) und Übelkeit. Schmerzhaftes Syndrom kann mit Nahrungsaufnahme, insbesondere fetthaltigen, gebratenen, würzigen Nahrungsmitteln, sowie übermäßigem Essen und erhöhter körperlicher Aktivität verbunden sein.

In der akuten Phase der Krankheit können Anzeichen einer Vergiftung auftreten: Gelenkschmerzen, Müdigkeit, Hochtemperaturindikatoren, eine graue oder gelblich-graue Färbung des Gesichts, Kopfschmerzen. Wenn die aufgeführten Symptome festgestellt werden, ist die Hilfe eines Notarztes erforderlich.

Deformation der Gallenblase bei einem Neugeborenen

Eine Deformation der Gallenblase bei einem Neugeborenen ist normalerweise angeboren. Es gibt häufig Fälle, in denen bei einigen Familienmitgliedern und nahen Verwandten eine Pathologie auftritt: Brüder und Schwestern, Eltern und Kinder usw..

Wenn Sie den erblichen Deformationsfaktor nicht berücksichtigen, können äußere Einflüsse auf den Fötus während der Schwangerschaft zu Veränderungen der Organform führen:

  • Einnahme von Medikamenten, die während der Schwangerschaft verboten sind;
  • die Wirkungen von Nikotin (sowohl aktiv als auch passiv);
  • verschiedene Krankheiten der werdenden Mutter (insbesondere in chronischer Form);
  • regelmäßiges Trinken während der Schwangerschaft.

Das größte Risiko einer Schädigung des Kindes wird im ersten Schwangerschaftstrimester festgestellt, wenn das Verdauungssystem des ungeborenen Kindes gelegt wird. In anderen Schwangerschaftsperioden besteht jedoch auch die Gefahr einer negativen Auswirkung auf das Kind, wenn auch in geringerem Maße.

Eine Frau, die ein Baby trägt, sollte das Maß an Verantwortung spüren, das ihr übertragen wird. Dies gilt sowohl für ihre eigene Gesundheit als auch für die Gesundheit der Zukunft ihres ungeborenen Kindes..