Warum es ein Gefühl von Kälte im Hals gibt

Die Schleimhaut des Oropharynx und des Larynx ist sehr empfindlich gegen Reizstoffe - dies verursacht einerseits ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom bei Schäden oder Entzündungen und andererseits ermöglicht es Ihnen, die Wirkung eines schädlichen Faktors rechtzeitig zu bemerken und zu stoppen. Die Wahrnehmung der Temperatur von Nahrungsmitteln oder Luft ist eine Schutzfähigkeit, die für den Körper notwendig ist. Ein Trauma oder ein entzündlicher Prozess, an dem die Strukturen des Rachens beteiligt sind, äußert sich in Schmerzen - dies ist ein wichtiges Zeichen, anhand dessen die Grenzen der Läsion bestimmt werden können. Was tun, wenn es nicht um Schmerz geht, sondern um ein Gefühl der Kühle? Warum tritt Schüttelfrost im Hals auf und kann ein Symptom der Krankheit sein??

Der Inhalt des Artikels

Ursachen

Das Gefühl von Kälte oder Wärme tritt natürlich auf, wenn die Schleimhaut gereizt ist, beispielsweise beim Atmen von Luft, beim Essen von Nahrungsmitteln oder Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Temperaturen. Dies ist ein absolut normales und erwartetes Gefühl, das verschwindet, nachdem der Reiz gestoppt wurde und den Patienten in Zukunft nicht mehr stört. Was tun, wenn Kälte im Hals auch ohne Kontakt mit provozierenden Faktoren auftritt? Wie gefährlich ist es??

Es sollte sofort gesagt werden, dass das Gefühl der Kühle im Oropharynx und Larynx ein Symptom ist, das nicht als spezifisch bezeichnet werden kann. Dies bedeutet, dass es sich nicht auf die Manifestationen einer bestimmten Krankheit bezieht und in verschiedenen pathologischen Prozessen vorhanden sein kann. Zu den Pathologien, zu denen er werden kann, gehören nicht nur somatische Erkrankungen (die mit Schäden an Organen und Systemen verbunden sind), sondern auch psychogene Störungen (verursacht durch Störungen aus dem psychoemotionalen Bereich)..

Suchen Sie zusammen mit einem Arzt nach der Ursache der Erkältung im Hals. Wenn ein kühler Hals auftritt, können Sie sich nicht auf Informationen verlassen, die von anderen Patienten mit demselben Symptom erhalten wurden. Darüber hinaus sollten Sie die Behandlung nicht beginnen, bevor Sie die Empfehlungen eines Spezialisten gelesen haben. Im Gegensatz zu bestimmten Anzeichen (z. B. Filatovs Dreieck mit Scharlach oder Hautausschlag entlang des Nervenstamms mit Herpes zoster) tritt bei Prozessen mit unterschiedlichen Ursachen eine Erkältung im Hals auf. Daher müssen Sie eine objektive Untersuchung durchführen, um verlässliche Kriterien für die Erstellung einer Diagnose zu finden. Dies kann nur von einem Arzt durchgeführt werden..

Gleichzeitig ist es für Patienten hilfreich zu wissen, in welchen Situationen normalerweise ein kühler Hals auftritt. Angst um Ihre eigene Gesundheit und das Warten auf einen Arztbesuch können weniger schmerzhaft werden, wenn Sie zumindest einige der Pathologien ausschließen. Die Liste enthält:

  1. Schleimhaut austrocknen.
  2. Parästhesien von Pharynx und Larynx.
  3. Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD).
  4. Autonomes Dysfunktionssyndrom.

Es lohnt sich, auf alle begleitenden Anzeichen zu achten. Zusätzlich zum Hauptsymptom können sie zur Klärung der Variante des pathologischen Zustands beitragen.

Schleimhaut austrocknen

Die Trockenheit der Schleimhaut des Oropharynx scheint eine der einfachsten und verständlichsten Bedingungen zu sein, die allein beseitigt werden können. Das Trinken von mehr Flüssigkeiten und die Verwendung eines Luftbefeuchters sind jedoch ausreichende Maßnahmen, wenn es sich nicht um eine Krankheit handelt, sondern um den Einfluss externer Faktoren. Es gibt mehrere Hauptgründe für das Austrocknen der Schleimhaut:

  • Feuchtigkeitsmangel und überhitzte Raumluft;
  • Begrenzung der verbrauchten Flüssigkeitsmenge;
  • Rauchen von Zigaretten, häufiges passives Einatmen von Tabakrauch über einen längeren Zeitraum;
  • längerer Aufenthalt in einem staubigen, schlecht belüfteten Raum;
  • Erkrankungen der Atemwege (Rhinitis, Sinusitis usw.);
  • Schlafapnoe-Syndrom, Schnarchen im Schlaf.

Daher sind die Hauptursachen für Trockenheit das Einatmen von nicht ausreichend befeuchteter Luft, ein Mangel an Flüssigkeit im Körper und erzwungenes häufiges Atmen durch den Mund..

Gleichzeitig ist eine Erkältung im Hals ein atypisches Zeichen für Trockenheit. Normalerweise sind die Patienten besorgt über Rauheit, Reizung und Schmerzen im Hals, manchmal Husten. Das Gefühl der Kühle, insbesondere wenn es regelmäßig, insbesondere morgens, auftritt und nach dem Essen oder Wasser beim Gehen im Freien verschwindet, kann jedoch auf ein mögliches Austrocknen der Schleimhaut hinweisen.

Parästhesien von Pharynx und Larynx

Parästhesie ist eine Art sensorische Dysfunktion (sensorische Störung) der Schleimhaut. Die Patienten beschreiben sie als ein Gefühl der Verengung im Hals, eine Verletzung des Luftdurchgangs. Ein Gefühl der Kühle kann auch Parästhesien zugeschrieben werden, wenn es nicht durch einen thermischen Reiz hervorgerufen wird..

Es sollten verschiedene Merkmale der "Kälte" im Hals beachtet werden, wenn sie als parästhetisches Gefühl auftritt:

  1. Fast nie charakteristisch für ein Neoplasma.

In diesem Fall gehören Parästhesien zur Liste der primären Symptome von Tumoren des Pharynx und Larynx. Es herrscht jedoch ein Gefühl der Irritation, des Drucks und des Luftmangels..

  1. Oft mit chronischen Entzündungen verbunden.

Wenn der Patient an chronischer Pharyngitis, Mandelentzündung, Laryngitis, Rhinitis oder Sinusitis leidet, kann er ein Gefühl der Kälte im Hals haben, das regelmäßig zurückkehrt und verschwindet. Während der Zeit der Verschärfung des pathologischen Prozesses wird es durch Schmerzen ersetzt.

  1. Kann als primäres Zeichen eines akuten infektiösen und entzündlichen Prozesses dienen.

Manchmal treten Hyperästhesie (Überempfindlichkeit) und Parästhesie als primäre unspezifische Symptome bei akuter Pharyngitis (ARVI) auf. Sie bleiben mehrere Stunden bestehen und gehen der Entwicklung des Schmerzsyndroms voraus. Hyperästhesie tritt häufig auch später aufgrund von Entzündungen und Trockenheit der Schleimhäute auf.

Parästhesien können keine eigenständige Krankheit sein - wenn sie auftreten, sollte die Hauptursache herausgefunden werden.

Manchmal dauert es nicht lange (zum Beispiel, wenn eine Person zu kalt ist, schreit oder in der Kälte durch den Mund atmet, wonach sie eine ausgeprägte Kühle im Hals und bald Schmerzen spürt). In allen Fällen ist eine Untersuchung des Pharynx und gegebenenfalls des Larynx erforderlich, um das Vorhandensein pathologischer Veränderungen, einschließlich Neoplasien, zu klären.

GERD ist Gegenstand enger Forschung von Forschern auf der ganzen Welt. Da die Krankheit durch eine Vielzahl von Manifestationen gekennzeichnet ist, kann sie nicht immer "maskieren", dass die klassischen Symptome zuerst auftreten. Gastroösophageale Refluxkrankheit kann Symptome nicht nur vom Verdauungssystem, sondern auch von den HNO-Organen haben: Sie bestehen in der Entwicklung von chronischer Pharyngitis, Laryngitis und sogar Mittelohrentzündung.

Kalter Hals ist eine wahrscheinliche, wenn auch nicht häufige Beschwerde bei Patienten mit GERD. Manchmal geht dieses Symptom mit dem Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre einher, was im klassischen Verlauf als Sodbrennen ausgedrückt wird. Wenn der Patient sich keine Sorgen über ein unangenehmes Brennen macht, kann er den Arztbesuch entsprechend verschieben, und die Erkennung von Veränderungen, die für GERD typisch sind, wird ebenfalls verschoben..

Es kann manchmal schwierig sein, die Verbindung zwischen GERD und dem Auftreten eines kühlen Halses herzustellen und zu bestätigen. Dazu müssen Sie andere mögliche Ursachen ausschließen, diagnostizieren, einschließlich Fibrogastroskopie. Dies ist eine Methode zur Untersuchung der Speiseröhre und des Magens mit einer endoskopischen Sonde, die für viele Patienten äußerst unangenehm ist, weshalb sie nur ungern einen Arzt konsultieren..

Welche anderen Symptome könnten auf GERD hindeuten, wenn ein Gefühl der Kälte im Hals vorliegt? Diese schließen ein:

  • Appetitstörungen, Schlucken;
  • brennender Schmerz hinter dem Brustbein ohne Bestrahlung (Rückstoß);
  • saurer Geschmack im Mund, besonders beim Aufwachen nachts oder morgens;
  • Morgenhusten ohne reichlichen Auswurf;
  • Heiserkeit und Halsschmerzen;
  • Verletzung der Geschmacksempfindlichkeit.

Kälte im Hals mit GERD kann mit Essen, Haltung oder kürzlich aufgetretenem Erwachen zusammenhängen.

Erkältung bei GERD tritt nach häufigem Bücken oder nach dem Schlafen auf, insbesondere wenn der Patient kürzlich etwas gegessen hat. Dieses Symptom tritt manchmal bei Menschen auf, die eingeschlafen sind, aber zuvor gegessen haben. Einige GERD-Patienten wachen mit Sodbrennen auf, während andere sich cool fühlen. Es ist auch möglich zu vermuten, dass die "Schüttelfrost" durch GERD hervorgerufen wird, wenn der Patient chronische Pathologien aus dem Verdauungssystem hat.

Vegetative Dysfunktion

Das Syndrom der autonomen Dysfunktion wurde lange Zeit als eigenständige Krankheit angesehen, aber jetzt sind Experten zu dem Schluss gekommen, dass dieser Zustand eine Kombination von Symptomen ist, die für eine Reihe von Funktionsstörungen des autonomen Nervensystems charakteristisch sind. Es tritt aus verschiedenen Gründen auf, einschließlich eines sitzenden Lebensstils, Stress, Vergiftung, akuten und chronischen Krankheiten..

Da es sich bei der autonomen Dysfunktion um ein Syndrom handelt, können während der Untersuchung neben Beschwerden über einen kalten Hals andere Anzeichen auftreten. Manchmal assoziiert der Patient das genannte Symptom nicht mit dem Rest der Manifestationen, obwohl er möglicherweise von demselben pathologischen Prozess spricht. Patienten sind oft besorgt über:

  • erhöhte Angst, Phobien;
  • Herzklopfen, Schwitzen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Verletzung der Aufmerksamkeitskonzentration;
  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Muskelspannung;
  • Schlafstörungen, Schlaflosigkeit, Tagesmüdigkeit usw..

Die Symptome einer autonomen Dysfunktion sind nicht nur zahlreich und vielfältig, sondern auch sehr "mobil". Sie bleiben nicht immer stabil und gleich und werden oft durch neue pathologische Zeichen ergänzt. Ein Gefühl der Kühle im Hals in Kombination mit Reizbarkeit und Schläfrigkeit kann als Folge von Müdigkeit, körperlicher und emotionaler Überlastung wahrgenommen werden, und andere Symptome von Kopfschmerzen, Schwitzen und Übelkeit werden auf Manifestationen chronischer Krankheiten zurückgeführt.

Wenn das Gefühl der Kühle im Hals den Patienten lange Zeit stört und nicht durch trockene Schleimhäute, infektiöse Pharyngitis oder ARVI erklärt wird, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Dadurch wird das Vorhandensein oder Fehlen pathologischer Veränderungen sichergestellt und gegebenenfalls ein Therapieschema erstellt. Krankheiten sind einfacher zu behandeln, indem ihre Anzeichen im Anfangsstadium der Entwicklung erkannt werden. Verschieben Sie daher den Besuch eines Spezialisten nicht.

Was droht eine Erkältung in Hals und Brust?

Sie haben ungewöhnliche Empfindungen: Als hätten Sie etwas Menthol gegessen und die charakteristische Kälte blieb in Ihrem Hals und / oder Ihrer Brust. Sie haben jedoch keine Pfefferminzbonbons gegessen und das seltsame Gefühl verstärkt sich von Zeit zu Zeit. Was bedeutet es, wie ernst kann dieses Symptom sein und zu welchem ​​Arzt soll ich laufen? Wir werden versuchen, Antworten auf diese Fragen zu geben..

Optionen für die Entwicklung von Veranstaltungen

In der Tat ist eine solche Kälte keine Seltenheit, und Sie sind in Ihrer Position überhaupt nicht allein. Es wird jedoch nicht möglich sein, die Frage, welche Art von Krankheit Sie haben, eindeutig zu beantworten, da dieses Symptom für eine Reihe von Krankheiten charakteristisch ist. Glücklicherweise sind alle nicht tödlich, und wenn der Arzt die Behandlung richtig diagnostiziert und verschreibt, wird Sie bald eine seltsame Erkältung in Ruhe lassen. Also was könnte es sein?

Nervenstörungen, Depressionen

Depressionen machen sich oft durch somatische Symptome bemerkbar. Alles scheint wie gewohnt zu sein, aber von irgendwoher traten Schwäche, Kompressionsgefühle, Engegefühl beim Atmen, ein Kloß im Hals oder ein kaltes Gefühl auf, der Schlaf war gestört, Kälte trat in Kopf, Gliedmaßen, Brust, Herz, Bauch usw. auf. Eine Person kann von verschiedenen Spezialisten für verschiedene Krankheiten behandelt werden, aber die Behandlung in solchen Fällen funktioniert nicht. Diese Art von Depression wird als "maskierte Depression" bezeichnet, wenn sich eine Person ihrer schlechten Stimmung nicht bewusst ist. Darüber hinaus kann Mentholkälte durch Überlastung, Angstzustände und anhaltende Stresssituationen stören..

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? Suchen Sie einen Neurologen, Psychotherapeuten auf. Wenn die Kälte im Bereich des Herzens stört, sollten Sie einen Kardiologen konsultieren.

Erkrankungen der Atemwege

Mit dem Auftreten einer Schüttelfrost können Laryngitis, Laryngotracheitis und andere Erkrankungen der Atemwege beginnen. Sie gingen (oder rannten sogar) durch den Frost, atmeten kalte Luft ein, es war kalt im Hals und / oder in der Brust. Mit einer solchen Vorgeschichte beginnen häufig Atemwegserkrankungen..

Oder es kann noch einfacher sein: Zum Beispiel, wenn Sie eine chronische Rhinitis haben. Tatsache ist, dass bei einer Verschlimmerung dieser Krankheit die Nase manchmal ungehindert bleibt, gleichzeitig aber Schleim die Kehlkopfwand hinunterfließt. Solch ein Schleim ist dick und fließt nach unten, er kühlt sich beim Einatmen leicht ab, was die Wirkung dieser Kälte verursacht. Um zu überprüfen, ob es sich wirklich um eine versteckte laufende Nase handelt, führen Sie ein Experiment durch: Wenn das Kältegefühl rechts ist, legen Sie sich einfach auf die linke Seite und legen Sie sich eine Weile in diese Position. Wenn sich die Kälte nach einer Weile nach links bewegt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Angelegenheit wirklich erkältet ist. Trinken Sie viel heiße Flüssigkeit, geben Sie Tropfen in die Nase, und die Beschwerden werden Sie bald verlassen..

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? Konsultieren Sie einen HNO-Arzt (HNO-Arzt). Wenn eine Erkältung nach einem Spaziergang im Frost die Brust stört, müssen Sie möglicherweise eine Fluorographie durchführen.

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Das Auftreten von Mentholkälte kann ein Symptom für Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sein, beispielsweise der Bauchspeicheldrüse. Wenn sich die Bauchspeicheldrüse entzündet, nimmt sie an Größe zu (während Entzündungen nicht immer mit Schmerzen einhergehen), wodurch der Magennerv eingeklemmt wird. Das Ergebnis dieser Klemmung ist Brennen, ein Kloß im Hals, Kälte. Die Überprüfung des Magen-Darm-Trakts wird besonders empfohlen, wenn sich die Kälte nach einer dichten, reichlichen Mahlzeit verschlechtert.

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? Die Untersuchung durch einen Gastroenterologen hilft.

Osteochondrose, Probleme mit der Wirbelsäule

Osteochondrose kann auch ein Erkältungssymptom hervorrufen. Lümmeln Sie? Nehmen Sie unvorstellbare Posen vor dem Computer ein und vergessen Sie, ins Fitnessstudio zu gehen? Es ist möglich, dass Osteochondrose die Ursache für die Kälte in der Brust war. Versuchen Sie, sich aufzurichten, aufrecht zu sitzen, die Brust nach vorne zu beugen und sich zu strecken. Ist die Kälte weg? Dann ist es höchstwahrscheinlich wirklich in der Wirbelsäule. Zum Arzt gehen, den Rücken stärken, einen Massagekurs machen. Glauben Sie mir, eine Erkältung in Hals und Brust ist die blasseste Folge der Vernachlässigung Ihrer Wirbelsäule..

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? Der Neurologe wird helfen.

Möglicherweise müssen Sie mehrere Ärzte umgehen, um die wahre Ursache für die ungewöhnliche Kälte herauszufinden. Sparen Sie jedoch keine Zeit für Ihre Gesundheit, da alle Krankheiten besser behandelt werden, wenn sie nicht begonnen werden. Und ein Schüttelfrost ist oft eines der ersten Symptome einer Krankheit. Versuchen Sie daher, so bald wie möglich einen Arzt aufzusuchen. Gesundheit!

Ein ungewöhnliches Unbehagen hat mich mehrere Tage lang gestört. Als ob sie voller Minzbonbons wäre.
Menthol kalt im Hals auf der linken Seite, im Kehlkopf.
Jeden Tag verstärkt sich die Kälte und geht in den Herzbereich. Nachts fällt es besonders auf.
Der Rest des Wohlbefindens der Normen.
Was könnte es sein, wohin laufen, welche Ärzte ziehen?
Etwas stört mich nicht schwach. Albtraum

Kalter Hals - Ursachen für Empfindungen

Der Arzt an der Rezeption kann eine Vielzahl von Beschwerden hören: von normal und weit verbreitet bis ungewöhnlich und auf den ersten Blick exotisch. Letztere beinhalten das Gefühl, dass eine Kälte im Hals aufgetreten ist. Unabhängig von den Symptomen wird ein qualifizierter und erfahrener Spezialist immer herausfinden, mit welcher Erkrankung Sie zu kämpfen haben..

Ursachen und Mechanismen

Wenn Sie beim Gehen auf der Straße frostige Luft durch den Mund einatmen oder Eis essen, wird Ihr Hals unweigerlich kälter. Und ein ähnliches Gefühl, das in einem Raum und ohne Zusammenhang mit einem lokalen Temperaturabfall auftritt, ist bereits Gegenstand sorgfältiger Untersuchungen. Es kann schwierig sein, die Ursache für den veränderten Zustand zu bestimmen. Es ist notwendig, alle möglichen Optionen zu berücksichtigen. Und das können sein:

  • Atemwegserkrankungen und HNO-Erkrankungen (ARVI, Laryngitis, Pharyngitis, Mandelentzündung).
  • Pathologie des Magen-Darm-Trakts.
  • Vegetative Dysfunktion.
  • Neuropsychiatrische Störungen.
  • Wirbelsäulenerkrankungen (Osteochondrose).

Der Mechanismus der Empfindung einer Erkältung im Hals ist meist mit einem Empfindlichkeitsdefekt verbunden. Das heißt, wir sprechen von einer Verletzung der Bildung, Übertragung oder Analyse eines Nervenimpulses. In der Schleimhaut von Pharynx und Larynx gibt es Rezeptoren, die auf äußere Reize reagieren.

Und das unangenehme Gefühl kann auf ihre Irritation zurückzuführen sein. Und dies tritt bei Entzündungen, chemischer Exposition oder Übertrocknung des Epithels auf..

Letzteres ist das Ergebnis eines falschen Raumklimas, Rauchens, staubiger Luft, häufiger Mundatmung (mit laufender Nase, Nachtschnarchen für Sänger und Sprecher) und dem Trinken einer kleinen Menge Flüssigkeit.

Der Reizfaktor kann auf der Ebene empfindlicher Nervenleiter lokalisiert werden. Dann sprechen wir über den Einfluss einer organischen Ursache, zum Beispiel Osteochondrose der Wirbelsäule, Tumor oder postoperative Narbe.

Durch chirurgische Eingriffe kann der Nerv einfach geschädigt werden, was sich in einer Parese bestimmter Muskeln und sensorischen Störungen äußert..

Und schließlich liegt die Ursache des Problems im Zentralnervensystem, wo die gesamte Empfindlichkeit analysiert wird und häufig in der Ebene der Funktionsstörungen liegt.

Es gibt viele Gründe, warum ein kalter Hals auftreten kann. Und sie sind nicht immer mit der Pathologie der oberen Atemwege verbunden..

Symptome

Nach medizinischer Terminologie wird ein Gefühl der Kälte in einem Teil des Körpers als Parästhesie bezeichnet. Das heißt, es handelt sich um eine empfindliche Störung, die ein Symptom für eine ziemlich umfangreiche Liste von Krankheiten ist..

Und um die wahrscheinliche Ursache des Problems zu bestimmen, lohnt es sich, auf das klinische Bild zu achten..

Zeichen, die die Parästhesie begleiten, ihrem Auftreten vorausgehen und danach auftreten - all dies ist wichtig, um eine Diagnose zu stellen.

Atemwegserkrankungen und HNO-Erkrankungen

Anomalien der oberen Atemwege sind das erste, woran man denken muss, wenn man sich in Brust und Rachen kalt fühlt. So kann ARVI oder eine Erkältung beginnen. In den frühesten Stadien fühlen sich die Patienten im Nasopharynx unwohl, trocken und wund. Die Schleimhaut wird kälteempfindlicher, insbesondere beim Einatmen. Dies dauert jedoch nicht lange - bald werden die Symptome hell und verständlich:

  • Verstopfte Nase und Ausfluss.
  • Halsschmerzen.
  • Husten.
  • Fieber.

Ein Gefühl der Kühle kann chronische Prozesse im Pharynx und Larynx begleiten - Pharyngitis, Mandelentzündung, Laryngitis. Dies ist auf trophische Störungen in der Schleimhaut zurückzuführen. Das Symptom tritt in regelmäßigen Abständen während der Remissionsperiode auf und wird durch eine Verschlimmerung durch Halsschmerzen, heisere Stimme und Husten ersetzt.

Pathologie des Magen-Darm-Trakts

Mageninhalt, der während einer Refluxkrankheit die Speiseröhre hinauffließt, kann auch den Hals reizen. Vor einem sauren Geschmack und einem brennenden Gefühl wird dies für viele von einem Schüttelfrost im Brustbein und dann im Hals begleitet.

Am häufigsten tritt Reflux nach einer schweren Mahlzeit auf, bei der fetthaltige und frittierte Lebensmittel, Alkohol, während körperlicher Aktivität (Bücken, Tragen schwerer Gegenstände) in horizontaler Position gegessen werden.

Zusätzliche Symptome sind:

  • Aufstoßende Luft und sauer.
  • Sodbrennen.
  • Magenbeschwerden.

Wenn Sie das Krankheitsbild nicht rechtzeitig beachten, schreitet die Krankheit fort und führt zu einer Entzündung der Schleimhaut der Speiseröhre (Ösophagitis). Saurer Reflux führt auch zu chronischer Pharyngitis und Laryngitis..

Eine Erkältung im Hals oder hinter dem Brustbein kann eines der Anzeichen einer gastroösophagealen Refluxkrankheit sein, die vor oder gleichbedeutend mit Sodbrennen auftritt.

Vegetative Dysfunktion

Ein funktionelles Ungleichgewicht zwischen den Abteilungen des autonomen Nervensystems - sympathisch und parasympathisch - ist eine weitere wahrscheinliche Ursache für Parästhesien im Hals. Das klinische Bild dieser Erkrankung ist äußerst vielfältig und umfasst Symptome aus verschiedenen Organen. Ein Patient, der einen Arzt aufsucht, sieht oft keinen Zusammenhang mit dem Gefühl der Kälte und erkennt nicht, dass es sich um Glieder in einer einzigen Kette handelt. Aber der Arzt wird auf jeden Fall auf solche Anzeichen achten:

  • Reizbarkeit und Angst.
  • Kardiopalmus.
  • Schwindel und Kopfschmerzen.
  • Beschwerden im Bereich des Herzens.
  • Gefühl eines Klumpens im Hals.
  • Luftmangel.
  • Vermindertes Gedächtnis und Aufmerksamkeit.
  • Starkes Schwitzen.
  • Allgemeine Müdigkeit.
  • Schlaflosigkeit.

Die Liste geht weiter und weiter, aber die Symptome einer autonomen Dysfunktion sind variabel und instabil. Die klinischen Symptome für jeden Patienten sind individuell. Aber alle Änderungen sind funktional und haben keine organische Basis..

Neuropsychiatrische Störungen

Neurosen haben einen ähnlichen Ursprung mit autonomer Dysfunktion. Dies sind besondere Störungen der Anpassung von Patienten an sich schnell ändernde Umweltbedingungen und Reaktionen auf stressige Einflüsse. Und sie alle beeinflussen den physischen Zustand.

Die Patienten spüren ständige Müdigkeit, Angstzustände und eine geringe Überwindung von Schwierigkeiten.

Sie können Symptome einer vegetativen Dysfunktion entwickeln (Atembeschwerden, ein Kloß im Hals) und bei längerem Verlauf der Neurose zur Somatisierung neigen und sich in verschiedene Krankheiten verwandeln (Bluthochdruck, Magengeschwür, Neurodermitis oder Psoriasis)..

Depressionen manifestieren sich auch in verschiedenen Parästhesien. Kälte im Hals oder in anderen Bereichen des Körpers ist eines der wahrscheinlichen Symptome. Aber häufiger gibt es Schmerzen unsicherer Natur und sich ändernde Lokalisation..

Es gibt auch Senestopathien - subjektive Empfindungen, die keine wirkliche Grundlage haben („als ob alles im Inneren eingefroren wäre“).

Menschen haben einen reduzierten emotionalen Hintergrund, sie sind anfällig für schmerzhafte Gedanken und Selbstmordversuche, es können sogar Wahnideen entstehen.

Wirbelsäulenerkrankungen

Die Pathologie der Halswirbelsäule bezieht sich auch auf Zustände, die die Empfindlichkeit des Pharynx und des Larynx beeinträchtigen. Am häufigsten wird eine Osteochondrose festgestellt, bei der Knochenwachstum (Osteophyten) gebildet wird, die die Nervenwurzeln reizen. Auf der Haut äußert sich dies in Taubheit, Zeigen, Brennen, und die Schleimhaut kann mit anderen Empfindungen reagieren..

Das Hauptsymptom wird jedoch immer noch der Schmerz sein: Schießen, Nähen oder Schmerzen, Ausstrahlung auf den Hinterkopf und den Kopf, verstärkt durch Bewegungen.

Aufgrund des Begleitsyndroms der Wirbelarterie können Schwindel, Tinnitus, Sehstörungen ("Schleier" oder "Fliegen") bis zu einem kurzfristigen Bewusstseinsverlust (Ohnmacht oder Sturzattacke) auftreten.

Bei der Untersuchung sind die Nackenmuskeln angespannt, die Nervenaustrittspunkte sind schmerzhaft und die Bewegung ist eingeschränkt..

Parästhesien im zervikalen Bereich können aufgrund einer Reizung der Nervenwurzeln bei Osteochondrose auftreten.

Zusätzliche Diagnose

Wenn plötzlich eine Erkältung im Hals auftritt, muss die Ursache festgestellt werden. Dies ist jedoch ohne einen Arzt nicht möglich. Nur ein Spezialist führt eine klinische Untersuchung durch und überweist Sie zur zusätzlichen Diagnose. Die Liste der erforderlichen Verfahren kann Folgendes umfassen:

  1. Halsabstrich (Zytologie, Kultur).
  2. Faringo und Laryngoskopie.
  3. Röntgenaufnahme von Brust und Nacken.
  4. Fibrogastroskopie.
  5. Durchleuchtung des Magens.
  6. Echo- und Rheoenzephalographie.
  7. Elektrokardiogramm usw..

Wenn eine Atemwegs- und HNO-Pathologie ausgeschlossen ist, muss der Patient möglicherweise einen Neurologen, Kardiologen, Gastroenterologen, Vertebrologen und Psychologen konsultieren. Nur eine umfassende Diagnose gibt eine Antwort auf die Frage, warum ein kalter Hals auftritt. Unter Berücksichtigung der erzielten Ergebnisse ist bereits eine weitere Behandlung geplant.

Ursache Halskälte

  • Seit vielen Jahren versuchen, Gelenke zu heilen?
  • Weiter lesen "

Leiter des Instituts für Gelenkbehandlung: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Ihre Gelenke jeden Tag zu heilen...

  • Schmerzsymptome
  • Ursachen des Komas im Kehlkopf und seine Lokalisation
  • Schmerzhafte Manifestationen einer zervikalen Osteochondrose
  • Wer hilft bei der Erstellung der richtigen Diagnose und der Verschreibung der Behandlung?
  • Halsklumpentherapie
    • Therapie für ein Koma im Hals von viral-kaltem Ursprung
    • Wie man einen Hals mit Osteochondrose behandelt
    • Einfache therapeutische Tipps zur Verringerung der Nervosität

Schmerzsymptome

Ein Kloß im Hals stört den Patienten in folgenden Fällen:

  • Stress, Angst, Aufregung - Provokateure eines nervösen Komas, das von selbst verschwindet, ohne medizinische Intervention muss sich der Patient nur beruhigen.
  • Probleme im Kehlkopf mit vegetativ-vaskulärer Dystonie gehen mit Panikattacken einher. Ihr Aussehen schadet auch nicht besonders der Gesundheit, aber die Lebensqualität des Patienten wird unterschätzt..
  • Eine Infektion der oberen Atemwege (Mandelentzündung, Pharyngitis, Bronchitis) verschlechtert das Wohlbefinden des Patienten. Typischerweise gibt es Husten, verstopfte Nase, Halsschmerzen, Koma, Schluckbeschwerden und Fieber.
  • Allergien und Adenoide gehen oft mit Manifestationen von Halsproblemen einher; Dies ist die Ursache für eine echte Gesundheitsbedrohung. Sofortige ärztliche Hilfe ist erforderlich.
  • Bei Gastritis oder Ösophagitis treten manchmal auch drängende Symptome im Halsbereich auf.
  • Zum Abschluss der Liste der mit Koma einhergehenden Krankheiten sind auch Erkrankungen des Adenoms und der Hyperthyreose - Erkrankungen der Schilddrüse - zu erwähnen.
  • Paradox auf den ersten Blick ist die Aussage, aber zervikale Osteochondrose kann eine Quelle der Empfindung eines Komas im Hals werden.

Die Ursachen eines Klumpens im Hals und seine Lokalisation

Der Hals ist die Stütze des Kopfes. Es ist ein leitender Kanal für Nerven, Rückenmark, Luftröhre, Speiseröhre und Blutgefäße. Osteochondrose verschiebt die Bandscheiben, was zu einer Kompression und Entzündung der Nervenfasern und Zervixsegmente führt, was zu Verspannungen in den Muskeln führt, einschließlich derjenigen, die für die Funktion des Schluckens verantwortlich sind. Die Spannung dieser Muskulatur verursacht Beschwerden und Halsschmerzen. Die Manifestation der Symptome ist spezifisch:

UNSERE LESER EMPFEHLEN!

Für die Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser SustaLife erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten..
Lesen Sie hier mehr...

  1. Fühlt sich ständig an.
  2. Nur an der Seite, an der sich die Wirbel bewegt haben.
  3. Erhöhte Schmerzen in der Nacht.

Schmerzhafte Manifestationen einer zervikalen Osteochondrose

Zervikale Osteochondrose verursacht zusammen mit Halsschmerzen und einem Gefühl des Komas:

  • Nackenstraffung,
  • Mangel an Blutversorgung des Kopfes,
  • Einschränkung ihrer Mobilität in alle Richtungen.

Patienten sind nicht in Gefahr, tödlich zu ersticken, aber sie haben Angst davor. Dies trägt zur Entwicklung neurologischer Störungen bei, was wiederum das Wachstum von Koma-, Schmerz- und Angstgefühlen verstärkt..

Wer hilft bei der Erstellung der richtigen Diagnose und der Verschreibung der Behandlung?

Der Patient wendet sich an die Klinik und hofft auf qualifizierte Hilfe. Um die richtige Diagnose zu stellen, wird eine Untersuchung vorgeschrieben, die bestanden werden muss.

Welcher Arzt ist bereit, dem Patienten zu helfen??

  1. Der Therapeut wird den Entzündungsfokus visuell untersuchen, die Körpertemperatur messen, sich Labortests unterziehen, um den Entzündungsfokus zu identifizieren und die Ursache des Auftretens zu bestimmen.

Kalter Hals - Ursachen für Empfindungen

Sie haben ungewöhnliche Empfindungen: Als hätten Sie etwas Menthol gegessen und die charakteristische Kälte blieb in Ihrem Hals und / oder Ihrer Brust. Sie haben jedoch keine Pfefferminzbonbons gegessen und das seltsame Gefühl wird von Zeit zu Zeit schlimmer..

Was bedeutet es, wie ernst kann dieses Symptom sein und zu welchem ​​Arzt soll ich laufen? Wir werden versuchen, Antworten auf diese Fragen zu geben..

Die Schleimhaut von Oropharynx und Larynx ist sehr empfindlich gegenüber Reizstoffen - dies verursacht einerseits ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom bei Schäden oder Entzündungen und andererseits ermöglicht es Ihnen, die Wirkung eines schädlichen Faktors rechtzeitig zu bemerken und zu stoppen. Wahrnehmung der Temperatur von Nahrungsmitteln oder Luft - eine für den Körper notwendige Schutzfähigkeit.

Ein Trauma oder ein entzündlicher Prozess, an dem die Strukturen des Rachens beteiligt sind, äußert sich in Schmerzen - dies ist ein wichtiges Zeichen, anhand dessen die Grenzen der Läsion bestimmt werden können. Was tun, wenn es nicht um Schmerz geht, sondern um ein Gefühl der Kühle? Warum tritt Schüttelfrost im Hals auf und kann ein Symptom der Krankheit sein??

Ungewöhnliche Kälte im Hals kann morgens oder abends auftreten und wird normalerweise zum Hauptzeichen für die Entwicklung einer ganzen Reihe von Krankheiten. Warum es einen kalten Hals gab, was es bedeutet und wie man mit dem Problem umgeht - genau die Fragen, die dieser Artikel beantworten wird.

Eine seltsame Erkältung im Hals kann ein Zeichen für ein ganzes Spektrum von Krankheiten sein, von Osteochondrose bis zu nervösen Störungen und Depressionen. Eine genauere Diagnose kann entweder durch andere Symptome oder durch Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten gestellt werden. Manchmal verschwindet dieses Symptom mehrere Tage lang nicht und manchmal einige Minuten nach dem Einsetzen.

Ein Schüttelfrost im Hals, kombiniert mit Schlafstörungen, allgemeiner Apathie und Lethargie, kann auf die Entwicklung schwerwiegender nervöser Störungen hinweisen. Höchstwahrscheinlich leidet die Person an einer schweren Depression, und eine seltsame Erkältung im Mund kann ein direkter Beweis für die aktive Entwicklung der Krankheit sein..

Oft kann dieses Symptom die Reaktion einer Person auf Stress sein. Wenn sich der Patient lange Zeit in einer stressigen Situation befand und unkontrollierbare Erregung und Angst verspürte, tritt mit Sicherheit das Auftreten einer Schüttelfrost im Mund auf.

Mit Hilfe eines solchen Symptoms versucht der Körper, auf die Veränderungen in der Umgebung zu reagieren.

Wenn es einer Person nicht gelingt, rechtzeitig aus einer stressigen Situation herauszukommen, wird eine konstante Neurose und scharfe Stimmungssprünge zur Anzahl der Symptome hinzugefügt.

Der Grund kann viel einfacher sein. Beispielsweise kann bei einer chronischen Rhinitis Schleim aus der Nase die Kehlkopfwand abfließen und sich dabei etwas abkühlen. Dieser Schleim hinterlässt ein unangenehmes Gefühl von Kälte im Hals. Es ist sehr schwierig, mit einer chronischen Rhinitis umzugehen, und normalerweise hilft nur eine Operation, um das Problem zu bewältigen.

Wenn eine laufende Nase erscheint und verschwindet, ebenso wie die Erkältung im Hals, können Sie das Problem selbst zu Hause bekämpfen. Um dies zu tun, reicht es aus, viel heiße Flüssigkeit zu trinken, wobei alles Kalte von der Diät ausgeschlossen wird. Ständiges Dämpfen und Naseninstillation helfen dabei, Beschwerden in kürzester Zeit zu beseitigen.

Ein weiterer Grund für dieses seltsame Symptom ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse..

Tatsache ist, dass während des Entzündungsprozesses die Bauchspeicheldrüse signifikant an Größe zunimmt und Druck auf den Magennerv ausübt..

Infolge dieses Drucks tritt eine Klammer auf, und die Person spürt ein seltsames Brennen im Mund oder im Gegenteil eine leichte Kälte, als ob sie Mentholbonbons konsumiert hätte.

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist ein ernstes und gefährliches Problem, das sich in Zukunft zunehmend auf das Wohlbefinden eines Menschen auswirken wird. Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, muss eine Person dringend ein Gastroenterlog konsultieren..

Das Vorhandensein einer Erkältung im Mund kann auf die Entwicklung anderer, nicht weniger gefährlicher Entzündungsprozesse im Körper hinweisen. Es ist möglich, eine Entzündung zu diagnostizieren, wenn eine Person einen charakteristischen Schmerz im Bauchbereich verspürt, der jeden Tag zunimmt..

Osteochondrose und andere Erkrankungen der Wirbelsäule können ebenfalls zu Schüttelfrost führen, jedoch nicht nur im Hals, sondern auch in der Brust. Normalerweise tritt eine solche Kälte nach einem langen Sitzen in einer unnatürlichen Position auf. Wenn eine Person ihren Rücken streckt, die Muskeln der Beine und des Bauches entspannt, sollte das unangenehme Gefühl verschwinden. Eine leichte Erkältung im Mund ist jedoch nur das erste Anzeichen für zukünftige Wirbelsäulenprobleme..

Oft fühlt sich eine Person kalt im Mund, wenn sie eine Laryngitis oder Laryngotracheitis entwickelt.

Im Falle des Fortschreitens solcher Krankheiten wird die Anzahl der Symptome um einen starken, fast unaufhörlichen Husten sowie um scharfe Halsschmerzen, Fieber und Schwäche erhöht.

Die Behandlung einer fortgeschrittenen Kehlkopfentzündung ist schwierig und zeitaufwändig. Wenn Sie also eine Erkältung im Hals finden, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Eine plötzliche Schüttelfrost im Hals sollte nicht ignoriert werden, da dies ein Zeichen für die Entwicklung einer Vielzahl von Krankheiten sein kann. Je früher eine Person mit der Behandlung beginnt, desto stärker wirkt sich dies auf ihr zukünftiges Wohlbefinden aus..

Es ist fast unmöglich, unabhängig zu diagnostizieren, wann eine Erkältung im Mund auftritt, da dieses Symptom auf die Entwicklung verschiedener Krankheiten hinweisen kann. Eine Person sollte die Art der Beschwerden und ihre Dauer notieren, um dem Arzt in Zukunft die detailliertesten Informationen zu liefern..

  • Allergologie und Immunologie
  • Andrologie
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Venerologie
  • Hämatologie
  • Gynäkologie
  • Dermatologie
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Erkrankungen von Knochen und Gelenken
  • HNO-Erkrankungen oder Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
  • Erkrankungen des Harnsystems
  • Erkrankungen des Verdauungssystems
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße
  • Bindegewebserkrankungen
  • Infektionskrankheiten
  • Schönheit und Gesundheit
  • Neurologie
  • Onkologie
  • Augenheilkunde
  • Pädiatrie
  • Ernährung
  • Psychiatrie
  • Psychologie
  • Verschiedenes
  • Zahnheilkunde
  • Traumatologie
  • Operation
  • Endokrinologie

GERD wird von Forschern auf der ganzen Welt genau unter die Lupe genommen.

Da die Krankheit durch eine Vielzahl von Manifestationen gekennzeichnet ist, kann sie nicht immer die ersten klassischen Anzeichen "maskieren".

Gastroösophageale Refluxkrankheit kann Symptome nicht nur vom Verdauungssystem, sondern auch von den HNO-Organen haben: Sie bestehen in der Entwicklung von chronischer Pharyngitis, Laryngitis und sogar Mittelohrentzündung.

Kalter Hals ist eine wahrscheinliche, wenn auch nicht häufige Beschwerde bei Patienten mit GERD. Manchmal geht dieses Symptom mit dem Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre einher, was im klassischen Verlauf als Sodbrennen ausgedrückt wird. Wenn der Patient sich keine Sorgen über ein unangenehmes Brennen macht, kann er den Arztbesuch entsprechend verschieben, und die Erkennung von Veränderungen, die für GERD typisch sind, wird ebenfalls verschoben..

Es kann manchmal schwierig sein, die Verbindung zwischen GERD und dem Auftreten eines kühlen Halses herzustellen und zu bestätigen. Dazu müssen Sie andere mögliche Ursachen ausschließen, diagnostizieren, einschließlich Fibrogastroskopie. Dies ist eine Methode zur Untersuchung der Speiseröhre und des Magens mit einer endoskopischen Sonde, die für viele Patienten äußerst unangenehm ist, weshalb sie nur ungern einen Arzt konsultieren..

Welche anderen Symptome könnten auf GERD hindeuten, wenn ein Gefühl der Kälte im Hals vorliegt? Diese schließen ein:

  • Appetitstörungen, Schlucken;
  • brennender Schmerz hinter dem Brustbein ohne Bestrahlung (Rückstoß);
  • saurer Geschmack im Mund, besonders beim Aufwachen nachts oder morgens;
  • Morgenhusten ohne reichlichen Auswurf;
  • Heiserkeit und Halsschmerzen;
  • Verletzung der Geschmacksempfindlichkeit.

Kälte im Hals mit GERD kann mit Essen, Haltung oder kürzlich aufgetretenem Erwachen zusammenhängen.

Erkältung bei GERD tritt nach häufigem Bücken oder nach dem Schlafen auf, insbesondere wenn der Patient kürzlich etwas gegessen hat. Dieses Symptom tritt manchmal bei Menschen auf, die in einen kurzen Schlaf gefallen sind, aber schon einmal gegessen haben.

Einige GERD-Patienten wachen mit Sodbrennen auf, andere fühlen sich cool.

Es ist auch möglich zu vermuten, dass die "Schüttelfrost" durch GERD hervorgerufen wird, wenn der Patient chronische Pathologien aus dem Verdauungssystem hat.

Arztberatung zu "Kalter Gaumen"

Speiseröhre: frei passieren

  • Schleimhaut der Speiseröhre: normale Farbe
  • Magen: Normal
  • Dehnt sich mit Luft aus: frei

Sekretionsflüssigkeit enthält tote Menge.

Magenschleimhaut: fokale Hyperämie

Schleimhautentlastung: nicht verändert

Schleimhautfalten: verdickt, frei mit Luft verteilt

Gatekeeper: regelmäßige Form

Wir gehen für das Endoskop: frei

Birne 12 Stk.: Normale Konfiguration, Schleim von normaler Farbe

LEBER: nicht vergrößert, Echogenität erhalten, körniges Muster, homogene Struktur, Gallenwege nicht verdichtet, Pfortader nicht erweitert

Wohin mit meiner Krankheit??

Guten Tag. Sag mir, was könnte der Grund für den kalten Gaumen im Mund sein? Öfter auf der rechten Seite. Manchmal geht dies mit einem Kribbeln der Zunge und Trockenheit einher. Aus diesem Grund fühle ich mich unwohl zu reden. Danke. Patientenalter: 25 Jahre

Hallo! Ich denke, dass Ihr Fall nicht im Rahmen der Zahnmedizin betrachtet werden kann, sondern im Zusammenhang mit der Suche nach der Grunderkrankung, die diese Nebenwirkung verursacht. Es gibt viele diagnostische Fragen, die Sie stellen müssen. Gibt es zum Beispiel Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und Neuropathie? Lassen Sie es mich einfacher erklären: Die Zunge ist ein Indikator für Krankheiten, meistens für Magen und Darm.

Stellen Sie im folgenden Sonderformular eine klärende Frage, wenn Sie der Meinung sind, dass die Antwort unvollständig ist. Wir werden Ihre Frage so schnell wie möglich beantworten.

Svyatoslav Yankin, Hallo! Bitte, ich bitte Sie, sagen Sie uns, was das Symptom des kalten Gaumens bedeuten kann. Ich habe dieses Symptom seit August und es ist sehr beunruhigend.

Zur gleichen Zeit, seit dem Sommer - Schmerzen in der rechten Hand, zuerst im Ellenbogen (Epicondylitis wurde platziert), dann in der Hand (insbesondere die Index-Taubheit von 2 Phalangen, weniger - der Mittelfinger), traten einzelne Flecken auf (Robben ca. 1 cm, rot und leicht schmerzhaft, gingen über 2-3 Tage, zuerst mit einer Blase, dann ohne), die der Spezialist für Infektionskrankheiten und Dermatologe vom Sommer bis zur Gegenwart nicht fünfmal klassifizieren konnte, während sich Art und Lokalisation der Schmerzen im Arm jedes Mal änderten.

Im Herbst traten Schmerzen entlang des Radialnervs auf, und es wurde eine kompressionsischämische Neuropathie diagnostiziert. allmählich erhöhte Schmerzen und Schwellungen im Zeigefinger, es biegt sich nicht zur Hälfte, Schmerzen beim Drücken, periodische Schmerzen. Röntgenaufnahmen von Hand und Ellbogen waren unauffällig. Blutuntersuchung wie bei einem Olympianer, rheumatoide Faktoren fehlen.

Schmerzen (ähnlich wie Schmerzen nach einem blauen Fleck) „schweben“ jetzt am Arm entlang - jetzt am Ellbogen, jetzt an der Hand, jetzt am Handgelenk, aber jetzt dominiert die Schulter, es tut unter dem Arm (in der Brust und unter dem Schulterblatt) weh, wenn der Arm angehoben, hinter den Kopf geworfen und nach vorne gezogen wird - Es gibt starke Schmerzen (es sieht aus wie im Bizepsmuskel, aber ich bin nicht sicher), die ein paar Sekunden nach der Aktion "überrollen", zehn Sekunden andauern, dann noch ein paar Minuten - leichtere Schmerzen und Brennen, von einigen Minuten bis zu einer Stunde, die Schmerzen nehmen merklich zu am ganzen Arm.

kann ohne ersichtlichen Grund intensivieren. Die Muskeln am rechten Arm sind angespannter als am linken. in der letzten Woche tut es ständig mit unterschiedlicher Intensität weh.

Ein Rheumatologe, der das Problem im Herbst bestritt, schlug Psoriasis-Arthritis vor und verschrieb eine Röntgenaufnahme der Iliosakralgelenke.

Gleichzeitig schrieb der Chirurg das MRT der Hand auf, untersuchte es mit der Maus - es gab keine Lymphknoten. Warten auf Prüfungen (besagte Monate).

Entschuldigung für die vielen Briefe, aber ich muss wirklich verstehen, was mit mir los ist! Seit einigen Monaten gehe ich vergeblich von Spezialist zu Spezialist. und jeder ignoriert die Beschwerde über den kalten Gaumen! sogar HNO (es gab Sinusitis im ng Urlaub - viel grüner Rotz und Schorf mit Blut aus dem linken Nasenloch 1 Mal am Tag, ich trank Klacid und Cycloferon).

Der Gaumen ist genau kalt, Taubheitsgefühl nur ein wenig, und es ist kalt in der Nase, der Schleim, der durch den Hals fließt, ist kalt, Sie möchten Ihre Zunge die ganze Zeit gegen den Gaumen drücken - um sich zu erwärmen. Es gibt Tage, an denen dieses Gefühl morgens nicht vorhanden ist, aber bis zur Tagesmitte erscheint es immer und verstärkt sich gegen Abend.

was könnte es sein? Wie hängt es mit einer möglichen Neuropathie zusammen (Sie haben darüber in einer Antwort auf einen früheren Patienten geschrieben)? Es ist sehr wichtig für mich zu wissen, ich habe Angst, dass etwas Gefährliches übersehen wird! bitte antworte mir!

im Voraus dankbar, Natalia.

Natalia, Solche Symptome sprechen von Neuropathie, es gibt offensichtliche Störungen des peripheren Nervensystems. Sie müssen auch verstehen, ob Sie eine Anästhesie in der Zahnmedizin hatten, nach der es beginnen könnte. Sie müssen auch eine Panorama-Röntgenaufnahme machen, möglicherweise gibt es Zysten in den Zähnen, die solche Symptome hervorrufen können. Aber häufiger passiert es durch den Zusammenbruch des Nervs während der Einstellung der Anästhesie..

Frage an den Arzt

Es ist kalt in meinem Hals

Seit vielen Jahren versuchen, Gelenke zu heilen?

Leiter des Instituts für Gelenkbehandlung: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Gelenke zu heilen, wenn Sie jeden Tag ein Mittel gegen 147 Rubel einnehmen...

UNSERE LESER EMPFEHLEN!

Für die Behandlung von Gelenken haben unsere Leser Sustalaif erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten..
Lesen Sie hier mehr...

Kältegefühl im Brustbereich: die Hauptgründe

Ein unangenehmes Gefühl von Schüttelfrost im Brustbeinbereich kann vor allem durch nervöse Störungen oder Depressionen verursacht werden. Es ist kein Geheimnis, dass fast alle Krankheiten wie Symptome direkt mit dem Nervensystem zusammenhängen..

Bei nervösen Störungen werden Symptome beobachtet, die für eine Vielzahl von Krankheiten charakteristisch sind - allgemeine Schwäche des gesamten Körpers, ein Kloß im Hals, das Gefühl einer unangenehmen Kälte im Brustbein, im Hals und möglicherweise sogar in den Gliedmaßen. Ein Patient mit diesem Symptom kann von einer Vielzahl von Spezialisten behandelt werden. Wenn die Ursache des Symptoms jedoch eine Nervenstörung ist, führt die Behandlung anderer Pathologien nicht zu einem positiven Ergebnis.

Eine frische "Menthol" -Kälte kann in der Mitte der Brust auftreten, selbst wenn sich eine Person lange Zeit in Stresssituationen befunden hat, überarbeitet, besorgt und in einem ängstlichen Zustand ist.

Wenn es draußen kalt ist und nach der Kälte ein unangenehmes Gefühl von Kälte im Brustbereich auftritt, kann dieses Symptom auf das Anfangsstadium einer Erkrankung der Atemwege (Laryngitis, Laryngotracheitis usw.) hinweisen..

Ein Schüttelfrost im Brustbein kann auch bei Menschen mit chronischer Rhinitis auftreten. Immerhin handelt es sich um eine sehr heimtückische Krankheit, bei der die Nase nicht immer verstopft ist, sondern fast ständig Schleim über die Wände des Kehlkopfes fließt. Beim Einatmen wird diese Substanz unter dem Einfluss kalter Luftmassen gekühlt, was nicht nur im Brustbein, sondern auch im Kehlkopf ein unangenehmes Gefühl hervorruft..

Der Patient kann eine chronische Rhinitis unabhängig von einer Reihe möglicher Gründe für das Vorhandensein von Erkältung im Brustbereich ausschließen. Dazu müssen Sie sich nur auf die Seite legen und eine Weile in der ursprünglich akzeptierten Position liegen. Wenn es sich um eine latente Rhinitis handelt, nämlich um Schleim, dann bewegt sich die Kälte in der Brust nach einer Weile ein wenig vom zentralen Teil des Brustbeins zur Seite.

Chill in der Kehle bei Sonne

Alles über das Herz »Krankheiten» VSD »

Sie haben ungewöhnliche Empfindungen: Als hätten Sie etwas Menthol gegessen und die charakteristische Kälte blieb in Ihrem Hals und / oder Ihrer Brust. Sie haben jedoch keine Pfefferminzbonbons gegessen und das seltsame Gefühl verstärkt sich von Zeit zu Zeit. Was bedeutet es, wie ernst kann dieses Symptom sein und zu welchem ​​Arzt soll ich laufen? Wir werden versuchen, Antworten auf diese Fragen zu geben..

In der Tat ist eine solche Kälte nicht so selten, und Sie sind in Ihrer Position überhaupt nicht allein..

Es wird jedoch nicht möglich sein, die Frage nach Ihrer Krankheit eindeutig zu beantworten, da dieses Symptom für eine Reihe von Krankheiten charakteristisch ist..

Glücklicherweise sind alle nicht tödlich, und wenn der Arzt die Behandlung richtig diagnostiziert und verschreibt, wird Sie bald eine seltsame Erkältung in Ruhe lassen. Also was könnte es sein?

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? Suchen Sie einen Neurologen, Psychotherapeuten auf. Wenn die Kälte im Bereich des Herzens stört, sollten Sie einen Kardiologen konsultieren.

Mit dem Auftreten einer Schüttelfrost können Laryngitis, Laryngotracheitis und andere Erkrankungen der Atemwege beginnen. Sie gingen (oder rannten sogar) durch den Frost, atmeten kalte Luft ein, es war kalt im Hals und / oder in der Brust. Mit einer solchen Vorgeschichte beginnen häufig Atemwegserkrankungen..

Oder es kann noch einfacher sein: Zum Beispiel, wenn Sie eine chronische Rhinitis haben. Tatsache ist, dass bei einer Verschlimmerung dieser Krankheit die Nase manchmal ungehindert bleibt, gleichzeitig aber Schleim die Kehlkopfwand hinunterfließt. Solch ein Schleim ist dick und fließt nach unten, er kühlt sich beim Einatmen leicht ab, was die Wirkung dieser Kälte verursacht.

Um zu überprüfen, ob es sich wirklich um eine versteckte laufende Nase handelt, führen Sie ein Experiment durch: Wenn das Kältegefühl rechts ist, legen Sie sich einfach auf die linke Seite und legen Sie sich eine Weile in diese Position. Wenn sich die Kälte nach einer Weile nach links bewegt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Angelegenheit wirklich erkältet ist..

Trinken Sie viel heiße Flüssigkeit, geben Sie Tropfen in die Nase, und die Beschwerden werden Sie bald verlassen..

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? Konsultieren Sie einen HNO-Arzt (HNO-Arzt). Wenn eine Erkältung nach einem Spaziergang im Frost die Brust stört, müssen Sie möglicherweise eine Fluorographie durchführen.

Das Auftreten von Mentholkälte kann ein Symptom für Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sein, beispielsweise der Bauchspeicheldrüse.

Wenn sich die Bauchspeicheldrüse entzündet, nimmt sie an Größe zu (während Entzündungen nicht immer mit Schmerzen einhergehen), wodurch der Magennerv eingeklemmt wird. Das Ergebnis dieser Klammer ist Brennen, ein Kloß im Hals, kalt.

Die Überprüfung des Magen-Darm-Trakts wird besonders empfohlen, wenn sich die Kälte nach einer dichten, reichlichen Mahlzeit verschlechtert.

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? Die Untersuchung durch einen Gastroenterologen hilft.

Osteochondrose kann auch ein Erkältungssymptom hervorrufen. Lümmeln Sie? Nehmen Sie unvorstellbare Posen vor dem Computer ein und vergessen Sie, ins Fitnessstudio zu gehen? Es ist möglich, dass Osteochondrose die Ursache für die Kälte in der Brust war..

Versuchen Sie, sich aufzurichten, aufrecht zu sitzen, die Brust nach vorne zu beugen und sich zu strecken. Ist die Kälte weg? Dann ist es höchstwahrscheinlich wirklich in der Wirbelsäule. Zum Arzt gehen, den Rücken stärken, einen Massagekurs machen.

Glauben Sie mir, eine Erkältung in Hals und Brust ist die blasseste Folge der Vernachlässigung Ihrer Wirbelsäule..

Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen? Der Neurologe wird helfen.

Was kann mit einer Erkältung im Hals verbunden sein

Datum: 20.10.09 20:43 Autor der Frage: Julia

Verwandte Frage: Kopf-Hals-Tumoren

  • Aufrufe: 12259
  • Alter: - nicht angegeben - Beschwerden des Patienten im Moment: - nicht angegeben - Biopsie oder histologische Untersuchung des Tumors: - nicht angegeben - Vorherige Krebsbehandlung: - nicht angegeben - Welche Untersuchung wurde bereits durchgeführt: - nicht angegeben - Frage:

Hallo, hilf mir zu diagnostizieren und eine Entscheidung zu treffen.

Vor ungefähr 1,5 Monaten begann ich ein Gefühl von Kälte oder Menthol in meinem Hals zu spüren (als hätte ich Mentholzigaretten geraucht), dann Kälte, dann Bitterkeit... im Allgemeinen jedes Mal auf unterschiedliche Weise... Zuerst dachte ich, er sei Mentholzigaretten, hörte aber mit dem Rauchen auf Die Empfindungen waren alle gleich, und besonders nach dem Essen... Ich wurde von einem Gastroenterologen untersucht und er sagte, dass es von einem Überschuss an Galle und wegen granularer Gastritis die Katze war. Ich wurde gefunden. Ich wurde Gastroskopie und Ultraschall unterzogen. Aber ich entschied mich auch, zum HNO zu gehen und bat darum, gleich nach der Gastroskopie in den Hals zu schauen... Nachdem der Arzt den Hals mit einem Spiegel untersucht hatte, sah er dort etwas und stellte die folgende Diagnose: ein Neoplasma mit einem Durchmesser von 0,5 cm links in der Valecula aber kleiner und blasser. Es sieht nicht mal bösartig aus, auch nicht mit einem Gefäß. Ich habe eine Biopsie geschickt und bin in einer Woche zurückgekommen. Ich habe keine Biopsie gemacht. Sie unterzog sich einer Behandlung bei einem Gastroenterologen und trank beruhigende Kräuter, so dass sie sowohl vor als auch nach der Untersuchung nervös war. Alle Empfindungen sind vergangen, aber nach der Gastroskopie gab es ein wenig Heiserkeit (wie es natürlich scheint). Ich kam 2 Wochen später zu einer Untersuchung, da war ein anderer Arzt. Die Diagnose lautete: hypertrophiertes Lymphgewebe und sagte, ich solle zur Entfernung gehen. Ich lehnte ab. Ich ging ins Krankenhaus, wo sie Operationen durchführten (wo sie sie platzieren wollten). Der Arzt untersuchte und sagte, dass nichts entfernt werden muss, es passiert. Hier gibt es nichts Schreckliches. Dann ging ich in ein anderes Krankenhaus, wo sie auch Operationen durchführen. Während der Untersuchung sagte der Arzt, dass Ihre Diagnose eine Art Unsinn sei und dass ich nicht denken sollte, wie ich damit lebte. Aber es wäre besser, die Mandeln zu entfernen. Ich habe wirklich eine Katze groß und ständig verletzt (chronische Mandelentzündung, Pharyngitis). Aber ich kann mich nicht beruhigen und darüber nachdenken, könnte es etwas Bösartiges sein... Ich fing wieder an, etwas zu fühlen, und einen Klumpen und Kälte und Heiserkeit und einen Geruchssinn, obwohl sie sagen, dass es nicht riecht und die Korken von den Mandeln auf der linken Seite regelmäßig weiß werden und riechen, nachdem sie mit dem Rauchen aufgehört haben (bereits 1,5 Monate)... Vielleicht ist es natürlich alles Selbsthypnose oder aufgrund von Nervosität. Bitte sagen Sie mir Ihre Meinung. Vielen Dank im Voraus

Re: Was könnte es sein?

Datum: 20.10.09 20:43 Antwort von: Sergey Gordeev

Das Nützlichste, was jetzt getan werden kann, ist, mit dem Rauchen ganz aufzuhören und nicht nur Mentholzigaretten: Dies verringert das Risiko, mehrmals an vielen Krebsarten zu erkranken. Es ist zumindest unlogisch, Angst vor Krebs zu haben und ständig unabhängig zur Möglichkeit seiner Entwicklung beizutragen.

Es ist unmöglich, Ihre Frage im Rahmen einer Online-Konsultation genauer zu beantworten: Selbst bei geringer Wahrscheinlichkeit eines ernsthaften Problems muss ein bestehender Verdacht bestätigt oder widerlegt werden. Dies ist nur während einer persönlichen Beratung während einer klinischen Untersuchung möglich..

Sie können die diagnostische Poliklinik jedes Krebszentrums an den entsprechenden Spezialisten wenden.

Fragen zu einem verwandten Thema:

  • 03.11.17 10:00 / Oligoastrozytom Stadium 3

Kalter Mund verursacht Behandlung

Sie haben ungewöhnliche Empfindungen: Als hätten Sie etwas Menthol gegessen und die charakteristische Kälte blieb in Ihrem Hals und / oder Ihrer Brust. Sie haben jedoch keine Pfefferminzbonbons gegessen und das seltsame Gefühl wird von Zeit zu Zeit schlimmer..

Inhaltsverzeichnis:

Was bedeutet es, wie ernst kann dieses Symptom sein und zu welchem ​​Arzt soll ich laufen? Wir werden versuchen, Antworten auf diese Fragen zu geben..

Optionen für die Entwicklung von Veranstaltungen

Nervenstörungen, Depressionen

Erkrankungen der Atemwege

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Osteochondrose, Probleme mit der Wirbelsäule

Menthol kalt im Hals auf der linken Seite, im Kehlkopf.

Jeden Tag verstärkt sich die Kälte und geht in den Herzbereich. Nachts fällt es besonders auf.

  • Der Rest des Wohlbefindens der Normen.
  • Was könnte es sein, wohin laufen, welche Ärzte ziehen?
  • Quelle: http://kattrys.ru/node/152

Warum es ein Gefühl von Kälte im Hals gibt

Die Schleimhaut von Oropharynx und Larynx reagiert sehr empfindlich auf Reize - dies verursacht einerseits ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom bei Schäden oder Entzündungen und andererseits ermöglicht es Ihnen, die Wirkung eines schädlichen Faktors rechtzeitig zu bemerken und zu stoppen.

Die Wahrnehmung der Temperatur von Nahrungsmitteln oder Luft ist eine Schutzfähigkeit, die für den Körper notwendig ist. Trauma oder Entzündung der Halsstrukturen manifestieren sich in Schmerzen - dies ist ein wichtiges Zeichen, anhand dessen die Grenzen der Läsion bestimmt werden können.

Was tun, wenn es nicht um Schmerz geht, sondern um ein Gefühl der Kühle? Warum tritt Schüttelfrost im Hals auf und kann ein Symptom der Krankheit sein??

Ursachen

Ein Gefühl von Kälte oder Wärme tritt natürlich auf, wenn die Schleimhaut gereizt ist, z. B. beim Atmen von Luft, beim Essen von Nahrungsmitteln oder Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Temperaturen.

Dies ist ein absolut normales und erwartetes Gefühl, das verschwindet, nachdem der Reiz gestoppt wurde und den Patienten in Zukunft nicht mehr stört..

Was tun, wenn Kälte im Hals auch ohne Kontakt mit provozierenden Faktoren auftritt? Wie gefährlich ist es??

Es sollte sofort gesagt werden, dass das Gefühl der Kühle im Oropharynx und Larynx ein Symptom ist, das nicht als spezifisch bezeichnet werden kann.

Dies bedeutet, dass es nicht für die Manifestationen einer bestimmten Krankheit gilt und in verschiedenen pathologischen Prozessen vorhanden sein kann..

Zu den Pathologien, zu denen er werden kann, gehören nicht nur somatische Erkrankungen (die mit Schäden an Organen und Systemen verbunden sind), sondern auch psychogene Störungen (verursacht durch Störungen aus dem psychoemotionalen Bereich)..

Suchen Sie zusammen mit einem Arzt nach der Ursache der Erkältung im Hals. Wenn ein kühler Hals auftritt, können Sie sich nicht auf Informationen verlassen, die von anderen Patienten mit demselben Symptom erhalten wurden. Darüber hinaus sollten Sie die Behandlung nicht beginnen, bevor Sie die Empfehlungen eines Spezialisten gelesen haben..

Im Gegensatz zu bestimmten Anzeichen (z. B. Filatovs Dreieck mit Scharlach oder Hautausschlag entlang des Nervenstamms mit Herpes zoster) tritt bei Prozessen mit unterschiedlichen Ursachen eine Erkältung im Hals auf.

Daher müssen Sie eine objektive Untersuchung durchführen, um verlässliche Kriterien für die Erstellung einer Diagnose zu finden. Dies kann nur von einem Arzt durchgeführt werden..

Gleichzeitig ist es für Patienten hilfreich zu wissen, in welchen Situationen normalerweise ein kühler Hals auftritt. Angst um Ihre eigene Gesundheit und das Warten auf einen Arztbesuch können weniger schmerzhaft werden, wenn Sie zumindest einige der Pathologien ausschließen. Die Liste enthält:

  1. Schleimhaut austrocknen.
  2. Parästhesien von Pharynx und Larynx.
  3. Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD).
  4. Autonomes Dysfunktionssyndrom.

Es lohnt sich, auf alle begleitenden Anzeichen zu achten. Zusätzlich zum Hauptsymptom können sie zur Klärung der Variante des pathologischen Zustands beitragen.

Schleimhaut austrocknen

Die Trockenheit der Schleimhaut des Oropharynx scheint eine der einfachsten und verständlichsten Bedingungen zu sein, die allein beseitigt werden können. Das Trinken von mehr Flüssigkeiten und die Verwendung eines Luftbefeuchters sind jedoch ausreichende Maßnahmen, wenn es sich nicht um eine Krankheit handelt, sondern um den Einfluss externer Faktoren. Es gibt mehrere Hauptgründe für das Austrocknen der Schleimhaut:

  • Feuchtigkeitsmangel und überhitzte Raumluft;
  • Begrenzung der verbrauchten Flüssigkeitsmenge;
  • Rauchen von Zigaretten, häufiges passives Einatmen von Tabakrauch über einen längeren Zeitraum;
  • längerer Aufenthalt in einem staubigen, schlecht belüfteten Raum;
  • Erkrankungen der Atemwege (Rhinitis, Sinusitis usw.);
  • Schlafapnoe-Syndrom, Schnarchen im Schlaf.

Daher sind die Hauptursachen für Trockenheit das Einatmen von nicht ausreichend befeuchteter Luft, ein Mangel an Flüssigkeit im Körper und erzwungenes häufiges Atmen durch den Mund..

Gleichzeitig ist eine Erkältung im Hals ein atypisches Zeichen für Trockenheit. Normalerweise sind die Patienten besorgt über Rauheit, Reizung und Schmerzen im Hals, manchmal Husten. Das Gefühl der Kühle, insbesondere wenn es regelmäßig, insbesondere morgens, auftritt und nach dem Essen oder Wasser beim Gehen im Freien verschwindet, kann jedoch auf ein mögliches Austrocknen der Schleimhaut hinweisen.

Parästhesien von Pharynx und Larynx

Parästhesie ist eine Art sensorische Dysfunktion (sensorische Störung) der Schleimhaut. Die Patienten beschreiben sie als ein Gefühl der Verengung im Hals, eine Verletzung des Luftdurchgangs. Ein Gefühl der Kühle kann auch Parästhesien zugeschrieben werden, wenn es nicht durch einen thermischen Reiz hervorgerufen wird..

Es sollten verschiedene Merkmale der "Kälte" im Hals beachtet werden, wenn sie als parästhetisches Gefühl auftritt:

  1. Fast nie charakteristisch für ein Neoplasma.

In diesem Fall gehören Parästhesien zur Liste der primären Symptome von Tumoren des Pharynx und Larynx. Es herrscht jedoch ein Gefühl der Irritation, des Drucks und des Luftmangels..

  1. Oft mit chronischen Entzündungen verbunden.

Wenn der Patient an chronischer Pharyngitis, Mandelentzündung, Laryngitis, Rhinitis oder Sinusitis leidet, kann er ein Gefühl der Kälte im Hals haben, das regelmäßig zurückkehrt und verschwindet. Während der Zeit der Verschärfung des pathologischen Prozesses wird es durch Schmerzen ersetzt.

  1. Kann als primäres Zeichen eines akuten infektiösen und entzündlichen Prozesses dienen.

Manchmal treten Hyperästhesie (Überempfindlichkeit) und Parästhesie als primäre unspezifische Symptome bei akuter Pharyngitis (ARVI) auf. Sie bleiben mehrere Stunden bestehen und gehen der Entwicklung des Schmerzsyndroms voraus. Hyperästhesie tritt häufig auch später aufgrund von Entzündungen und Trockenheit der Schleimhäute auf.

Parästhesien können keine eigenständige Krankheit sein - wenn sie auftreten, sollte die Hauptursache herausgefunden werden.

Manchmal dauert es nicht lange (zum Beispiel, wenn eine Person zu kalt ist, schreit oder in der Kälte durch den Mund atmet, wonach sie eine ausgeprägte Kühle im Hals und bald Schmerzen spürt). In allen Fällen ist eine Untersuchung des Pharynx und gegebenenfalls des Larynx erforderlich, um das Vorhandensein pathologischer Veränderungen, einschließlich Neoplasien, zu klären.

GERD ist Gegenstand enger Forschung von Forschern auf der ganzen Welt. Da die Krankheit durch eine Vielzahl von Manifestationen gekennzeichnet ist, kann sie nicht immer die ersten klassischen Anzeichen "maskieren".

Gastroösophageale Refluxkrankheit kann Symptome nicht nur vom Verdauungssystem, sondern auch von den HNO-Organen haben: Sie bestehen in der Entwicklung von chronischer Pharyngitis, Laryngitis und sogar Mittelohrentzündung.

Kalter Hals ist eine wahrscheinliche, wenn auch nicht häufige Beschwerde bei Patienten mit GERD. Manchmal geht dieses Symptom mit dem Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre einher, was im klassischen Verlauf als Sodbrennen ausgedrückt wird. Wenn der Patient sich keine Sorgen über ein unangenehmes Brennen macht, kann er den Arztbesuch entsprechend verschieben, und die Erkennung von Veränderungen, die für GERD typisch sind, wird ebenfalls verschoben..

Es kann manchmal schwierig sein, die Verbindung zwischen GERD und dem Auftreten eines kühlen Halses herzustellen und zu bestätigen. Dazu müssen Sie andere mögliche Ursachen ausschließen, diagnostizieren, einschließlich Fibrogastroskopie. Dies ist eine Methode zur Untersuchung der Speiseröhre und des Magens mit einer endoskopischen Sonde, die für viele Patienten äußerst unangenehm ist, weshalb sie nur ungern einen Arzt konsultieren..

Welche anderen Symptome könnten auf GERD hindeuten, wenn ein Gefühl der Kälte im Hals vorliegt? Diese schließen ein:

  • Appetitstörungen, Schlucken;
  • brennender Schmerz hinter dem Brustbein ohne Bestrahlung (Rückstoß);
  • saurer Geschmack im Mund, besonders beim Aufwachen nachts oder morgens;
  • Morgenhusten ohne reichlichen Auswurf;
  • Heiserkeit und Halsschmerzen;
  • Verletzung der Geschmacksempfindlichkeit.

Kälte im Hals mit GERD kann mit Essen, Haltung oder kürzlich aufgetretenem Erwachen zusammenhängen.

Erkältung bei GERD tritt nach häufigem Bücken oder nach dem Schlafen auf, insbesondere wenn der Patient kürzlich etwas gegessen hat. Dieses Symptom tritt manchmal bei Menschen auf, die in einen kurzen Schlaf gefallen sind, aber schon einmal gegessen haben.

Einige GERD-Patienten wachen mit Sodbrennen auf, andere fühlen sich cool.

Es ist auch möglich zu vermuten, dass die "Schüttelfrost" durch GERD hervorgerufen wird, wenn der Patient chronische Pathologien aus dem Verdauungssystem hat.

Vegetative Dysfunktion

Das Syndrom der autonomen Dysfunktion wurde lange Zeit als eigenständige Krankheit angesehen, aber jetzt sind Experten zu dem Schluss gekommen, dass dieser Zustand eine Kombination von Symptomen ist, die für eine Reihe von Funktionsstörungen des autonomen Nervensystems charakteristisch sind. Es tritt aus verschiedenen Gründen auf, einschließlich eines sitzenden Lebensstils, Stress, Vergiftung, akuten und chronischen Krankheiten..

Da es sich bei der autonomen Dysfunktion um ein Syndrom handelt, können während der Untersuchung neben Beschwerden über einen kalten Hals andere Anzeichen auftreten. Manchmal assoziiert der Patient das genannte Symptom nicht mit dem Rest der Manifestationen, obwohl er möglicherweise von demselben pathologischen Prozess spricht. Patienten sind oft besorgt über:

  • erhöhte Angst, Phobien;
  • Herzklopfen, Schwitzen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Verletzung der Aufmerksamkeitskonzentration;
  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Muskelspannung;
  • Schlafstörungen, Schlaflosigkeit, Tagesmüdigkeit usw..

Die Symptome einer autonomen Dysfunktion sind nicht nur zahlreich und vielfältig, sondern auch sehr "mobil". Sie bleiben nicht immer stabil und werden häufig durch neue pathologische Zeichen ergänzt..

Ein Gefühl der Kühle im Hals in Kombination mit Reizbarkeit und Schläfrigkeit kann als Folge von Müdigkeit, körperlicher und emotionaler Überlastung wahrgenommen werden, und andere Symptome von Kopfschmerzen, Schwitzen und Übelkeit werden auf Manifestationen chronischer Krankheiten zurückgeführt.

Wenn das Gefühl der Kühle im Hals den Patienten lange Zeit stört und nicht durch trockene Schleimhäute, infektiöse Pharyngitis oder SARS erklärt wird, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Dadurch wird sichergestellt, dass pathologische Veränderungen vorliegen oder nicht, und gegebenenfalls ein Therapieschema erstellt.

Krankheiten sind einfacher zu behandeln, indem ihre Anzeichen im Anfangsstadium der Entwicklung erkannt werden. Verschieben Sie daher den Besuch eines Spezialisten nicht.

  1. Torsunova Tatiana