Wie man die Bauchspeicheldrüse wiederherstellt und stärkt: Heilmethoden?

Um zu verstehen, wie die Bauchspeicheldrüse repariert wird, müssen Sie die Mechanismen verstehen, die zu ihrer Schädigung führen. Dieser Körper hat 2 Hauptfunktionen. Das Drüsengewebe produziert Enzyme, die für die Verdauung notwendig sind. In Beta-Zellen wird Insulin synthetisiert (dies ist ein Hormon, das für die Absorption von Glukose durch Gewebe erforderlich ist). Die Fähigkeit, diese Funktionen zu normalisieren, ist nicht dieselbe. Es ist auch sehr wichtig, wie stark das Gewebe der Drüse geschädigt ist und was der Hauptfaktor ist, der die Krankheit verursacht hat.

Kann sich die Bauchspeicheldrüse selbst reparieren??

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich im Oberbauch etwas unterhalb des Magens. Sein Kopf ist nach rechts in Richtung Leber gedreht, und sein Schwanz ist nach links. Der Pankreasgang verläuft durch die gesamte Drüse, durch die der Verdauungssaft in das Lumen des Zwölffingerdarms freigesetzt wird.

Die Zellen der Bauchspeicheldrüse, die für die Produktion von Enzymen und Hormonen verantwortlich sind, sind stark differenziert. Sie werden in der Gebärmutter in das Kind gelegt und verlieren mit der Bildung der Drüse die Fähigkeit, sich zu teilen. Daher ist ihr Verlust infolge des Todes irreversibel..

Aber Zellen während der Krankheit können nicht sterben, sondern beschädigt werden. Wenn die Wirkung des schädigenden Faktors aufgehört hat, beginnen Regenerationsprozesse auf zellulärer Ebene. Und trotz der Tatsache, dass die Wiederauffüllung der toten Pankreatozyten nicht erfolgt, können die verbleibenden "mit voller Kraft" wieder arbeiten. Daher ist es durchaus richtig, dass die Bauchspeicheldrüse in der Lage ist, sich selbst zu heilen..

Die Normalisierung der Bauchspeicheldrüse erfolgt schnell oder langsam, abhängig vom Zustand des Körpers sowie von der Stimmung des Patienten selbst. Die Genesung kann durch Befolgen der Diät und anderer Empfehlungen des Arztes unterstützt werden. Wenn eine große Anzahl von Zellen gestorben ist, ist es manchmal unmöglich, die Funktion des Organs vollständig wiederherzustellen, und es entwickelt sich ein Enzym- oder Insulinmangel, der eine lebenslange Erhaltungstherapie erfordert.

Erholung von Pankreatitis

Eine Erholung der Bauchspeicheldrüse nach Pankreatitis ist möglich, wenn die Krankheit im Frühstadium diagnostiziert wird. Diese Krankheit wird durch eine Entzündung verursacht, die auf das Eindringen von Mikroorganismen aus dem Darm in den Drüsengang zurückzuführen ist. Und auch die Ursache können die Parasiten der Lamblia sein.

Manchmal entwickelt sich eine Pankreatitis als Folge einer Cholezystitis. Der Ausscheidungsgang der Bauchspeicheldrüse mündet durch dieselbe Öffnung wie der Gallengang in das Darmlumen. Daher können sich bei einer Entzündung der Gallenblase Mikroben auf die Bauchspeicheldrüse ausbreiten..

Pankreatitis ist akut oder chronisch. Sie sind von Natur aus ganz anders. Daher unterscheiden sich die Empfehlungen zur Normalisierung der Arbeit der Bauchspeicheldrüse bei akuter und chronischer Pankreatitis. In beiden Fällen sollten Sie jedoch nicht mit einem schnellen Effekt rechnen.

Wie man die Arbeit der Bauchspeicheldrüse bei akuter Pankreatitis wiederherstellt?

Diese Krankheit entwickelt sich normalerweise plötzlich, ist schwierig und muss in der chirurgischen Abteilung behandelt werden. Der Patient entwickelt starke Schmerzen im linken Hypochondrium, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Fieber.

Der Grund kann die Aufnahme einer großen Menge "schwerer" Lebensmittel sein: gebraten, fettig, würzig, sauer. Manchmal entwickelt sich eine akute Pankreatitis als Folge einer Alkoholverletzung. Eine der schwersten Formen der akuten Pankreatitis - die Pankreasnekrose - tritt am häufigsten vor dem Hintergrund von starkem Alkoholkonsum auf.

Bei der Entwicklung einer akuten Pankreatitis spielen eigene Enzyme eine wichtige Rolle. Reizend wirkende Lebensmittel oder Alkohol erhöhen die Sekretion von hochviskosem Pankreassaft. Wenn sein Abfluss aufgrund von Krämpfen oder erhöhtem Druck im Zwölffingerdarm schwierig ist, stagniert er in der Drüse selbst und löst den Prozess der "Selbstverdauung" des Gewebes aus..

Dieser Zustand ist sehr ernst. Um den Patienten davon abzuhalten, ist in der Anfangsphase eine vollständige Verweigerung der Nahrung für mehrere Tage erforderlich. Eine kleine Menge warmes Wasser ist erlaubt. Dies ist notwendig, damit die Drüse die Produktion von Pankreassaft vorübergehend einstellen kann. Für den gleichen Zweck werden spezielle Arzneimittel aus den Gruppen der M-Anticholinergika, Antispasmodika und Enzymblocker verschrieben. Wenn ein Teil der Bauchspeicheldrüse zerstört ist, müssen Sie manchmal eine Resektion (Entfernung eines Teils) der Bauchspeicheldrüse durchführen, um die nekrotischen Bereiche zu entfernen.

Mit einem erfolgreichen Verlauf der akuten Pankreatitis erweitert sich die Ernährung des Patienten allmählich, zunächst aufgrund der schonendsten Ernährung. Dann wird der Patient allmählich auf den gemeinsamen Tisch gebracht. Damit die Erholung von einer akuten Pankreatitis erfolgreich ist, muss fraktioniert und in kleinen Portionen gegessen werden. Es hilft der Bauchspeicheldrüse - stimuliert die normale Produktion von Pankreassaft und beugt Stagnation vor.

Es gibt eine andere Form der akuten Pankreatitis - Medikament. Es kann sich während der Einnahme von Antibiotika, Diuretika, Blutdruckpillen aus der ACE-Hemmergruppe und einigen anderen Medikamenten entwickeln. Die klinischen Manifestationen ähneln denen einer häufigen Pankreatitis. Für die Genesung ist es jedoch unter anderem erforderlich, das Medikament abzubrechen, dessen Verwendung die Krankheit verursacht hat. Manchmal tritt eine medizinische Pankreatitis in Form einer chronischen auf.

Erholt sich die Bauchspeicheldrüse bei chronischer Pankreatitis??

Chronische Pankreatitis ist milder, aber ihre Folgen sind nicht einfacher. Dies liegt daran, dass es sich lange Zeit mit minimalen Symptomen (Aufstoßen, Schweregefühl im Bauchraum, Aerosol-Gas-Ansammlung im Darm) manifestieren kann. Bestehende Entzündungen wirken sich zerstörerisch auf das Drüsengewebe aus.

Manchmal gibt es bei der Krankheit Exazerbationen, die in Form eines Anfalls von starken Schmerzen mit Übelkeit und Erbrechen auftreten. Diese Anfälle ähneln einer akuten Pankreatitis, gehen jedoch nicht mit einer massiven Freisetzung von Enzymen in das Drüsengewebe einher..

Der Mechanismus der Entwicklung einer akuten Pankreatitis ähnelt der chronischen Pankreatitis, aber die schädlichen Faktoren wirken schwächer und länger. Wenn Symptome auftreten, werden daher häufig ausgeprägte Veränderungen der Bauchspeicheldrüse diffuser Natur festgestellt. Um ernsthaft über die Genesung bei chronischer Pankreatitis zu sprechen, müssen Sie die Hauptursachen der Krankheit kennen:

  • Unsachgemäße Ernährung. Übermäßiger Gebrauch von Fett, Gewürzen, Gewürzen und Produkten mit irritierender Wirkung führt zur Bildung eines viskosen Sekrets, das die Kanäle verstopft.
  • Rauchen - es ist nicht nur reizend, sondern kann auch zu Krämpfen der glatten Muskelzellen in den Wänden der Ausscheidungsgänge führen.
  • Chronische Cholezystitis - aufgrund des Eindringens infizierter Galle in den Pankreasgang.
  • Stress und Funktionsstörungen. Durch die Störung der Beweglichkeit des Verdauungstrakts können sie zu Schwierigkeiten beim Abfluss von Pankreassaft führen.
  • Chronischer Alkoholmissbrauch.

    Die Beseitigung dieser Faktoren schafft Bedingungen für die Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse. Je früher das Problem erkannt wird, desto besser kann eine Wiederherstellung erwartet werden. Eine vollständige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten sowie jeglicher Überschüsse an Nahrungsmitteln ist wichtig. Einige Lebensmittel sollten vollständig aus der Ernährung gestrichen werden. Bei Funktionsstörungen werden manchmal spezielle Medikamente verschrieben (Iberogast, Trimedat, Duspatalin, No-Shpa)..

    Es gibt Formen der Pankreatitis, die praktisch nicht wiederherstellbar sind. Dies ist eine Autoimmun- und erbliche Pankreatitis, die sich vor dem Hintergrund einer Mukoviszidose entwickelt. Aber auch bei diesen Formularen ist die Einhaltung der Empfehlungen der Ernährung und anderer Ärzte erforderlich, damit der Patient so lange wie möglich ein normales Leben führen kann..

    Wie man die Bauchspeicheldrüse bei endokriner Dysfunktion wiederherstellt?

    Wenn Beta-Zellen sterben, nimmt die Synthese von Insulin ab, dem Hormon, das für die Glukoseaufnahme durch die Zellen verantwortlich ist. Infolgedessen reichert es sich im Blut an und wirkt sich zerstörerisch auf die Organe aus. Überschüssige Glukose wird im Urin ausgeschieden und Zellen und Gewebe leiden unter Energiehunger.

    Diese Krankheit wird Diabetes mellitus genannt. Es ist von Natur aus heterogen - es gibt verschiedene Arten davon. Das Üblichste:

  • Der erste Typ - insulinabhängig - entsteht durch Autoimmunschäden an Zellen. Entwickelt sich normalerweise in jungen Jahren, Zellen sterben unwiderruflich ab. Patienten brauchen fast sofort eine Hormontherapie - Insulininjektionen.
  • Der zweite Typ. Es entwickelt sich normalerweise im Erwachsenenalter, häufiger vor dem Hintergrund von Fettleibigkeit. Mit dieser Art von Beta-Zellen sterben nicht sofort ab und verlieren nicht die Fähigkeit, Insulin zu produzieren. Es fehlt jedoch aufgrund der verringerten Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren im Gewebe sowie aufgrund des Überschusses an verbrauchter Glukose. Die zuckersenkenden Medikamente können dazu führen, dass die Beta-Zellen für eine Weile mehr Hormon synthetisieren und der Zuckerspiegel sinkt. Sie werden jedoch bald erschöpft, insbesondere wenn die Patienten die Diät und andere Empfehlungen des Arztes nicht ordnungsgemäß befolgen. Auch diese Patienten beginnen im Laufe der Zeit Insulin zu benötigen..

    Wenn die Zellen nicht gestorben sind und sich vor dem Hintergrund von Fettleibigkeit, einem Überschuss an leicht verdaulichen Kohlenhydraten in der Nahrung oder aufgrund von Insulinresistenz Diabetes entwickelt hat, können Diät, Bewegung und Gewichtsverlust die Empfindlichkeit der Rezeptoren gegenüber Insulin erhöhen. Es ist unmöglich, die Anzahl der sekretierenden Beta-Zellen zu erhöhen. Zumindest gibt es im Arsenal der offiziellen Medizin kein solches Mittel, sonst gäbe es keinen Diabetiker mehr auf der Welt. Sie können die Funktion dieser Zellen leicht verbessern, indem Sie den Glukosespiegel im Blut normalisieren, da sein Überschuss toxisch ist.

    In der Alternativmedizin bietet Ayurveda Heilsysteme an, die helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken. Sie betreffen aber vor allem auch Patienten mit Typ-2-Diabetes.

    Erholung der Drüse nach Alkohol

    Alkoholische Läsionen der Bauchspeicheldrüse können verschiedene Formen annehmen - chronische oder akute Pankreatitis sowie Pankreasnekrose. Daher ist es notwendig, die Bauchspeicheldrüse abhängig von der Art ihrer Läsion wiederherzustellen..

    Voraussetzung ist jedoch eine vollständige Ablehnung von Alkohol in beliebigen, sogar minimalen Dosen. Es ist sinnlos, eine Krankheit zu behandeln, ohne ihre Ursache zu beseitigen. Wie lange dieser Vorgang dauern wird, hängt von der Tiefe der Läsion ab. Wenn infolge einer Alkoholverletzung ein erheblicher Teil der Zellen stirbt, kann der enzymatische Mangel lebenslang bestehen bleiben..

    Wie man die Drüse nach der Operation wiederherstellt?

    Eine Operation an der Bauchspeicheldrüse kann bei einem bösartigen oder gutartigen Tumor, bei einem Abdominaltrauma mit Organschäden sowie bei einer Pankreasnekrose durchgeführt werden. Jede Operation an der Drüse ist sehr traumatisch. Die Situation kann durch die Tatsache verschlimmert werden, dass der Patient eine präoperative Chemotherapie erhält oder an Alkoholismus leidet und der Körper daher erschöpft ist. Die Rehabilitationsphase ist in mehrere Unterperioden unterteilt:

  • Früh postoperativ - Erlös in einem Krankenhaus. Dem Patienten wird Bettruhe und Hunger verschrieben. Nach einigen Tagen kann der Patient aktiviert werden - sich setzen, spezielle Übungen durchführen, aufstehen. Eine Diät ist vorgeschrieben - Tabelle 0 oder 1 nach Pevzner (abhängig von der Schwere der Erkrankung).
  • Spät postoperativ - von der Entlassung bis 3 Monate. Die Diät erweitert sich auf 5p Tabellen. Während dieser Zeit ist es möglich, den Patienten zur weiteren Behandlung an ein Sanatorium oder eine andere medizinische und gesundheitliche Einrichtung zu überweisen..

    Eine Rückkehr zu einem normalen Lebensstil ist in etwa sechs Monaten möglich, aber Empfehlungen zur richtigen Ernährung und zum richtigen Lebensstil sowie zur Abstinenz von Alkohol müssen lebenslang beachtet werden.

    Volksheilmittel zur Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse

    Die Anwendung von Volksmethoden bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse gleichzeitig mit den Mitteln der offiziellen Medizin kann den Genesungsprozess beschleunigen und die Abwehrkräfte des Körpers stärken. Es muss daran erinnert werden, dass Kräuter in ihrer Wirkung manchmal die gleiche Stärke wie Arzneimittel haben. Daher ist die Einhaltung der Dosierung, des Regimes unter Berücksichtigung von Indikationen und Kontraindikationen obligatorisch.

    Sie müssen Kräuter in Apotheken oder spezialisierten Reformhäusern kaufen. Sofern vom Arzt nicht anders empfohlen, müssen die Anweisungen auf der Verpackung während des Gebrauchs befolgt werden..

    Von bekannten und bewährten Volksheilmitteln: Iwan-Tee, Petersilienwurzel, Elecampane, Hirtengeldbeutelkraut, Marshmallow-Wurzel, Calamus, Cinquefoil und viele andere. Es gibt auch weniger traditionelle Mittel: Einnahme von frisch gepresstem Kartoffelsaft oder Altai-Mumieninfusion.

    Diät und Diät zur Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse

    Um die Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen, werden je nach Schwere und Dauer der Erkrankung verschiedene Diäten verschrieben. Es ist jedoch immer notwendig, das Prinzip der Rationalität und des Nährwerts zu beachten. Die Diät sollte Proteine, Fette, Kohlenhydrate, eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten. Es soll helfen, das Immunsystem zu stärken.

    In der akuten Phase verwendet das Krankenhaus, wie bereits erwähnt, eine Diät von 0 oder 1 Tabelle nach Pevzner. Dies ist flüssig (Tabelle 0) oder das am meisten pürierte Lebensmittel (Tabelle 1). Es ist normalerweise nicht nötig, es zu Hause zu kochen. Zu Hause sollten sich die Patienten an die Empfehlungen halten, die der 5p-Tabelle entsprechen. Liste der zugelassenen Produkte:

    • Obst-, Milch- oder vegetarische Suppen ohne Toast,
    • Reis, Grieß, Buchweizenbrei auf dem Wasser, Nudeln,
    • mageres Fleisch und Fisch,
    • aus Gemüse: Zucchini, Blumenkohl und Pekinger Kohl, Karotten, Kartoffeln, Rüben - gekocht und püriert,
    • gebackene süße Früchte und Beeren,
    • weiß getrocknetes Brot ("gestern"), ungesäuerte Kekse und magere Kekse.

    Gebratene, geräucherte, salzige Lebensmittel, Gewürze, fetthaltiges Fleisch und Fisch sowie reichhaltige Brühen werden nicht empfohlen. Folgende Getreidearten sind verboten: Hirse, Perlgerste, Mais und Gerste. Sie sollten aber auch auf Hülsenfrüchte, Tomaten und Auberginen, Hefe- und Roggenbrot, saure Früchte verzichten.

    Die Notwendigkeit, die Bauchspeicheldrüse zu reinigen, um die Funktion wiederherzustellen

    Das Konzept, das eine oder andere Organ für seine Genesung zu "reinigen", ist im Alltag weit verbreitet. Seine Prämisse ist die Vorstellung von Krankheit als Folge der "Verschlackung" des Körpers. "Von Giftstoffen reinigen" ist in Mode gekommen.

    Diese Ansicht ist sowohl wahr als auch nicht. Einerseits kennt die Medizin nicht so viele Beispiele, bei denen festgestellt worden wäre, dass eine Person "Schlacken" hat, na ja, vielleicht Steine. Wenn andererseits das Konzept der Reinigung als Rückkehr zu einem gesunden Lebensstil behandelt wird, ist es durchaus möglich, im Krankheitsfall eine bessere Gesundheit zu erreichen..

    Und auch durch Reinigung können Sie die Verwendung von Mitteln aus dem Arsenal der traditionellen Medizin in Form von Gesundheitskursen für chronische Pankreatitis verstehen. Es gibt gute Kritiken, wenn man mehrere Stunden (abends) einen Aufguss aus Lorbeerblättern, Gemüsesäften, in Wasser eingeweichtem Buchweizen oder Kefir einnimmt..

    Wie man Pankreasenzyme wiederherstellt?

    Wenn sich infolge des pathologischen Prozesses eine exokrine Insuffizienz entwickelt hat, entwickelt der Patient Anzeichen von Verdauungsstörungen - Aufstoßen, Blähungen, Durchfall, Gewichtsverlust. Enzympräparate können in solchen Situationen helfen. Sie sollten zusammen mit der Nahrung eingenommen werden, sie enthalten Enzyme, die für die Verdauung notwendig sind. Sie kompensieren den Mangel an eigenen Verdauungssäften.

    Eine der bekanntesten Drogen ist Kreon. Es gibt billigere Analoga und Medikamente mit ähnlicher Wirkung: Mezim, Pancreatin, Panzinorm. Aber bei der Auswahl eines Arzneimittels ist der Preis nicht die Hauptsache. Die Hauptsache ist nachgewiesene Wirksamkeit. Achten Sie auch auf die Menge des Wirkstoffs in einer Tablette..

    Es ist zu beachten, dass eine Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse möglich ist, wenn infolge des pathologischen Prozesses die Funktion der Zellsekretion beeinträchtigt ist, diese jedoch nicht gestorben sind. Dann helfen Diät, Ablehnung schlechter Gewohnheiten und richtige Behandlung bei der Genesung. Wenn eine Funktionsstörung auftritt, sind möglicherweise lebenslange Ersatzmedikamente erforderlich..

    Rekonstruktion der Bauchspeicheldrüse

    Um die Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen und ihre Funktion zu normalisieren, muss die Ursache der Entzündung herausgefunden und beseitigt werden. Akute Pankreatitis entsteht am häufigsten durch Alkoholmissbrauch, Erkrankungen benachbarter Organe (Gallenblase und Zwölffingerdarm), da der Sekretabfluss gestört ist und Enzyme in der Bauchspeicheldrüse aktiviert werden.

    Chronische Pankreatitis entwickelt sich häufig vor dem Hintergrund von Cholelithiasis, Magengeschwüren, Duodenitis, Atherosklerose. Die Arbeit des Organs verändert sich aufgrund von Bauchspeicheldrüsenkrebs und hormonaktiven Tumoren, Zysten und Steinen. Um die Arbeit eines Organs festzustellen, müssen Sie sich einer Untersuchung (Ultraschall, Röntgen, CT) unterziehen und die Hauptursache der Pathologie beseitigen.

    Wie Sie die Arbeit der Bauchspeicheldrüse wiederherstellen können, teilt Ihnen der behandelnde Arzt nach der Diagnose mit. Ein obligatorischer Bestandteil der Therapie ist die medizinische Ernährung, die dazu beiträgt, die funktionelle Belastung des Organs zu verringern und ihm Zeit zur Erholung zu geben.

    Verzichten Sie bei der Behandlung der Bauchspeicheldrüse nicht auf Medikamente. Die komplexe Therapie kann die Verwendung von Volksheilmitteln umfassen. Ob es möglich ist, die verlorenen Funktionen wiederherzustellen, hängt von der Pathologie ab, die die Entzündung ausgelöst hat.

    1. Die Rolle der Bauchspeicheldrüse
    2. Diät
    3. Hausmittel
    4. Medikamente
    5. Wie man mit akuten Schmerzen umgeht

    Die Rolle der Bauchspeicheldrüse

    Die Bauchspeicheldrüse synthetisiert Hormone und Enzyme, die für die Verdauung notwendig sind. Tagsüber scheidet das Organ etwa 1,5 bis 2 Liter Pankreassaft aus, der zu 98% aus Wasser besteht. Der Rest sind "Enzyme", die eine Kaskade von Reaktionen im Zwölffingerdarm auslösen, aufgrund derer der Körper Kohlenhydrate, Proteine ​​und Fette abbaut. Das Geheimnis der Bauchspeicheldrüse enthält auch Bicarbonate, die den Säuregehalt von Hummus neutralisieren..

    Die endokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse besteht darin, Hormone freizusetzen, die den Kohlenhydratstoffwechsel regulieren. So synthetisieren Alpha-Zellen Glucagon und Beta-Zellen produzieren Insulin. Glucagon verstärkt den Abbau des in der Leber abgelagerten Glykogens, um einen konstanten Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten. Die Hauptfunktion von Insulin besteht darin, die Blutzuckerkonzentration zu senken.

    Die Verschlechterung der Funktionen der Bauchspeicheldrüse beeinträchtigt die Funktion des gesamten Körpers. In einer hohen Konzentration hat Glucagon eine ausgeprägte krampflösende Wirkung, die glatten Muskeln der inneren Organe, insbesondere des Darms, entspannen sich, was zu seiner Atonie führt. Wenn die Insulinsekretion beeinträchtigt ist, entwickelt sich Diabetes mellitus.

    Der Mangel an proteolytischen Enzymen führt zu einer Verschlechterung des Verdauungsprozesses. Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse treten starke Schmerzen in der Magengegend auf, die auf das linke Hypochondrium, das linke Schulterblatt, den Rücken oder eine Gürtelrose ausstrahlen können. Verdauungsprobleme führen zu dyspeptischen Störungen (Erbrechen, Übelkeit, Durchfall).

    Diät

    Bei akuter Pankreatitis wird empfohlen, die Nahrungsaufnahme für mehrere Tage zu verweigern. Wenn Nahrung in den Magen gelangt, beginnen Hormone zu synthetisieren, die die Trennung von Pankreasenzymen stimulieren. Aufgrund des Entzündungsprozesses verschlechtert dies den Zustand des Organs erheblich. Therapeutisches Fasten hilft, die Schwere der Schmerzen und das dyspeptische Syndrom zu verringern.

    Nach 48 bis 72 Stunden können Sie mit dem Essen beginnen, während Sie eine therapeutische Diät einhalten müssen, die das Verdauungssystem nicht überlastet. Bei Pankreatitis wird die Diät Nr. 5 verschrieben. Sie sorgt für eine chemische, mechanische und thermische Schonung der Organe des Magen-Darm-Trakts, reduziert das Schmerzsyndrom, reduziert die Sekretionsfunktion der Bauchspeicheldrüse und stellt den Stoffwechsel wieder her.


    Während der Exazerbationsperiode wird Diät Nr. 5P angezeigt (Option 1). Wenn sich der Zustand des Patienten verbessert, werden sie auf Diät Nr. 5P übertragen (Option 2).

    Diät Nr. 5P ist kalorienarm, enthält eine physiologische Proteinnorm, begrenzt jedoch den Verbrauch von Fetten und schnell verdaulichen Kohlenhydraten stark. Gerichte, die die Sekretion von Pankreassaft stimulieren, und Lebensmittel, die eine große Menge an Ballaststoffen enthalten, sind vollständig ausgeschlossen. Alle Mahlzeiten müssen flüssig oder halbflüssig sein.

    Ermöglicht das Essen nur gekochter oder gedämpfter Lebensmittel. Die Diät kann Cracker, Getreidesuppen in Gemüsebrühe, Sahnesuppe in schwacher Fleischbrühe, gedämpfte Schnitzel aus magerem Fleisch, Hühnereier (weich gekocht), ohne Milch gekochtes Getreidepüree, Kompotte und schwachen Tee enthalten.

    Diese Diät muss für 5-10 Tage befolgt werden. Es unterstützt die Bauchspeicheldrüse und beschleunigt die Organwiederherstellung..

    Nachdem die Entzündung abgeklungen ist, wird der Patient in die zweite Version der Diät Nr. 5P überführt. Es ist notwendig, die Proteinmenge in der Nahrung auf 120 Gramm zu erhöhen und das Fett auf 60 bis 70 Gramm zu begrenzen. Es ist weiterhin verboten, Gerichte in das Menü aufzunehmen, die Extrakte enthalten, die die Trennung von Pankreassaft stimulieren.

    Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

    Der Patient kann essen:

    • Gemüsesuppen (Kohl kann nicht hinzugefügt werden) mit Zusatz von Getreide und Nudeln;
    • Fleischpüree Gerichte;
    • Fischgerichte (können in einem Stück oder gehackt serviert werden);
    • Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte;
    • Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Rüben, Kürbis, Zucchini);
    • Kompotte, Gelee, Gelee.

    Eine solche Diät sollte für eine lange Zeit von 3 Monaten bis zu einem Jahr befolgt werden. Da auch eine thermische Schonung des Magen-Darm-Trakts erforderlich ist, ist es unmöglich, zu heiße oder kalte Speisen zu essen. Diätkost wird in Abhängigkeit von der Krankheit, ihrem Stadium und ihrer Schwere ausgewählt. Daher wird der behandelnde Arzt eine genaue Liste der zugelassenen und verbotenen Produkte bereitstellen.


    Es ist unmöglich, die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu verbessern, ohne die Ernährungsempfehlungen zu befolgen

    Alkoholkonsum, Rauchen, unregelmäßige Nahrungsaufnahme, Liebe zu Fett, scharfem Essen und Fast Food wirken sich negativ auf den Zustand des Organs und des gesamten Verdauungssystems aus. Es ist besser, diese Produkte insgesamt abzulehnen..

    Hausmittel

    Bei chronischen Entzündungen können im Rahmen einer komplexen Therapie alternative Behandlungsmethoden eingesetzt werden. Kräuter mit entzündungshemmenden Eigenschaften werden verwendet, um die Drüse wiederherzustellen. Da eine übermäßige Menge an Salzsäure die Produktion eines Pankreasenzyms auslöst, sind Abkochungen und Infusionen nützlich, die eine einhüllende, analgetische und antazidale Wirkung haben.

    Ein Abkochen von nicht raffiniertem Hafer verbessert die Funktion der Drüse. Nehmen Sie für 1,5 Liter Wasser 100 Gramm Hafer. Die Mischung wird 40 Minuten bei schwacher Hitze gekocht, dann werden die Körner mit einem Mörser gemahlen und weitere 20 Minuten in Brand gehalten und dann filtriert. Trinken Sie viermal täglich vor den Mahlzeiten einen Sud von 50-100 Gramm.

    Ein Sud aus Kamille, Johanniskraut und Schafgarbe hilft. Die Kräuter werden zu gleichen Anteilen gemischt. Drei Esslöffel der Sammlung werden mit 0,5 Litern kochendem Wasser gegossen und eine Viertelstunde in einem Wasserbad aufbewahrt, eine Stunde ziehen gelassen und filtriert. Trinken Sie dreimal täglich einen Sud von 100 ml.

    Um das Organ wiederherzustellen, empfiehlt die traditionelle Medizin das folgende Rezept: Gießen Sie ein Kilogramm Petersilie mit warmer Milch, damit das Grün vollständig bedeckt ist, legen Sie die Mischung in den Ofen und warten Sie, bis die Milch verdunstet ist. Sie müssen das Mittel 3 Esslöffel alle anderthalb Stunden einnehmen..

    Blaubeertee aus 1 Teelöffel Blaubeerblättern ist gut für die Bauchspeicheldrüse. Sie müssen zwei bis drei Gläser des Getränks pro Tag trinken. Nach übermäßigem Essen kann das Trinken von Alkohol dem Körper helfen, sich selbst zu reinigen. Das Eisen funktioniert durch Datteln, die auf nüchternen Magen verzehrt werden. Sie müssen ungefähr 15 Stücke essen. Die dreitägige Birnen-Monodiät hat sich bewährt..


    Sie können Volksheilmittel nur außerhalb der Verschärfung der Pathologie verwenden

    Jede Ergänzung der Behandlung, sei es das Abkochen oder das Einführen eines Produkts, sollte mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden, da bereits eine geringfügige Ausweitung der Ernährung in einem akuten Zeitraum zu einer Verschlechterung des Zustands führen kann. Darüber hinaus berücksichtigt der Arzt bei einer Empfehlung Begleiterkrankungen.

    Medikamente

    Enzympräparate sollen der Bauchspeicheldrüse helfen, ihre Funktionen zu erfüllen. Sie stellen den Verdauungsprozess wieder her und entlasten die Drüse, es werden weniger Pankreasenzyme synthetisiert und Entzündungen reduziert.

    Viele Medikamente wurden entwickelt, aber alle sind in ihrer Zusammensetzung ähnlich. Der Wirkstoff in ihnen ist Pankreatin, ein Extrakt der Bauchspeicheldrüse, der große Mengen an Komponenten (Lipase, Amylase, Protease) enthält, die Nährstoffe abbauen. Der Arzt kann verschreiben:

    • Kreon;
    • Mezim forte;
    • Panzinorm;
    • Festlich;
    • Pankreatin.

    Mit einer Verschlimmerung der Krankheit werden Medikamente verschrieben, die dazu beitragen, die Salzsäuresynthese zu reduzieren. Ein erhöhter Säuregehalt des Magensaftes erhöht die Krankheitssymptome, kann zu Entzündungen im Zwölffingerdarm führen und den Zustand der Bauchspeicheldrüse verschlimmern.

    Um den Säuregehalt zu normalisieren, verschreibt der Arzt Antazida. In der Regel werden sie nur zum Zeitpunkt der Verschlimmerung der Krankheit empfohlen. Wenn jedoch zusätzlich zur Pankreatitis eine Gastritis festgestellt wird, kann eine Langzeittherapie erforderlich sein. Antazida umfassen:

    • Omez;
    • Getrocalm;
    • Zantak;
    • Acidex;
    • Atsilok.

    Antisekretorika sind angezeigt, wenn die Sekretionsfunktion von Magenzellen verletzt wird. Ohne ihre Verwendung ist es nicht möglich, die Arbeit der Bauchspeicheldrüse zu normalisieren. Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst Protonenpumpenhemmer, H2-Histaminblocker und M-Anticholinergika. Im Gegensatz zu Antazida wirken sie auf Zellen, die Salzsäure absondern, anstatt Säure im Magensaft zu neutralisieren..

    Antisekretorische Medikamente umfassen:

    • Omeprozole;
    • Pantoprazol;
    • Rabeprazol;
    • Ranitidin;
    • Nizatidin;
    • Esomeprazol.

    Die Wirkung des Arzneimittels hält einen Tag an.

    Zur Schmerzlinderung können folgende Analgetika verschrieben werden:

    • Papaverine;
    • Buscopan;
    • Meteospasmil;
    • Baralgin;
    • Movalis;
    • Voltaren;
    • Indomethacin;
    • Acetamifen;
    • Mebeverin.

    Eine symptomatische Therapie kann auch verschrieben werden, um mit Durchfall, Erbrechen und Fieber fertig zu werden. Wenn die Entzündung durch einen Infektionserreger ausgelöst wird, werden antibakterielle Medikamente verschrieben. Medikamente sollten vom behandelnden Arzt empfohlen werden. Sie können nicht selbst entscheiden, ob Sie dieses oder jenes Medikament einnehmen.


    Ein Patient mit Pankreatitis verbessert die Funktion der Drüse innerhalb von 3-12 Monaten

    Wie man mit akuten Schmerzen umgeht

    Die Schmerzen bei Pankreatitis nehmen ab, wenn Sie eine kalte Kompresse auf den Projektionsbereich der Drüse legen und eine bestimmte Position einnehmen: Setzen Sie sich und beugen Sie sich nach vorne oder legen Sie sich auf die Seite und ziehen Sie die Knie an die Brust. In Notsituationen verschreiben Ärzte zur Linderung eines Pankreatitis-Anfalls myotrope krampflösende Mittel, die Krämpfe der glatten Muskulatur lindern und Schmerzen innerhalb weniger Stunden lindern. Verwendet "Mebeverin", "Bendazol", "Bentsiklav", "Oxybutynin", "Platyphyllin".

    Erste Hilfe bei einem Anfall von akuter Pankreatitis ist das therapeutische Fasten und die Einnahme von krampflösenden Mitteln. Bei schwerer Entzündung ist das Schmerzsyndrom häufig so ausgeprägt, dass es nicht durch No-shpa oder Drotaverin gestoppt wird. Bei starken Schmerzen einen Arzt aufsuchen.

    Ärzte werden stärkere Analgetika verschreiben, um die Schmerzen innerhalb von Stunden zu lindern. Um die Entwicklung des pathologischen Prozesses zu vermeiden, müssen Sie sich einer medikamentösen Therapie unterziehen und Mittel verwenden, um die Bauchspeicheldrüse während der Erholungsphase zu erhalten.

    Wenn sich die Bauchspeicheldrüse erholt, können Sie dies bei einer zweiten Untersuchung herausfinden. In einigen Fällen, beispielsweise bei einer Schwellung der Drüse aufgrund einer akuten Pankreatitis, ist eine vollständige Wiederherstellung der Struktur möglich. Wenn der exokrine Teil des Organs gelitten hat, erfolgt seine Regeneration (wenn auch langsam). Wenn endokrine Zellen beschädigt werden, wird die Struktur wiederhergestellt, die Funktion jedoch nicht.

    Bereiche mit Nekrose erfüllen keine Funktion, auf ihnen bilden sich häufig Pseudozysten. Je früher die Pathologie erkannt wird und je mehr Zeit für die Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse aufgewendet wird, desto größer sind die Chancen für eine normale Funktion des Organs..

    Pflege der Bauchspeicheldrüse: Lebensmittel zur Vorbeugung von Pankreatitis

    Alle in unserem Körper verzehrten Lebensmittel werden einem strengen Auswahlverfahren zur Eignung unterzogen. Diese Jury wird von der Bauchspeicheldrüse geleitet. Sie ist es, die Enzyme für den Abbau von Nahrungsmitteln absondert und entscheidet, ob alle erhaltenen Nährstoffe in unseren Körper gelangen oder durch sie gelangen. Wie man diese launische Frau besänftigt - lesen Sie den Artikel.

    Diät für die Bauchspeicheldrüse

    Eine Delikatesse für die Bauchspeicheldrüse ist gekochter Buchweizen mit Walnüssen und fermentierter Backmilch. Er liebt Kürbis in jeder Form, da er hilft, überschüssige Salzsäure zu entfernen. Für die Bauchspeicheldrüse ist Seetang nützlich, da er Entzündungen aus den Organen des Magen-Darm-Trakts lindert und das Gewebe mit nützlichen Mikroelementen sättigt. Ein Smoothie aus Grün, Brokkoli und Blaubeeren ist ein Geschenk für Ihre Bauchspeicheldrüse. Dieses Getränk enthält eine große Menge an B-Vitaminen, Eisen und Antioxidantien, die für die normale Funktion der Bauchspeicheldrüse erforderlich sind..

    Sie mag das nicht

    Die Bauchspeicheldrüse reagiert nicht gut auf bunte kohlensäurehaltige Getränke, Margarine, Weißzucker, starken Kaffee, Mayonnaise und Alkohol. Alles, was zu fett, süß und salzig ist, führt dazu, dass die Drüse eine große Menge an Enzymen absondert. Manchmal hat sie nicht die Kraft dazu. Hier beginnen die Probleme. Die unkontrollierte Verwendung der oben genannten Produkte kann einen Anfall von Pankreatitis hervorrufen. Um der Bauchspeicheldrüse das Leben zu erleichtern, ist es nützlich, Abkochungen von Hagebutten, Ringelblumen, Kamille und Brennnessel zu trinken. Bei regelmäßigem Verzehr lindern diese Getränke Entzündungen..

    Wenn du krank wirst

    Wenn Pankreaserkrankungen nicht vermieden werden konnten, müssen Sie Ihre Ernährung überdenken und nach neuen Regeln leben: Beobachten Sie die tägliche Kalorienaufnahme, essen Sie alle drei Stunden Portionen von 200 bis 250 Gramm, trinken Sie mindestens 2,5 Liter Wasser pro Tag, reduzieren Sie den Fettgehalt Produkte, geräucherte Würstchen und Konserven aufgeben, die Menge an Salz in der Diät reduzieren, gekaufte Süßwaren entfernen. Weißer Zucker sollte durch natürliche Süßstoffe wie Stevia, frisches Obst, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Rosinen und Honig ersetzt werden. Alle Lebensmittel müssen gedünstet, gebacken oder gekocht werden. Das Braten in großen Mengen Öl sollte ganz aufgegeben werden. Zusätzlich ist es notwendig, Proteine ​​und Kohlenhydrate zu trennen. Essen Sie zum Beispiel Haferflocken mit Banane und Nüssen zum Frühstück und planen Sie einen Salat aus frischem Gemüse und Kräutern sowie ein gekochtes Ei für die nächste Mahlzeit. Alle Empfehlungen entsprechen modernen Ernährungsstandards. Sie halten Sie nicht nur gesund, sondern helfen Ihnen auch beim Abnehmen..

    Fotovorschau: Attuale.ru

    Betten Sie Pravda.Ru in Ihren Informationsstrom ein, wenn Sie operative Kommentare und Neuigkeiten erhalten möchten:

    Fügen Sie Pravda.Ru zu Ihren Quellen in Yandex.News oder News.Google hinzu

    Wir freuen uns auch, Sie in unseren Communities auf VKontakte, Facebook, Twitter, Odnoklassniki zu sehen.

    Pankreasläsionen und Behandlungsmöglichkeiten

    Die Bauchspeicheldrüse ist ein komplexes Organ, das für verschiedene Prozesse verantwortlich ist: die Freisetzung von Enzymen für die Verdauung, die Synthese von Hormonen und ähnlichen Substanzen zur Regulierung des endokrinen Systems.

    Krankheiten

    Abhängig davon, welche Bereiche für die Krankheit anfällig sind und in welchem ​​Stadium sich der Prozess befindet, werden Optionen für die Weiterentwicklung von Ereignissen unterschieden:

    • Bei akuter Pankreatitis, begleitet von einem Ödem der Bauchspeicheldrüse, ist es möglich, eine vollständige Wiederherstellung des Organs mit Wiederherstellung der Struktur zu erreichen.
    • Wenn bei chronischen Entzündungen die für die Synthese von Verdauungsenzymen zuständige exokrine Abteilung betroffen ist, ist eine vollständige Erholung möglich. Wenn der für die endokrine Aktivität (Hormonproduktion) verantwortliche Bereich betroffen ist, ist es möglich, die strukturelle Integrität wiederherzustellen, aber die Rückkehr der funktionellen Aktivität ist unwahrscheinlich.
    • Bei nekrotischen Läsionen in den meisten Fällen oder bei Blutungen bilden sich in geringerem Maße Narbengewebe oder Pseudozysten (Formationen aus mit Flüssigkeit gefüllten Drüsenzellen), die strukturelle Wiederherstellung solcher Bereiche in vollem Umfang ist unwahrscheinlich, sie erfüllen auch funktionell ihren Zweck nicht.

    Die Regenerationsfähigkeit der Bauchspeicheldrüse nimmt vom Moment der Geburt an stark ab, bis sie sich von nur wenigen Zellen erholen kann.

    Wichtig. Nach der Geburt erholen sich die Zellen nicht mehr vollständig, sondern erneuern nur einige funktionelle Formationen in sich.

    Infolgedessen werden bei schwerer Schädigung - Nekrose - neue Zellen gebildet. Aber diejenigen, die für die endokrine Funktion verantwortlich sind, haben eine sehr komplexe Struktur und werden nicht durch Analoga ersetzt, wodurch einige Funktionen der Bauchspeicheldrüse verloren gehen..

    Wir können daher den Schluss ziehen, dass sich die Drüse mit Ausnahme der für das endokrine System verantwortlichen Bereiche für eine strukturelle und teilweise funktionelle Wiederherstellung eignet. Der Genesungsprozess wird auch von einer Reihe von Faktoren beeinflusst: allgemeine Gesundheit, Alter, Vererbung, träge Begleiterkrankungen, Zustand der Drüse zum Zeitpunkt der Krankheit und andere..

    Fachärzte für verschiedene Formen der Krankheit

    Aufgrund der komplexen Struktur und des multifunktionalen Zwecks der Bauchspeicheldrüse werden je nach Form und Verlauf der Krankheit mehrere Bereiche der Medizin gleichzeitig behandelt. Folgende Therapieoptionen sind möglich:

    • Bei akuter Pankreatitis wird die Behandlung von einem Chirurgen durchgeführt. Er verschreibt eine medikamentöse Therapie mit ständiger Überwachung weiterer Prozesse, um den Grad der Schädigung der Drüse und mögliche negative Folgen zu bestimmen. Falls erforderlich, ist ein direkter chirurgischer Eingriff mit der Entfernung des Problembereichs oder der Installation eines Drainagesystems oder anderen Arten der Exposition möglich.
    • Befindet sich die Krankheit im chronischen Stadium sowie in der Zeit nach der akuten Form der Pankreatitis, kümmert sich der Gastroenterologe um alle therapeutischen Termine.
    • Nach der Heilung oder Heilung jeglicher Form von Pankreatitis wird der Patient ständig von seinem Therapeuten überwacht, der bei Bedarf eine weitere Behandlung durchführt. Darüber hinaus ist es möglich, einen Endokrinologen oder einen anderen Spezialisten mit schmalem Profil für bestimmte träge Prozesse in der Bauchspeicheldrüse zu konsultieren. In diesem Stadium ist die Hauptaufgabe die strukturelle und funktionelle Wiederherstellung des Organs und die Verhinderung wiederholter Rückfälle, der Übergang der Krankheit in einen chronischen Verlauf oder andere negative Folgen der Krankheit..

    Wie können Sie Ihrer Bauchspeicheldrüse helfen?

    Die gesamte Liste der Mittel zur Heilung des Organs ist in zwei Hauptgruppen unterteilt. Die erste ist die direkte Behandlung mit aktiven Methoden wie Operationen, Medikamenten oder anderen medizinischen Mitteln. Die zweite ist die Aufrechterhaltung der Drüse mit einer speziellen Diät. Dies sind hauptsächlich Volksmethoden oder verifizierte Diäten, die das richtige tägliche Regime festlegen, den Körper belasten usw..

    Konservative Behandlungsmethoden

    Abhängig von der Form der Krankheit werden mehrere Hauptbehandlungsverläufe unterschieden, wobei bestimmte Punkte je nach den Besonderheiten eines bestimmten Falles variieren können..

    Behandlung von akuten Entzündungen

    Bei ausgeprägter Pankreatitis, begleitet von einem entzündlichen Prozess, wird die medikamentöse Behandlung vor dem Hintergrund der Einhaltung einer speziellen Diät in einem Krankenhaus durchgeführt.

    Wichtig. In Abwesenheit eines positiven Effekts ist ein chirurgischer Eingriff möglich, um die Drüse teilweise oder vollständig zu entfernen, oder andere chirurgische Eingriffe, beispielsweise das Einrichten einer Drainage.

    Medikament

    Arzneimittelmaßnahmen zur Behandlung der akuten Pankreatitis umfassen Arzneimittel mit den folgenden spezifischen Wirkungen:

    • Unterdrückung der Synthese von Pankreasenzymen;
    • krampflösende Mittel zur Verhinderung der entsprechenden Prozesse in den glatten Muskeln des Verdauungstrakts;
    • Schmerzmittel;
    • Antibiotika-Exposition zur Verhinderung von Infektionsprozessen;
    • Unterdrückung der Magensaftsynthese, die die Produktion von Pankreassaft stimuliert;
    • Senkung des Säurehaushalts von Magensaft;
    • Ersatz für essentielle Nährstoffe, wenn es nicht möglich ist, auf natürliche Weise zu essen.

    Diät

    Diät- und Behandlungsvorschriften, die die Regeneration und normale Funktion der Bauchspeicheldrüse fördern, lauten wie folgt:

    • Bei einer primären akuten Entzündung sollten Sie die ersten 2-3 Tage nichts essen. Sie können nur Wasser bei Raumtemperatur und in einer minimalen Menge trinken, um den Hals zu befeuchten oder den Durst zu stillen. Solche Maßnahmen zielen darauf ab, die Aktivität der Bauchspeicheldrüse während der Verdauung zu verhindern und krampfhafte Prozesse des Magen-Darm-Trakts zu lindern..
    • Einhaltung des Pastellregimes für die ersten 2-4 Tage. Um den Zustand des Patienten zu verbessern, wird ein Behälter oder ein dichter Eisbeutel auf den Magen gestellt, der Kühleffekt verlangsamt die Arbeit und der negative Prozess in der Bauchspeicheldrüse, wodurch der Gesundheitszustand erleichtert wird.
    • Die Diät beinhaltet das leichteste Essen, beginnend mit 3-5 Tagen, es kann Haferflocken und magere Suppe, vorzugsweise in Hühnerbrühe, in einer kleinen Menge sein.

    Mit der Normalisierung des Zustands kann das Menü um folgende Gerichte und Produkte erweitert werden:

    • schleimige Suppe;
    • Brei, außer Perlgerste, Hirse, Weizen;
    • gekochtes Gemüse ballaststoffarm;
    • gekochtes oder gedämpftes Fleisch und Fischprodukte.

    Es ist strengstens verboten:

    • Alkohol;
    • geräuchertes Fleisch;
    • eingelegte Lebensmittel;
    • gebratene Gerichte.

    Chronische Pankreatitis-Therapie

    Bei einer geheilten Pankreatitis und trägen Prozessen in der Bauchspeicheldrüse ist die Therapie nicht so radikal, der Prozess selbst ist jedoch nicht weniger gefährlich. Die Liste der Maßnahmen umfasst Folgendes:

    • Im medizinischen Plan wird eine Kombinationstherapie angewendet, die aus Arzneimitteln besteht, die krampfhafte Prozesse im Magen-Darm-Trakt lindern, die Salzsäuresynthese blockieren und die fehlenden Verdauungsenzyme der Bauchspeicheldrüse auffüllen sollen.
    • Ein physiotherapeutischer Verfahrenskomplex wird verschrieben, um die Durchblutung und die Regenerationsprozesse in der Bauchspeicheldrüse zu verbessern.
    • Ernährungsrichtlinien verbieten die Verwendung von geräucherten, gebratenen, würzigen, sauren und Eintöpfen unter Zusatz von scharfen Gewürzen..
    • Bei ständiger Kontrolle des Blutzuckerspiegels kann bei Bedarf Insulin verschrieben werden. Der Endokrinologe wird eine Pille verschreiben, die Zucker verbrennt.

    Lebensmittel zur Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse

    Der Einfluss von verzehrten Lebensmitteln ist einer der Hauptfaktoren für die Spezifität des Verlaufs der Pankreatitis. Dies gilt in etwas größerem Maße für die negativen Auswirkungen einer bestimmten Liste von Lebensmitteln. Lebensmittel, die die Regeneration von Pankreasgewebe fördern, haben jedoch auch ein Gewicht, wenn auch nicht gleichwertig.

    Gesunde Lebensmittel

    Wenn es Symptome gibt, die auf ein Problem im gewünschten Bereich des Körpers hinweisen, lohnt es sich, die Ernährung zugunsten der folgenden Lebensmittel und Gerichte anzupassen:

    • Hühner- und Rindfleisch;
    • Meeresfrüchte, insbesondere Tintenfisch und roter Fisch;
    • fermentierte Milchprodukte;
    • Pflanzenöl aus: Oliven, Mais, Sonnenblumen.
    • Buchweizen und Haferflocken;
    • harte Getreidenudeln;
    • Petersilie, Dill, Basilikum und andere Kräuter;
    • Obst und Beeren;
    • grüner und Kräutertee, besonders aus Hagebutten und Kamille;
    • von süß: dunkle Schokolade, Haferkekse, Rübenzucker sollte durch Rohrzucker ersetzt werden.
    • Paprika;
    • Kürbisse;
    • Möhren;
    • Kohl;
    • Zucchini;
    • Gurken;
    • Mais.

    Verbotene Lebensmittel

    Die kategorisch unerwünschten Gerichte und Produkte umfassen:

    • Schweinefleisch und Würstchen;
    • aus pflanzlichen Produkten: Kartoffeln, Tomaten.
    • Hülsenfrüchte;
    • saure Lebensmittel wie Saucen und Ketchups und andere Gewürze ähnlicher Art;
    • Milch;
    • Zitrusfrüchte: Orangen, Zitronen, Mandarinen und andere.
    • rote Beeren: Erdbeeren, Kirschen usw..
    • Kaffee;
    • Limonaden mit Farbstoffen wie Cola oder Limonade.

    Die Einhaltung einer strengen Diät garantiert die Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse nach verschiedenen Formen der Pankreatitis, mit Ausnahme von vernachlässigten und schweren Formen, die mit nekrotischen Prozessen verbunden sind. Aber auch in diesem Fall ist die Einhaltung der Normen erforderlich, um ein normales Leben aufrechtzuerhalten. Diätkost hilft, ein Wiederauftreten bei chronischer Pankreatitis zu verhindern.

    Traditionelle Methoden

    Die traditionelle Medizin kann die konservative Behandlung maßgeblich unterstützen, die Regenerationsprozesse verbessern, die Symptome lindern und den Krankheitsverlauf lindern. Diese Rezepte umfassen:

    • In 1,5 Litern Wasser werden 100 Gramm zum Kochen gebracht. Hafer mit Schalen, danach 40 Minuten im gleichen Wasser gekocht, aber bei schwacher Hitze. Ferner werden die Körner in einem Mörser oder einem anderen Verfahren auseinandergedrückt und weitere 20 Minuten gekocht, wonach sie filtriert werden. Die resultierende weiße Brühe wird in einer Dosierung von 50 bis 100 ml getrunken. viermal täglich vor den Mahlzeiten. Die Haltbarkeit der Brühe beträgt zwei Tage.
    • Mahlen Sie den gewaschenen und getrockneten Buchweizen in einer Kaffeemühle. Das resultierende Mehl wird vor dem Schlafengehen in einem Glas (200-250 ml) Kefir gelöst und am Morgen nach einem Glas Wasser nach 15-20 Minuten getrunken.
    • Kamille, Schafgarbe und Johanniskraut werden im Verhältnis 1: 1: 1 gemischt. Drei Esslöffel der trockenen Mischung werden mit einem halben Liter kochendem Wasser gegossen, wonach die Mischung 15 Minuten lang in einem Wasserbad gekocht wird. Ferner wird die Brühe etwa eine Stunde lang infundiert und filtriert. Es wird in 100 ml getrunken. dreimal pro Tag.

    Erbarme dich der Bauchspeicheldrüse! So schützen Sie sich vor Pankreatitis

    "Krankheit aus einem guten Leben" - dies wird manchmal als Pankreatitis bezeichnet, die sich häufig durch übermäßiges Essen und Trinken entwickelt. Es ist kein Zufall, dass an Feiertagen häufig Exazerbationen auftreten..

    Unser Experte ist der Leiter der Bauchabteilung des Nationalen Medizinischen Forschungszentrums für Chirurgie. Vishnevsky, Preisträger der Regierungen Russlands und Moskaus, Doktor der medizinischen Wissenschaften, Professor Andrey Krieger.

    Die Bauchspeicheldrüse produziert nicht nur Insulin, sondern auch Verdauungsenzyme, die die Verdauung von Nahrungsmitteln erleichtern. Wenn die erste Funktion gestört ist, entwickelt sich Diabetes mellitus, und wenn sich die Sekretion von Enzymen verschlechtert (was auf eine Pankreatitis zurückzuführen ist), treten schwerwiegende Verdauungsprobleme auf.

    Wer bezahlt das Bankett??

    Chronische Pankreatitis, die das Gewebe der Bauchspeicheldrüse langsam zerstört, kann Jahre dauern. Exazerbationen wechseln sich mit ruhigen Perioden ab, in denen der Schmerz nachlässt.

    Und akute Pankreatitis fließt schnell. Seine Entwicklung kann durch eine angemessene Menge Alkohol (oder sogar eine kleine Portion Ersatzalkohol) sowie durch grobe Fehler in der Ernährung (übermäßiger Konsum von geräuchertem, fettem, süßem oder würzigem Alkohol) hervorgerufen werden. In diesem Fall beginnt die Bauchspeicheldrüse buchstäblich, sich selbst und das umliegende Gewebe zu fressen. Akute Pankreatitis kann innerhalb weniger Stunden zu Pankreasnekrose werden - eine schwerwiegende Erkrankung, bei der eine Person trotz aller Bemühungen von Ärzten sterben kann.

    Leider ist es unmöglich, die sichere Dosis schädlicher Getränke und Produkte zu berechnen. Und deshalb kann eine Person ihr ganzes Leben lang hart trinken und nicht krank werden, und für eine andere, um eine akute Pankreatitis zu entwickeln, reicht es nur einmal stark aus, "die Brust zu übernehmen" und einen Bissen geräucherter Wurst zu sich zu nehmen. Wer Glück hat, und das ist eines der Geheimnisse der Bauchspeicheldrüse.

    Pankreatitis tritt jedoch auch bei Teetotalern auf. Es kann durch Gallensteine, bestimmte Autoimmunerkrankungen oder die Einnahme bestimmter Medikamente verursacht werden..

    Es scheint Osteochondrose?

    Bei chronischer Pankreatitis klagen Patienten über Übelkeit nach dem Essen, Durchfall, Blähungen, Appetit- oder Gewichtsverlustprobleme und vor allem über Gürtelschmerzen im Oberbauch, die am häufigsten nach einer schweren oder "falschen" Mahlzeit auftreten. Und da sich die Bauchspeicheldrüse hinter dem Magen neben der Wirbelsäule befindet, treten häufig Rückenschmerzen auf. Deshalb kann Pankreatitis lange Zeit als Osteochondrose maskiert werden..

    Aus diesem Grund ist es möglich, Pankreatitis nur anhand einer ganzen Reihe von Untersuchungen und einer Reihe anderer Faktoren zu diagnostizieren, einschließlich der Einstellung des Patienten zu Alkohol. Leider behandeln sich die Menschen oft selbst und verzögern den Arztbesuch bis zum letzten Mal. Infolgedessen wird nicht nur eine chronische Pankreatitis ausgelöst, sondern manchmal auch Bauchspeicheldrüsenkrebs..

    Hunger, Kälte und Ruhe

    Diese "drei Säulen" der Behandlung von Pankreatitis-Exazerbationen sind allen bekannt, aber die Ärzte bestehen darauf, dass die Patienten die Selbstaktivität weiterhin vermeiden und zum Arzt gehen. Wenn sich eine Pankreatitis nur durch Verdauungsstörungen und leichte Schmerzen manifestiert, verschreibt der Arzt eine Diät- und Enzymersatztherapie, seltener eine Physiotherapie. Mit so kleinen Mitteln ist es oft möglich, die Entwicklung der Krankheit über Jahre hinweg zu hemmen..

    Wenn jedoch Komplikationen wie Steine ​​oder postnekrotische Zysten in der Bauchspeicheldrüse auftreten und vor allem Blutungen, obstruktiver Ikterus und all dies von ständigen starken Schmerzen begleitet wird, hat der Patient einen direkten Weg zum Chirurgen.

    Die Ansätze zur chirurgischen Behandlung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ändern sich. Bis vor kurzem wurden fast alle Patienten mit der "offenen" Methode operiert, und heute kann bei einem erheblichen Teil der Patienten auf endoskopische Optionen verzichtet werden. In diesem Fall verwendet der Chirurg kein Skalpell, sondern ein flexibles Endoskop (wie bei der Gastroskopie). Mit seiner Hilfe installiert er Stents in die Kanäle der Drüse, stellt deren Durchgängigkeit wieder her, extrahiert kleine Steine ​​oder punktiert eine Zyste. Und das alles ohne Schnitte oder Nähte. Und natürlich ohne lange Rehabilitation.

    Komplexe Chirurgie

    Man sollte jedoch nicht denken, dass Operationen an der Bauchspeicheldrüse elementar sind. Im Gegenteil - sie sind technisch sehr komplex. Und das nicht nur wegen der ungünstigen anatomischen Lage der Drüse, sondern auch, weil die von ihr produzierten Verdauungsenzyme in der postoperativen Phase gegen den Patienten wirken. Dies ist der Unterschied zwischen diesem Körper und anderen, die sich "fügsamer" verhalten. Die Bauchspeicheldrüse reagiert häufig sehr heftig auf chirurgische Traumata, und nach dem Eingriff kann sich eine Pankreasnekrose entwickeln. Leider ist es bisher nirgendwo auf der Welt möglich, diese Komplikation durch Medikamente zu verhindern. Die Komplikationsrate nach Operationen an diesem kapriziösen Organ von 30-40% wird als sehr gutes Ergebnis angesehen.
    Daher ist es sehr wichtig, dass eine Person, die an Pankreatitis leidet, nicht in einem Krankenhaus behandelt wird, sondern nur in den Abteilungen, die sich auf Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse spezialisiert haben. Es wird angenommen, dass wenn eine Klinik 50 große Operationen an diesem Organ pro Jahr durchführt, dies eine große Einrichtung ist und es sicherer ist, dorthin zu gehen. Wenn es weniger solcher Operationen gibt, gibt es keine „Schutzwirkung“, dh Erfahrung, die hohe Ergebnisse liefert..

    Analysieren Sie es

    Algorithmus zur Untersuchung der Bauchspeicheldrüse.

    Schritt 1 - Bauchultraschall. Dies ist die einfachste und kostengünstigste Methode. Der einzige Nachteil besteht darin, dass die Interpretation des Ergebnisses wesentlich von den beruflichen Fähigkeiten der Person abhängt, die die Forschung durchführt. Führen Sie daher einen Ultraschall mit einem erfahrenen Spezialisten durch. Wenn Ultraschall Manifestationen einer chronischen Pankreatitis aufdeckt - Steine, postnekrotische Zysten, Erweiterung des Pankreasgangs - ist es unbedingt erforderlich, den nächsten Schritt zu tun.

    Schritt 2 - Computer- oder Magnetresonanztomographie. Mit dieser Untersuchungsmethode können Sie "chronische Pankreatitis" absolut genau diagnostizieren und das Vorhandensein ihrer Komplikationen feststellen.

    Schritt 3 - Konsultieren Sie mit den Ergebnissen der Untersuchung einen Gastroenterologen, um die Behandlungstaktik zu bestimmen.

    Chronische Pankreatitis erfordert nicht immer eine chirurgische Behandlung. Die meisten Menschen mit dieser Diagnose werden beobachtet und mit konservativen Methoden behandelt..

    Überflüssige Studien: allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen, Fibrogastroduodenoskopie, Koloskopie usw..

    Wie man einen Anfall von Pankreasschmerzen lindert

    Die Bauchspeicheldrüse tut aus vielen Gründen weh - von bestimmten Krankheiten bis zur falschen Lebensweise. Manchmal überholen Angriffe plötzlich. In solchen Fällen müssen Sie einen Krankenwagen rufen, und bevor sie ankommt, können Sie zu Hause Pankreasschmerzen versuchen..

    Was ist die Bauchspeicheldrüse, ihre Lage und Struktur

    Die Bauchspeicheldrüse - Bauchspeicheldrüse - bezieht sich auf die exokrinen Drüsen des Verdauungstrakts und ist gleichzeitig eine endokrine Drüse, die das Hormon Insulin produziert. Es ist nach der Leber das zweitgrößte Organ des Magen-Darm-Trakts: Seine Abmessungen liegen zwischen 16 und 22 Zentimetern.

    Die Form ist leicht gebogen, länglich und erinnert an ein Komma. Gewicht - ungefähr 75 Gramm. Es wird Bauchspeicheldrüse genannt, aber im Stehen liegt es hinter dem Magen. Es wird in der Gebärmutter gebildet und erreicht zum Zeitpunkt der Geburt 5 Millimeter. Mit 10 Jahren wächst es zweieinhalb Mal.

    Befindet sich tief in der Bauchhöhle. Vor der Drüse befindet sich das Omentum und an der vorderen Bauchdecke der Magen. Sein Kopf scheint in einen Zwölffingerdarm gewickelt zu sein. Die Rückenmuskulatur und die Wirbelsäule befinden sich dahinter. Es stellt sich heraus, dass dies ein Organ ist, das maximal vor äußeren Einflüssen geschützt ist..

    Im Bauch befindet sich die Drüse horizontal. Besteht aus einem großen Kopf, einem länglichen prismenförmigen Körper und einem länglichen, sich verjüngenden Schwanz. Die Drüse enthält zwei Arten von Zellen und ein Stroma, ein Bindegewebe mit darin befindlichen Gefäßen und Gängen.

    Die Hauptzellen des Drüsengewebes sind Pankreaszellen, die Verdauungsenzyme produzieren, die dann in den Verdauungskanal ausgeschieden werden. Die Zellen bilden kleine Cluster - Läppchen, von denen jedes seinen eigenen Ausscheidungsgang hat.

    Dann verschmelzen kleine Kanäle und bilden den Wirsung-Kanal. Er wiederum verbindet sich mit dem gemeinsamen Gallengang und tritt in den Zwölffingerdarm ein. Die Kanalverbindung erklärt das häufige Auftreten von Gelbsucht bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse.

    Die endokrinen Zellen, die Insulin und Glucagon produzieren und direkt ins Blut abgeben, erfüllen die intrasekretorische Funktion. Sie befinden sich hauptsächlich im Schwanz der Drüse..

    Die Bauchspeicheldrüse ist ein ausgedehntes Netzwerk von Nerven und Blutgefäßen. Diese intensive Innervation trägt dazu bei, dass die Bauchspeicheldrüse sehr stark schmerzt - für jede Pathologie.

    Pankreasfunktionen

    Produktion essentieller Enzyme und Beteiligung an der Verdauung

    Alles, was Sie brauchen, ist im Saft der Drüse enthalten, der unmittelbar nach dem Eintritt der Nahrung in den Magen und manchmal, wenn sie gesehen wird oder wenn der Geruch eingeatmet wird, zu produzieren beginnt. Tagsüber werden durchschnittlich etwa 600 ml Saft produziert, die Menge variiert jedoch erheblich - dies hängt von der Art der Lebensmittel ab.

    Pankreassaft enthält Enzyme, die Proteine ​​(Trypsin, Chymotrypsin, Elastase, Kollagenase und Carboxypeptidase), Fette (Lipase und Phospholipase), Kohlenhydrate (Amylase, Lactase) und Nukleasen abbauen, die fremde DNA und RNA abbauen.

    Produktion von Hormonen

    Die Bauchspeicheldrüse produziert Hormone, die die Aufnahme von Kohlenhydraten regulieren und die Normalisierung von Stoffwechselprozessen sicherstellen.

    Insulin reguliert den Glukosespiegel und stimuliert seine Umwandlung in Glykogen. Die Anreicherung von Glykogen erfolgt in Leber und Muskeln. Wird vom Körper nach Bedarf verwendet.

    Umgekehrt baut Glucagon Glykogen ab und wandelt es in Glucose um..

    Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

    Die Symptome der Pankreas-Pathologie sind sehr ähnlich: Schmerzen im linken oder rechten Hypochondrium (mit Entzündung des Kopfes), manchmal Gürtelrose, Ausstrahlung nach hinten und Schulterblatt nach links. Oft - Übelkeit, Erbrechen, lockerer Stuhl. Pankreasschmerzen können akute oder ständige Schmerzen sein, die nach Ungenauigkeiten in der Ernährung zunehmen.

    Akute Pankreatitis

    Pankreasschmerzen mit Pankreatitis sind akut, links oder rechts im Oberbauch lokalisiert, manchmal gürteln sie sich, begleitet von Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen, Blähungen, Stuhlverstimmung (Durchfall, Verstopfung).

    Im Erbrochenen werden häufig Galleneinschlüsse festgestellt. Verschlechterung des Allgemeinzustands - Fieber, Atemnot, Schwitzen.

    Chronische Pankreatitis

    Die Bauchspeicheldrüse schmerzt bei chronischer Pankreatitis im linken oder rechten Hypochondrium, kann sich in der Mitte des Bauches befinden, nach links zurückgeben und umkreisen. Der Schmerz nimmt nach anderthalb Stunden nach dem Essen zu.

    Oft begleitet von Übelkeit, Sodbrennen und Aufstoßen. Nicht ungewöhnlich und Blähungen, Durchfall, Steatorrhoe (das Vorhandensein von unverdautem Fett im Kot), Appetit- und Gewichtsverlust. Mögliche Gelbfärbung der Haut und der Sklera.

    Pankreasnekrose

    Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen kann es zu wiederholtem Erbrechen, Gesichtsrötung, Zyanose der Bauchdecke, Tachykardie und Angstzuständen kommen.

    Die Ursachen von Entzündungen

    Mehrere Faktoren können Anfälle von Pankreasschmerzen auslösen:

    • Erbliche Veranlagung.
    • Übermäßiger Verzehr von fetthaltigen, würzigen, salzigen Lebensmitteln oder Alkohol, Fettleibigkeit.
    • Gallensteinkrankheit, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.
    • Veränderungen bei Diabetes mellitus.
    • Virusinfektionen - Mumps, Lungenentzündung, Hepatitis, Windpocken.
    • Das Vorhandensein von Parasiten im Körper.
    • Leberzirrhose, chronische Hepatitis.
    • Bauchspeicheldrüsenkrebs und Zysten.
    • Autoimmunerkrankungen.
    • Schädigung der Drüse während der Operation.
    • Verletzung, Vergiftung mit Schwermetallsalzen.
    • Einnahme bestimmter Medikamente - Tetracyclin, Sulfonamide, Paracetamol, Kortikosteroide, Furosemid.
    • Hohe Bluttriglyceride und Kalzium.
    • Veränderung des Hormonspiegels (Wechseljahre).

    Nicht an letzter Stelle stehen Entwicklungsstörungen: Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse führen zu angeborener Hypoplasie, Spaltung der Drüse und Verdoppelung ihrer Gänge.

    Wie und wie man Bauchspeicheldrüsenschmerzen zu Hause lindert

    Akute Pankreatitis wird nur in einem Krankenhaus sowie im gesamten "akuten Bauch" behandelt. Wenn daher ein primärer Verdacht auf eine Pankreasentzündung besteht, rufen Sie einen Krankenwagen. Vor ihrer Ankunft - um die Patientin vollständig auszuruhen, wird die Blutversorgung des erkrankten Organs verringert und Entzündungen reduziert: Legen Sie sich mit eingeklemmten Beinen auf den Rücken.

    Kälte wird auf die Magengegend angewendet - ein Eisbeutel, ein Heizkissen mit kaltem Wasser. Nehmen Sie keine Analgetika ein, um das Krankheitsbild nicht zu verschmieren! Den wunden Punkt nicht erwärmen! ISS nicht! Drei Grundprinzipien für die Behandlung der akuten Pankreatitis - Erkältung, Hunger und Ruhe.

    Wie man Pankreasschmerzen schnell mit Pillen lindert

    Wenn die Diagnose bekannt ist, können Sie versuchen, Pankreasschmerzen zu Hause selbst zu lindern. Dies ist vor allem die Rezeption von krampflösenden Mitteln:

    • No-shpy,
    • Drotaverina,
    • Papaverine,
    • Spazmalgona.

    Eine gute Wirkung erzielt das myotrope krampflösende Mittel Duspatalin (Mebeverin-Präparat), das Krämpfe des Magen-Darm-Trakts beseitigt.

    Lindert Krämpfe Nitroglycerin - unter der Zunge.

    Hilft bei der Linderung der Schmerzen der Bauchspeicheldrüse Atropin oder Medikamente seiner Gruppe - Bellalgin, Bellastezin.

    Von den Analgetika wird eine gute Wirkung erzielt, wenn Analgin oder Ibuprofen, ein Derivat der Isopropionsäure aus der Gruppe der nicht narkotischen Analgetika, eingenommen wird.

    Maxigan, ein Pyrazolonderivat, ist ein Analgetikum-Antispasmodikum. Hat eine effektive kombinierte Wirkung.

    Omeprazol und Omez, Protonenpumpenhemmer, haben eine gute Wirkung. Sie beeinflussen auch den Salzsäurespiegel im Magen und lindern Schmerzen..

    Präparate zur Steigerung der Motilität (Motilium, Cerucal) und zur Stabilisierung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Magen - Almagel, Gastal, Fosfalugel. Cimetidin und Famotidin, die die Freisetzung von Histamin blockieren, hemmen auch die Produktion von Salzsäure im Magen. Und Cerucal kann bestehende Übelkeit reduzieren.

    Vitamine aller Gruppen, Liponsäure.

    Enzympräparate

    • Mezim,
    • Mezim-forte,
    • Enzistal,
    • Panzinorm,
    • Kreon.

    Um die Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse zu Hause zu lindern, nehmen Sie 1-2 Tabletten dreimal täglich während oder nach den Mahlzeiten ein (nicht während des Fastens einnehmen!). Mit alkalischem Mineralwasser abwaschen - sie helfen, den Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten zu verbessern. Es wird nicht empfohlen, Galle enthaltende Enzympräparate einzunehmen - Festal, Digestal, Enzistal.

    Antienzymtherapie

    Ziel war es, die Zerstörung der Bauchspeicheldrüse zu stoppen. Für eine bessere Wirkung ist es möglich, die Einnahme der oben genannten Arzneimittel mit Mitteln zu kombinieren, die die Proteinsynthese von Enzymen in der Drüse hemmen - Contrikal, Trasilol.

    Welche Kräuter können Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse lindern

    Verwenden Sie Infusionen mit einem Esslöffel pro Glas kochendem Wasser. Bestehen Sie eine Stunde lang darauf. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten ein halbes Glas.

    Eine Mischung aus einem Esslöffel Mutterkraut, Immortelle und Ringelblume. 5-6 mal täglich einnehmen.

    Zu gleichen Teilen Johanniskraut, Pfefferminze und Mutterkraut mischen. Brauen.

    Nehmen Sie eine gleiche Menge getrockneter Blüten aus Kamille und Ringelblume, Johanniskraut, Wermut, Salbei, getrockneter Kresse und Schachtelhalm. Gründlich mahlen. Brauen. Vor den Mahlzeiten trinken.

    Gießen Sie zwei Teelöffel Kreuzkümmel mit einem Glas kochendem Wasser. Bestehen Sie zwei Stunden lang und lassen Sie es abtropfen.

    Gießen Sie 50 - 70 g gehackte Löwenzahnwurzel mit eineinhalb Gläsern kochendem Wasser, bestehen Sie 2 Stunden darauf und lassen Sie sie abseihen.

    Eine Infusion von zerkleinerter Zichorienwurzel wird auf die gleiche Weise wie oben beschrieben hergestellt und eingenommen. Es ist möglich, fertigen Instant-Chicorée zu verwenden, der einen guten Geschmack hat - er kann morgens erfolgreich durch Kaffee ersetzt werden.

    Volksheilmittel gegen Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse

    Drücken Sie den Saft aus zwei Kartoffeln und zwei Karotten heraus. Morgens 7-10 Tage auf nüchternen Magen trinken.

    Mischen Sie gleiche Mengen Saft aus Karotten, Kohl und Salatblättern. Trinken Sie morgens einen Monat lang eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

    Haferflockengelee in Wasser kochen, nach Geschmack etwas Salz hinzufügen und als Hauptgericht verwenden. Oder nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Tasse vor den Mahlzeiten.

    Prävention von Schmerzattacken

    Es ist notwendig, die Diät und Diät einzuhalten: häufige fraktionierte Mahlzeiten (bis zu 6 Mal pro Tag) mit Ausnahme von würzigen, fettigen, salzigen Lebensmitteln und Alkohol. Das Essen sollte warm sein und eine fein gehackte Konsistenz haben.

    Ausgenommen von der Speisekarte sind Gerichte mit einem hohen Gehalt an ätherischen Ölen und extraktiven Substanzen - Kaffee, Kakao, starkes Fleisch und Fischbrühen. Plus - Vollmilch, frisches Gemüse, Obst, Säfte und Limonaden.

    Nehmen Sie mehr pürierte Suppen, Omeletts, Soufflés, Mousses und Gelee in die Ernährung auf.

    Reichlich getrunken - Borjomi, Essentuki Nr. 4, Narzan - bis zu zwei Liter pro Tag.