Ein Anfall von Gallensteinkrankheit

Manchmal provoziert eine Person, die anfällig für Erkrankungen der Gallenblase ist, versehentlich einen Anfall einer Gallensteinerkrankung. Sie befindet sich lange Zeit in einer für die Gallenblase unangenehmen Position, isst ein schädliches Produkt und spült die Schale mit Alkohol ab. Es gibt viele Gründe für eine Verschlechterung, die Frage bleibt: Was tun mit einem Anfall von Gallensteinerkrankungen, wie kann man Schmerzen stoppen und einen Rückfall verhindern?.

Symptome und Krankheitsverlauf

Die Krankheit entwickelt sich langsam und unmerklich: Zunächst bilden sich in den Gallengängen mehrere Steine, die den Entzug der Galle behindern, und es treten keine Entzündungen, Abszessbildung und andere Komplikationen auf. Bereits im Anfangsstadium erscheint das erste deutliche Zeichen: Kolik in der Leber. Schmerzhafte Empfindungen sind mit dem Durchgang von Steinen durch die Gallengänge verbunden - die Steine ​​versuchen, in den Darm zu gelangen, um dann den Körper mit dem Rest des Abfalls zu verlassen. Die Größe der Steine ​​erlaubt jedoch manchmal keinen Durchgang durch die engen Kanäle, der Gallenfluss bleibt auf halber Strecke stecken und verursacht Schmerzen.

Zu den Symptomen eines Gallensteinanfalls im Spätstadium gehören:

  • intensiver und anhaltender Schmerz;
  • Der Patient hat eine schnelle Atmung mit kleinen Atemzügen und kleinen Ausatmungen.
  • es gibt eine allgemeine Veränderung in der Haut, die Farbe wird blass;
  • Schwitzen entsteht durch erhöhten Stoffwechsel;
  • Schmerzschock kann auftreten.

Wenn eine Person direkt mit den aufgeführten Symptomen konfrontiert ist, sollten Sie weitere Arztbesuche nicht verzögern.

Ein wenig über Leberkoliken

Leberkolik ist das erste und sicherste Symptom einer Gallensteinerkrankung. Leberkolik hat folgende Eigenschaften:

  • der Schmerz ist auf der rechten Seite lokalisiert, ist akut;
  • manchmal strahlt der Schmerz auf das hintere Schulterblatt, den Nacken, in seltenen Fällen auf das Gesäß und den Arm aus;
  • Das Hauptsymptom kann ein äußeres Aufblähen sein.
  • In einigen Fällen springt die Temperatur des Patienten - Schüttelfrost oder Erröten;
  • oft entspricht eine Exazerbation einer Störung des Magen-Darm-Trakts, Verdauungsschwierigkeiten;
  • es liegt eine Arrhythmie (Herzschlagstörung) vor.

Akuter Schmerz nervt den Patienten eine halbe Stunde lang und verwandelt sich dann sanft in einen schmerzenden Charakter. Wenn es unmöglich ist, den Magen nach ein paar Stunden zu betäuben, lässt der Schmerz vollständig nach, manchmal dauert er 10-15 Minuten.

Natürlich bedeutet das Vorhandensein eines der Symptome nicht die obligatorische Bildung von Gallensteinen, aber ein solcher Angriff ist ein guter Aufruf, um Gewohnheiten zu ändern und ins Krankenhaus zu gehen.

Wie Sie sich selbst helfen können

Wenn der Angriff überrascht wird, müssen Sie den Angriff der Gallensteinkrankheit selbst entfernen.

Erste Hilfe ist wie folgt: Sie müssen sich auf ein Sofa, ein Bett oder einen Stuhl legen - ein Ort, an dem Sie Ihre Beine strecken und Frieden spüren können. Wenn der Patient allein zu Hause ist, schadet es nicht, Freunde oder Verwandte mit einer Bitte um Hilfe anzurufen. Bitten Sie Freunde zu kommen, es kann zu Erbrechen oder einer Zunahme des Anfalls kommen (Schmerzmittel helfen nicht immer), so dass Sie einen Krankenwagen rufen müssen.

Schmerzmittel sind oft:

  • no-shpa;
  • Drotaverin;
  • Papaverin;
  • krampflösende Mittel jeder Ordnung.

Die behandelnden Ärzte warnen die Aufgabe im Voraus - sie bieten dem Patienten im Falle eines Anfalls ein Analgetikum an. Wenn das Angebot des Arztes nicht eingegangen ist, besprechen Sie die Namen der Arzneimittel beim Termin.

Einige Ärzte empfehlen ein Bad zu nehmen. Das Wasser wird bei einer angenehmen, warmen Temperatur (von 37 bis 39 ° C) gesammelt, sollte den menschlichen Körper nicht verbrennen. Sie müssen nicht lange im Bad liegen: Entspannen Sie sich einfach für 10-15 Minuten. Dann wird empfohlen, schnell ins Bett zu gehen, damit sich der erwärmte Körper nicht wieder abkühlt und sich die Körpertemperatur nicht ändert. Eine alternative Option, mit der Sie den Körper "erwärmen" und die Gefäßfunktion verbessern können, besteht darin, ein Heizkissen auf die Beine aufzutragen. Es wird empfohlen, den Patienten so weit wie möglich in Decken und warme Dinge zu wickeln. Im Falle einer Gallensteinerkrankung ist die Wärme gut. Wenn die Temperatur des Patienten springt, der Patient Schüttelfrost verspürt, wickeln Sie die Person fester in eine Decke.

Trinken Sie viel Wasser, um hydratisiert zu bleiben. Mineralisches, gefiltertes Wasser wird empfohlen, Leitungswasser und kohlensäurehaltige Getränke sind strengstens verboten.

Schwere Anfälle dauern in der Regel 20 bis 30 Minuten. Nach der angegebenen Zeit darf das Bett oder Bad verlassen und die Geschäfte fortgesetzt werden. Wenn der Angriff nicht beendet ist, ist die Angelegenheit ernst, eine ärztliche Beratung ist dringend erforderlich. Ich muss das Krankenhaus anrufen und einen Krankenwagen rufen.

Denken Sie daran: Je früher ein Stein in der Gallenblase gefunden wird (oder mehrere) und der Patient mit einer Beschwerde zum Arzt geht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, eine Operation zu vermeiden.

Komplikationen bei Gallensteinerkrankungen und gleichzeitigen Erkrankungen

Wenn Sie nicht rechtzeitig einen Arzt für Steine ​​in der Gallenblase konsultieren, können einige schwerwiegende Komplikationen auftreten, die den Zustand Ihres Körpers stark beeinträchtigen. Anfangs sind die Steine ​​klein, schmerzlindernde Pillen bewältigen die Aufgabe, den Schmerz zu dämpfen, aber allmählich werden die Formationen massiver, der Durchgang entlang der Gallenwege wird schwieriger. Wenn Steine ​​stecken bleiben und die Gallengänge blockieren, treten unangenehme Phänomene auf:

  • Gallenzirrhose der Leber;
  • Gelbsucht;
  • Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase);
  • Cholangitis.

Cholezystitis geht mit erkennbaren Symptomen einher:

  • Schmerz ist auf zwei Seiten des Körpers lokalisiert und bekommt eine Schindel in der Natur;
  • vergilbte Haut;
  • Veränderungen der Körpertemperatur;
  • schmerzhafte Empfindungen strahlen nach hinten aus und erzeugen ein Gefühl des Pulsierens;
  • Probleme bei der Lebensmittelverarbeitung - Würgen, Übelkeit.

Mit einer Zunahme von Steinen und Verstopfung der Kanäle besteht die Angst, dass der Schmerz nicht aufhört, sondern sehr intensiv ist. Um die Behandlung, die zur Operation führt, nicht zu verzögern, ist es besser, die Konsequenzen im Voraus zu vermeiden..

Die aufgeführten Krankheiten dienen als Voraussetzung für das Auftreten von Gallensteinen:

  • Morbus Crohn;
  • Gicht;
  • Diabetes mellitus.

Der allgemeine Grund für den Übergang von Krankheiten ineinander ist die Verschlechterung des Körperzustands. In Kliniken wird in der Regel an eine solche Beziehung erinnert, und es werden vorbeugende Maßnahmen ergriffen, um die Wahrscheinlichkeit von Gallensteinen zu verringern..

Aufgrund von Komplikationen und Parallelerkrankungen, die nicht rechtzeitig behandelt werden, leidet eine Person häufig: Das erste Mal, wenn sie versucht, mit einer diagnostizierten Krankheit fertig zu werden, das zweite Mal, wenn eine zusätzliche Krankheit auftritt und der Patient an mehreren Fronten gleichzeitig kämpfen muss. Der Stoffwechsel und das Leben einer Person hängen von Komplikationen bei Gallensteinerkrankungen ab. Symptome, die auf das Auftreten von Komplikationen hinweisen, erfordern die dringende Notwendigkeit, einen Krankenwagen zu rufen. Der behandelnde Arzt kann entscheiden, ob es sich lohnt, den Patienten ins Krankenhaus zu bringen, oder ob es möglich ist, mit einer Reihe elementarer Maßnahmen umzugehen.

Nach dem Krankenhausaufenthalt wird zusätzlich zur vernachlässigten Gallenblase je nach Angriffsursache individuell ein weiterer Behandlungszyklus verordnet.

Verhütung

Ein einzelner Gallensteinangriff ist eine Warnung und Erinnerung an die Notwendigkeit, auf die Gesundheit zu achten. Um vor einem erneuten Auftreten geschützt zu sein, ist es ausreichend, eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen zu ergreifen. Die Anforderungen sind nach einem Angriff von äußerster Wichtigkeit. Z.B:

  • Fasten für 12 Stunden nach dem Einsetzen der Schmerzen;
  • dann trinken sie Hagebuttenbrühe und verwenden Suppen, die mit frischem Gemüse gekocht wurden;
  • Am dritten Tag nach der Entzündung werden in Wasser gekochtes Getreide, Hüttenkäse (notwendigerweise fettarm), Milch (fettarm), Brühen auf magerem Fleisch, Brot (Roggen), frisches Gemüse und Obst - mit Ausnahme des sauren Geschmacks - wieder in die Ernährung aufgenommen.
  • Mit großer Sorgfalt sollten nach einem Angriff Flussfisch, Putenfleisch und Hühnchen (ohne Haut) zu den Nahrungsmitteln hinzugefügt werden. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt die Möglichkeit einer Mineralwasserbehandlung.

Die Diät, die von Ernährungswissenschaftlern ausschließlich zur Verhinderung neuer Anfälle von Gallensteinerkrankungen entwickelt wurde, wird von einer Liste verbotener Lebensmittel begleitet:

  • Pasta (sogar die höchste Note);
  • Würstchen;
  • Spinat;
  • Milchprodukte mit hohem Fettgehalt;
  • Geschirr, das zusätzlich zum Kochen und Dämpfen einer Wärmebehandlung unterzogen wird;
  • Vergessen Sie Gewürze, eingelegte und stark gesalzene Lebensmittel.
  • Kaffee;
  • Alkohol.

Während und nach einem Angriff ist eine Diät erforderlich. Die Diät hilft, die Belastung der Gallenblase und des gesamten Verarbeitungssystems zu verringern. Achten Sie auf Ihre Ernährung, es ist einfach und erfordert nicht viel Aufwand.

Wenn bei Ihnen eine Gallensteinerkrankung diagnostiziert wurde, müssen Sie vorübergehend die intensiven Methoden zum Abnehmen vergessen. Sehr oft glauben Frauen fälschlicherweise, dass Fitness die Gesundheit verbessern kann, Gallensteine ​​sind eine Ausnahme. Solche Diäten stören den Stoffwechsel, die Lebensmittelverarbeitung und die Sekretion von Galle aus den Gallenwegen geht schief. Es ist besser, die Notwendigkeit, Gewicht zu verlieren, mit einem Arzt zu besprechen und einen Ausweg zu finden, der für beide Seiten geeignet ist.

Empfehlungen für die Nahrungsaufnahme

Die Diät enthält eine Liste der erlaubten und verbotenen Lebensmittel, Empfehlungen für die Dosierung und Häufigkeit der täglichen Mahlzeiten. Die tägliche Nährstoffnorm bei Menschen ist unterschiedlich, nur ein Arzt kann klare individuelle Ratschläge geben. Es sind jedoch Regeln bekannt, die jedem Fall gemeinsam sind..

Beispielsweise müssen Sie morgens das Menü und das quantitative Verhältnis der Gerichte in der Liste planen. Eine große Portion Essen sollte in 5-6 Mahlzeiten aufgeteilt werden. Die Größe der Schale sollte nicht massiv sein, um die entzündeten Organe nicht zu überlasten.

Wenn Sie einfache vorbeugende Regeln befolgen, können Sie Steine ​​in den Gallengängen für lange Zeit vergessen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern - Sie sollten keine Angriffe provozieren, damit später nicht die Aufgabe entsteht, unerwünschte Schmerzen zu beseitigen.

Wie man Schmerzen in der Gallenblase behandelt

Die Gallenblase ist das wichtigste Organ in unserem Körper, das zum Verdauungssystem gehört. Seine Hauptfunktion ist es, Galle zu sammeln, die von der Leber produziert wird. Und diese Komponente ist wichtig für den normalen Verdauungsprozess, sie ist an der Aktivierung bestimmter Enzyme im Darm beteiligt und baut Fette ab.

Es gibt verschiedene Faktoren, die eine Funktionsstörung und einen Zustand der Gallenblase hervorrufen können. Und wenn die Arbeit dieses Organs gestört ist, beginnt der Körper aktiv, Signale darüber zu geben.

Es gibt Schmerzen in dem fraglichen Organ, die Anzeichen können wie folgt sein - ein Gefühl der Bitterkeit tritt im Mund auf, Übelkeit tritt auf, Schmerzen auf der rechten Seite. Dies sind die ersten Symptome, die Sie leicht selbst erkennen können. Wenden Sie sich dann an den Arzt, um Ihre Vermutungen zu bestätigen oder zu zerstreuen. Wie manifestiert sich die Fehlfunktion der Gallenblase und wie kann dieser pathologische Zustand beseitigt werden??

Gallenblasenerkrankung: eine kurze Beschreibung

  • Gallendyskinesie. Dieser Zustand entsteht durch einen gestörten Gallenabfluss aus der Leber. Es tritt auf, wenn der Patient an Gastritis, Magengeschwüren und auch an häufigen Neurosen leidet. Schmerzen in der Gallenblase, deren Anzeichen sich in Form von Schmerzen unter den Rippen bei Verdauungsstörungen manifestieren.
  • Länger andauernde Cholezystitis. Dieser Zustand verläuft parallel zu einem verlängerten Entzündungsprozess in der Innenwand dieses Organs. Dieser Zustand kann durch den Rückfluss der Galle, ihre Stagnation, Infektion sowie durch Krankheiten wie Pankreatitis und Virushepatitis hervorgerufen werden.
  • Krebs. Es tritt als Folge einer anhaltenden Entzündung auf. Maligne Formationen beginnen sich zu bilden, sie können sich auf Organe in der Nähe der Gallenblase ausbreiten.

Wenn die Gallenblase schmerzt: Was sind die Symptome?

Wie man genau feststellt, was die Gallenblase schmerzt. Zu diesem Zweck müssen alle Symptome kombiniert werden, da häufig der Schmerz eines Organs dort auftritt, wo es sich nicht befindet. Bei verschiedenen Erkrankungen unterscheiden sich Ort und Art des Schmerzes..

Wenn ein Patient an Cholelithiasis leidet, treten solche Symptome auf - Schmerzen treten auf der rechten Seite des Bauches auf, sie sind scharf, stark und können einen kurzen paroxysmalen Charakter haben. Manchmal strahlt der Schmerz auf den Rücken, das linke Schulterblatt und die Schulter aus.

Wenn die Cholezystitis chronisch verläuft, hat der Patient häufig Schmerzen, die nach dem Verzehr von frittierten und würzigen Speisen, nach dem Trinken von Soda und Alkohol noch stärker werden. Der Patient spürt Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Wenn ein Patient an einer Krankheit wie einer Dyskinesie der Gallenwege leidet, hat er einen scharfen, akuten Schmerz, der paroxysmaler Natur ist. Die Dauer der Schmerzen beträgt ca. 30 Minuten. Außerdem kann der Patient auf der rechten Seite ein Gefühl der Schwere spüren. Schmerzen können sich auf die Rückenmuskulatur, die rechte Schulter und die gesamte linke Seite erstrecken.

Bei einer akuten Cholangitis verspürt der Patient starke Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches. Sie kann ähnlichen Körperteilen geben, die bei anderen Krankheiten angezeigt waren..

Wenn sich Krebs entwickelt hat, sind die Schmerzen gedämpft und von Natur aus stumpf. Sie lassen mit dem Gebrauch von Analgetika nicht nach. Dieser Zustand kann sich lange Zeit ohne Symptome entwickeln..

Welche Anzeichen entstehen, wenn die Gallenblase schmerzt??

Bei bestimmten Krankheiten verlaufen die Zeichen parallel zu anderen inneren oder äußeren Erscheinungsformen. Es kann sein:

  • Muskelverspannungen im Peritoneum;
  • Die Körpertemperatur des Patienten kann stark ansteigen.
  • Juckreiz der Haut;
  • starkes Schwitzen;
  • Schüttelfrost.

Darüber hinaus kann es sein:

  • plötzlicher Gewichtsverlust;
  • Blähung;
  • Kurzatmigkeit beim langen Gehen;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • ein Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  • Appetitverlust;
  • eine starke Abnahme des Körpergewichts;
  • Stuhlstörungen.

Was tun, wenn die Gallenblase schmerzt??

Bei Schmerzen ist es notwendig, die Ursache der Krankheit richtig zu bestimmen und ähnliche Anzeichen festzustellen.

In keinem Fall sollten Sie sich auf eine Selbstdiagnose und vor allem auf eine Selbstbehandlung einlassen. Sie können nur die ersten Symptome eines erkrankten Organs erkennen und dann sofort zur Diagnose zum Arzt gehen.

Er wird die notwendige Behandlung auswählen und die notwendigen Medikamente verschreiben. Wenn Sie Probleme mit der Gallenblase haben, wird empfohlen, das Essen von Junk Food aufzugeben und die von Ihrem Arzt empfohlene Diät einzuhalten..

Wie man Schmerzen in der Gallenblase lindert

Wenn der Schmerz konstant, aber nicht akut ist, kann er mit einigen Medikamenten oder anderen Mitteln reduziert werden. Also, was sind die Möglichkeiten, um Schmerzen in der Gallenblase zu beseitigen?

Wärmer

Ein warmes, aber nicht heißes Heizkissen sollte auf den Magenbereich aufgetragen werden. Hitze kann Schmerzen lindern. Um Verbrennungen des Körpers zu vermeiden, wird empfohlen, ein Stück Stoff oder ein Handtuch unter das Heizkissen zu legen. Sie müssen es etwa 20 bis 30 Minuten lang aufbewahren und dann warten, bis sich die Bauchhöhle abgekühlt hat.

Gemüsesäfte

Der Saft aus Karotten, Gurken und Rüben heilt nicht nur die Schmerzsyndrome, sondern heilt auch den gesamten Körper. Diese Option sollte parallel zur vom Arzt verschriebenen medikamentösen Therapie angewendet werden..

Analgetika einnehmen

Im Apothekennetz können Sie schwach wirkende Formen von Analgetika ohne ärztliche Verschreibung erwerben. Aber auch sie können Schmerzen beseitigen und den Entzündungsprozess reduzieren..

Zitrusfrüchte

Alle Zitrusfrüchte enthalten Pektin als einen der Bestandteile. Es hat eine analgetische Wirkung. Diese Option ist besonders nützlich, wenn Sie die Gallenwege reinigen müssen..

Kräuter

Sie können auch Schmerzen mit einigen pflanzlichen Arzneimitteln reduzieren. Für solche Zwecke sind Chicorée, Rosmarin, Ringelblume und Johanniskraut geeignet. Infusionen mit übermächtigen Kräutern können eine noch stärkere Wirkung haben als Tabletten.

Wie man Schmerzen für eine lange Zeit loswird?

  • Versuchen Sie, viel Gemüse in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen. Wenn Sie pflanzliche Lebensmittel essen, können Sie die Menge an schlechtem Cholesterin reduzieren.
  • Das Menü sollte eine minimale Menge an Fett und Zucker enthalten. Diese Komponenten können die Entwicklung von Steinen provozieren..
  • Viel Wasser trinken. Es kann Galle behalten, und dies wird die Manifestation von Schmerz reduzieren..

Die Gallenblase tut weh: medikamentöse Behandlung

Als erstes müssen Sie einen Termin mit einem Arzt vereinbaren. Schmerzen unter der rechten Rippe stimmen sehr oft nicht mit der tatsächlichen Diagnose überein. Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt, insbesondere wenn Sie sich entscheiden, Heilmittel - Kräuter oder Tabletten - zu verwenden.

Sie müssen sich keine Medikamente verschreiben, nur ein Arzt kann dies tun. Eine Behandlung zu Hause kann Schmerzen lindern, aber es gibt immer noch keine Möglichkeit, die Krankheit zu Hause zu heilen. Während der Therapie kann der Arzt Patienten mit starken Schmerzen Schmerzmittel verschreiben.

Gallenblase tut weh: welche Medikamente zu nehmen?

Für eine vollständige Therapie müssen Sie ins Krankenhaus gehen. Eine Wiederherstellung ist nur mit einer korrekten und rechtzeitigen Diagnose und der erforderlichen Behandlung möglich..

Das Folgende sind die Mittel, die der Arzt normalerweise empfiehlt, um seine Patienten bei Vorliegen verschiedener Störungen in der Arbeit des Gallensystems zu behandeln:

  • Bei akuter Cholangitis - Antibiotika mit einer Vielzahl von Wirkungen, Mittel zur Fiebersenkung, Verdauungsenzyme, krampflösende Mittel, starke Analgetika.
  • Bei Dyskinesien der Gallenwege - Medikamente, die den Tonus des Verdauungstrakts normalisieren, Medikamente, die den Entzug der Galle sicherstellen, Beruhigungsmittel, einige Kräuter wie Immortelle, Arnika.
  • Bei chronischer Cholezystitis - Enzyme, die die Aktivität des Verdauungssystems verbessern, krampflösende Medikamente, antibakterielle Mittel mit einer Vielzahl von Wirkungen. Es ist wichtig, während der ersten Woche der Therapie im Bett zu bleiben..

Diät zur Behandlung und Vorbeugung von Verdauungskrankheiten

Damit die Therapie wirksam ist und den Körper korrekt beeinflusst sowie die Erholung des Körpers nach einer Krankheit normal ist, ist es wichtig, eine Diät zu machen. Dies ist eine wichtige Komponente, man könnte sagen ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung..

Jede Ernährung zielt darauf ab, die schädlichen Auswirkungen von Lebensmitteln auf die Funktion des Gallensystems zu verringern. Das Wichtigste ist, keine Lebensmittel mehr zu essen, die durch Rauchen und Braten gekocht werden. Es wird empfohlen, gedünstetes oder gedämpftes Geschirr zu essen.

Die Hauptrichtungen der Diät:

  • Sie müssen mindestens 5 Mal am Tag essen, während die Portionen klein sein sollten, sollten Sie das Gefühl des Hungers nicht zulassen.
  • warmes Getränk sollte bereitgestellt werden, grüner oder schwarzer (nicht starker) Tee, Abkochungen von Hagebutten, frischer Saft sind erlaubt;
  • Es ist wichtig, dass fermentierte Milch und Milchprodukte in der Ernährung enthalten sind.
  • Sie müssen Fisch essen, mageres Fleisch;
  • in Wasser gekochte Gemüsesuppen;
  • Auch in der Ernährung sollte es viel Getreide und Getreide geben.

Was tun, wenn die Gallenblase ständig schmerzt??

Wenn regelmäßig und ständig Schmerzen auftreten, müssen Sie dringend ins Krankenhaus laufen und nicht ziehen. Es ist auch notwendig, Ihre Ernährung während der Therapie zu ändern. Einige Menschen befolgen auch nach der Behandlung eine bestimmte Diät, wodurch das Risiko eines erneuten Auftretens der Krankheit verringert wird.

  • Es ist notwendig, gebratene, sehr fettige und würzige Speisen aufzugeben. Es kann die Produktion einer großen Menge Galle provozieren, die das Gallensystem, die Leber und den Rest der Verdauungsorgane schädigt..
  • Auch Mehlprodukte, Süßigkeiten und Schokolade sollten nicht in Ihrem Menü enthalten sein. Es ist ein Plus der Ablehnung dieser Produkte - Sie können Gewicht verlieren und Ihren eigenen Körper verbessern. Wenn sich im Peritoneum ein komplexer Entzündungsprozess entwickelt hat, lohnt es sich, auf Gemüse wie Peperoni, Knoblauch und Zwiebeln zu verzichten.
  • Es wird empfohlen, Getreide und Getreide in Ihr Menü aufzunehmen. Fleisch von fettfreien Sorten, Fisch und gedämpftem Hühnchen wird nützlich sein. Iss viel Gemüse, Obst.

Wenn Sie erste Anzeichen einer Funktionsstörung des Gallensystems oder einer Entzündung bemerken, vereinbaren Sie dringend einen Termin mit dem Arzt. Er wird in der Lage sein, Krankheiten zu diagnostizieren und eine angemessene Therapie zu verschreiben.

Was tun mit einem Cholezystitis-Anfall?

Cholezystitis ist ein entzündlicher Prozess, der an der inneren Oberfläche der Gallenblase auftritt. Der Grund für das Auftreten eines akuten Anfalls der Krankheit ist die Stagnation der Galle. Ursache oder provozierender Faktor: Atherosklerose der Wände des inneren Organs, Cholelithiasis oder Dyskinesie der Gallenwege. Sie können das Risiko einer Exazerbation verringern, wenn Sie bestimmte Regeln befolgen. Ein Patient mit diesem pathologischen Prozess muss seinen Lebensstil radikal ändern, um sich gesund zu fühlen.

Symptome eines Cholezystitis-Anfalls

Ein akuter Anfall von Cholezystitis manifestiert sich bei Patienten mit einem chronischen Entzündungsprozess. Als Hauptgrund für eine Exazerbation identifizieren Ärzte die Verletzung der Diät durch den Patienten. Bei Erwachsenen tritt das Problem häufig nach einem Festmahl auf, begleitet von der Verwendung von fetthaltigen und würzigen Lebensmitteln, starken alkoholischen Getränken.

Eine Entzündung der Gallenblase kann nicht nur an Feiertagen, sondern auch an Wochentagen an sich selbst erinnern. Es muss daran erinnert werden, dass Cholezystitis, wie jede Magen-Darm-Erkrankung, sorgfältige Aufmerksamkeit für sich selbst und die Einhaltung eines bestimmten Regimes erfordert. Um das Risiko unangenehmer Symptome auszuschließen, müssen Sie auf das übliche Fast Food verzichten und Trockenfutter und zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke sowie Industriesäfte mit hohem Zuckergehalt essen.

Es ist nicht schwierig, die Symptome einer Exazerbation zu identifizieren, sie sind immer charakteristisch. Der Patient klagt über periodische dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium und schwere Bauchschwere. In diesem Fall ist ein Anstieg der Körpertemperatur auf subfebrile Werte möglich, die Indikatoren erreichen 37 Grad.

Es kann zu Magenbeschwerden, Appetitlosigkeit, Übelkeit und anderen Störungen kommen. Wenn bei einem Kind ein Anfall von Cholezystitis aufgetreten ist, sollten Sie nicht zögern, es ist besser, sofort das Notfallteam anzurufen.

Die Schmerzen während eines Anfalls der Krankheit nehmen mit dem Druck auf das Zentrum der Magengegend zu. Eine erhöhte Herzfrequenz ist möglich. In diesem Fall kann je nach Zustand des Patienten die Schwere des Anfalls festgestellt werden. Wenn ein Anstieg der Körpertemperatur mit einem schnellen Puls einhergeht, kommt zu einem anstrengenden Erbrechen hinzu, das keine Linderung bringt. Eine phlegmonöse oder gangränöse Form der Krankheit ist wahrscheinlich. Pathologien dieser Art sind ein direkter Hinweis auf einen Krankenhausaufenthalt.

Ursachen eines Cholezystitis-Anfalls

Die Liste der Faktoren, die einen Anfall einer akuten Cholezystitis hervorrufen können, kann wie folgt dargestellt werden:

  • chronische Gallensteinerkrankung bei einem Patienten;
  • Stagnation der Galle in der Höhle;
  • Infektionsprozesse in den Gallenblasengängen;
  • Magenkrankheiten, deren Provokateure pathogene Mikroorganismen sind;
  • Verletzung vorgeschriebener Empfehlungen durch Patienten, Ablehnung einer Diät;
  • Verstopfung der Blutgefäße, Arteriosklerose;
  • sitzender Lebensstil.

Der Hauptgrund, warum eine Person eine Cholezystitis entwickelt, ist ein Druckanstieg in den Gallenwegen. Das Problem kann durch Schließmuskelkrämpfe, Gallensteinbildung, Stenose oder Verstopfung der Ausscheidungsgänge ausgelöst werden. In den allermeisten Fällen ist die wahre Ursache eine Fehlfunktion des Verdauungssystems..

Diagnose

Eine Reihe von diagnostischen Symptomen hilft bei der Beurteilung des Zustands des Patienten:

  • Beim Drücken auf den sternocleidomastoiden Muskel sind die Schmerzen ausgeprägt.
  • Beim Abtasten des rechten Hypochondriums oder des Interkostalraums beim Anheben des Beins werden die Schmerzen stärker.
  • Das Schmerzsyndrom nimmt zu, wenn Sie Ihre Handfläche entlang des Rippenbogens halten.
  • Wenn Sie den Patienten abtasten, können Sie ihn zum Atmen auffordern. Er hält unwillkürlich den Atem an (dieses diagnostische Kriterium ist genau, da eine Person versucht, den Schmerz zu übertönen).
  • Das Schmerzsyndrom mit tiefer Palpation verändert den Charakter, wird scharf und intensiv.

Diese Symptome sind nur für Cholezystitis charakteristisch. Solche Diagnosen werden von Notärzten im präklinischen Stadium durchgeführt. Um eine Diagnose zu stellen, wird die Anamnese durch Befragung des Opfers gesammelt. Höchstwahrscheinlich kam es vor dem Angriff zu einer Episode von Störungen in der Arbeit des Verdauungssystems. Bestätigen Sie die Diagnose in einem Krankenhaus mit einer Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane. Basierend auf den Ergebnissen wird eine vorteilhafte Methode zur Behandlung von Gallenblasenentzündungen bestimmt..

Erste Hilfe zu Hause

Cholezystitis ist eine gefährliche Erkrankung, die eine dringende Behandlung des Patienten erfordert. Das erste, was Sie tun müssen, ist, einen Arzt anzurufen und dem Opfer vor der Ankunft des Teams zu helfen, die Schmerzen zu lindern. Dies kann wie folgt erfolgen:

  • Legen Sie den Patienten in eine horizontale Position.
  • Tragen Sie etwas Kaltes auf den Bereich des rechten Hypochondriums auf (wickeln Sie das Eis unbedingt mit einem Handtuch ein).
  • Sie können den Zustand mit krampflösenden Mitteln lindern (es ist zulässig, das Medikament No-shpa oder Spazmalgon einzunehmen);
  • bieten Sie warmen Tee oder stilles Wasser an (wenn es kein Erbrechen gibt).

Wenn ein Patient unbezwingbares Erbrechen hat, sollte man sich Sorgen machen, um eine Dehydration zu verhindern. Dazu können Sie kohlensäurehaltiges Wasser mit erhöhter Mineralisierung oder eine Elektrolytlösung verwenden. Das Opfer sollte oft trinken, aber in kleinen Portionen.

Wenn ein Cholezystitis-Anfall bei einem Opfer nicht zum ersten Mal auftritt, wird eine chronische Krankheit diagnostiziert. In diesem Fall treten regelmäßig Beschwerden auf. Es wird eine natürliche Reaktion auf eine Verletzung der Ernährung, die Verwendung von geräucherten, salzigen und frittierten Lebensmitteln. Die Dauer der akuten Phase beträgt ca. 1 Stunde. Einen unkomplizierten Zustand zu stoppen ist sehr einfach, es reicht aus, dem Opfer ein krampflösendes Mittel zu geben.

Nach Beseitigung der akuten Symptome sollte der Patient einen Gastroenterologen konsultieren. Der Behandlungsverlauf muss angepasst werden, indem Medikamente eingeführt werden, die Rückfälle in das verabschiedete Regime verhindern. Es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, um den Beginn des Steinprozesses zu bestätigen oder zu leugnen. Wenn die Wucherungen das Ductuslumen blockieren, werden sie chirurgisch entfernt. Bei kleinen Ablagerungen ist die Behandlung konservativ, das Zerkleinern erfolgt mit Medikamenten.

Behandlung

Um einen Entzündungsanfall der Gallenblase zu beseitigen, wird eine Operation durchgeführt, wenn die medikamentöse Behandlung unwirksam ist. Eine direkte Indikation für eine Intervention ist eine Verstopfung der Gallenwege oder eine fortschreitende Peritonitis. In fortgeschrittenen Fällen wird die Bauchhöhle gewaschen.

Eine konservative Behandlung ist nur im Anfangsstadium wirksam, wenn keine akuten Symptome vorliegen. In diesem Stadium ist es ratsam, Antibiotika, krampflösende Mittel und Entgiftungsmittel zu verwenden. Die Behandlung findet häufig in einem Krankenhaus statt. Grundlegende Ziele:

  • Unterdrückung der Aktivität pathogener Mikroorganismen;
  • Beseitigung der Symptome;
  • Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Gallenblasengänge.

Effizienz wird durch die Verwendung von Tabletten, Diät erreicht. In einigen Fällen ist die Anwendung traditioneller medizinischer Methoden gerechtfertigt.

Arzneimittelbehandlung

Bei Cholezystitis werden injizierbare und Tablettenformen verwendet. Häufiger werden Mittel solcher Gruppen verschrieben:

  1. Antibakterielle Mittel. Beseitigen Sie aktive Herde bakterieller Infektionen und lokaler Entzündungen. Oft verwendet: Ampicillin, Amoxicillin, Ceftriaxon.
  2. Antimikrobielle Sulfanilamid-Mittel. Wird verwendet, um pathogene Mikroflora im Darm bei Komplikationen zu zerstören. Verschreiben: Sulfalen, Sulfadimezin.
  3. Antimykotika. Sie sorgen für die Zerstörung von Pilzkolonien. Verwenden Sie Nystatin oder Fluconazol.
  4. Choleretika werden verwendet, um den normalen Abfluss der Gallensekretion wiederherzustellen. Patienten Holosas und seine Analoga verschreiben.
  5. Antispasmodika werden bei akuten Anfällen von Cholezystitis zur Schmerzlinderung eingesetzt. Verwenden Sie häufiger No-shpa und ein billiges Analogon Drotaverin, Papaverin, Duspatalin.
  6. Das komplexe Therapieschema umfasst auch Hepatoprotektoren, die die Intensität der Leberzellregeneration erhöhen. Verschreiben Sie Karsil, Ursosan, Essentiale.
  7. Um die Verdauungsprozesse zu normalisieren, werden Enzyme verwendet: Kreon, Mezim, Festal.

In einigen Fällen werden entzündungshemmende Medikamente in das komplexe Behandlungsschema eingeführt. Sie haben analgetische, entzündungshemmende und fiebersenkende Wirkungen, können jedoch die Schmerzen bei Cholezystitis nicht lindern..

Diät

Um sich zu erholen, müssen Sie eine Diät einhalten. In den ersten 1-3 Tagen nach einem Anfall von Cholezystitis empfehlen die Ärzte dringend, zu fasten. Sie können Wasser und schwach gebrühten Minztee trinken - das Kraut ist ein pflanzliches Beruhigungsmittel und Schmerzmittel. Es ist besser, Mineralwasser warm zu trinken, nachdem das Gas entfernt wurde.

Wenn sich der Zustand stabilisiert, wird die Ernährung erweitert. Die Diät besteht in der Verwendung solcher Gerichte:

  • Püreesuppe, schwache Fleischbrühen;
  • viskoser Brei (gekocht);
  • Kompott, Gelee und andere natürliche Getränke.

Die Mahlzeiten sollten fraktioniert sein. Es ist besser, oft zu essen, aber in kleinen Portionen püriertes Essen zu wählen. Rohes Obst und Gemüse wird vollständig aus der Nahrung genommen, sie können die Speiseröhre reizen.

Hausmittel

Für die Behandlung von Cholezystitis zu Hause ist es ratsam, traditionelle Methoden anzuwenden. Natürliche Heilmittel helfen, den Zustand des Patienten signifikant zu lindern. Die Liste der gängigen Methoden umfasst:

  1. Infusion von Maisstigmen, hergestellt mit einer Geschwindigkeit von 1 EL pro Glas kochendem Wasser. Das Mittel wird 20 Minuten lang angewendet und morgens auf nüchternen Magen getrunken..
  2. Schafgarbenkochung. Zubereitet mit einer Geschwindigkeit von 2 Esslöffeln pro 500 ml kochendem Wasser. Die Mischung wird 30 Minuten in einem Dampfbad erhitzt und dann filtriert. Trinken Sie die Brühe 2 mal täglich morgens und abends in ihrer reinen Form.
  3. Eine komplexe Sammlung choleretischer Kräuter wird empfohlen. Das Tool wird dreimal täglich verwendet. Bequem in einmaligen Teebeuteln zu kaufen.
  4. Eine Mischung aus Kräutern: Johanniskraut, Mutterkraut, Immortelle und Pfefferminze. Die Komponenten werden zu gleichen Anteilen gemischt und Tee wird mit einer Geschwindigkeit von 1 Esslöffel der Mischung pro 250 ml kochendem Wasser zubereitet.

Die Behandlung des Entzündungsprozesses ist ein langfristiger Prozess, der eine ständige ärztliche Überwachung erfordert. Sie sollten die Cholezystitis nicht ablaufen lassen, sie ist gefährlich mit Folgen. Es ist zulässig, die Methoden der nichttraditionellen Therapie nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt anzuwenden.

Ein Angriff bei einer schwangeren Frau

Cholezystitis ist für Frauen während der Schwangerschaft insofern gefährlich, als es aufgrund des Verbots der Einnahme von Medikamenten schwierig ist, ihren Anfall zu entfernen. Die Situation eines Anfalls im ersten Schwangerschaftstrimester wird aufgrund der Zunahme der Anzeichen einer Toxizität als kritisch angesehen. Eine anhaltende Exazerbation kann die Entwicklung des Fötus im Mutterleib negativ beeinflussen. Ein Syndrom, das von anhaltendem Erbrechen begleitet wird, führt zu einer intensiven Auswaschung essentieller Mineralien und Nährstoffe aus dem Körper der Frau.

Zusammen mit schlechter Gesundheit und Schmerzen schreitet die Hypovitaminose fort, was nicht nur für den Fötus, sondern auch für die Frau gefährlich ist. Ihr Körper hört auf normal zu arbeiten, es kommt zu Schwäche und Kraftverlust. Vor diesem Hintergrund steigt die Wahrscheinlichkeit von Infektionskrankheiten..

Es ist unmöglich zu zögern, wenn Symptome eines Anfalls von Cholezystitis bei einer schwangeren Frau festgestellt werden. Es ist dringend notwendig, medizinische Hilfe zu suchen. Zunächst wird eine Anästhesie durchgeführt und anschließend ein Arzneimittelbehandlungsschema ausgearbeitet. Im Krankenhaus führen die Ärzte eine vollständige Diagnose durch, wobei die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse ausgeschlossen ist. Wenn im ersten Trimester eine Entzündung der Gallenblase festgestellt wird und ein Risiko für die Gesundheit der Mutter besteht, können Ärzte vorschlagen, diese zu beenden.

Anfall von Kindern

Es ist möglich, den Zustand des Kindes zu lindern und das Symptom eines Anfalls einer akuten Cholezystitis mit Hilfe eines krampflösenden Mittels zu lindern. Das Opfer sollte eine No-Shpa-Tablette erhalten, um sicherzustellen, dass sie toleriert wird. In diesem Fall muss es in horizontaler Position verlegt werden. Eine kalte Kompresse kann an der Schmerzstelle angewendet werden, aber Eis oder Tiefkühlkost sollten in ein dickes Handtuch gewickelt werden, um Unterkühlung zu vermeiden.

Es reicht nicht aus, von Zeit zu Zeit Anfälle zu stoppen. Es ist notwendig, eine vollständige Diagnose zu stellen und die Ursache des Problems zu beseitigen. Wenn Sie die Krankheit ignorieren, kann sie chronisch werden..

Es ist wichtig zu verstehen, dass Cholezystitis im Kindesalter selten spontan auftritt, häufiger eine Ursache hat, die in einer falschen Ernährung oder einer bestehenden Krankheit bestehen kann.

Komplikationen

Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Entzündung der Gallenblase feststellen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, einen Gastroenterologen konsultieren oder einen Krankenwagen rufen. Komplikationen können sich bereits am ersten Tag nach einem Cholezystitis-Anfall manifestieren. Ihre Liste enthält:

  • Gangrän, Empyem, Peritonitis;
  • subhepatischer Abszess, Gallenfistelbildung;
  • Verschlussikterus;
  • komplizierte Formen der Cholezystitis;
  • akute Pankreatitis, Perforation der Gallenblase.

Am gefährlichsten ist die Bauchfellentzündung. Es äußert sich in einer Blässe der Haut, einer Zunahme des Bauches und seiner Schmerzen. Möglicherweise erhöhte Körpertemperatur.

Verhütung

Um die Entwicklung einer Gallenblasenentzündung zu verhindern, ist es wichtig, richtig zu essen. Das Menü sollte ausgewogen sein und die Mahlzeiten sollten regelmäßig sein. Erwachsene Patienten sollten ihr Körpergewicht kontrollieren, späte Snacks und Alkoholkonsum vermeiden. Das Auftreten spontaner schmerzhafter Anfälle sollte ein Grund für die Diagnose werden, ihre regelmäßige Linderung mit krampflösenden Mitteln ist keine Option. Medikamente dieser Klasse beseitigen die Krankheit nicht, sondern maskieren sie.

Ebenso wichtig ist die Einhaltung des Trinkregimes. Ein Erwachsener sollte mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Es lohnt sich auch, Fastentage für den Körper zu arrangieren, um die Belastung der inneren Organe und damit das Risiko einer kalkhaltigen Cholezystitis zu verringern..

Ein Anfall von Cholezystitis ist ein Schmerzsyndrom, das sich vor dem Hintergrund von Erkrankungen des Verdauungssystems manifestiert. Gleichzeitig verschlechtert sich der Zustand des Patienten stark, und es können Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Ein Anfall von Cholezystitis ist besonders gefährlich für Kinder und schwangere Frauen, ihre Folgen sind irreversibel.

Warum tritt eine Gallenkolik auf und wie geht man mit dieser Krankheit um?

Loch in der rechten Seite

Über den Autor: Vladimir Nikolaevich Yashin - Arzt.

Für Cholelithiasis nützlich
süße Früchte und Beeren.
Fotoagentur "Moskau"

Die Gallensteinkrankheit ist eine sehr häufige Erkrankung, die durch die Bildung von sogenannten Steinen aus Kalzium- und Cholesterinsalzen gekennzeichnet ist. Sie sind in der Gallenblase oder in den Gallenwegen lokalisiert. Laut Statistik leiden Frauen häufiger an dieser Krankheit als Männer, was durch die erhöhte Produktion von Galle erklärt wird. Es wird besonders durch seinen hohen Spiegel des Hormons Östrogen provoziert, das bei schwangeren Frauen beobachtet wird. Menschen, die fetthaltige Lebensmittel missbrauchen und einen sitzenden Lebensstil führen, sind ebenfalls gefährdet. Darüber hinaus ist die Vererbung ein wichtiger Faktor, der zum Ausbruch der Krankheit beiträgt..

Mit einem Wort, wenn Sie sich Sorgen über Bitterkeit im Mund und Schwere im Magen machen, die sich nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln, geräuchertem Fleisch und eingelegten Lebensmitteln verstärkt, sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren. Andere Symptome sind Blähungen, instabiler Stuhl und allgemeine Schwäche. Es kommt vor, dass die Krankheit ohne ausgeprägte Anzeichen fortschreitet und nur gelegentlich an sich selbst erinnert. Aber eines Tages gibt es plötzlich einen scharfen Schmerz im rechten Hypochondrium, der in die Schulter und das Schulterblatt übergeht. Dies ist eine Gallenkolik, ein Schmerzsyndrom, das das Vorhandensein von Steinen signalisiert..

Eine Gallenkolik ist also ein Anfall von starken Krampfschmerzen im rechten Hypochondrium, die sich auf den Oberbauch, die rechte Schulter und sogar den Hals ausbreiten können. Am häufigsten tritt es bei Gallensteinerkrankungen auf (laut Statistik tritt es bei Frauen zwei- bis dreimal häufiger auf als bei Männern). So kommt es zu einer Gallenkolik aufgrund einer Verstopfung der Gallengänge (Gänge) mit kleinen Steinen oder Sand, wodurch der normale Gallenfluss von der Gallenblase in den mit dem Zwölffingerdarm verbundenen gemeinsamen Gang gestört wird. Gleichzeitig baut sich in der Gallenblase ein Druck auf, der zu Schmerzen führt..

Manchmal tritt jedoch eine Gallenkolik auf, wenn keine Steine ​​vorhanden sind. In diesem Fall kann es durch Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase) oder Gallendyskinesie (beeinträchtigte Kontraktilität der Gallenwege) verursacht werden. Normalerweise tritt der Angriff auf, nachdem Sie fetthaltige, frittierte oder würzige Lebensmittel gegessen und Alkohol getrunken haben. Der Schmerz kann sich im Bauch und im Rücken ausbreiten. Darüber hinaus nimmt es mit der Bewegung zu und geht häufig mit Übelkeit und Erbrechen sowie manchmal mit einem Temperaturanstieg und einer ikterischen Verfärbung der Haut einher. Übrigens kann der Beginn einer Kolik durch verschiedene körperliche Aktivitäten hervorgerufen werden, beispielsweise durch Arbeiten in einem Sommerhaus oder durch Heben von Gewichten.

Was tun bei einem Angriff? Zuerst müssen Sie enge Kleidung aufknöpfen, dann auf der rechten Seite liegen und versuchen, sich zu entspannen. Es wurde festgestellt, dass das Ausruhen manchmal hilft, Schmerzen zu lindern. Da die genaue Ursache der Gallenkolik nicht bekannt ist, sollte kein heißes Heizkissen auf den Magen gelegt werden, da dies den Zustand des Patienten verschlechtern kann. Wenn der Schmerz anhält, rufen Sie einen Krankenwagen. Nach der Untersuchung des Patienten lindert der Arzt den Anfall durch Injektion eines krampflösenden und anästhetischen Arzneimittels. In schweren Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt in der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses erforderlich.

Selbst wenn die Kolik ohne Folgen verschwindet, muss ein Gastroenterologe konsultiert werden. Schließlich ist es möglich, dass der Angriff erneut auftritt. Daher ist es wichtig, die Ursache festzustellen. Möglicherweise wird der Schmerz nicht durch eine Gallenblasenerkrankung verursacht, sondern durch eine andere Krankheit wie Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) oder rechtsseitige Nierenkolik. Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen sowie die Zwölffingerdarmintubation (Untersuchung der Funktion von Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse mit einer Sonde) helfen bei der Identifizierung einer bestimmten Pathologie.

Wenn es sich um eine Gallensteinerkrankung handelt, kann die Behandlung im Anfangsstadium konservativ sein. Es basiert auf Diät. Der Patient sollte fetthaltige und würzige Lebensmittel von seiner Ernährung ausschließen und sich auch weigern, Alkohol zu trinken. Das Menü sollte Gerichte wie beispielsweise Gemüsesuppen, vegetarischen Borschtsch, gekochtes Fleisch und Hühnchen sowie fettarmen Fisch enthalten. Gekochtes Gemüse, süßes Obst und Beeren sind nützlich. Sie müssen vier bis fünf Mal am Tag in kleinen Portionen essen. Lassen Sie gleichzeitig keine großen vorübergehenden Pausen zwischen den Mahlzeiten zu, um keine Stagnation der Galle zu provozieren.

Zusammen mit Ernährungsempfehlungen verschreibt der Arzt dem Patienten eine medikamentöse Therapie, insbesondere die Verwendung verschiedener choleretischer und entzündungshemmender Medikamente. Eine gute therapeutische Wirkung wird durch die Verwendung von Infusionen und Abkochungen von Heilpflanzen erzielt, die eine choleretische und entzündungshemmende Wirkung haben..

Nur autorisierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.

Gallenblasenschmerzen: Symptome und Behandlung

Warum und wie die Blase schmerzt

Wiederkehrende oder anhaltende Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen weisen in den meisten Fällen auf eine Erkrankung der Gallenblase hin. Ohne eine spezielle Untersuchung ist es unmöglich, genau über die Natur der Pathologie zu sprechen. Unter den Schmerzprovokateuren gibt es lebensbedrohliche Zustände, so dass Probleme mit der Galle nicht allein beseitigt werden können. Es ist unmöglich, eine Pathologie zu diagnostizieren, die sich nur auf die Symptome konzentriert.

Gallenblasenentzündung - Cholezystitis

Cholezystitis ist eine Läsion der Wände des biliären Entzündungsprozesses. Die provozierenden Faktoren können Infektionen, Parasiten, Unterernährung und andere Pathologien des Magen-Darm-Trakts sein. Infektiöse Cholezystitis ist am häufigsten. Die Entzündung wird durch die Aktivierung der bedingt pathogenen Mikroflora oder das Eindringen von Krankheitserregern in das Organ verursacht. Sie können zusammen mit dem Lymph- oder Blutfluss (aus anderen Organen) aus dem Darm in die Galle gelangen..

Bei einer Cholezystitis tritt eine Schwellung des Gewebes auf, in der näheren Umgebung kann sich Flüssigkeit ansammeln und der Abfluss der Galle nach dem Essen wird gestört. Cholezystitis ist akut und chronisch. In der ersten Form treten plötzlich Symptome auf. Auf der rechten Seite treten starke Schmerzen auf, die auf die rechte Seite der Brust und des Schulterblatts ausstrahlen. Die Körpertemperatur kann ansteigen, Übelkeit und Erbrechen können auftreten. Diese Symptome werden als Leberkolik bezeichnet..

Bei chronischer Cholezystitis ist die Entzündung weniger intensiv. In diesem Fall wird ein unscharfes Krankheitsbild beobachtet. Schmerzen im rechten Hypochondrium, Schmerzen, oft konstant, nehmen nach dem Essen zu. Schmerzhafte Empfindungen werden von einem Gefühl der Schwere im Bauch begleitet. Patienten leiden häufig an Verdauungsstörungen (Verstopfung, Übelkeit, Blähungen).

Cholelithiasis

Vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen, Unterernährung und Funktionsstörungen in der Leber ändern sich Zusammensetzung und Eigenschaften der Galle. Bei Verstößen gegen die Ernährung leidet die Beweglichkeit der Galle und ihrer Kanäle. Dies führt zu einer Stagnation der Galle und zur Bildung von Steinen. Auf den ersten Blick sehen sie aus wie ausgefällte Flocken. Später bilden sich kleine Steine, und wenn sich die Situation verschlechtert, große Gallensteine.

In schwierigen Fällen von Gallensteinerkrankungen werden Steine ​​gebildet, die den gesamten Blasenhohlraum ausfüllen.

Die Kontraktion der Muskulatur des Organs führt zur Verschiebung der Steine. Sie können in die Kanäle eindringen und diese teilweise oder vollständig blockieren. In solchen Momenten treten Anfälle von Leberkoliken auf (Fieber, starke Schmerzen, Übelkeit), das Risiko für die Entwicklung einer Cholezystitis steigt. Kleine Steine ​​können zusammen mit der Galle in das Lumen des Dünndarms gelangen. In diesem Fall endet der Kolikanfall von selbst. Wenn der Stein steckt, verzögert sich die Leberkolik, der Entzündungsprozess tritt ein, es treten Symptome einer Körpervergiftung auf.

Funktionsstörungen

Eine Funktionsstörung der Gallenblase kann zu Störungen des Verdauungsprozesses und schmerzhaften Symptomen führen. Ihre Merkmale hängen von der Art der Funktionsstörung ab. Eine Verletzung der Kontraktilität der Muskulatur eines Organs oder seiner Kanäle wird als Dyskinesie bezeichnet. Es kann sich hypertensiv entwickeln. Symptome einer solchen Dyskinesie sind krampfhafte Schmerzen auf der rechten Seite, häufiges Aufstoßen, ein Gefühl der Bitterkeit im Mund und eine erhöhte Herzfrequenz. Hypotonische Dyskinesie äußert sich in Verstopfung, anhaltenden Schmerzen im Hypochondrium. In regelmäßigen Abständen nimmt der Schmerz zu. Keine Nahrungsaufnahme.

Die Gallendyskinesie geht mit chronischen Stagnationsprozessen in der Organhöhle einher. Gleichzeitig steigt das Risiko, an einer Gallensteinerkrankung zu erkranken. Mit der Ansammlung von Lebersekreten werden die Wände der Blase überdehnt. Leberkolik ist ein Zeichen für diesen Prozess..

Manchmal wird eine Verstopfung der Galle durch eine Funktionsstörung des Schließmuskels von Oddi hervorgerufen. Dank seiner Arbeit wird Galle in Teilen in den Dünndarm freigesetzt. Erkrankungen des Schließmuskels sind sekundär und entwickeln sich vor dem Hintergrund von Gastritis, Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren.

Morphologische und strukturelle Anomalien

Galle verursacht Schmerzen im rechten Hypochondrium, wenn sie regelmäßig zum Brennen stagniert. Dies wird durch morphologische Störungen erleichtert - unnatürliche Position, Form, Größe des Organs. In diesem Fall kann der physiologische Prozess des Gallenabflusses gestört werden, die Kontraktilität der Blase selbst kann verloren gehen..

Stagnation provoziert oft Organfalten. Sie können angeboren und erworben sein. Knicke treten häufig aufgrund einer chronischen oder komplizierten akuten Cholezystitis auf. Die Bildung eines Siegels verändert die Form der Blase und führt zu einer unvollständigen Entleerung während der Kontraktion.

Gallenblasenneoplasien werden selten diagnostiziert. Zyste ist die Hauptart des Organtumors, manchmal bilden sich Polypen und Fettgewebe. Die anfänglichen Formen von Pathologien erklären sich in keiner Weise, bis sie groß werden. Späte Symptome sind Schmerzen und drückende Schmerzen auf der rechten Seite. Dauerhaft gefühlt, nachts schlimmer.

Maligne Neoplasien wachsen asymptomatisch. In 3-4 Stadien des Krebses treten unerträgliche Schmerzen in der rechten Seite auf, was auf die Beteiligung anderer Organe und Gewebe an dem Prozess hinweist. Wenn der Schmerz zunimmt, verliert der Patient seinen Appetit, sein Körpergewicht nimmt ab, Lethargie und Apathie treten auf.

Was tun, wenn die Gallenblase weh tut?

Bei den ersten Anzeichen einer Pathologie sollte der Patient so bald wie möglich eine medizinische Einrichtung aufsuchen, um sich von einem Gastroenterologen und gegebenenfalls einem Onkologen und einem Chirurgen beraten zu lassen. Der Patient sollte genau beobachten, wann der Schmerz auftrat, was ihn provozierte, was das Gefühl erhöhte und was es reduzierte. Die Art der Schmerzen und die damit verbundenen Symptome sind ebenfalls wichtig. Basierend auf diesen Informationen wählt der Arzt die beste Diagnoseoption aus..

Wenn die Schmerzen stark sind (es hat sich eine Leberkolik entwickelt), müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Um die Beschwerden zu lindern, kann der Patient auf der rechten Seite liegen und ein warmes Heizkissen darunter legen. Bei übermäßiger Schmerzintensität dürfen krampflösende Medikamente (No-Shpa, Buscopan, Spazmalgon, Baralgin) eingenommen werden. Der Zeitpunkt der Aufnahme und die Anzahl der eingenommenen Medikamente müssen dem Arzt mitgeteilt werden.

Im Krankenhaus nimmt der Patient Blut und Urin zur Analyse. Dies hilft, den Entzündungsprozess schnell zu identifizieren und seine Intensität zu bewerten. Um die meisten Informationen über den Zustand der Galle zu erhalten, wird ein MRT- oder CT-Scan vorgeschrieben. In einigen Fällen reicht es aus, einen Ultraschall der Galle durchzuführen.

Wie man Schmerzen loswird

Die Behandlung von Gallenblasenerkrankungen erfordert einen integrierten Ansatz. Basierend auf den Ergebnissen der Diagnose wird die Behandlung ausgewählt. Ein wichtiger Teil ist die etiotrope Therapie - Beseitigung der Ursache für die Entwicklung des pathologischen Prozesses. Das erste Stadium - die Beseitigung akuter Schmerzen - wird mit Hilfe von Injektionen von krampflösenden Mitteln und Schmerzmitteln durchgeführt.

Cholezystitis

Grundlage der Behandlung ist die Antibiotikatherapie, die Ernennung von Antiparasitika oder die Beseitigung der Vergiftungsquelle (Drogenentzug, Entgiftungsmaßnahmen). Ferner werden Medikamente verschrieben, die die rheologischen Eigenschaften und den Ausfluss der Galle verbessern. Bei einem starken Entzündungsprozess, einer Verstopfung des Gallenlumens oder schwerwiegenden organischen Veränderungen seiner Struktur wird eine Cholezystektomie durchgeführt.

Die Cholezystektomie ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem die Gallenblase und ihre Kanäle entfernt werden. Es wird offen oder laparoskopisch durchgeführt. Nach einer vollständigen Genesung wird der Verdauungsprozess ohne Beteiligung der Galle besser.

Dyskinesie

Motilitätsstörungen der Gallenblase und der Gallenwege erfordern eine spezielle Behandlung. Es hängt von der Art der Dyskinesie ab. Beim hypotonischen Typ werden Medikamente verschrieben, um die Produktion und Ausscheidung von Galle zu aktivieren (Choleretika und Cholekinetika). Allohol, Holosas, Tsikvalon, Cholenzym werden verschrieben. Choleretische Präparate mit Rainfarn, Schafgarbe, Löwenzahn und Calamus werden aktiv eingesetzt. Um den Tonus der glatten Muskeln zu erhöhen, werden Pflanzenstimulanzien verschrieben - Extrakte aus Ginseng, Eleutherococcus. Dargestellt, um regelmäßig Wasser mit einem hohen Mineralisierungsgrad zu trinken. Bei hyperkinetischer Dyskinesie werden krampflösende und choleretische Medikamente eingesetzt, Beruhigungsmittel verschrieben.

Stoffwechselstörungen

Bei einer Gallensteinerkrankung ist eine konservative und radikale Therapie möglich. Im ersten Fall werden Ursodesoxycholsäurepräparate (Ursosan, Ursofalk) verschrieben. Sie normalisieren die Produktion und Zusammensetzung der Galle, lösen kleine Steine ​​(bis zu 2 cm Durchmesser) auf. Größere Steine ​​werden mit Ultraschall- oder Radiowellentechniken zerkleinert. Wenn der Kanal durch einen Stein blockiert ist, kann eine Operation durchgeführt werden, um ihn zu beseitigen. Bei komplizierter Cholezystitis und wiederkehrenden Fällen wird eine Cholezitektomie durchgeführt.

Tumoren in der Gallenblase sind nicht immer eine Indikation für eine Operation. Gutartige Tumoren werden bei regelmäßigen Untersuchungen sorgfältig überwacht. Maligne werden operiert, Chemotherapie wird verschrieben.

Diät wird allen helfen

Die Arbeit der Gallenblase hängt weitgehend von der Qualität und Quantität der verzehrten Lebensmittel ab. Für alle Organpathologien wird die Ernährung angezeigt. Es wird eine sanfte Diät angewendet (ausgenommen mechanische, thermische und chemische Reizungen der Leber). Schließen Sie Lebensmittel aus, die eine erhöhte Menge und Konzentration von Lebersekreten für die Verdauung benötigen. Alle Halbfabrikate und Konserven, Süßigkeiten, fetthaltigen und gasbildenden Lebensmittel sind verboten. Die Diät basiert auf Vollkorngetreide und nicht faserigem Gemüse, das einer Wärmebehandlung unterzogen wurde. Die fraktionierte Diät - bis zu 6 Mahlzeiten pro Tag. Es ist wichtig, Lebensmittel in kleinen Portionen in geriebener Form zu essen, um das Trinkregime einzuhalten. Die Diät wird normalerweise für 1-2 Monate verschrieben. Bei Cholezystektomie - 6 Monate. Bei hypotonischer Dyskinesie wird eine Nahrung empfohlen, die den Ausfluss von Galle beschleunigt (Pflanzenöl, eine große Menge rohes Gemüse, Hüttenkäse, Eigelb)..

Schmerzen in der Gallenblase weisen nicht immer auf eine ernsthafte Pathologie hin. Beschwerden können durch regelmäßige Nahrungsmittelüberladung sowie durch Fasten und Medikamente auftreten. Das Symptom wirkt als Alarmsignal und warnt vor einer möglichen Entwicklung der Krankheit. Der Patient sollte professionelle Hilfe suchen, um die Möglichkeit einer Tumorentwicklung auszuschließen und die richtige Behandlung zu wählen. In den frühen Stadien kann die Gallenblasenerkrankung vollständig geheilt werden. In fortgeschrittenen Fällen ist höchstwahrscheinlich eine Operation erforderlich.