Therapeutische Diät für Gastroduodenitis, Ernährungsmerkmale und Menüs für eine Woche mit Rezepten

Die Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems erfordert in erster Linie eine Anpassung der Ernährung. Ohne dies ist eine medikamentöse Therapie bedeutungslos. Was ist eine Diät für Gastroduodenitis?

Die Notwendigkeit einer Diät

Diät ist der beste Helfer in der Behandlung. Um die Therapie zu bestimmen, muss eine Analyse für Helicobacter durchgeführt werden, sofern verfügbar. Der Arzt verschreibt die Behandlung mit antibakteriellen Arzneimitteln. Sie werden immer mit Ernährungsumstellungen kombiniert. Eine spezielle Diät lindert Entzündungen und beschleunigt die Heilung der Schleimhäute.

Was gibt die Diät noch:

  • lindert Anfälle von Übelkeit;
  • reduziert die Schwere im Magen;
  • erhöht die Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung.

Eine gesunde Ernährung kann auch bei Stuhlproblemen helfen. Bei Gastroduodenitis wird Durchfall häufig durch Verstopfung verdrängt und umgekehrt. Mit einem kompetenten Ernährungsansatz ist es möglich, die Darmfunktion zu normalisieren und signifikant zu verbessern.

Allgemeine Ernährungsregeln für Gastroduodenitis

Die Wirksamkeit einer Diät hängt von der Genauigkeit der Einhaltung der Regeln ab. Zusätzlich zu den unten aufgeführten Listen verbotener und zugelassener Produkte gibt es eine Reihe allgemeiner Regeln. Sie sind die Basis für die therapeutische Ernährung..

Was ist die Diät für Gastroduodenitis:

  • Fraktionalität. Sie müssen mindestens fünfmal am Tag in kleinen Portionen essen. Machen Sie kein Drei-Gänge-Menü. Eine Suppe oder eine kleine Menge erster und zweiter Gänge reicht aus;
  • hacken, kauen. Die Stücke reizen die entzündeten Schleimhäute der inneren Organe und verursachen Schmerzen. Daher ist es wichtig, weiche oder gehackte, gründlich gekaute Lebensmittel zu essen.
  • geeignete Temperatur. Während einer Diät ist es wichtig, Lebensmittel zu sich zu nehmen, die ungefähr der Körpertemperatur entsprechen. Geringe Abweichungen sind zulässig. Es sollten keine warmen und kalten Gerichte in der Diät sein;
  • vollständiger Ausschluss von frittierten Lebensmitteln. Einschließlich Essen, das in einer trockenen Pfanne gekocht wird, Grill, Grill fällt unter das Verbot. Über die Methoden der Wärmebehandlung können Sie weiter unten lesen..

Diese Empfehlungen sind relevant für eine Diät mit Gastroduodenitis mit hohem Säuregehalt, niedriger, akuter und chronischer Form.

Welche Lebensmittel sind auf einer Diät für Gastroduodenitis nicht erlaubt?

Eine therapeutische Diät bei akuter Gastroduodenitis erfordert die strikte Einhaltung aller Regeln, ausgenommen nicht nur frittierte Lebensmittel, sondern auch eine Reihe verschiedener Produkte. Das Essen wird zu Hause zubereitet. Es ist unerwünscht, Cafés, Restaurants und andere Catering-Einrichtungen zu besuchen.

Was ist auf einer Diät absolut verboten:

  • Würstchen, geräuchertes Fleisch, Halbzeuge. Neben Fleisch enthalten sie viel Fett, Haut, Filme, Sehnen und Zusatzstoffe, die geschwächte Verdauungsorgane reizen.
  • Marinaden, vor allem mit Essig, Zitronensäure. Alle industriellen und häuslichen Konservierungen, einschließlich natürlich fermentierter Produkte, sind wegen Gastroduodenitis verboten.
  • alle gekauften, hausgemachten Saucen auf Basis von Mayonnaise, Tomaten, scharfen Gewürzen, Gewürzen;
  • frisches Brot, alle Backwaren, gebackene, gebratene Kuchen, Donuts, Pfannkuchen sind auf der Diät verboten;
  • rohes hartes Gemüse, Obst. Besonders Karotten, Kohl, Kürbis. Viele Arten müssen vorgekocht werden.

Die Ernährung bei einer Diät mit erosiver Gastroduodenitis hängt von der Säure des Magens ab, beinhaltet jedoch die obligatorische Ablehnung dieser Produkte. Es erfordert auch gründliches Schleifen und spezielle Vorbereitungen, die vom behandelnden Arzt ausgewählt werden sollten..

Was können Sie auf einer Diät für chronische Gastroduodenitis essen?

Das Diätmenü für diese Krankheit kann nicht als hungrig bezeichnet werden. Große Lebensmittelgruppen erlaubt. Wenn Sie sich vorstellen können, eine Diät zu erstellen und zu kochen, müssen Sie nicht verhungern. Wenn einige Produkte nicht verfügbar sind, sind sie verboten oder Sie müssen die Möglichkeit der Verwendung mit Ihrem Arzt klären.

Diät-erlaubtes Getreide

Sie können während einer Diät kein Getreide aus groben Körnern mit unlöslichen Ballaststoffen verwenden. Sie sollten braunen Reis, Hirse, Perlgerste vergessen. Aber Sie können sicher gewöhnlichen weißen Reis, Buchweizen verwenden. Flüssiger Brei aus Grieß und gemahlenem Haferflocken wirkt sich positiv auf die Arbeit der Verdauungsorgane aus. Gelegentlich können gekochte Nudeln als Beilage verwendet werden, billige Weichweizensorten werden verwendet.

Milchprodukte für Gastroduodenitis erlaubt

Sie können fettarmen Hüttenkäse nehmen, ein wenig Käse mit niedrigem Fettgehalt in Ihrer Ernährung. Sahne, Sauerrahm, gebackene Milch sind verboten. Bei Magenerkrankungen ist es besser, Joghurt, Joghurt, Kefir bis zu 2% ohne Zusatzstoffe zu bevorzugen. Während einer Exazerbation werden sie von der Diät ausgeschlossen.

Eier sind auf der Diät nicht verboten, aber Sie können nur weich gekochtes kochen, Dampf oder gebackene Omeletts sind erlaubt. Spiegeleier oder hartgekochte Eier sind nicht erlaubt.

Fleisch, Geflügel und Fisch

Es sind nur fettarme Sorten erlaubt. Kein Schmalz, Speck, Speck, Schweinefleisch, Ente, Gänse sind ebenfalls verboten. Es wird nicht empfohlen, Innereien in Lebensmitteln zu verwenden (unabhängig von der Art des Tieres). Keine Meeresfrüchte, Krabbenstangen.

Was kann konsumiert werden:

  • magerer See- und Flussfisch;
  • Kalbfleisch, Rindfleisch;
  • ein Kaninchen;
  • Huhn, hautloser Truthahn.

Fleisch und Geflügel haben viele grobe Fasern, daher müssen sie nach dem Kochen gehackt oder Hackfleischgerichte für die Ernährung zubereitet werden. Wenn es nicht möglich ist, etwas zu mahlen, dürfen Stücke mit gründlichem Kauen verwendet werden.

Wichtig! Während der Diät sind reichhaltige Fett- und Knochenbrühen verboten. Aber Sie können Suppe mit einem zweiten Huhn oder einer Fischbrühe kochen.

Bäckereiprodukte

Gestern getrocknetes Brot, Cracker sind erlaubt. Bei dieser Krankheit sind keine Desserts mit Sahne erlaubt, aber Sie können gewöhnlichen getrockneten Keks, Charlotte mit Äpfeln, Kürbis, Karotten und andere Früchte verwenden.

Aus gekauften Mehlprodukten können Sie Kekse oder verweilende Kekse herstellen, aber es ist wichtig, auf die Zusammensetzung zu achten. Einige Hersteller sind gerissen, führen Backpulver ein, Aromazusätze.

Gemüse Obst

Eine Diät mit oberflächlicher Gastroduodenitis verbietet nicht den Verzehr von Gemüse und Obst, aber es ist wichtig, nicht saure Arten zu wählen. Sie müssen diese Produkte auch kochen, schmoren, mahlen. In ihrer Rohform enthalten sie eine eher grobe Faser, mit der erkrankte Organe nur schwer umgehen können..

In seiner rohen Form können Sie nur Bananen, Erdbeeren und weiche Birnen essen, die zuvor geschält wurden.

Es gibt Lebensmittel, die sich positiv auf die Schleimhäute auswirken - Kartoffeln, Kürbis, Zucchini. Sie können gekocht, abgewischt, püriert oder cremig sein. Solche Lebensmittel sind auch im akuten Stadium erlaubt. Mit Vorsicht und nur in einer günstigen Zeit können Sie gekochte Zwiebeln, ein wenig Knoblauch, nur in Gerichten verwenden.

Diät-zugelassene Süßigkeiten

Zucker auf dieser Diät ist nicht verboten, aber Sie sollten auf alle Arten von Süßigkeiten verzichten, Backwaren und fetthaltige Desserts aufbewahren. Es ist klüger, Konserven, Marmeladen, Marmeladen und andere hausgemachte Früchte und Beeren zu bevorzugen..

So verwöhnen Sie sich:

  • Marmelade;
  • Mäusespeck;
  • Mäusespeck;
  • getrocknete Früchte.

Honig ist auch erlaubt. Es kann als Dessert oder Getränk konsumiert werden. In der Volksmedizin wird ein Teelöffel mit einem Glas warmem Wasser gemischt, das eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit eingenommen wird. Es wird angenommen, dass dieses Produkt eine positive Wirkung auf die Schleimhäute des Magens hat.

Fett, Öl

Künstliche Margarinen, Aufstriche und Palmöl sind verboten. Aber Sie können Gemüse und Butter verwenden. Diese Produkte dürfen nur zu Fertiggerichten mit maximal 10 ml pro Portion hinzugefügt werden. Nicht zum Braten, Schmoren oder Backen verwenden.

Was können Sie auf dieser Diät trinken?

Bei einer Diät gegen Gastroduodenitis wird Alkohol sofort verboten, er wirkt sich negativ auf alle Organe aus, nicht nur auf das Verdauungssystem. Auch kohlensäurehaltige Getränke, Cocktails mit unnatürlicher Zusammensetzung, Farbstoffe und Konservierungsstoffe sind verboten. Eine chemische Schonung des Verdauungssystems wird durchgeführt.

Sie können Gelee trinken, besonders ein Getränk aus Hafer beeinträchtigt den Verdauungstrakt. Kompotte sind ebenfalls erlaubt, aber bei der Auswahl von Beeren und Früchten müssen Sie den Säuregehalt Ihres Magens berücksichtigen. Sie können auch grünen oder schwachen schwarzen Tee verwenden. Manchmal erlaubt der Arzt Kakao, aber keinen Kaffee. Es können fettarme Milchprodukte verwendet werden, hauptsächlich Kefir, Joghurt. In einer ruhigen Zeit sind Fruchtsäfte mit einer leichten Säure erlaubt.

Essen zubereiten

Die Diät beinhaltet nur sanfte Kochmethoden. Etwa 80% der Lebensmittel müssen gekocht werden (Dampf, in Wasser). Etwa 20% können zum Backen und Schmoren übrig bleiben. Beim Kochen der Suppe wird eine zweite Brühe verwendet. Das heißt, das erste Wasser nach 5 Minuten kochendem Fleisch oder Geflügel muss abgelassen werden.

Was müssen Sie noch wissen:

  • Sie können salzen, aber in kleinen Mengen;
  • Es ist besser, dem fertigen Gericht beim Servieren Fette hinzuzufügen.
  • Backen Sie das Essen nicht, bis es knusprig ist. Es ist besser, die Form abzudecken.
  • Backwaren werden einen Tag vor dem Verzehr zubereitet.

Formen mit einer modernen Beschichtung, Backpapier, Beuteln, Folie werden gute Helfer. Ein Mixer ist ein Muss. Ein Doppelkessel ist nicht überflüssig.

Menü für eine Woche für eine Diät mit Gastroduodenitis im akuten Stadium

Die strengste Diät wird mit Gastroduodenitis im akuten Stadium befolgt. In diesem Stadium ist eine maximale Schonung der Verdauungsorgane wichtig. Absolut alle Geschirrteile sollten sauber gewischt werden. Sie können sie auf die übliche Weise kochen und dann mit einem Mixer schlagen. Wenn die Ernährung Brei enthält, bevorzugen Sie flüssige und viskose Konsistenzen.

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
FrühstückHaferflockengelee, ein Stück Keks von gesternFlüssiger Grießbrei mit MilchViskoses Haferflocken, KeksGeschredderter ReisbreiDampfomelett mit Milch, TeeBirnenkussel mit Stärke, verweilende KekseReisbrei mit Milch und Butter
MittagessenGedämpftes ApfelmusBananenpüreeKürbispüreeGebackener ApfelHüttenkäse-AuflaufBananeGebackenes Mark
AbendessenKürbiscremesuppe, CroutonsKartoffelsuppe mit Reis, abgestandenem BrotCremige Hähnchen-Kartoffel-Suppe, hausgemachte CroutonsGemüsesuppe, CroutonsMilchsuppe mit Nudeln, ButterReissuppe mit Rindfleisch, Brot von gesternFischsuppe mit Gemüse, abgestandenem Brot
Nachmittags-SnackEin Glas Kefir, fermentierte gebackene Milch oder weißer Joghurt. Sie können eine Portion fettarmen Hüttenkäse für einen Nachmittagssnack essen.
AbendessenKartoffelpüree, gekochtes RindfleischGedämpfter Blumenkohl, FischscheibeWeich gekochtes Ei, GemüsepüreeDampffischkoteletts, gekochter BuchweizenFischauflauf mit ReisGeschmorte Zucchini mit HühnchenGemüseeintopf mit Kalbfleisch

Rezepte aus dem Menü für eine Woche Diät mit Gastroduodenitis

Damit die therapeutische Ernährung bei akuter Gastroduodenitis keine Belastung darstellt, empfehlen wir die Einhaltung eines abwechslungsreichen Menüs. Verwenden Sie Müsli nicht alleine zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. Fleischgerichte, Suppen und Aufläufe tragen zur Abwechslung der Ernährung bei. Sie werden unter Berücksichtigung aller Anforderungen einer therapeutischen Ernährung vorbereitet. Hier sind einige der interessantesten Rezepte aus dem Menü oben..

Fischauflauf mit Reis

Für einen solchen Auflauf können Sie Hackfleisch von jedem Fisch verwenden. Es ist besser, es selbst zu kochen, da das gekaufte Hackfleisch viele zusätzliche Zusatzstoffe enthält.

  • 500 g Fischfilet;
  • 1 Karotte;
  • 150 g gekochter Reis;
  • 1 Ei;
  • 4 Esslöffel Kefir;
  • Salz-.
  1. Reis einfach in Wasser kochen, überschüssige Flüssigkeit entfernen.
  2. Die Karotten und den Fisch durch einen Fleischwolf drehen, das Ei, den Reis und das Salz hinzufügen und gründlich umrühren.
  3. Übertragen Sie die Masse in eine Form, glatt. Kefir darüber gießen, gleichmäßig verteilen.
  4. Stellen Sie den Auflauf in den Ofen. Bei 180 Grad kocht es etwa eine halbe Stunde..

Dieses Gericht kann nicht nur mit Reis, sondern auch mit gekochtem Buchweizen gekocht werden oder statt Müsli gekochtes Gemüse hinzufügen..

Cremige Hähnchen-Kartoffel-Suppe

Sie können jede normale Suppe reiben, aber es ist besser, speziell ein cremiges Gericht zuzubereiten. Erstaunliches Rezept zum Mittag- oder Abendessen.

  • 5 Kartoffeln;
  • 200 g Huhn;
  • 1 Karotte;
  • Salz-.
  1. Kochen Sie das Huhn in einem Liter Wasser, entfernen Sie die Knochen, geben Sie das Fleisch zurück.
  2. Gießen Sie gehackte Kartoffeln, Karotten und kochen Sie das Gemüse weich.
  3. Mahlen Sie die Suppe mit einem Mixer glatt. Falls gewünscht, etwas Milch hinzufügen. Probieren, salzen und zum Kochen bringen.

Suppen aus Zucchini, Kürbis und anderem Gemüse werden auf die gleiche Weise zubereitet. Auf der Platte erhalten Sie köstliche Gerichte.

Diätkeks

Dieser Keks ist ein echter Fund für eine Diät. Wenn Sie es mit Marmelade einfetten, bekommen Sie einen Kuchen. Wenn Sie Banane, Äpfel, Beeren, dann Charlotte hinzufügen. Ein Keks wird ohne Backpulver zubereitet, was durch die Diät verboten ist, aber es stellt sich heraus, dass es üppig, porös und perfekt gelagert ist.

  • 3 Eier;
  • 140 g Zucker;
  • 140 g Mehl.
  1. Da keine Treibmittel zugesetzt werden, müssen Weiß und Eigelb getrennt geschlagen werden. Zuerst das Weiß zu starken Spitzen mit der Hälfte des Zuckers, dann das Eigelb mit dem restlichen Sand.
  2. Kombinieren Sie vorsichtig beide Massen und fügen Sie gesiebtes Mehl hinzu. Mit einem Spatel umrühren, aber nicht lange, den Schaum bleiben lassen.
  3. Den Teig in eine Form geben, bei 180 Grad backen, bis er weich ist, mit einem Stock oder einem Streichholz prüfen.

Nach dem Abkühlen können solche Kekse eingefroren oder einfach im Kühlschrank aufbewahrt werden. Frische Backwaren mit Gastroduodenitis sollten nicht konsumiert werden.

Wichtig! Informationsartikel. Bevor Sie die Diät anwenden, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren!

Diät mit Gastroduodenitis in einem Exazerbationsstadium mit erhöhtem, niedrigem Säuregehalt. Menü für die Woche, Liste der Produkte, Rezepte

Gastroduodenitis ist eine häufige Diagnose. In der Exazerbationsphase muss der Behandlungsverlauf mit einer Diät kombiniert werden, wenn das Menü erstellt wird, dessen Regeln sie einhalten.

Zweck der Diät

Die Ursachen für Gastroduodenitis sind Stress, hormonelle Störungen, Alkoholmissbrauch sowie gestörte oder falsche Ernährung. Wenn Lebensmittel sehr scharf, würzig und mit Pestiziden übersättigt verzehrt werden, wirkt sich dies zerstörerisch auf den Verdauungstrakt aus..

Eine Diät gegen Gastroduodenitis im akuten Stadium wird unbedingt in Kombination mit der Hauptbehandlung verschrieben. Ohne sie ist es unmöglich, das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Geschirr, das den Körper schädigt, muss sofort ausgeschlossen werden..

Vor- und Nachteile der Ernährung

Wenn Sie bei der Auswahl eines Menüs bei der Behandlung einer Krankheit im Stadium der Komplikation einen speziellen Ansatz wählen, müssen Sie die Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgen. Nur er kann nach einer qualifizierten Untersuchung und einer Reihe von Tests die richtige Liste der erforderlichen Produkte im Menü des Patienten ermitteln.

Die Diät bringt einige Beschwerden mit sich. Der Patient ist gezwungen, die übliche Lebensweise zu ändern, um die gewünschte Genesung zu erreichen.

Die Diät für Gastroduodenitis im akuten Stadium hat sowohl Vor- als auch Nachteile:

Positive SeitenNegative Seiten
Schonende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt von ProduktenAblehnung von Lieblingsgerichten
Verbesserung der Stoffwechselprozesse im KörperKochzeit
Entfernung von EntzündungenVerschlechterung des Geschmacks von Gerichten
Verfügbarkeit von Verbrauchsgütern, die auch leicht verdaulich sindSpezielle Auswahl an Produkten

Trotz der negativen Aspekte der diätetischen Ernährung ist es einfach notwendig, die Ernährung zu ändern. Es ist jedoch unmöglich, eine Diät für eine lange Zeit zu verwenden, um den Körper nicht zu schädigen..

Allgemeine Grundsätze der Ernährung

Gastroduodenitis, insbesondere im Stadium der Exazerbation, ist eine Diagnose, die besondere Sorgfalt bei der Auswahl einer täglichen Ernährung erfordert. Achten Sie beim Essen darauf, eine Diät einzuhalten. Sie müssen sich zu einer bestimmten Zeit an ungefähr 6 Mahlzeiten pro Tag erinnern.

Achten Sie auf solche Momente:

  1. Zwischen den Snacks sollte eine kurze Zeit liegen..
  2. Zu einer Zeit müssen Sie kleine Portionen (300 g) verbrauchen.
  3. Essen, das zu heiß oder zu kalt ist, sollte vermieden werden.
  4. Es ist notwendig, Produkte sorgfältig auszuwählen, um den Magensaft zu erhöhen (vom Arzt nach geeigneten Tests bestimmt)..
  5. Essen gründlich kauen.
  6. Nehmen Sie feste und flüssige Lebensmittel getrennt (wie Suppe und Koteletts)..
  7. Vermeiden Sie ballaststoffreiche Lebensmittel (Kohl, Obst, Beeren)..
  8. Salz reduzieren, würzen.
  9. Das Essen sollte weich sein, reich an Eiweiß, Vitamin B, C, E..
Die Diät bei Gastroduodenitis im akuten Stadium beinhaltet die Verwendung von Lebensmitteln, die reich an Vitamin B C E sind.

Das Fehlen der notwendigen Behandlung für eine solche Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, ohne Berücksichtigung von Diäten, führt zu Komplikationen und komplexeren Erkrankungen. In einigen Fällen entwickelt sich ein Geschwür und es entwickeln sich onkologische Tumoren.

Ernährung nach Art der Gastroduodenitis

Gastroduodenitis wird in 3 Typen unterteilt: akut, chronisch und verschlimmert.

Chronische Gastroduodenitis ist:

  1. Oberfläche.
  2. Gemischt.
  3. Hypertrophe.
  4. Erosiv.

Je nach Typ werden unterschiedliche Säuregrade bestimmt und entsprechend dem identifizierten Typ ein Behandlungsverlauf verordnet. Bei einer erosiven Form wird auf die Komplexität und das Stadium geachtet. Im Stadium der akuten Manifestation von Unwohlsein ist es ratsam, eine strenge Diät einzuhalten.

Eine vollständige Verweigerung von Lebensmitteln ist erforderlich:

  • scharf und gebraten;
  • ölig;
  • Käse;
  • alkoholische Getränke.

Es wird nützlich sein, solche Lebensmittel zu essen:

  1. Hühnchengerichte mit magerem Fleisch.
  2. Ein Fisch.
  3. Dampfomeletts.
  4. Gekochtes Gemüse (gerieben).
  5. Gemüsesuppen.
  6. Kompotte und Gelee.
  7. Schwacher Tee.
  8. Honig.
  9. Fettarme Milch- und Quarkprodukte.
  10. Gelee

Produkte müssen gut gehackt werden. Bei dieser Art von Krankheit dauert die strengste Diät 15 bis 25 Tage. Dann wird es weniger anspruchsvoll. Die Gesamtdauer der Nahrungsaufnahme beträgt 3 Monate.

Ein ähnlicher Termin wird für Gastroduodenitis mit hohem Säuregehalt vereinbart. Alle Lebensmittel sollten ausgewogen sein, sparsam auf die Schleimhaut des Magentrakts einwirken und nicht die Sekretion von Magensaft provozieren. Die gleichen Produkte bleiben unter dem Verbot wie bei der akuten Manifestation der Krankheit. Essensfrequenz und -volumen ändern sich nicht.

Zum Menü hinzugefügt:

  • Schnitzel;
  • Koteletts;
  • Salz (nicht mehr als 8 g pro Tag);
  • Brot.

Verwenden Sie zum Kochen einen Wasserbad. Es herrschen gedünstete und gebackene Gerichte der Diät Nr. 1 vor.

Die Ernährung bei Gastroduodenitis im Exazerbationsstadium mit niedrigem Säuregehalt ist durch die häufige Einnahme von Fisch- und Fleischbrühen gekennzeichnet. Wenig später verschiedene Müsli und Suppen hinzufügen (püriert).

Relevant:

  • Omeletts;
  • Gemüsepüree;
  • Eier (gekocht);
  • Mousses.

Verboten:

  • Hülsenfrüchte,
  • prickelnde Getränke,
  • Pilze,
  • würzen,
  • Muffin,
  • Süßigkeiten mit Sahne.

Der Empfang von Kohl, Knoblauch und Trauben wird am besten vermieden. Die Lebensmitteltemperatur sollte nicht höher als 60 Grad und nicht niedriger als 15 Grad sein. Die Dauer von Tabelle Nummer 2 wird vom behandelnden Arzt festgelegt. Es ist notwendig, eine Stimulation der Magensekretion zu erreichen. Es ist erlaubt, Geschirr zu backen und zu schmoren, ohne zu hacken. Weißbrot und Kekse werden in die Ernährung aufgenommen. Unbegrenzte Milchprodukte sind willkommen.

Im Falle einer chronischen Form dieser Krankheit wird die Diät-Tabelle Nr. 5 empfohlen. In diesem Fall begrenzen sie die Aufnahme von kalorienreichen Lebensmitteln, Fetten. Die Dauer der Einnahme eines solchen Ernährungstisches beträgt bis zu 2 Jahre. Die Hauptaufgabe besteht darin, den Patienten mit einer angemessenen Ernährung zu versorgen, die sich mäßig auf den Magen auswirkt und die Leberfunktion verbessert..

Zulässige Produkte

Während der Diät ist eine wichtige Bedingung, dass die Produkte sorgfältig gehackt werden müssen.

Verwenden Sie dazu:

  • Mixer;
  • Kaffeemühlen;
  • Fleischwolf;
  • Reiben.

Die Diät sollte so oft wie möglich enthalten:

  • Frisch gepresste Säfte.
  • Kompotte.
  • Gemüse (gehackt).
  • Weißbrot (besser trocknen).
  • Galette-Kekse.
  • Fettarmer Käse.
  • Diätwurst.
  • Vegetarische Suppen.
  • Mageres Fleisch (Kaninchen, Rindfleisch, Huhn).
  • Fruchtpürees.
  • Haferbrei aus Grieß, Reis, Buchweizen, Haferflocken - beim Kochen darf Milch oder Wasser verwendet werden.
  • Fettarme Milchprodukte.
  • Kussel, Gelee.
  • Kakao, Tee (schwach oder grün).
  • Fettarmer Fisch (Barsch, Hechtbarsch).
  • Honig
  • Marmelade.
  • Eier (Dampfomelett).

Das Essen sollte in kleinen Portionen eingenommen werden und gut gekaut werden. Zwischen den Mahlzeiten sollten kleine Intervalle eingehalten werden. Die Anzahl der Mahlzeiten beträgt 5-6 mal am Tag. Es ist strengstens verboten, den Magen zu überlasten, da sonst selbst die Verwendung der erforderlichen Produkte nicht den gewünschten Effekt erzielt.

In den ersten Tagen der Exazerbation darf sich der Magen ausruhen und nur Tee und Abkochungen trinken.

Es wird empfohlen, bis zu 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich zu nehmen. Es ist nützlich, Mineralwasser ohne Gas zu nehmen. Sie nehmen Wasser auf unterschiedliche Weise auf: Bei hohem Säuregehalt ist es besser, es auf 40 Grad zu erwärmen, bei niedrigem Säuregehalt trinken sie es in kleinen Schlucken und langsam und nach 10 Minuten beginnen sie einfach zu essen.

Voll oder teilweise begrenzte Produkte

Während der Behandlung von Gastroduodenitis ist eine vollständige oder teilweise Abstoßung bestimmter Lebensmittel erforderlich. Zunächst eliminieren sie diejenigen Lebensmittel aus ihrer Ernährung, die eine zerstörerische Wirkung auf die Schleimhaut des Magens und des Darms haben.

Nach bestimmten Tests und einer Diagnose der Art der Krankheit entfernt der Arzt Produkte aus dem Menü des Patienten, die die Produktion von Salzsäure im Magen negativ beeinflussen.

Verbotene oder vorübergehend eingeschränkte Produkte umfassen:

  1. Konservierung und Gurken.
  2. Fleisch, fetthaltiger und gesalzener Fisch, Innereien.
  3. Geräuchertes Fleisch.
  4. Dosen Essen.
  5. Schwarzbrot, Gebäck.
  6. Reiche Brühen.
  7. Gewürze und Gewürze.
  8. Backwaren, hergestellt durch Braten in Sonnenblumenöl (z. B. Tünche).
  9. Saucen, Ketchups.
  10. Kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke.
  11. Kakao.
  12. Süßwaren.
  13. Pilze.
  14. Etwas Gemüse - Kohl, Radieschen, Gurke, Zwiebel.
  15. Eiscreme.
  16. Fetthaltige Milchprodukte.
  17. Kaffee und Schokolade.

Bei richtiger Behandlung und Ernährung wird es nicht schwierig sein, eine Genesung zu erreichen, zumal die strikte Entfernung der oben genannten Produkte aus dem Menü in den ersten Stadien der Krankheit erfolgt. Später können sie nach und nach in Ihre Ernährung aufgenommen werden..

Ungefähres Menü für eine Woche

Eine begrenzte Anzahl von Produkten, die in der Diät für Gastroduodenitis enthalten sind, kann dazu führen, dass sich ein Patient weigert, sie für seine Behandlung zu verwenden. Daher ist es wichtig, die Ernährung mit Gerichten zu diversifizieren..

Es wird empfohlen, beim Erstellen des Menüs bestimmte Regeln einzuhalten:

  • flüssige Suppen, Getreide aus verschiedenen Getreidesorten werden nicht mehr als einmal pro Tag konsumiert;
  • Eier limitieren 3 Stück;
  • Tees sollten schwach sein;
  • Die Temperatur des Geschirrs sollte optimal sein (heiß und kalt sind verboten).
  • Überessen ist strengstens untersagt.

Nach dem Schlafen ist es wichtig, Milchbrei zu nehmen, Sie können Hüttenkäse oder Produkte daraus hinzufügen.

Wenig später essen sie Bratäpfel. Zur Mittagszeit ist es gut, sich mit Grießsuppe oder anderem Müsli verwöhnen zu lassen, Buchweizenbrei mit magerem Fleisch zu essen und mit einem Sud aus getrockneten Früchten abzuspülen. Nach 2 oder 3 Stunden wird empfohlen, Kräutertees zu trinken - aus Hagebutten, Minze, Ringelblumenblüten.

Zum Abendessen ist es nützlich, aus gekochtem Gemüse, einem Ei und gedämpftem Fisch zu pürieren. Zum Nachtisch essen Sie Gelee oder ein wenig Marmelade. Vor dem Schlafengehen können Sie Kefir oder Joghurt trinken.

Die Tabelle zeigt eine ungefähre Auswahl an Gerichten für die Woche:

WochentagEssen in OrdnungSpeisekarte
Der Erste12 weich gekochte Eier, getrockneter Früchtetee mit Croutons
2Banane
3Gemüsesuppe, gedämpfte Schnitzel, Hagebuttene, Cracker
4Beeren-Fruchtgelee
fünfGedämpfte Kartoffeln mit Fisch
6Kefir 1 Glas
Zweite1Haferflocken, Kamillentee
2Kussel, Kekse
3Buchweizensuppe, Fischkoteletts, Kompott, Croutons.
4Gelee
fünfGemüseeintopf mit Fleisch
6Tee mit Milch
Dritte1Gedämpfte Käsekuchen, Kakao
2Obst
3Magere Suppe, Hühnchen mit Gemüse, getrocknetes Brot, Kräutertee
4Gebackener Apfel
fünfHaferbrei, gedünstete Leber, Tee
6Joghurt
Vierte1Gedämpftes Omelett, Trockenfruchtkompott
2Fruchtsoufflé
3Reissuppe, Fisch- und Gemüseauflauf, Croutons, schwacher Tee
4Kompott, Kekskekse
fünfFettarmer Pilaw, Kompott, getrocknetes Brot
6Kefir
Fünfte1Hüttenkäse-Beeren-Auflauf, Tee
2Fruchtsoufflé
3Gemüsesuppe, Gerstenbrei, gedämpftes Schnitzel, Kompott, Brot
4Quark und Joghurt
fünfGekochtes Gemüse, Fischkotelett, Tee
6Joghurt
Sechste1Quarkauflauf, fettarmer Joghurt
2Banane
3Grütze Suppe, Rübenschnitzel, Dampffisch, schwacher Tee, Cracker
4Getrocknete Früchte
fünfGebackener Fisch mit Gemüse, Tee
6Kefir
Siebte1Milchreis, Kompott
2Beerenmischung mit Joghurt
3Rübensuppe, gedämpfte Hähnchenschnitzel, Salzkartoffeln, Tee
4Galette-Kekse
fünfGemüseeintopf, gekochter Fisch, geröstetes Brot, Kakao
6Tee mit Milch

Leckere gesunde Rezepte

Um Ihren Tisch mit köstlichen diätetischen Mahlzeiten zu diversifizieren, müssen Sie diese richtig zubereiten. Sie können einige einfache Rezepte verwenden.

Um Gemüsesuppe zuzubereiten, benötigen Sie:

  1. Den Blumenkohl waschen, in kleine Stücke schneiden und kochen.
  2. Bereiten Sie die Sauce aus Mehl und Wasser vor, in dem der Kohl gekocht wurde.
  3. Reiben Sie den Kohl (durch ein Sieb), fügen Sie Milch und Zucker hinzu, um zu schmecken.
  4. Sauce und Kartoffelpüree umrühren, in Brand setzen.
  5. Kombinieren Sie saure Sahne und Ei und fügen Sie es hinzu, bevor Sie das Püree ausschalten.

Reissuppe wird wie folgt zubereitet:

  1. Reis über Nacht einweichen;
  2. Müsli durch Zugabe von etwas Salz kochen;
  3. fein mahlen;
  4. kombinieren Sie ein Ei und ein Glas Milch;
  5. Alles zusammenfügen, aufheizen.

Für Gemüsesalat benötigen Sie:

  1. Karotten reiben;
  2. fügen Sie fettarmen Joghurt hinzu;
  3. getrocknete Früchte abschmecken.

Um sich mit Fischbällchen zu verwöhnen, brauchen Sie:

  1. Den Fisch kochen, in einem Mixer schlagen, etwas gekochtes Haferflocken und Karotten hinzufügen.
  2. Aus der Masse Kugeln formen, auf ein Backblech legen.
  3. Im Ofen ca. 20 Minuten backen.
  4. Vor dem Servieren fettarme Sauerrahm hinzufügen.

Bratäpfel sind sehr einfach zuzubereiten. Sie müssen gewaschen, die Mitte entfernt werden. Legen Sie Hüttenkäse oder Honig hinein. Im Ofen backen.

Um Erdbeermousse zuzubereiten, benötigen Sie:

  1. Nehmen Sie ein Glas Beeren, waschen Sie es und mahlen Sie es zu einer homogenen Masse.
  2. In die Kälte legen.
  3. Gelatine in ein Glas gesüßtes kochendes Wasser geben (in kaltem Wasser einweichen).
  4. Alles gut mischen und schlagen.
  5. Sie können das Getränk mit Joghurt servieren.

Kompott wird folgendermaßen hergestellt:

  1. 200 g getrocknete Früchte 2 Liter Wasser gießen, 20-25 Minuten kochen lassen.
  2. Lass es brauen.

Anis-Tee wird wie folgt zubereitet:

  1. 10 g Kräuterblätter (0,5 l) mit kochendem Wasser übergießen.
  2. Bestehen Sie 30 Minuten.

Wenn man sich nur an eine Diät hält, ist es unmöglich, eine Gastroduodenitis zu besiegen. Bei den geringsten Krankheitssymptomen ist insbesondere im akuten Stadium eine fachliche Beratung erforderlich. Nur ein Arzt kann die notwendigen Handlungsempfehlungen geben und eine Behandlungsmethode verschreiben.

Artikelgestaltung: Oleg Lozinsky

Video über Ernährung bei Gastroduodenitis

Wie man Gastroduodenitis, Symptome und Ernährung behandelt:

Diät und Menü für Gastroduodenitis im akuten Stadium

Gastroduodenitis ist eine Art chronischer Gastritis. Die Krankheit beinhaltet eine Entzündung der Schleimhaut des unteren Magens und des oberen Teils des Zwölffingerdarms.

Bei der akuten Gastroduodenitis ist die Ernährung ein wichtiger Bestandteil der Behandlung.

Die richtige Ernährung im akuten Stadium der Krankheit erfordert eine sparsame Ernährung. Es ist wichtig zu wissen, was Sie zu einem solchen Zeitpunkt essen können und was nicht. Dann wird sich herausstellen, dass es nicht nur dem Körper nicht schadet, sondern auch hilft.

Merkmale des Stadiums der Verschlimmerung der Gastroduodenitis

Unterscheiden Sie zwischen chronischem und akutem Stadium des Gastroduodens. Das chronische Stadium bedeutet eine Krankheit mit abwechselnden Perioden der Remission und Exazerbation.

Die Ernährung während einer Exazerbation basiert auf der großen Verwendung von Umhüllungsprodukten. Die Einhaltung dieser Komponente der Diät ist notwendig, um die Magenschleimhaut vor Reizungen zu schützen..

Salzsäure im Magensaft zersetzt die Nahrung, dann setzen Enzyme diesen Prozess fort. Aber mit der Pathologie wird dieser Prozess gestört, so dass Salzsäure beginnt, die Wände des Magens zu korrodieren.

Bei einer Exazerbationsdiät gibt es allgemeine Regeln, die für jede Form der Krankheit gelten:

  1. Das Essen von warmen oder kalten Speisen ist verboten. Das Essen muss warm sein.
  2. Essen muss sehr gut gekaut werden.
  3. Iss oft (5-6 mal am Tag), aber in kleinen Portionen (wie viel die Faust passt).
  4. Das Essen sollte jeden Tag zur gleichen Zeit stattfinden.

Die Diät zur Verschlimmerung der Gastroduodenitis wird von einem Spezialisten empfohlen. Der Arzt wird zunächst die Ergebnisse von EGD, Tests und Ultraschall untersuchen.

Diät mit Verschlimmerung der Gastroduodenitis

Während der Exazerbationsphase sind die Bauchschmerzen ein bis zwei Wochen lang gestört. Die Ernährung bei Gastroduodenitis im akuten Stadium besteht aus flüssigem, püriertem, matschigem Essen.

Bei häufigen Exazerbationen der Gastroduodenitis muss sich eine Person auch während einer Pause ständig an eine Diät halten.

Akute Gastroduodenitis tritt häufig vor dem Hintergrund einer chronischen Gastritis auf, da der Magen mit dem Zwölffingerdarm nahe beieinander liegt.

Eine unzureichende oder vorzeitige Behandlung führt zu einer chronischen erosiven Gastroduodenitis. Eine Komplikation der Krankheit kann die Bildung eines Magengeschwürs sein..

Verbotene Lebensmittel

Bei akuten Entzündungen ist die Ernährung streng, wobei folgende Regeln einzuhalten sind:

  1. Eine Person kann mehrere Tage oder sehr wenig nicht essen. Es wird etwas Erleichterung bringen. Zu diesem Zeitpunkt kann er eine Stunde vor der Einnahme homogenisierter Lebensmittel Tee mit Zucker, Wasser oder einer schwachen Brühe wilder Rosen trinken.
  2. Wenn der Patient während der Krankheit beschließt, Haferbrei zu essen, sollte er gekocht und vom Magen leicht verdaut werden können.
  3. In diesem Moment ist es besser, mit Fleisch zu warten oder Fleischpüree zu verwenden, das mit einem Mixer gehackt wurde. Die Gerichte sollten gut gekocht sein.
  4. Sie müssen ohne Salz und Gewürze essen. Trinken Sie keinen sauren Fruchtsaft und essen Sie kein fetthaltiges Fleisch oder Fisch.
  5. Obst ist zu diesem Zeitpunkt verboten. Fettige hausgemachte Brühen sind ebenfalls tabu.

Bei verschiedenen Formen der Gastroduodenitis ändert sich das Menü geringfügig, es gibt jedoch Produkte, die für jede Pathologie des Magen-Darm-Trakts strengstens verboten sind. Diese schließen ein:

  • Räucherfleisch,
  • halbfertige Produkte,
  • Marinaden und Gurken,
  • Mayonnaise und andere Saucen,
  • Alkohol,
  • rohes hartes Gemüse,
  • Dosen Essen.

Das Prinzip der Ernährung hängt davon ab, wie stark der Verdauungstrakt betroffen ist und wie sauer der Magen ist.

Zulässige Produkte

Nach mehreren Tagen strenger Diät wechselt der Patient langsam zu einem abwechslungsreichen Menü. Während der gesamten Behandlung wird dem Patienten empfohlen, Mineralwasser ohne Gas zu trinken.

  1. Gebratenes Huhn im Ofen oder in der Luft oder gedämpft.
  2. In angemessenen Mengen können Sie hochwertige Butter und raffiniertes Sonnenblumenöl verwenden.
  3. Sie können der Diät fettarmen Käse und Hüttenkäse hinzufügen.
  4. Stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln, Karotten und Zucchini sollte gedämpft, gebacken oder püriert werden.
  5. Es wird empfohlen, das gestrige Schwarzbrot oder getrocknete Brot zu essen.
  6. Aus Süßigkeiten, Honig und Marshmallows darf man eine Tasse warmen Tee trinken.
  7. Aus Gemüse- und Fruchtsäften sind Bananenerdbeeren und Karotten erlaubt.
  8. Brei aus Reis, Buchweizen oder Grieß umhüllt den Magen.
  9. Molkereisuppen mit Nudeln.

Wenn diese Empfehlungen befolgt werden, verspürt der Patient keinen Hunger. Die Aktivität des Verdauungssystems normalisiert sich wieder und der Stoffwechsel verbessert sich.

Lebensmittel, aus denen sich die Ernährung zusammensetzt, sind nicht teuer und erschwinglich.

Was die Nachteile betrifft, verschlechtert sich der Geschmack von Gerichten ohne Salz und Gewürze, und die Zubereitungsmethode nimmt viel Zeit in Anspruch..

Beispielmenü für eine Woche

Während des akuten Stadiums können Sie für jeden Wochentag ein ungefähres Menü erstellen, das variiert und daher nützlich ist.

Montag

Weich gekochtes Ei zum Frühstück, eine Tasse Milch.

Gebackener Kürbis mit Honig eignet sich als Produkt für ein zweites Frühstück..

Mittagessen: Buchweizensuppe mit Putenfleischbällchen.

Nachmittagssnack: Gelee aus süßen Trockenfrüchten und Diätkeksen

Abendessen: Milchbrei.

Trinken Sie vor dem Schlafengehen ein Glas fettarmen Kefir.

Dienstag

Frühstück: Reisbrei in Wasser und warme Milch.

Zweites Frühstück: Bratapfel.

Zum Mittagessen Fleischpüree mit gekochtem Buchweizen.

Nachmittagssnack: Hagebuttenaufguss mit Keksen.

Zum Abendessen Reis mit Hühnchen und Kakao.

Sie können vor dem Schlafengehen eine Tasse warme Milch trinken..

Mittwoch

Zum Frühstück Haferbrei aus Haferflocken in Milch, fettarmer Hüttenkäse.

Zum Mittagessen ist Gelee mit Crackern geeignet.

Mittagessen: Milchreis mit gedämpftem Rinderschnitzel

Nachmittagssnack: Tee mit Marshmallows.

Abendessen: Kartoffelpüree mit Fischbällchen.

Sie können nachts Gelee trinken.

Donnerstag

Frühstück: ein Stück Hüttenkäse-Auflauf und ein Getränk Chicorée mit Milch.

Zweites Frühstück: Omelett.

Zum Mittagessen gedünstetes Gemüse mit Puteneintopf.

Nachmittagssnack: Gelee mit Marmelade.

Abendessen: Gemüseeintopf mit Hühnchen.

Zweites Abendessen: ein Stück Auflauf.

Freitag

Essen Sie Grieß zum Frühstück.

Banane zum Mittagessen.

Mittagssalat aus Bananen-Erdbeer-Quark.

Nachmittagssnack: Käsekuchen mit süßem Tee.

Vor dem Schlafengehen fermentierte gebackene Milch.

Am Samstag und Sonntag können Sie das Menü so kombinieren, wie Sie es an Wochentagen mögen.

Die richtige Ernährung und die oben beschriebene Ernährung helfen dabei, unangenehme Symptome zu übertönen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern..

Ernährungsregeln für Gastroduodenitis, Ernährung und Menü

Gastroduodenitis ist eine kombinierte Entzündung der Magenschleimhaut und des Zwölffingerdarmgeschwürs. Manchmal geht es mit Erosionen des Magens weiter. Und bei Vorhandensein von Reflux-Ösophagitis - und Erosionen der Speiseröhre. Da die Krankheit mit dem Magen-Darm-Trakt verbunden ist, wird eine Diät für Gastroduodenitis verschrieben, die die Abstoßung einer Reihe von Produkten impliziert, die die Schleimhaut reizen.

Die Hauptursachen für Gastroduodenitis, Formen der Pathologie

Es gibt verschiedene Ursachen für Gastroduodenitis, sowohl äußerlich als auch innerlich..

  • Fehler in der Ernährung und Essstörungen.
  • Helicobacter pylori-Infektion.
  • Lebensmittelallergie.
  • Reaktion auf die Einnahme von Kortikosteroiden, Herzglykosiden und nichtsteroidalen Antiphlogistika.
  • Schlechte Gewohnheiten: Missbrauch von Kaffee, Alkohol, Rauchen, insbesondere auf nüchternen Magen.
  • Arbeiten Sie mit beruflichen Gefahren - Salze von Schwermetallen, giftige Dämpfe.
  • Genetische Veranlagung
  • Erhöhte Salzsäureproduktion im Magen.
  • Zwölffingerdarm-Magen-Reflux.
  • Verminderte Schleimproduktion im Magen.
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Leber.
  1. Scharf, entwickelt sich in ein paar Tagen aus minderwertigen Lebensmitteln oder giftigen Substanzen,
  2. Chronisch, vor dem Hintergrund einer anderen Pathologie - Pankreatitis, Cholezystitis.

Symptome und Diagnose

Die Hauptmanifestation der Krankheit sind akute oder schmerzende Magenschmerzen. Völlegefühl und Schweregefühl im Bauch, verminderter Appetit, Übelkeit, Sodbrennen, Aufstoßen, Mundgeruch am Morgen.

Auch - verärgerter Stuhl: Verstopfung wechselt mit Durchfall. Blähungen können auftreten. Oft - Schwäche, erhöhte Reizbarkeit, Schlaflosigkeit.

Bei Erosion sind Blutungen möglich: Im Erbrochenen sind dunkle Blutgerinnsel zu erkennen, der Stuhl ist teerfarben.

Bei längerer Blutung - Anzeichen einer Anämie: Schwäche, Schläfrigkeit, Blässe der Schleimhäute und der Haut, vermindertes Bluthämoglobin.

Die Diagnose wird auf der Grundlage von EGDS, Ultraschall der Bauchorgane und Laborforschungsmethoden gestellt: Atemtest auf Urease-Aktivität, Kot auf okkultes Blut und Antigene gegen Helicobacter, Blutserum auf Antikörper gegen Bakterien, Biopsiestudie.

Diät für Gastroduodenitis

Bei der Behandlung der Verschlimmerung der chronischen Gastroduodenitis sind Ernährung und Diät wichtig. Die Krankheit kann sowohl mit niedrigem als auch mit hohem Säuregehalt auftreten. Es gibt jedoch einige allgemeine Regeln, die für beide Formen gleich sind. Sie können auch bei Refluxösophagitis und Begleiterkrankungen - Pankreatitis - angewendet werden..

Ernährungsregeln

Die Mahlzeiten sollten häufig sein (mindestens 5 Mal am Tag) und die Portionen sollten klein sein: Das Essen sollte in einer Handvoll reduziert werden. Außerdem sollte es nicht zu heiß oder zu kalt sein und eine leicht verdauliche Konsistenz haben..

Wenn Sie eine Reflux-Ösophagitis haben, wird nicht empfohlen, sofort nach dem Essen ins Bett zu gehen.

Am Morgen wird empfohlen, ein Glas Kartoffel- oder Karottensaft auf nüchternen Magen zu trinken. Dies "startet" das Verdauungssystem, verbessert den Appetit und reduziert den Säuregehalt. Die letzte Mahlzeit sollte zwei Stunden vor dem Schlafengehen sein, um "Hungerschmerzen" zu vermeiden..

Ernährungsbedürfnisse bei Gastroduodenitis

  • gebraten, salzig, sauer, würzig,
  • Fett, Gewürze, Mayonnaise und Ketchup aufbewahren,
  • Alkohol, Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke.

Auch - Kohl aller Art, Hülsenfrüchte, Fertiggerichte, Fast Food, rohes Gemüse mit hohem Fasergehalt.

  • Suppen auf fettarmen Brühen aus Fleisch oder Geflügel,
  • Suppenpüree,
  • Brei, besonders schleimig (Haferflocken),
  • fermentierte Milchprodukte, fettarme Sauerrahm,
  • gedünstetes oder gekochtes Gemüse,
  • Dampfkoteletts, gekochtes mageres Fleisch oder Fisch,
  • süße Frucht,
  • Käsekuchen, Knödel, Omeletts.

Vom Trinken - Kompotte, Gelee, sauberes Wasser, Tee.

Darüber hinaus können Lebensmittel den Säuregehalt verringern oder erhöhen. Und dies muss bei der Auswahl einer Diät berücksichtigt werden. Der erhöhte Säuregehalt reduziert die Verwendung von warmer Milch, Buchweizenbrei, Wassermelone, Melone, Nudeln, fettarmem Hüttenkäse, Banane, Kartoffeln, rohen Eiern und Weißbrot.

Und Rüben und Schokolade erhöhen den Säuregehalt.

Empfohlene Diäten für Gastroduodenitis - Tabelle Nr. 1, unterteilt in:

  • 1A (flüssiges püriertes Essen, hauptsächlich in einem Zustand mittlerer Schwere und Bettruhe),
  • 1B: Unter weniger akuten Bedingungen und im Halbbettmodus sollte das Lebensmittel eine püreeähnliche Konsistenz haben.

Beide Tische enthalten schwache Brühen, Suppenpüree und verschiedene gedämpfte Soufflés. Sie müssen mindestens 5 Mal am Tag essen. Dies sind vier Hauptmahlzeiten und zwei zusätzliche: ein Snack zwischen Frühstück und Mittagessen und zwei Stunden vor dem Schlafengehen..

Diät für Gastroduodenitis, Menü für eine Woche

Nachfolgend finden Sie empfohlene Menüoptionen für die Woche.

Montag

Haferbrei mit Milch. Fettarmer Hüttenkäse. Cracker Tee.

Gebackener Apfel. Joghurt.

Kürbispüreesuppe. Gedämpfte Hähnchenschnitzel mit gedünstetem Gemüse. Beerengelee. Brot.

Gebackener Apfel. Tee.

Gebackener Fisch mit gekochtem Reis. Haferflocken mit Milch. Tee mit Honig.

Dienstag

Omelett. Gebackener Apfel. Tee mit Milch.

Gebackene Rüben (mit hohem Säuregehalt). Joghurt.

Buchweizensuppe mit Hühnerbrühe. Mit Gemüse gebackener Fisch. Haferflockengelee mit Cracker.

Gelee. Süße Birne.

Faule Knödel. Quark. Hagebuttenkochung.

Mittwoch

Herkulesbrei mit Milch. Fettarmer Hüttenkäse. Kaffee mit Milch.

Gemüsepüreesuppe. Auflauf mit Fleisch. Beerengelee.

Gebackener Apfel. Joghurt.

Gekochtes Hähnchen mit Kartoffelpüree. Quark. Kompott.

Donnerstag

Buchweizenbrei mit Milch. Gebackener Apfel. Kaffee mit Milch.

Quark. Hagebuttenkochung.

Suppenpüree mit Zucchini. Gekochter Fisch mit Gemüseeintopf. Kompott mit Keksen.

Fruchtgelee. Joghurt.

Käsekuchen mit Marmelade. Buchweizenbrei (fertig). Tee mit Honig.

Freitag

Haferflocken mit Milch. Hüttenkäse. Kaffee mit Milch.

Gebackener Apfel. Haferflockengelee.

Fleischbällchensuppe. Fleischsoufflé. Süße Birne. Trockenfruchtkompott.

Hagebuttenbrühe Kekse.

Fisch mit Gemüsesoufflé. Quark. Tee mit Honig.

Samstag

Rührei. Gebackener Apfel. Kaffee mit Milch.

Kürbispüreesuppe. Mit Gemüse gebackener Fisch. Beerengelee.

Pfannkuchen mit Quark. Gelee. Tee mit Keksen.

Sonntag

Milchreisbrei. Fettarmer Hüttenkäse. Kaffee mit Milch und Keksen.

Kussel aus Beeren mit Keksen.

Hühnerbrühe Nudelsuppe. Gekochtes Hähnchen mit Kartoffelpüree. Hagebuttenbrühe mit Cracker.

Joghurt. Gebackener Apfel.

Käsekuchen mit saurer Sahne. Kussel mit Keksen.

Intoxic ist ein Anthelminthikum, das Parasiten sicher aus dem Körper entfernt.
Intoxisch ist besser als Antibiotika, weil:
1. Tötet in kurzer Zeit Parasiten ab und entfernt sie sanft aus dem Körper.
2. Verursacht keine Nebenwirkungen, stellt die Organe wieder her und schützt den Körper zuverlässig.
3. Hat eine Reihe von medizinischen Empfehlungen als sicheres Mittel.
4. Hat eine völlig natürliche Zusammensetzung.

Tabelle Nummer 5

Wenn bei Leber- und Gallenblasenerkrankungen eine Gastroduodenitis auftritt, wird Tabelle Nr. 5 verwendet. Indikationen für die Anwendung dieser Diät sind chronische Cholezystitis, chronische Hepatitis, Cholelithiasis, akute Cholezystitis, Rekonvaleszenz nach akuter Hepatitis. Eine Diät kann verschrieben werden, wenn der Patient keine ausgeprägte Darmpathologie hat.

Eine solche Diät schließt die Verwendung von:

  • fettige, salzige, würzige, frittierte Lebensmittel,
  • Dosen Essen,
  • Fleisch-, Fisch- und Pilzbrühen.
  • Hülsenfrüchte,
  • Kaffee, Kakao, Schokolade, Johannisbrot,
  • kohlensäurehaltige und kalte Getränke,
  • Muffins, frisches Brot, Pfannkuchen,
  • fetthaltige Milchprodukte.

Frisches Obst und Beeren, Nüsse und Saucen sind kontraindiziert.

Die Diät für Gastroduodenitis bei Kindern basiert auf den gleichen Prinzipien wie bei Erwachsenen. Wenn Sie sich von der Krankheit erholen, sollten Sie eine weitere Diät für eineinhalb bis zwei Jahre einhalten.