Verdacht auf Blinddarmentzündung bei einem Kind: Was sollte die Eltern alarmieren??

Startseite> Konsultationen> Kinderarzt> Verdacht auf Blinddarmentzündung bei einem Kind: Was sollte die Eltern alarmieren??

Der Verdacht auf Blinddarmentzündung bei einem Kind ist für die Eltern erschreckend und verwirrend. "Was tun, und plötzlich wird es nach einem Einlauf und einer Pille vergehen?" - Mama denkt nach. Nein, Sie brauchen eine ärztliche Beratung.

Das Kind ist nervös und besorgt, ängstlich und schläft nicht gut, dann treten Erbrechen und Übelkeit auf, lockerer Stuhl mit Schleim, Beschwerden über Schmerzen im unteren rechten Viertel des Bauches, um den Nabel herum. Er rollt sich zusammen und versucht, ohne Bewegung in einer Position zu bleiben, weil eine Veränderung der Körperposition Schmerzen verursacht. Mama bemerkt, dass der Bauch des Babys anschwillt, das Gas nicht verschwindet, die Hautfarbe sich ändert, es grau wird, das Kind Angst hat und die Eltern in Panik sind, quälen sich mit dem Gedanken - Verdacht auf Blinddarmentzündung.

Die Hauptsache hier ist, keine Zeit zu verschwenden und keinen schwerwiegenden Fehler zu machen, indem man den Volksrezepten über Einläufe und Magenspülung vertraut, wenn ein Kind Bauchschmerzen hat. Um das wahre Bild der Krankheit nicht zu löschen, sollte kein warmes Heizkissen auf den Magen aufgetragen werden, im Gegenteil, es ist notwendig, es mit Eis oder kaltem Wasser aufzutragen. Es ist nicht erforderlich, den Magen mit einem Einlauf und Abführmittel zu "waschen", es müssen keine Schmerzmittel verabreicht werden. Es ist notwendig, auf einen Arzt zu warten und zu verstehen, dass Selbstmedikation und Verzögerung mit gefährlichen und gewaltigen Konsequenzen verbunden sind.!

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Blinddarms (Anhang). Dies ist eine der auffälligsten Krankheiten in der Kinderchirurgie..

Bei kleinen Kindern äußert sich dies in Veränderungen der Körpertemperatur, Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung. Babys werden träge, weinen und sind launisch. Die Behandlung erfolgt nur mit Operation (Appendektomie).

Welche Seite ist der Anhang bei Kindern?

Typischerweise befindet sich der Anhang im rechten Beckenbereich (unterer rechter Bauch). In der Kindheit kann es sich hinter dem Blinddarm befinden (retrozyklisch) oder subhepatisch, eine solche Anordnung des Anhangs verändert das klinische Bild etwas und kann die Diagnose erschweren.

Ursachen der Blinddarmentzündung bei Kindern

  • Der Hauptgrund für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei einem Kind ist eine mechanische Blockade des Lumens des Anhangs. Obstruktion kann durch einen Fremdkörper, Stuhlstein, Parasiten oder Lymphknotenhyperplasie verursacht werden.
  • Der Grund kann auch die individuelle Struktur des Anhangs sein. Zum Beispiel Knicke und Knicke.
  • Das Problem kann bei einem Kind mit verminderter Immunität aufgrund einer Infektion auftreten, die durch Erkältung, Mittelohrentzündung, Halsschmerzen, Sinusitis, Masern und andere Krankheiten hervorgerufen wird.
  • Die Infektion kann auch mit Darmerkrankungen verbunden sein (beide spezifisch: Typhus, Tuberkulose, Amöbiasis und andere Darminfektionen)..

Wichtig! Aus diesen Gründen ist es zur Vorbeugung der Krankheit notwendig:

  • für die richtige Ernährung sorgen und die richtige Menge an Ballaststoffen enthalten;
  • Vermeiden Sie übermäßiges Essen.
  • iss nicht zu viel Süßigkeiten;
  • regelmäßig vorbeugende Maßnahmen zur Bekämpfung von Parasiten durchführen;
  • versuchen Sie, das Auftreten von Dysbakteriose zu verhindern.

Wie schnell entwickelt sich bei Kindern eine Blinddarmentzündung??

Ein Anfall von Blinddarmentzündung entwickelt sich sehr schnell. Daher erscheinen destruktive Änderungen im Anhang ziemlich schnell. In dieser Hinsicht wird eine Entzündung häufig auf das Peritoneum übertragen, und es tritt eine sehr lebensbedrohliche Komplikation auf: eine appendikuläre Peritonitis.

Aus einer einfachen katarrhalischen Form wird eine Blinddarmentzündung schnell destruktiv (phlegmonös oder gangränös). Wenn Sie nicht rechtzeitig auf die Behandlung zurückgreifen und die Anzeichen der Krankheit ignorieren, kann dies zu folgenden schwerwiegenden Komplikationen führen:

  • Perforation der Wände des Anhangs und Peritonitis;
  • periappendikuläre Infiltration (kann sich zu einer chronischen entwickeln);
  • Darmverschluss;
  • allgemeine Blutvergiftung;
  • appendikulärer Abszess.

Wichtig! Mit der Zeit, vom Beginn der Entzündung bis zur Peritonitis, kann es 24 bis 36 Stunden dauern, bei Kindern erstreckt sich dieser Zeitraum häufig auf 5 bis 7 Tage.

Chronische Blinddarmentzündung tritt im Kindesalter viel seltener auf als bei Erwachsenen. Normalerweise manifestiert es sich als periodischer Schmerz in der rechten unteren Seite. Darüber hinaus ist jeder dieser Anfälle von klassischen Symptomen begleitet: Übelkeit und Fieber..

Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Der Anfang kann auf verschiedene Arten ablaufen. Wie genau der Angriff beginnt, hängt vom Ort des Anhangs ab..

Das früheste Symptom sind Schmerzen im Nabel. Dann bewegt es sich und konzentriert sich an der Stelle des Anhangs..

  • In der klassischen Position: Der Schmerz wandert zum rechten Unterbauch.
  • Bei einer Beckenposition: Die suprapubische Region wird schmerzhaft und es tritt häufiges Wasserlassen sowie Durchfall mit Schleim auf.
  • Bei subhepatischer Lokalisation: Im rechten Hypochondrium sind Schmerzen zu spüren.
  • Bei einer retrozyklischen Anordnung (der Anhang befindet sich hinter dem Rektum): Der untere Rücken beginnt zu schmerzen.

Ein weiteres frühes Zeichen ist die Weigerung zu essen..

Übelkeit und Erbrechen

In allen Fällen der Krankheit gibt es ein Symptom wie Erbrechen. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Vergiftungen hilft Erbrechen nicht..

  • Babys haben mehrfaches Erbrechen.
  • Kinder im schulpflichtigen Alter haben ein oder zwei.

Fieber ist auch eines der wichtigsten Zeichen..

  • Bei kleinen Kindern steigt die Temperatur auf 40 °.
  • Im Alter von 3-5 Jahren steigt die Temperatur auf 38-39 °.
  • Bei älteren Schulkindern (12 Jahre und älter) wird ein Angriff von begleitet.

Stuhlveränderungen sind ein weiteres der Hauptsymptome einer Blinddarmentzündung..

  • Babys haben flüssige Stühle..
  • Bei Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren wird eine Stuhlretention (keine Verstopfung) beobachtet.
  • Jugendliche wie Erwachsene haben häufiger Verstopfung..

Bis zu einem Alter von drei Jahren tritt eine Entzündung plötzlich auf und entwickelt sich sehr schnell. Daher besteht beim geringsten Anzeichen die dringende Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen. Wenn möglich, wird die ärztliche Untersuchung am besten im Traum durchgeführt..

Zu den Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Babys, die die Eltern alarmieren sollten, gehören:

  • Appetitlosigkeit;
  • verminderte Aktivität;
  • Weinen;
  • Angst;
  • schlechter Schlaf (besonders in der ersten Nacht nach Beginn des Angriffs);
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Die Temperatur kann auf 40 ° steigen (wenn das Baby gestillt wird, darf die Temperatur nicht über 37,5 ° steigen).
  • Durchfall oder häufiger Stuhlgang;
  • schmerzhaftes Urinieren;
  • erhöhter Puls;
  • das Baby lässt sich nicht untersuchen und beugt sich beim Hocken auch und zieht das rechte Bein zu sich heran;
  • Die Schmerzen nehmen beim Anziehen oder beim Biegen nach rechts zu. Es tut dem Kind weh, auf seiner rechten Seite zu liegen;
  • häufige lose Stühle, Ausfluss kann mit Schleim sein. Besonders wenn eine Durchfall-Blinddarmentzündung vorliegt.

Die Komplexität und Schwere der Erkrankung hängt von der Dauer ihres Verlaufs ab. Daher muss die Mutter den Arzt zuverlässig über den Zeitpunkt des Ausbruchs des Anfalls beim Kind informieren. Ein rechtzeitiger Arztbesuch ist der Schlüssel zum Erfolg der Behandlung und zur Vermeidung von manchmal sehr schwerwiegenden Komplikationen.

Sie müssen einen Krankenwagen rufen, wenn ein Kind die folgenden Symptome hat:

  • Es gibt eine Temperatur, die nicht mit einer Erkältung verbunden ist.
  • Bauchschmerzen für mehrere Stunden;
  • Bauchschmerzen beeinträchtigen das Gehen und sind beim Husten schlimmer;
  • wenn der Schmerz mit dem Druck abnimmt und zunimmt, wenn die Hand losgelassen wird.

Im Alter zwischen drei und fünf Jahren kann das Kind darauf hinweisen, wo der Schmerz ist. Dies erleichtert den Diagnoseprozess erheblich..

Die Besonderheit dieses Alters ist, dass das Kind einige Zeit leichte Schmerzen ertragen kann und seinen Eltern nichts davon erzählt.

Ab dem siebten Lebensjahr sind die Symptome in der Kindheit dieselben wie bei Erwachsenen. Und doch ist es in diesem Alter ziemlich schwierig, eine Diagnose zu stellen, da er Angst hat, oft weint und launisch ist.

In diesem Alter können Kinder aus Angst vor der Operation sagen, dass sie nichts stört, und verbergen, dass der Magen weiterhin schmerzt.

Bei Jugendlichen über 12 Jahren wird das sogenannte Symptom einer "toxischen Schere" beobachtet. Dies bedeutet, dass der Puls (100-120 Schläge pro Minute) und die Körpertemperatur, die für solche Indikatoren eher niedrig ist, nicht miteinander übereinstimmen. Nur ein qualifizierter Arzt kann dieses und andere Symptome überprüfen..

Im Alter zwischen 14 und 19 Jahren tritt am häufigsten eine Entzündung des Anhangs auf. Die Symptome sind genau die gleichen wie im Erwachsenenalter.

Zusätzlich zu einer allgemeinen Untersuchung erhalten Mädchen eine Überweisung zur Untersuchung durch einen Kindergynäkologen. Es hilft, Schwangerschaften oder Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane auszuschließen..

Was nicht tun, bevor der Arzt eintrifft??

Für Eltern ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass vor dem Eintreffen des Arztes Anzeichen auftreten:

  • Sie können kein Heizkissen auf Ihren Bauch legen;
  • Schmerzmittel (Analgetika) sollten nicht gegeben werden;
  • Sie können keinen Einlauf machen;
  • Es sollte kein Abführmittel gegeben werden.

Das Vernachlässigen dieser Tipps hat schwerwiegende Folgen..

In einem modernen chirurgischen Krankenhaus die Frage "Wie zu diagnostizieren?" Die Blinddarmentzündung bei einem Kind ist fast immer durch eine hohe Leukozytose gekennzeichnet. Manchmal steigt die Anzahl der Leukozyten jedoch nur geringfügig an. Daher werden zusätzlich zu einer Blutuntersuchung Folgendes durchgeführt:

  • Ultraschalluntersuchung (Ultraschall). Diese Methode ermöglicht es, das Vorhandensein oder Fehlen einer akuten Entzündung mit einer Genauigkeit von 95% zu bestimmen;
  • allgemeine Urinanalyse.

Wenn das oben Genannte nicht ausreicht und das klinische Bild unklar ist, können Sie auch auf Folgendes zurückgreifen:

  • Computertomographie (CT);
  • mache eine Röntgenaufnahme;
  • Laparoskopie (die Methode wird nicht so sehr verwendet, um die Diagnose zu klären, sondern um Blinddarmentzündung zu entfernen).

Bei chronischer Blinddarmentzündung werden auch folgende Diagnosetypen verwendet:

  • endoskopische Untersuchung des Magen-Darm-Trakts;
  • Stuhlanalyse.

Heute ist die Kinderchirurgie ein Arsenal moderner Methoden und Techniken, um nicht nur traditionelle chirurgische Eingriffe mit einem Einschnitt in der rechten Iliakalregion durchzuführen, um den entzündeten Wurmfortsatz zu entfernen. Qualifizierte Kinderchirurgen führen eine nahtlose Appendektomie oder Laparoskopie mit High-Tech-Geräten durch kleine Einstiche durch und können so die gesamte Bauchhöhle auf Pathologie untersuchen.

Kann ein Kind unter einem Jahr eine Blinddarmentzündung haben??

Bei einjährigen Babys tritt diese Krankheit praktisch nicht auf. Am häufigsten tritt diese Krankheit im Alter von 6 Jahren und älter auf. Laut Statistik aller Fälle dieser Krankheit im Kindesalter:

  • Kleinkinder machen nur 5% der Fälle aus;
  • für das Vorschulalter - 13%;
  • für die Schule - 80%.

Bei Säuglingen ist das Problem äußerst selten, da das Blinddarmlumen breiter ist und der Prozess selbst kürzer ist. Darüber hinaus sind bei Neugeborenen die Lymphfollikel noch nicht vollständig entwickelt. Darüber hinaus ist die Art der Ernährung bis zum Alter von 2 Jahren so, dass die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung des Anhangs sehr gering ist..

Abschließend ist es wichtig zu beachten! Die Symptome einer Blinddarmentzündung sind denen anderer Krankheiten sehr ähnlich. Bauchschmerzen bei einem Kind können durch das Vorhandensein einer Infektion im Körper sowie durch Verstopfung, übermäßiges Essen, Vergiftung usw. verursacht werden. Um die genaue Ursache der Schmerzen zu ermitteln, müssen Sie einen Arzt rufen!

Blinddarmentzündung bei Kindern: Ursachen, Symptome und ihre Merkmale bei Kindern unterschiedlichen Alters

Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine gefährliche Krankheit, die einen Krankenwagenbesuch erfordert!

Ursachen

Der Anhang (Anhang), der sich auf dem Blinddarm befindet, kann sich unter dem Einfluss verschiedener Faktoren entzünden, die zu seiner Blockade oder Infektion führen. Eine Blinddarmentzündung bei Kindern wird häufiger durch mechanische Überlappung des Lumens des Anhangs hervorgerufen und entwickelt sich in selteneren Fällen vor dem Hintergrund einer Immunschwäche und einer parallelen Infektion mit verschiedenen Mikroorganismen.

Die folgenden Faktoren können die Hauptgründe für die mechanische Blockierung des Anhangs sein:

  • Fremdkörper im Darmlumen: Kotsteine, Ansammlung von Würmern im Darm, kleine Fremdkörper, schlecht verdaute Speisereste, Hyperplasie benachbarter Lymphknoten;
  • individuelle Merkmale der Struktur und Lage des Anhangs: übermäßige Tortuosität oder Länge des Anhangs, Lage hinter dem Blinddarm, unter den Schleifen des Ileums, subhepatisch oder links.

In der Kindheit entwickelt sich eine akute Blinddarmentzündung häufig aufgrund des Vorhandenseins schlecht verdauter Nahrungsfragmente, Parasiten, einer abnormalen Lage des Blinddarms hinter dem Blinddarm oder subhepatisch im Körper. Andere Optionen sind weniger verbreitet..

Ein weiterer Grund für die Entwicklung einer für die Kindheit charakteristischen Entzündung des Anhangs ist die Infektion mit folgenden Krankheiten:

  • häufige Mandelentzündung, akute Virusinfektionen der Atemwege, Kehlkopfentzündung, Mittelohrentzündung, Grippe, Sinusitis;
  • Verschlimmerung chronischer oder Entwicklung akuter Erkrankungen des Verdauungssystems und des kleinen Beckens: Cholangitis, Gastritis, Kolitis, Adnexitis;
  • Infektionen im Kindesalter;
  • Darminfektionen: Tuberkulose, Amöbiasis, Yersiniose, Typhus usw..

Diese Faktoren tragen häufig zur Entwicklung einer Entzündung des Blinddarms bei Kindern bei, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist. Vor dem Hintergrund von Immundefekten, proliferativen oder infektiösen Erkrankungen erhöhen und blockieren die in der Nähe des Prozesses befindlichen Lymphknoten das Lumen, drücken das Blinddarmgewebe zusammen und tragen zur Entwicklung von Entzündungen bei.

Welche Seite ist der Anhang für die meisten Menschen?

Normalerweise befindet sich der Anhang auf der rechten Seite des Bauches unterhalb des Nabels - der Iliakalregion. Bei einigen Menschen ist der Anhang abnormal lokalisiert. Für einen Laien ist es nicht immer möglich zu verstehen, auf welcher Seite sich der Anhang befindet, und dies kann die Selbstdiagnose erheblich erschweren. In diesen Fällen sind Schmerzen mit Blinddarmentzündung ebenfalls abnormal lokalisiert.

Die Symptome einer Blinddarmentzündung hängen weitgehend von der Position des Anhangs ab

Symptome und ihre Merkmale in der Kindheit

Bei Kindern entwickelt sich plötzlich eine akute Entzündung des Blinddarms, normalerweise vor dem Hintergrund einer vollständigen Gesundheit, und ihre Manifestationen werden weitgehend durch den Ort des Blinddarmanhangs und das Alter des Kindes bestimmt.

Die ersten Anzeichen dieser Krankheit sind meist mit dem Auftreten von Schmerzen verbunden. Das früheste Symptom wird normalerweise zu einer schmerzhaften Empfindung im Nabelbereich, die sich später mit dem klassischen Ort des Prozesses in die rechte Iliakalregion bewegt. Bei seltenen Lokalisierungsvarianten des Blinddarmanhangs können an anderen Stellen Schmerzen bei der Blinddarmentzündung auftreten:

  • Epigastrium - tritt ganz am Anfang auf, kann mit Manifestationen von Gastritis oder anderen Erkrankungen des Verdauungssystems verwechselt werden und steigt erst nach einiger Zeit in den Unterbauch ab;
  • unterer Rücken - tritt auf, wenn sich der Anhang hinter dem Blind und dem Rektum befindet;
  • der Bereich über dem Schambein - erscheint mit der Beckenposition des Anhangs und geht mit dem Auftreten von mit Schleim vermischtem Durchfall einher;
  • rechtes Hypochondrium - tritt bei subhepatischer Lokalisation des Prozesses auf.

Das erste Anzeichen einer Entzündung des Blinddarmanhangs bei Kindern sind unterschiedlich starke Bauchschmerzen. Kinder können nicht über ihr Auftreten berichten, werden unruhig und launisch, lassen sich nicht untersuchen und ziehen in Bauchlage ihr rechtes Bein an den Körper. Ältere Kinder informieren auch nicht immer ihre Eltern, da sie Angst haben oder eine Behandlung vermeiden.

Bei Babys unter 3 Jahren werden Schmerzen mit Entzündungen des Blinddarms durch Hocken und Gehen verstärkt. Sie bieten nicht die Möglichkeit, auf der linken Seite zu liegen, nachzulassen, wenn Sie versuchen, mit der Hand auf den Bereich des Anhangs zu drücken, und sich zu verstärken, wenn der Druck aufhört. Ab dem 5. Lebensjahr und bei Jugendlichen nehmen die Schmerzempfindungen zu, wenn Sie versuchen, sich zu bücken oder zu husten.

Die Entzündung des Anhangs geht mit einer zunehmenden Vergiftung einher, der Weigerung des Kindes zu essen. Etwas später steigt die Temperatur: bis zu 40 ° C bei kleinen Kindern, bis zu 38–39 ° C in 3-5 Jahren, bis zu 38 ° C bei älteren Kindern. Wenn das Baby noch gestillt ist, dürfen die Anzeigen auf dem Thermometer 37,5 ° C nicht überschreiten, da es zusammen mit der Muttermilch eine ausreichende Menge an Antikörpern erhält, die zu einer guten Immunantwort beitragen.

Mit der Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei Säuglingen unter 3 Jahren treten Übelkeit und wiederholtes Erbrechen als Reaktion auf eine allgemeine Vergiftung auf. Bei älteren Kindern treten diese Manifestationen ein- oder zweimal auf..

Mit der Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei Säuglingen treten alle Manifestationen der Eiterung plötzlich auf, entwickeln sich schnell und schnell. Deshalb müssen Sie dringend einen Arzt rufen!

Ein weiteres charakteristisches Zeichen einer Blinddarmentzündung ist eine Veränderung der Art des Stuhls. Kleine Kinder entwickeln normalerweise Durchfall, verzögerten Stuhlgang im Alter von 3-5 Jahren und ältere Kinder haben häufig Verstopfung.

Der Grad der allgemeinen Vergiftung und Eiterung des Anhangs kann durch die Art der weißen Plakette angenommen werden, die auf der Zunge des Kindes erscheint:

  • Plaque nur an der Wurzel einer feuchten Zunge - manifestiert sich in katarrhalischen Formen der Blinddarmentzündung;
  • Plaque auf der gesamten Oberfläche der feuchten Zunge - tritt zu Beginn destruktiver Veränderungen im Anhang und der Entwicklung des phlegmonösen Stadiums auf;
  • Plaque auf der gesamten Oberfläche einer trockenen Zunge - beobachtet bei gangränöser Form der Blinddarmentzündung.

Plaque auf der Zunge sollte in Verbindung mit anderen Manifestationen einer akuten Blinddarmentzündung beurteilt werden, wie sie bei anderen Krankheiten auftreten können.

Das Entfernen des Anhangs erfolgt bei jeder Form von Entzündung

Eine weitere Manifestation, die bei der Diagnose einer Entzündung des Anhangs hilft, ist eine Erhöhung der Herzfrequenz. Dieses Symptom sollte gemäß den Altersindikatoren der Norm bewertet werden..

Chronische Blinddarmentzündung bei Kindern ist selten. In diesen Fällen entwickelt der Patient periodische Bauchschmerzen, und während Exazerbationen können andere Symptome vorhanden sein, jedoch in geringerem Maße.

Die Entwicklung einer akuten Blinddarmentzündung ist für den Fötus gefährlich. Aus diesem Grund empfehlen Experten, die Prävention bei schwangeren Frauen genau zu beachten. Wenn eine Krankheit während der Geburt auftritt, steigt das Risiko einer fetalen Hypoxie, Verletzungen während komplizierter Wehen und Frühgeburten.

Was nicht tun, bevor Sie von einem Arzt untersucht werden??

Bevor Sie einen Arzt kontaktieren, können Sie nicht:

  • nimm Schmerzmittel;
  • Legen Sie ein Heizkissen auf Ihren Bauch und nehmen Sie eine heiße Dusche oder ein heißes Bad.
  • einen Einlauf machen oder ein Abführmittel nehmen;
  • eine harte Palpation des Bauches durchführen;
  • aktiv bewegen.

Verstöße gegen diese Regeln können zur Perforation des Anhangs führen. Der Empfang von Analgetika erschwert die Identifizierung des Entzündungsprozesses, und das Fehlen von Schmerzen vor dem Hintergrund ihrer Wirkung verzögert die rechtzeitige Erkennung der Pathologie und führt zu deren latentem Fortschreiten. Nachdem Sie zu Hause die Anzeichen einer Blinddarmentzündung festgestellt haben, sollten Sie diese einfachen Regeln nicht vergessen, bevor der Krankenwagen eintrifft..

Diagnose

Eine Blinddarmentzündung bei Kindern kann normalerweise leicht durch die Analyse von Beschwerden und Untersuchungsdaten erkannt werden. Um einen entzündeten Blinddarm zu identifizieren, führt der Arzt während der Palpation des Abdomens die erforderlichen Tests durch, um Anzeichen einer Reizung des Peritoneums und einer Spannung der Muskeln der Bauchdecke festzustellen.

Um die Diagnose zu bestätigen und Fehler auszuschließen, werden folgende Studien zugeordnet:

  • klinischer Bluttest - durchgeführt zum Nachweis von Leukozytose;
  • Urinanalyse - durchgeführt, um Pathologien des Harnsystems auszuschließen;
  • Ultraschall - bestätigt das Vorhandensein von appendikulärem Infiltrat.

Manchmal kann der Umfrageplan durch andere Methoden ergänzt werden:

  • CT;
  • Radiographie;
  • Laparoskopie (diese Technik ermöglicht neben der Klärung der Diagnose auch die gleichzeitige Entfernung des Anhangs).

Diese Studien werden nur in Zweifelsfällen verschrieben und können zur Differentialdiagnose herangezogen werden. Nach solchen Ereignissen wird eine Operation durchgeführt, um den Anhang zu entfernen.

Behandlung

Nach der endgültigen Diagnose wird das Kind auf eine Appendektomie vorbereitet - eine Operation zum Entfernen des Anhangs. Die Entscheidung, den Eingriff zu verschieben, um den chronisch entzündeten Blinddarmanhang zu entfernen, kann nur in Ausnahmefällen getroffen werden, wenn Kontraindikationen für die Durchführung einer Vollnarkose oder eines Eingriffs vorliegen. Die Besonderheiten der Behandlung solcher Patienten werden immer von einem Rat von Chirurgen berücksichtigt, und die Operation wird zum günstigsten Zeitpunkt durchgeführt.

Operationen zur Entfernung des Anhangs werden häufiger laparoskopisch durchgeführt

Wenn keine Peritonitis und Perforation des Anhangs vorhanden sind, wird empfohlen, die laparoskopische Methode zum Entfernen des Anhangs zu bevorzugen. Diese Methode ist weniger invasiv, liefert gute kosmetische Ergebnisse, reduziert die Symptome der postoperativen Phase und ermöglicht es Ihnen, die Erholungszeit des Kindes zu verkürzen..

Bei Vorhandensein einer Perforation des Anhangs wird die Operation nur nach dem klassischen Ansatz durchgeführt - durch einen Einschnitt in die Bauchdecke. Bei Bedarf werden während des Eingriffs die betroffenen Darmbereiche entfernt und die Bauchhöhle entwässert, um in der postoperativen Phase antibakterielle und entzündungshemmende Lösungen einzuführen. Nach vollständiger Beseitigung der Manifestationen einer Peritonitis werden die Abflüsse entfernt.

In den ersten Tagen nach der klassischen Intervention vor dem Hintergrund einer Bauchfellentzündung kann sich das Kind auf der Intensivstation befinden, um eine ordnungsgemäße Überwachung der Vitalfunktionen sicherzustellen.

In der postoperativen Phase wird einem Kind mit akuter Blinddarmentzündung eine medikamentöse Therapie, Bettruhe, eine vorübergehende Einschränkung der Nahrungsaufnahme und die Flüssigkeitsaufnahme verschrieben. An einem Tag werden diese Einschränkungen für Patienten mit der Diagnose einer akuten Blinddarmentzündung schrittweise aufgehoben. In gleicher Weise erweitern sich die Ernährung und das Volumen der motorischen Aktivität eines kleinen Patienten, bei dem der Anhang entfernt wurde. Die Entlassung aus dem Krankenhaus ohne Komplikationen erfolgt 7 Tage nach der Operation.

Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine gefährliche und häufige Krankheit, mit der Kinderchirurgen zu kämpfen haben. Seine Hinterlist liegt im raschen Fortschreiten der Entzündung und der Ähnlichkeit der Symptome mit einer anderen Pathologie. Wenn Sie den Verdacht auf eine Blinddarmentzündung haben, sollten Sie einen Arzt anrufen, da es nicht immer möglich ist, die Manifestationen zu Hause festzustellen..

Blinddarmentzündung bei Kindern

Appendizitis ist ein akuter (seltener chronischer) Entzündungsprozess, der im Anhang (Anhang Vermiformis, Anhang) lokalisiert ist und ein Anhang des Blinddarms ist.

Akute Blinddarmentzündung bei Kindern tritt sehr häufig auf. Über 75% der chirurgischen Notfallinterventionen in den Abteilungen für Kinderchirurgie werden durch diese Pathologie verursacht..

Die Blinddarmentzündung bei Kindern tritt häufig unter dem Deckmantel anderer Krankheiten auf, sodass sich nicht nur Chirurgen, sondern auch Spezialisten anderer Profile (Kindergynäkologen, Gastroenterologen, Urologen, Therapeuten) damit befassen müssen.

Das Hauptmerkmal des Verlaufs des Entzündungsprozesses im Anhang im Kindesalter ist seine rasche Entwicklung, wodurch destruktive Veränderungen in der Anhangswand sehr schnell auftreten und Bedingungen für die Entwicklung einer Entzündung des Peritoneums (Peritonitis appendikulären Ursprungs) geschaffen werden..

Eine Blinddarmentzündung bei Kindern in den ersten Lebensjahren ist selten (5% der Fälle). Mit zunehmendem Alter steigt die Inzidenz mit einem Höhepunkt im schulpflichtigen Alter.

Ursachen der Blinddarmentzündung bei Kindern und Risikofaktoren

Die Hauptursache für eine Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine Verstopfung (Blockade) des Lumens des Anhangs mit weiterer bakterieller Invasion. Verstopfung kann verursacht werden durch:

  • angeborene Anomalien (Torsion, Biegung) des Anhangs;
  • entzündliche Strikturen;
  • Hyperplasie des lymphoiden Gewebes;
  • Helminthen;
  • Fremdkörper;
  • Fäkalien (Koprolithen).

Eine mechanische Blockierung des Lumens des Anhangs führt zu einer Überproduktion der Schleimsekretion durch Zellen der Schleimhaut. Infolgedessen steigt der Druck im Anhang allmählich an und die Spannung seiner Wände nimmt zu, die Blutversorgung verschlechtert sich, die Phänomene der venösen Stagnation nehmen zu und die aktive Entwicklung der bakteriellen Mikroflora beginnt.

10-12 Stunden nach Beginn des pathologischen Prozesses breitet sich der Entzündungsprozess über die Wände des Anhangs hinaus aus und führt zu Reizungen und Entzündungen des Peritoneums. Wenn die Obstruktion nicht behoben ist, führt die zunehmende Verschlechterung der arteriellen Blutversorgung zur Entwicklung einer Gewebeischämie und zum Einsetzen einer Nekrose über die gesamte Dicke der Wände des Anhangs..

Das nächste Stadium in der Entwicklung des Entzündungsprozesses ist die Perforation der Wand des Anhangs mit Zugang zur freien Bauchhöhle von fäkalen und eitrigen Inhalten. Im Durchschnitt dauert der gesamte Zyklus der Blinddarmentzündung bei Kindern nicht länger als 24 bis 36 Stunden.

In einigen Fällen endet eine Blinddarmentzündung bei Kindern mit einer spontanen Genesung. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Wand des Anhangs nicht perforiert wurde.

In den ersten zwei Lebensjahren wird bei Kindern praktisch keine Entzündung des Blinddarms beobachtet. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass die Besonderheiten der Ernährung in diesem Alter die besten Bedingungen für den Abfluss von flüssigem Inhalt daraus schaffen. Darüber hinaus ist bei Kindern in den ersten Lebensjahren das lymphoide Gewebe im Anhang immer noch schlecht entwickelt, was auch das Risiko einer Entzündung verringert. Im frühen Schulalter reift sie voll aus, was zu einer Zunahme der Inzidenz führt.

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung einer Blinddarmentzündung spielt die eigene Mikroflora des Blinddarms und des Darms. Darüber hinaus kann die Infektion auf lymphogenem oder hämatogenem Weg von jeder anderen Entzündungsquelle im Körper in sie eintreten. Dies wird durch die Tatsache bestätigt, dass sich bei Kindern häufig eine Blinddarmentzündung vor dem Hintergrund von Sinusitis, follikulären Halsschmerzen, Mittelohrentzündung, Masern oder einer akuten Virusinfektion der Atemwege entwickelt. Einige Infektionskrankheiten wie Amöbiasis, Tuberkulose, Yersiniose und Typhus können bei Kindern zu einer eigenständigen Ursache für Blinddarmentzündung werden..

Die prädisponierenden Faktoren für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei Kindern sind:

  • Darmdysbiose;
  • Gastroenteritis;
  • Helminthiasis (meistens Ascariasis);
  • chronische Verstopfung;
  • ungesunde Ernährung (übermäßiges Essen, der Gehalt einer signifikanten Menge an leichten Kohlenhydraten und einer unzureichenden Menge an Ballaststoffen in der Ernährung).

Formen der Krankheit

Die morphologische Klassifikation unterscheidet die folgenden Formen der Blinddarmentzündung bei Kindern:

  • katarrhalisch (einfach);
  • destruktiv;
  • Empyem des Anhangs.

Die destruktiven Formen umfassen phlegmonöse und gangränöse Blinddarmentzündung bei Kindern, die wiederum mit oder ohne Perforation auftreten können..

Nach einer phlegmonösen oder gangränösen Blinddarmentzündung entwickelt sich häufig eine Adhäsionskrankheit.

Abhängig von der Aktivität des Entzündungsprozesses kann die Blinddarmentzündung bei Kindern akut, subakut oder chronisch sein.

Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Die klinischen Manifestationen einer Blinddarmentzündung bei Kindern sind unterschiedlich und hängen von folgenden Faktoren ab:

  • Merkmale der anatomischen Lage des Prozesses (rechte oder linke Iliakalregion, retroperitonealer, subhepatischer oder retrocekaler Raum);
  • morphologisches Entwicklungsstadium des Entzündungsprozesses;
  • das Alter des Kindes;
  • das Vorhandensein einer begleitenden Pathologie.

Das erste und früheste Symptom einer Blinddarmentzündung bei Kindern sind Bauchschmerzen. In den meisten Fällen treten Schmerzen zunächst in der Nabel- oder Magengegend auf und verlagern sich nach einigen Stunden in die rechte Iliakalregion. Mit der Beckenlokalisation des Anhangs ist der Schmerz in der suprapubischen Region lokalisiert, mit der subhepatischen - im rechten Hypochondrium und mit retrocecal - in der Lendenwirbelsäule. Ältere Kinder zeigen nicht nur den Ort des Schmerzes, sondern beschreiben auch dessen Natur. Babys reagieren auf diesen Schmerz, indem sie sich dem Abtasten des Bauches widersetzen, die Beine bis zum Bauch ziehen, Schlafstörungen, Weinen und Angstzustände..

Andere Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern sind:

  • Weigerung zu essen;
  • Erbrechen (wiederholt bei Babys, bei älteren Kindern 1-2 mal);
  • Stuhlstörungen (Verstopfung oder umgekehrt Durchfall gemischt mit Schleim im Kot).

Vor dem Hintergrund einer akuten Blinddarmentzündung bei Kindern steigt die Körpertemperatur auf 38–40 ° C. Das Scherensymptom ist charakteristisch und besteht in einer Diskrepanz zwischen dem Anstieg der Körpertemperatur und der Herzfrequenz. Das Symptom ist bei Kindern im schulpflichtigen Alter am ausgeprägtesten..

Mit der Beckenlokalisation des Anhangs wird eines der Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern Pollakiurie (häufiges Wasserlassen).

Vor dem Hintergrund einer katarrhalischen Blinddarmentzündung bei Kindern bleibt die Zunge feucht und Plaque erscheint im Wurzelbereich. Bei der phlegmonösen Form der Krankheit ist die Zunge feucht und vollständig mit einem weißen Überzug bedeckt. Bei gangränöser Blinddarmentzündung bei Kindern ist die Zunge trocken und vollständig bedeckt.

Bei rechtzeitiger Diagnose und chirurgischer Behandlung ist die Prognose im Allgemeinen günstig. Die Sterblichkeitsrate beträgt 0,1-0,3%.

Chronische Blinddarmentzündung ist bei Kindern viel seltener als bei Erwachsenen. Es ist gekennzeichnet durch einen periodischen Anstieg der Körpertemperatur auf subfebrile Werte bei gleichzeitigem Auftreten von Bauchschmerzen.

Diagnose einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Die Diagnose einer Blinddarmentzündung bei Kindern basiert auf den Ergebnissen einer körperlichen Untersuchung, einer Laboruntersuchung und einer instrumentellen Untersuchung.

Beim Abtasten des Abdomens zeigt das Kind eine schützende Spannung in den Muskeln der vorderen Bauchdecke, einen starken Schmerz im rechten Beckenbereich, positive Symptome von Voskresensky, Shchetkin - Blumberg, die auf eine Reizung des Peritoneums hinweisen. Bei kleinen Kindern wird die Bauchabtastung am häufigsten während des physiologischen oder medikamentösen Schlafes durchgeführt. Die Muskeln der vorderen Bauchdecke und die Kinder der ersten Lebensjahre sind noch schlecht entwickelt, so dass es fast unmöglich ist, das Vorhandensein ihrer erhöhten Spannung auf die übliche Weise festzustellen. In diesem Fall ist eine Elektromyographie der Muskeln der Bauchdecke gerechtfertigt..

Bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung bei Kindern wird Ultraschall verwendet, bei dem eine Ansammlung von freier Flüssigkeit in der rechten Fossa iliaca, ein erweiterter Wurmfortsatz (über 6,0 cm Durchmesser) festgestellt wird.

Bei der allgemeinen Analyse von Blut bei Kindern mit akuter Blinddarmentzündung wird eine Leukozytose festgestellt (die Anzahl der Leukozyten erreicht 10-15x10 9 / l), eine Verschiebung der Leukozytenformel nach links. Bei der allgemeinen Analyse von Urin können Albuminurie, Hämaturie, Leukozyturie beobachtet werden.

In diagnostisch schwierigen Fällen wird eine rektale digitale Untersuchung gezeigt, bei der Schmerzen und Überhänge der Vorderwand des Rektums festgestellt werden. Mädchen im Teenageralter, die das gebärfähige Alter erreicht haben, müssen sich einem Schnelltest der Schwangerschaft unterziehen und sie zur Konsultation an einen Kindergynäkologen überweisen.

Wenn es unmöglich ist, eine eindeutige Interpretation der erzielten Ergebnisse vorzunehmen, wird die Radiographie oder Computertomographie der Bauchhöhle als zusätzliche Methode der instrumentellen Diagnostik verwendet..

In einigen Fällen wird die Laparoskopie angewendet. Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird die diagnostische Laparoskopie therapeutisch.

Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen wird die Diagnose einer chronischen Blinddarmentzündung gestellt, indem jede andere Pathologie ausgeschlossen wird, die bei ähnlichen Symptomen auftreten kann. In diesem Fall umfasst das Programm der Labor- und Instrumentendiagnostik:

  • bakteriologische und allgemeine Analyse von Fäkalien;
  • Kot für Wurmeier;
  • Analyse von Fäkalien auf Dysbiose;
  • Sigmoidoskopie;
  • Ultraschall der Bauch- und Beckenorgane;
  • Ausscheidungsurogrophie;
  • Ösophagofibrogastroduodenoskopie (FEGDS).

Bei akuter Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine Differentialdiagnose mit folgenden Erkrankungen erforderlich:

  • rechtsseitige Lungenentzündung oder Pleuritis des Unterlappens;
  • Gekröse;
  • Coprostase;
  • Ascariasis;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Ruhr;
  • Gastroenteritis;
  • Torsion der Ovarialzyste;
  • Ovarialapoplexie;
  • Adnexitis;
  • Nierenkolik;
  • Pyelonephritis;
  • Pankreatitis;
  • akuten Cholezystitis.

Akute Blinddarmentzündung bei Kindern tritt sehr häufig auf. Über 75% der chirurgischen Notfallinterventionen in den Abteilungen für Kinderchirurgie werden durch diese Pathologie verursacht..

Bei Kindern gehen viele Krankheiten mit der Entwicklung eines Abdomensyndroms einher (Hepatitis, Mandelentzündung, Influenza, Scharlach, Masern, hämorrhagische Vaskulitis, Rheuma). Bei Verdacht auf Blinddarmentzündung daher eine gründliche Untersuchung der Schleimhäute und der Haut, des Rachens.

Behandlung von Blinddarmentzündung bei Kindern

Wenn bei einem Kind der Verdacht auf Blinddarmentzündung besteht, wird es ins Krankenhaus eingeliefert. Die weitere Untersuchung wird in einem chirurgischen Krankenhaus durchgeführt. Wenn akute Bauchschmerzen auftreten, ist es strengstens verboten, Abführmittel, krampflösende Mittel oder Schmerzmittel zu verabreichen, einen Reinigungseinlauf zu machen oder ein Heizkissen auf den Magen aufzutragen, bis die Diagnose gestellt ist..

Die Bestätigung der Diagnose einer Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine Indikation für eine Notoperation. Derzeit bevorzugen Spezialisten die laparoskopische Appendektomie als die am wenigsten traumatische Operationstechnik, bei der das Risiko postoperativer Komplikationen minimal ist. Bei perforierter Blinddarmentzündung und der Entwicklung einer Bauchfellentzündung wird die Blinddarmentfernung nach einer offenen Methode durchgeführt.

Die präoperative Vorbereitung von Kindern mit destruktiven Formen der akuten Blinddarmentzündung dauert nicht länger als 2-4 Stunden. Dem Kind werden Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum verschrieben, eine Entgiftungstherapie durchgeführt und Verstöße gegen das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht korrigiert.

Mögliche Folgen und Komplikationen

Akute Blinddarmentzündung bei Kindern kann zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen führen:

  • Perforation der Wand des Anhangs;
  • periappendikuläres Infiltrat;
  • Peritonitis;
  • appendikulärer Abszess;
  • Sepsis;
  • Darmverschluss.

Prognose

Bei rechtzeitiger Diagnose und chirurgischer Behandlung ist die Prognose im Allgemeinen günstig. Die Sterblichkeitsrate beträgt 0,1-0,3%.

Nach einer phlegmonösen oder gangränösen Blinddarmentzündung entwickelt sich häufig eine Adhäsionskrankheit.

Verhütung

Um die Entwicklung einer Blinddarmentzündung zu verhindern, ist es wichtig, die richtige Ernährung des Kindes zu organisieren, den regelmäßigen Stuhlgang zu überwachen, akute und chronische Krankheiten, einschließlich helminthischer Invasionen, zu identifizieren und zu behandeln.

Eltern sollten sich daran erinnern, dass sich eine Blinddarmentzündung bei Kindern schnell entwickelt und atypisch sein kann. Daher ist es sehr wichtig, ein Kind mit einem Spezialisten zu konsultieren, wenn Beschwerden (Fieber, dyspeptische Störungen, Bauchschmerzen) auftreten. Auf diese Weise können Sie die Krankheit rechtzeitig diagnostizieren und behandeln, bevor Komplikationen auftreten..

Blinddarmentzündung bei Kindern: Anzeichen und Ursachen. Welche Symptome werden für eine Operation dringend benötigt??

Unter allen gesundheitlichen Problemen bei Kindern, bei denen ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist, ist die Blinddarmentzündung bei Kindern in der Chirurgie besonders ausgeprägt. Laut Statistik werden 3/4 der dringenden Operationen genau zur Entfernung einer akut entzündeten Blinddarmentzündung durchgeführt. Interessanterweise sind Kinder im schulpflichtigen Alter laut medizinischen Berichten anfälliger für Entzündungen, deren Anteil 4/5 beträgt. Die restlichen 20 Prozent der Fälle sind noch sehr jung.

Das Hauptproblem der Blinddarmentzündung bei Kindern, das sie vom Krankheitsverlauf bei Erwachsenen unterscheidet, ist die rasche Entwicklung einer akuten Form, die zu schwerwiegenden Komplikationen und schwerwiegenden Lebensgefahren führt. Es besteht das Risiko einer Darmnekrose (insbesondere des Blinddarms) und des Übergangs von Entzündungsprozessen in andere Teile des Magen-Darm-Trakts, beispielsweise in den Bauchbereich, mit dem anschließenden Auftreten einer Peritonitis, die besonders schwer zu behandeln ist.

Ein weiteres Problem, das nicht weniger schwerwiegend ist, ist die Schwierigkeit, es zu diagnostizieren und das bestehende Problem rechtzeitig zu erkennen. Bei Kindern kann eine Entzündung leicht als gewöhnliche Vergiftung getarnt werden. In diesem Fall kann es für Eltern schwierig sein, die individuellen spezifischen Fähigkeiten im Auge zu behalten. Es ist wichtig zu lernen, zwischen den Beschwerden des Kindes zu unterscheiden und die ersten Symptome der Krankheit zu erkennen, um Zeit zu haben, um die Hauptkomplikationen zu verhindern.

  • Blinddarmentzündung bei Kindern: Ursachen von
    • Die Hauptgründe für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung
    • Faktoren, die das Risiko einer Blinddarmentzündung erhöhen
  • Arten von Blinddarmentzündung bei Kindern
    • Unkomplizierte Blinddarmentzündung
    • Entwickelte entzündliche Prozesse
    • Akute Entzündung
  • Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern: die Hauptsymptome und Diagnose
  • Behandlung von Blinddarmentzündung bei Kindern. Betrieb

Blinddarmentzündung bei Kindern: Ursachen von

Experten identifizieren normalerweise Faktoren, die direkt eine akute Entzündung verursachen, und Faktoren, die eine Art Provokateure sind, die das Krankheitsrisiko signifikant erhöhen. Diese Gruppen umfassen eine Vielzahl verschiedener Gründe, sowohl natürliche als auch durch unsachgemäße Kinderbetreuung und Überwachung seiner Gesundheit verursachte..

Die Hauptgründe für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung

Der Anhang (genau so, nicht Blinddarmentzündung, wie viele glauben) ist ein kleiner Prozess des Dickdarms. Dieser Vorgang ähnelt in seiner Form einem Wurm, mit dem er normalerweise verglichen wird, und endet mit einem völlig blinden Ende. Die Funktionen und Zwecke dieses Organs im menschlichen Körper sind noch nicht vollständig geklärt, und es gibt eine Vielzahl von Annahmen über die funktionale Bedeutung des Anhangs. Lange Zeit befürworteten die Ärzte die Theorie der obligatorischen Beseitigung dieses Prozesses, noch bevor entzündliche Prozesse auftraten. Nach der Vorstellung, dass dieses Organ eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung von Immunprozessen spielen könnte, setzte sich diese Praxis jedoch nicht durch..

Die Ursache der Entzündung des Anhangs und die Entwicklung einer Blinddarmentzündung sind normalerweise zwei Hauptgründe, die einander sehr ähnlich sind:

  1. Verengung des Prozesses;
  2. Blockierung des Anhangs.

Anschließend erfolgt die aktive Entwicklung der Bakterienflora im Blinddarm. Unter den Hauptgründen für eine solche vollständige oder teilweise Blockierung können die folgenden Optionen unterschieden werden:

  1. kleine Partikel von Kotsteinen, die in das Blinddarmgewebe gelangen;
  2. Eindringen von fremden kleinen unverdaulichen Gegenständen (zum Beispiel ist insbesondere die Meinung bekannt, dass eine große Menge verschluckter Schale aus Samen zu einer Blinddarmentzündung führt);
  3. die Entwicklung von Parasiten im Darm;
  4. Darmtorsion verursacht Blockade;
  5. angeborene Anomalien und anatomische Anomalien in der korrekten Struktur des Blinddarms.

Eine ähnliche mechanische Überlappung des Lumens dieses Blinddarms führt letztendlich zu einer Funktionsstörung - mit großer Schwierigkeit beginnt der Schleim auszuscheiden oder er hört vollständig auf, der Innendruck steigt stark an, die Wände spannen sich an, die Schleimhaut schwillt merklich an. Der Prozess der Blutversorgung verschlechtert sich stark, es ist das venöse Blut, das stagniert, genau die Mikroflora und Bakterien, die sich im Anhang ansammeln, vermehren sich schnell. Bei Kindern entzündet sich die Blinddarmentzündung normalerweise innerhalb von 12 Stunden nach dem "Beginn" des Prozesses.

Foto: Blinddarmentzündung bei Kindern

Die Entwicklung einer Blinddarmentzündung und das anschließende Ausgießen von Eiter und angesammelten Fäkalien erfolgt schnell - bis zum Beginn dieses Prozesses dauert es normalerweise 1 bis 3 Tage.

Übrigens leiden Kinder unter 2 Jahren in der Regel sehr selten an einer akuten Form der Blinddarmentzündung. Dies liegt an einer natürlicheren und milderen Ernährung in diesem Alter sowie in der Kindheit. Dieser Anhang ist breiter und kürzer - er ist viel einfacher zu reinigen. Mit zunehmendem Alter scheint sich die Blinddarmentzündung zu dehnen, was die Klärung erschwert. Lymphknoten, die, wenn sie anschwellen, auch den Prozess verstopfen können, werden erst im Alter von 8 Jahren vollständig gebildet, wenn normalerweise bereits sehr viele Fälle von Exazerbation vorliegen.

Faktoren, die das Risiko einer Blinddarmentzündung erhöhen

Pathogene Mikroflora ist immer in allen Teilen des Darms vorhanden, daher kann sie kaum als Krankheitserreger und Entzündungsursache bezeichnet werden. Der Grund für die Entwicklung von Entzündungen ist die Schaffung eines günstigen Umfelds für Bakterien, in dem sie sich aktiv zu vermehren beginnen und die natürlichen Mengen, die normalerweise im Körper enthalten sind, um ein Vielfaches überschreiten. Ein weiterer Weg für einen starken Anstieg ihrer Anzahl im Anhang ist das Eindringen von Bakterien zusammen mit Lymphflüssigkeit oder bereits infiziertem Blut, das aus bereits infizierten Organen stammt und als Infektionsherde fungiert. Solche Herde finden sich beispielsweise im Nasopharynx während der Entwicklung von Erkältungen. Einzelne Infektionen wie Halsschmerzen und Mittelohrentzündung können ebenfalls Entzündungen verursachen. Andere Krankheiten stehen in direktem Zusammenhang mit Blinddarmentzündung. Dazu gehören normalerweise Typhus, Tuberkulose und andere schwere Infektionskrankheiten..

Die Faktoren, die das erhöhte Risiko einer Verschlimmerung der Blinddarmentzündung und im Allgemeinen den Beginn entzündlicher Prozesse im Blinddarm signifikant beeinflussen, werden üblicherweise genannt:

  • falsche und zu reichliche Ernährung seit frühester Kindheit, die es Kindern ermöglicht, "schädliche" wie Pralinen, Pommes und andere Produkte zu verwenden;
  • eine kleine Menge Ballaststoffe in der täglichen Ernährung, die das reibungslose Funktionieren des gesamten Darms stimuliert;
  • zu viel schädlicher Zucker, der in derselben Schokolade, Süßigkeiten und anderen Leckereien verwendet wird;
  • häufige Verstopfung, die häufig auf eine schlechte Ernährung zurückzuführen ist, aber auf ihre Weise das Entzündungsrisiko beeinflusst (lesen Sie den Artikel zur Behandlung von Verstopfung bei einem Kind);
  • Entwicklung einer Darmdysbiose, die bereits die normale Anzahl von Bakterien im menschlichen Körper beeinflusst;
  • eine Vielzahl von Krankheiten des gesamten Magen-Darm-Trakts, sowohl infektiöse als auch gewöhnliche Reizungen oder Vergiftungen;
  • die Entwicklung von Parasiten im Körper des Kindes, insbesondere helminthische Invasionen.

Arten von Blinddarmentzündung bei Kindern

Fachärzte klassifizieren die Blinddarmentzündung von Kindern nach dem Stadium ihrer Entwicklung und nach der Schwere des gesamten Krankheitsprozesses. Die Eigenschaften der sehr negativen destruktiven Prozesse, die im Körper stattfinden, beeinflussen auch die Klassifizierung erheblich. Es sei jedoch daran erinnert, dass alle drei Schweregrade der Krankheit in direktem Zusammenhang miteinander stehen - die einfachsten Fälle der Krankheit gehen bei vorzeitiger Behandlung sehr schnell in viel schwerwiegendere Formen über..

Unkomplizierte Blinddarmentzündung

Eine einfache Blinddarmentzündung wird auch als katarrhalisch bezeichnet. Dies ist eine einfache Krankheit, die normalerweise durch eine kaum wahrnehmbare Verdickung der Wände und eine immer noch sehr schwache Entzündung gekennzeichnet ist. Diese Entzündung ist das Anfangsstadium einer schweren Krankheit. Es ist natürlich am besten, wenn die Symptome genau in diesem Stadium bemerkt werden - in diesem Fall ist die Behandlung sehr einfach und in kurzer Zeit..

Entwickelte entzündliche Prozesse

Destruktive Blinddarmentzündung ist das zweite Stadium des Krankheitsverlaufs. Es ist gleichzeitig in zwei Varianten des Krankheitsverlaufs unterteilt:

  • phlegmonöse Entzündung, die eine Vergrößerung des Caecums, eine Entzündung der Wände, eine Thrombose benachbarter Gefäße und andere Probleme darstellt;
  • gangränöse Entzündung, gekennzeichnet durch eine ausgeprägte Entwicklung der Darmgewebenekrose.

Akute Entzündung

Das Empyem oder der dritte, schwerwiegendste Entzündungsgrad sind aktive akute eitrige Prozesse, die im Prozess des Blinddarms auftreten.

Merkmale und mögliche Folgen

Die letzten beiden Stadien der Krankheit, die schwerwiegendsten, können von einem Bruch des Anhangs begleitet sein, aber im Falle einer Kinderkrankheit ist ein solches Ergebnis überhaupt nicht notwendig. Bei Kindern kann sehr oft die Integrität des entzündeten Organs erhalten bleiben, was nur bei einer sehr langen Behandlung verletzt wird..

Unabhängig davon ist anzumerken, dass es in einigen Fällen zu Einzelfällen spontaner Heilung oder einer Abnahme des Ausmaßes entzündlicher Prozesse kommen kann, aber Sie sollten natürlich nicht mit einem solchen Ergebnis rechnen. Eine weitere Option für die Entwicklung des Krankheitsverlaufs ist der Übergang einer akuten Entzündung zu einer chronischen Version, die von Zeit zu Zeit erneut auftritt.

Unabhängig davon ist die Besonderheit der Lokalisierung von Entzündungen im Körper des Kindes zu berücksichtigen. Die Besonderheit der Blinddarmentzündung bei Kindern besteht darin, dass sie sich in jedem Teil der Bauchhöhle befinden kann - unter der Leber oder sogar tiefer im Beckenraum, auf der linken und rechten Seite und in anderen Bereichen, was die Diagnose von Entzündungen nicht nur für Eltern, sondern auch für Ärzte erheblich erschwert.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern: die Hauptsymptome und Diagnose

Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine der gefährlichsten Krankheiten im Hinblick auf häufige Fehldiagnosen. Das Problem ist besonders relevant für Kinder, die ihren eigenen Schmerz nicht im Detail beschreiben können. Während Ärzte bestehende gefährliche Optionen ablehnen, nimmt die Entzündung zu und schreitet fort und erreicht schließlich ein wirklich gefährliches Stadium. Eltern haben auch eine schwierige Aufgabe - bei Kindern sind die Symptome einer Blinddarmentzündung dem Verlauf vieler anderer Krankheiten sehr ähnlich, so dass es manchmal unmöglich ist, sofort zu vermuten, dass etwas nicht stimmte..

Foto: Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Es wird jedoch eine klassische Entwicklung der Krankheit bei Kindern unterschieden, die von den häufigsten Symptomen in verschiedenen Altersstufen begleitet wird:

  1. Von Anfang an treten akute Schmerzen in jedem Teil der Bauchhöhle auf, beispielsweise in der Nähe des Nabels, der sich dann normalerweise auf der rechten Seite konzentriert. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass wenn die erzwungene Haltung des Kindes die Schmerzen lindert (z. B. auf dem Rücken oder der rechten Seite) oder sie im Gegenteil erheblich verschlimmert (z. B. auf der linken Seite), dies ein sehr deutlicher Indikator für eine fortschreitende Entzündung sein kann. Natürlich können diese Zeichen bei kleinen Kindern nur intuitiv verstanden werden, während ältere Kinder ihre eigenen Gefühle detaillierter beschreiben.
  2. Erbrechen geht auch oft mit Entzündungen einher, aber es ist wichtig zu bedenken, dass es bei Blinddarmentzündung nach dem Erbrechen nie besser wird, aber bei gleicher Vergiftung führt Erbrechen an den Enden zu einer gewissen Linderung.
  3. Der Entzündungsprozess bei Kindern verläuft meistens mit einem merklichen Temperaturanstieg, und diese Eigenschaft wird mit zunehmendem Alter allmählich immer weniger hell - je älter die Person ist, desto weniger signifikant manifestiert sich der Temperaturanstieg. bei älteren Kindern begleitet die Temperatur notwendigerweise die späteren Stadien der Entzündung mit möglichen Komplikationen;
  4. Anhand des Aussehens der Zunge kann man den Verlauf entzündlicher Prozesse beurteilen - normalerweise erscheint im Krankheitsfall ein merklicher weißer Belag darauf; Bei den komplexesten Optionen ist die gesamte Oberfläche im Anfangsstadium mit einer Blüte bedeckt - nur die Wurzel; mit der Entwicklung der Nekrose kommt es auch zu einer anhaltenden Trockenheit der Zunge;
  5. getrennt können verschiedene Probleme mit dem Stuhl beobachtet werden - sehr kleine Kinder entwickeln Durchfall, mit zunehmendem Alter bekommen die Störungen den Charakter von Verstopfung; Befindet sich der Darm in der Nähe der Harnröhre, können auch Schwierigkeiten in diesem Bereich beobachtet werden.

Wir dürfen nicht die spezifischen Symptome vergessen, die auftreten, wenn es eine atypische Stelle des verbrannten Blinddarms gibt:

  • Der untere Rücken tut besonders weh, wenn sich der entzündete Bereich vom Hinterkopf unterscheidet.
  • Das Perineum und die Leistengegend werden in der Beckenposition angezogen, wobei getrennt häufig Probleme beim Wasserlassen und bei der Ausscheidung von Kot mit einer großen Menge Schleim beobachtet werden.
  • Die rechte Seite tut weh, wenn sich eine Blinddarmentzündung entlang der Leber befindet. In diesem Fall kann das gesamte rechte Hypochondrium betroffen sein.

Bei Kindern im Alter von drei Jahren werden sie normalerweise von anderen anatomischen oder intuitiven Zeichen geleitet:

  • extrem schnelles Fortschreiten entzündlicher Prozesse und damit des äußeren Krankheitsverlaufs selbst;
  • allgemeine Angstzustände, Schlafstörungen, Appetit, gleiches Erbrechen, charakteristisch für alle Altersgruppen;
  • scharfe Temperatursprünge bis zu 39-40 Grad;
  • häufiger und deutlich schmerzhafter Stuhlgang und Urinieren für das Baby;
  • Das Kind lässt sich häufig normal untersuchen und zieht seine Beine oft intuitiv an den Bauch, als wollte es sich vom Schmerz ablenken.

Selbst bei geringstem Verdacht auf Pendizitis sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren und eine vollständige Untersuchung durchführen. Andernfalls kann die latente Form der Krankheit und ihr unbekannter Verlauf zur Ausbreitung einer Infektion im ganzen Körper und sogar zur Entwicklung einer Peretonitis führen, die bereits eine Gefahr nicht nur für das Wohlbefinden, sondern auch für das Leben des Kindes darstellt. Zuvor können Sie sich sogar von Verdächtigungen überzeugen lassen, indem Sie den Magen fühlen - die Lokalisierung von Schmerzen und angespannten Muskeln charakterisiert das Bild ganz klar, obwohl solche Anzeichen in den Anfangsstadien der Entzündung möglicherweise nicht immer auftreten.

Der Arzt führt die folgenden Prüfungsphasen durch:

  • Abtasten des Bauches und seine äußere Untersuchung;
  • Blut- und Urintests zur Bestimmung des Gehalts an Bakterien in ihnen;
  • zusätzlich werden Kotanalyse und Endoskopie durchgeführt;
  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • Röntgen- oder CT-Scans des Abdomens, um das Problem zu visualisieren
  • Für jugendliche Mädchen ist eine gynäkologische Untersuchung obligatorisch, wodurch mögliche zusätzliche Probleme oder Diagnosefehler ausgeschlossen werden können.

Behandlung von Blinddarmentzündung bei Kindern. Betrieb

Die Hauptmethode zur Behandlung von Blinddarmentzündung bei Kindern und Erwachsenen ist die direkte Operation. Die Art der Operation wird in Abhängigkeit vom Stadium der Entzündungsentwicklung gewählt.

Eine geschlossene Laseroperation wird in den Anfangsstadien durchgeführt, in denen die Krankheit fast sofort diagnostiziert wurde oder in Fällen, in denen keine Gefahr eines vorzeitigen Bruchs des entzündeten Organs besteht. In diesem Fall werden Instrumente und eine Videokamera in kleine Schnitte in den Körper eingeführt, wonach das Kind unter Aufsicht von Spezialisten etwa eine Woche lang überwacht wird, obwohl sich die Genesung nach einem solchen Verfahren in besonderen Schwierigkeiten nicht unterscheidet.

Foto: Behandlung von Blinddarmentzündung bei Kindern. Betrieb

Eine offene Operation ist erforderlich, wenn der entzündete Prozess platzt. Es wird entfernt, wonach die gesamte Bauchhöhle von bakterieller Mikroflora und Schleim gereinigt wird. Kot und andere Verunreinigungen. Eine große Anzahl von antibakteriellen Medikamenten wird gründlich eingesetzt. Während der Erholungsphase ist es dem Kind verboten, zu essen oder sogar zu trinken, was manchmal zu Schwierigkeiten führt. Es ist sehr wichtig, auf Symptome möglicher Komplikationen zu achten, die beispielsweise auf einen eitrigen Abszess und andere negative Folgen hinweisen können.

Es ist wichtig zu bedenken, dass selbst bei dem geringsten Verdacht auf Blinddarmentzündung Heizkissen, Einläufe und andere Optionen für die Selbstbehandlung zu Hause verboten sind. Abführmittel und andere Medikamente sind ebenfalls verboten. In den kritischsten Fällen sind nur Schmerzmittel akzeptabel.

Eine wichtige Maßnahme, die Eltern ergreifen müssen, besteht darin, einen Krankenwagen zu rufen, der bereits dazu beiträgt, den Zustand des Kindes festzustellen..