Warum tut mein Magen nach einfachem Brot weh??

Von einfachem Brot wird der Magen niemals weh tun! Und selbst ein Gramm Fett auf Ihrem Bauch bildet sich nicht. Eine andere Sache ist, dass einfaches Brot in unseren Läden schon lange nicht mehr verkauft wurde. Sie verkaufen nur geschickt gemachte. Es ist nur so, dass Russland zum Weltmarktführer in der Getreideproduktion geworden ist. Hier sollten wir uns freuen. Aber es funktioniert nicht. Russland ist auch weltweit führend bei Getreideexporten und liefert Getreide an 130 Länder. Aber sie wollen dort Qualitätsgetreide. Und die Hucksters brauchen wirklich Währung. So haben unsere Wohltäter - die Abgeordneten der Staatsduma - seit langem ein Gesetz verabschiedet, wonach minderwertiges Getreide zum Backen von Brot verwendet werden darf, das zu Sowjetzeiten nur für Viehfutter geeignet war. Gutes Getreide wird exportiert. Sie essen also Brot - Sie können sicher sagen: "Oink-oink!" oder "Mu-mu!" Immerhin haben frühere Schweine und Kühe, die wir jetzt essen, solches Getreide gegessen. Und dieses Getreide, aus dem sie früher Brot gebacken haben, wird jetzt von den Ägyptern, Türken, Saudis und anderen privilegierten Nationen mit Vergnügen gegessen. Und damit uns das Brot nicht geschmacklos erscheint, fügen sie Ripper hinzu, die von Eisenbahnwaggons aus China zu uns gefahren werden. Aus solch einem Brot im Magen wird nicht nur der Maidan die ganze Große Oktoberrevolution passieren. Und wenn Sie es verwenden, werden Ihnen dicke Fettschichten auf dem Bauch zur Verfügung gestellt. Wenn Sie nicht ohne Brot leben können, ersetzen Sie es daher durch Brot. Auch ein Parascha, aber es ist nützlicher und es gibt dort viel mehr Ballaststoffe. Und der Magen wird nicht weh tun.

Brot schmerzt den Magen

Frage: Guten Tag. Ich bemerkte, dass der Magen nach dem Essen oft schmerzte und die Gasproduktion erhöhte. Das Unbehagen verschwindet nach 2-3 Stunden, wahrscheinlich wenn das Essen verdaut ist. Ich sündige, dass es aus Brot kommt, egal wie seltsam es klingen mag. Könnte es sein, dass Brot Ihren Magen verletzt??

Antwort: Hallo. Ja, es gibt solche Situationen. Dies kann mehrere Gründe haben:

  • Produkte von geringer Qualität. Hersteller sparen oft Geld, indem sie dem Teig altes Brot (Verarbeitung), minderwertiges Getreide und Chemikalien hinzufügen. In diesem Fall können Sie empfehlen, zu Hause Brot zu backen. Zumindest werden Sie sich seiner Zusammensetzung sicher sein. Solches Brot wird viel gesünder sein.
  • Unverträglichkeit gegenüber Produktbestandteilen. Zu diesem Zweck sollten Sie sich einer umfassenden medizinischen Untersuchung unterziehen, um die Grundursache für diese Erkrankung zu ermitteln..
  • Akute entzündliche Erkrankungen von Gastritis, Pankreatitis, Gallenblase. Während dieser Zeit sollte der Patient vorübergehend nicht nur Brot, sondern auch alles Mehl aufgeben.
  • Schlechte Glutenaufnahme. Bei vielen Patienten nimmt der Körper diese Komponente schlecht auf. Am besten wechseln Sie zu glutenfreiem Maismehlbrot.

Schwarzbrot ist besonders schwer verdaulich, da für seine Herstellung Hefe verwendet wird. Einmal im Verdauungstrakt, wird ein solches Produkt fermentieren und schlecht verdaut.

8 Zeichen, dass Sie kein Brot essen dürfen! Du solltest sie kennen!

"Gluten" ist ein Modewort der letzten Zeit. Obwohl es sich wie "sur" anhört, leiden einige Menschen an einer Glutenunverträglichkeit!

Und dies ist keine häufige Nahrungsmittelallergie. Wenn Brot und im Allgemeinen alle aus Weißmehl hergestellten Produkte zu den gleichen Konsequenzen führen wie bei dieser Frau, ist dies höchstwahrscheinlich auf den allgemeinen Zustand des Darms zurückzuführen..

Ursachen der Glutenunverträglichkeit

„Unverdaute Glutenproteine ​​(reichlich in Weizen und anderen Körnern enthalten) hängen in Ihrem Darm herum, weil sie nicht absorbiert werden können. Dies führt zu Darmreizungen und Mikrovilli-Bildung entlang der Dünndarmwände..

Diese Zotten verkleinern die gesamte Gewebefläche und sind bereit, Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen. ".

Wir wissen, dass die Folgen dieses Problems schwächende Bauchschmerzen, Erbrechen und Flüssigkeit nach den Mahlzeiten sind..

Aber das sind schon Extreme. In weniger fortgeschrittenen Fällen sind die Symptome weniger schwerwiegend, aber wir denken, Sie sollten sich ihrer bewusst sein. Andernfalls setzen Sie sich einem erhöhten Risiko für Autoimmunerkrankungen und andere Krankheiten aus..

Hier sind 8 häufige Anzeichen einer Glutenunverträglichkeit, auf die Sie achten sollten. Wenn Sie sie haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er wird Ihnen sagen, ob Sie Brot essen können oder nicht.

1. Magenschmerzen.

Alle Ärzte sagen: "Hör auf deinen Bauch.".

Wenn Sie zum Mittagessen viel Brot gegessen haben und danach Blähungen, Durchfall oder Verstopfung verspüren, kann dies daran liegen, dass Gluten die Auskleidung des Dünndarms beschädigt hat..

Infolgedessen erhält der Körper nicht die erforderliche Menge an Mineralien, Vitaminen und Nährstoffen aus der Nahrung, die Sie essen..

Lesen Sie: 9 köstliche Gründe, Brot zu überspringen

2. Schwindel.

Viele Menschen mit Glutenunverträglichkeit klagen über "Nebel" in ihren Köpfen und ein seltsames Gefühl des Ungleichgewichts im Leben. Obwohl sie vielleicht nicht denken, dass dies der Grund ist!

Dieses Gefühl der "Trübung" im Geist ist nicht normal. Ertrage es nicht mit ihm! Und wenn es ein wesentlicher Bestandteil Ihres Lebens ist, versuchen Sie, kein Mehl mehr zu essen.

Millionen von Menschen haben das Gefühl, dass ihr Problem mit der Gewohnheit, Brot zu essen, verschwindet.

3. Stimmungsschwankungen.

Denken Sie gut darüber nach. Wenn Ihr Darm mit der Nahrung, die er erhält, unzufrieden ist, ist Ihr Gehirn unzufrieden. Menschen mit Glutenunverträglichkeit leiden häufig unter Reizbarkeit, unerträglicher Angst und allgemein schlechter Laune..

Das New England Journal of Medicine glaubt, dass Angstzustände und Depressionen immer einen von 55 Gründen haben, die es beschreibt, und eine der Hauptursachen ist die Glutenunverträglichkeit..

4. Chronische Migräne.

Kopfschmerzen sind ein häufiges Problem, aber Menschen mit Glutenunverträglichkeit kennen sie besser als jeder andere.!

Sie haben normalerweise 30-60 Minuten nach dem Essen Kopfschmerzen..

Auf dem Weg werden die Kopfschmerzen von verschwommenem Sehen und Schmerzen um die Augenhöhlen begleitet.

Lesen Sie: Warum Sie keine Aluminiumfolie zum Kochen von Lebensmitteln verwenden können

5. Juckreiz in der Haut.

Wenn Ihr Darm Probleme mit der Verarbeitung von Gluten hat, führt dies fast immer zu einer Entzündung der Haut. Daher leiden solche Menschen häufig auch an Ekzemen und Psoriasis..

Das Immunsystem nimmt Brot als schädlich und gefährlich wahr und erzeugt daher aktiv Antikörper, die trockene und juckende Haut verursachen.

Wenn Sie bereits schlaflose Nächte in der Besessenheit verbracht haben, Hände, Ellbogen, Finger und Unterschenkel zu kämmen, versuchen Sie, stärkehaltige Lebensmittel für eine Weile aufzugeben..

6. Fibromyalgie.

Fibromyalgie ist eine chronische Erkrankung, die starke Schmerzen in Muskeln, Bändern und Sehnen verursacht. Ungefähr 4% der Weltbevölkerung leiden darunter - hauptsächlich Frauen.

Laut vielen Angehörigen der Gesundheitsberufe kann die Vermeidung von stärkehaltigen Lebensmitteln die Symptome dieser Krankheit lindern..

Der Rheumatologie-Experte Dr. Alex Shikhman sagt, dass er Patienten bei akuten Symptomen der Fibromyalgie immer rät, ihre Ernährung zu diversifizieren. Das Vermeiden von Brot hilft fast jedem.

Es macht also definitiv Sinn, richtig?

7. Chronische Müdigkeit.

Das macht auch Sinn. Wenn Ihr Körper aus dem Gleichgewicht geraten ist und Ihr Geist den "Nebel" und die Angst nicht loswerden kann, werden Sie sich natürlich müde und erschöpft fühlen.

Auch wenn Sie immer noch "legal" 8-9 Stunden Schlaf bekommen können.

Denken Sie an das letzte Mal zurück, als Sie aufwachten und sich noch schlimmer fühlten als heute Abend.?

8. Laktoseintoleranz.

Eine Unverträglichkeit gegenüber Milch- und Mehlprodukten weist sehr ähnliche Symptome auf. Und es kommt vor, dass sie Hand in Hand gehen.

Wenn eine Laktoseintoleranz für Sie bereits zu einem Problem geworden ist, nimmt Ihr Körper Gluten höchstwahrscheinlich nicht auf normale Weise wahr..

Der Grund ist, dass sowohl Milch- als auch Mehlprodukte dieselbe spezifische Zuckersorte enthalten, was Verdauungsprobleme verschlimmert..

Wenn Sie nach dem Verzehr von Milchprodukten unter saurem Reflux leiden, müssen Sie fast zu 100% auf Brot verzichten..

Bitte teilen Sie diese wichtigen Informationen mit jemandem, der Ihnen am Herzen liegt und bei dem möglicherweise dieselben Symptome auftreten.!

Fünf Gründe, auf Brot zu verzichten

Könnten sich unsere Großmütter vorstellen, dass die Zeit kommen würde, in der das Brot nicht mehr "über den Kopf" geht? Warum Menschen, die an einem gesunden Lebensstil festhalten (wohlgemerkt, nicht nur abnehmen!), Sich weigern, Backwaren zu verwenden?

Einer der bekanntesten Heilpraktiker, Paul Bregg, riet, im Laden gekauftes Brot als völlig unnötiges und sogar ungesundes Produkt aufzugeben oder den Verbrauch auf 1-2 Scheiben pro Tag zu reduzieren. Er schloss Weißmehlprodukte von seiner Ernährung aus und bewies der ganzen Welt durch seine persönlichen Erfahrungen die gesundheitlichen Vorteile des Essens ohne Brot..

Nicht umsonst haben unsere Vorfahren das Sprichwort erfunden, dass "Brot das Haupt von allem ist", und sie haben diese Worte nicht speziell auf Backen, sondern auf Getreide bezogen. Deshalb sagten sie zum Beispiel: "Dieses Jahr wurde gutes Brot geboren." Meist wurde unraffiniertes Getreide konsumiert! Schwarzbrot wurde als Grundlage der sibirischen Gesundheit als sehr wertvoll angesehen. Seine dunkle Farbe war das Produkt der Verwendung von Roggenmalz und nicht von Roggenmehl, aus dem heute Brotsorten wie "Moskau", "Riga", "Borodinsky" usw. gebacken werden..

In jenen vorrevolutionären Zeiten lebten sie lange in Russland. Nach historischen Tatsachen war Zar Nikolaus II. 1912, als er sich mit den Veteranen des Krieges von 1812 traf, etwa 120 Jahre alt und der älteste 124 Jahre alt..

Aber sobald das 20. Jahrhundert kam und Mehl industriell hergestellt wurde, änderte sich die Qualität des Brotes nicht zum Besseren. Viele erkannten, dass es besser war, es ganz aufzugeben. Dafür gibt es fünf Gründe!

Fakt eins: Brot ist ein nutzloses Produkt

Weizenkorn ist reich an Vitaminen der Gruppen B, Vitamin E, A, F. und anderen. Es enthält eine große Menge an Mineralien: Zink, Magnesium, Selen, Kupfer, Kobalt, Jod, Kalium, Mangan, Silizium, Selen. Im Allgemeinen fast das gesamte Periodensystem. Es scheint, dass es so viele Vorteile für den Menschen gibt, weshalb Wissenschaftler und Ernährungswissenschaftler Brot als nutzloses Produkt betrachten?

Tatsächlich befindet sich dieses gesamte Lagerhaus nützlicher Substanzen im Keim und in der Schale des Getreides, die während der Verarbeitung in Abfall gelangen. Infolgedessen enthält Weißmehl der höchsten (Elite-) Qualität die Reste von Vitaminen und Nährstoffen (ca. 30%), die nach zwei Wochen nicht mehr aktiv sind, sowie Kalorien und Stärke, die keinen Nutzen bringen, uns keine Vitalität verleihen, sondern nur zum Set beitragen Gewicht und Fettansammlung im Körper.

Fakt zwei: Brot ist giftig

Heute ist es für niemanden ein Geheimnis, dass Landwirte Tonnen verschiedener Gifte für den Weizenanbau verwenden: gegen Unkraut - Herbizide, für die Produktivität - Mineraldünger, gegen Schädlinge - Pestizide. Vor der Ernte des Getreides werden die Ohren mit einem speziellen chemischen Mittel getrocknet und bei Lagerung "vergiftet", damit nicht alle Arten von Nagetieren fressen. Natürlich ist all dieser Dreck in Mehl.

Dies ist jedoch nicht der gesamte „giftige“ Prozess, Getreide in schönes Brot zu verwandeln. Um das Mehl weiß zu machen, verwenden die Hersteller Substanzen, die zum Waschen und Waschen verwendet werden, um es zu "bleichen": Benzoylperoxid, Natrium- und Calciumpyrosulfat, Chlordioxid.

Fakt drei: Brot verursacht die Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen

Modernes Brot enthält Gluten (Weizengluten), wodurch es sich als elastisch, locker und langlebig herausstellt. Aber wenn diese Substanz für das Backen von leckerem und schön aussehendem Brot von Vorteil ist (Sie können auf teures hochwertiges Mehl verzichten), ist sie für die menschliche Gesundheit nicht sehr nützlich. Nach der Forschung stellten die Wissenschaftler fest, dass Gluten praktisch nicht aus dem Körper ausgeschieden wird und sich an den Darmwänden absetzt, wodurch die Zotten beschädigt werden. Infolgedessen leidet eine Person unter Muskelkrämpfen, Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Gelenkschmerzen, Dermatitis usw..

Fakt vier: Hefebrot hilft Parasiten beim Gedeihen

Die im Brot enthaltene Hefe "säuert" den Körper und schafft so ein günstiges Umfeld für die Vermehrung schädlicher Bakterien, Parasiten, Viren und pathogener Mikroorganismen. Wenn in Ihrer Ernährung Vorratsbrot enthalten ist, sind daher alle Maßnahmen zur Reinigung des Körpers von Parasiten zwecklos oder haben keine langfristige Wirkung..

Fakt fünf: Brot macht fett

Paul Bregg riet allen, die immer schlank sein wollen, das Brot zu vergessen. Einhundert Gramm Premium-Mehl enthalten nur 0,1 Gramm Ballaststoffe, und der Rest seines Inhalts setzt sich merklich in Form von Fettfalten auf Ihren Oberschenkeln, Seiten und Ihrem Bauch ab.

Bewertungen von denen, die Brot ablehnten

"Ich habe immer in Maßen Brot gegessen, aber als ich mich entschied, Weizenprodukte komplett aufzugeben, bemerkte ich, dass mein Magen ohne Grund aufhörte zu schwellen.".

"Während des Jahres der brotfreien Ernährung in meiner Familie hat die Anzahl der ARVI-, Grippe- und Viruserkrankungen abgenommen.".

"Ich bin jetzt seit über einem Jahr ohne Brot und ich bin froh, dass ich keine schreckliche Müdigkeit mehr in meinen Beinen aufgrund von Krampfadern verspüre.".

"Ich bin 62 Jahre alt. Viele Jahre lang litt ich an Asthma, aber als ich das Brot aufgab, bemerkte ich, dass die Symptome der Krankheit verschwunden waren und die Gelenke meiner Beine und Arme aufhörten zu schmerzen. "

„Abnehmen war mein Hauptziel. Als ich sah, dass eine Scheibe Brot so viele Kalorien enthält wie ein ganzes gebratenes Huhn, beschloss ich, Backwaren von meiner Speisekarte auszuschließen und begann schnell abzunehmen. ".

Aber du musst nicht auf Brot verzichten. Nur anstatt "im Laden gekauft" ein gesundes zu backen, zum Beispiel nach Paul Braggs Rezept, Rohkost oder natürliche Starterkulturen ohne Hefe.

Wenn sich der Darm "schlecht benimmt". 6 Mythen über Blähungen

Wie vermeide ich unangenehme Reaktionen auf Lebensmittel? Und sind es nur übermäßiges Essen und bestimmte Lebensmittel, die sie provozieren? Populäre Mythen werden von Vladimir Pilipenko, einem Forscher an der Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie des Bundesforschungszentrums für Ernährung, Biotechnologie und Lebensmittelsicherheit, Ph.D., analysiert..

Erbsen, Bohnen und ähnliche Lebensmittel verursachen bei jedem Blähungen und Gasproduktion.

Es gibt einige Lebensmittel, die selbst in kleinen Mengen zu Gasproblemen führen können. Ein klassisches Beispiel sind Hülsenfrüchte, insbesondere "schwere" Linsenarten, Bohnen. Sie enthalten Substanzen, die die Arbeit von Verdauungsenzymen stören. Infolgedessen wird das verzehrte Lebensmittel später als gewöhnlich abgebaut, und die Bakterien haben die Möglichkeit, einen Teil dieses Lebensmittels zur Bildung von Gasen zu verwenden..

Die Reaktion auf solche Lebensmittel beim Menschen ist jedoch aufgrund der Besonderheiten der Genetik sehr unterschiedlich. Es versorgt den Körper eines Menschen mit stärkeren Enzymen und in größeren Mengen, die dazu beitragen, die Nahrung schneller zu verdauen. Bei anderen Menschen wird von Geburt an eine solche Darmflora gelegt, die einen Teil der Nahrung nicht verdauen kann, ohne dass sich unangenehme Substanzen ansammeln, die unangenehme Symptome verursachen. Zum Beispiel kann eine Person mit einem Mangel an Laktaseenzym zur Verdauung von Milchzucker eine gute Mikroflora haben, die ihn teilweise nutzen kann, ohne Symptome zu verursachen..

Bauchschmerzen haben einen Grund - übermäßiges Essen oder "falsche" Lebensmittel

Ja, der Löwenanteil der Magenprobleme entsteht durch zu viel Nahrung, wenn sich die Enzyme anstrengen müssen, um Zeit zu haben, alles zu verdauen. Wenn eine Person 3 gewohnheitsmäßige Mahlzeiten durch 6 teilt und Snacks hinzufügt, ist das Nahrungsvolumen in einer einzigen Portion viel geringer, und der Darm nimmt es auf, ohne sich anzustrengen.

Zusätzlich zum übermäßigen Essen kann ein Gefühl des Rumpelns, der Transfusion und des Aufblähens jedoch auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass die Bauchspeicheldrüse weniger Enzyme produziert als nötig. Daher verursacht bereits eine normale Menge an Nahrungsmitteln ähnliche Symptome. Oder dem Darm selbst "fehlen" Enzyme. Beispielsweise tritt bei älteren Menschen häufig ein Laktasemangel oder eine Milchunverträglichkeit auf - sie stellen plötzlich fest, dass sich der Magen beim Verzehr von Milchprodukten "schlecht verhält"..

In jedem Fall ist es sinnvoll, einen Spezialisten zu konsultieren, wenn sich etwas im Bauch ändert und sich nicht schnell erholt, damit er beurteilen kann, wie gefährlich diese Veränderungen sind. Der Arzt kann eine Reihe von Tests anordnen, die diese Situation klären. Der Gehalt an Pankreasenzymen zeigt die Analyse von Fäkalien auf Pankreaselastase. Um herauszufinden, ob Bakterien für Ihre Probleme "verantwortlich" sind, wird ein Wasserstoff-Methan-Atemtest mit Lactulose durchgeführt.

Das Aufblähen wird durch Diäten provoziert

Der Löwenanteil der unangenehmen Reaktionen auf Lebensmittel ist darauf zurückzuführen, dass der Darm gezwungen ist, sich an neue Lebensmittel anzupassen. Wenn der Ernährung eine vertraute Komponente fehlt (z. B. viel Protein, wenig Kohlenhydrate), wirkt sich dies sofort radikal auf den Verdauungsprozess und die Funktion des gesamten Verdauungssystems aus. In einer solchen Situation versuchen die Sekretionsorgane - die Leber, die Bauchspeicheldrüse - die fehlende Komponente zu ersetzen, da im Darm selbst die chemische Zusammensetzung des Inhalts mehr oder weniger stabil sein sollte. Bis die Stabilität wiederhergestellt ist, bleibt das Unbehagen bestehen.

Zum Beispiel begrenzen sie jetzt wirklich gerne Kohlenhydrate, insbesondere Stärke. Flora, die ohne die übliche Zutat belassen wird, muss auf Darmschleim umsteigen und die notwendigen Kohlenhydrate daraus extrahieren. Die Schleimmenge wird stark reduziert und die Antigenbelastung des Darms nimmt zu. Dies führt auch zu unangenehmen Symptomen..

Daher besteht die Hauptaufgabe in dieser Situation darin, Ihre Ernährung auf die Prinzipien einer rationalen Ernährung zu bringen. Schließen Sie einige Produkte nicht vollständig aus dem Menü aus. Essen Sie in kleineren Portionen, aber häufiger.

Wenn Sie auf die richtige Ernährung umsteigen, ist das Aufblähen nicht gefährdet

Wenn eine Person etwas isst, muss man verstehen, dass sie nicht nur sich selbst ernährt, sondern auch 1,5-2 kg Bakterien, die im Darm leben. Und wenn sich das Essen dramatisch verändert, beginnen diese Bakterien sofort eine ernsthafte Veränderung der Zusammensetzung. Einige der Bakterien sind gezwungen zu gehen, weil sie nicht mehr normal essen, und einige der Bakterien auf der neuen Diät beginnen sich im Gegenteil zu vermehren und die frei gewordenen Plätze einzunehmen. Diese vorübergehenden Prozesse können als Rumpeln, Transfusion empfunden werden, was zu Veränderungen im Stuhl führt. Normalerweise normalisiert sich nach ein paar Tagen, maximal ein paar Wochen, alles wieder und die Symptome verschwinden. Und wenn der Magen weiterhin stört, ist dies ein Grund, vorsichtig zu sein und einen Spezialisten aufzusuchen.

Um Blähungen zu vermeiden, müssen Sie mehr trinken.

Damit Lebensmittel besser aufgenommen werden können, müssen sie in Wasser "aufgelöst" werden. Wenn eine Person wenig Wasser trinkt, muss der Darm mehr Verdauungssäfte absondern. Belastung. Und jeder Stress führt letztendlich zur Bildung von Blähungssymptomen. Wenn eine Person genug Wasser trinkt, löst sich alles leicht auf, bricht zusammen und wird pünktlich absorbiert. Keine Symptome.

Körperliche Aktivität heilt einen aufgeblähten Magen

Vermeiden Sie nach dem Essen in den ersten 40 bis 60 Minuten körperliche Aktivität. Wenn Nahrung aktiv verdaut wird, benötigen die Verdauungsorgane mehr Blut. Wenn zu diesem Zeitpunkt eine Person versucht, beispielsweise Sport zu treiben, nehmen die arbeitenden Muskeln den größten Teil des Blutes weg. Der Darm ist nicht mit ausreichend Blut versorgt. Dies führt zu Verdauungsstörungen..

Brot schmerzt den Magen

Salatblätter sind sehr nützlich, und Kirschen verursachen bei Kindern häufig Bauchschmerzen. Ist es wahr oder nicht? Kennen Sie die richtige Ernährung für Kinder? Und was können Sie wirklich von der Verwendung bestimmter Produkte erwarten? Nachfolgend finden Sie die Antworten und Ratschläge der Spezialisten der Markushka-Kinderpoliklinik auf Fragen zur Babynahrung, die Eltern häufig bei Arztterminen ihrer Kinder stellen..

Kinder sollten beim Essen nicht trinken.?

Nicht sicher so. Kinder konsumieren oft zu wenig Flüssigkeit, daher ist es beim Essen wünschenswert, zusätzlich etwas davon in Form eines Getränks zu sich zu nehmen. Sie sollten Lebensmittel jedoch nicht mit einem Getränk abwaschen, da dies zu einer Verdünnung des Speichels führt und die vorläufige Verdauung von normalen Lebensmitteln im Mund beeinträchtigt. Also: zuerst gründlich kauen und erst dann trinken.

Sind Früchte mit "unverarbeiteter" Schale immer sicher??

Die Begriffe "unbehandelt" oder "unbehandelt nach der Ernte" bedeuten, dass die Schalen der Früchte nicht mit Konservierungsmitteln bedeckt sind, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Es kann jedoch Pestizide enthalten, die vor der Ernte verwendet wurden. Daher sollte die Frucht in jedem Fall vorher gründlich gewaschen oder ohne Schale verwendet werden. Die sogenannte. "Biofruits".

Destilliertes Wasser ist für ein Kind tödlich?

Eher nicht gefährlich, aber schädlich. Destilliertes Wasser (z. B. in Form von Schnee) enthält keine anorganischen Salze, im Magen wird dies jedoch durch Nahrungssalze ausgeglichen. Trotzdem führt sein häufiger Eintritt in den Magen-Darm-Trakt nach den Gesetzen des chemischen Gleichgewichts zum "Auswaschen" von Salzen aus den Körperzellen, was zu unerwünschten gesundheitlichen Folgen führen kann.

Stimmt es, dass "glückliche" Kühe gesündere Milch haben??

Es gibt in der Tat solche Belege für die Qualität der Milch von „glücklichen“ Kühen (die in kleinen Betrieben unter besonderen Bedingungen gehalten werden und aus denen die sogenannte „Biomilch“ gewonnen wird). Experten des dänischen Agrarinstituts stellten beispielsweise fest, dass "Biomilch" erhöhte Mengen an Vitamin E, Beta-Carotin und nützlichen Fettsäuren enthält.

Führt Schokolade zu Akne??

Dies ist ein anhaltendes Vorurteil. Schokolade bei gesunden Menschen führt nicht zu Hautproblemen. Bei Jugendlichen in der Pubertät ist das Auftreten von Akne mit hormonellen Veränderungen verbunden, und der Ausschluss von Schokolade aus der Ernährung hat keine Auswirkungen.

Brauner Zucker ist gesünder als weißer?

Zucker bleibt unabhängig von der Farbe immer Zucker und besteht zu 99% aus reiner Saccharose. Brauner Zucker enthält manchmal einige Vitamine, aber in so geringen Mengen, dass sie keinen Einfluss auf die Gesundheit haben.

Verschluckte Obstgruben reizen das Blinddarmgewebe?

Mit Sicherheit keine Kirsch- und Apfelgruben. Der Durchmesser des Durchgangs vom Darm zum Anhang beträgt 2-4 mm. Selbst Traubenkerne passen nicht ganz in diesen Durchmesser.

Kann ein Kind durch frisches Brot Gärung und Bauchschmerzen bekommen??

Im Magen kann frisches Brot die Fermentation nicht fortsetzen, da die für diesen Prozess verantwortlichen Mikroorganismen bei hohen Backtemperaturen absterben.

Zeigen weiße Flecken auf den Fingernägeln einen Kalziummangel??

Weiße Flecken auf den Nägeln sind Anzeichen für leichte Verletzungen des subungualen Gewebes oder Verletzungen durch Schläge auf die Nägel. Durch Verletzungen entstehen kleine Gasblasen (Zwischenräume), die durch den Nagel weiß erscheinen. Am häufigsten sind die Nägel der Hand betroffen, die am intensivsten genutzt werden.

Können aufgetaute Lebensmittel wieder eingefroren werden??

Theoretisch ja. Dies wird von vielen Lebensmittelexperten angegeben. Bei wiederholtem Einfrieren von Fleisch und Fisch verschlechtert sich jedoch die Qualität des Produkts (genauer gesagt der Geschmack) erheblich, da die Menge an zerstörten Zellgeweben zunimmt.

Salat ist gut für Kinder?

Alle rohen Gemüse sind gesund. Aber Salat enthält eine erhöhte Menge Wasser und relativ wenige Nährstoffe. Für Kinder ist es viel vorteilhafter, Kombinationen von rohem Gemüse zu verwenden: Salat, Radieschen usw..

Das Kind schluckte Kaugummi. Kann es die Oberflächen des Magens oder des Darms kleben??

Magensaft enthält Salzsäure und in einer solchen Konzentration, die zur Zerstörung der Gummisubstanz führt. Sie hat keine Chance, an den Wänden des Magens zu "kleben". Zerstörungsprodukte werden auf natürliche Weise aus dem Körper ausgeschieden.

Sind ACE-Säfte für Kinder am vorteilhaftesten??

Die sogenannten ACE-Säfte (Multivitaminsäfte) enthalten genügend Vitamine, die für das Kind unnötig sind. Ein Glas dieses Saftes deckt den täglichen Bedarf an Vitaminen für Erwachsene vollständig ab. Darüber hinaus enthalten sie eine erhöhte Menge an Kohlenhydraten (sie nehmen mehr als 90% der Zusammensetzung von Proteinen / Fetten / Kohlenhydraten ein, verglichen mit 67% in normalem Saft)..

Schützen Vitamine vor Erkältungen??

Nicht für sich und in irgendeiner Form. Es gibt immer noch keine Hinweise darauf, dass die Einnahme hoher Dosen von Vitaminen (wie Vitamin C) vor Erkältungen schützt. Aber Vitamine sind gut für die Stärkung der Immunität..

Lauern Fischabfälle in Fischstäbchen??

Nach der Produktionstechnologie enthalten Fischstäbchen mindestens 65% Fleisch hochwertiger Fischsorten (in Form von Filets). Der Rest ist Wasser, Mehl, Gewürze und andere zugelassene Zusatzstoffe. Sie sind fettarm und können daher sogar als Nahrungsmittel betrachtet werden..

Ist Toastbrot schädlich??

In Bezug auf den Nährwert unterscheidet sich normales Toastbrot nicht von normalem Brot. Es ist jedoch zu beachten, dass Vollkornbrot (einschließlich Vollkorntoast) eine erhöhte Menge an Mineralien und Vitaminen enthält.

Kann ein Kind mit Speisesalz vergiftet werden??

Theoretisch ist dies möglich, weil bei einem Überschuss an Natriumchlorid (Natriumchlorid) der Wasser-Salz-Stoffwechsel im Körper gestört wird, der korrekte osmotische Druck in den Körperzellen gestört wird und deren Dehydration auftritt. Es wird jedoch angenommen, dass eine tödliche Einzeldosis Salz 3 g pro 1 kg Körpergewicht beträgt. Für ein kleines Kind sind dies ungefähr anderthalb Esslöffel Salz, und in einer solchen Menge ist eine einmalige Verwendung von Speisesalz äußerst unwahrscheinlich.

Können Kinder den Deckel von offenem Joghurt lecken??

Es gibt keinen Grund für ein solches Verbot für Kinder und Erwachsene, aber dies ist ein ziemlich häufiges Vorurteil. Joghurt auf der Innenseite des Deckels enthält keine hohen Konzentrationen an Fremdbestandteilen: Antibiotika, Konservierungsmittel, Toxine usw..

Kann Wasser nach dem Verzehr von Steinobst Magenschmerzen verursachen??

Während die Frage äußerlich seltsam ist, hat sie eine bestimmte Bedeutung. Besonders für Kinder, die viel Kirschen essen. Es wurde festgestellt, dass die Konzentration von Hefepilzen auf der Schale von Steinobst erhöht ist. Magensaft neutralisiert normalerweise diese Mikroflora. Wenn das Kind jedoch viele solcher Früchte gegessen und mit viel Wasser abgewaschen hat, senkt das Wasser die Salzsäurekonzentration im Magensaft. Es können Bauchschmerzen auftreten..

Stimmt es, dass ein Apfel ein Zähneputzen ersetzt??

Nein, ein Apfel kann weiche Plaque nur teilweise entfernen, aber er reinigt nicht alle Oberflächen der Zähne, z. B. Zahnzwischenräume. Darüber hinaus fördert der Fruchtzucker des Apfels die Bildung neuer Plaques durch die Bakterien in der Mundhöhle, und Fruchtsäuren sind für das Zahnschmelzgewebe nicht vorteilhaft..

Informations- und Analyseabteilung der Kinderpoliklinik "Markushka".

8 Zeichen, dass Sie kein Brot essen dürfen! Du solltest sie kennen!

"Gluten" ist ein Modewort der letzten Zeit. Obwohl es sich wie "sur" anhört, leiden einige Menschen an einer Glutenunverträglichkeit!

Und dies ist keine häufige Nahrungsmittelallergie. Wenn Brot und im Allgemeinen alle aus Weißmehl hergestellten Produkte zu den gleichen Konsequenzen führen wie bei dieser Frau, ist dies höchstwahrscheinlich auf den allgemeinen Zustand des Darms zurückzuführen..

Ursachen der Glutenunverträglichkeit

„Unverdaute Glutenproteine ​​(reichlich in Weizen und anderen Körnern enthalten) hängen in Ihrem Darm herum, weil sie nicht absorbiert werden können. Dies führt zu Darmreizungen und Mikrovilli-Bildung entlang der Dünndarmwände..

Diese Zotten verkleinern die gesamte Gewebefläche und sind bereit, Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen. ".

Wir wissen, dass die Folgen dieses Problems schwächende Bauchschmerzen, Erbrechen und Flüssigkeit nach den Mahlzeiten sind..

Aber das sind schon Extreme. In weniger fortgeschrittenen Fällen sind die Symptome weniger schwerwiegend, aber wir denken, Sie sollten sich ihrer bewusst sein. Andernfalls setzen Sie sich einem erhöhten Risiko für Autoimmunerkrankungen und andere Krankheiten aus..

Hier sind 8 häufige Anzeichen einer Glutenunverträglichkeit, auf die Sie achten sollten. Wenn Sie sie haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er wird Ihnen sagen, ob Sie Brot essen können oder nicht.

1. Magenschmerzen.

Alle Ärzte sagen: "Hör auf deinen Bauch.".

Wenn Sie zum Mittagessen viel Brot gegessen haben und danach Blähungen, Durchfall oder Verstopfung verspüren, kann dies daran liegen, dass Gluten die Auskleidung des Dünndarms beschädigt hat..

Infolgedessen erhält der Körper nicht die erforderliche Menge an Mineralien, Vitaminen und Nährstoffen aus der Nahrung, die Sie essen..

Lesen Sie: 9 köstliche Gründe, Brot zu überspringen

2. Schwindel.

Viele Menschen mit Glutenunverträglichkeit klagen über "Nebel" in ihren Köpfen und ein seltsames Gefühl des Ungleichgewichts im Leben. Obwohl sie vielleicht nicht denken, dass dies der Grund ist!

Dieses Gefühl der "Trübung" im Geist ist nicht normal. Ertrage es nicht mit ihm! Und wenn es ein wesentlicher Bestandteil Ihres Lebens ist, versuchen Sie, kein Mehl mehr zu essen.

Millionen von Menschen haben das Gefühl, dass ihr Problem mit der Gewohnheit, Brot zu essen, verschwindet.

3. Stimmungsschwankungen.

Denken Sie gut darüber nach. Wenn Ihr Darm mit der Nahrung, die er erhält, unzufrieden ist, ist Ihr Gehirn unzufrieden. Menschen mit Glutenunverträglichkeit leiden häufig unter Reizbarkeit, unerträglicher Angst und allgemein schlechter Laune..

Das New England Journal of Medicine glaubt, dass Angstzustände und Depressionen immer einen von 55 Gründen haben, die es beschreibt, und eine der Hauptursachen ist die Glutenunverträglichkeit..

4. Chronische Migräne.

Kopfschmerzen sind ein häufiges Problem, aber Menschen mit Glutenunverträglichkeit kennen sie besser als jeder andere.!

Sie haben normalerweise 30-60 Minuten nach dem Essen Kopfschmerzen..

Auf dem Weg werden die Kopfschmerzen von verschwommenem Sehen und Schmerzen um die Augenhöhlen begleitet.

Lesen Sie: Warum Sie keine Aluminiumfolie zum Kochen von Lebensmitteln verwenden können

5. Juckreiz in der Haut.

Wenn Ihr Darm Probleme mit der Verarbeitung von Gluten hat, führt dies fast immer zu einer Entzündung der Haut. Daher leiden solche Menschen häufig auch an Ekzemen und Psoriasis..

Das Immunsystem nimmt Brot als schädlich und gefährlich wahr und erzeugt daher aktiv Antikörper, die trockene und juckende Haut verursachen.

Wenn Sie bereits schlaflose Nächte in der Besessenheit verbracht haben, Hände, Ellbogen, Finger und Unterschenkel zu kämmen, versuchen Sie, stärkehaltige Lebensmittel für eine Weile aufzugeben..

6. Fibromyalgie.

Fibromyalgie ist eine chronische Erkrankung, die starke Schmerzen in Muskeln, Bändern und Sehnen verursacht. Ungefähr 4% der Weltbevölkerung leiden darunter - hauptsächlich Frauen.

Laut vielen Angehörigen der Gesundheitsberufe kann die Vermeidung von stärkehaltigen Lebensmitteln die Symptome dieser Krankheit lindern..

Der Rheumatologie-Experte Dr. Alex Shikhman sagt, dass er Patienten bei akuten Symptomen der Fibromyalgie immer rät, ihre Ernährung zu diversifizieren. Das Vermeiden von Brot hilft fast jedem.

Es macht also definitiv Sinn, richtig?

7. Chronische Müdigkeit.

Das macht auch Sinn. Wenn Ihr Körper aus dem Gleichgewicht geraten ist und Ihr Geist den "Nebel" und die Angst nicht loswerden kann, werden Sie sich natürlich müde und erschöpft fühlen.

Auch wenn Sie immer noch "legal" 8-9 Stunden Schlaf bekommen können.

Denken Sie an das letzte Mal zurück, als Sie aufwachten und sich noch schlimmer fühlten als heute Abend.?

8. Laktoseintoleranz.

Eine Unverträglichkeit gegenüber Milch- und Mehlprodukten weist sehr ähnliche Symptome auf. Und es kommt vor, dass sie Hand in Hand gehen.

Wenn eine Laktoseintoleranz für Sie bereits zu einem Problem geworden ist, nimmt Ihr Körper Gluten höchstwahrscheinlich nicht auf normale Weise wahr..

Der Grund ist, dass sowohl Milch- als auch Mehlprodukte dieselbe spezifische Zuckersorte enthalten, was Verdauungsprobleme verschlimmert..

Wenn Sie nach dem Verzehr von Milchprodukten unter saurem Reflux leiden, müssen Sie fast zu 100% auf Brot verzichten..

Bitte teilen Sie diese wichtigen Informationen mit jemandem, der Ihnen am Herzen liegt und bei dem möglicherweise dieselben Symptome auftreten.!

Aufblähen vom Brot: Ursachen

Studien haben gezeigt, dass der Geruch von frischen Backwaren das menschliche Gehirn aktiv beeinflusst und eine Aktivierung des Verdauungssystems und einen starken Wunsch verursacht, in derselben Sekunde etwas zu essen. Es ist kein Geheimnis, dass viele Vermarkter das synthetisierte Aroma von frisch gebackenem Brot in Lebensmittelgeschäften und Cafés seit langem nutzen, um die Kaufkraft ihrer Kunden zu steigern. Aber das Essen dieses zweifellos köstlichen Produkts kann ein Gefühl von Schwere und Ausdehnung im Magen verursachen. Und dieses Phänomen hat eine Reihe fundierter wissenschaftlicher Erklärungen..

  • 1 Ursachen für Schweregefühl und Blähungen durch Brot
    • 1.1 Welches Brot soll man wählen, um den Magen nicht aufzublähen??
    • 1.2 Wie viel ist da??
  • 2 Wie man nach dem Essen die Schwere des Magens dauerhaft beseitigt?

Ursachen von Schwere und Blähungen durch Brot

Das menschliche Verdauungssystem ist ein hoch entwickelter Mechanismus, der sich seit vielen Jahrtausenden entwickelt hat. Es ist so konzipiert, dass die Produkte, die in den Körper gelangen, sorgfältig verarbeitet werden, um ihre Assimilation so vollständig wie möglich zu gestalten. Einige dieser Produkte können aufgrund der Art ihrer Zusammensetzung nicht schnell und gut aufgenommen werden. Dies sind insbesondere kohlenhydratreiche Substanzen mit hohem Stärkegehalt, insbesondere Backwaren aus Mehl.

Bei der Verdauung und dem enzymatischen Abbau von Stärke entsteht Maltose - es handelt sich auch um Malzzucker oder ein natürliches Disaccharid. In weiteren Stadien zerfällt Maltose zu Glukose, dh einfachem Zucker. Er ist es, der die Fermentationsprozesse im Darm verstärkt, die das Ergebnis einer übermäßigen Ansammlung von Fermentationsgasen und Blähungen sind. Wenn der Stärkeverbrauch nicht übermäßig hoch ist, wird Maltose vom Körper gut aufgenommen. Andernfalls können Verdauungsprobleme auftreten, die zu Blähungen und Blähungen führen. Frisches, frisch gebackenes Brot ist in der Tat kein fertiges Produkt, da darin noch verschiedene chemische Prozesse ablaufen, bevor es abkühlt. Im Moment zu essen bedeutet, dem Verdauungssystem eine zusätzliche intensive Belastung in doppelter Menge zu geben. Aus diesem Grund wird empfohlen, bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Ernährung das gestrige oder getrocknete Brot zu verwenden.

Traditionelles Weißbrot aus Weizenmehl gilt als sogenanntes stärkehaltiges Lebensmittel, das aus ernährungsphysiologischer Sicht für den Verzehr nicht sehr vorzuziehen ist: Backwaren und Backwaren aus vollraffinierten Körnern stehen ganz oben auf der Tabelle der glykämischen Indizes. Eine weitere Zutat, die beim Verzehr von Weizenbackwaren zu Blähungen führen kann, ist die Hefe, mit der der Teig geknetet wird, wodurch auch die Gärung im Darm verbessert wird. Bei der Zersetzung von Brotstärke unter Zusatz von Hefe werden auch Ethanol und Kohlensäure synthetisiert - leistungsstarke Katalysatoren für Fermentationsprozesse.

Roggen- oder Schwarzbrot, das einen charakteristischen sauren Geschmack hat, ist reich an Ballaststoffen - groben Fasern, die für eine wirksame Darmreinigung erforderlich sind. Für diejenigen, die unter einer schlechten Funktion dieses Organs leiden, kann der Verzehr von Roggenbrot jedoch viele Beschwerden verursachen, einschließlich Krämpfen, Koliken, Verdauungsstörungen und sogar Übelkeit..

Andere mögliche Faktoren, die nach dem Brot zu Magenbeschwerden führen:

Schimmelpilze

Auf Brot, das lange Zeit an einem warmen, feuchten Ort liegt, kann eine weiße Blüte erscheinen, ein Produkt des Saprophytenschimmelpilzes Mukor. Oft das Auftreten von grünen Flecken. Du kannst kein solches Brot essen. Von Schimmelpilzen freigesetzte Mykotoxine sind gefährlich, sie haben krebserzeugende Eigenschaften und können nicht nur Schwere und Dyspepsie hervorrufen, sondern auch zu einem Faktor für das Wachstum von bösartigen Tumoren werden.

Kartoffelkrankheit

Der Name für die Änderung der Struktur von Brotprodukten aufgrund der Verunreinigung von Mehl mit einem Kartoffelstab, der aus dem Boden in das Mehl gelangt. Brot, das Mikrobensporen enthält, hat einen unangenehmen Geruch, "schwitzt" oft in der Verpackung und wird locker, seine Krume sieht aus wie Schleim. Das Essen eines kontaminierten Produkts ist mit gesundheitlichen Folgen behaftet, unter denen Dyspepsie die wahrscheinlichste Option ist.

Zöliakie

Eine Genstörung, bei der die Zotten des Dünndarms eine Reihe von Pflanzenproteinen, einschließlich Gluten, Avenin und Hordein, die in Getreide enthalten sind, nicht aufnehmen können. Patienten mit Gluten-Enteropathie können keine Kohlenhydrate und insbesondere Mehlprodukte konsumieren. Aufgrund dieser Krankheit treten Symptome einer schweren Verdauungsstörung auf: schaumiger flüssiger Stuhl mit stechendem Geruch und Fettstruktur, Blässe der Haut, Schwere und Krämpfe im Magen, Erschöpfung, trockene Schleimhäute, Ödeme, Osteoporose, Flüssigkeitsansammlung im Darm. Bei kleinen Kindern ist Zöliakie am gefährlichsten, da sie ohne rechtzeitige Diagnose zu Dystrophie und zum Tod führen kann..

Welche anderen Brotsorten können im Magen Schwere hervorrufen??

Mais

Ein ziemlich gesundes Produkt ist jedoch aufgrund seines hohen Fasergehalts für das Verdauungssystem schwierig zu absorbieren. Maisbrot ist nur für gesunde Menschen geeignet: Wer an Magen-Darm-Geschwüren sowie Magen- und Leberproblemen leidet, sollte es ablehnen.

Otrubny

Das Vorhandensein einer erhöhten Menge der äußeren Schale von Getreide, Schale, die normalerweise nicht zur Herstellung von Brot verwendet wird, im Produkt macht es zu einem wertvollen Nährstoffprodukt zur Vorbeugung und Behandlung von Atherosklerose und Hyperglykämie, schließt jedoch die Möglichkeit der Verwendung aus, wenn sich die Organe des Magen-Darm-Trakts in einem entzündeten oder gestörten Zustand befinden.

Vollkorn

Es besteht aus Vollkornprodukten und enthält daher viel Ballaststoffe, die zur Reinigung des Darms erforderlich sind. Wenn der Zustand des Darmtrakts nicht zufriedenstellend ist, kann der Verzehr von Vollkornbrot gleichzeitig eine Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen, die durch die Unfähigkeit verursacht wird, seine raue Struktur zu verdauen..

Welches Brot soll man wählen, um den Magen nicht aufzublähen??

Viele können sich ihre Ernährung heute nicht mehr ohne Brot vorstellen. Wenn sich der Zustand dieses Produkts jedoch verschlechtert, sollten Menge und Zusammensetzung der verbrauchten Backwaren überprüft werden. Sie können eine Alternative zum üblichen Weißbrot finden und ein Gleichgewicht zwischen Genuss und gesunder Ernährung finden.

Gluten-frei

Dieses Produkt wird aus fein gemahlenen Samen verschiedener Sorten ohne Verwendung von Mehl oder mit einem Mindestgehalt an Zusammensetzung hergestellt (letzteres hängt von der Herstellungstechnologie und der Gewissenhaftigkeit des Herstellers ab). Glutenfreies Brot bleibt eine gesunde und essentielle Quelle für Vitamine, Aminosäuren und Mineralien. Mögliche Rohstoffe für seine Herstellung sind Mandelmehl, Leinsamen, Walnussmehl usw..

Buchweizen

Niemand wird die Vorteile des Buchweizenkerns bestreiten: Es ist ein einzigartiger natürlicher Komplex von Vitaminen und Mineralstoffen, die für das Verdauungssystem nützlich sind. Darüber hinaus hält bei Buchweizen-Backwaren das Sättigungsgefühl aufgrund der längeren Verdauung komplexer Kohlenhydrate länger an..

Hafer

Diese Art von Brot wird tatsächlich aus einer Mischung von Mehl hergestellt, einschließlich Weizen und Roggen. Die Hauptkomponente ist jedoch immer noch Hafer. Es enthält Vitamine und Mineralien in großen Mengen, so dass sich ein solches Produkt positiv auf die Verdauung und den allgemeinen Zustand des Körpers auswirkt. Haferbrot ist gut zur Entfernung von Toxinen und auch vorteilhaft für hohe Blutzuckerspiegel.

Soja

Eines der kalorienärmsten Lebensmittel unter seinen Analoga. Sojabrot enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die in Ihrer Ernährung schwer zu finden sind, aber äußerst vorteilhaft. Der Nachteil ist, dass es nicht möglich ist, Sojabohnenbrot in allen Einzelhandelsgeschäften zu kaufen. Es ist ein eher seltenes Produkt, das hauptsächlich von privaten Bäckereien hergestellt wird.

Wie viel?

Die Wissenschaft der Diätetik entwickelt sich heute rasant, daher erscheinen im Prinzip immer mehr Meinungen über die Verwendung von Brot, und sie sind alle ziemlich widersprüchlich. Einige Experten empfehlen, das Backen vollständig aufzugeben, andere erlauben die Verwendung von Mehl in angemessenen Portionen. Eine getrennte Ernährung wird als eine gängige Idee angesehen, die das Dilemma, wie viel Brot zu essen ist, auf die Frage "Mit was und wie soll man es isst?" Ändert. Wenn die Ernährung vielfältig genug ist und eine breite Palette verschiedener Produkte pflanzlichen und tierischen Ursprungs umfasst, sind 300 Gramm Brot pro Tag mehr als genug. Für diejenigen, die diese Zahl genau einhalten, nennen Ernährungswissenschaftler eine Zahl von 200 g oder empfehlen, Backwaren vollständig vom Verzehr auszuschließen und sie durch andere Produkte zu ersetzen, die B-Vitamine enthalten.

Im Allgemeinen geht es bei der Befolgung der Grundsätze der richtigen Ernährung nicht darum, ein Gericht oder eine Zutat zu essen oder abzulehnen, sondern darum, wie optimal die Menge an Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten und Ballaststoffen pro Tag ist. Wenn die Ernährung ausgewogen ist und die klassische Zahl von 2000 kcal / Tag nicht überschreitet, schadet eine kleine Portion gegessenes Brot definitiv nicht. Ein Erwachsener kann durchaus mit 200 g Brotprodukten pro Tag zufrieden sein, wenn man berücksichtigt, dass diese Zahl keine raffinierten Produkte (Hefebackwaren, Süßwarenmehlprodukte usw.) enthält. Eine ausführliche Empfehlung kann von einem Ernährungsberater eingeholt werden, der eine individuelle Dosierung unter Berücksichtigung des Energieverbrauchs und des Allgemeinzustands des Patienten auswählt..

Ernährungswissenschaftler glauben, dass der Kaloriengehalt des verzehrten Brotes und die Menge der absorbierten Glukose reduziert werden können. Letzterer Faktor ist besonders wichtig für Menschen mit Blähungen. Experimente zeigen, dass nach dem Einfrieren / Auftauen von normalem Weißweizenbrot die Geschwindigkeit der Glukoseabsorption um etwa ein Drittel abnahm. Wenn das aufgetaute Brot zusätzlich in einem Toaster oder Ofen getrocknet wurde, waren die Anzeigen noch beeindruckender - die Geschwindigkeit verringerte sich um die Hälfte. Dafür gibt es eine logische Erklärung: Nach der Kälte- und Wärmebehandlung ändert sich die Struktur der Stärke, sie wird weniger löslich, was ihre Stabilität während des Aufschlusses erhöht. Einfach ausgedrückt, das Brot härtet aus und die Stärke wird widerstandsfähig. Während der Bewegung entlang des Verdauungstrakts verliert es praktisch nicht seine Integrität, was seine Absorption verringert und es weniger schädlich macht.

Wie man nach dem Essen die Schwere des Magens dauerhaft beseitigt?

Wenn es schwierig ist, Brot in der Ernährung aufzugeben, ist die erste Regel, um das Auftreten von Schwere zu vermeiden, die richtige Verteilung und Kombination der verzehrten Lebensmittel.

Welches Brot passt nicht dazu?

  • Produkte, Gerichte oder Vollwertkost, die tierisches Eiweiß enthalten - dies sind fast alle Arten von Fleisch- und Fischprodukten, Eiern, Hüttenkäse;
  • Zuckerhaltige Produkte - Konserven, Marmeladen, Cremes, Aufstriche usw.;
  • Trauben, Kirschen, Pflaumen, Wassermelonen und andere Früchte und Beeren, die viel natürlichen Zucker enthalten;
  • Honig;
  • Pilze;
  • Essiggurken, Marinaden (einschließlich Sauerkraut).

Womit kannst du Brot essen??

  • Gemüsebrühen, Püreesuppen;
  • Milchsäureprodukte;
  • Gemüse mit niedrigem und mäßigem Stärkegehalt - Weißkohl, grüne Bohnen, Paprika, Gurke, Aubergine, Zucchini;
  • Käse, Samen, Nüsse (gemeinsame Verwendung ist erlaubt, aber vorsichtig und in kleinen Portionen);
  • Lebensmittel mit hohem Fettgehalt - Butter, Schmalz (es ist besser, den Verzehr mit frischen Kräutern zu kombinieren).

Andere Regeln zur Verhinderung von Dyspepsie und Blähungen:

  • Die Mahlzeiten sollten häufig, aber nicht reichlich sein. Bevorzugen Sie kleine Portionen, die zwischen den Mahlzeiten nicht länger als 4 Stunden dauern.
  • Essen und Mahlzeiten werden warm serviert. Kalte und warme Speisen sind von der Ernährung ausgeschlossen.
  • Trinken Sie kein Essen: Es ist besser, 30 - 50 Minuten vor oder nach einer Mahlzeit Flüssigkeit zu trinken.
  • Trinken Sie jeden Morgen ein Glas warmes, sauberes Wasser ohne Gas auf nüchternen Magen, um die Verdauungsprozesse zu aktivieren.
  • Vermeiden Sie zu fetthaltige Lebensmittel, beschränken Sie Süßigkeiten oder streichen Sie sie vollständig aus Ihrem Menü.
  • Rauchen und alkoholische Getränke sind Faktoren, die garantiert das Auftreten von Schweregefühl im Magen hervorrufen.
  • Die letzte Mahlzeit wird mindestens 1,5 Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen.
  • Mit Ihrem eigenen enzymatischen Mangel müssen Sie zusätzliche Medikamente einnehmen - Festal, Mezim, Pancreatin, Panzinorm usw.;
  • Bei Vorliegen einer Verletzung der Darmmikroflora werden Probiotika verschrieben - Linex, Hilak forte, Bifidumbacterin, Acidophilus usw.;
  • Die Begrenzung kohlenhydratreicher Lebensmittel ist der Schlüssel zur Verhinderung von Blähungen.
  • Halten Sie regelmäßige körperliche Aktivität aufrecht und vermeiden Sie Stress.

Glutenfreie Diät - Bewertung

Schmalz ohne Brot? Einfach! Mein Körper sagte Danke! Und das Nervensystem war nicht glücklich. Von Euphorie bis Depression. So ersetzen Sie Brot und Nudeln.

Hallo liebe Leser der Rezension!

Oft liegt die Ursache für Gesundheitsprobleme in etwas völlig anderem als wir denken. Zum Beispiel gehen wir bei Bauchschmerzen zum Gastroenterologen. Er verschreibt eine Behandlung, die nicht funktioniert oder nur wenig hilft.

Es stellt sich jedoch heraus, dass dies die Ursache für Bauchschmerzen ist. Möglicherweise reagiert es auf Weizenprotein - Gluten.

Dies ist keine Allergie, sondern eine Unverträglichkeit..

Einmal sah ich einen Videoclip, in dem ein Arzt mit verschiedenen Fachgebieten, einschließlich Diätetik, bei gesundheitlichen Problemen empfahl, mindestens 1 Woche lang keine glutenhaltigen Lebensmittel mehr zu essen..

Nachdem ich mir das Video am nächsten Tag angesehen hatte, beschloss ich, ein Experiment durchzuführen, bei dem Gluten aufgegeben wurde und das 8 Monate dauerte.

WAS ICH VON MEINER ERNÄHRUNG AUF EINER GLUTENFREIEN ERNÄHRUNG AUSGESCHLOSSEN HABE.

Produkte, die Weizen, Roggen und Hafer enthalten.

Es gab nicht so wenige von ihnen. Dies ist Brot, alle Arten von Gebäck, Kekse, Nudeln

In den ersten 3 Monaten habe ich überhaupt keine Gluten gegessen. Ich habe sogar die Zusammensetzung des Produkts auf der Verpackung gelesen, und wenn dort Gluten war, habe ich es nicht gekauft.

Dann konnte sie für weitere 5 Monate sehr selten einen Keks oder eine Scheibe Weißbrot essen.

Anstelle von Weiß- und Roggenbrot aß ich oft Buchweizenbrot und manchmal Reisbrot.

Während der ersten 5 Tage, als ich Gluten aufgab, fühlte ich ein Gefühl von Euphorie, Glück, eine Art Flug. Aber dann fühlte ich mich plötzlich schlecht. Es gab Depressionen, Tränenfluss, der Stimmungshintergrund war reduziert.

Aber ich habe diese Veränderungen in meinem Wohlbefinden nicht mit der Ablehnung von Gluten in Verbindung gebracht. Und nur einen Monat später, nachdem ich alle Fakten analysiert hatte, kam ich zu dem Schluss, dass der Grund in meiner Änderung meiner gewohnten Ernährung liegt. Es war notwendig, Gluten allmählich aufzugeben, und nicht so, wie ich es tat - über Nacht. Dann könnte vielleicht alles anders sein.

Zu dieser Zeit stieß ich im Internet auf sehr interessante Informationen, die besagten, dass Brot wie Zucker und auch Kaffee wie eine Droge für den Körper ist. Brot enthält Opiate, im Wesentlichen Betäubungsmittel.

Als ich davon erfuhr, beschloss ich, mich weiterhin glutenfrei zu ernähren, obwohl dies schwierig war.

Ich kam an einem Café vorbei und wollte manchmal so frisch gebackenes Brot kaufen. Aber es war nur das erste Mal, dass es war.

Was ich auf einer glutenfreien Diät gegessen habe

• Anstelle von Brot habe ich, wie oben geschrieben, Buchweizenbrot gegessen. Ihre Kosten sind ziemlich hoch - ungefähr 62 Rubel. Jetzt sind sie im Preis auf 70 Rubel gestiegen.

Für eine Woche reichten mir ungefähr zwei Packungen Buchweizenbrot, manchmal drei.

• In meiner täglichen Ernährung habe ich frisches Gemüse, hauptsächlich Gurken, Tomaten und Kohl, aufgenommen.

• Aus Getreide aß ich Buchweizen, Reis, Hirse.

• Und natürlich habe ich zum Mittagessen verschiedene Suppen gegessen, Borschtsch, wieder ohne Brot und manchmal ohne Brot.

• Milchprodukte außer Milch und Kefir.

• Schokolade (Nun, ich liebe es). Zumindest etwas Abwechslung bei einer glutenfreien Ernährung.

• Pflanzenöle - Sonnenblumen und Oliven.

Das beliebteste Gericht während einer glutenfreien Diät sind natürlich Fadennudeln. Es wird aus Bohnen hergestellt. Tolle Alternative zu Pasta.

Es gibt viele Variationen beim Kochen von Gerichten mit Funchose. Aber ich mochte die Zubereitung von Funchose mit Hühnchen. Die perfekte Kombination.

WAS IST FUNCHOSA?

Funchose Fadennudeln sind eines der bekanntesten Produkte der asiatischen Küche mit einzigartigen Vorteilen, das auch als Glasnudeln bezeichnet wird. Es repräsentiert dünne, fast transparente lange Fäden mit einem weißen Farbton. Der Durchmesser des Abschnitts der Fadennudeln kann unterschiedlich sein. Die Pasta selbst hat fast keinen Geschmack, aber sie hat die Fähigkeit, alle Geschmäcker und Aromen aufzunehmen. Daher passt diese Beilage perfekt zu verschiedenen Fleisch- und Fischgerichten und passt gut zu frischem, eingelegtem und gedünstetem Gemüse..

Dies liegt an der Tatsache, dass trockene Nudeln Reisnudeln ähneln, aber nach dem Kochen durchscheinend werden. Diese Nudeln werden aus Mungobohnenstärke (auch Mungobohne genannt) hergestellt

Ich habe wöchentlich Funchose gekocht. Das Produkt ist nicht billig. Der Preis variiert zwischen 70 und 150 Rubel. Ich habe versucht, Funchoza mit einer Aktie in verschiedenen Geschäften zu kaufen. Es kamen durchschnittlich 80 Rubel für eine Packung Funchoza-Nudeln heraus.

Im Juli 2019, als ich in Abchasien Urlaub machte, überraschte ich meinen Freund mit Speck ohne Brot, so dass ich es gewohnt war, ohne Brot zu essen.

Die glutenfreie Diät war für mich heilend, alles nur, weil ich Autoimmunerkrankungen habe, bei denen Ärzte empfehlen, diese Diät einzuhalten.

Gluten ist eine Art Gluten, das so vielen Lebensmitteln zugesetzt wird, hauptsächlich als Verdickungsmittel..

Auf der Verpackung stand, dass das Produkt Gluten enthält..

Wenn es ein Problem mit dem Magen-Darm-Trakt gibt, können gesundheitliche Probleme auftreten, wie zum Beispiel Allergien bei einer seiner Manifestationen.

Einmal ging ich noch einmal zu einem Gastroenterologen. Zu dieser Zeit waren es 5 Monate meiner glutenfreien Diät. Was ich dem Arzt erzählt habe.

Und ich konnte nicht glauben, was ich hörte, als der Arzt glücklich darüber sprach, wie großartig es wäre, wenn Sie aufhören würden, glutenhaltige Lebensmittel zu essen. Laut ihr ist dies bei meinen Autoimmunerkrankungen einfach eine Erlösung. Sie argumentierte dies mit der Tatsache, dass beim Verzehr von Lebensmitteln mit Gluten die Wände des Dünndarms beschädigt werden und sich darin Poren bilden, durch die Allergene und Toxine aus den Lebensmitteln freigesetzt werden und viel schneller ins Blut gelangen..

Ich habe aber auch gelesen, dass die Ursache für Autoimmunerkrankungen nach einer Version überhaupt nicht Gluten ist, sondern eine Entzündung des Dünndarms, dessen Wände dünner werden, mit allen daraus resultierenden Konsequenzen.

Ich hätte nie erwartet, von einem Arzt in einer normalen Klinik zu hören.

Wenn ich zum Arzt komme, sei es ein Neurologe oder ein anderer Spezialist, haben sie meine Fragen sogar ziemlich trocken beantwortet. Und hier ist klar, dass der Arzt, wie sie sagen, in dem Fach ist und das Problem nicht durch Hörensagen kennt, sondern aufgrund medizinischer Erfahrung.

Der Gastroenterologe sagte mir buchstäblich exklusive Informationen. Sie erzählte mir, wie eine Frau an Schizophrenie litt. Und auf Anraten eines Arztes hat sie Gluten aus ihrer Ernährung gestrichen. Nach einer Weile begann sie sich zu erholen.

Dies deutet darauf hin, dass Gluten einen Einfluss auf die menschliche Psyche hat und möglicherweise die Ursache für psychische Störungen ist..

Ich hörte auch von einer Frau, dass ihr Kind autistisch war. Sie hörte auf, ihm glutenhaltige Lebensmittel zu geben, und das Kind wurde viel besser..

Alles, was ich in der Rezension geschrieben habe, ist in keiner Weise ein Grund für Sie, auf Gluten zu verzichten..

Der Arzt muss dies entscheiden. Es wäre schön, eine Untersuchung durchzuführen, um eine Glutenunverträglichkeit festzustellen.

Ja, ich hätte fast vergessen zu schreiben, dass ich Blut für die Analyse auf Antikörper gegen Gewebetransglutaminase gespendet habe. Mit diesem Test können Sie feststellen, ob Zöliakie vorliegt..

WAS IST CELLIACIA?

Zöliakie ist eine angeborene Krankheit, die mit einer Unverträglichkeit gegenüber einem Protein in bestimmten Getreidearten (Weizen, Gerste, Roggen) namens Gluten verbunden ist.

Bei Zöliakiepatienten löst Gluten eine Immunantwort im Dünndarm aus. Diese Reaktion führt im Laufe der Zeit zu Entzündungen, die das Dünndarmepithel schädigen und die Aufnahme bestimmter Nährstoffe beeinträchtigen (Malabsorptionssyndrom)..
Eine Schädigung des Darms kann zu Gewichtsverlust, Blähungen und manchmal zu Durchfall führen. In den fortgeschrittenen Stadien der Krankheit werden dem Gehirn, dem Nervensystem, den Knochen, der Leber und anderen Organen des Patienten wichtige Nährstoffe entzogen, was das klinische Bild dieser Krankheit bestimmt.
Bei Kindern kann eine Darm-Malabsorption das Wachstum und die Entwicklung verlangsamen. Chronische Darmentzündungen können epigastrische Schmerzen verursachen, insbesondere nach dem Essen.

Leider kann Zöliakie nicht geheilt werden. Für Menschen mit einer solchen Diagnose ist eine glutenfreie Ernährung angezeigt.

Es gibt keine Heilung für Zöliakie. Die strikte Einhaltung einer glutenfreien Diät kann jedoch zu einer Linderung der Symptome oder sogar zu einer vollständigen klinischen Genesung führen. Daher bleibt die lebenslange Einhaltung einer glutenfreien Diät für die Behandlung von Zöliakie von zentraler Bedeutung..

Mein Ergebnis ist negativ.

ANTIKÖRPER FÜR TRANSGLUTAMINASE

Antikörper der Immunglobuline A und G, die während einer Autoimmunentzündung produziert werden, gegen ein Enzym namens Gewebetransglutaminase (isoliert 1997). Es befindet sich im interzellulären Raum und ist an der Reparatur (Wiederherstellung) von Geweben in unserem Körper beteiligt. Im Darm beginnt die Differenzierung des Schleimhautepithels. Und alles wäre in Ordnung, aber über jede Funktion unseres Körpers gibt es einen obersten Chef - das Genom (DNA-Set), das in seinem Arsenal eine Art Verbraucheraufsicht hat - ein menschliches Gewebekompatibilitätssystem oder HLA (Human Leukocyte Antigens) - Human Leukocyte Antigens. Eine der Unterteilungen dieses Systems, nämlich die Allele (Sorten) der Gene HLA-DQ2 und HLA-DQ8, lässt Transglutaminase "Sanktions" -Antikörper (Anti-tTG) im Darmgewebe "ersetzen", was ihre normale Funktion stört und eine Autoimmunentzündung verursacht.

Das HLA - Tissue Compatibility System überprüft auch die Komponenten unserer Nahrungsaufnahme, die durch das Darmepithel (Grenze) gelangen. Dies gilt auch für alle Produkte, die Gluten enthalten (Gluten, es ist diese Komponente, die den Teig viskos und klebrig macht). Gluten ist eine Sammlung verschiedener pflanzlicher Proteine, von denen eines Gliadin ist. Normalerweise wird dieses Protein nicht vom Körper aufgenommen (es ist alkohollöslich - wir können nicht so viel trinken) und unter Bildung eines Komplexes mit sekretorischem Immunglobulin A (IgA) aus dem Körper entfernt.

Mein Gefühl während einer glutenfreien Diät

• Fast verschwundene Schmerzen im Magen-Darm-Trakt.

• Nach der Hochstimmung trat in den ersten Tagen der Diät ein depressiver Zustand auf, und es trat eine schwere Reizbarkeit auf.

• Ich habe nicht abgenommen, obwohl ich es gehofft hatte.

Nach 1 Jahr und dreieinhalb Monaten esse ich weniger Backwaren als vor der 8-monatigen Diät. Drei davon habe ich ganz auf Gluten verzichtet.

Eine glutenfreie Diät empfehle ich, aber natürlich nach Rücksprache mit einem Arzt. Probieren Sie auf jeden Fall ein oder zwei Wochen, geben Sie Brot und Brötchen auf. Die Vorteile sind unermesslich! Vor allem für diejenigen, die abnehmen wollen. Ich habe diese Diät wirklich nicht geschafft, vielleicht können Sie ein paar Übergewicht verlieren.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit auf meine Bewertung.!

ich wünsche dir gute Gesundheit!!

Vielen Dank für das Lesen meiner Bewertung.!

Vielleicht interessieren Sie sich auch für meine anderen Rezensionen zum Thema GESUNDHEIT UND SCHÖNHEIT

© Copyright 2021 www.ciladultdaycare.com
15. September 2015, 7:01 Uhr