Kann es Durchfall durch Tomaten geben?

DIÄTPRINZIPIEN FÜR DIARRHEA

Es ist notwendig, die Belastung des Verdauungssystems zu reduzieren. Den Patienten wird empfohlen, die Portionen zu reduzieren. Achten Sie besonders darauf, wie das Essen zubereitet wird. Frittiertes Essen reizt die Darmwand.

Sie können nicht mit Durchfallgerichten essen, die eine choleretische Wirkung haben. Geschredderte Lebensmittel werden im Verdauungssystem viel schneller verdaut. Dies ist relevant für Menschen mit Pankreatitis.

Enzymmängel erschweren die Verdauung von Nahrungsmitteln. Daher ist es ratsam, feste Lebensmittel durch einen Mixer zu leiten. Einige Lebensmittel verursachen eine Gärung im Darm. Sie sollten nicht in der Ernährung einer Person enthalten sein, die an Verdauungsstörungen leidet. Chronischer Durchfall tritt häufig aufgrund von Dysbiose auf.

Die Behandlung mit Antibiotika bleibt nicht unbemerkt. Nach einer Antibiotikatherapie verändert sich die Darmflora. Und nicht zum Besseren. Antibiotika töten nützliche Bakterien ab, die an der Verdauung beteiligt sind.

WAS IST IN DIARRHEA VERBOTEN??

Vermeiden Sie Lebensmittel, die sich negativ auf das Verdauungssystem auswirken:

- Fettiges Fleisch und Fisch benötigen große Mengen an Enzymen, um verdaut zu werden.

- Reichhaltige Suppen und Innereien werden nicht profitieren.

- Wenn Sie eine Verdauungsstörung haben, sollten Sie keine Erbsen, Bohnen und Kohl essen. Wenn sie in den Darm des Patienten gelangen, verursachen sie eine erhöhte Gasproduktion.

- Die Liste der verbotenen Lebensmittel umfasst Marinaden, geräuchertes Fleisch und Konserven. Sie enthalten Substanzen, die die Darmwand reizen.

- Für die Dauer der Krankheit müssen Sie frittierte Lebensmittel vergessen. Dies gilt nicht nur für Fleisch und Fisch, sondern auch für Eier. Gekochte Eier haben eine stärkende Wirkung.

- Milch regt den Darm an. Das Verbot gilt für Sahne und Vollmilch. Fermentierte Milchprodukte sind eine Ausnahme, da sie nützliche Bakterien enthalten. Bei regelmäßiger Anwendung kommt es zu einer Normalisierung des Verdauungssystems. Kefir und Joghurt helfen bei chronischem Durchfall aufgrund von Dysbiose.

- Frisches Obst und Gemüse trägt zur Steigerung der Darmmotilität bei. Nach einem solchen Snack muss der Patient öfter auf die Toilette gehen. Bananen sind eine Ausnahme von dieser Regel. Sie sind adstringierend und lindern wässrigen Durchfall..

- Zu Fertiggerichten können keine Gewürze hinzugefügt werden. Senf, Knoblauch und Meerrettich verschlimmern nur die Symptome von Durchfall. Es ist notwendig, Lebensmittel, die reizende Schleimstoffe enthalten, aus der Diät zu entfernen.

- Der Patient sollte keine alkoholischen Getränke trinken. Schon eine kleine Dosis Alkohol kann die Toxizität des Körpers erhöhen..

- Bei der Herstellung von Süßwaren wird eine große Menge Zucker verwendet. Wenn solche Produkte in den Darm gelangen, beginnt der Patient unter Gasbildung zu leiden.

- Kohlensäurehaltige Getränke enthalten Kohlendioxid, das sich negativ auf die Schleimhäute auswirkt.

Keine Duplikate gefunden

als Option - gekochter Reis ohne Dressings

Ja, das ist richtig. Wenn am Morgen ist es höchstwahrscheinlich "Reizdarmsyndrom". Über Antibiotika - kompletter Müll. Zumindest musste ich nichts wiederherstellen.

Ich verstand und nachdem ich auf vielen Seiten gelesen hatte, dass der Hauptsatz var ist. Eier können sein und Bananen können

Lopedium und essen Sie sich weiter. Starker Tee, Reis als Beilage. Und waschen Sie Ihre Hände vor dem Essen.

Gurke im Arsch ist gut für die Fixierung des Stuhls

und wo sind die namen blauer Bullshit links versus blauer Bullshit rechts für Office-Plankton, da es anders sein sollte?

Zwanghaftes überessen

Um den Leser nicht zu verwirren, sollte man sagen, was "zwanghaft" bedeutet. "Zwanghaft" bedeutet "obsessiv", "obligatorisch", dh verursacht durch Reize, die wenig mit Hunger zu tun haben. Infolge zwanghaften Überessens konsumiert eine Person große Mengen an Essen und hat kaum Freude daran. Essen dient in diesem Fall eher als Linderung von Angstzuständen. Jemand beruhigt sich mit einer Zigarette, jemand mit einem Buch seines Lieblingsautors, jemand im Fitnessstudio oder beim Spielen eines Computerspiels. Nun, die Helden dieses Artikels beruhigen sich hauptsächlich mit Essen. Ein charakteristisches Merkmal ist auch die Tatsache, dass sich solche Menschen in einer ruhigen Umgebung möglicherweise lange Zeit nicht hungrig fühlen. Wenn sie etwas Interessantes gefunden haben, können sie leicht abgelenkt werden, so dass sie nicht direkt von der Nahrung abhängig sind (obwohl sich der Körper natürlich mit der Zeit an übermäßiges Essen gewöhnt). Wenn eine solche Person beispielsweise einen Weg gefunden hat, die Zeit auf eine für sie wirklich interessante Weise zu verbringen, dann wird sie, die an einem normalen Tag dreimal mehr als die Norm isst, mit einem gewöhnlichen Snack vollkommen zufrieden sein, nur um nicht von einem angenehmen Geschäft abgelenkt zu werden.

Nicht umsonst habe ich hier das Wort "zwanghaft" verwendet, denn Essen wird zu einer Art Ritual. Gewohnheitsempfindungen, gewohnheitsmäßiger Geschmack, vertraute Lebensmittel. Ein solches Ritual wird in der Regel wie folgt gebildet: Eine Person befindet sich in einer stressigen Situation. Dann geht er zu seiner üblichen Mahlzeit, die noch keine Rettung vor Angst ist. Während des Essens (oder einige Zeit nach der Einnahme hängt alles davon ab, was genau er gegessen hat) gelangt Glukose in den Blutkreislauf und in einem größeren Volumen als gewöhnlich. Ein Mensch spürt einen Kraftschub und so etwas wie Freude, sogar Euphorie. Wenn Ihnen dieses Gefühl nicht vertraut ist, versuchen Sie, nicht den ganzen Tag zu essen, und zerdrücken Sie abends eine Tafel Schokolade mit Tee oder einem großen Teller mit Ofenkartoffeln..

Das Gehirn registriert die folgenden Ereignisse

1.Und langweilig und traurig, und niemand, der helfen kann

2. Der Akt des Essens selbst

3. Vögel singen, ihre Füße beginnen sich selbst zu tanzen, geniale Ideen klettern in den Kopf, Aphorismen fliegen von selbst aus dem Mund

Für eine Weile denkt das Gehirn natürlich darüber nach, wie man diese drei Ereignisse miteinander verbindet, aber ziemlich bald wird alles klar

Es scheint, dass kalorienreiche Lebensmittel, die einen raschen Anstieg des Blutzuckerspiegels verursachen, den Körper mit Energie versorgen und die Stimmung verbessern. Nun, du musst dich daran erinnern. Die Situation stellt sich jedoch als nicht so einfach heraus, und nach dem Anstieg des Zuckerspiegels über die Norm tritt ein starker Rückgang auf. Schärfer als ich möchte. Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass eine große Menge Insulin benötigt wird, um Zucker zu verwerten, und der Körper mehr davon wegwirft als nötig. Dadurch wird nicht nur überschüssige Glukose aus dem Blutkreislauf ausgeschieden, sondern auch notwendig. Die Gehirnzellen können nicht den notwendigen Brennstoff für ihre Arbeit bekommen und die Person fühlt sich melancholisch und gereizt. Muskelzellen fehlt auch der Brennstoff, was als Müdigkeit und Faulheit empfunden wird. Diese Konsequenzen werden nach einer Weile vergehen, sie sind vollständig reversibel. Aber niemand will warten, zumal das Gehirn bereits weiß, wie man mit solchen Manifestationen umgeht - eine Reise zum Kühlschrank. Und mit jeder Reise wird diese Gewohnheit behoben. Mit der Zeit schämt sich eine Person für übermäßiges Essen, und Scham ist stressig. Und das führt natürlich zu noch mehr Überessen. Und oft sind Kinder mit diesem Problem konfrontiert, dessen Stress manchmal sehr stark ist und es keine Selbstkontrolle gibt.

Aber egal wie interessant der Mechanismus der Entstehung dieser Störung ist, der, wie mir scheint, viel mit Zwangsstörungen zu tun hat, über die ich so viel geschrieben habe, es ist viel wichtiger zu wissen, was in dieser Situation getan werden kann und was nicht.

Wie bereits erwähnt, ist Stress die Ursache. Daher wird die Entscheidung, die körperliche Aktivität dramatisch zu steigern, höchstwahrscheinlich zu nichts Gutem führen. Ja, vielleicht verliert unser Typ 500 Kalorien pro Training, aber danach überlastet er den Stress durch dieses Training um 1000. Gleichzeitig sind ausreichende Belastungen zulässig und werden sogar empfohlen. Aber es ist besser, dies zu sagen: "Es werden nur solche Lasten empfohlen, die nicht den Wunsch hervorrufen, die nach ihnen angesammelte Müdigkeit zu erfassen." Wenn das einzige, was eine Person ohne nennenswerten Stress aushält, das Radfahren ist, besteht keine Notwendigkeit, sie mit Step-Aerobic, einem Pool oder horizontalen Stangen zu überlasten. Wenn Sie ohne schwere Atemnot nichts tun können, außer an dunklen Sommerabenden imposant zur Musik von Chopin in Kopfhörern zu gehen, sollten nur solche Spaziergänge als Sportunterricht arrangiert werden. Wenn ein Spaziergang von Müdigkeit und Angst begleitet wird, ist diese Methode nichts für Sie. Wahrscheinlich schreit jetzt, lieber Leser, Ihr ganzes Wesen: "Was ist mit Willenskraft? Warum kann sich dieser dicke Mann nicht einfach zusammenreißen und ein paar Kilometer joggen, mehrere Sätze Bankdrücken oder zumindest eine halbe Stunde lang langsam im Pool schwimmen?" Nun, wenn eine Person sich allein durch bloßen Willen überwältigen kann, dann ist dieser Beitrag nichts für sie. Dieser Beitrag ist wahrscheinlicher für diejenigen, die Knieschmerzen beim Laufen haben, von den Bankdrücken - Handgelenken, und im Pool schämt er sich so sehr für seinen Körper, dass er fast in Ohnmacht fällt. Willenskraft kann Ihnen helfen, einen kurzen Ausbruch zu machen, um für den Sommer auszutrocknen oder ein paar Pfund Muskeln aufzubauen. Wenn Sie 50 Kilogramm verlieren müssen, ist dies kein Sprint mehr, sondern ein Marathon, bei dem es nicht auf einen willensstarken Schub ankommt, sondern auf eine kompetente Verteilung der Kräfte über die gesamte Distanz.

Folgendes ist sehr wichtig - diese Methode zielt nicht darauf ab, Gewicht zu verlieren. Es zielt darauf ab, eine Person im Sport zu halten, damit sie interessiert ist. Ein Freund von mir hasste es zu laufen, zu springen und Ball zu spielen. Aber er liebte Tischtennis, obwohl er nicht sehr gut spielte. Solange er versuchte, sich mit regelmäßigen Läufen zu erschöpfen, war er immer wütend, müde und aß ständig Süßigkeiten. Aber sobald er aufhörte zu rennen und Tischtennis entdeckte, verlor das Essen seine frühere Bedeutung für ihn. Natürlich verlor er nicht schnell an Gewicht, nur weil er die Rakete jeden Abend 4 Stunden am Tag imposant schwenkte. Er kam nur ein bisschen glücklicher nach Hause und brauchte kein Essen zur Befriedung..

Ich habe Sport in erster Linie nur deshalb mitgebracht, weil er nicht nur die Ursache, sondern auch die Folgen beseitigen kann. Aber Sie wären überrascht herauszufinden, wie viele Menschen sich von übermäßigem Essen erholen, nachdem ein neuer Teil ihres Lieblingscomputerspiels herauskommt, den sie stundenlang ohne Ablenkung spielen können. Ja, dies führt zur Bildung einer neuen Sucht, aber manchmal ist eine übermäßige Spielsucht besser als eine schlechte Herz- oder Fettlebererkrankung. Gleiches gilt für das Rauchen - eine neue Gewohnheit kann eine alte in den Hintergrund treten lassen, aber die Folgen des Rauchens können viel schwerwiegender sein als die Folgen von Essattacken..

Finden Sie im Idealfall eine Aktivität, die Spaß macht und schließlich die stressfressende Gewohnheit ersetzt. Sie müssen sich nicht einmal das Ziel setzen, der Beste in dieser Aktivität zu werden, denn harter Wettbewerb ist auch Stress. Jemand beginnt Gedichte zu schreiben (manchmal jedoch ziemlich schlecht), Bilder zu malen, Bücher zu lesen, die vorher nutzlos erschienen. Sie können jedoch tatsächlich nutzlos sein. Hauptsache, sie können Aufmerksamkeit erregen. Ja, das tötet die Zeit. Wenn dies nicht getan wird, tötet eine Person sowohl die Zeit als auch ihre Gesundheit durch unkontrollierte Nahrungsaufnahme..

Das Wichtigste dabei ist, zu suchen, denn es kommt auch vor, dass ein 50-jähriger Mann, der in seinem Leben noch nie auf Musik gestoßen ist, sich fanatisch mit der Oper und all ihren Aspekten befassen kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass sich eine Person dieses Problems oft bewusst ist und zu viel Energie aufbringt, um es zu bekämpfen. Er schwört sich ständig, nicht mehr jeden Abend zum Kühlschrank zu gehen, und verspricht, McDonald's oder KFS nicht zu besuchen. Tatsache ist jedoch, dass solche „Versprechen“, erhaben, voller Pathos und Entschlossenheit, das gleiche Vergnügungszentrum wie das Essen anregen und somit nur die Abhängigkeit einer Person von Pommes und Hühnerflügeln erhöhen. Vielleicht wird es schwierig sein, eine Störung zu finden, die besser auf eine Behandlung mit gesunder Gleichgültigkeit anspricht. Wenn sich eine Person für ihr übermäßiges Essen schämt, wird sie schnell ihre Portion essen und sich von neugierigen Blicken entfernen, nachdem sie eine weitere Dosis Stress erhalten hat, die möglicherweise bereits durch Gewalt erfasst wird (dies ist der Unterschied zwischen zwanghaftem Überessen und üblichem - sehr oft bringt es keine Vergnügen). Wenn er sich entspannen, den Geschmack und Geruch genießen kann, wird er eine viel angenehmere Zeit haben. Manchmal hilft es solchen Menschen auch, sich ernsthaft auf das Kochen einzulassen - Essen nicht in den Prozess der Beseitigung von Angstzuständen zu verwandeln, sondern in den Prozess, etwas Leckeres, Interessantes, Ungewöhnliches zu kreieren. Wenn Sie sich Köche ansehen, sind nur sehr wenige von ihnen nahrungssüchtig. Sie sind selten sehr fett, essen selten drei Portionen zum Abendessen, überbeanspruchen selten Süßigkeiten..

So naiv alles, was oben geschrieben wurde, auch aussehen mag, es funktioniert. Es funktioniert nicht immer. Leider nicht immer. Übermäßiges Essen ist oft mit Scham und geringem Selbstwertgefühl verbunden, und eine Person kann einfach nicht glauben, dass sie etwas erreichen kann. Wenn die beschriebenen Methoden nicht helfen, versuchen sie, eine Person mit den Methoden der Psychotherapie "bekannt zu machen", dh ihre Einstellung zu diesen Methoden zu ändern, um ihm zu helfen, an sie und an sich selbst zu glauben. Wenn dies nicht hilft, wird eine Ernährungskorrektur vorgeschrieben. Und wieder ist ein sehr wichtiger Punkt weniger eine gesunde Ernährung als eine gesunde Psyche. Sie können durchaus eine unausgewogene und sogar ungesunde Ernährung verschreiben, die beispielsweise reichlich Folsäure enthält, Goitrogene (Substanzen, die die Funktion der Schilddrüse unterdrücken) oder eine unzureichend hohe Proteindosis mit fast vollständigem Fehlen von Kreatin enthält, was zwar zum Muskelaufbau nützlich ist, jedoch dazu führt zu einer noch stärkeren Zunahme des Körpergewichts. Eine solche Diät wird den Hunger unterdrücken und die Psyche in Ordnung bringen. Und ja, es ist schrecklich unprofessionell. Aber ich würde nicht über einfache Fälle schreiben, in denen der Rat "Äpfel essen und öfter lächeln" hilft. Wenn ein zwanghafter Esser einfach auf eine normale gesunde Ernährung umgestellt wird, aber nicht einmal eine Woche hält, bricht er los und "kichert", nachdem er alles mit 4 Litern Cola abgewaschen hat.

Die oben beschriebenen Beispiele sind jedoch eher Ausnahmen von der Regel, wenn der Patient keine Medikamente einnehmen möchte. Ja da sind welche. Es ist jedoch viel einfacher, Essattacken mit denselben Medikamenten wie Zwangsstörungen (OCD) zu behandeln. Dies sind SSRIs, die den Serotoninstoffwechsel beeinflussen. Einer der Vertreter ist Fluoxetin. Diejenigen, die versucht haben, Gewicht zu verlieren, haben wahrscheinlich davon gehört. Es reduziert das Hungergefühl und das Verlangen zu essen hört auf, reflexiv und unaufhaltsam zu sein. Nein, Sie werden immer noch essen wollen, aber geschwächter Hunger ist bereits mit Willensanstrengung leichter zu überwinden. Im Gegensatz zu Zwangsstörungen werden Antipsychotika nicht verwendet, da sie häufig zu einer Gewichtszunahme führen. MAO-Hemmer werden ebenfalls sehr selten eingesetzt, da das Risiko von Nebenwirkungen unangemessen hoch ist..

In besonders schweren Fällen wird eine Magenresektion durchgeführt, um das Volumen zu reduzieren. Aber das hat wenig mit Psychiatrie und Psychologie zu tun, deshalb werde ich hier vielleicht enden.

Ich hoffe, dass ich es geschafft habe, die Spreu vom Weizen zu trennen und nicht zur Aussage über die offensichtlichen Dinge überzugehen. Denn das Ziel war genau zu zeigen, wie übermäßiges Essen zu einem Ritual, einer Besessenheit wird. Und nur wenn Sie von diesen Gedanken ablenken und nicht sie bekämpfen, können Sie Verbesserungen erzielen.

Was tun mit Tomatenvergiftung??

Eine Tomatenvergiftung in der warmen Jahreszeit ist ein weit verbreitetes Problem. Auf dem Markt gekauftes Gemüse, frühe Tomaten mit Nitraten oder unreife Früchte, die mit den eigenen Händen gepflückt werden, verursachen Vergiftungen. Es ist wichtig, die Regeln der Ersten Hilfe und die Symptome einer Tomatenvergiftung zu kennen - sie unterscheiden sich je nach den Ursachen des Unwohlseins.

Gefährliche Tomaten

Tomaten sind gesundes Gemüse, das Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe enthält. Es wird empfohlen, sie täglich zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen - frisches Gemüse in der Saison und Gemüsekonserven im Winter..

Kann ich mich durch Tomaten vergiften lassen? Eine Vergiftung tritt nicht aufgrund des Gemüses selbst auf, sondern aufgrund von Mikroben oder Substanzen, die sich in ihrem Fruchtfleisch angesammelt haben. Die Ursache der Vergiftung sind skrupellose Landwirte, Verstöße gegen Lagerungsregeln oder Hygiene- und Hygienestandards.

  1. Düngechemikalien - Nitrate, Pestizide und andere chemische Verbindungen können verwendet werden, um die Reifung zu beschleunigen, die Erträge zu steigern und Schädlinge abzutöten. Ihre Konzentration in Gemüse sollte minimal sein und sich nicht negativ auf die menschliche Gesundheit auswirken. Es ist jedoch nicht bekannt, wie viele Chemikalien in einem bestimmten Gemüse enthalten sind. Die gefährlichsten frühen Tomaten - Nitratdünger werden verwendet, um die Reifung zu beschleunigen, die sich in den Früchten ansammelt und schwere Vergiftungen verursachen kann. Andere Obst- und Gemüsesorten reichern ebenfalls Nitrate an: Wassermelonen, Melonen, Kartoffeln. Die Vergiftungssymptome mit nitrathaltigen Gurken oder Kartoffeln sind ähnlich wie oben beschrieben..
  2. Die Lage der Beete in der Nähe von Autobahnen - wenn Gemüse in einer Entfernung von weniger als 100 - 500 m von der Autobahn wächst, sammelt es sich an, wenn das Salz von Schwermetallen wächst und reift. Ihre Konzentration kann für die menschliche Gesundheit gefährlich sein, insbesondere wenn sein Körper geschwächt ist.
  3. Unsachgemäße Lagerung und Transport - auf der Oberfläche von Gemüse und wenn sie beschädigt sind und sich im Inneren befinden, können sie Träger von Krankheitserregern werden. Wenn sie beim Verzehr schlecht verarbeitet werden, gelangen diese Mikroorganismen in den Körper und verursachen lebensmittelbedingte Krankheiten oder Infektionskrankheiten, die durch schlecht gewaschene Tomaten verursacht werden. Eine Vergiftung kann auftreten, wenn Gemüse von Personen mit Darminfektionen geerntet oder verkauft wurde, was gegen die Regeln für die Verarbeitung von Gemüse vor dem Verzehr verstößt.
  4. Früh gepflücktes Gemüse - grüne Tomaten sind giftig. Sie enthalten Solanin, eine giftige Substanz, die das Nervensystem und die Blutzellen beeinflusst.

Wichtig! Tomaten sind gesundes Gemüse, aber nicht jedermanns Sache. Es wird nicht empfohlen, sie bei bestimmten Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts oder bei Allergien zu essen..

Dosen Gemüse

Gemüsekonserven können ebenfalls gefährlich sein, wenn die Regeln für die Konservierung und Pasteurisierung nicht eingehalten werden. Tomatenkonserven sind keine Quelle von Botulismus, können jedoch schwere Lebensmittelvergiftungen verursachen. Es tritt auf, wenn das Gemüse bei der Konservierung schlecht gewaschen, eingedrückt oder beschädigt wurde oder gegen die Regeln für die Lagerung von Konserven verstoßen wurde. Es ist ganz einfach, eine solche Vergiftung zu vermeiden - Sie können keine gesalzenen oder eingelegten Tomaten mit geschwollenem Deckel, trüber Salzlösung, bitterem Geschmack essen oder nach dem Öffnen lange aufbewahren. Eine Vergiftung mit Tomatenkonserven kann viel schwerwiegender sein als frische. Wenn daher der Verdacht auf eine schlechte Qualität der Drehung besteht, ist es besser, die Verwendung zu verweigern.

Vergiftungssymptome

Die Symptome einer Tomatenvergiftung hängen von der Ursache ab. Bei einer Vergiftung mit schlecht gewaschenem Gemüse sind die Krankheitssymptome dieselben wie bei jeder Darminfektion, aber Solanin in Tomaten oder Nitraten verursacht völlig andere Symptome.

Wenn die Tomaten schlecht gewaschen wurden - wenn Infektionserreger oder Toxine in den Verdauungstrakt gelangen, treten folgende Symptome auf:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Magenschmerzen
  • Temperaturanstieg auf 38-39 Grad
  • Stuhlstörung
  • Kopfschmerzen, Schwäche.

Die ersten Symptome treten 2-6 Stunden nach dem Verzehr von minderwertigem oder schlecht verarbeitetem Gemüse auf. Durchfall durch Tomaten kann mehrere Tage andauern.

Beim Verzehr von Tomaten mit viel Nitraten:

  • Übelkeit, Erbrechen
  • Magenschmerzen
  • Schwäche, Kopfschmerzen
  • Erhöhte Körpertemperatur
  • Symptom: Blaue Lippen und Nägel
  • Ein charakteristisches Symptom: Verdunkelung des Kot zu einer dunkelbraunen Farbe oder das Auftreten von Blut in ihnen.

Wenn solche Symptome auftreten, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen, da eine starke Verschlechterung des Zustands möglich ist.

Beim Verzehr von Tomaten mit Schwermetallsalzen (Blei, Quecksilber, Cadmium):

  • Schmerzen im Bauch und Darm
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Durchfall
  • Ein charakteristisches Symptom ist Reizung, Rötung des Mundes, Nasenwege, Rachen.

Die Einwirkung von Metallen auf den Körper kann zur Entwicklung von Nieren- und Leberversagen führen - gestörtes Wasserlassen, schwere Vergiftung - wiederholtes Erbrechen, Bewusstlosigkeit, Sehstörungen.

Beim Verzehr von grünen Tomaten:

  • Starke, starke Bauchschmerzen
  • Paroxysmale Übelkeit mit Erbrechen
  • Durchfall mit einem ausgeprägten, stechenden, unangenehmen Geruch
  • Erhöhter Speichelfluss
  • Bitterkeit im Mund
  • Erhöhter Puls, Herzschlag
  • Die Schwäche
  • Bewusstlosigkeit
  • Krämpfe

Eine Solaninvergiftung ist sehr gefährlich. Mit einer hohen Giftkonzentration im Blut kommt es zu einer Störung der Atmungs- und Herzschlagorgane..

Erste Hilfe bei Vergiftungen

Was tun mit Tomatenvergiftung? Erste Hilfe bei Vergiftungen besteht darin, einen Arzt zu rufen oder das Opfer in eine medizinische Einrichtung zu bringen.

Vor der Ankunft des Arztes oder wenn es unmöglich ist, den Patienten dringend ins Krankenhaus zu bringen, können Sie versuchen, ihm zu Hause zu helfen:

  • Magenspülung - Je nach Alter und Art der Vergiftung gibt es verschiedene Arten der Magenspülung. Zu Hause ist es wichtig, die giftige Substanz aus dem Körper zu entfernen. Es ist notwendig, den Magen zu waschen, wenn die ersten Symptome einer Vergiftung auftreten..
  • Geben Sie Sorbentien - sie helfen, giftige Substanzen und Toxine aus dem Körper zu entfernen. Zu Hause können Sie Aktivkohle in einer Menge von einer Tablette pro 10 kg Gewicht, Enterosorb oder einer anderen Tablette verabreichen.
  • Trinkwasser - Bei Durchfall und Erbrechen verliert eine Person viel Flüssigkeit und die Entwicklung einer Dehydration verschlechtert den Zustand des Patienten. Es ist besonders wichtig, Wasser für Kinder in den ersten Lebensjahren zu trinken. Bis zu einem Jahr bei einem Kind kann es zu einer Dehydration kommen, wenn 200-500 ml Flüssigkeit verloren gehen. Um dies zu verhindern, müssen die Patienten betrunken sein. Erwachsenen und Kindern über 10 Jahren kann einfach angeboten werden, so viel Wasser oder Rehydron wie möglich zu trinken - das Flüssigkeitsvolumen sollte mindestens 2-3 Liter pro Tag betragen. Für kleine Kinder ist es notwendig, den Wasserhaushalt unter Aufsicht der Eltern wiederherzustellen. Um kein Erbrechen auszulösen, wird die Flüssigkeit in kleinen Portionen verabreicht - 1 Teelöffel, ein Esslöffel alle 5 Minuten, konstant für eine Stunde.

Behandlung

Die Behandlung einer Tomatenvergiftung hängt von der Schwere der Erkrankung, dem Alter des Opfers und der Ursache der Vergiftung ab. Dies kann im Gesundheitswesen oder zu Hause erfolgen. Der Krankenhausaufenthalt von Kindern des ersten Lebensjahres, schwangeren Frauen und solchen, deren Vergiftungssymptome nicht innerhalb von 2-3 Tagen verschwinden, ist obligatorisch.

Im Krankenhaus wird die Behandlung in Abhängigkeit von den vorherrschenden Symptomen und Funktionsstörungen lebenswichtiger Organe verordnet: Herz, Nieren, Leber usw..

Typischerweise umfasst die Behandlung:

  • Infusionstherapie - Die intravenöse Verabreichung von Kochsalzlösung oder Glukose hilft, den Grad der Vergiftung zu verringern und das Wasser-Alkali-Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen.
  • Empfang von Sorptionsmitteln.
  • Empfang von Enzymen - im Falle einer Verletzung der Verdauungsprozesse werden den Patienten Mezim, Kreon und Pankreatin verschrieben.
  • Antibiotikatherapie - Wenn die Vergiftung durch pathogene Bakterien verursacht wird, erfolgt die Behandlung mit Nifuroxazid, Phthalozol, Cefix und anderen.

Falls erforderlich, werden Medikamente verschrieben, um die Herzfunktion aufrechtzuerhalten, den Hämoglobinspiegel zu stabilisieren und so weiter..

Am ersten Tag nach der Vergiftung ist es besser, das Essen vollständig zu verweigern und dann weitere 7 bis 10 Tage eine Diät einzuhalten: Geben Sie fetthaltige, frittierte Lebensmittel, Fleischgerichte, starke Brühen, Halbfabrikate, Gerichte mit viel Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen auf. Lebensmittel sollten während dieser Zeit verdaulich und nahrhaft sein: Brei für Wasser, flüssige Suppen, gekochtes Fleisch, viel Flüssigkeit.

Manchmal sind Liebhaber von Gemüsegerichten daran interessiert, ob Tomaten vergiftet werden können oder ob es besser ist, sie ganz aufzugeben. Es wird nicht empfohlen, dieses Gemüse in das Ernährungsmenü aufzunehmen, da es schwer verdaulich ist. Tomaten nach einer Vergiftung werden am besten erst 2-3 Wochen nach der Genesung in das Menü aufgenommen.

Verhütung

Die Verhinderung von Tomatenvergiftungen setzt voraus, dass alle Hygiene- und Hygienevorschriften für die Verarbeitung von Lebensmitteln und den Kauf von Gemüse nur an vertrauenswürdigen Orten eingehalten werden - in zertifizierten Geschäften, Fachabteilungen oder von Personen, denen Sie voll vertrauen.

Kaufen Sie kein zu frühes Gemüse oder "lokale" Tomaten außerhalb der Saison, da die Wahrscheinlichkeit, dass sie Nitrate oder andere Chemikalien enthalten, um ein Vielfaches steigt.