Behandlung von Aszites mit Volksheilmitteln: Beispiele für wirksame Rezepte

Aszites stört einen Menschen erst in einem frühen Stadium. Es kann verhindert und sogar geheilt werden, wenn die Krankheit gerade erst begonnen hat, fortzuschreiten. Daher wird der anfängliche Aszites in der Bauchhöhle mit Volksrezepten und Hausmitteln behandelt, jedoch immer unter der Kontrolle der Leber. Optionen für eine zusätzliche Heimtherapie werden mit dem Arzt besprochen.

Was werde ich herausfinden? Der Inhalt des Artikels.

Was ist der Schwerpunkt der traditionellen Medizin für Aszites?

Pflanzliche Bestandteile werden zur Grundlage von Medikamenten gegen Aszites, aber die Behandlung mit Drogen und Volksmethoden, Hausrezepten, ist nicht dasselbe. Wenn jemand beschließt, keine Hilfe zu suchen und Aszites gegen Leberzirrhose nur mit Volksheilmitteln zu Hause zu behandeln, gefährdet er sein eigenes Leben.

Die Krankheit wird nicht nur mit Hausmitteln und traditioneller Medizin behandelt, der Patient läuft Gefahr, die Krankheit zu schwerwiegenden Komplikationen zu bringen. Daher wird zusätzlich zur medikamentösen Therapie auch eine Heimtherapie verschrieben, um die Häufigkeit des akkumulierten Ergusses im Bauchraum zu bewältigen. Die Hauptrichtung der Volksheilmittel bei der Behandlung von Aszites sind Diuretika..

Bauchaszites

Pflanzliche Komponenten beschleunigen den Stoffwechsel, fördern das Wachstum der Immunität, entfernen Toxine, was die zweite Richtung bei der Verwendung von Volksheilmitteln gegen Aszites darstellt. Die Hauptsache ist, dass eine Person, die zu Hause ist, die Verschreibung des Arztes beachtet.

Oft sind Ärzte nicht gegen Hausrezepte und Volksheilmittel, da Arzneimittel den menschlichen Körper negativ beeinflussen. Heimtherapie mit Volksrezepten und hausgemachten Kräutern, Beeren, Früchten - ein nützlicher Ersatz für Medikamente.

Lebensmittel zur Behandlung von Aszites

Die Diät gegen Aszites steht an erster Stelle, da nur die richtige Ernährung und die Eliminierung schädlicher Lebensmittel aus der Ernährung den Zustand des Körpers verbessern. Die Ernährung hilft, den Körper auf natürliche Weise zu reinigen und den Stoffwechsel zu beschleunigen. Wassersucht des Bauches hat viele Gründe und die Behandlung mit Haus- und Volksrezepten kann den Zustand des Körpers verbessern.

Die Aufnahme bestimmter Lebensmittel in die Aszitesdiät stimuliert die Ausscheidung von überschüssiger Flüssigkeit in der Bauchhöhle, der Druck auf den Herzmuskel nimmt aufgrund der Normalisierung des Flüssigkeitshaushalts im großen und pulmonalen Kreislauf ab. Also, die Menge der Lebensmittel in der Ernährung sollte erhöht werden?

  • Petersilie. Ein beliebter Vertreter des Produkts ist ein Antioxidans für zu Hause. Das Problem beim Essen von Petersilie ergibt sich aus der Tatsache, dass Sie ungefähr 60-100 Gramm Gemüse pro Tag essen müssen. Daher helfen hausgemachte grüne Cocktails, von denen jeder den täglichen Bedarf an Gemüse in einer Tasse eines gesunden Getränks decken kann. Es gibt viele beliebte Rezepte für Aszites mit einer großen Menge Petersilie;
  • Kürbis. Es enthält Substanzen, die Moleküle freier (überschüssiger) Körperflüssigkeit anziehen und binden können. Zusätzlich zur Entfernung überschüssiger Flüssigkeit werden Schlacken und Toxine aus dem menschlichen Körper entfernt.
  • Aprikose. Es wird roh, getrocknet, getrocknet, gekocht verzehrt. Jede Frucht enthält viel Kalium, das die Herzfrequenz, Vitamine, Mineralien und nützliche Spurenelemente stabilisiert. Hausgemachte Aprikosen sind am besten geeignet, da sie die nützlichsten Substanzen enthalten als die im Laden;

Die Ernährung ist das erste, was ein Patient bei der Behandlung von Bauchaszites befolgen muss. Es wird empfohlen, zu Beginn der Krankheit Haus- und Volksrezepte zu verwenden, denn je früher Sie dem Körper helfen, desto einfacher wird der Krankheitsverlauf. Es ist am besten, einheimische oder bäuerliche Lebensmittel zu essen, da diese sauberer und gesünder sind..

Wie man Bauchaszites zu Hause behandelt?

Ohne Behandlung der Pathologie, die die Bildung von Aszites verursacht hat, werden keine Fortschritte erzielt, da sich der Erguss wieder ansammelt. Daher wird zunächst eine medikamentöse Therapie zur Behandlung von Lebererkrankungen verschrieben, und erst dann werden Volks- und Heimbehandlungsmethoden angewendet. Die Behandlung ist im Krankenhaus und zu Hause möglich, sofern sich der Patient wohl fühlt. Volksrezepte und Hausmittel können schädlich sein, wenn eine Person zu allergischen Reaktionen neigt.

Bohnenkapseln

Aus der Schale der Bohnenkapseln wird ein Sud hergestellt, der ein Diuretikum mit milder Wirkung ist. Nach Volksrezepten verwenden sie Schalen aus 12 Schoten, die mindestens 10 Minuten in einem Liter sauberem Wasser gekocht werden. Dann filtern und 20-30 Minuten vor dem Frühstück ein Glas nehmen.

Diuretischer Tee

Es ist seit langem ein bekanntes Volksheilmittel gegen Ödeme und wird seit mehr als einem Dutzend Jahren von Patienten angewendet. Es hat eine milde urin- und blutdrucksenkende Wirkung. Kann den Körper straffen und so die Leistung und Wachsamkeit verbessern. Es wird als Hausmittel gegen Aszites und Zirrhose eingesetzt, indem es die Funktion von Leberzellen bei ständiger Anwendung verbessert. Zum Kochen benötigen Sie die Blätter von Hernie und Bärentraube im Verhältnis eins zu eins. Sie werden etwa 10-15 Minuten in einem Glas Wasser gekocht und morgens vor den Mahlzeiten getrunken.

Kräuter-Diuretikum Abkochung

Ein Volksheilmittel wird bei einer Erhöhung des Ergusses im Bauchraum und bei schweren Ödemen angewendet, da das Mittel eine starke harntreibende Wirkung hat und den Blutdruck senkt. Nehmen Sie dazu Birkenblätter und Schachtelhalm und kochen Sie sie zu gleichen Teilen in 1 Glas Wasser. Es wird nicht empfohlen, die gesamte Brühe auf einmal einzunehmen. Sie wird in zwei Hälften geteilt und morgens vor dem Frühstück getrunken. Achten Sie darauf, den Blutdruck und das allgemeine Wohlbefinden zu kontrollieren, da es während der Therapie zu Hause sehr leicht ist, den Beginn einer Verschlechterung des Zustands einer Person nicht zu bemerken, was alles auf Müdigkeit und Schläfrigkeit zurückzuführen ist.

Aprikosenbrühe

Entfernt perfekt überschüssige Feuchtigkeit von Stoffen. Meistens wird eine reichhaltige Brühe aus 200-300 Gramm Aprikosen pro Liter Wasser hergestellt. 15 Minuten kochen lassen, ohne Süßstoffe zu verwenden. Nehmen Sie morgens ein Glas ein, und wenn sich ein positives Ergebnis in Form einer Abnahme des Aszites bemerkbar macht, erhöhen Sie die Dosierung schrittweise auf 400 Milliliter pro Tag, jedoch nur nach Erlaubnis des behandelnden Arztes, da die traditionelle Ernährung für eine solche Krankheit die Verwendung großer Flüssigkeitsmengen ausschließt.

Petersiliebrühe

Ein ausgezeichnetes Antioxidans, das Giftstoffe und Abfallprodukte aus Leberzellen entfernen kann. Zusammen mit Toxinen entfernt es überschüssigen Erguss aus der Bauchhöhle, daher wird Petersilie für Aszites und die Behandlung zu Hause von einem Ernährungsberater ausnahmslos allen Patienten verschrieben. Verwenden Sie für das Rezept 250 Gramm frische Petersilie und brauen Sie sie mindestens 20 Minuten lang in einem Liter Wasser. Morgen abseihen und trinken, 100 ml pro Stunde.

Linden Tee und Mutter und Stiefmutter

Auch ein ziemlich berühmtes hausgemachtes Diuretikum. Verwenden Sie zum Brauen 20 Gramm getrocknete Blumen in gleichen Anteilen und brauen Sie sie in 500 Milliliter kochendem Wasser. Kochen Sie sie dann mindestens 50 Minuten lang. Tee wird in 2-wöchigen Gängen eingenommen, wobei tagsüber drei 100-ml-Gläser Tee getrunken werden.

Birkenwickel

Hilft bei starken Schwellungen im Gewebe. Ein vielseitiges Hausmittel. Dazu müssen Sie 100 ml Brühe für einen Eimer sauberes und warmes Wasser nehmen, ein sauberes Baumwolltuch damit einweichen und den Patienten von der Brust bis zu den Füßen einwickeln. Gleichzeitig sollte die Person in eine warme Decke gewickelt werden. Entfernen Sie die Verpackung nach anderthalb Stunden und verhindern Sie, dass der Körper abkühlt - die Person muss warm bleiben.

Haferstrohaufguss

Es wird nur frisches, hausgemachtes Stroh mit einer Menge von 50 Gramm pro Liter kaltem Wasser verwendet. Die Infusion sollte 2-3 Tage an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Danach wird es gefiltert und vom Patienten in kleinen Portionen (bis zu 150 Milliliter) eingenommen. Meistens wird das Volksrezept in Dörfern und Städten verwendet, da es in einer Großstadt äußerst schwierig ist, hausgemachtes Stroh zu bekommen..

Aufguss von Kirschstielen

Bei Aszites wird die Infusion in Kursen von 7 Tagen eingenommen, dann wird eine wöchentliche Pause eingelegt und erneut wiederholt. Gießen Sie für die Infusion kochendes Wasser (eineinhalb Liter Wasser) 1-2 Esslöffel trockene Kirschstiele. Abkühlen lassen und mindestens 4 Stunden ziehen lassen. Nach dem Sieben werden mindestens dreimal täglich 100 Milliliter getrunken. Dies ist ein bewährtes Volksrezept, das mehr als einem Patienten bei der Behandlung zu Hause geholfen hat..

Maisseide

4 Teelöffel werden mit kochendem Wasser in einem Volumen von 300 ml gegossen, infundiert und 2 Tage lang getrunken. Dann wird eine neue Brühe vorbereitet. Es ist nützlich für lebhafte zugrunde liegende Symptome von Aszites und anderer häuslicher und traditioneller Medizin, die nicht gut funktionieren..

Birkeninfusionsbad

Dieses Volksrezept ähnelt dem Wrap. Bei dieser Option wird eine gesättigtere Flüssigkeit verwendet. Nehmen Sie für 1 Eimer Wasser 400 ml Birkenbrühe. Ein solches nützliches Heimbad für Aszites sollte mindestens einmal alle 2 Tage für 20 bis 30 Minuten eingenommen werden.

Diuretika (Diuretika) für Aszites: Diuver, Veroshpiron, Furosemid, Torasemid, Kräuter

Wie wird abdominale Wassersucht behandelt? Ursachen und Symptome der Krankheit bei Frauen und Männern

Ist es möglich, Bauchaszites mit Leberzirrhose zu heilen, wie man richtig behandelt?

Behandlung der Leberzirrhose mit Volksheilmitteln: die wirksamsten Kräuter und Rezepte

Wie man Hepatitis C zu Hause für immer heilt: Volksheilmittel und Medikamente

Artikel

Aszites, Behandlung, Diagnose, Entfernung von Flüssigkeit zu Hause, Ultraschall. 22.03.2017 09:31

Aszites

Aszites ist eine Pathologie, die durch die Ansammlung von Flüssigkeit in der menschlichen Bauchhöhle gekennzeichnet ist. Aszites wird oft als Wassersucht bezeichnet. Infolge verschiedener pathologischer Prozesse wird eine große Menge Flüssigkeit in Form eines Ultrafiltrats aus Blutplasma gebildet. Diese Pathologie hat viele negative Folgen..

Die Ursachen für Aszites können Herzinsuffizienz, Leberzirrhose, Krebs, Kollaps des Kragenvenenstamms, Nierenerkrankungen, Lymphsystem, Pankreastumoren und eine Reihe anderer Krankheiten sein.

Die Hauptrolle beim Auftreten von Aszites spielt eine Verletzung des Wasser-Salz-Stoffwechsels.

Komplikationen von Aszites

Infolge des Füllens der Bauchhöhle mit Flüssigkeit tritt ein Druck auf das Zwerchfell auf, was die Lunge und die Herzaktivität erschwert. Darüber hinaus ist die normale Funktion verschiedener Organe der Bauchhöhle gestört. Eine Komplikation von Aszites kann häufig eine Entzündung der Bauchhöhle sein - eine bakterielle Peritonitis, die sich infolge einer Infektion der Aszitesmasse entwickelt. Offensichtlich ausgeprägter Aszites beeinträchtigt das Wohlbefinden des Patienten erheblich, wenn das Essen ein schnelles Sättigungsgefühl hervorruft und zu einer solchen Komplikation von Aszites wie der Bildung eines Nabelbruches beiträgt.

Die Flüssigkeit im Bauch ist eigentlich Blutplasma und enthält eine große Menge an Protein. Infolgedessen nimmt der Proteingehalt im Blut stark ab und es entsteht ein Proteinmangel..

Aufgrund mehrerer Faktoren wird die Lebenserwartung bei Aszites erheblich reduziert. Bei der Diagnose von Aszites mit Leberzirrhose sterben etwa 50% der Patienten innerhalb von 2 Jahren.

Aszites Symptome

Die Art und der Grad der Entwicklung von Aszites beeinflussen die Symptome der Krankheit signifikant..

Die langfristige allmähliche Entwicklung von Aszites ist durch eine Schwellung der Beine, eine Zunahme des Brustvolumens und eine Hernie in der Leistengegend oder in der Nabelgegend gekennzeichnet.

Kurzatmigkeit, Probleme mit dem Stuhlgang, Sodbrennen, ein schlaffer Bauch treten auf und die Venen der Bauchhöhle dehnen sich aus. Eine moderate Form von Aszites ist durch einen "Froschbauch" gekennzeichnet, der sich in horizontaler Richtung mit wellenförmigen Bewegungen in verschiedene Richtungen ausbreitet.

Das angespannte Bauchstadium zeichnet sich durch einen geschwollenen Bauch und eine glatte, glänzende Haut aus. Es wird eine Hautspannung beobachtet, möglicherweise eine Ausdünnung und ein Reißen der Haut des Bruchsacks unter Ausgießen von Flüssigkeit.

Patienten mit Aszites haben Atem- und Herzinsuffizienz. In solchen Fällen besteht die Möglichkeit von Flüssigkeit in der Pleura..

Angespannter Aszites führt häufig zu einer Bauchfellentzündung und ist ein schweres Stadium der Krankheit.

Diagnose von Aszites

Bei der Diagnose von Aszites ist es notwendig, die genaue Ursache festzustellen, d.h. eine Krankheit, die zur Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle führt.

Leberzirrhose ist die häufigste Ursache für Aszites, die sich in Blutungen der Venen der Speiseröhre und der Bildung eines Bypass-Blutflusses unter der Bauchhaut äußert. Aszites infolge von Herzinsuffizienz ist durch Akrocyanose und Ödeme an Beinen und Füßen gekennzeichnet. Nierenversagen, das Aszites verursacht, gibt ein Bild der Schwellung der Haut und des Unterhautgewebes.

Für die Labordiagnostik wird die in der Bauchhöhle angesammelte Flüssigkeit untersucht. Um es zu erhalten, wird eine Punktion mit Aszites durchgeführt.

Aszitesflüssigkeit für jede Krankheit hat ihre eigenen Eigenschaften. Beispielsweise können bei malignen Neoplasmen eine Beimischung von Blut und das Vorhandensein atypischer Zellen in der Aszitesflüssigkeit nachgewiesen werden..

Eine Punktion mit Aszites, die eine Folge von Leberzirrhose oder Herzinsuffizienz ist, zeigt im Flüssigkeitsgehalt nicht mehr als 2,5% der Proteine ​​und Endothelzellen. Mögliche wiederholte Einstiche führen zum Auftreten von Leukozyten in der Flüssigkeit.

Bei einer tuberkulösen Aszitesursache wird während der Punktion der Bauchhöhle der Gehalt an tuberkulösen Mykobakterien und Lymphozyten in der Flüssigkeit beobachtet. Lymphome sind durch chylöse Aszitesflüssigkeit gekennzeichnet. Trübe Flüssigkeit in der Bauchhöhle mit Neutrophilen ist charakteristisch für Peritonitis.

Ultraschalluntersuchung auf Aszites

Bei Aszites ist Ultraschall der beste Weg, um den Grad und die Parameter der Krankheit zu bestimmen. Dieser Test wird durchgeführt, um die Flüssigkeitsmenge im Bauch zu bestimmen. Ultraschall, Aszites leuchtet genauer als Computertomographie.

Im Anfangsstadium der Bildung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle, d.h. Bei kleinen Volumina ist es schwierig, den Aszitesgrad mithilfe der Magnetresonanztomographie oder der Computertomographie zu bestimmen.

Mit Hilfe des endoskopischen Ultraschalls wird Aszites jedoch mit großer Genauigkeit bestimmt. Gleichzeitig werden die Parameter von Aszites, allen Geweben und Organen der Bauchhöhle auf Beteiligung am Auftreten von Aszites untersucht.

Wie wird Aszites behandelt?

Methoden zum Stoppen von Aszites basieren hauptsächlich auf der Behandlung des zugrunde liegenden pathologischen Prozesses, dessen Folge die Füllung der Bauchhöhle mit Flüssigkeit ist. Die Lebenserwartung bei Aszites hängt weitgehend von den Maßnahmen ab, die zur Stabilisierung der Arbeit der betroffenen Organe ergriffen wurden.

Wie wird Aszites behandelt? Es ist schwierig, diese Frage eindeutig zu beantworten, da es hängt alles von der Ursache und dem Entwicklungsgrad der Pathologie ab.

In schweren, fortgeschrittenen Stadien von Krankheiten wie onkologischen Erkrankungen und einer Reihe anderer werden symptomatische Medikamente eingesetzt, wenn die Verwendung anderer Arzneimittel nicht mehr wirksam ist.

Bei Aszites, der durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursacht wird, werden konservative therapeutische Behandlungsmethoden angewendet. Bei Herzfehlern führt eine Operation zur Korrektur der Herzklappen häufig zu einem positiven Ergebnis.

Eine komplexere Form von Aszites, die aus einer Leberzirrhose resultiert, besteht darin, die Natriummenge in der Nahrung zu reduzieren und sie aus dem Körper zu entfernen. Dafür ist die Salzaufnahme in der Nahrung begrenzt und es werden Diuretika verschrieben. Eine Punktion der Bauchhöhle wird verwendet, um Flüssigkeit abzulassen. Punktionen und Diuretika schaffen jedoch nur vorübergehend optimale Bedingungen für den Patienten. Es gibt viele Medikamente, um die Flüssigkeitsmenge im Bauch zu reduzieren. Alle werden jedoch nur nach ärztlicher Verschreibung unter Berücksichtigung von Kontraindikationen und verschiedenen Konsequenzen eingenommen..

Bei Fragen zur Behandlung von Aszites ist es daher erforderlich, einen Arzt zu kontaktieren, der jeden Fall einzeln betrachtet und die entsprechende Behandlung verschreibt. Alle Versuche, Aszites unabhängig zu heilen, sind im Voraus zum Scheitern verurteilt..

Ernährung gegen Aszites

Die Behandlung von Aszites ist untrennbar mit einer strengen Diät verbunden. Eine signifikante Reduzierung der Salzaufnahme ist die erste Voraussetzung für Aszites. Die Ernährung mit Aszites sollte sich auf die Begrenzung von Frittier- und Mehlprodukten konzentrieren. Das Vorhandensein von pflanzlichen Fetten ist in der Ernährung wünschenswert..

Es wird empfohlen, die Flüssigkeitsaufnahme auf 0,75 - 1 Liter pro Tag zu reduzieren.

Sie müssen Lebensmittel dämpfen, um die Aufnahme von Karzinogenen zu reduzieren, die die Entwicklung von Tumoren im Körper hervorrufen.

In der Aszitesdiät wird die Verwendung von magerem Fleisch und Fisch, Gemüse, Gemüse, Obst und Hüttenkäse empfohlen. Individuelle Beratung erhalten Sie von Ihrem Arzt.

Die Lebenserwartung bei Aszites hängt von der frühzeitigen Diagnose der Grunderkrankung und der Einhaltung aller Empfehlungen von Spezialisten ab.

Wie oft kann Flüssigkeit mit Aszites abgepumpt werden?

Wenn Flüssigkeit aus der Bauchhöhle entfernt werden muss, wird eine Laparozentese durchgeführt. Bei dieser chirurgischen Manipulation wird eine Punktion in der vorderen Bauchdecke vorgenommen und der dort angesammelte Inhalt evakuiert. Mit diesem Verfahren können Sie biologisches Material für spätere diagnostische Untersuchungen erhalten und den intrauterinen Druck senken..

Indikationen und Kontraindikationen zum Abpumpen von freier Flüssigkeit aus der Bauchhöhle

Die beschriebene Operation wird durchgeführt, um den Zustand des Patienten mit Aszites zu lindern, wenn der Verdacht auf massive innere Blutungen oder eine mögliche Perforation des Magen-Darm-Trakts aufgrund einer Perforation des Geschwürs besteht. Die resultierende Flüssigkeit wird auf okkultes Blut, Einschlüsse von Galle und Kot untersucht.

In solchen Fällen wird keine Laparozentese durchgeführt:

  • eine Geschichte von Bauchadhäsionen;
  • Verletzung der Blutgerinnung (Blutungsgefahr);
  • schwere Blähungen;
  • die Wahrscheinlichkeit einer Beschädigung der Wand der Darmschleifen;
  • die Entwicklung eines großen Tumors im Peritoneum;
  • eitrig-entzündliche Prozesse;
  • Schwangerschaft.

Eine ventrale Hernie der vorderen Bauchdecke, die nach einem früheren chirurgischen Eingriff entstanden ist, ist eine weitere direkte Kontraindikation für die beschriebene Manipulation. Es wird nicht empfohlen, eine Punktion vorzunehmen und Flüssigkeit abzupumpen, wenn beim Abtasten des Abdomens ein großer Tumor oder ein vergrößertes Organ sichtbar wird.

Vorbereitung auf das Verfahren

Bei der Durchführung einer geplanten Laparozentese werden Labortests der Blut- und Urinanalyse sowie Ultraschalluntersuchungen der im Peritoneum befindlichen Organe gezeigt. Der Patient wird gebeten, ein Koagulogramm und eine Röntgenaufnahme zu erstellen. Abhängig von den Indikationen für eine Bauchpunktion kann das Spektrum der diagnostischen Maßnahmen erweitert werden.

Die Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Für die Laparozentese wird ein Mindestsatz an chirurgischen Instrumenten verwendet. Sie benötigen einen Trokar mit einem scharfen Ende, einen meterlangen PVC-Schlauch, eine Klemme, einige 10-mm-Spritzen und einen Behälter zum Sammeln von Flüssigkeit. Wenn der Patient bei Bewusstsein ist und sein Zustand es ihm ermöglicht, sich im Voraus auf den Eingriff vorzubereiten, wird zunächst der Darm mit einem Einlauf gereinigt. Der Patient wird auch gebeten, die Blase zu entleeren.

Ausführungstechnik

Der Chirurg bestimmt zunächst den Einstichpunkt. Es befindet sich auf der Mittellinie des Bauches, drei Zentimeter unterhalb des Nabels. Der Ort wird gründlich mit einem flüssigen Antiseptikum vorbehandelt, wonach eine Anästhesie Schicht für Schicht in das Gewebe eingeführt wird (1% Novocainlösung oder 2% Lidocainlösung)..

Wenn die Medikamente wirken, macht der Arzt einen kleinen Einschnitt mit einem Skalpell, schneidet die Haut und das Gewebe und durchbohrt dann den Bauch mit einem Trokar. Um das gewünschte Loch für die Bewegung des Instruments zu erzeugen, wird der Nabelring erfasst, die Wand des Peritoneums leicht angehoben. Ein Ende des PVC-Rohrs wird eingeführt, das andere Ende geht in das Becken. Durch sie wird Flüssigkeit nach außen abgegeben.

Der erste Teil wird in sterilen Röhrchen gesammelt und zur zytologischen Untersuchung geschickt. Der Rest des Inhalts fällt sehr langsam (ein Liter alle fünf Minuten) in einen tiefen Behälter. Wenn es um Aszites geht, können Sie in einem Vorgang bis zu zehn Liter entfernen. Bei einer schnellen Extraktion treten Blutdrucksprünge (bis zum Zusammenbruch) auf, weil die freigesetzten Gefäße mit Blut überlaufen. Der Assistent des Chirurgen drapiert den Bauch des Patienten mit einem Handtuch, während die Flüssigkeit entfernt wird. Diese Technik hilft, hämodynamische Störungen zu vermeiden..

Der Chirurg kann anhand der Farbe des extrahierten biologischen Materials bestimmen, was die Ansammlung von Flüssigkeit im Peritoneum verursacht hat. Wenn die resultierende Substanz die Farbe von Fleischresten hat, ist es wahrscheinlich, dass der Patient innere Blutungen hat. In einer solchen Situation beginnt der Patient, sich dringend auf weitere umfangreiche chirurgische Eingriffe vorzubereiten. Wenn ein Transsudat durch den Schlauch fließt, wird der Patient auf Leberzirrhose, bösartige Tumoren und tuberkulöse Peritonitis untersucht. Das Auftreten einer trüben Flüssigkeit mit überwiegend Neutrophilen ist charakteristisch für eine bakterielle Peritonitis..

Das Volumen der abgepumpten Flüssigkeit ist von großem diagnostischen Wert. Je mehr es ist, desto genauer können Sie die Pathologie anhand ihrer qualitativen Zusammensetzung bestimmen. Schon eine minimale Menge (300-500 ml) kann bei 80% zur Klärung der Krankheit beitragen.

Nach Abschluss der Manipulation werden Nähte und ein dichter steriler Verband an der Wunde angelegt. Der Patient wird auf die rechte Seite gedreht. Die postoperative Zeit ist günstig. Die Stiche werden am siebten Tag entfernt. Einschränkungen im Modus hängen von der zugrunde liegenden Pathologie ab, deren Entwicklung dazu führte, dass die Bauchdecke durchstochen und die Flüssigkeit abgepumpt werden musste. Beispielsweise wird dem Patienten bei Zirrhose eine strenge Diät verschrieben..

Das Rückhaltetuch muss nicht sofort entfernt werden: Es hilft dabei, den für einen gesunden Menschen üblichen intrauterinen Druck zu erzeugen und sich allmählich an neue Bedingungen der Blutversorgung anzupassen.

Mögliche Komplikationen und Folgen

Auf den ersten Blick scheint das Pumpen von Flüssigkeit aus der Bauchhöhle ein einfaches und sicheres Verfahren zu sein. Wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff kann es zu unerwünschten Reaktionen kommen. Am harmlosesten ist die Bildung eines Hämatoms. Es entsteht, wenn der Chirurg während der Punktion kleine und große Gefäße beschädigt..

Sehr selten können unachtsame Handlungen des medizinischen Personals zu Schäden an den inneren Organen führen. Dann kann die Laparozentese durch massive Blutungen und den Tod des Patienten kompliziert werden..

Wenn die Regeln der Antiseptika nicht befolgt werden, bildet sich ein Schleim der Bauchdecke. Diese Krankheit verursacht eine akute diffuse eitrige Entzündung des Fettgewebes. Es breitet sich schnell aus und bezieht die Muskeln in den pathologischen Prozess ein. Der Patient hat eine rote Schwellung im betroffenen Bereich. Sie hat starke Schmerzen. Die Haut darüber scheint. Durch Abtasten wird ein Siegel ohne klare Grenzen sichtbar, das sich heiß anfühlt und regungslos ist. Mangelnde Behandlung führt zur Bildung von Erweichung in der Verdichtungszone und zum Auftreten einer Fistel. Die Entwicklung von Bauchphlegmon führt zu einem Anstieg der Körpertemperatur um bis zu 40 Grad. Der Patient verspürt einen schwachen, intensiven Durst..

Blutungen können eine Folge der Laparozentese bei Aszites sein.

Wie oft kann Flüssigkeit aus der Bauchhöhle gepumpt werden?

Es hängt alles von der Diagnose des Patienten ab. Wenn sich Aszites als Komplikation von Bauchspeicheldrüsenkrebs entwickelt, führt ein häufiger Entzug des Peritoneuminhalts zu einer stärkeren Überlastung. Die Behandlung durch Laparozentese wird durchgeführt, wenn es nicht möglich ist, das Problem mit Hilfe von Diuretika und traditioneller Medizin zu lösen, und die Entwicklung der Krankheit zum Auftreten eines dichten geschwollenen Abdomens führt, was dem Patienten große Beschwerden bereitet. Um den Zustand zu lindern, wird das Verfahren nach Bedarf mit maximaler Akkumulation durchgeführt.

Aszitesbehandlung im Zentrum für Umfassende Medizin

Aszites ist eine Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle. Ursprünglich kann es entzündlicher Natur (Exsudat) oder ein Filtrat für Erkrankungen des Lymph- oder Kreislaufsystems sein - Transsudat. Aszitesflüssigkeit kann aufgrund einer Vielzahl von Krankheiten auftreten: gastroenterologisch, kardiologisch, urologisch, onkologisch usw. Ihre Menge kann 20 bis 25 Liter erreichen. Gleichzeitig haben Patienten eine Zunahme des Bauchvolumens, Atemnot, ein Gefühl der Schwere, Blähungen, Bauchschmerzen.

Warum sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Die Ansammlung von Peritonealflüssigkeit führt zu einem Anstieg des intraabdominalen Drucks, einer Verlagerung des Zwerchfells in die Brusthöhle, was zu einer Einschränkung der Funktion der inneren Organe führt. Wenn unbehandelte Atemwegs- und Herzinsuffizienz mit massivem Aszites auftritt, tritt ein signifikanter Proteinverlust auf, es treten Stoffwechselstörungen auf und das Hinzufügen einer Infektion kann Peritonitis verursachen. Darüber hinaus verschlechtert das Vorhandensein von Aszites den Verlauf der Grunderkrankung. Bei rechtzeitiger Unterstützung besteht bei der Hälfte der Patienten mit schwerem Aszites die Gefahr des Todes..

Ursachen von Aszites

Normalerweise wird vom Peritoneum eine kleine Menge Flüssigkeit produziert, die für die freie Bewegung der inneren Organe notwendig ist. Bei einigen Krankheiten wird die Flüssigkeit jedoch entweder nicht absorbiert oder es wird zu viel davon produziert, was zu ihrer Akkumulation in der Bauchhöhle führt. Es gibt verschiedene Gruppen von Pathologien, die zu Aszites führen können:

  • Kompression der Pfortader, wodurch der Blutdruck an der Gefäßwand ansteigt, während die Peritonealflüssigkeit in die Bauchhöhle eindringt (Zirrhose, Thrombose)
  • bösartiger Prozess (Lymphom, Leukämie, Karzinom, Ovarialtumoren usw.)
  • Stagnation im Vena-Cava-System inferior (Perikarditis, Herzinsuffizienz)
  • Entzündungsprozess in der Bauchhöhle (Bauchfellentzündung, Polyserositis usw.)
  • Pathologien im Zusammenhang mit der Behinderung des Lymphflusses usw..

Daher basiert die Entwicklung von Aszites auf einem Komplex von Störungen, und es ist äußerst wichtig, die Ursache für die Ansammlung von Aszitesflüssigkeit herauszufinden..

Flüssigkeitsentleerungsverfahren - wie wird die Laparozentese durchgeführt?

In unserer Klinik wird eine Laparozentese durchgeführt - die Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit aus der Bauchhöhle. Zusätzlich zu therapeutischen Zwecken kann das Verfahren zum Zweck der Diagnose durchgeführt werden - für Patienten mit neu diagnostiziertem Aszites. Dies ist eine der zuverlässigsten diagnostischen Methoden, bei denen die Art der Flüssigkeit untersucht, ihre Zusammensetzung, Dichte, Proteinmenge usw. bestimmt werden..

Die Laparozentese wird unter örtlicher Betäubung unter Verwendung eines Trokars durchgeführt, der in die Bauchhöhle im Mittellinienbereich zwischen Nabel und Schambein eingeführt wird. Bevor Sie mit den Manipulationen beginnen, müssen Sie die Blase und den Darm entleeren. Der Eingriff erfolgt auf nüchternen Magen. Die während eines Eingriffs entfernte Flüssigkeitsmenge wird vom Arzt festgelegt, darf jedoch 4 Liter nicht überschreiten, weil Die gleichzeitige Evakuierung einer großen Flüssigkeitsmenge kann zu Komplikationen führen wie: Blutdruckabfall, Schockentwicklung, Kollaps, gleichzeitiger Verlust einer großen Proteinmenge usw. Nach dem Ende des Verfahrens wird die Einstichstelle fest verbunden. Es ist unbedingt erforderlich, die verlorenen Proteine ​​durch Albumintransfusionen zu ersetzen. Proben der entnommenen Flüssigkeit werden sofort zur Analyse ins Labor geschickt.

Dienstleistungen in der Klinik - was wir anbieten

  • Die Laparozentese ist ein Verfahren zur Evakuierung von Flüssigkeiten. In unserer Klinik wird die Laparozentese ambulant in einer Tagesklinik durchgeführt, wenn eine kleine Menge Flüssigkeit abgepumpt werden muss. Wenn mehr als 3 Liter entfernt werden, wird dem Patienten ein Krankenhausaufenthalt für einen Zeitraum von 1-2 Tagen angeboten. In diesem Fall steht der Patient auch nach Beendigung des Verfahrens unter der Aufsicht hochqualifizierter Fachärzte.
  • Symptomatische Therapie. Wenn die Flüssigkeitsmenge in der Bauchhöhle unbedeutend ist, können Sie sich in unserer Klinik einer medikamentösen Behandlung unterziehen, deren Zweck darin besteht, die Ursache für das Auftreten von Aszites zu beseitigen und die Manifestationen der Krankheit zu verringern. Im Arsenal unserer Spezialisten befinden sich Diuretika der neuesten Generation, mit denen Sie überschüssige Flüssigkeit entfernen können. Korrektur von Verstößen gegen den Wasser- und Elektrolythaushalt usw. Darüber hinaus erhält der Patient Empfehlungen zu einer Diät, die sich auf die Begrenzung der Aufnahme von Salz und Flüssigkeiten konzentriert.
  • Proteinersatz. Die Proteinkonzentration in der Aszitesflüssigkeit ist gering, aber bei massivem Aszites kann der Verlust beeindruckend sein, was zur Entwicklung eines Proteinmangels führt. In unserer Klinik wird nach der Evakuierung der Flüssigkeit der Proteinspiegel und seine Fraktionen bestimmt, wonach die Störungen des Proteinstoffwechsels mit den Mitteln korrigiert werden, die erforderlich sind, um den Proteinverlust auszugleichen.

Warum wir unsere Vorteile sind

  • In unserer Klinik gibt es eine unerschütterliche Regel: Es gibt nur einen individuellen Ansatz für jeden Patienten! Die Behandlungsmethoden richten sich nach den Eigenschaften Ihres Körpers. Wenn Ihnen eine stationäre Behandlung empfohlen wird und Ihnen komfortable Stationen zur Verfügung stehen, werden Sie ständig von den Spezialisten der Klinik betreut. Im Krankenhaus wegen Laparozentese beträgt die Verweildauer im Krankenhaus nicht mehr als zwei Tage. Es gibt auch eine Tagesklinik für Patienten. Darüber hinaus ist es in unserer Klinik möglich, ein Abdominal-Port-System zu installieren, mit dem Sie Aszitesflüssigkeit entfernen können, wenn sie sich ansammelt, während eine Person von der Notwendigkeit wiederholter Punktionen befreit wird. Darüber hinaus ermöglicht die Installation eines Anschlusssystems führender Hersteller medizinischer Geräte dem Patienten ein normales Leben ohne besondere Einschränkungen.
  • Die Behandlung erfolgt nach den neuesten Methoden und Standards europäischer Kliniken. Die in der konservativen Therapie verwendeten Arzneimittel gehören zur neuesten Generation und verursachen praktisch keine Nebenwirkungen.
  • Dank moderner Methoden der Aszitesbehandlung wird das Risiko von Komplikationen in unserer Klinik minimiert. Bei rechtzeitiger Behandlungsbeginn überschreitet das Auftreten unerwünschter Folgen während der Laparozentese 1% nicht.
  • Das Klinikpersonal besteht aus erfahrenen Chirurgen der höchsten Kategorie, darunter Kandidaten und Ärzte der Wissenschaft.

Wenn Sie oder Ihr Angehöriger Aszites haben, verzögern Sie die Behandlung nicht. Vereinbaren Sie einen Termin, da ein rechtzeitiger Behandlungsbeginn eine Person nicht nur vor den Symptomen der Krankheit bewahren kann, die die Lebensqualität beeinträchtigen, sondern auch vor dem Risiko schwerer Komplikationen.

Aszites: Krankheitssymptome, Behandlung und Prävention

Aszites: Was ist das??

Aszites ist die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle, die durch verschiedene pathologische Zustände, meistens Leberzirrhose, verursacht werden kann. Aszites ist also ein Symptom, keine eigenständige Krankheit. Der Bauch nimmt an Größe zu, der intraabdominale Druck steigt an und die Flüssigkeitsmenge in der Bauchhöhle kann 20 Liter erreichen. Die Ansammlung von Flüssigkeit stört die Arbeit vieler innerer Organe, einschließlich der Atmung, wenn die Kuppel des Zwerchfells nach oben gedrückt wird.

Ursachen von Aszites

Die häufigste Ursache für Aszites ist die Leberzirrhose, die in etwa ¾ der Fälle von Aszites auftritt. Zirrhose verursacht wie andere Lebererkrankungen (Sarkoidose, Leberkrebs) eine portale Hypertonie (erhöhter Druck in der Pfortader und ihren Nebenflüssen), die zur Blutstagnation und zu einer Zunahme des Ergusses in die Bauchhöhle beiträgt. Die portale Hypertonie entwickelt sich nicht nur bei Lebererkrankungen, sondern es können auch Hindernisse für den Blutabfluss aufgrund von Gefäßerkrankungen (Thrombose, Stenose der Gefäße des Pfortadersystems) auftreten. Normalerweise scheidet das Peritoneum eine kleine Menge Flüssigkeit aus, die dann selbst absorbiert. Dies ist für die freie Bewegung der Darmschleifen erforderlich. Bei portaler Hypertonie steigt die Flüssigkeitsmenge signifikant an.

Die zweithäufigste Ursache für Aszites sind Abdominaltumoren. Aszites in der Onkologie ist mit einer Störung der normalen Flüssigkeitszirkulation verbunden. Bei Herzinsuffizienz tritt auch im Lungenkreislauf eine Stagnation auf, die zu einer Erhöhung der Ergussmenge führt.

Aszites entwickelt sich mit Polyserositis (Entzündung der serösen Membranen mehrerer Organe gleichzeitig, einschließlich des Peritoneums), die häufig bei systemischen Erkrankungen des Bindegewebes (Rheuma, rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus erythematodes) auftritt..

Eine häufige Ursache für Aszites sind Zustände, die mit einer Abnahme des Proteingehalts im Blut verbunden sind. Dies können Stoffwechselstörungen, nephrotisches Syndrom (mit Glomerulonephritis), Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts mit beeinträchtigter Proteinabsorption sein.

Viele andere Zustände, die von portaler Hypertonie oder pathologischen Veränderungen im Peritoneum begleitet werden, verursachen die Entwicklung von Aszites. Daher ist bei seinen Anzeichen eine sorgfältige Diagnose erforderlich, um die Ursache zu identifizieren, die für die Wahl der Behandlungstaktik wichtig ist.

Aszites Symptome

Anzeichen von Aszites können auftreten und stark oder allmählich wachsen, alles hängt von den Ursachen ab, die sie verursachen. Der Patient achtet auf eine Vergrößerung des Bauchvolumens, ein Gefühl der Schwere, Bauchschmerzen, manchmal ragt der Nabel hervor. Wenn die Symptome zunehmen, wird es schwierig, sich zu bewegen, sich zu beugen, es kommt zu Atemnot aufgrund der Verschiebung des Zwerchfells über das physiologische Niveau und es kommt zu einer Schwellung der Beine. Der Bauch hat eine charakteristische "Wasserblasen" -Form. In aufrechter Position hängt es nach unten, in horizontaler Position breitet es sich aus. Ein Anstieg des intraabdominalen Drucks führt zum Auftreten von Hernienvorsprüngen (Nabel-, Leistenhernien), kann Hämorrhoiden oder Rektalprolaps hervorrufen.

Abhängig von der Ursache des Aszites können Symptome auftreten, die für die Grunderkrankung charakteristisch sind. Aszites bei Krebs (Eierstock, Leber, andere Bauchorgane) geht mit einer Zunahme der Lymphknoten einher. Aszites bei Herzinsuffizienz geht mit Beinödemen, Akrocyanose und vergrößerter Leber einher. Neben Aszites wird üblicherweise ein Hydrothorax (Ansammlung von Flüssigkeit in der Brusthöhle) festgestellt. Bei portaler Hypertonie im Zusammenhang mit Lebererkrankungen geht Aszites mit dem Auftreten eines venösen Netzwerks an der vorderen Bauchdecke einher.

Wenn Sie ähnliche Symptome bei sich selbst oder Ihren Angehörigen feststellen, wenden Sie sich an einen Spezialisten. Die Vorbeugung einer Krankheit ist viel einfacher als der Umgang mit den Folgen.

Diagnose von Aszites

Eine Bauchvergrößerung kann mit verschiedenen Gründen verbunden sein (Fettleibigkeit, Schwangerschaft, Neoplasien usw.). Bei Verdacht auf Aszites wird daher eine sehr detaillierte Untersuchung durchgeführt.

Die einfachste Methode zur Erkennung von Aszites sind Palpation und Bauchperkussion, die vom Therapeuten während der Untersuchung durchgeführt werden. Beim Abtasten wird eine Zunahme des Volumens und der Spannung des Abdomens festgestellt, und es ist oft unmöglich, die inneren Organe abzutasten. Wenn Bauchperkussion durch Mattheit des Klangs und Verschiebung der Grenzen der Mattheit beim Ändern der Position des Körpers gekennzeichnet ist. Ein wichtiges diagnostisches Merkmal ist das Fluktuationssymptom. Es ist wie folgt definiert: Eine Handfläche wird auf eine Seite des Bauches aufgebracht, und auf der anderen Seite wird mit dem Finger getippt. Bei Aszites spürt die Handfläche Vibrationen, die durch Flüssigkeit übertragen werden.

Eine instrumentelle Diagnostik wird durchgeführt, um die Diagnose zu klären und das Flüssigkeitsvolumen in der Bauchhöhle sowie deren Art zu bestimmen. Es gibt folgende Möglichkeiten, Aszites zu visualisieren:

  • Röntgenaufnahme der Bauchhöhle (zeigt ein Flüssigkeitsvolumen von mindestens 0,5 Litern).
  • Röntgenaufnahmen des Brustkorbs zeigen eine Erhöhung der Kuppel des Zwerchfells aufgrund des Drucks der Aszitesflüssigkeit.
  • Ultraschall bestimmt nicht nur die Flüssigkeit in der Bauchhöhle, sondern auch die möglichen Ursachen von Aszites. Daher werden alle Bauchorgane untersucht, wobei der Leber besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird.
  • Hepatoscintigraphie - eine Methode, mit der Sie die Struktur der Leber visualisieren und ihre Funktion beurteilen können.
  • Eine Doppler-Sonographie wird durchgeführt, um den Zustand des Blutflusses im Pfortadersystem zu bestimmen.
  • Angiographie - Beurteilung des Blutflusses in der Leber unter Verwendung einer röntgendichten Substanz.
  • Eine Laboruntersuchung wird durchgeführt, um den Funktionszustand der Leber zu beurteilen. Biochemische Tests (ALT, AST, Bilirubin), Koagulogramm, Immunogramm werden durchgeführt.
  • Die Analyse des mit Hilfe einer Punktion gewonnenen Exsudats legt die Art des pathologischen Prozesses nahe. Beispielsweise enthält Aszitesflüssigkeit bei Onkologie in der Bauchhöhle atypische Zellen.

Wie man Aszites behandelt?

Die Behandlung von Aszites sollte unter Berücksichtigung der Ursache durchgeführt werden, die ihn verursacht hat, da sich sonst die Flüssigkeit wieder bildet. Im Falle einer Leberzirrhose umfasst die Behandlung von Aszites notwendigerweise die Ernennung von Hepatoprotektoren in der Onkologie - Chemotherapie oder chirurgische Behandlung bei Herzinsuffizienz - die Ernennung von Arzneimitteln, die die Aktivität des Herzens verbessern.

Die pathogenetische Therapie von Aszites besteht darin, die Aufnahme von Flüssigkeiten und Salz, das Wasser im Körper zurückhält, zu begrenzen und Diuretika zu verschreiben. Gleichzeitig steigt der Gehalt an Proteinen im Blut durch intravenöse Verabreichung von Albumin oder Plasmapräparaten. Protein hält die Flüssigkeit im Blutkreislauf und verhindert, dass sie in die Bauchhöhle gelangt. Eine Diät gegen Aszites wird salzfrei verschrieben, mit einer begrenzten Menge an Flüssigkeit und einem hohen Proteingehalt.

Wenn eine konservative Behandlung von Aszites unwirksam ist, wird die Flüssigkeit mit einer therapeutischen Punktion entfernt. Diese Manipulation wird als "abdominale Laparozentese" bezeichnet. Wiederholte Einstiche können zur Bildung von Adhäsionen und Infektionen führen. Wenn daher häufig Flüssigkeit entfernt werden muss, wird ein Shunt installiert.

Die Behandlung von Aszites mit Volksheilmitteln kann nur als Zusatztherapie oder mit einem kleinen Flüssigkeitsvolumen in der Bauchhöhle empfohlen werden. Es besteht in der Verwendung von Kräutern mit harntreibender Wirkung. Birkenblätter und Knospen haben eine gute Wirkung (Aufgüsse, Packungen, Bäder).

Prognose für Aszites

Aszites ist eine Komplikation vieler Krankheiten, die ihren Verlauf verschlechtern. Aszites bei Leberzirrhose weist auf signifikante Störungen der Gewebestruktur und die Entwicklung einer portalen Hypertonie in der Onkologie hin - auf die Ausbreitung des Prozesses unter Beteiligung des Peritoneums. Wie lange Patienten mit Aszites mit Zirrhose, Onkologie und anderen Krankheiten leben, hängt von der Aktualität und Wirksamkeit der Behandlung ab.

Dieser Artikel dient nur zu Bildungszwecken und ist kein wissenschaftliches Material oder professioneller medizinischer Rat..

Aszites in der onkologischen Pathologie

Aszites (Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle) wird bei 50% der Patienten im Frühstadium des Krebses und bei fast allen Patienten, bei denen sich der Krebsprozess im letzten Stadium befindet, festgestellt.

Die Onkologieklinik des Jussupow-Krankenhauses ist mit den neuesten Diagnosegeräten der weltweit führenden Hersteller ausgestattet, mit deren Hilfe Onkologen die frühen Stadien der onkologischen Pathologie identifizieren können. Chemotherapeuten, Radiologen und Onkologen behandeln Patienten mit Aszites gemäß den internationalen Standards der medizinischen Versorgung. Gleichzeitig nähern sich die Ärzte individuell der Wahl der Behandlungsmethode für jeden Patienten.

Entwicklungsgründe

Aszites ist eine gewaltige Komplikation bei Magen- und Darmkrebs, Darmkrebs, bösartigen Tumoren der Bauchspeicheldrüse, onkologischer Pathologie der Brustdrüsen, Eierstöcke und Gebärmutter. Wenn sich ein großes Flüssigkeitsvolumen in der Bauchhöhle ansammelt, steigt der intraabdominale Druck und das Zwerchfell verschiebt sich in die Brusthöhle. Dies führt zu einer Störung des Herzens und der Lunge. Es liegt eine Verletzung der Durchblutung der Gefäße vor.

Bei Aszites verliert der Körper des Patienten eine große Menge an Protein. Der Stoffwechsel wird gestört, Herzinsuffizienz und andere Störungen des Gleichgewichts der inneren Umgebung des Körpers entwickeln sich, die den Verlauf der Grunderkrankung verschlechtern.

In der Bauchhöhle eines gesunden Menschen befindet sich immer eine kleine Menge Flüssigkeit. Es verhindert, dass die Peritoneumblätter zusammenkleben. Die produzierte intraabdominale Flüssigkeit wird vom Peritoneum resorbiert.

Mit der Entwicklung onkologischer Erkrankungen wird die normale Funktion des Körpers gestört. Es gibt ein Versagen der Sekretions-, Resorptions- und Barrierefunktionen der Peritonealblätter. In diesem Fall kann entweder eine übermäßige Flüssigkeitsproduktion oder eine Verletzung der Absorptionsprozesse beobachtet werden. Infolgedessen sammelt sich eine große Menge Exsudat in der Bauchhöhle an. Es kann zwanzig Liter erreichen.

Der Hauptgrund für die Niederlage des Peritoneums durch bösartige Zellen ist der enge Kontakt mit Organen, die von einem Krebstumor betroffen sind. Aszites bei Vorhandensein einer onkologischen Pathologie entwickelt sich unter dem Einfluss folgender Faktoren:

  • Eine große Ansammlung von Blut und Lymphgefäßen im Peritoneum, durch die sich Krebszellen ausbreiten;
  • Der enge Sitz der Falten des Peritoneums zueinander, was zur raschen Ausbreitung bösartiger Zellen auf benachbarte Gewebe beiträgt;
  • Keimung eines Krebstumors durch das Gewebe des Peritoneums;
  • Übertragung atypischer Zellen auf das Peritonealgewebe während der Operation.

Chemotherapie kann die Ursache für Aszites sein. Die Ansammlung von Flüssigkeit im Peritoneum erfolgt aufgrund einer Krebsvergiftung. Wenn die Leber von einem primären Krebstumor betroffen ist, Metastasen bösartiger Zellen aus Neoplasmen unterschiedlicher Lokalisation, der Blutabfluss durch das Venensystem gestört ist, entwickelt sich eine portale Hypertonie - ein Druckanstieg in der Pfortader. Das Lumen der venösen Gefäße nimmt zu, das Plasma schwitzt von ihnen und sammelt sich in der Bauchhöhle an.

Die Ursache für Aszites kann Peritonealkarzinomatose sein. Bei Vorhandensein eines Krebstumors der Bauchorgane setzen sich atypische Zellen auf den parietalen und viszeralen Schichten des Peritoneums ab. Sie blockieren die Resorptionsfunktion, wodurch die Lymphgefäße die beabsichtigte Belastung nicht gut bewältigen und eine Verletzung des Lymphabflusses vorliegt. Die freie Flüssigkeit sammelt sich allmählich in der Bauchhöhle an. Dies ist der Mechanismus der Entwicklung von karzinomatösem Aszites.

Schweregrade

Abhängig von der Menge der angesammelten Flüssigkeit gibt es drei Stadien der Wassersucht der Bauchhöhle:

  1. Das Anfangsstadium - bis zu anderthalb Liter Flüssigkeit sammeln sich in der Bauchhöhle an;
  2. Mäßiger Aszites - manifestiert sich in einer Vergrößerung des Abdomens, einem Ödem der unteren Extremitäten. Der Patient ist besorgt über schwere Atemnot, Schweregefühl im Bauch, Sodbrennen, Verstopfung;
  3. Schwere Wassersucht - 5 bis 20 Liter Flüssigkeit sammeln sich in der Bauchhöhle an. Die Haut am Bauch strafft sich und wird glatt. Patienten erfahren Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens, Atemversagen entwickelt sich. Wenn die Flüssigkeit infiziert wird, entwickelt sich eine Aszites-Peritonitis (Entzündung der Peritoneumblätter).

Symptome

Die Hauptmanifestation von Aszites ist eine signifikante Zunahme der Größe und pathologische Blähungen. Anzeichen einer Wassersucht der Bauchhöhle können schnell oder über mehrere Monate hinweg zunehmen. Aszites äußert sich in folgenden klinischen Symptomen:

  • Völlegefühl in der Bauchhöhle;
  • Schmerzen im Bauch und Becken;
  • Erhöhte Gasbildung (Blähungen);
  • Aufstoßen;
  • Sodbrennen;
  • Verdauungsstörungen.

Optisch vergrößert sich der Magen des Patienten, in horizontaler Position hängt er nach unten und beginnt an den Seiten zu "verschwimmen". Der Nabel ragt allmählich mehr und mehr heraus und Blutgefäße sind auf der gestreckten Haut sichtbar. Während sich Aszites entwickelt, wird es für den Patienten schwierig, sich zu beugen, und es kommt zu Atemnot.

Die Ärzte der Onkologieklinik beurteilen die klinischen Manifestationen der Krankheit und führen eine Differentialdiagnose von Krebs mit anderen Krankheiten durch, deren Manifestation Aszites ist.

Diagnose

Ärzte identifizieren Aszites während der Untersuchung des Patienten. Onkologen des Jussupow-Krankenhauses führen eine umfassende Untersuchung der Patienten durch, um die Ursache für die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle zu ermitteln. Eine der zuverlässigsten Diagnosemethoden ist Ultraschall. Während des Eingriffs sieht der Arzt die Flüssigkeit nicht nur deutlich, sondern berechnet auch ihr Volumen.

Bei Aszites müssen Onkologen eine Laparozentese durchführen. Nach der Punktion der vorderen Bauchdecke saugt der Arzt Flüssigkeit aus der Bauchhöhle an und schickt sie zur Untersuchung an das Labor. Die Computertomographie-Radiologie bestimmt das Vorhandensein bösartiger Neoplasien in der Leber, die eine portale Hypertonie verursachen.

Die Magnetresonanztomographie ermöglicht es, die Menge der angesammelten Flüssigkeit und ihre Lokalisierung zu bestimmen.

Behandlung

Eine medikamentöse Therapie gegen Aszites wird aufgrund der geringen Wirksamkeit nicht durchgeführt. Aldosteronantagonisten und Diuretika normalisieren den Wasser-Salz-Stoffwechsel und verhindern eine übermäßige Sekretion von Peritonealflüssigkeit. Onkologen des Yusupov-Krankenhauses in den späten Stadien der onkologischen Erkrankung bieten Patienten mit Aszites die Möglichkeit, palliative Operationen durchzuführen:

  • Omentohepatophrenopexie;
  • Deperitonisierung;
  • Installation eines peritoneovenösen Shunts.

Ärzte der Onkologieklinik für Aszites führen eine traditionelle oder intrakavitäre Chemotherapie durch - nach dem Entfernen der Flüssigkeit wird ein Chemotherapeutikum in die Bauchhöhle injiziert. Laparocentesis wird durchgeführt, um Flüssigkeit zu entfernen. Das Verfahren wird nicht bei Vorliegen folgender Kontraindikationen durchgeführt:

  • Adhäsionsprozess in der Bauchhöhle;
  • Ausgedrückte Blähungen;
  • Perforation der Darmwand;
  • Eitrige Infektionsprozesse.

Laparocentesis wird in Fällen verschrieben, in denen Diuretika nicht zu einem positiven Ergebnis führen. Das Verfahren ist auch für resistenten Aszites angezeigt..

Die Laparozentese wird in mehreren Stadien unter örtlicher Betäubung durchgeführt:

  • der Patient sitzt, der Arzt behandelt die Stelle der nachfolgenden Punktion mit einem Antiseptikum und injiziert Anästhetika;
  • Entlang der weißen Linie des Bauches wird in einem Abstand von 2-3 Zentimetern unterhalb des Nabels ein Einschnitt in die Bauchdecke vorgenommen.
  • Die Punktion selbst wird mit einem Trokar mit Drehbewegungen durchgeführt. Am Trokar ist ein spezieller flexibler Schlauch angebracht, durch den überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt wird. Die Flüssigkeit wird ziemlich langsam abgepumpt, der Arzt überwacht ständig den Zustand des Patienten. Während das Exsudat entfernt wird, spannt die Krankenschwester den Bauch des Patienten mit einem Laken fest, um den Druck in der Bauchhöhle langsam zu verringern.
  • Nach Beendigung des Abpumpens der Flüssigkeit wird ein steriler Verband an der Wunde angelegt.

Durch die Methode der Laparozentese können bis zu 10 Liter Flüssigkeit aus dem Körper des Patienten entfernt werden. Dies kann die Einführung von Albumin und anderen Arzneimitteln erfordern, um die Entwicklung eines Nierenversagens zu verhindern.

Bei Bedarf können temporäre Katheter in den Bauch eingeführt werden, um überschüssige Flüssigkeit allmählich abzulassen. Es ist zu beachten, dass die Verwendung von Kathetern zu einer Blutdrucksenkung und zur Bildung von Adhäsionen führen kann..

Es gibt auch Kontraindikationen für die Laparozentese. Unter ihnen:

  • ausgeprägte Blähungen;
  • adhäsive Erkrankung der Bauchorgane;
  • Erholungsphase nach einer Operation an einem ventralen Leistenbruch.

Diuretika werden für Patienten mit Aszites bei Krebs mit langem Verlauf verschrieben. Die Wirksamkeit wird durch Medikamente wie "Furosemid", "Diacarb" und "Veroshpiron" bereitgestellt..

Bei der Einnahme von Diuretika werden auch kaliumhaltige Medikamente unbedingt verschrieben. Andernfalls besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Störungen des Wasser-Elektrolyt-Stoffwechsels auftreten..

Diäternährung bedeutet in erster Linie, den Salzverbrauch zu reduzieren, der die Flüssigkeit im Körper zurückhält. Es ist auch wichtig, die Menge an Flüssigkeit, die Sie trinken, zu begrenzen. Es wird empfohlen, mehr kaliumhaltige Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen.

Nach dem Entfernen der Flüssigkeit aus der Bauchhöhle erhalten die Patienten eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung. Auf diese Weise können Sie den Bedarf des Körpers an Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen decken. Reduzieren Sie die Fettaufnahme.

Nicht krebsartiger Aszites

Aszites ist eine Folge verschiedener Störungen, die im Körper auftreten. Die Behandlungstaktik hängt von dem pathologischen Prozess ab, der die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle verursacht hat:

  • Zur Behandlung der akuten Herzinsuffizienz verschreiben Kardiologen des Yusupov-Krankenhauses Patienten Metaboliten, Betablocker und ACE-Hemmer.
  • Bei infektiösen und toxischen Leberschäden wird eine hepatoprotektive Therapie durchgeführt;
  • Wenn sich Aszites aufgrund niedriger Blutproteinspiegel entwickelt, werden Albumininfusionen verabreicht.
  • Aszites aufgrund von Peritonealtuberkulose wird mit Medikamenten gegen Tuberkulose behandelt.

Um Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, werden Patienten mit Aszites Diuretika verschrieben. Die Hauptmethode zur Beseitigung von Aszites ist die Entfernung von angesammelter Flüssigkeit durch Durchstechen der Bauchdecke, gefolgt von der Installation einer Drainage. Bei anhaltendem Aszites wird die Peritonealflüssigkeit nach ihrer Filtration erneut infundiert. Ein peritoneovenöser Shunt für Bauchaszites versorgt den allgemeinen Blutkreislauf mit Flüssigkeit. Zu diesem Zweck bilden Chirurgen eine Struktur mit einer Klappe, mit deren Hilfe Flüssigkeit aus der Bauchhöhle während des Einatmens in das obere Hohlvenen-System gelangt.

Eine Omentohepatophrenopexie bei abdominalem Aszites wird durchgeführt, um den Druck im Venensystem zu verringern. Der Chirurg näht das Omentum an Zwerchfell und Leber. Während der Atembewegungen werden dann die Venen aus dem Blut entladen. Infolgedessen nimmt der Austritt von Flüssigkeit durch die Gefäßwand in die Bauchhöhle ab. Durch die Deperitonisierung (Entfernung von Bereichen des Peritoneums) entstehen zusätzliche Abflusswege für die Peritonealflüssigkeit.

Prognose

Aszites mit einer onkologischen Erkrankung verschlechtert manchmal das allgemeine Wohlbefinden des Patienten. Eine solche Komplikation tritt in der Regel in den späten Stadien der Onkologie auf, in denen die Überlebensprognose von der Art des Tumors selbst und seiner Prävalenz im gesamten Körper abhängt..

Die Lebenserwartung bei Aszites hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Nieren- und Leberfunktion;
  • Aktivitäten des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Die Wirksamkeit der laufenden Therapie der Grunderkrankung.

Die Entwicklung von Aszites kann durch einen erfahrenen Arzt, der den Patienten beobachtet, verhindert werden. Die Ärzte des Jussupow-Krankenhauses verfügen über umfangreiche Erfahrung im Kampf gegen verschiedene Krebsarten. Die Qualifikation des medizinischen Personals und die neuesten Geräte ermöglichen eine genaue Diagnose und eine qualitativ hochwertige, wirksame Behandlung gemäß den europäischen Standards.

Vorteile der Behandlung von Aszites im Jussupow-Krankenhaus

Häufig wird die Behandlung von krebsbedingtem Aszites in nicht spezialisierten Kliniken durchgeführt, in denen keine geeigneten Bedingungen und Geräte vorhanden sind und die Besonderheiten von Krebspatienten nicht berücksichtigt werden.

Das Ziel des Jussupow-Krankenhauses ist es, jedem Patienten die qualifizierteste und effektivste Versorgung zu bieten:

  • Wir verwenden moderne Behandlungsschemata, wir wenden die fortgeschrittenen Entwicklungen ausländischer Kollegen an.
  • Die Klinik verfügt über alle notwendigen Geräte für komplexe Eingriffe.
  • Laparocentesis und andere Eingriffe werden in einem Krankenhaus durchgeführt. Die Regeln der Asepsis und Antisepsis werden strikt eingehalten. Nach dem Eingriff steht der Patient unter der Aufsicht eines Arztes..
  • Im Yusupov-Krankenhaus kann ein onkologischer Patient mit Aszites einen Onkologen konsultieren, der Empfehlungen zur Korrektur der Behandlung der Grunderkrankung enthält.

Unsere Bemühungen zielen ständig darauf ab, die Wirksamkeit der Behandlung zu verbessern, die Lebensqualität und Prognose für jeden Patienten zu verbessern.

Wenden Sie sich an die Onkologen des Jussupow-Krankenhauses, um die Dauer zu verlängern und die Lebensqualität eines Patienten mit Aszites zu verbessern, der sich aufgrund einer onkologischen Pathologie entwickelt hat. Ärzte der Onkologieklinik führen eine Therapie durch, um die Ursache für die Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit in der Bauchhöhle zu beseitigen, und führen eine symptomatische Behandlung durch.