Wie sich Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse manifestieren und was zu tun ist?

Die Bauchspeicheldrüse ist eines der wichtigsten inneren Organe einer Person, aber die meisten Menschen wissen fast nichts über ihre Arbeit, Krankheiten und sogar ihren genauen Standort. Dies sind jedoch nützliche Informationen, die jeder braucht: Die Bauchspeicheldrüse ist ein empfindliches Organ, und es ist nicht schwierig, ihre Arbeit zu stören. Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse sind ein ernstes Symptom, das mit vielen Krankheiten einhergeht.

Wo ist das wichtige Organ des Verdauungssystems - die Bauchspeicheldrüse?

Die Bauchspeicheldrüse ist ein längliches Organ, das sich hinter dem Magen etwa fünf bis zehn Zentimeter über dem Nabel befindet. Die Bauchspeicheldrüse ist 15 bis 22 Zentimeter lang und wiegt nur 50 bis 70 Gramm. Das Organ ist in drei Abschnitte unterteilt, die Ärzte Kopf, Körper und Schwanz nennen. Der Kopf befindet sich in der Nähe des Zwölffingerdarms, der Körper befindet sich in der Nähe des Magens und der Schwanz befindet sich in der Nähe der Milz.

Obwohl die Bauchspeicheldrüse ein relativ kleines Organ ist, hat sie viele verschiedene Funktionen. Die Bauchspeicheldrüse scheidet Pankreassaft aus - ein "Cocktail" aus Enzymen und Salzen, die für den Abbau verschiedener Nährstoffe und deren Absorption notwendig sind. Ohne Enzyme wären wir nicht in der Lage, Nahrung zu verdauen. Dutzende von ihnen werden in unserem Körper produziert, nicht nur in der Bauchspeicheldrüse, sondern auch im Magen, in den Speicheldrüsen und im Darm..

Jedes Enzym ist so konzipiert, dass es eine streng spezifische Art von Substanzen abbaut: Einige sind an Proteinen beteiligt, andere an Bindegeweben, andere an Kohlenhydraten und so weiter. Das Fehlen eines davon kann zu erheblichen Verdauungsproblemen führen..

Darüber hinaus produziert die Bauchspeicheldrüse Hormone, die für Stoffwechselprozesse notwendig sind - insbesondere Insulin.

Warum tut die Bauchspeicheldrüse weh: Finden Sie die Gründe heraus

Der Schmerz in der Bauchspeicheldrüse passiert nie einfach so. Sie signalisieren immer mehr oder weniger schwerwiegende Probleme.

Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse treten häufig bei Erkrankungen wie Pankreatitis, Virushepatitis, Erkrankungen der Gallenwege, bei denen der Gallenausfluss gestört ist, Diabetes, Tumoren, Autoimmunerkrankungen und helminthischen Invasionen auf. Pankreasschmerzen sind bei Pankreatitis am schwerwiegendsten.

Schmerzhafte Empfindungen begleiten häufig die Einnahme bestimmter Medikamente wie Kortikosteroide, Hormone und Tetracyclin-Antibiotika.

Sehr oft werden Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse jedoch nicht durch Krankheiten, sondern durch Fehler in der Ernährung verursacht. Wenn wir zu viel Alkohol und zu viel Fett essen oder zu viel Fett konsumieren, arbeiten unsere Drüsen an ihre Grenzen, um dem Körper zu helfen, sie aufzunehmen..

Wie kann man verstehen, dass es die Bauchspeicheldrüse ist, die weh tut? Es ist nicht schwer, das Problem zu identifizieren, Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse manifestieren sich ganz spezifisch. Schmerzempfindungen sind im Bereich um den Nabel lokalisiert und werden bei akuter Pankreatitis dem Rücken verabreicht - Ärzte nennen diesen Effekt "Gürtelschmerzen". Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse werden nach schweren oder fettigen Nahrungsmitteln, alkoholischen Getränken sowie in Rückenlage verstärkt. Dieser Schmerz wird durch Analgetika und krampflösende Mittel praktisch nicht gelindert, ist konstant, unnahbar und schwächt sich leicht ab, wenn Sie sich hinsetzen und nach vorne lehnen. Bei Pankreatitis werden neben Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen auch Schwäche und Schwitzen beobachtet.

Was tun, wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt? Empfehlungen

Die Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse sind oft so stark, dass eine Person keine andere Wahl hat, als einen Arzt aufzusuchen. Und das ist die richtige Entscheidung: Wenn Sie ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse vermuten, sollten Sie sich auf keinen Fall selbst behandeln. Wie wir oben sagten, begleitet dieser Schmerz viele verschiedene Krankheiten, die eine unterschiedliche Therapie erfordern. Und die Ursache kann erst nach einer umfassenden Diagnose festgestellt werden: Labortests, Ultraschall, Tomographie, Röntgenuntersuchungen und in einigen Fällen diagnostische Laparoskopie.

Die Therapie der Grunderkrankung umfasst immer eine Reihe von Maßnahmen.

  • Diät. Die erste Aufgabe bei der Behandlung der Bauchspeicheldrüse besteht darin, dieses Organ so weit wie möglich zu entladen, um seine Arbeit zu erleichtern. Unabhängig davon, was die Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse verursacht hat, wird eine sparsame Ernährung verschrieben. Zunächst müssen Sie Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee und starken Tee, würzige, fettige, frittierte Lebensmittel und Schokolade vollständig ausschließen. Selbst bei gesunden Menschen kann der Missbrauch dieser Produkte zu Beschwerden in der Bauchspeicheldrüse führen. In der Regel wird die sogenannte Tabelle Nummer 5 vergeben - ein Menü, das auf Einschränkungen bei Fetten und sauren Lebensmitteln basiert. Tabelle Nr. 5 enthält gedämpfte oder gekochte Lebensmittel, Pudding und Aspik, mageres Fleisch, Geflügel und Fisch sowie pektin- und ballaststoffreiche Lebensmittel: Getreidebrot, süße Beeren, Nudeln, Gemüse. Sie müssen oft und nach und nach essen - dies ermöglicht es dem Verdauungstrakt, Nahrung aufzunehmen, ohne den "Notfallmodus" einzuschalten. Es ist ratsam, mindestens fünfmal am Tag zu essen, aber die Portionen sollten klein sein. Eine solche Diät ist übrigens nicht nur für diejenigen nützlich, die an schweren Erkrankungen der Leber und der Bauchspeicheldrüse leiden. Es wird Ihnen helfen, sich von einem übermäßigen Fest zu erholen. Selbst gesunde Menschen kennen Symptome wie Magenbeschwerden, Übelkeit, Blähungen und Magenverstimmung - die Amortisation für übermäßiges Essen oder ungewohntes Essen. Nach den Ferien mit ihren endlosen Mittagessen und Trankopfern kann es hilfreich sein, vorübergehend auf eine milde Diät umzusteigen, um Ihre Verdauung wieder normal zu machen. Tabelle Nr. 5 - Die Ernährung ist angenehm und bedeutet nicht, dass eine große Gruppe von Produkten abgelehnt wird.
  • Medikamentöse Therapie. Die Behandlung hängt von der Grunderkrankung ab, aber in jedem Fall wird der Arzt Medikamente verschreiben, die helfen, die Symptome zu lindern und den Verdauungstrakt zu verbessern. Bei Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse werden Schmerzmittel zur Linderung akuter Anfälle, Antazida zur Wiederherstellung des Magensäurespiegels und zur Normalisierung der Verdauungsfunktion sowie Enzympräparate (bei chronischer Pankreatitis außerhalb der Exazerbationsperiode) verschrieben. Die darin enthaltenen Enzyme sind praktisch nicht von unseren eigenen Enzymen zu unterscheiden und helfen bei der Aufnahme von Nahrungsmitteln, wenn die Bauchspeicheldrüse nicht genug Pankreassaft produzieren kann. Zusätzlich werden in einigen Fällen Choleretika, antisekretorische Substanzen (sogenannte H2-Blocker von Histaminrezeptoren und Protonenpumpenhemmer) verschrieben.

Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse sind ein Symptom, das nicht ignoriert werden kann. Es sei jedoch daran erinnert, dass sich Pankreaserkrankungen, wenn auch selten, fast asymptomatisch entwickeln können. Daher ist es ratsam, sich mindestens alle paar Jahre einer allgemeinen Untersuchung durch einen Gastroenterologen zu unterziehen. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die es nicht gewohnt sind, sich Alkohol, Fett und frittierte Lebensmittel zu verweigern..

Ein Präparat, das Pankreasenzyme enthält

Welche Enzympräparate kann ein Arzt verschreiben, um bei Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse zu helfen? Bei Erkrankungen dieses Organs werden häufig kombinierte Wirkstoffe verschrieben, die Pankreasenzyme (Amylase, Protease und Lipase) enthalten. Moderne Medikamente - wie zum Beispiel Micrasim ® - werden in einer für den Körper zugänglichen Form hergestellt. Micrasim ® sind keine Tabletten, sondern Kapseln mit Enzymgranulat. Jede Kapsel ist mit einer Membran bedeckt, die die Enzyme vor den Auswirkungen von Magensaft schützt. Sie lösen sich nur im Darm auf, wo ihre Hilfe benötigt wird. Ohne diesen Schutz hätte Magensäure den größten Teil des Mittels neutralisiert. Die Enzyme des Arzneimittels wirken sehr schnell: Bereits 30 Minuten nach dem Auflösen des Granulats wird ihre maximale Aktivität festgestellt, ähnlich der Aktivität der Enzyme des menschlichen Körpers. Unter dem Einfluss von Micrasim ® wird die Verdauung und Aufnahme essentieller Nährstoffe in den Körper verbessert. Während des Verdauungsprozesses verlieren Enzyme allmählich ihre Aktivität und werden aus dem Magen-Darm-Trakt entfernt..

Gegenanzeigen des Arzneimittels: individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile, Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis und der akuten Pankreatitis.

Die Registrierungsnummer von Micrasim ® im staatlichen Arzneimittelregister - LS-000995 vom 18. Oktober 2011 wurde am 16. Januar 2018 auf unbestimmte Zeit verlängert. Das Arzneimittel ist in der VED-Liste enthalten.

Wenn regelmäßig Symptome von Verdauungsstörungen beobachtet werden, kann dies auf einen Mangel an Pankreasenzymen hinweisen..

In der Kindheit sind Läsionen der Bauchspeicheldrüse häufiger mit Erkrankungen anderer Organe des Magen-Darm-Trakts verbunden. Ihre Diagnose ist schwierig, da das Krankheitsbild durch die Symptomatik der Grunderkrankung "maskiert" wird *.

Yu.V. Belousov "Pankreatitis und Pankreatopathie: Klassifizierungsmerkmale, Prinzipien der Diagnose und Behandlung bei Kindern." "Kindergesundheit", 2012. Nr. 8 (43). S. 129-133.

Verdauungsstörungen sind keine eigenständige Krankheit, sondern eine Kombination von Symptomen, die für Erkrankungen des Verdauungssystems charakteristisch sind.

Schweregefühle und Magenfülle, Bauchschmerzen, Übelkeit und Beschwerden - all diese Symptome können auf Dyspepsie hinweisen.

Um eine Portion kalorienreiches Essen (ca. 150 g) zu verdauen, benötigen Sie 10.000 Einheiten aktive Enzyme *. So viel davon ist in einer Micrasim®-Kapsel enthalten, wodurch das Produkt die Verdauung verbessern kann.

* Für die Verdauung von kalorienreichen Lebensmitteln mit einem Gewicht von 150 g werden mindestens 30.000 bis 35.000 Einheiten Lipase benötigt, um 500 g kalorienreiche Lebensmittel zu verdauen. I. Yu. Kutschma "Enzympräparate bei der Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts." "Pharmacist", 2009, Nr. 7.

* Mit exokriner Pankreasinsuffizienz bei chronischer Pankreatitis.

Micrasim ® kann im Rahmen der komplexen Behandlung einer Reihe von Erkrankungen des Verdauungssystems eingesetzt werden, insbesondere bei Erkrankungen, die mit einer Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse verbunden sind.

Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse mit Pankreatitis können Schmerzen mit Osteochondrose ähneln, da sie häufig nach hinten ausstrahlen und es scheint, dass es die Wirbelsäule ist, die schmerzt. Bei Osteochondrose ist Übelkeit im Gegensatz zur Pankreatitis jedoch nicht charakteristisch. Darüber hinaus nehmen bei Pankreatitis die Schmerzen mit dem Abtasten der Wirbel nicht zu..

Seite tut auf der rechten Seite weh - was zu tun und wie zu behandeln ist

Organe auf der rechten Seite

Auf der rechten Seite befinden sich wichtige innere Organe, deren Pathologien den Beginn von Schmerzen hervorrufen können:

  • Leber.
  • Teil des Zwerchfells.
  • Ein Teil des Darms.
  • Gallenblase.
  • Blinddarm.

Was kann in der Seite auf der rechten Seite weh tun

Schmerzen auf der rechten Seite können vor dem Hintergrund von Verletzungen und verschiedenen Erkrankungen der Bauchorgane auftreten. Erkrankungen des Nervensystems sowie Pathologien des Bewegungsapparates können ebenfalls Schmerzen verursachen. Bestimmte Krankheiten manifestieren sich als Schmerzen auf der rechten Seite anderer Art und Lokalisation.

Unter den Rippen

Starke Schmerzen unter den Rippen treten auf, wenn die Gallenblase nicht richtig funktioniert. Die Seite schmerzt auf der rechten Seite mit Gallensteinerkrankungen. Chronische Cholezystitis geht einher mit ständigen Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen. Scharfe Schmerzen sind durch akute Cholezystitis gekennzeichnet. In diesem Fall ist ein zusätzliches Symptom ein bitterer Geschmack im Mund. Sehr oft, wenn die rechte Seite schmerzt, steigt die Temperatur und es tritt Übelkeit auf. In schweren Fällen werden die Schmerzen unerträglich und es kommt zu Erbrechen, was keine Linderung bringt.

Zusätzlich gibt es unter den Rippen auf der rechten Seite Schmerzen bei akuter Pankreatitis. In diesem Fall handelt es sich bei dem Schmerzsyndrom um Gürtelrose. Dieser Zustand führt zu einer starken Verschlechterung des Zustands, so dass ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich ist..

Schmerzempfindungen im Hypochondrium auf der rechten Seite können mit Lebererkrankungen verbunden sein. In diesem Fall kann die Art des Schmerzes unterschiedlich sein. Wenn das Schmerzsyndrom mit einer toxischen Vergiftung, beispielsweise Alkohol, verbunden ist, ist ein zusätzliches Symptom eine ausgeprägte Schwäche. Sodbrennen tritt häufig auf und der Appetit verschwindet vollständig. Darüber hinaus können ständige Schmerzen im Rippenbereich auf der rechten Seite mit einer Leberzirrhose oder zystischen Formationen im Organ verbunden sein..

Schnitte unter den Rippen rechts können mit Verdauungsstörungen auftreten. Gasproduktion und Durchfall sind zusätzliche Symptome. Wenn in regelmäßigen Abständen starke Schmerzen auftreten und sich verkrampfen, kann eine Kolitis vermutet werden..

Von hinten

Akute Schmerzen im rechten Rücken sind ein häufiges Symptom für verschiedene Nierenprobleme. Manchmal tritt es mit einem atypischen Verlauf der Blinddarmentzündung auf. Auch Schmerzen auf der rechten Seite mit "Hexenschuss" im unteren Rückenbereich können ein Zeichen für eine Pathologie der Wirbelsäule sein.

Das Auftreten von Schmerzen auf der rechten Seite des Rückens ist mit einer bestimmten Krankheit nur schwer in Verbindung zu bringen. Für die Diagnose werden Labortests und Hardwarestudien benötigt. Dieser Bedarf beruht auf der Tatsache, dass Schmerzempfindungen bei Erkrankungen des Atmungssystems, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie des Harn- und Fortpflanzungssystems von hinten in die rechte Seitenzone ausstrahlen können. Darüber hinaus können verschiedene neurologische Störungen Schmerzen auf der rechten Seite hervorrufen..

In der Taille

In der Taillenhöhe rechts können verschiedene Pathologien Schmerzen verursachen. Je nach Intensität kann man den Grund annehmen:

  • Leichte Zugschmerzen können auf die Ansammlung von Toxinen im Darm hinweisen..
  • Ein dumpfer Schmerz, der lange anhält, weist auf chronische Erkrankungen der Bauchorgane hin.
  • Krampfschmerzen unterschiedlicher Intensität deuten auf Darmkrämpfe hin.
  • Scharfe und scharfe Schmerzen deuten auf eine Verschlimmerung der Lebererkrankung, die Entwicklung einer Gallensteinerkrankung oder eine Blinddarmentzündung hin.
  • Schmerzhafte, anhaltende, mäßige Schmerzen sind ein Zeichen für eine chronische Cholezystitis oder eine Entzündung des Dickdarms.

In der Lendengegend

Meistens tut die rechte Seite aus folgenden Gründen weh:

  • Für Muskel- und Sehnenschäden.
  • Bei Problemen mit der Wirbelsäule.
  • Bei Verstößen gegen die Arbeit der inneren Organe im Becken- und Bauchbereich.
  • Wenn die Muskeln geschädigt sind, gibt es eine zusätzliche Einschränkung der Mobilität und alle Bewegungen werden schmerzhaft. Es kann auch zu einer Schwellung bestimmter Bereiche der rechten Seite und zum Auftreten von Krämpfen kommen. Schmerzempfindungen werden reduziert, wenn Sie in einer bestimmten Position ruhen und wenn Sie kalte und heiße Kompressen anwenden.

Wirbelsäulenprobleme treten sehr häufig vor dem Hintergrund der Entwicklung einer Osteochondrose auf. Diese Krankheit ist durch Veränderungen im Knorpelgewebe gekennzeichnet. Dies führt zu einem Einklemmen der Nervenwurzeln. In diesem Fall können Schmerzen auf jeden Bereich des Körpers ausstrahlen. Darüber hinaus kann eine Spondyloarthrose, die durch pathologische Veränderungen der Wirbelsäulengelenke gekennzeichnet ist, rechts Rückenschmerzen verursachen..

Häufige Pathologien, die Schmerzen in der rechten Seite der Lendenwirbelsäule verursachen, sind:

Erkrankungen der rechten Niere. Zusätzlich kann es zu Schwierigkeiten beim Wasserlassen und Fieber kommen.

Colitis ulcerosa, die von krampfhaften Schmerzen und Störungen des Verdauungsprozesses begleitet wird.

Bei Frauen können rechts unten Rückenschmerzen vor dem Hintergrund verschiedener gynäkologischer Probleme auftreten. Die häufigste Ursache ist Endometriose. Schmerzen im unteren Rückenbereich können auch während der Schwangerschaft auftreten, sind jedoch physiologisch und mit einer Vergrößerung der Gebärmutter verbunden.

Schmerzen können mit Entzündungen der Gallenblase und Leberproblemen in den unteren Rücken ausstrahlen. In diesem Fall verschlechtert sich der Zustand der Person erheblich..

Unterbauch

Schmerzen im rechten Unterbauch manifestieren sich meist als Blinddarmentzündung. Gleichzeitig können schmerzhafte Empfindungen nach einiger Zeit nachlassen, aber niemals verschwinden. Das Schmerzsyndrom kann sich beim Gehen verschlimmern und schwächt sich ab, wenn eine Person auf der rechten Seite liegt. Bei akuter Blinddarmentzündung treten einmaliges Erbrechen und Fieber auf.

Darüber hinaus sind Schmerzen im rechten Unterbauch häufig mit anderen Gründen verbunden:

  • gynäkologische Erkrankungen bei Frauen;
  • Pathologien der Leber und Gallenblase. In der Regel werden in diesem Fall Schmerzen oder starke Schmerzen beobachtet. Leberkoliken können dem Rücken oder dem unteren Rücken verabreicht werden;
  • Erkrankungen des Harnsystems. Bei akuten Formen treten starke Schmerzen auf.

Mögliche Krankheiten, wenn die rechte Seite weh tut

Die stärksten Schmerzen auf der rechten Seite können eine Pathologie der Gallenblase verursachen. Darunter sind akute und chronische Cholezystitis sowie Gallensteinerkrankungen und deren Komplikation - Gallenkolik.

Bei einer Gallensteinerkrankung treten akute Schmerzen auf der rechten Seite nur auf, wenn sich die Steine ​​bewegen. Das unerträgliche Schmerzsyndrom tritt auf, wenn ein Stein den Ausgang der Gallenblase blockiert. Vor diesem Hintergrund treten Übelkeit und wiederholtes Erbrechen auf, was keine Linderung bringt. Solche Schmerzen können durch keine Medikamente gelindert werden und nehmen in keiner Position des Körpers ab..

Scharfe Gürtelschmerzen (rechts und links) begleiten einen Anfall einer akuten Pankreatitis. Diese Pathologie tritt am häufigsten vor dem Hintergrund des Alkoholmissbrauchs sowie der Aufnahme von fetthaltigen, würzigen und frittierten Lebensmitteln auf..

Schmerzen auf der rechten Seite werden durch verschiedene Darmpathologien verursacht. Meistens sind sie mit einer Entzündung des Bypasses oder des Blinddarms verbunden. An dieser Stelle sind die Schmerzen normalerweise bei einem akuten Blinddarmentzündungsanfall lokalisiert, der einen sofortigen Krankenhausaufenthalt und eine Operation erfordert. Zusätzlich geht jede Fehlfunktion des Darms mit einer Stuhlstörung einher. Gleichzeitig können sich Schleim und Blut im Kot befinden, und aufgrund der erhöhten Gasproduktion wird auch ein Aufblähen beobachtet. Morbus Crohn ist eine gefährliche Pathologie, verursacht häufig starke Schmerzen auf der rechten Seite und ist leicht mit einem Anfall von Blinddarmentzündung zu verwechseln..

Schmerzen auf der rechten Seite treten bei gynäkologischen Erkrankungen bei Frauen auf. Sehr oft provozieren scharfe schmerzhafte Empfindungen eine Torsion des Ovarialzystenbeins und eine Eileiterschwangerschaft, die eine Bedrohung für das Leben der Frau darstellt.

Zieh-, Schmerz- und Stichschmerzen sind ein häufiges Symptom für die Bildung von Tumoren im Darm. Gleichzeitig nimmt das Schmerzsyndrom allmählich zu. Es macht sich in späteren Stadien bemerkbar. Dies ist auf den zunehmenden Druck des Tumors auf nahegelegene Gewebe zurückzuführen..

Diagnose nach Symptomen und Art des Schmerzes

Starke Schmerzen auf der rechten Seite können auf eine Lebensgefahr hinweisen und erfordern daher dringend ärztliche Hilfe.

Folgende Krankheiten sind zu unterscheiden, die durch starke Schmerzen auf der rechten Seite gekennzeichnet sind:

Appendizitis. Der Anfall kann sich zunächst als schmerzender Schmerz geringer Intensität manifestieren, aber nach einer Weile nehmen die Schmerzempfindungen zu und werden unerträglich. Das Schmerzsyndrom nimmt mit der geringsten Veränderung der Körperhaltung zu.

Akuten Cholezystitis. In diesem Fall treten akute Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen auf, manchmal haben sie einen krampfartigen Charakter. Mit der Zeit ändert sich die Intensität des Schmerzes, aber der Zustand verbessert sich leicht. Fieber steigt und Erbrechen tritt auf.

Darmverschluss. Der Schmerz ist spastisch und nimmt ständig zu.

Verletzung der Hernie der vorderen Bauchdecke. Dies ist normalerweise mit einer einmalig erhöhten körperlichen Aktivität verbunden..

Nierenkolik, die auf eine Bewegung von Steinen durch die Harnleiter hinweisen kann. Die Intensität der Schmerzen ist sehr hoch.

Perforation des Magengeschwürs. Der Schmerz tritt plötzlich auf und ist sehr scharf.

Akute Pankreatitis. Die Schmerzen sind Gürtelrose und können überall ausstrahlen. Zusätzlich kommt es zu wiederholtem Erbrechen.

"Krankenwagen" oder ein Arztbesuch?

Ein Krankenwagen sollte auf jeden Fall gerufen werden, wenn der Schmerz auf der rechten Seite plötzlich aufgetreten ist und akut ist. In diesem Fall weist ein solches Symptom auf lebensbedrohliche Pathologien hin. Der Tod kann nur durch die rechtzeitige Bereitstellung qualifizierter medizinischer Versorgung vermieden werden..

Darüber hinaus müssen Sie einen Krankenwagen rufen, wenn der Schmerz länger als 30 Minuten anhält und der Schmerz mit einer Änderung der Körperhaltung nicht nachlässt. Zunehmende Schmerzen sind ein Gefahrenzeichen..

Wenn Schmerzen regelmäßig auftreten und von unterschiedlicher Intensität sind, muss so bald wie möglich eine Diagnose in einer medizinischen Einrichtung gestellt werden. In der Regel wird zunächst empfohlen, einen Therapeuten aufzusuchen. Erst nach Prüfung und Durchführung von Labortests kann eine Überweisung an einen Arzt der einen oder anderen engen Spezialisierung erfolgen.

Wenn in regelmäßigen Abständen leichte Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen auftreten, die in gewisser Weise mit der Verdauung verbunden sind und auch von Sodbrennen, Aufstoßen und Appetitlosigkeit begleitet werden, können Sie sich direkt an einen Gastroenterologen wenden.

Wenn bei Frauen Schmerzen im Unterbauch beobachtet werden, die von einem unangenehmen Ausfluss oder anderen spezifischen Symptomen begleitet werden, wird empfohlen, dringend einen Frauenarzt aufzusuchen. Dies verhindert schwerwiegende Folgen wie Unfruchtbarkeit..

Behandlung und Vorbeugung

Die Behandlung von Schmerzen auf der rechten Seite ist mit der Behandlung der Pathologie verbunden, die das Schmerzsyndrom verursacht hat. Es ist strengstens untersagt, Medikamente selbst einzunehmen. Natürlich wird der Arzt bei der Verschreibung einer Behandlung darauf achten, die Intensität der Schmerzen zu verringern.

Die Vorbeugung von Schmerzen auf der rechten Seite besteht darin, dass Sie es zur Regel machen müssen, regelmäßige medizinische Untersuchungen durchzuführen. Sie werden es ermöglichen, die Entwicklung von asymptomatischen Krankheiten frühzeitig zu erkennen. Dadurch kann eine rechtzeitige Behandlung durchgeführt werden..

Es ist sehr wichtig, auf eine zunehmende Immunität zu achten. Um dies zu tun, müssen Sie Ihre Ernährung ausbalancieren und schlechte Gewohnheiten aufgeben. Alkohol und Rauchen können die natürlichen Abwehrkräfte verringern. Wenn die Hauptarbeit mit einem sitzenden Lebensstil verbunden ist, ist es außerhalb davon notwendig, körperliche Aktivität auszuüben. Außerdem müssen Sie lernen, sich vollständig auszuruhen. Sie müssen mindestens 7-8 Stunden an einem bequemen Schlafplatz schlafen. Es ist besser, orthopädische Matratzen zu bevorzugen. Der Raum muss vor dem Schlafengehen belüftet werden. Es ist wichtig, Ihren emotionalen Zustand zu überwachen. Es ist erwiesen, dass Stress und nervöse Belastungen schwerwiegende Pathologien hervorrufen können.

Wie ich gegen Pankreatitis gekämpft habe

Als meine rechte Seite anfing zu schmerzen, war ich zuerst nicht zu wachsam. Wie sie sagen, wenn es weh tut, wird es vergehen... Nur für den Fall, dass ich mich entschlossen habe, mehrere Tage lang eine Diät zu machen: um Fett, Würziges, Süßes, Eier usw. von der Diät auszuschließen. Hat nicht geholfen. Bock jammerte weiter. Es war beängstigend und ich habe mich endlich für einen Ultraschall angemeldet.

Die Bauchspeicheldrüse war außer Betrieb. "Chronische Pankreatitis im akuten Stadium", - schrieb der Arzt abschließend.

Man konnte die Ursachen der Krankheit nicht erraten. Ich zog Sandwiches mit geräucherter Wurst dem "gesunden" Essen vor, jeden Tag frühstückte ich mit Rühreiern, gewürzt mit Kaffee, trank Kaffee... Außerdem hatte ich bei der Arbeit Überarbeitung. Natürlich musste der Körper früher oder später auf eine Kombination von nachteiligen Faktoren reagieren.

Es stellte sich die Frage, was als nächstes zu tun ist. In den Nachschlagewerken wurde empfohlen, mit Kräutern behandelt zu werden, aber dieser Prozess ist lang und ich wollte den schmerzhaften Zustand so schnell wie möglich lindern. Meine Cousine riet mir, einen Arzt aufzusuchen, den sie zur besten Gastroenterologin unserer Stadt ernannte..

Der Arzt warf kaum einen Blick auf das Blatt mit den Ergebnissen des Ultraschalls und forderte mich auf, mich auf eine Gastroskopie vorzubereiten. Nachdem ich diese sehr unangenehme Prozedur überlebt hatte, erfuhr ich, dass zusätzlich zur Pankreatitis mein gesamter Magen von Gastritis gefressen wurde. Diese Nachricht überraschte mich überhaupt nicht, da ich zuvor fast ein Kilogramm Äpfel pro Tag gegessen hatte und sie, wie Sie wissen, Säure enthalten... Einmal gelang es mir bereits, Gastritis mit Hilfe von mit Silber infundiertem Wasser zu heilen. Was ich dem Arzt gemeldet habe. "Also trink silbernes Wasser", sagte er. Dann gab er mir ein Stück Papier und einen Stift und begann, seine Empfehlungen zu diktieren..

Von nun an sollte ich nur noch Brei essen (was ich schon seit zwei Wochen tat). Und nehmen Sie regelmäßig eine Reihe von Medikamenten ein.

Die Anweisung für das teuerste Medikament garantierte eine Heilung innerhalb von 10 Tagen. Ich begann begeistert, den Anweisungen zu folgen.

In der Tat ließen die Schmerzen im rechten Hypochondrium nach der Einführung dieses Wunders der Arzneimittel ein oder zwei Stunden lang nach. Aber dann tauchte sie wieder auf. Ich folgte weiterhin der Diät und aß nichts außer Müsli und fettarmem Hüttenkäse. Mit einem Seufzer ging ich an Ständen mit billigem Herbstgemüse und Obst vorbei: Das war auch unmöglich... Als die Droge ausgegangen war, sagte ich: Es hat nicht geholfen!

Gefolgt von Umfragen bei Freunden und Bekannten, die entweder selbst an einer ähnlichen Krankheit litten oder von ihren Lieben davon wussten. Jeder hat verschiedene Dinge geraten. Sie waren sich nur in einer Sache einig: Sie müssen eine Diät einhalten..

Ich habe ein Buch über Pankreatitis gekauft. Es wurden alle möglichen Schrecken über Menschen beschrieben, die auf einer Party zu viel aßen und dann fast an einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse starben. Das Buch sagte auch, dass Pankreatitis eine unheilbare Krankheit ist und nur eine vorübergehende Remission mit der Behandlung erreicht werden kann. Am traurigsten ist jedoch, dass Patienten mit Pankreatitis strengstens angewiesen wurden, zwei Dinge für den Rest ihres Lebens auszuschließen - Kaffee und Alkohol. Ich litt unter niedrigem Blutdruck, ohne Koffein, kroch wie eine schläfrige Fliege und goss während der Feste leider Mineralwasser ohne Gas in mein Glas, weil dieses Wasser das einzige ist, was man bei Exazerbationen trinken darf...

Mit der Zeit begann es aus irgendeinem Grund nicht unter der Rippe, sondern unter dem rechten Schulterblatt zu schmerzen. Es gab auch an der rechten Schulter und am Hals ab. Wenn ich aufhörte, mit jemandem zu sprechen, fiel es mir schwer zu stehen, weil ich Schmerzen auf der rechten Seite meines Körpers hatte. Ich konnte auch nicht lange sitzen (zum Beispiel bei der Arbeit). Das einzige, was mich gerettet hat, war, dass ich meistens zu Hause gearbeitet habe, nach einem freien Zeitplan..

Es stimmt, es gab Pluspunkte in meinem gegenwärtigen krankhaften Zustand. Zunächst habe ich viel Gewicht verloren - zehn Kilogramm. Dinge, die vorher kaum geknöpft worden waren, fielen jetzt von mir und ich musste meine Garderobe aktualisieren. Leute, die nichts über meine Krankheit wussten, machten mir ein Kompliment: "Wie gut du aussiehst!" Viele Leute sagten, ich sei jünger. Das war natürlich schön, aber zu welchem ​​Preis habe ich diese positiven Veränderungen bekommen!

In der Zwischenzeit suchte ich fieberhaft nach "wundersamen" Mitteln gegen meine Krankheit. Bekannte haben etwas geraten, etwas, das ich aus Büchern oder dem Internet gelesen habe. Entweder habe ich mir einen Kühlbeutel aus dem Gefrierschrank auf den Bauch gelegt (Pankreatitis wird mit Erkältung behandelt), dann habe ich in einer Apotheke gekauften Spezialtee gebraut, dann habe ich Maiskolben ausgekocht, dann habe ich gedämpften Haferflocken getrunken... In der Regel geschah alles nach demselben Szenario. Nach der Einnahme von "Volksheilmitteln" verschwanden die schmerzhaften Empfindungen für einen halben Tag für zwei bis drei Stunden, kehrten aber immer wieder zurück. Die Pillen hatten praktisch keine Wirkung..

Wenn ich mich strikt an die Diät halten würde, würde sie am Ende vielleicht das Ergebnis liefern. Aber Sie werden nicht für immer eine strenge Diät einhalten, und ich erlaubte mir entweder Tee mit Kuchen auf einer Party, dann einen Schokoriegel oder ein Sandwich mit Schinken... Und obwohl ich im Großen und Ganzen „richtig“ gegessen habe, kam keine Erholung. Es schien mir bereits, dass es niemals kommen würde, und ich werde den Rest meines Lebens mit Schmerzen auf der rechten Seite meines Körpers leben müssen..

Ich beschloss, den Chicorée "nur für den Fall" zu probieren. Ich bemerkte keinen wahrnehmbaren Effekt, aber ich trank ihn morgens weiter anstelle von Kaffee - doch sein Geschmack ähnelt dem Kaffee, der mir jetzt nicht mehr zugänglich ist.

Vier Monate sind vergangen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits Pillen, Kräuterkochungen usw. aufgegeben. Sie fuhr fort, nur Diät zu halten und... Chicorée zu trinken. Und plötzlich... Ich erinnere mich nicht, in welchem ​​Moment der Schmerz weg war. Aber sie ging nicht einfach weg, sie kam nie zurück!

Nicht wirklich. Wenn ich es mit "Junk" Essen übertreibe, kann ich eine wunde Seite bekommen - für kurze Zeit. Für einen Tag maximal zwei. Vergiss nicht, dass meine Krankheit unheilbar ist. Aber jetzt esse ich alles. Ich habe wieder zehn Kilo zugenommen und mache mir Sorgen darüber, wie ich abnehmen kann. Hauptsache aber, die Bauchspeicheldrüse stört mich praktisch nicht. Ich weiß nicht, ob der Chicorée dazu beigetragen hat oder ob er dank der Diät von selbst verschwunden ist. Aber meine Geschichte bestätigt noch einmal: Sie sollten niemals die Hoffnung auf Heilung verlieren..

Wie man Pankreatitis Schmerzen zu Hause lindert

Der Name "Pankreatitis" kommt vom lateinischen Wort Pankreas - Pankreas. Dies ist ein Organ, das sowohl mit intrasekretorischen (Produktion von Insulin und Glucagon) als auch mit exogenen Organen (Produktion von Pankreatin) verwandt ist. Aufgrund seiner Entzündung entstehen schmerzhafte Empfindungen. Es ist möglich, Schmerzen mit Pankreatitis zu Hause zu lindern, aber es kann nicht geheilt werden.

Die Bauchspeicheldrüse liegt tief in der Bauchhöhle. Dahinter befindet sich die Wirbelsäule mit zahlreichen Rückenmuskeln, vorne der Bauch und das Omentum. Daher gilt die Bauchspeicheldrüse als eines der am besten geschützten Organe vor der äußeren Umgebung..

Die Struktur von Eisen ähnelt einem Komma: einem großen Kopf, einem prismatischen Körper und einem sich verjüngenden Schwanz. Der Kopf befindet sich im rechten Hypochondrium und ist mit dem Zwölffingerdarm "verschlungen".

Der Körper und der Schwanz gehen nach links. Eine solche horizontale Anordnung der Drüse kann die Art der Schmerzen bei Pankreatitis erklären - rechts, links, umlaufend.

Bauchspeicheldrüsenfunktionen

Produktion essentieller Enzyme und Beteiligung an der Verdauung

Dies wird von exokrinen Zellen durchgeführt - Pankreatitis. Diese Zellen sind in Läppchen mit jeweils eigenem Ausscheidungsgang zusammengefasst..

Die kleinen Kanäle gehen dann in den gemeinsamen Wirsung über, der sich mit dem gemeinsamen Gallengang verbindet, der in den Zwölffingerdarm fließt. Es ist diese Kanalverbindung, die das häufige Auftreten von Gelbsucht bei Pankreatitis erklärt..

Saft wird bereits beim Anblick oder Geruch von Lebensmitteln produziert. Eine intensivere Produktion beginnt, nachdem die Nahrung in den Verdauungskanal gelangt ist. Die Saftmenge hängt im Durchschnitt direkt von der Art des Lebensmittels ab - etwa 600 ml pro Tag.

Es enthält alle notwendigen Enzyme für den Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten - Trypsin, Elastase, Lipase, Amylase. Und auch - Nukleasen, die die Spaltung von Fremdproteinen RNA und DNA fördern.

Hormonproduktion

Dazu gehören Insulin und Glucagon, die den Blutzuckerspiegel regulieren und den Kohlenhydratstoffwechsel normal halten. Diese Substanzen werden von endokrinen Zellen produziert, die sich hauptsächlich im Drüsenschwanz befinden, und direkt ins Blut freigesetzt.

Insulin stimuliert die Umwandlung von Glukose in Glykogen und dessen Speicherung in Muskeln und Leber. Glucagon hingegen baut Glykogen ab und wandelt es in Glucose um..

Pankreatitis Gründe

Die Bauchspeicheldrüse kann sich sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern aus mehreren Gründen entzünden:

  • Genetische Veranlagung.
  • Übermäßiges Essen von würzigen, fettigen, salzigen Lebensmitteln oder Alkohol.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
  • Cholelithiasis.
  • Akute Infektionskrankheiten - Windpocken, Mumps, Hepatitis.
  • Chronische Infektionen - Tuberkulose, Syphilis.
  • Fettleibigkeit, Diabetes mellitus.
  • Lebererkrankungen mit eingeschränkter Funktion - Zirrhose, chronische Hepatitis.
  • Fehlbildungen der Bauchspeicheldrüse - Verdoppelung der Gänge, Spaltung der Drüse, Hypoplasie.
  • Das Vorhandensein von Parasiten im Körper.
  • Zysten und bösartige Neubildungen der Drüse.
  • Drüsentrauma während der Operation.
  • Autoimmunerkrankungen.
  • Jegliche mechanische Beschädigung.
  • Langzeitanwendung von Sulfonamiden, Corticosteroiden, Furosemid, Tetracyclin.
  • Vergiftung mit Schwermetallsalzen.
  • Hoher Kalzium- und Triglyceridgehalt im Blut.
  • Veränderungen des Hormonspiegels bei verschiedenen Krankheiten und Wechseljahren.

Symptome einer Drüsenentzündung

Akute Pankreatitis

Die Schmerzen bei dieser Art von Pankreatitis sind akut und schwerwiegend. Es kann im rechten, linken Hypochondrium lokalisiert sein oder eine Schindel aufweisen, abhängig von der Lokalisierung des Prozesses in der Drüse. Oft Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen.

Im Erbrochenen können Sie den Einschluss von Galle sehen. Blähungen und Stuhlstörungen - Durchfall oder Verstopfung. Verschlechterung des Allgemeinzustands - Atemnot, Schwitzen, Temperaturanstieg.

Chronische Pankreatitis

Die Schmerzen bei chronischer Pankreatitis sind an derselben Stelle weniger intensiv. Eine Stunde oder eineinhalb Stunden nach dem Essen nehmen die Schmerzen zu. Oft begleitet von Übelkeit, Aufstoßen und Sodbrennen.

Oft gehen Schmerzen mit Blähungen, Durchfall und Steatorrhoe einher - das Vorhandensein von unverdauten Fetten im Kot. Reduzierter Appetit. Bei längerem Verlauf sind Gewichtsverlust, Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute möglich.

Was tun mit einer Verschlimmerung der Pankreatitis?

Akute Pankreatitis bezieht sich auf einen "akuten Bauch" und erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. Bevor der Krankenwagen ankommt, sollte der Patient vollständig ausgeruht sein - mit gebeugten Beinen auf den Rücken gelegt: Dies verringert die Blutversorgung und verringert die Entzündung der Bauchspeicheldrüse.

Tragen Sie einen Eisbeutel auf die Magengegend auf. Selbstbehandlung und Einnahme von Schmerzmitteln sind kontraindiziert, um das Krankheitsbild nicht zu "verschmieren".

Wichtig. Nicht erhitzen! Füttern Sie den Patienten nicht! Drei Grundprinzipien - Kälte, Hunger und Ruhe.

Wie man Schmerzen bei chronischer Pankreatitis lindert

Wenn die Diagnose feststeht, können Sie sich zu Hause selbst helfen. Nicht narkotische Analgetika haben eine gute Wirkung - Analgin oder Isopropionsäurederivat - Ibuprofen.

Das Pyrazolon-Derivat Maxigan ist ein Analgetikum-krampflösend, hat eine wirksame kombinierte Wirkung und ist zur Schmerzlinderung geeignet.

Um Schmerzen bei Pankreatitis zu lindern, können Sie Atropin-Medikamente verwenden - Bellastezin und Bellataminal. Ihre Nebenwirkungen sind trockene Schleimhäute und Herzklopfen..

Der Empfang von myotropen krampflösenden Mitteln (Duspatalin, No-shpa, Papaverin, Drotaverin) und neurotropen (Buscopan) lindert Krämpfe, lindert Schmerzen und normalisiert den Magen.

Lindert Krämpfe und Schmerzen Nitroglycerin Tablette unter der Zunge.

Medikamente, die die Sekretion von Salzsäure reduzieren: Omez und Omeprazol (Protonenpumpenhemmer), Almagel (Antazida). Sie lindern auch Schmerzen.

Cimetidin und Famotidin reduzieren auch die Magensäuresekretion, indem sie die Histaminsekretion blockieren. In letzter Zeit sind sie jedoch aufgrund des ausgeprägten "Entzugssyndroms" viel seltener geworden, wenn die Behandlung mit diesen Medikamenten abgebrochen wird..

Enzyme - Mezim und Mezim-forte, Enzistal, Panzinorm und Kreon. Nehmen Sie während oder nach den Mahlzeiten dreimal täglich zwei Tabletten ein. Kann mit alkalischem Mineralwasser abgewaschen werden.

Wichtig. Während des Fastens ist der Empfang kontraindiziert.!

Diese Mittel stimulieren den Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten. Enzympräparate, die Galle in ihrer Zusammensetzung enthalten - Festal, Enzistal, Digestal - werden nicht empfohlen.

Zur Verbesserung der Motilität des Magen-Darm-Trakts - Cerucal und Motilium. Cerucal kann auch verwendet werden, um Übelkeit und Erbrechen zu lindern..

Alkalisches Mineralwasser - Borjomi, Essentuki, Narzan.

Liponsäure und Vitamine aller Gruppen.

Kräutermedizin: Kräuter gegen Schmerzen bei Pankreatitis

Gießen Sie 50 Gramm gehackte Zichorienwurzel mit eineinhalb Gläsern kochendem Wasser. Bestehen Sie zwei Stunden. Teilen Sie in mehrere Tricks. Vor den Mahlzeiten trinken. Instant kommerzieller Chicorée kann anstelle von Kaffee verwendet werden - er schmeckt großartig. Darüber hinaus wirkt es beruhigend.

Bereiten Sie nach demselben Rezept eine Infusion Löwenzahnwurzel vor.

Bereiten Sie eine Mischung aus gleichen Mengen getrockneter Blüten aus Kamille, getrockneter Kresse, Ringelblume, Johanniskraut und Schachtelhalm vor. Brauen Sie einen Teelöffel der Mischung mit einem Glas kochendem Wasser. Teilen Sie in mehrere Tricks. Vor den Mahlzeiten trinken.

Gießen Sie zwei Teelöffel Kreuzkümmel mit einem Glas kochendem Wasser, lassen Sie es zwei Stunden einwirken und trinken Sie es tagsüber vor den Mahlzeiten.

Kochen Sie einen Esslöffel einer Mischung aus gleichen Teilen Mutterkraut, Immortelle und Ringelblume mit einem Glas kochendem Wasser. Innerhalb von 24 Stunden vor den Mahlzeiten einnehmen.

Volksheilmittel gegen Schmerzen mit Pankreatitis

Frisch gepresste Säfte aus Gemüse mit niedrigem organischen Säuregehalt funktionieren gut.

Saft eine Karotte und zwei Kartoffeln. Morgens zehn Tage auf nüchternen Magen trinken.

Trinken Sie morgens vor den Mahlzeiten zehn Tage lang 50 ml Kartoffelsaft.

Nehmen Sie Kürbissaft nach dem gleichen Rezept.

Haferflockengelee in Wasser kochen. Als Hauptgericht verwenden oder dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein Drittel eines Glases trinken.

Verhütung

Halten Sie sich an eine Diät und Diät. Essen Sie oft und fraktioniert: in kleinen Portionen 5-6 mal am Tag. Vermeiden Sie Alkohol, salzige, fettige und würzige Lebensmittel. Das Essen sollte gut gehackt und warm sein.

Produkte mit einem hohen Gehalt an extraktiven Substanzen und ätherischen Ölen werden nicht empfohlen - starke Fleisch- und Fischbrühen, Kaffee, Kakao. Und auch - Milch, frisches Gemüse, Obst, kohlensäurehaltige Getränke und Säfte.

Warum tut die rechte Seite weh?

Artikelinhalt [verstecken]

  • Warum kann die rechte Seite weh tun?
    • Entzündliche Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
    • Erkrankungen des Harnsystems
    • Leber erkrankung
    • Erkrankungen der Beckenorgane bei Frauen
    • Reaktion auf Bewegung
  • Wie Sie feststellen können, warum Ihre rechte Seite weh tut
  • Was tun, wenn Ihre rechte Seite weh tut?

Warum kann die rechte Seite weh tun?

Die Ursachen für dieses Symptom hängen normalerweise mit inneren Organen zusammen. "Dies ist ein Zeichen dafür, dass etwas auf der rechten Seite des Bauches leidet", sagt Bulat Yunusov, Chirurg bei GMS Clinics and Hospitals. "Die Ursache für die Schädigung dieser Organe kann auch unterschiedlich sein, zum Beispiel Entzündungen, onkologische Prozesse, Traumata, die Folgen früherer Operationen, neurologische Störungen.".

Dieses Symptom kann jedoch andere Gründe haben. „Das unangenehme Gefühl auf der rechten Seite kann muskulöser Natur sein, insbesondere wenn es nach dem Training auftritt. Wenn die Person auf die rechte Seite fällt, kann der Schmerz mit Muskelkontusionen oder Verletzungen wie Myositis verbunden sein. Gallensteine ​​können auch unangenehme Kribbeln in der Seite verursachen. Die Steine ​​verschließen die Kanäle, was zu einer Schwellung der Blase und damit zum Auftreten einer kalkhaltigen Cholezystitis, dh eines entzündlichen Prozesses, führt. All dies geht natürlich mit Schmerzen einher “, sagt Anton Loboda, Allgemeinarzt am European Medical Center.

Betrachten Sie die Hauptursachen für Schmerzen auf der rechten Seite.

Entzündliche Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Schmerzen und Krämpfe auf der rechten Seite können durch eine ganze Reihe von Entzündungsprozessen im Magen-Darm-Trakt verursacht werden. "Dies sind zum Beispiel Blinddarmentzündung, Divertikulitis, Kolitis, Gastroenteritis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre", sagt Bulat Yunusov.

Meistens wird bei diesen Diagnosen der Schmerz als schmerzhaft, mäßig mit allmählich zunehmender Intensität empfunden..

Bei einer Blinddarmentzündung können die Schmerzen beim Gehen, Husten, Ändern der Körperhaltung zunehmen und in Ruhe abnehmen. Auch mit dieser Diagnose kommt es zu einem Temperaturanstieg, Übelkeit und Erbrechen..

Bei einem Magengeschwür machen sich die Schmerzen nach dem Verzehr von fetthaltigen, würzigen oder frittierten Lebensmitteln, Alkohol sowie intensiver körperlicher Anstrengung stärker bemerkbar. Zusätzliche Symptome können Sodbrennen, Übelkeit und Erbrechen sein..

Bei Kolitis (Darmentzündung) kann der Schmerz ziehen oder paroxysmal sein. Die Krankheit wird auch von Durchfall, Fieber, allgemeiner Schwäche, Kopfschmerzen, Schleim im Stuhl begleitet.

Bei Divertikulitis (Vorsprung der Darmwände) sind rechts vom Nabel akute Schmerzen zu spüren, die Temperatur steigt und Durchfall tritt auf (mit Blut und Schleim)..

Bei Gastroenteritis (Entzündung der Magen- und Dünndarmschleimhaut) gehen Schmerzen auf der rechten Seite mit Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Bauchkrämpfen usw. einher..

Bei einer Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) beginnt der Schmerz plötzlich und ist konstant und intensiv. Manchmal kann es auf der linken Seite "geben" oder sich nach dem Verzehr von schweren, fettigen oder würzigen Lebensmitteln verschlechtern.

Erkrankungen des Harnsystems

Oft schmerzt die Seite auf der rechten Seite aufgrund der Organe des Ausscheidungssystems. "Dazu gehören Urolithiasis und Pyelonephritis", sagt Bulat Yunusov.

Pyelonephritis ist eine entzündliche Nierenerkrankung, bei der neben Schmerzen auf der rechten Seite auch Schwäche, Übelkeit, Erbrechen, "springender" Puls, trockener Mund und hohe Temperaturen auftreten können.

Schmerzen in der Seite mit Urolithiasis können konstant oder wellig, stumpf oder akut sein, sie können nur in Ruhe stören oder sich beim Gehen verstärken. Es hängt von der Position des Steins ab, aber manchmal sind Schmerzen zuerst in der Lendengegend (der sogenannten "Nierenkolik") zu spüren und erst dann auf der rechten Seite "abzusetzen".

Leber erkrankung

"Schmerzen auf der rechten Seite können bei einer Schädigung der Leber und der Organe des hepatobiliären Systems auftreten", sagt Bulat Yunusov. "Solche Krankheiten umfassen Cholezystitis, obstruktiven Ikterus, Leberzysten, Hepatitis, Zirrhose." Alle diese Diagnosen sind durch einen ziemlich scharfen Schmerz auf der rechten Seite gekennzeichnet, der auf die rechte Schulter, den Hals oder das Schulterblatt "ausstrahlen" kann.

Erkrankungen der Beckenorgane bei Frauen

Oft auf der rechten Seite unten schmerzt es bei Frauen aufgrund von Fehlfunktionen der Beckenorgane. "Solche Störungen bei der Arbeit umfassen entzündliche Erkrankungen (Salpingitis, Salpingo-Oophoritis) und nicht entzündliche Erkrankungen (Corpus luteum-Zyste, Ovarialtumoren, Endometriose, Ovarialzysten, Eileiterschwangerschaft)", bemerkt Bulat Yunusov.

Bei Salpingitis (Entzündung der Eileiter) und Salpingo-Oophoritis (Entzündung der Eileiter und Eierstöcke) wird der Schmerz am häufigsten als Ziehen in der Leistengegend empfunden, kann aber auch auf der rechten oder linken Seite "nachgeben". Wird von Fieber, Übelkeit, starken Kopfschmerzen, Ausfluss aus der Scheide und Schlimmerem beim Geschlechtsverkehr begleitet.

Bei Ovarial- oder Corpus luteum-Zysten sind Zug- oder Stichschmerzen hauptsächlich im Unterbauch oder im unteren Rückenbereich lokalisiert, können aber auch auf der rechten Seite gefühlt werden.

Bei der Endometriose sind die Schmerzen meist akut, verkrampfen und können verschwinden und zurückkehren. Es ist in der Regel im Unterbauch, auf der linken oder rechten Seite (näher am unteren Rücken) zu spüren..

Reaktion auf Bewegung

Manchmal schmerzt die rechte Seite überhaupt nicht aufgrund von Funktionsstörungen der inneren Organe (die wir oben besprochen haben).

„Schmerzen auf der rechten Seite können bei körperlicher Anstrengung auftreten - beim Laufen oder Trainieren in der Presse aufgrund einer normal erhöhten Durchblutung der Leber“, sagt Pavel Dyupin, Therapeut des BEST CLINIC-Netzwerks von Kliniken.

Wenn Sie während (oder unmittelbar nach) körperlicher Aktivität Schmerzen auf der rechten Seite verspürt haben, ist dies wahrscheinlich:

  • Muskelkrampf aufgrund von Muskelschwäche im Rücken oder Peritoneum.
  • Zwerchfellkrampf. Es tritt am häufigsten beim Laufen auf: Durch schnelles Atmen zieht sich das Zwerchfell schneller zusammen, was dazu führen kann, dass es sich verkrampft und Schmerzen auf der rechten Seite "abgibt".
  • Verbesserte Leberfunktion. Dieses Organ gilt als "Blut" -Depot des Körpers. Während des Trainings kann die Leber leicht an Volumen zunehmen und auf ihre äußere Kapsel "drücken", wo es viele Nervenenden gibt, die sich wie Schmerzen auf der rechten Seite anfühlen. Und solche Beschwerden können auch durch eine falsche Ernährung entstehen: Zum Beispiel, wenn Sie vor dem Training mit Kohlenhydraten oder Fetten "durchgegangen" sind. In diesem Fall wird die Leber während des Unterrichts gezwungen sein, mit einer erhöhten Belastung zu arbeiten, was auch ein Schmerzsyndrom hervorrufen kann..

Wie Sie feststellen können, warum Ihre rechte Seite weh tut

Natürlich können Sie selbst keine genaue Diagnose stellen. Sie können sich jedoch ein Bild davon machen, wie genau Ihre rechte Seite schmerzt. „Bei akuten Krankheiten treten plötzlich Schmerzen auf, deren Intensität in kurzer Zeit (Stunden, manchmal Tage) zunimmt“, sagt Bulat Yunusov. - Wenn der Grund eine chronische Erkrankung ist, ist das Schmerzsyndrom entweder dauerhaft oder wellig und unterscheidet sich nicht in seiner Intensität. ".

Es ist auch wichtig, nach zusätzlichen Symptomen zu suchen. „Um die Schmerzursache auf der rechten Seite richtig zu bestimmen, muss man auf die Art dieses Schmerzes hören. Zum Beispiel sind Muskelschmerzen normalerweise langweilig und schmerzhaft, sagt Anton Loboda. - Muskelschmerzen können jedoch akut sein, da neben den Muskeln auf der rechten Seite auch Zwischenwirbelgelenke vorhanden sind, die zu Beschwerden führen können. Bei einer Gallensteinerkrankung oder einer akuten Cholezystitis tritt eine erhöhte Temperatur mit dem Schmerz auf. Diese Situation kann als "Schmerz-Plus" bezeichnet werden - Schmerz und Temperatur. Beschwerden, die durch Nierenkoliken verursacht werden, können ebenfalls "Schmerz plus" sein, aber bereits Schmerzen plus häufiges Wasserlassen oder das Vorhandensein von Blut im Urin. Schmerzen durch Darmprobleme - Schmerzen plus Durchfall ".

Was tun, wenn Ihre rechte Seite weh tut?

Wie Sie sehen können, können Seitenschmerzen ein Symptom für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen sein. Deshalb sollten Sie es nicht ignorieren - suchen Sie unbedingt einen Arzt auf. „Es ist nicht immer möglich, die Schwere der Krankheit, die die Situation verursacht hat, durch die Art des Schmerzsyndroms zu bestimmen. Dies gilt vor allem für ältere Menschen und Patienten mit Diabetes mellitus - schwerwiegende Erkrankungen der Bauchhöhle können beseitigt werden (das Schmerzsyndrom kann möglicherweise überhaupt nicht zum Ausdruck kommen oder vollständig verschwinden), sagt Bulat Yunusov. - Wenn also die Bauchschmerzen innerhalb weniger Stunden anhalten und von Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Stuhlstörungen (Verstopfung oder Durchfall), Harnbeschwerden und vermindertem Blutdruck begleitet werden, ist die einzig richtige Lösung eine persönliche Beratung Arzt ".

"Wenn Schmerzen ohne körperliche Anstrengung auftreten, sich der Stuhl ändert, die Farbe des Urins dunkel wird, die Körpertemperatur steigt, sollten Sie einen Arzt mit diesen Anzeichen konsultieren", fügt Pavel Dupin hinzu.

Können Sie Medikamente einnehmen, wenn Sie starke Schmerzen auf der rechten Seite haben? Ja, aber mit Sorgfalt. "Sie sollten nicht alleine auf Analgetika zurückgreifen, da dies das klinische Bild der Krankheit" schmieren "kann, was zu einer vorzeitigen Formulierung der richtigen Diagnose führt", sagt Bulat Yunusov. - Das einzige ist, dass es möglich ist, krampflösende Mittel (z. B. No-Shpy) einzunehmen: Diese Medikamente lindern Krämpfe der Muskeln der inneren Organe und zielen darauf ab, die Ursache des Schmerzsyndroms zu beseitigen. Bei entzündlichen Erkrankungen wirken sie in der Regel nicht analgetisch. ".

Im Allgemeinen stehen Ärzte der Selbstmedikation negativ gegenüber. „Zu Hause ist es unmöglich, Schmerzlinderung zu garantieren, ohne den gesamten Körper zu schädigen. Sie können das Gefühl des Unbehagens lindern und dadurch Ihre Qualen nur für eine Weile lindern, sagt Anton Loboda. - Darüber hinaus können Sie durch Selbstmedikation völlig unbeabsichtigt ein anderes Organ verkrüppeln, das anfangs nichts mit Schmerzen auf der rechten Seite zu tun hatte. Eine Behandlung zu Hause ist kein sicheres Mittel. ".

Der beste Ausweg ist, einen Termin mit einem Allgemeinarzt zu vereinbaren und Ihren Zustand mit ihm zu besprechen. Manchmal kann das Problem "aus der Ferne" gelöst werden. "Um die Bedingungen zu verstehen, die von einem wellenartigen Verlauf mit lang anhaltenden dumpfen Schmerzen begleitet werden, möglicherweise mit einer Fernberatung", fasst Bulat Yunusov zusammen.

Schmerzen mit Pankreatitis - Symptome, Ursachen, Eigenschaften

Das Hauptsymptom einer Pankreatitis ist das Auftreten von Schmerzen mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Das Symptom entwickelt sich vor dem Hintergrund des laufenden pathologischen Prozesses direkt in der Bauchspeicheldrüse. In der Regel tritt das Schmerzsymptom auf der linken Seite direkt unter den Rippen auf.

Sobald Schmerzen auftreten, sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren. Sie sollten nicht denken, dass, wenn Sie die Schmerzen der Pankreatitis zu Hause beseitigen, die Symptome für einige Zeit nicht auftreten, dann haben Sie die Pankreatitis losgeworden.

Nein, diese Krankheit erfordert eine komplexe Therapie. Sie können nicht einfach krampflösende Medikamente einnehmen.

Es sind die Schmerzsymptome bei Pankreatitis, die die Hauptursache für eine signifikante Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens von Patienten mit dieser Art von Pathologie sowie ein Faktor für einen unverzichtbaren Arztbesuch sind.

Schmerzursachen

Bei einer entzündeten Bauchspeicheldrüse hat der Patient nicht nur ein Schmerzsymptom, sondern auch andere für Pankreatitis charakteristische Symptome.

Chefgastroenterologe der Russischen Föderation: „PANCREATITIS verschwindet nicht ?! Die einfache Behandlung hat bereits Hunderte von Patienten zu Hause geheilt! Um die Bauchspeicheldrüse dauerhaft zu heilen, benötigen Sie... "Weiterlesen"

Das Schmerzsymptom tritt vor dem Hintergrund verschiedener Gründe auf. Beispielsweise treten bei Patienten mit Schmerzen bei Pankreatitis am häufigsten Symptome vor dem Hintergrund dystrophischer Veränderungen auf.

Jeder Patient sollte verstehen, dass bei dystrophischen Veränderungen die Pankreasenzyme allmählich über ihre anatomischen Grenzen hinausgehen. Aus diesem Grund hat der Patient Schmerzen..

Die Entwicklung von entzündlichen Erkrankungen in der Drüse während der chronischen Form der Schädigung der Parenchymdrüse geht mit weniger intensiven schmerzhaften Manifestationen einher.

Die zweite ebenso häufige Ursache für Schmerzen bei Pankreatitis ist eine Verletzung der Mikrozirkulation des Gewebes. Im Falle einer Verletzung wird ein ziemlich ausgeprägtes Ödem festgestellt, das durch eine schnelle Ansammlung von Flüssigkeit gekennzeichnet ist. Schwellungen und Schmerzen provozieren bei dieser Krankheit.

Die Ärzte stellten fest, dass Patienten häufig ein Schmerzsymptom vor dem Hintergrund einer Blockade haben, nämlich den Drüsengang.

In schwereren Fällen treten das Hauptsymptom der Krankheit und andere Symptome einer Pankreatitis vor dem Hintergrund der bestehenden eitrigen Entzündung auf.

Akuter oder dumpfer Schmerz der Bauchspeicheldrüse ist ein charakteristisches Zeichen für die Entwicklung einer Pankreatitis, die vor dem Hintergrund einer Reihe von Gründen auftritt

Denken Sie daran, dass das Schmerzsymptom beseitigt werden muss, da sonst die Krankheit weiter fortschreitet und schwerwiegende Komplikationen auftreten..

Die Hauptmerkmale des Schmerzsymptoms bei entzündeter Bauchspeicheldrüse

Wenn eine Verletzung der Bauchspeicheldrüse vorliegt, kann der Patient eine andere Art von Schmerzen mit Pankreatitis haben. Bei der Pankreatitis werden verschiedene Merkmale des Zeichens festgestellt..

  1. Paroxysmal. Dieses Zeichen deutet darauf hin, dass die Krankheit fortschreitet. Daher sollten Sie nicht versuchen, paroxysmale Schmerzen selbst zu beseitigen. Sie müssen sich sofort an Ihren Arzt wenden.
  2. Wenn die Krankheit bei einem Kind auftritt, ähnelt der Schmerz einer Kolik. Beachten Sie, dass sich die Krankheit in der frühen Kindheit äußerst selten entwickelt..

Pankreatitis bei Kindern - eine autokatalytische enzymatische entzündlich-dystrophische Läsion der Bauchspeicheldrüse

  • Das Schmerzsymptom kann nicht nur akut und brennend sein. Oft leidet der Patient unter einem ziemlich starken Zug- oder Quetschschmerz. Dieses Zeichen zeigt einen akuten Krankheitsverlauf an. Bei akuter Pankreatitis entwickeln sich auch Gürtelschmerzen, die sich verlängern können.
  • Wenn die Krankheit chronisch ist, kann der Patient unter Nachtschmerzen leiden. Ein solches Symptom wird selten durch einfache krampflösende Medikamente gestoppt, es ist eine komplexe Therapie erforderlich.
  • Einige Menschen mit chronischer Pankreatitis haben dumpfe Schmerzen.
  • Empfehlungen von Elena Malysheva in der Sonderausgabe "Das Leben ist großartig!" Zur Überwindung der Pazreatitis mit den heilenden Wirkungen natürlicher Heilmittel.

    Jeder Patient sollte verstehen, dass sich die Schmerzen mit einer entzündeten Bauchspeicheldrüse nach dem Verzehr von frittierten oder würzigen Speisen zu verstärken beginnen..

    Das Auftreten von dumpfen oder akuten Schmerzen in der Magengegend ist ein dringender Grund für einen dringenden Besuch bei einem Gastroenterologen, eine vollständige Diagnose und eine angemessene Behandlung..

    Um starken Schmerzen vorzubeugen, ist es notwendig, sich richtig zu ernähren. Dies hilft, die Arbeit der Bauchspeicheldrüse zu etablieren und Krämpfe zu lindern. Bei einer Pankreatitis können sich Zysten bilden. In diesem Fall hat der Patient mäßige Beschwerden.

    Die Hauptursache für Zysten bei Pankreatitis ist der Tod von Drüsengewebe. Gleichzeitig beginnt sich allmählich Bindegewebe zu bilden und das Organ nimmt an Größe zu. Aus diesem Grund entstehen Schmerzen..

    In der medizinischen Praxis gibt es so etwas wie Allodynie. Was bedeutet das? In diesem Fall leidet der Patient lange Zeit unter Schmerzen. Bei Allodynie gibt es eine ziemlich helle pathologische Änderung der Empfindlichkeit.

    Vor diesem Hintergrund kann das Hauptsymptom in einen Reizstoff eindringen, auch wenn es sich geringfügig auf den Körper des Patienten auswirkt.

    Bei Pankreatitis können Schmerzen vollständig fehlen. Dieses Phänomen tritt nur auf, wenn es bei chronischer Pankreatitis zuvor intensiv war und während der Remissionsperiode fehlt..

    Zusätzliche Symptome einer anderen Pankreatitis als Schmerzen:

    1. Der Patient hat schwere Übelkeit bis zum Erbrechen.
    2. Vor dem Hintergrund eines Appetitmangels nimmt das Körpergewicht ab.
    3. Wenn sich Gas ansammelt, kommt es zu Blähungen, die dem Patienten viel Unbehagen bereiten.

    Es ist zu beachten, dass ständige und ausreichend starke Schmerzen zu psychischen Störungen führen können. Daher müssen Maßnahmen ergriffen werden, um schwerwiegende Gesundheitsprobleme zu vermeiden..

    Wie lange hält der Schmerz bei einer entzündeten Bauchspeicheldrüse an??

    Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten. Es ist unmöglich genau zu sagen, wie lange der Schmerz bei einer solchen Krankheit anhält. Es gibt jedoch eine bestimmte Klassifizierung.

    Wenn schmerzhafte Empfindungen mit hoher Intensität plötzlich aufhören, sich zu manifestieren, und sich der Zustand des Patienten schnell normalisiert, kann dies kein Anlass zur Freude sein, sondern für zusätzliche diagnostische Verfahren.

    Im ersten Fall kann das Symptom 10 Tage andauern, während eine verlängerte Remission vorliegt.

    Im zweiten Fall dauert der Schmerz des Patienten 30-60 Tage. Das Schmerzsyndrom hält lange an und spricht daher meist von alkoholischer Pankreatitis.

    Wenn es auch nach Einnahme von Medikamenten nicht aufhört, ist dies eine Indikation für eine Operation..

    Wo es bei Pankreatitis weh tut

    Beantworten wir die Frage, wo tut Pankreatitis weh? Der Schmerz kann in einer Vielzahl von Abteilungen lokalisiert werden. Meistens ist es genau in der Magengegend lokalisiert.

    In einigen Fällen kann das Zeichen aber auch dem linken Hypochondrium geben. In den meisten Fällen strahlt der Schmerz mit einer entzündeten Bauchspeicheldrüse sowohl auf das linke Schulterblatt als auch auf den Arm aus.

    Schmerzlokalisation bei Pankreatitis (chronisch)

    Wenn die Krankheit in chronischer Form fortschreitet, ist in diesem Fall das Schmerzsyndrom im unteren oder mittleren Teil des Abdomens lokalisiert.

    Sehr oft treten im chronischen Krankheitsverlauf Schmerzen im unteren Teil der Brust auf.
    Charakteristisch ist auch das Auftreten eines Schmerzsymptoms in der Lendengegend. Manchmal wird dieses Problem nicht durch einfache krampflösende Medikamente gestoppt..

    Darüber hinaus kann das Hauptsymptom auch im Anus auftreten, beispielsweise nach einem Stuhlgang. Bei einer entzündeten Bauchspeicheldrüse ist ein häufiger Drang zum Stuhlgang charakteristisch.

    Interkostale Neuralgie wird ebenfalls festgestellt. Um es klarer zu machen, ist die Bauchspeicheldrüse in mehrere Teile unterteilt, nämlich Kopf, Körper und Schwanz.

    Wenn der Entzündungsprozess bei einem Patienten genau im Kopf der Bauchspeicheldrüse abläuft, entwickelt der Patient das Schmerzsyndrom ausschließlich im rechten Hypochondrium. Wenn der Schwanz der Bauchspeicheldrüse betroffen ist, gibt es Schmerzen mit Pankreatitis im linken Hypochondrium.

    Oft strahlt das Schmerzsyndrom auch in die Lendengegend aus. In diesem Fall ist der Patient besorgt über Krampfschmerzen, die einer Nierenkolik ähneln können..

    Bei Pankreatitis gehen Kalzium und andere Nährstoffe verloren. Dieses Phänomen führt zu Gelenkschmerzen..

    Wie Sie ein Schmerzsymptom selbst beseitigen können

    Um den Allgemeinzustand mit Schmerzen zu lindern, müssen Sie sehr einfache Regeln einhalten.

    1. Bei Pankreatitis müssen Sie auf schädliche Lebensmittel verzichten. Halten Sie sich an die richtige Ernährung, schließen Sie gebratene und würzige Lebensmittel von der Ernährung aus.
    2. Wenn die Schmerzen bei Pankreatitis akut sind, können Sie zu Hause eine kalte Kompresse auf den Bauchbereich auftragen, um die Schwellung des betroffenen Organs leicht zu lindern.
    3. Vermeiden Sie Stresssituationen.

    Darüber hinaus muss der Patient das richtige Trinkregime einhalten. Trinken Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag.

    Bei einem starken Schmerzsyndrom ist es notwendig, krampflösende Medikamente einzunehmen. Betrachten Sie die effektivsten Schmerzlinderungsbehandlungen.

    Aber denken Sie daran, wenn die unten beschriebenen Mittel kein positives Ergebnis bringen, müssen Sie sofort einen Arzt konsultieren.

    Medikamentenhilfe

    Um das Symptom zu beseitigen, werden dem Patienten Analgetika und krampflösende Medikamente verschrieben. In dem Komplex werden Antihistaminika verschrieben, um die Aktivität der Bauchspeicheldrüse schnell zu unterdrücken.

    Die Dosierung wird unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten ausgewählt. Es ist notwendig, die Behandlung mit einem Mindestmaß an Medikamenten zu beginnen und die Dosis schrittweise zu erhöhen.

    Um die sekretorische Produktion zu schwächen, können Ärzte dem Patienten das Medikament Omeprazol verschreiben, der Wirkstoff ist ein Protonenpumpenhemmer.

    Zur schnellen Linderung des Schmerzsymptoms verschreiben Ärzte dem Patienten Paracetamol. Das Medikament hat ein ziemlich ausgeprägtes Wirkungsspektrum, da Paracetamol zur analgetisch-fiebersenkenden Gruppe gehört.

    Die Hauptwirkung des Arzneimittels zielt nicht nur auf die Beseitigung von Schmerzen ab, Paracetamol hat auch ein entzündungshemmendes Spektrum. Daher hilft es, Anzeichen von Entzündungen zu lindern und andere Symptome einer Pankreatitis zu beseitigen..

    Nehmen Sie das Medikament in einer Dosierung von 200-500 mg für diese Krankheit. Beachten Sie, dass die Dosierung je nach Art und Schwere der Erkrankung individuell ausgewählt wird. Bei falscher Dosierung tritt eine Nebenwirkung auf. Neutropenie oder schwere allergische Reaktionen treten auf.

    Zu Hause können Sie bei einem akuten Krankheitsverlauf das Medikament Ibuprofen einnehmen. Verschrieben als Kapseln oder Tabletten.

    Ibuprofen hat gute entzündungshemmende und fiebersenkende Eigenschaften. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Anweisungen sorgfältig durch. Es gibt eine große Liste von Kontraindikationen. Oft verschreiben Ärzte Patienten Diclofenac.

    In Kombination mit Schmerzmitteln ist es notwendig, Präparate von Pankreasenzymen einzunehmen. Medikamente helfen, die Funktion des Magen-Darm-Trakts zu verbessern und die funktionelle Belastung der Bauchspeicheldrüse zu verringern.

    Stationäre Behandlung

    Bei ausgeprägten Anzeichen einer Pankreatitis wird die Behandlung nicht zu Hause durchgeführt, daher wird der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei Schmerzen werden Medikamente mit einem bereits breiten Wirkungsspektrum verschrieben, die dazu beitragen, das Symptom schnell zu beseitigen und damit den Allgemeinzustand des Patienten zu lindern.

    Das Medikament Ketanov wird im Krankenhaus verschrieben, in seltenen Fällen wird Promedol angewendet. In Kombination mit Medikamenten werden Beruhigungsmittel unbedingt verschrieben. Bei Bedarf verschreiben Ärzte dem Patienten zusätzlich Antidepressiva..

    Zusammenfassend sollte angemerkt werden, dass das Schmerzsymptom bei Pankreatitis beseitigt werden sollte. Wenn Sie keine Hilfe leisten, kann sich die Krankheit zu einem schwereren Verlauf entwickeln und es treten schwerwiegende Komplikationen auf. Es ist besser, sofort einen Arzt aufzusuchen, Sie sollten Ihre Gesundheit nicht gefährden.

    © Copyright 2021 www.ciladultdaycare.com
    8. September 2010, 8:00 Uhr