Wie man Pankreatitis zu Hause schnell und effektiv behandelt

Heute ist jeder fünfte Mensch mit einer Krankheit wie Pankreatitis konfrontiert. Es manifestiert sich in Form einer Entzündung und Veränderung der Bauchspeicheldrüse mit Schmerzen. Die Entwicklung der Krankheit hängt direkt von den Behandlungsmethoden, der Ernährung und dem Lebensstil des Patienten ab. Es gibt mehrere Stadien der Pankreatitis, von denen jedes einen individuellen Behandlungsansatz und spezielle Ernährungsempfehlungen impliziert.

Ursachen der Pankreatitis

Die Hauptursachen für Pankreatitis sind:

  • häufiger Gebrauch von alkoholischen Getränken jeglicher Stärke;
  • unkontrollierter Gebrauch der folgenden Medikamente: Aspirin, Metronidazol, Ibuprofen, Tetracyclin, Furosemid, starke Hormontherapie;
  • Vergiftung durch Vergiftung mit Chemikalien, Lebensmitteln, minderwertigem Alkohol;
  • ständiges übermäßiges Essen, insbesondere Lebensmittel, die nicht zum Bereich der nützlichen Produkte gehören: gebratene, würzige, geräucherte, halbfertige Produkte, Fast Food;
  • die Verwendung von Produkten, die mit Pestiziden behandelt wurden und aus einer großen Menge von E-Additiven bestehen, dem sogenannten "Yeshek";
  • Verletzungen oder chirurgische Eingriffe an den Organen des Verdauungssystems;
  • Erkrankungen der Gallenblase, Verstopfung der Gallenwege;
  • Gastritis, Zwölffingerdarmgeschwür, Magen, Schließmuskel der Oddi-Insuffizienz;
  • hypertensive Krise, Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Atherosklerose;
  • Hepatitis A, B, C; Pocken, eitrige Entzündung, Ruhr, Darmsepsis;
  • allergische Reaktionen mehr als dreimal im Jahr;
  • Diabetes mellitus (kann sich aufgrund des Auftretens einer Pankreatitis auch umgekehrt entwickeln);
  • Würmer;
  • genetische Veranlagung.

Pankreas-Pankreatitis-Symptome

  • häufiger und längerer Schluckauf;
  • Übelkeit, die sich in Erbrechen verwandelt (Erbrechen beginnt mit Verunreinigungen der Nahrung, wonach die Galle einfach herauskommt);
  • Aufstoßen mit einem langen, unangenehmen Nachgeschmack im Mund;
  • Aufblähen, Bildung von überschüssigem Gas;
  • Sodbrennen, besonders im Liegen;
  • die erhöhte Körpertemperatur wird fast konstant von 37,2 auf 37,5 gehalten;
  • erhöhtes Schwitzen, Körperklebrigkeit;
  • Blutdruckschwankungen, dann hoch, dann runter;
  • ein gelblicher Belag auf der Zunge, ein Gefühl von trockenem Mund;
  • Blähungsdurchfall, begleitet von fühlbaren Schmerzen im Darm oder umgekehrt Verstopfung;
  • harte Muskeln im Unterbauch;
  • Kurzatmigkeit;
  • schneller Gewichtsverlust;
  • Schmerzen in der Bauchspeicheldrüsenregion, hauptsächlich nach dem Essen;
  • Blässe der Haut.

Insbesondere treten die obigen Symptome während des Zeitraums der Verschlimmerung der Krankheit auf. Sie können Anfälle lindern und stoppen, indem Sie die Ernährung anpassen und spezielle Empfehlungen und Ernährungsgewohnheiten einhalten.

Arten der Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse

Entsprechend den klinischen Merkmalen gibt es drei Haupttypen von Pankreatitis - akute, chronische und reaktive. Betrachten Sie die Eigenschaften von jedem von ihnen.

Akute Pankreatitis

Es ist gekennzeichnet durch eine Entzündung des gesamten Organs oder seines separaten Teils, in der Drüse selbst können sich Eiterungen entwickeln, Gewebe zerfallen und im schlimmsten Fall kann alles zu Blutungen führen.
Oft tritt diese Form der Krankheit parallel zu Problemen in der Gallenblase auf. Akute Pankreatitis verschlimmert sich mit Alkohol, frittierten, fetthaltigen Lebensmitteln.

Die Symptome manifestieren sich auf unterschiedliche Weise, von leichten Schmerzen und Übelkeit bis zu starken Schmerzanfällen, qualvollem Erbrechen, Übelkeitsgefühl hört nicht lange auf und der Drang zum Erbrechen tritt auch nach einem Schluck Wasser auf. Während dieser Zeit steigt auch die Körpertemperatur, es treten starke Druckschwankungen auf, die zu einem Zusammenbruch führen können (hypohypertensive Krise). Daher ist der Allgemeinzustand des Patienten sehr ernst und gefährlich, erfordert eine sofortige Behandlung und eine spezielle Diät..

Chronische Pankreatitis

Diese Art der Pankreatitis wird als progressiv bezeichnet und führt zu schweren Störungen des Verdauungs- und Hormonsystems. Es tritt ziemlich häufig im Alter zwischen 30 und 60 Jahren auf und entsteht durch akute Pankreatitis, Hepatitis, Viruserkrankungen oder wird erblich übertragen.

Es manifestiert sich in Schmerzen im linken Hypochondrium, die von dumpfen Schmerzen und Wachstum bis zu intensiven, scharfen Schmerzen reichen. Der Patient erfährt Erleichterung in sitzender Position mit einer leichten Vorwärtsbewegung des Rumpfes, in Bauchlage verschlimmert sich der Schmerz.

Symptome einer chronischen Pankreatitis sind auch lockerer Stuhl, Blähungen, Erbrechen, Appetitstörungen, Schwächegefühl und Depressionen..

Reaktive Pankreatitis

Diese Art der Pankreatitis manifestiert sich stark, insbesondere nach dem Verzehr bestimmter irritierender Lebensmittel, nach längerem Stress und Depressionen infolge der Einnahme bestimmter Gruppen von Arzneimitteln.
Das offensichtlichste Symptom einer reaktiven Pankreatitis ist der Geschmack von Galle im Mund und dumpfer, dumpfer Schmerz im Hypochondrium, ständiges Erbrechen oder Aufstoßen, der nur mit schnell wirkenden Medikamenten gestoppt werden kann. Nach der Linderung sollte der Patient vorbeugende Maßnahmen ergreifen und eine leichte, unterstützende medikamentöse Therapie durchführen.

Behandlung von Pankreatitis mit Volksheilmitteln, die effektivste

Behandlungsmethoden für chronische Pankreatitis

Methodennummer 1

Gießen Sie einen Esslöffel rote Holunderblüten mit einem Glas kochendem Wasser, lassen Sie es 2 Stunden einwirken, belasten Sie es und nehmen Sie es dreimal täglich nach den Mahlzeiten zu je 50 Millilitern ein. Kurs von zwei Wochen bis zu einem Monat.

Methode Nummer 2

Mischen Sie einen Esslöffel getrocknete Ringelblume, Ringelblume, Schafgarbe und zwei Esslöffel Pfefferminze, nehmen Sie einen gehäuften Dessertlöffel aus der Mischung und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser hinein, köcheln Sie bei sehr schwacher Hitze 15 Minuten lang und lassen Sie ihn eine Stunde lang unter einem geschlossenen Deckel. Teilen Sie das resultierende Volumen in 2 Dosen auf, von denen die erste morgens auf nüchternen Magen 20 Minuten vor dem Frühstück, die zweite vor dem Mittagessen oder dem Nachmittagstee stattfindet. Einzelkurs, jedoch nicht länger als 2 Monate.

Methode Nummer 3

10 g Kamillenblüten, 20 g Weißdorn- und Immortellenblüten, 30 g Dillsamen und Pfefferminzblätter gleichmäßig in einen Glasbehälter geben. Gießen Sie 1,5 Esslöffel der fertigen Mischung mit 600 ml kochendem Wasser, bestehen Sie mehrere Stunden auf einer Thermoskanne, Sie müssen die Flüssigkeit nicht filtern. Trinken Sie dreimal täglich 200 ml nach den Mahlzeiten, der Kurs ist individuell.

Methodennummer 4

Mahlen Sie mit einer Kaffeemühle 50 Gramm Calamus-Rhizome und Löwenzahnwurzeln, je 25 Gramm Hopfenzapfen, Thymiankraut und Brennnesselwurzeln. Nehmen Sie 5 gehäufte Esslöffel der Mischung und kombinieren Sie sie mit 200 ml flüssigem Honig. Nehmen Sie zweimal täglich einen Teelöffel, einen Monat ohne Unterbrechung.

Methodennummer 5

Reiner Hafer -1 Esslöffel, in einem Glas Wasser einweichen und einen Tag an einem warmen Ort aufbewahren, dann abspülen, trocknen und mit einer Kaffeemühle oder einem Mixer zu Mehl mischen, das resultierende Mehl in eine Emailschüssel geben, mit 10 ml kaltem Wasser mischen.

Gießen Sie danach 200 ml kochendes Wasser ein und kochen Sie die Mischung noch einige Minuten bei schwacher Hitze, decken Sie sie ab und lassen Sie sie 20 Minuten lang abseihen. Einmal am Morgen trinken.

Wichtig! Jeden Tag sollte frisches Gelee zubereitet werden, da sonst das erwartete Ergebnis nicht erzielt wird..

Methoden zur Behandlung der akuten Pankreatitis

Methodennummer 1

Trinken Sie zwei Wochen lang täglich ein halbes Glas frisch gepressten Kartoffelsaft einige Stunden vor dem Mittag- oder Abendessen. 5-10 Minuten nach einem Kartoffelgetränk sollten Sie ein Glas Kefir trinken. Die Reaktion eines fermentierten Milchprodukts und Stärke bildet eine Schutzhülle für Magen und Bauchspeicheldrüse und stimuliert die Produktion Enzyme. Nach einem 14-tägigen Kurs müssen Sie 10 Tage Pause machen. Wiederholen Sie für maximale Effektivität 4-5 Kurse mit Unterbrechungen.

Methode Nummer 2

Samen der Apothekenmilchdistel, zu Pulver zermahlen, 30 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen, einen Dessertlöffel 2-4 mal täglich mit einem Glas Wasser, 1,5-2 Monate. Im Laufe des Jahres sollten 3-4 Kurse durchgeführt werden. Diese Behandlungsmethode kommt nicht nur der Bauchspeicheldrüse zugute, sondern verbessert auch die Filtration und den Schutz der Leber und hilft, ein paar Pfunde mehr loszuwerden.

Methode Nummer 3

20 Tropfen 10% ige Ringelblumentinktur (in der Apotheke erhältlich) in 0,5 Tassen heißer Milch auflösen, einen Monat lang jeden Tag nachts trinken, danach ist eine 10-tägige Pause erforderlich. Bei normaler Verträglichkeit des Arzneimittels sechs monatliche Kurse mit Unterbrechungen.

Methodennummer 4

Ein Kilogramm Zitronen sollte zusammen mit der Schale gehackt oder gerieben werden, aber mit 350 Gramm Petersilienwurzeln und der gleichen Menge Knoblauch ohne die Schale entkernt werden. Mischen Sie die Mischung gut und geben Sie sie in einen Glasbehälter mit Deckel.

Bestehen Sie für 2 Wochen, die ersten 3 Tage an einem warmen Ort, die nächsten im Kühlschrank. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel vor den Mahlzeiten mit Wasser oder Tee ein.

Wichtig! Das Produkt ist nicht für Personen geeignet, die zu Bluthochdruck neigen und an Magengeschwüren oder Gastritis leiden.

Behandlungsmethoden für reaktive Pankreatitis

Methodennummer 1

2 Esslöffel Zichorienwurzeln zu Pulver zermahlen, 250 ml kochendes Wasser gießen und 5-7 Minuten über dem Feuer köcheln lassen, abdecken, abkühlen lassen, gekühlt trinken, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, 60-70 ml. Kurs zwei - drei Wochen.

Methode Nummer 2

200 ml kochendes Wasser über einen Teelöffel Kreuzkümmel gießen, zwei Stunden ruhen lassen und abtropfen lassen. Teilen Sie das vorbereitete Volumen in drei Dosen auf, die vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen in etwa 15 Minuten erfolgen sollten. Der Kurs ist individuell, bis zu drei Monate.

Methode Nummer 3

Die Klettenwurzel fein hacken, 2 Esslöffel Rohstoffe in 200 ml kochendes Wasser gießen, 3-4 Stunden unter dem Deckel stehen lassen, dann kochen und durch ein Sieb passieren. Trinken Sie zweimal täglich 100 ml pro Stunde nach den Mahlzeiten.

Methodennummer 4

100 ml Rosenkohlsaft sollten dreimal täglich, einen Monat lang eingenommen werden. Bereiten Sie täglich eine frische Portion des Gesundheitsgetränks zu.

Medikamente gegen Pankreatitis

Mit einem kompetenten integrierten Ansatz ist es möglich, den Krankheitsverlauf zu lindern sowie Anfälle und akute Entzündungen der Pankreatitis zu stoppen.

Schmerzbehandlung

Pankreatitis, insbesondere in der Exazerbationsphase, ist durch Schmerzattacken gekennzeichnet, die von unterschiedlicher Intensität sein können. Für jeden von ihnen ist es jedoch erforderlich, Schmerzmittel einzunehmen, die in diesem Fall sicher sind: No-Shpa, Novocaine, Platifillin, Papaverine.

Es wird nicht empfohlen, Medikamente einer Reihe von NSAIDs zu verwenden - Aspirin, Ibuprom, Nimid...

Unterdrückung der Funktionen der Bauchspeicheldrüse

Während der Behandlung von Pankreatitis ist es wichtig, die Funktionalität der Bauchspeicheldrüse rechtzeitig auszuschalten, damit die Zellen der Drüse und ihrer nahe gelegenen Gewebe nicht beschädigt werden. Zu diesem Zweck werden Medikamente verwendet: Kontrikal, Gordox, Aprokal.

Sie können auch die Aktivität der Drüse dämpfen, indem Sie Antazida einnehmen - Maalox, Omeprazol, Almagel. Aufgrund dessen nimmt die Produktion und Menge an Salzsäure um ein Vielfaches ab, und dieser Faktor selbst verringert die Indizes der natürlichen Enzyme der Drüse.

Substitutionstherapie

Zum Entladen der Bauchspeicheldrüse wird die Verwendung von Enzymen auf Basis von Lipase, Amylase und Protease verschrieben: Festal, Pankreatin, Mezim, Kreon, Panzinorm, Pangrol.

Dies sind die Hauptgruppen von Arzneimitteln zur Behandlung von Pankreatitis. In einigen Fällen werden Antibiotika der Ampicillin-Reihe sowie physiologische oder salzhaltige Lösungen zur intravenösen Verabreichung verschrieben.

Prävention von Pankreatitis

Präventionsmaßnahmen für solch eine unangenehme Krankheit sind recht einfach, ihre Grundlage ist ein korrekter, gesunder Lebensstil:

  1. Missbrauche keine alkoholischen Getränke, rauche nicht, einschließlich Wasserpfeife.
  2. Richtig zusammengestelltes Menü für Pankreatitis. Schließen Sie Lebensmittel aus, die die Schale der Bauchspeicheldrüse reizen können, sowie gebratene, schwere und fetthaltige Lebensmittel.
  3. Führen Sie keine Krankheiten wie Gastritis, Hepatitis, Cholelithiasis, Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür aus. Wenn Sie gesundheitliche Probleme im Magen-Darm-Trakt haben, wird empfohlen, alle 3 Monate einen Gastroenterologen aufzusuchen und alle sechs Monate Ultraschalluntersuchungen durchzuführen, um das Stadium und den Grad der Erkrankung unter Kontrolle zu halten..
  4. Essen Sie rational, vollständig, regelmäßig verhungern, ein Tag alle drei bis vier Wochen ist genug.
  5. Vermeiden Sie psycho-emotionalen Stress.
  6. Führen Sie einen aktiven Lebensstil, üben Sie leichte körperliche Aktivitäten aus, die es Ihnen ermöglichen, das Gewicht innerhalb normaler Grenzen zu halten und die richtige Menge Adrenalin durch den Körper zu produzieren.

Pankreatitis ist behandelbar, und wenn ein frühes Stadium der Krankheit diagnostiziert wird, kann jeder Grad des Krankheitsverlaufs mit Hilfe einer speziellen Diät und medikamentösen Therapie aufrechterhalten werden. Und einfache vorbeugende Maßnahmen helfen wiederum, Entzündungen in der Bauchspeicheldrüse nicht weiter zu entwickeln und zu verschlimmern.

Behandlung von Pankreatitis zu Hause

Behandlung von Pankreatitis, Medikamenten und Ernährung zu Hause

Pankreatitis

Pankreatitis ist ein entzündlicher Prozess in der Bauchspeicheldrüse. Dieses Organ stellt einen Teil des Verdauungstrakts dar und produziert Hormone und Enzyme. Stabilisiert das Vorhandensein von Zucker im Blut. Die Gründe, die die rasche Entwicklung einer Pankreatitis aktivieren, sind: die Verwendung von alkoholischen Getränken oder fetthaltigen Lebensmitteln, Entzündungen anderer Organe des Magen-Darm-Trakts, die Verwendung bestimmter Medikamente, Schäden am Hormonstoffwechsel.

Akute und chronische Pankreatitis

Die Krankheit kann chronisch und akut verlaufen. Akute Pankreatitis ist äußerst gefährlich und kann sogar zum Tod führen. Wenn Sie vermuten, dass Sie einen Anfall von akuter Pankreatitis haben. Dann müssen Sie unbedingt einen Krankenwagen rufen. Seine Bildung wird durch folgende Anzeichen bestätigt: scharfe Gürtelschmerzen im Epigastrium, unbezwingbares Erbrechen, Verdauungsstörungen, Blähungen, Anstieg der Körpertemperatur. Während Sie auf den Arzt warten, sollten Sie keine Schmerzmittel einnehmen oder warme oder heiße Gegenstände auf die schmerzende Stelle auftragen. Um Schmerzen zu lindern, ist es erlaubt, krampflösende Mittel wie Baralgin oder Noshpa einzunehmen. Sie können jedes kühle Objekt an der wunden Stelle anbringen. Die bevorstehende Behandlung wird unter stationären Bedingungen unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt.

In der chronischen Form der Krankheit ist die Behandlung von Pankreatitis zu Hause erlaubt. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch regelmäßige Schmerzen im linken Bauch, Erbrechen und Blähungen. Trotzdem ist es unvermeidlich, einen qualifizierten Gastroenterologen zu konsultieren und zu studieren. Nur ein Spezialist kann eine rationale Therapie für die Krankheit verschreiben und die richtige Diagnose stellen. Es ist erforderlich, alle Empfehlungen und Rezepte eines Arztes genau zu befolgen. Die Behandlung von Pankreatitis zu Hause beinhaltet eine strenge Diät. Es ist notwendig, schädliche Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol), krampflösende Mittel und auch Enzymmedikamente aufzugeben. In der Zeit der Komplikationen der Krankheit benötigen die Patienten absolute Ruhe und Bettruhe. Allmählich müssen Sie Ihre körperliche Aktivität steigern und an der frischen Luft spazieren gehen. Sie können auch keine enge Kleidung tragen, um die Belastung der Muskeln zu verringern..

Pankreatitis-Behandlung

Bei der Behandlung von Pankreatitis zu Hause werden bis zu fünf Mal täglich kleine Mahlzeiten eingenommen. Das Essen wird in Teilen gedämpft oder gekocht und dann mit einem Sieb abgewischt. Es wird nur warmes Essen serviert. Es ist notwendig, keine heißen und kalten Speisen mehr zu konsumieren. Es ist verboten, folgende Lebensmittel zu essen: Alkohol, kohlensäurehaltiges Wasser, verschiedene geräucherte Fleischsorten, Gurken, Saucen, Gewürze, Wurst, Konserven, Backwaren, Kuchen, Eis, fetthaltige Fleischgerichte und Fisch, Fleischbrühen, Hülsenfrüchte, Kaffee, starker Tee. Ebenso ist es erforderlich, den Verbrauch von pflanzlichen Produkten und Früchten, die eine große Menge an Ballaststoffen enthalten, zu reduzieren, da dies die Aktivität des Darmtrakts erhöht. Sie können Haferbrei auf dem Wasser, mageren Fisch und Fleisch, Suppen aus Gemüse und Getreide, Pflanzenöl, fettarmen Käse, Butter in kleinen Mengen, Weißbrot von gestern, Nudeln essen.

Bei Patienten mit chronischer Pankreatitis wird gezeigt, dass sie wenig mineralisiertes Wasser verwenden. Gewässer mit einem hohen Mineralisierungsgrad können die Krankheit verschlimmern. Es ist erlaubt, Borjomi, Narzan zu trinken. 30 Minuten nach Abschluss einer Diätmahlzeit wird Wasser entnommen, wobei zunächst 150 ml normale Raumtemperatur freigesetzt werden. Darüber hinaus können Patienten regelmäßig physiotherapeutische Übungen durchführen. Bewegung stärkt das Nervensystem und stabilisiert den Darmtrakt, fördert den Abfluss von Galle und Pankreassaft.

Vorbereitungen für Pankreatitis

Eine der Hauptkomponenten bei der Behandlung von Pankreatitis zu Hause ist der Kampf gegen lästige Schmerzen. Schmerzhafte Anfälle werden durch Krämpfe der Pankreasgänge hervorgerufen. Um diesen Zustand zu korrigieren, verwenden Patienten krampflösende Medikamente (Noshpu, Baralgin, Papaverin). Um die Beschwerden zu verringern, werden Heizkissen verwendet, die jedoch nach Zustimmung des Arztes unbedingt durchgeführt werden können.

Bei mangelnder enzymatischer Funktion der Bauchspeicheldrüse verschreibt der behandelnde Arzt dem Patienten Enzyme (Fes tal, Pankreatin, Mezim). Sie sollten zusammen mit der Nahrung eingenommen werden, um die Verdauung zu erleichtern. Bei Diabetes mellitus wird den Patienten die Verwendung von Antidiabetika oder Insulin gezeigt.

Darüber hinaus sollte man die Methoden der traditionellen Medizin nicht vergessen. Die Verwendung von Haferflockengelee erhöht die Wirksamkeit der Behandlung von Pankreatitis. Gießen Sie dazu Hafer mit Trinkwasser und lassen Sie ihn einige Tage stehen. Spülen Sie es dann erneut aus und bestätigen Sie die erworbene Flüssigkeit erneut. Diese Masse wird beim Kochen von Gelee verwendet. Nehmen Sie für zwei Gläser eines Getränks 2 Esslöffel der vorbereiteten Mischung.

Ernährung bei Pankreatitis

Es wird empfohlen, jeden Tag Gelee zu trinken. Um die Funktionalität der Bauchspeicheldrüse zu normalisieren, wird eine Infusion von Wermut und Iris verwendet. Bei der Zubereitung eines Getränks wird ein Esslöffel der Kräuterlösung mit einem Glas heißem Wasser gegossen. Trinken Sie die Infusion dreimal an einem Tag. Es ist auch möglich, einen Sud aus Minze, Johanniskraut und Koriander zuzubereiten. Oregano, Dillsamen. Alle diese Kräuter lindern Krämpfe in den Pankreasgängen und reduzieren dadurch die Schmerzen erheblich. Um die Sekretionsfunktion der Bauchspeicheldrüse zu verringern, werden Abkochungen von Veilchen, Preiselbeeren, Schachtelhalm und Birke zubereitet. Ein ausgezeichnetes Mittel zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse zu Hause sind leicht verfügbare Blaubeeren. Zur Herstellung des Arzneimittels wird ein Teelöffel der Blätter der Pflanze benötigt. Normalerweise wird es mit einem Glas kochendem Wasser gedämpft und fünfundvierzig Minuten lang hineingegossen. Die Blätter werden herausgedrückt und die Flüssigkeit wird jeweils in kleinen Schlucken getrunken. Tagsüber sollten Sie zwei Portionen trinken. Und so einen Monat weiterzumachen. Sophora japonica, Schafgarbe, Johanniskraut, Baldrianwurzel, Maisstigma, Immortelle, Fenchel, Pfefferminze und Hagebutten wirken sich positiv auf die Bauchspeicheldrüse aus. In einigen Fällen wurde eine vollständige Wiederherstellung der Pankreasfunktionen aufgezeichnet.

Hausmittel gegen Bauchspeicheldrüse

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse zu Hause kann negative Folgen haben. Bei akuter Pankreatitis benötigt der Patient sofortige ärztliche Hilfe. Eine Therapie bei chronischen Entzündungen der Drüse ist zu Hause erlaubt. Dies kann jedoch getan werden, wenn es um Pankreatitis in Remission geht..

Wenn Sie Pankreatitis zu Hause mit Medikamenten behandeln, sollten Sie nur die ärztliche Verschreibung verwenden. Die Symptome von Pathologien des Verdauungssystems sind in ihren Anzeichen ähnlich, daher ist vor Beginn der Therapie eine genauere Diagnose erforderlich. Es lohnt sich nicht, den Arztbesuch und die Untersuchung zu verschieben, da dies die Gesundheit beeinträchtigen kann.

Behandlung zu Hause bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse: Merkmale

Zu Hause erfolgt die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenentzündungen mit in der Apotheke verkauften Medikamenten, verschiedenen Physiotherapie-Techniken sowie bekannten Volksheilmitteln. Sie helfen, die Arbeit der Drüse schnell und effektiv wiederherzustellen und den Zustand des Patienten zu lindern..

So überprüfen Sie die Bauchspeicheldrüse zu Hause?

Eine Selbstdiagnose sowie eine Selbstmedikation, insbesondere die Pathologie der Bauchspeicheldrüse, werden nicht empfohlen, da alle Erkrankungen dieses Organs schwerwiegende Komplikationen aufweisen und durch unsachgemäßen Gebrauch von Arzneimitteln verschlimmert werden können. Um den Zustand nicht zu verschlimmern, müssen Sie bei den ersten Anzeichen einer Krankheit einen Arzt konsultieren. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse können, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und behandelt werden, zunächst wie jede Pathologie des Verdauungstrakts fortschreiten und sich manifestieren:

  • Schmerzen im Bauch von unterschiedlicher Lokalisation und Intensität,
  • Dyspepsie in Form von Übelkeit, Erbrechen, Stuhlstörungen (Verstopfung oder Durchfall), Appetitlosigkeit,
  • Blähung,
  • Aufstoßen.

Daher ist es wichtig, die Pathologie genau zu bestimmen, damit die erhaltene Behandlung angemessen ist..

Zu Hause kann man sich nur dann auf den Gesundheitszustand und geringfügige Symptome konzentrieren, die während der Zeit der instabilen Remission der Pankreatitis auftreten können, wenn diese Diagnose bereits früher verifiziert wurde und der Patient wiederholt dafür behandelt wurde. Es ist notwendig, auf den Allgemeinzustand, den Appetit und den Stuhl zu achten (er kann matschig, fettig sein oder sich regelmäßig Sorgen über Blähungen und Verstopfung machen). Manchmal können sie während der Remissionsperiode, wenn keine aktive Behandlung verordnet wird, gestört werden durch:

  • Aufstoßen,
  • trockener Mund,
  • verminderter Appetit,
  • Übelkeit nach dem Verzehr von fettigen, gebratenen, würzigen oder geräucherten Lebensmitteln,
  • im Laufe der Zeit - Gewichtsverlust.

In solchen Fällen kann davon ausgegangen werden, dass diese Beschwerden mit einer Pankreatitis verbunden sind..

Gegenanzeigen zur Behandlung zu Hause

Während des akuten Ausbruchs der Krankheit ist eine Behandlung zu Hause kategorisch kontraindiziert. Akute Pankreatitis kann aufgrund der sich schnell entwickelnden Pankreasnekrose und ihrer Komplikationen tödlich sein.

Mit dem Auftreten von starken Schmerzen im Bauch, die einen Gürtelcharakter angenommen haben, Übelkeit, Erbrechen, das keine Linderung bringt, Durchfall, ist es notwendig:

  • rufen Sie einen Krankenwagen,
  • Setzen Sie sich bequem auf die Seite und ziehen Sie die Knie an den Bauch, um die Schmerzen zu lindern,
  • kalt auf den Bauch legen,
  • Bei starken Schmerzen können Sie ein krampflösendes (aber kein Analgetikum) einnehmen.,
  • Trinkwasser ist erlaubt.

Die Behandlung erfolgt stationär in einem Krankenhaus, in dem sich eine chirurgische Abteilung und eine Intensivstation befinden.

Wenn die aufgeführten Symptome mäßig sind, ist dies auch ein Grund für die Untersuchung, da jeder Tumor der Bauchspeicheldrüse, einschließlich eines bösartigen, ähnliche Symptome aufweist. Es ist notwendig, eine fortgeschrittene Diagnostik durchzuführen, um Krebs auszuschließen. Alle onkologischen Prozesse in der Bauchspeicheldrüse werden im Endstadium aufgrund einer späten und vorzeitigen Behandlung und einer längeren Selbstbehandlung festgestellt. Bauchspeicheldrüsenkrebs wird in den meisten Fällen zufällig bei der Untersuchung auf andere Krankheiten erkannt. Die Behandlung in diesem Stadium kann nur palliativ sein - sie lindert das Leiden bei einer schnell fortschreitenden Krankheit und verlängert das Leben für kurze Zeit.

Das Auftreten von ständig trockenem Mund, Durst, häufigem Wasserlassen und einer großen Menge Urin, Juckreiz der Haut in fortgeschrittenen Fällen sollte beachtet werden - dies können Anzeichen von Diabetes mellitus als Manifestation einer Pankreas-Pathologie sein. Wenn zum ersten Mal Beschwerden aufgetreten sind, ist die Behandlung zu Hause kontraindiziert, bis eine Diagnose gestellt und die Therapie von einem Endokrinologen verschrieben wird..

Medikamentöse Therapie zu Hause

Medikamente können nur auf Empfehlung eines Arztes nach einer Untersuchung zu Hause eingenommen werden. Bei Pankreatitis wird eine komplexe Therapie angewendet, die mehrere Gruppen von Arzneimitteln umfasst:

  • Enzymwirkstoffe werden aufgrund des Entzündungsprozesses im Gewebe des Organs und des Todes seiner Zellen mit verminderter Pankreasfunktion verschrieben. Sie beseitigen Übelkeit und Bauchbeschwerden, normalisieren den Stuhl und reduzieren Blähungen. Pankreatin, Festal, Mezim forte werden oft verwendet. Kreon erhielt das beste Feedback von Spezialisten: Es wird mit einer neuen, innovativen Technologie hergestellt. Eine Kapsel enthält viele Mikrokugeln, die sich im Zwölffingerdarmlumen und nicht im Magen auflösen und so den Verdauungsprozess erheblich verbessern. Das Medikament wird sowohl Erwachsenen als auch Kindern verschrieben, die es einnehmen können, ohne dass besondere Risiken für die Entwicklung von Nebenwirkungen bestehen.
  • Antispasmodika (No-Shpa, Drotaverin, Papaverine) - eine Pille von einem von ihnen lindert das Schmerzsymptom.
  • Schmerzmittel werden parenteral in Form von Injektionen oder Tropfern in einem Krankenhaus bei akuter Pankreatitis oder schwerer Verschlimmerung eines chronischen Entzündungsprozesses eingesetzt. Für die Aufnahme zu Hause werden sie nicht verschrieben, und der Patient wird nicht empfohlen: Bei erhöhten Schmerzen können sie das wahre Bild der Krankheit oder den Beginn der Komplikation verbergen. Verwenden Sie keine NSAIDs (Aspirin, Nise und andere). Sie reizen die Magenschleimhaut und können Blutungen verursachen.
  • Antibiotika sind wichtig, um infektiösen Komplikationen vorzubeugen. Nur ein Arzt verschreibt sie: Das wirksamste Medikament wird unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten, des Vorhandenseins von Begleiterkrankungen, bestehender Kontraindikationen und Nebenwirkungen des Antibiotikums ausgewählt. Die Dosierung und Dauer der Aufnahme werden berechnet.
  • PPI - Protonenpumpenhemmer (Omeprazol, Rabeprazol, Pantaprazol) - lindern Schmerzen. Sie blockieren die Produktion von Salzsäure und reduzieren dadurch die hohe Sekretion von Pankreassaft durch die Drüse. Manchmal werden H2-Blocker von Histaminrezeptoren (Ranitidin, Famotidin) für den gleichen Zweck verwendet. In einigen Fällen werden zusätzlich Antazida verschrieben. Sie haben eine einhüllende Wirkung, sie lindern auch das Schmerzsymptom..

    Diabetes mellitus ist eine Pathologie, die mit einer Schädigung der endokrinen Funktion der Bauchspeicheldrüse verbunden ist. Je nach Zustand und Labordaten (glykämischer Spiegel) werden hypoglykämische Medikamente verschrieben. Sie werden streng stundenweise in der vom Endokrinologen vorgeschriebenen Dosierung zu Hause eingenommen. In schweren Fällen wird dem Patienten über einen langen Zeitraum (manchmal lebenslang) eine Insulinersatztherapie verschrieben. Der Patient führt auch zu Hause selbständig eine Zuckerkontrolle mit einem Glukometer durch.

    Alle Medikamente haben Nebenwirkungen, Anwendungsmerkmale. Die Behandlung ist immer individuell. Daher sollte die medikamentöse Therapie nach dem vom Arzt vorgeschriebenen Schema erfolgen. Das Ersetzen eines Arzneimittels durch ein anderes ohne Rücksprache mit einem Spezialisten kann zu negativen Phänomenen führen.

    Ernährung und Diät - was Sie essen können und was nicht?

    Bei der Behandlung der Pankreas-Pathologie ist es zur Erzielung der besten Ergebnisse erforderlich, eine komplexe Therapie anzuwenden, einschließlich der Einnahme von Medikamenten und der obligatorischen Einhaltung einer speziellen Diät.

    Wird eine Pankreatitis festgestellt, wird nach Pevzner im Rahmen der Tabelle Nr. 5 eine Diät verordnet. Sie wird vom Arzt je nach Wohlbefinden des Patienten angepasst. Selbst während der Remissionsperiode, wenn der Patient eine medikamentöse Therapie (Enzym- oder Insulinersatz) erhält, ist es notwendig, eine Diät und bestimmte Ernährungsprinzipien für Pankreatitis einzuhalten:

    • Essen muss gekocht, gedünstet, gedämpft werden,
    • Lebensmittel müssen zu einer matschigen Konsistenz zerkleinert werden. Lebensmittel gründlich kauen,
    • Die Mahlzeiten sollten fraktioniert und häufig sein - Sie müssen 5-6 Mal am Tag kleine Portionen essen,
    • Verwenden Sie eine warme, angenehme Temperatur (schließen Sie sehr heiße oder zu kalte Speisen aus).,
    • Alkohol sollte nicht konsumiert werden: Selbst ein kleines alkoholhaltiges Getränk in einer kleinen Menge kann zu einer starken Verschlechterung führen.

    Es ist notwendig, gebratene, fettige, geräucherte, würzige, zu salzige Lebensmittel, starken Tee und Kaffee, Schokolade und kohlensäurehaltige Getränke auszuschließen. Die Liste der verbotenen Lebensmittel umfasst Konserven, Würstchen, Säfte, Gewürze und verschiedene Kräuter.

    Die Diät sollte eine ausreichende Menge an Protein enthalten: mageres Geflügel, Fisch, Kaninchen, Rindfleisch. Beinhaltet verschiedene Müsli, Suppen mit Gemüse und fettarmer Fleischbrühe, Gemüse und Obst. Buchweizen mit Kefir ist besonders nützlich für die Bauchspeicheldrüse: Es wird sowohl bei Pankreatitis als auch bei Diabetes mellitus empfohlen.

    Bei der Zusammenstellung einer Diät muss eine spezielle Tabelle mit Angaben zu verbotenen, erlaubten Lebensmitteln und deren Energiewert verwendet werden. Dargestellt ist alkalisches Mineralwasser ohne Gas bei Raumtemperatur oder in warmer Form (Borjomi, Narzan, Arkhyz, Slavyanovskaya), Hagebuttenkochen, Kompotte, Gelee.

    Wenn eine Diagnose von Diabetes mellitus gestellt wird, müssen Sie Pevzners Ernährungstabelle Nr. 9 mit Einschränkung der Kohlenhydrate strikt einhalten.

    Wann können Sie Volksmethoden anwenden??

    In milden Fällen ist es möglich, Entzündungen zu entfernen und den Zustand einer Person ohne Krankenhausaufenthalt zu verbessern. Zu Hause können Sie Entzündungen der Bauchspeicheldrüse nicht nur mit Medikamenten behandeln, die in der Apotheke und in der Physiotherapie verkauft werden, sondern auch mit Hilfe von Volksheilmitteln. Viele von ihnen helfen, die Arbeit der Drüse schnell wiederherzustellen und den Zustand des Patienten zu lindern..

    Eine Therapie mit alternativen Methoden ist während der Remissionsperiode der Krankheit oder mit leichter Exazerbation möglich, wenn der Allgemeinzustand nicht leidet und die Funktionen des Organs leicht beeinträchtigt sind.

    Bei einer Exazerbation ist die Grundlage der Behandlung eine richtige Ernährung, die häufig und fraktioniert sein sollte. Am ersten Tag nach Beginn der Entzündung werden Hunger und Ruhe verschrieben. Trinken erlaubt: erhitztes alkalisches Mineralwasser ohne Gas. Es wird empfohlen, es alle 15-30 Minuten in kleinen Portionen zu trinken. Nachdem Sie das Schmerzsymptom reduziert haben, fügen Sie Hagebuttenkochungen oder schwachen Tee hinzu.

    Wie Kräutermedizin die Bauchspeicheldrüse heilt?

    Die Behandlung mit Kräutern der Bauchspeicheldrüse liefert ein gutes Ergebnis für eine Vielzahl von Pathologien. Sie sind vor allem bei Pankreatitis notwendig, die auf eine häufige Pathologie der Drüse hinweist..

    Kräuter mit heilender Wirkung werden am besten unter Aufsicht eines Kräuterkundigen eingenommen, da allergische Reaktionen auftreten können. Dies wird zur Entwicklung eines Rückfalls der Krankheit führen. Es gibt andere Kontraindikationen für die Kräutermedizin:

    • Steine ​​in der Bauchspeicheldrüse oder Gallenblase,
    • Langzeitanwendung von Hormonen,
    • Die Einnahme von Antibiotika ist mit einigen Kräuterrezepten nicht vereinbar.

    Die Phytotherapie wird erfolgreich als Teil einer komplexen Behandlung eingesetzt, wenn sie mit der Einnahme von von einem Arzt verschriebenen Apothekenmedikamenten kombiniert wird. Dies betrifft vor allem den schweren Verlauf von Pankreatitis, Diabetes mellitus und Krebs. Heilkräuter haben eine symptomatische Wirkung, sie können die Krankheit nicht selbst heilen, ihre Verwendung ist ohne Kontraindikationen besonders zur Vorbeugung von Exazerbationen angezeigt. In diesem Fall verlängert sich die Remissionsdauer..

    Traditionelle Rezepte, die Heilpflanzen verwenden, haben einige Vorteile gegenüber der medikamentösen Therapie - sie sind sicherer. Im Falle einer Pankreas-Pathologie wird zur erfolgreichen Überwindung der Krankheit eine langfristige Einnahme von Arzneimitteln verordnet (häufig beträgt der Mindestkurs 1 Jahr). Dies wirkt sich schädlich auf andere Organe und Systeme aus. In einigen Fällen überwiegen die Schäden durch eine langfristige medikamentöse Therapie die Vorteile (bei aggressiver Chemotherapie). Der Einsatz von Medikamenten in kurzen Kursen ermöglicht es nicht, die Krankheitssymptome loszuwerden, und führt nicht zu einer dauerhaften Remission, sondern lindert den Zustand des Patienten nur geringfügig. Nach kurzer Zeit beginnt sich die Bauchspeicheldrüse zu entzünden und wieder zu schmerzen, wenn die Ernährung gestört ist oder unter dem Einfluss anderer Faktoren steht. Um dies zu verhindern, werden neben der Hauptmedikamentbehandlung in Absprache mit dem Arzt Kräuter verwendet..

    Eine gute Wirkung auf Pankreatitis bietet:

    • Hafer,
    • Leinen-,
    • Propolis,
    • Mumie,
    • Goldener Schnurrbart.

    Hafer wird zur Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis eingesetzt und wird auch erfolgreich zur Reinigung der Leber zu Hause sowie bei Gastritis und Ulkuskrankheiten eingesetzt. Die heilenden Eigenschaften hängen mit seiner Zusammensetzung zusammen: hoher Stärkegehalt (60%), niedrige Fettkonzentration (5-7%), Vitamine und Mineralien, die den Immunstatus auf hohem Niveau unterstützen. Es wird in Form von Abkochungen, Gelee, Getreide verwendet. Entfernt effektiv die aggressive Wirkung von Pankreassaft mit den darin enthaltenen Enzymen.

    Hafermilch ist besonders vorteilhaft. Rezept:

    • Hafer wird 1 Stunde bei schwacher Hitze gekocht (100 g gewaschener Hafer pro 1 Liter Wasser),
    • 15 Minuten vor dem Kochen wird es glatt geschlagen und weiter gekocht,
    • Nach dem Sieben der Brühe wird eine weiße Flüssigkeit erhalten - Milch.

    3 mal täglich 100 ml vor den Mahlzeiten einnehmen. 2 Tage im Kühlschrank lagern. Es wird während des Abklingens der Verschlimmerung der Krankheit angewendet. Nicht empfohlen bei Schmerzen und anderen schweren Symptomen.

    Leinsamen ist auch in der traditionellen und Volksmedizin beliebt. Erstens hat das Produkt eine heilende Wirkung auf die Verdauungsorgane: Magen, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Leber. Aufgrund der großen Menge an Ballaststoffen nimmt der Gehalt an Toxinen ab und die Verstopfung im Darm nimmt ab. Die in Leinsamen enthaltenen Ballaststoffe absorbieren und entfernen alle Schadstoffe gut.

    Flachs sollte nicht bei akuter Pankreatitis verwendet werden. Bei der Behandlung mit Leinsamen wird Hunger verschrieben, viel Wasser ohne Gas, um die Sekretion von Enzymen zu reduzieren und den funktionellen Rest der Bauchspeicheldrüse sicherzustellen. Der bei der Herstellung der Brühe gebildete Schleim enthält Nährstoffe, deren Verarbeitung eine erhöhte Arbeit der Bauchspeicheldrüse erfordert. Bis das akute Stadium der Krankheit vorüber ist, kann die Brühe nicht genommen werden.

    Leinsamen wird schrittweise in die Ernährung aufgenommen. So können Sie die Reaktion des Körpers auf ein neues Produkt überprüfen. Bei plötzlichen Komplikationen ist ihre Aufnahme begrenzt oder wird abgebrochen.

    Für die normale Funktion des Verdauungssystems muss nicht kohlensäurehaltiges Wasser verwendet werden, da die Flüssigkeit von den Ballaststoffen des Flachses absorbiert wird.

    Wie Bewegungstherapie hilft?

    Wenn die Krankheit akut vorliegt, ist körperliche Aktivität ausgeschlossen: Die Bauchspeicheldrüse sollte in Ruhe sein. Zusätzlich zu diesem Bedürfnis verspürt der Patient in Zeiten der Exazerbation starke Schmerzen, die seine körperliche Aktivität einschränken. Der Patient nimmt unfreiwillig die für ihn günstigste Position ein, um die Schwere des Schmerzsyndroms zu verringern. In der Regel ist eine Person inaktiv und macht aufgrund von Schmerzen keine unnötigen Bewegungen. In diesem Fall ist eine Bettruhe von mehreren Tagen erforderlich..

    Nach der Verringerung des Schmerzsymptoms kann der Patient eine spezielle Reihe von Übungen für die Bauchspeicheldrüse durchführen. Bewegung spielt eine wichtige Rolle bei der Organwiederherstellung. Es wird zu Hause auf der Straße gemacht. Um den Effekt zu erzielen, ist es wichtig, die Regelmäßigkeit zu beachten. Für den Unterricht ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich.

    Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sind einfache Manipulationen vorgeschrieben. Trotz der elementaren Natur sind sie effektiv und verbessern das Wohlbefinden erheblich. Diese schließen ein:

    • Drehungen des Körpers nach rechts-links,
    • Bauchatmungsübungen,
    • Halten Sie den Atem für ein paar Minuten an.

    Es wird nicht empfohlen, die Presse bei Pankreaserkrankungen zu schwingen, aber Spaziergänge in ruhigem Tempo für 20 bis 30 Minuten sind sehr nützlich. Wenn Sie gleichzeitig Atemübungen durchführen, verbessert sich der Stoffwechsel, die Durchblutung wird angeregt, auch im Gewebe der Bauchspeicheldrüse. Dies normalisiert seinen Zustand und seine Funktionen, lässt das Organ richtig funktionieren, die Pathologie beginnt schneller zu heilen. Intensive körperliche Aktivität ist verboten. Alle Übungen und das Gehen sollten leicht müde und mühelos sein..

    Therapeutische Übungen in der komplexen Therapie sind wichtig, um die Muskeln zu stärken und den Allgemeinzustand des Patienten zu verbessern. Es wird vom Arzt verschrieben, er lehrt auch die einzelnen Elemente. Bei korrekter und regelmäßiger Bewegung verbessert die Bewegungstherapie die Prognose und beseitigt unangenehme Manifestationen der Krankheit.

    Die Vorteile eines gesunden Lebensstils

    Wenn Sie zu Hause behandeln, benötigen Sie:

    • ISS ordentlich,
    • Steigerung der körperlichen Aktivität,
    • Machen Sie häufige Spaziergänge an der frischen Luft,
    • mit dem Rauchen aufhören und Alkohol.

    Gesunder Lebensstil - Vorbeugung gegen Pankreaserkrankungen.

    Wenn ein Arzt gebraucht wird?

    Die Bauchspeicheldrüse ist ein komplexes multifunktionales Organ, das leicht beschädigt werden kann. Abgestorbene Zellen der Drüse werden nicht wiederhergestellt, die Bauchspeicheldrüse hört allmählich auf zu arbeiten. Die Diagnose einer Pathologie ist aufgrund des Fehlens spezifischer Symptome schwierig. Daher ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, wenn die ersten Anzeichen einer Verdauungsstörung auftreten. Je früher eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse diagnostiziert wird, desto größer sind die Chancen, das Organ zu retten. Sie können einen Besuch bei einem Gastroenterologen nicht verzögern oder sich selbst behandeln. Eine andere Krankheit verbirgt sich häufig unter dem Deckmantel einer Pankreatitis, einschließlich Krebs..

    Die Selbstbehandlung bei akuter Pankreatitis ist äußerst gefährlich. Die Krankheit ist schwer, oft tödlich. Eine stationäre Behandlung ist erforderlich, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden.

    Voraussetzung für die Genesung in der Pankreas-Pathologie ist eine rechtzeitige Bitte um medizinische Hilfe und die Umsetzung der eingegangenen Empfehlungen, die Regelmäßigkeit und Reihenfolge der Behandlung.

    Wie man Pankreatitis zu Hause behandelt?

    Eine chronische Pankreatitis umfasst die Behandlung nicht nur in Krankenhäusern mit einer Exazerbation, sondern auch zu Hause in einem Remissionszustand gemäß den medizinischen Empfehlungen.

    Mehr über Pankreatitis

    Pankreatitis ist eine Entzündung, die die Bauchspeicheldrüse verändert und schmerzhaft ist. Die Pathologie kann in mehrere Stadien unterteilt werden, von denen jedes einen individuellen Behandlungsansatz haben sollte..

    Wie behandelt man Pankreatitis zu Hause? Die Heilung der Krankheit zu Hause ist nur nach Untersuchung und Feststellung einer genauen Diagnose möglich. Die akute Form der Pankreatitis erfordert eine medikamentöse Therapie, um den Krankheitsverlauf rechtzeitig zu stoppen und den Übergang zu einer chronischen Form zu verhindern.

    Die chronische Form wird zuerst mit Medikamenten behandelt, dann ist es unerlässlich, eine Diät einzuhalten und Abhängigkeiten loszuwerden.

    Es gibt viele Hausmittel, die Ihnen bei der Bekämpfung von Pankreatitis helfen können. Sie sollten jedoch unbedingt Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie sie anwenden..

    Ursachen für Pankreatitis und Symptome

    Die Hauptgründe für das Auftreten einer Pankreatitis sind:

    • regelmäßiger Alkoholkonsum;
    • unkontrollierter Gebrauch bestimmter Medikamente, Hormontherapie;
    • Vergiftung durch Lebensmittelvergiftung, chemische Substanzen;
    • ständiges Überessen;
    • mit Pestiziden behandelte Lebensmittel;
    • Operation oder Verletzung des Verdauungssystems;
    • Pathologie der Gallenwege, Obstruktion der Gallenwege;
    • Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, Gastritis, Insuffizienz des Schließmuskels von Oddi;
    • allergische Reaktionen, die mindestens dreimal im Jahr auftreten;
    • eitrige Entzündung, Pocken, Ruhr, Darmsepsis;
    • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, hypertensive Krise, Atherosklerose;
    • Diabetes mellitus;
    • Hepatitis A, B, C;
    • helminthische Invasionen;
    • genetische Veranlagung.

    Die Hauptsymptome einer Pankreatitis sind:

    • Übelkeit, die sich in Erbrechen verwandelt;
    • Aufstoßen mit einem anhaltenden unangenehmen Geschmack im Mund;
    • Blähungen und erhöhte Gasproduktion;
    • Sodbrennen, besonders im Liegen;
    • konstant erhöhte Temperatur;
    • starkes Schwitzen;
    • Blutdruckschwankungen;
    • Plaque auf der Zunge einer gelblichen Tönung;
    • Durchfall oder umgekehrt Verstopfung;
    • schneller Gewichtsverlust;
    • Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse, normalerweise nach dem Essen;
    • blasse Haut.

    In der Phase der Verschlimmerung der Pankreatitis treten die oben genannten Symptome häufiger auf. Es ist möglich, Schmerzattacken zu lindern, indem die Ernährung gemäß den Empfehlungen des Arztes und der Ernährung angepasst wird.

    Bei einer akuten Pankreatitis ähneln die Symptome einer schweren Vergiftung. Im Bereich des Oberbauches treten akute Schmerzen auf, die häufig gürtelförmig sind. Es wird empfohlen, Schmerzmittel einzunehmen, da sonst ein schmerzhafter Schock auftreten kann. Stuhl bei akuter Pankreatitis kann schaumig werden, matschig, Übelkeit tritt auf, starkes wiederholtes Erbrechen tritt auf, normalerweise Schleim. Der Puls und die Atmung des Patienten werden häufiger, er wird schweißgebadet. Diese Form der Pankreatitis tritt plötzlich auf und verschwindet plötzlich. Wenn diese Symptome auftreten und sich der Gesundheitszustand verschlechtert hat, müssen Sie sofort einen "Krankenwagen" rufen..

    • Abdominaltrauma;
    • hormonelle Störung oder Infektion des Körpers;
    • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente;
    • Fehlfunktion des Zwölffingerdarms, Magenoperation.

    Die häufigsten Ursachen für Pankreatitis und das Auftreten von Anfällen sind Alkohol und schlechte Ernährung..

    Bei fast einem Drittel der Patienten wurde keine eindeutige Ursache für das Auftreten einer Pankreatitis identifiziert.

    Heimtherapie

    Nach der Diagnose müssen bei der Behandlung der Pankreatitis zu Hause bestimmte Bedingungen beachtet werden:

    • strenge Diät;
    • die Verwendung von Rezepten für traditionelle Medizin;
    • korrekte Medikamenteneinnahme;
    • Arbeits- und Ruhemodus.

    Drogen Therapie

    Behandlung mit Pankreatitis-Tabletten - individuell, von einem Arzt verschrieben. Nur ein Spezialist kann alle Nuancen berücksichtigen (Erwachsener oder Kind, Gewicht, Begleiterkrankungen usw.). Verschreiben Sie Medikamente mehrerer Gruppen:

    • krampflösende Mittel. Sie werden nach Exazerbation und symptomatisch verschrieben;
    • Enzyme. Sie werden verschrieben, wenn es an Verdauungssäften im Magen mangelt und um eine übermäßige Säuresynthese zu verhindern.
    • Arzneimittel zur Behandlung von Begleiterkrankungen, die den Verlauf der Pathologie erschweren können;
    • Antibiotika - Sie werden normalerweise für die Therapie in einem Krankenhaus verschrieben, seltener zu Hause.

    Wenn der Ansatz kompetent und umfassend ist, ist es möglich, den Krankheitsverlauf zu lindern und Anfälle und akute Entzündungen der Pankreatitis zu stoppen.

    Schmerztherapie

    Die Krankheit, insbesondere in der Exazerbationsphase, ist durch schmerzhafte Anfälle unterschiedlicher Intensität gekennzeichnet. Hier müssen jedoch Schmerzmittel eingenommen werden: Novocain, No-Shpa, Platifillin, Papaverin.

    Unterdrückung der Funktionen der Bauchspeicheldrüse

    Bei der Behandlung von Pankreatitis ist es notwendig, die Funktionalität der Bauchspeicheldrüse rechtzeitig auszuschalten, für die Medikamente verwendet werden: "Gordox", "Kontrikal".

    Substitutionstherapie

    Zum Entladen der Bauchspeicheldrüse werden Enzyme verschrieben (basierend auf Lipase, Amylase, Protease): Pankreatin, Kreon, Mezim, andere.

    Die Therapie einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die nicht im Krankenhaus durchgeführt wird, ist nur bei einer chronischen Form der Krankheit möglich. Wenn akute Symptome auftreten, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen und mit Medikamenten behandelt werden, da der Patient sonst möglicherweise nicht gerettet wird.

    Wie man einen Anfall von Pankreatitis zu Hause behandelt?

    Folgende Medikamente werden zu Hause eingenommen:

    1. Schmerzmittel ("Paracetamol" und "Baralgin"). Sie können nicht mehr als drei Tabletten pro Tag eingenommen werden. Aber nur mit starken Schmerzen.
    2. Um Krämpfe zu lindern, werden "No-shpa" und "Duspatalin" empfohlen. Sie werden gegen Krämpfe in den Gallenwegen angewendet.
    3. Die Symptome von Blähungen und Erbrechen sind hilfreich bei der Entfernung von Motilium und Cerucal. Aber nicht mehr als 3 Tabletten pro Tag.
    4. Um den Säuregehalt zu reduzieren, müssen Sie "Famotidin" und "Omeprazol" einnehmen. Sie werden abends vor dem Schlafengehen eingenommen, wenn Salzsäure nicht mehr zum Abbau von Nahrungsmitteln benötigt wird..
    5. Für die Heimtherapie bei einem Anfall von Pankreatitis wird empfohlen, Almagel A zum Schutz des Magens zu verwenden, das einen Film auf den Magenwänden erzeugen und vor Schäden schützen kann. Zusätzlich wird Linex verwendet.

    Volksheilmittel zur Verbesserung des Wohlbefindens werden der Therapie hinzugefügt, jedoch nur nach medikamentöser Therapie und Verschreibungen des behandelnden Arztes.

    Sie können Pankreatitis zu Hause loswerden, Sie müssen nur alles Frittierte und Fettige von der Diät ausschließen, eine strenge Diät einhalten und keinen Alkohol konsumieren, dann werden die Anfälle nicht wiederkehren.

    Wenn die akute Periode der Pankreatitis auftritt, können Volksheilmittel den Zustand nur verschlechtern und zur Entwicklung von Komplikationen beitragen. Wenn die Form chronisch ist, verbessern diese Methoden das Wohlbefinden des Patienten erheblich. Die Behandlung zu Hause ist eine wirksame und wirksame Methode, aber das Ergebnis erscheint nicht sofort. Eine Langzeitbehandlung ist erforderlich.

    Hausgemachtes Essen gegen Pankreatitis

    Das Grundelement, das die Heilung fördert, ist die Ernährung zu Hause. Das Hauptziel von Veränderungen in der Nahrungsaufnahme ist die Vermeidung von Exazerbationen.

    • fraktionierte Ernährung - alle täglichen Lebensmittel sind in 6 - 8 Mahlzeiten unterteilt;
    • frisch zubereitete Mahlzeiten;
    • kulinarische Verarbeitung von Produkten - Kochen, Schmoren, Dampfgaren;
    • Ablehnung von gebratenen, würzigen, geräucherten Produkten, Konservierung;
    • ein vollständiges Verbot bestimmter Arten von Produkten - Pilze, Hülsenfrüchte, Weißkohl, reichhaltige Brühen, saure Früchte und Beeren ohne Wärmebehandlung, Vollmilch, Eigelb, Speck, Schokolade, frisches Brot und Gebäck, alkoholische Getränke.

    Es ist möglich, Pankreatitis zu Hause nicht nur durch Einnahme von Medikamenten und Methoden der traditionellen Medizin zu heilen, sondern auch durch Einhaltung einer strengen Diät. Bei dieser Krankheit wird dem Patienten normalerweise die Diät Nummer 5 verschrieben.

    Traditionelle und alternative Medizin

    • das Wohlbefinden nicht verschlechtern;
    • Verdauungsprozesse rationalisieren;
    • keine allergischen Manifestationen verursachen;
    • Beibehaltung der erfolgreichen Wirkung zuvor eingenommener Medikamente.

    Heilkräuter gegen Pankreatitis werden erst nach Erlaubnis des Arztes in Gebrauch genommen. Abkochungen und Aufgüsse werden als separates Getränk zubereitet, oder Sie können den erlaubten Getränken ein wenig (1-2 Esslöffel) hinzufügen. Wenn die Reaktion normal ist, kann der Empfang fortgesetzt werden.

    Kräutergetränke werden jeden Tag zubereitet und den ganzen Tag über konsumiert. Reste können am nächsten Tag nicht eingenommen werden.

    Es gibt viele Rezepte, die verwendet werden, um den Zustand mit Pankreatitis zu verbessern:

    1. Hagebuttenkochung. Es hat eine stärkende Wirkung, es enthält eine große Menge an Vitamin C. Beseitigt Schmerzsymptome und stärkt die Wände der Blutgefäße. Bei der Zubereitung müssen Sie das Rezept genau befolgen. Andernfalls kann der Effekt umgekehrt sein..
    2. Propolis gehört zu den natürlichen Antibiotika. Es enthält Vitamine und Nährstoffe, die zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Funktion der Bauchspeicheldrüse beitragen. Propolis stimuliert Stoffwechselprozesse und normalisiert das Verdauungssystem. Bauchschmerzen verschwinden, der Gallenabfluss verbessert sich.
    3. Leinsamen werden häufig zur Behandlung von Pankreatitis verwendet und enthalten viel Ballaststoffe und Vitamine. Dieses Mittel hat eine einhüllende Wirkung und hilft, die Darmmotilität zu verbessern. Die Arbeit des Immunsystems und des Magen-Darm-Trakts wird stabilisiert.
    4. Goldener Schnurrbart wird oft zur Behandlung von Pankreatitis verwendet, um Schmerzen und Krämpfe im Magen loszuwerden. Zellen des Immunsystems arbeiten besser und beseitigen entzündliche Prozesse.
    5. Pfefferminze erhöht die Sekretion von Drüsen, lindert Krämpfe und Übelkeit.

    Chronische Pankreatitis-Therapie

    Zu Hause gibt es viele Therapiemethoden:

    • rote Holunderblüten (1 EL Löffel) kochendes Wasser (1 Glas) gießen, mehrere Stunden ruhen lassen, abtropfen lassen. Nehmen Sie - 50 ml nach den Mahlzeiten dreimal täglich ein. Zulassungsdauer - 2 Wochen - 1 Monat.
    • Mischen Sie 1 Esslöffel Schafgarbe, Ringelblume, getrocknete Milch und 2 Esslöffel Pfefferminze. Gießen Sie 0,5 kochendes Wasser über 1 Esslöffel der Mischung, köcheln Sie bei schwacher Hitze eine Viertelstunde lang und bestehen Sie 1 Stunde lang unter einem geschlossenen Deckel. Das gesamte Volumen ist in zwei Dosen aufgeteilt, eine wird morgens vor dem Frühstück 20 Minuten lang eingenommen, die zweite - vor dem Mittagessen. Kurs - nicht mehr als 2 Monate.
    • 10 g Kamillenblüten, 20 g Immortelle (Blüten) und Weißdornfrüchte, je 30 g Pfefferminzblätter und Dillsamen hacken. 1,5 Esslöffel der Mischung werden in 0,6 Liter kochendes Wasser gegossen, mehrere Stunden in einer Thermoskanne aufbewahrt, nicht filtrieren. Trinken Sie 3 mal täglich 200 ml nach den Mahlzeiten.
    • Hafer - 1 Löffel, Wasser (1 Glas) einfüllen, einen Tag an einen warmen Ort stellen, dann abspülen, trocknen, Mehl unterbrechen, das mit kaltem Wasser (10 ml) gemischt wird. Gießen Sie kochendes Wasser (200 ml), kochen Sie die Mischung einige Minuten lang bei schwacher Hitze, schließen Sie den Deckel und lassen Sie sie 20 Minuten lang stehen. Trinken Sie die resultierende Masse in der ersten Hälfte einmal täglich.

    Behandlungsmethoden für akute Pankreatitis

    Zu Hause gibt es zur Behandlung der akuten Pankreatitis verschiedene Therapiemethoden:

    • Trinken Sie jeden Tag zwei Wochen lang ein halbes Glas frisch gepressten Kartoffelsaft einige Stunden vor dem Mittag- oder Abendessen. Danach (nach 5-10 Minuten) müssen Sie ein Glas Kefir trinken. Nach einem zweiwöchigen Kurs ist eine Pause von 10 Tagen erforderlich. Um maximale Effektivität zu erzielen, wiederholen Sie 4-5 Kurse mit Unterbrechungen.
    • Mariendistelsamen zu Pulver zerkleinern, 2-4 mal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten trinken, 1 Dessertlöffel, mit Wasser abwaschen, Dauer - 1,5-2 Monate. Für ein Jahr - 3-4 Kurse.
    • 10% Calendula-Tinktur (20 Tropfen) in heißer Milch (0,5 Tassen) auflösen, einen Monat lang jeden Tag nachts trinken, dann eine 10-tägige Pause.
    • 1 kg Zitronen werden zusammen mit der Schale durch einen Fleischwolf gegeben oder gerieben, aber mit 350 g Petersilienwurzeln und 350 g Knoblauch ohne Schale entkernt, gut mischen. Bestehen Sie 14 Tage lang an einem warmen Ort für die ersten 3 Tage und dann im Kühlschrank. Trinken Sie vor den Mahlzeiten dreimal täglich 1 Teelöffel Wasser oder Tee.

    Reaktive Therapiemethoden

    • 2 EL. Esslöffel Zichorienwurzeln werden zu Pulver gemahlen, kochendes Wasser (250 ml) gegossen und 5-7 Minuten auf dem Feuer köcheln lassen, abkühlen lassen, 60-70 ml vor den Mahlzeiten eine halbe Stunde lang verzehren. Zulassungsdauer - 2-3 Wochen.
    • 1 Teelöffel Kümmel wird mit kochendem Wasser (200 ml) gebraut, 2 Stunden infundiert und filtriert. In drei Dosen aufgeteilt - vor den Mahlzeiten in einer Viertelstunde. Der Kurs ist individuell, jedoch nicht länger als 3 Monate.

    Körperliche Bewegung

    In der Phase der Remission wird ein sitzender Lebensstil nicht gezeigt, aber es ist auch nicht gestattet, Sportarten auszuüben, die mit Beschleunigung (Leichtathletik), Kontaktmannschaftsspielen (Fußball, Volleyball usw.) und Springen verbunden sind. Es ist erlaubt zu üben:

    • Gehen;
    • Schwimmen;
    • Skifahren;
    • Physiotherapieübungen.

    Situation um den Patienten

    Ein wichtiger Faktor für die Stabilisierung der Gesundheit eines Patienten mit Pankreatitis ist die Aufrechterhaltung eines ruhigen psychologischen Klimas bei der Arbeit, in der Familie und die Aufrechterhaltung ruhiger Beziehungen zu anderen. Psycho-traumatische Situationen können eine Stagnation der Sekrete und einen Krampf der Kanäle und Gefäße verursachen. Dies trägt zur Verschlimmerung der Pankreatitis bei..

    Rehabilitationsmaßnahmen

    Für die Behandlung zu Hause sind systematische (1-2 Mal im Jahr) Rehabilitations- und Gesundheitsverbesserungsverfahren in Rehabilitationszentren, Pensionen, Sanatorien und Reisen in den Kaukasus, nach Karlsbad und in andere Resorts nützlich. Rehabilitationsmaßnahmen - Physiotherapie, Verwendung von medizinischem Mineralwasser, Ernährung tragen zur Stärkung der Gesundheit des Patienten bei und verlängern die Remissionsdauer der Krankheit.

    Erste Hilfe zu Hause bei Exazerbationen

    Wenn eine Verschlimmerung der Pankreatitis auftritt, sollten Sie:

    • rufen Sie einen Krankenwagen;
    • Bereitstellung eines Regimes des vollständigen Hungers mit der Entfernung von Speiseresten unter Verwendung verfügbarer Methoden;
    • Wenden Sie eine kalte Kompresse auf den Schmerzbereich an.
    • in Abwesenheit von Übelkeit ein krampflösendes Mittel einnehmen;
    • Zeigen Sie keine Anzeichen von Nervosität, beruhigen Sie den Patienten.