Brennen im Hypochondrium

Ein brennendes Gefühl im Hypochondrium ist ein häufiges Symptom vieler Krankheiten. Unangenehme Empfindungen sind subjektiv und hängen von verschiedenen Faktoren ab - individuellen Merkmalen einer Person, Art der höheren Nervenaktivität, Gesundheitszustand.

Ein brennendes Gefühl ist eine Art von Schmerz, der bei starker Reizung auftritt, als Gefahrensignal wirkt und den Körper mobilisiert, um die Ursachen der Krankheit zu beseitigen. Schmerz ist wahr (im erkrankten Organ zu spüren) und spiegelt sich wider, wenn eine Person ihn in Bereichen der Haut spürt, die weit von der Quelle entfernt sind.

Das Brennen im rechten Hypochondrium stört die Pathologie von Leber, Gallenblase und Nieren. Linke Schmerzen treten bei Erkrankungen des Magens oder der Bauchspeicheldrüse auf. Reflektierte Schmerzen sind häufige Symptome von Wirbelsäulenerkrankungen: Spondyloarthrose, deformierende Spondylitis (ankylosierende Spondylitis), Zwischenwirbelhernie. Ein brennendes Gefühl im linken Hypochondrium vorne kann das Ergebnis von Gürtelrose und Interkostalneuralgie sein.

Ätiologie

Die häufigste Ursache für Verbrennungen im rechten Hypochondrium ist Cholezystitis. Kann Beschwerden verursachen:

  • Gallensteine;
  • Enteritis, Gastritis;
  • geringer Säuregehalt des Magensaftes;
  • Stagnation, Veränderung der chemischen Zusammensetzung der Galle;
  • Essstörungen;
  • Neurosen, neurotische Zustände.

Wenn die Ursache des Brennens eine Nierenpathologie ist, kann sich das Problem aufgrund solcher Provokateure entwickeln:

  • unausgewogene Ernährung;
  • erbliche Faktoren;
  • metabolische Pathologie;
  • Entzündungen und Anomalien des Urogenitalsystems;
  • bestimmte Medikamente einnehmen.

Pankreatitis verursacht starke Schmerzen, Schweregefühl und Brennen. Es gibt verschiedene Gründe:

  • Alkoholkonsum;
  • Cholezystitis;
  • Magengeschwür;
  • Virushepatitis;
  • Vererbung.

Die Ursache für das Brennen im Hypochondrium links kann Gastritis, Gastroduodenitis und Magengeschwüre sein. Diese Krankheiten entwickeln sich unter folgenden Umständen:

  • Infektion mit Helicobacter pylori-Bakterien;
  • Essen von Produkten von schlechter Qualität;
  • Alkoholkonsum;
  • das Vorhandensein einer eitrigen Infektion in der Mundhöhle (Zahnkaries) und im Rachen (Halsschmerzen);
  • Leckage des Zwölffingerdarminhalts aufgrund einer beeinträchtigten Motilität des Verdauungstrakts.

Reflektierte Schmerzen und Brennen auf der rechten Seite treten bei Erkrankungen der Wirbelsäule auf: Spondyloarthritis, Spondyloarthritis (Spondylitis ankylosans), Zwischenwirbelhernie verursachen die Proliferation des Knochengewebes der Wirbel - Osteophyten, die die Wurzeln der Wirbelsäule reizen. Schmerzimpulse strahlen (reflektieren) entlang der Nervenstämme im Hypochondrium und verursachen brennende Schmerzen.

Ursachen der Wirbelsäulenpathologie:

  • Trauma, Schaden;
  • große körperliche Aktivität;
  • Verletzung der Blutversorgung durch Atherosklerose, Gefäßpathologie;
  • Stoffwechselerkrankungen und endokrine Probleme;
  • systemische Bindegewebserkrankungen - Rheuma, Sklerodermie.

Gürtelrose wird durch ein Virus verursacht, das die Nervenstämme befällt, wobei sich der Schmerz im Hypochondrium widerspiegelt. Der Schmerz ist immer einseitig - entweder im linken Hypochondrium oder im rechten.

Interkostale Neuralgie verursacht Reflexschmerzen in den Hypochondrien und Brennen. Ursachen:

  • Trauma;
  • Erkältungen;
  • langer Aufenthalt in einer statischen Position von Transportfahrern, Büroangestellten;
  • Unterkühlung.

Symptome

Klinische Manifestationen hängen von der zugrunde liegenden Pathologie ab. Das Brennen im Hypochondrium rechts bei Erkrankungen der Leber und der Gallenblase ist mit folgenden Symptomen verbunden:

  • unangenehmer Geschmack im Mund;
  • nach dem Essen tritt Erbrechen auf;
  • Ikterische Färbung der Sklera, Haut;
  • dunkler Urin;
  • subfebriler Zustand;
  • Verstopfung oder Durchfall.

Nierenerkrankungen gehen mit folgenden Symptomen einher:

  • Hämaturie - Erythrozyten im Urin;
  • schmerzhaftes, häufiges Wasserlassen;
  • trüber Urin mit Flocken;
  • erhöhte Körpertemperatur mit Entzündung der Nieren.

Bei Gastritis tritt ein Brennen im linken Hypochondrium auf. Die Symptome sind wie folgt:

  • Schweregefühl, Schmerzen in 5-10 Minuten in der Magengegend nach dem Essen;
  • Durchfall und Verstopfung;
  • schlechter Appetit;
  • Gewicht verlieren;
  • Sodbrennen;
  • schlechter Geschmack im Mund.

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse geht mit brennenden Schmerzen und Symptomen einer Pankreatitis einher:

  • unbezwingbares Erbrechen;
  • lose Stühle;
  • Blähungen - Blähungen;
  • schneller Puls;
  • Gewichtsverlust;
  • trockene, blasse Haut;
  • Anzeichen eines Vitaminmangels.

Reflektierte Schmerzen bei Erkrankungen der Wirbelsäule sind mit einer Pathologie des Bewegungsapparates verbunden. Gestärkt durch Bewegungen, Drehungen, Körperbeugungen. Wenn ein radikuläres Syndrom auftritt, wird das Brennen mit anderen neurologischen Symptomen kombiniert - "Gänsehaut", Taubheit der Finger.

Kausalgie - der Begriff wird übersetzt als "brennender Schmerz", ein charakteristisches Symptom für Gürtelrose. Das Vorhandensein eines Ausschlags, Vesikel entlang der Nervenstämme, kombiniert mit einem brennenden Gefühl im Hypochondrium, ermöglichen eine sichere Diagnose dieser Krankheit. Kausalgie ist typisch für Neuralgie. Erhöhte Schmerzen beim Bewegen, Husten.

Das Brennen wird nicht zum einzigen Symptom der Krankheit, sondern geht mit einer Vielzahl klinischer Manifestationen anderer Pathologien der inneren Organe einher. Daher ist es erforderlich, eine vollständige und detaillierte Untersuchung der Patienten mit diesem Syndrom durchzuführen..

Diagnose

Die Untersuchung beginnt mit einer ärztlichen Untersuchung, Klärung von Beschwerden, Krankengeschichte, Arbeits- und Lebensbedingungen, Vererbung. Mit den erhaltenen Daten können wir eine vorläufige Diagnose stellen, die Diagnose fortsetzen und einen Behandlungsplan erstellen.

Obligatorische Labortests:

  1. Zählen der Anzahl der Erythrozyten, Blutplättchen und Leukozyten im Blut. Bestimmen Sie die Hämoglobinmenge und die Erythrozytensedimentationsrate (ESR)..
  2. Urinanalyse - Messen Sie das spezifische Gewicht, untersuchen Sie das Vorhandensein und die Anzahl von Epithelzellen, Zucker und Gallenfarbstoffen.
  3. Mit Hilfe biochemischer Studien wird der Zustand des Protein-, Kohlenhydrat- und Mineralstoffwechsels beurteilt.
  4. Wasserman-Reaktion, um Syphilis auszuschließen.

Bei medizinischer Indikation werden zusätzliche Labortests durchgeführt. Bei der Leberpathologie wird der Gehalt an Bilirubin, Gallenfarbstoffen im Blut und Urin bestimmt. Wenn der Patient eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse hat, werden Amylase und andere Pankreasenzyme untersucht. Bei der Nierenpathologie wird der Kreatingehalt im Urin untersucht.

Instrumentelle Studien werden unter Berücksichtigung der Art der zugrunde liegenden Pathologie durchgeführt. Bei Erkrankungen der Wirbelsäule und des osteoartikulären Systems werden Bestrahlungsmethoden angewendet - Röntgen, Computertomographie. Weichteile, innere Organe werden mit Ultraschall untersucht.

Endoskopische Methoden werden zur Untersuchung von Hohlorganen, Gastroskopie - zur Untersuchung der Magenschleimhaut, Zystoskopie - für die Blase verwendet. Bei Bedarf werden die Patienten von Spezialisten verwandter medizinischer Fachgebiete konsultiert: Neuropathologe, Urologe, Orthopäde, Gastroenterologe. Eine umfassende Untersuchung ermöglicht eine wirksame Therapie.

Behandlung

Ein brennendes Gefühl im Hypochondrium ist ein Symptom, dessen Beseitigung ohne Beeinflussung der Ursache und der Mechanismen der Entwicklung der Pathologie nicht zu einer radikalen Heilung führt. Zunächst ist es notwendig, die Grunderkrankung zu behandeln..

Bei Lebererkrankungen gilt:

  • Hepatoprotektoren - "Legalon", "Methyluracil", "Liponsäure";
  • für Virushepatitis - "Interferon" und seine Analoga;
  • obligatorische diätetische Nahrung.

Patienten mit kalkhaltiger Cholezystitis sollte eine chirurgische Behandlung empfohlen werden - Entfernung von Steinen. Zur infektiösen Ätiologie der Entzündung der Gallenblase werden Antibiotika verschrieben.

Bei Nierenerkrankungen werden folgende verwendet:

  • Breitbandantibiotika - "Gentamicin", "Levofloxacin", "Norfloxacin", "Ceftriaxon";
  • Uroseptika - "Furadonin", "Furazolidon", "Nitroxolin", "Chinozol";
  • Schmerzmittel - "Paracetamol", "Ibuprofen".

Pankreatitis wird behandelt mit:

  • Diät-Therapie - Es ist verboten, fetthaltige, frittierte und würzige Lebensmittel zu essen.
  • Enzympräparate - "Festal", "Digestal", "Mezim Forte";
  • Medikamente, die die Fibrinolyse unterdrücken - "Kontrikal", "Gordox";
  • wenn Schmerzen verschrieben werden "Atropin", "Ranitidin", "Platyphyllin".

Therapie bei Gastritis und Magengeschwüren:

  • Präparate zur Verringerung des Säuregehalts von Magensaft - "Almagel", "Fosfalugel";
  • um den Säuregehalt zu erhöhen - "Apilak", "Wegerichsaft";
  • Umhüllungsmittel - "Leinsamen-Abkochung", "Smecta";
  • Enzympräparate - "Festal", "Mezim Forte";
  • Zur Unterdrückung von Bakterien werden Helicobacter pylori, "Amoxicillin", "Tinidazol" verwendet.

Spondyloarthrose, eine degenerativ-dystrophische Erkrankung der Wirbelsäule, wird mit Medikamenten behandelt, die die Ernährung des Gewebes verbessern:

  • Chondroprotektoren - "Teraflex", "Artra", "Rumalon";
  • Vitamin- und Mineralkomplexe - "Complivit", "Vitrum".

Verhütung

Die menschliche Gesundheit ist sein Hauptreichtum. Um nicht krank zu werden, müssen Sie einfache Regeln befolgen:

  • regelmäßig - mindestens einmal im Jahr - ärztlichen Untersuchungen unterzogen werden;
  • ISS ordentlich;
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben;
  • die Arbeitsschutzbestimmungen einhalten;
  • einen aktiven Lebensstil führen:
  • bewege dich mehr;
  • Vermeiden Sie einen sitzenden Lebensstil.
  • einen Sport treiben;
  • mehr an der frischen Luft zu sein:
  • Vermeiden Sie Stress- und Konfliktsituationen.

Brennender Schmerz im Hypochondrium ist ein unangenehmes, gefährliches Symptom, da es ein Signal für eine schwere Erkrankung der inneren Organe sein kann.

Ärztlicher Rat muss befolgt werden. Die rechtzeitige Erkennung von Pathologien, die Pflege Ihrer Gesundheit verbessert die Lebensqualität, vermeidet Krankheiten und verlängert die Zeit für qualitativ hochwertige lebenswichtige Aktivitäten. Wenn Sie sich unwohl fühlen, sollten Sie medizinische Hilfe in Anspruch nehmen und sich nicht selbst behandeln, einschließlich Volksheilmittel.

Schmerzen im linken Hypochondrium

Jegliche schmerzhaften Empfindungen sind ein Signal des Körpers für Fehler in seiner Arbeit. Dies ist ein sicheres Zeichen für Pathologien einzelner Organe und Systeme. Wenn professionelle Ärzte genau wissen, warum Schmerzen im linken Hypochondrium auftreten, ist es für einen normalen Menschen oft schwierig, diese Signale zu verstehen. Schauen wir uns die anatomischen Schmerzursachen in diesem Teil des Körpers an und finden heraus, welche Organe vorhanden sind. Wir werden herausfinden, welche Krankheiten und Störungen durch Schmerzen anderer Art angezeigt werden.

Was ist links unter den Rippen

Für eine Person ohne medizinische Ausbildung ist es schwierig festzustellen, warum die linke Seite unter den Rippen schmerzt. Wenn es unmöglich ist, die Ursache des Schmerzes selbst zu bestimmen, müssen Sie zumindest verstehen, welche Organe der Körper über die Funktionsstörung welcher Organe signalisiert, um zu verstehen, was sich auf der linken Seite der Person befindet. Auf dieser Seite befinden sich die folgenden inneren Organe teilweise oder vollständig:

  • Schleifen des Dünndarms;
  • Niere mit Nebenniere;
  • Bauch;
  • Milz;
  • Doppelpunkt;
  • Lunge;
  • Harnleiter;
  • Herz;
  • Membran.

Warum tut die linke Seite weh?

Beachten Sie, dass die Schmerzursachen im linken Hypochondrium nicht eindeutig sind. Beschwerden und Schmerzen führen zu einer Überlastung einiger Organe, dann beim Laufen, beim Husten, beim Gehen zu Kolitis auf der linken Seite. Es erscheint nach dem Essen mit Gastritis, Geschwüren, Magenklemmen. Wenn es weh tut, auf der linken Seite zu liegen, liegt der Grund beispielsweise in einem Zustand vor dem Infarkt, einem Bruch (Rissen) der Rippen, einer ischämischen Erkrankung oder einer Neuralgie. Bei Frauen zieht die linke Seite mit einer Entzündung der inneren Geschlechtsorgane: Gliedmaßen, Eierstöcke, Gebärmutter.

Schmerzen beim Einatmen signalisieren Lungenentzündung, Osteochondrose, Einklemmen des Zwerchfells. Es kann auch durch Pathologien der Wirbelsäule, Muskeldystrophie, Tumore, Gelenkschäden verursacht werden und ist vorne und hinten, unter den Rippen, unter dem Herzen, über oder an der Seite lokalisiert. Schauen wir uns die Orte und möglichen Ursachen von Schmerzen genauer an..

Unten

Wenn schmerzhafte Empfindungen am unteren Rand des vorderen Hypochondriums lokalisiert sind, signalisiert dies Erkrankungen des Darms, des Magens oder der Milz sowie bei Frauen - der Fortpflanzungsorgane:

  • Magengeschwür;
  • Gastritis;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Myositis;
  • Darmkolitis;
  • Leberkolik;
  • Appendizitis;
  • Ruptur, Vergrößerung, Schwellung der Milz;
  • Erkrankung der Gallenblase;
  • Salpingitis (Entzündung der Eileiter);
  • Hernie in der Leiste bei Männern;
  • Adnexitis (Erkrankungen der Gliedmaßen);
  • Salpingo-Oophoritis (Entzündung der Eileiter, Eierstöcke);
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Druck der Gebärmutter mit dem Fötus auf den Harnleiter.

In der Taille

Gürtelschmerzen in der Taille vor und hinter den Rippen sind ein charakteristisches Symptom für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis). Sie treten regelmäßig auf, häufiger nach einer Mahlzeit oder nachts, schmerzen, ziehen oder sind scharf, begleitet von einem Gefühl der Bitterkeit im Mund und Aufstoßen. In der Taillenhöhe links treten schmerzhafte Empfindungen mit einem Geschwür (je nach Lage) oder einer Gastritis auf.

Milzpathologien, die von ihrer Vergrößerung durch Infektionen, Entzündungen bis hin zu Tumoren und Rupturen reichen, sind durch Schmerzen auf der Ebene der Nabellinie gekennzeichnet. Solche Empfindungen, begleitet von Atemnot, Schwindel, Schwitzen, weisen auf einen möglichen Myokardinfarkt, andere Herzerkrankungen, beispielsweise Angina pectoris, Ischämie, hin.

  • Plattfüße bei Kindern - Vorbeugung und Ursachen des Auftretens
  • Wie man zerrissene Jeans macht - Schritt für Schritt Fotos und Videos. Diy hat zu Hause Jeans zerrissen
  • Technischer Reisepass für die Wohnung

Von der Rückseite

Wenn Schmerzen im linken Hypochondrium von hinten zu spüren sind, lohnt es sich, einen Nephrologen zu kontaktieren, da dieses Symptom für Nierenerkrankungen charakteristisch ist. Schmerzen, Ziehen - über akute oder chronische Pyelonephritis, akut - über einen Bruch des Nierenbeckens, Schneiden - über die Bewegung von Steinen mit Urolithiasis. Lumbalschnitte sind auch charakteristisch für Interkostalneuralgie - Nerveneinklemmung. Schmerzattacken hinter den Rippen sind charakteristisch für einige Herzerkrankungen:

  • Angina pectoris;
  • Aortenaneurysma;
  • Perikarditis;
  • Myokardinfarkt (Schmerz breitet sich auf Hals, Arm aus).

Im Bereich des Herzens

Herzschmerzen verursachen häufig Erkrankungen des Organs. Hier ist es wichtig, auf ihre Art und Lokalisierung zu achten. Zum Beispiel weisen Anfälle von dumpfen Schmerzen auf einen Zustand vor dem Infarkt hin. Wenn es ständig unter das Herz oder über die Brust zieht, ist eine träge, aber fortschreitende Angina pectoris möglich. Wenn es links unter dem Herzen schmerzt, sind Pathologien der Herzklappen, Blutgefäße und Arterien möglich.

Die gleichen Empfindungen werden durch eingeklemmte Nerven, Osteochondrose und Lungenerkrankungen verursacht (es tut weh, wenn Sie seufzen). Letztere gehen oft mit Atemnot und Husten einher. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist eine klinische Diagnose erforderlich, da die Symptome allein nicht ausreichen. Jede Manifestation von Schmerzen links vom Herzen erfordert jedoch eine ärztliche Untersuchung, eine Konsultation mit einem Kardiologen und einem Therapeuten.

Was bedeutet Schmerz im linken Hypochondrium?

Bei der Diagnose von Krankheiten, die mit Schmerzen im linken Hypochondrium einhergehen, ist es wichtig, deren Art zu bestimmen. Dies hilft, die Form der Krankheit, den Zeitraum ihres Verlaufs zu erkennen. Wenn ein Erwachsener oder ein Kind auf der linken Seite Schweregefühle verspürt, an dieser Stelle drückt oder ein periodisches Kribbeln verspürt, sind chronische Formen der Krankheit möglich. Ein dumpfer Schmerz ist charakteristisch für sie. In der akuten Form treten Anfälle auf, schmerzhafte Manifestationen werden intensiv, scharf, brennend, ziehen und schießen unter die Rippen. Welche Krankheiten werden durch verschiedene Arten von Schmerzen angezeigt?

Scharf

Ein scharfer stechender Schmerz, der auch als Dolch bezeichnet wird, weist auf einen kritischen Zustand einer Person hin, wenn dringende medizinische Hilfe und sogar chirurgische Eingriffe erforderlich sind. Dieses Symptom ist typisch für folgende gefährliche Krankheiten:

  • Milzruptur;
  • Appendizitis;
  • Bruch der Eileiter;
  • Perforation der Darmwände;
  • Ruptur des Nierenbeckens;
  • Perforation der Magenwand.

Wenn bei solch starken Schmerzen das Atmen schwierig wird, der Kopf sich dreht, sich der Gesundheitszustand schnell verschlechtert, ist ein Myokardinfarkt nicht ausgeschlossen. Bei Verletzungen deuten akute Schmerzempfindungen auf eine Schädigung der inneren Organe hin. In jedem Fall erfordert ein plötzlicher starker Schmerz auf der linken Seite einen dringenden Ruf nach einem Krankenwagen, die Intervention von Ärzten.

  • Wie man 3 kg in einer Woche richtig verliert. Diät für eine Woche für schnellen Gewichtsverlust bis zu 3 Kilogramm
  • Ist es für schwangere Frauen möglich, ihre Haare mit ammoniakfreier Farbe oder Henna zu färben? Haarfärbung während der Schwangerschaft
  • Bubnovsky Gymnastik für Gelenke

Schmerz

Ein dumpfer Schmerz an der Seite signalisiert eine träge chronische Entzündung der inneren Organe des Verdauungssystems. Oft begleitet es alle Arten von Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis, tritt mit Kolitis, Duodenitis, Geschwüren auf. Wenn die schmerzhaften Empfindungen konstant sind und zunehmen, sollten Sie einen Onkologen konsultieren, da die Bildung eines Krebstumors möglich ist. Schmerzhafter Druckschmerz links ist ein charakteristisches Symptom für Herzerkrankungen.

Pulsierend

Pochende Schmerzen auf der linken Seite weisen häufig auf Milzanomalien hin. Es tritt als Folge einer Verletzung der Blutversorgung und Veränderungen im Gewebe dieses Organs auf. Dies ist möglich, wenn die Milz vergrößert, gedehnt (Splenomegalie) ist. Eine durch Anämie verursachte Abnahme der Größe geht mit einem schmerzhaften Pulsieren einher und führt bei vorzeitiger Behandlung zu einer Organatrophie..

Verbrennung

Brennen und Blähungen auf der linken Brustseite unter den Rippen sind ein Zeichen für einen Herzinfarkt. Wenn es im Bereich des Herzens backt, wird der Schmerz unerträglich, beginnt unter dem Schulterblatt und nach links zu geben, die Diagnose eines Myokardinfarkts steht außer Zweifel. Brennende Schmerzen und Krämpfe im unteren linken Hypochondrium bei Frauen sind ein mögliches Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft. In diesen Fällen ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich, da ohne medizinische Hilfe ein tödlicher Ausgang möglich ist..

Schmerzen auf der linken Seite und Übelkeit

Wenn die Krämpfe und Schmerzen im Magen auf der linken Seite anstrengend werden, kommt es zu Erbrechen. Unaufhörliche Übelkeit ist eines der Symptome eines Geschwürs. Ständige Schmerzempfindungen im linken Hypochondrium, begleitet von Übelkeit, sind ein Zeichen für eine chronische Pankreatitis. Die gleichen Symptome sind typisch für Tumoren des Magens und der Bauchspeicheldrüse und mit steigender Temperatur - für Darminfektionen. Erbrechen und Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite sind spezifisch für infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Dickdarms..

Was tun, wenn es auf der linken Seite unter den Rippen weh tut?

Nur ein Arzt kann genau bestimmen, was auf der linken Seite unter den Rippen weh tut. Ihre Aufgabe ist es, einen Spezialisten um Rat zu fragen, sich einer Prüfung zu unterziehen und die Empfehlungen einzuhalten. Die Schmerzbehandlung hängt von der Diagnose ab. Beispielsweise wird im Falle von Infektionskrankheiten eine geeignete Antibiotikatherapie ausgewählt. Wenn der Schmerz durch Urolithiasis verursacht wird, wird das Problem durch Quetschen der Steine ​​(Lithotripsie) gelöst. Für Entzündungen der Verdauungsorgane oder Herzerkrankungen werden geeignete Behandlungsschemata ausgewählt.

Sie sollten selbst keine therapeutischen Maßnahmen ergreifen - verschiedene Pathologien verursachen Schmerzen und können sogar bei einer gesunden Person auftreten. Eine Reihe von Krankheiten, die mit Schmerzen auf der linken Seite einhergehen, erfordern chirurgische Eingriffe und häufig dringende Operationen. Wenn solche Schmerzen auftreten, sollten Sie daher unbedingt einen Arzt konsultieren.

Video: Schmerzen auf der linken Seite beim Laufen

Sie fragen sich, warum Sie beim Laufen Rippenschmerzen bekommen? Sehen Sie sich ein Video eines professionellen Athleten und Trainers an, in dem der traditionelle Standpunkt zu diesem Thema und seine Vision des Autors anhand persönlicher Erfahrungen erläutert werden. Wie hängt dies mit der allgemeinen körperlichen Verfassung einer Person, der Belastung des Atemgeräts und der Arbeit des Zwerchfells zusammen? Sie werden lernen, was zu tun ist, damit Sie beim Gehen, Laufen und anderen dynamischen Belastungen nicht durch unangenehme Empfindungen auf Ihrer linken Seite gestört werden.

Brennen auf der linken Seite

Schmerzen von der linken Seite können unterschiedlicher Natur sein und befinden sich im Unterbauch oder im Hypochondrium. Ein Spezialist wird helfen, die Ursache des Ausbruchs herauszufinden, da das Symptom zahlreichen Krankheiten innewohnt. Schmerzen und Brennen auf der linken Körperseite können auf Herz-, gynäkologische und Verdauungsprobleme hinweisen.

Die Art des Schmerzsyndroms

Nachdem die Art des Schmerzes bestimmt wurde, kann eine genaue Diagnose gestellt werden. Die Symptome unterscheiden sich von Natur aus:

  • Peritoneal - hat einen klaren Fokus der Lokalisierung. Wenn Sie sich bewegen oder auf einen wunden Punkt drücken, verstärkt sich das Syndrom. Begleitet Magengeschwüre
  • Viszeral - allgemeiner Schmerz, stumpf. Es ist eng. Tritt bei Erkrankungen des Darms und des Magens auf
  • Wandern oder reflektieren - eine Person kann den Ort, an dem es weh tut, nicht genau angeben. Die Läsion befindet sich auf der linken Seite und über oder unter dem Patienten fällt es schwer, darauf zu antworten. Das Syndrom erscheint und verschwindet. Begleitende Fehlfunktionen des Verdauungstraktes.

Entsprechend der Lokalisierung des Fokus der Probleme auf der linken Seite können die folgenden Bereiche unterschieden werden:

  • Unterbauch
  • Links unter den Rippen.

Spezialisten können die Krankheit bestimmen: Gastroenterologe, Chirurg, Therapeut.

Ursachen eines Brennens auf der linken Seite

Auf der linken Seite einer Person befinden sich: Milz, Magen, Herz, Bauchspeicheldrüse. Abnormalitäten in der Arbeit eines Organs können Schmerzen und Brennen verursachen. Jedes Organ ist wichtig für das Leben, aber am gefährlichsten, wenn ein Symptom auf eine Herzerkrankung hinweist.

Brennen im linken Hypochondrium aufgrund einer Herzerkrankung

Im menschlichen Körper wird das Herz ständig belastet. Das Organ kann nicht gestoppt werden, da es ständig Blut pumpt. Bei richtiger Arbeit sättigt das Herz alle Organe mit Sauerstoff und essentiellen Elementen. Eine kleine Fehlfunktion kann zum Tod führen.

Ein Brennen auf der linken Seite kann ein Signal für folgende Herzerkrankungen sein:

  • Ischämische Krankheit
  • Herzinfarkt
  • Kardiomyopathie.

Bei Herzerkrankungen Schmerzen im linken Hypochondrium, begleitet von Symptomen:

  • Bei einer ischämischen Erkrankung ist die Brust schwer, das Atmen wird schwierig, der Puls beschleunigt sich im Gegenteil
  • Im Zustand vor dem Infarkt breiteten sich viszerale Schmerzen auf die gesamte linke Körperseite aus
  • Bei einer Kardiopathie wird der Puls niedergeschlagen und es gibt ein brennendes Gefühl im Hypochondrium, allgemeines Unwohlsein, Schwäche.

Wenn das Brennen im Hypochondrium von einem der aufgeführten Anzeichen begleitet wird, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Das Brennen auf der linken Seite ist charakteristisch für Gastritis. In diesem Fall treten zusätzliche Anzeichen auf: Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit. Der Fokus hat einen Peritonealcharakter. Das Brennen tritt nach kurzem Fasten im Hypochondrium auf und verschwindet unmittelbar nach dem Essen. Sie können den Zustand durch eine strenge Diät lindern. Salzig, geräuchert, gebraten sollte vom Essen ausgeschlossen werden. Trinken Sie keinen Kaffee, keine kohlensäurehaltigen und alkoholischen Getränke. Wenn Gastritis nicht rechtzeitig diagnostiziert wird, wird die Krankheit zu einem Magengeschwür..

Ein Magengeschwür geht auch mit Schmerzen im Hypochondrium einher. Symptome begleiten die Krankheit: Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Migräne. Das Symptom wird durch Schmerzmittel nicht gelindert, oder es gibt eine kurzfristige Linderung nach der Einnahme. Sie können ein Geschwür mithilfe einer Koloskopie diagnostizieren. Unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung wird ein Schlauch mit einer Mikrokamera in den Anus des Patienten eingeführt. Es gibt eine alternative Forschungsmethode - das Schlucken einer Nanopille. Die Kammer ist in einer Kapsel angeordnet, die auf natürliche Weise aus dem Körper ausgestoßen wird. Der Preis für eine Kapsel beginnt bei 4 500 r.

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann die Ursache der Krankheit sein. Das Organ produziert Nahrungssaft und bei Entzündungen wird der Verdauungsprozess gestört. Der Herd hat einen wandernden Charakter, er umgibt den ganzen Körper. Die Entzündung geht mit folgenden Symptomen einher: Übelkeit, Sodbrennen, Fieber. Behandelt mit Antibiotika, Lebensmittelenzymen und einer strengen Diät.

Milzverletzung

Die Milz ist am Blutfiltrationsprozess beteiligt. Wenn es beschädigt ist, erscheint ein scharfer Schmerz im linken Hypochondrium. Der Schmerz ist viszeraler Natur und strahlt nach hinten aus. Es ist schwierig für eine Person, sich zu bewegen, krampflösende Mittel bringen keine Erleichterung. Eine Schädigung der Milz geht mit zusätzlichen Symptomen einher: Fieber, allgemeines Unwohlsein, Übelkeit. Ein spezialisierter Endokrinologe kann die Krankheit diagnostizieren. Es ist möglich, den Zustand des Patienten zu lindern, indem Eis auf die linke Seite aufgetragen wird.

Eine Läsion kann auftreten, wenn ein Abszess der Milz auftritt. Das Organ wächst an Größe und entzündet sich.

Die Krankheit ist durch starke Schmerzen und Brennen gekennzeichnet. Die Symptome sind gefährlich, denn wenn ein Organ reißt, besteht die Gefahr des Todes des Patienten. Kann nur chirurgisch behandelt werden.

Erkrankung des Harnausscheidungssystems

Brennen und Schmerzen im linken Unterbauch können auf Urolithiasis hinweisen. Der Schmerz hat einen krampfartigen Charakter. Beim Urinieren treten Krämpfe auf. Ein kleiner Stein kann natürlich herauskommen, aber es tut nicht weh, einen Urologen zu konsultieren.

Pyelonephritis kann sowohl rechts als auch links Schmerzen und Brennen verursachen. Es wird von Schmerzen beim Wasserlassen begleitet. Der Patient hat allgemeines Unwohlsein, Schwellung der Beine und Arme. Die Krankheit wird mit Antibiotika, Diuretika und Schmerzmitteln behandelt.

Probleme im Fortpflanzungssystem

Bei Frauen können Schmerzen im Unterleib auf schwerwiegende gynäkologische Erkrankungen hinweisen.

Schmerzsymptome anderer Art können Endometriose verursachen. Die Art des Brennens kann unterschiedlich sein. Das Symptom verschlechtert sich während des Menstruationszyklus. Endometriose wird von anderen Anzeichen begleitet: brauner oder gelber Ausfluss, mit einem unangenehmen Geruch, die Temperatur steigt am Abend. Es wird mit einer Reihe von antibakteriellen Medikamenten behandelt.

Die zweite weibliche Krankheit, deren Anzeichen brennen, ist ein Bruch oder eine Entzündung der Eileiter. Das Symptom ist akut und strahlt in die Leiste aus. Das Opfer entwickelt Schwäche, die Haut wird blass. Die Temperatur kann ansteigen. Es ist schwierig, sich zu begradigen und zu bewegen.

Eine Tubenruptur erfordert eine sofortige Operation.

Ein brennendes Gefühl an der Seite des Unterbauchs bei einer Frau kann eine Eileiterschwangerschaft verursachen. Die Symptome können einer normalen Schwangerschaft ähneln: Mangel an Menstruation, Reizbarkeit, Schmerzen und Brennen im Unterbauch. Um ein Platzen der Schläuche zu vermeiden, muss bei Auftreten eines der Symptome sofort ein Gynäkologe konsultiert werden. Spezialisten führen eine Notoperation durch. Wenn eine Eileiterschwangerschaft nicht rechtzeitig diagnostiziert wird, kann die Frau an inneren Blutungen sterben..

Wenn ein Brennen in der Seite auftritt, das von Schmerzen im Hypochondrium, Übelkeit, Fieber und anderen Anzeichen begleitet wird, muss ein Spezialist konsultiert werden. Eine rechtzeitige Diagnose kann dem Patienten helfen, eine Operation und in einigen Fällen den Tod zu vermeiden.

Es tut weh und backt links unter den Rippen

In den meisten Fällen werden Schmerzen und Brennen im linken Hypochondrium vorne durch Erkrankungen der inneren Organe der Bauchhöhle oder Herzerkrankungen ausgelöst. Daher ist es nicht akzeptabel, dieses Symptom zu ignorieren..

Ursachen für die Manifestation brennender Schmerzen im linken Hypochondrium vorne

Herzkrankheiten

Das Auftreten brennender Schmerzen im linken oberen Quadranten vorne kann auf schwerwiegende Herzprobleme hinweisen. Die Entwicklung dieses Symptoms wird bei Myokardinfarkt, ischämischer Erkrankung und Kardiomyopathie beobachtet. Herzschmerzen manifestieren sich auf verschiedene Weise:

  • Bei ischämischen Herzerkrankungen treten Beschwerden und Schweregefühl in der Brust auf. Tachykardie entwickelt sich, die Atmung wird schwer.
  • Bei einem Herzinfarkt brennt und ist der Schmerz scharf und kann auf Magen, Rücken, Bein und Gesicht übertragen werden.
  • Bei der Kardiopathie liegt eine Verletzung des Herzrhythmus vor. Die Person fühlt sich schwach, die ganze linke Seite tut vorne weh.

Wenn der geringste Verdacht auf die Entwicklung von Herzerkrankungen besteht, kann man nicht zögern. Es ist dringend erforderlich, einen Arzt aufzusuchen, um das Leben eines Menschen zu retten.

Pathologie des Magen-Darm-Trakts

Wenn es im Bereich des linken Hypochondriums backt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass eine Person an Gastritis leidet. Diese Krankheit wird von Übelkeit, regelmäßigem Erbrechen und Aufstoßen begleitet. Ein brennendes Gefühl in der Seite manifestiert sich hauptsächlich auf nüchternen Magen und verschwindet nach dem Essen.

Ein Magengeschwür ist eine weitere Ursache für Schmerzen im Hypochondrium. In diesem Fall sind die unangenehmen Empfindungen im Bauch stärker ausgeprägt und können die üblichen Lebensaktivitäten einer Person stören. Nach dem Essen tritt Übelkeit auf, begleitet von Erbrechen. Der Patient leidet unter saurem Aufstoßen.

Der Ofen in der Seite kann von Pankreatitis sein. Die Krankheit ist durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet. Mit der Entwicklung einer akuten Pankreatitis ist der Schmerz scharf und umgibt den gesamten Körper. Erbrechen mit einer Beimischung von Galle wird sich sicher manifestieren, was keine Erleichterung bringt.

Bei längerem Verlauf dieser Erkrankungen verliert der Patient an Gewicht, es treten Anzeichen eines Vitaminmangels auf. Eine Person leidet unter einem Zusammenbruch, verliert die Arbeitsfähigkeit.

Milzprobleme

Wenn ein Organ verletzt ist, treten akute Schmerzen auf der linken Seite des Bauches auf, die auf den Rücken übertragen werden können. Unangenehme Empfindungen sind ziemlich ausgeprägt und verschwinden nach der Einnahme von krampflösenden Mitteln nicht. Eine Schädigung der Milz führt zu zusätzlichen Symptomen:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustandes;
  • Übelkeit.

Vor dem Hintergrund eines Milztraumas kann sich ein Abszess entwickeln. Dieser Zustand geht mit einer Ansammlung von Eiter im Organ einher, die ohne rechtzeitigen chirurgischen Eingriff zum Tod des Patienten führen kann..

Erkrankungen des Harnsystems

Das Auftreten von Schmerzen kann durch eine Verschlimmerung der Urolithiasis erklärt werden. Die Entwicklung unangenehmer Krampfgefühle ist mit der Bewegung des Zahnsteines im Harntrakt verbunden. Ein kleiner Stein kann den menschlichen Körper auf natürliche Weise verlassen, ein großer stört normalerweise das Wasserlassen und kann schwerwiegende Nierenprobleme verursachen. Andere Symptome dieser Krankheit sind Blähungen, Übelkeit, Erbrechen und Verstopfung. Mögliches Blut im Urin.

Starke Schmerzen auf der linken Seite werden durch Pyelonephritis verursacht - Entzündung der Nieren. Führt zu einem deutlichen Anstieg der Körpertemperatur, es kommt zu Beschwerden beim Wasserlassen, Schwellung der Gliedmaßen.

Probleme im Genitalbereich

Ein brennendes Gefühl auf der linken Seite im Unterbauch bei Frauen ist der Grund, sich von einem Gynäkologen beraten zu lassen. Dies ist ein Symptom für die Entwicklung verschiedener Erkrankungen des Fortpflanzungssystems..

Endometriose ist eine der wahrscheinlichen Ursachen für Schmerzen. Die Beschwerden im Bauch nehmen während der Menstruation signifikant zu. Andere Anzeichen dieser Krankheit sind ständige Verzögerungen in der Menstruation, das Auftreten von Schmerzen beim Wasserlassen.

Ein Brennen in der Seite bei Frauen kann sich bei einer Eileiterschwangerschaft manifestieren. Zunächst ähnelt es durch Anzeichen dem Üblichen, aber während sich der Fötus entwickelt, werden die Beschwerden und Schmerzen im Bauch unerträglich. Dieser Zustand erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff, da das Risiko eines Eileiterbruchs und des Todes der Frau besteht.

Diagnose

Bei der Entwicklung von Schmerzen im linken Hypochondrium ist es notwendig, einen Therapeuten zu konsultieren. Er wird Sie an einen engstirnigen Spezialisten verweisen - einen Gastroenterologen, Urologen, Chirurgen, Kardiologen, Gynäkologen. Wenn der Schmerz unerträglich ist, müssen Sie nicht zögern und einen Krankenwagen rufen..

Die Diagnose solcher Zustände umfasst am häufigsten die folgenden Studien:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Urin Test;
  • Koagulogramm;
  • gynäkologische Untersuchung mit Abstrichen für Frauen;
  • Organultraschall;
  • Kardiogramm.

In komplexeren Fällen verschreibt der Arzt dem Patienten MRT-, CT-, Röntgen- und andere instrumentelle Studien.

Therapien

Die Behandlung von Schmerzen im Hypochondrium sollte die Pathologie berücksichtigen, die sie verursacht hat. Die Verwendung von Schmerzmitteln lindert das unangenehme Symptom, beseitigt das Problem jedoch nicht.

Die Behandlung des Schmerzsyndroms erfolgt mit folgenden Medikamenten:

  • Enterosorbentien. Wird verwendet, um Giftstoffe aus dem Darm zu entfernen, die seine Funktion stören.
  • Antibiotika Wird zur Entwicklung von Infektionskrankheiten verwendet.
  • Enzymmittel. Wird verwendet, wenn Probleme mit der Funktion der Bauchspeicheldrüse auftreten.
  • Produkte umhüllen. Verschrieben für die Entwicklung von Gastritis oder Magengeschwüren.
  • Uroseptiker. Wird verwendet, um Infektionen im Harnsystem abzutöten.

Bei Herzerkrankungen werden Betablocker, Diuretika, Kalziumkanalblocker und Aspirin eingesetzt. Bei Pathologien des Fortpflanzungssystems bei Frauen oder bei schwerwiegenden Milzproblemen wird häufig eine chirurgische Behandlung angewendet.

Vorsichtsmaßnahmen

Um Probleme mit der Funktion des Magen-Darm-Trakts zu vermeiden, ist es wichtig, eine spezielle Diät einzuhalten - es gibt kleine Portionen, aber häufig vermeiden Sie übermäßiges Essen. Die tägliche Ernährung sollte von Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch sowie Getreide dominiert werden. Sie sollten gebraten, fettig, geräuchert aufgeben.

Bei der Prävention von Krankheiten geht es auch um die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils. Sie müssen sich viel bewegen, Sport treiben. Durch die Verhinderung der Entwicklung schwerwiegender pathologischer Zustände können vorbeugende Untersuchungen durch einen Therapeuten und andere Spezialisten mit engem Profil durchgeführt werden. Sie müssen Ärzte aufsuchen und sich jährlich testen lassen, unabhängig davon, wie Sie sich fühlen.

Viele Menschen haben Schmerzen links unter den Rippen. Dieses häufige Symptom tritt nicht von selbst auf, sondern ist immer das Ergebnis eines pathologischen Prozesses im Körper oder einer einfachen Abweichung von der physiologischen Norm. Die Art der schmerzhaften Empfindungen, die Dauer, ihre Schwere und die damit verbundenen Symptome hängen von der Grundursache ab. Erfahren Sie mehr über die Hauptfaktoren bei der Entwicklung von Schmerzen im Hypochondrium, die Prinzipien ihrer Diagnose, Prävention und Behandlung.

Was ist Schmerz links unter den Rippen

Schmerzempfindungen, die links im Bereich der Rippen und darunter lokalisiert sind, sind nicht spezifisch. Sie können Erkrankungen der inneren Organe und des Nervensystems signalisieren. Bei der Diagnose ihrer genauen Lokalisation kann die Charakterisierung dazu beitragen, schwerwiegende systemische Pathologien (Krebs, Trauma, chronische Entzündungsprozesse) zu erkennen und zu unterscheiden. Der Schmerz unter den Rippen kann stumpf, scharf, ziehend oder pochend sein, begleitet von anderen Symptomen, die mit der Grunderkrankung verbunden sind:

  • dyspeptische Manifestationen;
  • Schwindel;
  • allgemeine Schwäche;
  • Bewusstlosigkeit;
  • Blässe der Haut;
  • Anstieg der Körpertemperatur;
  • Schüttelfrost usw..

Warum tut die linke Seite unter den Rippen weh?

Sie sollten den Schmerz und das Brennen auf der linken Seite nicht ignorieren, auch wenn diese unangenehmen Symptome vollständig verschwunden sind. kann auf schwerwiegende Pathologien hinweisen, die behandelt werden müssen. Es gibt folgende Schmerzursachen:

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Lymphome;
  • Malaria;
  • Entzündung des viszeralen Peritoneums;
  • Perforation (Loch) in Hohlorganen;
  • chronisch-myeloischer Leukämie;
  • Niereninfektionen;
  • Dehnung des Nierenbeckens;
  • Zwerchfellhernie;
  • Cholezystitis;
  • Cholelithiasis;
  • Interkostalneuralgie in der Brust;
  • ischämische Kolitis;
  • Splenitis, Splenomegalie, Milzruptur;
  • vegetative Krisen;
  • Myokardinfarkt, Perikarditis, Angina pectoris;
  • Kompression der Organe während der Schwangerschaft.

Vor

Schmerzen links unter den Rippen vorne führen zu chronisch trägen entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Gleichzeitig treten regelmäßig Beschwerden auf, die lange anhalten. Ein starkes Brennen deutet in den meisten Fällen auf eine chronische Pankreatitis hin. Wenn der Schmerz in der Front dauerhaft ist und sich nach dem Essen verstärkt, kann dies auf eine Gastroduodenitis hinweisen, manchmal auf das Vorhandensein eines Tumors.

Seitwärts

Die meisten Ärzte assoziieren Schmerzen im Hypochondrium links mit einer pathologischen Funktionsstörung des Herzens. Dieses Syndrom kann auch auf andere Krankheiten hinweisen: Interkostalneuralgie, akutes Nierenversagen, signifikante Vergrößerung der Milz. Es gibt keinen eindeutigen Grund, der dazu beiträgt, die Hauptdiagnose anhand des Ortes der Schmerzempfindungen sofort zu bestimmen. Daher erfordert der Schmerz unter der linken Rippe fachliche Beratung.

Von hinten von hinten

Wenn der Patient keine Pathologien hat, die vom Rücken her Beschwerden auf der linken Seite verursachen, ist der Schmerz das Ergebnis von Unterkühlung, der Verwendung von fetthaltigen, würzigen oder salzigen Lebensmitteln und übermäßiger körperlicher Anstrengung. Die Gründe, die das Schmerzsymptom verursachen, sind:

  • Neuralgie;
  • bronchopulmonale Läsionen;
  • Herzinfarkt;
  • Osteochondrose;
  • Pathologie der Speiseröhre.

Nach dem Essen

Wenn unmittelbar nach dem Ende einer Mahlzeit der Magen links schmerzt, ist dies eine Folge der Entwicklung einer Gastritis. Die Schwere der Symptome hängt vom Säuregehalt des Magens und dem Grad der pathologischen Veränderungen der Schleimhaut ab. Zusätzlich bemerken die Patienten ein brennendes Gefühl in der Speiseröhre, Sodbrennen, Aufstoßen, sauren Geschmack im Mund, Durchfall. Ohne rechtzeitige Behandlung entwickelt sich ein Magengeschwür, ein Zwölffingerdarmgeschwür und eine Pankreatitis.

Stechender Schmerz

Ein Kribbeln auf der linken Seite während körperlicher Anstrengung weist auf eine Ischämie (unzureichende Blutversorgung) der Organe und Gewebe aufgrund eines schlechten Aufwärmens hin. Der Körper hatte keine Zeit, sich auf die erhöhte Durchblutung einzustellen. Dieser Zustand ist keine Pathologie, daher sollten unangenehme Stichempfindungen während des Trainings keine Bedenken hervorrufen. Schmerzen gehen in diesem Fall schnell vorbei, haben keine Konsequenzen. Es muss daran erinnert werden, dass, wenn ein stechender Schmerz ohne ersichtlichen Grund zu einem Dolchschmerz wird, dies die Entwicklung schwerwiegender Pathologien signalisieren kann:

  • linksseitige Lungenentzündung;
  • malignes Neoplasma in Lunge, Magen, Darm;
  • Tuberkulose;
  • ansteckende Pleuritis;
  • Kardiomyopathie;
  • Myositis;
  • Entzündung der linken Seite des Zwerchfells.

Ziehen

Schmerzen auf der linken Seite vor einem ziehenden Charakter signalisieren eine träge Duodenitis oder Kolitis. Typischerweise umfasst das klinische Bild Erbrechen, Übelkeit und Verdauungsstörungen. In Abwesenheit von Anzeichen von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts werden Herzprobleme vermutet: Angina pectoris, ischämische Erkrankung, Myokardinfarkt, Defekte. Ziehende Schmerzen, die durch ein scharfes Brennen unter den Rippen ersetzt werden, deuten auf eine Darmperforation oder Thromboembolie der Gefäße der Bauchhöhle hin.

Periodisch

Schmerzhafte Empfindungen periodischer Natur sind selten mit pathologischen Zuständen verbunden, häufiger ist dies eine Folge der physiologischen Eigenschaften des menschlichen Körpers. Dieses Symptom tritt bei körperlicher Anstrengung, beim Heben von Gewichten oder in einer bestimmten Position des Körpers auf. Manchmal bemerken Patienten beim Besuch eines Bades oder einer Sauna nach einer schweren Mahlzeit regelmäßige Schmerzen. In der Regel erfordert dieser Zustand keine spezifische Behandlung, es sollte jedoch eine Untersuchung durchgeführt werden, um das Vorhandensein von Krankheiten auszuschließen.

Pulsierend

Das Auftreten von starken pochenden Schmerzen im linken Hypochondrium und etwas höher weist auf die Entwicklung einer akuten Pankreatitis oder Pankreasnekrose hin. Darüber hinaus hat der Patient Gallenerbrechen, Verdauungsprobleme, einen Anstieg der Körpertemperatur auf subfebrile und fieberhafte Werte sowie ständige Schmerzen im epigastrischen Bereich. In der Regel entwickelt sich dieser Zustand innerhalb einer halben Stunde nach einer Mahlzeit (besonders fettig oder würzig).

Beim Einatmen

Wenn es beim Einatmen links im Hypochondrium weh tut, wird zunächst das Vorhandensein eines subphrenen Abszesses vermutet. Die Art des Symptoms ist intensiv, akuter, nimmt im Sitzen oder Liegen ab und verstärkt sich mit plötzlichen Bewegungen, Niesen, Husten. Bei schwerer Körpervergiftung klagt der Patient über Fieber, Schwäche und Halsschmerzen. Weniger häufig werden Trauma und Bauchfellentzündung beim Einatmen zur Schmerzursache..

Wenn Sie drücken

Schmerzhafte Schmerzen im linken Hypochondrium vorne, die sich beim Drücken verstärken, signalisieren eine Darmobstruktion, einen entzündlichen Prozess. Bei dieser Erkrankung werden zusätzliche Symptome festgestellt: Blähungen, Verstopfung, Mundgeruch, mit Blüte überzogene Zunge. Erbrechen, Übelkeit, Aufstoßen, Schweregefühl im Bauch, Symptome einer allgemeinen Vergiftung des Körpers sind ebenfalls charakteristisch. Scharfe Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen oder darunter sind in den meisten Fällen das Ergebnis einer Milzruptur. Gleichzeitig gibt es andere Anzeichen einer intraabdominalen Blutung:

  • Schwindel;
  • Tachykardie;
  • Anspannung oder Schwächung der Muskeln der Bauchdecke;
  • Blässe der Haut;
  • die Schwäche;
  • Blutdrucksenkung;
  • kalter Schweiß;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Schüttelfrost.

Während der Schwangerschaft

Die natürliche Ursache für Beschwerden und Schmerzen während der Schwangerschaft ist das Wachstum des Fötus. Im letzten Trimester nimmt es in der Gebärmutter aktiv zu, drückt, dreht sich um. Der mit den Bewegungen des Kindes verbundene Schmerz ist in der Regel scharf, kurzlebig und verschlimmert sich manchmal durch Ein- oder Ausatmen. Sie können den Zustand lindern, indem Sie Atemübungen machen, in einem warmen Bad liegen oder eine bequemere Position einnehmen.

Länger andauernde schmerzhafte Empfindungen, die eine Frau im linken Hypochondrium bemerkt, können ein Signal für eine Verschlimmerung von Gastritis, Ulkuskrankheit oder anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sein. Darüber hinaus wird das Symptom häufig durch linksseitige Lungenentzündung, Zwerchfellhernie und Milzpathologien verursacht. Es kann im Hypochondrium aufgrund von Nierenkoliken, Krämpfen der Arterien der Bauchhöhle, Darminfarkt und Blähungen schmerzen.

Gürtelschmerzen auf der linken Seite

Scharfe oder schmerzende Schmerzen auf der linken Seite, die dann in den oberen Rücken unter der Rippe links vorne ausstrahlen, deuten auf eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis), eine Verschlimmerung einer chronischen Gastritis oder eines Zwölffingerdarmgeschwürs hin. Der Hauptunterschied zwischen diesen Pathologien ist ein zusätzliches Brennen, manchmal ein Pulsieren in der Magengegend. Wenn sich die Schmerzen mit der Zeit verschlimmern, besteht der Verdacht auf Peritonitis.

Diagnose

Wenn Sie regelmäßig Schmerzen oder Kribbeln auf der linken Seite unter den Rippen verspüren, sollten Sie sich von einer Poliklinik an einen Therapeuten wenden, der eine allgemeine Untersuchung durchführt und Labor- und Instrumentenstudien verschreibt:

  • Röntgen;
  • Ultraschalldiagnostik;
  • allgemeine Blutanalyse;
  • Blutchemie;
  • Computertomographie.

Die Ergebnisse der Untersuchung helfen dabei, die unmittelbare Ursache für schmerzhafte Empfindungen in der Seite zu identifizieren und die weitere Behandlungstaktik zu bestimmen. Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise engere Spezialisten konsultieren: Traumatologen, Chirurgen, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Gastroenterologen, Onkologen usw. Wenn Sie plötzlich akute Schmerzen auf der linken Seite unter den Rippen haben, sollten Sie sofort das Krankenhaus um Hilfe bitten, weil Das Symptom kann durch einen Bruch oder eine Perforation eines Organs, Blutungen oder einen anderen Zustand verursacht werden, der dringend ärztliche Hilfe erfordert.

Behandlung

Um Schmerzen unter den Rippen zu vermeiden, müssen Sie eine horizontale Position einnehmen, sich entspannen, das Fenster öffnen und die Quetschkleidung entfernen. Einige Medikamente helfen, den Angriff zu stoppen:

  • krampflösende Mittel (Drotaverin, No-Shpa);
  • entzündungshemmende Medikamente (Ibuprofen, Nurofen);
  • Analgetika (Analgin).

Denken Sie daran, dass Sie bei starken plötzlichen Schmerzen, die von Erbrechen, Übelkeit, Schwindel, Blässe und Fieber begleitet werden, sofort einen Spezialisten aufsuchen sollten. In einigen Fällen ist eine Notfalloperation angezeigt, um die Ursache des Schmerzsyndroms zu beseitigen. Indikationen für eine Operation können sein:

  • Organbruch;
  • Peritonitis;
  • Appendizitis;
  • Perforation des Geschwürs;
  • innere Blutung jeglicher Ätiologie.

Verhütung

Ein schmerzhaftes Symptom unter den Rippen ist eines der ersten Anzeichen einer sich entwickelnden schweren Krankheit. Dies können Durchblutungsstörungen der Organe, Entzündungsprozesse, Neoplasien usw. sein. Damit die Schmerzen unter der linken Rippe und ihre Hauptursache nicht zu ernsthaften Zuständen führen, müssen verschiedene Empfehlungen befolgt werden:

  • regelmäßig einer vollständigen ärztlichen Untersuchung unterziehen;
  • Befolgen Sie bei chronischen Pathologien die Empfehlungen des Arztes.
  • Bei den ersten Anzeichen von Schmerzen sofort einen Arzt konsultieren.
  • Verletzungen vermeiden.

Video

Es wurde ein Fehler im Text gefunden?
Wählen Sie es aus, drücken Sie Strg + Eingabetaste und wir werden alles reparieren!

Beachtung! Information,
Der im Artikel vorgestellte Artikel dient nur zu Informationszwecken. Artikelmaterialien gibt es nicht
Selbstbehandlung fordern. Nur ein qualifizierter Arzt kann
Stellen Sie eine Diagnose und geben Sie Empfehlungen für die individuelle Behandlung
Eigenschaften eines bestimmten Patienten.

Ein schmerzhaftes Brennen auf der linken Seite kann durch eine Vielzahl von Pathologien erklärt werden. Brennen wird in der Regel durch Störungen in der Arbeit der intraorganischen Strukturen verursacht, die sich im linken Hypochondrium befinden.

Dies umfasst das Zwerchfell und die Milz, die Magen- und Darmschleifen, die linke Niere und die Bauchspeicheldrüse. Wenn aus irgendeinem Grund die Funktionalität dieser Organe beeinträchtigt ist, treten Krämpfe und Krämpfe, schmerzhafte Symptome und Brennen auf.

Arten von Schmerzen

Was ist die linke Seite, welchen Bereich nimmt es ein? Die Grenzen dieses Bereichs erstrecken sich vom linken Teil des Hypochondriums bis zum Beckenknochen.

Schmerzen können unterschiedlich sein: stumpf und scharf, Schmerzen und Stechen, Schneiden und Dolch, während jede Art von Schmerzsyndrom auf eine bestimmte Pathologie hinweist.

Stechen

Ein schmerzhaftes brennendes Gefühl stechender Natur stört die Patienten häufig beim Laufen. Es ist überhaupt nicht notwendig, dass solche Schmerzen von Pathologie sprechen, oft macht es gesunden Menschen Sorgen..

Wenn Kribbeln und Brennen nur gelegentlich während Aktivitätsperioden stören, kann ein solcher Zustand als normal empfunden werden.

  • Diese Symptomatik verschwindet schnell und weist auf eine unzureichende Erwärmung der Muskeln vor dem Training und zu scharfe Bewegungen während des Trainings hin..
  • Um einem solchen stechenden Brennen nicht ausgesetzt zu sein, muss man sich vor dem Unterricht vollständig aufwärmen, damit der Körper ruhiger auf eine erhöhte Durchblutung reagiert.
  • Wenn es beim zu schnellen Gehen auf der linken Seite sticht, müssen Sie nur langsamer fahren, um die Beschwerden zu beseitigen.
  • Wenn ein stechendes Brennen im linken Hypochondrium eine gesunde Person stört, die keine Herzprobleme hat und nur bei erhöhter Belastung, sollte der Zustand keine Bedenken hervorrufen.
  • Aber selbst ein gesunder Mensch muss, wenn solche Empfindungen vor dem Hintergrund starker Spannungen auftreten, das Training beenden, mehrere tiefe und ruhige Atemzüge machen und sich entspannen.
  • Beim Einatmen wird empfohlen, auf die Quelle des schmerzhaften Brennens zu drücken und eine scharfe Vorwärtsbeugung vorzunehmen. Bald wird der stechende Schmerz nachlassen.

Beobachten Sie Ihre Atmung während des Trainings, es sollte tief sein. Es kann in die Seite gestochen werden, selbst wenn der Patient fest gegessen hat und dann mit dem Unterricht begonnen hat.

Nach dem Essen, vor dem Training, sollten mindestens eineinhalb Stunden vergehen, damit die Verdauungsprozesse Zeit haben, die erhaltenen Lebensmittel zu verarbeiten..

Dolch

Ein schmerzhaftes Brennen eines Dolchcharakters erfordert die Intervention qualifizierter Ärzte, insbesondere wenn solche Empfindungen plötzlich auftreten und keine Beziehung zu Stress haben.

Ein plötzliches Brennen im Unterbauch und auf der linken Seite kann auf ein gebrochenes Becken der linken Niere, eine Perforation der Darmschleife oder der Magenwand oder eine Schädigung des Milzgewebes hinweisen. Gefährliche pathologische Zustände wie abdominaler Myokardinfarkt oder Pankreatitis können nicht ausgeschlossen werden..

Scharf

Wenn ein Patient kürzlich eine traumatische Verletzung erlitten hat (Stürze, ein Unfall usw.) und danach beim Einatmen ein akutes Brennen im linken Hypochondrium hat, kann eine solche Reaktion durchaus auf eine ernsthafte Schädigung der intraorganischen Strukturen hinweisen.

Sie müssen sofort einen Arzt konsultieren, da ein solcher Zustand mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet ist und eine Gefahr für das Leben des Patienten darstellen kann.

Blöd

Wenn der Patient häufig und lange Zeit über diffuse, dumpfe Schmerzen im linken Hypochondrium besorgt ist, kann ein solches Symptom auf die Entwicklung chronischer gastrointestinaler Pathologien hinweisen.

  • Es kann sich um Cholezystitis, Pankreatitis oder chronische Gastritis handeln.
  • Manchmal tritt vor dem Hintergrund systemischer oder hämatopoetischer Pathologien, Sepsis und Infektionen bakteriellen Ursprungs ein ziehendes und stumpfes schmerzhaftes Brennen auf.

Um die Ursache des schmerzenden Brennens auf der linken Seite zu bestimmen, muss ein Termin bei einem Gastroenterologen oder Therapeuten vereinbart und eine Untersuchung mit geeigneten Labor- und Instrumentenstudien durchgeführt werden.

Schmerz

Wenn das linke Hypochondrium ständig ein schmerzhaftes Brennen auslöst, kann ein solches Symptom auf die Entwicklung einer Duodenitis hinweisen, bei der eine Entzündung der Schleimhäute des Zwölffingerdarms auftritt.

Ein ähnliches Symptom kann von einer trägen Kolitis begleitet sein, die eine Entzündung des Schleimgewebes des Dickdarms darstellt..

Wenn ein solches Brennen von Übelkeit und Erbrechen begleitet wird, entwickelt der Patient höchstwahrscheinlich ein Magengeschwür.

Wenn wir über andere mögliche Ursachen für brennende Schmerzen auf der linken Seite sprechen, die keinen Zusammenhang mit Pathologien des Magen-Darm-Trakts haben, können sie durch Angina pectoris oder Präinfarktzustände oder Myokardischämie verursacht werden.

Ursachen eines Brennens auf der linken Seite

Das Brennen auf der linken Seite kann verschiedene Gründe haben, darunter:

  1. Gastrointestinale Pathologien wie Magengeschwür und Cholezystitis, Pankreatitis und Gastritis, Kolitis und Duodenitis;
  2. Intraorganische Tumoren;
  3. Neuralgie der Interkostallokalisation;
  4. Herzläsionen, Kardiomyopathien, Herzinfarkte;
  5. Milzgewebsruptur oder Organvergrößerung, Milzinfarkt vor dem Hintergrund einer arteriellen Thrombose;
  6. Zwerchfellhernie oder traumatische Verletzung;
  7. Rheuma;
  8. Linksseitige Lungenentzündung oder Pleuritis.

Bei der Diagnose muss der Arzt die Art und genaue Lokalisation des schmerzhaften Brennens sowie die provozierenden Faktoren eines solchen Symptoms berücksichtigen.

Unter den Rippen vorne

Brennen und schmerzhafte Beschwerden im linken Hypochondrium vorne können auf eine traumatische Verletzung hinweisen, während die Art des Schmerzes scharf, diffus oder stumpf sein wird. In einem solchen Fall ist eine dringende ärztliche Beratung erforderlich..

Ein ähnliches Brennen ist bei hochschwangeren Patienten zu beobachten, es strahlt in der Regel auf die Rückseite des Hypochondriums aus. Ein ähnlicher Zustand ergibt sich aus dem ausgeprägten Druck des vergrößerten Uteruskörpers auf benachbarte intraorganische Strukturen. Außerdem klagen Mütter oft über stechende Schmerzen in der Seite..

Wenn ein schmerzhaftes Brennen auf der linken Seite vor der Taille lokalisiert ist, können seine Ursachen Läsionen des Magens oder der Milz, Entzündungen des Dickdarms oder Herzinfarkts, Muskelläsionen sein.

In Fällen, in denen sich der Schmerz nach oben zu verlagern scheint und in die Mitte des Abdomens ausstrahlt, sind die Gründe höchstwahrscheinlich mit der Beteiligung der Läsionen der Galle und des Zwölffingerdarms an der Pathologie des Magens verbunden.

Hinter

Wenn das Brennen auf der linken Seite auf dem Rücken lokalisiert und dauerhaft ist, sind die Ursachen mit einer Schädigung der linken Niere verbunden. In einer solchen klinischen Situation sind schmerzhafte Empfindungen ausgeprägt, stark und akut. Bei Nierenerkrankungen stören Schmerzen die Patienten normalerweise ständig.

Die Taktik der Behandlung wird von einem Spezialisten festgelegt, er leitet auch die Ultraschalldiagnostik, Labortests von Urin und Blut. Schmerzhaftes Brennen kann auch durch Osteochondrose oder Muskelläsionen erklärt werden.

Bauchschmerzen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Wie oben erwähnt, können die Ursachen für Brennen und Schmerzen im linken Hypochondrium durch Pankreaserkrankungen verursacht werden..

Ursachen für solche Beschwerden können zystische Formationen in der Drüse, Pankreatitis oder Tumoren unterschiedlicher Herkunft sein..

Ein charakteristisches Merkmal von Schmerzen pankreatischen Ursprungs ist die fehlende Verbindung dieses Symptoms mit der Nahrung. Solche Schmerzen nehmen tendenziell mit der Entwicklung entzündlicher Läsionen, der Hinzufügung nekrotischer und ödematöser Prozesse und Komplikationen zu.

Unterbauch

In diesem Bereich gibt es das Sigma, den linken Harnleiter und den Anhang bei Frauen. Daher sind die in dieser Zone lokalisierten schmerzhaften Symptome hauptsächlich mit Läsionen dieser bestimmten intraorganischen Strukturen verbunden..

  • Wenn das Sigma als Schmerzquelle fungiert, verstärkt sich der Schmerz tendenziell vor dem Entleeren des Darms und nach einem langen Spaziergang, während die Patienten ständig unter Stuhlgang, losem, häufigem Stuhl leiden. In diesem Fall sieht der Kot wie Fleischreste aus, strahlt einen übelriechenden Geruch aus und enthält pathologische eitrige, schleimige und blutige Einschlüsse.
  • Ein schmerzhaftes Brennen im linken Unterbauch kann auch durch Ruhr oder Ruhrinfektionen verursacht werden. Shigella, Escherichia coli scheiden toxische Substanzen aus, die im Darm ulzerative Prozesse hervorrufen. Infolgedessen tritt eine Sigmoiditis auf, die von falschem Stuhltrieb, häufigem flüssigem Stuhl und verkrampften linksseitigen Bauchschmerzen begleitet wird. Kot enthält Eiter und blutige Verunreinigungen, Schleimbestandteile.
  • Bei einer Sigmoiditis ohne Ulkus tritt auch im linken Hypochondrium im Unterbauch ein Brennen auf. Schmerzempfindungen sind durch einen platzenden Charakter gekennzeichnet, strahlen zum Perineum aus, verstärken sich mit Bewegung und körperlicher Aktivität, werden jedoch gelöscht oder schwach ausgedrückt. Wird abwechselnd von Verstopfung mit Durchfall begleitet.
  • Bei Frauen kann eine solche Lokalisierung eines schmerzhaften Brennens auf eine ektopische Lage der Eizelle, eine Entzündung des linken Nebenhodens, eine Ovarialapoplexie, Tumorneoplasmen der Uterusanhänge usw. hinweisen. Gleichzeitig leiden Patienten an Zyklusstörungen, pathologischem Vaginalausfluss und haben häufig eine Vorgeschichte von ektopischen oder gefrorenen Schwangerschaften, gynäkologischen Operationen.
  • Ein brennender Schmerz im unteren Teil des linken Hypochondriums tritt auch bei Nierenkoliken auf. In diesem Fall ist das Schmerzsyndrom akut und verkrampft, verschwindet nicht in einem ruhigen Zustand, obwohl der Allgemeinzustand des Patienten als zufriedenstellend angesehen werden kann.
  • Ähnliche Schmerzen begleiten auch Pathologien wie Darmverschluss oder Volvulus..

Die Ursachen für ein linksseitiges schmerzhaftes Brennen im Unterbauch können auch Kolitis und Onkopathologie, Morbus Crohn oder chronische gynäkologische Pathologien sein.

Von der Rückseite

Die Ursache für Schmerzen und Brennen von hinten auf der linken Seite ist oft:

  • Pathologien der Wirbelsäule und der muskuloskelettalen Strukturen (Osteochondrose, Zwischenwirbelhernien, Muskelentzündung, Interkostalneuralgie);
  • Herz-Kreislauf-Pathologie (Ischämie, Herzinfarkt, Angina pectoris);
  • Pathologien des Atmungssystems (Zwerchfellhernie, linksseitige Lungenentzündung, Bronchitis oder Pleuritis);
  • Pathologien des Magen-Darm-Trakts (Ulzerationsprozesse im Darm und Magen, Gastritis, Entzündung der Bauchspeicheldrüse);
  • Nierenerkrankungen (Entzündungen, Steinbildungsprozesse usw.).

Auch schmerzhafte Symptome können vor dem Hintergrund von körperlicher Überlastung, übermäßigem Essen, Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln und Alkohol auftreten.

Im Bereich des Herzens

Brennende Schmerzen im linken Hypochondrium können auch durch Herzerkrankungen verursacht werden, insbesondere bei Begleitsymptomen wie Übelkeit, Atemnot und Herzklopfen, unabhängig von der Aktivität des Patienten.

Bei Herzproblemen klagen die Patienten über Brennen und Schweregefühl in der Brust. Normalerweise schmerzhaftes Brennen aufgrund von Koronarläsionen, Ischämie oder Kardiomyopathie.

Nach dem Essen

Die Ursachen für schmerzhaftes Brennen nach den Mahlzeiten werden häufig durch Faktoren wie Alkoholmissbrauch, übermäßiges Essen und ungesunde Essgewohnheiten sowie Verletzungen verursacht.

Auch schmerzhafte Empfindungen nach dem Essen treten im rechten Hypochondrium vor dem Hintergrund von Pankreatitis, Gastritis oder Magen-Darm-Geschwüren, Funktionsstörungen des Zwerchfells, auf.

Erhebungsmethoden

Um eine genaue Diagnose zu erstellen und die Ursache der Pathologie zu bestimmen, ist eine Untersuchung erforderlich, einschließlich:

  • Labortests von Kot, Urin und Blut;
  • EKG;
  • Röntgenuntersuchungen;
  • Ultraschalldiagnostik innerer Organe;
  • Magnetresonanztomographie oder Computertomographie.

Der Spezialist wird sicherlich eine Differentialdiagnose mit einem Vorinfarkt oder Infarktzustand durchführen.

Behandlung

Schmerzempfindungen sind keine Pathologie, sondern erfüllen nur symptomatische Funktionen. Daher wird die Beseitigung des Schmerzsyndroms den Patienten nicht von dem Problem befreien, sondern sein Wohlbefinden nur geringfügig lindern.

Daher ist bei einem schmerzhaften Brennen im linken Hypochondrium eine sorgfältige Diagnose erforderlich, um die Ursache der Pathologie zu identifizieren..

  • Wenn die Gründe mit übermäßigem Essen zusammenhängen, müssen Sie die Diät anpassen und eine Diät machen.
  • Im Falle einer Vergiftung helfen enterosorbierende Medikamente und ein reichhaltiges Trinkregime.
  • Bei Stress und psychoemotionalen Überlastungen ist die Verwendung von Beruhigungsmitteln, Glycin und Vitaminkomplexen angezeigt.

Wenn die Ursachen für schmerzhaftes Brennen im Hypochondrium links pathologischen Ursprungs sind, ist die Konsultation eines Spezialisten mit engem Profil erforderlich, der die geeignete Therapie auswählt.

Selbstbehandlung ist inakzeptabel, da die Symptome vieler Pathologien sehr ähnlich sind. Während Sie unabhängig eine Pathologie behandeln, die Sie nicht haben, wird die wahre Ursache des Brennens nur noch schlimmer.

Bei starken unerträglichen Schmerzen, die länger als eine halbe Stunde andauern, müssen Sie einen Krankenwagen rufen und dürfen keine Analgetika und krampflösenden Mittel einnehmen, um das Krankheitsbild nicht zu löschen.

Welchen Arzt zu kontaktieren?

Abhängig von der Ursache des Brennens kann die Intervention eines Gastroenterologen oder Urologen, Gynäkologen oder Proktologen, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Urologen oder Chirurgen usw. erforderlich sein. Wenn Zweifel am Profil eines Spezialisten bestehen, wenden Sie sich an einen Therapeuten, der Sie selbst an den richtigen Arzt überweist.