Menü für Kinder mit Pankreatitis

Die gesamte Arbeit der Organe des Magen-Darm-Trakts hängt direkt von den konsumierten Produkten, den Verarbeitungsmethoden und dem Fütterungsregime ab. Erwachsene verstoßen häufig gegen diese einfachen Prinzipien einer gesunden Ernährung, was zu einer unangenehmen Krankheit in ihren Symptomen führt - Pankreatitis. Leider funktioniert die Bauchspeicheldrüse bei Kindern nicht. Die folgenden Faktoren tragen zur Entwicklung einer Pankreatitis bei einem Kind bei:

  • Verletzung des Ernährungsregimes, Qualitätsminderung und "Trockenfutter";
  • allergische Reaktionen verschiedener Herkunft: von Urtikaria bis atopischer Dermatitis;
  • alle Erkrankungen der Bauchorgane;
  • erbliche Krankheiten;
  • Parasiten und Produkte ihrer lebenswichtigen Aktivität;
  • akute Infektionen der viralen und bakteriellen Ätiologie (Masern, Mumps, Hepatitis und andere);
  • Endokrinopathien (Diabetes mellitus, Hypothyreose).

Natürlich wird das Menü für Kinder mit Pankreatitis sorgfältig zusammengestellt, ausgenommen Lebensmittel, die sich negativ auf den Allgemeinzustand auswirken. Die Wirkung auf das erkrankte Organ sollte durch die Verwendung von Produkten verringert werden, die auf sanfte Weise hergestellt wurden.

Je weniger die Bauchspeicheldrüse von ihrer Entzündung beeinflusst wird, desto schneller erfolgt die Genesung..

Pankreatitis bei Kindern tritt in drei Formen auf: akut, chronisch und reaktiv, wobei letztere die häufigste ist. Die Haupttherapie ist die Ernährungstherapie für das Kind mit Pankreatitis. In einem schwerwiegenden Zustand ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

  • 1 Ernährungsregeln
  • 2 Produktliste
    • 2.1 Akutes Stadium
    • 2.2 Chronischer Verlauf
    • 2.3 Bei reaktiver Pankreatitis
    • 2.4 In Remission
  • 3 Einige Merkmale der Diät
    • 3.1 Bei Kindern unter drei Jahren
  • 4 gesunde Rezepte
    • 4.1 Ähnliche Artikel

Ernährungsregeln

Jede Diät enthält bestimmte Regeln, nach denen zahlreiche Medikamente vermieden werden. Eine Diät gegen Pankreassymptome ist der erste Schritt zur Genesung.

Für Kinder hat die Diät für Pankreatitis Regeln:

  1. Essen alle 2-3 Stunden.
  2. Die Menge der gleichzeitig verzehrten Lebensmittel muss reduziert werden, während die Anzahl der Fütterungen pro Tag mindestens sechsmal beträgt. Dank dieses Ansatzes werden Kinder nicht hungern..
  3. Alle Lebensmittel in halbflüssiger Püreeform. Je kleiner das Baby, desto besser wird Babynahrung gegessen.
  4. Von den Kochmethoden ist es besser, das Kochen, Backen und Kochen in einem Wasserbad oder in einem langsamen Kocher zu bevorzugen.
  5. Warme Lebensmitteltemperatur, damit das entzündete Organ am wenigsten belastet wird.
  6. Die Einhaltung des täglichen Kaloriengehalts ist unerlässlich. Das Kind sollte nicht abnehmen. Daher ist bei allen Formen der Krankheit das Vorhandensein einer erhöhten Proteinmenge im Menü ein entscheidender Faktor für eine schnelle Genesung..
  7. Reduzierung der Menge komplexer Kohlenhydrate in Lebensmitteln, Vermeidung von Fetten, wenn möglich.
  8. Überessen ist strengstens untersagt.

Diese Nuancen der Ernährung bei Pankreatitis müssen bei der Entwicklung jeglicher Form beachtet werden.

Außerdem sollten Sie das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper des Babys beobachten. Trinken Sie ausreichend sauberes Wasser, um Austrocknung zu vermeiden. Die Begrenzung der Salzaufnahme wirkt sich günstig auf die Leistung der Drüse aus..

Einkaufsliste

Auf sanfte Weise zubereitete Gerichte helfen Ihrem Baby, sich schneller zu erholen. Bei einem entzündeten Organ führt eine Abnahme der Arbeitsfähigkeit zum Verschwinden der Pankreassymptome - Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Schwäche und allgemeines Unwohlsein.

Die Ernährung für Kinder mit Pankreatitis stimmt streng mit dem vom Gastroenterologen verordneten Menü überein. Zum Frühstück ist es vorzuziehen, Kinder mit zerdrückten halbflüssigen und flüssigen Brei, gedämpftem Omelett, Aufläufen aus fettarmen Hüttenkäsesorten mit pürierten nicht sauren Früchten oder Beeren zu füttern.

Mittagessen mit magerer vegetarischer Suppe, notwendigerweise eine Fleischsekunde in einer gründlichen Wärmebehandlung (Dampfkotelett, gebackener Fleischpudding, Gulasch ohne Gewürze) und gekochtem oder gedämpftem Gemüse. Das Abendessen besteht auch aus Fleisch- oder Fischgerichten. Während des zweiten Frühstücks und des Nachmittagstees müssen Obst, Beeren und Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt eingenommen werden.

Entsprechend der Form der Pankreatitis wird auch das Menü des kleinen Patienten geändert. Es gibt aber auch eine allgemeine Liste der erlaubten Lebensmittel:

  • Nahrungsfleisch: Truthahn, Kaninchen, Huhn;
  • magerer Fisch überwiegend weißer Sorten: Pollock-, Seehecht-, Heilbutt-, Flunder-, Hecht- und Flussfischsorten;
  • Gemüse mit dem niedrigsten Fasergehalt: Karotten, Rüben, Kürbis, Kürbis. Alle Gemüse müssen wärmebehandelt werden. Rohes Gemüse wird für Kinder mit Pankreatitis nicht empfohlen.
  • Früchte und Beeren nicht saurer Sorten: Äpfel, Ananas, Wassermelone, Melone, Erdbeere, Apfelbeere, Erdbeere und andere;
  • Milchprodukte sollten einen geringen Fettanteil enthalten. Der Verzehr von Vollmilch ist unerwünscht. Es bereitet Brei in Verdünnung mit Wasser zu;
  • Flüssigkeiten können Gelee, nicht saures Fruchtkompott, stilles Mineralwasser, Kräuter- und Grüntees sein.

Akutes Stadium

Die Diät bei Kindern mit Pankreatitis im akuten Stadium in den ersten zwei bis drei Tagen erfolgt in Analogie zur Behandlung der Krankheit bei Erwachsenen. Achten Sie darauf, einen Arzt aufzusuchen und häufig - Krankenhausaufenthalt in einer medizinischen Einrichtung. Je nach Schweregrad der Pankreatitis stellt sich die Frage der intravenösen Infusion.

Dann wechseln sie langsam zu Trinkflüssigkeiten, normalerweise am zweiten oder dritten Tag der Krankheit. Die Ernennung von Hagebuttenbrühe am dritten Tag ist die beste Lösung, da dieses Getränk viele nützliche Vitamine und Antioxidantien für eine schnelle Wiederherstellung des Körpers enthält.

Und auch am dritten Tag werden Gemüsebrühe und Hafergelee eingeführt, wobei das Trinkregime eingehalten wird. Am Ende der ersten Woche nach Ausbruch der Pankreatitis werden flüssiges Getreide, Fleischpüree und gekochtes Gemüsepüree eingeführt. Bei jeder Neueinführung des Produkts sollten Sie den Allgemeinzustand des Babys sorgfältig überwachen..

Eine Diät gegen Pankreatitis bei Kindern wird für einen Zeitraum von 1 Monat verschrieben.

Dank diätetischer Mahlzeiten für eine lange Zeit nach einer solchen Ernährung wird es möglich sein, Rückfälle der Krankheit und den Übergang zu einer chronischen Form zu vermeiden..

Chronischer Kurs

Der chronische Verlauf einer Pankreatitis bei Kindern ist recht selten. Bei einem Rückfall der Krankheit ähnelt die Fütterung dem Menü für einen akuten Verlauf. Eine Diät mit der Tabelle Nummer 5 wird für einen Zeitraum von 1 Monat mit einer leichten Korrektur verschrieben.

In den ersten Tagen des Rückfalls sollten Sie mehr Flüssigkeit trinken, versuchen, keine feste Nahrung zu geben, ein Heizkissen mit Eis oder kaltem Wasser auf die Bauchspeicheldrüse legen und dem Baby Ruhe geben.

Mit reaktiver Pankreatitis

Bei reaktiver Pankreatitis unterscheidet sich die Ernährung von der Ernährung für andere Formen. Reaktive Pankreatitis ist durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse als Reaktion auf die Grunderkrankung gekennzeichnet. Daher besteht die Behandlung darin, die Symptome der Krankheit, die die Pankreatitis verursacht hat, zu beseitigen..

Bei Kindern unter einem Jahr ist die Hauptursache für das Auftreten einer reaktiven Pankreatitis die falsche Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln. Es ist notwendig, die Reaktion des Babys auf jedes neu eingeführte Lebensmittel sorgfältig zu überwachen und die Meinung von Kinderärzten einzuhalten.

Für Kinder nach drei Jahren werden getrocknete Backwaren und trockene Kekse in die allgemein zulässige Produktliste aufgenommen. Können einige Süßigkeiten: Marshmallows, Marshmallows, Honig und Süßigkeiten aus Fructose.

Mit der reaktiven Form können Sie essen, was in akuten und chronischen Formen unmöglich ist:

  • Wurst, Würstchen;
  • fettiges Fleisch und Fisch;
  • Schokolade;
  • Früchte, Beeren und Säfte von ihnen.

In Remission

Während der Remission bleibt die Ernährung, an die sich der kleine Patient während der Verschlimmerung der Pankreatitis hielt, unverändert. Nach und nach werden neue Lebensmittel hinzugefügt, um den Zustand des Babys sorgfältig zu überwachen. Bei einem Kind mit Pankreatitis treten gelegentlich Symptome wie Übelkeit oder Erbrechen auf der injizierten Nahrung auf. In diesem Fall wird das Gericht abgebrochen und einige Tage lang nicht experimentiert, da sich sonst erneut ein Angriff entwickeln kann..

Das Essen wird nicht stark zerkleinert, aber die Zubereitungsmethoden und die fraktionierte Nahrungsaufnahme bleiben erhalten. Denken Sie daran, Ihr Baby nicht lange verhungern zu lassen..

Verbotene Lebensmittel für jede Form von Pankreatitis bei Kindern:

  • Würste;
  • Fast Food;
  • Marinaden;
  • geräuchertes Fleisch;
  • heiße Gewürze und Gewürze;
  • Lebensmittel mit vielen Konservierungsstoffen.

Einige Merkmale der Diät

Richtig ausgewählte Ernährungsrezepte aus gesunden Lebensmitteln verhindern das Auftreten von Komplikationen und das Wiederauftreten einer Pankreatitis bei Kindern. Darüber hinaus ist es möglich, das geschädigte Organ nach einer Entzündung vollständig wiederherzustellen..

Damit das Baby alle notwendigen Vitamine, Mineralien und ein volles tägliches Energievolumen erhalten kann, muss die Organisation von Fütterung und Ernährung korrekt angegangen werden.

Bei Babys mit Pankreatitis gibt es altersbedingte Unterschiede in der Nahrungsaufnahme. Es ist notwendig, die Altersempfehlungen des Arztes einzuhalten.

Bei Kindern unter drei Jahren

Kann Babynahrung bei Pankreatitis verwendet werden? Es ist möglich, aber gemäß der Liste der zugelassenen Produkte. Füttern Sie Ihr krankes Kind nicht mit Apfelmus oder Rindspüree.

Die Babygläser enthalten alle Substanzen, die das Baby benötigt. Ein korrekt ausgewähltes Menü hat keinerlei Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden. Nach dem Füttern ist es notwendig, die Reaktion zu überwachen und seine Gefühle nach dem Essen sorgfältig zu überwachen.

Die Diät für Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse ist ziemlich breit. Verwenden Sie Ihre Fantasie und das Kind wird sicherlich mit neuen Gerichten für es glücklich sein. Ein ungefähres Tagesmenü für ein Kind unter drei Jahren besteht aus 6-7 Mahlzeiten.

  1. Frühstück. Haferflocken pürierter halbflüssiger Brei, 1: 1 im Verhältnis Milch und Wasser gekocht. Leicht gebrühter Tee.
  2. Nachmittags-Snack. Apfelmus ohne Zuckerzusatz. Hagebuttenkochung.
  3. Abendessen. Kartoffelpüree aus Kartoffeln, Zucchini und Karotten. Gib ein paar Weißbrotcroutons. Putenfleisch-Soufflé. Gemüseeintopf (Kürbis, Karotte, Blumenkohl) und Reis. Kräutertee.
  4. Nachmittags-Snack. Milchkussel und Babyquark mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 3,5%. Sie können auch Fruchtgelee.
  5. Abendessen. Gedämpftes Fleisch- oder Fischkotelett (Fleischbällchen, Pudding) mit Buchweizenbrei oder Reisauflauf. Apfelkompott. Cracker.
  6. Bieten Sie nachts ein Glas fermentierte Backmilch oder fettarmen Kefir an.

Sie können Babynahrung anstelle von gekochtem Geschirr essen, ohne den Kaloriengehalt zu vergessen.

Gesunde Rezepte

Nützliche Rezepte für Pankreatitis helfen Eltern, die Ernährung ihres Kindes zu erweitern.

Gemüsesuppe püriert. Sie benötigen: 1 kleine Zucchini, 100 Gramm Kürbis, 2-3 Kartoffeln, 1 mittlere Karotte. Das gesamte Gemüse muss geschält, in Stücke geschnitten und 30-40 Minuten bei schwacher Hitze gekocht werden. Dann mit einem Mixer oder Drücker mahlen, Salz hinzufügen und erneut kochen.

Kussel aus Haferflocken. Erforderlich: 200 Gramm Flocken und Wasser. Tauchen Sie die Flocken in Wasser und lassen Sie sie 10-15 Minuten lang anschwellen. Dann auf den Herd stellen und 40 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Die Brühe in einen separaten Behälter abseihen, den Brei durch ein Sieb reiben, in die Brühe geben und mischen. Nochmals 5 Minuten kochen lassen. Dann abkühlen lassen und servieren. Gelee in Milch kochen.

Soufflé mit Reis und Hühnchen. Erforderlich: Huhn 300 Gramm, Milch 100 ml, Hühnerei, Reis 100 Gramm, Salz. Reis kochen, bis er zur Hälfte gekocht ist. Das Fleisch hacken und in einen Mixer mit Reis, Milch, Ei geben und schlagen. Mit Salz abschmecken und erneut schlagen. Im Ofen bei 180 ° C 40-45 Minuten backen.

Diät für Kinder mit Pankreatitis

Die Ernährung bei Pankreatitis bei Kindern ist neben der Einnahme von Medikamenten ein wichtiger Bestandteil einer umfassenden Behandlung. Fehler in der Ernährung des Kindes können einen Anfall hervorrufen, und eine ausgewogene und sparsame Ernährung beseitigt Exazerbationen und fördert die Genesungsprozesse in der Bauchspeicheldrüse.

Eigenschaften:

Bei der Diagnose einer Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Kindern wird zwischen akuter, chronischer und reaktiver Pankreatitis unterschieden. Die Merkmale jeder Form implizieren einen spezifischen Ansatz bei der Auswahl der Behandlung und der diätetischen Ernährung.

Grundlage der Ernährung sind häufige fraktionierte Mahlzeiten mit mechanischer und thermischer Verarbeitung zugelassener Produkte.

Es ist wichtig, eine Kombination aus Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Spurenelementen entsprechend den Altersbedürfnissen des Kindes aufrechtzuerhalten.

In akuter Form

Ein Kind mit einem akuten Anfall von Pankreatitis wird ins Krankenhaus eingeliefert. Das Essen von Lebensmitteln ist für ein oder zwei Tage verboten. Die parenterale (intravenöse) Ernährung ist verbunden - die Einführung einer Glukoselösung, Kochsalzlösung oder Hämodese.

"Nahrungspause" wird durch eine Zeit der Anpassung des Magen-Darm-Trakts an die Nahrungsaufnahme ersetzt. Das Kind darf warmes gekochtes und alkalisches Mineralwasser ohne Gas trinken. Dann wird eine strenge Diät vorgeschrieben (Tabelle Nr. 5P), die eine mechanische und chemische Reizung des Verdauungstrakts ausschließt und die Sekretion der Bauchspeicheldrüse nicht stimuliert. Sie können kleine Portionen Gemüsepüree, schleimigen Brei in Wasser oder Suppen geben. Das Volumen und der Kaloriengehalt von Lebensmitteln werden schrittweise erhöht.

Eine strenge Diät wird für einen Monat verschrieben. Für weitere fünf Jahre ist eine medizinische Ernährung unter ärztlicher Aufsicht erforderlich.

Im chronischen Stadium

Chronische Pankreatitis tritt mit Remissionsperioden und Exazerbationen auf. Während einer Exazerbation sind eine strenge Diät und eine stationäre Behandlung erforderlich.

Durch den Übergang des Prozesses in einen Remissionszustand (Ruhezustand) können Sie die Liste der zulässigen Produkte schrittweise erweitern.

Hier können Sie ein Beispielmenü für Erwachsene und Kinder mit Pankreatitis lesen.

Es ist jedoch nicht hinnehmbar, von den Grundsätzen der medizinischen Ernährung abzuweichen. Die Hauptaufgabe der Ernährung eines Kindes mit chronischer Pankreatitis besteht darin, das Risiko einer Entzündung zu minimieren.

Mit reaktiver Pankreatitis

Die therapeutische Ernährung bei reaktiver Pankreatitis ist weniger streng, nach Beseitigung der akuten Symptome wird sie zwei Wochen lang verschrieben. Überwachen Sie sorgfältig die Gesundheit des Kindes, konsultieren Sie einen Arzt und beeilen Sie sich nicht, verbotene Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen.

Für ein Kind von 7 Jahren

Für Schulkinder ist es schwieriger, strenge Ernährungsregeln einzuhalten. Achten Sie bei der Ausstellung einer Schulakte auf die Kennzeichnung der Diagnose und die Empfehlungen des Arztes.

Erklären Sie Ihrem Kind die Notwendigkeit einer Diät.

Sprechen Sie mit dem Lehrer, da moralische Unterstützung in der Schule wichtig ist. Bereiten Sie Ihrem Kind gesunde Snacks für die Schule zu - Quarkdessert, Cracker, Kekskekse.

Diät für Pankreatitis für ein Baby 4 Jahre alt

Ein vierjähriges Kind kann bereits die einfachen Regeln der Ernährungstherapie verstehen. Eltern können helfen, die Ernährung von Kindern zu kontrollieren, die keine Vorschule besuchen.

Und im Kindergarten wird das Essen zunächst nach den Anforderungen einer gesunden Ernährung organisiert. Die Berechnung der Lebensmittel in der Vorschuleinrichtung liefert den Bedarf an den notwendigen Elementen und Kalorien. Es gibt keine gebratenen, würzigen, würzigen Gerichte auf der Speisekarte. Auf Empfehlung eines Arztes können Sie einige Anpassungen im Menü der Kinder vornehmen, die eine Diät benötigen.

Verhaltensregeln

Um eine sparsame, nahrhafte Ernährung zu gewährleisten, sollte die Ernährung des Kindes gehackte, gedämpfte, gebackene oder gekochte Lebensmittel enthalten.

Benötigt mageres Fleisch (Rindfleisch, Truthahn, Kaninchen, Huhn) und Weißfisch (Kabeljau, Seehecht, Zander).

Getreide (Haferflocken, Buchweizen, Reis) wird am besten in einer Kaffeemühle gemahlen oder gekocht gekocht. Führen Sie das Ei mit Vorsicht in die Ernährung ein - zuerst das Protein, dann Teile des Eigelbs. Kochen Sie weich gekochte Eier. Fettarmer Kefir, Milch und Hüttenkäse werden bevorzugt. Backen oder kochen Sie Gemüse (Rüben, Karotten, Kartoffeln) in der Schale. Bratäpfel, Birnen, Kürbis sind nützlich.

Die Liste der verbotenen Lebensmittel ist umfangreich, aber es gibt nichts, was für einen wachsenden Körper von entscheidender Bedeutung wäre. Dies ist scharfes, fettiges, frittiertes Essen..

Diät gegen Pankreatitis bei Kindern

Wenn kleine Kinder und Jugendliche frittierte oder fetthaltige Lebensmittel essen, kann es zu einer reaktiven Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommen. Dieser Zustand wird als akute Pankreatitis bezeichnet. Die Therapie ist lang, Voraussetzung ist die Ernennung einer Diät.

Was kann die Krankheit provozieren?

Diese Krankheit tritt auf, wenn das falsche Essen missbraucht wird. Es kann fetthaltige oder frittierte Lebensmittel sein. In seiner Zusammensetzung enthält es viele gesättigte Fette, die schwer verdaulich sind. Um sie abzubauen, gibt der Körper spezielle Substanzen ab - Enzyme.

Wenn es zu viel Fett gibt, kann der Körper ihren Abbau nicht bewältigen. Dies löst eine Entzündung des Organs aus und es tritt eine Krankheit auf..

Die Krankheit kann auch nach einer akuten Darminfektion oder einer chemischen Vergiftung auftreten. Wenn zum Beispiel ein Kind ein "erwachsenes" Arzneimittel trank oder sich entschied, eine Haushaltschemikalie zu probieren, tritt diese Krankheit ebenfalls auf.

Es kommt auch vor, dass jede akute Krankheit zu einer chronischen werden kann. Alles hängt von den individuellen Eigenschaften des Babys ab..

Wenn die Immunität des Kindes geschwächt ist oder es Abnormalitäten in der Entwicklung der Organstruktur nach der Geburt gibt, ist der Übergang zu einer chronischen Form häufiger möglich.

Grundlegende Ernährungsregeln

Während der akuten Periode der Krankheit spielt die Ernährung eine führende Rolle. Es ist einfach, aber streng genug. Alle Regeln müssen vollständig befolgt werden. Dies normalisiert die Arbeit aller Organe des Verdauungssystems..

Die Grundregeln der Diät umfassen:

  • Begrenzung aller Lebensmittel, die Entzündungen verstärken können. Dazu gehört alles, was gebraten, fettig, scharf oder sauer ist. In der akuten Phase sind auch alle Gewürze, Zwiebeln, Knoblauch und Paprika ausgeschlossen. Lebensmittel können nur leicht gesalzen werden.
  • Beseitigung von süßem Gebäck mit Fettcreme. Alle Kuchen, Gebäck, Eclairs sind verboten! Sie sind eine Echtzeitbombe. Große Mengen Zucker und Fett sind eine gefährliche Kombination für alle Organe des Verdauungssystems. Um diese Substanzen zu recyceln, setzen sie deutlich mehr Enzyme frei. Dies verursacht mehr Schaden.
  • In den ersten zwei Tagen nach Ausbruch der Krankheit - "Hungerperiode". Dies bedeutet nicht, dass Sie die Ernährung Ihres Babys vollständig einschränken sollten. Es ist nur so, dass Sie Ihrem Kind in den frühen Tagen nur ungesüßte Getränke und trockene Keks-Cracker geben können. Dies ist notwendig, damit sich die entzündete Bauchspeicheldrüse etwas ausruhen und erholen kann. Ab dem dritten Tag können Sie die Ernährung erheblich erweitern - fügen Sie zum Mittagessen fettarme Hühner-, Gemüse- oder Fischbrühen mit getrockneten Croutons hinzu. Bereiten Sie Fleisch- oder Fischgerichte mit Kohlenhydratbeilagen zum Abendessen zu.
  • Alle Mahlzeiten sollten fraktioniert sein. Die Anzahl der Mahlzeiten hängt vom Alter des Kindes ab. Ein Baby im Alter von 7 Jahren sollte alle 3-3,5 Stunden essen. Kind im Alter von 4 Jahren - 5-6 mal am Tag. Die Portionsgröße muss unbedingt altersgemäß sein. Fraktionsmahlzeiten lindern Entzündungen und reduzieren die Pankreatopathie.
  • Lebensmittel müssen thermisch verarbeitet werden. Die schonendste Methode sollte gewählt werden. Backen, Schmoren oder Dämpfen ist großartig. Fleisch- und Fischprodukte sollten als Hackfleisch zubereitet werden. So ziehen sie schneller ein und verursachen keinen Schaden..

Was sollte im Beispielmenü für die Woche enthalten sein??

Während der Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis müssen gesunde Lebensmittel in die Ernährung aufgenommen werden.

Mageres Fleisch

Bei dieser Krankheit ist es besser, fettarme Hühnchen- oder Fischsorten zu bevorzugen. Rotes Fleisch bleibt am besten, bis es sich erholt. Wählen Sie die magersten Teile wie Hühner- oder Putenbrust. Jeder weiße Fisch funktioniert großartig.

Gebackene Früchte

In der ersten Woche nach einer Exazerbation sollten Sie sich nicht auf besonders frische Früchte stützen. Sie enthalten eine große Menge an Fructose. Dies ist eine zusätzliche Belastung für die Arbeit aller Organe des Magen-Darm-Trakts. Beim Backen verändern Pflanzenfasern ihre Struktur und die Früchte werden vom Körper des Kindes leichter aufgenommen..

Geschmortes oder gebackenes Gemüse

In den ersten 3 Tagen funktionieren Gemüsepürees gut. Sie können fertiges Püree aus Gläsern verwenden. Wählen Sie nur vertrauenswürdige Hersteller. Solche Produkte sollten frei von Stärke und künstlichen Zusätzen sein. Sie können Entzündungen verstärken. Das richtige Püree enthält nur Blumenkohl und Salz.

Gut gekochter Brei

Es ist besser, die Nudeln zu lassen, bis sie sich erholt haben. Haferbrei ist eine ausgezeichnete natürliche Quelle für pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe. Für das Baby können Sie Haferflocken, Buchweizen, Reisbrei kochen. Sie passen auch gut zu jedem Fleisch- oder Gemüsegericht. Bei einer Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis ist es unerwünscht, Gerste oder Gerstenbrei zu essen.

Gesunde Vitamin-Getränke

Dazu gehören hausgemachte Kompotte und Fruchtgetränke. Für ihre Zubereitung können Sie beliebige Früchte und Beeren auswählen. Im Winter sind gefrorene perfekt. Sie enthalten fast den gleichen Satz Vitamine in ausreichenden Mengen. Verwenden Sie bei der Zubereitung von Getränken nicht viel Zucker. In einem Kompott aus getrockneten Früchten sind Rosinen ein ausgezeichneter Ersatz für Zucker. In den frühen Tagen der Krankheit ist ein Hagebuttenkoch ein unverzichtbares und nützliches Getränk zur Behandlung. Es wird helfen, Entzündungen zu lindern und Krankheitssymptome zu beseitigen..

Ungefähre Diät für mehrere Tage

Am ersten Tag zum Frühstück können Sie Buchweizenflocken mit einem gekochten Ei kochen. Während des zweiten Frühstücks - nehmen Sie einen Snack mit trockenen Keksen mit fettarmem Kefir. Zum Mittagessen - Gemüsebrühe mit Hühnerfleischbällchen. Mit einer nicht knusprigen Weizenkruste auffüllen. Für einen Nachmittagssnack - ungesüßtes Beerengelee und Hüttenkäse. Zum Abendessen gedünsteten Seehecht mit gehackten Kartoffeln kochen.

  • Am zweiten Tag können Sie Haferflocken in Wasser mit getrockneten Früchten zum Frühstück essen. Für das zweite Frühstück - nehmen Sie einen Snack mit Joghurt ohne süße Zusätze. Während des Mittagessens - essen Sie magere Weißfischsuppe mit Gemüse. Während eines Nachmittagssnacks - gebackenes gebackenes Birnenpüree. Abendessen - gebackenes Gemüse mit Putenknödel.
  • Am dritten Tag zum Frühstück - gedämpftes Wachtelei-Omelett. Die Milch wird 1: 1 mit Wasser verdünnt. Für das zweite Frühstück - ein zerdrückter und gebackener Apfel. Zum Mittagessen - Hühner- und Gemüsesuppe. Während eines Nachmittagssnacks - essen Sie einen Snack mit fettarmem Hüttenkäse und Pfirsichkompott. Zum Abendessen - ofengebackener Kabeljau mit gekochter Reisgarnitur.
    • Am vierten Tag kann das Frühstück mit Haferflocken und Rosinenpudding zubereitet werden. Haben Sie einen Snack - gedämpfte getrocknete Früchte und ungesüßten Tee. Zum Mittagessen können Sie einen Truthahn-Kartoffel-Auflauf haben. Während eines Nachmittagsimbisses herzhaften Kefir und ein paar Kleiekekse. Abendessen - gedünsteter Brokkoli mit Hühnchen.
    • Am fünften Tag zum Frühstück können Sie fettarmen Hüttenkäse mit getrocknetem Aprikosenpüree essen. Snack - Haferkekse mit fettarmem Joghurt. Zum Mittagessen - pürierte Gemüsesuppe. Während eines Nachmittagssnacks - genießen Sie einen Snack mit Milchreis und getrockneten Früchten. Abendessen - gedünstetes Gemüse mit ofengebackenem Fisch.
    • Bereiten Sie am sechsten Tag Haferflockengelee zum Frühstück vor. Während des zweiten Frühstücks - essen Sie gebackene Birnen mit Pflaumen. Zum Mittagessen Hähnchenbrust und Reissuppe kochen. Während eines Nachmittagssnacks - essen Sie einen Snack mit fettarmem Hüttenkäse mit gehackten getrockneten Früchten. Abendessen - gedünstete Karotten und Putenschnitzel.
    • Am siebten Tag der Woche können Sie zum Frühstück einen Auflauf aus Buchweizen und Quark zubereiten. Während des zweiten Frühstücks - nehmen Sie einen Snack mit eingeweichten getrockneten Aprikosen und Rosinen. Zum Mittagessen - Brokkoli-Puten-Suppe. Für einen Nachmittagssnack - Beerengelee mit getrockneten Crackern. Zum Abendessen - Putenfleischbällchen mit Reis.

    Nützliche Rezepte für Pankreatitis

    Putenfleischbällchen mit Reis

    Nehmen Sie 300 g Putenbrustfleisch. Gut waschen und mit einem Papiertuch oder Papiertaschentuch trocken tupfen. Mahlen Sie bis zum Zerkleinern (mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer). Wenn Sie einen Fleischwolf verwenden, rollen Sie das Hackfleisch einige Male durch den feinen Rost. Fügen Sie 1/3 Tasse gekochtes Wasser bei Raumtemperatur zum Hackfleisch hinzu. Salz.

    Den Reis kochen, bis er durchgekocht ist. Kühlen Sie ab und mischen Sie mit dem gehackten Truthahn. Kleine Bälle aufrollen. In einem Dampfgarer oder Multikocher 30-35 Minuten dämpfen. Überprüfen Sie die Bereitschaft mit einem Messer. Klarer Saft sollte herausfließen.

    Abkühlen auf eine Temperatur von 30-35 Grad. Mit Blumenkohl oder Kartoffelpüree servieren.

    Buchweizenauflauf mit Quark

    Nimm ein Glas Buchweizen. Gehen Sie es durch und entfernen Sie alles Unnötige. Gründlich unter fließendem Wasser abspülen. Gießen Sie ein Glas Müsli mit zwei Gläsern Wasser. Kochen, bis gekocht.

    Wischen Sie 100 g fettarmen Hüttenkäse durch ein Sieb. Mit abgekühltem Buchweizen mischen. 1 Ei in die resultierende Masse brechen und gründlich mischen. Salz und etwas Zucker hinzufügen.

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Nehmen Sie eine Auflaufform, bürsten Sie die Ränder mit etwas Butter oder legen Sie Pergament ab. Die Buchweizen-Quark-Masse in die Form geben. 10-15 Minuten backen, bis sie braun sind. Abkühlen lassen. Mit fettarmem Joghurt oder schwachem Tee servieren.

    Die Einhaltung aller Empfehlungen während einer Diät mit Pankreatitis ist ein wichtiger Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung und eine schnelle Genesung..

    Wenn die Krankheit zu einer chronischen Form neigt, sollte eine solche therapeutische Diät während des gesamten Lebens konstant eingehalten werden. Nur so können neue Exazerbationen einer gefährlichen Erkrankung der Bauchspeicheldrüse vermieden werden..

    Wenn ein Kind Verdauungsprobleme hat, ist es für Eltern immer schwierig, ihr Kind köstlich zu füttern. Hühnersoufflé ist eine der Optionen, die Ihre Kinder lieben werden.

    Welches Kind mag keine Süßigkeiten? Ein spezieller Rezeptkuchen ist eine köstliche Dekoration für jeden festlichen Tisch. Video mit detaillierten Anweisungen ganz am Ende des Artikels.

    Diät gegen Pankreatitis bei Kindern: Merkmale der medizinischen Ernährung

    Was sollten Eltern über Ernährungstherapie bei einem Kind mit Pankreatitis wissen? Was ist die 5P-Diät? Welche Lebensmittel sind schlecht für eine entzündete Bauchspeicheldrüse?

    Pankreatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Bei Kindern ist die Krankheit normalerweise mild. Eine erfolgreiche Genesung erfordert eine kompetente medikamentöse Therapie und Ernährung bei Pankreatitis bei Kindern. Die medizinische Ernährung des Kindes entspricht praktisch der Ernährung von Erwachsenen mit dieser Krankheit, weist jedoch immer noch signifikante Unterschiede und Merkmale auf.

    Die Regeln der medizinischen Ernährung für ein Kind mit Pankreatitis

    Bei der Bestätigung der Diagnose müssen Sie die folgenden Ernährungsprinzipien einhalten:

    • Die entzündete Bauchspeicheldrüse erhält maximale Ruhe, was besonders während einer Exazerbation wichtig ist. Das Essen für ein krankes Kind sollte zu diesem Zeitpunkt zerkleinert und warm serviert werden.
    • Alle irritierenden Lebensmittel sind notwendigerweise von der Ernährung ausgeschlossen - Zitrusfrüchte, Gurken, Schokolade, Tomaten usw.
    • Der Körper des Kindes sollte eine angemessene Energieernährung erhalten. Verwenden Sie dazu geeignete Produkte..

    Die diätetische Nahrung ermöglicht eine Erweiterung der Produktpalette, wenn sich das Wohlbefinden des Kindes verbessert hat. Gleichzeitig sollten Eltern daran denken, dass nichts von den verbotenen Lebensmitteln, auch während der Remissionsperiode, nicht in der Ernährung des Kindes enthalten sein sollte! Andernfalls ist die Gesundheit des Kindes ernsthaft gefährdet: Es kann sich eine neue schwere Exazerbation entwickeln. Und dies erfordert eine Rückkehr zur strengsten Diät und häufig einen Krankenhausaufenthalt in einem Krankenhaus, gefolgt von einer parenteralen (intravenösen) Ernährung..

    Formen der Krankheit und Ernährungsgewohnheiten

    Pankreatitis äußert sich in Gürtelschmerzen, es werden Vergiftungssymptome beobachtet, Übelkeit und Erbrechen treten häufig auf. Eine therapeutische Ernährung für ein Kind besteht aus Gerichten, die den Verdauungstrakt nicht stärker belasten. Die Besonderheiten der medizinischen Ernährung hängen in erster Linie von der Form der Krankheit ab:

    • Bei akuter Pankreatitis bei Kindern wird eine strenge Diät für mindestens 1 Monat vorgeschrieben. Zu diesem Zeitpunkt sind alle provozierenden Lebensmittel von der Ernährung des Patienten ausgeschlossen. Allmählich wird die Ernährung des Babys sorgfältig ergänzt. Gleichzeitig empfehlen die Ärzte, die diätetischen Beschränkungen einzuhalten und zu überwachen, was das Kind 5 Jahre lang isst. Wenn innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren kein erneutes Auftreten der Krankheit auftritt, wird die Diagnose zurückgezogen. Die Eltern sollten jedoch nicht vergessen, dass das Kind möglicherweise Funktionsstörungen des Verdauungssystems aufweist.
    • Wenn die Krankheit chronisch ist, ist während der Exazerbationsperioden eine strenge Diät erforderlich. Für den Rest der Zeit wird dem Kind eine sparsame Ernährung gewählt. Leider müssen in diesem Fall die von Ärzten empfohlenen diätetischen Einschränkungen ein Leben lang eingehalten werden.
    • Bei reaktiver Pankreatitis ist die Entzündung vorübergehend. Normalerweise normalisiert sich der Zustand des Kindes innerhalb weniger Tage wieder. Bei dieser Form der Krankheit wird eine schonende Diät für 7-10 Tage verschrieben. Als nächstes wird das Kind entsprechend seinem Alter in eine normale Nahrung überführt.

    Wichtig! Pankreatitis kann nicht ohne Diät geheilt werden! Befolgen Sie unbedingt alle Empfehlungen für die Ernährungsbehandlung Ihres Babys. So lindern Sie den Zustand des Kindes und beschleunigen seine Genesung erheblich..

    Wie man ein Kind mit Pankreatitis füttert

    Bei akuten Symptomen wird die Behandlung der Pankreatitis bei einem Kind in einem Krankenhaus durchgeführt. Die Fütterung der kranken Person erfolgt normalerweise nach folgendem Schema:

    • In den ersten Tagen erhält der kleine Patient eine parenterale Ernährung. Die für einen wachsenden Organismus notwendigen Nährstoffe werden in Form von Lösungen intravenös verabreicht;
    • Wenn an den folgenden Tagen (normalerweise bereits am zweiten Tag) kein Erbrechen beobachtet wird, kann dem Baby warmes gekochtes Wasser angeboten werden. Es ist ratsam, es in kleinen Schlucken zu trinken. Sie können einem Kind nicht mehr als 200 ml Mineralwasser ohne Gase oder eine nicht sehr konzentrierte Brühe aus Wildrosen pro Tag geben.
    • Am dritten Tag, wenn sich das Wohlbefinden des Babys verbessert hat, können Sie eine kleine Menge frisch zubereitetes Gemüsepüree anbieten - Kartoffel, Blumenkohl oder junge Zucchini. Trockenfruchtkompott oder natürliches Fruchtgelee mit Apfelsaft sind sehr nützlich.

    Ernährungswissenschaftler empfehlen, Ihrem Baby vegetarische Suppen, gedämpfte Proteinomeletts und gedämpfte Schnitzel aus magerem Fleisch während einer Krankheit zu füttern. Hackfleisch für die Zubereitung von Diätmahlzeiten muss mehrmals durch einen Fleischwolf geleitet werden.

    Welche Lebensmittel sollten für Pankreatitis ausgeschlossen werden

    Folgende Produkte fallen unter das absolute Verbot:

    • geräuchertes Fleisch;
    • Marinaden;
    • Halbzeuge der industriellen Produktion;
    • Produkte, die Aromen, Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel enthalten;
    • Gewürze und Gewürze, besonders scharfe;
    • Fast Food.

    Eine Liste von Lebensmitteln, die gelegentlich in die Ernährung für reaktive Pankreatitis aufgenommen werden können:

    • Brühen;
    • Obst, Gemüse, natürliche Säfte;
    • Fisch und Fleisch;
    • Milchcreme, Kondensmilch, Eiscreme;
    • Perlgerste und Weizengrütze;
    • fermentierte und gesalzene Lebensmittel
    • Mineralwasser und alkoholfreie Getränke;
    • Schokolade;
    • Nüsse;
    • reiches Gebäck;
    • würzige Gewürze.

    Diese Produkte dürfen sporadisch, schrittweise und in kleinen Portionen in der Ernährung von Kindern verwendet werden..

    So füttern Sie Ihr Baby während der Erholungsphase

    Mit Erlaubnis des behandelnden Arztes werden nach und nach neue Produkte in die Ernährung eines sich erholenden Kindes eingeführt:

    • Kefir;
    • Magerkäse;
    • Dampfgerichte - Fleisch- und Fischfleischbällchen, Fleischbällchen und Schnitzel;
    • Gemüseaufläufe;
    • Bratäpfel;
    • Milchsuppen und Getreide;
    • Honig, Marmelade, Marmelade und Marmelade.

    Überprüfen Sie nach jedem neuen Produkt das Wohlbefinden des Babys. Bei den geringsten Anzeichen einer Verschlechterung der Bauchspeicheldrüsenarbeit (Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Bauchschmerzen) wird dieses Produkt sofort von der Ernährung der Kinder ausgeschlossen. Während dieser Zeit müssen die Mahlzeiten für das Kind gehackt und warm serviert werden. Wärmebehandlung von Geschirr ist erforderlich! Nach etwa einem Monat können die Mahlzeiten ohne gründliches Mahlen gekocht werden..

    Im Rekonvaleszenzmenü können Sie milde und fettarme Käsesorten hinzufügen, zum Beispiel den Adyghe-Käse. Sie können Quarkaufläufe und Pudding kochen, Fisch und Hühnchen backen, mageres Fleisch. Von Getränken, Gelee, Trockenfruchtkompott wird schwacher Tee empfohlen. Verwenden Sie unbedingt fermentierte Milchprodukte: Joghurt, fermentierte Backmilch, Kefir und Hüttenkäse.

    Wichtig! Während dieser Zeit keine Babygerichte salzen oder süßen.!

    Diät 5P: Funktionen und Rezepte

    Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist ein schwerwiegender Test für den Körper des Kindes. Daher sind bei der Auswahl von Produkten für eine kranke Person Aufmerksamkeit und Vorsicht geboten. Experten empfehlen während dieser Zeit eine Ernährungstabelle Nr. 5P für ein Kind. Ziel ist es, die chemischen und mechanischen Auswirkungen auf den Magen zu reduzieren und die Bauchspeicheldrüse zu schonen. Diese Diät wird dazu beitragen, die Funktionen der Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen und die Gesundheit des Kindes erheblich zu verbessern..

    Die 5P-Diät gegen Pankreatitis ist ein therapeutischer Ernährungsplan, der proteinreiche Mahlzeiten umfasst und Kohlenhydrate, Fette und Zucker einschränkt. Gerichte, die eine erhöhte Sekretion von Enzymen, frittierten und fetthaltigen Lebensmitteln hervorrufen, sind vollständig ausgeschlossen. Als Hauptkochmethode wird empfohlen, in Wasser und Dampf zu kochen und zu backen. Um die mechanische Wirkung auf den Magen zu verringern, ist es ratsam, die Schale abzuwischen oder gründlich zu hacken.

    Wichtig! Die kranke Person sollte alle 3-4 Stunden fraktioniert essen, auf keinen Fall zu viel essen!

    Kinderrezepte

    Gedämpfte Fischfrikadellen

    1. 100 g Fischfilet durch einen Fleischwolf geben.
    2. 30-40 g Laib in Milch einweichen.
    3. Kombinieren Sie Hackfleisch und eingeweichten Laib, mischen Sie;
    4. Bilden Sie kleine Pastetchen;
    5. Das Gericht bis zum Kochen dämpfen - in einem Multikocher oder Wasserbad.

    Gemüsepüree

    1. Gemüse vorbereiten - 1 Karotte, 3 mittelgroße Kartoffeln, 150 g Kürbis waschen und schälen.
    2. Gemüse weich kochen.
    3. Von Hand oder mit einem Mixer abtropfen lassen und pürieren.
    4. Warm servieren.

    Rübenschnitzel

    1. 1 kleine Rote Beete (200 g) waschen und kochen.
    2. Das Gemüse abkühlen lassen und schälen.
    3. Machen Sie ein Püree - hacken Sie die Rüben auf einer Reibe oder einem Mixer.
    4. Fügen Sie 1 EL zur Rübenmasse hinzu. Löffel Grieß.
    5. Die resultierende Masse in einem Topf unter ständigem Rühren ein wenig erwärmen, bis sie eingedickt ist.
    6. Bilden Sie kleine Pastetchen, Brot in Grieß.
    7. Ab dem Moment, in dem das Wasser kocht, 8-10 Minuten dämpfen.

    Essen für Kleinkinder und ältere Kinder

    Kleine Kinder brauchen eine spezielle Ernährung. Und wenn die Krümel Probleme mit der Bauchspeicheldrüse haben, dann erfordert seine Ernährung sehr sorgfältige Aufmerksamkeit..

    Wenn das Kind noch nicht 3 Jahre alt ist, sollte seine Ernährung keine frischen Säfte und Beeren enthalten, die mit rauer Haut bedeckt sind und kleine Samen haben. Frisches Gemüse und Zitrusfrüchte sind verboten. Für Babys wird Essen nur in pürierter oder sorgfältig gehackter Form angeboten!

    Ein Kind über 3 Jahre geht normalerweise in den Kindergarten oder in die Schule, was die Kontrolle über seine Ernährung erheblich erschwert. Das spezielle Kindermenü dieser Einrichtungen für Kinder mit Pankreasproblemen ist nicht geeignet. Wenn es in der Kinderbetreuungseinrichtung kein kompetentes Gesundheitspersonal gibt, müssen Sie selbst eine Liste unerwünschter Produkte erstellen und diese an die Pflegekraft oder den Lehrer weitergeben.

    Was die traditionelle Medizin rät

    Neben der traditionellen Behandlung von Entzündungen der Bauchspeicheldrüse können Sie auch die Ratschläge der traditionellen Medizin verwenden, die Folgendes empfehlen:

    • Geben Sie dem Kind zwischen den Mahlzeiten kohlensäurefreies Mineralwasser.
    • Bereiten Sie einen Sud aus Lakritz, dreifarbigen Veilchen und Flachs für die Kranken vor.
    • Tinktur aus Birkenblättern und Ringelblumenblüten;
    • Saft aus Karotten oder Kohl.

    Beachtung! Es ist ratsam, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten Aufgüsse und Säfte zu trinken! Fragen Sie unbedingt den Arzt des Kindes, bevor Sie Volksheilmittel anwenden.

    Pankreatitis ist eine schwere Krankheit und sollte unter strenger ärztlicher Aufsicht behandelt werden. Die Aufgabe der Eltern ist es, die ärztlichen Vorschriften für eine schnelle Genesung des Kindes einzuhalten. Die Hauptsache ist keine Amateurleistung, sei konsequent und hartnäckig.

    Diät gegen Pankreatitis bei Kindern

    Chronische Entzündungen der Bauchspeicheldrüse sind bei Kindern unter 14 Jahren äußerst selten. Die reaktive Form ist in der Kindheit häufiger. Reaktive Pankreatitis bei Kindern wird durch eine Darminfektion oder eine Lebensmittelvergiftung verursacht. Unabhängig von der Ursache der Entzündung besteht die erste Voraussetzung für eine schnelle Genesung darin, dass das Kind die richtige Nahrungsaufnahme erhält..

    Merkmale der Ernährung bei einem Kind mit Pankreatitis

    Ein Kind mit Pankreatitis muss eine Diät wählen, die die erhöhte Belastung der Verdauung vollständig beseitigt. Die Art der Ernährung hängt von der Form und den klinischen Merkmalen der Krankheit ab.

    Akuter Krankheitsverlauf

    Ein Kind muss einen Monat lang eine Diät einhalten, um eine akute Pankreatitis zu bekommen. Von der Ernährung müssen Sie Lebensmittel ausschließen, die eine Verschlechterung hervorrufen können. Nach dem angegebenen Zeitraum kann die Ernährung des Kindes vorbehaltlich einer stetigen Verbesserung des Zustands leicht erweitert werden. Die nächsten 5 Jahre sollen sich an Tabelle 5 halten.

    Verstöße gegen die Ernährung und raue Lebensmittel führen beim Kind zu einer Verschlimmerung und einem Rückfall des Entzündungsprozesses. Wenn das Baby in den letzten 5 Jahren keine wiederholten klinischen Anzeichen einer Pankreatitis hatte, gilt es als geheilt. In Zukunft sollten sich die Eltern an die Veranlagung des Kindes zur Pathologie des Magen-Darm-Trakts erinnern und auf die Krankheit achten.

    Chronisch träger Verlauf

    Während der Exazerbation des pathologischen Prozesses wird eine strenge Diät mit diätetischen Einschränkungen vorgeschrieben. Im Falle einer Remission werden eine Reihe von Lebensmitteln, die die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen, von der Ernährung ausgeschlossen.

    Reaktive Pankreatitis

    Wenn die Entzündung reaktiv ist, wird eine Woche lang eine strenge Diät verordnet. Die Exazerbation dauert 2-3 Tage. Nach 7 Tagen wird empfohlen, schrittweise auf eine Diät umzustellen, die dem Alter des Kindes entspricht. Die Ernährung bei reaktiver Pankreatitis weist ähnliche Einschränkungen wie bei der akuten Pathologie auf.

    Wenn Sie keine Diät einhalten, kann die Pankreatitis nicht vollständig geheilt werden. Der Zerfall akuter klinischer Symptome ist die maximal erreichbare Schwelle. Es ist notwendig, die Ernährung des Kindes ab den ersten Stunden nach Auftreten der klinischen Symptome zu begrenzen. Eine ärztliche Untersuchung ist obligatorisch. Basierend auf den Ergebnissen wird der Kinderarzt oder pädiatrische Gastroenterologe eine geeignete Behandlung und Diät verschreiben.

    Allgemeine Grundsätze der Ernährung

    Eine Diät gegen reaktive Pankreatitis bei Kindern ermöglicht es Ihnen, den Magen-Darm-Trakt zu entlasten und die Belastung der Verdauungsorgane zu verringern. Die Grundprinzipien der Ernährung bestehen darin, ein mechanisches und chemisches Temperaturschutzsystem für den Magen zu schaffen. Ein ähnliches Prinzip ist bei der Zubereitung einer Diät von grundlegender Bedeutung..

    1. Das Essen ist fraktioniert. Ein krankes Baby sollte 5 Mal am Tag gefüttert werden. Die Intervalle zwischen den Fütterungen sollten zeitlich gleich bleiben. Die Menge der Portionen ist bescheiden, so dass Sie das erkrankte Organ entlasten und die Schmerzen lindern können.
    2. In den ersten Wochen nach Beginn einer Exazerbation werden Lebensmittel in Form von Kartoffelpüree oder halbflüssig gezeigt.
    3. Es wird empfohlen, die Gerichte gekocht oder gedämpft zu servieren und ohne Kruste im Ofen zu backen..
    4. Das Essen wird leicht warm oder bei Raumtemperatur angeboten. Zu heiße oder zu kalte Lebensmittel verschlechtern den Zustand des Babys..
    5. Die Ernährung ist proteinreich. Dies wird erreicht, indem die Menge an Fisch, Fleisch und Hüttenkäse erhöht wird. Kohlenhydrate und Fette begrenzen.

    In der akuten Krankheitsphase erfolgt die Behandlung nach dem traditionellen Prinzip - Fasten, Erkältung und Ruhe. Während der ersten 2-3 Tage ist es notwendig, dem Kind die Mindestmenge an Nahrung anzubieten. Für kleine Kinder ist kein vollständiger Hunger vorgeschrieben.

    Ein Kind in schwerem Zustand wird dringend ins Krankenhaus eingeliefert. In einem Krankenhaus wird die parenterale Ernährung durch intravenöse Tropfinfusion verschrieben.

    Was muss komplett ausgeschlossen werden

    Unabhängig vom Stadium und der Form des Krankheitsverlaufs enthält Babynahrung keine Produkte:

    1. Geräucherte Würste und Fisch.
    2. Vorgefertigte Produkte mit vielen Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern. Diese Kategorie umfasst auch die Lieblingschips der Kinder und andere Snacks..
    3. Scharfe und würzige Gewürze.
    4. Fast Food.

    Akuter Krankheitsverlauf

    Wenn der Verlauf einer Pankreatitis bei einem Kind akut ist, müssen Produkte ausgeschlossen werden:

    1. Eiscreme.
    2. Kondensmilch.
    3. Süße kohlensäurehaltige Getränke.
    4. Eingelegte und eingelegte Gerichte, Sauerkraut.
    5. Konserven und Pasteten.
    6. Starke, reichhaltige Brühen aus fettem Fleisch und Fisch.
    7. Saure Sorten von Früchten und Beeren und Säften daraus.
    8. Gemüsepflanzen mit groben Ballaststoffen - Kohl, Radieschen, Auberginen, Knoblauch.
    9. Perlgerste oder Hirsebrei.
    10. Fettfleisch - Gans, Ente, Schweinefleisch, Lamm.
    11. Fettsorten von See- und Flussfischen.
    12. Süßwaren und Backwaren.
    13. Nüsse.
    14. Schokolade und Kakao in jeglicher Form.

    Nach dem Absetzen der reaktiven Pankreatitis dürfen kleine Dosen der aufgeführten Produkte selten und nach und nach in die Ernährung von Kindern aufgenommen werden. Gemüse und Obst werden am besten gebacken und geschält serviert. Es ist vorzuziehen, das Kind mit geriebenem oder halbflüssigem Futter zu füttern.

    Beispielmenü für ein Kind mit Pankreatitis

    Am ersten Tag einer akuten Krankheit ist es notwendig, das Menü des Kindes so weit wie möglich einzuschränken - um das Baby mit schwachem Tee oder einer schwachen Hagebuttenlösung zu gießen. Bei anhaltendem Erbrechen besteht die Gefahr einer Dehydration. In diesem Fall sind ein Notfall-Krankenhausaufenthalt und die Ernennung einer parenteralen Ernährung durch intravenöse Tropfinfusion erforderlich..

    Am zweiten Tag wird das Baby nach folgendem Menü gefüttert:

    • Bieten Sie Ihrem Kind zum Frühstück Haferbrei in Wasser aus Haferflocken oder Grieß an, ohne Butter hinzuzufügen. Ersetzen Sie den Brei durch ein gedämpftes Proteinomelett. Das Frühstück mit Hagebuttenbrühe oder einem Glas ungesüßtem Tee abwaschen.
    • Das zweite Frühstück besteht aus Mineralwasser ohne Gase und einer Handvoll ungesüßter Cracker.
    • Füttern Sie das Baby zum Mittagessen mit einer schleimigen, stark gekochten Suppe in Wasser mit Kartoffelpüree und Reis- oder Buchweizengrütze. Für eine Sekunde Kartoffelpüree mit stark gekochten Karotten servieren.
    • Ein Nachmittagssnack besteht aus einer Abkochung von Wildrose oder Mineralwasser ohne Gase und einigen Crackern oder Keksen.
    • Zum Abendessen wird dem Kind Reisbrei angeboten - stark in Wasser gekocht, ohne Zucker und Öl. Es ist erlaubt, ein paar Esslöffel fettarme Milch hinzuzufügen. Waschen Sie das Abendessen mit ungesüßtem Obstkompott.
    • Geben Sie Ihrem Kind vor dem Schlafengehen etwas Gelee aus Apfelbrühe..

    Am dritten oder vierten Tag beginnt der Patient, nach und nach Kartoffelpüree mit mehreren Esslöffeln Milch einzuführen. Bereits am 5. Tag wird dem Püree Butter zugesetzt. Die Ölmenge überschreitet nicht einen halben Teelöffel. Die Diät für Pankreatitis bei Kindern ab 4-5 Tagen umfasst das folgende Menü.

    • Zum Frühstück können Sie Ihrem Baby geriebenen Hüttenkäse geben.
    • Das Mittagsmenü besteht aus Gemüsesuppe mit Reis oder Buchweizen. Die zweite wird mit gedämpften Fleischbällchen von Rind oder Huhn serviert. Sie können das Mittagessen mit Tee oder Kompott abwaschen.
    • Ein Nachmittagssnack macht ein Soufflé und einen Bratapfel.
    • Zum Abendessen isst das Kind Brei ohne Zucker und mit etwas Öl.
    • Nachts kann der Patient ein Glas Gelee trinken.

    Vielleicht zögert das Kind, einem solchen Menü zuzustimmen. Die Aufgabe des Erwachsenen besteht darin, das Kind fünfmal am Tag zu füttern. Andernfalls führt eine lange Unterbrechung zwischen den Fütterungen zu einer Verschlechterung. Es ist notwendig, das Baby zu überzeugen und zu erklären, dass es sich mit einem ähnlichen Fütterungsschema früher erholen wird.

    Welche Lebensmittel können Sie essen

    1. Gestern getrocknetes Brot und trockene Galette-Kekse.
    2. Vegetarische Suppen mit Gemüse. In einem Remissionszustand können Sie die Suppe mit einem Löffel saurer Sauerrahm oder Butter füllen.
    3. Mageres Fleisch - Kaninchen, Truthahn, Huhn, Kalbfleisch. Fleisch wird am besten als gedämpftes Hackfleisch serviert.
    4. Magerer Fisch ohne Knochen oder Fischkoteletts.
    5. Fettarme Milchprodukte. Es ist zulässig, einem Kind nicht sauren Kefir oder Joghurt zum Trinken zu geben. Es reicht aus, Kartoffelpüree oder Suppen mit saurer Sahne zu verfeinern.
    6. Protein-Dampf-Omeletts.
    7. Gut gekochter halbflüssiger Brei mit Milch.
    8. Püree aus gekochtem oder gebackenem Gemüse, Obst.

    Sie müssen die Diät für eine lange Zeit befolgen. Wenn das Kind eine Kinderbetreuungseinrichtung besucht, ist es besser, das Personal über die Notwendigkeit einer diätetischen Ernährung für das Baby zu informieren. Sie müssen Verwandte warnen, um den Kauf verbotener Leckereien zu vermeiden.

    Diät für alle Formen der Pankreatitis bei Kindern: ein Beispielmenü

    Leider wurde in jüngster Zeit zunehmend eine Entzündung des Pankreassekretionsorgans bei Kindern diagnostiziert. Der Grund dafür ist laut Gastroenterologen die Verletzung der Lebensmittelqualität und die Ermutigung vieler Eltern zu Fast Food, die fast zum Hauptbestandteil des täglichen Menüs eines kleinen Kindes geworden ist. All dies führt zum Auftreten akuter Symptome, die mit einer Pankreatitis einhergehen. Eine Behandlung ist in diesem Fall ohne Ernährungskorrektur undenkbar. Eine strenge Diät gegen Pankreatitis bei einem Kind wird ab 3-4 Tagen nach Erkennung der Krankheit verschrieben und dauert eine Woche. Nachdem die erkrankte Bauchspeicheldrüse normal zu funktionieren beginnt, erweitert sich die Ernährung des Babys. Dies sollte jedoch nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten geschehen..

    Merkmale der Ernährung des Kindes für verschiedene Formen der Krankheit

    In der Kindheit tritt aufgrund statistischer Daten selten eine Krankheit wie Pankreatitis auf, die in chronischer oder akuter Form auftritt. Grundsätzlich sind Babys anfällig für eine reaktive Krankheit, die in der medizinischen Terminologie als Dispankreatismus bezeichnet wird. Bei dieser Art von pathologischem Zustand funktioniert die Bauchspeicheldrüse der Kinder, die für die Produktion von Verdauungsenzymen verantwortlich ist, aufgrund somatischer Störungen oder häufiger Ernährungsstörungen nicht mehr normal.

    Um dem Kind bei der Bewältigung der Krankheit zu helfen, muss die Ernährung korrekt angepasst werden, einschließlich der Produkte, die der Arzt im Tagesmenü zulässt.

    Alle Einschränkungen in der Ernährung eines Kindes, die für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse erforderlich sind, hängen direkt von der Art der Krankheit ab, die sich bei einem kleinen Kind entwickelt. Um sich mit den Nuancen der Ernährung von Babys genauer vertraut zu machen, sollten Sie die folgende Tabelle lesen. Es enthält die Hauptmerkmale des Kindermenüs, die vom berühmten Fernsehmoderator Dr. Komarovsky empfohlen werden.

    Grundsätze der Ernährungstabelle für Pankreatitis bei einem Kind

    Form der Krankheit Ernährungsgrundsätze Akute Pankreatitis Ab dem Zeitpunkt der Diagnose der Krankheit wird die Diät Nr. 5 verschrieben, die mindestens einen Monat lang eingehalten wird. In der ersten Woche ist es sehr streng, und wenn sich die Gesundheit des Babys verbessert, beginnt sich der Tisch allmählich zu erweitern. Das Kind sollte jedoch mindestens fünf Jahre lang den Grundsätzen der Ernährung folgen, auch wenn keine negativen Symptome vorliegen. Grobe Fehler im Menü sind in Zukunft unerwünscht. Reaktive Art der Erkrankung Die vom Gastroenterologen für das Baby empfohlene Korrektur der Ernährung muss mindestens 14 Tage lang eingehalten werden. Nach dieser Zeit gibt es keine ausreichend strengen Einschränkungen in der Ernährung, aber der Arzt wird auf obligatorischer Basis empfehlen, das Kind entsprechend seinem Alter zu füttern, einschließlich im Menü nur gutartige Produkte, die die Schleimhaut nicht schädigen. Chronischer Prozess Nach Beendigung der Exazerbation wird die strengste Diät mit der Ernennung einer weniger milden Diät abgesagt. Aber die Ernährung bleibt selektiv (viele Produkte werden vollständig verboten) und es wird notwendig sein, sie ein Leben lang einzuhalten.

    Jedes Stadium der Krankheit sorgt dafür, dass das Baby eine bestimmte Diät einhält und alle Empfehlungen des Arztes klar umsetzt. Aber trotz der Verbote bestimmter Arten von Lebensmitteln und der strengen Anforderungen an die Organisation der Ernährung, die bei dieser Krankheit bestehen, können Eltern das Tagesmenü des Kindes nicht nur nahrhaft, sondern auch schmackhaft machen. Nachdem Sie bei der Zubereitung eines Gerichts aus einer mageren Produktliste ein wenig Fantasie gezeigt haben, können Sie selbst dem launischsten und anspruchsvollsten Kind im Essen gefallen.

    Wie man ein Kind mit Pankreatitis füttert?

    Viele Kinder essen selbst in einer Zeit, in der sie vollkommen gesund sind, sehr schlecht, sind launisch und wählerisch beim Essen. Es ist noch schwieriger, Babys während einer Krankheit zu füttern. Deshalb werden Ärzte oft gefragt: Wie füttert man ein Kind während einer Krankheit? Eltern interessieren sich besonders für die Frage, was Babys mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts essen können und was nicht. Da Kinder häufig der Entwicklung eines Entzündungsprozesses in der Bauchspeicheldrüse ausgesetzt sind, sollten die Ernährungsgewohnheiten während dieser Krankheit genauer betrachtet werden.

    Bei Pankreatitis sorgt eine Ernährung für Kinder in den ersten Tagen nach Auftreten akuter Symptome für einen vollständigen Hunger. Dies ist notwendig, damit sich das entzündete Organ beruhigt und die Ärzte die Möglichkeit haben, angemessene medizinische Maßnahmen durchzuführen..

    Nach 2-3 Tagen, nachdem sich der Zustand des Kindes leicht verbessert hat, wird ihm eine Tabelle Nummer 5 zugewiesen, die in den ersten Tagen sehr streng ist: zerdrückter flüssiger Brei in Wasser, schleimige Suppen und Gemüsepürees. Ungefähr 7-10 Tage beginnt die Diät allmählich zu expandieren. Kinder mit Pankreatitis aus dieser Zeit dürfen die folgende Produktliste in das Menü aufnehmen:

    • Getreide, Buchweizen, Reis, Haferflocken,
    • Hüttenkäse und andere fettarme Milchprodukte,
    • Hartweizennudeln,
    • Gemüse und Obst (sie werden jeweils von einem Spezialisten je nach Allgemeinzustand des Babys verschrieben),
    • mageres Fleisch und Fisch,
    • Eier (Wachtel ist am besten).

    Die Liste der erlaubten Lebensmittel ist eher knapp, daher sollten Eltern Phantasie zeigen, um aus ihnen recht gesunde, herzhafte und schmackhafte Gerichte zuzubereiten. Denken Sie daran, dass die kulinarische Verarbeitung von Produkten nur durch Kochen, Schmoren oder Backen zulässig ist. Pflanzliche Nahrung: Gemüse, Obst und Kräuter - sollten auch wärmebehandelt werden.

    Welche Lebensmittel müssen ausgeschlossen werden?

    Nachdem bei einem Kind eine Pankreatitis diagnostiziert wurde, wird ihm, wie bereits erwähnt, eine ziemlich strenge Diät verschrieben. In diesem Fall sind viele Produkte verboten. Erstens kann die Nahrung, die die Produktion von Enzymen aktivieren und die Funktion der Bauchspeicheldrüse verbessern kann, vom Tisch des Babys verschwinden.

    Und Sie sollten auch die Menge an Kohlenhydraten (Zucker) reduzieren. Für jede Form der Krankheit gibt es eine Liste verbotener und zugelassener Gerichte, die der behandelnde Arzt ausführlicher mitteilt und Termine für einen bestimmten kleinen Patienten vereinbart. Nur wenn alle seine Empfehlungen beachtet werden, ist es möglich, die Genesung des Babys in kürzerer Zeit zu erreichen.

    Liste der Lebensmittel, die für alle Arten von Krankheiten verboten sind

    Fast ein halbes Jahr lang sollte die Ernährung eines Kindes, das an einer akuten oder reaktiven Pankreatitis leidet, sowie ein weiteres Wiederauftreten einer chronischen Pankreatitis sehr streng angegangen werden und nicht auf der Speisekarte verbotener Produkte aufgeführt werden. Diese schließen ein:

    • Fisch und Fleisch geräuchertes Fleisch,
    • irgendwelche Würste,
    • alle Arten von Konserven,
    • frisches Gemüse und Obst,
    • scharfe Gewürze,
    • Pilze.

    Für Babys mit Pankreatitis jeglicher Form ist es grundsätzlich nicht akzeptabel, sogenannte Fast Food- und Instantnudeln zu essen. Diese Gerichte enthalten eine sehr große Menge an Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und Konservierungsstoffen, die für die Bauchspeicheldrüse gefährlich sind und deren Funktion erheblich verbessern können..

    Außerdem sollten Sie Lebensmittel mit einem hohen Fettgehalt (es ist zulässig, sie zu verwenden, aber in sehr seltenen Fällen und in minimalen Portionen), Obst und Gemüse mit einem sauren oder würzigen Geschmack erheblich einschränken.

    Liste der Lebensmittel, die nicht für akute und chronische Symptome verwendet werden sollten

    Kinder sowie erwachsene Patienten mit primärer Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder deren Wiederauftreten sollten auf keinen Fall Lebensmittel aus der folgenden Liste essen, um eine Zunahme schwerer Krankheitssymptome zu vermeiden:

    • Konserven, würzige und würzige Lebensmittel,
    • Eingelegte, würzige und salzige Speisen,
    • gebratene und fetthaltige Lebensmittel,
    • starke Fleischbrühen,
    • saures und würziges Gemüse und Obst,
    • Schokolade, Backwaren.

    Alle Arten von süßem Soda, Kwas, starkem Tee und Kaffee müssen vollständig aus der Ernährung der Kinder gestrichen werden. Wenn Sie diese Produkte aus dem Menü streichen, wird die Arbeit der Bauchspeicheldrüse erleichtert und der Beginn des Remissionsstadiums des Kindes beschleunigt..

    So füttern Sie Ihr Baby während der Erholungsphase?

    Die Ernährung von Kindern mit Pankreaserkrankungen beginnt nach der Linderung akuter Symptome allmählich zu wachsen. Neue Lebensmittel werden in minimalen Portionen in die Ernährung aufgenommen und müssen im Falle einer negativen Reaktion der Bauchspeicheldrüse vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden. Und auch während der Genesung des Kindes ist es notwendig, die folgenden Regeln für die Zubereitung und das Essen von Lebensmitteln strikt einzuhalten:

    • Mahlzeiten sollten häufig sein, aber in kleinen Portionen,
    • Lebensmittel müssen in Wasser oder Dampf gekocht, gedünstet und gebacken werden,
    • Alle Fertiggerichte sollten vor dem Servieren gründlich gehackt und auf Raumtemperatur abgekühlt werden.

    Dies vermeidet eine Überlastung der Bauchspeicheldrüse und verringert auch das Risiko einer zusätzlichen thermischen oder mechanischen Schädigung der Schleimhaut des Verdauungsorgans. Während der Erholungsphase können Sie die Krümel gelegentlich mit Beeren wie Erdbeeren oder Himbeeren verwöhnen, die in der akuten Phase der Krankheit strengstens verboten sind. Außerdem darf Getreide etwas (nicht mehr als 5 Gramm pro Portion) Butter hinzugefügt werden. In diesem Fall muss jedoch auf die Qualität des Produkts geachtet werden, da die Verwendung eines Aufstrichs durch ein sich erholendes Baby grundsätzlich nicht empfohlen wird.

    Lebensmittel bei reaktiver Pankreatitis

    Sehr oft hat ein kleines Kind, nachdem es Junk oder schweres Essen gegessen hat, negative Anzeichen, die auf den Beginn eines Entzündungsprozesses in der Bauchspeicheldrüse hinweisen. Dies weist normalerweise auf die Entwicklung einer reaktiven Pankreatitis hin. Es entsteht immer aus Nahrungsmitteln, die von schlechter Qualität sind oder die Schleimhaut des Verdauungstrakts reizen und nur in akuter Form ablaufen. Um negative Symptome loszuwerden, sollte zunächst die Ernährung des Kindes angepasst werden. Experten empfehlen dazu, das Baby auf Tisch Nummer 5 zu bringen.

    Bei reaktiver Pankreatitis wird Babys in der ersten Krankheitswoche eine strenge Diät verschrieben. In Zukunft wird die Ernährung innerhalb eines Monats auf die übliche Diät erweitert, jedoch mit einigen Einschränkungen.

    Mit der Entwicklung eines pathologischen Zustands dieser Form in der Bauchspeicheldrüse können Kinder ohne Angst vor einer Verschlimmerung der Krankheit solche Lebensmittel essen:

    • gedämpfte Eiweißomeletts oder weichgekochte Eier,
    • Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt,
    • schleimige Suppen mit Gemüsebrühe,
    • gedämpfte oder gebackene Gerichte aus magerem Fisch oder Fleisch,
    • Brei mit Buttermilch oder Wasser,
    • Gemüsepüree.

    Babys, die einen Anfall einer reaktiven Form der Entzündung der Bauchspeicheldrüse erlitten haben, ist es strengstens untersagt, Fast Food zu essen und den Gerichten eine große Menge Gewürze und Salz zuzusetzen. Es wird auch empfohlen, den Verzehr von süßen, raffinierten Lebensmitteln, einschließlich Kuchen und Gebäck, die von Kindern so geliebt werden, auf ein Minimum zu beschränken. Ernährungswissenschaftler raten den Eltern, sich auf eine Nuance der Ernährung wie Proteinmangel zu konzentrieren. Aufgrund der Tatsache, dass das Pankreas-Sekretionsorgan positiv auf Eiweiß reagiert, ist eine Erhöhung der täglichen Speisekarte mit Gerichten aus Hüttenkäse, mageren Fisch- oder Fleischsorten und Kefir erforderlich.

    Für den Fall, dass das Kind jünger als ein Jahr ist und gestillt wird, sollte die Mutter die Ernährung überwachen und keine Fehler in der Ernährung zulassen. Außerdem sollten Sie dem Baby kein neues Ergänzungsfutter geben, ohne einen Kinderarzt zu konsultieren. Dies macht das Füttern des Babys sicher und verhindert das Wiederauftreten schwerer Symptome einer reaktiven Pankreatitis..

    Beispielmenü ohne Verschlimmerung der Krankheit

    Nachdem der akute Anfall abgeklungen ist, erweitert sich die Ernährung des Kindes allmählich. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass das Tagesmenü des Babys unter Berücksichtigung der grundlegenden Ernährungsregeln erstellt werden sollte, die von Ernährungswissenschaftlern für diese Krankheit empfohlen werden. Und man sollte auch nicht vergessen, dass die Gerichte nicht die Produkte enthalten sollten, die zu einer Komplikation der Krankheit führen können. Wenn Sie ein Menü für ein Kind mit Pankreatitis zusammenstellen, können Sie sich auf die folgende Liste zulässiger Gerichte verlassen:

  • Frühstück. Am Morgen kocht Ihr Baby am besten Haferbrei, Dampfomelett oder Quarksoufflé. Sie können Ihr Kind auch einladen, ein weich gekochtes Ei zu essen. Die Kinder werden auch Bratäpfel mit Reisfüllung während des Frühstücks mögen. Darüber hinaus ist diese Frucht doppelt nützlich bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts - sie enthält große Mengen Eisen, das für die Milz notwendig ist und die Blutzusammensetzung verbessert.
  • Mittagessen. Es ist ein Snack zwischen der ersten und zweiten Hauptmahlzeit. Eine gute Option wäre hier Fruchtpüree aus vom Gastroenterologen zugelassenen Früchten, Crackern, Keksen und einer Tasse Gelee.
  • Abendessen. Suppe ist ein Muss. Es kann Müsli, Gemüse, Fisch oder Fleisch sein. Bei den letzten beiden Optionen sollte jedoch berücksichtigt werden, dass Fleisch und Fisch mager sind. Zum zweiten essen die Kinder gut Dampfkoteletts und Fleischbällchen in Milchsauce mit Beilage aus Müsli oder Nudeln.
  • Nachmittags-Snack. Eine gute Option für diesen Snack ist ein Glas Milch mit trockenen Keksen. Außerdem kann dem Baby angeboten werden, Hagebuttenbrühe, Gelee, leicht gebrühten Tee oder fettarmen Joghurt zu trinken.
  • Abendessen. Es sollte nicht dicht sein, daher empfehlen Ernährungswissenschaftler Babys mit Pankreatitis, Gemüseeintopf, in Wasser gekochten Buchweizen, ein Stück gekochtes Hühnchen oder Fisch zum Abendessen zu essen..
  • Vor dem Schlafengehen ist Kefir die beste Option. Denken Sie daran, dass er am Leben sein muss, dh seine Haltbarkeit darf 7 Tage nicht überschreiten.

    Die oben aufgeführten Gerichte können nach eigenem Ermessen kombiniert werden und daraus verschiedene Arten von Menüs zusammenstellen. Dadurch wird der Tisch des Babys abwechslungsreicher und es verliert nicht das Interesse an Nahrung..

    Einige einfache leckere und gesunde Rezepte

    Wie bereits erwähnt, sind Kinder immer wählerisch in Bezug auf Lebensmittel und können gesunde Lebensmittel ablehnen, die ihnen nicht gefallen haben. Aus diesem Grund empfehlen Gastroenterologen, die Zubereitung eines Kindermenüs sehr sorgfältig zu betrachten und bei der Zubereitung von Mahlzeiten für ein krankes Kind maximale Vorstellungskraft zu zeigen. Es gibt mehrere originelle und leckere Rezepte, die für Magen-Darm-Erkrankungen völlig unbedenklich sind. Am häufigsten wird empfohlen, sie in das Menü von Kindern mit entzündeter Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) oder Gallenblase (Cholezystitis) aufzunehmen:

    Reisbrei mit Kürbis

    In kleine Stücke geschnittener geschälter Kürbis (0,5 kg) wird mit Wasser gegossen, so dass er ein gesundes Sommergemüse leicht bedeckt, und weich gekocht. Salz und Zucker werden in minimalen Mengen hinzugefügt, um den Geschmack nur geringfügig zu verbessern. Nachdem der Kürbis weich genug ist, fügen Sie 7 EL hinzu. l. Reis und weiter bei schwacher Hitze kochen, bis sie weich sind. Nachdem praktisch kein Wasser mehr im Brei ist, wird ein Glas kochende Milch hineingegossen, mit einem Deckel abgedeckt, vom Herd genommen und eine halbe Stunde köcheln gelassen.

    Karottensuppe mit Grieß

    Diese Suppe wird sich in jedes anspruchsvolle Baby verlieben und auch nach der Genesung des Babys fest in das Familienmenü aufgenommen. Für die Zubereitung 250 Gramm Karotten schmoren. Nachdem das Gemüse fertig ist, wird es abgekühlt und gründlich gehackt. In einem anderen Gericht zu diesem Zeitpunkt in einem halben Liter Wasser-Milch-Mischung 2 EL kochen. l. Grieß. Sobald die Grießbasis fertig ist, werden geriebene Karotten und eine kleine Menge Zucker und Salz hinzugefügt. Die fertig montierte Schale wird nicht länger als 2 Minuten in Brand gehalten.

    Fischknödel

    Das Fischfilet wird in einem Fleischwolf mit dem kleinsten Gitter gescrollt. Mit Milch getränktes Weißbrot, ein Ei und etwas Salz werden dem Hackfleisch zugesetzt. Die fertige Mischung wird mit einem Esslöffel in kochendes Wasser getaucht und 20 Minuten gekocht.

    Bananenkuchen

    Alle Kinder haben eine Naschkatze, deshalb möchten Mütter sie mit etwas Leckerem verwöhnen. Da es bei Pankreatitis verboten ist, kulinarische Meisterwerke in Form von Kuchen und Gebäck zu verwenden, sollten Sie ein wenig Fantasie anwenden und aus den für diese Krankheit zugelassenen Früchten eine Delikatesse zubereiten. Darüber hinaus ist es sehr einfach. Gelatine wird in kaltem Wasser eingeweicht und nach dem Quellen mit fettarmem Joghurt ohne Konservierungsstoffe und Bananenpüree gemischt. Auf den Boden der Form wird eine Schicht trockener Kekse gelegt, auf die eine Bananen-Joghurt-Mischung gelegt wird. Wie viele leckere Schichten zu machen sind, entscheidet die Gastgeberin. Das fertige Halbzeug wird zum Erstarren eine halbe Stunde lang in den Kühlschrank gestellt und dann auf den Tisch gebracht.

    Haferflockengelee

    Sehr nützlich für Kinder mit Pankreatitis und Haferflockengelee. Durch die regelmäßige Anwendung können Sie Erholungsprozesse in der Bauchspeicheldrüse starten, wodurch sich der Allgemeinzustand des Babys schnell verbessert..

    Das Rezept für dieses Gericht ist sehr einfach. Eine Handvoll Haferflocken wird über Nacht in einem halben Liter kaltem Wasser eingeweicht. Am Morgen wird die Infusion gefiltert, ausgewrungen und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen gebracht. Nach dem Kochen wird das Gelee vom Herd genommen und eine Stunde lang darauf bestanden. Dieses für die Gesundheit notwendige Getränk sollte jedoch nur in leicht warmer Form eingenommen werden, da ein heißes oder kaltes Getränk die Verdauungsorgane spürbar schädigen kann, anstatt davon zu profitieren..

    Was Eltern wissen müssen?

    Neben den Regeln für die Zubereitung und das Essen von Lebensmitteln für Kinder mit Pankreatitis sollten Eltern noch einige andere Nuancen kennen, um versehentliche Fehler in der Ernährung des Babys zu vermeiden:

  • Vorschulkinder besuchen Vorschuleinrichtungen. In Kindergärten ist dieses Essen nicht für Krümel mit Pankreatitis geeignet, obwohl nur Diätfutter zubereitet wird. Daher sollte die Mutter den Lehrer warnen, dass das Kind einige Einschränkungen in der Ernährung hat. Außerdem müssen Sie der Krankenschwester der Vorschuleinrichtung die Krankenakte des Babys mit den darin angegebenen Empfehlungen geben.
  • Manchmal, wenn Babys eine sanfte Diät einhalten, entsteht eine Situation, in der Kinder zu einem Geburtstag oder Feiertag eingeladen werden. Es wird keinesfalls empfohlen, ein solches Ereignis aus diätetischen Gründen zu überspringen, da dies die soziale Anpassung eines kleinen Kindes negativ beeinflusst. In diesem Fall müssen Sie im Voraus mit den Eltern des einladenden Kindes über die vom Arzt verordnete Diät sprechen, um das Auftreten von diätetischen oder psychischen Problemen zu vermeiden..

    Gastroenterologen empfehlen Müttern jedoch auch, sich daran zu erinnern, dass neue Produkte sehr sorgfältig in die Ernährung von Babys eingeführt werden sollten, die an Problemen mit der Bauchspeicheldrüse leiden. Die anfänglichen Portionen werden winzig gemacht und überschreiten nicht 5-10 Gramm. Wenn negative Symptome auftreten, werden sie sofort aus der Nahrung genommen. Nach einiger Zeit versuchen sie jedoch, das entfernte Produkt erneut in das Menü aufzunehmen. Es ist nur dann vollständig ausgeschlossen, wenn der Körper des Babys zum zweiten Mal eine negative Reaktion zeigt.