Schwindel nach dem Schlafen als Symptom gefährlicher Krankheiten

Die Hauptneurologie Schwindel Schwindel nach dem Schlaf als Symptom für gefährliche Krankheiten

Schwindel am Morgen ist keine Krankheit für sich. Dieser Zustand wird durch Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems, für das Gleichgewicht verantwortliche Organe, Hörorgane und Krankheiten neurologischer Natur verursacht..

Assoziierte Symptome

Bei einer Person, die unter morgendlichem Schwindel leidet, können folgende Symptome auftreten:

  • Fliegen fliegen vor Ihren Augen oder es erscheinen mehrfarbige Kreise;
  • Objekte im Raum beginnen sich zu drehen;
  • Beschwerden treten im Kopfbereich auf;
  • Bewußtseinstrübung kann auftreten;
  • allgemeine Schwäche und Übelkeit.

Symptome treten nach dem Aufwachen auf, wenn eine Person aus einer horizontalen Position eine aufrechte Position einnimmt.

Mögliche Gründe

In Anbetracht der Gründe, aus denen sich der Kopf morgens dreht, sollten sie in gesundheitsschädliche und gefährliche Krankheiten unterteilt werden. Zum Beispiel wird morgendlicher Schwindel nach Müdigkeit durch starke körperliche Anstrengung und starken emotionalen Stress als normal angesehen und tritt nur einmal auf. Das heißt, nach Erholung und Ruhe sollte der Kopf nicht mehr schwindelig sein..

Gutartiger paroxysmaler Positionsschwindel (BPPV)

Es ist das Ergebnis eines plötzlichen Aufstehens aus dem Bett nach dem Schlafengehen. Hält 40-60 Sekunden an. Übelkeit und Schwitzen können vorhanden sein. Bei Schwindel, der genau durch BPPV verursacht wird, sollte es jedoch keine Taubheit und keinen Tinnitus geben. Andernfalls kann es ein gefährliches Symptom sein. In den meisten Fällen tritt diese Krankheit bei Frauen auf. Krampfanfälle treten mit zunehmendem Alter häufiger auf. Gutartiger Positionsschwindel verursacht jedoch keine negativen Folgen und ist leicht zu behandeln..

BPPV entsteht durch Beschädigung des Statolithapparates oder durch Ablagerung von Calciumsalzen im Innenohr. Bei plötzlichen Kopfbewegungen und beim Aufstehen fallen sie von der Membran, was zu einem Wirbelgefühl führt.

Nach einiger Zeit, nach häufigen Anfällen, hört der Schwindel vorübergehend auf. Eine Behandlung ist nicht immer erforderlich. Nur wenn BPPV schmerzhaft ist, dem Patienten große Beschwerden bereitet oder zu lange ohne Remission anhält.

Die Ursachen von BPPV:

  • mit schweren Kopfverletzungen;
  • mit Entzündung des Innenohrs;
  • bei der Einnahme von Antihistaminika und starken Antibiotika;
  • beim Trinken von Alkohol vor dem Schlafengehen;
  • mit altersbedingten Veränderungen im Körper.

Zur Diagnose von BPPV wird der Dix-Holpayk-Test verwendet (siehe Abbildung). Um Krebs und Multiple Sklerose auszuschließen, können MRT und Röntgen durchgeführt werden. Die Behandlung erfolgt hauptsächlich mit Hilfe von Übungen, die den Vestibularapparat trainieren. Zusätzlich können Medikamente verschrieben werden. Wenn dies alles nicht funktioniert, wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt..

Zu den gefährlichen Ursachen für Schwindel am Morgen zählen schwere Krankheiten, die unter keinen Umständen ausgelöst werden sollten..

Zervikale Osteochondrose

Die Wirbelarterie sorgt für die Durchblutung der Hinterhauptregion des Gehirns, des Kleinhirns und der Kontrollorgane zur Koordination und zum Gleichgewicht. Mit der Entwicklung einer Osteochondrose im Bereich der Halswirbel wird diese Arterie komprimiert und der Blutfluss zum Gehirn nimmt ab. Er erhält weniger Nährstoffe, Sauerstoff und beginnt an Hypoxie zu leiden. Dieser Zustand führt morgens beim Aufstehen zu Unbehagen und Schwindel. Besonders wenn eine Person nachts auf einem großen Kissen oder in einer unbequemen Position schlief. Das Blut fließt dramatisch zu den Beinen und der Kopf beginnt sich zu drehen. Aber nach ein paar Minuten nach Bewegung und Gehen ist alles normalisiert..

Damit Osteochondrose keine solchen Unannehmlichkeiten mit sich bringt, sollten Sie einige Regeln kennen, mit denen Sie sie vermeiden können:

  1. Eine Person mit dieser Krankheit muss in einer bequemen Position schlafen, vorzugsweise auf einer orthopädischen Matratze.
  2. Das Kissen sollte niedrig sein, damit die Halswirbel in einer geraden Position bleiben und die Wirbelarterie nicht einklemmen.
  3. Nach dem Aufwachen müssen Sie sich ein wenig hinlegen, sich strecken, sich im Liegen bewegen und erst dann aus dem Bett aufstehen.

Dies ist eine Krankheit von inaktiven Menschen, die lange am Computer sitzen oder viel Zeit in einer unbequemen Position verbringen. Um den Zustand zu verbessern, müssen Sie körperliche Kräftigungsübungen für die Rücken- und Nackenmuskulatur durchführen, mehr an der frischen Luft sein und versuchen, einen aktiven Lebensstil zu führen.

Vegetovaskuläre Dystonie (VVD)

Schwindel nach dem Schlafen mit Dystonie ist ebenfalls keine Seltenheit. Es führt zu einer Verengung der Blutgefäße, einer Fehlfunktion des Herzens und anderer Organe. Rauchen und Junk Food essen kann die Situation verschlimmern. Die Symptome dieser Krankheit sind vielfältig: kalte Extremitäten, Kopfschmerzen, Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Händeschütteln, Hitzewallungen und Herzklopfen.

Ein Spaziergang an der frischen Luft, eine abwechslungsreiche Ernährung, viel Wasser trinken und schlechte Gewohnheiten vermeiden tragen zur Verbesserung der Gesundheit bei.

Intrakranielle Hypertonie

Diese Krankheit ist durch einen erhöhten Hirndruck gekennzeichnet. Nach einer Nachtruhe bei einer Person, insbesondere beim Niesen und Husten, beginnen Kopfschmerzen. Dies geht mit Schwindel, Übelkeit und Erbrechen einher. Intrakranieller Bluthochdruck kann verursacht werden durch:

  • Läsionen des Zentralnervensystems infektiösen Ursprungs;
  • Neoplasien im Gehirn;
  • Schlaganfälle;
  • Hydrozephalus;
  • Kopftrauma und Schädigung;
  • pathologische Vasodilatation.

Orthostatische Hypotonie

Dies ist keine Krankheit, sondern ein Merkmal der Gesundheit einiger Menschen, wenn ihr Körper beim Wechsel von einer liegenden zu einer aufrechten Körperposition keine Zeit hat, die Herzfrequenz zu erhöhen und den Druck zu erhöhen. Infolgedessen fehlt dem Gehirn der Person die Durchblutung und Erfahrung:

  • Schwindel am Morgen nach dem plötzlichen Aufstehen;
  • Vision wird unklar;
  • Schwäche und schlechter Zustand sind zu spüren;
  • In einigen Situationen kann eine Person das Bewusstsein verlieren.
  • Nach einer Weile geht alles spurlos vorbei.

Am häufigsten ist diese Krankheit typisch für Menschen mit VSD und Jugendliche.

Andere Gründe

  • Pathologie des Vestibularorgans;
  • Innenohrerkrankung;
  • Kopfverletzungen und Trauma;
  • Hypoglykämie - ein Zustand, bei dem der Blutzuckerspiegel stark abfällt;
  • Anämie - niedriges Hämoglobin;
  • hormonelle Störungen;
  • Alkohol- oder chemische Vergiftung;
  • onkologische Erkrankungen und so weiter.

Was tun, wenn Ihnen nach dem Schlafen schwindelig wird??

Wenn dem Kopf morgens oft schwindelig wird und die oben beschriebenen Anzeichen vorhanden sind, ist es am besten, sich an einen qualifizierten Spezialisten zu wenden. Und damit der Arzt die Krankheit und ihre Vernachlässigung schnell erkennen kann, müssen Sie auf alle Körpersignale achten, die sie in Form von Symptomen gibt: wie oft sie auftreten, wie lange es dauert und andere Details. Es wäre richtiger, zuerst einen Therapeuten zu konsultieren. Er wird Tests und Studien verschreiben, bei Bedarf wird er sich an enge Spezialisten wenden.

Um den Zustand selbst zu lindern, benötigen Sie ein ausgewogenes Frühstück, mehr Spaziergänge an der frischen Luft, keinen Kaffee trinken und mehr Wasser trinken. Und Sie müssen sich daran erinnern, dass Sie nach dem Aufwachen nicht plötzlich aufstehen können. Sie sollten ein wenig turnen oder sich bewegen, während Sie im Bett liegen.

7 Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen

Schwindel und Übelkeit sind natürliche physiologische Reaktionen auf geistige und körperliche Müdigkeit. Sie können mit einem Mangel an Ruhe, Nahrung, frischer Luft auftreten. Das Auftreten dieser Symptome am Morgen nach einem vollen Schlaf ist jedoch ein Signal für pathologische Zustände im Körper. Es gibt 7 Hauptursachen für Schmerzen.

Inhalt
  1. Pathologie der Strukturen des Innenohrs
  2. Zervikale Osteochondrose
  3. Erhöhter Hirndruck
  4. Orthostatische (posturale) Hypotonie
  5. Hypotonische Krise
  6. 6) Eisenmangelanämie
  7. Andere Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen
  8. Expertenkommentar

Pathologie der Strukturen des Innenohrs

Eine der häufigsten Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen ist eine Schädigung des Otolithenapparates im Innenohr. Er ist Teil des Vestibularapparates und sorgt für lineare Beschleunigung (Bewegung auf und ab, links-rechts, hin und her).

Dies wird als gutartiger paroxysmaler Positionsschwindel (BPPV) bezeichnet. Es tritt auf, wenn der Körper seine Position im Raum ändert, beispielsweise wenn er sich von horizontal nach vertikal bewegt. Schwindelanfälle können sehr schwerwiegend sein und einige Sekunden bis 1 Minute dauern.

Sie entstehen nicht nur morgens, sondern auch tagsüber, wenn sich der Hals dreht und der Kopf zurückgeworfen wird. Manchmal spürt eine Person mit BPPV den ganzen Tag über ein leichtes Schwanken. Wenn Sie es vermeiden, Bewegungen zu provozieren, verbessert sich das Wohlbefinden..

Eine Beschädigung des otolithischen Apparats ist schwer zu diagnostizieren. Die Diagnose kann nur mit dem Dix-Hallpike-Test bestätigt werden, bei dem der Arzt den Kopf des Patienten um 45 ° nach oben und rechts dreht und ihn dann abrupt auf den Rücken legt, wobei der Kopf um 30 ° nach hinten geworfen wird.

Wiederholen Sie dies dann mit dem Kopf in die andere Richtung. Der Test ergibt ein positives Ergebnis mit speziellen Augenbewegungen (Torsionsnystagmus) und einem Anfall von Schwindel.

Die Ursachen für eine Schädigung des otolithischen Organs sind unbekannt. Vermutlich ist dies auf ein kraniozerebrales Trauma, Viruserkrankungen, eine Therapie mit wirksamen Antibiotika und chirurgische Eingriffe zurückzuführen. Es kann als Begleitsymptom bei anderen Krankheiten auftreten. BPPV ist bei älteren Menschen häufig.

Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird die Therapie mit speziellen Übungen unter Zusatz von Betahistin-Präparaten durchgeführt. Manchmal weichen Anfälle der Krankheit spontan einer langen Remissionsperiode - von mehreren Tagen bis zu mehreren Jahren.

Zervikale Osteochondrose

Eine weitere Ursache für Schwindel und Übelkeit am Morgen kann die Osteochondrose der Halswirbelsäule sein. Dies ist die Zerstörung der Bandscheiben des Halses, die Flexibilität, Beweglichkeit und Stoßdämpfung in diesem Teil der Wirbelsäule bieten..

Es tritt als Folge konstanter Mikrotraumas beim Heben von Gewichten, ungleichmäßiger Lastverteilung auf die Wirbelsäule, Bücken, Schwächung der Rückenmuskulatur, längerem Aufenthalt in einer unbequemen Position auf. Der Abstand zwischen den Wirbeln nimmt allmählich ab, die Wirbelsäule zieht sich zusammen und zerquetscht die Bandscheiben. In diesem Fall werden die Nervenwurzeln geklemmt und die Person hat starke Schmerzen.

Da die Wirbelarterie durch den durch die Querfortsätze der Halswirbel gebildeten Kanal verläuft, wird sie bei Osteochondrose komprimiert und komprimiert.

Dementsprechend sind die Blutversorgung und die normale Funktion der Teile des Gehirns, die es füttert, gestört: das hintere Drittel des Gehirns, das Kleinhirn, dh das Zentrum der Bewegungskoordination. Aus diesem Grund kommt es zu Anfällen von Schwindel und Übelkeit..

Zusätzliche Symptome können sein:

  • Kopfschmerzen;
  • Lärm in den Ohren und im Kopf;
  • Erbrechen;
  • Ohnmacht;
  • Muskelschwäche und Taubheit;
  • Doppelsehen, verminderte Sehschärfe.
Zu diesem Thema
    • Schwindel

5 Ursachen für Schwindel beim Drehen des Kopfes

  • Natalia Sergeevna Pershina
  • 5. Juni 2018.

Wenn morgens Schwindel und Übelkeit mit zervikaler Osteochondrose auftreten, kann dies auf eine unangenehme Haltung, ein zu hohes Kissen und eine zusammengedrückte Matratze zurückzuführen sein. Daher ist es besser, orthopädische Einstreu zu verwenden.

Die Diagnose wird von einem Neurologen und / oder Traumatologen bestätigt. Die Langzeitbehandlung umfasst:

  • Einnahme von Medikamenten;
  • Massage;
  • Physiotherapieübungen;
  • manuelle Therapie.

Wenn die Situation durch einen Bandscheibenvorfall kompliziert wird, ist in einigen Fällen die Konsultation eines Neurochirurgen angezeigt..

Jede Krankheit kann durch ihre Vorbeugung verhindert werden. Um Osteochondrose zu vermeiden, müssen Sie jede Krümmung der Haltung rechtzeitig korrigieren, die Muskeln trainieren, die die Wirbelsäule stützen, Übergewicht bekämpfen und Lebensmittel, die reich an Kalzium, Phosphor und Vitaminen sind, in Ihre Ernährung aufnehmen.

Erhöhter Hirndruck

Es gibt eine ganze Gruppe von pathologischen Zuständen, die von einem Anstieg des Hirndrucks (intrakranielle Hypertonie) begleitet sind, der auf zwei Arten auftritt:

  • das Auftreten eines Neoplasmas im Gewebe des Gehirns, das sich ausdehnt und Überdruck erzeugt;
  • Verletzung des Flusses der Liquor cerebrospinalis, was zu Ödemen führt (eine gutartige Form der intrakraniellen Hypertonie).
Zu diesem Thema
    • Schwindel

11 Ursachen für Schwindel, Klingeln und Tinnitus

  • Natalia Sergeevna Pershina
  • 3. Juni 2018.

Das Hauptsymptom ist Schwindel am Morgen nach dem Schlafen, begleitet von Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Dies liegt daran, dass in horizontaler Position die Flüssigkeit im Gehirn aktiver produziert wird und beim Anheben einen besonders starken Druck im Schädel erzeugt. Auch häufige Blutdruckanstiege, erhöhte Nervosität, Wetterempfindlichkeit, häufige Müdigkeit, Bewusstseinsstörungen und Ohnmacht sind möglich.

Die Hauptgründe für den Druckanstieg in der Schädelhöhle:

  • Tumoren, Hämatome des Gehirns;
  • Schädeltrauma;
  • Infektionen des Zentralnervensystems (Meningitis, Enzephalitis);
  • entzündliche Prozesse im Gehirngewebe;
  • Schlaganfall und Aneurysmen;
  • Verletzung des Wasser- und Elektrolythaushalts;
  • Wassersucht (Hydrozephalus) des Gehirns.

Die gutartige Manifestation der intrakraniellen Hypertonie verläuft von selbst oder nach einer Einnahme von Diuretika, der Festlegung eines Trinkplans, einer Diät und spezieller Übungen. In anderen Fällen erfordert die intrakranielle Hypertonie eine ernsthafte und detaillierte Untersuchung durch qualifizierte Fachkräfte..

Bei akuten Schmerz- und Ohnmachtsanfällen einen Krankenwagen rufen. Mit der Zeit führt eine unentdeckte Aufmerksamkeit für das Problem zu Komplikationen und sogar zum Tod..

Orthostatische (posturale) Hypotonie

Es ist dieser Begriff, der als starker Blutdruckabfall bezeichnet wird, wenn von einer liegenden oder sitzenden Position in eine stehende Position übergegangen wird. Dies ist das Gefühl von Schwindel und leichter Übelkeit, das auftritt, wenn Sie morgens nach dem Schlafen plötzlich aus dem Bett aufstehen. Manchmal kann eine Person in Ohnmacht fallen..

In den meisten Fällen handelt es sich nicht um eine Krankheit. Tatsache ist, dass während des Schlafes der Blutdruck an den Wänden der Blutgefäße sinkt und die Herzfrequenz abnimmt. Nach dem Aufwachen, wenn Sie aufstehen müssen, steigen diese Parameter bei manchen Menschen sofort an, und in einem anderen Teil - nach einigen Sekunden - besteht vorübergehend ein Mangel an zerebraler Blutversorgung.

Daher kann die orthostatische Hypotonie als ein individuelles Merkmal des Körpers angesehen werden, das häufig für große Menschen, Jugendliche während der Zeit des aktiven Wachstums, Patienten mit vegetativ-vaskulärer Dystonie und Patienten im fortgeschrittenen Alter anfällig ist.

Häufige Manifestationen einer orthostatischen Hypotonie erfordern ärztliche Hilfe, da dies ein Begleitsymptom für andere Krankheiten sein kann, zum Beispiel:

  • Phlebeurysmus;
  • Arrhythmie;
  • Herzinsuffizienz;
  • Schwäche der Mitralklappe des Herzens;
  • versteckter (impliziter) Blutverlust.

Daher hängt die Behandlung der orthostatischen Hypotonie von ihrer Ursache ab..

Hypotonische Krise

Eine hypotonische Krise ist die gefährlichste Ursache für Schwindel und Übelkeit beim plötzlichen Aufstehen. Es ist begleitet von allgemeiner Schwäche, Tinnitus, Kopfschmerzen, Hautaufhellung, Ohnmacht. Dies ist ein starker plötzlicher Blutdruckabfall unter die zulässige Schwelle, während in allen Geweben und Organen ein akuter Sauerstoffmangel auftritt, der Puls langsamer wird und die Atmung behindert wird.

  • Verletzung des Gefäßtonus;
  • Herzinsuffizienz;
  • hypotonische Krankheit;
  • Blutverlust.

Bei diesen Krankheiten kann eine hypotonische Krise durch eine starke Veränderung der Position des Körpers im Raum (schnelles Aufstehen aus dem Bett), Hitzschlag, emotionalen Schock, Schmerz, Trauma ausgelöst werden.

Eine hypotonische Krise ist ein kritischer Zustand. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Je länger der Körper unter Sauerstoffmangel leidet, desto mehr irreversible Prozesse treten in ihm auf, insbesondere im Gehirngewebe.

Bevor der Krankenwagen ankommt, müssen Sie grundlegende Erste Hilfe leisten:

  • Legen Sie das Opfer auf eine horizontale Fläche oder setzen Sie sich und legen Sie den Kopf unter die Knie.
  • knöpfen Sie enge Kleidung auf;
  • öffne ein Fenster oder nimm es auf die Straße;
  • Wenn eine Person in Ohnmacht fällt, müssen Sie sie wieder zu Bewusstsein bringen - lassen Sie sie das Ammoniak riechen, auf die Schultern klopfen, sprechen, Fragen beantworten, nicht „wegschweben“ lassen.

Wenn möglich, müssen Sie den Druck des Opfers alle 10-15 Minuten messen und diese Indikatoren dann dem Krankenwagenteam melden. Sie können einer Person keine Substanzen geben, die den Druck erhöhen (Drogen, Kaffee), dies wird einen starken Drucksprung hervorrufen.

6) Eisenmangelanämie

Eisenmangelanämie ist eine Erkrankung, bei der das Blut wenig Hämoglobin enthält, eine Komponente, die allen Organen und Geweben Sauerstoff zuführt. Dann erfährt die Person Schwäche, Lethargie, Apathie und verminderte Leistung. Ihm ist schwindelig und es gibt Anfälle von Übelkeit. Die Symptome treten auch nach richtiger Ruhe und Schlaf auf.

Die Krankheit ist mit einer unzureichenden Aufnahme von Eisen in den Körper über die Nahrung (einem Bestandteil des Hämoglobins) oder einer schlechten Assimilation dieses Elements verbunden. Oft Menschen mit einer monotonen unzureichenden Ernährung, Vegetarier, Kinder in der Zeit des erhöhten Wachstums, Frauen während der Menstruation.

Nur der behandelnde Arzt kann die Diagnose bestätigen und die Ursache feststellen. Es ist notwendig, einen Arzt aufzusuchen, da Anämie schwerwiegendere Krankheiten begleiten kann. Zur Vorbeugung von Eisenmangel wird empfohlen, rotes Fleisch, Leber, Fisch, Meeresfrüchte, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse, das reich an Vitamin C ist, in die Ernährung aufzunehmen (fördert die Aufnahme von Eisen)..

Andere Ursachen für Schwindel und Übelkeit am Morgen

Diese schließen ein:

  • Dehydration des Körpers: Sie kann sich vor dem Hintergrund einer Vergiftung oder der Einnahme einer großen Menge von Produkten zur Gewichtsreduktion entwickeln (da sie nach Angaben des Herstellers kein Fett verbrennen, sondern nur Wasser entfernen)..
  • Übermäßiges Essen: Große Mengen Blut werden zu den Verdauungsorganen geleitet, um den großen Teil der Nahrung zu "handhaben". Infolgedessen kann es im Gehirn und in anderen Organen zu einem leichten Mangel an Blutversorgung kommen.
  • Die Einnahme von Beruhigungsmitteln (Beruhigungsmitteln) und Beruhigungsmitteln senkt den Blutdruck und kann beim Heben Schwindel verursachen.
  • Mangel an Vitaminen im zeitigen Frühjahr.
  • Schwangerschaft schon im Frühstadium.

Manchmal können die Faktoren, die Sie morgens schwindelig und übel machen, unbedeutend sein und von selbst verschwinden. In einigen Fällen müssen Sie jedoch rechtzeitig auf das Problem achten, um die Entwicklung schwerer Bedingungen zu vermeiden..

Expertenkommentar

Bei Patienten mit Neurosen und Persönlichkeitsstörungen kann es zu einem sogenannten psychogenen Schwindel kommen, der sich in Angstzuständen und Angstzuständen äußert und sich in einem Gefühl der Instabilität äußert, das häufig mit vagen Beschwerden über Übelkeit, Benommenheit und Schweregefühl im Kopf einhergeht. In diesem Fall ist es notwendig, einen Psychotherapeuten zu konsultieren, vestibuläre Übungen, in einigen Fällen Antidepressiva.

Warum fühlt man sich morgens krank und schwindelig, was zu tun ist?

Dies sind die häufigsten Symptome und sind vielen bekannt. Warum erscheinen sie morgens, sobald Sie aus dem Bett kommen, wie sie beseitigt werden können und in welchen Fällen die Hilfe von Ärzten und die Behandlung keine Verzögerung erfordern, überlegen Sie.

Übelkeit und Schwindel verursachen

Bei solchen Manifestationen ist am Morgen das Gleichgewichtssystem deutlich gestört, dessen Hauptregulator das Gehirn ist. Es empfängt Signale von entfernten Organen über bestehende Probleme im Körper. Übelkeit und Schwindel sind eine Folge von pathologischen Veränderungen im Signalsystem oder im Gehirn selbst sowie den ersten Symptomen beim Patienten.

Am Morgen wird ein zentraler Schwindel mit Anzeichen eines Gleichgewichtsverlusts (Schwindel) beobachtet mit:

  • die Entwicklung eines Tumors im Gehirn;
  • Migräne, Übelkeit und schwindelerregende, paroxysmale Manifestationen;
  • Epilepsie in jedem Stadium (Übelkeit, Ungleichgewicht);
  • Osteochondrose der Halswirbelsäule infolge von Durchblutungsstörungen im Gehirn;
  • Lyme-Borreliose
  • Enzephalitis, Meningitis (mit gestörter Durchblutung im Gehirn).

Peripherer Schwindel mit Anzeichen von Schwindel wird beobachtet, wenn:

  • Ohrenverletzungen;
  • Morbus Menière (Ansammlung von eitriger Flüssigkeit in der Mittelohrhöhle);
  • Neuronitis, vestibuläre Neuritis aufgrund einer gestörten Durchblutung;
  • Mangel an Zucker im Blut (das Gehirn funktioniert nicht, wenn dieser Nährstoff fehlt);
  • vegetativ-vaskuläre Dystonie, Vasokonstriktion oder Dilatation;
  • Entzündung des Innenohres durch verminderte Immunität, die Entwicklung von Bakterien in der Höhle. Übelkeit am Morgen und sehr schwindelig;
  • ein Druckanstieg in Blutgefäßen vor dem Hintergrund einer Schädigung eines Teils des Kopfes, der mit Infektionskrankheiten konfrontiert ist;
  • Nieren-, Leberversagen, Körpervergiftung bei Vergiftung mit Chemikalien, Schadstoffen;
  • konvulsives Syndrom;
  • Schäden an kleinen Blutgefäßen, die zu einem Blutdrucküberschuss führen. Bei unzureichender Durchblutung des Gehirns werden die Reaktionen des Patienten gehemmt, sein Kopf dreht sich morgens. Der Zustand ist ernst, erfordert einen Notruf.

Depressionen, Phobien, Angstzustände und Angstzustände tragen häufig zu Schwindel und Übelkeit bei. 80% der Bevölkerung ist schwindelig aufgrund von vegetativ-vaskulärer Dystonie und paroxysmalem Schwindel. Wenn Symptome sofort mit scharfen Kopfdrehungen oder sofort beim Aufstehen auftreten, kann man eine Hirnverletzung oder den Verlauf infektiöser Entzündungsprozesse vermuten.

Schwellungen, Schwindel - häufige Anzeichen bei hypertensiven Patienten während einer hypertensiven Krise, das Gesicht ist mit Fieber bedeckt, der Blutdruck ist hoch.

Wenn die Symptome nicht gefährlich sind?

Der Zustand ist nicht gefährlich, da vor dem Hintergrund von Erfahrungen oder der Vorbereitung auf ein wichtiges Ereignis Adrenalin in großen Mengen in das Blut freigesetzt wird. Ein leichtes Unbehagen in Form von Übelkeit und Schwindel wird bald verschwinden. Warum passiert dies? Der Vestibularapparat reagiert empfindlich auf alles, was um ihn herum passiert, und der Kopf kann sich drehen, wenn er im Transport unterwegs ist (oft in einem Flugzeug) und sich auf einem Karussell dreht. Viele Menschen fühlen sich auf dem Seeweg unwohl, während der Reisekrankheit sind Gleichgewichtsstörungen, Schläfrigkeit, Gähnen, Aufstoßen, Übelkeit und ein Gefühl der Magenfülle möglich. Frauen zeigen oft Anzeichen einer Migräne oder wenn sie in die Höhe klettern. Aufgrund der Fokussierung des Sehvermögens bei Schwerelosigkeit wird der Vestibularapparat zusätzlich belastet. Während einiger körperlicher Übungen und scharfer Kopfneigungen fließt das Blut stark in die Teile des Gehirns. Übelkeit und Schwindel sind häufig.

Während der Katerperiode ist dem Kopf bei Rauchern oft schwindelig. Während der frühen Schwangerschaft tritt morgendliche Übelkeit häufig während des Wachstums von Plazenta und Embryo auf. Nach der Einnahme einiger Medikamente, die eine Nebenwirkung in Form eines ähnlichen Symptoms haben: Statine, Diuretika, Beruhigungsmittel, Verhütungsmittel, für die Wirksamkeit, für Würmer, Antihistaminika. Bevor Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie zuerst einen Arzt konsultieren. Vernachlässigen Sie nicht die in den Anweisungen angegebenen Dosen.

Bei Menschen, die anfällig für Neurosen, Panikattacken und Depressionen sind, ist dem Kopf oft schwindelig. Solche psychogenen Manifestationen verursachen bei einer Person keinen körperlichen Schaden. Um jedoch festzustellen, warum sie auftreten und dauerhaft werden, müssen Sie sich natürlich an einen Psychologen wenden.

Wenn ein Krankenwagenanruf sofort erfolgen muss?

Bestimmte schwerwiegende Krankheiten können Schwindel verursachen, wie z. B. Thrombophlebitis, Verstopfung eines Blutgerinnsels oder Trennung von der Großhirnrinde und anschließender Eintritt in andere nahe gelegene Organe. Der Zustand ist kritisch, Sie müssen sofort einen Krankenwagen rufen. Darüber hinaus sind die Symptome gefährlich, wenn:

Warum fühlt man sich morgens krank, schwindelig und stürmisch?

Warum fühlst du dich morgens krank und schwindelig? Was ist der Grund für die Lethargie am Anfang des Tages? Es gibt viele Faktoren, die den Körper beeinflussen und Benommenheit und Schwindel verursachen. Sie müssen daher wissen, wie Sie mit ihnen umgehen und welchen Arzt Sie kontaktieren müssen.

Symptome

Schwindel am Morgen beim Aufstehen und Übelkeit gehen mit anderen Symptomen einher. Dies sind insbesondere:

  1. Trockener Mund.
  2. Verlust des Gleichgewichtssinns.
  3. Fühle die Fliegen in den Augen.
  4. Unangenehme Empfindungen im Magen, rechtes Hypochondrium.

Trockener Mund ist mit Störungen des autonomen Nervensystems, hormonellen Problemen und Dehydration verbunden. Es tritt bei nicht insulinabhängigem Diabetes mellitus zusammen mit Symptomen wie starkem Durst und starkem Wasserlassen auf. Übelkeit bei Diabetes wird durch Hypoxie der vestibulären Zentren des Gehirns verursacht, die für das Gleichgewicht verantwortlich sind. Glykiertes Hämoglobin ist nicht in der Lage, den Sauerstoffmangel vollständig auszugleichen.

Weibliches PMS: Kann sich Ihr Kopf vor der Menstruation drehen und wie Sie ein unangenehmes Symptom beseitigen können??

Vegetovaskuläre Dystonie kann von trockenem Mund und Schwindel begleitet sein, insbesondere im Stehen. Fliegen in den Augen sind eine Folge von zerebraler Ischämie und Sauerstoffmangel. Schwindel am Morgen beim Aufstehen - das Ergebnis einer verzögerten Regulierung des Gefäßtonus.

Übelkeit, Magenkrämpfe, Schmerzen im rechten Hypochondrium sind Symptome, über die häufig neben Gleichgewichtsstörungen und Schwankungen auch geklagt wird. Dies sind Anzeichen einer Störung des Vestibularapparates..

Ursachen von Übelkeit und Schwindel

Warum dreht und taumelt dein Kopf am Morgen? Es gibt viele Faktoren, die dazu beitragen. Schwindel am Morgen und Übelkeit nach dem Aufstehen werden verursacht durch:

  1. Unzureichender Schlaf betrifft verschiedene Zentren des Gehirns - vestibuläre Kerne, vasomotorisches Zentrum. Daher fühlen sich manche Menschen beim Aufstehen morgens krank und schwindelig..
  2. Durchblutungsstörungen bei unangenehmer Haltung während des Schlafes.
  3. Endokrine Erkrankungen: Nebenniereninsuffizienz (Hypoadrenie), Hypothyreose, Diabetes mellitus Typ 1 und 2.
  4. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Bauchspeicheldrüse, der Leber.
  5. Dehydration.
  6. Zerebrale Durchblutungsstörung, niedriger Blutdruck. Niedriger Blutdruck ist der Grund für das Auftreten von Fliegen in den Ohren im Stehen. Senken Sie den Blutdruck, wenn Sie sich in eine aufrechte Position bewegen, um mehr als 10 mm Hg. Kunst. genannt orthostatische Hypotonie.
  7. Vegetovaskuläre Dystonie, Herzerkrankungen, einschließlich: erworbener Klappenanomalien, Blockaden, Vorhandensein zusätzlicher Bündel des Leitungssystems und ektopischer Erregungsherde.
  8. Hypoglykämie.
  9. Vestibuläres Trauma, Morbus Menière.
  10. Schwangerschaft.

Durchblutungsstörungen

Warum dreht sich dein Kopf morgens? Vielleicht gab es im Schlaf eine unbequeme Position oder einen gebeugten Hals. Oder es gab eine Blutstagnation im Kopf, eine Episode, in der ein Traum nicht mehr atmete. Manchmal kann die Ursache für Schwindel am Morgen und Übelkeit das Vorhandensein eines atherosklerotischen Prozesses in den Gefäßen des Gehirns sein..

Hormonelle Erkrankungen

Unzulänglichkeit der Nebennieren, schneller Abbau des Adrenalins, Hypothyreose führen zu Lethargie nach dem Schlafen, Gangschwankungen, Gleichgewichtsstörungen, Schwindel am Morgen und Übelkeit. Tatsache ist, dass mit einem Mangel an Adrenalin und Cortisol der Gefäßtonus abnimmt. Beim Aufstehen fließt Blut aus dem Kopf. Wenn der Cortisolspiegel niedrig ist, sinkt außerdem der Blutzuckerspiegel, was ebenfalls zu Schwindel führt..

Ein Adrenalinabbau ist bei chronischem Stress, entzündlichen, allergischen Erkrankungen und dem Mangel an bestimmten Aminosäuren (Phenylalanin, Tyrosin) möglich..

Bei Diabetes beider Typen kommt es zu einer Ansammlung von Ketonkörpern, die die Arbeit des Gehirns und der Blutgefäße stören. Aceton wird über die Magenschleimhäute ausgeschieden, so dass Krämpfe und Übelkeit auftreten können. Schwindel durch Ketonkörpervergiftung der für die vestibulären Funktionen verantwortlichen Hirnstrukturen.

Erkrankungen des Verdauungssystems

Krankheiten wie Magengeschwüre, Kolitis, Hernien der Speiseröhre reizen die empfindlichen Fasern des Vagusnervs, wodurch der Druck durch Erweiterung der Blutgefäße verringert wird. Daher fühlen sich Menschen mit chronischer oder akuter Gastritis, Pankreatitis und Duodenitis morgens oft schwindelig und fühlen Übelkeit..

Bei Entzündungen der Gallenblase werden häufig auch Steine, Benommenheit und Schwindel am Morgen beobachtet, insbesondere auf Transportreisen.

Beschädigung des Vestibularapparates

Der Vestibularapparat sowie der Nerv, der von ihm zu den Zentren des Gehirns geht, sorgen für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts. Mit Verletzungen dieses Systems, Morbus Menière, wird seine Arbeit gestört. Ergebnis - Wackeln beim Aufstehen.

Es ist hilfreich, die zugrunde liegenden Ursachen für Schwindel und Tinnitus zu kennen. Welche Bedingungen deuten auf Ohrensausen und Schwindel hin?.

Behandlung

Eine vollständige Diagnose ist erforderlich: Ultraschall, MRT des Gehirns, Elektroenzephalogramm. Bei Übelkeit sollten die Verdauungsorgane mittels Fibrogastroduodenoskopie, Leberultraschall und Gallenblase überprüft werden. Die morgendliche Blutdruckmessung mit einem Tonometer ist ebenfalls erforderlich. Ultraschall, Elektrokardiographie wird verwendet, um das Herz zu untersuchen.

Die Behandlung wird von einem Neuropathologen durchgeführt. Die Therapie hängt von der Ursache der Pathologie ab:

  1. Bei gestörter Hirndurchblutung werden Vasodilatatoren verschrieben: Cavinton, Stugeron.
  2. Wenn das Gleichgewicht am Morgen aufgrund von Morbus Menière gestört ist, werden Histaminagonisten (Betaserc) eingesetzt.
  3. Die Verletzung der Aktivität der Nerven des Vestibularis wird mit der RANC-Methode korrigiert - Wiederherstellung der Aktivität der Nervenzentren durch eine spezielle Methode der Reflexzonenmassage.
  4. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts werden von einem Gastroenterologen behandelt.
  5. Um den Druck durch Hypotonie zu erhöhen, werden koffeinhaltige Medikamente verwendet, kardiotonische Medikamente, wie von einem Arzt verschrieben. Kalium, Magnesium hilft, die Aktivität des Herzmuskels zu verbessern.

Fazit

Gleichgewichtsverlust nach dem Aufstehen, Benommenheit kann Symptome einer Störung des autonomen Nervensystems, Herzschaden sein. Bei älteren Menschen kann dies ein Zeichen für einen Schlaganfall sein. Wenn Sie rechtzeitig einen Arzt aufsuchen, kann dies zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Warum fühlt man sich morgens krank, taumelnd und schwindelig?

Zustände wie Übelkeit, Schwindel und Gleichgewichtsverlust treten aus verschiedenen Gründen auf. Meistens deutet dies darauf hin, dass die Person nicht genug Schlaf bekommen hat. Symptome können aber auch bei anderen schwerwiegenden Erkrankungen des Körpers auftreten und häufig durch das Auftreten einer schwerwiegenden Krankheit ausgelöst werden. Der Artikel beschreibt ausführlich alles darüber, warum es Fehler und Verstöße im menschlichen Körper gibt.

Die Hauptursachen der Krankheit

  • Ein Stimulus für einen Angriff kann eine vegetativ-vaskuläre Dystonie sein, wenn sich die Gefäße verengen und dann ausdehnen..
  • Wenn der Blutzucker, der das Gehirn ernährt, gesunken ist.
  • Morgendlicher Schwindel kann durch das Auftreten einer zervikalen Osteochondrose verursacht werden.
  • Die Miniere-Krankheit beeinträchtigt das Gleichgewicht des Körpers im Raum und die Person beginnt zu taumeln.
  • Nachdem Bakterien in das Ohr eingedrungen sind, tritt eine Entzündung auf, die morgens Übelkeit und Schwindel verursachen kann..
  • Nieren- und Leberversagen durch Vergiftung des Körpers nach Vergiftung mit schlechten Substanzen.
  • Depressionen, Phobien und Angstzustände verursachen Krankheiten und große Beschwerden.
  • Die Liquorodynamik ist aufgrund der Entwicklung von gutartigen und bösartigen Tumoren beeinträchtigt.
  • Bei einigen Frauen führt eine morgendliche Schwangerschaft zu Übelkeit und Gleichgewichtsstörungen..

Die Hauptsymptome

  • Der Kopf dreht sich am frühen Morgen nach einer Nacht Schlaf.
  • Das Sehen wird schwächer und manifestiert sich im Aussehen einer "Tasche", wie sie in den Menschen sagen.
  • Viele Menschen leiden unter Übelkeit während des morgendlichen Schwindelgefühls und jeder Kranke manifestiert dies anders..

Sehr oft sind provokative Krankheiten im menschlichen Körper in einem ruhigen Zustand. In einigen Fällen tritt leichte Übelkeit als normales Phänomen auf und ist möglicherweise nicht wahrnehmbar, die Person in diesem Fall stört nicht.

Was zu tun ist

Wenn alle oben genannten Symptome aufgetreten sind und sich häufig manifestieren und eine Person stören, können Sie keine eigenen Maßnahmen ergreifen, um den Körper nicht zu schädigen. Im Internet gibt es viele Empfehlungen zur Krankheit, die jedoch nicht verwendet werden können. In dieser Situation gibt ein Facharzt die richtige Empfehlung.

Die notwendigen Medikamente und Übungen helfen dabei, den morgendlichen Schwindel für immer zu beseitigen, und dies ist eine große Erleichterung für den Körper. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, auch wenn die Krankheit nicht erkannt wird, damit sich eine Person morgens normal fühlt.

Verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Symptomen

Ein großer und erster Provokateur von Fliegen, Übelkeit und Schwindel kann ein schneller Ansturm nach dem Schlafen sein.

Um die Manifestation von Symptomen zu verhindern, wird empfohlen, die folgende Empfehlung zu verwenden: Nach dem Aufwachen müssen Sie sich auf dem Rücken liegend hochziehen und sich dann langsam auf die rechte Seite drehen. Dieser Vorgang muss mit der gegenüberliegenden Seite wiederholt und auf die linke Seite gedreht werden. Dann steh auf und setze dich langsam hin, lehne dich mit deinen Händen auf das Bett und atme tief durch, und erst dann kannst du aufstehen.

Das Aufstehen muss verantwortungsbewusst behandelt werden, da zu diesem Zeitpunkt der Vestibularapparat schwach ist und plötzliche Bewegungen dazu führen, dass eine Person fällt. In diesem Fall können schwere Verletzungen nicht vermieden werden. Daher wird empfohlen, auf sich selbst zu achten und unnötige und schnelle Bewegungen nach dem Aufwachen zu vermeiden. Es ist notwendig, sich einige Minuten hinzulegen, damit der Körper aufwacht und nicht zu Stürzen, Übelkeit und Schwindel führt.

Was sind die Konsequenzen

Morgendlicher Schwindel deutet auf das Auftreten vieler Ursachen hin, die mit gefährlichen Erkrankungen des Gehirns sowie der im menschlichen Körper befindlichen Organe verbunden sind. Wenn es jedoch nach dem Aufwachen keine plötzlichen Bewegungen gibt und sich der Kopf weiter dreht und von Übelkeit begleitet wird, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, Selbstmedikation vermeiden und auf keinen Fall versuchen, Ihrem Körper selbst zu helfen.

Nach der Untersuchung wird ein Spezialist auf jeden Fall Arbeiten durchführen, bei denen eine Fehlfunktion des Vestibularapparates festgestellt wird, und Ihnen dann erklären, wie Sie das Problem beheben und Ihre Gesundheit verbessern können.

Die menschliche Gesundheit sollte an erster Stelle stehen, sie ist wichtiger als Geld und wichtiger als Arbeit. Viele kranke Menschen, die sich einer Behandlung unterzogen haben, sind den Spezialisten dankbar und fühlen sich viel einfacher. Der Arzt hilft Ihnen gerne weiter und hilft, die Symptome für immer loszuwerden. Ein kompetenter Spezialist wird immer den Grund für Übelkeit, Bewusstlosigkeit und Koordinationsstörungen finden. Eine alternative Behandlung kann die Situation auf unabhängige Weise verschlimmern..

Es ist besser, nichts zu tun, denn nachdem die Symptome für eine Weile verschwunden sind, entwickelt sich die Krankheit, aus der sie hervorgegangen sind, immer schneller. In diesem Fall ist die Krankheit schwer zu behandeln..

6 Anzeichen dafür, dass Schwindel lebensbedrohlich ist

Wenn Sie dies bemerken, laufen Sie zum Arzt oder rufen Sie einen Krankenwagen..

Sagen wir gleich: In den meisten Fällen ist Schwindel nicht gefährlich. Sie bergen nur ein Risiko: Wenn Sie Schwindelgefühle verspüren (wie Wissenschaftler diese Empfindung nennen), können Sie, wenn Sie sehr unglücklich sind, stolpern, fallen und sich eine Verstauchung oder Abrieb verdienen. Und höchstwahrscheinlich wird es nicht einmal passieren.

Es gibt jedoch Zeiten, in denen Schwindel auf ein wirklich ernstes Gesundheitsproblem hindeutet..

Warum dreht sich mein Kopf?

Im Allgemeinen sind die Ursachen für Schwindel einfach. Am häufigsten tritt Schwindel auf, wenn die Kommunikation zwischen dem Gehirn und dem Innenohr, in dem sich der Vestibularapparat befindet, unterbrochen wird. Das Gehirn verliert seine Orientierung im Raum, wodurch es sich anfühlt, als würde der Boden unter Ihren Füßen hervorrutschen. Um aufrecht zu bleiben, löst graue Substanz eine Kaskade von Reaktionen aus, die darauf abzielen, das Gleichgewicht wiederherzustellen. Einige dieser Reaktionen wirken sich auch auf das Erbrechenzentrum aus, weshalb Schwindel häufig mit einem Anfall von Übelkeit einhergeht. Dies geschieht beispielsweise bei Reisekrankheit. Dies ist jedoch eine etwas andere Geschichte..

Glücklicherweise ist ein solcher Kontaktverlust zwischen dem Gehirn und dem Vestibularapparat selten und dauert nur wenige Sekunden. Ärzte sehen nicht, was Schwindel verursacht? in so kurzen Vorfällen Gründe für Panik.

Machen Sie sich auch keine Sorgen, wenn Ihnen länger schwindelig wird, aber aus mehreren häufigen Gründen. Diese schließen ein:

  • Alkoholvergiftung;
  • Nebenwirkungen von eingenommenen Medikamenten (siehe Anleitung!);
  • Dehydration;
  • Überhitzung und Thermoschock;
  • Reisen mit dem Auto, Bus oder Schiff;
  • Anämie - insbesondere niedrige Eisenspiegel im Blut;
  • Hypoglykämie - niedriger Blutzucker;
  • Blutdruckabfall;
  • übermäßig intensive Bewegung;
  • einige Ohrenentzündungen.

Schwindel ist natürlich immer unangenehm. Aber in diesen Situationen sind sie einmalig und kurzfristig und bedrohen nicht das Leben. Und die begleitenden Symptome ermöglichen es Ihnen, die Ursachen der Krankheit zu erraten..

Schwindel ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom, das mehr als 80 physiologische Zustände und Krankheiten begleiten kann.

Markiert die Phrase "die meiste Zeit"? Kommen wir zur Minderheit - den Bedingungen, die eine echte Bedrohung für die Gesundheit und sogar das Leben darstellen können. Und Schwindel ist hier das wichtigste Zeichen.

Wenn Schwindel gefährlich ist

Neurologen unterscheiden sechs Zustände. 6 Anzeichen Ein plötzlicher Schwindelanfall könnte etwas Schwerwiegenderes sein, bei dem Schwindel der Schlüssel und fast das einzige Symptom ist, das auf die Entwicklung einer schweren, aber immer noch latenten Krankheit hindeutet.

1. Kopf schwindelig oft und länger als ein paar Minuten

Dies kann auf eine schwere Schwindelstörung im Innenohr hinweisen. Zum Beispiel über vestibuläre Neuritis (Virusinfektion des Nervus vestibularis) oder Labyrinthitis (innere Mittelohrentzündung).

Solche Krankheiten sind gefährlich, weil sie zunächst fast asymptomatisch sein können und in Zukunft ihre Krankheitserreger das Gehirn und das Nervensystem beeinflussen können - bis zum Tod.

2. Schwindel geht mit schwerer Schwäche, Taubheit eines Körperteils, Sprach- und / oder Sehproblemen einher

Warnung: Diese Kombination von Symptomen kann ein Zeichen für einen Schlaganfall sein! Ein Schlaganfall ist eine Verletzung des Gehirnkreislaufs. Laut Statistik ist die Schlaganfallstatistik die zweite Todesursache (nach Myokardinfarkt) in Russland.

Testen Sie unbedingt jemanden, der diese Art von Schwindel erlebt, mit der Minute Got a Minute? Sie könnten einen Schlaganfall diagnostizieren:

  • Bitten Sie den Patienten, breit zu lächeln, um seine Zähne zu zeigen. Wenn eine Person einen Schlaganfall hat, ist das Lächeln nicht symmetrisch: Die Lippenwinkel verhärten sich auf verschiedenen Ebenen.
  • Bitten Sie darum, die Augen zu schließen und die Hände zu heben. Ein Schlaganfall (genauer gesagt die dadurch verursachten Funktionsstörungen der Nervenenden und Muskelschwäche) ermöglicht es dem Opfer nicht, seine Arme auf die gleiche Höhe zu heben.
  • Bieten Sie an, einen einfachen Satz mit wenigen Wörtern nach Ihnen zu wiederholen. Zum Beispiel: "Mir geht es gut, und jetzt wird es offensichtlich." Wenn ein Schlaganfall auftritt, ist es für eine Person schwierig, sich an die Phrase zu erinnern und sie zu reproduzieren. Darüber hinaus ist seine Aussprache undeutlich, mit einem offensichtlichen Lispeln bei stimmhaften Konsonanten..

Auf die gleiche Weise können Sie im Zweifelsfall versuchen, sich selbst zu überprüfen..

Wenn mindestens eine Aufgabe fehlschlägt, rufen Sie dringend einen Krankenwagen. Schlaganfall ist äußerst gefährlich Schlaganfallstatistik: Bis zu 84% der Patienten sterben oder bleiben behindert, und nur etwa 16% erholen sich. Sie haben nur 3-6 Stunden Zeit, um mit Hilfe von Ärzten unter den Glücklichen zu sein.

3. Wenn Sie aufstehen, wird Ihnen immer schwindelig.

Eine kurzfristige orthostatische Hypotonie (ein Blutdruckabfall, einschließlich des Gehirns, der Schwindel verursacht) ist eine ziemlich häufige und nicht so gefährliche Erkrankung.

Meistens ist dies damit verbunden, dass der Körper nicht genügend Flüssigkeit hat. Aufgrund einer leichten Dehydration wird das Blut dicker, die Durchblutung verschlechtert sich, so dass es nicht schwierig ist, eine orthostatische Hypotonie zu erreichen, wenn man aus einer liegenden oder sitzenden Position aufsteht. Dieses Problem ist einfach gelöst: Vergessen Sie nicht, Wasser zu trinken, besonders im heißen Sommer oder bei schwerer körperlicher Anstrengung.

Wenn Sie jedoch absolut sicher sind, dass Sie keine Dehydration haben und bei jedem Aufstieg Schwindel auftritt, sollten Sie so bald wie möglich einen Therapeuten aufsuchen. Solche Symptome weisen auf mögliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Arrhythmie, Herzinsuffizienz) oder Neuropathie hin - nicht entzündliche Läsionen der Nerven.

4. Sie hatten Anfälle von unerträglichen Kopfschmerzen

Viele kennen das Wort "Migräne", aber die meisten glauben, dass es sich ausschließlich um pochende Kopfschmerzen handelt. Dies ist jedoch nicht ganz richtig: Anhaltender wiederholter Schwindel kann auch Migräne sein..

Diese neuropsychiatrische Störung ist potenziell gefährlich. Was ist ein Migränenotfall? für das Leben, da es zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen kann.

Wenn Ihr Schwindel mehrere Stunden oder länger anhält, regelmäßig auftritt und Sie in der Vergangenheit Kopfschmerzen hatten, sollten Sie einen Therapeuten konsultieren, um mögliche Ursachen und Folgen zu ermitteln..

Wir warnen Sie: Möglicherweise benötigen Sie eine Hardwarediagnose - CT oder MRT, deren Anweisung vom Arzt erneut angegeben wird.

5. Sie haben sich kürzlich den Kopf gestoßen

Schwindel ist eines der auffälligsten Symptome einer Gehirnerschütterung. Es ist wichtig, so bald wie möglich einen Arzt zu konsultieren, um schwerwiegende Schäden und Gewebeödeme auszuschließen..

6. Während des Trainings dreht sich Ihr Kopf ständig

Am häufigsten ist die oben erwähnte Dehydration für solche Zustände verantwortlich. Oder Hyperventilation: Durch schnelles Einatmen des Blutes steigt der Sauerstoffgehalt und der Kohlendioxidgehalt nimmt ab, was zu Schwindel führt. Daher ist es wichtig, eine der Flüssigkeit entsprechende Flüssigkeitsmenge zu trinken und nicht zu eifrig mit Cardio-Belastungen umzugehen..

Wenn Sie absolut sicher sind, dass Sie Ihre Wassernorm trinken und Ihr Kopf sich auch während der absoluten "Ruhestands" -Übungen zu drehen beginnt, wenden Sie sich an den Arzt. In diesem Fall muss die Möglichkeit potenziell gefährlicher Herz-Kreislauf-Erkrankungen ausgeschlossen werden..

Was tun, wenn Ihnen morgens oft schwindelig wird??

Datum der Veröffentlichung des Artikels: 14.12.2008

Datum der Artikelaktualisierung: 7.06.2019

Schwindel am Morgen (Schwindel) ist eine Beschwerde, bei der Patienten aller Altersgruppen, unabhängig vom Geschlecht, häufig einen Arzt aufsuchen..

In diesem Artikel werden wir herausfinden: Was ein ähnliches Symptom nach dem Aufwachen einer Person hervorruft und wie Sie es loswerden können.

Mögliche Gründe

Schwindel nach dem Schlafen kann verschiedene Ursachen haben: von banaler Überlastung und Schlafmangel bis hin zu schwerwiegenden Störungen im Körper.

Die wichtigsten provozierenden Faktoren sind:

  • Osteochondrose der Halswirbelsäule;
  • Hypoglykämie;
  • vegetative Dystonie;
  • paroxysmaler Positionsschwindel;
  • orthostatische Hypotonie;
  • Anämie.

Wirbelsäulenprobleme

Die einfachsten und häufigsten Ursachen für Schwindel und schlechte Gesundheit bei Wirbelsäulenproblemen sind die folgenden Faktoren: ein hohes Kissen oder eine unbequeme Position während des Schlafens und beim Einschlafen, zu schnelles Aufstehen beim Aufstehen..

Darüber hinaus ist die Osteochondrose der Halswirbelsäule eine ziemlich häufige Pathologie, die am Morgen nach dem Aufwachen einen Schwindelzustand hervorruft. Es ist gekennzeichnet durch eine Verschiebung der Halswirbel, die im Laufe der Zeit die Wirbelarterie zusammendrückt, die das Gehirn versorgt. Jeden Morgen wird beim Neigen oder Drehen des Kopfes die Blutversorgung unterbrochen und es kommt zu einer vorübergehenden Ischämie, die zu Koordinationsstörungen führt.

Und auch Schwindel kann zu Kimmerlys Anomalie führen, bei der am ersten Halswirbel ein zusätzlicher Bogen festgestellt wird. Es komprimiert die Wirbelarterie, wodurch der Sauerstoff- und Blutfluss zum Gehirn verletzt wird, was morgens zu Schwindel führt.

Hypoglykämische Zustände

Morgendlicher Schwindel nach dem Aufwachen kann auch durch einen Abfall der Blutzuckerkonzentration verursacht werden. Dieser Zustand tritt häufig bei Patienten mit Diabetes mellitus auf, die gegen Diät, Insulin und orale Medikamente zur Senkung der Glukose verstoßen. Ab einem plötzlichen Auftreten einer Hypoglykämie können Sie in Ohnmacht fallen.

Ein weiterer Risikofaktor für die Entwicklung eines hypoglykämischen Zustands ist die Schwächung kohlenhydratarmer Diäten wegen Gewichtsverlust, abnormaler körperlicher und geistiger Belastung.

Vegetovaskuläre Dystonie

Der Zustand der vegetativ-vaskulären Dystonie (VVD) ist durch eine abnormale Reaktion der Blutgefäße auf Signale und Impulse des Zentralnervensystems gekennzeichnet. Wenn sich die Gefäße aufgrund eines geringeren zugeführten Blutvolumens verengen müssen, dehnen sie sich aus, und wenn sie sich ausdehnen müssen, verengen sie sich im Gegenteil..

Aus diesem Grund gibt es Kopfschmerzen, schwindlig und schwankend am Morgen, Verdunkelung der Augen, Übelkeit und sogar Erbrechen. Schwindel kann so stark sein, dass er zu Bewusstlosigkeit führt.

Positionsschwindel

Die Manifestation von gutartigem paroxysmalem Positionsschwindel (BPPV) ist mit einer Verletzung der normalen Funktion des Vestibularapparates verbunden.

Die Gründe für seine Entwicklung sind:

  • TBI (traumatische Hirnverletzung);
  • Virusschädigung des Vestibularapparates;
  • Innenohrchirurgie;
  • Einnahme von Antibiotika, die für den Körper ototoxisch sind;
  • Krampf der Labyrintharterie.

Die Krankheitssymptome manifestieren sich am häufigsten bei Männern und erreichen tagsüber den Höhepunkt ihrer klinischen Manifestationen. Beim Erwachen, wenn eine Person aus dem Bett steigt, entsteht plötzlich ein starkes Schwindelgefühl, der Raum um sie herum schwankt und beginnt zu stürmen, Schwäche rollt über, Nystagmus tritt auf. Die Symptome entwickeln sich bis zu dem Punkt, an dem ihm übel oder sogar übel wird (Erbrechen tritt auf). Der Patient kann die betroffene Seite oft eindeutig identifizieren, da Schwindel nur möglich ist, wenn der Kopf in eine bestimmte Richtung gedreht wird.

Angriffe gehen nicht mit Hör- oder Sehstörungen einher und können mehrmals am Tag wiederholt werden, wobei sie nicht länger als 30 Sekunden dauern.

Orthostatische Hypotonie und niedriger Blutdruck

Orthostatische Hypotonie ist ein starker Blutdruckabfall mit einer Veränderung der Körperposition. Dieser Zustand kann sogar zu Bewusstlosigkeit führen..

Im Liegen nehmen die Häufigkeit von Herzkontraktionen und der Druck in den Gefäßen ab, und im Steigen nehmen sie zu. Die Hauptsymptome einer Hypotonie sind starker Schwindel, Schwächegefühl, schwankende, verschwommene Sicht. Die Symptome treten normalerweise beim Aufstehen auf, sind kurzlebig und klingen innerhalb weniger Minuten ab. Patienten mit VSD, insbesondere Jugendliche, sind für orthostatische Hypotonie prädisponiert..

In Bezug auf den Blutdruck führt seine Abnahme dazu, dass die Gewebe und Zellen des menschlichen Körpers nicht mit Sauerstoff und wichtigen Nährstoffen gesättigt sind. Infolgedessen tritt beim Fallen das Hauptsymptom eines niedrigen Blutdrucks auf - Schwindel. Patienten können sich schwindelig fühlen und starke Kopfschmerzen haben, sogar Ohnmacht. Sie können sich auch plötzlich übergeben, was anschließend zu Erbrechen führt. Darüber hinaus beginnen die Patienten, Handflächen und Füße zu schwitzen, die Augen sind dunkler, es besteht ein Gefühl der Schwäche und der Anhäufung von Müdigkeit.

Der Blutdruck kann sinken, auch aufgrund des unsachgemäßen Gebrauchs von Medikamenten, insbesondere Diuretika und Bluthochdruckmedikamenten. Unregelmäßige Medikamente führen zu einer Verschlechterung der Nierenfunktion und dem Einsetzen einer fortschreitenden Hypotonie.

Anämie

Schwindel am Morgen mit Anämie tritt aufgrund eines niedrigen Hämoglobingehalts im Blut und einer unzureichenden Ernährung der Gewebe des Vestibularapparates auf.

Häufige Symptome einer Anämie sind Schwindel, Übelkeit, Ohnmacht und Gangschwankungen.

Solche Patienten klagen oft darüber, dass sich ihre Augen beim Aufstehen stark verdunkelten und ein Gefühl der Schwäche auftrat..

Andere Gründe

Schwindel wird nicht immer durch Anomalien im Zentralnervensystem verursacht. Es kann auch bei lebensmittelbedingten Infektionen auftreten. Wenn giftige Substanzen in den Blutkreislauf gelangen, wird das körpereigene Immunsystem aktiviert und seine Schutzfunktionen aktiviert. Um fremde toxische Substanzen zu entfernen, entwickelt der Patient vermehrt Schwitzen, kalter Schweiß bricht durch ihn hindurch, Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen treten auf. Vor dem Hintergrund dieser Symptomatik verlässt viel Flüssigkeit den Körper, was den Wasser- und Elektrolythaushalt stört. Diese Störung äußert sich in Schwindel, Schwäche, Schläfrigkeit, Dynamik, ein wackeliger Gang kann auftreten.

Ähnliche Symptome treten bei ARVI auf. Der Kopf kann aufgrund einer Entzündung des Mittel- oder Innenohrs, die den Vestibularapparat betrifft, schwindelig werden. Wenn sich otologische Erkrankungen mit den Symptomen von ARVI verbinden, kann dies anschließend zu einer vollständigen Taubheit führen. Der Verlauf des Intoxikationssyndroms bei einem Kind äußert sich häufig in schwerwiegenderen Komplikationen als bei Erwachsenen.

Auch Schwindel am Morgen kann als eines der Anzeichen für Herzrhythmusstörungen (Tachykardie, Bradykardie, Sick-Sinus-Syndrom) auftreten. In solchen Fällen äußert es sich in einer unzureichenden Durchblutung des Gehirns, die Hypoxie und neuronalen Tod verursacht..

Ältere Patienten ab 60 Jahren sind anfällig für Arteriosklerose und Kreislauf-Enzephalopathie. Schwindel entwickelt sich oft als Indikator für den Kreislaufprozess. Währenddessen nehmen die elastischen Funktionen der Gefäße und das Volumen des zirkulierenden Blutflusses bei Vorhandensein einer Stenose ab.

Morbus Menière ist eine Erkrankung, die nicht nur zu ständigem Schwindel, sondern auch zu periodischem Hörverlust führt. Die Krankheit manifestiert sich auch in Übelkeit, Hyperhidrose, Klingeln und Tinnitus. Der Patient kann oft nicht verstehen, wo er ist, was er tut, der Raum um ihn herum schwebt.

Bei Frauen wird Schwindel häufig durch schwere Perioden verursacht, was zu einem anämischen Syndrom führt. Auch das prämenstruelle Syndrom kann zu einem Risikofaktor werden, bei dem das Auftreten von Reizbarkeit, Übelkeit und Appetitlosigkeit festgestellt wird..

Schwindel tritt häufig durch die Einnahme bestimmter Medikamente auf. Dazu gehören - Antikonvulsiva, Schlaftabletten, Antihistaminika, Diuretika, adrenerge Blocker, Fluorchinolone und einige Beruhigungsmittel.

Diagnosemethoden

Wenn morgens morgens regelmäßig starker Schwindel auftritt, sollten Sie einen Arzt konsultieren und sich einer umfassenden Untersuchung unterziehen. Aus labordiagnostischen Methoden, allgemeinen und biochemischen Blutuntersuchungen wird die Urinanalyse isoliert.

Zu den modernen Diagnosemethoden gehören auch:

  • Röntgen der Halswirbelsäule.
  • Ultraschall der Gefäße von Hals und Kopf.
  • MRT, CT von Gehirn und Hals.
  • Rotationstest mit dem Barani-Stuhl.
  • Nystagmographie.
  • Vestibuläre Tests.

Wie wird die Behandlung durchgeführt??

Basierend auf den Ergebnissen diagnostischer Maßnahmen wird der Arzt abhängig vom provozierenden Faktor rationale Behandlungsmethoden verschreiben, die die Einnahme von Medikamenten und manchmal eine Reihe bestimmter Übungen umfassen können.

Von den Arzneimitteln werden am häufigsten die folgenden verschrieben:

  • Betagistin und Vestibo.
  • Metoclopramid und Cerucal.
  • Vinpocetin und Piracetam.

Denken Sie daran, dass Sie sie auf keinen Fall sich selbst zuweisen sollten..

Bei Schwindel, der durch Probleme mit der Wirbelsäule verursacht wird, ist es wichtig zu wissen, dass sich der Hals während des Schlafes in einer bequemen Position befindet und dass kein zu hohes Kissen verwendet werden sollte. Es gibt auch eine Reihe von Übungen, die Sie zu Hause machen können. Es hilft, die Manifestationen der Osteochondrose loszuwerden. Auch hier verschreibt ihn der behandelnde Arzt, sodass Sie nur detaillierter von ihm erfahren können.

Bei Hypoxie hilft es, abends vor dem Schlafengehen an der frischen Luft zu gehen.

Bei Hypoglykämie wird Schwindel durch Essen oder Trinken von etwas Süßem gelindert. Es sollte nicht vergessen werden, dass Sie Ihre Ernährung überwachen und Ihren Körper nicht mit einem späten Abendessen überlasten müssen..

Bei vegetativer Gefäßdystonie müssen Sie zunächst schlechte Gewohnheiten aufgeben: Rauchen, Alkohol trinken, da diese den Zustand der Blutgefäße negativ beeinflussen und zu einer Gehirnhypoxie führen.

Bei Positionsschwindel sind therapeutische Übungen die Haupttherapie, die regelmäßig und täglich durchgeführt werden müssen..

Bei Anämie sollten Sie rotes Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte sowie eisenreiches Gemüse und Obst in Ihre Ernährung aufnehmen. Orale Eisenpräparate werden zur medikamentösen Therapie eingesetzt.

Bei arterieller Hypo und Hypertonie müssen Sie zunächst ein Schema für die Einnahme von Medikamenten, die den Druck korrigieren, korrekt erstellen. Es ist wichtig zu wissen, dass falsche Medikamente nicht nur beim Aufwachen, sondern auch nach dem Essen zu Schwindel führen können..

Abschließend möchte ich sagen, dass der richtige Lebensstil zur Norm gemacht werden sollte..

Und geben Sie extreme Methoden zum Abnehmen auf, wenn Sie sie anwenden, denn Sie können Gewicht verlieren, indem Sie einfach schädliche Lebens- und Essgewohnheiten aufgeben.

Mäßige körperliche Aktivität den ganzen Tag über. Und dann wird es in den meisten Fällen möglich sein, Schwindel und andere unangenehme Symptome zu vergessen..