Pankreatitis: Symptome einer Pankreasentzündung und Behandlungsmaßnahmen

In der Regel sorgen wir uns seltener um die Gesundheit des Herzens und der Blutgefäße, seltener um die Leber oder die Nieren, und erinnern uns fast nicht an die Bauchspeicheldrüse. In der Zwischenzeit ist dieses Organ für das normale Funktionieren des Körpers von entscheidender Bedeutung. Dort wird Insulin synthetisiert - ein Hormon, das fast alle biochemischen Prozesse in der Zelle reguliert. Und es ist die Bauchspeicheldrüse, die Verdauungsenzyme produziert, die den normalen Ablauf der Prozesse der Nahrungsverdauung und der Aufnahme von Nährstoffen gewährleisten. In der Tat findet das Hauptstadium der Verdauung entgegen gewöhnlicher Überzeugungen nicht im Magen statt, sondern im Dünndarm, wo Pankreassaft eintritt.

Pankreatitis: Was ist diese Krankheit und was sind ihre Manifestationen??

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse wird als Pankreatitis bezeichnet. Seine Manifestationen sind recht typisch: sehr starke, scharfe Schmerzen im Oberbauch, die nach hinten ausstrahlen oder den Rumpf umgeben und mit herkömmlichen Analgetika nicht gelindert werden können. Eine weitere charakteristische Beschwerde ist starkes, wiederholtes Erbrechen, das auch mit herkömmlichen Antiemetika zu Hause nicht gestoppt werden kann. Zusätzlich bemerkt der Arzt während der Untersuchung die Spannung der Muskeln des Oberbauches..

Diese Anzeichen - die klassische Symptomtriade - sind sowohl für die akute Pankreatitis als auch für die Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis charakteristisch..

Bei einem chronischen Prozess, dh bei einer Entzündung, die viele Monate und Jahre anhält, treten neben Schmerzen auch Anzeichen einer exokrinen Pankreasinsuffizienz (Mangel an Verdauungsenzymen) auf, darunter:

  • Blähungen, Grollen, Bauchschmerzen;
  • plötzlich ausgeprägter Drang zum Stuhlgang;
  • reichlich übelriechender fetter Stuhl, der auf der Wasseroberfläche schwimmt;
  • Gewichtsverlust bei Kindern - Wachstum und Entwicklungsverzögerungen.

Diese Manifestationen entstehen aufgrund der Tatsache, dass nicht vollständig verdaute Lebensmittel nicht in den Blutkreislauf gelangen, um den Körper mit Nährstoffen zu versorgen, sondern im Darmlumen verbleiben und ihn reizen.

Entzündung der Bauchspeicheldrüse: Ursachen

Unabhängig von der Entzündung der Bauchspeicheldrüse - akut oder chronisch - aus medizinischer Sicht ist die Hauptursache ein Alkoholüberschuss. Übermäßiger Gebrauch verursacht bis zu 55% der akuten [1] und bis zu 80% der chronischen Pankreatitis [2]..

Andere mögliche Ursachen für eine akute Pankreatitis:

  • Erkrankungen der Gallenwege (35%). Mit erhöhtem Druck in den Gallengängen beginnt ihr Inhalt in die nahe gelegenen (und einen Auslass) Kanäle der Bauchspeicheldrüse geworfen zu werden. Die Galle schädigt Gewebe, die normalerweise nicht damit in Kontakt kommen sollten, was zu Entzündungen führt.
  • Pankreas-Trauma (4%). Es kann sowohl häuslich sein (Schläge, Verkehrsunfälle usw.) als auch durch die Handlungen von Ärzten während einer Operation oder durch diagnostische Tests verursacht werden.
  • Andere Gründe (6%): Viren (Hepatitis, Mumps, Cytomegalievirus), Tumoren und andere Erkrankungen benachbarter Organe, Einnahme bestimmter Medikamente (Hormone, einige Antibiotika, Diuretika und Zytostatika), allergische Reaktionen (anaphylaktischer Schock), Autoimmunprozesse.

Die Ursachen einer chronischen Pankreatitis unterscheiden sich nicht allzu sehr von den Ursachen einer akuten. Alkohol steht auch hier an erster Stelle, an zweiter Stelle - Erkrankungen der Gallenwege. Folgen Sie außerdem in abnehmender Häufigkeit:

  • medizinische Pankreatitis;
  • idiopathische Pankreatitis (Zustände, bei denen es nicht möglich ist, die Ursache der Entzündung zu identifizieren);
  • Autoimmunpankreatitis;
  • Entzündung durch Stoffwechselstörungen (mit Mukoviszidose, Störung der Nebenschilddrüsen, gestörter Hämoglobinstoffwechsel, Dyslipidämie);
  • Intoxikation, einschließlich eigener Stoffwechselprodukte bei Nierenversagen (Urämie);
  • Verdauungspankreatitis (verursacht durch Proteinmangel und überschüssiges Fett in der Nahrung);
  • Infektionen;
  • systemische Kollagenose (Lupus erythematodes);
  • unzureichende Blutversorgung (Atherosklerose);
  • Trauma;
  • angeborene und erworbene Verengung des Ganges (Kompression durch einen Tumor);
  • Rauchen.

Unabhängig davon gibt es eine solche Ursache für chronische Pankreatitis wie eine erbliche Genmutation, die die Synthese des Verdauungsenzyms Trypsin codiert. Diese Pankreatitis beginnt normalerweise in einem relativ jungen Alter und ohne ersichtlichen Grund..

Gefährliche Folgen einer Pankreatitis

Die gefährlichste Komplikation einer akuten Pankreatitis ist die Pankreasnekrose. Dies ist ein Zustand, bei dem Verdauungsenzyme von Zellen, die durch Entzündungen zerstört wurden, nicht über die Kanäle in die Darmhöhle ausgeschieden werden, sondern direkt in das Gewebe der Bauchspeicheldrüse gelangen und das Organ selbst verdauen. Dies ist eine der Haupttodesursachen bei akuter Pankreatitis..

Aber selbst wenn diese Gefahr vermieden werden kann, verschwindet die Krankheit nicht ohne Folgen..

Jede Entzündung - egal ob akut oder chronisch - stört die normale Funktion des Organs. Wenn wir über die Arbeit der Bauchspeicheldrüse sprechen, dann nimmt zunächst ihre exokrine Funktion ab. Dies bedeutet, dass zu wenig Enzyme für eine normale Verdauung produziert werden, die Aufnahme von Nährstoffen beeinträchtigt wird, woran der gesamte Körper leidet. Gewichtsverlust wird beobachtet. Es gibt Anzeichen für einen Mangel an Vitaminen (hauptsächlich fettlösliche A, D, K), die sich in einer Zerbrechlichkeit von Knochen, trockener Haut und Haaren sowie in Blutungen äußern können. Eisenmangel führt zu Anämie. Eine Abnahme der Fettkonzentration im Körper stört die normale Synthese von Sexualhormonen (Fette sind die einzige Quelle, aus der sie hergestellt werden). Die Libido ist beeinträchtigt, die Art der Körperbehaarung verändert sich. Proteinmangel führt zu Muskelschwund und Ödemen.

Neben Enzymen synthetisiert die Bauchspeicheldrüse auch Bicarbonate - Substanzen, die den sauren Inhalt des Magens alkalisieren. Wenn ihre Anzahl abnimmt, bildet sich keine alkalische Umgebung für den Nahrungsklumpen und es wird die Schleimhaut des Zwölffingerdarms geschädigt. Aus diesem Grund treten Geschwüre auf..

Wenn der Entzündungsprozess lange dauert und die meisten Zellen in der Bauchspeicheldrüse, die Insulin produzieren, absterben, entwickelt sich Diabetes mellitus. Dies geschieht bei chronischer Pankreatitis in etwa 10% der Fälle [3].

Da das entzündete Gewebe immer anschwillt, kann es den Ausscheidungsgang der Gallenblase komprimieren, der durch den Kopf der Bauchspeicheldrüse verläuft. Wenn die Schwellung so stark ist, dass der normale Ausfluss der Galle gestört ist, kann Gelbsucht auftreten (bis zu 3% der Fälle)..

Darüber hinaus wurde nachgewiesen [4], dass ein direkter Zusammenhang zwischen einer chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse und ihrer malignen Transformation besteht..

Diagnose einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Bei der Diagnose einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse achtet der Arzt auf die charakteristischen Beschwerden des Patienten. Während einer Blutuntersuchung werden entzündliche Veränderungen festgestellt (erhöhte ESR und Leukozyten) und eine mehr als dreimal erhöhte Aktivität von Enzymen (Amylase oder Blutlipase) beobachtet. Die Ultraschalluntersuchung hilft bei der Bestimmung von Veränderungen im Organ selbst, aber die Magnetresonanztomographie oder die Computertomographie (sofern diese beiden Arten von Studien verfügbar sind) sind zuverlässiger. Im Zweifelsfall (und wenn die entsprechende Ausrüstung verfügbar ist) kann der Arzt eine Laparoskopie verschreiben.

Zur Diagnose einer chronischen Pankreatitis wird normalerweise Folgendes durchgeführt:

  • Bluttests. Mit ihrer Hilfe werden Anzeichen einer Entzündung, einer erhöhten Amylaseaktivität, einer Dysproteinämie, die durch ein verändertes Verhältnis von Proteinen im Blutplasma gekennzeichnet ist, oder einer Hypoproteinämie, die auf eine allgemeine Abnahme des Proteingehalts im Blut hinweist, bestimmt.
  • Die Stuhlanalyse ist allgemein. Bei einer speziellen Färbung unter dem Mikroskop sind unverdaute Fette sichtbar, und wenn die Situation bereits besteht, unverdaute Muskelfasern.
  • Analyse von Fäkalien auf Enzymaktivität, meistens ist dies die Bestimmung der Aktivität von Pankreas-Elastase-1 in Fäkalien. Bei chronischer Pankreatitis ist es reduziert.
  • Zwölffingerdarmintubation mit Inhaltsanalyse (wenn möglich durchgeführt). Der Prozess ist wie folgt: Der Patient schluckt eine spezielle Sonde, die den Zwölffingerdarm erreicht; dann wird ihm ein Medikament injiziert, das die Produktion von Pankreassekreten stimuliert; Die erhaltenen Proben werden auf die Aktivität der Enzyme Trypsin, Lipase und den Gehalt an Bicarbonaten untersucht - einem alkalischen Substrat, das für die normale Funktion von Verdauungsenzymen erforderlich ist.
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse (auch Computertomographie oder Magnetresonanztomographie) - ermöglicht die direkte Beurteilung der Struktur und Struktur des Organs.

Darüber hinaus kann eine Abnahme des Schweregrads einer gestörten Verdauung nach mehrtägiger Einnahme von Pankreasenzymen als indirektes Zeichen für die Entwicklung einer Pankreatitis angesehen werden..

Behandlungsmaßnahmen bei Pankreatitis

Pankreatitis ist eine lebensbedrohliche Pathologie, daher sollte nur ein Arzt eine Behandlung verschreiben.

Wenn es sich um eine akute Pankreatitis handelt, muss der Patient in ein chirurgisches Krankenhaus eingeliefert werden. In den ersten drei Tagen muss der Hunger beobachtet werden: bis hin zur Entfernung des gesamten Mageninhalts durch eine Sonde. Ein Eisbeutel wird auf den Bauch aufgebracht und Bettruhe wird vorgeschrieben. Diese klassische Formel heißt "Erkältung, Hunger und Ruhe" und damit beginnt die Behandlung sowohl mit akuter Pankreatitis als auch mit Exazerbationen chronischer Pankreatitis.

Natürlich sind solche Maßnahmen im ersten Fall nicht beschränkt. Um Schmerzen zu lindern und den normalen Abfluss von Pankreassaft wiederherzustellen, werden krampflösende Mittel verschrieben. Da die Schmerzen sehr stark sein können, werden manchmal narkotische Analgetika verwendet. Um die Aktivität der Bauchspeicheldrüse zu verringern, werden Somatotropin-Antagonisten verschrieben, beispielsweise Octreotid oder Lanreotid mit gleichzeitiger Blutung, Somatostatin oder Terlipressin.

Abhängig vom Zustand des Patienten greifen sie auf eine symptomatische Behandlung zurück, die es ermöglicht, bestimmte Veränderungen in seinem Körper zu korrigieren. Kann ernennen:

  • Medikamente, die den Blutdruck normalisieren;
  • Mittel, die das normale Funktionieren des Herzens unterstützen;
  • Antibiotika gegen eitrige Entzündungen usw..

Um toxische Entzündungsprodukte aus dem Blut zu entfernen, verwenden sie eine Infusionstherapie (die sogenannten Tropfer). Wenn sich eine Pankreasnekrose entwickelt, wird der Patient operiert, wobei die toten Bereiche der Bauchspeicheldrüse entfernt werden.

Mit einer Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis, wie bereits erwähnt, in den ersten drei Tagen wird auch das Regime "Erkältung, Hunger und Ruhe" empfohlen. Nach dieser Zeit können Sie, wenn die Bedingung dies zulässt, mit dem Essen beginnen. Zuerst - gut gekochter Brei, Gelee, Suppenpüree. Allmählich auf feste Nahrung umstellen dürfen.

Die Diät sollte viel Protein enthalten, vorzugsweise Milchprodukte oder Soja. Es wird empfohlen, den Verzehr von Produkten mit feuerfesten tierischen Fetten (mit Schweinefleisch, Lammfleisch) zu begrenzen. Gemüse- und Milchfette sind jedoch nicht verboten. Darüber hinaus ist es unerwünscht, fettarme Milchprodukte zu wählen. Sie sind nicht nur erlaubt, sondern werden sogar empfohlen (vorbehaltlich der Verwendung von Enzymen und der normalen Verträglichkeit solcher Lebensmittel), fetthaltige Desserts, Erdnussbutter und andere Produkte dieser Art. Alkohol ist strengstens verboten. Sie können nicht auf nüchternen Magen sauer, gebraten, geräuchert oder salzig essen oder eine Mahlzeit mit fettreichen Brühen beginnen, die reich an Extrakten sind.

Inzwischen ist nicht nur eine Diät notwendig, sondern auch Medikamente. Um Schmerzen zu lindern, wird empfohlen, Analgetika und krampflösende Mittel einzunehmen. Pankreasenzyme haben auch eine analgetische Wirkung - sie geben dem betroffenen Organ während einer Mahlzeit Ruhe [5]. Enzympräparate werden fortlaufend bei exokriner Pankreasinsuffizienz verschrieben. Sie stellen die normale Verdauung wieder her und ermöglichen die Aufnahme aller wichtigen Nährstoffe. Und um ihre Wirkung aufrechtzuerhalten und eine normale Umgebung im Zwölffingerdarm wiederherzustellen, werden H2-Blocker oder Protonenpumpenhemmer verschrieben, die den Säuregehalt von Magensaft verringern..

Pankreasenzympräparat

Präparate, die Pankreasenzyme enthalten, gibt es schon seit langer Zeit. Dank ihrer modernen Form, bei der es sich um Mikrokugeln oder Mikrokörnchen mit einem Durchmesser von bis zu 2 mm handelt, ist die maximale Wirksamkeit dieser Arzneimittel möglich.

Micrazim ® [6] - ein Produkt, das Lipasen, Proteasen und Amylasen der Bauchspeicheldrüse tierischen Ursprungs sowie Enzyme enthält, die Fette, Proteine ​​bzw. Kohlenhydrate verdauen. Die Enzyme sind in Mikrokügelchen mit einer säurebeständigen Membran eingeschlossen, die sie vor Inaktivierung im Magen schützt. Mikrogranulate werden wiederum in Kapseln "verpackt", die 10.000 U oder 25.000 U aktive Enzyme enthalten.

Im Magen löst sich die Gelatinekapsel auf. Unter dem Einfluss peristaltischer Bewegungen werden Mikrogranulate gleichmäßig mit der Nahrung vermischt und gelangen allmählich in das Darmlumen. In einer alkalischen Umgebung im Zwölffingerdarm löst sich ihre Membran auf und die Enzyme beginnen zu "arbeiten". Die maximale Aktivität von Enzymen wird innerhalb von 30 Minuten nach dem Essen festgestellt.

Sie müssen Micrasim® zu jeder Mahlzeit einnehmen - die Ausnahme sind Snacks, die kein Fett enthalten (Gemüsesalat ohne Dressing, Fruchtsaft, Tee mit Zucker ohne Milch usw.). Normalerweise reicht eine Kapsel zu einer Mahlzeit aus, da sie eine ausreichende Menge an Enzymen enthält, die zur Normalisierung der Verdauung beitragen. Wenn es schwierig ist, eine Kapsel zu schlucken, können Sie sie öffnen, aber auf keinen Fall sollten Sie die Mikrokörnchen kauen oder irgendwie zermahlen. Dadurch kollabiert die Schutzhülle und die Enzyme verlieren ihre Aktivität.

Die Hauptindikation für die Verwendung von Micrasim ® -Kapseln ist eine chronische Pankreatitis ohne Exazerbation. Darüber hinaus wird das Mittel bei exokriner Pankreasinsuffizienz jeglichen Ursprungs angewendet: aufgrund von Mukoviszidose, nach Operationen an der Bauchspeicheldrüse, nach Resektion des Magens oder des Dünndarms. Gesunde Menschen können Micrasim ® verwenden, um die Belastung der Bauchspeicheldrüse durch übermäßiges Essen zu verringern, insbesondere beim Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln.

Micrasim® ist bei akuter Pankreatitis und Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis sowie bei individueller Unverträglichkeit kontraindiziert.

Das Medikament ist in der VED-Liste enthalten und ohne Rezept erhältlich.

* Registrierungszertifikatnummer im staatlichen Arzneimittelregister - LS-000995 vom 18. Oktober 2011.

Symptome einer Pankreasentzündung. Behandlung mit Drogen, Volksheilmitteln, Diät

Die Hauptaufgabe der Bauchspeicheldrüse ist die Produktion von Verdauungsenzymen und Insulin, die den Energiestoffwechsel von Glukose im Gewebe normalisieren. Abweichungen in der Arbeit dieses Organs wirken sich auf das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit einer Person aus. In diesem Fall muss rechtzeitig mit der Behandlung begonnen werden.

Wie und wo tut die Bauchspeicheldrüse weh?

Es gibt folgende Entzündungssymptome:

  • akute Gürtelschmerzen im oberen Abdomensegment (linkes Hypochondrium und epigastrische Zone), die 1 Stunde nach Einnahme von fetthaltigen und schweren Nahrungsmitteln zunehmen. Wenn sich eine Person hinlegt, steigt die Schmerzschwelle.
  • allgemeine Schwäche;
  • Schwindel;
  • Magenverstimmung, Blähungen. Der Stuhl nimmt ein matschiges Aussehen mit dem Gehalt an unverdauten Partikeln an. Das Stuhlvolumen nimmt zu.
  • Aufstoßen, Würgen, Appetitlosigkeit;
  • Tachykardie;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Blässe der Hautoberfläche und Gelbfärbung des Weiß der Augen;
  • krampflösende Medikamente und Analgetika bringen keine Erleichterung.

Im akuten Stadium der Krankheit manifestieren sich die Symptome plötzlich und mit großer Intensität, und im chronischen Stadium treten sie allmählich auf.

Wie man Entzündungssymptome lindert

Die Behandlung eines erkrankten Organs besteht hauptsächlich darin, die Symptome auf folgende Weise zu lindern:

  • Bei schweren Anfällen ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich. Zuerst wird der gesamte Inhalt des Abdomens entfernt, und dann werden Schmerzmittel und die gewünschte Flüssigkeit intravenös injiziert.
  • Therapeutisches Fasten für ein paar Tage und unter akuten Bedingungen bis zu 7 Tagen. Dadurch wird die Drüse vorübergehend entladen und die Produktion von Enzymen eingestellt..
  • Wenn die Entwicklung der Krankheit durch das Verstopfen der Kanäle mit Gallenformationen beeinträchtigt wurde, sind chirurgische Eingriffe erforderlich, um diese zu entfernen.
  • Schmerzmittel werden verschrieben, um starke Schmerzen zu lindern.
  • Eine Diät ohne fetthaltige Lebensmittel und Alkohol wird empfohlen.
  • Verschreiben Sie enzymhaltige Wirkstoffe, die das Organ entladen können.
  • Im Falle einer akuten Manifestation sollte eine Person niedergelegt und 20 Minuten lang kalt auf die Stelle der Drüse angewendet werden.
  • Erstens werden die Schmerzen mit Noshpa oder Drotaverin gelindert.
  • Trinken Sie gereinigtes Trinkwasser.
  • Der Patient muss eine bequeme Position einnehmen und ihm Frieden geben.

Pankreasmedikamente Behandlung

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse umfasst die folgenden Arzneimittelgruppen von Arzneimitteln:

  • Enzymatische oder Schmerzmittel. Die beliebtesten krampflösenden Mittel sind Papaverine und No-shpa. Zusätzlich hilft Gastrocepin oder Atropin, Schmerzen zu lindern. In der chronischen Form werden Baralgin und Tramal verschrieben. Um den Verdauungsprozess zu aktivieren, werden Enzistal, Mezim, Pancreatin und Festal verwendet. Choleretika (Allochol und Heptral) helfen, die Sekretion von Leberzellen zu starten.
  • Antiemetikum und Durchfall. Einige der wirksamen Medikamente gegen Durchfall sind Regidron und Bactisubtil. Um das Erbrechen der Galle loszuwerden, nehmen Sie Cerucal und Metoclopramid.
  • Antisekretorikum und Antazida (Verringerung des Salzsäuregehalts). Um die Magensäure zu senken und die Verdauung zu verbessern, werden Fosfalugel, Omez, Almagel verschrieben. Enterosgel oder Aktivkohle helfen, Giftstoffe schnell zu entfernen. Eine Entzündung der Drüse der äußeren und inneren Sekretion kann zu Dysbiose führen, und in diesem Fall wird Smecta verschrieben. Die bekanntesten antisekretorischen Mittel sind Nizatidin, Esomeprazol, Gordox und Rabeprazol..
  • Nichtsteroide und Antibiotika. Medikamente wie Aspirin, Ibuprofen und Diclofenac können Fieber, Entzündungen und Schmerzen lindern. Bei einer bakteriellen Infektion werden Bactrim, Ampicillin und Oletetrin verschrieben.
  • Nach dem Stadium der Verschlimmerung der Pankreatitis müssen Medikamente eingenommen werden, die die normale Funktion des Organs wiederherstellen können. Dies sind Hilak Forte, Pancretinol und Bifidumbacterin.

Diätprinzipien

Die Prinzipien der richtigen Ernährung bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse:

  • Mechanische Verarbeitung von Lebensmitteln, dh gekochte, pürierte oder dampfgekochte Lebensmittel. Es wirkt sanft auf den Magen.
  • Die Lebensmitteltemperatur sollte im Bereich von 20 bis 50 0 liegen. Heiße und eisige Speisen sind nicht erlaubt.
  • Einhaltung der Maßnahme beim Essen. Es ist unerwünscht zu viel zu essen, es überlastet die Bauchspeicheldrüse.
  • Die Anzahl der Mahlzeiten. Sie sollten sich an fraktionierte Ernährung halten (5-6 Rubel pro Tag). Es ist notwendig, sich an das Prinzip zu halten: "Weniger ist besser, aber öfter".
  • Mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken. Es trägt zur Verstopfung der Organe bei und verschlimmert den Entzündungsprozess. Nikotin destabilisiert die Produktion von Enzymen, die Acetaldehyd zerstören.
  • Ausgewogenes Essen. Die Anzahl der verbrauchten Proteine ​​kann auf 130 g pro Tag erhöht werden, von denen 30% pflanzlich sind. Gleichzeitig sollten Fette und Kohlenhydrate begrenzt werden
  • Trinkregime. Es ist wichtig, kleine Mengen an Flüssigkeiten zu trinken, um hydratisiert zu bleiben. Es ist besser, Getränke zu wählen, die die Verdauungsorgane nicht reizen..

Zulässige Produkte

Gesunde Lebensmittel:

    getrocknetes Brot von gestern, Cracker;

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse hängt von Medikamenten und Ernährung ab. Cracker sind ein ausgezeichnetes Produkt gegen Bauchspeicheldrüsenschmerzen.

  • Vegetarische geriebene Gemüsesuppen mit Fadennudeln, Grieß oder Haferflocken;
  • mageres Rindfleisch, Truthahn, Kaninchen, Huhn. Besser gekocht und schäbig (Schnitzel, Soufflé);
  • fettarme Fischsorten (gekocht, Aspik);
  • verschiedene Getreidearten (Buchweizen ungemahlen, Haferflocken, Grieß, Reis in Milch), Getreideaufläufe und Pudding;
  • fettarme Milchprodukte;
  • Dampfomeletts;
  • Gemüsesortiment;
  • Bratäpfel, ungesüßte und reife Früchte und verschiedene Gerichte daraus (Mousses, Gelees). Nehmen Sie Xylit anstelle von Zucker.
  • Saucen mit Milch oder verdünnter Gemüsebrühe;
  • Butter (30 g) und Sonnenblume (10-15 g) können täglich zu gekochten Gerichten hinzugefügt werden;
  • Fruchtkompotte, schwacher Tee, stilles Mineralwasser, Hagebuttenkochung, verdünnte Säfte, Kamillenkochung.
  • Verbotene Lebensmittel

    Produkte, deren Einnahme im Falle einer Funktionsstörung der Drüse der äußeren und inneren Sekretion unerwünscht ist:

    • erste Gänge zu Fleisch- und Fischbrühen, komplexe Sorten (Gurke, Borschtsch) unter Zusatz von Zitronensäure (Rote Beete, Okroshka);
    • frisch gebackenes Brot, süßes Gebäck, gebratene Tortillas und Kuchen;
    • fetthaltiges Fleisch und Huhn, Würstchen, Rauchen und Konservierung;
    • gebratene, geräucherte und fetthaltige Fischprodukte;
    • Milchsäureprodukte mit hohem Fettgehalt;
    • Weizen-, Perlgersten- und Maiskörner, da sie sich lange Zeit im Verdauungssystem befinden, was die erhöhte Produktion von Pankreassaft beeinträchtigt;
    • Spiegel- und gekochte Eier;
    • Gemüse, das die Gasproduktion erhöht;
    • Marmelade, Schokolade, Eis;
    • rohe ganze süße Früchte;
    • scharfe und scharfe Gewürze;
    • alle Fette, die lange schmelzen;
    • stark gebrühter Tee, Kaffee;
    • alkoholische Getränke.

    Traditionelle Medizin: Hagebutte

    Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse kann mit Hagebutten erfolgen:

    1. Um einen Sud aus den Rhizomen dorniger Sträucher herzustellen, müssen die unterirdischen Teile gereinigt, 50 g Pflanzenmaterial gemessen und 2 EL gegossen werden. normales Wasser. Kochen Sie die Zusammensetzung für 25 Minuten. Rezeption - 3 EL. l. 3 p. ein Tag ohne an Mahlzeiten gebunden zu sein.
    2. Für die Zubereitung eines Getränks aus Hagebuttenbeeren 2 EL. l. Material wird in einen Glasbehälter gegossen und 2 EL hinzugefügt. Wasser. Es folgen 15 Minuten. Mit einem Wasserbad kochen. Kühlen und filtern. Die tägliche Flüssigkeitsaufnahme sollte 150 ml nicht überschreiten. Beginnen Sie mit einer kleinen Dosis, vorzugsweise ohne Zucker. Das Getränk etwas erwärmen und im Verhältnis 1: 1 mit Wasser verdünnen.
    3. Sie nehmen einen Ölextrakt aus dieser Pflanze, er reguliert die Arbeit des Verdauungstraktes.

    Es ist verboten, medizinischen Sirup aus wilder Rose gegen Pankreatitis zu verwenden, da er viel Zucker enthält.

    Wenn der Entzündungsprozess gestoppt wurde, lohnt es sich, jeden Tag 300-400 ml Heilinfusion einzunehmen, um ein günstiges Umfeld für eine langfristige Remission zu schaffen. Bei richtigem Verzehr helfen Hagebutten, Schmerzen zu lindern, die Verdauung zu stabilisieren und Entzündungen zu beseitigen..

    Hafermilch wird wie folgt zubereitet:

    • mit 100 g braunem Hafer abspülen;
    • 1,5 Liter gießen. Trinkwasser und 40 Minuten kochen lassen.
    • Wenn das Getreide weich wird, müssen Sie es in einem Mixer mahlen.
    • weitere 20-30 Minuten kochen lassen;
    • Decken Sie das Sieb mit einer doppelten Schicht Gaze ab und belasten Sie die Zusammensetzung damit.
    • nimm 3 p. 100 ml pro Tag.

    Haferflockengelee:

    • 1 kg Rohstoffe mit Verunreinigungen nehmen, waschen, in einen geeigneten Behälter geben, etwas anfeuchten und mit Gaze abdecken. 2-3 Tage keimen lassen, dann 10 Minuten trocknen lassen. im Ofen;
    • trockenes Getreide mit einem Fleischwolf oder Mixer mahlen;
    • für eine einmalige Aufnahme nehmen Sie 1 TL. mit einem Objektträger des resultierenden Pulvers und 50 g kaltes Wasser hinzufügen. Gründlich mischen, dann 200 ml gekochtes Wasser einfüllen und ca. 3 Minuten brennen lassen.
    • 0,5 h mit einem Deckel abdecken, damit die Mischung dick wird;
    • am Morgen vor den Mahlzeiten einnehmen;
    • auf Wunsch mit Honig süßen.

    Haferbrühe:

    • 1 EL. l. trockene Haferkörner in einer Kaffeemühle mahlen;
    • Gießen Sie das Pulver in eine Kelle und fügen Sie 1 EL hinzu. kochendes Wasser, abdecken und 40 Minuten ruhen lassen;
    • Mit einem Sieb abseihen und die Masse mit einem Löffel kneten.
    • nimm 50-100 ml 2 p. einen Tag vor den Mahlzeiten.

    Honig Haferflocken:

    • nimm 2 volle EL. l. gewaschene Haferkörner und 0,5 Liter gekochtes gereinigtes Wasser hinzufügen;
    • 30 Minuten ziehen lassen;
    • filtriere die resultierende Lösung und füge 0,5 TL hinzu. Honig;
    • in 15 Minuten verbrauchen. vor dem Essen.

    Propolis

    Die Bauchspeicheldrüse kann mit Propolis behandelt werden, das antimikrobielle, antiseptische und antibakterielle Eigenschaften hat.

    Um eine Tinktur herzustellen, müssen Sie Folgendes tun:

    • Aus 100 g Bienenkleber mit einem Nudelholz einen Streifen formen und 12 Stunden in den Kühlschrank stellen;
    • reiben Sie das ausgehärtete Rohmaterial in Mikrochips;
    • mischen Sie die resultierende Masse mit Alkohol in einem Verhältnis von 1 zu 1;
    • Gründlich umrühren und 10 Tage an einem kühlen Ort in einen Glasbehälter geben. Regelmäßig schütteln;
    • Infolgedessen sollte eine Tinktur von hellbraunem Farbton gebildet werden.
    • 0,5 TL in 100 ml Wasser verdünnen und in kleinen Schlucken 2 r trinken. am Tag vor den Mahlzeiten.

    Das Produkt sollte täglich angewendet werden. Kleine Propolisstücke müssen zwischen den Mahlzeiten gekaut und am Ende des Verfahrens geschluckt werden.

    Eine Mischung aus Propolis und Kamille wirkt sich günstig auf die Arbeit der Bauchspeicheldrüse aus. Gießen Sie dazu 10 g zerkleinerten Bienenrohstoff in eine Thermoskanne mit gekochtem Wasser, das auf 60 ml (60 ml) abgekühlt ist. 24 Stunden verteidigen und regelmäßig schütteln.

    Senden Sie die vorbereitete Lösung an einen kalten Ort. In der Zwischenzeit 1 EL kombinieren. kochendes Wasser mit 1 EL. l. Kamille und 5 Minuten kochen lassen. Abseihen und abkühlen lassen. Kombinieren Sie beide Infusionen und verwenden Sie 1 EL. 2 p. einen Tag vor den Mahlzeiten.

    Kartoffeln

    Kartoffelsaft hilft, die Schmerzen bei Pankreatitis zu lindern, und wird auf folgende Weise hergestellt:

    • 3-4 mittelgroße Knollen ohne Beschädigung, waschen, schälen und auf einer Saftpresse auspressen;
    • oder reiben und die resultierende Masse durch ein Käsetuch drücken;
    • vor Gebrauch schütteln;
    • Sie müssen sofort nach Liegestützen einen Cocktail trinken, da nach 15 Minuten. die meisten Nährstoffe gehen verloren;
    • Saft trinken, vorzugsweise 1,5-2 Stunden vor den Mahlzeiten, 2p. 100 gr pro Tag.

    Kartoffelpüree wird folgendermaßen zubereitet:

    • Kartoffelknollen waschen und schälen;
    • legen Sie sie in einen Topf und kochen Sie bei schwacher Hitze;
    • Gießen Sie einen Teil der Brühe in einen Becher, erhitzen oder mahlen Sie gekochtes Gemüse und geben Sie regelmäßig Wasser hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
    • Befindet sich die Pankreatitis im Stadium einer stabilen Langzeitremission, kann dem Gericht eine kleine Menge Salz, Butter und fettarme Milch zugesetzt werden.
    • Wenn sich die Krankheit verschlimmert hat, werden Kartoffeln nur in Wasser gekocht.

    Leinsamen

    Die Pankreasbehandlung besteht aus der Einnahme von Leinsamen.

    Es gibt verschiedene Rezepte zum Kochen:

    • Leinsamengelee, hilft bei der chronischen Form der Krankheit:
    • 1 EL. l. Gießen Sie 1 EL reinen Samen. heißes Wasser;
    • Die Zusammensetzung zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und 10 Minuten kochen lassen.
    • Schließen Sie dann den Deckel und lassen Sie ihn brauen.
    • filtern, warm verbrauchen;
    • Sie können es über Nacht in einer Thermoskanne brauen lassen;
    • Die Lösung hat einen bitteren Geschmack, bevor sie getrunken wird, kann sie mit Honig gesüßt werden.
    • Im chronischen Stadium der Krankheit wird eine Infusion von Flachs und anderen Nutzpflanzen eingenommen:
    • 3 EL. l. Leinsamen, Blaubeerblätter und Johanniskraut;
    • 5 st. l. Weizengras und goldene Haare;
    • 4 st. l. Löwenzahn, Klette und Wegerich;
    • 2 EL. l. Salbei, Sanddorn und Nelken;
    • Mischen Sie alle Teile der Rohstoffe, messen Sie 2 EL. l. und gießen Sie sie 2 EL. heißes Wasser;
    • Legen Sie die Grasmasse in eine Thermoskanne.
    • verbrauchen 0,5 EL. 3 p. pro Tag für 2 Monate.

    Goldener Schnurrbart

    Schrittweise Ausführung der Infusion aus den Blättern des goldenen Schnurrbartes:

    • ein langes Blatt und mehrere kleine, gut abspülen, trocknen und mahlen;
    • Rohstoffe werden mit 2,5 EL gebraut. Gekochtes Wasser;
    • 15 Minuten kochen lassen und kochen lassen;
    • vom Herd nehmen und mit einer Decke umwickeln;
    • darauf bestehen 12 Stunden;
    • kühle die Lösung ab und gieße sie in einen praktischen Behälter.
    • in erhitztem Zustand trinken 3 r. einen Tag vor den Mahlzeiten in einer Menge von 60-80 ml.

    Die Tinktur wird wie folgt hergestellt:

    • 40 Stk. Junge Sprossen waschen und fein in einen Glas- oder Keramikbehälter hacken;
    • fügen Sie ihnen 4 EL hinzu. kochendes Wasser, Korken und in ein warmes Handtuch wickeln;
    • Einen Tag später 1 Liter Wodka in die Komposition geben und 14 Tage lang in einen abgedunkelten Raum stellen, dabei regelmäßig schütteln.
    • Filtern Sie dann das gesamte Sedimentmaterial, schließen Sie es fest und geben Sie es in den Kühlschrank.
    • Verwenden Sie es in 10-tägigen Kursen und verdünnen Sie 30 Tropfen. in 1 st. Wasser mit kurzen Pausen;
    • Wenn Sie 10 Tropfen nehmen, beträgt die Dauer des Kurses 2 Monate mit einem Intervall von 1 Monat für die Pause.

    Dillsamen

    Dillbrühe:

    • 1 Teelöffel Mahlen Sie den Samen in einem Mörser und gießen Sie 1 EL. Gekochtes Wasser;
    • 3 Minuten brauen;
    • abkühlen und filtern;
    • Rezeption für 1 - 2 EL. Aufbrechen in Dosen von 50 ml in 30 Minuten. vor dem Essen.
    • Infusion:
    • 1 EL. l. Mahlen Sie Dillfrüchte und gießen Sie 1 EL. heißes Wasser;
    • 1 Stunde mit einer warmen Decke abdecken;
    • filtern und trinken 2 EL. l. 0,5 Stunden vor der nächsten Mahlzeit.
    • Dillpulver:
    • Es ist besser, den Samen vor der Einnahme zu mahlen. In diesem Fall bleiben viele nützliche Substanzen erhalten.
    • Das Material muss mit einer Mörser- oder Kaffeemühle gemahlen werden.
    • nimm 0,5-1 TL. pro Tag mit Wasser;
    • Das Produkt kann mit Honig oder Zucker gesüßt werden.

    Kräuterkochungen

    Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse kann mit den folgenden Kräuterkochungen erfolgen:

    1. Bereiten Sie eine Zusammensetzung aus gleichen Teilen Minze, Mutterkraut und Johanniskraut vor und gießen Sie 2 EL ein. l. Rohstoffe in eine Schüssel geben und mit 0,5 Liter heißem Wasser aufbrühen und 40 Minuten ziehen lassen. Mit Gaze abseihen und ein unvollständiges Glas 3 r trinken. einen Tag vor den Mahlzeiten.
    2. Mischen Sie 1 Teil Fenchel und violette Früchte mit 2 Teilen unterirdischem Elecampan und 3 Teilen Baldrianwurzeln. 1 EL. l. 200 ml gekochtes Wasser aufbrühen. Dann 30 Minuten in einem Wasserbad kochen. und 15 Minuten ruhen lassen. Trinken Sie täglich 15 ml vor den Mahlzeiten.
    3. Mischen Sie im chronischen Krankheitsverlauf gleichzeitig mit verminderter Sekretion 1 Teil Trockenfrüchte- und Ringelblumenblütenstände, 2 Teile Pfefferminze und 1,5 Teile Schafgarbe. In 2 EL. l. Die Rohstoffe werden mit 400 ml heißem Wasser versetzt und 15 Minuten durch ein Wasserbad erhitzt. Dann muss die Brühe eine Stunde lang hineingegossen werden. Teilen Sie die gesamte Menge in 2 Dosen auf, die morgens und abends 0,5 Stunden vor den Mahlzeiten eingenommen werden sollten. Die Dauer des Therapiekurses beträgt 2 Monate.

    Kompetente Heiler empfehlen, 14 Tage lang bestimmte medizinische Formulierungen und dann andere Kräuter zu verwenden.

    Kefir mit Buchweizen

    Rezept:

    1. Buchweizenkern (0,5 EL) Sortieren und gründlich waschen.
    2. Gießen Sie es in eine tiefe Emaille- oder Glasschale.
    3. Gießen Sie 1 EL. fettfreier (bis zu 2,5%) Kefir, so dass der Flüssigkeitsstand 2-3 cm höher ist als bei Getreide.
    4. Verschließen Sie den Behälter mit einem Deckel und stellen Sie ihn für 10-12 Stunden in den Kühlschrank.
    5. Während dieser Zeit wird Buchweizen weich und tränkt. Es ist wünschenswert, es warm zu nehmen.
    6. Für medizinische Zwecke wird empfohlen, morgens eine halbe Portion der Buchweizenmischung zu den Mahlzeiten und den Rest zum Abendessen einzunehmen..
    7. Die Dauer des therapeutischen Kurses beträgt 10 Tage. Danach machen sie eine Pause von gleicher Dauer und wiederholen die Sitzung.
    8. Üben Sie die Reinigungszyklen zweimal im Jahr.

    Wenn die hergestellte Zusammensetzung in den Verdauungstrakt gelangt, stimuliert sie die Aktivität der Drüse der äußeren und inneren Sekretion, stimuliert die Erneuerung ihrer Zellen und aktiviert die Freisetzung von Glucagon und Insulin. Das Gericht verbessert die Darmmotilität und hilft im Kampf gegen schädliche Mikroorganismen.

    Eine vorzeitige Behandlung der Bauchspeicheldrüse kann zu einem chronischen und dann zu einem reaktiven Stadium werden, das in einigen Fällen tödlich sein kann. Daher ist es nach Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit erforderlich, sich einer Diagnose zu unterziehen. Wenn die Krankheit bestätigt wird, muss die Person systematisch getestet werden und den Gesundheitszustand mit den vorgeschriebenen Methoden aufrechterhalten..

    Artikelgestaltung: Oleg Lozinsky

    Video zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse

    Behandlung und Ernährung bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse:

    Wie man Pankreatitis zu Hause behandelt

    Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die durch schmerzhafte Empfindungen unter den Rippen gekennzeichnet ist, normalerweise auf der rechten Seite. Sie treten sowohl in der akuten Form der Krankheit als auch in der chronischen Form auf, wenn eine Exazerbation beobachtet wird. Je früher Maßnahmen ergriffen werden, desto schneller wird es möglich sein, die Schmerzen loszuwerden. Wie man Pankreatitis zu Hause behandelt?

    Wie man Schmerzen schnell loswird

    Die erste Regel, die befolgt werden muss, wenn ein Anfall von akuten Pankreasschmerzen auftritt, ist, sofort einen Krankenwagen zu rufen.

    • Wenn die Pankreatitis chronisch ist, erhöht jeder nachfolgende Anfall das Risiko, nekrotische Prozesse zu entwickeln, die zu einer vollständigen Organfunktionsstörung führen.
    • Wenn der Anfall zum ersten Mal auftrat, können nur Spezialisten eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse bestätigen oder ablehnen.

    Die Schmerzen während eines Angriffs sind normalerweise sehr stark, daher sollten Sie nicht mit verschränkten Armen warten. Der Patient muss sich auf den Rücken legen, wenn er es bequem hat, die Knie beugen. Eine Wärmflasche mit Eis wird mit verstärkten schmerzhaften Empfindungen auf den Bereich aufgetragen. Wenn sie nicht zur Hand ist, können Sie einfach jedes Produkt aus dem Gefrierschrank nehmen. Ein Heizkissen wird 20 Minuten lang angelegt und dann einige Minuten lang entfernt. Wenn die Schmerzen immer noch stark sind, wird der Vorgang wiederholt.

    Die nächste Stufe der Notfallversorgung bei einem Schmerzanfall in der Bauchspeicheldrüse ist die Einnahme von Schmerzmitteln. Wenn eine Pankreatitis eine chronische Form hat, muss das Erste-Hilfe-Set des Patienten über die vom Arzt im Falle eines Anfalls verschriebenen Mittel verfügen. Wenn nicht, können Sie solche Medikamente verwenden: No-shpa, Mezim, Pancreatin. Es wird nicht empfohlen, aus dem Bett zu steigen, bis die Schmerzen vorüber sind oder der Krankenwagen eintrifft..

    Rat! Ärzte sagen, es braucht drei Dinge, um einen Angriff zu lindern: Kälte, Hunger und Ruhe. Die erste ist eine Wärmflasche mit Eis, die zweite ist die Verweigerung von Nahrungsmitteln, die dritte ist die Liegeposition des Patienten, bis der Schmerz vergeht.

    Behandlungsmethoden für reaktive Pankreatitis

    Ein Merkmal der reaktiven Form der Pankreatitis ist ihre Entwicklung vor dem Hintergrund einer anderen Krankheit. Mit anderen Worten, es ist eine sekundäre Reaktion des Körpers auf pathologische Veränderungen in ihm..

    Nach einem akuten Anfall können Sie zu Hause die folgenden Rezepte verwenden, um alle Symptome der Krankheit zu beseitigen:

    • Kalina. Sie können sowohl frische als auch gefrorene Beeren verwenden. Wir nehmen einen Esslöffel Viburnum, gießen ein Glas kochendes Wasser ein, mahlen die Beeren und zerdrücken sie so, dass sie viel Saft ergeben. Wenn das Getränk auf eine solche Temperatur abgekühlt ist, dass Sie es trinken können, fügen Sie einen Teelöffel Honig hinzu. Das Mittel wird 2-3 mal täglich für einen Monat eingenommen.

    Rat! Jedes Volksheilmittel, das zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse verwendet wird, muss 3-4 Wochen lang angewendet werden, auch wenn die Symptome einer Exazerbation vergangen sind.

    • Blaubeeren. Diese Beeren wirken auch entzündungshemmend und können das Schmerzsyndrom beschleunigen. Aus Blaubeeren wird ein Sud zubereitet: Nehmen Sie einen Esslöffel Beeren, fügen Sie ein Glas kochendes Wasser hinzu und kochen Sie bei schwacher Hitze 5 Minuten lang. Es wird empfohlen, drei Gläser Blaubeerbrühe pro Tag einzunehmen..
    • Kartoffeln. Das günstigste Werkzeug, einfach vorzubereiten. Es wird empfohlen, dreimal täglich vor den Mahlzeiten (eineinhalb bis zwei Stunden) ein halbes Glas frisch gepressten Kartoffelsaft einzunehmen. Nach einigen Tagen der Verwendung des Produkts wird die Dosierung allmählich auf ein ganzes Glas erhöht..

    Methoden zur Behandlung der akuten Pankreatitis

    Das Ergebnis der Behandlung einer akuten Pankreatitis hängt weitgehend vom rechtzeitigen Beginn der Therapie ab. In den meisten Fällen werden Antibiotika sofort verschrieben, und eine medikamentöse Behandlung ist unabdingbar. Wenn eine akute Pankreatitis mit Komplikationen, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlproblemen, Fieber und Krankenhausaufenthalten einhergeht.

    Die Behandlung der akuten Form der Krankheit kann durch die Verwendung von Volksheilmitteln wirksam ergänzt werden, sie können jedoch nicht die Haupttherapie sein.

    Solche wirksamen Rezepte sind beliebt:

    • Dreifache Tinktur. Viele Erwachsene sind mit der Verwendung der Tinktur zufrieden. Um es zuzubereiten, nehmen Sie 100 g Zwiebel, hacken Sie es, gießen Sie 0,5 Liter Wodka, dann die gleiche Menge Walnussblätter und Manschettenkraut. Drei Produkte werden separat infundiert und dann gemischt: 150 ml Zwiebel, 50 ml Nuss und Kräuter. Es ist notwendig, eine dreifache Tinktur in einem Esslöffel auf nüchternen Magen und vor dem Schlafengehen zu verwenden.

    Wichtig! Das Produkt basiert auf Wodka, ist also nicht für jeden geeignet und bei der Behandlung der akuten Pankreatitis bei Kindern strengstens verboten.

    • Zitrone mit Petersilie, Knoblauch. Es ist notwendig, das Produkt im Voraus vorzubereiten, es wird etwa eine Woche lang darauf bestanden, daher ist dies nicht immer möglich. Trotzdem ist es sehr effektiv, manche bereiten es vor, nehmen es sofort ein. Wir nehmen 1 kg Zitronen, gehen durch einen Fleischwolf (ohne zu schälen), mahlen dann jeweils 250 g Petersilienwurzel und Knoblauch, mischen, geben sie in ein Glas. Es ist notwendig, das Mittel vor den Mahlzeiten in einem Teelöffel einzunehmen..
    • Das folgende Rezept wird morgens verwendet: Nehmen Sie ein rohes Eiweiß, schlagen Sie es und fügen Sie nach und nach den Saft einer halben Zitrone hinzu. Das Mittel wird auf nüchternen Magen getrunken, vorzugsweise spleiße ich es nach dem Aufwachen so, dass mindestens eine Stunde vor dem Frühstück vergangen ist.

    Behandlungsmethoden für chronische Pankreatitis

    Die Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis beginnt meistens damit, dass der Patient die Regeln der Ernährung vernachlässigt. Volksheilmittel können sowohl während einer Exazerbation als auch zur Vorbeugung eingesetzt werden..

    Die folgenden Rezepte sind wirksam:

    • Milch mit Propolis-Tinktur. Wir nehmen ein halbes Glas Milch, erhitzen es auf 40 Grad und geben 15 Tropfen Propolisalkohol-Tinktur hinzu. Einige bereiten es selbst zu, Sie können das Produkt auch in jeder Apotheke kaufen. Täglich vor dem Schlafengehen eingenommen.
    • Kamille. Verwenden Sie am besten eine im Laden gekaufte Apothekenanlage. Auf dieser Grundlage bereiten wir ein Getränk zu, das den ganzen Tag über in kleinen Dosen 10-15 Mal getrunken werden muss. Es wird einfach zubereitet: 2 Teelöffel der Pflanze zu 0,5 Litern kochendem Wasser geben, 20-30 Minuten ziehen lassen.
    • Hafer. Sie benötigen getrockneten Hafer, der mit einem Mixer zu einem Pulver gehackt werden muss. Wir nehmen einen Esslöffel Hafer in ein Glas kochendes Wasser und kochen eine halbe Stunde in einem Wasserbad. Nach dem Abkühlen kann das Produkt getrunken werden. Es wird empfohlen, dies einmal täglich zu tun, vorzugsweise vor dem Schlafengehen..

    Diät für Pankreatitis

    Bei akuter Pankreatitis wird nach einem Anfall starker Schmerzen empfohlen, mehrere Tage zu fasten. Danach müssen Sie mit einer Diät beginnen..

    Halten Sie sich bei der chronischen Form der Krankheit lebenslang an diese Ernährungsprinzipien. Andernfalls kommt es immer häufiger zu Exazerbationen, und es wird schwieriger, mit ihnen umzugehen..

    Die tägliche Ernährung muss folgende Produkte enthalten:

    • getrocknetes Weizenbrot - frische Backwaren sind kategorisch kontraindiziert;
    • Gemüsesuppen, in einem Mixer püriert;
    • in Wasser gekochter Brei, insbesondere Reis, Buchweizen, Hafer;
    • Gerichte aus magerem Fleisch, Fisch;
    • Milchprodukte mit einem reduzierten Fettanteil;
    • ungesüßte Früchte, Bratäpfel;
    • Gerichte aus gekochtem, gedünstetem Gemüse;
    • schwache Tees, vorzugsweise Kräutertees.

    Solche Produkte sind strengstens verboten.::

    • Suppen, Borschtsch mit reichhaltiger Fleischbrühe, Fischgerichte;
    • fettiges Fleisch, Fisch;
    • grünes Gemüse (Kohl, Spinat, Sauerampfer, Kräuter);
    • geräuchertes Fleisch;
    • Konserven;
    • frisches Gebäck, Mehl;
    • mit scharfen Gewürzen gewürzte Gerichte.

    Es ist auch wichtig, die Grundsätze der richtigen Ernährung einzuhalten: essen Sie ein wenig, aber oft sollten die Gerichte warm sein. Überessen sollte vermieden werden, sowie Erschöpfung des Körpers durch Hungerstreiks, Diäten zur Gewichtsreduktion.

    Wichtig! Es ist strengstens verboten, Alkohol zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse zu trinken. Selbst während der Remission einer chronischen Pankreatitis kann eine geringe Menge Alkohol eine Verschlimmerung hervorrufen.

    Andere Behandlungen

    Einige Volksheilmittel sind für jede Form von Pankreatitis anwendbar:

    Krifeya. Dies ist eine seltene Moosart, die schwer zu finden ist, aber in einigen Apotheken wird sie immer noch als Alkoholtinktur verkauft. Es ist notwendig, das Mittel für jede Form von Pankreatitis nach dem gleichen Schema zu verwenden: 15-20 Tropfen dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Die Anwendungsdauer beträgt drei Monate, bei einer chronischen Form der Krankheit nach einer einmonatigen Pause wird der Verlauf immer wieder wiederholt.

    Interessant! Es ist schwierig, diese Art von Moos zu finden, da es im Roten Buch aufgeführt ist. Einige Leute bestellen die Pflanze online, Sie müssen vorsichtig sein, um eine Fälschung zu vermeiden.

    Chicoree. Es enthält viele Komponenten, die für die Arbeit des Verdauungssystems nützlich sind. Inulin wird besonders im Kampf gegen Pankreatitis geschätzt. Sie können Chicorée trinken, indem Sie ein Getränk daraus machen, ähnlich wie beim Kaffeekochen. Viele Menschen, die an chronischer Pankreatitis leiden, gewöhnen sich daran, sie nach dem Essen anstelle des üblichen Tees, Kaffees und Kompottes zu trinken.

    Rosenkohl. Sie können täglich frisch gepressten Saft dieses Gemüses für ein halbes Glas verwenden. Amerikanische Ärzte bieten eine eigene Version einer solchen Safttherapie gegen Pankreatitis an: Wir nehmen zu gleichen Teilen frisch gepresste Säfte aus Rosenkohl, Salat, Karotten und Spargel auf. Insgesamt sollten Sie ein halbes Glas des Getränks erhalten, das morgens auf leeren Magen eingenommen werden muss..

    Leinsamen. Dieses Produkt wird häufig bei der Behandlung vieler Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt. Bei Pankreatitis ist dieses Rezept besonders effektiv: Gießen Sie einen Liter Wasser in einen Topf, fügen Sie 100 g Samen hinzu und kochen Sie mehrere Stunden bei schwacher Hitze. Das Mittel wird vor jeder Mahlzeit in einem Esslöffel eingenommen.

    Kräutergetränk Toxidont-May mit Bromelain und Papain. Enthält natürliche Enzyme, die einen schnelleren und vollständigeren Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten fördern, die Verdauung verbessern, den Stoffwechsel und die Funktionen der Bauchspeicheldrüse normalisieren. Rühren Sie einen Beutel gründlich in 1/2 Glas Wasser um und nehmen Sie ihn einmal täglich morgens oder abends zu den Mahlzeiten ein.
    Zulassungsdauer - mindestens zwei Monate.

    Medikamente

    Bei akuter Form oder chronischen Rückfällen ist eine medikamentöse Behandlung unabdingbar. Es kann sowohl zu Hause als auch in der Klinik durchgeführt werden. Die Therapie umfasst den Gebrauch von Medikamenten verschiedener Gruppen:

    • krampflösende Mittel - lindern Schmerzen, die normalerweise nicht länger als eine Woche nach einer Exazerbation angewendet werden;
    • Matebolika - die wirksamsten sind Pentoxil, Methyluracil;
    • Enzympräparate - Ärzte verschreiben häufig importierte Präparate wie Mezim, ein verfügbares Haushaltsanalogon, das nicht weniger wirksam ist, ist Pancreatin;
    • Vitaminkomplexe.

    Antibiotika werden fast immer verschrieben, sie werden vom behandelnden Arzt individuell ausgewählt. In der Regel werden Breitbandmedikamente verschrieben: Ceftriaxon, Amoxiclav, Abaktal.

    Somit ist es möglich, zu Hause mit jeder Form von Pankreatitis fertig zu werden, wenn rechtzeitig ein Anfall des Schmerzsyndroms diagnostiziert wird. Für die Ernennung von Medikamenten müssen Sie einen Arzt konsultieren, Sie können die Therapie durch die Verwendung von Volksrezepten ergänzen.

    Wie man die Bauchspeicheldrüse wiederherstellt und stärkt: Heilmethoden?

    Um zu verstehen, wie die Bauchspeicheldrüse repariert wird, müssen Sie die Mechanismen verstehen, die zu ihrer Schädigung führen. Dieser Körper hat 2 Hauptfunktionen. Das Drüsengewebe produziert Enzyme, die für die Verdauung notwendig sind. In Beta-Zellen wird Insulin synthetisiert (dies ist ein Hormon, das für die Absorption von Glukose durch Gewebe erforderlich ist). Die Fähigkeit, diese Funktionen zu normalisieren, ist nicht dieselbe. Es ist auch sehr wichtig, wie stark das Gewebe der Drüse geschädigt ist und was der Hauptfaktor ist, der die Krankheit verursacht hat.

    Kann sich die Bauchspeicheldrüse selbst reparieren??

    Die Bauchspeicheldrüse befindet sich im Oberbauch etwas unterhalb des Magens. Sein Kopf ist nach rechts in Richtung Leber gedreht, und sein Schwanz ist nach links. Der Pankreasgang verläuft durch die gesamte Drüse, durch die der Verdauungssaft in das Lumen des Zwölffingerdarms freigesetzt wird.

    Die Zellen der Bauchspeicheldrüse, die für die Produktion von Enzymen und Hormonen verantwortlich sind, sind stark differenziert. Sie werden in der Gebärmutter in das Kind gelegt und verlieren mit der Bildung der Drüse die Fähigkeit, sich zu teilen. Daher ist ihr Verlust infolge des Todes irreversibel..

    Aber Zellen während der Krankheit können nicht sterben, sondern beschädigt werden. Wenn die Wirkung des schädigenden Faktors aufgehört hat, beginnen Regenerationsprozesse auf zellulärer Ebene. Und trotz der Tatsache, dass die Wiederauffüllung der toten Pankreatozyten nicht erfolgt, können die verbleibenden "mit voller Kraft" wieder arbeiten. Daher ist es durchaus richtig, dass die Bauchspeicheldrüse in der Lage ist, sich selbst zu heilen..

    Die Normalisierung der Bauchspeicheldrüse erfolgt schnell oder langsam, abhängig vom Zustand des Körpers sowie von der Stimmung des Patienten selbst. Die Genesung kann durch Befolgen der Diät und anderer Empfehlungen des Arztes unterstützt werden. Wenn eine große Anzahl von Zellen gestorben ist, ist es manchmal unmöglich, die Funktion des Organs vollständig wiederherzustellen, und es entwickelt sich ein Enzym- oder Insulinmangel, der eine lebenslange Erhaltungstherapie erfordert.

    Erholung von Pankreatitis

    Eine Erholung der Bauchspeicheldrüse nach Pankreatitis ist möglich, wenn die Krankheit im Frühstadium diagnostiziert wird. Diese Krankheit wird durch eine Entzündung verursacht, die auf das Eindringen von Mikroorganismen aus dem Darm in den Drüsengang zurückzuführen ist. Und auch die Ursache können die Parasiten der Lamblia sein.

    Manchmal entwickelt sich eine Pankreatitis als Folge einer Cholezystitis. Der Ausscheidungsgang der Bauchspeicheldrüse mündet durch dieselbe Öffnung wie der Gallengang in das Darmlumen. Daher können sich bei einer Entzündung der Gallenblase Mikroben auf die Bauchspeicheldrüse ausbreiten..

    Pankreatitis ist akut oder chronisch. Sie sind von Natur aus ganz anders. Daher unterscheiden sich die Empfehlungen zur Normalisierung der Arbeit der Bauchspeicheldrüse bei akuter und chronischer Pankreatitis. In beiden Fällen sollten Sie jedoch nicht mit einem schnellen Effekt rechnen.

    Wie man die Arbeit der Bauchspeicheldrüse bei akuter Pankreatitis wiederherstellt?

    Diese Krankheit entwickelt sich normalerweise plötzlich, ist schwierig und muss in der chirurgischen Abteilung behandelt werden. Der Patient entwickelt starke Schmerzen im linken Hypochondrium, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Fieber.

    Der Grund kann die Aufnahme einer großen Menge "schwerer" Lebensmittel sein: gebraten, fettig, würzig, sauer. Manchmal entwickelt sich eine akute Pankreatitis als Folge einer Alkoholverletzung. Eine der schwersten Formen der akuten Pankreatitis - die Pankreasnekrose - tritt am häufigsten vor dem Hintergrund von starkem Alkoholkonsum auf.

    Bei der Entwicklung einer akuten Pankreatitis spielen eigene Enzyme eine wichtige Rolle. Reizend wirkende Lebensmittel oder Alkohol erhöhen die Sekretion von hochviskosem Pankreassaft. Wenn sein Abfluss aufgrund von Krämpfen oder erhöhtem Druck im Zwölffingerdarm schwierig ist, stagniert er in der Drüse selbst und löst den Prozess der "Selbstverdauung" des Gewebes aus..

    Dieser Zustand ist sehr ernst. Um den Patienten davon abzuhalten, ist in der Anfangsphase eine vollständige Verweigerung der Nahrung für mehrere Tage erforderlich. Eine kleine Menge warmes Wasser ist erlaubt. Dies ist notwendig, damit die Drüse die Produktion von Pankreassaft vorübergehend einstellen kann. Für den gleichen Zweck werden spezielle Arzneimittel aus den Gruppen der M-Anticholinergika, Antispasmodika und Enzymblocker verschrieben. Wenn ein Teil der Bauchspeicheldrüse zerstört ist, müssen Sie manchmal eine Resektion (Entfernung eines Teils) der Bauchspeicheldrüse durchführen, um die nekrotischen Bereiche zu entfernen.

    Mit einem erfolgreichen Verlauf der akuten Pankreatitis erweitert sich die Ernährung des Patienten allmählich, zunächst aufgrund der schonendsten Ernährung. Dann wird der Patient allmählich auf den gemeinsamen Tisch gebracht. Damit die Erholung von einer akuten Pankreatitis erfolgreich ist, muss fraktioniert und in kleinen Portionen gegessen werden. Es hilft der Bauchspeicheldrüse - stimuliert die normale Produktion von Pankreassaft und beugt Stagnation vor.

    Es gibt eine andere Form der akuten Pankreatitis - Medikament. Es kann sich während der Einnahme von Antibiotika, Diuretika, Blutdruckpillen aus der ACE-Hemmergruppe und einigen anderen Medikamenten entwickeln. Die klinischen Manifestationen ähneln denen einer häufigen Pankreatitis. Für die Genesung ist es jedoch unter anderem erforderlich, das Medikament abzubrechen, dessen Verwendung die Krankheit verursacht hat. Manchmal tritt eine medizinische Pankreatitis in Form einer chronischen auf.

    Erholt sich die Bauchspeicheldrüse bei chronischer Pankreatitis??

    Chronische Pankreatitis ist milder, aber ihre Folgen sind nicht einfacher. Dies liegt daran, dass es sich lange Zeit mit minimalen Symptomen (Aufstoßen, Schweregefühl im Bauchraum, Aerosol-Gas-Ansammlung im Darm) manifestieren kann. Bestehende Entzündungen wirken sich zerstörerisch auf das Drüsengewebe aus.

    Manchmal gibt es bei der Krankheit Exazerbationen, die in Form eines Anfalls von starken Schmerzen mit Übelkeit und Erbrechen auftreten. Diese Anfälle ähneln einer akuten Pankreatitis, gehen jedoch nicht mit einer massiven Freisetzung von Enzymen in das Drüsengewebe einher..

    Der Mechanismus der Entwicklung einer akuten Pankreatitis ähnelt der chronischen Pankreatitis, aber die schädlichen Faktoren wirken schwächer und länger. Wenn Symptome auftreten, werden daher häufig ausgeprägte Veränderungen der Bauchspeicheldrüse diffuser Natur festgestellt. Um ernsthaft über die Genesung bei chronischer Pankreatitis zu sprechen, müssen Sie die Hauptursachen der Krankheit kennen:

  • Unsachgemäße Ernährung. Übermäßiger Gebrauch von Fett, Gewürzen, Gewürzen und Produkten mit irritierender Wirkung führt zur Bildung eines viskosen Sekrets, das die Kanäle verstopft.
  • Rauchen - es ist nicht nur reizend, sondern kann auch zu Krämpfen der glatten Muskelzellen in den Wänden der Ausscheidungsgänge führen.
  • Chronische Cholezystitis - aufgrund des Eindringens infizierter Galle in den Pankreasgang.
  • Stress und Funktionsstörungen. Durch die Störung der Beweglichkeit des Verdauungstrakts können sie zu Schwierigkeiten beim Abfluss von Pankreassaft führen.
  • Chronischer Alkoholmissbrauch.

    Die Beseitigung dieser Faktoren schafft Bedingungen für die Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse. Je früher das Problem erkannt wird, desto besser kann eine Wiederherstellung erwartet werden. Eine vollständige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten sowie jeglicher Überschüsse an Nahrungsmitteln ist wichtig. Einige Lebensmittel sollten vollständig aus der Ernährung gestrichen werden. Bei Funktionsstörungen werden manchmal spezielle Medikamente verschrieben (Iberogast, Trimedat, Duspatalin, No-Shpa)..

    Es gibt Formen der Pankreatitis, die praktisch nicht wiederherstellbar sind. Dies ist eine Autoimmun- und erbliche Pankreatitis, die sich vor dem Hintergrund einer Mukoviszidose entwickelt. Aber auch bei diesen Formularen ist die Einhaltung der Empfehlungen der Ernährung und anderer Ärzte erforderlich, damit der Patient so lange wie möglich ein normales Leben führen kann..

    Wie man die Bauchspeicheldrüse bei endokriner Dysfunktion wiederherstellt?

    Wenn Beta-Zellen sterben, nimmt die Synthese von Insulin ab, dem Hormon, das für die Glukoseaufnahme durch die Zellen verantwortlich ist. Infolgedessen reichert es sich im Blut an und wirkt sich zerstörerisch auf die Organe aus. Überschüssige Glukose wird im Urin ausgeschieden und Zellen und Gewebe leiden unter Energiehunger.

    Diese Krankheit wird Diabetes mellitus genannt. Es ist von Natur aus heterogen - es gibt verschiedene Arten davon. Das Üblichste:

  • Der erste Typ - insulinabhängig - entsteht durch Autoimmunschäden an Zellen. Entwickelt sich normalerweise in jungen Jahren, Zellen sterben unwiderruflich ab. Patienten brauchen fast sofort eine Hormontherapie - Insulininjektionen.
  • Der zweite Typ. Es entwickelt sich normalerweise im Erwachsenenalter, häufiger vor dem Hintergrund von Fettleibigkeit. Mit dieser Art von Beta-Zellen sterben nicht sofort ab und verlieren nicht die Fähigkeit, Insulin zu produzieren. Es fehlt jedoch aufgrund der verringerten Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren im Gewebe sowie aufgrund des Überschusses an verbrauchter Glukose. Die zuckersenkenden Medikamente können dazu führen, dass die Beta-Zellen für eine Weile mehr Hormon synthetisieren und der Zuckerspiegel sinkt. Sie werden jedoch bald erschöpft, insbesondere wenn die Patienten die Diät und andere Empfehlungen des Arztes nicht ordnungsgemäß befolgen. Auch diese Patienten beginnen im Laufe der Zeit Insulin zu benötigen..

    Wenn die Zellen nicht gestorben sind und sich vor dem Hintergrund von Fettleibigkeit, einem Überschuss an leicht verdaulichen Kohlenhydraten in der Nahrung oder aufgrund von Insulinresistenz Diabetes entwickelt hat, können Diät, Bewegung und Gewichtsverlust die Empfindlichkeit der Rezeptoren gegenüber Insulin erhöhen. Es ist unmöglich, die Anzahl der sekretierenden Beta-Zellen zu erhöhen. Zumindest gibt es im Arsenal der offiziellen Medizin kein solches Mittel, sonst gäbe es keinen Diabetiker mehr auf der Welt. Sie können die Funktion dieser Zellen leicht verbessern, indem Sie den Glukosespiegel im Blut normalisieren, da sein Überschuss toxisch ist.

    In der Alternativmedizin bietet Ayurveda Heilsysteme an, die helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken. Sie betreffen aber vor allem auch Patienten mit Typ-2-Diabetes.

    Erholung der Drüse nach Alkohol

    Alkoholische Läsionen der Bauchspeicheldrüse können verschiedene Formen annehmen - chronische oder akute Pankreatitis sowie Pankreasnekrose. Daher ist es notwendig, die Bauchspeicheldrüse abhängig von der Art ihrer Läsion wiederherzustellen..

    Voraussetzung ist jedoch eine vollständige Ablehnung von Alkohol in beliebigen, sogar minimalen Dosen. Es ist sinnlos, eine Krankheit zu behandeln, ohne ihre Ursache zu beseitigen. Wie lange dieser Vorgang dauern wird, hängt von der Tiefe der Läsion ab. Wenn infolge einer Alkoholverletzung ein erheblicher Teil der Zellen stirbt, kann der enzymatische Mangel lebenslang bestehen bleiben..

    Wie man die Drüse nach der Operation wiederherstellt?

    Eine Operation an der Bauchspeicheldrüse kann bei einem bösartigen oder gutartigen Tumor, bei einem Abdominaltrauma mit Organschäden sowie bei einer Pankreasnekrose durchgeführt werden. Jede Operation an der Drüse ist sehr traumatisch. Die Situation kann durch die Tatsache verschlimmert werden, dass der Patient eine präoperative Chemotherapie erhält oder an Alkoholismus leidet und der Körper daher erschöpft ist. Die Rehabilitationsphase ist in mehrere Unterperioden unterteilt:

  • Früh postoperativ - Erlös in einem Krankenhaus. Dem Patienten wird Bettruhe und Hunger verschrieben. Nach einigen Tagen kann der Patient aktiviert werden - sich setzen, spezielle Übungen durchführen, aufstehen. Eine Diät ist vorgeschrieben - Tabelle 0 oder 1 nach Pevzner (abhängig von der Schwere der Erkrankung).
  • Spät postoperativ - von der Entlassung bis 3 Monate. Die Diät erweitert sich auf 5p Tabellen. Während dieser Zeit ist es möglich, den Patienten zur weiteren Behandlung an ein Sanatorium oder eine andere medizinische und gesundheitliche Einrichtung zu überweisen..

    Eine Rückkehr zu einem normalen Lebensstil ist in etwa sechs Monaten möglich, aber Empfehlungen zur richtigen Ernährung und zum richtigen Lebensstil sowie zur Abstinenz von Alkohol müssen lebenslang beachtet werden.

    Volksheilmittel zur Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse

    Die Anwendung von Volksmethoden bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse gleichzeitig mit den Mitteln der offiziellen Medizin kann den Genesungsprozess beschleunigen und die Abwehrkräfte des Körpers stärken. Es muss daran erinnert werden, dass Kräuter in ihrer Wirkung manchmal die gleiche Stärke wie Arzneimittel haben. Daher ist die Einhaltung der Dosierung, des Regimes unter Berücksichtigung von Indikationen und Kontraindikationen obligatorisch.

    Sie müssen Kräuter in Apotheken oder spezialisierten Reformhäusern kaufen. Sofern vom Arzt nicht anders empfohlen, müssen die Anweisungen auf der Verpackung während des Gebrauchs befolgt werden..

    Von bekannten und bewährten Volksheilmitteln: Iwan-Tee, Petersilienwurzel, Elecampane, Hirtengeldbeutelkraut, Marshmallow-Wurzel, Calamus, Cinquefoil und viele andere. Es gibt auch weniger traditionelle Mittel: Einnahme von frisch gepresstem Kartoffelsaft oder Altai-Mumieninfusion.

    Diät und Diät zur Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse

    Um die Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen, werden je nach Schwere und Dauer der Erkrankung verschiedene Diäten verschrieben. Es ist jedoch immer notwendig, das Prinzip der Rationalität und des Nährwerts zu beachten. Die Diät sollte Proteine, Fette, Kohlenhydrate, eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten. Es soll helfen, das Immunsystem zu stärken.

    In der akuten Phase verwendet das Krankenhaus, wie bereits erwähnt, eine Diät von 0 oder 1 Tabelle nach Pevzner. Dies ist flüssig (Tabelle 0) oder das am meisten pürierte Lebensmittel (Tabelle 1). Es ist normalerweise nicht nötig, es zu Hause zu kochen. Zu Hause sollten sich die Patienten an die Empfehlungen halten, die der 5p-Tabelle entsprechen. Liste der zugelassenen Produkte:

    • Obst-, Milch- oder vegetarische Suppen ohne Toast,
    • Reis, Grieß, Buchweizenbrei auf dem Wasser, Nudeln,
    • mageres Fleisch und Fisch,
    • aus Gemüse: Zucchini, Blumenkohl und Pekinger Kohl, Karotten, Kartoffeln, Rüben - gekocht und püriert,
    • gebackene süße Früchte und Beeren,
    • weiß getrocknetes Brot ("gestern"), ungesäuerte Kekse und magere Kekse.

    Gebratene, geräucherte, salzige Lebensmittel, Gewürze, fetthaltiges Fleisch und Fisch sowie reichhaltige Brühen werden nicht empfohlen. Folgende Getreidearten sind verboten: Hirse, Perlgerste, Mais und Gerste. Sie sollten aber auch auf Hülsenfrüchte, Tomaten und Auberginen, Hefe- und Roggenbrot, saure Früchte verzichten.

    Die Notwendigkeit, die Bauchspeicheldrüse zu reinigen, um die Funktion wiederherzustellen

    Das Konzept, das eine oder andere Organ für seine Genesung zu "reinigen", ist im Alltag weit verbreitet. Seine Prämisse ist die Vorstellung von Krankheit als Folge der "Verschlackung" des Körpers. "Von Giftstoffen reinigen" ist in Mode gekommen.

    Diese Ansicht ist sowohl wahr als auch nicht. Einerseits kennt die Medizin nicht so viele Beispiele, bei denen festgestellt worden wäre, dass eine Person "Schlacken" hat, na ja, vielleicht Steine. Wenn andererseits das Konzept der Reinigung als Rückkehr zu einem gesunden Lebensstil behandelt wird, ist es durchaus möglich, im Krankheitsfall eine bessere Gesundheit zu erreichen..

    Und auch durch Reinigung können Sie die Verwendung von Mitteln aus dem Arsenal der traditionellen Medizin in Form von Gesundheitskursen für chronische Pankreatitis verstehen. Es gibt gute Kritiken, wenn man mehrere Stunden (abends) einen Aufguss aus Lorbeerblättern, Gemüsesäften, in Wasser eingeweichtem Buchweizen oder Kefir einnimmt..

    Wie man Pankreasenzyme wiederherstellt?

    Wenn sich infolge des pathologischen Prozesses eine exokrine Insuffizienz entwickelt hat, entwickelt der Patient Anzeichen von Verdauungsstörungen - Aufstoßen, Blähungen, Durchfall, Gewichtsverlust. Enzympräparate können in solchen Situationen helfen. Sie sollten zusammen mit der Nahrung eingenommen werden, sie enthalten Enzyme, die für die Verdauung notwendig sind. Sie kompensieren den Mangel an eigenen Verdauungssäften.

    Eine der bekanntesten Drogen ist Kreon. Es gibt billigere Analoga und Medikamente mit ähnlicher Wirkung: Mezim, Pancreatin, Panzinorm. Aber bei der Auswahl eines Arzneimittels ist der Preis nicht die Hauptsache. Die Hauptsache ist nachgewiesene Wirksamkeit. Achten Sie auch auf die Menge des Wirkstoffs in einer Tablette..

    Es ist zu beachten, dass eine Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse möglich ist, wenn infolge des pathologischen Prozesses die Funktion der Zellsekretion beeinträchtigt ist, diese jedoch nicht gestorben sind. Dann helfen Diät, Ablehnung schlechter Gewohnheiten und richtige Behandlung bei der Genesung. Wenn eine Funktionsstörung auftritt, sind möglicherweise lebenslange Ersatzmedikamente erforderlich..