Ernährung bei Pankreatitis: Wir verstehen, was Sie essen können und was nicht

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder eine Pankreatitis ist eine schwerwiegende Krankheit, die die Lebensqualität einer Person erheblich beeinträchtigen kann. Es kann aus vielen verschiedenen Gründen verursacht werden und in verschiedenen Formen ablaufen, aber in allen Fällen verursacht Pankreatitis Probleme bei der Produktion von Verdauungsenzymen, was bedeutet, dass es die Funktion der Verdauung von Nahrungsmitteln und der Aufnahme von Nährstoffen durch den Körper stört. Ärzte haben ein spezielles Behandlungsschema für diese Krankheit entwickelt, bei dem die richtige Ernährung eine wichtige Rolle spielt..

Grundlegende Ernährungsregeln für Pankreatitis

Die Bauchspeicheldrüse ist einer der Hauptteilnehmer am Verdauungsprozess. Die Enzyme, die es produziert, bauen Lebensmittel aktiv ab und tragen zu ihrer schnelleren und vollständigeren Assimilation bei. Eine gesunde Drüse kann dies leicht tun, indem sie die richtige Menge an Pankreasenzymen (Enzymen) produziert. Wenn jedoch eine Entzündung auftritt, führt eine zu fetthaltige oder schwere Nahrung zu einer übermäßigen Belastung des Organs, wodurch sich sein Zustand weiter verschlechtert.

Bei Pankreatitis in jeder Form sollte man sich nicht nur an strenge Regeln bei der Auswahl der Produkte halten, über die wir weiter unten sprechen werden, sondern auch an spezielle Ernährungsprinzipien, die speziell entwickelt wurden, um der Bauchspeicheldrüse zu helfen, ihre Hauptfunktion leichter zu bewältigen.

  • Erstens sollten Sie die Regeln der fraktionierten Ernährung einhalten, dh häufig fünf- bis sechsmal täglich in kleinen Portionen essen - bis zu 300 g [1]..
  • Zweitens ist eine chemische Schonung der Bauchspeicheldrüse und anderer Verdauungsorgane obligatorisch. Dafür ist alles, was sie reizen und eine zu aktive Produktion von Enzymen hervorrufen kann, von der Ernährung ausgeschlossen. Die meisten Lebensmittel werden gekocht oder gebacken.
  • Drittens ist eine mechanische Schonung des Magen-Darm-Trakts erforderlich, dh das Essen von Lebensmitteln in zerquetschter oder sogar abgewischter Form (mit akuter Pankreatitis oder Verschlimmerung einer chronischen Form der Krankheit)..
  • Viertens sollte die Diät bis zu 60% tierisches Eiweiß enthalten, dh etwa 200 Gramm täglich [2]..
  • Fünftens ist die Fettmenge auf 50 g pro Tag begrenzt, wobei die Fettverteilung über den Tag gleichmäßig ist. Fette dürfen nur zum Kochen verwendet werden, sie sind als eigenständiges Gericht verboten. Zum Beispiel müssen Sie ein Sandwich mit Butter ablehnen, da eine übermäßige Fettbelastung wahrscheinlich eine Verschlimmerung der Krankheit hervorruft und ihren Verlauf verschlechtert.
  • Sechstens sollte die Menge an Zucker und zuckerhaltigen Lebensmitteln, die täglich verzehrt wird, auf 30-40 g pro Tag begrenzt werden, während der Kohlenhydratgehalt normal bleiben sollte, bis zu 350 g pro Tag. Es ist erlaubt, Zucker durch Xylit oder andere Süßstoffe zu ersetzen.
  • Siebtens ist die Verwendung von Lebensmitteln, die eine erhöhte Gasproduktion (Blähungen) verursachen, ausgeschlossen.
  • Achtens ist die Salzaufnahme begrenzt. Die zulässige Rate beträgt drei bis fünf Gramm pro Tag.

Im Folgenden wird beschrieben, welche Lebensmittel zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse zugelassen sind und welche strengstens verboten sind..

Was können Sie mit Pankreatitis essen, abhängig von den Formen der Krankheit

Bei chronischer Pankreatitis im Stadium einer stabilen Remission muss der Patient gemäß den Grundvoraussetzungen essen, aber das Essen muss nicht gehackt oder abgewischt werden. Der Zweck der Diät bei chronischer Pankreatitis besteht darin, eine angemessene Ernährung bereitzustellen, den Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse zu reduzieren und ihre Funktionen wiederherzustellen.

Frittierte Lebensmittel, Lebensmittel, die die Darmfermentation fördern und reich an ätherischen Ölen sind, sowie alle reizenden Schleimhäute des Magen-Darm-Trakts, Gewürze und Gewürze sowie Extrakte sind von der Ernährung ausgeschlossen. Beispielsweise enthält Fleisch Extrakte, die in stickstoffhaltige und nicht stickstoffhaltige unterteilt sind. Ein Kilogramm Fleisch enthält durchschnittlich 3,5 g stickstoffhaltige Extrakte. Die meisten stickstoffhaltigen Extrakte kommen in Schweinefleisch vor: Ihr Gesamtgehalt erreicht 6,5 g pro Kilogramm Muskelgewebe. Die geringste Menge an Extrakten findet sich in Hammel - 2,5 g pro Kilogramm Muskel. In diesem Zusammenhang kann in Fällen, in denen es notwendig ist, die Extrakte zu begrenzen, mageres Lamm empfohlen werden..

Stickstoffhaltige Extrakte sind Carnosin, Kreatin, Anserin, Purinbasen (Hypoxanthin) usw. Der Hauptwert von Extrakten ist ihr Geschmack und ihre stimulierende Wirkung auf die Sekretion der Verdauungsdrüsen.

Stickstofffreie Extrakte - Glykogen, Glukose, Milchsäure - sind in einer Menge von etwa 1% im Fleisch enthalten. In ihrer Aktivität sind sie stickstoffhaltigen Extrakten deutlich unterlegen.

Das Fleisch erwachsener Tiere ist reich an extraktiven Substanzen und hat einen ausgeprägteren Geschmack als das Fleisch junger Tiere. Dies erklärt die Tatsache, dass starke Brühen nur aus dem Fleisch erwachsener Tiere gewonnen werden können. Die extraktiven Substanzen von Fleisch sind starke Erreger der Magensekretion, und daher stimulieren starke Brühen und gebratenes Fleisch die Trennung von Verdauungssäften in höchstem Maße. Gekochtes Fleisch besitzt diese Eigenschaft nicht und wird daher häufig in einer chemisch sparsamen Diät für Gastritis, Ulkuskrankheiten, Lebererkrankungen und andere Erkrankungen des Verdauungssystems verwendet..

Gerichte werden gedämpft oder gebacken. Diese Art der Diät wird normalerweise für eine lange Zeit empfohlen, damit sich die Bauchspeicheldrüse erholen kann. Die Liste der Lebensmittel, die für eine chronische Pankreatitis zugelassen sind, ist ziemlich umfangreich, so dass der Patient die Möglichkeit hat, nicht nur richtig, sondern auch lecker zu essen.

Die therapeutische Ernährung bei akuter Pankreatitis und Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis ist nahezu gleich. Am ersten Tag der Krankheit wird es für einen Angriff in das Notfallsystem aufgenommen und zielt darauf ab, Schmerzen und Aktivität der Bauchspeicheldrüse zu reduzieren. Die traditionelle Formel "Kälte, Hunger und Ruhe" spiegelt perfekt die Prinzipien der Behandlung der akuten Pankreatitis und der Verschlimmerung der chronischen Form wider.

Um eine funktionelle Ruhe für die Bauchspeicheldrüse zu schaffen, wird der Körper des Patienten mit den notwendigen Nährstoffen (normalerweise Aminosäuren und Vitaminen) unter Verwendung der sogenannten parenteralen Ernährung versorgt, dh durch intravenöse Infusion (Verabreichung) unter Umgehung des Magen-Darm-Trakts. In einigen Fällen darf der Patient, wenn er kein Erbrechen und keine Anzeichen von Gastrostase hat, dh eine Verlangsamung der Magenaktivität, alkalisches Mineralwasser oder schwachen Tee trinken, etwa 1,5 Liter pro Tag. Ungefähr am zweiten oder dritten Tag wird der Patient allmählich auf eine begrenzte enterale Ernährung und dann auf eine vollständige Ernährung umgestellt.

Die medizinische Ernährung bei akuter Pankreatitis und Verschlimmerung der chronischen Form weist eine Reihe von Merkmalen auf. Zunächst ist es notwendig, die erforderliche Menge an Proteinen so schnell wie möglich in die Ernährung des Patienten aufzunehmen, da diese für die Synthese von Enzyminhibitoren erforderlich sind, die deren Produktion durch die Bauchspeicheldrüse unterdrücken. Um die Belastung des Organs zu verringern, werden manchmal spezielle Mischungen für die enterale Ernährung verwendet, die durch eine Röhre oder Röhre eingenommen werden. Nach etwa zwei Wochen kann der Patient eine längere Diät mit chemischem und mechanischem Organschutz durchführen.

Patienten während dieser Zeit werden verschiedene Arten von Schleimsuppen auf Getreide- oder Gemüsebrühe, gehackte gedämpfte Gerichte aus fettarmem Fleisch und Fisch, Dampfproteinomeletts, Gemüse- und Fruchtpüree, frisch zubereiteter Hüttenkäse, schwacher Tee, Hagebuttenbrühe, Kompotte und Gelee empfohlen. Salz wird nicht zum Kochen verwendet.

Therapeutische Diät "Tabelle Nr. 5 p": eine Liste von Produkten

Bei der Diagnose einer Pankreatitis erhält der Patient zusammen mit einer medikamentösen Behandlung eine Empfehlung für eine Ernährungstherapie. Speziell für Patienten mit Pankreatitis wurde eine spezielle Version der Diät Nr. 5 entwickelt, die für Erkrankungen der Leber und der Gallenblase empfohlen wird - Diät Nr. 5 p.

Es gibt zwei Möglichkeiten für diese Diät. Die erste ist angezeigt für akute Pankreatitis und Verschlimmerung der chronischen, sie wird nach etwa einer Woche Fasten verschrieben. Der Kaloriengehalt der Diät beträgt 2170-2480 kcal.

Die zweite Option, die für chronische Pankreatitis im Remissionsstadium verschrieben wird, ist durch einen hohen Proteingehalt gekennzeichnet. Die tägliche Diät mit dieser Diät sollte einen Energiewert von etwa 2440-2680 kcal haben.

Ungefähres Menü für einen Tag gemäß Diät Nr. 5 p (zweite Option):

  • Frühstück: Haferflocken in Wasser, Quark-Soufflé, Karottensaft;
  • zweites Frühstück: Bratapfel;
  • Mittagessen: Suppenpüree aus Zucchini und Karotten, Rinderbrötchen mit Kürbispüree, Beerengelee;
  • Nachmittagstee: ungekochte Kekse, schwacher Tee;
  • Abendessen: gedämpfte Zanderkoteletts mit Blumenkohl, Kompott.

Die Liste der Lebensmittel, die nach Diät Nr. 5 p zulässig sind, lautet wie folgt:

  1. Haferbrei und Müsli: Grieß, Haferflocken, Buchweizen ungemahlen, Reis, in Wasser gekocht.
  2. Milchprodukte: Hüttenkäse 1% Fett, Joghurt und Kefir fettarm, fettarmer Käse.
  3. Suppen: Schleimige Getreidebrühen, Gemüsesuppen, Suppen auf Basis von Sekundärfleischbrühen, Püreesuppen.
  4. Fleisch und Fisch: Huhn (Brust), Kaninchen, mageres Rindfleisch, Truthahn, Kabeljau, Seehecht, Pollock, Hecht, Zander, Flunder und andere fettarme Sorten, gekocht oder gedämpft in Form von Fleischbällchen, Schnitzel, Fleischbällchen, Brötchen.
  5. Gemüse und Obst: Zucchini, Kartoffeln, Brokkoli, Blumenkohl, Karotten, Tomaten (mit Sorgfalt), Gurken, Kürbis, süße Äpfel und Birnen (vorzugsweise gebacken), getrocknete Früchte. Gemüse wird gekocht, manchmal gerieben.
  6. Saucen: milde weiße Saucen wie Bechamel, Gemüsebrühe, Obst und Beeren.
  7. Süß: Obst- und Beerengelee, Mousses, Gelees, Marshmallows (in kleinen Mengen), Honig, Marshmallow, einige Sorten nicht schmackhafter Kekse.
  8. Weitere Produkte: Butter und Pflanzenöl zum Kochen, Hühnereier (Proteine), Weizenbrot von gestern.
  9. Getränke: Säfte - Karotte, Kürbis, Aprikose, Hagebutte, Mineralwasser, schwacher Tee.

Eine Erweiterung der Ernährung bei gleichzeitiger Verbesserung des Wohlbefindens darf nur innerhalb der Liste der zulässigen Gerichte durchgeführt werden, ohne die Kochtechnologie zu verletzen und das empfohlene Volumen nicht zu überschreiten.

Lebensmittel zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse verboten

Diät Nr. 5 p ist es strengstens untersagt, die folgenden Lebensmittel zu essen:

  1. Haferbrei und Getreide: Erbsen, Bohnen, Gerste und Maisgrieß.
  2. Milchprodukte: Milch, Sauerrahm, Sahne mit hohem Fettgehalt, Hartkäse, fetthaltiger Hüttenkäse.
  3. Suppen: basierend auf starken Fleisch- und Fischbrühen sowie mit gekühltem Gemüse als Dressing: Borschtsch, Gurke, Kohlsuppe, Fischsuppe.
  4. Fleisch und Fisch: fetter Fisch - Lachs, Forelle, Lachskaviar, geräucherter und gesalzener Fisch, Fischkonserven, fettiges Schweinefleisch und Rindfleisch, Wurst, geräuchertes Fleisch, Gans, Ente, Fleischkonserven.
  5. Gemüse und Obst: Alle Gemüse- und Obstkonserven, Weißkohl, Zwiebeln, Radieschen, Auberginen, Paprika.
  6. Saucen: Ketchup, Adjika, Senf und alle scharfen Saucen.
  7. Süß: Schokolade, Eis, Mürbeteig, Gebäckcreme.
  8. Andere Produkte: tierische Fette, Roggenbrot und Muffins, Pilze in jeglicher Form.
  9. Getränke: Säfte - Orange, Traube, Kirsche, Tomate, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol, starker Tee und Kaffee.

Verstöße gegen die Diät können einen Anfall hervorrufen, auch wenn der Zustand des Patienten lange Zeit stabil war.

Die Bedeutung von Enzymen für die Nahrungsverdauung

Die Verdauung von Nahrungsmitteln im Körper erfolgt unter Beteiligung verschiedener Arten von Enzymen, die von Magen, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm produziert werden. Jedes der Enzyme ist für den Abbau bestimmter Bestandteile in Lebensmitteln verantwortlich. In diesem Fall werden Enzyme produziert, die sich zersetzen:

  • Proteine ​​- Proteasen (Trypsin, Chymotrypsin);
  • Nukleinsäuren - Nukleasen;
  • Fette - Lipasen (Steapsin);
  • Kohlenhydrate - Amylase.

Wenn eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse auftritt, ist ihre Fähigkeit zur Synthese von Enzymen signifikant verringert, und es tritt ein Enzymmangel auf. Dieser Zustand äußert sich in einer Verletzung der Verdauungsfunktionen des Körpers und der Aufnahme von Nährstoffen durch ihn. Es treten eine Reihe unangenehmer Symptome auf, wie z. B. lockerer, starker Stuhlgang, Dehydration, Symptome von Vitaminmangel und Anämie. Das Körpergewicht kann drastisch abnehmen, Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen und Blähungen treten häufig auf. Ein längerer Enzymmangel ist sehr gefährlich, da er ohne angemessene Behandlung zu einer vollständigen Erschöpfung des Körpers führt..

Eine richtige Ernährung in Kombination mit einer Enzymtherapie, die darauf abzielt, den Mangel an Eximen auszugleichen, kann die unangenehmen Manifestationen von Pankreatitis und Enzymmangel durchaus reduzieren. Das Wichtigste ist, alle Vorschriften des behandelnden Arztes genau zu befolgen und so die Selbstaktivität bei der Behandlung zu verhindern.

Was zu den Mahlzeiten einnehmen, wenn Pankreasenzyme fehlen?

Wie bereits erwähnt, ist die Fähigkeit einer Person, Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen, durch einen Mangel an eigenen Pankreasenzymen im Körper erheblich verringert. Um dieses Problem zu lösen, empfehlen Ärzte eine Enzymtherapie mit Präparaten auf der Basis von tierischem Pankreatin. Dieser Wirkstoff enthält: Protease, Lipase und Alpha-Amylase, dh alle Enzyme, die die Bauchspeicheldrüse selbst produziert.

Die moderne Form von Enzympräparaten sind Mikrogranulate - mikroskopisch kleine enterische (in einem alkalischen Medium lösliche) Pellets mit einem Durchmesser von weniger als zwei Millimetern. Diese Pellets befinden sich in einer speziellen Gelatinekapsel (löslich in der sauren Umgebung von Magensaft), die es dem Wirkstoff ermöglicht, beim Mischen mit der Nahrung genau dort einzudringen, wo die Hauptverdauung stattfindet - in das Lumen des Zwölffingerdarms.

Unter den beliebten und nachgefragten Arzneimitteln dieser Kategorie kann man beispielsweise das Arzneimittel Micrasim® nennen, das in Kapseln mit einer Dosierung von 10.000 und 25.000 Einheiten hergestellt wird. 30 Minuten nach dem Eintritt der Mikrokörnchen in den Dünndarm werden mindestens 97% der Enzyme freigesetzt, wodurch ihre maximale Aktivität festgestellt wird, ähnlich der Aktivität der Enzyme im menschlichen Körper. Micrasim ® fördert die erfolgreiche Verdauung und Aufnahme essentieller Nährstoffe in den Körper. Während der Verdauung verlieren Enzyme allmählich ihre Aktivität und werden auf natürliche Weise unter Umgehung des Blutkreislaufs aus dem Körper ausgeschieden.

Micrasim ® wird bei enzymatischem Mangel verschrieben, der durch Pankreatitis (ohne Exazerbation) verursacht wird, den Verdauungsprozess nach der Operation verletzt und die Verdauung bei Menschen korrigiert, die keine Magen-Darm-Erkrankungen haben, aber gegen das Ernährungsregime verstoßen und Ernährungsfehler zulassen.

Gegenanzeigen des Arzneimittels: individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile, Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis und der akuten Pankreatitis.

Die Registrierungsnummer von Micrasim ® im staatlichen Arzneimittelregister - LS-000995 vom 18. Oktober 2011 wurde am 16. Januar 2018 auf unbestimmte Zeit verlängert. Das Arzneimittel ist in der VED-Liste enthalten.

Chronische Pankreatitis während einer Exazerbation geht mit periodischen oder anhaltenden Schmerzen im Oberbauch einher, bei denen es sich um Gürtelrose sowie Übelkeit (bis zum Erbrechen), losen Stuhl und Blähungen handeln kann.

Sie können sich um Ihre Gesundheit kümmern und die Arbeit des Verdauungstrakts mit modernen Präparaten unterstützen, die Enzyme enthalten, um die Verdauung zu verbessern.

Micrasim ® enthält Pankreasenzyme, die nur im Darm freigesetzt werden können und den Verdauungsprozess so nah wie möglich an die Natur bringen.

Machen Sie den Test und erfahren Sie mehr über Ihre Ernährung sowie Empfehlungen zur Anpassung.

Bei der Behandlung der Folgen einer Pankreatitis können Präparate zur Normalisierung der Verdauung mit dem Gehalt an Amylase, Lipase und Protease empfohlen werden.

Micrasim ® kann im Rahmen der komplexen Behandlung einer Reihe von Erkrankungen des Verdauungssystems eingesetzt werden, insbesondere bei Erkrankungen, die mit einer Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse verbunden sind.

  • 1.2 https://e-libra.ru/read/391536-lechebnoe-pitanie-pri-hronicheskih-zabolevaniyah.html

Wenn nur regelmäßige Exzesse in der Ernährung, die mit festlichen Festen, Fast Food auf der Straße, einer Änderung der üblichen Ernährung während Touristenreisen, dem Verzehr von Halbzeugen auf Wanderungen und Ausflügen oder dem Fehlen einer nahe gelegenen "zweiten Hälfte" verbunden sind, zu Verdauungsstörungen führen können, können Enzympräparate zur Aufrechterhaltung des Verdauungstraktsystems verwendet werden über den Ladentisch. Wenn Sie jedoch feststellen, dass die Verstöße systematisch sind, ist es die richtigste Entscheidung, einen Termin für eine Konsultation mit einem Gastroenterologen zu vereinbaren..

Was ist gut für die Bauchspeicheldrüse - eine Liste der 7 besten Lebensmittel

Die Bauchspeicheldrüse reguliert den Hormonspiegel im Blut (Glucagon und Insulin) und die Verdauungsprozesse (sezerniert enzymatischen Saft)..

Leider leiden etwa 30% der Bevölkerung an verschiedenen Pathologien dieses Organs (von akuter oder chronischer Pankreatitis bis zu bösartigen Tumoren). Zum Teil sind Abweichungen mit schlechten Gewohnheiten und ungesunder Ernährung verbunden..

Um den Funktionszustand der Bauchspeicheldrüse zu verbessern und schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie Ihre Ernährung anpassen und einen aktiven und gesunden Lebensstil führen..

Es gibt eine große Liste gesunder Lebensmittel, die sich positiv auf die Bauchspeicheldrüse auswirken und zur Vorbeugung vieler Krankheiten beitragen. Unten finden Sie eine Liste der Top 7 Produkte.

1. Brokkoli

Brokkoli enthält einen hohen Apigeninspiegel. Diese Substanz schützt Sekretionszellen sowie das Epithel der Pankreasgänge vor den Auswirkungen schädlicher Substanzen (Galle, eigene Enzyme)..

Eine Studie aus dem Oman zeigte, dass Brokkoli-Extrakt dazu beiträgt, die Schädigung von Organzellen unter hyperglykämischen Bedingungen zu verringern und auch die Blutzuckerkonzentration zu senken. Die Pflanze wird zur Behandlung und Vorbeugung von Typ-II-Diabetes empfohlen.

Brokkoli enthält eine Reihe entzündungshemmender Substanzen (Flavonoide, Luteolin, Quercetin, Myricetin), die nicht nur entzündliche Prozesse in Bauchspeicheldrüse, Magen und Leber reduzieren, indem sie die Synthese von Interleukin 1,6 und 18 unterdrücken, sondern auch die antioxidativen Eigenschaften der Organe erhöhen. Diese Effekte sind wissenschaftlich belegt.

2. Joghurt

Joghurt enthält viele Probiotika, die die Verdauungsprozesse verbessern (die motorischen Fähigkeiten normalisieren) und die Effizienz sowohl allgemeiner als auch lokaler Immunitätsfaktoren erhöhen, die auf der Ebene der Verdauungsrohrwand wirken.

All dies trägt zur ausgewogenen Produktion von Pankreasenzymen bei und gibt ihm Zeit für zusätzliche Ruhe..

Wissenschaftliche Arbeiten haben gezeigt, dass Enzyme im Magensaft und in der Bauchspeicheldrüse Lebensmittelpartikel (insbesondere Proteine) bei häufigem Verzehr von Joghurt viel schneller verdauen. Dieses Merkmal ist bei Vorliegen von Störungen (akute und chronische Pankreatitis, Cholelithiasis, Anomalien der Pankreas-Gallenwege) von großer Bedeutung..

3. Kürbis

Kürbis ist wirksam bei verschiedenen entzündlichen Erkrankungen der somatischen oder infektiösen Ätiologie aller Teile des Magen-Darm-Trakts. Das Gemüse hilft bei der Neutralisierung von Salzsäure und enthält auch viele nützliche Substanzen (Kalium, Carotin, Magnesium, Eisen, Kupfer, Pektine)..

Solche Komponenten bieten einen zuverlässigen Schutz der Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut und normalisieren auch die Arbeit der großen Papille, durch die Pankreassaft in das Darmlumen freigesetzt wird. Dies stellt die Verhinderung der Entwicklung von aseptischen enzymatischen entzündlichen Erkrankungen sicher.

Kürbis ist besonders nützlich für Patienten mit Typ-I-Diabetes mellitus, da er die Proliferation von Langerhans-Zellen (die sich auf dem Inselapparat der Bauchspeicheldrüse befinden) fördert und infolgedessen den Blutzuckerspiegel senkt. Der Effekt wurde 2017 an der China Jiling University nachgewiesen.

Viele andere Arbeiten widmen sich dem Einfluss von Kürbis auf das Gewebe der Bauchspeicheldrüse. Zum Beispiel haben chinesische Wissenschaftler gezeigt, dass ein Gemüse Organzellen direkt vor toxischen Substanzen schützt und die Apoptoseprozesse verlangsamt - den natürlichen programmierten Zelltod.

4. Süßkartoffel

Seit der Zeit der Azteken werden Süßkartoffeln in der Medizin zur Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstrakts eingesetzt. "Süßkartoffel" fördert die Regranulation von Inselzellen bei Patienten mit akuter Pankreatitis oder chronischer Pankreatitis in der Vorgeschichte.

Laut einem der japanischen Forschungsinstitute steigt vor dem Hintergrund des Konsums von Süßkartoffeln die Empfindlichkeit von Fett- und Muskelzellen gegenüber Insulin an, wodurch die funktionelle Belastung der Bauchspeicheldrüse verringert wird.

Süßkartoffel hilft auch, die Darmflora zu normalisieren und verhindert Verstopfung, da sie nicht vollständig verdaut wird..

5. Blaubeeren

Frische Beeren sowie Tee auf Basis von Blaubeerblättern stimulieren alle Stadien der Synthese und Sekretion von Glucagon, ohne zu einer Überlastung der Bauchspeicheldrüse und zu zerstörerischen Veränderungen zu führen.

Weitere Vorteile sind die Verbesserung der rheologischen Eigenschaften der Galle und die Verhinderung der Bildung von Steinen in den Pankreas-Gallenwegen, was eine häufige Ursache für akute Pankreatitis ist..

Wissenschaftler aus den wissenschaftlichen Abteilungen von Virginia sind zu dem Schluss gekommen, dass die in Blaubeeren enthaltenen Flavonoide die Anzahl und Masse der Pankreas-B-Zellen erhöhen und auch die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Insulin erhöhen. Beeren blockieren die Aktivierung von Enzymen im abgesonderten Saft in den Kanälen.

6. Rote Trauben

Rote Trauben sind eine starke Quelle für Resveratrol, ein Antioxidans, das die schädlichen Auswirkungen freier Radikale beseitigt, die eine pathologische Transformation und eine maligne Transformation von Pankreaszellen verursachen.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass roter Traubenkernextrakt eine starke antioxidative Wirkung hat, die sich in der Hemmung der Lipidperoxidation und der Erhöhung des Glutathionspiegels in der Bauchspeicheldrüse äußert. Und wie Sie wissen, "zerstört" Glutathion Sekundärmetaboliten mit entzündlicher und sensibilisierender Wirkung.

Der Extrakt trägt auch zu einer signifikanten Abnahme der Konzentration von Nitraten und Nitriten in der Bauchspeicheldrüse bei.

In einem Experiment an Ratten wurde bereits 72 Stunden nach der Injektion des Extrakts aus roten Trauben eine höhere Konzentration an Seruminsulin im Blut festgestellt, was sich positiv auf den allgemeinen glykämischen Hintergrund auswirkte.

7. Süßholzwurzel

Süßholzwurzel hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, hilft Ödeme und Blutgefäße zu reduzieren, die Schwere der Schmerzen zu reduzieren. Tropismus wird speziell für die Zellen der Bauchspeicheldrüse festgestellt.

Die Arbeit von Wissenschaftlern aus Japan hat gezeigt, dass die exokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse verbessert wird, ohne auf struktureller und molekularer Ebene Schäden zu verursachen. Die Wirkungen hängen mit dem Vorhandensein von Glycyrrhizin und Saponin zusammen, die beide in der Süßholzwurzel reichlich vorhanden sind.

Andere wichtige Produkte

Um die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu verbessern, müssen folgende Stoffgruppen in die Ernährung aufgenommen werden:

  • Vitamin A (Brokkoli, Tomaten, Karotten, Petersilie, Aprikosen, Stachelbeeren);
  • Vitamin B (Karotten, Kräuter, Hühnchen);
  • Vitamin E (Getreide, Sonnenblumen- und Leinsamenöle);
  • Nickel (jede Art von Fleischprodukten, Birne);
  • Kobalt (rote Johannisbeeren, Himbeeren und Erdbeeren, schwarze Apfelbeere, Rüben);
  • Zink (Petersilie, Kleie auf Weizenbasis, Pflaume, Stachelbeere);
  • Vanadium (Lungenkraut);
  • Chrom (Blaubeerblätter, Maulbeere).

Was die Bauchspeicheldrüse vom Essen nicht mag

Die häufigste Organpathologie ist die akute oder chronische Pankreatitis.

In 20% der Fälle ist Pankreatitis mit Ernährungsfehlern verbunden. Und 75% der Gründe sind eine Kombination aus einer ungesunden Ernährung mit zugrunde liegenden somatischen oder infektiösen und entzündlichen Erkrankungen, genetischen Defekten und angeborenen Anomalien.

Zur Vorbeugung von Pankreatitis müssen folgende schädliche Lebensmittelgruppen begrenzt werden:

  1. Tierische Fette. Sie verursachen eine erhöhte Arbeit der Bauchspeicheldrüse, tragen zu spastischen Störungen auf der Ebene der Kanäle und zur vorzeitigen Aktivierung von Enzymen bei. All dies führt nach dem Essen zu einem Gefühl der "Schwere" und wirkt sich negativ auf das Organ aus. Die durchschnittliche Person sollte nicht mehr als 65 g Fett pro Tag konsumieren (idealerweise 20 g). Sie sollten auch Lebensmittel mit einem geringen Anteil an gesättigten Fettsäuren wählen (Truthahn, Fisch, Hühnerbrust)..
  2. Alkoholische Getränke. Alkohol verursacht eine direkte Schädigung des Gewebes der Bauchspeicheldrüse, die Entwicklung von Entzündungsprozessen. Die Kombination der beschriebenen Störungen mit Dehydration (entwickelt sich innerhalb weniger Stunden ab dem Zeitpunkt der Anwendung) ist äußerst gefährlich, da sie eine akute Pankreatitis verursachen kann.
  3. Extraktive Substanzen. Diese Gruppe umfasst Kaffee, Gewürze, Salz, starken Tee. Diese Substanzen reizen die Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut, was zu einer Reflexaktivierung der Bauchspeicheldrüse führt (was eigentlich nicht erforderlich ist)..
  4. Reichhaltige Fleisch- und Pilzbrühe. Solche schweren Mahlzeiten erhöhen auch signifikant die Aktivität des Sekretionsapparats des Organs und infolgedessen die Bildung von aseptischen entzündlichen oder nekrotischen Veränderungen..
  5. Süss. Eine häufige Ursache für die Entwicklung einer akuten oder chronischen Pankreatitis ist die Verstopfung durch einen Stein, der aus der Gallenblase, dem gemeinsamen Gallengang, herausgekommen ist. Wissenschaftler führen dies auf eine erhöhte Aufnahme von einfachen Kohlenhydraten (hauptsächlich Zucker) zurück. Daher müssen sie so weit wie möglich begrenzt werden..
  6. Rauchen. Nikotin, das beim Rauchen in den Körper gelangt, wirkt sich nicht weniger nachteilig auf das Organ aus..

Allgemeine Diätregeln

Es ist auch wichtig, die allgemeinen Ernährungsprinzipien zur Vorbeugung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse zu befolgen..

  1. Es wird empfohlen, Lebensmittel auszuschließen, die eine erhöhte Gasbildung verursachen, die Sekretion von Verdauungssäften stimulieren und reich an groben Ballaststoffen sind.
  2. Eines der Hauptprinzipien ist die Vermeidung chemischer (Vermeidung von Reizstoffen) und thermischer (Vermeidung von kalten und heißen Lebensmitteln) Reizungen.
  3. Es ist notwendig, eine fraktionierte Nahrungsaufnahme einzuhalten. (5 bis 10 mal am Tag).
  4. Die tägliche Ernährung muss unbedingt Fette (20 bis 60 g), Proteine ​​(mindestens 80 g) und Kohlenhydrate (mindestens 200 g) enthalten..
  5. Es wird empfohlen, zusätzlich fettlösliche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel (A, D, K, E) einzuschließen..

Tabelle der erlaubten und verbotenen Produkte

Unten finden Sie eine Tabelle mit Lebensmitteln und Tipps für eine gesunde Bauchspeicheldrüse.

Name der ProduktgruppeEmpfohlen, der Diät hinzugefügt zu werdenSollte begrenzt oder verworfen werden
BäckereiprodukteWeißbrot, getrocknete Weizen ZwiebackSchwarzbrot
SuppenGemüsesuppen mit FleischzusatzStarke Fleischbrühen, Okroshka
FleischAlle fettarmen Sorten (Kaninchen, Truthahn, Huhn).Fettsorten mit einer großen Anzahl von Venen, Innereien (Gehirn, Leber).
Ein FischAlle fettarmen Sorten.Alle fetthaltigen Sorten.
EierWeichgekochte und gedämpfte Omeletts.Omelette
MilchprodukteFettarmer Hüttenkäse, Sahne, MilchKäse
GemüsepflanzenKartoffeln, Karotten, Zucchini - alles gekocht oder püriertRohes Gemüse
ObstBratäpfel, BirneAlle anderen Früchte
GetränkeMineralwasser, schwacher Tee (vorzugsweise grün), Hagebuttenbrühe.Alkoholische Produkte, kohlensäurehaltige Getränke, Flüssigkeiten mit einem hohen Gehalt an Farbstoffen und Konservierungsstoffen.

Fazit

Somit verbessert die Korrektur der Ernährung die Funktion der Bauchspeicheldrüse, verhindert die Entwicklung von septischen und aseptischen Anomalien im Organ und trägt auch zur Vorbeugung der Onkologie bei..

Ernährung für die Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ, das Teil der Struktur des Verdauungssystems ist und eine externe und interne Sekretionsfunktion hat..

Die externe Sekretion manifestiert sich in der Sekretion von Saft, der Verdauungsenzyme enthält.

Die Funktionen der inneren Sekretion manifestieren sich in der Produktion der Hormone Insulin und Glucagon, die für die Regulierung des Zuckers im Körper verantwortlich sind. Insulin senkt den Blutzucker, während Glucagon im Gegenteil zunimmt.

Gesunde Lebensmittel für die Bauchspeicheldrüse

Damit die Bauchspeicheldrüse immer gesund ist und normal funktioniert, benötigt sie folgende Lebensmittel:

Brokkoli. Ein gutes Antioxidans. Enthält Substanzen wie Kalzium, Magnesium, Phosphor sowie die Vitamine B und C. Darüber hinaus enthält Kohl Folsäure und Beta-Carotin. Brokkoli hat Antitumor-Eigenschaften und ist eine ausgezeichnete Faserquelle.

Kiwi. Reich an Kalium, Magnesium, Phosphor und Vitamin C. Beteiligt sich an der Synthese von Pankreassaft.

Hirse. Enthält wichtige Spurenelemente und B-Vitamine. Beteiligt sich am Insulinstoffwechsel.

Äpfel. Sie sind reich an Pektin, das giftige Substanzen binden kann. Verbessert die Verdauung.

Weißkohl. Es enthält Folsäure, Vitamin C und Jod. Wirkt regulierend auf die Leistung der Drüse.

Orange Internes Antiseptikum. Enthält die Vitamine A, B und C sowie Kalium, Kalzium und eine kleine Menge Rubidium, das für die Insulinsekretion verantwortlich ist.

Seetang. Enthält Kalium, Jod, Eisen und Kalzium. Verbessert die Verdauung.

Walnuss. Enthält eine große Menge mehrfach ungesättigter Säuren, die für die Synthese von Pankreas-Pankreassaft erforderlich sind.

Dunkle Schokolade. Es ist ein Verdauungsstimulans. Erhöht die Aktivität der Drüse, jedoch nur in ihrer reinen Form, ohne Zuckerzusatz.

Bogen. Enthält Substanzen, die sich günstig auf die Drüse auswirken.

Allgemeine Empfehlungen

Bei einer Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse wird häufig chronische Müdigkeit festgestellt. Es ist mit Schwankungen des Blutzuckerspiegels verbunden. Um dies zu verhindern, sollten Sie:

  1. 1 Beachten Sie den Tagesablauf.
  2. 2 Führen Sie einen aktiven Lebensstil.
  3. 3 Seien Sie öfter im Freien.
  4. 4 Und das Wichtigste ist, Zwiebeln in jeder Form zu verwenden. Immerhin ersetzt die Verwendung von 100 Gramm Zwiebeln 40 Einheiten Insulin!

Volksheilmittel zur Normalisierung der Arbeit und Reinigung der Bauchspeicheldrüse

Damit eine Person nicht unter "Sprüngen" des Blutzuckers leidet und die Nahrung vollständig verdaut ist, ist eine regelmäßige Reinigung der Bauchspeicheldrüse erforderlich. Dies liegt daran, dass sich häufig ein Trematode (ein Parasit aus der Gruppe der Helminthen) in der verschmutzten Drüse ansiedelt. Die von ihm freigesetzten Toxine lähmen die Aktivität der Bauchspeicheldrüse.

Die Reinigung der Drüse erfolgt am besten einen Monat nach der Reinigung der Leber.

Zum Reinigen werden Datteln konsumiert und gründlich gekaut. Die Reinigung erfolgt morgens auf nüchternen Magen. Sie sollten jeweils 15 Datteln essen. Nach einer halben Stunde können Sie frühstücken.

Während der Reinigung sollten fetthaltige, gebratene und geräucherte Produkte von der Ernährung ausgeschlossen werden. Außerdem sollten Milch, Butter, Tee und Kaffee nicht konsumiert werden. Es ist auch ratsam, den Verbrauch von Zucker zu begrenzen..

Als Getränk können Sie Trockenfruchtkompott verwenden (bis zu drei Liter pro Tag). Der Reinigungskurs dauert 2 Wochen.

Wenn die Dattelreinigung nicht geeignet ist, können Sie Buchweizen verwenden. Gießen Sie dazu 0,5 Liter Kefir in ein Glas Buchweizen. Dies sollte am Abend erfolgen. (Kefir zum Reinigen, vorzugsweise natürlich nehmen!) Am Morgen die Mischung in zwei Teile teilen. Iss eins statt Frühstück und das andere statt Abendessen. Zum Mittagessen ist es wünschenswert, 5 süße Aprikosenkerne zu essen.

Die Dauer dieser Reinigung beträgt 10 Tage. Dann 10 Tage ruhen lassen. Und wiederholen Sie die Reinigung erneut. Dieses Verfahren reicht für mindestens sechs Monate.

Welche Lebensmittel kommen der Bauchspeicheldrüse zugute?

Die Bauchspeicheldrüse ist verantwortlich für die vollständige Existenz eines Menschen, seinen hormonellen Hintergrund, seinen Lebensstil und sein Wohlbefinden. Wenn die Produktion von Enzymen und Insulin gestört wird, entstehen schwere Krankheiten: Pankreatitis und Diabetes mellitus. Es ist möglich, die Gesundheit der Bauchspeicheldrüse mit Hilfe eines angemessenen Lebensstils und einer ausgewogenen Ernährung zu regulieren. Nicht alle Produkte sind gleichermaßen nützlich für den Körper, es gibt einige, die für immer aufgegeben werden müssen. Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, sollten Sie auch schlechte Gewohnheiten (Alkohol, Rauchen, Konsum von zuckerhaltigen kohlensäurehaltigen Getränken usw.) vergessen..

Was zu essen mit Verschlimmerung der Pankreatitis

In dem schwierigen Stadium des Einsetzens akuter Krankheitssymptome ist es schwierig, eine optimale Ernährung zu finden. Alle Mahlzeiten sollten eine vollständige Nährstoffzusammensetzung enthalten (Vitamine, Mineralien, mehrfach ungesättigte Fettsäuren). Aber viele Produkte, die während der Remission zugelassen werden, werden zu einem echten Gift für ein entzündetes, gereiztes Organ. Während einer Verschlimmerung von Pankreaserkrankungen müssen Sie also essen:

  • Gedämpftes Gemüse - Zucchini ist besonders nützlich, da es alle Substanzen und Vitamine enthält, die für ein volles Leben notwendig sind.
  • Bratäpfel - kein Rohprodukt.
  • Haferbrei - insbesondere Haferflocken, Buchweizen, Hirse und Weizen - ist eine Quelle für B-Vitamine und komplexe Kohlenhydrate, dank derer das Sättigungsgefühl schnell einsetzt und das Hungergefühl für mehrere Stunden beseitigt wird.
  • Frisch zubereitete Fruchtgetränke und Kompotte.

Welche Lebensmittel sind gut für die Bauchspeicheldrüse in Remission

Es ist ein Grundnahrungsmittel für alle, die einen gesunden Lebensstil führen und sich an die richtige Ernährung halten möchten. Sie enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, die nach der Wärmebehandlung erhalten bleiben. Buchweizen, Dinkel, Haferflocken, Reis, Weizen, Hirse und anderes Getreide bringen dem Körper große Vorteile und sättigen ihn über einen langen Zeitraum.

Eine wichtige Bedingung: Sie müssen Haferbrei in kleinen Portionen essen, kombiniert mit Gemüse.

Gesundes Gemüse für die Bauchspeicheldrüse

Zwiebeln - Das Produkt enthält Vitamine und natürliche Substanzen, die Bakterien bekämpfen können. Menschen mit Erkrankungen des Verdauungstrakts und der Bauchspeicheldrüse sollten dieses Produkt nur in verarbeiteter Form verwenden..

Knoblauch - Allicin ist in der Zusammensetzung enthalten und hat eine bakterizide und fungizide Wirkung, die es dem Körper ermöglicht, gesund zu bleiben und seinen funktionellen Zweck zu erfüllen. Eine Vielzahl wichtiger Spurenelemente und Vitamine schützen vor den schädlichen Auswirkungen der Umwelt.

Knoblauch sollte während einer Verschlimmerung der Pankreatitis nicht roh verzehrt werden. Während solcher Zeiträume können Sie entweder die Verwendung vollständig einstellen oder das Produkt dämpfen, es im Ofen köcheln lassen und langsam kochen (ohne Öl hinzuzufügen)..

Zucchini ist eines der gesündesten Lebensmittel für die Bauchspeicheldrüse. Es kann gekocht, gedämpft, im Ofen oder über einem Feuer gebacken werden. Die hohe Menge an Ballaststoffen in Gemüse hilft dem Körper, angesammelte Toxine zu eliminieren, die sich negativ auf die Gesundheit der Organe auswirken. Das Produkt enthält keine groben Fasern und ätherischen Öle, die die Drüsenwände reizen.

Kohl - alle Sorten sind nützlich für das Organ: Brokkoli, Blumenkohl, Peking-Kohl, Weißkohl. Das Produkt hat krebserregende Eigenschaften und die Fähigkeit, Toxine zu entfernen. Regelmäßiger Verzehr von Kohl trägt zur Verbesserung und Erleichterung der Verdauung von Nahrungsmitteln bei..

Kürbis ist eines der gesündesten, reich an Vitaminen und Mineralstoffen, köstlichen und nahrhaften Lebensmitteln für die Bauchspeicheldrüse. Der Brei kommt reich und gesund heraus. Kürbis wird im Ofen verarbeitet oder mit anderem Gemüse und Obst gedämpft und hilft dem Körper, Giftstoffe loszuwerden und die Arbeit der Drüse zu verbessern.

Süßkartoffeln - Reich an Nährstoffen und Antioxidantien, die gut für die Bauchspeicheldrüse sind. In Kombination mit Orangengemüse verringern sie die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken und chronische Prozesse zu verschlimmern.

Karotten - ein Gemüse, das sich positiv auf die Verdauungsprozesse auswirkt und die Heilung von Wunden, Erosionen und anderen mechanischen Schäden an den Schleimhäuten fördert.

Spinat - Ein Blattgemüse enthält fast alle B-Vitamine, Eisen und andere Mineralien. Regelmäßiger Verzehr des Produkts trägt zur Verdauung bei und verbessert die Organfunktion.

Früchte und Beeren

Es versteht sich, dass trotz aller Nützlichkeit und reichhaltigen Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung nur süße und säuerliche Früchte, die praktisch säurefrei sind, für die Bauchspeicheldrüse unbedenklich sind. In Zeiten der Verbesserung der Gesundheit und in Remissionen können Sie Kirschen, Blaubeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren und andere Geschenke der Natur essen.

Wichtig! Essen Sie keine Früchte und Beeren auf nüchternen Magen. Alle pflanzlichen Lebensmittel dieser Kategorie mit Ausnahme von Avocados und Bananen sollten verarbeitet verzehrt werden.

Nicht saure Äpfel - B-Vitamine, Magnesium, Eisen und Kalium, die in großen Mengen in diesen Früchten enthalten sind, erleichtern den Verdauungsprozess, verbessern die Funktion der Drüse und verbessern die Produktion von Enzymen und Hormonen.

Bananen - reich an Vitamin K, wirkt sich das Produkt positiv auf die Verdauungsprozesse aus und verbessert das allgemeine Wohlbefinden.

Feijoa - Die Frucht enthält Vitamin B3, das im Kampf gegen alle Arten von Entzündungen, Bluthochdruck und Krebszellen hilft.

Blaubeeren - reich an Vitamin A und C, Antioxidantien und Mineralien schützen das Organ vor Überwachsen.

Rote Trauben - Aufgrund des Gehalts an Resveratroll (einem starken Antioxidans) in der Beere kommt der Körper schnell mit allen Arten von Entzündungen zurecht und erholt sich leicht von Krankheiten. Regelmäßiger Verzehr von roten Trauben hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken, indem die Bauchspeicheldrüse weniger belastet wird.

Melone und Wassermelone - enthalten Fructose, keine Glucose, eine große Menge an Ballaststoffen und einen breiten Vitamin- und Mineralkomplex. Sie können Produkte nicht missbrauchen, aber ihre moderate Einführung in die Ernährung hilft dabei, die Ausscheidungsfunktion zu etablieren und Toxine, Toxine und andere toxische Substanzen zu entfernen.

Ananas - Die exotische Frucht enthält Bromelain, das Proteine ​​abbauen und die Verdauungsprozesse beschleunigen und reibungsloser gestalten kann. Die Früchte können und sollten nicht nur bei chronischer Pankreatitis, sondern auch zur Vorbeugung der Entwicklung von Pankreaserkrankungen in die Ernährung aufgenommen werden.

Avocados - gesunde pflanzliche Fette, die der Körper benötigt, können in ausreichenden Mengen aus einer grünen Frucht aus Übersee mit zartem Fruchtfleisch außen und großem Knochen innen gewonnen werden.

Kiwi - die Frucht ist in der Lage, den Körper schnell von Toxinen und Toxinen zu befreien und die Funktionen des Verdauungssystems wiederherzustellen. Es kann in der Menge von 1 - 2 Früchten pro Tag in die Ernährung eines gesunden Menschen aufgenommen werden. Während einer Verschlimmerung chronischer Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse sollten Sie vorübergehend aufhören, Kiwi zu essen.

Gewürze und Gewürze

Kurkuma - ein Gewürz, das Entzündungen lindern, Drüsenschmerzen lindern und die Manifestationen von Pankreatitis lindern kann. Kontinuierliche Anwendung senkt den Blutzuckerspiegel, reduziert die Gallensteingröße und beugt neuen vor.

Oregano - senkt den Blutzucker und verhindert die Entwicklung von Krebsprozessen in der Bauchspeicheldrüse.

Nüsse

Kastanien - nicht viele Menschen lieben sie, aber Feinschmecker müssen auch daran denken, dass diese Art von Nüssen vor dem Essen unter dem Einfluss der Temperatur verarbeitet werden sollte. Sie können gekocht oder gebacken und zu verschiedenen Gerichten hinzugefügt werden.

Pinienkerne - haben viele vorteilhafte Eigenschaften: Sie regulieren die Produktion von Enzymen und Hormonen, verbessern die Verdauung und fördern die Wundheilung. Es sollte nach dem Braten über einem Feuer verzehrt werden, damit die Nährstoffe schneller vom Körper aufgenommen werden können..

Walnüsse, Pistazien, Cashewnüsse - sie können dreimal pro Woche in die Ernährung aufgenommen werden, um die Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen wieder aufzufüllen, die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen zu verbessern und die Heilung entzündlicher Prozesse zu beschleunigen.

Getränke

Cocktails auf Gemüse- und Obstbasis sind für die Bauchspeicheldrüse von großem Nutzen. Zur Vorbeugung verschiedener Erkrankungen des endokrinen Systems und der Verdauungsorgane können Sie Smoothies und Säfte aus frischen Früchten trinken. Während der Verschlimmerung der Pankreatitis sollten Sie sich auf Kompotte und Gelee beschränken, die aus nicht sauren Beeren und Früchten gekocht werden..

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Nahrung für Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse: eine Liste

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Die Bauchspeicheldrüse erfüllt äußerst wichtige Funktionen: Sie produziert die Verdauungssubstanz Pankreatin und Hormone, ohne die ein Stoffwechsel nicht möglich ist. Damit die Drüse ihre Aufgaben ordnungsgemäß erfüllen kann, muss sie vor dem Einfluss von Schadstoffen, Infektionen, minderwertigen Lebensmitteln, Alkohol und Zigaretten geschützt werden. Pankreas-Produkte spielen sowohl bei der Behandlung als auch bei der Vorbeugung eine wichtige Rolle..

Gesunde Lebensmittel für die Bauchspeicheldrüse

Es ist ratsam, gesunde Lebensmittel für die Bauchspeicheldrüse in die Ernährung aufzunehmen, bevor Probleme mit diesem Organ auftreten. Das heißt, mit einem vorbeugenden Zweck. Wenn jedoch Probleme nicht vermieden werden konnten und aus verschiedenen Gründen eine Pankreatitis oder eine andere Krankheit auftrat, können Sie bei einer therapeutischen Ernährung auch nicht auf Produkte für die Bauchspeicheldrüse verzichten.

Das Entladen der Orgel und die Wiederherstellung der normalen Arbeit ermöglichen ein Menü ohne frittierte und fetthaltige Lebensmittel, saure Beeren, starke Tees, Pilze, Konserven, Feigen, Bananen, frische Backwaren, rohes Gemüse, Kaffee, frische Milch, Traubensaft, Honig und kohlensäurehaltige Getränke. Wenn Eisen wählen könnte, würde es das Rauchen und den Alkohol kategorisch aufgeben..

Welche Art von Essen würde die Bauchspeicheldrüse bevorzugen, wenn nur ihr Wille? Ernährungswissenschaftler haben lange die Antwort auf diese Frage gefunden und wissen, dass sie diese Art von Essen mag:

  1. Warme Gemüsesuppen, gewürzt mit Pflanzenölen.
  2. Diätfleisch.
  3. Magerer Fisch (Hecht, Barsch, Kabeljau, Hechtbarsch).
  4. Fettarme fermentierte Milchprodukte.
  1. Eiweiß (gedämpftes Omelett, weichgekochte Eier ohne Eigelb).
  2. Süße grüne Äpfel (frische, gebackene, getrocknete Früchte).
  3. Nicht saure Beeren, Nüsse.
  4. Hirse, Buchweizen, Haferflocken.
  5. Trockenfruchtkompotte, schwache Tees, Hagebuttenkochen, verdünnte frische Säfte.
  6. Hartweizennudeln.

Reines oder leicht kohlensäurehaltiges Wasser bei Raumtemperatur ist in einer Bauchspeicheldrüsen-Diät sehr nützlich. Reine Säfte werden jedoch wegen der hohen Wirkstoffkonzentration nicht empfohlen. Daher ist es besser, sie mit Wasser zu verdünnen..

Pankreas-Produkte

Was ist die Arbeit der Bauchspeicheldrüse? Die darin gebildeten Enzyme neutralisieren den Magensaft und schützen die Darmschleimhaut vor Schäden; Eingehende Lebensmittel aufteilen, um die Aufnahme zu erleichtern; Insulin senkt den Blutzucker. Organfunktionsstörungen sind mit Pankreatitis und Diabetes behaftet.

Gutes Essen ist wichtig, um Entzündungen und anderen Problemen vorzubeugen. Produkte für die Arbeit der Bauchspeicheldrüse sollten frisch, natürlich, leicht verdaulich, ohne Konservierungsstoffe und Lebensmittelzusatzstoffe sein. Das folgende Lebensmittel erfüllt diese Kriterien.

  1. Tomatensuppe.
  2. Geschmorter Brokkoli.
  3. Spinat.
  1. Zwiebelknoblauch.
  2. Rote Trauben, Kirschen, Blaubeeren.
  3. Ungesüßter Joghurt.
  4. Honig (ohne Entzündung).
  5. Das Brot von gestern, hefefrei.
  1. Dampfkoteletts, Omeletts ohne Eigelb.
  2. Kräuterkochungen von Brennnessel, Löwenzahn, Preiselbeere, Holunder, Hunderose, Maulbeere, Blaubeere.

Zusätzlich zu diesem Lebensmittel bevorzugt Eisen verarbeitetes Obst und Gemüse: Bratäpfel, Soufflé aus Fisch, Fleisch, gedämpftes Gemüse, Trockenfrucht-Uvvar, verdünnte natürliche Säfte. Diese Pankreasnahrungsmittel sollten jeden Tag der Reihe nach auf dem Tisch liegen..

Die Mahlzeiten sollten regelmäßig und fraktioniert sein und etwa 18 Stunden dauern. Dies liegt an der Tatsache, dass zu diesem Zeitpunkt die Produktion von Enzymen bis morgen eingestellt wird und die später verzehrten Lebensmittel nicht verdaut, sondern verfault werden, wodurch das Blut vergiftet wird und die Leber gezwungen wird, verstärkt zu arbeiten.

Produkte zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Bei Krankheiten werden diätetische Produkte zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse verwendet, die für dieses Organ besonders nützlich und "loyal" sind. Die Liste wird von Gemüse, Getreide, medizinischen Abkochungen, Wasser und anderen gesunden Getränken dominiert.

  1. Rosenkohl (gedünstet): Beruhigt entzündetes Gewebe, belastet die erkrankte Drüse nicht.
  1. Zucchini (gebacken, gedünstet): perfekt verdaulich, wirkt sanft auf die Verdauungsorgane, ohne sie zu reizen.
  1. Kürbis: das gesündeste Gemüse für die Drüse. Hat eine weiche Struktur, die Salzsäure neutralisieren kann.
  1. Haferflockengelee, Müsli.
  2. Brei mit frischen und getrockneten Früchten. Die Wirkstoffe dieser Produkte sind an der Insulinsynthese beteiligt.
  3. Pflanzenöle.
  4. Nüsse: verbessern die Verdauung, dienen als gutes Dessert.
  1. Verschiedene Milchprodukte, Käse von guter Qualität.
  2. Gemüsesuppen, Fischohr.
  1. Kamillentee, Hagebutte, grün, schwarz (ungesüßt).

Reines Wasser spielt eine wichtige Rolle in der Ernährung. Sie trinken es jederzeit, ohne an die Nahrungsaufnahme gebunden zu sein. Nützliches Wasser bei einer angenehmen Temperatur - nicht heiß und kein Eis.

Ebenso wichtig ist es, Lebensmittel für die Bauchspeicheldrüse richtig zu kauen, da Lebensmittel in zerkleinerter Form besser aufgenommen werden und die Verdauung und Aufnahme nützlicher Inhaltsstoffe erleichtern..

Pankreas-Wiederherstellungsprodukte

Im Gegensatz zum Beispiel können sich Leberzellen der Bauchspeicheldrüse nicht vollständig erholen. Wenn Sie jedoch Lebensmittel essen, um die Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen, arbeiten gesunde Organzellen aktiver und füllen die Menge an Enzymen auf, die zur Verdauung von Lebensmitteln benötigt werden. Dies geschieht bei Pankreatitis, wenn sich die Drüse entzündet..

In einem komplexeren Fall mit Diabetes mellitus ist die moderne Medizin machtlos: Die Therapie dieser Krankheit besteht darin, den Glukosespiegel durch spezielle Medikamente anzupassen.

Bei Symptomen einer Pankreatitis können Sie sich nicht selbst behandeln. Sie sollten einen Arzt konsultieren und seine Anweisungen befolgen. Was Sie selbst tun können, ist, die Drüse nicht mit würzigen, fettigen, frittierten Lebensmitteln und alkoholischen Getränken zu provozieren.

Fasten ist ein guter Weg, um die Belastung eines entzündeten Organs zu verringern. Die Verweigerung des Essens verringert die Produktion von Pankreassaft und die Schädigung anderer, noch gesunder Drüsenzellen.

  • Eine etwas ungewöhnliche Wiederherstellungsmethode wird immer beliebter - mit Hilfe eines solchen Pankreas-Wiederherstellungsprodukts wie Datteln. Sie müssen auf nüchternen Magen gegessen, gründlich gekaut und mit sauberem Wasser abgewaschen werden - aus einer Quelle oder einem Brunnen. Kurs - 2 Wochen.

Das Schema ist wie folgt. Die gewaschenen Datteln, gestapelt auf einem weißen Porzellanteller, werden morgens vor dem Frühstück gegessen. Die maximale Dosis beträgt 15 Stück, aber immer eine ungerade Menge. Nach einer halben Stunde können Sie frühstücken, ohne Ihre Essgewohnheiten und Ihre übliche Ernährung zu ändern. Natürlich ohne fett-würzig gebratene Lebensmittel, die immer schädlich sind, und nicht nur bei Pankreatitis.

Die Datteldiät normalisiert die Verdauung, stellt die Zell- und Drüsenfunktionen wieder her. Die "Fruchtfortsetzung" der Diät trägt zur Steigerung der Wirksamkeit bei. Dies bedeutet, dass Sie drei Tage hintereinander ausschließlich Birnen und sonst nichts essen müssen. Je nach Größe reinigen 3-5 Früchte pro Tag die Schleimhaut und die Kanäle von abgestorbenen Zellen und allen im Verdauungstrakt angesammelten Überschüssen, wodurch die Wiederherstellung dieser Organe abgeschlossen wird.

Produkte zur Reinigung von Leber und Bauchspeicheldrüse

Methoden und Produkte zur Reinigung von Leber und Bauchspeicheldrüse sind unterschiedlich. Es wird empfohlen, sie in einer bestimmten Reihenfolge durchzuführen: zuerst die Leber reinigen, dann - die Bauchspeicheldrüse.

  1. Eines der einfachsten Rezepte verwendet Lorbeerblätter: 10 Stück pro 300 ml kochendem Wasser. Das Getränk wird einen Tag lang in einer geschlossenen Thermoskanne infundiert, dann gefiltert und vor jeder Mahlzeit (eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten) um 50 g verzehrt. Reinigungskurs - 2 Thermoskanne.
  2. Ein weiteres Pankreasreinigungsmittel ist Kartoffelsaft, gemischt mit Wasser. Dosierungserhöhung: zwei- bis dreimal täglich von einem Viertel auf ein volles Glas.
  3. Eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Mischung - Kefir mit Buchweizenbrei - wird auch als Produkt zur Reinigung von Leber und Bauchspeicheldrüse verwendet. Es wird wie folgt hergestellt: Ein Glas raffiniertes Getreide wird mit 0,5 Litern Kefir gegossen. Nach 12 Stunden wird die geschwollene Masse in zwei Schritten gegessen: beim Frühstück und zwei Stunden vor dem Schlafengehen. Kann mit einem Löffel Honig gesüßt werden. Kurs - zweimal für 10 Tage mit einer 10-tägigen Pause.
  4. In Milch gekochtes Petersilien-Rhizom ist eine etwas extreme Reinigungsmethode. 2 kg Wurzel sollten in einem Fleischwolf gehackt werden, 1,5 Stunden in 3,5 Liter Milch kochen. Sie erhalten einen Brei, der in 3 Tagen gegessen werden muss. Das Extreme ist, dass nichts anderes konsumiert werden kann. Außerdem entfernt eine solche Schale fast das gesamte Salz aus dem Körper; Um es wieder aufzufüllen, müssen Sie mehrere Tage hintereinander viel Mineralwasser trinken.
  5. Brauen Sie die Sanddornblätter mit kochendem Wasser (ein Teelöffel pro Glas) und trinken Sie nach 40 Minuten eine halbe Portion. Wiederholen Sie 4 Mal am Tag nach den Mahlzeiten. Empfohlen als Produkt zur Reinigung von Leber und Bauchspeicheldrüse: Die Drüse stellt ihre Funktion wieder her, die Leber entfernt überschüssige Galle.

Produkte für Milz und Bauchspeicheldrüse

Die Milz ist kein lebenswichtiges Organ; antike griechische Ärzte hielten es sogar für völlig nutzlos. Im menschlichen Körper ist jedoch nichts überflüssig, und die Milz erfüllt immer noch wichtige Funktionen - immun, hämatopoetisch, Filtration, Austausch. Dies ist ein Blutdepot, in dem außerdem verbrauchte zelluläre Elemente verwendet werden.

Anatomisch gesehen befindet es sich innerhalb einer Person neben der Bauchspeicheldrüse. Was haben die Nachbarkörper gemeinsam? Es stellt sich heraus, dass sie die gleichen Lebensmittel für Milz und Bauchspeicheldrüse lieben..

  1. Nüsse.
  2. Öliger Fisch.
  3. Leber.
  4. Zitrusfrüchte, Granatäpfel.
  1. Äpfel, Avocado.
  2. Honig.
  1. Kohl.
  2. Rüben.
  1. Apfel, Karottensäfte.
  2. Heilkräuter.

Zu den Empfehlungen, die beiden Organen gemeinsam sind, gehören regelmäßige häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen, die Vermeidung von Stresssituationen und die Ablehnung von schädlichen Dingen. Abgelehnte Lebensmittel für Bauchspeicheldrüse und Milz sind ebenfalls gleich: Alkohol, Fast Food, zu süß, fettig, scharf, Konservierungsstoffe.