Warum wird es nach dem Essen von Eiern schlecht??

Mein Magen nahm keine Hühnereier mehr an. Zumindest gebraten, zumindest einige. Ich esse nicht oft. Es ist einfach passiert, dass ich nichts von gekochtem Essen wollte, ich habe Roggenbrot in Pflanzenöl gebraten. Dann goss er alles mit Eiern und gebraten. Nun, sobald ich so ein Gericht esse. Ich fange an krank zu werden. Und die Eier fingen an, auf mich als Abführmittel zu wirken. Gestern habe ich drei Eier gebraten, gegessen und nach einer Weile wurde mir schlecht. Dann rannte ich ständig zur Toilette

Wenn Ihr Magen keine Spiegeleier mehr wahrnimmt, kann die daraus resultierende Unverträglichkeit gegenüber Eiern auf einen Enzymmangel sowie auf Erkrankungen der Leber, des Magens, der Gallenwege, der Pankreasinsuffizienz und allergischer Reaktionen hinweisen.

Eine genaue Diagnose hilft, eine Konsultation mit Ihrem behandelnden Arzt und Tests durchzuführen..

Ich weiß, dass Eier sehr gesund sind. Besonders Wachteln.

Aber ich esse auch keine. Besonders nach dem Skandal mit den in Europa kontaminierten Eiern.

Dort starben oder donnerten anständig alle Menschen in Krankenhäusern. Am selben Ort wurden alle Länder mit diesem Fipronil gefüttert, auch in Asien und Afrika. Diese Eier landeten in Kasachstan in den baltischen Staaten.

Solche Eier kamen auch auf unsere russischen Märkte, dann wurden sie durch Polen transportiert und zu Schnäppchenpreisen verkauft. Und jetzt gibt es keine Garantie dafür, dass das trockene Eipulver dieser infizierten Eier uns nicht erreicht hat. Also versuche ich, nichts von dem zu nehmen, wo es geschrieben steht - Eipulver.

Und nicht nur in Europa kauen sie mit Eiern. Wir haben auch Handwerker.

Vielleicht hast du infizierte Eier..

In einigen Fällen scheint sich der Körper nach einer Vergiftung daran zu erinnern, warum es schlecht war,

und dann können Sie ihn nicht mit diesem Produkt füttern.

Ei-Lebensmittelvergiftung: gekocht, gebraten, frisch, hausgemacht

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

  • ICD-10-Code
  • Epidemiologie
  • Ursachen
  • Pathogenese
  • Symptome
  • Stufen
  • Formen
  • Komplikationen und Folgen
  • Diagnose
  • Differenzialdiagnose
  • Behandlung
  • An wen kann man sich wenden??
  • Zusätzliche Behandlung
  • Medikamente
  • Verhütung
  • Prognose

Eier sind eines der beliebtesten Lebensmittel auf unserem Tisch. Und das ist nicht überraschend, denn dieses optisch attraktive Produkt hat einen hohen Nährwert als reichhaltige Quelle an leicht verdaulichem Protein, Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren. Die einfache Zubereitung des Produkts selbst und die Möglichkeit, viele Gerichte mit seiner Verwendung zuzubereiten, machten Eier zum Marktführer in der Küche. Aber es gibt eine Einschränkung. Eier sind ein spezielles Produkt und nicht immer gesundheitssicher. Daher ist es wichtig, nicht nur die Optionen und Rezepte für Gerichte mit Eiern zu kennen, sondern auch Informationen darüber, wie man sie richtig kocht. Nur dann ist das zubereitete Gericht vorteilhaft und es kommt nicht zu einer Eivergiftung, was manchmal schwerwiegende Folgen hat..

ICD-10-Code

Epidemiologie

Statistiken in dieser Hinsicht sind unerbittlich und behaupten, dass fast ein Drittel aller toxischen Infektionen durch die Aufnahme betroffener Salmonellen verursacht werden. Übrigens nehmen Eier zusammen mit Fisch den zweiten "ehrenwerten" Platz in der Liste der Lebensmittel ein, bei denen Vergiftungen am häufigsten auftreten. Sie sind nur Milchprodukten und Fleisch unterlegen.

Dies sind schreckliche Zahlen, insbesondere wenn man bedenkt, dass die Sterblichkeit aufgrund toxischer Infektionen die Anzahl der mit Myokardinfarkt verbundenen Todesfälle übersteigt und Kinder zu den Hauptpatienten werden, bei denen eine schwere Vergiftung vorliegt. Es gibt etwas zu beachten, wenn Sie Lebensmittel auf dem Tisch auswählen und darauf achten, dass Lebensmittel nicht zu Gift werden.

Ursachen der Eivergiftung

Denken Sie nicht, dass die Möglichkeit einer Eivergiftung ihren Wert in irgendeiner Weise mindert. Nehmen Sie zum Beispiel die häufigsten Hühnereier auf unserer Speisekarte. Sie enthalten 6 von 11 bekannten B-Vitaminen sowie die für den Körper notwendigen Vitamine A, C, D, E, K, H und Niacin. Neben Vitaminen enthalten Eiweiß und Eigelb die meisten im Periodensystem beschriebenen Mineralien und sind für eine Person nicht weniger notwendig.

Eiweiß gilt als besonders wertvoll, weil er als bester Lieferant von leicht verdaulichem Protein (Proteinen) gilt, das für den Aufbau von Zellmembranen und die Steigerung der Muskelmasse so notwendig ist. Das Eigelb ist für die Versorgung des Körpers mit mehrfach und einfach ungesättigten sowie gesättigten Fettsäuren und Cholesterin verantwortlich. Und obwohl es in Eiern ziemlich viel Letzteres gibt, ist es nicht gefährlich, da es durch das im Ei vorhandene Lecithin ausgeglichen wird, das den normalen Cholesterinspiegel im Körper aufrechterhalten soll..

Es scheint, dass Eier, wenn sie so nützlich sind, Vergiftungen verursachen können? Leider kann selbst dieses wertvolle Produkt, das in der Ernährung von Kindern und Erwachsenen so notwendig ist, bei unsachgemäßer Lagerung und Verarbeitung große Schäden für die menschliche Gesundheit verursachen..

Die Gründe für eine Eivergiftung können variieren. Erstens können Sie durch ein verdorbenes Produkt vergiftet werden. Eine unsachgemäße Lagerung eines Naturprodukts führt ausnahmslos zu dessen vorzeitigem Verderben. Wenn der Verkäufer, der im Sommer auf dem Markt ist, Sie davon überzeugt, dass die Eier 1-2 Tage vor der Lieferung frisch geerntet wurden, bestätigt dies in keiner Weise die Sicherheit für den Menschen, wenn das Produkt außerhalb des Kühlschranks gelagert wird.

Zweitens können Sie Eier auch frisch kaufen, aber ohne die Hygiene von Händen und Küchenutensilien bei der Zubereitung von Eierspeisen zu beachten, ist es durchaus möglich, denselben Salat oder Rührei mit Krankheitserregern zu versorgen, die uns überall umgeben..

Nun, diese beiden Gründe sind nicht eindeutig, da eine unsachgemäße Lagerung von Lebensmitteln und mangelnde Sauberkeit in der Küche nicht nur bei Eiern, sondern auch bei Fleisch, Wurst, Fisch, Milchprodukten usw. zu Vergiftungen führen kann. Dies geschieht ständig, nicht nur in Haushaltsküchen, sondern auch in Catering-Verkaufsstellen, die unter der Kontrolle der Sanitär- und Epidemiologiestation stehen..

Salmonellen, die vom Vogel selbst in das Produkt gelangen, sind eine besondere Ursache für Eivergiftungen. In diesem Fall ist das Huhn die Infektionsquelle und seine Eier sind der Aufbewahrungsort und der Träger. In diesem Fall befinden sich Bakterien nicht nur im Ei, sondern auch außerhalb der Schale.

Im Aussehen ist es unmöglich, ein reines Produkt von einem infizierten zu unterscheiden. Selbst in gebrochener Form unterscheiden sich solche Eier in nichts, außer vielleicht in der Farbe des Eigelbs, aber dies ist nur ein Indikator für den Nährwert der Hühnerdiät und hat nichts mit der Krankheit zu tun..

Und doch sind die Eier anders. Wenn eine Person ein sauberes frisches Ei trinkt oder isst, bekommt sie Freude und eine Portion nützlicher Substanzen für den Körper und isst ein infiziertes Produkt - eine schreckliche Krankheit namens "Salmonellose" mit einer Inkubationszeit von 6 Stunden bis 3 Tagen. Darauf folgen mehrere schmerzhafte Tage (normalerweise 4 bis 7), und in schweren Fällen und bei unzureichend wirksamer Behandlung besteht sogar die Möglichkeit des Todes..

Ein nützliches Merkmal von Salmonellen für uns ist, dass sie Angst vor hohen Temperaturen und Kälte haben. Der Tod der Bakterien tritt bei einer Temperatur von 55-70 Grad auf. Und wenn die Hitze von 55 Gadus Salmonellen innerhalb von anderthalb Stunden tötet, stirbt sie bei 75 Grad innerhalb von nur 5-10 Minuten ab.

Eine angenehme Temperatur für Salmonellen liegt im Bereich von 37-42 Grad. Bei dieser Temperatur beginnen sie sich aktiv zu vermehren..

Das Einfrieren eines mit Salmonellen kontaminierten Produkts tötet keine Bakterien ab, aber in der Kälte hören sie auf, sich zu vermehren, und es wird viel einfacher, sie zu bekämpfen.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Eivergiftung??

Eier sind ein Produkt, mit dem viele Gerichte zubereitet werden können. Dies ist eine Vielzahl von Gebäck, Salaten, Desserts und vielem mehr. Viele Landsleute verwenden Eier jedoch auch als einfach zuzubereitendes unabhängiges Gericht. Eier können (und sind nützlich!) Roh, gekocht (weich gekocht, in einem Beutel und hart gekocht) und gebraten (Rührei, Omelett) verzehrt werden. Ideal für Frühstück zum Mitnehmen und leichtes Abendessen.

Dieses schmackhafte Produkt ist jedoch nur dann sicher zu verwenden, wenn der Eierlieferant Ihnen für seine Ehrlichkeit und Sorge um die Sauberkeit der Produkte bekannt ist und Sie selbst beim Kochen und Essen stets die Hygiene Ihrer Hände und des Arbeitsplatzes in Ihrer Küche überwachen..

Die Hauptrisikofaktoren für eine Vergiftung mit einem Lieblingsprodukt sind die Verwendung von rohen Eiern, insbesondere wenn der Besitzer des Produkts sich nicht um die Reinheit des Produkts kümmerte, und das Kochen von weichgekochten Eiern. Vergiftung mit rohen Eiern kann als die wahrscheinlichste und häufigste Ursache für Salmonellose angesehen werden. Gleichzeitig produziert das Huhn selbst, das kontaminierte Eier legt, Fleisch, das hinsichtlich des Vorhandenseins von Salmonellen gesundheitsschädlich ist.

Vergiftung mit gekochten und Spiegeleiern Im Prinzip ist das Phänomen ziemlich selten. Zum Beispiel war ein gekochtes Ei für eine bestimmte Zeit in kochendem Wasser, das eine Temperatur von mindestens 100 Grad hat. In 5-10 Minuten in kochendem Wasser hat das Eigelb Zeit, sich sogar über die für Salmonellen gefährliche Temperatur zu erwärmen. Ein 10-minütiges Kochen reicht normalerweise aus, damit ein infiziertes Ei harmlos wird.

Die einzige Gefahr sind weichgekochte Eier, deren Eigelb nicht auf die erforderliche Temperatur erhitzt wurde, um Bakterien abzutöten. Natürlich gibt es in einem solchen Gericht bereits weniger Salmonellen als in einem rohen Ei, so dass die Vergiftung zunächst in milderer Form abläuft. Man muss aber auch berücksichtigen, dass beim Eintritt in den Darm, wo die Temperatur einfach ideal ist, auch ein einziges Bakterium in kurzer Zeit zahlreiche Nachkommen vermehren kann. Je mehr Zeit ab dem Zeitpunkt der Infektion vergeht, desto mehr parasitäre Mikroorganismen werden vorhanden sein.

Grundsätzlich können Rühreier mit ungehärtetem, halbgebackenem Protein auch als wahrscheinliche Kontaminationsquelle angesehen werden. Eine Vergiftung mit Spiegeleiern tritt nicht auf, sofern das Eigelb ausreichend wärmebehandelt ist (das Eigelb ist gut gebraten und gehärtet).

Nicht so oft, aber trotzdem passieren und faule Eivergiftung. Und hier können nicht nur Salmonellen zur Vergiftungsursache werden, sondern auch andere Bakterien, die bei unsachgemäßer Lagerung sowie nach dem Verfallsdatum zum Verderben von Produkten führen..

Diese Art der Vergiftung tritt nur durch die Schuld einer Person auf, die abgestandenes Essen isst. Ein frisches Ei von einem verdorbenen zu unterscheiden ist nicht so schwierig. Ein faules Ei hat eine weichere Schale, so dass selbst durch es ein unangenehmer Geruch zu spüren ist. Der Geruch wird weiter verstärkt, wenn ein solches Ei zerbrochen wird..

Wenn das ganze Ei nicht riecht und Sie nicht vorhaben, es zu zerbrechen, lohnt es sich, das Ei gut zu schütteln. Wenn Eigelb gegen die Wände schlägt, sollte die Frische des Eies zweifelhaft sein. Wenn der Inhalt des Eies pocht und spritzt, ist das Ei höchstwahrscheinlich bereits faul..

Sie können die Frische eines Eies überprüfen, indem Sie es in klares Wasser tauchen. Das Ei ist zu Boden gegangen - Sie müssen sich keine Sorgen um seine Frische machen, das Ei hat maximal 3 Tage. Wenn der Hoden zu einer Säule geworden ist und im Wasser schwankt, dauert es 3 bis 7 Tage. Ein Ei, das an die Oberfläche geschwommen ist, gilt als abgestanden, es ist gefährlich, es zu essen, insbesondere in seiner rohen Form.

Faule Eierspeisen haben auch einen unangenehmen Geruch und variieren leicht in der Farbe. Rührei wird mit einem verschwommenen leichten Eigelb erhalten. Das Essen solcher Gerichte ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich..

Eier gelten auch zu Ostern als legitimer Gast auf unserem Tisch. Wer möchte nicht an einem rötlichen und wunderschön bemalten Osterei schlemmen? Eier zu Ostern werden normalerweise viel gekocht, daher essen sie lange, ohne sich darüber Gedanken zu machen, dass die langfristige Lagerung von Eiern auf dem Tisch (nur wenige Menschen möchten sie kalt stellen) zu Produktverschlechterung und Lebensmittelvergiftung führen kann.

Ostereivergiftung Besonders relevant wurde das Erscheinungsbild von hell gestrichenen Filmen, die eng in das Ei passen, wenn es in heißes Wasser gesenkt wird. Das gekochte Ei wird nicht nur erneut erhitzt, was seine Haltbarkeit verkürzt, sondern es bildet sich auch ein Mikroklima unter der Folie, das zur Entwicklung von Fäulnisprozessen im Produkt beiträgt. Eier in einem Film werden weniger gelagert als Eier ohne "Kleidung".

Es ist klar, dass nicht nur die Bedingungen und die Dauer der Lagerung des Produkts, sondern auch die Richtigkeit seiner Herstellung eine Rolle bei der Verhinderung von Vergiftungen spielen. Ein hart gekochtes Ei ist weniger gefährlich als ein weich gekochtes Ei, egal ob es für den Urlaub gekocht wird oder nicht..

Bisher ging es um Hühnereiervergiftungen. Aber was ist mit einem so gesunden Ernährungsprodukt wie Wachteleiern??

Es wird angenommen, dass der Körper einer Wachtel mit einer hohen Körpertemperatur es Salmonellen nicht erlaubt, sich in einem Ei niederzulassen. Dies schließt angeblich eine Vergiftung mit Wachteleiern aus, obwohl diese meist roh verzehrt werden. Theoretisch mag alles genau so sein, wie es sein sollte, aber in Wirklichkeit kann man immer noch mit einem Wachtelei vergiftet werden..

Erstens ist das Wachtelei sehr klein und seine Schale ist ziemlich zerbrechlich. Verschiedene krankheitsverursachende Organismen können sehr leicht durch einen Riss in der Schale in das Ei gelangen. Und Salmonellen sind keine Ausnahme, da sie in der äußeren Umgebung leben können, beispielsweise außerhalb der Schale..

Selbst ein sauberes Ei im Inneren kann zu einer Infektionsquelle werden, wenn die Schale vor dem Gebrauch nicht gründlich mit Seife gewaschen wurde. Schließlich kann man nicht ausschließen, pathogene Mikroorganismen auf der Schale zu finden, die in Träumen in der Nähe leben. Und hier ist es nicht mehr wichtig, welcher Vogel das Ei geboren hat. Interessiert es Bakterien, ob ein Wachtelei vor ihnen oder ein Huhn ist??

Zweitens sind abgestandene Wachteleier nicht weniger gefährlich als Hühnereier. Eine Vergiftung mit einem faulen Wachtelei ist zwar nicht häufig, aber es lohnt sich auch nicht, seine Möglichkeit auszuschließen. Verdorbene Eier müssen entsorgt werden. Entschuldigung für das ausgegebene Geld? Aber ist Gesundheit nicht wertvoller als materielle Güter??

Und umso mehr, wenn es nicht nur um Ihre eigene Gesundheit geht, sondern auch um die Gesundheit Ihrer Familie. Zum Beispiel müssen Eier in die Ernährung eines Kindes aufgenommen werden, dessen Körper sich in der Wachstumsphase befindet, was bedeutet, dass Protein und Nährstoffe aufgenommen werden müssen, die im Darm des Eies verborgen sind.

Die Vergiftung eines Kindes mit Eiern ist jedoch ein großes Problem, da der Körper des Kindes mit einer Vergiftung schlimmer zurechtkommt als ein Erwachsener. Die von Bakterien freigesetzten Toxine zerstören die inneren Organe des Babys, was in Zukunft zu großen Gesundheitsproblemen führen wird. Und die Sterblichkeit durch Vergiftung im Kindesalter ist höher als bei Erwachsenen.

Pathogenese

Salmonellose ist eine schwere Infektionskrankheit. Sein Erreger sind gramnegative bewegliche Bakterien in Form von Stäbchen mit Flagellen. Salmonellen sind Bakterien, die in Umgebungen mit oder ohne Sauerstoff leben können..

Die Bakterien, die Salmonellose verursachen, sind eine ziemlich resistente Art von Mikroorganismen. In der äußeren Umgebung bleiben sie mehrere Monate bestehen, und wenn Salmonellen in das Nährmedium (Eier, Milch- und Fleischprodukte) gelangen, beginnen sie sich intensiv zu vermehren. Aus kontaminierten Lebensmitteln zubereitete Gerichte haben einen normalen Geschmack und eine normale Farbe, sodass eine Person möglicherweise nicht einmal das Vorhandensein einer Infektion bemerkt..

Der Dünndarm von Menschen oder Tieren wird auch zum Nährboden für Salmonellen. Sie wählen spezielle Zellen als Ort der Parasitierung: Makrophagen (Zellen des Immunsystems) und Retikulozyten (junge Erythrozyten, die nicht vollständig gebildet sind). Mit diesen Zellen gelangen Salmonellen in der generalisierten Form der Krankheit in den Blutkreislauf. Die septische Form der Krankheit ist durch eine sekundäre eitrige Läsion der inneren Organe gekennzeichnet, in die die Erreger der Salmonellose eindringen.

Menschliche Organschäden durch Endotoxin, das von Salmonellen produziert wird.

Eine Vergiftung mit mit Salmonellen kontaminierten Eiern wird als Lebensmittelvergiftung eingestuft, da Bakterien mit Lebensmitteln in den Körper gelangen und ihn praktisch mit Giftstoffen vergiften, die sich während des Lebens von Bakterien bilden.

Symptome einer Eiervergiftung

Das klinische Bild einer Eivergiftung hängt in hohem Maße davon ab, wie viele infektiöse Krankheitserreger während einer Mahlzeit in den Körper gelangt sind und vom Immunstatus jedes Einzelnen. Vergiftungssymptome sind in erster Linie Manifestationen einer Vergiftung des Körpers aufgrund der lebenswichtigen Aktivität von Bakterien.

Die ersten Anzeichen für die toxischen Wirkungen von Mikroben auf den Körper können variiert werden. Ihr Auftreten kann innerhalb des ersten Tages erwartet werden. In einigen Fällen (z. B. bei einer Salmonelleninfektion) kann die asymptomatische Periode jedoch bis zu 3 Tage dauern.

Die folgenden Symptome können auf eine Lebensmittelvergiftung hinweisen:

  • Krampfschmerzen im Bauch durch Entzündungen des Magens und der Darmschleimhaut, Dyspepsie.
  • Qualvolle Übelkeit mit häufigem Erbrechen über lange Zeit (wenn die ersten Anzeichen nach einem Tag auftreten, kann dieses Symptom fehlen).
  • Häufiger Drang zum Stuhlgang und loser Stuhl (bei Salmonellose sieht der Stuhl aus wie eine trübe grünliche Flüssigkeit mit einem sehr unangenehmen Geruch, Schleim und Blut können im Stuhl vorhanden sein).
  • Fieber (bei Salmonellose hat Fieber in der Regel einen welligen Charakter, dauert lange, manchmal ab einem Monat)
  • Muskelschwäche, Kraftverlust, manchmal schlechte Koordination.
  • Kopfschmerzen und Schwindel (in schweren Fällen werden Ohnmacht und Bewusstlosigkeit beobachtet).
  • Schneller Puls, erhöhte Herzfrequenz, Atemnot, niedrigerer Blutdruck.
  • Blässe der Haut, insbesondere des Gesichts und der Lippen, manchmal tritt kalter Schweiß auf der Haut auf.
  • Trockene Haut, trockene Schleimhäute, Durst durch Dehydration (Dehydration).

Eine schwere Intoxikation des Körpers kann mit Symptomen einer Schädigung verschiedener Organe und Systeme einhergehen: Sehstörungen, Sprachinkohärenz, heisere Stimme, Parästhesien der Gliedmaßen und des Rumpfes, Auftreten eines unangenehmen Geschmacks im Mund, Zunahme einiger Organe (Leber, Milz), Hautausschlag, Auftreten eitrig-entzündlicher Herde in verschiedenen Körperteilen.

Stufen

Herkömmlicherweise gibt es drei Stadien der Lebensmittelvergiftung:

  1. Reaktives toxisches Stadium. Dieses Stadium dauert von dem Moment an, in dem eine in Lebensmitteln enthaltene bakterielle Infektion (in diesem Fall Eier) in den Körper eindringt, bis die ersten Anzeichen einer Vergiftung auftreten. Es ist fast asymptomatisch, außer dass eine Person eine gewisse Schwäche empfinden kann. Das Vorhandensein eines Bakterienfaktors kann in diesem Stadium nur mit Hilfe von Labortests festgestellt werden..
  2. Das Stadium schwerer Toxizität. Bakterien beginnen sich aktiv zu vermehren und produzieren Toxine, die in großen Mengen in den Blutkreislauf gelangen. Dies führt zum Auftreten offensichtlicher Vergiftungssymptome. Je aktiver der Prozess der Reproduktion von Mikroorganismen ist, desto schwieriger wird der Zustand des Patienten..

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt kontaminierte Lebensmittel aus der Ernährung entfernen und den Körper mit Hilfe von Enterosorbentien von Giftstoffen reinigen, lässt die Krankheit nach.

  1. Stadium der Multiorgan-Dysfunktion. Wenn in der zweiten Phase keine Behandlung durchgeführt wird oder Sie weiterhin mit Bakterien kontaminierte Eier essen, beginnen die Toxine, die inneren Organe zu zerstören, was zu Fehlfunktionen führt. Zu diesem Zeitpunkt können die Vergiftungssymptome bereits als das geringste Übel angesehen werden. Hypoxie, beeinträchtigte Darmpermeabilität, eitrige Hautausschläge, Bewusstlosigkeit, Dehydration, eine Verringerung der Urinmenge (Oligurie), Sepsis und andere gefährliche Anzeichen werden zu den üblichen Symptomen hinzugefügt.

Eine Vergiftung mit abgestandenen Eiern erfolgt in den meisten Fällen in zwei Stadien und führt nicht zu kritischen Störungen im Körper. Eine andere Sache ist die Salmonellose, bei der häufig Schäden an inneren Organen auftreten. Darüber hinaus hängt der Krankheitsverlauf nicht nur von der anfänglichen Menge an Salmonellen ab, die zusammen mit den Eiern in den Körper gelangt sind, sondern auch von der Form der Pathologie.

Salmonellose kann 3 Formen annehmen:

  • Magen-Darm. Dies ist die häufigste Form der Krankheit, die einen akuten Verlauf mit allen Anzeichen einer Entzündung des Magens und des Darms (Gastroenteritis) aufweist: Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, dyspeptische Symptome, Durchfall, drückende Kopfschmerzen, Schwindel, starke Schwäche. Ferner treten Symptome einer schweren Schädigung des Zentralnervensystems (Krampfsyndrom, Parästhesie, Bewusstlosigkeit) und des Herzens (erhöhter und häufiger Herzschlag, niedriger Blutdruck) auf.

Die Symptome können innerhalb weniger Stunden auftreten, manchmal in den ersten zwei Tagen.

  • Typhus. Eine ziemlich seltene Variante der Pathologie. Es beginnt auf die gleiche Weise wie die gastrointestinale Form, aber die Manifestationen einer Gastroenteritis werden nur für ein paar Tage beobachtet, wonach sie verschwinden. Jetzt treten die Symptome einer Vergiftung in den Vordergrund und vor allem das Fieber, das von einer Woche bis zu einem Monat anhält. In einigen Fällen werden vor dem Hintergrund erhöhter Temperaturen auch Husten, Schweiß und Halsschmerzen beobachtet, was die Diagnose erheblich erschwert.

Ein spezifisches Zeichen für diese Form der Salmonellose ist das Auftreten eines hellrosa Ausschlags in Brust und Bauch (eine Woche später bei 30% der Patienten beobachtet) sowie eine Vergrößerung von Leber und Milz, die durch körperliche Untersuchung und Palpation festgestellt werden kann.

  • Septic. Dies ist die seltenste und schwerste Form der Pathologie. Es ist seit langem von Fieber geprägt, das von Schüttelfrost und starkem Schwitzen begleitet wird. Gleichzeitig treten an verschiedenen Organen eitrig-entzündliche Bereiche im Körper auf. Der Entzündungsprozess kann die Lunge, das Endokard des Herzens, Knochen und Knorpel, das Lymphsystem, das Gehirn, die oberen Atemwege (wie Halsschmerzen), Peritonealorgane usw. bedecken..

Zusätzlich werden 2 weitere unspezifische Formen der Krankheit unterschieden:

  • Trägerbakterien. Patienten haben keine Anzeichen der Krankheit, der Erreger kann jedoch bei der Untersuchung von biologischem Material (Gewebe und Sekrete) nachgewiesen werden. In diesem Fall enthält der Erreger im menschlichen Blut keine Antikörper.
  • Subklinisch. Diese Form ist auch durch das Fehlen von Symptomen gekennzeichnet, jedoch können einzelne Einheiten des Erregers der Salmonellose im Kot unterschieden werden und Antikörper werden im Blut gefunden.

Es ist klar, dass in allen Fällen von Salmonellose, wenn die Anforderungen an Hygiene und Hygiene nicht eingehalten werden, Patienten eine Infektionsquelle für andere Menschen und Tiere darstellen..

Durchfall nach Spiegeleiern

Durchfall (Durchfall) aus Eiern

Eine Krankheit wie Durchfall ist häufig mit Lebensmittelvergiftungen, Allergien und individueller Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln verbunden. In einigen Fällen tragen Eier auch zum Auftreten von Durchfall bei, begleitet von Beschwerden. Es ist jedoch anzumerken, dass Durchfall durch Eier ein eher seltenes Phänomen ist und entweder mit der Weigerung des Körpers, ihn in einer separaten Form (roh, gekocht, gebraten) zu akzeptieren, oder mit einer Salmonellose-Infektion verbunden sein kann. Überkochte Hühnereier mit einem dunklen Eigelb können ebenfalls zur Entwicklung von Durchfall beitragen. Aufgrund dessen kann es sehr häufig zu Verdauungsstörungen kommen, die keine besondere Gefahr darstellen und schnell vergehen.

Die Situation mit Salmonellose ist jedoch gefährlicher. Diese Krankheit wird auch als Krankheit der rohen Eier bezeichnet, da sie hauptsächlich auf deren Verwendung zurückzuführen ist. Diese Krankheit ist eine akute Infektionskrankheit und zeichnet sich durch eine Vielzahl klinischer Manifestationen aus. Symptome, die für Salmonellose charakteristisch sind, manifestieren sich in gastrointestinalen Symptomen, die ohne angemessene Behandlung zu Dehydration und Intoxikation des Körpers führen können. Die häufigsten Symptome dieser Krankheit sind Übelkeit, Erbrechen, wässriger Durchfall und Magenschmerzen..

Durchfall nach Eiern ist ein Zeichen von Salmonellose

Der Verlauf dieser Krankheit, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, ähnelt einer Lebensmittelvergiftung, da Salmonellen Toxine ausscheiden, die die Darmschleimhaut schädigen. Und dies hilft, die Sekretion von Mineralsalzen und Flüssigkeit in seinem Lumen zu verbessern, was innerhalb weniger Stunden zur Entwicklung von Durchfall führt, der den Körper dehydriert. Nachdem der Verdauungsprozess durch den Verzehr von mit Salmonellen kontaminierten rohen Eiern gestört ist, hat der Patient wiederholt Erbrechen, es treten Bauchschmerzen auf, es tritt wässriger Durchfall auf und die Temperatur steigt auf ein kritisches Niveau.

Der Verlauf dieser Krankheit beginnt bei allen Patienten auf unterschiedliche Weise, obwohl sie grundlegende Merkmale aufweist. Die Inkubationszeit kann bis zu mehreren Tagen betragen. Zu diesem Zeitpunkt treten äußere Anzeichen auf, die sich in der Blässe der Haut äußern, aber Durchfall und andere gastrointestinale Symptome fehlen immer noch. Je mehr Zeit nach der Eivergiftung vergeht, desto ausgeprägter wird der Durchfall, die Farbe des Kots, in dem er eine grünliche Färbung mit Blutverunreinigungen und einem stechenden unangenehmen Geruch annimmt. Patienten mit den ersten Anzeichen dieser Krankheit müssen dringend einen Arzt rufen. Da sich bei Salmonellose sehr schnell eine Dehydration entwickelt, die die Wirkung des Mikroorganismus verstärkt, sollten Patienten große Mengen Flüssigkeit erhalten.

Grundlegende Empfehlungen für Liebhaber roher Eier:

  • Um gefährliche Symptome wie Durchfall zu vermeiden, die dieses Produkt verursachen können, sollten Sie beim Kauf das Herstellungsdatum beachten. Die Frist für ihre Verwendung beträgt 7 Tage.
  • Das Studium ihrer Schale wird ebenfalls als sehr wichtig angesehen. Bei unverständlichen Stellen und Rissen steigt das Risiko einer möglichen Vergiftung oder Salmonelleninfektion um ein Vielfaches.
  • Die Entwicklung von Durchfall und anderen Darmsymptomen wird auch verursacht, wenn die Schale nicht sauber genug ist. Um Durchfall durch Eier zu vermeiden, sollte sie daher gründlich mit heißem Wasser behandelt werden.
  • Lagern Sie Eier getrennt von anderen Lebensmitteln. Auf diese Weise können Sie eine Kontamination anderer Lebensmittel vermeiden und somit das Auftreten von Durchfall verhindern..

Aber im Allgemeinen kommt Durchfall durch Eier extrem selten vor, aber in einigen Fällen kann er bei losen Stühlen recht gut helfen, besonders wenn Sie ihn richtig zubereiten.

In welcher Form und Menge können Eier mit Durchfall gegessen werden

Eier gegen Durchfall sind diätetische Produkte, die helfen, den Verdauungstrakt wiederherzustellen. Das Produkt hat eine einhüllende Wirkung, hilft bei der Wiederherstellung der Magenschleimhaut und stellt die Vitalität des Patienten nach Durchfall wieder her.

Die Wirkung von Eierspeisen auf den Verdauungstrakt

Eier haben die folgenden vorteilhaften Eigenschaften:

  • einen einhüllenden Effekt haben;
  • enthalten antiallergische Substanzen, insbesondere Wachteln;
  • Wiederherstellung der Darmschleimhaut, des Magens bei akuten Infektionskrankheiten;
  • die Auswirkungen pathogener Mikroorganismen verhindern;
  • Lysozym unterdrückt Helicobacter, verhindert die weitere Ausbreitung von Bakterien;
  • helfen, die Immunität zu stärken;
  • wirken als Schutzbarriere für die Darmschleimhaut;
  • haben eine stärkende Wirkung.

Das Produkt hilft, die Vitalität des Opfers von Durchfall wiederherzustellen, ist nützlich bei Geschwüren, Gastritis.

Ist es in Ordnung, Eier zu essen?

Eier können und sollten mit Durchfall gegessen werden, das Produkt hilft, den Flüssigkeitsverlust aus dem Körper auszugleichen. Es hilft, den Körper mit nützlichen Substanzen zu sättigen: Ca, Zn, Na, Se.

Sie füllen den Körper mit nützlichen Vitaminen der Gruppe B, A und anderen Lipoproteinen auf. Fördern Sie die Produktion von gesundem Cholesterin, stellen Sie die Kraft aufgrund ihres Nährwerts wieder her - von 80 bis 150 kcal.

Die Produkte sollten frisch und in mäßigen Dosen verzehrt werden, um die Symptome von Durchfall nicht zu verstärken. Die Verbrauchsrate pro Tag gilt für erwachsene Kinder über 3-4 Jahre - 2 Stück, für erwachsene Patienten - 4 Stück..

Gekocht

Gekochte Eier gegen Durchfall werden am besten hart gekocht gegessen. In diesem Zustand binden sie schnell den Darm und machen den Stuhl stabil. Aber es gibt eine Nuance: Bei längerer Verarbeitung ist das Eigelb ein schweres Lebensmittel, und das Protein wird in einem kühlen Zustand abgebaut, was sich effektiv auf die Arbeit des Darms auswirkt.

Weich gekochte gekochte Eier mit schwerem Durchfall sind von großem Vorteil, aber Sie sollten das Datum berücksichtigen, an dem das Huhn sie gelegt hat.

Nehmen Sie bei losen Stühlen 1-2 Einheiten für ein Kind und einen Erwachsenen, wobei Sie die individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Produkts berücksichtigen. Besser weich gekocht oder gedämpft kochen. Eine solche Zubereitung hilft, die Ernährungselemente der Zusammensetzung unverändert zu erhalten..

Weich gekochtHart gekocht
  1. Gießen Sie 250-300 ml Flüssigkeit in eine Emailschüssel und legen Sie das Ei in Wasser.
  2. Stellen Sie den Behälter auf Gas. Warten Sie, bis das Wasser kocht.
  3. Gas aufdrehen, maximal 3 Minuten kochen lassen.
  4. Vom Herd nehmen, kochendes Wasser abtropfen lassen und kaltes Wasser einfüllen.
  5. Das Ei sollte 5 Minuten in kaltem Wasser stehen, damit die Schale frei von Eiweiß ist..
  6. Schälen, mit Salz verwenden.
  1. Wasser und Ei auf den Herd stellen.
  2. Kochen, 7-8 Minuten kochen lassen.
  3. Wenn hart gekocht gekocht wird, ist es möglich, eine Infektion vom abgestandenen Produkt in den Magen auszuschließen.
  4. Verbrauchen Sie nicht mehr als 2 Stück pro Tag.

Es ist besser für das Kind, Wachteln mit nützlichen Vitaminen zu geben. Ein hart gekochtes Ei bei schwerem Durchfall, essen Sie maximal 3 in 24 Stunden. Sie können keine weichgekochten Babys geben, die jünger als ein halbes Jahr sind.

Roh

Ein rohes Ei gegen Durchfall ist nützlich, wenn der Verbraucher die Herkunft und das Datum der Freisetzung des Produkts kennt. Es schützt den Darm vor Entzündungen und die Schleimhaut vor Verletzungen. Das Rohprodukt zieht gut ein und bewahrt alle nützlichen Vitamine und Mineralien.

  • Die Schale muss intakt und ohne Risse sein.
  • Es sollte kein Hühnerkot auf der Schale sein. Wenn vorhanden, muss es gründlich abgewaschen werden.
  • Herstellerdatum - das Maximum für gestern;
  • Das Produkt selbst wird am besten aus hausgemachtem Hühnchen oder Wachteln verzehrt.
  • Eigelbfarbe - hell oder hellgelb;
  • Es sollten keine dunklen Flecken auf dem Eigelb, transparenter Zustand des Proteins ohne Verunreinigungen sein.

Wenn der Verbraucher sich über die Qualität des Produkts nicht sicher ist, ist es besser, es hart gekocht zu kochen, um Salmonellose zu vermeiden. Essen Sie maximal 1 rohes Ei pro Tag.

Gebraten

Frittierte Lebensmittel wie Spiegeleier dürfen nicht mit Durchfall gegessen werden. Sie wirken sich negativ auf die Arbeit des Magen-Darm-Trakts aus und können eine Zunahme der Symptome hervorrufen..

In dieser Situation ersetzen Sie das gebratene Gericht durch ein Dampfomelett oder eine kochende Wachtel.

Mit welchen Produkten kann kombiniert werden?

Pflanzliches Eiweiß ist die beste Kombination für Mahlzeiten mit Eiern. Wenn ein Durchfallopfer Mahlzeiten mit tierischem Protein eingenommen hat, konsumieren Sie das Produkt nach 2 Stunden und warten Sie, bis das Protein vollständig verdaut ist.

Ausgewählte ProdukteVerbotene Lebensmittel
  1. Spinat.
  2. Brokkoli.
  3. Mayonnaise.
  4. Gekochtes Gemüse.
  5. Sahne.
  6. Petersiliendill.
  1. Obst (fördert die Darmentspannung).
  2. Milchprodukte (provoziert eine Zunahme der Symptome).
  3. Kartoffeln (verhindert die Aufnahme von Nährstoffen).
  4. Reis, Fisch (Eigelb erlaubt nicht die Aufnahme nützlicher Vitamine aus diesen Produkten).

Verwenden Sie Mayonnaise selten, um keinen Rückfall zu provozieren und den Verdauungsprozess nicht zu verlangsamen.

Brokkoli hilft, den Körper mit Vitamin D aufzufüllen.

  • Ein Ei backen, abkühlen lassen, die Schale entfernen, ohne sie in kaltes Wasser zu tauchen. Entfernen Sie das Weiß, schneiden Sie das Eigelb in 4 Scheiben. Nehmen Sie 1 Scheibe durch den Mund und lösen Sie sich auf. Nehmen Sie dann nach 15 Minuten die 2. Scheibe und wiederholen Sie den Vorgang mit allen Eigelbstücken.
  • Sie müssen eine zerbrechen und den Inhalt in eine Tasse gießen, ein wenig Salz hinzufügen, schütteln, gleichzeitig trinken;
  • Gießen Sie ein rohes Ei in ein Glas, tropfen Sie 2 Tropfen Jod ab und trinken Sie einen Schluck. Der Empfang für schwangere Frauen und Kinder ist verboten.
  • nimm 2 roh, füge 2 TL hinzu. Zucker mit einer Gabel schütteln. Die Lautstärke sollte sich verdoppeln. Trinken Sie in einem Zug und essen Sie 1 Scheibe ukrainisches oder Borodino-Brot. Erwachsene können 1 TL hinzufügen. Cognac;
  • Trenne das Weiß vom Eigelb. Mischen Sie das Protein mit 1 TL. nasser Aufguss von schwarzem Tee. Trinken Sie den Inhalt in einem Zug, waschen Sie ihn mit warmem Wasser oder schwarzem Tee ab.

Welche Diät sollte bei Durchfall sein:

TageProdukte
1-2
  1. Trockner, Cracker, Diätkekse, umhüllendes Getreide auf dem Wasser.
  2. Trinken Sie schwarzen Tee mit Zucker.
3-5
  1. Fettarmer Hüttenkäse, Bratäpfel, frische Bananen, Wasserpüree, gekochte Hühnerbrust.
  2. Trinken Sie leichten schwarzen Tee mit Zucker.

Eine detaillierte therapeutische Ernährung wird vom Arzt festgelegt. Wenn der Patient länger als 2 Tage verunglimpft, muss unbedingt ein Arzt aufgesucht werden..

Das Menü kann folgende Gerichte enthalten:

  • Bei schwerem Durchfall wird empfohlen, Reiswasser mit Eiweiß zu verwenden. Das Gericht hilft Ihnen, hydratisiert zu bleiben;
  • Brühe mit Gemüse zubereiten (Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln, Kräuter, Hühnerbrust). Fügen Sie keine Paprika und Tomaten hinzu. 2-3 Minuten vor dem Kochen 1 Rohprotein in einen Topf geben;
  • Ein Omelett mit 2-3 Eiern mit 100-150 ml Milch dämpfen, eine Prise Salz und etwas schwarzen Pfeffer hinzufügen.

Bereiten Sie alle Mahlzeiten kurz vor dem Gebrauch vor. Die Eier müssen frisch gehalten werden, um das Infektionsrisiko zu vermeiden.

Gegenanzeigen bei Durchfall

Das Eigelb enthält Cholesterin, wobei eine große Menge des Produkts verbraucht wird, es kann die Blutgefäße, das Herz negativ beeinflussen.

Bei Verwendung von rohen Eiern besteht die Gefahr einer Salmonellose. Einmal im Körper, führt Salmonellen zu Darmkrankheiten, Blutvergiftungen und kann die Entwicklung von Typhus provozieren.

Um die Krankheit zu beseitigen, sollten Präventionsmaßnahmen befolgt werden:

  1. Waschen Sie die Schalen mit Reinigungsmittel.
  2. Das Kochen auf dem Herd sollte 8-10 Minuten dauern.
  3. Nicht roh verwenden.
  4. Essen Sie gekocht hart gekocht nicht mehr als 2 Stücke pro Tag.

Bei Diabetes sollten Sie Produkte nicht oft verwenden. Sie provoziert einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt.

Der Produktverbrauch ist kontraindiziert für:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bauteilen;
  • eine allergische Reaktion des Körpers;
  • schwere Erkrankungen des Herzens und des Magen-Darm-Trakts;
  • Durchfall mit Erbrechen.

Wenn es keine Kontraindikationen für die Einnahme des Produkts gibt, ist es bei Durchfall besser, gekochte Eier nicht mehr als 2 Stück pro Tag zu verwenden.

Durchfall (Durchfall) aus Eiern

Durchfall (Durchfall) aus Eiern

Eine Krankheit wie Durchfall ist häufig mit Lebensmittelvergiftungen, Allergien und individueller Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln verbunden. In einigen Fällen tragen Eier auch zum Auftreten von Durchfall bei, begleitet von Beschwerden. Es ist jedoch anzumerken, dass Durchfall durch Eier ein eher seltenes Phänomen ist und entweder mit der Weigerung des Körpers, ihn in einer separaten Form (roh, gekocht, gebraten) zu akzeptieren, oder mit einer Salmonellose-Infektion verbunden sein kann. Überkochte Hühnereier mit einem dunklen Eigelb können ebenfalls zur Entwicklung von Durchfall beitragen. Aufgrund dessen kann es sehr häufig zu Verdauungsstörungen kommen, die keine besondere Gefahr darstellen und schnell vergehen.

Die Situation mit Salmonellose ist jedoch gefährlicher. Diese Krankheit wird auch als Krankheit der rohen Eier bezeichnet, da sie hauptsächlich auf deren Verwendung zurückzuführen ist. Diese Krankheit ist eine akute Infektionskrankheit und zeichnet sich durch eine Vielzahl klinischer Manifestationen aus. Symptome, die für Salmonellose charakteristisch sind, manifestieren sich in gastrointestinalen Symptomen, die ohne angemessene Behandlung zu Dehydration und Intoxikation des Körpers führen können. Die häufigsten Symptome dieser Krankheit sind Übelkeit, Erbrechen, wässriger Durchfall und Magenschmerzen..

Durchfall nach Eiern ist ein Zeichen von Salmonellose

Der Verlauf dieser Krankheit, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, ähnelt einer Lebensmittelvergiftung, da Salmonellen Toxine ausscheiden, die die Darmschleimhaut schädigen. Und dies hilft, die Sekretion von Mineralsalzen und Flüssigkeit in seinem Lumen zu verbessern, was innerhalb weniger Stunden zur Entwicklung von Durchfall führt, der den Körper dehydriert. Nachdem der Verdauungsprozess durch den Verzehr von mit Salmonellen kontaminierten rohen Eiern gestört ist, hat der Patient wiederholt Erbrechen, es treten Bauchschmerzen auf, es tritt wässriger Durchfall auf und die Temperatur steigt auf ein kritisches Niveau.

Der Verlauf dieser Krankheit beginnt bei allen Patienten auf unterschiedliche Weise, obwohl sie grundlegende Merkmale aufweist. Die Inkubationszeit kann bis zu mehreren Tagen betragen. Zu diesem Zeitpunkt treten äußere Anzeichen auf, die sich in der Blässe der Haut äußern, aber Durchfall und andere gastrointestinale Symptome fehlen immer noch. Je mehr Zeit nach der Eivergiftung vergeht, desto ausgeprägter wird der Durchfall, die Farbe des Kots, in dem er eine grünliche Färbung mit Blutverunreinigungen und einem stechenden unangenehmen Geruch annimmt. Patienten mit den ersten Anzeichen dieser Krankheit müssen dringend einen Arzt rufen. Da sich bei Salmonellose sehr schnell eine Dehydration entwickelt, die die Wirkung des Mikroorganismus verstärkt, sollten Patienten große Mengen Flüssigkeit erhalten.

Grundlegende Empfehlungen für Liebhaber roher Eier:

  • Um gefährliche Symptome wie Durchfall zu vermeiden, die dieses Produkt verursachen können, sollten Sie beim Kauf das Herstellungsdatum beachten. Die Frist für ihre Verwendung beträgt 7 Tage.
  • Das Studium ihrer Schale wird ebenfalls als sehr wichtig angesehen. Bei unverständlichen Stellen und Rissen steigt das Risiko einer möglichen Vergiftung oder Salmonelleninfektion um ein Vielfaches.
  • Die Entwicklung von Durchfall und anderen Darmsymptomen wird auch verursacht, wenn die Schale nicht sauber genug ist. Um Durchfall durch Eier zu vermeiden, sollte sie daher gründlich mit heißem Wasser behandelt werden.
  • Lagern Sie Eier getrennt von anderen Lebensmitteln. Auf diese Weise können Sie eine Kontamination anderer Lebensmittel vermeiden und somit das Auftreten von Durchfall verhindern..

Aber im Allgemeinen kommt Durchfall durch Eier extrem selten vor, aber in einigen Fällen kann er bei losen Stühlen recht gut helfen, besonders wenn Sie ihn richtig zubereiten.

Ist es möglich, Eier mit Durchfall zu essen?

Viele Gründe führen zur Entwicklung von Durchfall. Lose Stühle können durch minderwertige oder abgelaufene Lebensmittel, Darminfektionen, alkoholische Getränke, Abführmittel oder Medikamente der Antibiotikagruppe ausgelöst werden. Wenn der pathologische Zustand nicht durch eine Infektionskrankheit verursacht wurde, kann die Behandlung zu Hause durchgeführt werden, ohne in die Klinik zu gehen. Um eine erhöhte Belastung des Verdauungstrakts zu vermeiden, muss der Patient eine Diät einhalten. Dieser Ansatz beschleunigt den Heilungsprozess und stellt die Darmflora schnell wieder her, lindert Durchfall. Sehr oft stellen sich die Leute die Frage, ob es möglich ist, Eier mit Durchfall zu essen. Es ist notwendig, die Ursache für den Ausbruch der Krankheit zu bestimmen, da dieses spezielle Produkt manchmal zu einem Risikofaktor für das Auftreten von losen Stühlen wird. Die Art zu kochen spielt eine wichtige Rolle.

Salmonellen sind die Ursache für Durchfall

Es besteht ein sehr hohes Risiko, dass die Rohversion die Bakterien Salmonellen enthält. Dieser Bazillus kann eine akute Infektionskrankheit verursachen - Salmonellose, die von Symptomen begleitet wird wie:

  • Darmschmerzen, Kolikkrämpfe;
  • Grollen und Aufblähen;
  • lockerer und wässriger Stuhl (Schleim kann im Kot vorhanden sein, wenn die Läsion im Dickdarm beobachtet wird, befindet sich Blut im Stuhl);
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • häufige Anforderungen an den Stuhlgang;
  • allgemeine Schwäche des Körpers;
  • verdreht den Magen;
  • Kopfschmerzen;
  • Blutdruck senken.

Um die oben genannten Symptome zu beseitigen, wird nicht empfohlen, rohe Eier gegen Durchfall zu essen. Es ist zu beachten, dass das Rohprodukt eine einhüllende Wirkung hat, die den Darm vor Entzündungen und Reizungen bei Durchfall schützen kann. In dieser Form wird diese Nahrung sehr gut aufgenommen und hat die vorteilhafteste Wirkung für den Körper. Wenn hundertprozentig sicher ist, dass rohe Eier von guter Qualität sind und keine infektiösen Bazillen enthalten, ist ihre Verwendung zulässig.

Eier sind wichtig für Durchfall

Um auch nur ein minimales Risiko für schwere Krankheiten auszuschließen, wird empfohlen, hartgekochte Eier gegen Durchfall zu essen. Gekochtes und gedämpftes Produkt wirkt sich günstig aus und beseitigt Infektionen. In dieser Form empfehlen Ärzte, dieses Produkt in der täglichen Ernährung zu verwenden. Gekochtes Eigelb wird vom Körper gut aufgenommen und mit den Vitaminen A, B, D, E angereichert. Um Salmonellen vollständig zu beseitigen und zu zerstören, ist eine angemessene Vorbereitung erforderlich. Der folgende Aktionsalgorithmus wird beobachtet:

  1. Legen Sie die Eier in einen Topf und bedecken Sie sie mit kaltem Wasser, so dass die Flüssigkeit die Eier vollständig bedeckt;
  2. Zünde an und warte auf ein Kochen;
  3. Reduzieren Sie anschließend die Flamme auf mittel und kochen Sie mindestens 8 Minuten lang weiter.
  4. Lassen Sie das kochende Wasser ab und gießen Sie kaltes Wasser ein.
  5. Warten Sie auf die Abkühlung und Sie können essen.

Nur diese Art der Zubereitung ermöglicht es Ihnen, hart gekocht zu kochen, damit das Eigelb nicht flüssig ist. Bei wässrigen Stühlen wird nicht empfohlen, eine große Anzahl von Eiern für die Lagerung bis zur nächsten Mahlzeit zu kochen. Besser jedes Mal frisch kochen.

Positive Aktion

Viele Experten empfehlen, bei der Behandlung von Durchfall Eierspeisen zu essen. Gekochtes hartgekochtes Essen wirkt adstringierend, normalisiert den Darm und den Verdauungstrakt perfekt. Trotz des positiven Effekts dürfen jedoch nicht mehr als zwei Stück pro Tag verwendet werden. Zur Behandlung von Durchfall bei Kindern sind nur hart gekochte Eier erlaubt. Die Verwendung eines Rohprodukts oder flüssigkeitsähnlichen Eigelbs (wenn es weich gekocht oder in einem Beutel gekocht wird) ist ausgeschlossen. Besonderes Augenmerk wird auf eine mögliche allergische Reaktion gelegt. Eine Eidiät ist angezeigt, wenn zuvor keine Produktunverträglichkeiten oder Allergien festgestellt wurden. Wie Sie wissen, sind Wachteleier in mancher Hinsicht gesünder als Hühnereier, daher ist dieses Produkt auch zur Behandlung von Durchfall geeignet. Sie sollten Wachteleier jedoch nicht wegen Durchfall zu viel essen, da ein Überschuss an solchen Nahrungsmitteln eine Rückreaktion des Körpers hervorrufen und zu einer noch größeren Störung führen kann.

Um die Krankheit effektiv und schnell loszuwerden, müssen Sie die Ursache für losen Stuhl herausfinden. Es ist notwendig, Medikamente zur Behandlung von Durchfall zu verwenden. Um den Allgemeinzustand aufrechtzuerhalten, Symptome zu reduzieren, wird empfohlen, eine Diät zu befolgen. Viele akzeptable Lebensmittel werden bei Durchfall ausgeschieden. Hühner- und Wachteleier sind auf dieser Liste besonders nützlich. Ein integrierter Ansatz bewahrt sowohl einen Erwachsenen als auch ein Kind vor einem unangenehmen Symptom und kehrt in kurzer Zeit zu ihrer gewohnten Lebensweise zurück.

In welcher Form können Sie Eier mit Durchfall essen?

Verdauungsstörungen wirken sich negativ auf die übliche Lebensweise aus. Ein unangenehmes Phänomen wie Durchfall kann bis zu drei Tage andauern. Während dieser Zeit muss die Person ohne Krankenhausaufenthalt nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dies bedeutet, dass der Körper stark genug ist, um der Krankheit unabhängig zu widerstehen. Lassen Sie uns als nächstes über das Essen von Eiern gegen Durchfall sprechen..

Ernährung gegen Durchfall

Um unangenehme Manifestationen in der Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu stabilisieren, ist es notwendig, die Ernährung des Patienten zu überarbeiten. Die Erholungsphase ohne Diät dauert länger. Der Patient hat eine Vielzahl von Fragen im Zusammenhang mit der Rückkehr zur üblichen Ernährung und der Kochmethode.

Durchfall ist ein Phänomen, an dem der gesamte Körper leidet. Es wird nicht empfohlen, Lebensmittel während einer Krankheit abzulehnen. Der Körper wird schwächer und es wird für ihn schwierig, die Infektion zu bekämpfen. Die Dauer des Durchfalls hängt von der Ursache ab. Die Symptome können an einem Tag verschwinden oder den Zustand für eine lange Zeit komplizieren.

Wenn der Durchfall nicht innerhalb eines Tages verschwindet oder Erbrechen auftritt, muss die Flüssigkeitsaufnahme erhöht werden. Eine der schwerwiegenden Folgen von Durchfall ist die Dehydration. Die Ernährung für die Zeit der Krankheit sollte von Getreide dominiert werden, das eine umhüllende Wirkung hat und in Wasser oder Reisbrühe gekocht wird. Protein wird benötigt, um die Genesung des Körpers zu beschleunigen.

Milchprodukte werden jedoch bei Durchfall nicht empfohlen. Hühnereier enthalten eine große Menge an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen. Viele Patienten fragen sich, ob sie weiterhin gekochte Eier essen können..

Eier essen gegen Durchfall

Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen, dass man Eier mit Durchfall essen kann. Die Methode ihrer Herstellung spielt eine wichtige Rolle. Ein gekochtes Ei gegen Durchfall ist ein ausgezeichneter Nährstofflieferant. Bei losen Stühlen wird nicht empfohlen, Lebensmittel zu braten. Sie können Eier gegen Durchfall durch Dämpfen in Form eines Omeletts oder weich gekocht kochen. Sie müssen wissen, dass die Menge an Lebensmitteln, die während einer Magen-Darm-Störung konsumiert wird, zwei Stück pro Tag nicht überschreiten sollte.

Bei einer größeren Menge kann der gegenteilige Effekt auftreten, und die Situation wird sich verschlechtern. Bei längerer thermischer Einwirkung des Eigelbs werden die vorteilhaften Eigenschaften verringert. Mit Protein ist die Situation umgekehrt. In gekochter Form wird es vom Körper besser aufgenommen. Die Belastung des Verdauungsorgans ist minimal.

Eine Möglichkeit, Protein zu servieren, kann eine Brühe auf Eibasis sein. In diesem Fall muss die Flüssigkeit pflanzlicher Natur sein. Dies bedeutet, dass nach dem Kochen des Gemüses das angegebene Gericht gekocht werden kann. Weiß und Eigelb werden in einer Schüssel vorgeschlagen und in einem dünnen Strahl in die Gemüsebasis injiziert.

Die Situation mit rohen Eiern ist komplizierter. Bevor Sie das Produkt roh verzehren, müssen Sie absolut sicher sein, dass es keine Salmonellen gibt. Andernfalls werden die unangenehmen Empfindungen der erworbenen Krankheit zum Durchfall hinzugefügt. Eine Person sollte wissen, dass sie keine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Rohprotein hat.

In der Volksmedizin finden Sie Rezepte mit Rohprotein und Eigelb mit Jod. Sie müssen die resultierende Zusammensetzung trinken, ohne die Komponenten zu mischen. Es reicht aus, ein paar Tropfen Jod auf das zerbrochene Produkt zu geben. Riskieren Sie es nicht, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das von Heilern empfohlene Mittel wirksam ist. Werdende Mütter, ältere Menschen und Kinder dürfen ein solches Mittel nicht anwenden. Der Verzehr von mehr als zwei Rohproteinen oder Eigelb kann den Zustand verschlechtern und den Durchfall verlängern. Darüber hinaus hat es eine hohe Umhüllungseigenschaft.

Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts ist dies eine wichtige Eigenschaft des Rohprodukts. Der erwähnte Zustand des Proteins wirkt sich positiv auf die Magen- und Darmwände aus. Das ankommende Essen hat keine starke Reizwirkung, wenn das Organ geschädigt ist. Mehrere Bestandteile von Eiern tragen zur Regeneration von Darmzellen bei. Nachdem ein Organ durch ein Virus oder eine Infektion geschädigt wurde, erholen sich die Schleimhäute möglicherweise nicht lange, da keine Spurenelemente vorhanden sind. Hühnerprodukte, die länger als eine Woche gelagert werden, können nicht roh verzehrt werden.

Spiegeleier werden bei Durchfall nicht empfohlen. Eine überschüssige Fettmenge wirkt sich negativ auf die Wiederherstellung der Mikroflora aus.

Wenn eine Person einen allergischen Titer hat, müssen Sie darauf verzichten, ein Hühnerprodukt zu essen. Die Einschränkungen gelten nicht für Wachteleier. Sie haben einzigartige Vorteile für den Körper. Die Verwendung dieses Produkts ist jedoch für Kinder unter einem Jahr verboten. Ältere Kleinkinder dürfen nach Rücksprache mit einem Kinderarzt Eier essen. Wachteleier sind hypoallergen und enthalten mehr Nährstoffe als Hühnereier. Es wird auch nicht empfohlen, mehr als drei Stücke pro Tag zu essen. Trotz ihrer geringen Größe.

Es wird angenommen, dass bei einer großen Anzahl von verzehrten Eiern die Erholung schneller erfolgt. Das ist nicht wahr. Hart gekocht verhindern sie die Ausbreitung pathogener Bakterien. Die natürlichen Inhaltsstoffe in Eiern sind natürliche Antiseptika. Beim Verzehr produziert der Körper die richtige Menge an nützlichem Cholesterin.

Traditionelle Medizin Rezepte neigen auch dazu, Eier zu verwenden. Es wird angenommen, dass sie helfen, den Stuhl zu verdicken. Das Ignorieren der Empfehlungen kann jedoch zu einer Verschärfung der Situation führen und Durchfall hervorrufen..

Kombinationen von Eiern und anderen Nahrungsmitteln gegen Durchfall

Sie können Eier mit pflanzlichen Lebensmitteln kombinieren, damit Ihre Organe richtig funktionieren. Beim Verzehr von tierischem Eiweiß wird empfohlen, eine Weile zu warten. Die Belastung des Verdauungsorgans ist also gleichmäßig verteilt und ermöglicht es den Muskeln nicht, dysfunktionell zu wirken. Sie passen gut zu ihnen:

  1. Gekochtes Gemüse. Die angegebene Beilage, die pflanzliches Protein enthält, wird zu einem gesunden Gericht für den Verdauungstrakt.
  2. Spinat und Brokkoli. Grüne Lebensmittel ergänzen den durch die Krankheit geschwächten Körper mit Mikroelementen und Vitaminen. Diese Kombination mit Brokkoli hat den höchsten Nährwert. In Lebensmitteln enthaltenes Kalzium und Vitamin D werden maximal absorbiert.

Die Kombination von Hühnerprotein und Eigelb mit tierischen Fetten erzeugt eine unnötige Belastung. Die Verdauung ist schwierig.

Es wird nicht empfohlen, mit folgenden Produkten zu kombinieren:

  1. Reis oder Fisch. Die im Eigelb enthaltenen Substanzen neutralisieren alle vorteilhaften Eigenschaften dieser Produkte.
  2. Kartoffeln. Das Vorhandensein von Stärke in einer erhöhten Menge ermöglicht nicht, dass die nützlichen Spurenelemente von Eiern vollständig absorbiert werden.
  3. Milch und alle ihre Derivate. Die Struktur von Milchprodukten fördert die Vermehrung pathogener Mikroorganismen.
  4. Obst. Sie enthalten Zucker, der den Fermentationsprozess unterstützt. Infolgedessen nimmt die Gasbildung zu. Zusätzlich zu den Bauchschmerzen erhöht Durchfall das Aufblähen..

Eier können Durchfall verursachen. Dies tritt auf, wenn ein abgestandenes oder verdorbenes Produkt verbraucht wird. Salmonellen können auch losen Stuhl verursachen. Hühnereier sind besonders anfällig für Bakterien. Bei übermäßigem Gebrauch des Produkts tritt Durchfall auf.

Durch die rechtzeitige Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen oder Kindern können negative Folgen für den gesamten Körper vermieden werden. Vor der Einnahme von Medikamenten oder Volksheilmitteln wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. Übermäßiger Verzehr selbst der üblichen Nahrung kann sich negativ auf den Körper auswirken.

Die Informationen auf unserer Website werden von qualifizierten Ärzten bereitgestellt und dienen nur zu Informationszwecken. Nicht selbst behandeln! Wenden Sie sich unbedingt an einen Spezialisten!

Autor: Rumyantsev V.G. Erfahrung 34 Jahre.

Gastroenterologe, Professor, Doktor der medizinischen Wissenschaften. Ernennt Diagnose und Behandlung. Gruppenexperte für entzündliche Erkrankungen. Autor von über 300 wissenschaftlichen Arbeiten.

Ist es möglich, Hühnereier mit Durchfall zu essen?

Kann ich Eier gegen Durchfall essen? Oder, wie dieses Problem wissenschaftlich genannt wird, mit Durchfall? Hängt von der Ursache dieses Phänomens, von der Altersgruppe des Täters und von der Zubereitungsmethode des Eies ab.

Der Rest dieser Frage ist sehr einfach zu beantworten. Siehe Tabelle Nr. 4: Indikationen für diese Ernährungsoption sind Magen-Darm-Erkrankungen, die von Durchfall begleitet werden. Überprüfen Sie die Einkaufsliste und finden Sie Hühnereier - nicht mehr als eines pro Tag. Als Zusatz zu jedem erlaubten Gericht oder für sich allein (Dampfomelett; weichgekochtes Ei). Haben Sie noch Fragen? Der nachdenkliche Leser hat. Alles, was unten geschrieben steht, ist für einen solchen Leser. Beginnen Sie mit dem Konzept des Durchfalls und seinen Ursachen.

Störungen gelten als Durchfall

Durchfall ist eine Zunahme des Stuhlgangs mehr als dreimal täglich. Es reicht jedoch nicht aus, Stuhlgang als Durchfall zu bezeichnen. Durchfall ist locker, sehr locker Stuhl mit Verfärbung und erhöhter Wässerung. Lose Stühle gehen in der Regel mit Schmerzen im Darm und den unangenehmen Empfindungen des "Verdrehens des Darms" einher. Die Anzahl der Stühle hat ein Volumen von 200 ml und geht auch mit dringenden Drängen einher (es gibt keine Möglichkeit, den Stuhl zu halten)..

Chronischer Durchfall ist eine Bedrohung für den Körper, da er zu einer Verringerung des Hämoglobinspiegels im Blut und zu einem Mangel an Spurenelementen und Vitaminen führen kann. Die akute Form von Durchfall bedroht den Körper mit starker Dehydration, Elektrolytstörungen und Tod.

Arten und Ursachen von Durchfall:

  1. Hyperkinetischer motorischer Durchfall (stressig) ist mit einer erhöhten Darmmotilität verbunden, beispielsweise vor dem Hintergrund von neuro-emotionalem Stress.
  2. Exsudative Infektion mit Schwellung der Schleimhaut, inkl. Tuberkulose.
  3. Osmotischer Stress tritt auf, wenn die Membranverdauung beeinträchtigt ist (z. B. Abführmittel in Salzlösung, einige parasitäre Erkrankungen und Retroviren).
  4. Sekretorisch entwickelt sich bei einigen bakteriellen Erkrankungen (Cholera, Salmonellose), bestimmten Arten von Tumoren und viralen Darminfektionen.
  5. Invasiv tritt aufgrund des Eindringens von Mikroorganismen in die Wand des Dickdarms und der Entwicklung eines lokalen Entzündungsprozesses auf.
  6. "Reisedurchfall" - Durchfall kann bei vollkommen gesunden Erwachsenen mit einer Änderung des Klimas, Wasseränderungen und Änderungen der gewohnheitsmäßigen Ernährung auftreten.

In jedem Fall sollten Sie dringend einen Arzt konsultieren, wenn der Durchfall länger als 3 Tage dauert oder das Stuhlvolumen mehr als 200 ml beträgt. Durchfall bei einer Frau, die ein Kind trägt, kann mit einer Toxikose einhergehen. Im Allgemeinen ist dies kein gefährliches Phänomen und erfordert eine Ernährungskorrektur, nichts weiter. Wenn jedoch bei einer schwangeren Frau oder einem schwangeren Kind Durchfall auftritt, kann das Warten auf drei Tage gefährlich für das Leben des Babys sein. Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Besonders bei Durchfall bei einem Säugling.

Ernährung gegen Durchfall

Wenn sich durch den banalen Missbrauch von frittiertem, fettigem und scharfem Essen Durchfall entwickelt hat oder Sie "Reisedurchfall" haben, führt die Befolgung der einfachen Regeln der Diät-Therapie allmählich zur Heilung. In anderen Fällen ist eine Konsultation eines Facharztes erforderlich, Selbstmedikation kann gefährlich sein. In Bezug auf die Ernährung bei Durchfall könnte man kurz sagen: Ernährungstherapie, Diät-Tabelle Nr. 4. Aber diejenigen, für die diese Frage keine Abstraktion ist, werden Details wollen. Und sie sind wie folgt:

  1. Lebensmittel sollten diätetisch sein, d.h. Schonung der Magen-Darm-Schleimhaut sowohl chemisch als auch mechanisch.
  2. Je nach Indikation kann es erforderlich sein, 1-3 Mahlzeiten auszulassen.
  3. Essen sollte verdaulich sein.
  4. Die Ernährung sollte den Körper vollständig mit Oligoelementen sättigen - Substanzen, die für einen lebenden Organismus notwendig sind (Proteine, Aminosäuren, Mineralien, Vitamine usw.)..
  5. Die Anzahl der "Annäherungen" an die Tabelle sollte verdoppelt werden.
  6. Sie müssen langsam zu einer normalen Ernährung übergehen und die üblichen Lebensmittel, die auf Ihre Lieblingsart zubereitet werden, schrittweise in die Ernährung aufnehmen.

Gegenanzeigen für eine solche Diät gegen Durchfall sind der Medizin nicht bekannt. Die Hauptgerichte, die bei Durchfall sicher verzehrt werden können, sind: Dampfomelett; weichgekochte Hühnereier; fettarmer Hüttenkäse, glatt gerieben; Suppen oder Brühen (Gemüse, nicht "starkes" Huhn und Fisch); Bratäpfel; Kleiebrot "am Vortag", getrocknet; Reisbrühe; Kompotte; Gelee; schwach gebrühter Tee; Getreidebrei in gekochter, fast geleeartiger Form; gedämpfter Fisch und Hühnerschnitzel. Dies sind die Hauptnahrungsmittel, die für die ersten drei Tage nach dem Auftreten von Durchfall empfohlen werden..

Natürlich sind all diese Lebensmittel vom ersten Tag an nicht wert, gegessen zu werden. Wie können Sie Lebensmittel gegen Durchfall in Ihre Ernährung aufnehmen? Am ersten Tag sollten Sie sich auf gesüßten Tee mit etwas Salz beschränken. Am zweiten Tag können Sie sich nicht konzentrierte Hühner- oder Gemüsebrühe mit abgestandenem Brot leisten. Am dritten Tag - gedämpfte Fleischbällchen (Fleisch und Fisch), gekochter halbflüssiger Reis. Am vierten Tag wird ein Ei in die Ernährung aufgenommen. Am fünften können Sie Kartoffelsuppe, gekochten Buchweizenbrei essen. Am sechsten Tag ist es Zeit, fermentierte Milchprodukte zu probieren.

In keinem Fall sollten Sie Fett, gebratene, geräucherte Lebensmittel, Konserven oder eingelegte Lebensmittel, die meisten frischen Gemüse- und Obstsorten, Pilze in jeglicher Form, Hülsenfrüchte, Schwarzbrot, Gewürze und Kräuter, Milchprodukte, einschließlich Milchprodukte, in Ihre Ernährung aufnehmen fermentierte Milch (bis zum Ende des Durchfalls), Säfte und Sirupe. Vermeiden Sie das Backen von Gebäck, auch wenn Sie daran gewöhnt sind!

Und wieder über Eier

In der Regel handelt es sich um Hühnereier. Hühnereier enthalten Oligoelemente in der für den Körper ausgewogensten und leicht verdaulichsten Form. Dies gilt insbesondere für das Eigelb. Es ist reich an Lecithin, es enthält viel PUFA (mehrfach ungesättigte Fettsäuren) mit essentiellen Fetten, Proteinen, Spurenelementen und Vitaminen (A, Gruppe B, D und E).

Weich gekochte oder gedämpfte Eier sind leicht verdaulich. Ein rohes Ei hat einhüllende Eigenschaften und kann bei richtiger Einnahme die Darmschleimhaut vor den reizenden Eigenschaften flüssiger, halbverdauter Massen in Höhe von schleimigem Reiswasser schützen. Es wird empfohlen, ein rohes Ei ohne Schlagen mit 1-2 Tropfen Jod (als Antiseptikum) einzunehmen. Diese Empfehlung gilt nicht für schwangere Frauen und Kinder. Es lohnt sich auch nicht, sich von diesem Tool mitreißen zu lassen. Eine große Anzahl roher Eier kann tatsächlich Durchfall verursachen..

Wenn Sie beabsichtigen, Durchfall auf diese Weise loszuwerden, müssen Sie außerdem sicher sein, dass das Ei, das Sie trinken, keine Quelle für Salmonellose wird. Und es sollte auch beachtet werden, dass Allergiker, insbesondere Menschen mit Lebensmittelallergien, diese Behandlungsmethode vermeiden sollten. Oder wenden Sie Ihren Blick hypoallergenen Wachteleiern zu. Sie sind in ihren nützlichen Eigenschaften nicht minderwertig und in vielerlei Hinsicht den Hühnereigenschaften überlegen. Gedämpft (nicht mehr als 3 Eier) oder gekocht, weich gekocht, hat es die gleichen vorteilhaften Eigenschaften wie Hühnchen.

Beispiele für Gerichte, die den Anforderungen der Diät-Tabelle Nr. 4 entsprechen, an der das Ei "teilnimmt":

  1. Brühe mit Ei: unkonzentrierte Hühnerbrühe (Gemüse, man kann auch fischen, aber es ist nicht jedermanns Sache) zum Kochen bringen, das Ei schlagen, in 12 Gläsern kochendem Wasser oder kalter Brühe verdünnen, unter ständigem Rühren in kochende Flüssigkeit gießen.
  2. Reisbrei mit Ei: Kochen Sie das Reisgetreide zu einer schleimigen Suppe, wenn das Wasser praktisch wegkocht, schlagen Sie das Ei, verdünnen Sie es in 12 Gläsern gekochtem Wasser, gießen Sie es unter ständigem Rühren in den Reisbrei.
  3. Gemüsesuppe mit Ei: Gemüse in Würfel schneiden, kochen, Ei schlagen, langsam unter ständigem Rühren in die kochende Brühe gießen.
  4. Das bereits erwähnte Dampfomelett, weichgekochte Eier.

Es ist weit verbreitet, dass Durchfall durch den Verzehr von hart gekochten Eiern in unbegrenzten Mengen geheilt werden kann. Es ist nicht so. Eine große Anzahl von Eiern in jeglicher Form kann an sich Durchfall verursachen. Ein hart gekochtes Ei ist kein sanftes Gericht. Eine weitere Nuance: Eier müssen frisch, vorzugsweise hausgemacht, von gesundem Huhn sein..

Eier, die zwei, drei Wochen oder länger gelagert wurden, sind bei Durchfall nicht zum Verzehr geeignet.