Ursachen und Behandlung von schwerem wässrigem Durchfall bei Erwachsenen

Der beschleunigte Rhythmus des Darms kann bei Erwachsenen zu stark flüssigem, wässrigem Stuhl führen. Wenn das optimale Volumen der ausgeschiedenen Fäkalien mehr als 300 g pro Tag beträgt, wird dies als Durchfall angesehen. Ein Zustand, der nicht länger als zwei Tage anhält, kann zu Dehydration führen, die durch das Trinken von Rohwasser und Produkten von schlechter Qualität hervorgerufen wird.

Im Darm beginnt die Fermentation aufgrund der Vermehrung pathogener Mikroben oder der Entwicklung einer anderen Pathologie im Darm. Beim Eintritt in die Wände des Dünndarms vermehren sich die Darminvasionen mit enormer Geschwindigkeit, bilden Kolonien und entziehen dem Körper Nährstoffe und Vitamine.

Ursachen für schweren wässrigen Durchfall bei Erwachsenen

Durchfall tritt häufig aus mehreren Gründen auf:

  • Missachtung der Hygiene;
  • Schmutziges Gemüse und Obst;
  • Abgestandene Nahrung;
  • Unhygienische Bedingungen;
  • Trinkwasser aus dem Wasserhahn;
  • Vergiftung mit Giften.

Durchfall umfasst:

  • Rotovirus-Infektion;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Kolitis, Enteritis);
  • Dysbakteriose;
  • Verstopfte Verstopfung in der Gallenblase.

Bei der Bestimmung der Kotfarbe ist der Grund für die Manifestation einer solchen Krankheit leicht zu verstehen, zum Beispiel:

  • Lose weiße Stühle weisen auf einen Mangel an Galleproduktion und Hepatitis hin.
  • Schwarzer Stuhl ist ein Symptom für Blutungen an der Oberseite des Verdauungssystems oder für Medikamente, Lebensmittel.
  • Grüner Stuhl ist ein Zeichen für eine schwere Vergiftung oder Infektion mit pathogenen Mikroben. Mehr: Grünlicher Durchfall bei Erwachsenen. Ist es gefährlich? Muss ich etwas tun?
  • Gelber Durchfall, der in Situationen auftritt, in denen die Motilität beschleunigt wird, Verdauungsstörungen im Magen auftreten und es auch eine Fehlfunktion im Darm gibt.

Lesen Sie mehr über grünen Durchfall in unserem anderen Artikel: Grüner Durchfall bei Kindern: Warum ist er gefährlich, warum tritt er auf und wie wird er behandelt??

Bei Erwachsenen kann Durchfall aus folgenden Gründen auftreten:

  • Der Körper wird von Parasiten, Rotavirus, angegriffen;
  • Schwere Vergiftung oder schwere Krankheit.

Es sind Laboruntersuchungen erforderlich, Skatologie, mit denen Sie die wahre Ursache der Krankheit bestimmen können. Der Arzt kann auf der Grundlage der Ergebnisse der Ergebnisse der Analysen eine angemessene und korrekte Behandlung auswählen.

Was ist die Gefahr von wässrigem Durchfall?

Durch übermäßiges Auswaschen von Flüssigkeit aus Körper und Gewebe sowie von für den Körper notwendigen Spurenelementen und Elektrolyten verschlechtert sich der Zustand stark und das Risiko schwerwiegender und trauriger Folgen steigt.

Die folgenden Symptome sind von großer Gefahr:

  • Verwirrtes Bewusstsein;
  • Schneller Puls;
  • Kälte der Gliedmaßen;
  • Angst, Irritation, intensiver Durst;
  • Lange Abwesenheit von Urin;
  • Schockzustand;
  • Blässe der Haut;
  • Blutdruckabfall.

Was tun, wenn ein Erwachsener nicht mit schwerem wässrigem Durchfall aufhört??

Eine Rehydration ist dringend erforderlich, um den Körper mit Flüssigkeit aufzufüllen. Wenn bei Erwachsenen aufgrund häufiger lockerer wässriger Stühle bei Erwachsenen stechende Schmerzen auftreten, kommt es außerdem zu schwerwiegenden Leber- oder Bauchspeicheldrüsenfehlern..

Bei Durchfall mit schwarzer Flüssigkeit sind Darmblutungen möglich. Weiße Stühle weisen auf schwere Gallensteine ​​und verstopfte Gallenblase hin. Es ist notwendig, eine Behandlung durchzuführen und in dringenden Situationen dringend einen Arzt zu konsultieren.

Symptome von wässrigem Durchfall

Zusätzlich zu Durchfall, der auf eine beeinträchtigte Darmmotilität, ein übermäßiges Werfen von Inhalten aus dem Darm in den Magen zurückzuführen ist, werden Erwachsene häufig bemerkt:

  • Stichschmerzen im Bauch, wenn Bakterien in den Körper eindringen;
  • Die Manifestation des Aufstoßen bei akuten chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Erbrechen, Übelkeit;
  • Im Magen brodelnd;
  • Erbrechen, schwerer Durchfall und Fieber bis zu 41 Grad.

Was müssen wir tun?

Wenn der flüssige Durchfall 2-3 Tage anhält, ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu kontaktieren und sich einer Untersuchung zu unterziehen.

Besonders wenn der Verdacht auf Pilzvergiftung oder Gifte besteht, wenn:

  • Schmerzen und Krämpfe sind im Bauch zu spüren;
  • Dränge zur Toilette werden bis zu 7-8 Mal häufiger;
  • Die Temperatur steigt.

Dies gilt vor allem für ältere Menschen, wenn dringend ärztliche Hilfe und ein sanfter Umgang erforderlich sind.

Erste Hilfe bei wässrigem Durchfall

Wenn ununterbrochener Durchfall auftritt, sollte auf das Vorhandensein solcher Symptome geachtet werden:

  • Nähen im Bauch;
  • Durchfallflecken in jeder Farbe;
  • Temperaturanstieg;
  • Längerer Durchfall.

Um Hilfe zu leisten, müssen Sie zuerst Ihren Darmmotor verbessern..

Behandlung von schwerem Durchfall, der länger als zwei Tage dauert

Mit den folgenden Medikamenten können Sie Ihren Zustand verbessern:

  • Aktivkohle;
  • Enterol;
  • Smectu.

Es ist sehr wichtig, das Wasser-Salz-Gleichgewicht schnell zu normalisieren, da ein Mangel infolgedessen zu einer Funktionsstörung vieler Organe und Systeme führt..

Weitere Informationen zu Sorptionsmitteln finden Sie in unserem anderen Artikel: Die besten Sorptionsmittel zur Reinigung des Körpers

Empfohlen, alle 2 Stunden anzuwenden:

  • Sauberes Wasser mit Zitrone;
  • Fettarme Brühe;
  • Stilles Mineralwasser, Regidron oder Oralit in Pulverform, verdünnt mit Wasser;
  • Hagebuttenkochung.

Konservative Behandlung

Nach dem Abhören von Beschwerden kann der Arzt zunächst Medikamente verschreiben:

  • Antibiotika in Pillenform (Levomecitin, Tetracyclin);
  • Antimikrobielle Arzneimittel (Enterofuril, Intetrix, Sulgin, Stopdiar);
  • Antivirale Mittel, die das wasserdispergierte Gleichgewicht wiederherstellen (Rehydron);
  • Bifidobakterien, Laktobazillen, die die Funktion aller Darmteile aktivieren;
  • Sulfonamide bei der Entwicklung einer Infektion (Fialazol);
  • Nitrofurane (Furazolidon);
  • Enterosorents, die den Darm absorbieren und Toxine entfernen (Aktivkohle, Smecta);
  • Probiotika, die die Darmmotilität verbessern (Imodium, Linex);
  • Antispasmodika gegen Schmerzen und Blähungen (Papaverine, No-shpa).

Die meisten Menschen mit Durchfall werden sofort mit Antibiotika behandelt, aber man sollte ihre nachteiligen Auswirkungen auf die gesunde und pathogene Darmflora nicht vergessen..

Zunächst müssen Sie einen Arzt konsultieren. Wenn Sie starke Antibiotika verwenden, wird empfohlen, Mittel zu verwenden, die die Mikroflora wiederherstellen (Linex)..

Für Erwachsene mit flüssigem wässrigem Durchfall werden Antibiotika verschrieben:

  • In einer Situation, in der die Ursache eine Darminfektion mit helminthischen Invasionen, Cholera, Salmonellen ist;
  • Nur in Notsituationen.

Eine umfassende Behandlung wird mit einer wirksamen Kombination von Arzneimitteln verschiedener Kategorien verordnet..

Erforderlich:

  • Reinigen Sie den Darm von Giftstoffen;
  • Befreien Sie sich von Blähungen und Gas im Bauch;
  • Verlangsamen Sie die Peristaltik und die Darmmotilität.

Lesen Sie mehr über die Auswahl eines Arzneimittels in unserem Artikel: Wirksame Pillen gegen Durchfall

Behandlung von Durchfall mit Volksheilmitteln

Bei Durchfall bei Erwachsenen wurde von unseren Vorfahren die traditionelle Medizin angewendet. Es ist eine sehr wirksame Ergänzung zu Medikamenten, die die Genesung beschleunigt. Tees und Kräutertees mit adstringierenden Bestandteilen, die helfen, das Wasser-Salz-Gleichgewicht zu normalisieren und Anfälle von wässrigem Durchfall zu beseitigen.

Sie können diese sehr effektiven Rezepte ausprobieren:

  • Granatapfelschalen werden mit kochendem Wasser gebraut, der Aufguss wird täglich 4 mal 10 ml getrunken; Die Sammlung wird vorbereitet: Elecampane, Salbei und Johanniskraut (je 1 Esslöffel) und Immortelle (2 Esslöffel) werden mit kochendem Wasser gebraut, eine halbe Stunde lang infundiert, dreimal täglich 40 ml verzehrt, bis die Symptome von Durchfall beseitigt sind.
  • 15 g Eichenrinde werden mit einem Glas kochendem Wasser gebraut, das dreimal täglich vor den Mahlzeiten mit jeweils 20 ml verzehrt wird, bis der Durchfall aufhört.
  • Johanniskraut wird mit kochendem Wasser gebraut, aufgegossen, die Brühe wird in 0,5 EL verwendet. in den Morgen- und Abendstunden.

Mit Koliken und Bauchschmerzen können Sie Krämpfe beseitigen und den Magen-Darm-Trakt normalisieren, indem Sie Johanniskraut, Immortelle, Kreuzkümmel, Thymian, Brennnessel, Dill hinzufügen oder als Gewürze für Gerichte verwenden.

Bei Durchfall wird Reiswasser als adstringierende Komponente, die alles im Darm verdickt und die Arbeit verbessert, hervorragend beeinflusst. Die Brühe kann Kindern mit Erbrechen, Durchfall und Darmstörungen verabreicht werden.

Er bereitet sich folgendermaßen vor:

  • Reis (1 Esslöffel) ist mit Wasser gefüllt;
  • 40 Minuten kochen lassen, bis eine viskose Masse erhalten wird;
  • Dreimal täglich für ein Drittel eines Glases konsumiert.

Bei längerem Durchfall ist es nützlich:

  • Gebrühte Beeren brauen oder Kompotte, Gelee machen;
  • Essen Sie Kartoffelstärke, grünen Tee, Abkochung von Viburnum-Beeren, Blaubeeren, Vogelkirsche, Hagebutten.

Diät bei schwerem wässrigem Durchfall

Was sollten Sie bei Darmstörungen essen? Bei flüssigem wässrigem Durchfall ist es wichtig, eine Diät einzuhalten, da die Behandlung unvollständig und unwirksam ist.

Bei Durchfall müssen Sie die folgenden Diätregeln befolgen:

  • Es wird empfohlen, Lebensmittel am 1. Tag abzulehnen und nur Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um den Körper wieder aufzufüllen und Giftstoffe loszuwerden.
    Dann können Sie in Schlucken nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser, Kompotte, gereinigtes Wasser und Phyto-Abkochungen trinken.
  • Bei Erbrechen muss Rehydron angewendet werden, um sich vor Austrocknung zu schützen.
  • Sie müssen nur warmes Essen essen;
  • Sie können saure Milch trinken und ein wenig Salz hinzufügen, um das Wasser im Körper zu halten.

Aber belasten Sie das Verdauungssystem nicht mit Nahrung, denn Übelkeit, Bauchschmerzen, Vergiftungen, Erbrechen können sich nur verstärken. Sie müssen eine "sanfte" Diät einhalten.

Produkte, die die Vergiftung reduzieren, werden nacheinander in die Ernährung aufgenommen:

  • Fermentierte Milchprodukte;
  • Brot trocknen;
  • Mageres Fleisch;
  • Schleimige Reisbrühe;
  • Frucht-Beeren-Gelee.

Es ist notwendig, Alkohol und Rauchen vollständig zu entfernen, um Ihr Wohlbefinden zu kontrollieren, wenn bestimmte Produkte in der Ernährung enthalten sind.

Was ist hilfreich bei schwerem Durchfall?

Bei der Abgabe von flüssigem wässrigem Durchfall wird empfohlen, die folgenden nützlichen Produkte zu verwenden:

  • Sauermilch, Quark;
  • Bohnen;
  • Dill, Petersilie;
  • Milchmolke;
  • Kräuter- oder Schwarztee;
  • Kürbis, im Ofen gebackene Kartoffeln;
  • Reisbrei, Reis;
  • Püreesuppen, Gemüsebrühen;
  • Weichgekochte Eier;
  • Fleischsoufflé, Fischkoteletts;
  • Auberginen, Karotten.

Verhinderung von Dehydration

Die Rückführung von Flüssigkeit in den Körper erfordert ein Rehydratisierungsverfahren, um die Entwicklung unangenehmer und schwerwiegender Prozesse zu vermeiden. Ärzte raten, bei Dehydration viel Flüssigkeit zu trinken, insbesondere wenn bei Durchfall schwere Übelkeit vorliegt. Die Flüssigkeit sollte den Körper alle 15 Minuten in kleinen Portionen auffüllen.

Verwenden Sie für prophylaktische Zwecke Rehydron, Gastrolit, Hydrovit und außerdem:

  • Rechtzeitige Impfung gegen Rotaviren;
  • Gutes Spülen von Obst und Gemüse vor dem Essen oder Verbrühen;
  • Gründliche Wärmebehandlung von Lebensmitteln;
  • Trinken Sie nur sauberes Wasser und vermeiden Sie Wasser aus unbekannten Gewässern und Flüssen.

Durch Dehydration kann der Körper schwer geschädigt werden, und in nur wenigen Tagen können sich ziemlich unangenehme und schwerwiegende Komplikationen entwickeln. Wenn Anzeichen von Durchfall auftreten, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen, insbesondere wenn sie regelmäßig und aufdringlich werden.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Um eine starke Dehydration oder Vergiftungen wie Pilze oder Gifte zu vermeiden, müssen Sie einen Arzt oder einen Krankenwagen kontaktieren, wenn zusätzlich zu flüssigem Durchfall Folgendes festzustellen ist:

  • Fieber und starker Temperaturanstieg;
  • Das Auftreten von Schläfrigkeit, unaufhaltsames Erbrechen;
  • Ändern der Farbe des Stuhls, seiner Entladung mit Partikeln von Reiskörnern;
  • Erhöhte Kolik- und Bauchschmerzen.

Dies gilt insbesondere für ältere Menschen, die aufgrund von Diabetes, Herzerkrankungen, Nierenerkrankungen und Lebererkrankungen an schwerem Durchfall leiden..

Wozu führt eine langfristige Selbstmedikation??

Bei einer Dehydration mit einem lang anhaltenden Durchfall von mehr als drei Tagen können die Folgen zur Entwicklung führen von:

  • Entzündung der Darmwände bei Infektion mit Rotavirus, Invasionen;
  • Krebstumoren;
  • Hepatitis C.

Wie man das richtige Menü für Durchfall macht?

Bei Durchfall besteht die Hauptsache darin, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen: Mineralien, Gelee, Kompotte. Schließen Sie Süßigkeiten, rohes Gemüse und Obst, Gewürze und Alkohol aus. Sie können Lebensmittel salzen, wodurch Sie Wasser im Körper behalten können. Essen Sie warmes Essen mit Milch oder Kefir.

Es ist wichtig, eine Magenüberlastung zu vermeiden, daher müssen Sie leicht verdauliche Lebensmittel auswählen. Es ist auch notwendig, den Tagesablauf zu überarbeiten, in der Luft zu sein, mehr zu laufen, sich aktiv zu betätigen.

Ungefähres Menü für Durchfall mit Wasser

Ein ungefähres Menü für einen Tag sieht folgendermaßen aus:

  • Wir werden mit Eieromelett und schwachem Tee frühstücken;
  • Wir essen zu Mittag mit gedämpften Hühnerfleischbällchen, Fleischbrühe oder Gemüsesuppe, Crackern, Apfelsaft und Keksen;
  • Wir haben Abendessen mit gekochter Brust, Buchweizenbrei, Kekskeksen, Bratäpfeln, Hagebuttenbrühe.

Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen - was verursacht es und wie man dem Patienten hilft

Während der normalen Funktion des Verdauungstrakts achten die Menschen nicht einmal auf den Stuhlgang. Aber mit dem Auftreten einer minimalen Fehlfunktion in der Funktion des Magens oder des Darms treten alle Arten von Abweichungen auf, die sich unmittelbar auf die Farbe des Kot, seine Konsistenz sowie die Häufigkeit des Drangs zum Stuhlgang auswirken.

Eine der Störungen, auf die eine Person stoßen kann, ist Durchfall mit Wasser bei einem Erwachsenen. Dies weist nicht immer auf die Entwicklung schwerwiegender Darmläsionen hin, dies sollte jedoch beachtet werden, da die übermäßige Häufigkeit des Stuhlgangs aufgrund von Dehydration und beeinträchtigter Mikroflora gefährlich ist. Aber diese Bedingungen sind für eine Person in jedem Alter bereits ziemlich gefährlich..

Um genau zu verstehen, wann Sie einen Arzt aufsuchen müssen und wann einfache Maßnahmen ausreichen, um die Arbeit des Magens wiederherzustellen, sollten Sie die Merkmale dieser Erkrankung kennen.

Was ist Wasserdurchfall?

Selbst im Normalzustand besteht der Kot zu 80 bis 90% aus Wasser. Gleichzeitig sieht eine Person eine ziemlich dicht geformte Masse in der Toilette. Wenn jedoch Wasser in größeren Mengen aus dem Darm entfernt wird, kann es bei Erwachsenen zu Durchfall mit Wasser kommen. In diesem Fall können Sie sehen, dass die Anzahl der Dränge, auf die Toilette zu gehen, das 1- bis 2-fache deutlich überschreitet. Es tritt auch eine Verflüssigung des Stuhls auf und die Farbe kann sich ändern.

Pro Tag werden etwa 150-300 Gramm Kot aus dem Darm ausgeschieden. Ihre Anzahl hängt von der Menge der aufgenommenen Lebensmittel ab. Und Durchfall führt dazu, dass diese Menge allein aufgrund der Tatsache, dass eine wichtige Flüssigkeit für den Körper ausgeschieden wird, erheblich zunimmt.

In diesem Moment leidet der Körper unter ernsthaftem Stress, da flüssiger Stuhl wie Wasser bei Erwachsenen alle nützlichen Mikroorganismen aus dem Darm spült, was zu Störungen der allgemeinen Gesundheit führt. Bei sehr häufigem Stuhlgang fühlt der Patient sehr schnell eine Schwäche, die durch eine Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts verursacht wird.

Welche Ursachen können wässrige Stühle auslösen

Es gibt eine Reihe von Gründen, die bei Erwachsenen ein Phänomen wie wässrigen Durchfall verursachen..

Die wichtigsten sind die folgenden:

  1. Infektiöse Reizstoffe, darunter Lebensmittelgifte, Darmviren, Ruhr und pathogene Mikroorganismen.
  2. Dyspeptika, die die häufigsten Ursachen für losen wässrigen Stuhl sind. In diesem Fall können wir von einer Verletzung der Absorption im Darm sprechen, die aufgrund einer Fehlregulation der im Darm befindlichen Drüsen auftritt.
  3. Giftig, was auf das Vorhandensein toxischer Substanzen verschiedener Art im Körper hinweist.
  4. Nahrungsergänzungsmittel, dh Lebensmittel zu essen, die eine allergische Reaktion im Körper und im Darm hervorrufen, produzieren mehr Wasser, was zu Durchfall führt.
  5. Neurologisch mit instabiler Arbeit des Nervensystems verbunden. Obsessive Ängste, Sorgen und häufiger Stress können bei Erwachsenen auch zu losen Stühlen führen.
  6. Medikamente, die durch die Einnahme von Wirkstoffen verursacht werden, die nützliche Mikroorganismen im Darm zerstören können und bei Erwachsenen wässrige Stühle verursachen.

Diese Bedingungen beeinträchtigen die Fähigkeit der Darmdrüsen, Wasser richtig zu produzieren, und dies führt zu einer Verflüssigung des Stuhls..

Wichtig! Wässrige Stühle weisen offensichtlich auf eine Verletzung des Magen-Darm-Trakts hin. Und das ist nur eines der Symptome. Es ist wichtig, dass eine Person auf das Vorhandensein von Hilfsstörungen achtet, um die Ursache für diesen Zustand so schnell wie möglich zu bestimmen..

Die Etymologie des Problems kann durch die Farbe loser Stühle bestimmt werden.

Durchfall kann wie Wasser bei Erwachsenen eine andere Farbe haben. Dies kann weitgehend auf die Krankheit hinweisen, die diesen Zustand verursacht hat. Wenn Sie häufig auf die Toilette gehen möchten, zögern Sie im Großen und Ganzen nicht, in die Toilette zu schauen. Das Aussehen des Inhalts kann Ihnen dabei helfen, das Problem zu identifizieren.

Bevor Sie die Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen mit Wasser bestimmen, sollten Sie die folgenden Merkmale der Kotfarbe verstehen:

  1. Blutverunreinigungen weisen auf innere Blutungen in verschiedenen Teilen des Darms hin..
  2. Die schwarze Farbe ist ein deutliches Zeichen für Blutungen im oberen GI..
  3. Grüne Farbe zeigt Darminfektion an.
  4. Weiße Farbe zeigt Gallenblasen- oder Leberschäden an.
  5. Klarer, schwerer Durchfall mit Wasser weist auf Verdauungsstörungen hin..
  6. Gelbe Stühle, die Wasser ähneln, gelten als die sichersten, da sie nur zeigen, dass die Fermentation beeinträchtigt ist, was höchstwahrscheinlich auf eine Verletzung der Nahrungsverdauung hinweist.

Das Vorhandensein unverdauter Lebensmittelpartikel in flüssigen Fäkalien jeglicher Farbe weist darauf hin, dass die Bauchspeicheldrüse nicht gut funktioniert. Das Ion produziert eine unzureichende Menge an Enzymen, die am Abbau von Lebensmitteln beteiligt sein sollten.

Wie Sie Ihrem Körper bei wässrigem Durchfall helfen können

Es versteht sich, dass die Tatsache, dass ich mit wasserähnlichem Kot auf die Toilette gehe, mich nicht sofort erschrecken sollte. Aber es ist notwendig, dem Körper zu helfen, mit dieser Schwierigkeit fertig zu werden..

Zu Hause ist die Beseitigung eines unangenehmen Zustands nur in Fällen zulässig, in denen solche zusätzlichen Symptome nicht beobachtet werden:

  1. Erhöhte Körpertemperatur.
  2. Erbrechen.
  3. Übelkeit.
  4. Schwindel.
  5. Scharfe oder schmerzende Bauchschmerzen überall im Bauch.
  6. Ohnmacht.
  7. Aufblähen mit häufigem unangenehmem Grollen und Benzin.

In solchen Fällen unterliegen die Ursachen und die Behandlung der Krankheit nur den Ärzten, da sie eine sofortige Reaktion der medizinischen Fachkräfte erfordern. Wenn Sie nur das Gefühl haben, dass ich oft auf die Toilette gehe und der Stuhl flüssig ist, wird davon ausgegangen, dass die Behandlung von Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen zu Hause stattfinden kann.

Für die Heimtherapie können Sie das folgende Behandlungsschema anwenden:

  1. Es ist notwendig, das Wasser- und Salzgleichgewicht wiederherzustellen. Rühren Sie dazu 5 g Salz, 2 g Soda und 15 g Zucker in 1 Liter Wasser. Dies wird den Körper mit den wichtigsten Substanzen für das Leben sättigen..
  2. Es lohnt sich, Medikamente zur Wiederherstellung der Darmflora zu verwenden, darunter Probiotika, Präbiotika und Eubiotika.
  3. Es ist erlaubt, Medikamente zu verwenden, die die Darmmotilität verringern, dh solche, die die Kontraktion des Wandgewebes verlangsamen.
  4. Es ist ratsam, Absorptionsmittel für alle in die Behandlung einzubeziehen, um toxische Substanzen aktiv zu entfernen.
  5. Antispasmodika lindern Schmerzen und beruhigen den Darm.
  6. Enzyme enthaltende Arzneimittel wirken sich auch günstig auf den Verdauungstrakt aus..

Die traditionelle Medizin gab auch ihre Antwort auf die Frage, was mit Durchfall mit Wasser zu tun ist. In diesem Fall wird empfohlen, Abkochungen von Vogelkirschen und Blaubeeren zu trinken. Tannine kommen auch in Eichenrinde, Eberesche und Erlenzapfen vor, sodass ihre Infusionen und Abkochungen auch bei Durchfall helfen können..

Wichtig! Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle für den Erfolg von Durchfall. Eine Person muss auf eine Diät umsteigen, die reich an Fixiermitteln ist, um einen unerwünschten Zustand loszuwerden.

Das Menü einer Person, die an flüssigem Durchfall leidet, sollte frei von allen fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln, Milch, fettem Fleisch und Fisch sowie rohem Gemüse und Obst sein..

Und hier ist eine Liste von Lebensmitteln, die bei der Bewältigung der Störung helfen sollen:

  1. Abkochung von Reis und dem Reis selbst.
  2. Eier, aber nicht mehr als 1 Stück pro Tag.
  3. Grüne Bananen in Höhe von 2 Stück.
  4. Mageres Fleisch, gekocht oder gebacken.
  5. Kussel aus Beeren.
  6. Kartoffelpüree.
  7. Milchprodukte.

Diese Produkte sollten in kleinen Mengen im Abstand von 3 Stunden eingenommen werden, damit sich die Arbeit des Verdauungstrakts stabilisiert..

Nur ein Spezialist kann sagen, wie man lose wässrige Stühle behandelt. Wenn Sie diese Empfehlungen befolgen, können Sie Ihren Zustand ohne Medikamente erheblich verbessern, wenn dies in einem bestimmten Fall angemessen ist und keine akute ärztliche Behandlung erfordert..

Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen: Ursachen, Behandlung, Ernährung

Schwerer Durchfall mit Wasser ist ein Problem, auf das jeder Erwachsene mindestens einmal gestoßen ist. Es gibt viele Gründe für das Auftreten einer Stuhlstörung. Es kann eine Infektion im Darm sein oder nur ein minderwertiges Lebensmittel, das beim Abendessen gegessen wird. Durchfall mit Wasser tritt am häufigsten aufgrund von Erkrankungen des Dünndarms auf.

Kennt! Wässriger Durchfall bei Erwachsenen kann ein Symptom für eine schwere Krankheit sein. Daher ist es unerlässlich, den Grund für das Auftreten von Durchfall herauszufinden und ihn so schnell wie möglich zu beseitigen.

Mögliche Ursachen für Durchfall bei Erwachsenen

Durchfall bei Erwachsenen kann im unerwartetsten Moment auftreten. Es ist gut, wenn der Drang, die Toilette zu benutzen, selten ist und ein bis zwei Tage anhält. Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen kann jedoch länger dauern. Falls der lose wässrige Stuhl länger als drei Tage anhält, sollten Sie einen Arzt konsultieren und sich einer Untersuchung unterziehen, um die Ursache der Krankheit herauszufinden. Der Verdauungstrakt ist mit allen Systemen im Körper verbunden, so dass jeder äußere Einfluss die Darmmotilität erhöhen und bei Erwachsenen das Auftreten von wässrigen Stühlen verursachen kann. Die häufigsten Ursachen für Durchfall sind:

  • Dyspeptischer Faktor. Dieser Grund ist auf eine Verletzung der Produktion und Regulierung der Magendrüsen zurückzuführen, die dazu führt, dass der Körper nicht in der Lage ist, Nahrung zu verdauen und Nährstoffe aufzunehmen..
  • Eine infektiöse Ursache ist eine der häufigsten Ursachen. In der Regel hat der Patient bei Vorliegen einer Infektionskrankheit ein Virus im Darm oder toxische Substanzen, die von minderwertigen Produkten übrig geblieben sind.
  • Ernährungsfaktor. Dieser Grund liegt in der Reaktion des Körpers auf eine der in Lebensmitteln enthaltenen Substanzen.
  • Giftiger Grund. Durchfall wie Wasser bei Erwachsenen kann durch Vergiftung mit giftigen und giftigen Substanzen auftreten.
  • Der Drogenfaktor wird durch die Exposition gegenüber starken Drogen ausgelöst. Beispielsweise wird das Auftreten von Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen häufig durch die Behandlung mit antibakteriellen Mitteln verursacht. Antibiotika sind hervorragend im Kampf gegen pathogene Mikroflora, zerstören jedoch gleichzeitig nützliche Bakterien und verursachen Dysbiose.
  • Die neurogene Ursache wird auch Bärenkrankheit genannt. In diesem Fall treten bei Erwachsenen aufgrund starker und häufiger Erfahrungen lose Stühle wie Wasser auf..

Es gibt andere Faktoren, die bei Erwachsenen Durchfall auslösen. Viele Menschen fragen sich, was sie mit Wasserdurchfall anfangen sollen. In diesem Fall ist es wichtig, auf die begleitenden Symptome zu achten. Wenn zum Beispiel neben Durchfall auch eine hohe Temperatur mit Wasser herrscht, ist es am wahrscheinlichsten, dass Sie eine Vergiftung des Körpers haben. Es kann bei Vergiftungen mit Giften oder minderwertigen Produkten auftreten. Darüber hinaus geht Durchfall manchmal mit starken Bauchschmerzen einher, die auf andere schwerwiegende Erkrankungen hinweisen können..

Zusätzliche Symptome

Durchfall in Form von Wasser aus dem Darm kann ein Zeichen für verschiedene Krankheiten sein. Um umfassendere Informationen über die Krankheit zu erhalten, müssen andere Faktoren berücksichtigt werden. Zum Beispiel sollten Sie darauf achten, wie die Krankheit fortschreitet, welche zusätzlichen Symptome auftreten und welche Farbe der Kot hat.

Lose Stühle bei Erwachsenen gehen häufig mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher. Die maximale Temperatur wird normalerweise bei 39 Grad notiert. Ein solches Symptom wird als normal angesehen, da es auf einen Immundefekt hinweist. Oft geht Durchfall mit Übelkeit und Erbrechen einher, Bauchschmerzen und ein unangenehmes Gefühl von Schwere können auftreten. Darüber hinaus bemerken viele Menschen auch das Aufstoßen mit dem Geruch von faulen Eiern, was leicht durch den Fluss von Gasen aus dem Darm in den Magen erklärt werden kann..

Fast jeder Arzt kann die Ursache der Krankheit leicht anhand der Farbe des Stuhls bestimmen. Außerdem kann jeder Patient unabhängig einige Schlussfolgerungen ziehen. Zuerst sollten Sie sich fragen, wie oft ich auf die Toilette gehe. Wenn die Antwort mehr als dreimal am Tag lautet, sollten Sie sich Sorgen machen. Zweitens sollten Sie sich auch fragen, wie lange ich mit flüssigem Kot auf die Toilette gehe. Ein alarmierendes Zeichen ist die Fortsetzung der Ruhr für drei Tage oder länger. Die Farbe des Stuhls kann Folgendes anzeigen:

  1. Die grüne Farbe ist ein Zeichen für das Vorhandensein einer pathogenen Mikroflora im Darm. Dies können schädliche Bakterien oder Viren anderer Art sein..
  2. Gelber Kot weist auf eine erhöhte Darmmotilität hin. Diese Krankheit lässt sich am einfachsten beseitigen, sodass Gelb als gutes Zeichen angesehen werden kann..
  3. Die schwarze Farbe des Stuhls kann auf den Verzehr bestimmter Lebensmittel wie Blaubeeren, Rüben oder Aktivkohle hinweisen. Wenn am Tag zuvor keine derartigen Produkte konsumiert wurden, weist dieses Zeichen auf Blutungen im Körper hin.
  4. Weißer flüssiger Stuhl ist ein sicheres Zeichen für einen Stein im Gallengang oder im Neoplasma.
  5. Wenn der Kot durchsichtig und wie Wasser ist, kann über das Vorhandensein von Cholera gesprochen werden, die alle Anzeichen von Durchfall hervorruft..

Die Folgen von Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen

Ohne Wasserbehandlung bei Durchfall kann ein Erwachsener viele Komplikationen haben. Die wahrscheinlichste und häufigste Folge von Durchfall ist Dehydration. Bei Durchfall verliert der Körper viel Wasser. Wenn Sie die Menge im Körper nicht wieder auffüllen, können Sie leicht Störungen im Wasser-, Elektrolyt- und Salzhaushalt des Körpers verursachen..

Wasser und Mineralien sind für absolut alle Körpersysteme essentiell. Darüber hinaus macht das menschliche Skelett etwa ein Fünftel des Wassers aus, und Gehirn und Herz machen drei Viertel aus. Deshalb kann der Körper ohne die richtige Menge Wasser einfach nicht überleben. Die Erholung von der Dehydration ist sehr lang.

Durchfallbehandlung

Viele Menschen fragen sich, wie man Durchfall bei Erwachsenen mit Wasser behandelt. Es wird nicht überflüssig sein, zunächst einmal zu sagen, dass die Ursachen und die Behandlung von Durchfall eng miteinander verbunden sind..

Wichtig! Vor Beginn der Therapie muss unbedingt festgestellt werden, warum lose Stühle besorgt sind. Wenden Sie sich hierzu am besten an einen Spezialisten, da das Problem in den meisten Fällen nur mit Hilfe spezieller Studien identifiziert werden kann..

Das erste, worüber Sie sich Sorgen machen müssen, ist, Dehydration zu verhindern. Es ist notwendig, das Gleichgewicht von Wasser und Salz wiederherzustellen, das Medikament Regidron ist dafür hervorragend geeignet. Wenn es nicht zur Hand ist, können Sie einfach gekochtes Wasser in ein Literglas gießen und einen halben Teelöffel Backpulver, einen Esslöffel Zucker und einen halben Teelöffel Salz hinzufügen. Es ist ratsam, die Lösung bereits in den ersten 6 bis 10 Stunden nach Beginn des Durchfalls zu trinken. Nach der Einnahme der Lösung können Sie nach einer Weile auch Mineralwasser hinzufügen. Es wird nicht empfohlen, bei Durchfall Säfte, Milch und Kaffee zu trinken.

Sie sollten nicht versuchen, die Krankheit selbst mit antibakteriellen Mitteln zu heilen. Antibiotika werden bei Durchfall selten verschrieben, da sie in diesem Fall eher schaden als helfen können. Im Allgemeinen führt die Selbstbehandlung häufig zu Komplikationen. Daher wird nicht empfohlen, qualifizierte Hilfe zu vernachlässigen. Viele Infektionskrankheiten können zu ziemlich traurigen Folgen führen..

Wie man bei Durchfall isst?

Ein wichtiger Teil der Behandlung von Durchfall ist die Einhaltung einer speziellen Diät. Es bedeutet, auf süße und stärkehaltige Lebensmittel, würzige und fettige Lebensmittel zu verzichten. Darüber hinaus sind alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke verboten. Nehmen Sie auch keine eingelegten oder konservierten Lebensmittel in das Menü auf. Alle Gerichte sollten gedämpft oder gekocht werden. Sie sollten mehr Müsli und Gemüse essen. Es ist besser, Brot durch Cracker zu ersetzen.

Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen: Ursachen und Methoden zur Behandlung der Pathologie

Durchfall wird mehr als fünfmal täglich als wässriger Stuhlausfluss bezeichnet. Durchfall bei Erwachsenen kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Dies sind normalerweise Infektionskrankheiten oder Lebensmittelvergiftungen. Durchfall ist keine eigenständige nosologische Form, sondern nur ein Symptom eines pathologischen Prozesses. Der Mechanismus seines Auftretens besteht in einer Abnahme oder vollständigen Abwesenheit der Absorption von Kationen und Anionen sowie von Flüssigkeit in der Höhle des Dickdarms. Dieser Zustand erfordert eine sofortige Behandlung, um eine Abnahme des Flüssigkeitsstands auf ein kritisches Niveau zu vermeiden..

Ursachen von Wasserdurchfall

Ätiologische Faktoren (mit anderen Worten, die Ursachen für schweren Durchfall bei Erwachsenen) können unterschiedliche Ursachen haben. Beispielsweise:

  1. Bakterielle oder virale Infektionen des Magen-Darm-Trakts (Ruhr, Amöbiasis, Darmgrippe, Salmonellose, Enterovirus).
  2. Verletzung der durch die Diät angegebenen Diät (Überschuss in der Diät von gebratenen, fetthaltigen Lebensmitteln, geräuchertem Fleisch).
  3. Akute Lebensmittelvergiftung im Zusammenhang mit der Verwendung von Lebensmitteln von unzureichender Qualität.
  4. Vergiftung des Körpers mit exogenen Substanzen (alkoholisch, narkotisch oder medikamentös). Separat Vergiftung mit Dämpfen giftiger Chemikalien (Blei, Quecksilber, Arsen).
  5. Allergien, wie die Reaktion des Körpers auf bestimmte Lebensmittel (wie Gluten gegen Zöliakie).
  6. Eine Vorgeschichte von Krankheiten, die durch die Produktion einer unzureichenden Menge an Enzymen oder eine beeinträchtigte funktionelle Aktivität der Leber und der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet sind.
  7. Stressfaktoren. In diesem Fall ist Durchfall natürlich neurogenen Ursprungs..

Reisedurchfall fällt als eigenständige nosologische Form auf. Durchfall mit Wasser in solchen Situationen wird durch eine starke Änderung der üblichen Ernährung, der Wetterbedingungen, der Trinkwasserqualität sowie aller Arten von emotionalen Ausbrüchen hervorgerufen.

Durchfall bei Erwachsenen tritt in den meisten Fällen im Sommer auf, da die Hitze die schnelle Vermehrung der Flora im Darm fördert. Die Wahrscheinlichkeit von Durchfall aufgrund der Nichteinhaltung von Hygienestandards, der Verwendung abgelaufener Lebensmittel und von Wasser schlechter Qualität steigt erheblich an.

Symptome

Aufgrund der Störung der normalen Funktion des Magen-Darm-Trakts reichert sich eine große Menge toxischer Substanzen an. Dies löst andere Symptome von Durchfall aus, zum Beispiel:

  • Erbrechen, Übelkeit;
  • Blähung;
  • Aufstoßen, vorbehaltlich der Verschärfung bestehender chronischer Pathologien;
  • Kopfschmerzen;
  • Temperaturanstieg.

Das Vorhandensein von Symptomen und der Grad ihrer Schwere hängen von der Schwere des Krankheitsverlaufs ab. Je schwerer der Zustand, desto schwerer werden die Symptome sein..

Warum Durchfall mit Wasser gefährlich ist

Durchfall mit Wasser ist gefährlich mit der Möglichkeit einer akuten Dehydration. Reichlich vorhandener, häufiger Stuhlgang sowie wiederholtes Erbrechen führen nicht nur zum Verlust von Flüssigkeit, sondern auch zu einer großen Menge essentieller Elektrolyte. Der menschliche Körper besteht zu 80% aus Wasser, der Verlust von nur wenigen Prozent der Gebärmutter ist eine Störung der normalen Funktion aller Systeme und Organe. Der Flüssigkeitsmangel beeinträchtigt hauptsächlich die Funktion des Gehirns, da dieses Organ sehr empfindlich auf Dehydration reagiert.

Schwerer Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen ist gefährlich in Situationen, in denen der Patient an Krankheiten leidet, die die Prognose verschlechtern, oder sich in einem geschwächten Zustand befindet. Durchfall ist auch für ältere Patienten gefährlich, da das Risiko von Komplikationen aufgrund des langsamen Stoffwechsels steigt. Eine Abnahme des Wasser- und Elektrolythaushalts ist mit negativen Folgen verbunden, von denen die schlimmsten Bewusstseinsstörungen, ein starker Blutdruckabfall und Tachykardie sind. Dieser Zustand erfordert sofortige ärztliche Hilfe, da sich in Zukunft ein hypovolämischer Schock, ein Hirnödem und ein Koma mit anschließendem Tod entwickeln können..

Wenn es eine Temperatur gibt

Fieber mit Durchfall ist ein Symptom einer schweren Krankheit, die sofort behandelt werden muss. Am häufigsten tritt die Temperatur bei Vorhandensein einer viralen oder bakteriellen Infektion auf. Der Mechanismus seiner Entwicklung basiert auf dem Kampf von Immunzellen mit Fremdstoffen.

Es wird empfohlen, Temperaturen über 38 ° C mit speziellen pharmakologischen Mitteln zu senken. Eine erhöhte Temperatur, die kritische Werte für den menschlichen Körper erreicht (40-41 ° C), kann zu einer Denaturierung des Proteins führen. Die Zellen des Körpers "schmelzen", während dieser Prozess irreversibel ist.

Was zu tun ist

Wenn Durchfallsymptome auftreten, sollte die Behandlung sofort begonnen werden. Je früher die notwendige Therapie angewendet wird, desto besser ist die Prognose für die Zukunft..

Erste Hilfe

Erste Hilfe ist die Normalisierung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Unter den pharmakologischen Wirkstoffen, die den Zustand durch Dehydration lindern, gibt es:

  • Enterol;
  • Smecta;
  • Aktivkohle.

Zusätzlich zu den in der Apotheke gekauften Geldern können Sie das Heimarsenal nutzen. Alle 2 Stunden (nach Wahl des Patienten) wird empfohlen:

  • Hagebuttenkochung;
  • sauberes Wasser mit Zitrone;
  • kohlensäurefreies Wasser mit Regidron- oder Oralit-Pulvern;
  • sauberes Wasser mit Zitronensaft;
  • fettarme Hühnerbrühe.

Arzneimittelbehandlung

Wenn bei einem Erwachsenen Durchfall vorliegt, richtet sich die Behandlung an:

  • Beseitigung von Toxinen aus dem Magen-Darm-Trakt;
  • Beseitigung von Gasen;
  • verminderte Motilität des Dickdarms.

Unter den Arzneimitteln sind die wichtigsten bei der Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen:

  1. Antibakterielle Tabletten.
  2. Antimikrobielle Wirkstoffe.
  3. Enterosorbentien zur Entfernung toxischer Substanzen.
  4. Medikamente zur Wiederherstellung des Elektrolyt- und Flüssigkeitshaushalts.
  5. Krampflösende Mittel, die Schmerzen ausgesetzt sind.

Durchfall bei Erwachsenen wird basierend auf den Ursachen der Durchfallsymptome behandelt. Die Therapie wird vom behandelnden Arzt für jeden Patienten einzeln ausgewählt.

Diät

Für eine wirksame Behandlung und eine schnelle Genesung ist eine spezielle Diät erforderlich. Zu den Grundprinzipien der Ernährung bei Durchfall gehören:

  • Am ersten Tag der Krankheit wird eine Mindestmahlzeit empfohlen, bei der eine große Menge Flüssigkeit zur Entfernung toxischer Substanzen verwendet wird.
  • Sie müssen anfangen, fettarme Brühen zu essen, einfache Einkomponentengerichte;
  • Lebensmittel müssen warm, kalt oder heiß sein. Lebensmittel können den Würgereflex hervorrufen.

In der akuten Phase der Krankheit und in den ersten Tagen der Rehabilitation ist eine sparsame Ernährung erforderlich. Durchfall mit Wasser ist der Grund für die Umstellung auf eine kalorienreduzierte Ernährung, sofern fetthaltige, frittierte Lebensmittel begrenzt sind.

Hausmittel

Um die Genesung zu beschleunigen, werden parallel zu Medikamenten Volksmethoden angewendet. Es ist möglich, die Dehydration zu reduzieren und das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht zu normalisieren, wenn Kräuterkochungen verwendet werden, nämlich:

  • Gießen Sie 15 g Eichenrinde mit einem Glas kochendem Wasser. 2-3 mal täglich in einer Menge von 20 ml einnehmen, bis die Symptome von Durchfall vollständig verschwunden sind;
  • Gießen Sie kochendes Wasser über Johanniskrautblüten. Wenn die Brühe aufgegossen ist, nehmen Sie zweimal täglich einen Teelöffel;
  • Granatapfelkrusten mit heißem Wasser gießen. Verbrauchen Sie dreimal täglich 10-15 ml.

Um die Funktionen des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren, können Sie Abkochungen von Thymian, Brennnessel und Immortelle verwenden. Reiswasser gilt als gutes Absorptionsmittel, das die frühzeitige Beseitigung von Toxinen fördert..

Vorbeugung von Durchfall

Die Krankheit ist viel leichter zu verhindern als ihre negativen Folgen zu heilen. Um Durchfall zu vermeiden, wird empfohlen, die folgenden Regeln einzuhalten:

  1. Gründliche Wärmebehandlung von Lebensmitteln vor Gebrauch.
  2. Rechtzeitige Impfung gegen Rotavirus-Infektionen.
  3. Waschen Sie Gemüse und Obst vor dem Gebrauch mit fließendem Wasser oder Verbrühung.
  4. Vermeiden Sie Trinkwasser von fragwürdiger Qualität.

Wenn bereits Durchfall aufgetreten ist, muss eine Dehydration verhindert werden. Dazu müssen Sie alle 30 (bei Durchfall) oder 15 (bei Erbrechen) Flüssigkeitsreserven im Körper auffüllen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Es gibt Situationen, in denen die Behandlung zu Hause nicht den gewünschten Effekt erzielt. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, wenn:

  • die Zusammensetzung des Stuhls enthält Partikel von Reiskörnern;
  • die Farbe und Konsistenz der Entladung änderte sich dramatisch zum Schlechten;
  • Kolik und Schmerzsyndrom nehmen zu;
  • Schläfrigkeit trat scharf auf;
  • eine Zunahme des Erbrechens vor dem Hintergrund einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands.

Älteren Menschen wird empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn sie Symptome von Durchfall haben. Besondere Aufmerksamkeit benötigen auch Patienten mit chronischen Begleiterkrankungen, z. B. Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber oder der Nieren..

Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen ist ein wichtiges Symptom, das auf eine Verletzung der normalen Körperfunktion hinweist. Es ist wichtig, eine gute persönliche Hygiene und Esskultur einzuhalten, um Durchfall zu vermeiden. Es ist notwendig, die Qualität der in der Ernährung verwendeten Produkte zu überwachen. Ein wichtiger Aspekt bei der Vorbeugung von Durchfall ist eine Erhöhung der Immunität, die dazu beiträgt, die Resistenz des Körpers gegen virale und bakterielle Wirkstoffe zu erhöhen..

Durchfall bei Erwachsenen - wie man dem Körper hilft, mit der Störung umzugehen?

Durchfall kann plötzlich auftreten, und niemand ist gegen dieses Problem immun. Dies ist keine Krankheit als solche, sondern ein Symptom, das auf Störungen im Körper hinweist. Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen kann verschiedene Ursachen haben: Infektionen, entzündliche Prozesse, ungesunde Ernährung. Normalerweise verschwindet das Problem schnell und von selbst, aber wenn es nicht richtig behandelt wird, kann es sich verzögern und zu schwerwiegenden Konsequenzen führen. Auch hier spielt die Ernährung des Patienten eine wichtige Rolle..

  1. Was kann wässrige Stühle verursachen
  2. Was verursacht anhaltenden Durchfall mit Wasser
  3. Wie man aufhört
  4. Behandlung
  5. Ernährung
  6. Hausmittel

Was kann wässrige Stühle verursachen

Wasserdurchfall hat verschiedene Ursachen. Durchfall wird durch entzündliche Erkrankungen, Vergiftungen, Krankheitserreger und andere Faktoren verursacht. Häufige Gründe:

  1. Nichteinhaltung der grundlegenden Hygiene- und Hygienestandards. Der Grund für diese Situation ist eine Infektion, die durch ungewaschene Hände in den Magen gelangt, nachdem sie öffentliche Orte und die Toilette besucht hat, durch schmutziges Gemüse, Obst und zu Hause allgemein vernachlässigt.
  2. Vergiftung. Kann zu anhaltendem, schwächendem Durchfall führen. Sie können durch minderwertige oder verdorbene Lebensmittel, Gifte, Medikamente, Pilze usw. vergiftet werden..
  3. Helminthische Invasion. Eine Infektion mit Parasiten führt zu einer Störung des gesamten Magen-Darm-Trakts (GIT), beeinträchtigt die Nahrungsaufnahme und kann zu Stuhlstörungen führen.
  4. Chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts im akuten Stadium. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase und des Darms führen bei einer Verschlechterung zu wässrigen Stühlen. Dieser Zustand kann wiederum zu Essstörungen führen, wenn Medikamente eingenommen werden.
  5. Unfähigkeit, bestimmte Substanzen aufzunehmen. Vielen Erwachsenen fehlen die Enzyme, um die in Milchprodukten enthaltene Laktose zu metabolisieren. Es gibt Menschen, die an Absorptionsstörungen von Fructose und anderen Substanzen leiden. Durchfall tritt auf, wenn eines der "verbotenen" Lebensmittel gegessen wird.
  6. Rotavirus-Infektionen. Sie treten normalerweise während der kalten Jahreszeit, während der Grippe und der kalten Jahreszeit mit einem geschwächten Immunsystem auf.
  7. Bestimmte Lebensmittel einnehmen. Überschüssige Ballaststoffe, Fett- oder Milchprodukte, rohes Gemüse, Obst und Beeren in der Nahrung können die Störung hervorrufen.

Sie können die Gründe anhand des Kotschattens bestimmen. Flüssiger grüner Durchfall ist ein Symptom für eine Vergiftung und eine schwere Vergiftung des Körpers. Die weiße Farbe zeigt eine vollständige Verstopfung der Gallenwege an. Dieser Zustand wird durch Tumoren in diesen Kanälen, verstopfte Steine ​​oder Parasiten verursacht. Schwarzer flüssiger Kot ist ein Hinweis auf Blutungen im oberen Darm, es sei denn, die Person hat natürlich Farbprodukte (Aktivkohle, dunkles Gemüse, Beeren) konsumiert. Die Fäkalien sind gelb oder hellbraun. Es weist auf eine Fehlfunktion im Magen-Darm-Trakt hin, die durch Ernährungsfehler und die Verschlimmerung chronischer Krankheiten verursacht wird.

Was verursacht anhaltenden Durchfall mit Wasser

Längerer, schwerer Durchfall mit Wasser führt zu Dehydration. In der Tat werden neben wässrigem Kot und häufigem Stuhlgang nicht nur schädliche Substanzen entfernt, sondern auch Salze, Elektrolyte, die für den Körper notwendig sind. Dies geht mit einer Verschlechterung des Zustands einher:

  • starker trockener Mund mit ständigem Durst;
  • Trockenheit und Blässe der Haut;
  • seltenes schwaches Wasserlassen mit dunklem Urin oder ohne Harndrang, Beschwerden im Unterbauch;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Verlust von Stärke, Apathie, Schwäche;
  • erhöhte Körpertemperatur, Schüttelfrost, Fieber;
  • Reizbarkeit, Panik.

Nicht alle dieser Symptome treten gleichzeitig auf. Viel hängt von den Ursachen und der Dauer sowie der Intensität des Durchfalls ab. Wenn das Problem jedoch nicht behoben wird, nimmt die Dehydration des Körpers zu, was zu tödlichen Folgen führen kann. Bereits am zweiten Tag der Dehydration wird Verwirrung beobachtet, die Unfähigkeit einer Person, vernünftig zu denken und ein normales Leben zu führen.

Wie man aufhört

Normalerweise normalisiert sich sogar ein sehr lockerer Stuhl wie Wasser bei Erwachsenen und gesunden Menschen mehrere Tage lang ohne besondere Behandlung und stellt keine Bedrohung für das Leben eines Menschen dar, was schädliche Folgen für ihn hat. Um den Körper zu unterstützen und die Heilung zu beschleunigen, ist es wichtig, das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen. Es wird häufig getrunken: noch Mineralwasser, schwarzer und grüner Tee, Salbei, Kamille, Hagebutten, Minze, leichte Brühen von Rindfleisch, Huhn, Truthahn oder Fisch.

Die Ernährung während der Krankheit sollte streng sein. Alle fetthaltigen, würzigen, süßen, salzigen Lebensmittel, rohen Gemüse- und Milchprodukte sind verboten. Haferbrei auf Wasser, gekochte Eier, mageres Fleisch und Fisch, Cracker, Kekse sind nützlich.

Aktivkohle fördert die Stärkung des Kot und die Beseitigung von Vergiftungsprodukten aus dem Körper. Es sollte einmal täglich eine Tablette pro Kilogramm des Körpergewichts des Patienten getrunken werden. Wenn er zum Beispiel 60 kg wiegt, sollte er 6 Stück trinken.

Die Normalisierung von Peristaltik und Mikroflora wird durch Entzündungen wie Medikamente wie Smecta, Enterol gefördert und gelindert. Tabletten und Kapseln, deren Bestandteil Loperamid (Loperamid, Lopedium, Imodium) ist, verlangsamen die Peristaltik und verhindern den spontanen Stuhlgang. Aus diesem Grund können sie im Notfall Durchfall stoppen, auch flüssige wie Wasser. Diese Pillen wirken sich in keiner Weise auf die Ursachen von Durchfall aus. Daher werden sie als Hilfsmittel genommen, aber nicht als Haupttherapiemittel..

Ein Arztbesuch ist erforderlich, wenn der Durchfall schwarz ist, begleitet von Blutgerinnseln, einem starken Anstieg (bis zu 40 Grad) der Körpertemperatur, bei Verdacht auf Vergiftung oder wenn er länger als drei Tage dauert. Verzögerungen können für die Gesundheit und das Leben des Patienten gefährlich sein.

Behandlung

Wenn schwerer Durchfall mit Wasser nicht länger als zwei Tage verschwindet, müssen Sie einen Arzt rufen. Zunächst wird er versuchen, die Ursachen dieser Erkrankung zu ermitteln und eine medikamentöse Therapie zu verschreiben. Seine Hauptaufgaben sind die Linderung von Körpervergiftungen, Entzündungen, Blähungen, Gasbildung und Koliken sowie die Verringerung der Aktivität von Peristaltik und Darmmotilität. Die Medikamente der folgenden Kategorien zielen darauf ab:

  • Sulfonamide, auch bei Vorhandensein einer Infektion im Magen-Darm-Trakt (Ftalazol);
  • Nitrofurane (Furazolidon);
  • Mittel zur Beseitigung von Mikroben (Sulgin, Enterofuril, Loperamid, Stopdiar, Intetrix, Niforuksazid);
  • Arzneimittel zur Reinigung und Entfernung von Kariesprodukten aus dem Körper (Smecta, Aktivkohle);
  • Präparate zur Normalisierung des Wasser-Salz-Gleichgewichts (Regidron);
  • Probiotika, Bifidobakterien zur Stabilisierung der Motilität (Linex);
  • ggf. krampflösende Mittel (No-shpa, Papaverine).

Antibiotika werden nur im dringenden Bedarf verschrieben - wenn Durchfall durch eine Infektion mit Salmonellose, Cholera und anderen Bakterien hervorgerufen wird. Tetracyclin oder Levomycetin werden verwendet. Der Patient sollte nicht selbst mit der Einnahme von Antibiotika beginnen, da diese sich nachteilig auf die Mikroflora auswirken und die Situation verschlimmern können.

Der Spezialist wählt die optimale Behandlung aus. Es muss umfassend sein und verschiedene Kategorien von Arzneimitteln kombinieren, um Symptome und Ursachen zu bekämpfen. Der Arzt erklärt, was neben der medikamentösen Behandlung zu tun ist - insbesondere wie man isst.

Ernährung

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Durchfall in Form von Wasser. In Fällen, die durch Verschlimmerungen von Magen-Darm-Erkrankungen oder durch die Einnahme bestimmter Lebensmittel hervorgerufen werden, kann eine Diät allein ausreichen, um die Situation zu stabilisieren.

Folgende Speisen und Getränke sind verboten:

  • fetthaltige Nahrungsmittel;
  • fritiertes Essen;
  • Süßigkeiten und Desserts;
  • würzige, salzige, geräucherte Speisen;
  • Marinaden und Gurken;
  • selbst zubereitete und im Laden gekaufte Konserven;
  • alle Milchprodukte, einschließlich in Milch gekochtes Getreide;
  • rohe pflanzliche Lebensmittel;
  • Nüsse und Samen;
  • Pilze;
  • Hülsenfrüchte;
  • Saucen, einschließlich Mayonnaise;
  • Limonade;
  • Kaffee.

Das Essen sollte leicht sein, Leber, Magen, Bauchspeicheldrüse und Darm nicht belasten und nicht reizen, die Motilität verlangsamen und Entzündungen lindern. Dies sind alle Getreidearten ohne Ölzusatz; gekochte Hühnereier; gekochtes oder gedämpftes Fleisch, Fisch, Geflügel, Brühen ohne Schmalzstreifen. Es ist erlaubt, abgestandenes Brot, Cracker, Kekse, Trocknen zu verwenden.

Vom Trinken werden nicht zu starke ungesüßte schwarze und grüne Tees, Abkochungen von Kamille, Minze, Hagebutten, Johanniskraut und anderen Kräutergetränken gezeigt, die in Pathologien des Magen-Darm-Trakts gezeigt werden. Um Austrocknung zu vermeiden, müssen Sie Mineralwasser ohne Gas trinken. Es ist erlaubt, Gelee zu trinken - nur nicht sehr süß oder sauer.

Das Essen ist fraktioniert, häufig - bis zu 6-7 Mal am Tag, aber in kleinen Portionen. Zu Beginn eines schwächenden Durchfalls ist es besser, die Mahlzeiten teilweise oder vollständig durch die empfohlenen Getränke zu ersetzen.

Nach dem Durchfall, wenn das Wasser endet, müssen Sie nicht abrupt zu Ihrer normalen Ernährung zurückkehren und sich darüber hinaus auf Junk und schweres Essen stürzen. Der Körper im Allgemeinen und der Darm im Besonderen brauchen Zeit, um sich auszuruhen und zu erholen. Daher ist es in den ersten Tagen notwendig, eine Diät einzuhalten und nach und nach gewohnheitsmäßige Lebensmittel in das Menü aufzunehmen..

Personen mit chronischen gastrointestinalen Pathologien sollten in Zukunft einige diätetische Einschränkungen einhalten, damit kein Durchfall erneut auftritt. Die Nuancen der Ernährung sollten mit Ihrem Arzt besprochen werden..

Es ist kategorisch unmöglich, bei Durchfall alkoholische Getränke zu konsumieren, selbst bei einem Mindestgehalt an Ethylalkohol. Sie reizen die bereits entzündeten Schleimwände, erhöhen die Dehydration, verursachen Übelkeit und Blähungen.

Hausmittel

Um wässrigen schmerzhaften Durchfall zu stoppen, sind alle Mittel gut, einschließlich Volksheilmittel. Mit ihrer Hilfe können Sie den Zustand gleich zu Beginn des Durchfalls lindern und auch als Ergänzung zur medikamentösen Behandlung eingesetzt werden..

Die folgenden Rezepte sind hilfreich:

  1. Granatapfelkrusten. Ein hochwirksames Mittel, das die Störung in kurzer Zeit blockieren kann - nach nur wenigen Anwendungen. Getrocknete Granatapfelschalen werden mit kochendem Wasser gegossen und eine Viertelstunde in einem Wasserbad erhitzt, abgekühlt und filtriert. Sie müssen 2 Esslöffel einmal pro Stunde trinken.
  2. Reisbrühe. Ein erschwingliches Volksheilmittel gegen Stuhllockerung. Für ihn müssen Sie ein halbes Glas gewaschenen Reis in einem Liter Wasser kochen, filtern und 4-5 mal täglich 100 Milliliter trinken.
  3. Blaubeerblatt. 4 Esslöffel des Blattes sollten mit einem Liter kochendem Wasser gebraut, darauf bestanden, gefiltert werden. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein halbes Glas.
  4. Ein Sud aus Vogelkirschbeeren. Geeignet sind sowohl frische als auch getrocknete Beeren. Sie müssen 10-15 Minuten in Wasser gekocht werden, danach erhalten Sie ein Kompott ohne Zucker. Trinken Sie den ganzen Tag anstelle von Tee.
  5. Tinktur aus Walnuss-Trennwänden. Zehn Tropfen des Produkts werden in einem Esslöffel Wasser verdünnt. Sie müssen es viermal am Tag einnehmen. Eine solche Behandlung ist nur bei erwachsenen Patienten zulässig. Hilft bei Durchfall und Abkochung von Septen.

Vergessen Sie nicht das Abkochen von Heilkräutern: Kamille, Minze, Zitronenmelisse, Johanniskraut und andere, die Krämpfe, Entzündungen und Blähungen lindern..

Die Therapie bei wässrigem Durchfall sollte verschiedene Mittel kombinieren, gut ausgewählt und zeitnah sein. Andernfalls fühlen Sie sich möglicherweise weniger wohl und Dehydration wirkt sich auf andere Körpersysteme aus. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Durchfall keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur ein Symptom. In der Regel weist es auf schwerwiegende gesundheitliche Störungen hin. Und die Behandlung sollte genau darauf abzielen, die Grundursache zu beseitigen, unabhängig davon, ob es sich um eine Verschlimmerung einer chronischen Krankheit, einer Infektion oder einer Vergiftung handelt. Und nach einer erfolgreichen Genesung sollten Anstrengungen unternommen werden, um ein erneutes Auftreten zu verhindern.