Grüner Durchfall bei einem Erwachsenen

Wenn eine Person Durchfall hat, kümmert sie sich selten um die Farbe des Stuhls, sondern der Durchfall selbst, der nicht nur von unangenehmen Empfindungen begleitet wird, sondern auch Pläne ruiniert und ihn zwingt, zu Hause zu bleiben, gibt Anlass zur Sorge. In der Zwischenzeit ist die Farbe des Stuhls bei Erwachsenen von großer Bedeutung, da sie auf eine mögliche Ursache der Störung hinweist. Grüner Durchfall ist ein häufiges Phänomen, das durch verschiedene Pathologien der inneren Organe verursacht wird. Jeder Erwachsene sollte wissen, was zu tun ist, wenn ein Symptom auftritt, weshalb eine solche Verletzung auftritt.

Arten von grünem Durchfall

Grüner Durchfall wird normalerweise in folgende Typen unterteilt:

  • Infektiöser Durchfall ist eine schwere Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, die durch die Aktivität einer pathogenen Infektion verursacht wird. Bei einem solchen Durchfall sind Schleim und Blut im Stuhl vorhanden..
  • Verdauungsdurchfall ist eine allergische Stuhlerkrankung, die eine flüssige Konsistenz und einen stechenden Geruch aufweist.
  • Giftiger Durchfall wird durch Vergiftung mit giftigen Substanzen wie Arsen oder Quecksilber verursacht. Neben Durchfall gibt es einen bestimmten Geschmack im Mund.
  • Arzneimittelinduzierter Durchfall. Aus dem Namen ist klar, was die Störung bei der Einnahme von Medikamenten und die damit verbundene Dysbiose verursacht.

Die Krankheit kann durch das Auftreten des Stuhls diagnostiziert werden, aber manchmal sind ernstere Studien erforderlich, um dem Arzt zu helfen, die richtige Diagnose zu stellen und eine Therapie zu verschreiben.

Ursachen für grünen Durchfall

Es gibt viele Gründe, Kot grün zu färben. Von harmlosem - übermäßigem Essen von Gemüse, grünen Früchten bis hin zu schwerwiegenden Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Eine der häufigsten Ursachen für den Stuhlgang im Zusammenhang mit Organpathologien sind Funktionsstörungen des Dünndarms. Andere Ursachen für grünen Durchfall:

  • Darminfektionen.
  • Pankreas-Pathologie.
  • Blutungen im Magen oder Darm.
  • Leberfunktionsstörung.
  • Magengeschwür.
  • Die Reaktion des Körpers auf Lebensmittel.
  • Reaktion auf Antibiotika und andere Medikamente.

Eine Darminfektion kann zu losen, grünen, mit Schleim gefüllten Stühlen führen. Manchmal mit Blut vermischt.

Es ist wichtig, den Schatten des Hockers zu betrachten. Dies hilft bei der Ermittlung der Ursache des Symptoms..

Kot von dunkelgrünem Farbton tritt häufig bei Vegetariern oder Gemüsekonsumenten auf. Darüber hinaus verursachen Fäkalien ähnlicher Farbe Dysbiose. Dysbiose ist gekennzeichnet durch Symptome: Blähungen, Bauchschmerzen, Übelkeit.

Gelbgrüner Stuhlgang kann aufgrund einer Darminfektion auftreten. Bei ansteckenden Krankheiten kommt es zu einer erhöhten Körpertemperatur und Übelkeit. Der Körper ist geschwächt. Ruhr verursacht gelbgrünen Durchfall mit Schleim, Wasser. Kot von unnatürlicher Farbe kann auf andere gastrointestinale Pathologien hinweisen: Gastritis, Pankreatitis, Geschwüre. Diese Krankheiten sind durch grau-grünlichen Durchfall gekennzeichnet..

Diagnose und Behandlung

Grüner loser Stuhl muss behandelt werden, wenn er länger und intensiver ist. Zu Beginn der Therapie muss die Krankheit identifiziert werden, die das Symptom verursacht hat.

Diagnose

Um eine Diagnose zu stellen, gibt der Arzt die Daten zum Symptom und die Umstände des Auftretens an. Der Arzt verschreibt normalerweise Tests und Diagnosen:

  • Stuhlstudie.
  • Allgemeine Urinanalyse.
  • Stuhlanalyse zeigt Anomalien im Magen-Darm-Trakt.
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane.

Basierend auf den Ergebnissen der Analysen wird eine zusätzliche Untersuchung vorgeschrieben, wenn sie das Bild nicht vollständig widerspiegeln. Ihr Arzt kann Endoskopie, Koloskopie und abdominale CT empfehlen. Wenn die Ursache identifiziert ist, verschreibt der Arzt die Behandlung.

Behandlung von grünem Durchfall bei Erwachsenen

Wenn die Ursache für grünen Durchfall keine Krankheit ist, die durch einen pathogenen Mikroorganismus verursacht wird, reicht es aus, eine sparsame Diät zu befolgen und Präparate mit Enzymen in der Zusammensetzung einzunehmen.

Die Infektion erfordert eine komplexe Therapie, einschließlich der Verwendung von antimikrobiellen Arzneimitteln und Antibiotika. Probiotika müssen eingenommen werden, um die Mikroflora wiederherzustellen.

Medikamente für Erwachsene:

  • Antibiotika, einschließlich Metronidazol, Amoxicillin.
  • Sorbentien, die zur schnellen Beseitigung von Toxinen aus dem Körper beitragen: Smecta, Aktivkohle.
  • Enzyme, die beim Abbau von Lebensmitteln helfen: Mezim, Pankreatin.
  • Antidiarrhoika-Tabletten - Loperamid.
  • Probiotika, die die nützliche Mikroflora wiederherstellen: Linex, Bifidumbacterin.

Durchfall und Erbrechen führen zum Verlust von Flüssigkeit und Salz. Sie müssen mit Hilfe von Rehydron aufgefüllt werden, wobei das Medikament alle zwei Stunden eingenommen wird.

Wenn Ihr Magen durch Durchfall schmerzt - nehmen Sie No-shpa.

Besonders schwierige Fälle erfordern einen Krankenhausaufenthalt und eine Behandlung in einem Krankenhaus. Wenn das Symptom durch innere Blutungen verursacht wird, ist eine Operation erforderlich. Mit einer laparotomischen oder laparoskopischen Methode unter Vollnarkose werden Blutungen in den Verdauungsorganen beseitigt. Um die Pathologie im Darm zu beseitigen, können andere Interventionsmethoden verwendet werden..

Behandlung ohne Medikamente

Es ist möglich, die Störung mit alternativen Methoden zu behandeln, wenn die grünliche Färbung des Stuhls durch übermäßiges Essen oder Essen einer großen Menge pflanzlicher Lebensmittel verursacht wird. Wenn ein Kind krank ist, sollte ein Arzt eine Behandlung verschreiben.

Bei Durchfall mit Kräutern, der durch übermäßiges Essen pflanzlicher Lebensmittel verursacht wird, ist es zulässig, starken Tee oder eine Abkochung von Kamille zu trinken.

Um die Haferflockenbrühe zu reparieren, müssen Sie zweimal täglich ein halbes Glas verwenden.

Reis, der zu flüssigem Gelee gekocht wird, erzeugt einen Bindungseffekt. Ebereschenbrühe stärkt perfekt.

Knoblauch kann helfen, Durchfall zu lindern. Wenn das Symptom alle zwei Stunden eingenommen wird, verschwindet es schnell..

Wenn sich die Arbeit des Magen-Darm-Trakts nach zwei Tagen Selbstbehandlung nicht erholt hat, ist es Zeit, medizinische Hilfe zu suchen. Vielleicht ein schwerwiegenderer Fall als ein banales Überessen. Wenn die Temperatur zusätzlich zu Durchfall über 38 Grad liegt, starkes Erbrechen und Schmerzen auftreten, müssen Sie einen Krankenwagen rufen und dürfen die Behandlung nicht selbst durchführen.

Wann sollte man einen Arzt rufen?

Viele sind an Selbstmedikation gewöhnt, wenn ein unangenehmes Symptom auftritt. Eine Anzeige mit Details sagt, was bei Störungen, Durchfall und anderen Problemen zu tun ist. Die Hilfe eines Spezialisten ist jedoch erforderlich, wenn lose Stühle begleitet werden von:

  • Steigende Temperatur.
  • Scharfe starke Schmerzen im Bauch.
  • Es gibt Blut und Eiter im Stuhl.
  • Blähungen, Übelkeit, Erbrechen.

Wenn ein Kind unter drei Jahren krank ist, muss ein Krankenwagen gerufen werden. eine Person über 60 Jahre alt; sowie eine schwangere Frau.

Diät

Für eine schnelle Genesung muss sich der Patient an die richtige Ernährung halten. Leicht verdauliche Mahlzeiten sollten die Grundlage für das Menü des Patienten bilden. Die Nahrungsaufnahme erfolgt in kleinen Portionen.

Lebensmittel, die im Darm zu Gärung führen können, werden nicht empfohlen - frisches Obst und Gemüse. Alkohol und kohlensäurehaltiges Wasser sind kontraindiziert. Essen Sie keine kohlenhydratreichen Lebensmittel. Würzige Speisen, Lebensmittel mit vielen Gewürzen sollten ausgeschlossen werden.

  • Reis, Haferflocken auf dem Wasser.
  • Gekochter magerer Fisch sowie Hähnchen- oder Putenfilets.
  • Gekochtes Gemüse.
  • Trocknen, Kekse.
  • Ungesüßte Kompotte, sauberes Wasser, Tees.

Flüssigkeiten müssen mehr als gewöhnlich konsumiert werden, da Dehydration eine Komplikation von Durchfall sein kann.

  • Vollmilch und Sahne.
  • Konserven, Würstchen.
  • Saure Äpfel, Kiwi, Zitrusfrüchte.
  • Schweinefleisch, gegrilltes Fleisch.
  • Fette Brühe Suppen.

Essen für Darmverstimmung sollte angemessen sein. Reduzieren Sie am ersten Tag die Menge der Lebensmittel auf ein Minimum oder eliminieren Sie sie ganz. Dann können Sie nach und nach die zulässigen Produkte einführen. Wenn Darmstörungen häufig auftreten, ist es besser, bestimmte Lebensmittel konsistent einzuschränken..

Prävention der Störung

Es ist möglich, Krankheiten zu verhindern, die Darmstörungen in Form von grünem Durchfall verursacht haben, indem die Grundregeln beachtet werden:

  • Essen Sie frische Produkte und achten Sie beim Kauf sorgfältig auf das Verfallsdatum.
  • Lagern Sie Lebensmittel im Kühlschrank und verbrauchen Sie sie nicht, wenn das Verfallsdatum abgelaufen ist.
  • Waschen Sie das Geschirr gründlich mit einem Reinigungsmittel. Nach dem Spülen.
  • Weniger Besuche in Catering-Betrieben.
  • Trinken Sie nur sauberes Wasser.
  • Waschen Sie Gemüse und Obst mit einem milden Essig oder einer Zitronenlösung.

Waschen Sie Ihre Hände häufig mit Seife. Besonders vor dem Essen, nach dem Besuch der Straße, nach dem Toilettengang. Während Epidemien ist es besser, sich zu weigern, Orte zu besuchen, an denen eine große Menschenmenge - Massenveranstaltungen - stattfindet.

Grüner loser Stuhl bedeutet, dass es dem Körper nicht gut geht. Die beste Option wäre, qualifizierte Hilfe zu suchen. Der Arzt wird diagnostizieren und Empfehlungen geben, deren Einhaltung zu einer schnellen Genesung beiträgt. Vorbeugende Maßnahmen helfen, die Krankheit zu vermeiden.

Ursachen für grüne lose Stühle bei einem Kind

Viele Mütter sind besorgt über die Frage: Warum hat ein Kind einen grünen flüssigen Stuhl? Die Arbeit des Darms des Kindes ist instabil und grüner Stuhl erscheint mit einer Darminfektion. Akute Darminfektionen werden durch eine Vielzahl von Viren, Protozoen und Bakterien verursacht. Das Aussehen und die Konsistenz von Poop hängen vom Essen ab. Dill, Brokkoli, Petersilie können eine grünliche Farbe ergeben. Junge Eltern, die keine genauen Informationen haben, behandeln das Baby selbst und können seinen Körper schädigen.

Der Durchfall sollte frei von Schleim, Verunreinigungen, Blut, viskos und nicht schwarz sein. Lose Stühle haben eine wässrige Konsistenz, locker und weich, ohne Klumpen. Diese Stuhlfarbe wird durch die große Menge an Eisen bestimmt, die in Babynahrung enthalten ist. Jede Darminfektion tritt unerwartet auf und kann zur Entwicklung von Durchfallkomplikationen führen, wie z. B. Elektrolytstörungen im Körper, Dehydration.

Grünlicher Durchfall bei einem Kind ist eine Reaktion auf Nahrung. Fast jedes Baby hat eine Funktionsstörung des Darms, der Arbeit von Enzymen und der Bauchspeicheldrüse, die eine obligatorische Behandlung erfordern. Symptome schwerer körperlicher Funktionsstörungen sind:

  1. Dysbakteriose ist eine häufige Ursache für losen Stuhl mit einem unangenehmen, faulen, sauren Geruch. Verstopfung ist nicht ausgeschlossen. Die Krankheit manifestiert sich in Bauchschmerzen, Koliken, Reizungen des Darms und einer Zunahme der Gasproduktion. Wenn die Krankheit fortgeschritten ist, wird Poop dunkelgrün und enthält viele unverdaute Speisereste..
  2. Salmonellose ist eine schwere Darminfektion. Es manifestiert sich beim Verzehr von rohen oder ungekochten Hühnereiern. Es gibt eine starke Vergiftung des Körpers.
  3. Virusinfektionen (sogar Erkältungen) können auch Darmstörungen verursachen. Der Gebrauch von Medikamenten und Vitaminen führt zu einer Veränderung der Stuhlfarbe.
  4. Darminfektionen sind Salmonellose, Ruhr, Rotavirus oder Enterovirus, Staphylococcus aureus. Die Infektion erfolgt durch schlechte Hygiene und das Trinken von schmutzigem Wasser. Übelkeit, Erbrechen, Fieber treten auf, der Appetit verschwindet. Selten Botulismus, Typhus.
  5. Angeborene Fehlbildung des Verdauungstraktes.
  6. Bei einer Lebensmittelvergiftung werden Lebensmittel von schlechter Qualität, ungewaschenes Gemüse und Obst sowie schmutzige Hände gegessen. Und auch Vergiftungen mit Pilzen, Antibiotika, Pflanzen. Es manifestiert sich mit ähnlichen Symptomen einer Darminfektion. Schlechtes Essen führt zu einer Vergiftung des Körpers: hohes Fieber, Schwäche, Schwitzen, Blässe.
  7. Eine Essstörung ist eine eisenreiche Nahrungsaufnahme, eine ungesunde Ernährung oder eine Essstörung.
  8. Emotionales Versagen ist eine stressige Situation im Leben eines Kindes im schulpflichtigen Alter, insbesondere vor diesem Hintergrund gibt es bei Jugendlichen einen losen Stuhl.

Kein einziges Baby ist immun gegen Darminfektionen. Wenn diese Symptome von grünlichem Durchfall begleitet werden, müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen und die Ursache der Veränderungen ermitteln. Grüner Kot mit einer Beimischung von Schleim zeigt an, dass ein infektiöser Prozess stattfindet. Auch grüne Farbe zeigt an, dass die Diät reich an Zucker ist..

Magenverstimmung bei Kindern wird durch die Aufnahme verschiedener Viren und Bakterien sowie durch die Einnahme bestimmter eisenhaltiger Medikamente verursacht.

Jeder Organismus hat ein gewisses Gleichgewicht von Salz und Wasser, das von Darm und Nieren aufrechterhalten wird. Eine Fehlfunktion dieser Organe führt bei einem Kind zu Durchfall. Der Körper ist dehydriert und das Baby ist erschöpft. Wenn die Unterstützung nicht rechtzeitig erfolgt, kann dies tödlich sein, wenn der Flüssigkeitsverlust 10% des gesamten Körpergewichts übersteigt. Ihr Baby sollte genügend Flüssigkeit trinken.

Bei starker Dehydration entwickeln Kinder Schläfrigkeit, Reizbarkeit, Lethargie, stumpfe Augen, trockene Haut, trockenen Mund, Durst und trockene Zunge.

Bei losen Stühlen sollte das Kind die richtige Diät einhalten und das Trinkregime einhalten. Geben Sie keine zuckerhaltigen kohlensäurehaltigen Getränke, Milchprodukte, Hühnerbrühe, Säfte, Kiwi, Rosinen, Gurken und grobe feste Lebensmittel. Schließen Sie auch geräucherte, gebratene, fetthaltige, Milch-, Gemüse- und Obstprodukte aus, die reich an Ballaststoffen, Brot und kohlensäurehaltigen Getränken sind. Sie erhöhen die Dehydration und haben nicht die erforderliche Menge an Salzen. Sie können gekochtes Wasser, "Regidron" -Lösung in einer Menge von 10 ml pro Kilogramm Körpergewicht trinken. Es ist notwendig, die Lösung den ganzen Tag zu trinken..

In den frühen Tagen können Sie Apfelmus, Cracker, Bananen, Reis geben. Dann nach und nach mageres Fleisch, Milch- und Mehlprodukte, gekochtes Gemüse in die Ernährung einführen. Joghurt mit Lacto und Bifidobakterien bringt dem Körper besondere Vorteile.

Bei Durchfall bei einem Kind ist die Ernährung die beste Medizin. Eine ausgezeichnete Diät mit Bananen, Apfelmus, Reisbrei. Geeignet sind auch leichte Suppen, Reis, gedämpftes und gedämpftes Gemüse, Gelee aus natürlichen Blaubeeren, Weizencroutons, gedämpfte Schnitzel aus magerem Fleisch und Fisch..

Zur Behandlung werden Medikamente eingesetzt, die die Darmflora und ihre Arbeit normalisieren. Nach der Identifizierung der Ursache der Krankheit verschreibt der Arzt Medikamente, die die Ursache der Krankheit beseitigen, die Darmflora, das Wasser-Salz-Gleichgewicht sowie eine Diät wiederherstellen.

  1. Zuerst müssen Sie eine Glucose-Kochsalzlösung trinken. Dies ist eine Lösung von "Regidron", "Citrolucosan", "Oralit", "Glucosan". Trinken Sie langsam und zeitweise. Sie stellen das Wasser-Alkali-Gleichgewicht wieder her.
  2. "Enterosgel" entfernt alle Mikroben, Allergene und Toxine aus dem Körper und lindert Bauchschmerzen.
  3. Das Medikament "Enterol" beseitigt die Toxizität und verbessert die Darmfunktion.
  4. "Linex", "Bifiform", "Hilak - Forte" stellt die Darmflora wieder her und stoppt Durchfall.
  5. Um den Verdauungsprozess zu beschleunigen, können Sie während der Mahlzeiten Enzympräparate geben: "Festal", "Pancreatin", "Mezim".

Bevor Sie Arzneimittel einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren..

Sie können lose Stühle mit Volksmethoden behandeln. Sie können selbst Minze und Kamille zubereiten. Gießen Sie einen Teelöffel der Mischung mit kochendem Wasser, lassen Sie es stehen und trinken Sie den ganzen Tag in kleinen Schlucken. Die Infusion von Weißdorn entfernt Giftstoffe aus dem Körper, sättigt mit Vitaminen und Mikroelementen. Sie benötigen fünf Gramm Herde, gießen ein Glas kochendes Wasser ein, kochen 10 Minuten lang und trinken 1 EL. Löffel. Grüner Tee hilft auch, der Tannine enthält und antimikrobielle Wirkungen hat..

Im Falle eines emotionalen Versagens müssen Sie eine Sammlung von Minze und Zitronenmelisse oder Fenchelsamen brauen. Es ist ein sehr starkes Mittel gegen Durchfall. Ein sehr gutes Mittel ist Granatapfelschale. 20 Minuten kochen lassen und 2 EL trinken. Löffel vor den Mahlzeiten.

In keinem Fall sollten Sie eine Lösung von Kaliumpermanganat im Inneren einnehmen, obwohl dies als Mittel zur Desinfektion der inneren Organe angesehen wird. Durchfall hört für eine Weile auf. Ein Kotstopfen wird gebildet. Toxine und Mikroben, die nach außen entfernt werden müssen, beginnen, in den Blutkreislauf aufgenommen zu werden. Eine erneute Infektion tritt auf.

Zur Vorbeugung sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • für die richtige Ernährung und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme sorgen;
  • Hygiene;
  • Eier, Fleisch und andere Produkte thermisch verarbeiten, Obst und Gemüse waschen;
  • Verwenden Sie keine abgelaufenen Produkte.

Um den Stuhlgang zu stabilisieren, erhalten Kinder Pflaumen. Versuchen Sie, Ihr Baby gesund zu halten. Überlasten Sie das Verdauungssystem nicht mit schweren Nahrungsmitteln, achten Sie auf die richtige Ernährung und verarbeiten Sie die Lebensmittel gut. Achten Sie darauf, rohes, gefiltertes Wasser zu trinken. Bringen Sie den Kindern die persönliche Hygiene bei.

Grüner Kot bei Erwachsenen - warum?

Stuhlverfärbungen gibt es nicht nur bei Kindern. Oft wird Angst auch durch grünen Stuhl bei Erwachsenen verursacht. Der Grund für die Verfärbung des Stuhls hängt von vielen Faktoren ab.

Gesunde Stühle haben ein wohlgeformtes Aussehen und eine mittlere Konsistenz. Normale Fäkalien haben eine braune, hellbraune oder hellbraune Farbe. Stuhl riecht nicht nach Fäulnis, Zersetzung oder Gärung.

  • Die Gründe für die Bildung von grünem Kot bei Erwachsenen
  • Produkte, die die Farbe von Kot verändern
  • Lebensmittelfarbstoffe
  • Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente
  • Krankheiten, bei denen der Kot grün wird
  • Flüssiger grüner Kot
  • Grüne dicke Stühle und Verstopfung
  • Hellgrüne Fäkalien
  • Schwarzer und grüner Stuhl
  • Gelbgrüner Hocker
  • Video
  • Grüner Stuhl - was zu tun ist
  • Wenn ärztliche Hilfe erforderlich ist

Die Gründe für die Bildung von grünem Kot bei Erwachsenen

Ein grüner oder sumpfiger Stuhl tritt bei Erwachsenen aus verschiedenen Gründen auf. Dies sind physiologische Gründe, wenn Fäkalien mit natürlichen grünen Farbstoffen, chemischen Verbindungen, die Bestandteil von Vitaminen und Arzneimitteln sind, Lebensmittelzusatzstoffen, Produkten und Lebensmittelfarben gefärbt werden. Pathologische Gründe sind Krankheiten.

Produkte, die die Farbe von Kot verändern

Viele Lebensmittel beeinflussen die Zusammensetzung der Stuhlausscheidungen bei Erwachsenen und Jugendlichen. Nach ihrer Verwendung bildet sich eine grüne Fäkalienmasse, der Grund für diese Kotfarbe ist Chlorophyll. Diese Gruppe umfasst:

  • Feder aus Frühlingszwiebeln;
  • Petersilie;
  • wilder Knoblauch;
  • grüne Erbsen;
  • grüne Bohnen;
  • Dill;
  • Brokkoli;
  • Spinat;
  • Blaubeere, Beere, Blaubeere;
  • Seetang.

Warum haben nicht alle gesunden Menschen, die frisches Gemüse, Beeren und Gewürze essen, "Green Poop"? Der Grund liegt im unterschiedlichen Verlauf der Stoffwechselprozesse im Körper. Die verzehrte Menge ist ebenfalls von großer Bedeutung..

Je mehr Lebensmittel mit Chlorophyll und hellgrünen Pigmenten gesättigt sind, desto mehr Grüns erscheinen im Kot. Der Stuhl kann nach dem Verzehr von rotem Fisch, Rindfleisch, Pferdefleisch und Bohnen grün (oder sumpfig) sein.

Grünliche, graugrüne, dunkelgrüne Kotausscheidungen treten häufig bei Menschen auf, die sich streng pflanzlich ernähren. Lebensmittel-Kits für Veganer und Menschen, die nur rohes Obst und Gemüse essen, sind auch reich an Grün, was die Farbe des Kots verändert. Dies wird häufig bei Fans von kohlensäurehaltigen Getränken und Süßwaren beobachtet, die mit Lebensmittelpigmenten gefärbt sind..

Lebensmittelfarbstoffe

Natürliche Lebensmittelfarben werden aus natürlichen Pflanzenpigmenten hergestellt und durch Synthese erhalten. Es gibt verschiedene Farben, die Cremes, Nudeln, Süßigkeiten, Gelees, Getränken, Marmeladen, Eiscreme und anderen Produkten einen grünlichen Farbton verleihen..

Die Verwendung von mit Pigmenten getönten Produkten, eine spezielle Ernährung für Sportler, ist einer der Gründe für die Bildung von grünlichem Kot. Mit Pigmenten gefärbte Stuhlentladungen können eine grünlich-gelbe Färbung annehmen, sie können gelb sein. Aufgrund eines synthetischen Pigments, das sich in der Leber nicht gut zersetzt, kann die Poop-Farbe der Farbe der Kiwi ähnlich sein.

REFERENZ: Qualitätsprodukte und Lebensmittelfarben, die grünliche Exkremente verursachen, ändern ihre Konsistenz nicht. Während des Stuhlgangs gibt es keinen faulen oder anderen beleidigenden, unangenehmen Geruch. Stuhl mäßig hart, dick und geformt.

Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente

Hersteller von Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln geben in den Anweisungen Informationen über eine mögliche Änderung der Farbe der Fäkalienmasse bei der Einnahme des Arzneimittels an. Die Liste der Mittel, die grünlichen und grünlich-schwarzen Kot verursachen, umfasst:

  • Medikamente gegen Eisenmangelanämie;
  • eisenhaltige Vitaminkomplexprodukte;
  • Medikamente zur Beseitigung von Verstopfung;
  • jodhaltige Zubereitungen;
  • biologisch aktive Lebensmittelzusatzstoffe, die Eisen, Chlorophyllkonzentrat und Jod enthalten;
  • Nahrungsergänzungsmittel mit Algen;
  • Arzneimittel zur Behandlung von Hyperacid Gastritis, Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren (Vikair, De-nol);
  • Antibiotika.

Krankheiten, bei denen der Kot grün wird

Wenn ein Erwachsener keine Nahrung und Farbstoffe aß und der Kot grünlich wurde, bedeutet dies, dass pathologische Prozesse im Körper stattfinden.

Andere Symptome manifestieren sich in der Regel bei Krankheiten. Dies bedeutet, dass die kranke Person behandelt werden muss. Die Liste der Pathologien umfasst:

  1. Darminfektionskrankheiten.
  2. Dysbakteriose.
  3. Vergiftung (einschließlich der toxischen Wirkungen von Alkohol).
  4. Erholungszeit nach Vergiftung.
  5. Laktose- oder Fruktoseintoleranz.
  6. Magengeschwür.
  7. Colitis.
  8. Darmneoplasmen (gutartig und bösartig).
  9. Enteritis.
  10. Zöliakie.
  11. Entzündungsprozess im Darm.
  12. Erkrankungen der Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse, Gallenblase.
  13. Hepatitis.
  14. Diabetes mellitus.
  15. Individuelle Reaktion auf das Produkt.

Bei verschiedenen Krankheiten haben Fäkalien eine unterschiedliche Konsistenz, Geruch, Farbe und Einschlüsse. Die Häufigkeit des Stuhlgangs variiert. Die Entwicklung der Krankheit wird durch die Zunahme der Schwere der Erkrankung und die Verschlimmerung der Symptome sowie die Schnelligkeit der Entwicklung der Krankheit belegt. Durch Färben des Ausflusses können Sie das Vorhandensein einer bestimmten Krankheit vorwegnehmen.

Flüssiger grüner Kot

Flüssige, grün gefärbte Fäkalien finden sich bei Darminfektionen - Salmonellose und Ruhr. Diese Infektionskrankheiten gehen mit einer Reihe schmerzhafter Symptome einher. Sie beginnen schnell in der Zeit von zwei bis drei Stunden bis drei Tagen, nachdem die Bakterien in den Magen eingedrungen sind, und führen zu einem Wasserverlust des Körpers des Patienten.

Salmonellose ist oft schwierig. Typische Anzeichen der Krankheit:

  • Durchfall bis zu zehnmal am Tag;
  • Bauchschmerzen (im Nabelbereich);
  • hohe Temperatur (bis zu 38-40 Grad);
  • Übelkeit und Erbrechen.

Fäkalien mit Salmonellose sind flüssig, schaumig und wässrig, grüne Klumpen mit Schleim sind im Ausfluss sichtbar. Die Fäkalienmasse ähnelt Sumpfschlamm. Der Geruch von Stuhl ist scharf und unangenehm. Am 3. Tag beginnt Durchfall mit Blut in Form von Streifen, was die Schmerzen verschlimmert. Bei einigen Formen der Krankheit kann in einem schwerwiegenden Zustand ein Hautausschlag, ein Blutdruckabfall und eine Tachykardie auftreten, wodurch sich der Zustand des Patienten stark verschlechtert.

Ruhr tritt mit ähnlichen Symptomen auf. Stuhl mit dieser Krankheit ist häufig, aber nicht sehr reichlich. Der Kot ist gelbbraun mit einer Beimischung von Grün oder Dunkelgrün. Fäkalien enthalten rote Blutstreifen, viel Schleim und Eiter ist möglich. Bei dieser Krankheit kommt es häufig zu erfolglosen Trieben, Erbrechen und Kopfschmerzen.

Flüssige grünliche Stühle bilden sich mit Dysbiose und Enteritis. Solche Fäkalien werden bei einigen Blutkrankheiten gebildet..

Grüne dicke Stühle und Verstopfung

Bei einigen Erwachsenen ändert der Stuhl bei Verstopfung seine Farbe. Der Stuhlausfluss während dieser Zeit lässt nur schwer nach, sie ähneln Pellets und Kugeln aus Grün oder Grau mit Grün.

Wenn Kakuli-Säuglinge beim Wechseln der Nahrung grün werden und unangemessene Ergänzungsnahrungsmittel einführen (aufgrund einer Unvollkommenheit des Verdauungssystems des Kindes), ist es bei Erwachsenen nicht einfach, die Ursache für solche Veränderungen zu identifizieren. Der Patient muss den örtlichen Therapeuten und Gastroenterologen aufsuchen.

Vor der Behandlung von Verstopfung müssen die vom behandelnden Arzt verordneten Tests bestanden werden. Die Ursache für das Unwohlsein kann Dysbiose sein, die Einnahme von Medikamenten, die die Bakterienflora zerstören, der ständige Verzehr von mit grünen Pigmenten gefärbten Lebensmitteln. Die ärztliche Untersuchung kann nicht verschoben werden, wenn Verstopfung mit Blähungen, Schmerzen oder Blut im Stuhl einhergeht.

Hellgrüne Fäkalien

Bei der Einnahme einiger antibakterieller Medikamente treten hellgrüne Fäkalien und braune Fäkalien "mit Grün" auf. Dies ist nicht gefährlich, aber Sie sollten Ihren Arzt konsultieren. Die Konsistenz des Stuhlausflusses ist dick und geformt. Aufgrund der Tatsache, dass die Mikroflora stirbt, sind Exkremente nahezu geruchlos.

Erbrechen ist in diesem Fall ein alarmierendes Zeichen. Wenn der Patient eine hohe Körpertemperatur und Bauchschmerzen hat, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Schwarzer und grüner Stuhl

Nach der Einnahme von Aktivkohle tritt ein dunkler, ziemlich geformter Stuhl auf. Aber oft treten Fäkalien von schwarzen, schwarzgrünen, dunkelgrünen Tönen mit Blutungen in den Wänden des Darms oder des Magens auf. Das Blut hat zum Zeitpunkt des Stuhlgangs Zeit, um zu koagulieren, was durch die dunkle, fast schwarze Farbe des Kots belegt wird.

Die Ursache für Blutungen ist ein gebrochenes Gefäß oder ein Neoplasma, das einen frühen Arztbesuch oder sogar einen Krankenwagenbesuch erfordert. Darmblutungen werden in einem Krankenhaus gestoppt.

Gelbgrüner Hocker

Bei Pankreatitis ist der Stuhl gelbgrün oder grau, er kann weißlich oder hellgelb sein. Der Kot ist flüssig, sie geben einen scharfen, übelriechenden, übelriechenden Geruch ab. Nach dem Stuhlgang wird der Kot schlecht abgewaschen, die Oberfläche des Ausflusses ist glatt und glänzend.

Der Kot enthält viele Pflanzenfasern, es werden Fettflecken beobachtet. Die darin enthaltenen Fette treten aufgrund eines Mangels an Lipase (einem Verdauungsenzym) auf, das diese Verbindungen abbaut. Die Menge an Fett im Stuhl nimmt zu, wenn der Patient viel fetthaltige Lebensmittel isst.

Video

Grüner Stuhl - was zu tun ist

Das Färben von Fäkalien in einer ungewöhnlichen Farbe sollte Sie alarmieren. Dies ist jedoch kein Grund zur Panik. Vielleicht war der Grund der Fehler im Menü. Denken Sie an Ihre Ernährung für die letzten zwei bis drei Tage zurück. Bei normaler Entladungskonsistenz und guter Gesundheit ist Angst unnötig. Nach ein paar Tagen stellt der Darm die normale braune Farbe des Kot wieder her.

Wenn die Farbveränderung durch eine Lebensmittelvergiftung verursacht wird, sich die Person jedoch gesund genug fühlt, wird empfohlen, in der Apotheke rezeptfreie Medikamente zu kaufen: Aktivkohle, Enterosgel. Sie werden nach Reinigung des Magens mit zwei bis drei Litern Wasser gemäß den Anweisungen eingenommen.

In Zukunft wird gezeigt, dass Rehydron den Würgereflex unterdrückt, den Wasser-Salz-Stoffwechsel normalisiert und die Darmfunktion wiederherstellt. Zur Wiederherstellung der Mikroflora werden Probiotika benötigt (Lactobacterin, Colibacterin, Bifikol oder andere Medikamente)..

Eine sanfte Diät hilft, den Körper wiederherzustellen. Fetthaltige Lebensmittel (tierisches Öl, Schmalz), Würstchen, geräucherte Lebensmittel, Soda, Brot, Backwaren, Kräuter, pigmentfarbene Produkte und Milch werden aus der Ernährung entfernt.

Das Menü während der Erholungsphase umfasst pürierte Gemüsesuppen, Kartoffelpüree und Haferbrei, gekocht in Wasser, Gelee, Kräutertee und Kompotte, Joghurt, Kefir. Sie können mageres Eiweiß essen - magerer Fisch, Fleisch (achten Sie auf die Menge an kcal).

Wenn ärztliche Hilfe erforderlich ist

Was ist zu tun, wenn die übliche Farbe des Stuhls nicht wiederhergestellt wird? Besuchen Sie natürlich einen Arzt vor Ort, ohne darauf zu warten, dass der Körper von alleine zurechtkommt. Was soll ich dem Arzt sagen? Es ist notwendig, alles so zu sagen, wie es ist: "Ich gehe nicht wie gewöhnlich in grüner Farbe auf die Toilette, und meine Gesundheit macht mir Sorgen.".

Ein Besuch in der Klinik wird nicht verschoben, wenn die Veränderung der Kotfarbe mit Veränderungen des Blutdrucks, Lethargie, Schlafstörungen, Verdauungsstörungen, Fieber, Erbrechen und Schmerzen einhergeht.

Eine äußerst gefährliche Situation ist, wenn schwarzgrüner Kot mit schwerer Schwäche, Schüttelfrost, Schwitzen und Erbrechen mit schwarzen Massen kombiniert wird. Dies sind Symptome von Magen-Darm-Blutungen. Der Patient muss den Rettungsdienst anrufen, da eine Pathologie schwerwiegende Folgen und sogar den Tod haben kann.

Das Auftreten eines ungewöhnlich gefärbten Stuhls ist nicht immer ein Zeichen von Krankheit. Grüne Scheiße spricht oft nur von Ungenauigkeiten in der Ernährung. Dies ist jedoch ein Grund, Ihren Körper sorgfältig zu überwachen, um die Entwicklung einer ernsthaften Pathologie nicht zu verpassen..

Gastroenterologe, Kandidat der Wissenschaften. Abschluss an der Ersten Staatlichen Medizinischen Universität Moskau. I.M.Sechenov im Jahr 2010. Arbeitsort - Medizinisches Zentrum "Artmedica"

Flüssiger grüner Stuhl

Eine Verletzung der Verdauungsfunktionen des menschlichen Körpers äußert sich meist in Form von verändertem Kot, einer Zunahme oder Abnahme der Anzahl von Stuhlgängen

Sehr oft klagen Patienten über das Auftreten von losen grünen Stühlen bei Erwachsenen. In diesem Fall kann die Häufigkeit des Stuhlgangs drei- bis zwölfmal variieren. Insbesondere dieser Parameter ist häufig entscheidend für die vorläufige Diagnose einer infektiösen Läsion. Bei einer geringen Häufigkeit von Stuhlgängen wird vorläufig eine Diagnose einer Gallendyskinesie gestellt.

Bevor Sie den Alarm auslösen, sollten Sie die folgenden Fragen berücksichtigen:

  • Wie oft haben Sie in den letzten 24 Stunden das Badezimmer besucht?
  • ob der Prozess der Urinabscheidung gestört wurde;
  • ob Sie Muskelschwäche, vermehrtes Schwitzen, Fieber haben;
  • Welche Art von Schmerzen hat der Bauch und in welcher Abteilung ist er lokalisiert?
  • Was hast du in den letzten 48 Stunden gegessen?.

All dies sind Begleitsymptome, die auf eine mögliche Ursache für Veränderungen der qualitativen und quantitativen Eigenschaften von Kot hinweisen können. Im Folgenden werden die Hauptursachen untersucht, die bei Erwachsenen zu grünen, losen Stühlen führen können..

Grüner Stuhl bei Ungleichgewicht der Darmflora

Dieser Zustand wird Dysbiose genannt. Es kann sich vor dem Hintergrund eines längeren Gebrauchs von antibakteriellen Mitteln, eines Hungers, der Einhaltung einer bestimmten Art von Diät, einer Verletzung der Diät, einer Schädigung der Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts durch Pilzmikroflora bilden. Lose grüne Stühle, wenn die Darmflora unausgeglichen ist, sind ein ziemlich häufiges Problem. Ein charakteristisches Merkmal ist das Vorhandensein eines übelriechenden Geruchs.

Eine Störung des Gleichgewichts der Darmflora äußert sich in häufigen Verdauungsstörungen, bei denen flüssiger grüner Stuhl, Durchfall, Blähungen, Aufstoßen, Schweregefühl und Appetitlosigkeit auftreten. Ein charakteristisches Symptom ist das Fehlen häufiger Wiederholungen des Stuhlgangs. Die Stuhlfrequenz bleibt innerhalb der physiologischen Norm (2-3 mal täglich).

Bei einem längeren Verlauf ohne gleichzeitige Korrektur der Zusammensetzung der Mikroflora treten Symptome von Juckreiz, Kopfschmerzen, erhöhter Müdigkeit und einer Abnahme der Muskelmasse auf.

Die Diagnose von flüssigem grünem Stuhl erfolgt anhand eines Coprogramms. Die Behandlung basiert nur auf den Ergebnissen der bakteriologischen Analyse. Verschrieben von einem Gastroenterologen.

Grüner Stuhl gegen Salmonellose, Ruhr und andere Darminfektionen

Ein weiterer häufiger Grund für das Auftreten von Grün im Kot ist die Infektion mit pathogener Mikroflora. Am häufigsten manifestiert sich Salmonellose als ein solches spezifisches Symptom. Grüner Stuhl mit Salmonellose sind die Kennzeichen dieser Infektion. Eine Krankheit zu definieren ist einfach genug. Es beginnt mit einem starken Anstieg der Körpertemperatur auf 38 Grad Celsius. Sofort treten starke epigastrische Schmerzen auf, auf deren Höhe mehrfaches Erbrechen mit einer Beimischung von Grün auftritt. Nach einigen Stunden beginnt Durchfall, der bis zu 12 Mal am Tag auftreten kann. Wiederholte lose grüne Stühle, die mit Standard-Antidiarrhoika schwer zu stoppen sind.

Die gleichen Anzeichen können beispielsweise bei anderen Darminfektionen auftreten - Ruhr. Lose grüne Stühle treten normalerweise 3 bis 4 Tage nach dem Einsetzen akuter Symptome auf. Häufiger bei E. coli-Infektion.

Eine Schädigung des Magen-Darm-Trakts mit Staphylococcus aureus hat ähnliche Symptome. Eine genaue Diagnose kann nur durch Aussaat von Erbrochenem und Kot gestellt werden. Der Zustand erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Bei starker Kontamination mit Bakterien kann es zu einer Lähmung des Dünndarms kommen, wodurch der Tod einer Person aufgrund von Dehydration eintreten kann.

Andere Darminfektionen können ebenfalls das Auftreten von losen grünen Stühlen hervorrufen. Daher ist die Labordiagnostik für solche Zustände die einzige für die Forschung verfügbare Methode.

Störung der Gallenblase und Auftreten von losen grünen Stühlen

Laut medizinischer Statistik leiden ungefähr 80% der erwachsenen Bevölkerung unseres Landes an der sogenannten Gallendyskinesie. Diese Pathologie ist der Hauptgrund für die Entwicklung einer kalkhaltigen Cholezystitis, gefolgt von einer Cholezisektomie. Eine Störung der Gallenblase und des Gallensystems führt fast immer bei Erwachsenen und Kindern zum Auftreten eines flüssigen grünen Stuhls.

Die Störung manifestiert sich in Form eines falschen Abflusses von Galle aus der Gallenblase. In physiologischer Hinsicht tritt dies aufgrund des Eindringens des Nahrungsklumpens in die Magenhöhle auf. Als Reaktion darauf werden stimulierende Substanzen freigesetzt, die die Freisetzung von Galle in die Zwölffingerdarmhöhle signalisieren. Geschieht dies nicht, so wird der Nahrungsklumpen nicht durch Gallensäuren verarbeitet, es entstehen sogenannte "Fettkot". In den Anfangsstadien der Gallendyskinesie ist das Hauptsymptom flüssiger grüner Stuhl, der durch Periodizität gekennzeichnet ist und vor dem Hintergrund einer Ernährungsstörung auftritt.

Später, infolge der Stagnation der Galle, läuft die Blase über. Die Galle verliert ihre Eigenschaften und bekommt eine grünliche Färbung. Schwere körperliche Arbeit oder die Verwendung von Glukose in großen Mengen können eine massive Freisetzung von niedrig stagnierender Galle hervorrufen. Es verbrennt die Schleimhaut des Dünndarms, da es sich nicht mit dem Nahrungsklumpen vermischt, der neutralisierende Substanzen enthält.

Dies führt zu starken Verbrennungen im Dünn- und Dickdarm. Der Schmerz kann Krämpfe sein. Eine kranke Person kann starken Schweiß haben. Nach 40 - 60 Minuten erscheint ein charakteristischer flüssiger grüner Stuhl, dessen Farbe eine Beimischung von Grün aufweisen kann. Defäkationshandlungen können innerhalb von 2 Stunden 2-3 Mal wiederholt werden. Danach klingen alle Symptome ab. Die Person ist erleichtert. Appetit erscheint.

Der Zustand erfordert eine sofortige Untersuchung und Korrekturbehandlung, um die Bildung von Steinen in der Gallenblase auszuschließen. Es muss verstanden werden, dass lose grüne Stühle Gallenblasenprobleme nicht heilen. Es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, die Ursache für die Verletzung des Gallenabflusses zu finden und eine Behandlung durchzuführen.

Verletzung der Diät

Die ernährungsbedingte Ursache für lose grüne Stühle kann sein, dass Sie viel Grün und Gemüse essen, die eine ähnliche Farbe haben. Auch Obst und Gemüse mit einem hohen Eisengehalt können dem Kot einen dunkelgrünen Farbton verleihen. Ein ähnliches Symptom kann bei Menschen auftreten, die häufig tierische Nebenprodukte (insbesondere die Leber) essen. Lose grüne Stühle vor dem Hintergrund einer Verletzung der Diät sollten nicht mehrmals wiederholt werden. Wenn es sich innerhalb von 24 Stunden um einen Mehrfachdarm handelt, sollten Sie einen Spezialisten für Infektionskrankheiten konsultieren.

Wie man grünen Durchfall bei einem Erwachsenen behandelt?

Grüner Durchfall ist ein Zeichen für Fermentationsprozesse im Verdauungssystem. Die Gründe für diese Darmfunktionsstörung sind sehr unterschiedlich..

Lassen Sie uns herausfinden, bei welchen Krankheiten der Stuhl grün und flüssig wird. Welchen Arzt zu kontaktieren, wie zu behandeln.

  1. Ursachen für grüne Stühle
  2. Medikamente
  3. Darminfektion
  4. Erkrankungen des Verdauungstraktes
  5. Dysbakteriose
  6. Rausch
  7. Symptome von grünem Durchfall
  8. Erste Hilfe bei grünem Durchfall
  9. Medikamente gegen grünen Stuhl
  10. Volksheilmittel gegen Durchfall
  11. Diät gegen Durchfall
  12. Verhütung

Ursachen für grüne Stühle

Grüner Durchfall kann auftreten, wenn Sie viel Gemüse und Obst, farbiges Soda, Pommes und Fast Food gegessen haben..

Andere Ursachen für lose grüne Stühle sind nicht ausgeschlossen:

  • Pankreas-Pathologie;
  • Darmschwellung;
  • erbliche und erworbene Fermentopathie;
  • ansteckende Darmerkrankungen;
  • Adenokarzinom;
  • Leber- und Gallenblasenerkrankungen;
  • Vergiftung mit Nitraten oder Haushaltschemikalien.

Die Hauptursache für grün gefärbten Durchfall bei Frauen während der Schwangerschaft ist die Ernährung. Während dieser Zeit konsumieren werdende Mütter viel Blattgemüse. Spinat, Brokkoli und Dill enthalten Chlorophyll, das grüne Stühle verursachen kann.

Im ersten Trimester kann häufiger Durchfall zu Fehlgeburten führen. In späteren Stadien ist eine Lebensmittelvergiftung mit Übelkeit und Erbrechen aufgrund von Dehydration gefährlich.

Medikamente

Die Einnahme von Antibiotika über einen längeren Zeitraum führt zur Entwicklung einer Dysbiose. Antibakterielle Medikamente zerstören nicht nur pathogene, sondern auch nützliche Darmflora. Infolgedessen wird das Essen nicht verdaut, es treten flüssiger grüner Kot und Blähungen auf..

Durchfall von schwarz-grüner Farbe ist mit der Verwendung von Aktivkohletabletten verbunden, die zur Vergiftung verschrieben werden. Die Stuhlfarbe wird nach dem Absetzen des Arzneimittels wiederhergestellt.

Grüner Kot tritt bei rezeptpflichtigen Babys auf. Babys erhalten eine angepasste Mischung. Es kann erhöhte Mengen an Eisen enthalten, die den Stuhl verschmutzen. Grüner Kot bei einem Baby während des Stillens kann mütterliche Nahrung verursachen.

Darminfektion

Durchfall mit viel Grün und Temperaturen bis zu 38,0 ° C tritt bei Darminfektionen auf. Der häufigste Erreger der Krankheit ist das Rotavirus. Der Stuhlgang umfasst Schleim und Blut. Die Krankheit ist durch häufigen grünen Durchfall mit Wasser gekennzeichnet, der schnell zu Dehydration führt..

Eine höhere Temperatur geht mit Salmonellose, Ruhr, Amöbiasis oder einer Infektion mit Staphylokokken einher. Salmonellen werden aus rohen Eiern und ungekochtem Geflügel aufgenommen. Kann sich in gekochten Lebensmitteln, die außerhalb des Kühlschranks stehen, mehrere Stunden lang vermehren.

Bakterielle Infektionen gehen mit sumpffarbenem Durchfall mit Blut- und Schaumstreifen einher. Wässriger Durchfall wird durch eine große Anzahl weißer Blutkörperchen und pyogener Bakterien verursacht. Sie vermehren sich normalerweise bei Menschen mit verminderter Immunität..

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Chronische Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die von einer Verletzung ihrer Funktionen begleitet wird. Während einer Exazerbation nimmt die Menge der in den Darm gelangenden Enzyme ab. Der Verdauungsprozess ist gestört. Der charakteristische flüssige grüne Stuhl nimmt an Volumen zu. Schlecht riechende, ölige Fäkalien lassen sich nur schwer von der Toilette abspülen.

Bei Pankreatitis gibt es scharfe Gürtelschmerzen im Bauch, Blähungen, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust. Bei diesem Problem muss ein Gastroenterologe konsultiert werden..

Bei Lebererkrankungen wird grünlicher Durchfall beobachtet:

  • Cholelithiasis;
  • Zirrhose;
  • Leberkrebs;
  • chronische Cholezystitis;
  • Dyskinesie der Gallenblase.

Grauer Durchfall zeigt an, dass das Essen nicht mit Galle gemischt wurde. Aufgrund einer Verstopfung des Gallengangs durch Steine ​​oder einen Tumor nimmt der Gallenfluss in den Darm ab oder stoppt.

Dysbakteriose

Dunkelgrüner Durchfall mit Dysbiose ist mit einem übermäßigen Wachstum der bedingt pathogenen Flora verbunden - Proteus, Klebsiella. Die Anzahl der nützlichen Bakterien wird reduziert. Der Gehalt an Bifid und Lactoflora nimmt ab. Dieses Problem tritt häufiger bei Kindern auf, aber auch bei Erwachsenen.

Das Ungleichgewicht der Mikroflora geht mit Blähungen und Durchfall mit einem unangenehmen Geruch einher. Dysbakteriose ist häufig mit der Einnahme von Antibiotika verbunden. Aber nach einer kurzen Antibiotikakur erholen sich nützliche Bakterien normalerweise..

Rausch

Giftiger Durchfall wird durch die Aufnahme von Nitraten und Haushaltschemikalien verursacht. Grüner Durchfall tritt bei Vergiftungen mit giftigen Substanzen auf - Arsen, Quecksilber. Durchfall wird in diesem Fall von Bauchschmerzen begleitet, einem bestimmten Geschmack im Mund.

Eine Vergiftung entsteht nach dem Verzehr von Lebensmitteln, die mit pathogenen Mikroorganismen kontaminiert sind. Am häufigsten ist es mit der Einnahme von Staphylococcus aureus oder Escherichia coli verbunden. Dies geschieht, wenn in der Küche gegen grundlegende Hygienevorschriften verstoßen wird oder wenn die Haltbarkeit von Produkten abgelaufen ist..

Symptome von grünem Durchfall

Die wichtigsten Anzeichen für Krankheiten mit gelbgrünem Durchfall:

  • je nach betroffenem Organ - Schmerzen im Bauch oder im rechten Hypochondrium;
  • häufiges Erbrechen;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Blähungen;
  • Übelkeit;
  • Aufstoßen;
  • Appetitlosigkeit;
  • die Schwäche;
  • Durst.

Grüner Durchfall tritt auf, nachdem hausgemachte Konserven gegessen wurden - Gemüse, Pilze.

Die Symptome einer chemischen Vergiftung hängen von den toxischen Eigenschaften der aufgenommenen Gifte ab. Einige von ihnen beeinflussen das Nervensystem und verursachen Psychosen, Lähmungen oder Paresen. Andere stören die Atmungsorgane, die Leber und die Nieren.

Erste Hilfe bei grünem Durchfall

Wenn ein Erwachsener einen losen grünlichen Stuhl hat, muss unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Bei unbezwingbarem Erbrechen, Fieber und starken Bauchschmerzen das Notfallteam anrufen.

Bei einer leichten Lebensmittelvergiftung können Sie zu Hause helfen:

  1. Spülen Sie den Magen mit einer Sodalösung aus (für 1 Liter Wasser - 1 EL L Natriumbicarbonat). Wiederholen Sie die Manipulation 2-3 Mal, bis die Lebensmittel vollständig entfernt sind.
  2. Enterosorbens trinken - Smecta, Enterosgel oder 4 zerkleinerte Tabletten Aktivkohle in Suspension mit Wasser.
  3. Das Trinken von viel Flüssigkeit ist wichtig, um Dehydration durch wiederholtes Erbrechen und Durchfall zu verhindern. Zu diesem Zweck wird empfohlen, Oralit oder Regidron in warmem Wasser gelöst einzunehmen..

Vor der Ankunft der Ärzte sollten Sie jede halbe Stunde in kleinen Portionen normales oder mineralisches Wasser ohne Gas trinken. Nach jeder Durchfall-Episode sollten 100 ml Glucosolan oder Rehydron eingenommen werden.

Medikamente gegen grünen Stuhl

Die Behandlung von grünem Durchfall bei Erwachsenen hängt direkt von den Ursachen ab, die ihn verursacht haben:

  • Wenn Durchfall häufig wiederholt wird, begleitet von einem Zusammenbruch, Fieber, deutet dies auf eine Darminfektion hin. Ärzte verschreiben Enterofuril-Darmantiseptikum, Dependal kombiniertes antimikrobielles Medikament, Sorbentien und probiotisches Lactobacterin.
  • Durch Medikamente verursachter Durchfall erfordert das Absetzen des Arzneimittels und die Wiederherstellung der Darmflora unter Verwendung von Bifidumbacterin, Linex, Enterol und einer speziellen Diät.
  • Bei grünem Durchfall im Zusammenhang mit einer Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse verschreibt der Arzt Enzyme: Pankreatin, Panzinorm forte.
  • Durchfall bei einem künstlichen Baby wird nach Änderung der Ernährungsformel beseitigt.

Das Antidiarrhoika Imodium wird nur bei neurogenem Durchfall verschrieben. Antibiotika werden von einem Arzt nach Bestätigung des Vorhandenseins von Bakterien im Labor angewendet.

Es ist möglich, dass Durchfall durch Laktasemangel verursacht wird. Es ist möglich, es loszuwerden, indem Milch von der Diät ausgeschlossen wird. Bei einer Unverträglichkeit gegenüber Getreide (Zöliakie) wird Durchfall nach der Stornierung von Produkten mit Gluten im Menü beseitigt.

Volksheilmittel gegen Durchfall

Wenn über längere Zeiträume mehrmals lose Stühle auftreten, liegt nach dem Verzehr von minderwertigen Lebensmitteln eine Verletzung der Darmflora vor. In diesem Fall können alternative Behandlungsmethoden angewendet werden:

  • Himbeerblättertee;
  • Abkochung von Kamille, Vogelkirsche, Rosinen, Blaubeeren, Hagebutten;
  • Eberescheninfusion;
  • Knoblauchsaft (alle zwei Stunden ein halber Teelöffel);

Wenn der Durchfall mit Kräutern nach 1-2 Tagen nicht abnimmt, ist es Zeit, ärztliche Hilfe zu suchen. Höchstwahrscheinlich müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen, um die Ursache der Krankheit festzustellen..

Diät gegen Durchfall

Einige Stunden nach dem Auftreten von Durchfall wird besonderes Augenmerk auf das Trinkschema gelegt. Durchfall entwässert den Körper stark, spült Kalzium, Kalium und Magnesium aus, die für den Körper wichtig sind. Sie sollten bis zu 3 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Während der Woche müssen Sie eine sanfte Diät einhalten, um die Mikroflora zu normalisieren:

  • Am Morgen wird flüssiges Haferflocken, Buchweizen und Reisbrei empfohlen.
  • Gelee aus Vogelkirsche, Quitte, Birne, Blaubeere;
  • grüner oder schwarzer Tee mit Semmelbröseln;
  • Alle 4 Stunden sollten 2 kaliumreiche Bananen gegessen werden.
  • pektinhaltige Äpfel binden und entfernen Toxine;
  • Karottenpüree verbessert den Zustand des Darmschleimhautepithels.

Der Zweck einer solchen Diät besteht darin, die Darmflora zu normalisieren. Nach richtiger Ernährung sind manchmal keine Medikamente erforderlich.

Verhütung

Um grünen Durchfall mit Schleim zu verhindern, reicht es aus, die Grundregeln der Hygiene und der persönlichen Hygiene zu befolgen:

  • Waschen Sie Ihre Hände vor dem Essen und nach dem Toilettengang.
  • Lesen Sie beim Kauf die Haltbarkeit von Fleisch und Milchprodukten.
  • Mit Schimmel bedeckte Lebensmittel sofort wegwerfen;
  • Fertiggerichte im Kühlschrank aufbewahren.

Achten Sie auf den Geschmack und Geruch von Sahnetorten. Essen Sie nicht in fragwürdigen Restaurants.

Wenn der grüne Durchfall länger als 3 Tage anhält, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Nach der Diagnose wird der Spezialist eine Behandlung verschreiben, die die chronische Form der Krankheit lindert. Vorbeugende Maßnahmen helfen, Durchfall zu vermeiden.

Grüner Stuhl nach Darminfektion

29. Juli 2019 16284 Tausend.

Der Artikel beschreibt Fälle, in denen bei Erwachsenen grüner Kot auftritt, den Grund und die Methoden zur Beseitigung eines solchen Zustands.

Normalerweise haben die Fäkalien eines gesunden Menschen eine braune Tönung und eine strukturierte Struktur. Bei verschiedenen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie bei falscher Ernährung können sich Farbe und Konsistenz der Fäkalien ändern.

Warum ist Kot bei Erwachsenen grün??

Grünlicher Kot kann sowohl normal (aufgrund der Eigenschaften der Ernährung des Patienten) als auch bei verschiedenen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts beobachtet werden.

Normalerweise können grüne Fäkalien auftreten, wenn:

  • die Verwendung von Lebensmitteln, die grünen Farbstoff enthalten (Karamell, Marmelade, süßes Soda);
  • Kiwi, Stachelbeeren, Gurken essen;
  • übermäßiger Verzehr von Lakritz und Seefisch;
  • Missbrauch von Seetang;
  • viel grünes Gemüse, Obst, Weizen essen;
  • übermäßiger Verzehr von Brokkoli, Salat, Spinat, Dill, Petersilie usw..

Auch grüner Kot kann mit bestimmten Medikamenten verbunden sein. Medikamente können die Farbe von Kot in Grün ändern:

  • Jod;
  • Sorbit und Glucose;
  • Multivitaminkomplexe;
  • Seetang;
  • Sorptionsmittel (Aktivkohle, Lactofiltrum);
  • Chlorophyllipt;
  • Drüse (Stühle können schwarz oder schwarzgrün werden);
  • mit abführender Wirkung (basierend auf pflanzlichen Inhaltsstoffen).

Kinder haben normalerweise in den ersten Lebenswochen einen grünlichen Stuhl. Bei Kindern mit schwerem Neugeborenen-Ikterus können im ersten Lebensmonat grüne Stühle auftreten..

Es sollte beachtet werden, dass, wenn grüner Kot aus Ernährungsgründen (im Zusammenhang mit den Ernährungsgewohnheiten des Patienten) oder aufgrund der Einnahme von Medikamenten auftritt, keine Anzeichen eines Entzündungsprozesses im Darm, einer Vergiftung, einer Vergiftung, einer Darminfektion usw. vorliegen..

DER ZUSTAND IST NORMAL, wenn der Stuhl aufgrund von Nahrung, Seetang usw. grün wird, ändert sich die Konsistenz des Stuhls nicht (formalisierter Stuhl), es gibt keine Übelkeit, Fieber, Bauchschmerzen, Durchfall usw..

Der Zustand des Patienten wird nicht gestört und die grüne Farbe des Stuhls ist die einzige Beschwerde.

In Fällen, in denen eine Veränderung der Kotfarbe mit einer Verletzung des Wohlbefindens des Patienten einhergeht, sind die Ursachen für das Auftreten von grünem Kot pathologisch..

Pathologische Ursachen für das Auftreten von grünem Stuhl bei Erwachsenen, deren Symptome

Pathologische Ursachen für das Auftreten von grünem Kot gehen immer mit einer Verletzung des Allgemeinzustands des Patienten einher, nämlich:

  • fieberhafte Symptome (Fieber, Schüttelfrost, Lethargie, Schwäche, Muskel- und Gelenkschmerzen);
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Durchfall;
  • das Auftreten eines übelriechenden Kotgeruchs;
  • Schmerzen und Krämpfe im Bauch;
  • das Auftreten einer großen Menge Schleim im Kot;
  • das Auftreten von Blutverunreinigungen im Kot;
  • ständiges Aufstoßen;
  • Blähung;
  • Blähungen usw..

Ursachen für grünen Kot bei Erwachsenen. Krankheiten

Grüner Kot kann auftreten, wenn:

  • Darminfektionen (der Hauptgrund für das Auftreten von grünem Kot ist Salmonellose);
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Rotavirus-Infektionen;
  • Bilirubinvergiftung;
  • Unverträglichkeit gegenüber Fructose, Lactose und Gluten (Zöliakie).

Bei schwerer Dysbiose kann auch eine Veränderung der Stuhlfarbe festgestellt werden..

Grüner Stuhl mit Salmonellose

Die häufigste Ursache für grünen Kot bei Erwachsenen ist Salmonellose. Diese Darminfektion tritt hauptsächlich als gastroenterischer Durchfall auf..

Bei Erwachsenen verläuft die Krankheit häufig in leichter bis mittelschwerer Form. Mit der Entwicklung schwerer Formen der Salmonellose kann sie jedoch von schwerer Vergiftung, Dehydration usw. begleitet sein und eine erhebliche Bedrohung für das Leben des Patienten darstellen.

Bei Kindern ist die Krankheit immer schwierig, da sie schnell eine starke Dehydration entwickeln.

Salmonellose ist für Kinder in den ersten Lebensjahren besonders gefährlich, ohne besondere Behandlung kann die Krankheit zum Tod führen..

Eine Infektion mit Salmonellose tritt am häufigsten auf, wenn kontaminiertes thermisch unverarbeitetes Fleisch, Milchprodukte, Eier und Wasser gegessen werden. Krankheitsausbrüche sind häufig gruppiert.

Die Krankheit ist durch eine kurze Inkubationszeit (weniger als einen Tag) und ein akutes Auftreten von Symptomen gekennzeichnet.

Die Patienten sind besorgt über Bauchschmerzen, Fieber (die Temperatur steigt auf 38-40 Grad), Übelkeit, Erbrechen, Bauchkrämpfe, Schmerzen in der Magengegend oder um den Nabel. Gleichzeitig bessert sich der Zustand der Patienten nach Erbrechen oder Durchfall vorübergehend..

Stühle für Salmonellose sind wässrig, grün, beleidigend und ähneln Sumpfschlamm..

Der Schweregrad der Dehydration hängt vom Schweregrad des Durchfalls ab.

Grüner Stuhl mit Dysbiose

Eine Darmdysbiose entwickelt sich am häufigsten nach einer Antibiotikatherapie.

Dysbiose Symptome können sein:

  • bis zu 2-3 mal täglich grünliche lose Stühle mit Resten unverdauter Nahrung;
  • Magenschmerzen;
  • Übelkeit;
  • erhöhte Gasbildung;
  • verminderter Appetit;
  • Aufblähen.

Lebensmittelbedingte toxische Infektionen

Bei einer Lebensmittelvergiftung gibt es eine kurze Inkubationszeit (bis zu drei Stunden). Vergiftungssymptome treten akut auf, es gibt ausgeprägte Vergiftungssymptome, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, das Auftreten von kaltem, feuchtem Schweiß, Blässe der Haut.

Die Patienten sind lethargisch, reizbar und es kommt häufig zu einem Blutdruckabfall. Ein Anstieg der Körpertemperatur ist nicht typisch.

Es gibt auch Bauchschmerzen, starke Schmerzen beim Abtasten der Magengegend.

Wenig oder keine Symptome einer Dehydration.

Ruhr

Die Krankheit verläuft in Form von Colitis-Varianten von Durchfall. Die Inkubationszeit beträgt zwei bis drei Tage.

Krankheitssymptome schreiten langsam voran. Es gibt wachsende Vergiftungen, Schwäche, Lethargie, Kopfschmerzen, Fieber.

Nach einigen Stunden treten Schmerzen im Bauchraum auf, die hauptsächlich im Unterbauch oder im linken Beckenbereich lokalisiert sind.

Auch gekennzeichnet durch häufigen Drang zum Stuhlgang, das Auftreten falscher Wünsche, Darmkrämpfe, Gefühle unvollständigen Stuhlgangs.

Erbrechen mit Ruhr bringt keine Erleichterung. Der Stuhl zu Beginn der Krankheit ist flüssig, reichlich, später gibt es häufig spärlichen Stuhl wie "rektales Spucken".

Zöliakie

Bei der Gluten-Enteropathie werden Verdauungsstörungen aufgrund einer Schädigung der Darmzotten aufgrund der Verwendung glutenhaltiger Lebensmittel festgestellt.

Die Krankheit entwickelt sich hauptsächlich im Alter von 6-12 Monaten und äußert sich im Auftreten von übelriechendem, fettigem, grauem oder graugrünlichem Stuhl. Das Kind ist träge, schwach, abgemagert. Es gibt auch eine Hyperämie der Schleimhäute und ein ausgeprägtes Aufblähen des Abdomens wie Pseudoascites aufgrund der Ansammlung von Flüssigkeit im atonischen Darm..

Weitere Entwicklungsverzögerung, Anzeichen von Multivitaminmangel, trockene Haut, wiederkehrende Stomatitis, gestörtes Zahnwachstum, Haarausfall usw..

Eine Verletzung der Verdauungsfunktionen des menschlichen Körpers äußert sich meist in Form von verändertem Kot, einer Zunahme oder Abnahme der Anzahl von Stuhlgängen

Sehr oft klagen Patienten über das Auftreten von losen grünen Stühlen bei Erwachsenen. In diesem Fall kann die Häufigkeit des Stuhlgangs drei- bis zwölfmal variieren. Insbesondere dieser Parameter ist häufig entscheidend für die vorläufige Diagnose einer infektiösen Läsion. Bei einer geringen Häufigkeit von Stuhlgängen wird vorläufig eine Diagnose einer Gallendyskinesie gestellt.

Bevor Sie den Alarm auslösen, sollten Sie die folgenden Fragen berücksichtigen:

  • Wie oft haben Sie in den letzten 24 Stunden das Badezimmer besucht?
  • ob der Prozess der Urinabscheidung gestört wurde;
  • ob Sie Muskelschwäche, vermehrtes Schwitzen, Fieber haben;
  • Welche Art von Schmerzen hat der Bauch und in welcher Abteilung ist er lokalisiert?
  • Was hast du in den letzten 48 Stunden gegessen?.

All dies sind Begleitsymptome, die auf eine mögliche Ursache für Veränderungen der qualitativen und quantitativen Eigenschaften von Kot hinweisen können. Im Folgenden werden die Hauptursachen untersucht, die bei Erwachsenen zu grünen, losen Stühlen führen können..

Grüner Stuhl bei Ungleichgewicht der Darmflora

Dieser Zustand wird Dysbiose genannt. Es kann sich vor dem Hintergrund eines längeren Gebrauchs von antibakteriellen Mitteln, eines Hungers, der Einhaltung einer bestimmten Art von Diät, einer Verletzung der Diät, einer Schädigung der Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts durch Pilzmikroflora bilden. Lose grüne Stühle, wenn die Darmflora unausgeglichen ist, sind ein ziemlich häufiges Problem. Ein charakteristisches Merkmal ist das Vorhandensein eines übelriechenden Geruchs.

Eine Störung des Gleichgewichts der Darmflora äußert sich in häufigen Verdauungsstörungen, bei denen flüssiger grüner Stuhl, Durchfall, Blähungen, Aufstoßen, Schweregefühl und Appetitlosigkeit auftreten. Ein charakteristisches Symptom ist das Fehlen häufiger Wiederholungen des Stuhlgangs. Die Stuhlfrequenz bleibt innerhalb der physiologischen Norm (2-3 mal täglich).

Bei einem längeren Verlauf ohne gleichzeitige Korrektur der Zusammensetzung der Mikroflora treten Symptome von Juckreiz, Kopfschmerzen, erhöhter Müdigkeit und einer Abnahme der Muskelmasse auf.

Die Diagnose von flüssigem grünem Stuhl erfolgt anhand eines Coprogramms. Die Behandlung basiert nur auf den Ergebnissen der bakteriologischen Analyse. Verschrieben von einem Gastroenterologen.

Grüner Stuhl gegen Salmonellose, Ruhr und andere Darminfektionen

Ein weiterer häufiger Grund für das Auftreten von Grün im Kot ist die Infektion mit pathogener Mikroflora. Am häufigsten manifestiert sich Salmonellose als ein solches spezifisches Symptom. Grüner Stuhl mit Salmonellose sind die Kennzeichen dieser Infektion. Eine Krankheit zu definieren ist einfach genug. Es beginnt mit einem starken Anstieg der Körpertemperatur auf 38 Grad Celsius. Sofort treten starke epigastrische Schmerzen auf, auf deren Höhe mehrfaches Erbrechen mit einer Beimischung von Grün auftritt. Nach einigen Stunden beginnt Durchfall, der bis zu 12 Mal am Tag auftreten kann. Wiederholte lose grüne Stühle, die mit Standard-Antidiarrhoika schwer zu stoppen sind.

Die gleichen Anzeichen können beispielsweise bei anderen Darminfektionen auftreten - Ruhr. Lose grüne Stühle treten normalerweise 3 bis 4 Tage nach dem Einsetzen akuter Symptome auf. Häufiger bei E. coli-Infektion.

Eine Schädigung des Magen-Darm-Trakts mit Staphylococcus aureus hat ähnliche Symptome. Eine genaue Diagnose kann nur durch Aussaat von Erbrochenem und Kot gestellt werden. Der Zustand erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Bei starker Kontamination mit Bakterien kann es zu einer Lähmung des Dünndarms kommen, wodurch der Tod einer Person aufgrund von Dehydration eintreten kann.

Andere Darminfektionen können ebenfalls das Auftreten von losen grünen Stühlen hervorrufen. Daher ist die Labordiagnostik für solche Zustände die einzige für die Forschung verfügbare Methode.

Störung der Gallenblase und Auftreten von losen grünen Stühlen

Laut medizinischer Statistik leiden ungefähr 80% der erwachsenen Bevölkerung unseres Landes an der sogenannten Gallendyskinesie. Diese Pathologie ist der Hauptgrund für die Entwicklung einer kalkhaltigen Cholezystitis, gefolgt von einer Cholezisektomie. Eine Störung der Gallenblase und des Gallensystems führt fast immer bei Erwachsenen und Kindern zum Auftreten eines flüssigen grünen Stuhls.

Die Störung manifestiert sich in Form eines falschen Abflusses von Galle aus der Gallenblase. In physiologischer Hinsicht tritt dies aufgrund des Eindringens des Nahrungsklumpens in die Magenhöhle auf. Als Reaktion darauf werden stimulierende Substanzen freigesetzt, die die Freisetzung von Galle in die Zwölffingerdarmhöhle signalisieren. Geschieht dies nicht, so wird der Nahrungsklumpen nicht durch Gallensäuren verarbeitet, es entstehen sogenannte "Fettkot". In den Anfangsstadien der Gallendyskinesie ist das Hauptsymptom flüssiger grüner Stuhl, der durch Periodizität gekennzeichnet ist und vor dem Hintergrund einer Ernährungsstörung auftritt.

Später, infolge der Stagnation der Galle, läuft die Blase über. Die Galle verliert ihre Eigenschaften und bekommt eine grünliche Färbung. Schwere körperliche Arbeit oder die Verwendung von Glukose in großen Mengen können eine massive Freisetzung von niedrig stagnierender Galle hervorrufen. Es verbrennt die Schleimhaut des Dünndarms, da es sich nicht mit dem Nahrungsklumpen vermischt, der neutralisierende Substanzen enthält.

Dies führt zu starken Verbrennungen im Dünn- und Dickdarm. Der Schmerz kann Krämpfe sein. Eine kranke Person kann starken Schweiß haben. Nach 40 - 60 Minuten erscheint ein charakteristischer flüssiger grüner Stuhl, dessen Farbe eine Beimischung von Grün aufweisen kann. Defäkationshandlungen können innerhalb von 2 Stunden 2-3 Mal wiederholt werden. Danach klingen alle Symptome ab. Die Person ist erleichtert. Appetit erscheint.

Der Zustand erfordert eine sofortige Untersuchung und Korrekturbehandlung, um die Bildung von Steinen in der Gallenblase auszuschließen. Es muss verstanden werden, dass lose grüne Stühle Gallenblasenprobleme nicht heilen. Es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, die Ursache für die Verletzung des Gallenabflusses zu finden und eine Behandlung durchzuführen.

Verletzung der Diät

Die ernährungsbedingte Ursache für lose grüne Stühle kann sein, dass Sie viel Grün und Gemüse essen, die eine ähnliche Farbe haben. Auch Obst und Gemüse mit einem hohen Eisengehalt können dem Kot einen dunkelgrünen Farbton verleihen. Ein ähnliches Symptom kann bei Menschen auftreten, die häufig tierische Nebenprodukte (insbesondere die Leber) essen. Lose grüne Stühle vor dem Hintergrund einer Verletzung der Diät sollten nicht mehrmals wiederholt werden. Wenn es sich innerhalb von 24 Stunden um einen Mehrfachdarm handelt, sollten Sie einen Spezialisten für Infektionskrankheiten konsultieren.

Artikel 52.838 mal gelesen (a).

Wenn eine Person Durchfall hat, kümmert sie sich selten um die Farbe des Stuhls, sondern der Durchfall selbst, der nicht nur von unangenehmen Empfindungen begleitet wird, sondern auch Pläne ruiniert und ihn zwingt, zu Hause zu bleiben, gibt Anlass zur Sorge. In der Zwischenzeit ist die Farbe des Stuhls bei Erwachsenen von großer Bedeutung, da sie auf eine mögliche Ursache der Störung hinweist. Grüner Durchfall ist ein häufiges Phänomen, das durch verschiedene Pathologien der inneren Organe verursacht wird. Jeder Erwachsene sollte wissen, was zu tun ist, wenn ein Symptom auftritt, weshalb eine solche Verletzung auftritt.

Arten von grünem Durchfall

Grüner Durchfall wird normalerweise in folgende Typen unterteilt:

  • Infektiöser Durchfall ist eine schwere Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, die durch die Aktivität einer pathogenen Infektion verursacht wird. Bei einem solchen Durchfall sind Schleim und Blut im Stuhl vorhanden..
  • Verdauungsdurchfall ist eine allergische Stuhlerkrankung, die eine flüssige Konsistenz und einen stechenden Geruch aufweist.
  • Giftiger Durchfall wird durch Vergiftung mit giftigen Substanzen wie Arsen oder Quecksilber verursacht. Neben Durchfall gibt es einen bestimmten Geschmack im Mund.
  • Arzneimittelinduzierter Durchfall. Aus dem Namen ist klar, was die Störung bei der Einnahme von Medikamenten und die damit verbundene Dysbiose verursacht.

Die Krankheit kann durch das Auftreten des Stuhls diagnostiziert werden, aber manchmal sind ernstere Studien erforderlich, um dem Arzt zu helfen, die richtige Diagnose zu stellen und eine Therapie zu verschreiben.

Ursachen für grünen Durchfall

Es gibt viele Gründe, Kot grün zu färben. Von harmlosem - übermäßigem Essen von Gemüse, grünen Früchten bis hin zu schwerwiegenden Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Eine der häufigsten Ursachen für den Stuhlgang im Zusammenhang mit Organpathologien sind Funktionsstörungen des Dünndarms. Andere Ursachen für grünen Durchfall:

  • Darminfektionen.
  • Pankreas-Pathologie.
  • Blutungen im Magen oder Darm.
  • Leberfunktionsstörung.
  • Magengeschwür.
  • Die Reaktion des Körpers auf Lebensmittel.
  • Reaktion auf Antibiotika und andere Medikamente.

Eine Darminfektion kann zu losen, grünen, mit Schleim gefüllten Stühlen führen. Manchmal mit Blut vermischt.

Es ist wichtig, den Schatten des Hockers zu betrachten. Dies hilft bei der Ermittlung der Ursache des Symptoms..

Kot von dunkelgrünem Farbton tritt häufig bei Vegetariern oder Gemüsekonsumenten auf. Darüber hinaus verursachen Fäkalien ähnlicher Farbe Dysbiose. Dysbiose ist gekennzeichnet durch Symptome: Blähungen, Bauchschmerzen, Übelkeit.

Gelbgrüner Stuhlgang kann aufgrund einer Darminfektion auftreten. Bei ansteckenden Krankheiten kommt es zu einer erhöhten Körpertemperatur und Übelkeit. Der Körper ist geschwächt. Ruhr verursacht gelbgrünen Durchfall mit Schleim, Wasser. Kot von unnatürlicher Farbe kann auf andere gastrointestinale Pathologien hinweisen: Gastritis, Pankreatitis, Geschwüre. Diese Krankheiten sind durch grau-grünlichen Durchfall gekennzeichnet..

Diagnose und Behandlung

Grüner loser Stuhl muss behandelt werden, wenn er länger und intensiver ist. Zu Beginn der Therapie muss die Krankheit identifiziert werden, die das Symptom verursacht hat.

Diagnose

Um eine Diagnose zu stellen, gibt der Arzt die Daten zum Symptom und die Umstände des Auftretens an. Der Arzt verschreibt normalerweise Tests und Diagnosen:

  • Stuhlstudie.
  • Allgemeine Urinanalyse.
  • Stuhlanalyse zeigt Anomalien im Magen-Darm-Trakt.
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane.

Basierend auf den Ergebnissen der Analysen wird eine zusätzliche Untersuchung vorgeschrieben, wenn sie das Bild nicht vollständig widerspiegeln. Ihr Arzt kann Endoskopie, Koloskopie und abdominale CT empfehlen. Wenn die Ursache identifiziert ist, verschreibt der Arzt die Behandlung.

Behandlung von grünem Durchfall bei Erwachsenen

Wenn die Ursache für grünen Durchfall keine Krankheit ist, die durch einen pathogenen Mikroorganismus verursacht wird, reicht es aus, eine sparsame Diät zu befolgen und Präparate mit Enzymen in der Zusammensetzung einzunehmen.

Die Infektion erfordert eine komplexe Therapie, einschließlich der Verwendung von antimikrobiellen Arzneimitteln und Antibiotika. Probiotika müssen eingenommen werden, um die Mikroflora wiederherzustellen.

Medikamente für Erwachsene:

  • Antibiotika, einschließlich Metronidazol, Amoxicillin.
  • Sorbentien, die zur schnellen Beseitigung von Toxinen aus dem Körper beitragen: Smecta, Aktivkohle.
  • Enzyme, die beim Abbau von Lebensmitteln helfen: Mezim, Pankreatin.
  • Antidiarrhoika-Tabletten - Loperamid.
  • Probiotika, die die nützliche Mikroflora wiederherstellen: Linex, Bifidumbacterin.

Durchfall und Erbrechen führen zum Verlust von Flüssigkeit und Salz. Sie müssen mit Hilfe von Rehydron aufgefüllt werden, wobei das Medikament alle zwei Stunden eingenommen wird.

Wenn Ihr Magen durch Durchfall schmerzt - nehmen Sie No-shpa.

Besonders schwierige Fälle erfordern einen Krankenhausaufenthalt und eine Behandlung in einem Krankenhaus. Wenn das Symptom durch innere Blutungen verursacht wird, ist eine Operation erforderlich. Mit einer laparotomischen oder laparoskopischen Methode unter Vollnarkose werden Blutungen in den Verdauungsorganen beseitigt. Um die Pathologie im Darm zu beseitigen, können andere Interventionsmethoden verwendet werden..

Behandlung ohne Medikamente

Es ist möglich, die Störung mit alternativen Methoden zu behandeln, wenn die grünliche Färbung des Stuhls durch übermäßiges Essen oder Essen einer großen Menge pflanzlicher Lebensmittel verursacht wird. Wenn ein Kind krank ist, sollte ein Arzt eine Behandlung verschreiben.

Bei Durchfall mit Kräutern, der durch übermäßiges Essen pflanzlicher Lebensmittel verursacht wird, ist es zulässig, starken Tee oder eine Abkochung von Kamille zu trinken.

Um die Haferflockenbrühe zu reparieren, müssen Sie zweimal täglich ein halbes Glas verwenden.

Reis, der zu flüssigem Gelee gekocht wird, erzeugt einen Bindungseffekt. Ebereschenbrühe stärkt perfekt.

Knoblauch kann helfen, Durchfall zu lindern. Wenn das Symptom alle zwei Stunden eingenommen wird, verschwindet es schnell..

Wenn sich die Arbeit des Magen-Darm-Trakts nach zwei Tagen Selbstbehandlung nicht erholt hat, ist es Zeit, medizinische Hilfe zu suchen. Vielleicht ein schwerwiegenderer Fall als ein banales Überessen. Wenn die Temperatur zusätzlich zu Durchfall über 38 Grad liegt, starkes Erbrechen und Schmerzen auftreten, müssen Sie einen Krankenwagen rufen und dürfen die Behandlung nicht selbst durchführen.

Wann sollte man einen Arzt rufen?

Viele sind an Selbstmedikation gewöhnt, wenn ein unangenehmes Symptom auftritt. Eine Anzeige mit Details sagt, was bei Störungen, Durchfall und anderen Problemen zu tun ist. Die Hilfe eines Spezialisten ist jedoch erforderlich, wenn lose Stühle begleitet werden von:

  • Steigende Temperatur.
  • Scharfe starke Schmerzen im Bauch.
  • Es gibt Blut und Eiter im Stuhl.
  • Blähungen, Übelkeit, Erbrechen.

Wenn ein Kind unter drei Jahren krank ist, muss ein Krankenwagen gerufen werden. eine Person über 60 Jahre alt; sowie eine schwangere Frau.

Diät

Für eine schnelle Genesung muss sich der Patient an die richtige Ernährung halten. Leicht verdauliche Mahlzeiten sollten die Grundlage für das Menü des Patienten bilden. Die Nahrungsaufnahme erfolgt in kleinen Portionen.

Lebensmittel, die im Darm zu Gärung führen können, werden nicht empfohlen - frisches Obst und Gemüse. Alkohol und kohlensäurehaltiges Wasser sind kontraindiziert. Essen Sie keine kohlenhydratreichen Lebensmittel. Würzige Speisen, Lebensmittel mit vielen Gewürzen sollten ausgeschlossen werden.

  • Reis, Haferflocken auf dem Wasser.
  • Gekochter magerer Fisch sowie Hähnchen- oder Putenfilets.
  • Gekochtes Gemüse.
  • Trocknen, Kekse.
  • Ungesüßte Kompotte, sauberes Wasser, Tees.

Flüssigkeiten müssen mehr als gewöhnlich konsumiert werden, da Dehydration eine Komplikation von Durchfall sein kann.

  • Vollmilch und Sahne.
  • Konserven, Würstchen.
  • Saure Äpfel, Kiwi, Zitrusfrüchte.
  • Schweinefleisch, gegrilltes Fleisch.
  • Fette Brühe Suppen.

Essen für Darmverstimmung sollte angemessen sein. Reduzieren Sie am ersten Tag die Menge der Lebensmittel auf ein Minimum oder eliminieren Sie sie ganz. Dann können Sie nach und nach die zulässigen Produkte einführen. Wenn Darmstörungen häufig auftreten, ist es besser, bestimmte Lebensmittel konsistent einzuschränken..

Prävention der Störung

Es ist möglich, Krankheiten zu verhindern, die Darmstörungen in Form von grünem Durchfall verursacht haben, indem die Grundregeln beachtet werden:

  • Essen Sie frische Produkte und achten Sie beim Kauf sorgfältig auf das Verfallsdatum.
  • Lagern Sie Lebensmittel im Kühlschrank und verbrauchen Sie sie nicht, wenn das Verfallsdatum abgelaufen ist.
  • Waschen Sie das Geschirr gründlich mit einem Reinigungsmittel. Nach dem Spülen.
  • Weniger Besuche in Catering-Betrieben.
  • Trinken Sie nur sauberes Wasser.
  • Waschen Sie Gemüse und Obst mit einem milden Essig oder einer Zitronenlösung.

Waschen Sie Ihre Hände häufig mit Seife. Besonders vor dem Essen, nach dem Besuch der Straße, nach dem Toilettengang. Während Epidemien ist es besser, sich zu weigern, Orte zu besuchen, an denen eine große Menschenmenge - Massenveranstaltungen - stattfindet.

Grüner loser Stuhl bedeutet, dass es dem Körper nicht gut geht. Die beste Option wäre, qualifizierte Hilfe zu suchen. Der Arzt wird diagnostizieren und Empfehlungen geben, deren Einhaltung zu einer schnellen Genesung beiträgt. Vorbeugende Maßnahmen helfen, die Krankheit zu vermeiden.