Bulbit - was ist das und wie zu behandeln?

Bulbit ist eine Art von Duodenitis. Bei der Duodenitis ist der direkt an den Magen angrenzende Duodenum am Entzündungsprozess beteiligt.

Bulbit ist eine Entzündung des Zwölffingerdarms selbst. Die Glühbirne mündet in den Ausscheidungsgang der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse. Der Inhalt des Magens tritt ein. Es wird sofort neutralisiert. Es beginnt auch, Verdauungsenzyme zu produzieren..

Sehr oft geht die Krankheit mit einer Gastritis einher. Gastritis ist eine Entzündung der Magenschleimhaut und hat ähnliche Symptome. Deshalb wird in der Gastroenterologie ein solcher Begriff als "Bulbit des Magens" verwendet..

Was ist das?

Bulbit ist eine entzündliche Erkrankung der Duodenumschleimhaut (DLC) mit Lokalisation des pathologischen Prozesses in seinem Bulbarschnitt. Der gemeinsame Gallengang, der Pankreasgang, mündet in den Zwölffingerdarm. In diesem Abschnitt wird der saure Inhalt des Magens neutralisiert, die Verdauungsprozesse beginnen unter der Wirkung von Pankreas- und Leberenzymen.

In der Gastroenterologie besteht eine Tendenz zu einer Abnahme der Häufigkeit von Helicobacter-abhängiger Bulbitis, die mit einer wirksamen Eradikationstherapie verbunden ist, aber die Häufigkeit von idiopathischen Formen (nicht mit H. pylori assoziiert) bleibt hoch. In diesem Fall können auftretende Komplikationen das Leben des Patienten gefährden und einen chirurgischen Eingriff erfordern..

Entwicklungsgründe

Die Hauptursache für Bulbitis ist Helicobacter pylori. Normalerweise besteht ein Gleichgewicht zwischen den Faktoren der Erhöhung und Verringerung des Säuregehalts des Mageninhalts, der in den Zwölffingerdarm gelangt.

Wenn dieses Gleichgewicht gestört ist, schädigt Salzsäure die Schleimhaut des Zwölffingerdarms, was günstige Bedingungen für Helicobakterien schafft, die angepasst sind, um in einer sauren Umgebung zu existieren.

Darüber hinaus werden Faktoren, die die Schutzeigenschaften der Schleimhaut verringern, zu den Gründen für die Entwicklung des Bulbits:

  • Immunitätsstörungen,
  • schwere Begleiterkrankungen,
  • genetische, psycho-emotionale und konstitutionelle Voraussetzungen.

Seltener tritt Bulbit auf, wenn:

  • Morbus Crohn,
  • Zollinger-Ellison-Syndrom,
  • Zöliakie;
  • Giardiasis;
  • Infektion mit Würmern;
  • Eindringen eines Fremdkörpers in die Magenhöhle;
  • schlechte Ernährung;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • warme Speisen und Getränke essen;
  • Gastritis;
  • Missbrauch von fetthaltigen, salzigen und würzigen Lebensmitteln;
  • Lebensmittelvergiftungen.

Ursachen für erosiven Bulbit:

  • große Mengen von Medikamenten einnehmen;
  • Verletzungen und Verbrennungen;
  • Alkoholmissbrauch und Rauchen;
  • postoperative Folgen;
  • verminderte Immunität.

Gründe für oberflächlichen Bulbit:

  • falsche Ernährung;
  • Stress;
  • Gastritis;
  • chronische Ulzerationskrankheiten;
  • Infektionen des Verdauungstraktes;
  • der Einfluss eines pathogenen Bakteriums.

Die Ursachen der chronischen Form:

  • Giardiasis;
  • Infektion mit Würmern;
  • Morbus Crohn.

Ursachen der akuten Form:

  • schwere Vergiftung;
  • Medikamente;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Eintritt in den Magen-Darm-Trakt eines Fremdkörpers.

Einstufung

Die Bulbit-Klassifizierung basiert auf der Form des Krankheitsverlaufs und der Art seiner Manifestation. Es gibt zwei Formen - akut und chronisch. Wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird, ist die Krankheit vollständig und ohne Folgen geheilt. Ansonsten verläuft es chronisch, was dem Patienten große Probleme bereitet. Die Arten der Krankheit unterscheiden sich in Manifestationen, Schweregrad des Verlaufs und Folgen..

Oberfläche

Dies ist eine der einfachsten und am besten behandelbaren Arten von Krankheiten. Oberflächliche Bulbitis wird genannt, weil sie nur die Schleimhaut betrifft. Gleichzeitig entzündet es sich, es bilden sich Schmerzen und Ödeme, die es Verdauungssäften erschweren, in den Zwölffingerdarm zu gelangen. Infolgedessen kommt es zu einer Stagnation der Galle und einem Mangel an Enzymen für eine vollständige Verdauung der Nahrung..

Oberflächliche Bulbitis hat zwei Formen - akut und chronisch. Die akute Form ist am häufigsten ansteckend. Chronisch ist gekennzeichnet durch eine Veränderung der Exazerbations- und Remissionsperioden.

Katarrhal

Katarrhalische Bulbitis ist ein schwereres Stadium der lang anhaltenden Oberflächenform der Bulbitis. Es zeichnet sich nicht nur durch Ödeme und Entzündungen aus, sondern auch durch Ausdehnung der Kapillaren auf der Schleimhautoberfläche, Verletzung der Darmmotilität, Rückfluss des Mageninhalts in die Speiseröhre (Rückfluss), Freisetzung einer großen Menge trüben Schleims. Bei katarrhalischer Bulbitis sind saisonale Exazerbationen typisch. Möglicherweise lange asymptomatische Periode. Verspotten ist normalerweise scharfes Essen, Stress oder Alkohol.

Fokus

Der Arzt stellt die Diagnose "fokaler Bulbit", wenn die Läsionen des Bulbs nicht isoliert sind, sondern ganze Bereiche der Schleimhaut bedecken. Sie können sich sowohl in Richtung Darm als auch in Richtung Magen ausbreiten. Die klinischen Manifestationen sind nicht spezifisch. Sie sind auch charakteristisch für Magengeschwüre und erosive Bulbitis. Die Fokusform kann das Ergebnis hormoneller Störungen im Körper sein. Exazerbationen werden oft durch Vitaminmangel, längeres Fasten und strenge Diäten verursacht.

Erosiv

Bei erosiver Bulbitis tritt eine tiefere Schädigung des Zwiebelgewebes bis zur Muskelschicht auf. Die häufigste Erosionsursache ist Helicobacter pylori in Kombination mit Gastritis. Erosion kann auch aufgrund von Schäden an den Drüsen auftreten, die ein Geheimnis erzeugen, das die Säure des Magensafts neutralisiert. Erosiver Bulbit wird je nach Tiefe der Läsion in verschiedene Typen unterteilt.

Die chronische Form ist in der Regel schmerzlos, der Patient fühlt sich nach dem Essen nur unwohl (Gefühl eines vollen Magens). Manchmal können nachts schmerzende Schmerzen auftreten. Beim Abtasten sind starke Schmerzen zu spüren. Bei erosiv-hämorrhagischer Bulbitis ist eine Beimischung von Blut in den Kot möglich. Bei rechtzeitiger adäquater Behandlung der Erosion ist die Prognose günstig. In fortgeschrittenen Episoden führen sie zur Bildung eines Geschwürs..

Follikulär

Während der Fibrogastroduodenoskopie sind kleine Knotenformationen - Follikel auf der Innenfläche der Glühbirne sichtbar. Auf diese Weise reagieren die in der Wand des Zwölffingerdarms befindlichen Lymphgefäße auf Entzündungen. Die Erreger der Infektion sind Parasiten - Helminthen und Lamblien. Die Entwicklung der Krankheit wird durch eine Verletzung der Hygiene, eine verminderte Immunität, eine Vorgeschichte von Gastritis und Ernährungsfehler erleichtert. Die Symptome sind allen Arten von Krankheiten gemeinsam. Es tritt häufig bei Kindern als Folge einer nicht vollständig behandelten Gastritis auf. Follikuläre Bulbitis spricht gut auf die Behandlung an und hat eine günstige Prognose.

Häufige Bulbit-Symptome

Die wichtigsten Manifestationen von akutem Bulbit:

  • starke Schmerzen in der Magengegend;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Schmerzen beim Abtasten im Magen;
  • allgemeine Schwäche, Schläfrigkeit;
  • verminderter Appetit;
  • erhöhte Körpertemperatur.

Die häufigsten Symptome einer chronischen Entzündung sind:

  • wiederkehrende Schmerzen ("hungrig", nachts, früh oder spät, diffus umlaufend oder deutlich lokalisiert, in der Magengegend oder im Hypochondrium, abhängig vom klinischen Verlauf der Bulbitis), gelindert durch Essen, Antazida oder antisekretorische Medikamente;
  • Aufstoßen sauer oder faul, Aufstoßen mit Luft ist möglich;
  • eine Tendenz zu Verstopfung oder Durchfall, instabile Stühle sind ebenfalls möglich, die sich durch abwechselnde Verstopfung und Durchfall manifestieren;
  • Schmerzen beim Abtasten in der Magengegend;
  • Schwere im Epigastrium nach dem Essen;
  • Blähungen, spastische Schmerzen im Bauchraum;
  • Gewichtsverlust;
  • zusätzliche Symptome in Form von allgemeiner Schwäche, Schwitzen, Herzklopfen, Atemnot, Zittern (möglich mit der neuroendokrinen Variante der Bulbitis).

In einigen Fällen kann eine Bulbitis asymptomatisch sein und versehentlich bei einer endoskopischen Untersuchung auf andere Krankheiten oder im Stadium der Entstehung von Komplikationen festgestellt werden.

Diagnose

Die Diagnose jeglicher Art von Zwölffingerdarmbulbitis ist nicht besonders schwierig, da jede der Entzündungsformen charakteristische Symptome aufweist. Das Wichtigste bei der Diagnose ist, den Grad der Schädigung der Schleimhaut zu bestimmen, dafür verwenden sie:

  • FEGDS;
  • Röntgen des Magens;
  • Ultraschall.

Darüber hinaus werden folgende Veranstaltungen durchgeführt:

  • Untersuchung des Patienten und Ermittlung der Intensität des Ausdrucks von Anzeichen der Krankheit;
  • allgemeine und biochemische Blutanalyse, um ihre Zusammensetzung zu bestimmen, da sie mit Bulbit verändert wird;
  • Labortests von Magensaft;
  • Atemtestsystem, das infektiöse Bakterien erkennen kann.

Nach Erhalt aller Ergebnisse von Analysen und Bildern sowie der Feststellung der Art des Bulbits von Magen und Zwölffingerdarm werden Behandlungsmethoden verschrieben.

Wie man Magenknollen behandelt?

Pathologie ist leichter zu heilen, wenn sie frühzeitig erkannt wird. Es gibt verschiedene Anweisungen zur Behandlung von Bulbitis. Die maximale Wirkung wird durch einen integrierten Therapieansatz mit folgenden Methoden erzielt:

  • Medikament;
  • Volksrezepte;
  • Diät-Therapie.

Arzneimittelbehandlung

Die medikamentöse Behandlung kann nur nach Rücksprache mit einem Gastroenterologen begonnen werden. Die Auswahl der Arzneimittel erfolgt anhand der Ursache der Bulbitis, der morphologischen Form der Pathologie. Folgende Arten von Medikamenten können zur Therapie verschrieben werden:

  1. Antazida. Diese Gruppe hat sich bei der Verringerung des Säuregehalts als wirksam erwiesen. In der Regel werden Gastal, Rennie, Almagel, Maalox verschrieben, die die Reizwirkung auf die Magenschleimhaut verringern. Antisekretorische Medikamente wie Omeprazol, Ranitidin können ebenfalls verschrieben werden.
  2. Schmerzmittel. Bei der akuten Form der Bulbitis kann der Arzt No-shpa, Papaverin, Baralgin verschreiben, um die Schmerzen zu lindern.
  3. Bei einer Helmintheninvasion werden Anthelminthika (Anthelminthika) verschrieben: Suramin, Levamisol.
  4. Bei einer Infektion mit Bakterien, die die Salzsäurebarriere schwächt, werden antibakterielle Mittel verschrieben. Die Ernennung basiert auf mikrobiologischen Laboruntersuchungen.
  5. Milde Beruhigungsmittel helfen beim Stressfaktor der Magenbulbitis.

Hausmittel

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Bulbitis können sehr effektiv sein, da die Hauptursache für Pathologie Entzündungen sind. Da der Bulbit häufig sekundär ist, verbessert außerdem die Normalisierung der Funktion benachbarter Organe den Verlauf des Bulbits. Es ist jedoch zu wissen, dass unter bestimmten Bedingungen (Infektion, Vergiftung, Immunschwäche, Bestrahlung, Erkrankungen des Blutes, der Nieren, des Herzens und anderer schwerer Erkrankungen) eine alternative Behandlung nicht nur unwirksam ist, sondern auch gefährlich sein kann.

Für die Behandlung von Bulbit können Sie folgende Sammlungen von Heilkräutern verwenden:

  • Sammlungsnummer 1. Um die Tinktur zuzubereiten, sollten Sie die Blüten der Kamille, ein Blatt Wegerich und Pfefferminze (zwei Teile jedes Krauts), das Kraut Johanniskraut und Schafgarbe (ein Teil jedes Krauts) nehmen. Mischen Sie alle Kräuter. Ein Esslöffel der Kräutermischung sollte über 0,5 Liter kochendes Wasser gegossen werden. 1 Stunde ziehen lassen. Danach muss die Tinktur gefiltert werden. Nehmen Sie 2 - 3 Tage, ein Viertel Glas pro Stunde. Trinken Sie nach 3 Tagen 4 Mal am Tag vor den Mahlzeiten und auch vor dem Schlafengehen ein halbes Glas. Der Behandlungsverlauf mit dieser Sammlung beträgt 2 Wochen. Die Tinktur wirkt entzündungshemmend, adstringierend, antimikrobiell, hämostatisch und wundheilend und wird bei akuter Bulbitis eingesetzt.
  • Sammlung Nr. 2. Nehmen Sie 10 Teile zerkleinerte Hagebutten und Weißdornfrüchte, 4 Teile Kamillen- und Ringelblumenblüten, 5 Teile Hafersamen und Zimtgras, 3 Teile Wegerichblätter und Elecampanwurzel, 1,5 Teile Schöllkraut und Kräuter Centaury. Bereiten Sie es vor und nehmen Sie es auf die gleiche Weise wie Sammlung Nr. 1.
  • Sammlung Nr. 3. Nehmen Sie jeweils 2 Teile Minzblätter und Leinsamen, je 3 Teile Ringelblumenblüten, Süßholzwurzel, Brennnesselblätter und blaue Wurzel, 4 Teile Huflattichblätter, je 1 Teil Fenchel und Schafgarbenkraut und 5 Teile Teile von getrocknetem Gras und Hagebutten. Vorbereiten und als Sammlung Nr. 1 nehmen.

Für die Behandlung von Bulbitis mit Giardiasis können Sie folgende Rezepte verwenden:

  • Frisch zubereiteter Knoblauchsaft in einer Menge von 10-15 Tropfen gemischt mit Milch (Milch muss gekocht werden, aber Sie müssen sie warm trinken) und 2 bis 3 Mal täglich vor den Mahlzeiten trinken.
  • Knoblauch und Meerrettich zu gleichen Teilen (25 Gramm) reiben, zu einem Brei mischen, einen halben Liter Wodka hinzufügen. Die Tinktur sollte 10 Tage an einem dunklen Ort aufbewahrt werden (während dieser Zeit sollte sie regelmäßig geschüttelt werden). Nach 10 Tagen die Tinktur abseihen und 2 - 3 mal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einen Esslöffel mit einem Schluck Wasser einnehmen..
  • Eine 1% ige Eukalyptuslösung sollte in 30 ml Wasser (2 Esslöffel) verdünnt und 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich 1 Teelöffel täglich eingenommen werden..
  • Gießen Sie Maisseide in der Menge von 1 Teelöffel mit einem Glas kochendem Wasser, lassen Sie es einige Zeit stehen und nehmen Sie dann 1 - 2 Esslöffel 3 - 4 mal täglich ein.
  • Kürbiskerne (Rezept für Erwachsene) in einer Menge von 300 Gramm müssen in einem Mörser zerkleinert, 50-60 ml Wasser, 50-100 mg Honig hinzugefügt und gemischt werden. Nehmen Sie kleine Portionen für eine Stunde auf leeren Magen ein. Nachdem der Patient die gesamte Masse gegessen hat, sollten Sie 3 Stunden warten und ein Abführmittel trinken.

Medizinische Tees gegen Bulbitis können die folgenden Symptome lindern oder beseitigen:

  • Bauchschmerzen - Kardamomsamen, römische Kamillenblüten, gemahlene Zimtrinde, Fenchelsamen, Ingwerwurzel, Zimtwurzel, Baldrianwurzeln;
  • schlechte Verdauung und Appetit - Süßholzwurzel, Minzblätter, Salbeiblüten, Schafgarbenblüten, Fenchelsamen;
  • Reizbarkeit - Kamille (römisch oder deutsch), Zitronenminzblätter, Baldrianwurzel, Kava-Kava-Wurzeln,
  • Durchfall - Himbeerblätter;
  • Übelkeit - Ingwerwurzel.

Ernährungsregeln und Diät für Bulbit

Unabhängig davon lohnt es sich, über die Ernährung während der Behandlung von Bulbit zu sprechen. Dies ist ein sehr wichtiger Faktor auf dem Weg zur Genesung..

Jeder Mensch braucht die richtige Ernährung. Dies ist auf gütliche Weise. In der Regel ist es jedoch unmöglich, Ihre Ernährung zu überwachen, und die meisten Menschen wissen überhaupt nicht, was richtige Ernährung ist. Es ist besonders wichtig für eine Person, die an entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts leidet. Die Ernährung ist nicht genau die Identität der Produkte, die verwendet werden dürfen, da alle Krankheiten wie jeder Organismus individuell sind.

Ein Ernährungsberater in Zusammenarbeit mit einem Gastroenterologen hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Diät für einen längeren Zeitraum - etwa sechs Monate. Und selbst wenn die Symptome der Krankheit vorbei sind, müssen Sie sich weiterhin an die Diät halten..

Bei einer Verschlimmerung der Bulbitis ist es wichtig, Produkte, die die Schleimhaut reizen, sofort aufzugeben - Kaffee, starker Tee, alkoholische Getränke, würzige, geräucherte, salzige und fetthaltige Lebensmittel. Immerhin wurden sie dann zu einem provozierenden Bindeglied beim Auftreten eines Angriffs.

In den ersten Tagen nach einem Angriff müssen Sie nur flüssige Nahrung zu sich nehmen. Da sollte Nahrung für einen solchen Patienten leicht verdaulich sein und sogar eine Art "Entladen". Eine Voraussetzung für die Behandlung sollten anschließend getrennte und geteilte Mahlzeiten sein. Die Nahrungsaufnahme sollte bis zu 6-mal täglich erhöht werden. Das Essen muss immer warm sein. Speisesalz ist auf 5 Gramm pro Tag begrenzt, Zucker - bis zu 50 Gramm.

In den ersten Wochen sind weichgekochte Eier, Rührei, gedämpfte schleimige Brei, Bratäpfel, Hühnerbrühe und Filets, Kompotte und Gelee, bis zu vier Gläser Milch, Milch- und Getreidesuppen, Fleisch und Fisch in Form von Soufflés aus den Produkten erlaubt. Backwaren sind verboten.

Nach zweiwöchiger Behandlung können Sie die Ernährung mit Produkten wie Weißbrot, Crackern, Kekskeksen, fettarmer Sauerrahm, Butter, fettarmem Hüttenkäse, Schweinekoteletts, gekochtem Kalbfleisch und Nudeln leicht erweitern. Von den Getränken können Sie bisher nur Tee einschließen, und das ist nicht stark. Und frisch gepresste Säfte aus nicht saurem Obst und Gemüse. Ernährungswissenschaftler empfehlen Ihnen möglicherweise auch, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einen Esslöffel Olivenöl zu sich zu nehmen. Und so zweimal am Tag - morgens und abends. Es unterdrückt die Sekretion des Mageninhalts gut und hilft bei der Behandlung der Krankheit..

Ungefähres Diätmenü für einen Tag mit Bulbit

Frühstück. 8 Uhr

  • Gedämpftes Omelett gefüllt mit Karotten.
  • Ein Glas schwacher, leicht gesüßter Milchtee.

Mittagessen. 10 Stunden

  • Apfelmus.

Snack. 11 Stunden 30 Minuten

  • Hagebuttenkochung

Abendessen. 12 Stunden 30 Minuten

  • Hühnerfilet Frikadelle Suppe.
  • Gekochter Reis mit gedämpftem Kalbsschnitzel.
  • Kissel.

Nachmittags-Snack. 15 Stunden

  • Glas Kompott
  • Zwieback

Abendessen. 17 Stunden 30 Minuten

  • Karottensalat
  • Fischsoufflé.
  • Buchweizen.

Zweites Abendessen. 19 Stunden

  • Brotpudding mit Birnenpüree.
  • Ein Glas Tee.

Vor dem Schlaf. 21 Stunden

  • Ein Glas Milch.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie, wenn Sie plötzlich aufhören, diese Diät einzuhalten, zum ersten Punkt zurückkehren können und dann von vorne mit der Behandlung beginnen müssen. Es ist auch wichtig, auf die Empfehlungen von Experten zu hören..

Verhütung

Wie im Fall des duodeno-gastrischen Reflux (DDR) können Sie das Auftreten einer Bulbitis verhindern, wenn Sie die neuen Regeln einhalten:

  1. Befolgen Sie die Prinzipien einer gesunden Ernährung.
  2. Mit dem Rauchen aufhören und alle alkoholischen Getränke, sogar Bier.
  3. Stresssituationen vermeiden.
  4. Aufmerksame Einstellung zum Gesundheitszustand und zur Behandlung neu auftretender Krankheiten.

Die Prognose der Genesung ist am günstigsten, sofern rechtzeitig Zugang zu medizinischer Hilfe besteht und alle Rezepte und Empfehlungen des behandelnden Arztes eingehalten werden.

Symptome und Hauptbehandlungsmethoden für oberflächliche Bulbitis

Oberflächliche Bulbitis ist eine Erkrankung des Zwölffingerdarms mit leichter Entzündung. Die Pathologie weist charakteristische Symptome einer Gastritis auf und sollte mit einer angemessenen Therapie behandelt werden..

Bulbit vom Oberflächentyp ist leicht zu behandeln, sodass Sie durch eine rechtzeitige Diagnose das Verdauungssystem vollständig wiederherstellen und die Entwicklung schwerwiegender Folgen verhindern können.

Was ist Surface Bulbit?

Oberflächliche Bulbitis bedeutet eine Entzündung des Zwölffingerdarms, die sich an der Verbindungsstelle zwischen dem ersten Teil des Darms und der sogenannten Organbirne bildet. Infolgedessen liegt eine Verletzung des Prozesses des Werfens von Nahrungsmitteln vor, die zu einem entzündlichen Prozess führt..

Die Zwiebel enthält die gemeinsamen Kanäle der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase. Bei längerer Entzündung bilden sich erosive Läsionen, die zu einer vollständigen Organfunktionsstörung führen können. Die Pathologie muss im Anfangsstadium der Entwicklung behandelt werden, unterliegt einer therapeutischen Diät und muss die erforderlichen Medikamente verschreiben.

Ausgesprochen oberflächliche Bulbit

Eine ausgeprägte oberflächliche Bulbitis entsteht während eines längeren und asymptomatischen Krankheitsverlaufs und geht mit ausgeprägten Anzeichen in Form von Übelkeit, Erbrechen und Stuhlstörung einher. Beschwerden werden dauerhaft und wenn sie nicht behandelt werden, wird die Pathologie chronisch.

Nach der Art des Ursprungs ist der ausgeprägte oberflächliche Bulbit eine Art Duodenitis. Gleichzeitig unterscheiden qualifizierte Spezialisten die Krankheit in eine separate Klassifikation, um die Läsionsstelle bequemer bestimmen zu können.

Die ausgeprägte Form des Bulbits erfordert eine korrekte Diagnose und sofortige Behandlung, da sich ohne angemessene Therapie nachteilige Komplikationen für den Körper entwickeln können. Um die genaue Art der Krankheit festzustellen, sind spezielle Studien in einem Krankenhaus erforderlich.

Oberflächliche Zwölffingerdarmknolle

Die oberflächliche Zwölffingerdarmbulbitis im Anfangsstadium weist keine ausgeprägten Symptome auf. Die Krankheit verläuft allmählich asymptomatisch und mit einer Exazerbation hat der Patient ähnliche Symptome wie Gastritis.

Die positive Qualität des Oberflächenbulbits ist die Fähigkeit, negative Symptome schnell zu beseitigen und die Entwicklung unerwünschter Folgen im Falle eines schwereren Krankheitsverlaufs zu verhindern. Als vorbeugende Maßnahme sind bestimmte therapeutische Maßnahmen erforderlich..

Die Hauptsymptome

Die klinischen Anzeichen einer oberflächlichen Bulbitis ähneln denen anderer Erkrankungen des Verdauungssystems. Symptome der Pathologie können die folgenden Manifestationen sein:

  • Schmerzempfindungen in verschiedenen Teilen des Bauches mit ungleichem Wachstumsgrad, die dem unteren Rücken gegeben werden können;
  • Aufstoßen und Sodbrennen, wenn der Magen gestört ist. Unverdaute Nahrung gelangt zurück in die Magenschleimhäute und verursacht unangenehme Symptome.
  • Das Auftreten eines bitteren Geschmacks aus dem Mund, der durch Stagnation unverdauter Nahrung im Magen entsteht;
  • Dyspeptische Störungen (Verstopfung, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen).

Bei einer Störung des autonomen Systems kann der Patient diese Krankheit entwickeln und zusätzliche Anzeichen zeigen:

  • Chronische Müdigkeit;
  • Ständige Überarbeitung;
  • Kopfschmerzen;
  • Ohnmacht (ziemlich selten);
  • Schüttelfrost oder Steifheit der Gliedmaßen.

Diagnose

Die Diagnose einer oberflächlichen Bulbitis erfordert Labor- und Instrumentenforschungsmethoden nach einer professionellen Untersuchung durch einen Gastroenterologen:

  • Kontrastradiographie;
  • Bakteriologische Kultur aus dem Zwölffingerdarm;
  • Fibrogastroduodenoskopie.

Bei der Durchführung einer Ultraschalluntersuchung können Sie den Allgemeinzustand der Bauchorgane beurteilen. Die Fibrogastroduodenoskopie zeigt den Grad der Entzündung und Schädigung der Schleimhaut.

Um den Allgemeinzustand zu untersuchen, muss eine allgemeine biochemische Analyse von Blut, Urin und Kot auf das Vorhandensein von Blut vorgelegt werden.

Nehmen sie mit einem Oberflächenbulbit in die Armee auf?

Der oberflächliche Bulbit hat kein sehr erschwertes Stadium, daher wird mit einer solchen Diagnose ein junger Mann in die Armee aufgenommen. Wenn sich die Krankheit zu einer ernsteren Form entwickelt und von ständigen Exazerbationen begleitet wird, kann die Kommission die Ungeeignetheit des Wehrpflichtigen feststellen.

Als Beweis für die Unzulänglichkeit ist es notwendig, die Meinungen der Ärzte zum Durchgang des Krankenhauses und zur schweren Verschlimmerung der Krankheit vorzulegen. In den meisten Fällen stört die Diagnose den Durchgang der Armee nicht..

Eine Liste kostengünstiger und wirksamer Medikamente zur Behandlung der oberflächlichen Bulbitis

Bei der medikamentösen Behandlung von Bulbitis sollten wirksame Medikamente mit relativ geringen Kosten untersucht werden. Die wirksamsten Mittel sind in der folgenden Liste aufgeführt..

  1. Almagel. Ein wirksames Mittel zur Behandlung verschiedener Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Die Dosierung wird vom behandelnden Arzt individuell verschrieben. Gegenanzeigen: Neugeborene bis zu einem Monat, Leberversagen, Unverträglichkeit gegenüber Komponenten. Preis 100-120 Rubel.
  2. Rennie. Antazida zur Behandlung der fortschreitenden Form der oberflächlichen Bulbitis. Das Medikament wird für andere Erkrankungen des Verdauungstraktes verschrieben. Gegenanzeigen: Leberfunktionsstörung, Hyperkaliämie, allergische Manifestationen, Fructoseintoleranz. Preis 110-130 Rubel.
  3. Levamisol. Anthelminthikum. Tabletten werden verschrieben, um Parasiten im Körper bei der Behandlung der oberflächlichen Bulbitis zu beseitigen. Gegenanzeigen: Unverträglichkeit der Hauptbestandteile, Kinder unter 14 Jahren, Funktionsstörung der Leber, der Nieren, mangelnde Glukoseabsorption, Schwangerschaft und Stillzeit. Preis 50-60 Rubel.
  4. Pirantel. Antiparasitikum in Form von Tabletten und Suspension. Umfang der Behandlung und Vorbeugung des Vorhandenseins von Parasiten im Körper. Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber Pirantel, beeinträchtigte Leberfunktion, Alterskategorie von Säuglingen unter 6 Monaten. Preis 20-40 Rubel.
  5. De-Nol. Ein Anti-Ulkus- und antibakterielles Medikament zur Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems. Das Arzneimittel wird bei oberflächlicher Bulbitis verschrieben, wenn das Vorhandensein von Helicobacter pylori im Magen festgestellt wird. Gegenanzeigen: Funktionsstörung der Leber, der Nieren, Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder unter 4 Jahren, Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Zusammensetzung. Preis 400-450 Rubel.
  6. Metronidazol. Ein wirksames Antibiotikum bei der Behandlung von Bulbitis. Anwendungsbereich ist die Prävention und Behandlung von Krankheiten verschiedener Ursachen. Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber den Hauptkomponenten, Schwangerschaftszeit, Stillen, Alterskategorie der Kinder. Preis 150-180 Rubel.

Arzneimittelbehandlung

Die Behandlung der oberflächlichen Bulbitis besteht in der Verschreibung von Medikamenten einer bestimmten Kategorie:

  • Arzneimittel, die die Produktion von Salzsäure beeinflussen (Almagel, Rennie, Phosphalugel);
  • Medikamente, die schwere Entzündungen an der Stelle der Läsion beseitigen (Omeprazol, Ranitidin);
  • Antiparasitika (Pirantel, Levamisol);
  • Antibiotika zur Eliminierung von Helicobacter pylori;
  • Beruhigungsmittel, die sich günstig auf das Nervensystem auswirken (Mutterkraut, Baldrian).

Die Dosierung der Medikamente hängt von der Schwere der Erkrankung und dem Alter des Patienten ab. Alle Medikamente sollten nur nach Anweisung des behandelnden Arztes eingenommen werden.

Hausmittel

Volksheilmittel bei der Behandlung der oberflächlichen Bulbitis sind in der komplexen Therapie unter Verwendung einer therapeutischen Diät und ordnungsgemäß verschriebener Medikamente chemischen Ursprungs wirksam. Die effektivsten Rezepte:

  • Propolis Tinktur. Zum Kochen benötigen Sie 5 EL. Gießen Sie 250 ml kochendes Wasser über die Löffel des fertigen Produkts und lassen Sie es 2 Stunden lang stehen. Die Dosierung des fertigen Produkts beträgt zweimal täglich vor dem Essen ein Viertel Glas;
  • Eine Kombination aus Wegerich und Kamille in einem Verhältnis von 1 EL. Löffel in ein Glas kochendes Wasser. Das resultierende Produkt wird 10 Minuten lang infundiert und dann dreimal täglich vor den Mahlzeiten mit 80 ml eingenommen.
  • Alkalisches Mineralwasser als medizinisches Getränk trinken. Die Dosierung beträgt 1 Glas auf leeren Magen;
  • Eine Abkochung von Johanniskraut in einem Anteil von 2 EL. Löffel für 250 ml kochendes Wasser. Das fertige Produkt wird dreimal täglich mit 50 ml eingenommen. Das Rezept ist während der Schwangerschaft verboten, da in diesem Fall die Gefahr einer Fehlgeburt besteht.
  • Zubereitung von Kräutern (Eberesche, Preiselbeere, Vogelkirsche, Viburnum, Schafgarbe) zu gleichen Anteilen. Bevor Sie die Tinktur verwenden, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.
  • Durch die Tinktur aus Eichenrinde können Sie die negativen Auswirkungen von Verdauungssäften auf die betroffenen Schleimhäute reduzieren. Das Rezept basiert auf dem Brauen von 1 EL. Löffel Kräuter in einem Glas kochendem Wasser. Das fertige Produkt wird vor dem Essen 5 mal täglich für 25 ml eingenommen.

Verhütung

Die Prävention von Bulbitis vom Oberflächentyp besteht in der Umsetzung der folgenden Empfehlungen, die zur Vorbeugung der Krankheit beitragen:

  • Einhaltung der richtigen Ernährung mit einer ausgewogenen Ernährung (das Überwiegen einfacher und natürlicher Lebensmittel ohne künstliche Zusatz- und Ersatzstoffe);
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten (alkoholische Getränke, Zigaretten);
  • Rechtzeitige Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen (Magengeschwür, chronische Pankreatitis, Cholezystitis);
  • Passage von Präventionskursen und Einhaltung der Diät Nummer 1, um ein mögliches Wiederauftreten des Bulbits auszuschließen;
  • Eliminierung des Langzeitkonsums von Arzneimitteln mit starken Wirkungen (nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel, Antibiotika).

Prognose

Die Prognose für die Behandlung der oberflächlichen Bulbitis ist im Allgemeinen positiv, da mit der rechtzeitigen Erkennung und Behandlung der Krankheit eine lange Remissionsperiode und das Fehlen häufiger Exazerbationen erreicht werden können.

Experten empfehlen, die Vorschriften der behandelnden Ärzte zu befolgen und alle Medikamente in einer genau festgelegten Dosierung einzunehmen. In diesem Fall kann versucht werden, einen oberflächenartigen Bulbit ohne die Verwendung von Arzneimitteln mit starkem Einfluss zu heilen..

Einhaltung einer therapeutischen Diät

Eine therapeutische Diät gegen oberflächliche Bulbitis basiert auf der Begrenzung der täglichen Diät und ist das Hauptkriterium für eine erfolgreiche Genesung.

Folgende Lebensmittel sollten ausgeschlossen werden:

  • Fetthaltige und salzige Gerichte;
  • Scharfe Gewürze;
  • Lebensmittel, die grobe Ballaststoffe enthalten;
  • Starker Tee, Kaffee;
  • Konserven;
  • Sauerampfer, Kohl, da sie eine übermäßige Produktion von Magensaft hervorrufen, was den Erholungsprozess nachteilig beeinflusst;
  • Arzneimittel, die die geschädigte Schleimhaut zusätzlich reizen können;
  • Einhaltung anderer Diäten zur Anpassung des persönlichen Gewichts;
  • Biologisch aktive Zusatzstoffe.

Mit einer medizinischen Diät können Sie die folgenden Lebensmittel essen:

  • Gedämpftes Essen ohne Ölzusatz;
  • Gemüsesuppen mit magerem Fleisch;
  • Fettarme Fischsorten;
  • Früchte, Gemüse;
  • Süße Säfte und Kompotte.

Es ist am besten, alle 2-3 Stunden bis zu 5-6 Mal am Tag getrennte Mahlzeiten zu organisieren, da gelegentliche Snacks den Gesamtverlauf der Krankheit verschlimmern können. Alle gekochten Speisen sollten zur leichteren Verdauung so weit wie möglich zerkleinert werden.

Zum Kochen sollten sichere Kochmethoden (Dämpfen, Schmoren, Backen) angewendet werden. Nach 3-6 Monaten können Sie bei einer Verbesserung des Allgemeinzustands der Ernährung zusätzliche Lebensmittel hinzufügen:

  • Milchprodukte (Hüttenkäse, Sauerrahm);
  • Gemüsepüree;
  • Weizenbrot, Keks;
  • Kissel;
  • Trockenfruchtkompott;
  • Frisch gepresste Säfte ohne Säure;
  • Sauberes, stilles Wasser;
  • Schwacher Tee.

Vor einer direkten Mahlzeit können Sie 1-2 EL auf leeren Magen trinken. Pflanzenöllöffel.

Bewertungen

Bewertungen der Behandlung der oberflächlichen Bulbitis haben im Allgemeinen einen positiven Trend. Viele Patienten beseitigten die Krankheit durch eine therapeutische Diät ohne zusätzliche Medikamente.

Bei der Untersuchung wurde bei mir eine oberflächliche Bulbitis diagnostiziert, und da das Stadium nicht sehr weit fortgeschritten ist, wurde mir geraten, die Ernährung festzulegen und alle schädlichen Lebensmittel, die die Verdauung beeinträchtigen, von der Ernährung auszuschließen. Nach 2 Wochen Erholung zeigte sich eine spürbare Besserung und die Beschwerden waren verschwunden. Ich hoffe, dass sich bei der zweiten Prüfung eine positive Dynamik bemerkbar macht..

Ich habe meine eigene Meinung zur Behandlung der oberflächlichen Bulbitis. Diese Krankheit ist das Anfangsstadium der Entwicklung schwerwiegenderer Krankheiten und sollte daher gemäß den vorbeugenden Maßnahmen rechtzeitig behandelt werden. Es ist am besten, richtig zu essen und schlechte Gewohnheiten nicht zu missbrauchen. Im Allgemeinen erfolgt die Wiederherstellung der Verdauung sehr schnell und ohne zusätzliche Komplikationen..

Als Gastroenterologe möchte ich sagen, dass oberflächliche Bulbitis gut behandelt wird und bei rechtzeitiger Diagnose schwerwiegendere Veränderungen im Verdauungssystem beseitigen kann. Die Schädigung der Schleimhaut ist unbedeutend und erholt sich bei geeigneten Maßnahmen schnell. Die Hauptsache ist, pünktlich ins Krankenhaus zu gehen und sich der verschriebenen Therapie zu unterziehen..

Gastroenterologe in Jekaterinburg

Oberflächenbulbit

Die oberflächliche Bulbitis ist eine der mildesten Formen der Entzündung im Zwölffingerdarm. Anzeichen dieser Pathologie sind unspezifisch und charakteristisch für viele Erkrankungen des Verdauungstrakts: Magenschmerzen auf nüchternen Magen und nach dem Essen Übelkeit, dyspeptische Symptome, erhöhte Blähungen. Bei der Diagnose von Bulbitis, Ösophagogastroduodenoskopie, Radiographie des Magens und des Zwölffingerdarms ist die antroduodenale Manometrie von größter Bedeutung. Die Hauptbehandlungsbereiche für oberflächliche Bulbitis: ätiologische (Anti-Helicobacter, Antiparasitikum), Ernährung, krampflösende und Anticholinergika, Antazida.

  • Ursachen der oberflächlichen Glühbirne
  • Symptome einer oberflächlichen Bulbite
  • Diagnose des oberflächlichen Bulbits
  • Behandlung und Vorbeugung von oberflächlicher Bulbitis
  • Behandlungspreise

Allgemeine Information

Oberflächliche Bulbitis ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die häufiger in der Zusammensetzung einer anderen Pathologie auftritt (Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, chronische Gastritis usw.). Diese Krankheit wird isoliert selten beobachtet und ist bei Männern fast dreimal häufiger als bei Frauen. Der Grund für die Entwicklung einer Bulbitis ist die besondere Lage des Zwölffingerdarms: Dieser Teil des Verdauungstrakts befindet sich am Übergang des Magens zum Darm, hier wird der angesäuerte Nahrungsklumpen alkalisiert und für die weitere Verdauung vorbereitet. Darüber hinaus öffnet sich im Zwölffingerdarm der gemeinsame Gallengang. Die Kombination dieser Tatsachen führt dazu, dass andere Erkrankungen des Verdauungstrakts, ungesunde Ernährung, Rauchen und Stress Veränderungen in der Schleimhaut des Zwölffingerdarms verursachen, von denen der am stärksten gefährdete Teil die Glühbirne ist.

Ursachen der oberflächlichen Glühbirne

Oberflächliche Bulbitis kann akut oder chronisch sein. Am häufigsten ist eine Entzündung der Zwölffingerdarmschleimhaut in den proximalen Regionen (Bulbitis) mit einer Ulkuskrankheit verbunden. Die oberflächliche Bulbitis ist das Anfangsstadium dieser Krankheit, und das Zwölffingerdarmgeschwür ist eine extreme Manifestation der Bulbitis.

Akute oberflächliche Bulbitis tritt am häufigsten vor dem Hintergrund von Fehlern in der Ernährung, Lebensmittelvergiftung, Vergiftung und unsystematischem Alkoholmissbrauch auf. Auch eine Verletzung der Schleimhaut des Zwölffingerdarms durch einen Fremdkörper kann als schädlicher Faktor wirken..

Chronische oberflächliche Bulbitis kann sich in Form einer primären (unabhängig entwickelten) und sekundären Pathologie (vor dem Hintergrund anderer Magen-Darm-Erkrankungen) bilden. Primäre chronische Bulbitis tritt mit Stress, regelmäßigen Essstörungen, ständigem Verzehr von scharfem und irritierendem Essen auf. Eine sekundäre chronische Bulbitis entwickelt sich vor dem Hintergrund einer chronischen Gastritis, einer Ulkuskrankheit, einer chronischen Pankreatitis, verschiedener generalisierter Infektionen usw. Der grundlegende Faktor für die Entwicklung einer chronischen oberflächlichen Bulbitis ist die Infektion mit einer Helicobacter-pylori-Infektion Schädigung der Schleimhaut des Zwölffingerdarms und Besiedlung der ersten Darmabschnitte mit H. pylori.

Eine weitere Ursache für eine oberflächliche Bulbitis ist das Kurzdarmsyndrom, das sich nach Darmresektionsoperationen entwickelt. Gleichzeitig produziert der Zwölffingerdarm nicht genügend Substanzen, die die Produktion von Gastrin regulieren, wodurch der Säuregehalt des Magensaftes zunimmt und sich der Entzündungsprozess entwickelt. Von gewisser Bedeutung ist auch die beschleunigte Bewegung des Nahrungsklumpens durch den Darm bei dieser Pathologie..

Symptome einer oberflächlichen Bulbite

Die Klinik für oberflächliche Bulbitis erinnert sehr an Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre. Die Hauptmanifestation der Krankheit ist das Schmerzsyndrom. Der Schmerz ist in der Magengegend lokalisiert, hat einen anderen Charakter, schmerzt aber häufiger, ist mäßig ausgeprägt (obwohl er krampfhaft sein kann). Ein schmerzhafter Anfall tritt auf nüchternen Magen oder eine Stunde nach dem Essen auf und wird durch die Einnahme von Antazida oder Nahrungsmitteln gestoppt.

Zusätzlich zu schmerzhaften Anfällen klagen die Patienten über erhöhte Blähungen, Übelkeit und dyspeptische Symptome. Bei der Untersuchung des Patienten wird auf eine weiße Beschichtung auf der Zunge hingewiesen, mäßige Schmerzen beim Abtasten im Magenbereich, mit einer Verschlimmerung der Erkrankung, leichte Muskelverspannungen in der Projektion des Zwölffingerdarms möglich.

Ein Mangel an Behandlung für chronische oberflächliche Duodenitis kann zum Fortschreiten der Krankheit führen und in Zukunft zu Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt führen (ungefähr 10% aller Blutungen werden durch Bulbitis verursacht), Krebs der Papille von Vater.

Diagnose des oberflächlichen Bulbits

Patienten mit einer Klinik für oberflächliche Bulbitis benötigen eine obligatorische Konsultation eines Gastroenterologen, um die Ätiologie der Krankheit zu ermitteln, die erforderliche Forschung und pathogenetische Behandlung zu verschreiben. Ein Krankenhausaufenthalt in der gastroenterologischen Abteilung ist nur bei Patienten erforderlich, bei denen das Schmerzsyndrom sehr ausgeprägt ist oder bei denen im biochemischen Bluttest eine Hypoproteinämie festgestellt wird.

Die Konsultation eines Endoskopikers ist das zentrale Glied bei der Diagnose einer oberflächlichen Bulbitis, da eine genaue Diagnose erst nach einer Ösophagogastroduodenoskopie gestellt werden kann. Das endoskopische Bild mit oberflächlicher Bulbitis ist wie folgt: Herde von ungleichmäßigem Ödem und entzündlicher Infiltration der Schleimhaut des Zwölffingerdarms mit Abmessungen von nicht mehr als 1-2 cm werden sichtbar gemacht; In den entzündeten Bereichen werden mikroskopische Blutungen festgestellt. Im Darmlumen befindet sich eine große Menge Schleim und leichte opaleszierende Flüssigkeit. Bei der Manipulation des Endoskops wird die Schleimhaut leicht beschädigt und blutet. Die während der FGDS durchgeführte endoskopische Biopsie zeigt eine Dystrophie der Epithelzellen, ein Ödem des Interstitialgewebes und eine Infiltration der Schleimschicht mit Lymphozyten.

Röntgenaufnahmen von Magen und Zwölffingerdarm (mit und ohne Kontrastmittel) zeigen die Diskoordination der Zwölffingerdarmmotilität mit Episoden seiner Krämpfe, die retrograde Motilität und eine Erhöhung der Durchgangsrate des Nahrungsbolus durch die Anfangsabschnitte des Verdauungsschlauchs. Studien wie die Impedanzmessung des Magen-Darm-Trakts, die antroduodenale Manometrie und die intragastrische pH-Messung können die Diagnose klären und die richtige Therapie verschreiben..

Unterscheiden Sie oberflächliche Bulbitis mit chronischer Gastritis, Ulkuskrankheit, chronischer Pankreatitis, Cholezystitis, Krampf und Krebs der Vater-Papille, Hiatushernie.

Behandlung und Vorbeugung von oberflächlicher Bulbitis

Die Therapie der sekundären oberflächlichen Bulbitis beginnt mit der Behandlung der Grunderkrankung. Wird während der Untersuchung eine Infektion (Helicobacter pylori, parasitär) festgestellt, wird eine spezifische Behandlung verordnet. Akute oberflächliche Bulbitis erfordert die Einhaltung der Diät Nr. 1, die Einführung von krampflösenden und anticholinergen Mitteln. Die Ernennung von Adstringens- und Beschichtungsmitteln bei akuter oberflächlicher Bulbitis zeigte keine ausreichende Wirksamkeit.

Mit einer Verschlimmerung der chronischen oberflächlichen Duodenitis sollte die Frage nach der Notwendigkeit einer Krankenhauseinweisung des Patienten in einem Krankenhaus gelöst werden. Empfohlene Diät Nummer 1 in Kombination mit Antazida, krampflösenden Mitteln und Anticholinergika, Adstringenzien. Eine symptomatische Behandlung wird ebenfalls durchgeführt - Vitamintherapie (abhängig vom festgestellten Mangel), parenterale Verabreichung von Proteinhydrolysaten (mit Hypoproteinämie).

Die Prognose des Oberflächenbulbits ist sehr günstig. Prävention besteht in der Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils, der richtigen Ernährung und der rechtzeitigen Behandlung anderer Magen-Darm-Erkrankungen, die zur Entwicklung einer oberflächlichen Bulbitis führen können.

Was ist oberflächliche Bulbitis und wie wird sie behandelt??

Oberflächliche Bulbitis ist eine Krankheit, bei der der Zwölffingerdarm entzündet ist. Seine Eigenschaften ähneln denen anderer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Daher ist es wichtig zu wissen, wie die Symptome einer oberflächlichen Zwölffingerdarm-Bulbitis auftreten und wie sie richtig behandelt werden.

  1. Ursachen der Krankheit
  2. Symptome einer oberflächlichen Bulbite
  3. Diagnose der Krankheit
  4. Behandlung der oberflächlichen Bulbit
  5. Diät mit oberflächlicher Bulbitis
  6. Arzneimittelbehandlung
  7. Hausmittel
  8. Bulbit-Prävention

Ursachen der Krankheit

Vor dem Hintergrund von Krankheiten wie Geschwüren oder Gastritis kann sich ein oberflächlicher Bulbit bilden. Ohne geeignete Behandlung kann es zu einer verschlimmerten Form oder einer chronischen Entzündung kommen..

Die Ursachen von Bulbite:

  • Aufnahme von Helicobacter pylori-Bakterien, die den Schwerpunkt der Krankheit bilden;
  • Verletzung der motorischen Aktivität des Zwölffingerdarms aus irgendeinem Grund, die zur Rückhaltung von Nahrungsmitteln im Zwiebel und zur Produktion von Salzsäure führt, die die Schleimhaut des Organs schädigen kann;
  • Mangel an richtiger Ernährung, Verwendung von fetthaltigen, würzigen, ungesunden Lebensmitteln, Fast Food;
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten, Alkohol- und Zigarettenmissbrauch;
  • häufiger Aufenthalt in einem Stresszustand, Nervenzusammenbruch, dies kann dazu beitragen, dass die Durchblutung der Darmwände gestört wird;
  • das Vorhandensein parasitärer Invasionen im Körper, zum Beispiel Würmer oder Ascaris;
  • Darmtrauma;
  • Auch Bulbit kann sich aufgrund eines schwachen Immunsystems und häufiger Erkrankungen des Verdauungssystems bilden.

Symptome einer oberflächlichen Bulbite

Die Symptome einer oberflächlichen Bulbitis wie der Gastritis können bald nach Ausbruch der Krankheit erkannt werden, sie treten offen auf und es ist nicht schwierig, sie zu erkennen:

    • Das Hauptzeichen für Darmprobleme ist ein schmerzhaftes Gefühl etwa eine Stunde nach dem Essen. Sie können es im Bauch spüren, etwas oberhalb des Nabels. Manchmal strahlt der Schmerz auf den Rücken und das rechte Hypochondrium aus.
    • Der Patient kann häufigen Hunger verspüren, begleitet von einem Grollen im Magen.
  • Verstopfung tritt auf;
  • es gibt auch ein starkes Aufstoßen, das einen bitteren Geschmack hat und von einem unangenehmen Geruch begleitet wird;
  • Auf der Zunge kann sich ein weißer Belag bilden.
  • Nach dem Essen kann Übelkeit auftreten.
  • Wenn die Übelkeit zum Erbrechen führte, kann das Vorhandensein von Galle oder Schleim im Erbrochenen beobachtet werden.
  • Darüber hinaus kommt es zu einer allgemeinen Verschlechterung des Gesundheitszustands, Schläfrigkeit, Kraftverlust, Verbleib bei nervöser Anspannung und Kopfschmerzen.

Wenn mindestens eines von mehreren Symptomen festgestellt wird, müssen Sie zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Diagnose der Krankheit

Die Diagnose der Krankheit für einen erfahrenen Arzt wird nicht schwierig sein, es gibt verschiedene Methoden dafür:

  • direktes Gespräch mit dem Patienten, Klärung seiner Beschwerden und Symptome;
  • Untersuchung des Abdomens mit der Palpationsmethode, die hilft, schmerzhafte Bereiche im Patienten oder das Vorhandensein von Robben im Organ zu erkennen;
  • Die Ösophagogastroduodenoskopie ist eine Methode zur visuellen Untersuchung des Darmzustands, bei der ein spezieller Apparat in Form eines Schlauchs durch den Mund des Patienten eingeführt wird, mit dem das Organ von innen untersucht werden kann.
  • Röntgen des Magens und des Zwölffingerdarms ist ebenfalls eine übliche Methode;
  • Impedanzmessung des Magen-Darm-Trakts, die hilft, den Zustand des Verdauungstrakts zu untersuchen, indem die Sondenelektroden eingeführt und ein Widerstand zwischen ihnen erhalten wird;
  • antroduodenale Manometrie - eine Methode, mit der der Druck in den Organen untersucht wird;
  • Der Zustand der Umgebung im Magen und Darm wird ebenfalls untersucht, indem der Säuregehalt in den Organen untersucht wird.
  • Blutuntersuchungen werden durchgeführt, um Veränderungen im Körperzustand nach Ausbruch der Krankheit zu untersuchen.

Behandlung der oberflächlichen Bulbit

Um mit der Behandlung des Bulbits selbst zu beginnen, muss der Grund, aus dem er gebildet wurde, beseitigt werden. Wenn zum Beispiel parasitäre Invasionen im menschlichen Körper vorhanden sind, ist es zunächst notwendig, sie loszuwerden, und wenn der Patient viel raucht und Alkohol missbraucht, muss er seine Sucht sofort aufgeben.

Sobald die Ursache der Krankheit beseitigt ist, können Sie mit der Behandlung selbst fortfahren, die normalerweise aus drei Phasen besteht:

  • Einhaltung einer Diät;
  • medikamentöse Behandlung;
  • Hilfe bei der Behandlung mit Volksheilmitteln.

Sie können die ersten Formen der oberflächlichen Bulbitis zu Hause selbst heilen. Ein Krankenhausaufenthalt ist nur bei akuten Formen der Krankheit erforderlich.

Diät mit oberflächlicher Bulbitis

Die richtige Ernährung ist der allererste und wichtigste Schritt bei der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems. Welches individuelle Ernährungssystem erstellt werden muss, wird vom Arzt auf der Grundlage der diagnostizierten Diagnose und des Komplikationsgrades der Magenbirne empfohlen. Es gibt jedoch allgemeine Ernährungsempfehlungen, die auf jeden Fall befolgt werden müssen:

  • Auf gebratene, salzige, würzige, geräucherte Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke und Instant-Lebensmittel muss unbedingt verzichtet werden.
  • Fleisch und Fisch sollten fettarm genommen werden, nur durch Backen, Kochen oder Dämpfen kochen;
  • Alle Getreidearten sind zulässig, sowohl in Milch als auch in Wasser, mit Ausnahme von Perlgerste und Hirse.
  • Aus Gemüse kann man keinen Kohl, keine Gurken, keine Rüben verwenden.
  • Es ist verboten, Pilze in irgendeiner Form zu essen.
  • Mehlprodukte können in kleinen Mengen und nur aus Premiummehl verzehrt werden.
  • Es ist erlaubt, Butter zu verwenden, aber es ist unbedingt erforderlich, Pflanzenöl abzulehnen.
  • Es ist besser, Gerichte überhaupt nicht zu salzen, da viele Produkte bereits Salz enthalten.

Es ist notwendig, Lebensmittel in kleinen Portionen bis zu 5 Mal am Tag einzunehmen. Lebensmittel müssen gründlich gekaut werden, damit sie gut mit Speichel gesättigt sind. Das Verschlucken in großen Stücken ist schädlich für den Körper. Die Temperatur des Geschirrs sollte mittel, nicht kalt und nicht sehr heiß sein.

Ein ungefährer Speiseplan für den Tag könnte folgendermaßen aussehen:

  • Frühstück: In Milch gekochter Brei, frisches oder trockenes Obstkompott.
  • Snack: Fruchtpüree oder Joghurt.
  • Mittagessen: leichte Suppe, Brühe mit Croutons oder Gemüsecremesuppe.
  • Snack: Trockenfrüchte, Kefir oder Joghurt.
  • Abendessen: gedämpftes Fleisch oder Fisch, Gemüsesalat.

Arzneimittelbehandlung

Parallel zur Einhaltung der Diät werden zwangsläufig Medikamente verschrieben, die auf die Beruhigung und Wiederherstellung des Zwölffingerdarms abzielen. Kann zugewiesen werden:

  • Antibiotika, die schädliche Bakterien im Körper bekämpfen können, wie Tetracyclin oder Amoxicillin;
  • Inhibitoren zur Senkung des Säuregehalts - Esomeprazol, Omeprazol;
  • Antazida zur Beseitigung von Salzsäure - Gastal, Almagel;
  • krampflösende Mittel, die schmerzhafte Empfindungen lindern können - No-Shpa, Papaverine;
  • Um nervöse Spannungen abzubauen, können Sie Mutterkraut oder Baldrian-Tinktur einnehmen.
  • Medikamente wie Likviriton und Biogastron können helfen, die Oberfläche der Schleimhaut wiederherzustellen.

Hausmittel

Auch einige traditionelle Arzneimittel haben sich bewährt:

  • Die Sammlung von Kamillen-, Schöllkraut-, Johanniskraut- und Schafgarbenkräutern muss mit kochendem Wasser gegossen und 4 Stunden lang infundiert werden. Danach muss die Lösung innerhalb von 10 Tagen vor jeder Mahlzeit ein halbes Glas getrunken werden.
  • hilft auch bei einer Infusion von Eichenrinde, die in der Menge von 2 Esslöffeln mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 2 Stunden ziehen gelassen werden sollte, verwenden Sie 2 Esslöffel vor den Mahlzeiten;
  • In der Apotheke können Sie Mineralwasser wie Essentuki 4 oder 17 oder Borjomi kaufen, das Sie morgens und vor dem Schlafengehen auf leeren Magen trinken müssen.
  • Sie können auch täglich ein Glas frischen Kartoffelsaft trinken, der in zwei Mahlzeiten aufgeteilt werden kann.

Bulbit-Prävention

Um das Auftreten der Krankheit zu vermeiden oder sich vor ihrer Rückkehr zu schützen, müssen Sie die folgenden Präventionsregeln befolgen:

  • Sofort alle mit der Gesundheit des Verdauungssystems verbundenen Krankheiten behandeln, unverzüglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gehen;
  • Geben Sie den Missbrauch schlechter Gewohnheiten auf. Wenn dies unmöglich ist, versuchen Sie, sie auf ein Minimum zu reduzieren.
  • die Ernährung anpassen, alle schädlichen Produkte beseitigen;
  • Überwachen Sie die Aufrechterhaltung der Immunität, treiben Sie Sport, sorgen Sie für einen gesunden Schlaf und versuchen Sie, nicht unter Stress zu stehen.

Die menschliche Gesundheit hängt von sich selbst ab, davon, wie sorgfältig er seinen Körper überwacht und wie schnell er sich medizinisch versorgt. Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass Sie in einem frühen Stadium mit jeder Krankheit fertig werden können, ohne Ihre Gesundheit zu schädigen..

Die Informationen auf unserer Website werden von qualifizierten Ärzten bereitgestellt und dienen nur zu Informationszwecken. Nicht selbst behandeln! Wenden Sie sich unbedingt an einen Spezialisten!

Autor: Rumyantsev V.G. Erfahrung 34 Jahre.

Gastroenterologe, Professor, Doktor der medizinischen Wissenschaften. Ernennt Diagnose und Behandlung. Gruppenexperte für entzündliche Erkrankungen. Autor von über 300 wissenschaftlichen Arbeiten.