Warum ist Reiswasser so effektiv bei Durchfall??

Durchfall ist ein unangenehmer Zustand der Verdauungsorgane, bei dem sich eine Person beim Gehen auf die Toilette unwohl fühlt und sich unwohl fühlt. Um die Entwicklung von Anzeichen von Durchfall zu verhindern, wird empfohlen, mit verschiedenen Medikamenten zu behandeln. Aber Medikamente beginnen nach einer langen Wirkdauer zu wirken. Es wird empfohlen, Reiswasser gegen Durchfall zu verwenden, um die Symptome einer Verdauungsstörung schnell zu neutralisieren.

Wie Reis bei Durchfall wirkt

Die wohltuenden Eigenschaften von Reis sind den Menschen seit mehr als einem Dutzend Jahren bekannt. Gekochtes Getreide hilft dem Körper, seine Leistungsfähigkeit zu verbessern, indem es dem Körper die Energie liefert, die er benötigt. Dieser Prozess ist aufgrund der Kohlenhydrate, Vitamine (Gruppen B, H, E und PP) sowie verschiedener Mikroelemente, die in der Zusammensetzung vorhanden sind, möglich. Reis wird nicht nur verwendet, wenn Anzeichen von Durchfall festgestellt werden, sondern auch, um die Magenwände zu umhüllen und den Säuregehalt bei Gastritis und Magengeschwüren zu neutralisieren. Die folgenden nützlichen Eigenschaften des Arzneimittels werden hervorgehoben, die einen direkten Einfluss auf die Verdauungsorgane haben:

  1. Mit zunehmendem Säuregehalt stimuliert es die Hülle der Darm- und Magenwände und neutralisiert dadurch die Umgebung mit erhöhtem pH-Wert, die die Verflüssigung von Kot stimulieren kann.
  2. Wirkt beruhigend und lindert Reizungen an den entzündeten Darmwänden;
  3. Beeinflusst die normale Funktion des Verdauungssystems, blockiert helle Durchfallanfälle und neutralisiert Erbrechen;
  4. Stärkt den losen Stuhl, verbessert die Funktion der Darmperistaltik;
  5. Führt eine Schutzfunktion aus, wodurch die Möglichkeit der Fermentation im Darm blockiert wird.

Eine signifikante Liste von Nährstoffen und Spurenelementen in der Zusammensetzung beeinflusst die Neutralisation von losen Stühlen. Daher wird empfohlen, Reiswasser bei Durchfall zu verwenden, nicht nur während der identifizierten Pathologie, sondern auch danach, um eine Dehydrierung und Wiederauffüllung der Nährstoffe zu verhindern.

Welcher Reis wird zur Behandlung benötigt??

Um die Verdauungsorgane jederzeit reparieren zu können, um Durchfall zu vermeiden, wird empfohlen, Reis zu Hause zu haben. Für die beste Wirkung von Reiswasser sollten Sie die folgenden Produktsorten erwarten:

  • Vollkorn oder Braun enthält eine erhebliche Menge an Ballaststoffen. In der Schale der Körner befinden sich grobe Ballaststoffe, die den Inhaltsstoffen einen dunklen Ton verleihen. Dieser Typ wird für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren zu präventiven Zwecken unter den Voraussetzungen für die Entwicklung von Pathologien der Verdauungsorgane empfohlen..
  • Langkorn ist ein universelles Mittel gegen verschiedene Vergiftungen: Arzneimittel oder Lebensmittel. Es verfügt über eine optimale Liste eingehender Komponenten, mit denen Sie Vergiftungen schnell beseitigen und die normale Darmfunktion wiederherstellen können. Konsistenz kann gegeben werden, wenn Durchfall festgestellt wird, auch bei Neugeborenen.
  • Rundkorn - entfernt effizient die im Körper enthaltenen Giftstoffe und ist ein natürliches Sorptionsmittel. Es enthält einen hohen Stärkeindex und kann auch erhebliche Mengen an Flüssigkeit aufnehmen. Dank dieser Sorte hilft diese Sorte, den Körper vollständig von pathogenen Bakterien zu reinigen..

Daher wird empfohlen, vor dem Kauf die Fähigkeit des Patienten, Reis zu essen, sorgfältig zu lesen. Die Hauptsache ist, die richtige Reissorte zu wählen, insbesondere für die Herstellung von Reiswasser gegen Durchfall bei Babys.

Mögliche Kontraindikationen zur Anwendung

Es ist nicht gestattet, Reiswasser mit losen Stühlen zu verwenden, wenn der Zustand der Person als schwerwiegend oder kritisch eingestuft ist. Es ist verboten, das Tool in folgenden Situationen zu verwenden:

  1. Bei Infektionen mit Darminfektionen, bei denen starkes Erbrechen auftritt;
  2. Wenn Schleim, eitriges Exsudat und Blut zusammen mit dem Kot austreten und wenn das Baby einen grünen Kot hat;
  3. Mit einem starken Anstieg der Körpertemperatur;
  4. Lose Stühle durch Infektion mit Viren und pathogenen Bakterien.

Wenn ein Patient und insbesondere ein Kind Verunreinigungen im Kot hat, ist es dringend erforderlich, einen Arzt zur Diagnose zu konsultieren. In den meisten Fällen entwickelt der Patient eine lebensbedrohliche Erkrankung der Verdauungsorgane, wenn dies festgestellt wird..

Mit einem Anstieg der Körpertemperatur und infektiösen Infektionen, die Durchfall hervorrufen, haben Volksheilmittel nicht die richtige Wirkung. Daher lohnt es sich, von einem Arzt verschriebene Medikamente zur Behandlung zu verwenden..

Kochen Rezepte

Reisbrühe hilft bei verschiedenen pathologischen Situationen, die Durchfall hervorrufen. Es wird empfohlen, bestimmte Rezepte für bestimmte Krankheiten zu verwenden:

  • Bei Lebensmittelvergiftung - 1 EL. Reis, vorgewaschen, wird in 1,4 Liter gegossen. Wasser. Ständig umrühren, während es kocht. Nach dem Kochen sollten Sie die Leistung des Ofens auf ein Minimum reduzieren. In den nächsten 40 Minuten gelegentlich umrühren. Die resultierende Essenz muss gefiltert und mit 0,15 Litern getrunken werden. 2-3 mal am Tag.
  • Nach Stress oder wenn Durchfall aus einem anderen Grund auftritt - 2 Esslöffel. Reis und 0,5 l. Flüssigkeiten. Zunächst müssen Sie das Wasser kochen und erst dann die Hauptzutat hinzufügen. Danach müssen Sie auf ein Kochen und 45 Minuten warten. Die Konsistenz bei schwacher Hitze bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Die gekochte Brühe in einen separaten Behälter abseihen. Trinken Sie ¼ st. alle 2 Stunden.
  • Für ein Neugeborenes ist es unbedingt erforderlich, einen Kinderarzt zu konsultieren, bevor Säuglingen mit Durchfall Reiswasser verabreicht wird. Zum Kochen sollten Sie 1 EL nehmen. Reis, fügen Sie es zu 200 gr. Flüssigkeiten. Wenn Sie Brei kochen, müssen Sie die Pfanne mit einem Deckel schließen. Wenn die Rezeption lang ist, ist es besser, das Getreide 12 Stunden lang einzuweichen. Bei schwacher Hitze kochen und gelegentlich umrühren, um nicht zu verbrennen. Bei Babys wird die Konsistenz innerhalb von 60 Minuten nach dem Kochen gründlich gekocht. Wenn die Flüssigkeit kocht, müssen Sie Wasser bis zum erforderlichen Füllstand hinzufügen. Nach dem Kochen muss die Konsistenz abkühlen und die resultierende Masse abseihen. Um eine Dosierung zu wählen, sollten Sie einen Kinderarzt konsultieren.

Wenn nach 3-tägigem Verzehr der Substanz kein positives Ergebnis festgestellt wird, müssen Sie einen Arzt konsultieren und die Ursache für die Entwicklung der Pathologie herausfinden. Außerdem sollten Sie die Substanz nicht lange einnehmen. Ansonsten besteht die Möglichkeit der Entwicklung von Verstopfung anstelle von losen Stühlen.

So hilft Reiswasser bei Durchfall und verhindert die Möglichkeit einer weiteren Entwicklung der Krankheit. Vor Beginn der Behandlung lohnt es sich jedoch, genau festzustellen, ob Kontraindikationen vorliegen. Die Hauptsache ist, die Alterskategorie, die Gründe, die Durchfall hervorrufen, und die Technologie des Rezepts zur Vorbereitung der Konsistenz für eine schnelle Genesung zu berücksichtigen.

Reiswasser gegen Durchfall

Heute verfügt die Medizin über ein reiches Arsenal an Instrumenten zur Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen und Kindern, einschließlich nicht traditioneller Behandlungsmethoden. Von den Nicht-Standard für Darmstörungen hilft die Zubereitung von gewöhnlichem Reiswasser. Das Tool hilft in wenigen Stunden, insbesondere wenn ein wichtiges Ereignis bevorsteht. Reis ist hypoallergen, enthält kein komplexes Proteingluten und ist sicher für Babys.

Viele Menschen stehen der Verwendung von Volksheilmitteln zur Linderung von Symptomen und zur Behandlung von Krankheiten skeptisch gegenüber. Eine beträchtliche Anzahl von Menschen vertraut ausschließlich den oben genannten. Vergessen Sie nicht, dass zwischen den beiden Behandlungsmethoden eine bestimmte Grenze besteht. Wenn traditionelle Medizin nicht hilft, ist es möglich, Volksheilmittel zu verwenden und umgekehrt. Vor Beginn der Behandlung müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Reisbrühe hat eine Reihe von vorteilhaften Eigenschaften:

  1. Schützt die Magenwände vor dem Einfluss der eigenen Säuren.
  2. Lindert Drang zum Erbrechen, Symptome von Durchfall.
  3. Verbessert die Darmmotilität.
  4. Hilft bei der Wiederauffüllung von Nährstoffen, die bei Durchfall verloren gehen.
  5. Bindet und entfernt gefährliche Giftstoffe aus dem Körper.
  6. Beeinträchtigt den Fermentationsprozess von Substanzen im Körper.

Welcher Reis sollte verwendet werden

Reis ist ein einfaches Kohlenhydrat, dessen Elemente schnell vom menschlichen Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden. Enthält viele nützliche Vitamine und Mineralien. Aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften ist die Verwendung einer Abkochung von Reis für Darmstörungen gerechtfertigt.

  • Eisen;
  • Jod;
  • Phosphor;
  • Vanadium;
  • Zink;
  • Chrom;
  • Bor;
  • Chlor;
  • Aluminium;
  • Fluor;
  • Selen;
  • Kalium;
  • Schwefel;
  • Cholin;
  • Kalzium;
  • Kupfer;
  • Kobalt;
  • Silizium;
  • Nickel;
  • Magnesium;
  • Molybdän;
  • Natrium;
  • Kobalt;
  • Mangan.

Vitamine: B1, B2, B3, B6, B9, E, H, PP.

Jede Art von Getreide eignet sich als schnelle Hilfe bei Verdauungsstörungen..

  • Runder Seereis - reinigt den Körper bei Vergiftungen perfekt.
  • Langer Reis - wird bei Gastritis, Geschwüren und Durchfall angewendet.

Es ist erlaubt, verschiedene Getreidesorten zu verwenden. Brauner Reis ist bevorzugt. Die meisten Nährstoffe sind darin gespeichert. Der einzige Reis, den Sie vermeiden sollten, ist die parboiled Form. Das Produkt ist unbrauchbar.

Reiswasser auftragen

Das Mittel eignet sich zur Behandlung von akutem, plötzlich auftretendem Durchfall verschiedener Herkunft: Vergiftung, Stress, Akklimatisation, minderwertige Lebensmittel, Nervenzusammenbruch. Es ist wichtig zu wissen, welche zusätzlichen Symptome mit der Erkrankung einhergehen.

Verwendung einer Abkochung von Reis zur Vergiftung

Verwenden Sie das Rezept, um das richtige Reiswasser herzustellen: 1 Tasse gespülter Reis und 7 Tassen Wasser. Gießen Sie sauberen, gewaschenen Reis mit Wasser und stellen Sie ihn auf den Herd. Lass es kochen. Reduzieren Sie nach dem Kochen die Hitze auf den Mindestwert und kochen Sie weiter, bis alles 40 Minuten lang vollständig gekocht und geschlossen ist.

Wir filtern die resultierende Konsistenz und nehmen wiederholt 150 Milliliter pro Tag. Es soll eingenommen werden, wenn Schadstoffe nicht in das Blut eingedrungen sind, es keinen Temperaturanstieg gibt.

Abkochung bei Durchfall, nicht mit Vergiftung verbunden

Wenn eine Person plötzlich aufgrund von Stress, einer Veränderung der Umgebung oder dem Vorhandensein eines pathologischen Zustands einer infektiösen oder nicht infektiösen Ätiologie im Körper von Durchfall befallen wird, hilft eine richtig zubereitete einfache Reisbrühe einem Erwachsenen.

Zwei Esslöffel Reis und ein halber Liter Wasser helfen dabei, ein wirksames Mittel gegen Durchfall zuzubereiten. Wählen Sie die Reissorte nach eigenem Ermessen.

Zuerst wird Wasser in einen Behälter gegossen und zum Kochen gebracht. Dann Reis in die gekochte Flüssigkeit gießen, mischen. Zum Kochen bringen. Reis bei geschlossenem Deckel 45 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die gekochte Brühe abseihen. Wir trinken alle 2 Stunden ein Viertel Glas. Der Zustand wird sich nach ein paar Tricks verbessern.

Brühe für ein Neugeborenes

Beeilen Sie sich nicht, um das Mittel für Ihr Kind vorzubereiten, bis Sie einen Arzt aufsuchen. Klären Sie zunächst die Ursache des entwickelten Zustands und informieren Sie sich über die Empfehlungen des Arztes. Wenn die Krankheit durch einen Infektionsprozess verursacht wird oder das Kind Fieber hat, hilft Reismittel nicht..

Verwenden Sie für Babys die angegebene Kochmethode:

  • 1 Esslöffel mit 1 Glas Wasser zum Kochen bringen. Die Gerichte, in denen der Brei gekocht wird, sollten geschlossen sein. Wenn Sie das Produkt längere Zeit einnehmen müssen, ist es besser, den Reis zwölf Stunden lang vorzuweichen..
  • Reduzieren Sie die Kochtemperatur auf ein Minimum, rühren Sie sie gelegentlich um und bringen Sie sie zum Kochen. Für Babys wird die Brühe 60 Minuten lang gekocht.
  • Wenn das Wasser abnimmt, fügen Sie so viel Flüssigkeit wie nötig hinzu, um das vorherige Volumen wiederherzustellen..
  • Wenn Sie fertig sind, die resultierende Masse abseihen und bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

Ein Baby unter einem Jahr darf mehrmals täglich fünfzig Milliliter trinken.

Empfang für Schulkinder

Bei älteren Kindern wird das Mittel mit einer leichten Störung der Darmflora zubereitet. Bei Kindern tritt dieser Zustand häufig vor dem Hintergrund eines längeren Einsatzes einer Antibiotikatherapie auf..

  • Fügen Sie anderthalb Teelöffel Reis zu einem halben Liter Wasser hinzu.
  • Das Kochen dauert 45 Minuten bei minimaler Hitze.
  • Wir essen und kühlen.

Sie müssen das Medikament alle 3-4 Stunden fünfzig Milliliter trinken.

Aufgrund der natürlichen Alterungsprozesse des Körpers kann eine ältere Person an Dysbiose leiden. In diesem Fall ist das beschriebene Verfahren zur Herstellung und Verwendung gut geeignet.

Schwerer und anhaltender Durchfall

Bereiten Sie für Kinder mit längerem, starkem, lockerem Stuhl einen Sud mit cremiger Konsistenz vor. Es stellt den Körper des Babys während der Dehydration schnell wieder her und lindert Reizungen der Darmschleimhaut.

  • In einer sauberen, heißen Pfanne ohne Ölzusatz fünf Esslöffel Müsli leicht goldbraun braten.
  • Wir bringen das resultierende Produkt in einer Kaffeemühle oder in einem Mixer in den Zustand von feinem Reismehl.
  • Reiskrümel mit drei Gläsern Wasser in einen Topf geben und umrühren.
  • Wir kochen die Mischung eine halbe Stunde lang bei schwacher Hitze. Wenn die Mischung sehr dick ist, fügen Sie eine kleine Menge gekochte Flüssigkeit hinzu.

Der gekochte Brei muss in einen Tag aufgeteilt werden. Die Portionen sind klein, damit das Kind alles essen kann.

Reis sollte nicht gesalzen, mit Zucker versetzt oder mit anderen Lebensmitteln gemischt werden. Der Effekt tritt gemäß den aufgeführten Regeln auf. Ein Heilmittel für ein Kind zu finden, ist nur die halbe Miete. Das Medikament hat einen unangenehmen, faden Geschmack, die Kinder mögen es nicht. Kind weigert sich zu trinken - werden Sie kreativ!

Kontraindikationen

Wenn sich der Zustand des Körpers an einem kritischen Punkt befindet, ist die Herstellung von Reiswasser kontraindiziert. Diese Zustände werden erkannt:

  • Schweres Erbrechen (häufig bei schweren Darminfektionen).
  • Das Vorhandensein von Blut, Schleim oder anderen Verunreinigungen im Kot, wenn der Kot des Kindes grün ist. Wenn eine ähnliche Situation auftritt, zögern Sie nicht und gehen Sie dringend zur nächsten medizinischen Einrichtung. Eine Beimischung von Fremdstoffen in den Kot ist ein Zeichen für eine schwere und lebensbedrohliche Krankheit eines Kindes..
  • Fieber. In diesem Zustand wird die Verwendung von Volksheilmitteln den Zustand verschlechtern..
  • Durchfall durch Bakterien und Viren. Es erfordert die primäre Einnahme von speziellen Medikamenten, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden.
  1. Wenn das vorbereitete Mittel nicht innerhalb von drei Tagen hilft, benötigen Sie die Hilfe eines Arztes.
  2. Bei längerer Anwendung des Produkts tritt Verstopfung auf - das Gegenteil von Durchfall. Beschränken Sie die Anwendung gegebenenfalls auf höchstens drei Tage.
  3. Wenn die Stuhlnormalisierung früher aufgetreten ist, kann die Einnahme abgebrochen werden.
  4. Das Entlöten sollte häufig sein und das jeweils verbrauchte Flüssigkeitsvolumen sollte gering sein. Andernfalls tritt Erbrechen auf..

Wie man Reiswasser für Durchfall bei Kindern und Erwachsenen richtig zubereitet und anwendet

Durchfall ist ein Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten, aber meistens tragen Darminfektionen, die Einnahme bestimmter Medikamente, Lebensmittelvergiftungen, Neurosen und Depressionen zu seiner Entwicklung bei. Unabhängig von den Ursachen der Stuhlverstimmung wird allen Patienten eine spezielle Diät mit Adstringenzien und Absorptionsmitteln verschrieben.

Ein wirksames Mittel gegen Durchfall ist Reiswasser. Reis hemmt die Motilität und den Tonus der glatten Darmmuskulatur, verringert die Anzahl der Dränge, den Darm zu entleeren, verringert Manifestationen von Blähungen, normalisiert den Stuhl, entfernt Toxine und Toxine.

In dem Artikel werden wir betrachten: die Nützlichkeit von Reis bei Durchfall, wie man Reiswasser für Durchfall bei Erwachsenen und Kindern richtig zubereitet und einnimmt, in welchen Fällen es wirksam ist und wann es den Körper schädigen kann.

Hilft Reiswasser bei Durchfall?

Reiswasser wird zur Behandlung von akutem Durchfall verwendet, bei dem lockerer und lockerer Stuhl nicht mehr als dreimal täglich auftritt und nicht länger als drei Wochen dauert. Sie müssen auch auf die Ursachen von Durchfall achten..

Reisbrühe hilft in Fällen, in denen lockerer Stuhl durch übermäßiges Essen oder Lebensmittelvergiftung, Fermentation von Lebensmitteln im Darm, nervöse Erregung, unsachgemäße Verwendung von Abführmitteln oder anderen Medikamenten hervorgerufen wird.

In Fällen, in denen die Ursache für Durchfall Viren, Bakterien, ischämische und entzündliche Darmerkrankungen, Erkrankungen der Beckenorgane sind, wird Reis als symptomatisches Mittel verwendet. Für ein günstiges Ergebnis benötigt der Patient eine umfassende Untersuchung, die Ernennung geeigneter Methoden der konservativen Therapie, manchmal in der chirurgischen Behandlung.

Funktionsprinzip

Betrachten Sie die Struktur eines Reiskorns. Es basiert auf Fasern, zwischen denen sich andere Substanzen befinden. Eingeweichter Reis hinterlässt am Boden des Behälters stärkehaltige Rückstände. Während des Kochens werden Stärke, Vitamine und andere Substanzen abgetrennt, wodurch der biologische Wert des Getreides teilweise verloren geht und nur Fasern (Ballaststoffe) darin verbleiben.

Reisstärke, die in der Brühe verbleibt, wirkt gegen Durchfall. Stärke schützt die Darmwände vor dem Einfluss von reizenden Substanzen, einschließlich Magensaft, und behindert deren Absorption. Außerdem hat die Brühe eine deprimierende Wirkung auf die Darmmotilität, hält den Drang zum Stuhlgang aufrecht, der Inhalt durchläuft den Verdauungstrakt länger, reduziert die Manifestationen von Blähungen und Blähungen.

Reis mit Durchfall wirkt als Sorptionsmittel: Er gelangt in den Körper, zieht verschiedene toxische Substanzen an und hält sie zurück, entfernt Toxine und Toxine. Im Gegensatz zu anderen Sorptionsmitteln hat es eine empfindliche und milde Wirkung, ohne Nebenreaktionen zu verursachen.

Referenz. Reisbrühe gilt als nahrhaft, sie enthält viel Eiweiß, Vitamine und Kohlenhydrate, die von Reiskörnern auf Wasser übertragen werden. Wenn Durchfall mit Appetitlosigkeit einhergeht und der Patient nicht bereit ist, etwas zu essen, um keinen weiteren Stuhlgang zu provozieren, kann die Einnahme von Reiswasser den Bedarf des Körpers an Energie und Nährstoffen teilweise decken.

Wie man Reiswasser richtig kocht

Zu Hause können Sie klassisches Reiswasser herstellen. Für den Fall, dass der Durchfall nicht länger als zwei Tage verschwindet oder der Körper sich weigert zu essen, wird ein Sahne-Sud aus Reis zubereitet. Es ist gesättigter, lindert Reizungen der Schleimhaut, sättigt den Körper und verbessert das allgemeine Wohlbefinden.

Welcher Reis ist richtig?

Es gibt 18 Reissorten, die sich in Farbe, Kornlänge und Verarbeitungsmethode unterscheiden. Für die Zubereitung von Reiswasser ist es besser, weiß (poliert) zu wählen. Die Form und Größe des Reiskorns spielt keine Rolle.

Der wichtigste Punkt ist die Art und Weise, wie der Reis während der Produktion verarbeitet wird. Gewöhnlicher weißer (polierter) Reis enthält eine große Menge Stärke. Dies ist die Ursache für die adstringierende und antidiarrhoische Wirkung. Parboiled Sorten sind weniger effektiv, da das Dämpfen den Glutengehalt verringert.

Anleitung zur Herstellung von Brühe

Rezept für die Herstellung von klassischem Reiswasser:

  1. 1 EL. l. Reis unter fließendem kaltem Wasser abspülen.
  2. 500 ml Wasser kochen, Reis hinzufügen.
  3. Bei schwacher Hitze 35-45 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen.
  4. Den warmen Reis zweimal durch ein in mehreren Schichten gefaltetes Käsetuch abseihen.

Um Reiscreme zuzubereiten, müssen Sie 5 EL in einer Pfanne ohne Öl bei schwacher Hitze braten. l. Getreide reinigen. Der fertige Reis sollte goldbraun sein. Verwenden Sie als nächstes Küchengeräte, um den Reis zu mahlen. Fügen Sie gemahlenes Getreide zu einem Topf hinzu, der mit drei Gläsern Wasser gefüllt ist. Nach 20-25 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Nehmen Sie gekühlte Sahnebrühe.

Wie und wie viel zu speichern

Reisbrühe wird in einem glasversiegelten Behälter unter einem Deckel aufbewahrt. Die Haltbarkeit beträgt 96 Stunden (vier Tage) ab dem Zeitpunkt der Zubereitung im Kühlschrank und 48 Stunden bei Raumtemperatur.

Wie bewerbe ich mich?

Die Dosierung und Dauer der Behandlung mit Reiswasser hängt von einer Reihe von Faktoren ab: dem Alter des Patienten, den Ursachen und Merkmalen des Durchfallverlaufs, der Reaktion des Körpers auf die ergriffenen Maßnahmen und werden im Fall eines bestimmten Patienten bestimmt.

Wichtig. Aufgrund des Verlusts einer großen Menge Wasser und Salz kann der Patient dehydrieren. Ärzte empfehlen, mehr Wasser zu trinken. Die durchschnittliche tägliche Norm für Kinder im ersten Lebensjahr beträgt 500 ml, ein bis drei Jahre alt - 500-700 ml, 3 bis 12 Jahre alt - 1 Liter oder mehr, Jugendliche und Erwachsene - 2-3 Liter Flüssigkeit.

Im Falle einer Vergiftung

Reisbrühe wirkt bei Vergiftung als Sorptionsmittel, reduziert die Darmperistaltik, lindert Schmerzen, Schweregefühl im Bauch, Blähungen. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, muss ein Erwachsener 300-500 ml Brühe über den Tag verteilt trinken, jeweils 50-70 ml.

Für Kinder wird die Dosierung halbiert. Um die Belastung des Verdauungstrakts zu verringern, sollten Sie an diesem Tag die Einnahme anderer Lebensmittel, einschließlich gekochtem Reis, einstellen..

Bei Durchfall, der nicht mit einer Vergiftung verbunden ist

Eine Einzeldosis für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre beträgt 40-50 ml. Es wird empfohlen, die Brühe alle 3-4 Stunden, jedoch nicht mehr als 4 Mal pro Tag einzunehmen.

Reis nimmt im Darm angesammelte Schadstoffe auf, normalisiert die Kotkonsistenz, reinigt sanft und schmerzlos den Körper und stellt die Darmmotilität wieder her.

Verbesserungen sind in der Regel nach der ersten Dosis spürbar. Zur vollständigen Linderung der Durchfallsymptome reichen durchschnittlich 1-2 Behandlungstage aus.

Wichtig. Wenn Sie die Brühe weiter trinken, nachdem sich der Stuhl wieder normalisiert hat, besteht die Möglichkeit einer Verstopfung..

Anwendung bei schwerem und anhaltendem Durchfall

Bei schwerem Durchfall über mehr als zwei Tage wird empfohlen, Reisbrühe nach folgendem Schema zu kochen und zu verzehren: 1 EL. l. jede Stunde für 12 Stunden. Für Kinder beträgt der Tagessatz 12 TL..

Die Dosierung kann je nach Alter des Patienten, Häufigkeit des Stuhlgangs und Körperreaktion angepasst werden.

Die Nuancen der Zubereitung und Verwendung

Die Wirksamkeit der Reiswasserbehandlung bei Durchfall hängt von der Einhaltung des Rezepts, der Zubereitung und Dosierung, den Ursachen für Durchfall und der gleichzeitigen Behandlung ab.

Für Kinder (einschließlich Säuglinge und Jugendliche)

Die Proportionen und das Rezept für die Herstellung von Reiswasser für Säuglinge und Kleinkinder unterscheiden sich geringfügig.

Es wird empfohlen, den Reis vorzuwaschen und 6-12 Stunden in kaltem Wasser einzuweichen. Sie können ihn über Nacht stehen lassen. Die Brühe ist weniger gesättigt zubereitet: 500 ml Wasser benötigen 1 TL. Reisgrütze. Gießen Sie vorgetränkten Reis in kochendes Wasser, kochen Sie ihn bei schwacher Hitze 45-60 Minuten unter gelegentlichem Rühren. Die Brühe durch mehrere Schichten Gaze abseihen.

Zur Behandlung von Durchfall erhält das Kind 30-50 ml Brühe mit einer Häufigkeit von 3-4 mal täglich. Gleichzeitig ist es wichtig, das Wohlbefinden des Babys zu kontrollieren: Wenn sich nach der ersten Einnahme Verbesserungen bemerkbar machen, der Stuhl dicker geworden ist, die Entleerungshäufigkeit abgenommen hat und nicht mit Schmerzen einhergeht, verschwindet die Notwendigkeit, die Brühe weiter einzunehmen. Es ist besser, dem Kind starken süßen Tee mit hausgemachten Roggencroutons, einer kleinen Portion gekochtem Reis, anzubieten.

Wichtig. Alle Maßnahmen sollten mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Viele durch Lebensmittel übertragene Krankheiten sind schwierig und erfordern einen Krankenhausaufenthalt des Patienten.

Für Erwachsene

Zur Herstellung von Reiswasser wird gereinigtes oder destilliertes Wasser verwendet. Reis wird weiß gewählt (unpoliert).

Es ist wichtig, die Körner richtig vorzubereiten: 5-7 Mal unter fließendem Wasser bei Raumtemperatur abspülen. Stellen Sie während des Kochens sicher, dass der Reis nicht verbrennt, und fügen Sie gegebenenfalls Wasser hinzu. Das Arzneimittel sollte sich als viskose Konsistenz herausstellen und mild schmecken. Kann nicht gesalzen oder gesüßt werden.

Wenn die Verwendung von Reiswasser mit einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens, Hautausschlag, Rötung und Juckreiz der Haut, 48 Stunden fehlendem Stuhl oder unzureichendem Stuhlgang einhergeht, sollte die Behandlung abgebrochen werden. Bei anhaltenden unangenehmen Symptomen einen Arzt aufsuchen.

Was ist der beste Reis gegen Durchfall zu essen

Gekochter weißer Reis verträgt sich gut mit Durchfall, ohne Salz, Öl oder Gewürze hinzuzufügen. Es hat eine adstringierende Wirkung, wodurch die Arbeit des Verdauungstrakts normalisiert und die Darmperistaltik reduziert wird. Durch das Entfernen von Flüssigkeit aus dem Kot wird ihre normale Konsistenz wiederhergestellt, die Häufigkeit des Stuhlgangs.

Für ein positives Ergebnis müssen Sie alle 3-4 Stunden Reis in kleinen Portionen essen. Der Effekt hängt davon ab, wie gut das Getreide gekocht ist..

Wie man richtig kocht

Zunächst müssen Sie den Reis zubereiten: 1 Tasse Müsli 5-7 Mal abspülen, in einem Sieb stehen lassen, um das Wasser zu glasieren. 5 Tassen Wasser in einem Topf kochen, Reis hinzufügen, umrühren. Nachdem der Inhalt des Topfes gekocht hat, reduzieren Sie die Hitze und kochen Sie ihn 30-45 Minuten lang, bis das gesamte Wasser verdunstet ist. Warm ohne Zucker, Salz, Butter verzehren.

Kontraindikationen

Absolute Kontraindikationen sind eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber einer oder mehreren Komponenten. Reiscremebrühe und klassischer Reis werden nicht für toxische Vergiftungen und Darminfektionen verschrieben, wenn die Darmentleerung zu einer wichtigen Bedingung für die Entgiftung wird.

Nehmen Sie Medikamente mit Vorsicht bei Adhäsionen im Darm, bösartigen und gutartigen Neubildungen ein.

Fazit

Durchfall kann nicht ignoriert werden, es ist dringend notwendig, medizinische Hilfe zu suchen, insbesondere wenn das Kind Durchfall hat. Reisbrühe wird als Erste Hilfe verwendet: Sie stellt die normale Konsistenz des Stuhls wieder her, verringert die Tendenz zu häufigem Stuhlgang und erhöht die Evakuierungsrate von Nahrungsmitteln aus dem Darm.

Aber Reis mit Durchfall löst das Problem nicht immer. Solche Patienten müssen Medikamente verschreiben, die direkt auf die Ursache der Krankheit einwirken. Zur günstigen Behandlung und Vorbeugung von Nebenwirkungen wird das Schema für die Einnahme von Reisbrühe mit dem behandelnden Arzt besprochen.

Diät gegen Durchfall: erlaubte Lebensmittel und strenge Einschränkungen. Ernährungsplanungsrichtlinien für Durchfall

Das Ergebnis der gut koordinierten Arbeit des Magen-Darm-Trakts ist ein regelmäßiger, normal geformter Stuhl.

Erkrankungen des Verdauungssystems, die Verwendung minderwertiger Produkte, mangelnde Hygiene und Infektionen können zu Durchfall führen. Das Hauptsymptom ist häufiger, lockerer Stuhl 3 oder mehr Mal am Tag. In schweren Fällen kann sich ein Temperaturanstieg, Übelkeit, die mit Erbrechen und Bauchschmerzen endet, verbinden.

Eine Diät gegen Durchfall hilft, die Mikroflora wiederherzustellen, die Prozesse der Flüssigkeitsaufnahme zu normalisieren, daher ist es notwendig, einige Empfehlungen einzuhalten.

Diät gegen Durchfall: Allgemeine Ernährungsregeln

• Zum ersten Mal ist es notwendig, die Verwendung von Lebensmitteln zu beschränken. Es wird bevorzugt, viel Flüssigkeit zu trinken. Im Laufe des Tages müssen Sie 2,5-3 Liter Wasser trinken. Bei Durchfall geht eine große Menge Flüssigkeit verloren, und wenn Erbrechen beobachtet wird, wird der Körper noch mehr dehydriert. Zellen und Gewebe können nicht normal funktionieren, die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems, der Nieren und der Leber ist gestört. Daher ist es wichtig, die Wasserversorgung wieder aufzufüllen, um das Risiko von Komplikationen zu verringern..

• Zusammen mit der Flüssigkeit gehen Elektrolyte verloren, insbesondere Kalium, Natrium, Chlor. Sie müssen Lebensmittel essen, die reich an diesen Substanzen sind, oder fertige Lösungen (Rehydron) verwenden..

• Fraktionierte Ernährung. Bei Durchfall wird eine erhöhte Darmmotilität beobachtet, die Nahrung bewegt sich schnell durch die Teile des Verdauungssystems und verletzt die Schleimhaut. Die Mahlzeiten sollten klein sein, idealerweise etwas mehr als Ihre eigene Faust. In einem solchen Volumen werden die Darmwände nicht gereizt, der Körper muss keine zusätzliche Energie für seine Verdauung aufwenden.

• Temperatur. Warme oder kalte Speisen sind kontraindiziert, der starke Temperaturabfall regt auch den Darm an und reizt ihn. Das Essen sollte warm sein, die optimale Temperatur liegt bei 35-65 ° C..

• Sanfter Modus. Die Durchfalldiät sieht vor, dass Lebensmittel die Schleimhaut nicht mechanisch und chemisch verletzen. Daher werden die Gerichte in Kartoffelpüree gemahlen, grobe, würzige, salzige, würzige Speisen sind ausgeschlossen.

• Es ist nicht akzeptabel, choleretische Produkte zu verwenden, die die Fermentation und die Gasbildung stimulieren.

Diät gegen Durchfall: Energiebedarf

Es wird nicht empfohlen, den Kaloriengehalt zu reduzieren, der Körper sollte alle Grundsubstanzen erhalten, aber ihr Verhältnis ändert sich geringfügig. Die Menge an Kohlenhydraten sollte auf 240 g reduziert werden, die Diät gegen Durchfall schließt Süßigkeiten, Zucker, Backwaren aus. Die tägliche Proteinaufnahme beträgt 90-100 g, mageres Fleisch, Fisch und fermentierte Milchprodukte sollten bevorzugt werden. Sie stärken den Darm. Die Norm für Fette liegt bei bis zu 80 g, aufgrund von Pflanzenölen und Eigelb. Salz ist ein wesentlicher Bestandteil der Ernährung bei Durchfall, da der Körper nicht nur Wasser, sondern auch Spurenelemente verliert. Es ist auch unmöglich, dieses Produkt zu missbrauchen, es wird empfohlen, 7-8 g pro Tag. Vitamine sollten mit Obst und Gemüse geliefert werden. Sie helfen, die Schleimhaut wiederherzustellen und die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.

Diät gegen Durchfall: verbotene Lebensmittel

1. Fetthaltige Lebensmittel werden von einem geschwächten Körper schlecht vertragen, daher können Sie kein Fett, fetthaltiges Fleisch oder Nebenprodukte (Herz, Leber) essen. Es ist wichtig, sich an die Verarbeitungsmethode zu erinnern. Alle Gerichte werden gedämpft, im Ofen oder gekocht. Diät gegen Durchfall beseitigt frittierte Lebensmittel.

2. Milchprodukte werden trotz der großen Menge an Protein, Kalzium, nicht empfohlen. Sie verbessern die motorischen Fähigkeiten, insbesondere Kefir und Vollmilch. Daher ist es besser, sie nicht zu verwenden. Ein wenig frischer fettarmer Hüttenkäse ist für Liebhaber von Milchprodukten erlaubt.

3. Spiegeleier, hart gekochte Eier sind ausgeschlossen, sie verursachen eine erhöhte Gallensekretion, erhöhen die Menge an Pankreasenzymen.

4. Backwaren, ausgenommen Weißbrot. Schwarz, Roggen, Backwaren, Gebäck, Kuchen, Gebäck mit Sahneferment fördern die Verdauung.

5. Es wird nicht empfohlen, scharfe Saucen, Mayonnaise, Senf, Gewürze, Konserven, gesalzenen, geräucherten Fisch zu verwenden.

6. Ballaststoffreiche Früchte, die die Motorik anregen, sind verboten: Avocados, Zitrusfrüchte, Äpfel, geschälte Birnen, Himbeeren.

7. Trockenfrüchte: Rosinen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Datteln, Feigen. Neben einer großen Menge an Pflanzenfasern haben einige von ihnen abführende Eigenschaften.

8. Weißkohl, Brokkoli, frische Karotten, Rüben, grüne Bohnen, Hülsenfrüchte, Mais sind reich an Ballaststoffen, erhöhen die Gasproduktion, quellen den Darm auf und sind daher bei Durchfall verboten.

9. Kohlensäurehaltige Getränke reizen die Schleimhäute.

Reis ist ein Grundnahrungsmittel gegen Durchfall

Dieses Produkt ist eine gute Alternative zu Medikamenten. Es ist harmlos und hat eine stärkende Wirkung. Reisbrei oder Brühe helfen Ihnen, lose Stühle sehr schnell loszuwerden. Die Stärke in Reis spielt eine wichtige Rolle bei der Bindung von freiem Wasser im Darm, wodurch der Inhalt viskoser wird. Auch das Getreide selbst umhüllt den Darm, beruhigt ihn und reduziert die Peristaltik. Dieses Produkt enthält eine minimale Menge an Ballaststoffen, aber viele Nährstoffe, die für die Wiederherstellung der Funktionen notwendig sind. Daher beinhaltet die Diät gegen Durchfall notwendigerweise Reis..

Reisbrühe

Gießen Sie drei Teelöffel Reis mit kochendem Wasser, ca. 500 ml, stellen Sie es unter gelegentlichem Rühren 40 Minuten lang auf mittlere Hitze. Die Brühe sollte weiß und dicker werden. Vom Herd nehmen, abseihen, abkühlen lassen. Verbrauchen Sie alle 3-4 Stunden ein halbes Glas.

Reisbrei

Getreide im Verhältnis 3: 1 in kochendes Wasser geben, mit einem Deckel abdecken, auf niedrige Hitze stellen und zur Bereitschaft bringen. Essen Sie warm, 250 g fertigen Brei.

Vorsicht! Essen Sie nicht zu viel Reis, da Sie sonst Verstopfung bekommen können. Es ist besser, weiß gemahlenen Reis zu verwenden, da unverarbeiteter Reis schwieriger zu verdauen ist und die Aufnahme von Kalzium und Eisen aufgrund der Anwesenheit von Phytinsäure hemmt.

Diät gegen Durchfall: die Grundlage der Diät

• Die Proteinquelle ist mageres Fleisch, Hühnchen ohne Haut, Fisch in gekochter oder gebackener Form. Sie können das Menü abwechslungsreicher gestalten, indem Sie Schnitzel, Fleischbällchen, Aufläufe und Koteletts zubereiten.

• Gekochtes Getreide ist für die normale Verdauung notwendig, es ist auch ein Lagerhaus für Vitamine. Es ist unerwünscht, Gerstenbrei zu verwenden, es ist gröber.

• Suppen sollten fettarme oder Gemüsebrühe sein. Fügen Sie Getreide, Gemüse, Fleisch oder Fisch hinzu.

• Die Diät gegen Durchfall enthält nur abgestandenes Weißbrot oder Cracker.

• Eier sind weich gekocht oder können ein Dampfomelett sein. Es ist ratsam, nicht mehr als 2 Eigelb pro Tag zu konsumieren, Proteine ​​ohne Einschränkung.

• Gemüse wird ohne Haut gekocht oder gebacken. Kartoffeln, Karotten, Kürbis, Zucchini und Tomaten sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamine.

• Erlaubt die Verwendung von Gelee, Mousse, Gelee oder gebackenen Früchten ohne Schale.

• Bananen sind ein weiterer Weg, um Durchfall zu bekämpfen. Sie sind reich an Kalium, der Fasergehalt ist minimal und die Struktur ist püreeartig. Eine Frucht alle 3-4 Stunden verbessert die Verdauung.

Diät gegen Durchfall: Flüssigkeitsverlust auffüllen

Trinkflüssigkeiten verhindern Austrocknung. Zusätzlich zu klarem Wasser wird empfohlen, Kompotte, Tees und Kräutertees zu verwenden. Viele von ihnen haben eine stärkende Wirkung, daher sind sie in der Diät gegen Durchfall enthalten..

Starker Tee

Die traditionelle Medizin empfiehlt, dieses Getränk mindestens viermal täglich einzunehmen, um eine positive Wirkung zu erzielen. Nur loser Blatttee ist geeignet, die Verwendung von verpacktem Tee führt nicht zu solchen Ergebnissen. Geben Sie 2 Teelöffel Teeblätter pro 200 ml Flüssigkeit ein, dh die übliche Menge an Teeblättern sollte verdoppelt werden.

Seien Sie aufmerksam! Dieses Rezept ist nicht für Menschen mit hohem Blutdruck geeignet, da Tee viel Koffein enthält, wodurch eine hypertensive Krise auftreten kann..

Eichenrinde

Die Pflanze enthält Tannine, die adstringierend wirken. Ein weiterer Vorteil ist die entzündungshemmende Wirkung, Infusionen, Abkochungen von Eichenrinde lindern Entzündungen, Schmerzen, beruhigen den Darm. Durch die Bindung an Proteine ​​schützen Tannine die Schleimhaut vor Toxinen, Bakterien und reizenden Lebensmitteln.

1. Brühe. Ein Esslöffel zerkleinerter Rohstoffe wird mit einem Liter kochendem Wasser gegossen, 5-7 Minuten bei schwacher Hitze gehalten, abkühlen gelassen und filtriert. Trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas.

2. Tinktur für Alkohol. Trockenmasse (50 g) wird mit Wodka gegossen und eine Woche an einem kühlen Ort ziehen lassen. Zweimal täglich 25 Tropfen auftragen.

Diät gegen Durchfall: ein Beispielmenü

Frühstück: Reisbrei in Wasser (160 g), Weißbrotkrümel 50 g, 1 Banane, Tee.

Snack: gedämpftes Omelett mit 3 Proteinen und 1 Eigelb, Tomate 150 g.

Mittagessen: Suppe mit Gemüsebrühe mit Reis- und Hühnerfleischbällchen 300 g, abgestandenes Weißbrot 30 g.

Snack: Käsekuchen mit fettarmem Hüttenkäse 250 g, in einem Mixer gehackte Beeren (Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren) als Soße. Tee / schwacher Kaffee / Kompott.

Abendessen: gedämpfter Fisch oder im Ofen 200 g, Buchweizenbrei 130 g, Gemüsesalat mit Olivenöl.

Dieses Menü kann während der Erholungsphase verwendet werden. Verbrauchen Sie am ersten Tag so viel Flüssigkeit wie möglich. Wenn der Hunger stark ist, sind Cracker und gekochter Reis erlaubt. Das Menü wird schrittweise erweitert.

Diät gegen Durchfall: Dessertrezept - Reisbällchen

Diät gegen Durchfall beinhaltet Desserts, nur müssen sie richtig sein, vorteilhaft sein. Wenn es ohne Süßigkeiten schwer ist, hilft dieses Rezept, das Menü zu diversifizieren..

Kochen Sie den Reis, lassen Sie ihn länger als gewöhnlich auf dem Herd, damit er gut kocht. Das Wasser nicht salzen, der Brei muss frisch sein. Mahlen Sie eine reife Banane in einem Mixer bis zum Püree oder mit einer Reibe. Fügen Sie es dem Reis hinzu, mischen Sie gründlich. Wenn die Süße der Banane nicht ausreicht, kann Honig verwendet werden. Rollen Sie Kugeln aus der resultierenden Masse, Sie können in Kokosnuss-Chips rollen, an einem kalten Ort legen, um sich zu verfestigen.

Dieses Rezept enthält Reis und Banane, die eine stärkende Wirkung haben. Das Gericht ist nicht nur lecker, sondern auch gesund..

Es ist einfacher, eine Krankheit zu verhindern, als sie zu heilen. Daher müssen Sie verschiedene Regeln einhalten, um das Durchfallrisiko zu verringern:

• Waschen Sie Ihre Hände vor dem Essen, nach dem Kontakt mit Tieren oder nach dem Essen im Freien.

• Gemüse und Obst werden vor Gebrauch gründlich gewaschen.

• Es ist notwendig, das Verfallsdatum der Produkte zu überwachen, kaufen Sie keine bereits verdorbenen. Wenn das Essen zu Hause zubereitet wird, muss es eine gewisse Zeit im Kühlschrank aufbewahrt werden..

• Essen Sie keine Lebensmittel mit fragwürdigem Geruch oder Geschmack.

Bei Durchfall ist es wichtig, die Ernährungsempfehlungen einzuhalten, da minderwertige, schmutzige Lebensmittel die Krankheit verursachen. Es muss daran erinnert werden, dass Lebensmittel die Verdauung auf unterschiedliche Weise beeinflussen: Einige Lebensmittel können sie stimulieren, abführend wirken, andere - umgekehrt. Um die Situation nicht zu verschlimmern, sondern den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen und zu entlasten, gibt es eine spezielle Diät, die die Behandlung ergänzt und eine schnelle Genesung fördert..

Die Verwendung von Reiswasser bei Durchfall, wie es funktioniert

Welchen Reis sollten Sie wählen, um Durchfall zu behandeln?

Das Abkochen von Reis gegen Durchfall ist ein bewährtes Mittel, das in der Therapie sowohl für Erwachsene als auch für Kinder eingesetzt wird. Aber nicht jedes Getreide ist für seine Zubereitung geeignet. Basmati, ein aromatisierter Reis mit kleinen langen Körnern, der in den Ländern des indischen Subkontinents hergestellt wird, hat sich bewährt. Es ist hypoallergen und die resultierende Brühe hat einen angenehm reichen Geschmack.

Bei Durchfall sind auch die folgenden Reissorten nützlich:

  • braun. Unpolierte Körner wurden von der oberen gelblichen Schale entfernt, und der Kleie-Rumpf ist vollständig erhalten. Die Sorte zeichnet sich durch eine braune Tönung und eine längliche Form, einen interessanten nussigen Geschmack und ein interessantes Aroma aus;
  • das Schwarze. Die Körner haben eine leicht verlängerte ovale Form, einen dunklen Kern und eine dünne Schale. Schwarzer Reis ist ideal für die Ernährung, einschließlich Diabetes;
  • runden. Eine der besten Reissorten zur Herstellung eines Abkochens gegen Durchfall mit geringen Kosten und einem hohen Nährstoffgehalt. Der Magen-Darm-Trakt der Einwohner unseres Landes wurde lange Zeit speziell für Rundkornreis angepasst, so dass Sie während der Behandlung von Durchfall keine Angst vor negativen Manifestationen des Körpers haben können.

Reis enthält nicht so viele wasser- und fettlösliche Vitamine, Mikro- und Makroelemente wie Buchweizen, Weizen und Mais. Getreide gilt jedoch als Rekordhalter für den Glutengehalt. Es ist eine organische Substanz, die eine umhüllende, adsorbierende und sogar antiseptische Aktivität aufweist. Die hohe Konzentration an Gluten erklärt das Vorhandensein einer Vielzahl von vorteilhaften Eigenschaften von Reisbrühe:

  • Normalisierung der Produktion von Salzsäure und Pepsin durch Belegzellen der Magenschleimhaut;
  • die Bildung eines Schutzfilms auf den Schleimhäuten, der für pathogene Mikroorganismen undurchlässig ist;
  • Stimulierung eines weichen und rechtzeitigen Ausflusses von Kot, Verringerung der Schwere der Beschwerden während des Stuhlgangs;
  • Normalisierung des Wasser- und Elektrolythaushalts und vollständige Aufnahme von Vitaminen und Aminosäuren im Dünndarm;
  • Reinigung des Magen-Darm-Trakts, Bindungstoxine, toxische Substanzen, Gewebeverfallsprodukte mit anschließender Entfernung aus dem Körper;
  • Verbesserung der Zusammensetzung der Darmmikroflora, Unterdrückung der Vitalaktivität opportunistischer Bakterien und Pilze.

Bei Durchfall wird das Wasser im Darm nicht vom Kot aufgenommen, sondern von Gluten, das es wie einen Schwamm aufnimmt. Die Bewegung des Kot zum Anus wird deutlich verlangsamt. Der Drang, den Darm zu entleeren, tritt immer seltener auf - das Wohlbefinden eines Erwachsenen oder eines Kindes verbessert sich.

Was ist nützlich??

Reiswasser oder Wasser hat erstaunliche Eigenschaften, obwohl der Geschmack dieser Flüssigkeit gallertartig und unangenehm erscheinen kann. Die Chinesen nehmen jeden Morgen ein Glas Reiswasser: Es ist ein unersetzliches Tonikum und ein Reinigungsmittel für den Körper..

Das Getränk enthält viele nützliche Substanzen:

  • Mineralien (vor allem in der Selenreisflüssigkeit);
  • Vitamine der Gruppe B, E, C;
  • Gluten, das die Magenschleimhaut perfekt umhüllt und heilt.

Daher die vorteilhaften Eigenschaften von Wasser:

  • setzt die innere Energie des Körpers frei;
  • verbessert den Zustand der Haut, der Haare;
  • beschleunigt den Stoffwechsel;
  • reinigt von Giftstoffen;
  • hilft mit Dehydration umzugehen.

Ärzte haben diese Eigenschaften von Reiswasser lange bemerkt. Aber beeilen Sie sich nicht, es auf nüchternen Magen zu trinken! Dieses Mittel hat seine eigenen Kontraindikationen:

  • Entzündung des Dickdarms;
  • eine Veranlagung zur Verstopfung;
  • individuelle Intoleranz.

Wenn Sie sich entscheiden, eine Abkochung von Getreide in Ihre Ernährung aufzunehmen, sollten Sie es richtig machen. Beginnen wir mit der Vorbereitung des Produkts.

Reisbrühe Rezept für Durchfall

Bevor Sie eine Abkochung von Reis gegen Durchfall vorbereiten, sollten Sie die Ursache für Durchfall ermitteln. Die Menge der Zutaten im Rezept hängt davon ab. Am häufigsten tritt diese Verdauungsstörung auf, wenn abgestandene oder schlecht gekochte Lebensmittel gegessen werden..

Im Falle einer Vergiftung die Brühe wie folgt vorbereiten:

  • sieben Esslöffel (ohne Rutsche!) Reis, 2-3 mal in kaltem Wasser abspülen, frei von Verunreinigungen;
  • fügen Sie einen Liter kaltes Wasser hinzu, bringen Sie es zum Kochen und denken Sie daran, häufig zu rühren;
  • Bei niedrigster Hitze etwa eine halbe Stunde köcheln lassen, bis das Getreide gekocht ist.
  • Reis unter dem Deckel abkühlen lassen, abseihen.

Kochen Sie braunen Reis bei Durchfall etwas länger - etwa eine Stunde. Vorbehaltlich der Proportionen wird der dritte Teil der Pfanne mit dem fertigen Getreide belegt. Auf seiner Basis können Sie eine Beilage, Suppe, Auflauf zubereiten. Und die restlichen 2/3 des Volumens sind dicke, weiße und klebrige medizinische Infusionen, die zur Vergiftung nützlich sind.

Auf etwas andere Weise ist es notwendig, Reis gegen chronischen Durchfall zu kochen. Normalerweise begleitet es Gastritis, ulzerative Läsionen des Magens und des Zwölffingerdarms, Cholezystitis, Pankreatitis, Reizdarmsyndrom. Das Herstellungsverfahren ist oben beschrieben, aber die Anteile wurden geändert: fünf Esslöffel Reismüsli pro 1,2 Liter Wasser.

Kochregeln

Reis ist ein vielseitiges Produkt, mit dem eine Vielzahl von Gerichten zubereitet werden kann. Bei Gastritis ist es jedoch notwendig, Getreide auf eine bestimmte Weise zu kochen. Grundregeln:

  • Vor dem Kochen muss der Reis gut gewaschen und 2-3 Stunden eingeweicht werden..
  • Grütze wird nur in Wasser gekocht. Sie können dem fertigen Gericht nur ein wenig Milch hinzufügen..
  • Brei für Gastritis-Patienten sollte keine Gewürze oder Öle enthalten. Sie können dem fertigen Gericht etwas Salz oder Zucker hinzufügen, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.
  • Reisbrei zur Behandlung der Krankheit sollte nicht bröckelig sein. Das Gericht muss eine viskose Konsistenz haben.
  • Wenn der Brei zu dick und der Reis hart ist, muss das fertige Produkt mit einem Mixer gehackt oder durch ein Sieb gerieben werden.
  • Iss niemals heißen Brei. Alle Lebensmittel sollten nur warm gegessen werden. Dies ist notwendig, um eine Reizung der Schleimhäute zu vermeiden..

Regeln für die Verwendung von Reis gegen Durchfall

Reis gegen Durchfall kann für einen, maximal zwei Tage verwendet werden. Wenn die Häufigkeit des Stuhlgangs nicht abnimmt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Diese Brühe hilft nicht bei Durchfall, der durch pathogene Viren, Bakterien und Pilze hervorgerufen wird.

Reisbrühe wird in der Volksmedizin nicht nur zur Beseitigung von Durchfall eingesetzt. Es wird zur Gewichtsreduktion verwendet und reinigt den Verdauungstrakt von angesammelten Toxinen..

Lose Stühle bei Vergiftung

Konzentriertes Reiswasser gegen Durchfall bei Vergiftung wird alle zwei Stunden ein halbes Glas verwendet. Eine Lebensmittelvergiftung wird immer durch Erbrechen erschwert. Und dies kann die Behandlung von Durchfall beeinträchtigen, da Erbrechen nur bei einem Geruch von Lebensmitteln auftritt. In diesem Fall ist es ratsam, einen Teelöffel des Suds zu nehmen, aber oft - alle 15-20 Minuten, bis Sie sich besser fühlen.

Am ersten Tag der Lebensmittelvergiftungstherapie ist es besser, Lebensmittel ganz abzulehnen. Und am nächsten Tag sollten Sie Reisbrei essen, der mit etwas Leinsamenöl gewürzt ist. Dies hilft, die Peristaltik endlich in Ordnung zu bringen..

Durchfall nicht mit Vergiftung verbunden

Durchfall erschwert den Verlauf vieler chronischer Erkrankungen des Verdauungssystems. Zur Vorbeugung lohnt es sich, ein flüssiges Getränk in die Ernährung aufzunehmen. Es sollte in 2 Esslöffeln vor jeder Mahlzeit und immer nachts eingenommen werden. Wenn Durchfall auftritt, sollte die Dosierung verdoppelt werden. Bei Rückfällen von Gastritis, Cholezystitis oder Pankreatitis wird empfohlen, morgens und abends tagsüber eine dicke Abkochung von 100 ml einzunehmen. Ernährungswissenschaftler empfehlen außerdem, einmal täglich Reisbrei gegen Durchfall zum Frühstück zu essen..

Ältere Menschen mit chronischem Durchfall sollten von dieser Therapie nicht mitgerissen werden. Reisbrühe fixiert gut, so dass Durchfall durch Verstopfung ersetzt werden kann, die schwer zu behandeln ist.

Schwerer und anhaltender Durchfall

Die Verwendung von Reiswasser bei solchen Durchfällen bei Erwachsenen führt möglicherweise nicht zu einem positiven Ergebnis. Durchfall, der länger als 2 Tage anhält und nicht durch Volksheilmittel beseitigt wird, ist ein charakteristisches Symptom für Cholera, Salmonellose, Brucellose und Rotavirusinfektion. In den ersten beiden Krankheitstagen können Sie versuchen, schweren Durchfall zu beseitigen, indem Sie 4-5 Mal täglich dickes Reiswasser in ein Glas geben. Wenn dies nicht hilft, suchen Sie einen Arzt auf.

Vorteil

Das Arzneimittel hat die folgenden vorteilhaften Eigenschaften:

  • umhüllt die Schleimhaut des Magens und des Darms;
  • erlaubt nicht die Ausbreitung giftiger Substanzen ins Blut;
  • absorbiert überschüssige Flüssigkeit im Darm, wodurch der Kot allmählich hart wird;
  • entfernt giftige Substanzen mit Kot;
  • hilft bei der intensiven Bildung von Darmgasen;
  • normalisiert den Zustand des Körpers eines Kindes, der von Toxinen betroffen ist;
  • fördert weniger häufigen Stuhlgang.

Reiswasser gilt aufgrund seiner medizinischen Eigenschaften als mildes Analogon von Aktivkohle. Die Einnahme dieses Medikaments ersetzt den Flüssigkeitsverlust. Darüber hinaus ist es nahrhaft für das Baby..

Die ständige Verwendung dieser Brühe trägt dazu bei:

  • Stärkung von Haaren und Nägeln, Verbesserung des Hautzustands;
  • Stärkung der Wände von Blutgefäßen;
  • Verbesserung der Funktion des Nervensystems;
  • Normalisierung des Verdauungssystems;
  • Entgiftung des ganzen Körpers;
  • Verbesserung der Peristaltik.

Merkmale der Verwendung einer Abkochung von Reis gegen Durchfall

Für Erwachsene mit relativ guter Gesundheit wird empfohlen, bei jeder Art von Durchfall ein Getränk zu trinken. Diese Methode zur Behandlung von Durchfall sollte von älteren, älteren und geschwächten Patienten mit Vorsicht angewendet werden. Während der Stillzeit darf nur eine flüssige Reisinfusion verwendet werden, um das Wohlbefinden des Kindes sorgfältig zu überwachen. Während der Schwangerschaft raten Vertreter der offiziellen Medizin dringend, sich nicht selbst zu behandeln, sondern einen Arzt zu konsultieren.

In Kindern

Bei Kindern über 5 Jahren darf bei Durchfall eine flüssige Abkochung Reis verwendet werden. Bei Durchfall müssen Sie dem Kind alle zwei Stunden 50 ml des Arzneimittels geben, jedoch nicht mehr als einen Tag. Wenn die Häufigkeit des Defäkationsdrangs nicht abnimmt, sollten Sie am nächsten Tag Ihren Arzt konsultieren.

Oft reagieren die Organismen von Babys mit Durchfall auf die Verwendung unbekannter Lebensmittel. Der berühmte Kinderarzt Komarovsky empfiehlt, dass Eltern ihr Kind mit Reisbrei ohne Öl, Salz und Zucker füttern. Es wird helfen, Durchfall schnell zu behandeln..

Bei Neugeborenen

Es ist notwendig, Durchfall bei Neugeborenen und Säuglingen zu stoppen. Wenn der Körper nur 10% der Flüssigkeit verliert, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er stark dehydriert und sogar stirbt. Es lohnt sich einfach nicht, mit der Gesundheit des Kindes zu experimentieren, ihm einen Sud oder andere Fixiermittel zu geben. Dringende medizinische Intervention und medizinische Behandlung erforderlich.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Absolute Kontraindikationen für die Beseitigung von Durchfall mit Reiswasser - Überempfindlichkeit gegen Getreide, Schwangerschaft, Kinder unter 5 Jahren.

Ein Abkochen von Reis ist nicht kontraindiziert, aber unwirksam bei Darminfektionen, der Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Harnorgane. In diesen Situationen wird es nur als Hilfsmittel verwendet..

Nebenwirkungen von Reiswasser manifestieren sich in Verstopfung, Bauch- und Magenschmerzen, Sodbrennen, saurem Aufstoßen und Unterdrückung des Appetits.

Zusätzliche Empfehlungen

Bevor Sie mit dem Verzehr von Reis beginnen, sollten Sie sorgfältig prüfen, mit welchen Produkten er kombiniert wird, um sich mit den Rezepten zum Kochen vertraut zu machen. Regelmäßiger Verzehr von gesundem Getreide kann sich positiv auf den Verdauungstrakt auswirken und den Heilungsprozess von Patienten mit Gastritis beschleunigen.

Wie man Reiswasser für Durchfall bei Kindern und Erwachsenen richtig zubereitet und anwendet

Ein wirksames Mittel gegen Durchfall ist Reiswasser. Reis hemmt die Motilität und den Tonus der glatten Darmmuskulatur, verringert die Anzahl der Dränge, den Darm zu entleeren, verringert Manifestationen von Blähungen, normalisiert den Stuhl, entfernt Toxine und Toxine.

In dem Artikel werden wir betrachten: die Nützlichkeit von Reis bei Durchfall, wie man Reiswasser für Durchfall bei Erwachsenen und Kindern richtig zubereitet und einnimmt, in welchen Fällen es wirksam ist und wann es den Körper schädigen kann.

Hilft Reiswasser bei Durchfall?

Reiswasser wird zur Behandlung von akutem Durchfall verwendet, bei dem lockerer und lockerer Stuhl nicht mehr als dreimal täglich auftritt und nicht länger als drei Wochen dauert. Sie müssen auch auf die Ursachen von Durchfall achten..

Reisbrühe hilft in Fällen, in denen lockerer Stuhl durch übermäßiges Essen oder Lebensmittelvergiftung, Fermentation von Lebensmitteln im Darm, nervöse Erregung, unsachgemäße Verwendung von Abführmitteln oder anderen Medikamenten hervorgerufen wird.

In Fällen, in denen die Ursache für Durchfall Viren, Bakterien, ischämische und entzündliche Darmerkrankungen, Erkrankungen der Beckenorgane sind, wird Reis als symptomatisches Mittel verwendet. Für ein günstiges Ergebnis benötigt der Patient eine umfassende Untersuchung, die Ernennung geeigneter Methoden der konservativen Therapie, manchmal in der chirurgischen Behandlung.

Funktionsprinzip

Betrachten Sie die Struktur eines Reiskorns. Es basiert auf Fasern, zwischen denen sich andere Substanzen befinden. Eingeweichter Reis hinterlässt am Boden des Behälters stärkehaltige Rückstände. Während des Kochens werden Stärke, Vitamine und andere Substanzen abgetrennt, wodurch der biologische Wert des Getreides teilweise verloren geht und nur Fasern (Ballaststoffe) darin verbleiben.

Reisstärke, die in der Brühe verbleibt, wirkt gegen Durchfall. Stärke schützt die Darmwände vor dem Einfluss von reizenden Substanzen, einschließlich Magensaft, und behindert deren Absorption. Außerdem hat die Brühe eine deprimierende Wirkung auf die Darmmotilität, hält den Drang zum Stuhlgang aufrecht, der Inhalt durchläuft den Verdauungstrakt länger, reduziert die Manifestationen von Blähungen und Blähungen.

Reis mit Durchfall wirkt als Sorptionsmittel: Er gelangt in den Körper, zieht verschiedene toxische Substanzen an und hält sie zurück, entfernt Toxine und Toxine. Im Gegensatz zu anderen Sorptionsmitteln hat es eine empfindliche und milde Wirkung, ohne Nebenreaktionen zu verursachen.

Referenz. Reisbrühe gilt als nahrhaft, sie enthält viel Eiweiß, Vitamine und Kohlenhydrate, die von Reiskörnern auf Wasser übertragen werden. Wenn Durchfall mit Appetitlosigkeit einhergeht und der Patient nicht bereit ist, etwas zu essen, um keinen weiteren Stuhlgang zu provozieren, kann die Einnahme von Reiswasser den Bedarf des Körpers an Energie und Nährstoffen teilweise decken.

Vorteilhafte Eigenschaften

Reis hat eine einhüllende, entzündungshemmende, antibakterielle und wundheilende Wirkung.

Reis enthält eine Menge nützlicher Zutaten, darunter:

  • Vitamine (Gruppen B, H, PP, E);
  • Spurenelemente (Magnesium, Eisen, Kalzium, Phosphor, Jod, Selen, Kalium usw.);
  • Kohlenhydrate, Stärke, Ballaststoffe.

Reisbrühe ist in der Medizin weit verbreitet und wirkt sich wie folgt auf den Körper aus:

  • umhüllt die Wände des Magens, schützt die Schleimhäute vor der Wirkung von Magensaft;
  • stoppt die Gärung von Lebensmitteln;
  • fördert die Bildung und weiche Ausscheidung von Kot mit losen Stühlen;
  • lindert Irritationen;
  • verbessert die Darmperistaltik;
  • bindet und entfernt Giftstoffe, giftige Substanzen;
  • hilft bei Blähungen, schwerer Blähung, Koliken;
  • sättigt den Körper mit Nährstoffen (dies ist wichtig, wenn das Kind krank ist und aufgrund schlechten Appetits keine Nahrung zu sich nimmt);
  • liefert Energie für eine lange Zeit, lindert Lethargie und allgemeine Schwäche.

Es gibt andere nützliche Eigenschaften des Abkochens, die nicht mit den Funktionen des Magen-Darm-Trakts zusammenhängen. Dies ist die Normalisierung des Zentralnervensystems, die Beschleunigung der Geweberegeneration, eine Erhöhung des Tons der Gefäßwände, eine Verbesserung des Zustands von Haut, Nägeln und Haaren..

Reisbrühe ist ein natürliches Sorptionsmittel, das wie Enterosgel wirkt,

, Aktivkohle und andere ähnliche Medikamente. Es reinigt den Körper jedoch nicht nur von Schadstoffen, sondern sättigt ihn auch mit Nährstoffen - Vitaminen, Mineralien.

Wie man Reiswasser richtig kocht

Zu Hause können Sie klassisches Reiswasser herstellen. Für den Fall, dass der Durchfall nicht länger als zwei Tage verschwindet oder der Körper sich weigert zu essen, wird ein Sahne-Sud aus Reis zubereitet. Es ist gesättigter, lindert Reizungen der Schleimhaut, sättigt den Körper und verbessert das allgemeine Wohlbefinden.

Welcher Reis ist richtig?

Es gibt 18 Reissorten, die sich in Farbe, Kornlänge und Verarbeitungsmethode unterscheiden. Für die Zubereitung von Reiswasser ist es besser, weiß (poliert) zu wählen. Die Form und Größe des Reiskorns spielt keine Rolle.

Der wichtigste Punkt ist die Art und Weise, wie der Reis während der Produktion verarbeitet wird. Gewöhnlicher weißer (polierter) Reis enthält eine große Menge Stärke. Dies ist die Ursache für die adstringierende und antidiarrhoische Wirkung. Parboiled Sorten sind weniger effektiv, da das Dämpfen den Glutengehalt verringert.

Anleitung zur Herstellung von Brühe

Rezept für die Herstellung von klassischem Reiswasser:

  1. 1 EL. l. Reis unter fließendem kaltem Wasser abspülen.
  2. 500 ml Wasser kochen, Reis hinzufügen.
  3. Bei schwacher Hitze 35-45 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen.
  4. Den warmen Reis zweimal durch ein in mehreren Schichten gefaltetes Käsetuch abseihen.

Um Reiscreme zuzubereiten, müssen Sie 5 EL in einer Pfanne ohne Öl bei schwacher Hitze braten. l. Getreide reinigen. Der fertige Reis sollte goldbraun sein. Verwenden Sie als nächstes Küchengeräte, um den Reis zu mahlen. Fügen Sie gemahlenes Getreide zu einem Topf hinzu, der mit drei Gläsern Wasser gefüllt ist. Nach 20-25 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Nehmen Sie gekühlte Sahnebrühe.

Wie und wie viel zu speichern

Reisbrühe wird in einem glasversiegelten Behälter unter einem Deckel aufbewahrt. Die Haltbarkeit beträgt 96 Stunden (vier Tage) ab dem Zeitpunkt der Zubereitung im Kühlschrank und 48 Stunden bei Raumtemperatur.

Vorsichtsmaßnahmen

  • Reis und daraus hergestellte Medikamente können dem Körper keinen ernsthaften Schaden zufügen, wenn sie in angemessenen Mengen konsumiert werden
  • Nehmen Sie Ihre Produktauswahl ernst. Die aus dem Ausland mitgebrachten Grütze werden häufig mit Chemikalien behandelt. Wenn Sie Reiswasser gegen Durchfall aus einem solchen Produkt kochen, können Sie den Körper schädigen..
  • In poliertem Reis sind viel weniger Nährstoffe enthalten, dies muss ebenfalls berücksichtigt werden. Unpolierter Reis:
  • Sie müssen wissen, wann Sie die Behandlung abbrechen müssen, da die Befestigungseigenschaften dieses Getreides wirklich sehr stark sind. Eine langfristige Anwendung kann das Gegenteil unserer Situation hervorrufen - Verstopfung

Wie bewerbe ich mich?

Die Dosierung und Dauer der Behandlung mit Reiswasser hängt von einer Reihe von Faktoren ab: dem Alter des Patienten, den Ursachen und Merkmalen des Durchfallverlaufs, der Reaktion des Körpers auf die ergriffenen Maßnahmen und werden im Fall eines bestimmten Patienten bestimmt.

Wichtig. Aufgrund des Verlusts einer großen Menge Wasser und Salz kann der Patient dehydrieren. Ärzte empfehlen, mehr Wasser zu trinken. Die durchschnittliche tägliche Norm für Kinder im ersten Lebensjahr beträgt 500 ml, ein bis drei Jahre alt - 500-700 ml, 3 bis 12 Jahre alt - 1 Liter oder mehr, Jugendliche und Erwachsene - 2-3 Liter Flüssigkeit.

Im Falle einer Vergiftung

Reisbrühe wirkt bei Vergiftung als Sorptionsmittel, reduziert die Darmperistaltik, lindert Schmerzen, Schweregefühl im Bauch, Blähungen. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, muss ein Erwachsener 300-500 ml Brühe über den Tag verteilt trinken, jeweils 50-70 ml.

In welchen Fällen ist das Mittel unwirksam?

Reis ist ein sicheres Kräuterprodukt, das keine schwerwiegenden Nebenwirkungen hat. Es ist wichtig, es richtig zu verwenden, unter Berücksichtigung der Ursachen von Durchfall und möglicher Kontraindikationen für die Beseitigung mit einem Sud.

Nach Angaben des Kinderarztes E.O. Komarovsky, mit der Störung, braucht das Baby medizinische Intervention.

  • es ist Blut im Stuhl;
  • Durchfall wird von Fieber, Schüttelfrost, Krämpfen, blasser Haut und Anzeichen von Dehydration begleitet.

Eltern müssen Maßnahmen ergreifen, um das Risiko einer Verschlechterung zu minimieren:

  1. Gib kein Essen.
  2. Geben Sie große Mengen Wasser, Lösungen, um den Flüssigkeitsverlust zu ersetzen ("Regidron", "Humana Electrolyte").
  3. Verwenden Sie Antipyretika, wenn die Temperatur leicht ansteigt.

Reisbrühe ist unwirksam in Gegenwart von:

  • Kolitis (Morbus Crohn);
  • Neigung zu chronischer Verstopfung;
  • schwere Bauchschmerzen;
  • Schmerzen, die den Schlaf beeinträchtigen;
  • wiederholtes Erbrechen und Durchfall bei einem Kind unter 1 Jahr.

Krankheiten, deren Gefahr unbestritten ist, sollten unter Aufsicht enger Fachkräfte behandelt werden, da nichts teurer ist als das Leben und die Gesundheit von Kindern.

Der Artikel wurde genehmigt

Die Nuancen der Zubereitung und Verwendung

Die Wirksamkeit der Reiswasserbehandlung bei Durchfall hängt von der Einhaltung des Rezepts, der Zubereitung und Dosierung, den Ursachen für Durchfall und der gleichzeitigen Behandlung ab.

Für Kinder (einschließlich Säuglinge und Jugendliche)

Die Proportionen und das Rezept für die Herstellung von Reiswasser für Säuglinge und Kleinkinder unterscheiden sich geringfügig.

Es wird empfohlen, den Reis vorzuwaschen und 6-12 Stunden in kaltem Wasser einzuweichen. Sie können ihn über Nacht stehen lassen. Die Brühe ist weniger gesättigt zubereitet: 500 ml Wasser benötigen 1 TL. Reisgrütze. Gießen Sie vorgetränkten Reis in kochendes Wasser, kochen Sie ihn bei schwacher Hitze 45-60 Minuten unter gelegentlichem Rühren. Die Brühe durch mehrere Schichten Gaze abseihen.

Zur Behandlung von Durchfall erhält das Kind 30-50 ml Brühe mit einer Häufigkeit von 3-4 mal täglich. Gleichzeitig ist es wichtig, das Wohlbefinden des Babys zu kontrollieren: Wenn sich nach der ersten Einnahme Verbesserungen bemerkbar machen, der Stuhl dicker geworden ist, die Entleerungshäufigkeit abgenommen hat und nicht mit Schmerzen einhergeht, verschwindet die Notwendigkeit, die Brühe weiter einzunehmen. Es ist besser, dem Kind starken süßen Tee mit hausgemachten Roggencroutons, einer kleinen Portion gekochtem Reis, anzubieten.

Wichtig. Alle Maßnahmen sollten mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Viele durch Lebensmittel übertragene Krankheiten sind schwierig und erfordern einen Krankenhausaufenthalt des Patienten.

Für Erwachsene

Zur Herstellung von Reiswasser wird gereinigtes oder destilliertes Wasser verwendet. Reis wird weiß gewählt (unpoliert).

Es ist wichtig, die Körner richtig vorzubereiten: 5-7 Mal unter fließendem Wasser bei Raumtemperatur abspülen. Stellen Sie während des Kochens sicher, dass der Reis nicht verbrennt, und fügen Sie gegebenenfalls Wasser hinzu. Das Arzneimittel sollte sich als viskose Konsistenz herausstellen und mild schmecken. Kann nicht gesalzen oder gesüßt werden.

Wenn die Verwendung von Reiswasser mit einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens, Hautausschlag, Rötung und Juckreiz der Haut, 48 Stunden fehlendem Stuhl oder unzureichendem Stuhlgang einhergeht, sollte die Behandlung abgebrochen werden. Bei anhaltenden unangenehmen Symptomen einen Arzt aufsuchen.

Der Verlauf und die Dosierung des Medikaments

Viele Mütter bemühen sich, ihren Kindern natürliche Mahlzeiten ohne den Einsatz chemischer Stabilisatoren zuzubereiten. Das gleiche Prinzip gilt bei der Auswahl eines Arzneimittels. Anstatt synthetische Drogen gegen Vergiftungen oder Durchfall zu verwenden, können Sie die bewährte Volksmethode anwenden.


Die unkontrollierte Einnahme von Reisbrühe hilft vielleicht nicht, aber im Gegenteil - schadet, deshalb sollten Sie eine bestimmte Dosierung einhalten
Wie viel Reiswasser soll das Baby geben?

  • Reis wird für Säuglinge unter 6 Monaten nicht empfohlen.
  • Babys von 6 Monaten bis zu einem Jahr erhalten 4-mal täglich ein Fixiermittel, 10-20 ml;
  • Kinder über einem Jahr erhalten das Arzneimittel 4-5 mal täglich 30-50 ml;
  • Jugendliche erhalten alle 3 Stunden ein Viertel Glas Brühe.

Die Behandlungsdauer mit Reiswasser beträgt höchstens einige Tage. Die Therapie wird abgebrochen, nachdem eine Besserung eingetreten ist. Wenn diese Methode der traditionellen Medizin innerhalb von 2-3 Tagen nicht zur Bewältigung von Durchfall, Schleim oder Blut im Stuhl beitrug und die Temperatur anstieg, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Säuglinge erhalten eine Abkochung von Reis aus einer Flasche mit einer Brustwarze, aus einer Spritze ohne Nadel (oder aus Nurofensirup) auf der Wange. Die Menge des Arzneimittels beträgt einen halben Teelöffel - 5 mal täglich.

Für Kinder über 1 Jahr kann die Dosierung bis zu ¼ Glas 3-4 mal erhöht werden; Schulalter - 1/3 Tasse 3 mal.

Die Dauer der Aufnahme hängt vom Zustand des Babys ab. Der Kurs dauert 3 Tage. Nach Beendigung der Störung sollten Sie die Einnahme des Arzneimittels einstellen. Wenn die Linderung nicht innerhalb von 3 Tagen eintritt, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was ist der beste Reis gegen Durchfall zu essen

Gekochter weißer Reis verträgt sich gut mit Durchfall, ohne Salz, Öl oder Gewürze hinzuzufügen. Es hat eine adstringierende Wirkung, wodurch die Arbeit des Verdauungstrakts normalisiert und die Darmperistaltik reduziert wird. Durch das Entfernen von Flüssigkeit aus dem Kot wird ihre normale Konsistenz wiederhergestellt, die Häufigkeit des Stuhlgangs.

Für ein positives Ergebnis müssen Sie alle 3-4 Stunden Reis in kleinen Portionen essen. Der Effekt hängt davon ab, wie gut das Getreide gekocht ist..

Wie man richtig kocht

Zunächst müssen Sie den Reis zubereiten: 1 Tasse Müsli 5-7 Mal abspülen, in einem Sieb stehen lassen, um das Wasser zu glasieren. 5 Tassen Wasser in einem Topf kochen, Reis hinzufügen, umrühren. Nachdem der Inhalt des Topfes gekocht hat, reduzieren Sie die Hitze und kochen Sie ihn 30-45 Minuten lang, bis das gesamte Wasser verdunstet ist. Warm ohne Zucker, Salz, Butter verzehren.

Antrag auf Vergiftung

Dieses Arzneimittel ist zur schnellen Linderung bei Lebensmittelvergiftungen wirksam. Dazu müssen Sie Reis kochen (in einem Verhältnis von 1 Tasse Müsli zu 7 Gläsern Wasser). Die Brühe wird gefiltert und abgekühlt.

Nimm 150 ml Brot. Sie helfen, die schädlichen Wirkungen von Toxinen weiter zu neutralisieren.

Es ist ratsam, dass das Kind am ersten Tag der Durchfallbehandlung keine anderen Lebensmittel zu sich nimmt. Therapeutisches Fasten zusammen mit der Einhaltung des Trinkregimes hilft, die Manifestationen einer Vergiftung schnell zu lindern.

Wann kann ich mich bewerben?

Es ist besser, nicht einmal ein so bekanntes Mittel gegen Durchfall bei Kindern ohne ärztliche Empfehlung anzuwenden. Bei Durchfall wird das Abkochen von Reis traditionell für Erwachsene durchgeführt. Es wird auch zur Behandlung von Durchfall bei Kindern jeden Alters, auch bei Säuglingen, eingesetzt. Die übliche Anwendung bei Kindern (in Form einer Nährstoffkomponente aufgrund guter Absorption, verbesserter Darmfunktion):

  • Als Ergänzungsfütterung bei Muttermilchmangel. Reisbrühe (wie Haferflockenbrühe) wird bei Säuglingen in den ersten Lebensmonaten als Nahrungsergänzungsmittel verwendet.
  • Es kann mit künstlicher Fütterung eines Kindes des ersten Lebensjahres verabreicht werden (in Städten wird eine solche Abkochung von Reis für Kindermilchküchen vorbereitet). Bei Säuglingen mit künstlicher Fütterung ersetzt Reisbrühe die Fütterung. Sie können fertiges Reiswasser (mit Karotten) im Laden kaufen oder selbst kochen.

Verwendung in der Prävention

Reisbrühe kann zu prophylaktischen Zwecken von 7 bis 10 Tagen eingenommen werden, nachdem gereizte Därme oder unerträgliche Lebensmittel gegessen wurden.

Nach Beendigung des Durchfalls ist es ratsam, die Anwendung einzustellen.

Die Brühe ist sehr nahrhaft: Sie enthält Stärke, die schnell in einfache Kohlenhydrate zerfällt..

Kindern unter 6 Jahren wird empfohlen, den Sud nur bei Durchfallsymptomen zu trinken, um Verstopfung zu vermeiden - ein Symptom für eine Überschreitung der Dosierung dieses Produkts.

Wie bereite ich das Mittel vor?

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Mittel gegen Kinder mit Durchfall vorzubereiten. Das Rezept hängt vom Alter des Kindes ab - je älter es ist, desto konzentrierter kann das Abkochen erfolgen. Für Säuglinge wird Reiswasser wie folgt hergestellt. Sind vergeben:

  • Reisgrütze - 1 Esslöffel.
  • 200 g Wasser.

Reis wird 12 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht. Es wird weißer runder Reis verwendet. Reisgrütze wird 30 Minuten bei schwacher Hitze gekocht, gekochtes Wasser wird zum ursprünglichen Volumen hinzugefügt. Filtern Sie die fertige Lösung und verwenden Sie sie warm. Nicht länger als einen Tag im Kühlschrank lagern.

Bei Durchfall bei Säuglingen wird die fertige Brühe nach jeder Fütterung anstelle von warmem Wasser verwendet. Sie können es mit einem Teelöffel von 15–20 ml gleichzeitig geben. Sie können Ihr Baby aus einer Flasche mit Schnuller oder aus einer Einwegspritze ohne Nadel trinken. Nach der Beseitigung von Durchfall wird dem Baby normalerweise kein Reiswasser mehr gegeben.

Reiswasser hilft Säuglingen mit Durchfall.

Bei Durchfall bei einem flaschengefütterten Baby im Alter von 6 bis 8 Monaten ersetzt Reiswasser alle Fütterungen für 12 Stunden. Diese Option der vorübergehenden Ernährung kann bei Kindern unter 3 Jahren angewendet werden. Für Kinder über einem Jahr können Sie das Mittel auf andere Weise vorbereiten:

Um eine therapeutische Mischung gegen Durchfall bei Kindern herzustellen, wird Reisgetreide (vorgetränkt) in einer Menge von 100 g in 1 Liter Wasser ohne Salz und Zucker gekocht (ca. 30–45 Minuten). Das resultierende Produkt wird in einem Mixer glatt verarbeitet. Diese geleeartige Masse wird bei Durchfall pro Tag in warmer Form in Portionen von 100-150 ml anstelle von Nahrungsmitteln verwendet.

Das Mehlrezept ist noch einfacher. Mehl kann mit einer Reismühle gemahlen werden, jede Portion frisch kochen. Nehmen Sie 1 TL für 200 g kaltes Wasser. Das resultierende Mehl vorsichtig umrühren und zum Kochen bringen. Das resultierende "Gelee" wird bei Durchfall bei Kindern über einem Jahr warm angewendet. Ältere Kinder können ein solches heilendes "Gelee" dicker machen, indem sie einen Esslöffel Reismehl in ein Glas Wasser nehmen.

Die Vorteile eines solchen Mittels bei Kindern und Erwachsenen liegen auf der Hand. Neben der therapeutischen Wirkung auf die Darmmotilität umhüllt und schützt Durchfall die Schleimhaut vor Schäden. Das Werkzeug ist eine Nährstoffkomponente, stellt den Mangel an Wasser, Mineralien und Vitaminen wieder her und hilft bei der schnellen Genesung.

Seine Verwendung ist durch individuelle Unverträglichkeit, Geschmackspräferenzen begrenzt. Reis verursacht relativ selten allergische Reaktionen. Manchmal verursacht es aus unbekannten Gründen bei älteren Kindern und Erwachsenen Ekel (möglicherweise psychologischer Natur)..

Ein Sud aus Reis wird erfolgreich bei Durchfall bei Kindern eingesetzt. Die Vorbereitung ist nicht schwierig, Sie können es einmal für einen ganzen Tag tun. Die Hauptsache ist, dass man bei der Anwendung die Empfehlungen anderer Ärzte nicht vergessen sollte. Sie können für jedes der Kinder unterschiedlich sein..

Durchfall ist eines der unangenehmsten Symptome von Lebensmittelvergiftungen und Darminfektionen. Bei Verdauungsstörungen nimmt die Effizienz ab, die Stimmung verschlechtert sich. Eine medikamentöse Behandlung ist jedoch nicht immer angemessen. In diesem Fall können Sie ein bewährtes Volksheilmittel verwenden - Reiswasser.

Herstellung einer medizinischen Zusammensetzung für Kinder

Ein Mittel gegen Durchfall ist leicht und einfach zuzubereiten. Das Rezept für die Komposition gilt als harmlos für den Körper des Kindes..

  1. Ein kleiner Topf wird mit 500 ml gereinigtem Wasser gefüllt, auf den Herd gestellt und das Wasser zum Kochen gebracht.
  2. 2 Esslöffel in kochendes Wasser geben. l. vorgewaschene Körner.
  3. Weitere 45 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen;
  4. Die fertige Zusammensetzung wird filtriert und vollständig abkühlen gelassen. Sie müssen die Brühe nicht verdünnen.

Die Brühe sollte 4-5 mal täglich, jeweils 60 ml, eingenommen werden. Der Zustand beginnt sich nach dem ersten Tag einer solchen Behandlung zu verbessern..

Beachtung! Mit dem Einsetzen eines positiven Effekts hören sie auf, Reisbrühe zu geben, damit das Kind nicht repariert.

Wie man einen Sud für ein Baby vorbereitet

Für Kinder unter einem Jahr wird die Brühe etwas anders zubereitet, dies verliert jedoch nicht an Wirksamkeit.

  1. Sortieren, ausspülen und 12 Stunden in Wasser 1 EL einweichen. l. Reis.
  2. Lassen Sie das Wasser ab, gießen Sie das Müsli in einen Topf mit dickem Boden, gießen Sie einen Liter Wasser hinein und bringen Sie es zum Kochen.
  3. Bei schwacher Hitze eine weitere Stunde kochen lassen und gelegentlich umrühren.
  4. Wenn die Flüssigkeit schnell verdunstet, muss dem ursprünglichen Volumen sauberes Wasser hinzugefügt werden.
  5. Die fertige Mischung abkühlen lassen, abseihen und das Getränk ist fertig.

Während des Vorbereitungsprozesses müssen Sie der Zusammensetzung kein Salz und keinen Zucker hinzufügen. Dem fertigen Getränk sollte keine Milch hinzugefügt werden, wenn das Kind sich weigert, es zu trinken. Die Norm für Säuglinge ist 4 mal täglich 50 ml Brühe.

Wenn es notwendig ist, einem Kind dringend Hilfe zu leisten, müssen Sie den Reis nicht einweichen, sondern ihn einfach gründlich unter fließendem Wasser abspülen.

Für Kinder bis zu sechs Monaten wird eine Abkochung empfohlen.

Merken! Wenn der Begleiter von Durchfall die Temperatur ist, ist es besser, sofort einen Arzt zu konsultieren, damit er das Vorhandensein der Krankheit ausschließt oder bestätigt und die richtige Behandlung verschreibt.

Das Funktionsprinzip von Reiswasser

Reis enthält eine große Menge an Gluten, Pflanzenfasern, Stärke, Aminosäuren sowie Vitamin B und E. Dieses beliebte Getreide enthält kein Gluten, wodurch es kleinen Kindern und Allergikern möglich ist, es zu konsumieren.

Reisbrühe gegen Durchfall hat folgende Auswirkungen:

  • hilft, den Stuhl zu stärken;
  • umhüllt die Schleimhaut des Darms und des Magens;
  • beseitigt Würgen;
  • bindet Flüssigkeit im Körper und beseitigt Dehydration;
  • reduziert verschiedene entzündliche Prozesse;
  • normalisiert die Peristaltik.

Eine Darmstörung führt zu einem raschen Verlust der Feuchtigkeitsreserven im Körper, was schwerwiegende Folgen für alle Organe und Systeme hat. Um Austrocknung zu vermeiden, sollte der Patient ausreichend mit Getränken versorgt werden. Reisbrühe kann diese Funktion ebenfalls erfüllen..

Darüber hinaus enthält Reisbrühe eine große Menge an Kohlenhydraten. Wenn Durchfall mit Erbrechen einhergeht, verliert der Körper schnell seine Nährstoffversorgung. Die Einnahme von Reiswasser hilft, den auftretenden Mangel zu beseitigen und Erschöpfung zu verhindern.

Diese Behandlung hat auch angenehme Nebenwirkungen. Eine hohe Konzentration an B-Vitaminen wirkt kosmetisch, verbessert den Hautzustand und stärkt das Nervensystem.

Ist jeder Reis geeignet für die Herstellung von Reisbrühe

Insgesamt gibt es weltweit mehr als 8.000 Reissorten. Bei der Verwendung von Reis für medizinische Zwecke werden folgende Merkmale berücksichtigt:

  1. Vollkorn oder brauner Reis ist reich an Ballaststoffen. In der Schale der Körner befinden sich grobe Ballaststoffe, die ihnen einen charakteristischen dunklen Farbton verleihen. Brauner Reis wird zur Vorbeugung von Magen-Darm-Erkrankungen bei Jugendlichen über 14 Jahren und erwachsenen Patienten empfohlen.
  2. Rundkornreis entfernt effektiv Giftstoffe aus dem Körper und spielt die Rolle eines natürlichen Sorptionsmittels. Es zeichnet sich durch einen hohen Stärkegehalt sowie die Tendenz aus, große Mengen Wasser aufzunehmen - zusammen mit darin gelösten Substanzen. Rundkornreis sowie die daraus zubereitete Brühe helfen daher, den Körper zu reinigen..
  3. Langkornreis ist ein vielseitiges Mittel gegen Vergiftungen. Reis hat eine optimale Zusammensetzung, um die Auswirkungen einer Vergiftung zu beseitigen und die Darmfunktion wiederherzustellen. Eine Lösung dieser Art von Getreide kann sogar Babys gegeben werden..

Kontraindikationen

Wenn sich der Zustand des Körpers an einem kritischen Punkt befindet, ist die Herstellung von Reiswasser kontraindiziert. Diese Zustände werden erkannt:

  • Schweres Erbrechen (häufig bei schweren Darminfektionen).
  • Das Vorhandensein von Blut, Schleim oder anderen Verunreinigungen im Kot, wenn der Kot des Kindes grün ist. Wenn eine ähnliche Situation auftritt, zögern Sie nicht und gehen Sie dringend zur nächsten medizinischen Einrichtung. Eine Beimischung von Fremdstoffen in den Kot ist ein Zeichen für eine schwere und lebensbedrohliche Krankheit eines Kindes..
  • Fieber. In diesem Zustand wird die Verwendung von Volksheilmitteln den Zustand verschlechtern..
  • Durchfall durch Bakterien und Viren. Es erfordert die primäre Einnahme von speziellen Medikamenten, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden.
  1. Wenn das vorbereitete Mittel nicht innerhalb von drei Tagen hilft, benötigen Sie die Hilfe eines Arztes.
  2. Bei längerer Anwendung des Produkts tritt Verstopfung auf - das Gegenteil von Durchfall. Beschränken Sie die Anwendung gegebenenfalls auf höchstens drei Tage.
  3. Wenn die Stuhlnormalisierung früher aufgetreten ist, kann die Einnahme abgebrochen werden.
  4. Das Entlöten sollte häufig sein und das jeweils verbrauchte Flüssigkeitsvolumen sollte gering sein. Andernfalls tritt Erbrechen auf..

Ein durch Durchfall manifestierter Stuhlgang ist für ein kleines Kind sehr gefährlich, da er zu starker Dehydration führen kann. Die Verwendung von Reiswasser gegen Durchfall bei einem Kind kann häufige und flüssige Stuhlgänge schnell beseitigen und dadurch das Wasser- und Salzgleichgewicht wiederherstellen. Und damit das Produkt nützlich ist, muss es richtig zubereitet und getrunken werden..

Reisbrühe Rezepte

Spülen Sie das Getreide vor der Zubereitung von Reiswasser oder Reisgerichten gründlich aus, auch wenn es sauber und ohne Verunreinigungen aussieht. Tatsache ist, dass die Sorptionseigenschaften des Getreides auch während des Wachstums der Pflanze auftreten. Die Landwirtschaft kann im Boden enthaltene Schadstoffe aufnehmen.

Damit sie nicht auf Ihrem Tisch landen, ist es ratsam, den Reis mehrmals abzuspülen (nach alter östlicher Tradition „in sieben Gewässern“) oder mehrere Stunden einzuweichen. Um Reiswasser herzustellen, können Sie eines der folgenden Rezepte verwenden..

Reisbrühe gegen Durchfall: ein Rezept für ein kleines Kind

Sie benötigen 1 Esslöffel Müsli. Es wird in einen Topf mit dicken Wänden oder einen Slow Cooker gegossen und in ein Glas sauberes Wasser gegossen. Sie müssen das Reiswasser nicht salzen. Die Mischung wird zum Kochen gebracht und 30-50 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Wenn die Flüssigkeit früher abkocht, können Sie gekochtes Wasser hinzufügen.

Infolgedessen sollte sich eine dicke Reisbrühe bilden, die in ihrer Konsistenz dem Brei ähnelt. Nach dem Abkühlen wird es mit einem Mixer oder auf andere Weise in einen gleichmäßigen Zustand gebracht..

Es gibt auch ein schnelleres Rezept, das auf der Verwendung von Reismehl basiert. Es kann fertig gekauft gekauft werden, aber feines Pulver ist leichter zu oxidieren und verliert eher seine nützlichen Eigenschaften. Es ist besser, das Getreide selbst mit einer Kaffeemühle, einem Mixer oder einem Küchenmörser zu mahlen.

Ein Teelöffel Reismehl wird bei Raumtemperatur mit einem Glas Wasser gemischt. Zum Kochen bringen, nicht länger als 5-7 Minuten kochen lassen und gründlich umrühren - dies hilft, die Bildung von Klumpen zu verhindern. Wird auch nach dem Vorkühlen verbraucht.

Reisbrühe gegen Durchfall: ein Rezept für einen Erwachsenen

Einem erwachsenen Patienten wird empfohlen, ein viskoseres Reiswasser zuzubereiten. Für 1,5 Esslöffel Reis 0,5 Liter Wasser nehmen, zum Kochen bringen und eine Stunde kochen lassen, gründlich umrühren. Dann wird die Flüssigkeit abgekühlt und mindestens drei Stunden lang darauf bestanden. Vor Gebrauch kann es wieder leicht aufgewärmt werden - die Tinktur muss warm genommen werden. Achten Sie darauf, die Frische des Getränks im Auge zu behalten - in einem sauren Zustand kann es zu wiederholtem Durchfall kommen.

Für die Behandlung eines Erwachsenen gegen Durchfall wird ein anderes Rezept verwendet, das eine stärkere Wirkung hat. Dies ist Reiscreme, die aus vorgebratenen Körnern hergestellt wird: 5 Esslöffel Getreide werden in einer Pfanne ohne Zugabe von Öl kalziniert, wodurch ein dunkler Farbton erzielt wird. Dann werden die Körner in einer Kaffeemühle zerkleinert, mit 3 Gläsern Wasser gefüllt und nicht länger als eine halbe Stunde gekocht. Die resultierende Menge Sahne wird in gleiche Portionen aufgeteilt und tagsüber getrunken. Es ist besonders nützlich für die Wiederherstellung der Darmflora.

Reiswasseraufnahmeschema

Ein erwachsener Patient sollte alle drei Stunden ein medizinisches Getränk (150 ml) einnehmen. Nach der Stuhlstabilisierung wird die Aufnahme abgebrochen. Um die Genesung nach einer Vergiftung oder einer infektiösen Darmerkrankung zu beschleunigen, folgen die ersten 2-3 Wochen einer speziellen Diät (Behandlungstabelle Nr. 2). Es lohnt sich, die Verwendung von rohem Obst und Gemüse, fettigen und würzigen Lebensmitteln einzuschränken. Es ist besser, in kleinen Portionen 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen zu essen. Sie können klassischen Reisbrei in die Ernährung aufnehmen.

Ein kleines Kind unter 2 Jahren erhält mehrmals täglich Reisbrühe in Portionen von 30-50 ml. Bei Erbrechen wird die Dosierung geändert: Eine häufige Einnahme (alle 5-10 Minuten) von 5 ml wird empfohlen. Nach der Normalisierung des Stuhls wird die Verwendung des Arzneimittels eingestellt, da dies zu Verstopfung führen kann.

Für Babys im Alter der ersten Monate wird ein schwaches Reisgetränk als Ergänzung mit einem Mangel an Muttermilch bei der Mutter gegeben. Mit künstlicher Fütterung können Sie Milch vollständig durch einen Sud ersetzen, der durch Zugabe von Karotten zubereitet wird.

Durchfall bei einem Kind

Lose, häufige Stühle bei Babys treten häufig auf und stellen eine ernsthafte Bedrohung dar, da das Kind aufgrund eines unvollständigen Verdauungssystems schnell austrocknet. Zusammen mit der Flüssigkeit verlassen Salze und Nährstoffe den Körper, was sich äußerst negativ auf das Ansehen aller inneren Organe und Körpersysteme auswirkt. Das Ergebnis kann schwerwiegende, lebensbedrohliche Folgen haben..

Eltern sollten den Zustand des Babys genau überwachen und sofort einen Arzt rufen, wenn häufig lose Stühle auftreten (mehr als 6 Mal am Tag), das Kind träge und launisch wird, seine Fontanelle sinkt, die Haut trocken wird, das Urinvolumen freigesetzt wird, die Farbe und der Geruch von Kot sich ändern... Wenn die Temperatur des Babys steigt, es sich weigert zu essen, steigt die Schwäche, Schläfrigkeit, Sie müssen sofort einen Krankenwagen rufen.

Die Ursache für Durchfall bei einem Kind kann eine Infektionskrankheit, eine Lebensmittelvergiftung, eine allergische Reaktion, Verdauungsstörungen und andere provozierende Faktoren sein. Bei Säuglingen wird Durchfall häufig durch Lebensmittel verursacht, die die Mutter isst. Zum Beispiel kann eine Frau Obst essen oder den Kefir von gestern trinken, was ausreicht, um die Verdauung des Babys zu stören. Nur ein Arzt kann die Ursache des pathologischen Zustands feststellen und die richtige Behandlung wählen.

Die Situation wird durch die Tatsache kompliziert, dass nicht alle Arzneimittel zur Behandlung von Durchfall für Babys sicher sind und in einem frühen Alter angewendet werden können. Daher empfehlen viele Kinderärzte, einem Kind unter einem Jahr Reiswasser zu geben oder andere Volksrezepte zu verwenden, die auf der Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe mit adstringierenden und einhüllenden Eigenschaften beruhen..

Was ist die Verwendung von Reiswasser?

Die Vorteile von Reis bei Durchfall werden durch die Tatsache erklärt, dass er Proteine, Kohlenhydrate, Vitamine B, E, K und Oligosaccharide enthält, die für die Darmflora sehr vorteilhaft sind. Dieses Getreide enthält nützliche Spurenelemente: Kalzium, Phosphor, Kalium, Natrium, Magnesium, Eisen, Zink. Diese Zusammensetzung hilft, das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen. Gleichzeitig enthält Reis kein Gluten, das allergische Reaktionen hervorrufen kann. Daher wird er vom Körper gut aufgenommen und stimuliert die Reinigung von Toxinen..

Reisbrühe gegen Durchfall bei einem Kind hat die folgenden vorteilhaften Eigenschaften:

  • Gluten, das Teil von Reis ist, sorgt für eine fixierende Wirkung und verringert die Häufigkeit des Drangs zum Stuhlgang.
  • Das Abkochen von Reis lindert Übelkeit und Erbrechen, verhindert Flüssigkeitsverlust;
  • Nährstoffe und Spurenelemente unterstützen die Vitalität und helfen dem Körper, Infektionen zu bekämpfen.
  • Die Brühe umhüllt sanft die Darmschleimhaut und lindert Entzündungen.
  • bindet und hält Flüssigkeit im Körper und verhindert so die Entwicklung von Dehydration;
  • weist absorbierende Eigenschaften auf, dh es stoppt Fermentationsprozesse, verhindert die Bildung von Gasen, absorbiert und entfernt toxische Substanzen;
  • reduziert die erhöhte Darmperistaltik und verlangsamt die Evakuierungsfunktion;
  • beseitigt Blähungen, Blähungen, schmerzhafte Krämpfe und lindert den Zustand des Patienten.

Der Hauptvorteil von Reiswasser ist seine vollständige Sicherheit für den Körper des Babys. Es ist ein Naturprodukt, das dank des nützlichen Glutens, der Vitamine und Mineralien hilft, Durchfall zu stoppen und die normale Funktion des Verdauungstrakts wiederherzustellen..

Reisbrühe hat praktisch keine Kontraindikationen, aber dies bedeutet nicht, dass sie zur Behandlung jeder Art von Durchfall verwendet werden kann. Wenn der Zustand des Kindes durch unbezwingbares Erbrechen erschwert wird und Blut- oder Schleimstreifen im Stuhl auftreten, sollten Sie es nicht mit Volksheilmitteln behandeln. In diesem Fall müssen Sie einen Krankenwagen rufen und das Baby in einem Krankenhaus ins Krankenhaus bringen.

Wie man Reiswasser gegen Durchfall bei einem Kind kocht

Es ist nicht schwierig, einen medizinischen Sud aus Reis zuzubereiten. Bei Durchfall ist runder, weißer, ungeschliffener Reis ideal, der die meisten Stärken, Ballaststoffe und Vitamine enthält. Es gibt verschiedene Arten des Abkochens bei Durchfall, die auf der Basis von Vollkornprodukten oder Reismehl hergestellt werden. Rezepte für Reiswasser aus Durchfall für ein Kind:

Klassische Version

Dieses Rezept für Reisbrühe ist perfekt für ältere Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren. Spülen Sie ein Glas Reis aus, geben Sie es in einen tiefen Topf, gießen Sie 1,5 Liter Wasser ein, bringen Sie es zum Kochen und kochen Sie es bei schwacher Hitze 40 Minuten lang, wobei Sie gelegentlich umrühren und Wasser hinzufügen. Salz und Zucker sollten nicht hinzugefügt werden. Die fertige Brühe abseihen, die stärkehaltige Flüssigkeit vom Getreide trennen, leicht abkühlen lassen und das Kind mehrmals täglich in warmer Form in einem Volumen von 50-100 ml geben.

Reisbrühe für Babys

Die nach diesem Rezept zubereitete Brühe wird für Babys im Alter von 1 bis 7 Jahren mit einer milden Form von Durchfall empfohlen, die mehrere Tage anhält. Im Gegensatz zum ersten Rezept muss der Reis nicht gespült, sondern 12 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht werden. Eingeweichter Reis in einem Volumen von 2 EL. Gießen Sie 250 ml Wasser und kochen Sie es 30 Minuten lang bei schwacher Hitze, wobei Sie regelmäßig Wasser zum ursprünglichen Volumen hinzufügen. Lassen Sie die entstandene dicke Flüssigkeit ab, kühlen Sie sie leicht ab und geben Sie dem Kind tagsüber etwas.

Reisbrühe für Babys

Diese Brühe wird auf der Basis von Reismehl hergestellt. Es wird empfohlen, es Säuglingen unter einem Jahr während der Behandlung von Durchfall und einige Zeit nach der Linderung eines unangenehmen Symptoms zu geben, um die Darmfunktion und die normale Verdauung wiederherzustellen..

Um Reismehl zuzubereiten, nehmen Sie 6 EL. l. Reis und braten Sie es in einer trockenen Pfanne bis braun. Das gebratene Getreide wird in einer Kaffeemühle oder einem Mörser zu einem pulverförmigen Zustand gemahlen, wonach 750 ml Wasser gegossen und 20 bis 25 Minuten bei schwacher Hitze gekocht werden. Als Ergebnis sollten Sie Reisgelee erhalten, in das kein Zucker hinzugefügt werden sollte. Diese Menge an Getränk sollte dem Kind den ganzen Tag zwischen den Mahlzeiten gegeben werden..

Wie Sie Ihrem Kind Reiswasser gegen Durchfall geben?

Die medizinische Brühe wird ohne Zucker- oder Salzzusatz zubereitet, so dass das Kind angewidert sein kann. Die Situation wird kompliziert, wenn das Baby zusätzlich zu Durchfall an Übelkeit und Erbrechen leidet. Daher wird empfohlen, die Brühe nach und nach zu geben, beginnend mit 1 Löffel. Wenn die Verträglichkeit gut ist, wird das Volumen des Mittels gleichzeitig auf 50 ml (1/4 Tasse) erhöht..

Die ersten positiven Ergebnisse der Behandlung werden normalerweise nach 2-3 Dosen des Abkochens beobachtet. Es wird empfohlen, das Mittel 3-4 Mal täglich zwischen den Mahlzeiten zu verabreichen. Babys und Kleinkinder sollten Reiswasser nicht mit Milch oder Milchnahrung mischen. Die Besserung sollte innerhalb eines Tages nach Beginn der Anwendung des Therapeutikums erfolgen. Sobald der Durchfall aufhört, müssen Sie die Dosis des Abkochens reduzieren oder sogar die Einnahme verweigern, da sonst Verstopfung auftreten kann..

Bei der Behandlung von Durchfall bei älteren Kindern wird die Dosierung von Reiswasser auf jeweils 100 ml (1/2 Tasse) erhöht. Das Mittel sollte mindestens 2 Tage lang alle 3-4 Stunden getrunken werden. Sobald sich das Kind besser fühlt, sollte die Einnahme von Reiswasser abgebrochen werden, um keine Schwierigkeiten mit dem Stuhlgang zu verursachen. In Zukunft können Sie auf Kräuterkochungen mit adstringierenden Eigenschaften umsteigen (Abkochung von Vogelkirsche oder Eichenrinde)..

Wenn die Verwendung von Reiswasser während des Tages nicht zu einem Ergebnis führt, der Durchfall des Kindes nicht aufhört und sich der Zustand verschlechtert, wird die weitere Verwendung von Volksheilmitteln als unangemessen angesehen. In diesem Fall ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, die Ursache des pathologischen Zustands herauszufinden und das Baby mit von einem Spezialisten empfohlenen Medikamenten zu behandeln..

Die Vorteile von Reiswasser

Reisbrühe enthält die gleichen Substanzen wie Reiskörner. Er kann viele gesundheitliche Probleme lösen:

  1. Die häufigste Anwendung ist bei Durchfall (1/4 Tasse verwenden).
  2. Schnelle Reinigung des Darms von giftigen Substanzen bei Vergiftungen, Unterdrückung von Übelkeitsattacken, Linderung von Krämpfen.
  3. Verringerung schmerzhafter Empfindungen bei Patienten mit Gastritis.
  4. In Kombination mit Wegerich- und Löwenzahnsaft wird es bei Pankreatitis eingesetzt.
  5. Zur Behandlung von Erkältungen, SARS, Halsschmerzen und Lungenentzündung (einen Esslöffel Minze und einen kleinen Kopf geriebene Zwiebeln in die Brühe geben).
  6. Sättigt den Körper mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.
  7. Entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper und stärkt sie.
  8. Es wird zur Gewichtsreduktion eingesetzt.
  9. Es wird häufig für kosmetische Zwecke in Form von Masken, Shampoos und Hauttüchern verwendet.
  10. Stärkt die Wände der Blutgefäße.
  11. Zur Behandlung von Hauterkrankungen.
  12. Beschleunigt die Zellregeneration.
  13. Lindert Hautrötungen und heilt Sonnenbrand.

Reiswasser wird als natürliches Sorptionsmittel verwendet. Aufgrund des hohen Gehalts an komplexen Kohlenhydraten fördert die Brühe den Energiefluss in den Körper. Der Leucingehalt stimuliert die Gehirnaktivität. Auf einer solchen Brühe können Sie ungesäuerte Gerichte kochen, die gleichzeitig sehr nahrhaft sind (zum Beispiel: Pfannkuchen oder Kuchen). Flüssiger Reisbrei ist ein natürliches Sorptionsmittel, das in seiner Wirkung Aktivkohle ähnelt. Im Gegensatz zu Tabletten entfernt es nicht nur giftige Substanzen, sondern nährt gleichzeitig den gesamten Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen. Und das Gluten im Reis stärkt den Stuhl des Kindes..