Was ist das wirksamste Mittel gegen Vergiftungen

Viele Menschen wissen, was Vergiftung ist und wie gefährlich sie sein kann. Es muss daran erinnert werden, welches Mittel gegen Vergiftungen wirksam ist und Giftstoffe schnell aus dem Körper entfernen kann.

  1. Was heißt Vergiftung
  2. Lebensmittelvergiftung: Eigenschaften und Erste Hilfe
  3. Anzeichen einer Lebensmittelvergiftung
  4. Erste Hilfe bei Lebensmittelvergiftungen
  5. Medikamente, die den Zustand des Körpers normalisieren
  6. Vorbereitungen für die Wiederherstellung des Körpers

Was heißt Vergiftung

Giftstoffe und Gifte, die in den menschlichen Körper gelangen, stören das normale Leben. Wenn die Quelle nicht rechtzeitig entsorgt wird, setzt sie die zerstörerische Aktion fort und führt letztendlich zum Tod einer Person..

Ärzte haben eine Klassifizierung der Vergiftungsarten basierend auf der Art des toxischen Mittels.

Der Grund, der die Vergiftung des Körpers verursacht hat, kann sein:

  • schlechtes Essen;
  • Pestizid;
  • Kohlenmonoxid;
  • Säuren und Laugen;
  • Alkohol;
  • Medikamente.

Gifte und Toxine können auf verschiedene Weise in den menschlichen Körper gelangen: oral (durch den Mund), durch Atmen, durch die Haut, durch Injektion.

Häufige Vergiftungsquellen sind Alkohol, giftige Pilze, minderwertige Konserven, Medikamente, Kohlenmonoxid während eines Brandes oder Rauchverschmutzung.

Giftige Substanzen wirken sich auf unterschiedliche Weise auf eine Person aus. Auf dieser Grundlage werden vier Zustände unterschieden:

  1. akute Vergiftung, manifestiert durch eine scharfe Manifestation von Vergiftungssymptomen;
  2. eine subakute Form der Vergiftung - manifestiert sich in Anzeichen, die auf eine wiederholte Exposition gegenüber Giften an den inneren Organen oder der menschlichen Haut hinweisen;
  3. hyperakut - wirkt auf das Zentralnervensystem, kann durch Krämpfe, Koordinationsverlust ausgedrückt werden, führt häufig zum Tod;
  4. chronisch - Symptome kennzeichnen die langfristige Exposition einer Person gegenüber Toxinen, charakteristische Anzeichen treten sehr deutlich auf.

Unter normalen Haushaltsbedingungen sind Lebensmittelvergiftungen am häufigsten, die durch eine Funktionsstörung des Verdauungssystems gekennzeichnet sind..

Lebensmittelvergiftung: Eigenschaften und Erste Hilfe

Sie können durch viele Produkte vergiftet werden: nicht gebratenes Fleisch, schlecht gewaschenes Gemüse, Obst, minderwertige Konserven, abgestandenes Essen.

Bei längerer Lagerung im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur können viele Lebensmittel ungenießbar sein..

Vergiftungen werden durch Bakterien und pathogene Mikroorganismen verursacht - Erreger lebensmittelbedingter Infektionen. Sie können bereits vor dem Kauf auf Produkte gelangen oder sich in einer günstigen Umgebung entwickeln: Temperatur, hohe Luftfeuchtigkeit.

Bakterien können auf Produkte aus der Verpackung gelangen, schmutzige Hände des Verkäufers, können im Körper von Tieren, Vögeln oder Fischen leben und sich entwickeln, die gefressen werden sollen. Bei unzureichender Wärmebehandlung "wachen" sie auf und beginnen ihre zerstörerische Wirkung im menschlichen Körper.

Anzeichen einer Lebensmittelvergiftung

Im Falle einer Vergiftung mit minderwertigen Lebensmitteln sind die ersten Symptome:

  • starke Magenschmerzen oder Bauchkrämpfe;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Durchfall.

Manchmal bewältigt der Körper das Problem selbstständig, entfernt Giftstoffe, so dass diese Symptome schnell vergehen und die Verdauungsfunktion wiederhergestellt wird.

Wenn die oben genannten Phänomene nicht innerhalb von zwei Tagen verschwinden oder sich der Zustand der Person stündlich verschlechtert, die Temperatur steigt, Schwindel, Mundtrockenheit auftreten, sich Farbe und Volumen des Urins ändern (es wird dunkelgelb und der Drang wird selten) - müssen Sie dringend einen Arzt konsultieren.

Diese Symptome deuten darauf hin, dass die Dehydration im Körper beginnt, was häufig tödlich ist..

Erste Hilfe bei Lebensmittelvergiftungen

Es gibt Fälle, in denen Sie sofort einen Krankenwagen rufen müssen:

  1. Wenn ein Kind, eine ältere Person oder eine schwangere Frau vergiftet ist;
  2. Wenn ein Erwachsener Schwierigkeiten beim Atmen und Sprechen hat, kann er nicht schlucken und klagt über verschwommenes Sehen. Solche Symptome können auf Botulismus hinweisen, eine gefährliche Form der Krankheit..

Wichtig! Versuchen Sie nicht, den Durchfall zu stoppen - dies hilft, Giftstoffe schneller aus dem Körper zu entfernen. Wenn der Durchfall jedoch mehrere Tage anhält, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Mit Kot verlässt der Körper Flüssigkeit.

Bei dem ersten Verdacht auf Lebensmittelvergiftung oder eine Darminfektionskrankheit (ein starker Magenschmerz, eine schwache Person oder Erbrechen, Durchfall) ist es wichtig, giftige Substanzen so schnell wie möglich aus dem Körper zu entfernen.

Hierfür eignen sich enterosorbierende Präparate:

  • Bio - hergestellt auf Basis natürlicher Verdauungsfasern: Multisorb, Algisorb, Mikoton, Zosterin und andere;
  • Kohlenstoff - Derivate der bekannten Sorptionsmittel - Aktivkohle. Dies sind Karbovit, Karbolong, Anthralen. Sie haben die Eigenschaft, wie ein Schwamm Giftstoffe und Schwermetallsalze zu sammeln. Die Hauptanwendung ist für Lebensmittel- und chemische Vergiftungen, Darminfektionen, Blähungen;
  • Silizium - sie wirken selektiv, aber effektiv, können jedoch nicht zuverlässig und lange Zeit Toxine zurückhalten. Daher sind sie weniger wirksam als Kohlenstoffsorbentien. Siliziumhaltige Präparate umfassen beliebte Mittel, die von vielen gegen Durchfall verwendet werden: Smecta, Polysorb, Enterosgel und dergleichen..

Es gibt auch kombinierte Medikamente, die Wirkstoffe kombinieren, die Toxine neutralisieren und deren schnelle Ausscheidung aus dem Körper fördern.

Form der Freisetzung von Sorptionsmitteln: Pulver zur Verdünnung mit Wasser, Tabletten, Gel. So wird Enterosgel in Form eines Pastengels hergestellt, hat einen angenehmen Geschmack und kann verwendet werden, um den Zustand des Kindes zu lindern. Sorbentien werden eingenommen, sobald die ersten Anzeichen einer Vergiftung festgestellt werden, mindestens dreimal täglich, bis die Funktionen des Verdauungssystems vollständig wiederhergestellt sind.

Medikamente, die den Zustand des Körpers normalisieren

Das beliebteste, seit langem bekannte und kostengünstigste Sorptionsmittel ist Aktivkohle. Es ist wirksam bei Lebensmittelvergiftungen, Alkoholvergiftungen, Vergiftungen mit giftigen Substanzen, absorbiert Gifte, Gase und Schwermetallsalze.

Nebenwirkungen sind mögliche Verstopfung, Verlust wertvoller Spurenelemente und Mineralien. Holzkohle kann nicht bei Magengeschwüren, Darm und Verschlimmerung von Hämorrhoiden verwendet werden.

Unter anderen beliebten und wirksamen Sorptionsmitteln gibt es bekannte Vergiftungsmedikamente:

  1. Enterosgel ist ein Silikonpräparat, das praktisch keine Kontraindikationen aufweist: Es kann kleinen Kindern und schwangeren Frauen verabreicht werden. Es entfernt schnell Giftstoffe aus dem Körper, hilft bei der Toxizität schwangerer Frauen, bei Alkoholvergiftungen und behält nützliche Spurenelemente im Körper.
  2. Ultrasorb ist ein kombiniertes Enterosorbens, das für chronische oder akute Vergiftungen mit radioaktiven Substanzen empfohlen wird. Wird häufig für Personen verwendet, die in gefährlichen Industrien arbeiten.
  3. Polysorb ist ein kombiniertes Medikament, das Toxine schnell und effektiv entfernt. Es wird für verschiedene Arten von Vergiftungen empfohlen - Alkoholvergiftung, Lebensmittel- und Drogenvergiftung.
  4. Smecta - wird als Mittel gegen Durchfall mit adsorbierender Wirkung eingesetzt. Wirkt wirksam gegen Lebensmittelvergiftungen, Darminfektionen und Alkoholvergiftungen. Stellt schnell die Schleimhäute von Magen und Darm wieder her.

Vorbereitungen für die Wiederherstellung des Körpers

Im Falle einer Vergiftung ist es wichtig, nicht nur die negativen Auswirkungen von Toxinen auf den Körper schnell zu beseitigen, sondern auch das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen. Wenn Sie sich übergeben, Durchfall, können Sie Omeprazol einnehmen. Einfaches gekochtes Wasser oder Mineralwasser ohne Gas, Elektrolytlösungen - Rehydrantien (Rehydron) helfen dabei, die Flüssigkeitsmenge im Körper wieder aufzufüllen.

Vergiftungen gehen oft mit starken Schmerzen, Magenkrämpfen und Darm einher.

Antispasmodics Pillen helfen bei Schmerzen:

  • No-shpa;
  • Papaverine;
  • Platyphyllin.

Um Magenschäden bei der Verwendung von entzündungshemmenden Medikamenten zu vermeiden, ist es hilfreich, Omeprazol einzunehmen. Es hilft, die Magenschleimhaut und den Säuregehalt schnell wiederherzustellen. Lebensmittelvergiftungen können akute oder chronische Gastritis verursachen, begleitet von Sodbrennen und Schmerzen. Omeprazol wird zur Behandlung von Gastritis angewendet und wird daher häufig während der Rehabilitationsphase nach einer Vergiftung verschrieben.

Es ist unerwünscht, bei einer vergifteten Person den Durchfall zu stoppen. Wenn er jedoch länger andauert, können Sie Medikamente gegen Durchfall und Probiotika einnehmen, die die Wiederherstellung der Darmflora beschleunigen und die Verdauung normalisieren.

Medikamente gegen Erbrechen sind auch nur dann nützlich, wenn sie die Dehydration bedrohen. Cerucal, Pancreatin, Omeprazol, Domrid helfen, Erbrechen zu zähmen. Pankreatin wird auch mit Alkoholvergiftung eingenommen. Es ist jedoch besser, sie nur auf Empfehlung eines Arztes einzunehmen..

Wenn die Folgen einer Vergiftung beseitigt werden, hilft die Einnahme von Enzymen dabei, den Verdauungsprozess schnell wiederherzustellen. Bekannte Enzyme sind Mezim, Festal, Pancreatin.

Es ist wichtig, nach der Vergiftung einige Tage lang eine Diät einzuhalten, aber so viel Wasser wie möglich zu trinken.

Sorptionsmittel, Medikamente wie Omeprazol, Pankreatin, No-shpa und ähnliche Wirkstoffe sollten in jedem Hausarzneimittelschrank vorhanden sein: Im Falle einer Lebensmittelvergiftung helfen sie, Giftstoffe schnell aus dem Körper zu entfernen und beeinträchtigte Funktionen des Verdauungssystems wiederherzustellen.

Wenn die Symptome jedoch nicht innerhalb von zwei Tagen beseitigt werden oder sich der Zustand des Patienten schnell verschlechtert, lohnt es sich nicht, zwei Tage zu warten: Es ist dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, der die Behandlung verschreibt.

Vergiftungspillen

Eine Vergiftung durch Lebensmittel von schlechter Qualität tritt unerwartet auf. Grund dafür ist in der Regel die intensive Vermehrung pathogener Bakterien. Dies sind Mikroorganismen wie Staphylokokken, Enterokokken, Escherichia coli, Pilze. Nach dem Verfallsdatum oder einer unsachgemäßen Lagerung werden Lebensmittel zu einer fruchtbaren Umgebung für die Vermehrung pathogener Pflanzen. Um die Entstehung negativer Folgen bei Lebensmittelvergiftungen und zum Zwecke der Ersten Hilfe zu vermeiden, müssen Arzneimittel, die mit schmerzhaften Manifestationen fertig werden, im Hausmedizinschrank vorhanden sein.

Die Vergiftung des Körpers wird durch Symptome bestimmt, die innerhalb einer halben Stunde oder einer Stunde nach dem Verzehr eines Produkts von schlechter Qualität auftreten können. Es dauert oft 4 bis 6 Stunden, bis sich Symptome entwickeln. Gelegentlich tritt eine Vergiftung erst nach einem Tag auf..

Bei einem bestimmten Patienten werden die Anzeichen auf unterschiedliche Weise angezeigt, es ist jedoch angebracht, das allgemeine Krankheitsbild hervorzuheben:

  • Der Patient ist krank;
  • Erbrechen hört nicht auf;
  • Häufige lose Stühle;
  • Im Bauch gibt es ein Schmerzsyndrom, das durch krampfhafte Phänomene verursacht wird;
  • Überschüssiges Gas bildet sich im Darm;
  • Schwäche im Körper;
  • Es gibt keine Lust zu essen;
  • Alles dreht sich in meinem Kopf;
  • Der Patient kann Fieber haben, Schüttelfrost;
  • Schmerzen treten in Muskeln und Gelenken auf;
  • Der Körper ist dehydriert;
  • Es gibt ein Gefühl von Trockenheit im Mund, ständig durstig.

Wenn Sie keine entscheidenden Maßnahmen ergreifen, verschlechtert sich der Zustand des Patienten und führt zu irreversiblen Reaktionen im Inneren, die später zu Behinderung oder Tod führen..

Um negative Phänomene im Erste-Hilfe-Kasten zu Hause zu vermeiden, müssen die erforderlichen Medikamente vorhanden sein, um klinische Phänomene zu lindern:

  • Vergiftungstabletten, Pulver zur Bindung und Entfernung von Giftstoffen, Giften und Schadstoffen aus dem Körper.
  • Präparate mit antibakterieller Wirkung zur Neutralisierung pathogener Mikroorganismen.
  • Medikamente, die die Ausscheidung von Feuchtigkeit stoppen können, stellen das verlorene Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder her.
  • Antispasmodika im Falle einer Vergiftung zur Beseitigung des Schmerzsyndroms, das durch eine scharfe Kontraktion der Darmmuskulatur verursacht wird.
  • Durchfallmedikamente, die den Stuhlgang stoppen.

Die wirksamsten Pillen gegen Vergiftungen

Die angegebenen Gruppen von Medikamenten enthalten den Namen von pharmazeutischen Präparaten, die beliebt sind und Ergebnisse liefern. Kaufen Sie sie, um Zeit zu haben, um einem geliebten Menschen bei der Bewältigung von Vergiftungen zu helfen.

Von Dehydration

Die ständigen Begleiter von Vergiftungen sind Durchfall und Erbrechen, die ständig vorhanden sind. Gleichzeitig nehmen die Dehydrationssymptome im Körper zu. Zellen verlieren schnell Feuchtigkeit, trocknen aus und sterben ab. Um nach Erbrechen und Durchfall nicht zu irreversiblen Reaktionen zu führen, sollten dem Patienten so früh wie möglich Medikamente verabreicht werden, die Wasser im Gewebe zurückhalten und den Elektrolytverlust stoppen..

Das am häufigsten verschriebene Medikament ist Regidron. Pharmakologische Freisetzungsform: Pulver zur Herstellung der Suspension. Eine Einzeldosis des Arzneimittels wird in einen Beutel gegeben, was die Verwendung bequem macht. Die Zusammensetzung von Rehydron ist einfach, aber effektiv: Tafelsalz, Dextrose, Regulator des Gleichgewichts zwischen Säure und Alkali. Es ist für Kinder und Erwachsene verschrieben. Hat keine Kontraindikationen für schwangere Frauen und während des Stillens.

Vorbereitete 0,5 Liter Lösung werden bereits in den ersten 60 Minuten in kleinen Schlucken getrunken. nach dem Einsetzen der ersten Vergiftungssymptome. In nachfolgenden Dosen wird die Dosierung reduziert. Es ist verboten, Rehydron wegen Nierenerkrankungen einzunehmen, da die Ausscheidung von Kot aufgrund einer Verstopfung im Darm mit Cholera-Durchfall unmöglich ist.

Wenn die Lösung für ein Kind vorbereitet wird, sollte die Konzentration des Arzneimittels im Wasser verringert werden. Der Beutel wird in einem Liter gereinigtem Wasser gelöst. Nach dem Entleeren sollte das Baby einen Schluck der vorbereiteten Lösung nehmen..

Adsorbentien

Im Inneren produzieren pathogene Mikroorganismen Toxine. Die Verbindungen werden in den Blutkreislauf aufgenommen und zu den Organen transportiert, was zu einer erhöhten Vergiftung führt. Um zu verhindern, dass giftige Substanzen in den Blutkreislauf gelangen, werden Adsorbentien verwendet. Die Produkte sind in verschiedenen Formen erhältlich: Pulver, Tabletten, Gel, fertige Suspension. Medikamente binden Giftstoffe und Gifte und lassen keine Möglichkeit der Aufnahme in die Wände des Verdauungstrakts. Dann werden die Komplexe auf natürliche Weise über die Darmkanäle und den Anus ausgeschieden. Auf dem Weg dorthin wird die Gasbildung reduziert, wodurch Sie Schmerzen im Bauchraum beseitigen können, die mit Blähungen verbunden sind.

Welche Medikamente gelten als verfügbar und werden als Sorptionsmittel verwendet:

  1. Aktivkohle. Dies ist ein klassischer Vertreter von Mitteln zur Entfernung von Toxinen und toxischen Substanzen aus dem Körper im Falle einer Lebensmittelvergiftung. Es darf sowohl von einem erwachsenen Patienten als auch von einem kleinen Kind verwendet werden. Billige Tabletten sind einfach einzunehmen, einfach mahlen und in kochendem Wasser verdünnen, trinken. Die Anzahl der für die Therapie erforderlichen Tabletten wird anhand des Gewichts des Patienten berechnet. Alle 10 kg Gewicht entsprechen 1 Kapsel. Zusammenfassen. Wenn Symptome einer schweren Vergiftung beobachtet werden, müssen die schwarzen Kapseln tagsüber mindestens viermal eingenommen werden. Die Kursdauer beträgt fünf Tage. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass bei inneren Blutungen oder einem Magengeschwür die Einnahme von Pillen kontraindiziert ist, um das klinische Bild nicht zu schmieren. Lassen Sie sich von dem Medikament nicht zu sehr mitreißen, denn zusammen mit den giftigen Substanzen werden nützliche Bakterien, Mikroorganismen und Vitamine an den Ausgang geschickt. Verstopfung oder Durchfall können auftreten. Heutzutage wurden viele Analoga des Arzneimittels hergestellt: Karbolen, Sorbeks, Ultra-Adsorb usw..
  2. Weißkohle. Ein gutes Werkzeug, das vor relativ kurzer Zeit aufgetaucht ist. Es hilft, den Prozess der Verdauung von Lebensmitteln zu etablieren, verbessert das Wohlbefinden des Patienten erheblich. Es gibt keine Nebenwirkungen in Form von Verriegelungsphänomenen. Das Medikament bewältigt die negativen Folgen, die sich nach der Einnahme von Produkten geringer Qualität ergeben haben. Toxine aus verschiedenen Quellen werden mit Kot aus dem Körper entfernt. Das Arzneimittel lässt keine giftigen Substanzen in die Nieren und die Leber eindringen, wodurch die Belastung der Organe zur Reinigung des Blutes von Giftstoffen verringert wird. Normalisiert Stoffwechselprozesse im Darm. Hilft, das Gleichgewicht der lokalen Mikroflora des Verdauungstrakts wiederherzustellen. Form der pharmakologischen Freisetzung - Tabletten, die Siliziumdioxid und Cellulose enthalten. Die Dosierung hängt vom Alter des Patienten ab. Wenn es sich um einen Erwachsenen oder ein Kind nach 7 Jahren handelt, trinken Sie 4 Tabletten vor den Mahlzeiten pro Tag. Kindern, deren Alter zwischen 5 und 6 Jahren liegt, werden nicht mehr als drei Tabletten angeboten. Wenn das Kind 3 bis 4 Jahre alt ist, beträgt die Anzahl der Kapseln 2 Stück. Nehmen Sie das Arzneimittel bis zu 4 Mal am Tag ein. Weißkohle ist auch für schwangere Frauen erlaubt. Die Einnahme ist jedoch strengstens untersagt, wenn der Verdacht auf Blutungen in den inneren Organen und mit Darmverschluss besteht. In Apotheken wird ein Analogon des Arzneimittels verkauft - Atoxil. Das Arzneimittel wird in Pulverform hergestellt und in Dosierungsbeuteln verpackt.
  3. Smecta. Naturheilmittel aus natürlichen Inhaltsstoffen. Es wird nicht nur zur Behandlung der Krankheit bei Erwachsenen verschrieben, sondern auch zur Bekämpfung von Vergiftungen bei jungen Patienten von Geburt an. Die Hauptwirkstoffe in Smect sind Diosmectit, eine Mischung aus Magnesium- und Aluminiumoxiden. Die angegebene Verbindung kann den Zustand der Schleimhaut des Verdauungssystems normalisieren und sie dazu zwingen, Schutzfunktionen auszuführen. Es provoziert auch die Organe, mehr Schleimmasse zu produzieren. Es neutralisiert pathogene Mikroorganismen, entfernt pathogene Viren und Bakterien aus dem Körper. Um den Zustand zu normalisieren, reicht es in der Regel aus, das Arzneimittel bei schwerer Vergiftung eine Woche lang einzunehmen - drei Tage, wenn die klinischen Manifestationen einer Vergiftung nicht stark sind. In Apotheken wird Smecta in Form eines Pulvers angeboten, das in Beuteldosen verpackt ist. Ein Beutel reicht für eine Einzeldosis. Es wird in Wasser verdünnt und von erwachsenen Patienten dreimal täglich eingenommen. Für Kinder sollten Sie die Anweisungen sorgfältig lesen und befolgen. Es sind Kontraindikationen bekannt, die die Verwendung des Arzneimittels bei Erkrankungen des Darmtrakts oder bei allergischen Reaktionen auf den Inhalt des Arzneimittels verbieten. Oft während der Schwangerschaft, während der Stillzeit verschrieben. Die Auswirkungen einer Überdosierung oder eines Missbrauchs können leicht behoben werden, indem die Menge des eingenommenen Arzneimittels verringert wird. Die Pharmaindustrie bietet Analoga des Arzneimittels an: Neosmectin, Benta. Omez wird eingenommen, wenn es nicht sofort möglich ist, den Magen von Giftstoffen zu befreien. Es wird die Absorption verringern, aber die Vergiftungsquelle bleibt weiterhin im Inneren.
  4. Polyphepan. Dies ist ein Sorptionsmittel der neuen Generation, das in einem puderbraunen Farbton hergestellt wird. Der Hauptwirkstoff ist Lignin. Die Komponente wird aus der Verarbeitung von Nadelholz gewonnen. Aufgrund der Tatsache, dass das Arzneimittel nicht absorbiert wird, ist das Reinigungsergebnis besser und das Arzneimittel tritt zusammen mit der Fäkalien unverändert aus. Zusammen mit dem Medikament werden Toxine, Gifte und andere toxische Substanzen eliminiert. Durch die Befreiung des Darms von Fremdinhalten hilft Polyphepan, die Prozesse im Verdauungstrakt zu verbessern, die Schutzfunktionen des Körpers zu aktivieren und das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern. Es ist unmöglich, alle Schäden und negativen Auswirkungen mit einem einzigen Gebrauch des Medikaments zu beseitigen. Um das Ergebnis zu erzielen, sollten Sie das Mittel 3-5 Tage lang trinken. Die Periode hängt von der Komplexität der Vergiftung und der Intensität der Symptome ab. Wie viel einzunehmen ist, wird gemäß den Anweisungen überprüft, wobei die Dosierung durch das Gewicht des Patienten und die Komplexität der Vergiftung vorgegeben wird. Es ist nicht verboten, Kindern nach Erreichen eines Lebensjahres etwas zu geben. Ärzte verschreiben schwangeren und stillenden Frauen häufig Polyphepan. Es wird jedoch berücksichtigt, dass bei chronischer Verstopfung, Gastritis und Unverträglichkeit der Bestandteile die Verwendung des Medikaments verboten ist, um Komplikationen zu vermeiden. Apotheken bieten Analoga an: Lactofiltrum, Lignosorb, Liferan.

Wenn Sie mit antimikrobiellen oder anästhetischen Medikamenten behandeln möchten, sollten Sie zwischen dem Zeitpunkt der Einnahme von Sorbentien und diesen Mitteln unterscheiden. Medikamente werden zusammen mit pathogenen Mikroorganismen ausgeschieden. Die Wirksamkeit der konsumierten Antibiotika wird ebenfalls sinken. Zwischen der Einnahme von Medikamenten müssen mindestens 2 Stunden vergehen.

Erbrechen und Durchfall

Ein unangenehmer Zustand mit Magenkrämpfen ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf das Auftreten eines Fremdkörpers oder einer Substanz im Inneren. Mit Hilfe von Erbrechen wird versucht, giftige Verbindungen aus dem Magen zu entfernen. Wenn der Drang häufig auftritt, ist der Patient schnell erschöpft. Um negative Folgen zu vermeiden, müssen Sie Medikamente verwenden, um Übelkeit zu reduzieren und unangenehme Symptome zu beseitigen. Vorbereitungen gegen Erbrechen:

  • Domrid. Es gilt als wirksames Mittel gegen Erbrechen und lindert Übelkeit. Das Arzneimittel wird angewendet, wenn der Patient über Sodbrennen und Bauchschmerzen besorgt ist. In den Apothekenregalen wird das Medikament in Form von Tabletten zur Zulassung für Erwachsene und einer Suspension zur Verwendung durch kleine Kinder angeboten. Domrid wird innerhalb von zwei Tagen eingenommen. Die Dosierung sollte der Alterskategorie des Patienten entsprechen. Wenn es sich um ein Kind unter zwölf Jahren handelt, beträgt die Medikamentenmenge 0,25 ml / kg, bei über 12 Jahren oder einem Erwachsenen wird die Aufnahme auf 10 Milliliter erhöht.
  • Cerucal. Das Medikament lindert Übelkeit. Dreimal täglich vor den Mahlzeiten einnehmen. Gegenanzeigen: innere Blutungen in den Organen des Verdauungssystems, mangelnde motorische Aktivität des Darms, Geschwür, Pathologie der Gallenwege. Eine Überdosierung des Medikaments wird den Wunsch nach Schlaf, Durst und einen unangenehmen Zustand im Kopf hervorrufen, wenn sich der umgebende Raum im Kreis bewegt.
  • Dramina. Wird verwendet, um Erbrechen und Übelkeit zu verhindern. Dies geschieht durch Einwirkung auf das Zentralnervensystem. Der Wirkstoff in der Medizin ist Dimensionhydrinat. In der Regel wird es Kindern ab drei Jahren verschrieben. Wenn das Baby seekrank ist, kann es als Prophylaxe eingesetzt werden. Die Dosierung hängt vom Alter des Kindes ab und ist in der Anleitung angegeben.

Bevor Sie Antiemetika anwenden, müssen Sie sicherstellen, dass keine Kontraindikationen vorliegen und dass die Einnahme sicher ist.

Die folgenden Namen werden häufig als Arzneimittel gegen Durchfall verwendet:

  • Loperamid. Das beste Mittel gegen Durchfall. Reduziert die Motilität im Darmtrakt, reduziert die Bewegungsgeschwindigkeit von Fäkalienmassen durch die Kanäle des Organs. In den Regalen der Apotheken wird Loperamid in drei Formen angeboten: Kapseln, gelbe Tabletten, Tropfen. In diesem Fall sollte die Tablette im Mund aufbewahrt werden, bis sie vollständig aufgelöst ist, damit sie in den Blutkreislauf aufgenommen wird und die Nährstoffe schneller zum Organ gelangen.
  • Imodium. Wirkt schnell und effektiv gegen Durchfall bei Darmvergiftungen, die aus verschiedenen Gründen aufgetreten sind. Wenn nach der Einnahme von Imodium weiterhin Durchfall auftritt, sollten Sie sich für eine Untersuchung ärztlich beraten lassen.

Antispasmodika

Infolge von Vergiftungen und den negativen Auswirkungen pathogener Mikroorganismen im Bauch treten häufig Schmerzen vor dem Hintergrund eines scharfen Krampfes im Muskelgewebe des Darms und Magenkrämpfen auf. Spezielle Medikamente helfen, das Symptom zu beseitigen und Krämpfe zu lindern. Sie sollten auch im Hausmedizinschrank vorhanden sein, da sie nicht nur gegen Vergiftungen, sondern auch gegen andere Krankheiten helfen, die krampfhafte Phänomene im Muskelapparat hervorrufen..

Ärzte weisen auf die Wirksamkeit von Arzneimitteln hin, die einen Wirkstoff enthalten - Drotaverin. Heute stellt die Pharmaindustrie diese Arzneimittel in Tablettenform und Lösungen zur Herstellung von Injektionen her..

Aufgrund der vasodilatierenden Wirkung erhöhen die Medikamente die Durchblutung des geschädigten Körperbereichs und lindern Krämpfe.

Gängige Medikamente, die Vertrauen rechtfertigen und eine wirksame Wirkung haben:

  • No-shpa. Beliebtes krampflösendes Mittel. Lindert Krämpfe schnell und magenschonend. Es wird als Medikament verwendet, um den Zustand in verschiedenen Bereichen der Medizin zu lindern. Wenn wir über Therapie sprechen, hilft No-shpa, die Entwicklung von Entzündungsprozessen in den Organen zu reduzieren, die Nahrung verdauen. Bekämpft aktiv Übelkeitsanfälle nach Vergiftung, hilft bei Darmkrämpfen. In der Regel wird es bei Vorliegen einer Gastritis, Cholezystitis, verschrieben. Wenn ein Urologe ein Arzneimittel verschreibt, zielt die Maßnahme darauf ab, den Urinabfluss zu verbessern und Schmerzen zu lindern, wenn eine Entzündungsquelle im Urogenitalsystem vorliegt. Fördert die aktive Therapie der Blasenentzündung. Mit der Erweiterung der Blutgefäße gibt es keine negativen Auswirkungen auf das Zentralnervensystem. Wenn jedoch Zahnschmerzen weh tun oder Husten lindert, bringt die Einnahme von No-shpa keine Linderung. Die Dosierung für einen Erwachsenen beträgt nicht mehr als 2 Tabletten pro Dosis, zweimal täglich. Die Kapsel wird ganz getrunken und mit gekochtem oder gereinigtem Wasser abgewaschen. Bei Kindern wird das Volumen des Arzneimittels reduziert: von einem auf sechs Jahre - nicht mehr als drei Tabletten pro Tag; von sechs bis zwölf - nehmen Sie bis zu fünf Mal am Tag ein, nicht mehr als 6 Stück. Ab dem 12. Lebensjahr entspricht die Dosierung den Indikatoren für Erwachsene, jedoch nicht mehr als 5 Kapseln.
  • Papaverine. Preiswerte, aber wirksame Pillen, die selbst einem sechs Monate alten Baby helfen können. Die Anwendung von Papaverin bei Augenerkrankungen und Leberfunktionsstörungen ist verboten, wenn der Patient älter ist. TBI wird auch ein Hindernis für die Verwendung von krampflösenden Mitteln und Prostata-Pathologie. Die Manifestation von Nebenwirkungen in Form von niedrigem Blutdruck, Schläfrigkeit, einer allergischen Reaktion, dem Fehlen einer Defäkation über einen langen Zeitraum ist nicht ausgeschlossen..

Der Empfang von krampflösenden Mitteln sollte sorgfältig erfolgen. Denken Sie daran, dass die häufig auftretenden Symptome möglicherweise nicht auf eine Vergiftung hinweisen, sondern auf entzündliche Prozesse im Anhang. In diesem Fall ist die Verwendung von Schmerzmitteln strengstens untersagt, da dies das Krankheitsbild verwischen und aufgrund einer falschen Diagnose zu Komplikationen führen kann..

Im Falle einer Vergiftung wird die Einnahme von Analgetika und nichtsteroidalen Arzneimitteln mit entzündungshemmender Wirkung nicht empfohlen: Analgin, Nimid, Nurofen, Nise. Unter dem Einfluss dieser Medikamente kann sich der Zustand des Patienten stark verschlechtern, da die Bestandteile die Schleimhaut des Verdauungstrakts reizen.

Antibakterielle Mittel

Wenn das Krankheitsbild mit schwerer Vergiftung durch einen Temperaturanstieg, unaufhörliches Erbrechen und Blut im Kot ergänzt wird, müssen Medikamente zur Bekämpfung pathogener Bakterien und Viren eingesetzt werden. Daher sollte das Erste-Hilfe-Set gezielte Medikamente gegen Vergiftungen enthalten..

Hier ist eine Liste von Medikamenten, die sich als wirksam erwiesen haben:

  1. Levomycetin. Neutralisiert perfekt Infektionen im Zusammenhang mit eitrigen und Meningokokkengruppen. Wirksam gegen Ruhr, Typhus. Es neutralisiert die negativen Auswirkungen anderer pathogener Mikroorganismen, mit denen andere antimikrobielle Arzneimittel nicht umgehen können. Es sind Kontraindikationen bekannt, die die Verwendung von Chloramphenicol verbieten, wenn eine allergische Reaktion auf die Komponenten festgestellt wird. Das Verbot gilt auch bei Erkrankungen der Filterorgane: Leber, Nieren. Bei Hauterkrankungen: Porphyrie, Psoriasis, Ekzeme und Pilze.
  2. Alpha Normix. Das Medikament wird in verschiedenen pharmakologischen Formen angeboten: Pulver und Tabletten. Aus dem Pulver wird eine Suspension zur oralen Verabreichung hergestellt. Alpha Normix enthält Rifaximin. Es wird als antimikrobielles Mittel zur Entwicklung von Störungen des Verdauungssystems im akuten Stadium verschrieben. Auch für Kinder nach zwei Jahren erlaubt. Es ist erwähnenswert, dass die Dosierungen für ein bestimmtes Alter unterschiedlich verschrieben werden. Lesen Sie daher vor der Verwendung die Anweisungen.
  1. Enterofuril. Starke Medizin gehört zur Gruppe der Antibiotika. Der Wirkstoff ist Nifuroxazid. Hat ein breites Wirkungsspektrum auf Enterobacteriaceae. Es wird sogar für Babys im zweiten Lebensmonat verschrieben. Analoga: Adisorb, Stopdiar, Lecor.
  2. Furazolidon. Ein Antibiotikum zur Behandlung von Erkrankungen der inneren Organe, die durch die Entwicklung infektiöser Bakterien verursacht werden. Es wird für die akute Phase der Krankheit verschrieben: Typhus, Durchfall, Enterokolitis, Urethritis, Blasenentzündung. Kinder werden ab dem zweiten Lebensmonat mit diesem Medikament behandelt. Sie sollten die Anweisungen vor der Verwendung lesen. Jedes Alter hat seine eigene Dosis und Anzahl von Anwendungen.

Während der Therapie mit antimikrobiellen Medikamenten ist es strengstens verboten, alkoholische Getränke zu konsumieren.

Behandlung von Lebensmittelvergiftungen zu Hause

Wenn die Lebensmittelvergiftung nicht schwerwiegend ist, können Sie sie zu Hause behandeln. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Person keine Symptome entwickelt, die eine Bedrohung für das Leben darstellen. Der Patient hilft Medikamenten, die in jedem Hausarztschrank enthalten sein sollten. Sie können auch auf Volksheilmittel zurückgreifen, mit denen Sie sich schneller erholen können..

Was Sie über Lebensmittelvergiftungen wissen müssen

Eine Person mit Lebensmittelvergiftung ist nicht ansteckend. Diese Störung entsteht durch den Verzehr von Lebensmitteln, die schädliche Mikroorganismen oder Gifte enthalten.

Es gibt 2 Arten von Lebensmittelvergiftungen:

PTI, dh durch Lebensmittel übertragene Krankheiten. Sie entstehen aufgrund der Tatsache, dass eine Person Lebensmittel isst, in denen eine pathogene Flora vorhanden ist. Aufgrund der abgelaufenen Haltbarkeit kann es sich in ihnen vermehren. Ein weiterer Grund für PTI ist die Nichteinhaltung von Hygiene- und Hygienestandards..

Giftige Vergiftung nicht infektiösen Ursprungs. Die Verschlechterung des Wohlbefindens erfolgt durch die Aufnahme von (chemischen oder natürlichen) Toxinen in den Körper. Es können sowohl Chemikalien als auch Gifte aus Pilzen, Pflanzen usw. sein..

Es ist eine nicht infektiöse toxische Vergiftung, die die größte Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellt. Es wird nicht funktionieren, mit einer solchen Vergiftung alleine fertig zu werden. Sie müssen sofort einen Arzt aufsuchen.

Sie können schwangere Frauen, ältere Menschen und Kinder nicht selbst behandeln. Auch wenn die Vergiftung für sie leicht ist, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Glücklicherweise sind die meisten Menschen mit Vergiftungen konfrontiert, die zu Hause erfolgreich behandelt werden können. Der Artikel konzentriert sich darauf, wie der Körper bei unkompliziertem PTI unterstützt werden kann.

Symptome und Pathogenese

Die Symptome einer Lebensmittelvergiftung hängen davon ab, welches Toxin oder welcher Mikroorganismus die Störung verursacht. Das Alter der Person und der Gesundheitszustand im Allgemeinen. Es ist jedoch möglich, häufige Anzeichen einer Vergiftung zu unterscheiden, die sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten..

Diese schließen ein:

Schmerzhafte Krämpfe im Magen und Darm.

Durchfall mit einem Gestank, der für einen gesunden Menschen untypisch ist.

Schwäche und Unwohlsein.

Schwindel, mangelnde Koordination, Ohnmacht. Diese Symptome treten vor dem Hintergrund einer Vergiftung des Körpers auf..

Blutdrucksenkung. Am häufigsten tritt dieses Symptom bei älteren Menschen auf..

Krämpfe und andere Symptome einer Schädigung des Nervensystems.

Die Inkubationszeit für IPT ist kurz. Die ersten Anzeichen einer Vergiftung treten innerhalb von 2-6 Stunden nach Einnahme eines toxischen Produkts auf. Eine toxische Infektion entwickelt sich sehr schnell.

Wenn nach 2 Tagen die Symptome der Störung bestehen bleiben und sich das Wohlbefinden der Person verschlechtert, muss ein Arzt konsultiert werden. Bedrohliche Anzeichen sind: dunkler Urin oder Mangel an Urin, trockener Mund, Fieber, Schwindel. Sie alle signalisieren die sich entwickelnde Dehydration, die nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben gefährlich ist..

Erste Hilfe bei Vergiftungen

Die Hauptaufgabe einer Person mit Lebensmittelvergiftung besteht darin, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Sie müssen auch eine ernsthafte Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts verhindern..

Erste Hilfe besteht in der Umsetzung folgender Maßnahmen:

Magenspülung. Der Patient sollte so viel Wasser wie möglich trinken, woraufhin er Erbrechen hervorruft. Der Vorgang wird wiederholt, bis die den Magen verlassende Flüssigkeit vollständig klar ist. Wenn möglich, ersetzen Sie Wasser durch eine schwache Kaliumpermanganatlösung. Dadurch können Sie den Verdauungstrakt desinfizieren. Die Lösung sollte blassrosa sein. Mangan muss gründlich aufgelöst und durch ein in 4 Schichten gefaltetes Käsetuch filtriert werden. Sie können auch eine Sodalösung zubereiten (nehmen Sie einen Teelöffel Soda pro Liter Wasser). Wenn das Erbrechen plötzlich schwarz wird, hören sie auf, den Magen zu spülen. Dieses Zeichen signalisiert Magenblutungen, die einen Notfall-Krankenhausaufenthalt erfordern. Diese Komplikation tritt häufig bei Menschen mit Magengeschwüren oder Gastritis auf..

Darmreinigung. Wenn eine Person keinen Durchfall entwickelt, sollte ein Abführmittel oder ein Einlauf genommen werden. Dies wird dazu beitragen, Giftstoffe aus dem Darm auszuspülen. Verwenden Sie für einen Einlauf normales Wasser. Es sollte gekocht und bei Raumtemperatur sein. Einlauf wird auch mehrmals wiederholt. Es ist darauf zu achten, dass das Wasser sauber wird.

Wenn der Patient Erste Hilfe erhält, können Sie ihm Volks- und Arzneimittel anbieten.

Welche Medikamente bei Vergiftung zu trinken?

Wenn die Vergiftung leicht ist, können Sie damit umgehen, ohne Medikamente einzunehmen. Es wird ausreichen, sich auf die Einhaltung des Trinkregimes und der Ernährung zu beschränken..

Die wichtigsten therapeutischen Maßnahmen, die zu Hause durchgeführt werden können:

Beseitigung von Vergiftungssymptomen.

Giftstoffe aus dem Körper entfernen.

Wiederherstellung der Darmflora.

Stabilisierung des Verdauungssystems.

Es muss daran erinnert werden, dass nur ein Arzt das Wohlbefinden einer Person richtig einschätzen kann..

Rehydrationstherapie

Durchfall und Erbrechen führen dazu, dass der Körper schnell Wasserreserven verliert. Um dies zu verhindern, müssen Sie täglich etwa 3 Liter Flüssigkeit trinken. Es muss gesalzen werden. Nehmen Sie einen Teelöffel Salz pro Liter Wasser. Sie können Wasser mit süßem Tee abwechseln. Es ist auch erlaubt, Rehydrierungsmedikamente wie Rehydron oder Oralit einzunehmen. Sie haben eine Pulverform der Freisetzung, bevor sie eingenommen werden, müssen sie in gekochtem Wasser gelöst werden..

Rehydron ist das beliebteste Medikament zur Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Es wird bei Infektionskrankheiten, bei Durchfall unterschiedlicher Herkunft eingesetzt. Ein Beutel Pulver reicht aus, um einen Liter Lösung herzustellen. Häufiger gibt es keine Nebenwirkungen bei der Einnahme des Arzneimittels..

Rehydron wird in kleinen Schlucken getrunken. Innerhalb von 10 Minuten müssen Sie 200 ml der Lösung trinken. Um die optimale Wirkung zu erzielen, müssen Sie einen Liter des Arzneimittels pro Stunde einnehmen. In der Regel ist es in 1,5 bis 3 Stunden einer solchen Therapie möglich, das Wasser-Salz-Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen und das Wohlbefinden des Patienten zu normalisieren.

Wenn die Flüssigkeit den Körper weiterhin beschleunigt verlässt, dh der Durchfall nicht aufhört, wird die Behandlung mit Regidron fortgesetzt.

In der ersten Phase wird das Flüssigkeitsvolumen anhand des Dehydratisierungsgrades des Körpers berechnet:

Bei 1 Dehydratisierungsgrad sind 30-40 ml / kg Körpergewicht erforderlich.

Bei 2 und 3 Grad - 40-70 ml / kg Gewicht.

In der zweiten Phase des Kampfes gegen Dehydration muss für jeden Fall von Durchfall oder Erbrechen die Menge an Flüssigkeit entnommen werden, die aus dem Körper ausgeschieden wird. Sie sollten Rehydron nicht in großen Mengen trinken, Sie sollten keine Überdosis zulassen.

Sorptions-Therapie

Sorbentien sind Medikamente, die helfen, giftige Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Meistens verwenden Menschen Aktivkohle als Sorptionsmittel. Es verhindert die Aufnahme von Schadstoffen in den Darm und ermöglicht deren Ausscheidung. Für jeweils 10 kg Gewicht müssen Sie 1 Tablette einnehmen.

Schwarze Holzkohle kann durch weiße ersetzt werden. Es wirkt selektiv, dh es entfernt nur Giftstoffe im Freien und nützliche Substanzen werden im Körper gespeichert. Die Dosis wird um das 2-fache reduziert. Für einen Erwachsenen mit Lebensmittelvergiftung sind 2-4 Tabletten ausreichend. Es hängt alles von der Schwere des Verlaufs ab.

Enterosorbentien sollten von Patienten mit hoher Körpertemperatur mit Vorsicht eingenommen werden. Gleiches gilt für Kinder und ältere Menschen. Es ist besser, Kohle durch Smecta, Lactofiltrum oder Enterosgel zu ersetzen.

Smecta ist ein Medikament gegen Durchfall, das wie ein Adsorbens wirkt. Es wird bei Lebensmittelvergiftungen, Darminfektionen und Alkoholvergiftungen eingesetzt. Es fördert die Wiederherstellung des Verdauungstraktes.

Enterosgel. Dies ist ein Siliziumpräparat, das für den Menschen praktisch sicher ist. Es ist für Kinder, schwangere Frauen verschrieben. Es nimmt Giftstoffe perfekt auf und entfernt sie schnell im Freien. Es kann verwendet werden, um Toxikose bei schwangeren Frauen zu lindern, um Alkoholvergiftungen zu lindern. Alle Nährstoffe verbleiben im Körper und werden nicht ausgeschieden.

Polysorb. Dies ist ein kombiniertes Medikament, mit dem Sie Gifte schnell entfernen können. Es wird verwendet, um Alkoholvergiftungen, Lebensmittelvergiftungen und Drogenvergiftungen zu lindern.

Lactofiltrum. Es enthält Lactulose und Lignin. Dieses Medikament absorbiert nicht nur schädliche Substanzen, sondern ermöglicht Ihnen auch die Wiederherstellung der Darmflora. Es wird für Patienten mit Hepatitis, Lebererkrankungen, IBS und Allergien verschrieben. Jeden Tag müssen Sie 2 Tabletten einnehmen (3 mal täglich). Bei Patienten über einem Jahr kann eine Behandlung mit Lactofiltrum durchgeführt werden. Es wird nicht für schwangere Frauen, Patienten mit Magengeschwüren und Blutungen im Verdauungssystem verschrieben. Nebenwirkungen sind Allergien, Blähungen und Durchfall..

Schmerztherapie

Ärzte raten von der Einnahme von Schmerzmitteln ab, bis der Patient untersucht wurde. Solche Medikamente können die Symptome der Krankheit verändern und die Diagnose erschweren. Ein Krampfmittel kann nur eingenommen werden, wenn die Schmerzen stark sind. Die am häufigsten verwendeten Mittel sind: No-shpa, Papaverine, Drotaverin.

Der Wirkstoff in No-shpa ist Drotaverin. Das Medikament kann in Pillenform eingenommen werden oder Sie können ihm eine Injektion geben. Mit No-shpa können Sie Krämpfe in den glatten Muskeln beseitigen und Schmerzen beseitigen. Das Medikament wirkt schnell.

Die maximale Tagesdosis beträgt 120-140 mg (3-6 Tabletten oder 40-240 mg für Ampullen).

Es ist verboten, das Medikament bei Personen mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion, Laktosemangel und niedrigem Herzzeitvolumen einzunehmen.

Antimikrobielle und antibakterielle Therapie

Antibiotika werden bei Lebensmittelvergiftungen nicht oft verschrieben. Nur ein Arzt kann sie aufschreiben. Selbstmedikation droht mit Dysbiose und anderen Komplikationen. Die am häufigsten verwendeten Medikamente sind: Enterofuril, Phthalazol, Ciprofloxacin, Intetrix.

Ersefuril wird bei akuter Lebensmittelvergiftung verschrieben. Ciprofloxacin ist angezeigt für Vergiftungen durch anaerobe Flora, Staphylokokken.

Antidiarrhoische und antiemetische Therapie

Wenn Mikroben in den Verdauungstrakt gelangen oder Toxine eindringen, sollten Sie nicht aufhören, sich zu übergeben und Durchfall zu bekommen. Diese Symptome sind eine Abwehrreaktion des Körpers, die sich somit selbst reinigt. Nur ein Arzt kann eine Entscheidung über die Einnahme von Antiemetika und Durchfallmedikamenten treffen. In der Regel werden sie verschrieben, nachdem der Großteil der schädlichen Flora und Toxine durch Kot und Erbrechen freigesetzt wurde..

Antiemetika umfassen Motilium und Cerucal. Die folgenden Arzneimittel können bei Durchfall angewendet werden: Loperamid, Trimebutin, Neointestopan.

Wir müssen näher darauf eingehen:

Motilium. Es stoppt Erbrechen und Durchfall, aktiviert die kontraktile Funktion des Darms. Bei Lebensmittelvergiftungen müssen Sie 2 Tabletten einnehmen. Die nächste Dosis wird in 6-8 Stunden angezeigt. Sie können das Medikament auch vor dem Schlafengehen einnehmen..

Cerucal. Dieses Medikament wird bei Erbrechen eingenommen, das bei Lebensmittelvergiftungen und bei Toxikosen schwangerer Frauen auftritt. Es kommt in Form von Tabletten und in Injektionslösung. Cerucal lindert schnell Übelkeit und Erbrechen.

Neointestopan. Attapulgit ist der Hauptwirkstoff. Es absorbiert pathogene Flora und giftige Substanzen. Das Medikament wird bei akutem Durchfall, Dysbiose und Allergien verschrieben. Sie können bis zu 14 Tabletten pro Klopfen einnehmen.

Loperamid. Dieses Medikament verlangsamt die motorische Funktion des Darms, wodurch der Durchfall gestoppt wird. Es kann Kindern über 6 Jahren zugewiesen werden..

Antipyretische Therapie

Die Körpertemperatur während einer Lebensmittelvergiftung steigt selten an.

In diesem Fall können Medikamente wie:

Paracetamol. Das Medikament senkt die Temperatur bei erwachsenen Patienten gut. Die Wirkung entwickelt sich 40 Minuten nach der Verabreichung und dauert bis zu 4 Stunden. Paracetamol hilft, Entzündungen zu beseitigen und Schmerzen zu lindern.

Ibuklin. Es wirkt als Analgetikum und Antipyretikum. Das Medikament wirkt schnell, da es zwei Wirkstoffe von Ibuprofen und Paracetamol gleichzeitig kombiniert. Nehmen Sie es nach dem Essen oral ein. Die maximale Tagesdosis beträgt 3 Tabletten. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Tage (wenn Sie die Körpertemperatur senken müssen) oder 5 Tage (wenn Sie die Schmerzen stoppen müssen)..

Ibuprofen (Nurofen). Patienten vertragen dieses Medikament gut. Es kann Kindern zugewiesen werden. Es senkt die Körpertemperatur und lindert Schmerzen.

Mikroflora-Wiederherstellungstherapie

Die normale Darmflora vor dem Hintergrund einer Lebensmittelvergiftung ist gestört. Um es wiederherzustellen, Medikamente wie:

Linex. Dies ist ein modernes Mittel, das gegen Dysbiose verschrieben wird, die durch bakterielle und virale Infektionen und Lebensmittelvergiftungen verursacht wird..

Bifidumbacterin. Das Medikament ist in Kapseln und Pulver erhältlich. Daraus wird eine Suspension hergestellt. Bifidumbacterin hilft, die Darmflora zu normalisieren.

Darüber hinaus können im Falle einer Lebensmittelvergiftung Medikamente wie Bioflor, Bionorm, Enterojermina, Bactisubtil verschrieben werden.

Enzymtherapie

Enzympräparate stabilisieren die Darmflora und helfen ihr, sich zu erholen. Verwenden Sie zu diesem Zweck Mittel wie:

Festlich. Es gleicht die unzureichende Funktion von Leber und Bauchspeicheldrüse aus und hilft dem Körper, mit Lebensmittelvergiftungen umzugehen. Den Patienten werden dreimal täglich 1-2 Tabletten verschrieben. Die Behandlungsdauer beträgt 5 Tage.

Mezim. Dieses Medikament hilft, die Symptome der Dyspepsie zu stoppen. Es kann von Kindern über 3 Jahren eingenommen werden. Patienten mit Lebensmittelvergiftung wird 1 Tablette zu den Mahlzeiten verschrieben. Trinken Sie Mezim mit viel Wasser. Es wird nicht zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse sowie zur mechanischen Darmobstruktion verschrieben.

Kreon. Der Hauptwirkstoff dieses Arzneimittels ist Pankreatin. Durch den Empfang können Sie die Verdauungsfunktion normalisieren..

Video: über das Wichtigste - was benötigt wird und was nicht im Falle einer Vergiftung zu tun ist?

Essen nach Vergiftung

Am ersten Tag nach der Vergiftung wird empfohlen, nur Wasser, schwachen schwarzen oder grünen Tee und Hagebuttenbrühe zu trinken. Am zweiten Tag können Sie Kartoffelpüree und Gemüsebrühe essen. Haferbrei in Wasser kochen.

Das Geschirr sollte warm sein. Dem Patienten werden kleine Portionen angeboten. Erhöhen Sie die Lautstärke schrittweise.

Sie essen 6-7 mal am Tag. Auf diese Weise können Sie den Verdauungsprozess schnell normalisieren. Wenn sich die Funktion des Verdauungstrakts wieder normalisiert, können Sie die Ernährung mit Reisbrei, fettarmer Brühe und Crackern ergänzen.

Zulässige Produkte

Zulässige Produkte sind:

Gedämpfte Fleischkoteletts. Sie sind ab dem 3. Tag der Diät im Menü enthalten.

Pudding mit Quark.

Gedämpfte Fischbällchen.

Buchweizen und Reis auf dem Wasser.

Gebackenes und gekochtes Gemüse.

Hausgemachte Croutons.

Bratäpfel und Birnen.

Eine Woche nach der Vergiftung werden fermentierte Milchprodukte in das Menü aufgenommen, die zur Wiederherstellung der Darmflora beitragen. Viel Wasser zu trinken ist wichtig, um Austrocknung und die schwerwiegenden Folgen zu verhindern..

Verbotene Lebensmittel

Lebensmittel, die nicht gegessen werden dürfen:

Perlgerste und Mais.

Frisches Gemüse und Obst.

Diese Produkte tragen zum Auftreten von Blähungen bei, verstärken die Schmerzen, provozieren die Produktion von Enzymen und starten Fermentationsprozesse im Darm. Wenn Sie sie nicht von der Diät ausschließen, verzögert sich die Genesung des Körpers..

Verhütung

Um eine Lebensmittelvergiftung zu vermeiden, müssen Sie nur frische und hochwertige Lebensmittel essen. Die Küche sollte immer sauber sein. Waschen Sie Obst, Kräuter und Gemüse gründlich.

Gekochtes Geschirr sollte unter einem geschlossenen Deckel aufbewahrt werden. Es wird empfohlen, das gestrige Essen zu kochen.

Waschen Sie unbedingt Ihre Hände, bevor Sie sich dem Tisch nähern. Die Einhaltung von Hygienestandards ist die beste Vorbeugung gegen Lebensmittelvergiftungen.

Der Autor des Artikels: Gorshenina Elena Ivanovna | Gastroenterologe

Bildung: Diplom in der Fachrichtung "Allgemeinmedizin" an der nach ihm benannten Russischen Staatlichen Medizinischen Universität N. I. Pirogova (2005). Stipendium für Gastroenterologie - Pädagogisches und Wissenschaftliches Medizinisches Zentrum.

Vergiftungsmedikamente: TOP-16 wirksam

Beim Drogenmissbrauch, beim Essen verdorbener Lebensmittel, beim Gebrauch von Haushaltschemikalien oder beim Anlehnen an Alkohol kommt es zu Vergiftungen. Durch Vergiftungen werden Medikamente verschrieben, die Gifte aufnehmen und aus dem Körper ausstoßen.

Merkmale der Verwendung von Medikamenten zur Vergiftung

Wenn Sie genau wissen, was Sie durch Vergiftungen trinken sollen, vermeiden Sie Komplikationen. Bei einer richtig ausgewählten Therapie wird der folgende Effekt auf den Körper ausgeübt:

  • Verhinderung von Dehydration, Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts;
  • Normalisierung der Darmflora, Verbesserung der Verdauung und Verdauung von Nahrungsmitteln;
  • Entfernung von Schwermetallsalzen, Krankheitserregern und Produkten ihrer vitalen Aktivität, Giften anderer Art, aus dem Körper;
  • Kampf gegen Erbrechen, Durchfall, Sodbrennen;
  • Beseitigung von Krämpfen, die Schmerzen in der Bauchhöhle verursachen.

Schwangere, ältere Menschen und kleine Kinder benötigen eine Beratung durch einen Spezialisten. Nur der Arzt wird Ihnen mit Sicherheit sagen, was hilft, die Vergiftung so schnell und ohne Komplikationen loszuwerden.

Wirksame Medikamente gegen Vergiftungen

Um Vergiftungen zu vermeiden, ist es ratsam, Medikamente auf komplexe Weise zu verwenden. Die Therapie umfasst Medikamente zur Verhinderung von Dehydration, Absorption und Entfernung toxischer Verbindungen, zur Beseitigung schmerzhafter Krämpfe usw. Dieser Ansatz bietet eine gute und vor allem schnelle Behandlung.

Sorbentien durch Vergiftung

Sie fungieren als Krankenwagen und reinigen die wichtigsten menschlichen Systeme und Organe von angesammelten Giften, pathogenen Mikroflora und Toxinen. Nach dem Gebrauch verschwinden der Drang zum Erbrechen, Fieber und andere Vergiftungssymptome.

# 1. Enterosgel

Enterosgel wirkt gegen Vergiftungen jeglicher Art. Es wirkt als Schwamm und absorbiert Allergene, pathogene Mikroorganismen, Harnstoff, Bilirubin und andere gefährliche Stoffwechselprodukte. Das Medikament reinigt den Darm qualitativ und verbessert die Zusammensetzung der Mikroflora. Trinken Sie es 3-5 mal täglich in der Dosierung gemäß den Anweisungen.

# 2. Polyphepan

Das Sorptionsmittel basiert auf Holz, das den Körper so schnell wie möglich von allen gefährlichen Verbindungen befreit. Aus Vergiftungen wird die Menge an Medikamenten durch das Gewicht des Körpers der Person berechnet. Vor der Einnahme wird das Arzneimittel mit Wasser kombiniert und in Form einer Suspension eingenommen. Die Behandlung dauert 5 Tage. Gegenanzeigen sind akute Gastritis, Verstopfung.

Nummer 3. Smecta

Pulver aus Vergiftungen mit umhüllenden Eigenschaften übertrifft aufgrund der Wirkungsgeschwindigkeit die Effizienz von Analoga. Um einen unangenehmen Zustand zu vermeiden, müssen 0,1 l kombiniert werden. gefiltertes Wasser mit einer Tüte Geld. Der Empfang wird alle 6-7 Stunden wiederholt, die Therapie dauert 5 Tage.

Nummer 4. Polysorb MP

Polysorb wird im Falle einer Vergiftung häufig getrunken, indem ein schwereloses Pulver mit Flüssigkeit in den angegebenen Anteilen gemischt wird. Die resultierende Suspension bildet einen "Schwamm", der sofort alle Gifte aufnimmt. "Polysorb" wird für jede Art von Vergiftung verschrieben, auch bei Darminfektionen oder Quecksilbervergiftungen. Es wird in einem Krankenhaus zur Magenspülung eingesetzt. Zur Entgiftung müssen Sie die Gewichtsmenge berechnen und die Häufigkeit der Aufnahme beobachten.

Rehydrants gegen Vergiftung

Ein Rehydrant bedeutet ein Arzneimittel, das in die Therapie gegen Vergiftungen (Lebensmittel und andere) eingeführt werden muss, um Austrocknung zu verhindern und das Elektrolythaushalt wiederherzustellen.

# 1. Regidron

Das beste auf dem Markt erhältliche Mittel, das gegen Vergiftungen eingesetzt werden muss. Die Zusammensetzung des Arzneimittels enthält Natriumverbindungen, die das Mineralgleichgewicht schnell wiederherstellen. Das Arzneimittel wird in Beuteln abgegeben, um eine Lösung zu erhalten, wird der Beutel in 0,5 l gelöst. Wasser. Unmittelbar nach der Vergiftung muss eine Person innerhalb von 1 Stunde ihre eigene Dosierung verwenden (10 ml Lösung pro 1 kg Gewicht). Dann wird das Volumen halbiert..

# 2. Trihydron

Ein Analogon von "Regidron", aber preislich günstiger. Es konzentriert ungefähr 8 Elemente, die für den Körper unersetzlich sind und von denen jedes eine bestimmte Funktion erfüllt. Das Medikament wird in einem Beutel in die Regale der Apotheken geliefert. Der Inhalt jedes Beutels wird vor der Einnahme mit Wasser verdünnt.

Enzympräparate zur Vergiftung

Diese Gruppe von Arzneimitteln wird häufig bei Alkoholvergiftungen eingesetzt, die durch Vergiftungen mit Lebensmitteln oder Toxinen von schlechter Qualität verursacht werden. Medikamente entlasten die Bauchspeicheldrüse, den Magen und andere wichtige Organe.

# 1. Mezim

Beschichtet die Magenschleimhäute und schützt sie vor dem Einfluss von Salzsäure. Verbessert die Funktion des Verdauungstrakts, lindert Übelkeit und Erbrechen. Das Medikament ist für alle Personengruppen ab dem 3. Lebensjahr zugelassen. Sie trinken es gemäß den Anweisungen. Unter den Verboten - Darmverschluss.

# 2. Festlich

Enzymtabletten zur Vergiftung auf Basis von Wirkstoffen werden einmal oder innerhalb von 5 Tagen eingenommen (Verwendungshäufigkeit - dreimal täglich). Gegenanzeigen sind Hepatitis, Durchfall, Gallensteinerkrankungen sowie Darmverschluss.

Wichtig!

Nehmen Sie keine NSAIDs (Nimesil, Analgin usw.) ein, wenn die wichtigsten Anzeichen einer Vergiftung, einschließlich Schmerzen, beseitigt werden müssen. Sie reizen die Magenwände und verschlechtern den Zustand.

Krampflösende Mittel gegen Vergiftungen

Sie müssen Medikamente gegen Vergiftungen einnehmen, die Beschwerden in Form von Koliken, Schmerzen und Erbrechen lindern. Antispasmodika lindern schnell Anzeichen von Unwohlsein, indem sie glatte Muskeln entspannen.

# 1. No-shpa

"No-shpa" hat eine minimale Anzahl von Kontraindikationen. Das Medikament wird dreimal täglich in 2 Einheiten getrunken. Es ist erlaubt, den Kurs nicht länger als 2 Tage einzuhalten. Es ist verboten, das Mittel gegen das Syndrom des niedrigen Herzzeitvolumens, schwerer Nieren- und Lebererkrankungen, Probleme mit der Absorption von Galaktose und Laktose zu verwenden.

# 2. Papaverine

Vergiftungsmedikamente wie Papaverin gehören zum Segment der billigen und wirksamen Medikamente. Sie müssen 3-4 mal täglich Tabletten einnehmen. Während der Therapie treten Nebenwirkungen manchmal in Form von niedrigem Blutdruck, Blähungen, Verstopfung, Allergien und Schläfrigkeit auf.

Nummer 3. Platyphyllin

Das Werkzeug beseitigt Krämpfe und sorgt für eine milde beruhigende Wirkung. Die Tabletten werden alle 8 Stunden getrunken. Im Falle einer Überdosierung gibt es Durst, Harnverhalt, Kopfschmerzen, Tachykardie. Das Medikament ist verboten für Glaukom, Ischämie, Funktionsstörungen der Schilddrüse, Nieren, Herz, Leber.

Wichtig!

Schmerzmittel werden bei Vergiftungen mit äußerster Vorsicht eingenommen. Medikamente können Symptome übertönen, die auf einen Anfall von Blinddarmentzündung hinweisen. Medikamente können es schwierig machen, die Grundursache für eine Verschlechterung des Wohlbefindens zu bestimmen.

Medikamente gegen Erbrechen und Vergiftungen

Im Falle einer Vergiftung müssen Mittel zur gerichteten Wirkung getrunken werden, um starkes Erbrechen zu stoppen. Medikamente verlangsamen die motorischen Fähigkeiten und stabilisieren den Zustand.

# 1. Domrid

Das Medikament behandelt Erbrechen, Übelkeit, Schmerzen und Sodbrennen. Sie sollten 4 mal täglich 1 Tablette trinken. Die Therapie darf nicht länger als 2 Tage durchgeführt werden. Gelegentlich treten negative Reaktionen auf. Das Medikament ist kontraindiziert bei Hypophysentumoren, Leber-, Herz- und Nierenversagen, Blutungen im Magen-Darm-Trakt und Darmverschluss.

# 2. Cerucal

"Cerucal" hat sich als wirksames Antiemetikum etabliert. Sie müssen es 2 Tabletten 3 mal am Tag eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit trinken. Das Arzneimittel kann negative Reaktionen in Form von Schläfrigkeit, Schwindel und Durst hervorrufen. Zu den Kontraindikationen zählen Darmatonie, Blutungen im Magen-Darm-Trakt, Blähungen, Geschwüre und Gallendyskinesien.

Antibakterielle Medikamente gegen Vergiftungen

Zur Vergiftung werden manchmal antibakterielle Medikamente verschrieben. Es ist ratsam, sie nur bei Darminfektionen einzunehmen, begleitet von Anfällen von losem Stuhl und mit Blut vermischtem Erbrechen.

# 1. Rifaximin

Das Antibiotikum hat ein breites Wirkungsspektrum. Die Wirkstoffe werden vollständig vom Darm aufgenommen und dringen in geringen Mengen in den Blutkreislauf ein. Sie müssen 6 mg trinken. alle 8 Stunden. Kurs - eine Woche. Es ist erwähnenswert, dass die Einnahme von "Rifaximin" bei einer bakteriellen Vergiftung die richtige Entscheidung ist.

# 2. Nifuroxazid

Das Arzneimittel zeigt eine hohe Wirksamkeit bei Infektionen verschiedener Ursachen. Nach der Therapie verursacht es keine Dysbiose. Die Zusammensetzung ist sicher und hat praktisch keine Nebenreaktionen. Gleiches gilt für Kontraindikationen mit Ausnahme der individuellen Intoleranz. Der Empfang erfolgt 10 Tage lang viermal täglich.

Nummer 3. Ciprofloxacin

Das Mittel gehört zur Gruppe der Fluorchinole. Es hilft gegen Vergiftungen durch die vollständige Zerstörung der pathogenen Mikroflora. Die Tagesrate beträgt 500-1000 mg. Die Dosierung muss in 2 Dosen aufgeteilt werden. Es ist am besten, die Medizin nach dem Aufwachen und kurz vor dem Schlafengehen zu trinken. Die Therapie dauert je nach Wohlbefinden des Patienten 5-15 Tage.

Wichtig!

Bei der Behandlung mit Antibiotika ist es wichtig, mit Probiotika zu ergänzen. Die besten sind "Bifiform" und "Linex". Mittel schließen die Entwicklung einer Dysbiose aus. Das Gleichgewicht der Darmflora ist vollständig wiederhergestellt.

Nehmen Sie keine Medikamente gegen Durchfall ein, wenn die Krankheit von losen Stühlen begleitet wird. Es ist notwendig, 2 Tage zu warten, bis der Körper von Giftstoffen gereinigt ist. Erst danach dürfen Medikamente mit Bindungseigenschaften getrunken werden. Bei Bedarf werden Antibiotika und andere Medikamente verschrieben.