Pankreatitis-Anfall: Symptome und Behandlung

Pankreatitis ist eine schwere entzündliche Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Die akute Form dieser Pathologie wird notwendigerweise in einem Krankenhaus behandelt, da in 20% der Fälle ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist. Aber bei chronischer Pankreatitis kann der Patient auch während einer Exazerbation zu Hause bleiben. Vor allem, wenn er schon lange an der Krankheit leidet und über alle notwendigen Medikamente verfügt. Wenn Sie rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und alle Behandlungsprinzipien befolgen, können Sie den Angriff schnell stoppen und Komplikationen vermeiden..

Behandlungsmerkmale

Chronische Pankreatitis kann fast asymptomatisch sein, aber die meisten Patienten leiden immer noch gelegentlich unter Übelkeit und Beschwerden. Es ist möglich festzustellen, dass eine Exazerbation durch eine starke Verschlechterung des Zustands begonnen hat. Der Patient hat Schmerzen in der oberen Bauchhöhle, manchmal sind sie so stark, dass eine Linderung nur dann eintritt, wenn die Knie gegen den Bauch gedrückt werden. Darüber hinaus nimmt die Übelkeit zu, manchmal endet sie mit Erbrechen, Stuhlverstimmung und Blähungen.

Am häufigsten kann die Behandlung der Verschlimmerung der Pankreatitis zu Hause durchgeführt werden. Nur 20% der Patienten benötigen einen Krankenhausaufenthalt und sofortige ärztliche Hilfe. Es wird jedoch weiterhin empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Schließlich kann nur ein Spezialist eine gewöhnliche Exazerbation von ernsteren Zuständen unterscheiden. Wenn die Temperatur steigt, der Druck sinkt, müssen Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen, starke Schmerzen, die nicht von der Einnahme von krampflösenden Mitteln abweichen.

Schließlich können solche Symptome mit der üblichen Verschlimmerung einer chronischen Pankreatitis einhergehen oder auf schwerwiegendere Komplikationen hinweisen. Selbst wenn die Krankheit schmerzlos ist, ist die Arbeit der Bauchspeicheldrüse immer noch gestört. In der chronischen Form der Pathologie kann der Prozess der Zerstörung von Organzellen langsam stattfinden. Dies kann zu Konsequenzen wie Nekrose, eitriger Entzündung, Auftreten eines Tumors und Verstopfung der Drüsengänge führen. Alle diese Zustände erfordern sofortige ärztliche Hilfe. Es ist nicht akzeptabel, zu Hause behandelt zu werden.

Aber die übliche Verschlimmerung von leichtem oder mäßigem Schweregrad kann durchaus von selbst beseitigt werden. Normalerweise verschwindet der Anfall in 1–2 Wochen, aber wenn der Patient nach 3–5 Tagen keine Erleichterung verspürt, sollten Sie trotzdem einen Arzt konsultieren.

Was tun bei einem Angriff?

In milden Fällen mit einer Verschlimmerung der Pankreatitis können Sie nicht zum Arzt gehen, sondern nur, wenn der Patient genau weiß, wie er den Anfall lindern kann, wenn er über alle erforderlichen Medikamente verfügt und mehrere Tage im Bett bleiben kann. Schließlich kann ein solcher Zustand nur beseitigt werden, wenn die drei Grundprinzipien der Behandlung von Pankreatitis eingehalten werden: Hunger, Erkältung und Ruhe. Darüber hinaus müssen sie so früh wie möglich bei den ersten Manifestationen einer Exazerbation angewendet werden.

Zuallererst müssen Sie auf jedes Essen verzichten. Es ist nicht akzeptabel, etwas anderes als Trinkwasser zu konsumieren. Schließlich reagiert die Bauchspeicheldrüse auf jedes Lebensmittel, indem sie Enzyme produziert, was die Entzündung weiter verschlimmert. Deshalb musst du ihr Frieden geben. Zu diesem Zweck kann der Patient in den ersten 2-3 Tagen nach der Exazerbation nur reines Wasser trinken. Und es sollte reichen - Sie müssen alle 20 Minuten mindestens ein Viertel Glas trinken. In milden Fällen ist es am zweiten Tag zulässig, Mineralwasser ohne Gas oder Hagebuttenkochung zu verwenden. Alle Flüssigkeiten sollten Raumtemperatur haben.

Erkältung reduziert Schwellungen und Entzündungen, verlangsamt die Durchblutung des betroffenen Organs und verringert die Empfindlichkeit der Nervenenden. Um einen Anfall von Pankreatitis zu Hause zu lindern, ist es daher unbedingt erforderlich, kalte Kompressen durchzuführen. Dies kann ein Eisbeutel oder eine Wärmflasche sein. Das Eis kann jedoch nicht lange ohne Pause aufbewahrt werden. Alle 15 bis 20 Minuten müssen Sie es entfernen.

Ruhe ist auch zur Verschlimmerung der Pankreatitis notwendig. Die Schmerzen werden normalerweise durch körperliche Aktivität schlimmer. Dies geschieht durch Beschleunigung der Durchblutung. Daher sollte der Patient eine Liegeposition einnehmen, am besten auf der Seite, wobei die Beine in den Magen gesteckt sind. In dieser Position fühlen sich die meisten Patienten erleichtert. Es ist ratsam, sich so wenig wie möglich zu bewegen und auch Stress und Angst zu vermeiden.

Darüber hinaus kann der Patient seinen Zustand durch die Einnahme von vom Arzt verschriebenen Medikamenten lindern. In den ersten 2-3 Tagen können Sie jedoch nur Schmerzmittel oder krampflösende Mittel einnehmen. Es wird normalerweise empfohlen, No-Shpu, Drotaverin, Mebeverin, Platyphyllin und Duspatalin zu trinken. Manchmal werden Analgin, Spazmalgon, Baralgin, Promedol eingenommen. Am besten, wenn sie intramuskulär injiziert werden.

Auf Anraten Ihres Arztes können Sie ein Medikament zur Linderung von Übelkeit und zur Vorbeugung von Erbrechen wie Motilium oder Cerucal einnehmen. Die Mittel, die die Produktion von Pankreasenzymen blockieren, lindern auch den Zustand des Patienten. In keinem Fall sollten Sie in den ersten Tagen nach einer Exazerbation Enzyme, NSAIDs, Adsorbentien oder Antibiotika ohne ärztliche Verschreibung einnehmen.

Weitere Behandlungsmethode

Es gibt kein universelles Behandlungsschema für Pankreatitis im akuten Stadium. Schließlich verläuft jede Krankheit anders. Alle Methoden sollten jedoch darauf abzielen, Schmerzen zu lindern und die normale Funktion der Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen.
Hierzu wird zwangsläufig eine komplexe Therapie angewendet. Zusätzlich zu speziellen Medikamenten, die von einem Arzt verschrieben werden, ist eine spezielle Diät erforderlich. Zusätzlich können Sie Volksmethoden anwenden, Gymnastik, Massage und Physiotherapie machen.

Drogen Therapie

Die Behandlung eines Pankreatitis-Anfalls zu Hause ist ohne Medikamente nicht vollständig. Zunächst werden nur krampflösende oder analgetische Mittel eingenommen. Sie helfen, Schmerzen zu lindern. Darüber hinaus kann der Arzt in den frühen Tagen die Einnahme von Medikamenten empfehlen, die die enzymatischen Funktionen der Bauchspeicheldrüse blockieren. Hierzu werden Trasilol, Octreotid, Contrikal sowie Blocker von H2-Histaminrezeptoren - Famotidin, Ranitidin - verschrieben. Omeprazol und andere Protonenpumpenhemmer sind ebenfalls wirksam.

Nachdem der Patient zu essen beginnt, muss er Enzympräparate einnehmen. Sie werden benötigt, um die Bauchspeicheldrüse nicht zu belasten und die Verdauung der Nahrung zu verbessern. Pankreatin, Festal, Penzistal, Mezim können verschrieben werden. Am häufigsten werden jedoch Kreon, Hermital, Panzinorm oder Digestal verwendet. Sie gelten als wirksamer.

Der Rest der Medikamente wird in Abhängigkeit von den individuellen Merkmalen des Verlaufs der Pankreatitis eingesetzt. Mit zunehmendem Säuregehalt werden Antiacida verschrieben - Maalox, Fosfalugel, Almagel. Bei Blähungen oder Übelkeit - Prokinetik: Motilium, Cerucal, Domperidon. Enterosgel, Hilak Forte, Polysorb, Lopedium werden verwendet, um den Stuhl zu normalisieren und Durchfall zu lindern..

Diät

Die Ernährung mit Verschlimmerung der Pankreatitis ist fast die wichtigste Behandlungsmethode. Keine Medikamente helfen, einen Anfall zu lindern, wenn der Patient keine Diät einhält. Es wird normalerweise empfohlen, Lebensmittel in den ersten 2-3 Tagen einer Exazerbation vollständig abzulehnen. Wenn der Patient am dritten Tag Erleichterung verspürt, können Sie nach und nach leichte, sparsame Mahlzeiten einnehmen. Erstens sind dies Gelee, schleimiger Brei, pürierte Gemüsesuppen. Wenn unangenehme Symptome nicht zurückgekehrt sind, kann die Ernährung am nächsten Tag noch abwechslungsreich sein..

Es ist erlaubt, ein Dampfomelett, Fleischauflauf, Kartoffelpüree zu verwenden. Nach und nach werden saure Milchprodukte, fettarmer Hüttenkäse, Bratäpfel und gedämpfte Schnitzel aus fettarmem Fleisch hinzugefügt. Nach etwa einer Woche wird die Ernährung weiter ausgebaut, wenn keine Verschlechterung eintritt. Sie essen gebackenes Gemüse und Obst, Müsli, Suppen, Nudeln. Sie können Buchweizen, mageres Fleisch und fettarmen Fisch, Pflanzenöl, Milchprodukte, getrocknetes oder gestriges Weißbrot essen.

Es wird empfohlen, Mineralwasser zu trinken. Es ist besser, wenn ein Arzt es wählt, da sie unterschiedliche Mineralisierungen aufweisen und zu einer Verschlechterung führen können. Am häufigsten wird bei Pankreatitis empfohlen, Borjomi, Narzan, Smirnovskaya zu trinken. Sie müssen Gase freisetzen, auf Raumtemperatur erwärmen und jede halbe Stunde nach dem Essen 150-200 ml trinken.

Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee und Kakao sind von der Ernährung eines Patienten mit Pankreatitis völlig ausgeschlossen. Sie können kein fettiges Fleisch, geräuchertes Fleisch, Innereien essen. Lebensmittel sollten nicht gebraten, sondern nur gekocht oder gebacken werden. Sie müssen auf Muffins, Kuchen, Eis, Schokolade verzichten. Hülsenfrüchte, Pilze, Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch und anderes Gemüse, das grobe Ballaststoffe enthält, sind ebenfalls schädlich für die Bauchspeicheldrüse..

Traditionelle Methoden

Traditionelle Methoden können nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Es wird empfohlen, sie zu verwenden, wenn die Symptome einer akuten Entzündung etwas nachlassen und die Schmerzempfindungen nachlassen. In der Tat ist es derzeit zulässig, nur Wasser zu trinken. Am Abend des zweiten Tages des Angriffs darf bei einer Besserung eine Hagebuttenkochung durchgeführt werden. Und erst nach wenigen Tagen, wenn der Patient seine Ernährung schrittweise diversifiziert, sind andere Volksheilmittel enthalten. Die Hauptbedingung ist, dass sie eine zusätzliche Behandlungsmethode sein sollten. Während einer Exazerbation können Sie die Einnahme von Medikamenten und Diät nicht ablehnen.

In den meisten Fällen wird empfohlen, Haferbrühe zur Verschlimmerung der Pankreatitis zu verwenden. Es hat einhüllende, analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften, verbessert die Verdauung und die Darmmotilität. Um das Arzneimittel zuzubereiten, müssen Haferkörner eingeweicht und dann lange gekocht werden. Daher verwenden die meisten Patienten Haferflocken. Es wird mit Wasser gegossen und einige Minuten gekocht. Das resultierende Gelee muss nur abgekühlt werden und Sie können vor jeder Mahlzeit ein Glas trinken.

Kartoffelsaft lindert auch wirksam den Zustand des Patienten. Jedes Mal müssen Sie eine frische Portion zubereiten. In der Regel reichen 2-3 mittelgroße Kartoffeln aus. Sie werden durch eine Saftpresse geführt oder von Hand zerkleinert und zusammengedrückt. Sie müssen es mehrmals täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten trinken..

Wie man eine gereizte Bauchspeicheldrüse zu Hause beruhigt?

Das Vorhandensein der Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiges Element im menschlichen Körper und ermöglicht die Produktion spezieller enzymatischer Komponenten, die eine aktive Rolle im Verdauungstrakt spielen und für die Produktion des Hormons Insulin verantwortlich sind, das die Zuckerkonzentration im Blut steuert. Daher kann jedes Versagen in der Arbeit dieses Organs zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen und sogar zum Tod führen. Eine mit einem Entzündungsprozess verbundene pathologische Dysfunktion des Parenchymorgans wird als Pankreatitis bezeichnet, die sowohl akut als auch chronisch sein kann.

Jede Manifestation eines Anfalls dieser Krankheit verursacht starke unerträgliche Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Die durch Entzündungen gereizte Bauchspeicheldrüse beeinträchtigt die Lebensqualität jedes Patienten intensiv und stark. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie man die Bauchspeicheldrüse zu Hause beruhigt, wie man Schmerzen lindert und was zu tun ist, wenn keine Möglichkeit besteht, eine qualifizierte medizinische Notfallversorgung zu erhalten..

Symptome

Akute Pankreatitis trägt zu folgenden symptomatischen Symptomen bei:

  • die Bildung von akuten Schmerzen in der Magengegend oder schmerzhaften Empfindungen mit Gürtelcharakter mit allmählicher Bestrahlung des Lendenrückens, des Brustbeins sowie des Schlüsselbeins, des Schulterblatts und des Unterkiefergelenks,
  • das Einsetzen eines Übelkeitsgefühls, das zu einem intensiven Erbrechen führt,
  • Entwicklung von Durchfall oder Verstopfung bei Blähungen,
  • Schüttelfrost zusammen mit einem Anstieg der gesamten Körpertemperatur,
  • ein starker Blutdruckabfall,
  • Blässe der Haut und ein Gefühl der Schwäche im ganzen Körper,
  • Schwitzen kann zunehmen,
  • In der Nabelgegend und in der Magengegend können gelb-zyanotische Manifestationen und Flecken von resorbierbarem Blut in hämorrhagischen Läsionen auftreten,
  • die Bildung eines unangenehmen Nachgeschmacks im Mund,
  • verminderter Appetit auf vollständigen Verlust.

Wenn solche Symptome auftreten, ist eine rechtzeitige medizinische Versorgung, zusätzliche Diagnosen und der Beginn der erforderlichen Behandlung erforderlich.

Wenn die Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse von erfahrenen gastroenterologischen Spezialisten unbeaufsichtigt bleiben, kann sich die akute Form der Krankheit in eine chronische Form verwandeln, die durch abwechselnde Remissionsperioden und Exazerbationen gekennzeichnet ist.

Mit dem Übergang der Pathologie in das Stadium einer chronischen Erkrankung zeigt der Patient zusätzliche symptomatische Symptome in Form von:

  • Sodbrennen,
  • Aufstoßen,
  • Mit einer Abnahme der Insulinproduktion kann sich Diabetes mellitus entwickeln,
  • Gelbfärbung der Sklera der Augen,
  • eine spürbare Abnahme des Gesamtkörpergewichts.

Bei einer chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommt es zu einem allmählichen Ersatz der Drüsengewebe des Bindegewebes, was zu einem langsamen Prozess der Zerstörung und des Todes des Parenchymorgans führt. All dies kann zum Grund für die Beseitigung des betroffenen Organs und die Entwicklung schwerwiegender Probleme im gesamten Körper werden..

Ursachen der Krankheit

Der Grund für die Entwicklung einer so schweren Krankheit wie Pankreatitis kann das Vorhandensein der folgenden Faktoren sein:

  • regelmäßig laufende Snacks und übermäßiges Essen,
  • übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken, frittierten und fetthaltigen Lebensmitteln sowie würzigen, geräucherten und salzigen Lebensmitteln,
  • hormonelle Störungen,
  • Exposition gegenüber bestimmten Medikamenten,
  • Gallensteinpathologien,
  • Entzündungsprozess im Zwölffingerdarm,
  • Befall durch Helminthen.

Nothilfe zu Hause

Also, wie man Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse lindert, wenn sie zu Hause entzündet und stark krank ist?

Bei einer verschlimmerten Manifestation einer Pankreatitis zu Hause muss sich der Patient sofort hinsetzen und den Körper leicht in Richtung Knie neigen. Diese Haltung oder die Haltung des Embryos hilft, die Schmerzen der Pankreatitis für einen bestimmten Zeitraum zu lindern, sofern sie vollständig ausgeruht sind.

Wenn die Bauchspeicheldrüse durch einen akuten Anfall von Pankreatitis schmerzt, wird in keinem Fall empfohlen, die Schmerzen durch Anwenden einer warmen Kompresse zu lindern. Hier braucht es nur völlige Ruhe und Kälte. Zum Anlegen einer kalten Kompresse wird in den meisten Fällen ein Heizkissen oder eine Plastikflasche mit Eis verwendet. Die Erkältung sollte genau an der Stelle angewendet werden, an der die Schmerzen am stärksten sind. Bevor Sie eine kalte Kompresse in Form einer Flasche oder eines Heizkissens mit Eis auftragen, müssen Sie diese in ein loses Tuch wickeln, um Unterkühlung zu vermeiden..

Bei einer Verschärfung der derzeitigen Pankreatitis zu Hause ist es notwendig, die Verwendung von Nahrungsmitteln für die nächsten 2-3 Tage vollständig auszuschließen, aber eine regelmäßige portionierte Flüssigkeitsaufnahme in den Körper des Patienten sicherzustellen. Als Getränk wird Mineralwasser ohne Gase oder ein schwaches Teegetränk empfohlen. Viele Experten empfehlen, jede halbe Stunde ein Viertel Glas zu trinken..

Nachdem die Bauchspeicheldrüse aufgehört hat zu schmerzen und der Anfall gelindert ist, beginnt sich der Zustand des Patienten zu normalisieren, so dass es möglich sein wird, die Verwendung von leichten Nahrungsmitteln in Form verschiedener in Wasser gekochtes Getreide, gekochtes Gemüse, mageres Fleisch und Fisch in die Ernährung aufzunehmen. Um Gerichte für Pankreatitis zuzubereiten, wird empfohlen, die Dampfmethode im Ofen oder durch Kochen anzuwenden.

Die Verwendung von Lebensmitteln mit hohem Fettgehalt in Lebensmitteln sowie von Gerichten, die durch Braten und Räuchern zubereitet werden, mit einem hohen Gehalt an scharfen Gewürzen und Salz müssen vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden, ebenso wie die Verwendung von alkoholischen Getränken.

Zusätzliche Methoden zur Beseitigung eines Pankreasanfalls

Wenn die Bauchspeicheldrüse nach allen oben genannten Maßnahmen schmerzt, hilft die Einnahme der folgenden Medikamente, die unangenehmen Schmerzen zu beseitigen:

  • Baralgin- oder Paracetamol-Tablette,
  • Um zusätzliche Maßnahmen wie die Linderung von Entzündungen und Krämpfen zu ergreifen, hilft die Einnahme von Antispasmodika in Form von No-Shpa oder Papaverine,
  • Medikamente wie Kreon, Mezim und Festal helfen beim Entladen der Bauchspeicheldrüse.

Um die Schmerzen sofort zu lindern, können Sie eine Injektion von No-Shpy-Lösung oder Papaverin durchführen.

Darüber hinaus können Volksrezepte auch verwendet werden, um einen Anfall der Bauchspeicheldrüse zu Hause zu lindern, jedoch nur unter strikter Einhaltung einer speziellen Diät, die vom behandelnden Spezialisten vorgeschrieben wird:

  • Nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein halbes Glas frisch gepressten Saft aus Kartoffelknollen.
  • Dreimal täglich vor den Mahlzeiten wird empfohlen, Haferbrühe einzunehmen.
  • Vor den Mahlzeiten wird außerdem empfohlen, mindestens dreimal täglich eine Infusion aus Pfefferminze, Weißdorn und Kochbananen zu sich zu nehmen..
  • Ein weiteres wirksames Rezept zur Behandlung von Pankreatitis ist die Herstellung einer Infusion aus Klettenwurzel, Dill und Leinsamen sowie grüner Masse von Johanniskraut und Blaubeeren. Das beim Brauen entstehende Medikament muss vor jeder Mahlzeit mindestens dreimal täglich eingenommen werden.

    Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jede Manifestation einer Pankreas-Pathologie, sei es ein Anfall ihrer akuten Form oder eine Verschlimmerung einer chronischen Krankheit, rechtzeitig in einem Krankenhaus behandelt werden sollte.

    Die Selbstmedikation der Pankreas-Pathologie der Bauchspeicheldrüse ist sehr riskant, da die Therapie dieser Krankheit einen qualifizierten und umfassenden Ansatz zur Beseitigung erfordert. Darüber hinaus sollte bei der Verwendung von Rezepten aus der traditionellen Medizin besondere Wachsamkeit angewendet werden, da eine falsche Kombination von Vegetation oder ungenauen Dosierungen bei der Zubereitung einer heilenden Infusion oder Abkochung zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann. Wenn daher im Bereich des Parenchymorgans erste Anzeichen einer Pankreas-Pathologie auftreten, muss sofort ein qualifizierter Spezialist hinzugezogen werden, um eine detaillierte Untersuchung, eine genaue Diagnose und die Ernennung eines zeitnahen Behandlungsschemas zu erhalten.

    Wie man Schmerzen mit Pankreatitis lindert

    Die Entzündung der Bauchspeicheldrüse, in medizinischen Kreisen als Pankreatitis bekannt, ist heute eine der häufigsten Krankheiten der Welt. Wie viele andere Erkrankungen des Verdauungssystems kann es akut oder chronisch sein und sein Hauptsymptom sind Bauchschmerzen.

    Die durch Pankreatitis verursachten Schmerzen verursachen beim Patienten viele unangenehme Empfindungen, und manchmal sind sie so stark und intolerant, dass sie zu Bewusstlosigkeit führen können. Um den Zustand einer Person zu lindern, müssen Sie wissen, wie und wie Sie Schmerzen bei Pankreatitis lindern können.

    Der Mechanismus des Schmerzes

    Die Intensität, Art und Lokalisation von Schmerzen bei Pankreatitis werden durch mehrere Prozesse beeinflusst, die im Gewebe der Bauchspeicheldrüse auftreten - Obstruktion und Entzündung ihrer Gänge, Ischämie, dystrophische Veränderungen. Wie von den meisten Patienten festgestellt, treten Schmerzen jedoch 30 Minuten nach dem Essen auf..

    Bei akuter Pankreatitis treten unerträgliche Backschmerzen auf, die jede Minute zunehmen. Traditionelle Methoden zur Schmerzlinderung helfen einem Menschen nicht - weder die "fetale Haltung" noch die halb sitzende Position. Normalerweise ist der Schmerz im Oberbauch lokalisiert, manchmal im linken Hypochondrium.

    Das Hauptsymptom einer akuten Pankreatitis sind plötzliche Schmerzen, die schnell zunehmen. Die akute Form der Krankheit kann auch von folgenden Symptomen begleitet sein:

    • erhöhte Körpertemperatur;
    • erhöhter Puls;
    • Übelkeit und Erbrechen.

    Bei der chronischen Form der Krankheit ist eine Person normalerweise besorgt über Schmerzen unterschiedlicher Intensität, die im Oberbauch, im Rücken und sogar in der Lendenwirbelsäule lokalisiert werden können. Die Schmerzen verschlimmern sich normalerweise nach dem Essen oder Trinken.

    Manchmal kommt es vor, dass nach starker Schmerzlinderung kommt. Sie sollten sich nicht im Voraus freuen, da diese Situation ein Zeichen für eine Nekrose eines großen Bereichs der Bauchspeicheldrüse sein kann.

    Die folgenden Faktoren können einen akuten Anfall von Pankreatitis hervorrufen:

    • ungesunde Ernährung und übermäßiges Essen;
    • alkoholische Getränke trinken;
    • Verschlimmerung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
    • bestimmte Medikamente einnehmen;
    • Vergiftung;
    • Trauma des Bauches;
    • Stress.

    So entfernen Sie einen Anfall von Pankreatitis zu Hause?

    Schmerzen während eines Pankreatitis-Anfalls treten plötzlich auf. Dies kann zu Hause, bei der Arbeit, im Transportwesen oder auf dem Land geschehen. Wenn Sie nicht über die erforderlichen Medikamente verfügen, können Sie mit einfachen Techniken Schmerzen lindern und den Zustand des Patienten lindern..

    Im Falle der Entwicklung einer akuten Form der Krankheit kann die korrekteste und sicherste Methode zur Schmerzlinderung die Anwendung eines Eisbeutels auf dem Magen sein. In einigen Fällen kann ein Eisbeutel jedoch nur Gefäßkrämpfe verstärken und die Arbeit des erkrankten Organs erschweren, wodurch ein neuer und stärkerer Schmerzanfall ausgelöst wird.

    Auch in dieser Situation wird dem Patienten empfohlen:

    • für körperlichen und seelischen Frieden sorgen;
    • Nehmen Sie eine bequeme Sitz- oder Halbsitzposition ein.
    • ganz aufhören zu essen;
    • Übe flaches Atmen, was die Schmerzen ein wenig lindern kann.
    • Nehmen Sie Analgetika, die das Schmerzsyndrom beseitigen.
    • rufen Sie einen Krankenwagen.

    Im Falle einer Verschlimmerung einer chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann dem Patienten empfohlen werden, nichtsteroidale Analgetika einzunehmen. Zunächst sprechen wir über Medikamente wie Paracetamol, No-shpa, Ibuprofen, Diclofenac.

    Der Zustand des Patienten kann durch Liegen oder die sogenannte "fetale Position" (Drücken der Beine gegen die Brust) gelindert werden. Die wichtigste vorbeugende Maßnahme gegen Schmerzen bei Pankreatitis ist jedoch die Einhaltung einer Diät, die eine vollständige Ablehnung von frittierten, fettigen, würzigen und salzigen Lebensmitteln, Mehl- und Backwaren sowie alkoholischen Getränken vorsieht.

    Eine wirksame Methode zur Vorbeugung einer verschlimmerten Pankreatitis ist ein dreitägiges Fasten, bei dem nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser und Tee mit Honig konsumiert werden dürfen..

    Yoga und einige Medikamente können helfen, Schmerzen bei verschlimmerter chronischer Pankreatitis zu lindern. Diese Methoden müssen jedoch sehr sorgfältig und nur mit Genehmigung eines Arztes angewendet werden..

    Schmerzmittel bei chronischer Pankreatitis

    Gastroenterologen beantworten die Frage, welche Medikamente gegen Pankreatitis verschrieben werden können, und stellen fest, dass die Wahl der Medikamente direkt vom Grad der Schädigung der Bauchspeicheldrüse und der Intensität der Schmerzen abhängt.

    Zur Schmerzlinderung und komplexen Therapie der verschlimmerten chronischen Pankreatitis ist es ratsam, die folgenden Arzneimittelgruppen zu verwenden.

    Pankreasenzyme

    Vor dem Hintergrund einer chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann der Patient Begleiterkrankungen entwickeln. Zum Beispiel Mangel an Pankreasenzymen. In diesem Fall verschreibt der Arzt Enzympräparate, die den Verdauungsprozess normalisieren und die Wiederherstellung der Pankreasfunktionen erheblich beschleunigen können..

    Enzyme sind biologisch aktive Substanzen, die den Prozess der Lebensmittelumwandlung verbessern.

    Es gibt drei Arten von Enzympräparaten:

    • Single-Shell (Pancreatin, Mezim) - ermöglicht es Ihnen, den Prozess der Selbstverdauung der Bauchspeicheldrüse zu verlangsamen und Schwellungen zu reduzieren. Wird bei starken Schmerzen angewendet.
    • Zwei Schalen (Pancitrate, Creon) - geschützt durch eine säurebeständige Schale, die es ihnen ermöglicht, sich gleichmäßig mit Lebensmitteln zu mischen und deren Verdauung zu verbessern.
    • Kombiniert (Dimethicone, Festal) - wirken kombiniert auf die Bauchspeicheldrüse, verbessern die Verdauung von Nahrungsmitteln, beseitigen Blähungen und Blähungen.

    Somatostatin und seine Analoga

    Das Hormon Somatostatin ist in der Lage, Schmerzen im ganzen Körper schnell zu lindern, einschließlich Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse. Das häufigste Analogon dieses Hormons ist Octreotid. Selbst die kurzfristige Anwendung dieses Arzneimittels kann Schmerzen bei Pankreatitis schnell und effektiv lindern. Dieses Medikament hat jedoch viele Nebenwirkungen und wird nur Erwachsenen verschrieben..

    Histaminrezeptorblocker

    Dies sind Medikamente, die die Produktion von Salzsäure reduzieren. Das bekannteste Medikament in dieser Gruppe ist Famotidin. Die Tabletten haben ein Minimum an Kontraindikationen und unterdrücken die Freisetzung von Salzsäure sehr gut.

    Protonenpumpenhemmer

    Protonenpumpenhemmer hemmen wie Blocker die Freisetzung von Salzsäure und haben praktisch keine Nebenwirkungen. Diese Medikamente umfassen Ezocar, Lansoprazol und andere.

    Schmerzmittel bei akuter Pankreatitis

    Da die akute Form der Pankreatitis von sehr starken Schmerzen begleitet wird, ist das Hauptziel der medizinischen Versorgung die Schmerzlinderung.

    Zu diesem Zweck können Sie Folgendes verwenden:

    • Analgetika;
    • krampflösende Mittel;
    • Betäubungsmittel und Psychopharmaka.

    Injektionen

    Mit Hilfe von nichtsteroidalen Analgetika, die intramuskulär verabreicht werden, können Sie Schmerzen bei akuter Pankreatitis schnell lindern. Zunächst sprechen wir über No-shpa, Atropin, Analgin und Paracetamol. Diese Arzneimittel werden häufig zusammen mit Antihistaminika (Diphenhydramin oder Suprastin) verschrieben..

    Wenn die aufgeführten Mittel unwirksam sind und die Schmerzen weiter zunehmen, können dem Patienten Betäubungsmittel verschrieben werden. Um mit extrem akuten Schmerzen während der Verschlimmerung der Pankreatitis fertig zu werden, helfen Medikamente wie Tramadol, Promedol oder Omnopol.

    Pillen

    Tabletten für die akute Form der Krankheit werden verschrieben, um die Funktionen der Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen. Sie werden vom Arzt für jeden Patienten individuell ausgewählt, abhängig vom Grad der Schädigung der Bauchspeicheldrüse und dem Vorliegen von Begleiterkrankungen.

    Normalerweise werden den Patienten Diuretika zur Linderung von Körpervergiftungen, Medikamente zur Verringerung der Aktivität von Enzymen, Antibiotika im Falle einer bakteriellen Infektion, Hepatoprotektoren zur Aufrechterhaltung der Leberfunktion, Medikamente gegen Geschwüre und Medikamente zur allgemeinen Stärkung verschrieben.

    Antispasmodika

    Antispasmodika sollen Krämpfe bei akuter Pankreatitis schnell und sicher lindern und leichte Schmerzen lindern. Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst Papaverin, Platyphyllin, Atropin.

    Die Beseitigung eines Schmerzanfalls bei akuter Pankreatitis mit Hilfe von Anästhetika kann katastrophale Folgen für den Patienten haben, da das klinische Bild in diesem Fall unscharf sein kann und der Arzt es nicht richtig diagnostizieren kann.

    Wenn bei Pankreatitis auch nur geringfügige Schmerzen auftreten, lohnt es sich daher, einen Arzt aufzusuchen, da die Selbstmedikation in einer solchen Situation sehr gefährlich sein kann. Gesundheit!

    So entfernen Sie einen Pankreatitis-Anfall zu Hause auf eigene Faust

    Menschen mit Pankreatitis leiden häufig unter Schmerzsyndromen. Was ist in diesen Fällen zu tun und wie können Sie einen Angriff zu Hause lindern, wenn keine medizinische Hilfe verfügbar ist? Wir werden dies in diesem Artikel erfahren..

    Symptome der akuten Form der Pankreatitis

    Ein wichtiges inneres Organ im menschlichen Körper ist die Bauchspeicheldrüse, die bei der Aufnahme von Nahrungsmitteln hilft. Es sezerniert auch viele Hormone und Enzyme, die für die Verdauung benötigt werden. Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse verursacht eine Krankheit wie Pankreatitis.

    Es gibt zwei Formen der Krankheit:

    1. Scharf.
    2. Chronisch.

    In beiden Fällen geht der Entzündungsprozess der Bauchspeicheldrüse mit akuten Schmerzen einher. Wenn es keine geeignete Behandlung gibt und der Patient gegen die Diät verstößt, wird eine Schädigung des nekrotischen Gewebes beobachtet, wodurch die Person sterben kann.

    Bei der akuten Form der Pankreatitis treten häufig folgende Symptome auf:

    • Schmerzen im Hypochondrium rechts;
    • Gürtelschmerzen im Rücken;
    • Übelkeit und Erbrechen;
    • es gibt Blähungen im Darm;
    • Appetitlosigkeit;
    • der Druck fällt ab;
    • Kopfschmerzen;
    • Es gibt Anzeichen von Tachykardie.

    Darüber hinaus können die Schmerzen leicht nachlassen, wenn der Patient sitzt und seine Knie zu sich zieht. Selbst wenn der Angriff vorbei ist, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden..

    Oft stellen sich Fragen, welcher Spezialist konsultiert werden sollte, um die Anzeichen einer akuten Pankreatitis zu erkennen. Wenn diese Symptome auftreten, muss ein Therapeut konsultiert werden, der nach Untersuchung des Zustands des Patienten einen Gastroenterologen überweist. Er wird forschen und Medikamente und Ernährungstherapien verschreiben. Bei Bedarf benötigen Sie eine Beratung durch einen Chirurgen und andere Spezialisten.

    Erste Hilfe bei akuter Pankreatitis

    Was tun bei starken Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse? Wie entferne ich einen Anfall von Pankreatitis zu Hause? Jeder, bei dem dies diagnostiziert wurde, sollte es wissen..

    Es wird nicht empfohlen, einen Pankreatitis-Anfall zu Hause selbst zu lindern. Wenn starke Schmerzen auftreten, sollte ein Krankenwagen gerufen werden. Im Krankenhaus steht der Patient unter der Aufsicht von Ärzten und erhält die notwendige Unterstützung. Schließlich ist häufig ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Aber es gibt Zeiten, in denen keine medizinischen Mitarbeiter in der Nähe sind, dann sollte der Patient zu Hause einen Anfall von Pankreatitis entfernen.

    In solchen Situationen ist es wichtig, Schmerzen zu lindern und herauszufinden, warum Magensaft nicht in dieses Organ gelangt. Nachdem der Anfall von Pankreatitis entfernt wurde, sollte der Patient in eine medizinische Einrichtung gebracht werden.

    Erste Hilfe bei Pankreatitis zu Hause

    • Der Patient sollte keine plötzlichen Bewegungen ausführen.
    • Fasten ist vorgeschrieben, Nahrungsaufnahme kann den Zustand negativ beeinflussen und das Schmerzsyndrom erhöhen;
    • Wasser sollte jede halbe Stunde für ¼ Glas gegeben werden;
    • Es ist verboten, Medikamente zu geben, die Pankreasenzyme enthalten: Kreon, Panzinorm;
    • Dem Patienten sollte eine Injektion von 0,8 mg No-shpa oder Drotaverinhydrochlorid verabreicht werden.
    • Eis oder andere Gegenstände aus dem Gefrierschrank werden auf den Bereich, in dem sich die Bauchspeicheldrüse befindet, und auf den Magen aufgetragen.
    • Der Patient muss sich hinsetzen und den Oberkörper nach vorne kippen oder in der fetalen Position liegen.

    Bei Erbrechen ist es notwendig, mit zwei Fingern auf die Zungenwurzel zu drücken. Sie können 2-3 Esslöffel Salzwasser trinken, unmittelbar danach tritt ein Würgereflex auf. Normalerweise ist es nach dem Erbrechen möglich, die Schmerzen bei Pankreatitis für eine Weile zu lindern. Außerdem wird es bei Anfällen schwierig zu atmen. Es wird daher empfohlen, den Atem anzuhalten, damit Brustvibrationen selten sind. Dies hilft, Schmerzen irgendwie zu lindern.

    Während eines Angriffs sollten Sie keine Enzympräparate einnehmen, da diese die Produktion von Magensaft erhöhen können. Es wird empfohlen, sie in Remission einzunehmen. Wie man einen Pankreatitis-Anfall zu Hause entfernt, ist der sicherste Weg, wenn Sie eine Tablette No-shpa oder das Hausmittel Drotaverin einnehmen. Bei Erbrechen und Übelkeit ist es besser, eine Lösung aus Papaverin und No-shpy intramuskulär zu injizieren.

    Die Ursache für die akute Form der Pankreatitis ist häufig eine Funktionsstörung der Gallenblase, wodurch der Ausfluss der Galle beeinträchtigt wird. In diesem Fall wird empfohlen, dreimal täglich 2 Tabletten Alohol zu trinken, um den Zustand zu lindern. Wenn jedoch Nierensteine ​​vorhanden sind, ist dieses Medikament kontraindiziert. Eine Schmerzlinderung bei Pankreatitis ist wirksam, wenn krampflösende Medikamente zusammen mit dem Choleretikum Noshpa, Drotaverin eingenommen werden. Wie hoch ist die Dosierung des Arzneimittels? Sie müssen die Anweisungen sorgfältig lesen oder das Krankenwagentelefon anrufen, wo erfahrene Spezialisten die richtigen Maßnahmen veranlassen.

    Mit der Verschärfung eines Anfalls, zu Hause zu sein, wie man Schmerzen mit Medikamenten gegen Pankreatitis lindert. Schließlich kann der Patient nicht immer erraten, welche Krankheit ein solches Phänomen hervorgerufen hat. Die alleinige Einnahme von Medikamenten ohne Diagnose erschwert die Ermittlung der wahren Ursache und erschwert den Krankheitsverlauf.

    Mit akuten Schmerzen, als die Schmerzen der Pankreatitis vor der Ankunft des Arztes zu lindern. Wenn der Patient von starken Schmerzen gequält wird, können Sie einige Medikamente einnehmen, die für verschiedene Krankheiten verschrieben werden.

    • Paracetamol;
    • Ibuprofen;
    • Metamizol;
    • Baralgin.

    Diese Medikamente werden normalerweise bei chronischer Pankreatitis verschrieben.

    Um einen Anfall von Pankreatitis zu Hause schnell zu entfernen, müssen Sie drei Grundregeln einhalten:

    1. Hunger.
    2. Kalt.
    3. Sich ausruhen.

    Die Nahrungsaufnahme sollte vollständig begrenzt sein, solange Symptome einer akuten Pankreatitis vorliegen. Der Patient sollte mit ruhigen Bedingungen versorgt werden, körperliche Aktivität ist verboten. Ein kaltes Heizkissen sollte auf das linke Hypochondrium aufgebracht werden. Es ist unmöglich, den Bereich der Bauchspeicheldrüse zu erwärmen, da dies die Schmerzsymptome verstärkt und durch seine eigenen Hormone zerstört wird.

    Welche Therapie ist erforderlich

    Nachdem der Angriff vorbei ist, können Sie kein Essen mehr essen, dies kann einen Rückfall hervorrufen. Sie sollten sich jedoch nicht auf das Trinken beschränken. Experten empfehlen, gekochtes Wasser oder gesüßten Tee zu trinken.

    Viele Patienten sind daran interessiert, wie akute Schmerzen bei Pankreatitis gelindert werden können. Nachdem der Patient ins Krankenhaus eingeliefert wurde, werden Schmerzmittel verschrieben.

    1. Ketanov.
    2. Tramadol.
    3. Promedol.
    4. Fentanyl.
    5. Novakain.

    Im Krankenhaus werden sie den Körper reinigen, die notwendigen Tropfer setzen, Medikamente verschreiben, die helfen, die Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen und Entzündungen zu lindern. Neben diesen Medikamenten werden Antidepressiva verschrieben, da sich der psychische Zustand des Patienten während der Therapie verschlechtert. Bei Bedarf auch mit Antibiotika, Inhibitoren von Pankreasenzymen, Infusion von Protein- und Salzlösungen behandeln.

    Wenn es keine angemessene Behandlung gibt, können tägliche Anfälle zur Zerstörung der Organe und zum Tod führen. Selbst wenn es möglich war, das Schmerzsyndrom zu beseitigen, sollten Sie sich daher sofort an eine medizinische Einrichtung wenden und deren Ursache herausfinden..

    Prävention nach einem Angriff

    Bei chronischer Pankreatitis können sich die Anfälle verschlimmern. Daher ist es wichtig zu wissen, wie Entzündungen der Bauchspeicheldrüse zu Hause gelindert werden können. Welche Medikamente in bestimmten Situationen eingenommen werden müssen, kann vom behandelnden Arzt ausgewählt werden und wird auch deren Dosierung vorschreiben. Rechtzeitige Erste Hilfe bei Pankreatitis zu Hause hilft, Komplikationen vorzubeugen und das Leben einer Person zu retten.

    Was tun mit Pankreatitis zu Hause, wenn ständig eine Exazerbation auftritt? Es ist wichtig, alle von Ihrem Arzt verschriebenen Arzneimittel einzunehmen und eine spezielle Diät einzuhalten. Schließlich treten Schmerzen bei Pankreatitis häufig aufgrund eines Verstoßes gegen die Ernährungsregeln auf. Die Verwendung von würzigen, fettigen oder übermäßig süßen Lebensmitteln. Infolgedessen wird der Abfluss von Pankreassaft gestört, seine Zusammensetzung ändert sich und eine Person zeigt Symptome wie Übelkeit und Erbrechen. Die Einhaltung der Diät ermöglicht es Ihnen, die Verschlimmerung der Krankheit zu vergessen.

    Wie man einen Anfall von akuter Pankreatitis zu Hause lindert?

    Die falsche Ernährung und Lebensweise einer Person kann zur Entwicklung verschiedener pathologischer Störungen im Körper führen. Selbst die gesündesten Menschen leiden häufig an Fehlfunktionen, insbesondere an den Organen des Verdauungssystems. So kann beispielsweise eines Tages die Bauchspeicheldrüse versagen, die eines der wichtigsten Organe ist, die den normalen Verlauf der Verdauungsprozesse sicherstellen und aktiv an endokrinen Prozessen teilnehmen. Dies wiederum verursacht starke, scharfe Schmerzen im Bauch und im Hypochondrium und verschlechtert die allgemeine Gesundheit erheblich - dieses Phänomen wird als Pankreatitis-Anfall bezeichnet. In dieser Übersicht werden wir genauer untersuchen, wie ein Pankreatitis-Anfall zu Hause gelindert werden kann, was er ist und wie er erkannt werden kann.

    Symptome einer akuten Pankreatitis

    Die Bauchspeicheldrüse ist eines der lebenswichtigen Organe im menschlichen Körper. Das Fortschreiten einer pathologischen Fehlfunktion des Parenchymorgans, die eine entzündliche Natur des Verlaufs hat, wird als Pankreatitis bezeichnet, die in einer akuten und chronischen Form der Entwicklung auftreten kann.

    Sowohl akute als auch chronische Pankreatitis verursachen akute Schmerzempfindungen im Magenbereich. Ohne die notwendige medikamentöse Behandlung beginnt der pathologische Prozess fortzuschreiten, was zu einer weiteren Nekrose des Drüsengewebes und zum Tod führen kann.

    Bei einem Anfall einer akuten Pankreatitis treten folgende symptomatische Manifestationen auf:

    • scharfe Schmerzen im Hypochondrium auf der rechten Seite,
    • Schmerzen der Gürtelrose in der Lendengegend des Rückens,
    • ein Gefühl von Übelkeit mit dem Drang, Erbrochenes abzulassen,
    • Appetitlosigkeit,
    • Blutdruck senken,
    • Entwicklung von Tachykardie.

    Wenn die Knie gegen die Brust gedrückt werden, können die schmerzhaften Empfindungen eines Pankreasanfalls leicht nachlassen.

    Um die Entwicklung schwerwiegender Folgen mit der Entstehung eines Pankreatitis-Anfalls zu verhindern, muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden.

    Erste Hilfe

    Was tun mit der Bildung starker Schmerzempfindungen in der Bauchspeicheldrüse und wie können Schmerzen bei einem unerwarteten Pankreasanfall gelindert werden? Jeder, der an dieser Krankheit leidet, sollte die Antworten auf diese Fragen kennen..

    Es ist wichtig zu wissen, dass von einer Selbstmedikation dringend abgeraten wird, da Analphabeten schwerwiegende Komplikationen verursachen und zu irreversiblen Konsequenzen führen können.

    Unter normalen Lebensbedingungen ist es bei akuten Schmerzempfindungen im Bereich des Parenchymorgans erforderlich, sofort qualifizierte Spezialisten aus dem Krankenwagen zu rufen, die Erste Hilfe leisten und den Patienten in einem Krankenhaus ins Krankenhaus bringen können, wo er vollständig untersucht wird, die Ursache der Exazerbation identifiziert und eine geeignete Behandlung verordnet wird. Bei Bedarf kann eine Notoperation erforderlich sein.

    Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Hilfe eines qualifizierten Spezialisten nicht zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung steht. Sie müssen daher wissen, wie Sie Pankreatitis zu Hause behandeln und wie Sie Erste Hilfe für die Entwicklung eines Pankreasanfalls und das Stop-Pain-Syndrom leisten können.

    Entfernung eines Angriffs zu Hause

    Bei der Bildung scharfer Schmerzen mit Pankreatitis zu Hause müssen Sie Folgendes tun:

    • um dem Patienten völlige Sicherheit zu bieten, ohne plötzliche Bewegungen,
    • Schließen Sie die Verwendung von Lebensmitteln für die nächsten 2-3 Tage aus,
    • Stellen Sie sicher, dass regelmäßig eine bestimmte Menge Wasser in den Körper des Patienten fließt. Es wird daher empfohlen, alle 30-40 Minuten 50 ml Wasser zu trinken,
    • Nehmen Sie in keinem Fall Medikamente ein, die synthetische Pankreasenzyme enthalten, nämlich Kreon und Panzinorm,
    • Um einen scharfen Pankreasanfall schnell zu betäuben, müssen 0,8 mg nach der Injektionsmethode No-Shpu oder Drotaverinhydrochlorid injiziert werden,
    • Linderung von Schmerzen durch Anwendung von Kälte an der Stelle mit der größten Lokalisation schmerzhafter Empfindungen mit einem Heizkissen oder einer Plastikflasche Eis,
    • In Zeiten intensiver Schmerzmanifestation wird empfohlen, die Haltung eines Embryos einzunehmen. Nachdem der Schmerz etwas nachgelassen hat, können Sie die Haltung in eine sitzende Position mit einer leichten Vorwärtsbeugung ändern.

    Mit der Bildung des Drangs, Erbrochenes abzugeben, aber dem Fehlen des Erbrechenprozesses selbst müssen die notwendigen Maßnahmen getroffen werden, um den Darm durch künstliches Erbrechen zu reinigen. Dazu müssen Sie vorsichtig mit dem Zeige- und Mittelfinger auf die Zungenwurzel drücken. Wenn nichts passiert, ist es am besten, 2 Liter warmes, leicht gesalzenes Wasser aufzunehmen. Nach dem Ausfluss von Erbrochenem lässt das Schmerzsyndrom normalerweise für einen bestimmten Zeitraum nach. Daher ist es unmittelbar nach der Linderung des Allgemeinzustands erforderlich, zu einer medizinischen Einrichtung zu gehen, um qualifizierte Unterstützung und das erforderliche Behandlungsschema zu erhalten..

    Die Behandlung der akuten Pankreatitis erfolgt am besten unter stationären Bedingungen, bei denen rund um die Uhr qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen.

    Zum Zeitpunkt des Beginns eines Pankreasanfalls kann das Atmen schwierig sein. Daher wird dem Patienten empfohlen, flach zu atmen, wobei sich die Atemwege geringfügig verzögern. Dies führt zu selteneren Schwankungen der Brust und der geringsten Reizung der Nervenrezeptoren auf der Oberfläche der Bauchspeicheldrüse.

    Es ist wichtig zu bedenken, dass die Einnahme von Enzympräparaten nur bei chronischer Pankreatitis im Stadium der Remission zulässig ist. Zum Zeitpunkt einer Verschärfung dieser Pathologie können diese Medikamente eine intensive Produktion von Magensaft hervorrufen, was die aktuelle Situation weiter verschärfen wird..

    In Zeiten intensiver Manifestation von Schmerzen wird empfohlen, ein Tablettenmedikament der heimischen Produktion Drotaverin oder No-Shpu einzunehmen. Im Falle von Erbrechen wäre die beste Lösung für das Problem eine intramuskuläre Injektion mit einer Lösung von No-Shpy oder Papaverin.

    In den meisten Fällen kann eine akute Pankreatitis durch die Entwicklung eines pathologischen Prozesses in der Gallenblasenregion verursacht werden, der eine Verletzung der Prozesse des Gallenabflusses zur Folge hat. Wenn der Patient sicher ist, dass sein Nierenorgansystem in einwandfreiem Zustand ist und kein Sand oder Steine ​​vorhanden sind, wird zur Linderung des Gesundheitszustands empfohlen, 2 Allochol-Tabletten in Kombination mit den oben genannten krampflösenden Arzneimitteln einzunehmen.

    Die vormedizinische Schmerzlinderung kann erfolgen durch:

    • Ibuprofen,
    • Baralgina,
    • Metamizol,
    • oder Paracetamol.

    Meistens erfolgt die Ernennung dieser Medikamente jedoch mit der Entwicklung einer chronischen Form des Entzündungsprozesses..

    Nach dem Entfernen des Hauptangriffs der Pathologie müssen 2-3 Tage nur auf die Verwendung von Flüssigkeit in Form von stillem Mineralwasser oder einem schwachen Teegetränk beschränkt werden. Essen kann ein erneutes Auftreten eines Angriffs auslösen.

    Behandlungsmethoden im Krankenhaus

    Nach dem Krankenhausaufenthalt des Patienten wird eine Behandlung verordnet, die darin besteht, die folgenden Medikamente des analgetischen Wirkungsspektrums einzunehmen:

    • Promedol,
    • Ketanov,
    • Fentanyl,
    • Novocain.

    Unter den Bedingungen der stationären Behandlung wird der Patient unter anderem eine vollständige Reinigung des gesamten Körpers durchlaufen, die erforderlichen Tropfer einstellen, Medikamente einnehmen, deren pharmakologische Wirkung dazu beiträgt, den Entzündungsprozess zu lindern und das betroffene Gewebe des Parenchymorgans wiederherzustellen.

    Nach Ermessen des behandelnden Arztes können auch Antidepressiva sowie Antibiotika, Inhibitoren und Vitaminkomplexe verschrieben werden..

    Die rechtzeitige Suche nach qualifizierter Hilfe hilft dabei, alle Voraussetzungen für die Pathologie und den Grad der Schädigung der Bauchspeicheldrüse zu schaffen, das effektivste Behandlungsschema zu entwickeln und die Entwicklung irreversibler Komplikationen zu verhindern. Eine wichtige Rolle bei der Verhinderung nachfolgender Anfälle einer akuten Pankreatitis und einer Verschlimmerung ihrer chronischen Form spielt die Einhaltung einer vom behandelnden Arzt verordneten speziellen Diät.

    1. Maksimov V. A. Klinische Symptome einer akuten und chronischen Pankreatitis. Practical Doctor's Handbook 2010 Nr. 3 S. 26-28.
    2. E. A. Belousova Antispasmodika in der Gastroenterologie: Vergleichende Eigenschaften und Indikationen zur Anwendung. Pharmateca 2002 Nr. 9, S. 40–46.
    3. Vasant Lad. Ayurveda Hausmittel. Traditionelle und alternative Medizin. 2003 Sattva Verlag.
    4. Dennis Thompson. Ayurvedische Ernährung für alle Bereiche Ihres Körpers. Traditionelle und alternative Medizin. 2006 Verlag: Phoenix.
    5. Shevchenko L.P. Traditionelle und nicht traditionelle Kräuterbehandlungen. Belgorod: BelSU, 2000.