Produkte für Pankreaserkrankungen

Es ist ratsam, Produkte, die für die Bauchspeicheldrüse nützlich sind, in Ihre Ernährung aufzunehmen, noch bevor es Probleme bei der Arbeit gibt. Mit anderen Worten zur Vorbeugung. Aber wenn die Krankheit immer noch nicht vermieden werden kann, können Sie mit Hilfe einer Diät den Gehalt an produzierten Enzymen reduzieren und gestörte Stoffwechselprozesse wiederherstellen.

Standardmäßig wird dem Patienten Tabelle Nr. 5p angeboten, die auf die thermische und mechanische Schonung des Verdauungstrakts abzielt. Die Ernährung sollte einen hohen Nährwert, einen hohen Eiweißgehalt sowie einen niedrigen Fett- und Kohlenhydratgehalt aufweisen. Die tägliche Proteinmenge sollte also 100–120 g betragen, Fette - nicht mehr als 100 g, Kohlenhydrate - 300 bis 350 g. Im Allgemeinen sollte der Energiewert von Lebensmitteln 2500–2600 Kcal pro Tag betragen..

Diät für Pankreaserkrankungen

Allgemeine Regeln

Die Erkrankung der Bauchspeicheldrüse beruht auf einem entzündlichen Prozess mit degenerativen Veränderungen im Parenchym des Organs, die bei akuter Pankreatitis zur Pankreasnekrose und in der chronischen, häufig wiederkehrenden Form zur Entwicklung einer parenchymalen Fibrose und zur Verhärtung des Drüsengewebes führen können. In diesem Fall wird die Verdauungsfunktion der Drüse (hauptsächlich Proteine) gestört und dann die intrasekretorische Funktion, bei der der Inselapparat am pathologischen Prozess beteiligt ist, der sich in einer Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels und der Entwicklung von Hyperglykämie, Glukosurie äußert.

Die Hauptsymptome der Krankheit: Übelkeit, Schmerzattacke (akuter Gürtel oder Ausstrahlung auf die linke Hälfte des unteren Rückens oder der Brust), allgemeine Schwäche, Blähungen, Durchfall, Erbrechen, Fieber und viel seltener Gelbsucht. Die Behandlung von Pankreatitis ist komplex, deren wichtigste Komponente die Ernährungstherapie ist. Darüber hinaus ist es die richtige therapeutische Ernährung, die Stoffwechselprozesse im Körper, einschließlich der Bauchspeicheldrüse, normalisieren und deren Funktion verbessern kann..

Diät für Pankreaserkrankungen, Grundprinzipien

Die Ernährung bei Pankreaserkrankungen sollte in erster Linie darauf abzielen, Schmerzen zu lindern, die Sekretionsfunktion der Bauchspeicheldrüse zu verringern, Hyperenzymämie zu reduzieren und gestörte Stoffwechselprozesse wiederherzustellen. Die Grundprinzipien der Diät-Therapie für Patienten mit akuter / chronischer Pankreatitis im akuten Stadium umfassen:

  • Hunger und parenterale Ernährung mit ausgeprägten metabolischen und klinischen Anzeichen für einen autolytischen Prozess in der Bauchspeicheldrüse;
  • Überführung des Patienten in eine angemessene Ernährung so bald wie möglich (insbesondere in Bezug auf die Proteinnorm);
  • schrittweise Ausweitung der Ernährung durch Aufnahme neuer Lebensmittel und Gerichte in die Ernährung;
  • eine allmähliche Erhöhung des Kaloriengehalts der Diät und des Volumens der täglichen Diät bei gleichzeitiger Erweiterung der Diät;
  • Gewährleistung einer maximalen Schonung der Bauchspeicheldrüse und des Magen-Darm-Trakts vor nachteiligen Einflussfaktoren.

Zusammen mit der Einhaltung der Bettruhe und der medikamentösen Behandlung, um die Sekretion von Enzymen des Magens und der Bauchspeicheldrüse zu verringern, wird einem Patienten mit akuter / chronischer Pankreatitis im akuten Stadium 2-3 Tage Fasten verschrieben. Während dieser Zeit darf nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser Borjomi bei Raumtemperatur, fraktioniert 250 ml 4-5 mal, konsumiert werden - insgesamt 1-1,5 l / Tag und Hagebuttenkochung (1-2 Gläser).

Ab dem 3. Tag wird den Patienten mit einer milden Pankreatitis eine geriebene (erste) Version der Diät Nr. 5P verschrieben. Eine kalorienarme Diät (1500-1800 Kcal: 60-80 g Proteine ​​(25 g tierische Proteine), 50-60 g Fett, 200-300 g Kohlenhydrate), die am sparsamsten ist. Die tägliche Diät umfasst Lebensmittel, die eine physiologische Proteinnorm mit einer starken Einschränkung enthalten Diät von Fetten und leicht verdaulichen Kohlenhydraten.

Feuerfeste Fette und einfache Kohlenhydrate (Honig, Zucker, Süßwaren, Marmelade) sind begrenzt. Gerichte, die die Sekretion von Pankreassaft stimulieren und viel Ballaststoffe enthalten, sind ausgeschlossen.

Auf der Speisekarte stehen Gerichte mit halbviskoser, flüssiger und halbflüssiger Konsistenz. 50 g weiße Cracker; 5-6 g Speisesalz: Dies sind Suppen aus Getreide in schwacher Gemüsebrühe oder Wasser (schleimig oder gründlich abgewischt), Sahnesuppe aus gut gekochtem Fleisch; Dampfkoteletts, Soufflés, Knödel; weichgekochte Hühnereier, Proteinomelett (1-2 pro Woche); gedämpfter frischer Hüttenkäsepudding; gedämpfte Puddings / püriertes Gemüse (Blumenkohl, Zucchini, Kartoffeln, Karotten), pürierter Brei in Wasser, Gelee, Gelee, pürierte frische / trockene Obstkompotte, Mousses mit Aspartam, Fruktose, schwacher Tee, Hagebuttenbrühe; Fertiggerichten wird Butter zugesetzt.

Es ist verboten, andere Lebensmittel und Gerichte in die Ernährung aufzunehmen. Das Trinkschema für Patienten beträgt 2 l / Tag freie Flüssigkeit. Nahrung für Pankreaserkrankungen ist fraktioniert (6-8 Mal / Tag), die Menge an Nahrung, die in einer Portion eingenommen wird, beträgt nicht mehr als 300 g.

Nach 5-10 Tagen, wenn die Exazerbation abgeklungen ist, wird der Patient in die nicht geriebene (zweite) Variante der 5P-Diät überführt, die der Patient während des gesamten Krankheitszeitraums und des Übergangs zum Stadium einer stabilen klinischen Remission (3-12 Monate) befolgen muss. Ziel ist es, ein Wiederauftreten und Fortschreiten der Pankreatitis zu verhindern und aufgetretene Ernährungsstörungen zu korrigieren.

Im Zentrum der Ernährung während des Abklingens der Exazerbation und des Remissionsstadiums bei chronischer Pankreatitis steht ein erhöhter Proteingehalt in der Ernährung (110-120 g / Tag, 60% - tierische Proteine) mit einer starken Einschränkung der Fette auf 60-70 g / Tag (20% Gemüse) ) und in einigen Fällen (mit schwerer Steatorrhoe) bis zu 30-50 g / Tag und Beschränkung der Kohlenhydrate auf 300 g / Tag, hauptsächlich Mono- und Disaccharide, und in Fällen, in denen sich Diabetes entwickelt, sind sie vollständig ausgeschlossen.

Es ist auch strengstens verboten, Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen, die die Sekretion von Verdauungssäften stimulieren und reich an Extrakten sind. Es ist wichtig, der Ernährung solcher Patienten fettlösliche Vitamine und Enzympräparate hinzuzufügen. Die Menge an Speisesalz wird auf 6–8 g / Tag reduziert. Der Energiewert dieser Version von Diät Nr. 5P beträgt 2500-2700 Kcal.

Das Menü und die Produktpalette in der zweiten Version der Diät werden erweitert. Die Diät beinhaltet getrocknetes Weizenbrot oder Cracker bis zu 200-300 g pro Tag. Gemüsesuppen (außer Kohl- und Getreidesuppen (außer Hirse)), auch mit Fadennudeln, sind erlaubt. Außerhalb der Exazerbationsperiode können Sie etwas saure Sahne oder Butter hinzufügen. Fleischgerichte werden aus fettarmen Fleisch- oder Geflügelsorten in gekochter Form (Fleischbällchen, Schnitzel, Knödel, Brötchen, Kartoffelpüree), Fischgerichte aus fettarmen Flussfischen in einem Stück oder in dampfförmiger, gekochter, gehackter Form zubereitet; Hühnereier nur in Form eines Proteinomeletts; Pflanzenöle (Oliven, Sonnenblumen) und ungesalzene Butter sind aus Fetten erlaubt.

Milchprodukte werden in Form von hausgemachtem, nicht saurem Hüttenkäse, mildem Käse und fermentierten Milchprodukten in der Ernährung angeboten. Kartoffeln, Rüben, Karotten, Zucchini, Kürbis werden als Gemüse und Gerichte daraus in die Ernährung aufgenommen. Ungesüßte Bratäpfel, Kompotte, Gelee, Xylitgelee, schwacher Tee, ein Sud aus Weizenkleie und Hagebutten sind erlaubt.

Eine diätetische Behandlung bei Symptomen einer schweren Insuffizienz der exokrinen Funktion der Bauchspeicheldrüse (Syndrom der beeinträchtigten Absorption und Verdauung, Steatorrhoe) ist ratsam, um die Verwendung spezialisierter Produkte für die diätetische Ernährung zu diversifizieren - Püree und homogenisierte Produkte aus Kalbfleisch, Rindfleisch, Hühnerfleisch, Rinderzungen, Gemüse und Obst.

Nach Operationen an der Bauchspeicheldrüse (besonders häufig mit einer Zyste, die ein Tumor ist - eine Kapsel mit flüssigem Inhalt) ist der Durchgang des Inhalts durch den Darm gestört, was zur Entwicklung von Dysbiose und Verstopfung beiträgt. Anzeichen einer Malabsorption fehlen häufig. In solchen Fällen wird die Grunddiät 5 für die Bauchspeicheldrüse geändert. Die Ernährung erhöht den Gehalt an Gemüse und ungesüßten Früchten, verringert die Menge leicht verdaulicher Kohlenhydrate, um Fermentation und Blähungen zu vermeiden.

Bei einer Lipomatose der Bauchspeicheldrüse (Fettabbau) entspricht die Nahrungsernährung der zweiten Variante der Tabelle Nr. 5 nach Pevzner. Diät mit Exazerbation und Verschlechterung des Remissionszustands des Patienten - die erste Option in Tabelle 5P. Gleichzeitig sollte die Ernährung während einer Exazerbation ab der Fastenzeit wieder aufgenommen werden..

Sorten

Bei Problemen mit dem Auftreten klinischer Anzeichen für die Entwicklung von Diabetes mellitus bei Patienten mit chronischer Pankreatitis wird die Ernährungstherapie unter Berücksichtigung des gestörten Kohlenhydratstoffwechsels angepasst, wobei die physiologische Norm der Ernährung so weit wie möglich erreicht wird. In solchen Fällen wird die 5P / 9-Diät verschrieben, die in der Diät Folgendes ausschließt:

  • Purine (extraktive stickstoffhaltige Substanzen);
  • Lebensmittel, die das Aufblähen und die Gärung im Darm fördern (Kohl, Hülsenfrüchte);
  • während des Frittierprozesses gebildete Produkte;
  • Lebensmittel, die reich an lipotropen Substanzen und Kalzium sind;
  • Lebensmittel, die viele ätherische Öle enthalten und die Schleimhaut des Verdauungstrakts reizen (Paprika, Zwiebeln, Knoblauch);
  • Salz - bis zu 6 g pro Tag.

In Bezug auf den Energiewert und die Nährstoffzusammensetzung stimmt die Hauptdiät für Diabetes hauptsächlich mit der 5P-Diät überein, letztere ist jedoch sanfter. Nährstoffzusammensetzung Diät 5P und 5P / 9 sind identisch. Eine 5-6-fache Mahlzeit wird verschrieben, einfache Kohlenhydrate werden aufgrund eines erhöhten Fasergehalts (Kleie, Pektin) von der Ernährung ausgeschlossen, mehr als 50% der Fette sollten pflanzliche Fette sein. Fractional Mahlzeiten während des Tages gleichen die Beziehung zwischen Blutzucker und Insulinspiegel aus.

Bei einer Diät sollten bis zu 50% des täglichen Energiebedarfs durch den Kohlenhydratanteil der Diät gedeckt werden. Zu diesem Zweck werden häufig Süßstoffe verwendet - Xylit, Sorbit, Saccharin, Aspartam unter Berücksichtigung der individuellen Toleranz.

Die Diät umfasst Lebensmittel, die komplexe Kohlenhydrate enthalten: Brot, Getreide (ausgenommen Grieß und Reis); Obst, Beeren und Gemüse, die weniger als 5 g Kohlenhydrate pro 100 g Lebensmittel enthalten (Gurken, Zucchini, Blumenkohl) und auf Gemüse / Obst beschränkt sind, das 5-10 g Kohlenhydrate pro 100 g Produkt enthält (Rüben, Karotten, Orangen, Mandarinen). Die Fähigkeit eines Lebensmittels, den Blutzuckerspiegel zu erhöhen, ist durch den glykämischen Index gekennzeichnet. Und je niedriger der Index, desto besser ist dieses Produkt für einen Patienten mit Diabetes geeignet..

Es gibt eine spezielle Tabelle mit den erforderlichen Informationen, anhand derer der Patient bei der Auswahl der Produkte navigieren kann. Der Fettgehalt in der Ernährung solcher Patienten sollte unter der physiologischen Norm liegen, indem feuerfeste tierische Fette und Lebensmittel, die viel Cholesterin enthalten (Gänse, Enten, Schweinefleisch, Leber, Lamm, Gehirn, Eigelb), eliminiert werden. Die 5P / 9-Diät sollte eine ausreichende Menge an Vitaminen enthalten, insbesondere Thiamin (Vitamin B1), das aktiv am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt ist, sowie Miko- / Makronährstoffe.

Indikationen

  • Diät Nr. 5P (erste Option) - mit akuter Pankreatitis oder Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis (für 5-7 Tage).
  • Diät Nr. 5P (zweite Option) - nach 7 Tagen und während des gesamten Remissionszeitraums.
  • Diät 5P / 9 - wenn Anzeichen von Diabetes mellitus vor dem Hintergrund einer chronischen Pankreatitis auftreten.

Zulässige Produkte

Die Ernährung von Patienten mit Pankreatitis umfasst getrocknetes Brot, ungekochte Kekse und weiße Weizencracker in einem Gesamtvolumen von 200-300 g / Tag, pürierte oder schleimige Getreide- / Gemüsesuppen mit Nudeln, Nudeln mit Zusatz von Butter oder Sauerrahm. Mageres Fleisch (Kaninchen, fettarmes junges Lamm, Rindfleisch), gekochtes oder gedämpftes Geflügel (Huhn, Pute), Kaninchenfleisch - Dampf, gekocht oder gebacken (Kartoffelpüree, Schnitzel, Knödel, Soufflé, Brötchen) müssen in die Ernährung aufgenommen werden.

Während der Remissionsperiode dürfen mageres Fleisch, Kaninchen und Hühnchen in einem Stück gekocht serviert werden. Fischgerichte werden aus fettarmen Fischsorten (Kabeljau, Hecht, Eis, Barsch, Zander, Karpfen) gekocht, gehackt oder in Stücken zubereitet. Hühnereier werden in Form von weichgekochten Eiern oder gedämpftem Omelett (bis zu 2 Eier pro Tag) in die Ernährung aufgenommen..

Es ist wichtig, Milchgerichte und insbesondere nicht sauren Hüttenkäse (vorzugsweise hausgemacht) sowie darauf basierende Gerichte - Pudding, Aufläufe - in die Ernährung aufzunehmen. Als Beilage sollte die Diät Brei aus verschiedenen Getreidearten und Nudeln enthalten, viskos oder in püriertem Zustand, Nudeln, hausgemachte Nudeln, Nudeln, die unter Zusatz von Milch im Verhältnis (1: 1) oder in Wasser zubereitet werden.

Für Gemüsebeilagen werden Rüben, Karotten, Blumenkohl, junge Bohnen, gekochter, gebackener oder pürierter Kürbis empfohlen. Fette - hauptsächlich ungesalzene Butter und raffinierte Pflanzenöle, die direkt zu Fertiggerichten hinzugefügt werden. Aus süßen Gerichten umfasst die Diät Kompotte aus zerdrückten frischen und trockenen Früchten, Gelee, Gelee, Mousses aus Säften auf Sorbit oder Xylit. Als Getränke werden kohlensäurefreies Mineralwasser, Hagebuttenbrühe, ungesüßte Fruchtsäfte und schwacher Tee mit Zitrone verwendet.

Die nützlichsten Lebensmittel für die Bauchspeicheldrüse - Top 10

Hallo meine Leser!

Lassen Sie uns heute über Produkte für die Bauchspeicheldrüse sprechen.

Die Bauchspeicheldrüse im Körper hält das hormonelle Gleichgewicht aufrecht und ist an komplexen Verdauungsprozessen beteiligt.

Produkte für die Bauchspeicheldrüse tragen bei kontinuierlichem Verzehr zur Verbesserung der Verdauung und der Stoffwechselprozesse im Körper bei.

In diesem Artikel erfahren Sie:

Gesunde Lebensmittel für die Bauchspeicheldrüse

Wie die Bauchspeicheldrüse funktioniert und welche Funktionen sie hat?

Die Bauchspeicheldrüse ist das zweitgrößte Organ im Verdauungssystem jeder Person und befindet sich in der Bauchhöhle hinter dem Magen in Höhe der oberen Lendenwirbel.

Durch die Bauchspeicheldrüse gelangt Blut zur Reinigung in die Leber.

Es führt gleichzeitig zwei Hauptfunktionen aus:

  • Exokrin (extern): Herstellung von Pankreassaft, der Enzyme, Salze und Wasser zur Verdauung von Lebensmitteln enthält.
  • Endokrine (interne): die Freisetzung der Hormone Insulin und Glucagon in das Blut und die Regulierung der Stoffwechselprozesse von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten.

Der Missbrauch alkoholischer Getränke, die Nichteinhaltung der richtigen Ernährung und die Infektion mit verschiedenen Infektionen führen zu Funktionsstörungen und einem Mangel an Pankreasenzymen und infolgedessen zum Auftreten einer Pankreatitis (Entzündung)..

Pankreas-Lebensmittel - Top 10 der wichtigsten Lebensmittel

Die Lebenserwartung des Menschen hängt vom Zustand der Bauchspeicheldrüse ab. Es ist also wichtig zu wissen, was sie liebt.

Lebensmittel, um es gesund zu halten, das Risiko von Schüben bei Pankreatitis zu verringern und den Stoffwechsel auszugleichen, sind wie folgt:

  • Kohl

Brokkoli (reich an Magnesium, Phosphor, Kalzium, Vitamin B und C) hat starke antioxidative Eigenschaften.

Seine Verwendung reduziert das Krebsrisiko. Der Fasergehalt hilft, die Magen-Darm-Aktivität zu normalisieren.

Seetang enthält Kalium, Kalzium, Jod und Eisen und verbessert die Verdauung und reinigt den Verdauungstrakt.

Brüssel (als Teil der Vitamine der Gruppen C, B, PP) ist ein ausgezeichnetes Diätprodukt. Es darf eine große Menge konsumieren, hauptsächlich in Eintopf (im frischen Zustand nicht wert)..

  • Zucchini

Das Gemüse ist nützlich für Patienten mit Pankreatitis, da es keine ätherischen Öle und groben Ballaststoffe enthält, die die Wände der Bauchspeicheldrüse reizen.

  • Kürbis

Eliminiert Salzsäure, enthält keine Ballaststoffe und das ankommende Carotin kann Krebs bekämpfen. Reich an Kalium, Magnesium, Eisen, Pektinen und B-Vitaminen.

  • Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Spinat (verarbeitet)

Diese Grüns sind eine gute Quelle für Eisen und B-Vitamine, die die Bauchspeicheldrüse benötigt..

  • Früchte, getrocknete Früchte und Beeren

Kiwi enthält Substanzen, die eine wichtige Rolle im Insulinstoffwechsel spielen. Pektinhaltige Äpfel entfernen auf natürliche Weise giftige Substanzen aus dem Körper.

Orangen (reich an Vitamin A, B, C und Kalzium) enthalten Rubidium für die Insulinproduktion. Blaubeeren und Kirschen sind gute Quellen für Antioxidantien, um Zellschäden vorzubeugen.

Preiselbeeren, Blaubeeren, Preiselbeeren, Wassermelonen und Johannisbeeren eignen sich ebenfalls zum Verzehr..

  • Walnuss. Sie enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren, lindern Entzündungen und Schmerzen.
  • Harte Sorten von Nudeln und Getreide (Buchweizen, Hafer, Reis). Darf auch während einer Exazerbation verwendet werden.
  • Fermentierte Milchprodukte (Kefir, fermentierte Backmilch, zuckerfreier Joghurt, hochwertiger Käse)
  • Gekochte Eier oder in Form eines Proteinomeletts ohne Eigelb.
  • Kräuter zur Behandlung in Form von Abkochungen und Tees Kamille, Brennnessel, Löwenzahn, Ringelblume, Preiselbeerblatt, Vogelknöterich, Schafgarbe, Wildrose.
  • Fettarmes Fleisch (Huhn, Kalbfleisch, Innereien) und Fisch (Dorado, Zander, Wolfsbarsch, Seezunge, Barsch)

Rezepte zur Reinigung der Bauchspeicheldrüse

Also, welche Lebensmittel für die Bauchspeicheldrüse können in die Ernährung aufgenommen werden:

  • Buchweizen und Kefir

Bereiten Sie den Brei vor, indem Sie 0,5 Liter Kefir in 1 Tasse gewaschenen Buchweizen gießen und über Nacht quellen lassen (ca. 12 Stunden)..

Verwenden Sie mit einem Löffel Honig zum Frühstück und zwei Stunden vor dem Schlafengehen in einem Kurs von 10 Tagen mit der gleichen Pause. Weitere Informationen zur Verwendung von Buchweizen mit Kefir finden Sie in diesem Artikel.

  • Kartoffelsaft

Für Anfänger ist es ausreichend, bis zu dreimal täglich für ¼ Glas Saft in zwei Hälften mit Wasser zu verwenden, dann kann die Dosis auf 1 Glas erhöht werden.

  • Lorbeerblätter

Bereiten Sie die Infusion in einer Thermoskanne vor, gießen Sie 10 Lorbeerblätter mit 300 ml heißem Wasser und lassen Sie sie einen Tag lang geschlossen.

Verbrauchen Sie nicht mehr als 50 g eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Es ist notwendig, Infusionen im Voraus vorzubereiten und 14 Tage lang ununterbrochen zu trinken.

  • Petersilie und Milch

Die Brühe 1,5 Stunden auf dem Herd aus 2 kg Petersilienwurzeln und 3,5 Litern Milch kochen, die in einem Fleischwolf oder Mixer übersprungen wurden, bis eine matschige Konsistenz erreicht ist.

In Portionen über 3 Tage verteilen, ohne etwas anderes zu essen.

Grundlegende Ernährungsregeln für Probleme mit der Bauchspeicheldrüse

  1. Befolgen Sie eine Diät, essen Sie oft in kleinen Portionen und essen Sie Snacks. Das Abendessen sollte nicht mehr als 15-20% der Tagesration betragen.
  2. Halten Sie sich an das Prinzip "getrennter" Mahlzeiten (getrennter Verzehr von Proteinen und Kohlenhydraten).
  3. Trinken Sie viel stilles Wasser bei Raumtemperatur, um die Verdauung zu unterstützen. Ungesüßte Kompotte und Fruchtgetränke sind erlaubt.
  4. Essen Sie nicht zu viel und achten Sie dabei auf den täglichen Kaloriengehalt von Lebensmitteln in Abhängigkeit von Alter, Geschlecht und Energieverbrauch.
  5. Essen Sie keine kalten Lebensmittel, sondern halbheiße Lebensmittel oder Lebensmittel mit Raumtemperatur.
  6. Essen gründlich kauen.
  7. Bevorzugen Sie gekochte, gedünstete und gedämpfte Speisen.

Verbotene Lebensmittel - was man bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse nicht essen sollte

Von der Ernährung ausschließen oder die Aufnahme von schädlichen Substanzen für die Bauchspeicheldrüse so weit wie möglich einschränken:

  • fetthaltige und frittierte Lebensmittel;
  • salzige und konservierte Lebensmittel, die den Blutdruck aufgrund von Flüssigkeitsansammlungen im Körper erhöhen;
  • Würste und geräuchertes Fleisch, die die Wände des Magen-Darm-Trakts reizen;
  • Alkohol (insbesondere Bier), der die Blutgefäße verengt und Krämpfe verursacht, kann zu Zellatrophie, Verdauungsstörungen und Diabetes führen.
  • saure Säfte und zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke;
  • Mayonnaise- und Essigsaucen und Marinaden;
  • süße Fruchtsorten (Erdbeeren, Himbeeren, Erdbeeren);
  • starker Tee und Kaffee;
  • scharfe Gewürze und Gewürze;
  • Süß- und Mehlprodukte: Diese Lebensmittel sind schwer verdaulich und können zu Diabetes führen. Beim Verzehr von "Borodinsky" - und "Rizhsky" -Brot kann es zu Blähungen kommen.

Vorbehaltlich der Grundsätze und des Regimes der richtigen Ernährung, wobei schädliche Produkte ausgeschlossen und die Ernährung mit nützlichen Produkten angereichert werden, funktioniert die Bauchspeicheldrüse wie ein Uhrwerk, und schwere Krankheiten haben keine Angst davor..

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Alena Yasneva war bei dir, tschüss alle!!

Diät bei chronischer Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse

Chronische Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse ist eine Krankheit, bei der der Patient sorgfältig auf seine Ernährung achten muss. Ein richtig zusammengestelltes Menü trägt zur Stabilisierung des Zustands und zu einer deutlichen Verbesserung des Wohlbefindens bei. Heute werden wir herausfinden, was Sie mit chronischer Pankreatitis trinken und essen können, wie viel eine Diät benötigt und wichtig für chronische Pankreatitis ist.

Die Notwendigkeit, eine Diät zu befolgen

Die Bauchspeicheldrüse ist das Organ, das für die Produktion von Magensaft verantwortlich ist. Die normale Verdauung, die direkt von der Menge und Qualität dieses Safts abhängt, ist wiederum einer der wichtigsten Faktoren für die normale Funktion des Körpers. Verdauungssaft erleichtert die Aufnahme von Lebensmitteln durch chemische Verarbeitung.

Die Bauchspeicheldrüse ist kein nutzloses Organ, und die Produktion von Enzymen, die für die Verdauung von Lebensmitteln verantwortlich sind, hängt von ihrer Gesundheit sowie von Insulin ab, dessen Mangel zu Diabetes führen kann.

Die Funktionen der Bauchspeicheldrüse sind jedoch nicht darauf beschränkt. Es produziert lebenswichtige Substanzen: Lipocain und Insulin, die am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt sind und das Risiko einer Fettleibigkeit der inneren Organe verringern.

Chefgastroenterologe der Russischen Föderation: „PANCREATITIS verschwindet nicht ?! Die einfache Behandlung hat bereits Hunderte von Patienten zu Hause geheilt! Um die Bauchspeicheldrüse dauerhaft zu heilen, benötigen Sie... "Weiterlesen"

Chronische Pankreatitis ist ein entzündlicher Prozess in der Drüse. Oft liegt die Ursache für das Auftreten genau im falschen Menü: übermäßiger Konsum von Alkohol, Soda, Fett und frittierten Lebensmitteln. Es kann aber auch andere Voraussetzungen geben: übermäßiges Essen, falsche Ernährung, Infektionen, Nebenwirkungen von Medikamenten, schlechte Ökologie.

Die therapeutische Ernährung hängt von der Art der Krankheit ab (chronisch oder akut). Die Behandlung ist bei akuter als bei Remission strenger.

Was ist erlaubt und verboten

Lebensmittel für chronische Pankreatitis sollten ein Minimum an Kohlenhydraten, eine normale Menge Fett und viel Protein enthalten. In diesem Fall wird empfohlen, Fette und Kohlenhydrate aus verschiedenen Getreidearten zu gewinnen. Es ist wichtig, dass Sie kein Gebäck, Honig und Süßigkeiten essen können. Aber es ist erlaubt, ein wenig Salz zum Essen hinzuzufügen.

Gekochtes Gemüse oder in Form von Kartoffelpüree (Kartoffeln, Karotten, Zucchini) sind erlaubt

Numerische Indikatoren:

  • verbrauchen 2700 kcal / Tag;
  • bis zu 400 g Kohlenhydrate, von denen 1/8 leicht verdaulich sind;
  • bis zu 100 g Fett, von denen 1/2 pflanzlich ist;
  • Bis zu 130 g Protein, von denen 1/2 tierischen Ursprungs ist.

Das Menü für die Behandlung enthält notwendigerweise Fleisch, nämlich Kaninchen, Rindfleisch, Truthahn, Huhn. Gleiches gilt für Fische. Fisch- und Fleischprodukte sollten jedoch fettarm sein..

Fleisch und Fisch sollten mager und fettfrei sein

Es wird nicht empfohlen, bei chronischer Pankreatitis reine Milch in die Ernährung aufzunehmen. Sie kann nur als Ergänzung zu anderen Gerichten (z. B. Brei) verwendet werden..

Fermentierte Milchprodukte werden empfohlen, aber achten Sie auf ihre Qualität - es ist besser, hausgemachten Hüttenkäse zu nehmen, Käse ist extrem frisch und nicht scharf. Gekochte Eier sind bei der Behandlung von Krankheiten verboten, obwohl sie in einigen Rezepten in kleinen Mengen enthalten sein können.

Eine kohlenhydratreiche Ernährung wird nicht empfohlen, da eine erhöhte Proteinernährung zu einer Erhöhung der Aktivität proteolytischer Enzyme führt und eine akute Pankreatitis häufiger nach Fleisch und fetthaltigen Lebensmitteln auftritt.

Um Kohlenhydrate zu erhalten, kann die Diät für chronische Pankreatitis bei Erwachsenen Lebensmittel enthalten wie:

  • Haferflocken;
  • Buchweizen;
  • Pasta;
  • milchfreier Reis;
  • Semmelbrösel.

Was Sie essen können, um Fett zu bekommen: ein wenig Butter oder Pflanzenöl in der Zusammensetzung der Gerichte. Ungültige Auswahl: Kochfette, Margarine, tierisches Fett (wie Schweinefleisch oder Gans).

Was ist sonst noch verboten zu essen:

  1. Früchte mit hohem Säuregehalt.
  2. Brühen (Fleisch, Fisch, Pilze).
  3. Sauerampfer.
  4. Fruchtsäfte.
  5. Scharfe Gewürze.
  6. Starker Kaffee und Tee

Es ist auch wichtig, übermäßiges Essen zu vermeiden, da dies immer das gesamte Verdauungssystem belastet und die Bauchspeicheldrüse keine Ausnahme bildet..

Empfehlungen von Elena Malysheva in der Sonderausgabe "Das Leben ist großartig!" Zur Überwindung der Pazreatitis mit den heilenden Wirkungen natürlicher Heilmittel.

Mehr über Gemüse gegen Pankreatitis

Die meisten Gemüsesorten bieten gesundheitliche Vorteile, aber es gibt viele verschiedene Nuancen. Zum Beispiel sind Tomaten im akuten Stadium verboten, aber in Remission hilft ihre Faser, Toxine zu beseitigen. Gleiches gilt für Tomatensaft.

Diese Krankheit führt zu strengen Einschränkungen für ballaststoffreiche Lebensmittel, frittierte Lebensmittel und eine Reihe von frischem Gemüse..

Gurken gelten als eines der vorteilhaftesten Lebensmittel für Krankheiten. Sie sind reich an Wasser sowie Vitaminen und Mineralstoffen. Die Hauptsache ist, die Qualität der Gurken zu überwachen, um den Körper nicht mit Nitraten zu vergiften..

Gerichte mit Weißkohl können alle unangenehmen Anzeichen eines akuten Prozesses in der Bauchspeicheldrüse hervorrufen oder verstärken

Kohl ist besser nicht frisch zu essen, aber gekocht ist es möglich. Hier geht es nicht nur um Weißkohl, sondern auch um Rosenkohl oder Brokkoli. Sauerkraut ist wegen seines hohen Säuregehalts verboten.

Seetang ist ein ungewöhnlich nützliches Produkt, aber die Bewohner des europäischen Teils des Landes sind im Gegensatz zu den Bewohnern der nördlichen Regionen nicht gut an die Assimilation aller seiner Enzyme angepasst. Wenn Sie also zur ersten Kategorie gehören, sollten Sie sie nicht verwenden, da dies sogar zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen kann..

Karotten, Kartoffeln, Zucchini sind immer erlaubt (aber nur gekocht oder gedämpft).

Über Früchte

Wenn während der Exazerbationsperiode Früchte verboten sind, können Sie zwei Wochen nach der Exazerbation einige ihrer Sorten essen. Nämlich: Bananen, Wassermelonen, grüne Äpfel, Ananas.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen und Früchte ganz wegwerfen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie Ballaststoffe aus anderen Quellen beziehen..

Streng verbotene Früchte: Mango, die meisten Zitrusfrüchte, Kirschpflaumen, Birnen und Pflaumen.

Geschirroptionen

Die für Pankreatitis erforderliche Diät muss nicht dürftig und geschmacklos sein. Das Angebot an Lebensmitteln ist groß genug, um eine nahrhafte Ernährung zu gewährleisten.

Hier ist ein Beispielmenü für einen Tag:

  • Frühstück - Dampfproteinomelett, geriebenes Haferflocken, Tee
  • Snack - fettarmer Hüttenkäse, Kräuterkochung (optional Hagebutte)
  • Mittagessen - gekochtes Fleisch, Reissuppe, Fruchtgelee, Weizenbrotcroutons
  • Imbissgebackene Äpfel
  • Abendessen - gedämpftes Karottensoufflé, gekochter Seefisch, Tee
  • Nachts - ein Glas Kräuterkochung.

Empfehlungen für die ersten Gänge: Suppen aus Müsli, Gemüsebrühe, leichte Hühnersuppe. Omeletts, Fisch und gedämpftes Fleisch sind gute zweite Gänge..

Es ist nicht notwendig, sich ohne Desserts zu lassen, aber sie sollten nicht nur lecker, sondern gleichzeitig gesund sein. Zum Beispiel Gelee, Pudding, gebackenes Gemüse oder Obst sowie Kartoffelpüree. Denken Sie daran, Zucker zu vermeiden.

Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ändert sich ihre Funktion: Es kommt zu einer Verletzung des Abflusses von Pankreassaft, der die notwendigen Enzyme enthält, in den Verdauungstrakt, wodurch die Verdauungsprozesse nicht gut verlaufen und der Körper unter Nährstoffmangel leidet.

Die am meisten bevorzugten Getränke sind Fruchtgetränke, Kompotte, Gemüsesäfte, spezielle Proteincocktails und Kräuterkochungen.

Viele Menschen interessieren sich für die Frage nach "Grinterol" - einem wirksamen Medikament zum Auflösen von Gallensteinen. Bei Pankreatitis ist die Einnahme verboten. Dies ist in den Anweisungen für das Arzneimittel angegeben..

Essregeln

Es reicht nicht aus zu wissen, was zu essen ist, es ist wichtig zu verstehen, wie man es richtig macht, sonst wird die Behandlung unvollständig. Die Ernährung sollte also die folgenden Anforderungen erfüllen:

  1. Halten Sie sich strikt an die Liste der zulässigen und verbotenen Lebensmittel sowie an die Normen für Kalorien und einzelne Bestandteile.
  2. Beachten Sie eine 3-stündige Pause zwischen den Mahlzeiten.
  3. In kleinen Portionen essen.
  4. Versuchen Sie, viele diätetische Mahlzeiten in reiner Form zu sich zu nehmen.
  5. Iss langsam und kaue so gründlich wie möglich.
  6. Trinken Sie nicht mit oder unmittelbar nach den Mahlzeiten. Warten Sie mindestens 15 Minuten.
  7. Essen Sie eine Vielzahl von Lebensmitteln, lassen Sie sich nicht an mehreren Lebensmitteln hängen.

Separat sollte über die Dauer der Diät gesagt werden. Nach einer Verschlimmerung der Krankheit dauert die Behandlung durchschnittlich 2 Wochen, manchmal 3. Während dieser Zeit isst eine Person besonders vorsichtig. Bei einer solchen Krankheit muss die Ernährung während des gesamten Lebens die oben genannten Kriterien erfüllen..

Welche Kräuter kannst du trinken?

Hier sind einige Rezepte für Getränke, die helfen, chronische Krankheiten zu lindern. Es ist ratsam, diese Getränke 1-2 Gläser pro Tag zu konsumieren..

Kräutersammlung Nr. 213

Dazu gehören Schachtelhalm, Johanniskraut, Schnur, Wermut, Klettenwurzel, Ringelblume, Salbei, Elecampane und Kamille. Gießen Sie zwei Esslöffel einer gehackten Mischung dieser Kräuter mit 500 ml kochendem Wasser, köcheln Sie 15 Minuten in einem Wasserbad und lassen Sie sie dann abseihen.

Elan

Seit langem bekanntes wirksames Volksheilmittel. Was für seine Zubereitung benötigt wird: Minze, Wegerich, Agrimony, Johanniskraut, Kamille. Mahlen Sie alle Kräuter und nehmen Sie 1 Esslöffel der Mischung. Gießen Sie 120 ml kochendes Wasser, stellen Sie es eine Viertelstunde lang auf schwache Hitze und lassen Sie es dann abseihen. Eine solche Brühe wird nicht lange gelagert, sie muss tagsüber getrunken werden..

Petersilie

Eine einfache Gartenpflanze ist auch ein guter Helfer im Kampf gegen die Manifestationen der Krankheit und aktiviert die Arbeit der Bauchspeicheldrüse. 300 g frische Petersilie mit einem Mixer hacken, mit der gleichen Menge gehackten Knoblauchs und 1 kg entsteinten Zitronen mischen, aber mit Schale.

Alle oben genannten Produkte sollten in einen Behälter (nur nicht aus Metall) gegeben, mit einem Deckel fest verschlossen und 2 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahrt werden. Essen Sie diese Mischung dreimal täglich 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten. Zitronensäure wird in diesem Fall durch den Rest der Komponenten neutralisiert und wird weniger aggressiv.

Was passiert, wenn Sie keine Diät einhalten?

Natürlich ist die Hauptsache für die Genesung, die Krankheit gemäß dem vom Arzt verordneten Verlauf zu behandeln. Wenn jedoch das richtige Ernährungsschema nicht eingehalten wird, kann das Ergebnis möglicherweise nie erreicht werden..

Bei Nichteinhaltung der Diät bei akuter Pankreatitis oder Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis treten verschiedene Komplikationen auf.

Die von der Drüse produzierten Säfte funktionieren nicht richtig, korrodieren allmählich das Organ selbst und verändern die Struktur seines Gewebes. Es kann Diabetes auslösen, wenn die Insulinproduktion stoppt..

Der Prozess der Verdauung von Nahrungsmitteln wird aufgrund allgemeiner Störungen des Magen-Darm-Trakts verlangsamt. Dem Körper beginnt Lipocain zu fehlen, die sogenannte Fettdegeneration beginnt in der Leber. Letztendlich kann dies zu Venenthrombose und Onkologie führen..

Wir empfehlen daher dringend, dass Sie eine Diät einhalten, zumal es einfach ist, sie mit einer großen Auswahl an zugelassenen Lebensmitteln zu diversifizieren. Und die Ablehnung von Fett und Frittiertem kommt nicht nur der Drüse, sondern dem ganzen Körper insgesamt zugute..

In seltenen Fällen kann der Arzt ein vorübergehendes therapeutisches Fasten verschreiben. Ohne den Rat eines Arztes sollte es jedoch auf keinen Fall praktiziert werden..

Jetzt wissen Sie, wie die Diät sein sollte. Das Wichtigste ist, dass Sie einen Arzt konsultieren müssen, wenn zum Zeitpunkt der Ernährung gesundheitliche Probleme auftreten..

Höchstwahrscheinlich haben Sie die falsche Ernährung gewählt. Die Empfehlungen des Arztes helfen Ihnen bei der Entscheidung für eine bestimmte Diät und helfen so, die Symptome der Krankheit loszuwerden. Denken Sie daran, dass Lebensmittel allein diese Krankheit nicht heilen können. Die Diät wird als unterstützende Therapie verschrieben.

Was ist gut für die Bauchspeicheldrüse - eine Liste der 7 besten Lebensmittel

Die Bauchspeicheldrüse reguliert den Hormonspiegel im Blut (Glucagon und Insulin) und die Verdauungsprozesse (sezerniert enzymatischen Saft)..

Leider leiden etwa 30% der Bevölkerung an verschiedenen Pathologien dieses Organs (von akuter oder chronischer Pankreatitis bis zu bösartigen Tumoren). Zum Teil sind Abweichungen mit schlechten Gewohnheiten und ungesunder Ernährung verbunden..

Um den Funktionszustand der Bauchspeicheldrüse zu verbessern und schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie Ihre Ernährung anpassen und einen aktiven und gesunden Lebensstil führen..

Es gibt eine große Liste gesunder Lebensmittel, die sich positiv auf die Bauchspeicheldrüse auswirken und zur Vorbeugung vieler Krankheiten beitragen. Unten finden Sie eine Liste der Top 7 Produkte.

1. Brokkoli

Brokkoli enthält einen hohen Apigeninspiegel. Diese Substanz schützt Sekretionszellen sowie das Epithel der Pankreasgänge vor den Auswirkungen schädlicher Substanzen (Galle, eigene Enzyme)..

Eine Studie aus dem Oman zeigte, dass Brokkoli-Extrakt dazu beiträgt, die Schädigung von Organzellen unter hyperglykämischen Bedingungen zu verringern und auch die Blutzuckerkonzentration zu senken. Die Pflanze wird zur Behandlung und Vorbeugung von Typ-II-Diabetes empfohlen.

Brokkoli enthält eine Reihe entzündungshemmender Substanzen (Flavonoide, Luteolin, Quercetin, Myricetin), die nicht nur entzündliche Prozesse in Bauchspeicheldrüse, Magen und Leber reduzieren, indem sie die Synthese von Interleukin 1,6 und 18 unterdrücken, sondern auch die antioxidativen Eigenschaften der Organe erhöhen. Diese Effekte sind wissenschaftlich belegt.

2. Joghurt

Joghurt enthält viele Probiotika, die die Verdauungsprozesse verbessern (die motorischen Fähigkeiten normalisieren) und die Effizienz sowohl allgemeiner als auch lokaler Immunitätsfaktoren erhöhen, die auf der Ebene der Verdauungsrohrwand wirken.

All dies trägt zur ausgewogenen Produktion von Pankreasenzymen bei und gibt ihm Zeit für zusätzliche Ruhe..

Wissenschaftliche Arbeiten haben gezeigt, dass Enzyme im Magensaft und in der Bauchspeicheldrüse Lebensmittelpartikel (insbesondere Proteine) bei häufigem Verzehr von Joghurt viel schneller verdauen. Dieses Merkmal ist bei Vorliegen von Störungen (akute und chronische Pankreatitis, Cholelithiasis, Anomalien der Pankreas-Gallenwege) von großer Bedeutung..

3. Kürbis

Kürbis ist wirksam bei verschiedenen entzündlichen Erkrankungen der somatischen oder infektiösen Ätiologie aller Teile des Magen-Darm-Trakts. Das Gemüse hilft bei der Neutralisierung von Salzsäure und enthält auch viele nützliche Substanzen (Kalium, Carotin, Magnesium, Eisen, Kupfer, Pektine)..

Solche Komponenten bieten einen zuverlässigen Schutz der Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut und normalisieren auch die Arbeit der großen Papille, durch die Pankreassaft in das Darmlumen freigesetzt wird. Dies stellt die Verhinderung der Entwicklung von aseptischen enzymatischen entzündlichen Erkrankungen sicher.

Kürbis ist besonders nützlich für Patienten mit Typ-I-Diabetes mellitus, da er die Proliferation von Langerhans-Zellen (die sich auf dem Inselapparat der Bauchspeicheldrüse befinden) fördert und infolgedessen den Blutzuckerspiegel senkt. Der Effekt wurde 2017 an der China Jiling University nachgewiesen.

Viele andere Arbeiten widmen sich dem Einfluss von Kürbis auf das Gewebe der Bauchspeicheldrüse. Zum Beispiel haben chinesische Wissenschaftler gezeigt, dass ein Gemüse Organzellen direkt vor toxischen Substanzen schützt und die Apoptoseprozesse verlangsamt - den natürlichen programmierten Zelltod.

4. Süßkartoffel

Seit der Zeit der Azteken werden Süßkartoffeln in der Medizin zur Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstrakts eingesetzt. "Süßkartoffel" fördert die Regranulation von Inselzellen bei Patienten mit akuter Pankreatitis oder chronischer Pankreatitis in der Vorgeschichte.

Laut einem der japanischen Forschungsinstitute steigt vor dem Hintergrund des Konsums von Süßkartoffeln die Empfindlichkeit von Fett- und Muskelzellen gegenüber Insulin an, wodurch die funktionelle Belastung der Bauchspeicheldrüse verringert wird.

Süßkartoffel hilft auch, die Darmflora zu normalisieren und verhindert Verstopfung, da sie nicht vollständig verdaut wird..

5. Blaubeeren

Frische Beeren sowie Tee auf Basis von Blaubeerblättern stimulieren alle Stadien der Synthese und Sekretion von Glucagon, ohne zu einer Überlastung der Bauchspeicheldrüse und zu zerstörerischen Veränderungen zu führen.

Weitere Vorteile sind die Verbesserung der rheologischen Eigenschaften der Galle und die Verhinderung der Bildung von Steinen in den Pankreas-Gallenwegen, was eine häufige Ursache für akute Pankreatitis ist..

Wissenschaftler aus den wissenschaftlichen Abteilungen von Virginia sind zu dem Schluss gekommen, dass die in Blaubeeren enthaltenen Flavonoide die Anzahl und Masse der Pankreas-B-Zellen erhöhen und auch die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Insulin erhöhen. Beeren blockieren die Aktivierung von Enzymen im abgesonderten Saft in den Kanälen.

6. Rote Trauben

Rote Trauben sind eine starke Quelle für Resveratrol, ein Antioxidans, das die schädlichen Auswirkungen freier Radikale beseitigt, die eine pathologische Transformation und eine maligne Transformation von Pankreaszellen verursachen.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass roter Traubenkernextrakt eine starke antioxidative Wirkung hat, die sich in der Hemmung der Lipidperoxidation und der Erhöhung des Glutathionspiegels in der Bauchspeicheldrüse äußert. Und wie Sie wissen, "zerstört" Glutathion Sekundärmetaboliten mit entzündlicher und sensibilisierender Wirkung.

Der Extrakt trägt auch zu einer signifikanten Abnahme der Konzentration von Nitraten und Nitriten in der Bauchspeicheldrüse bei.

In einem Experiment an Ratten wurde bereits 72 Stunden nach der Injektion des Extrakts aus roten Trauben eine höhere Konzentration an Seruminsulin im Blut festgestellt, was sich positiv auf den allgemeinen glykämischen Hintergrund auswirkte.

7. Süßholzwurzel

Süßholzwurzel hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, hilft Ödeme und Blutgefäße zu reduzieren, die Schwere der Schmerzen zu reduzieren. Tropismus wird speziell für die Zellen der Bauchspeicheldrüse festgestellt.

Die Arbeit von Wissenschaftlern aus Japan hat gezeigt, dass die exokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse verbessert wird, ohne auf struktureller und molekularer Ebene Schäden zu verursachen. Die Wirkungen hängen mit dem Vorhandensein von Glycyrrhizin und Saponin zusammen, die beide in der Süßholzwurzel reichlich vorhanden sind.

Andere wichtige Produkte

Um die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu verbessern, müssen folgende Stoffgruppen in die Ernährung aufgenommen werden:

  • Vitamin A (Brokkoli, Tomaten, Karotten, Petersilie, Aprikosen, Stachelbeeren);
  • Vitamin B (Karotten, Kräuter, Hühnchen);
  • Vitamin E (Getreide, Sonnenblumen- und Leinsamenöle);
  • Nickel (jede Art von Fleischprodukten, Birne);
  • Kobalt (rote Johannisbeeren, Himbeeren und Erdbeeren, schwarze Apfelbeere, Rüben);
  • Zink (Petersilie, Kleie auf Weizenbasis, Pflaume, Stachelbeere);
  • Vanadium (Lungenkraut);
  • Chrom (Blaubeerblätter, Maulbeere).

Was die Bauchspeicheldrüse vom Essen nicht mag

Die häufigste Organpathologie ist die akute oder chronische Pankreatitis.

In 20% der Fälle ist Pankreatitis mit Ernährungsfehlern verbunden. Und 75% der Gründe sind eine Kombination aus einer ungesunden Ernährung mit zugrunde liegenden somatischen oder infektiösen und entzündlichen Erkrankungen, genetischen Defekten und angeborenen Anomalien.

Zur Vorbeugung von Pankreatitis müssen folgende schädliche Lebensmittelgruppen begrenzt werden:

  1. Tierische Fette. Sie verursachen eine erhöhte Arbeit der Bauchspeicheldrüse, tragen zu spastischen Störungen auf der Ebene der Kanäle und zur vorzeitigen Aktivierung von Enzymen bei. All dies führt nach dem Essen zu einem Gefühl der "Schwere" und wirkt sich negativ auf das Organ aus. Die durchschnittliche Person sollte nicht mehr als 65 g Fett pro Tag konsumieren (idealerweise 20 g). Sie sollten auch Lebensmittel mit einem geringen Anteil an gesättigten Fettsäuren wählen (Truthahn, Fisch, Hühnerbrust)..
  2. Alkoholische Getränke. Alkohol verursacht eine direkte Schädigung des Gewebes der Bauchspeicheldrüse, die Entwicklung von Entzündungsprozessen. Die Kombination der beschriebenen Störungen mit Dehydration (entwickelt sich innerhalb weniger Stunden ab dem Zeitpunkt der Anwendung) ist äußerst gefährlich, da sie eine akute Pankreatitis verursachen kann.
  3. Extraktive Substanzen. Diese Gruppe umfasst Kaffee, Gewürze, Salz, starken Tee. Diese Substanzen reizen die Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut, was zu einer Reflexaktivierung der Bauchspeicheldrüse führt (was eigentlich nicht erforderlich ist)..
  4. Reichhaltige Fleisch- und Pilzbrühe. Solche schweren Mahlzeiten erhöhen auch signifikant die Aktivität des Sekretionsapparats des Organs und infolgedessen die Bildung von aseptischen entzündlichen oder nekrotischen Veränderungen..
  5. Süss. Eine häufige Ursache für die Entwicklung einer akuten oder chronischen Pankreatitis ist die Verstopfung durch einen Stein, der aus der Gallenblase, dem gemeinsamen Gallengang, herausgekommen ist. Wissenschaftler führen dies auf eine erhöhte Aufnahme von einfachen Kohlenhydraten (hauptsächlich Zucker) zurück. Daher müssen sie so weit wie möglich begrenzt werden..
  6. Rauchen. Nikotin, das beim Rauchen in den Körper gelangt, wirkt sich nicht weniger nachteilig auf das Organ aus..

Allgemeine Diätregeln

Es ist auch wichtig, die allgemeinen Ernährungsprinzipien zur Vorbeugung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse zu befolgen..

  1. Es wird empfohlen, Lebensmittel auszuschließen, die eine erhöhte Gasbildung verursachen, die Sekretion von Verdauungssäften stimulieren und reich an groben Ballaststoffen sind.
  2. Eines der Hauptprinzipien ist die Vermeidung chemischer (Vermeidung von Reizstoffen) und thermischer (Vermeidung von kalten und heißen Lebensmitteln) Reizungen.
  3. Es ist notwendig, eine fraktionierte Nahrungsaufnahme einzuhalten. (5 bis 10 mal am Tag).
  4. Die tägliche Ernährung muss unbedingt Fette (20 bis 60 g), Proteine ​​(mindestens 80 g) und Kohlenhydrate (mindestens 200 g) enthalten..
  5. Es wird empfohlen, zusätzlich fettlösliche Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel (A, D, K, E) einzuschließen..

Tabelle der erlaubten und verbotenen Produkte

Unten finden Sie eine Tabelle mit Lebensmitteln und Tipps für eine gesunde Bauchspeicheldrüse.

Name der ProduktgruppeEmpfohlen, der Diät hinzugefügt zu werdenSollte begrenzt oder verworfen werden
BäckereiprodukteWeißbrot, getrocknete Weizen ZwiebackSchwarzbrot
SuppenGemüsesuppen mit FleischzusatzStarke Fleischbrühen, Okroshka
FleischAlle fettarmen Sorten (Kaninchen, Truthahn, Huhn).Fettsorten mit einer großen Anzahl von Venen, Innereien (Gehirn, Leber).
Ein FischAlle fettarmen Sorten.Alle fetthaltigen Sorten.
EierWeichgekochte und gedämpfte Omeletts.Omelette
MilchprodukteFettarmer Hüttenkäse, Sahne, MilchKäse
GemüsepflanzenKartoffeln, Karotten, Zucchini - alles gekocht oder püriertRohes Gemüse
ObstBratäpfel, BirneAlle anderen Früchte
GetränkeMineralwasser, schwacher Tee (vorzugsweise grün), Hagebuttenbrühe.Alkoholische Produkte, kohlensäurehaltige Getränke, Flüssigkeiten mit einem hohen Gehalt an Farbstoffen und Konservierungsstoffen.

Fazit

Somit verbessert die Korrektur der Ernährung die Funktion der Bauchspeicheldrüse, verhindert die Entwicklung von septischen und aseptischen Anomalien im Organ und trägt auch zur Vorbeugung der Onkologie bei..

Bauchspeicheldrüse, Ernährung - was möglich ist, was nicht. Rat des Arztes

Wenn Sie keine Diät für die Bauchspeicheldrüse befolgen, dann gibt es DIESES oder DIESES und dann DIESES, aber schlimmer. Als praktizierender Arzt habe ich ausführlich beschrieben, was und wie man isst, um dies zu vermeiden..

Hallo!

Ich bin eine glückliche und gesunde Mutter. Ich bin auch ein Experte in der Medizin.

Lebensmittel zu vermeiden

Im Falle einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung ist es verboten, Lebensmittel zu essen, die die Produktion von Enzymen erhöhen, die zum Abbau von Lebensmitteln bestimmt sind. Der Missbrauch dieser Produkte führt dazu, dass der Körper in großen Mengen die für die Verdauung und den Abbau von Nahrungsmitteln notwendigen Enzyme produziert. Diese Enzyme werden in großen Mengen ausgeschieden. Infolgedessen entzündet sich das Organ und es treten schwerwiegende Komplikationen und Krankheiten auf. Diese Produkte umfassen:

Gebratene und fetthaltige Lebensmittel (nicht erlaubt)

ProduktProteine, (g)Fett, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Gebratener Speck1,80 g84,00 g0,00 g754,20 kcal (3157 kJ)Vollständig ausschließen!
Spiegeleier in Schmalz15,20 g125,30 g0,80 g295,00 kcal (1234 kJ)Vollständig ausschließen!
Schweinebraten15,47 g33,93 g0,85 g364,98 kcal (1527 kJ)Vollständig ausschließen!
Roastbeef27,58 g18,24 g0,55 g279,58 kcal (1170 kJ)Vollständig ausschließen!
Gebratene Kartoffeln2,75 g9,55 g23,19 g184,81 kcal (773 kJ)Vollständig ausschließen!
Gebratener Fisch17,37 g10,55 g6,18 g186,98 kcal (782 kJ)Vollständig ausschließen!
Gebratene Kuchen4,70 g8,80 g47,80 g290,50 kcal (1216 kJ)Vollständig ausschließen!
Gebratenes Huhn31,65 g13,20 g0,63 g231,03 kcal (967 kJ)Vollständig ausschließen!
Gebratene Ente16,00 g38,00 g0,00 g405,00 kcal (1695 kJ)Vollständig ausschließen!

Mehl und süße Speisen (nicht erlaubt)

ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Pfannkuchen8,43 g8,51 g28,03 g206,12 kcal (862 kJ)Vollständig ausschließen!
Käsekuchen11,90 g6,40 g38,90 g264,00 kcal (1105 kJ)Vollständig ausschließen!
Biskuitkuchen2,30 g8,40 g22,54 g172,00 kcal (719 kJ)Vollständig ausschließen!
Roggenbrot6,43 g2,05 g45,47 g224,80 kcal (941 kJ)Vollständig ausschließen!
Schokoladenkuchen4,97 g23,53 g45,22 g402,93 kcal (1686 kJ)Vollständig ausschließen!
Saure Sahnetorte4,73 g15,64 g40,66 g323,86 kcal (1355 kJ)Vollständig ausschließen!
Eiscreme3,94 g10,20 g22,67 g198,45 kcal (830 kJ)Vollständig ausschließen!
Dunkle Schokolade5,36 g31,91 g51,26 g513,29 kcal (2148 kJ)Vollständig ausschließen!

Geräuchertes Fleisch, Konserven, Würstchen (nicht erlaubt)

ProduktProteine, (g)Fett, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Räucherschinken18,63 g39,23 g0,34 g350,90 kcal (1468 kJ)Vollständig ausschließen!
Geräucherte Wurst16,69 g38,82 g2,52 g429,90 kcal (1799 kJ)Vollständig ausschließen!
Hausgemachte Wurst15,21 g30,93 g2,71 g363,32 kcal (1520 kJ)Vollständig ausschließen!
Wurst "Moskau"21,95 g38,78 g11,86 g441,50 kcal (1848 kJ)Vollständig ausschließen!
Dosenfisch19,00 g17,00 g0,00 g229,00 kcal (958 kJ)Vollständig ausschließen!
Tintenfisch in Dosen12,00 g1,20 g0,00 g58,00 kcal (242 kJ)Vollständig ausschließen!
Konservierter fernöstlicher Seetang-Salat1,00 g10,00 g7,00 g122,00 kcal (510 kJ)Vollständig ausschließen!
Lebertran in Dosen4,20 g65,70 g1,20 g613,00 kcal (2566 kJ)Vollständig ausschließen!

Milchprodukte (nicht erlaubt)

ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Glasierter Käse8,55 g24,92 g32,75 g385,41 kcal (1613 kJ)Vollständig ausschließen!
Hausgemachter fetter Hüttenkäse15,94 g19,80 g2,52 g215,40 kcal (901 kJ)Vollständig ausschließen!
Hausgemachte saure Sahne2,97 g21,56 g3,93 g226,71 kcal (949 kJ)Vollständig ausschließen!
Geräucherter Käse31,05 g21,88 g2,55 g337,20 kcal (1411 kJ)Vollständig ausschließen!
Gesalzener Käse17,90 g20,10 g0,00 g260,00 kcal (1088 kJ)Vollständig ausschließen!
Selbst gemachter Käse14,00 g9,00 g2,20 g158,00 kcal (661 kJ)Vollständig ausschließen!
Mayonnaise2,70 g52,14 g6,62 g500,96 kcal (2097 kJ)Vollständig ausschließen!

Obst, Gemüse (nicht erlaubt)

ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Steckrübe1,62 g0,06 g4,87 g29,31 kcal (122 kJ)Vollständig ausschließen!
Gurken1,13 g0,13 g4,17 g19,62 kcal (82 kJ)Vollständig ausschließen!
Tomaten1,06 g0,35 g4,96 g22,38 kcal (93 kJ)Vollständig ausschließen!
Pilze3,62 g1,93 g3,52 g44,14 kcal (184 kJ)Vollständig ausschließen!
Weißkohl2,97 g0,05 g5,76 g28,46 kcal (119 kJ)Vollständig ausschließen!
Aubergine0,90 g0,21 g5,75 g25,92 kcal (108 kJ)Vollständig ausschließen!
Granat1,07 g0,33 g13,47 g55,98 kcal (234 kJ)Vollständig ausschließen!
Orangen0,81 g0,16 g8,73 g39,69 kcal (166 kJ)Vollständig ausschließen!
Saurer Apfel0,40 g0,40 g9,80 g42,00 kcal (175 kJ)Vollständig ausschließen!
Trauben1,10 g0,68 g17,10 g72,57 kcal (303 kJ)Vollständig ausschließen!
ProduktProteine, (g)Fett, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Orangensaft0,63 g0,11 g11,44 g48,04 kcal (201 kJ)Vollständig ausschließen!
Apfelsaft0,28 g0,04 g10,70 g44,63 kcal (186 kJ)Vollständig ausschließen!
Aprikosensaft0,26 g0,03 g11,84 g45,90 kcal (192 kJ)Vollständig ausschließen!
Grapefruitsaft0,60 g0,10 g7,64 g34,11 kcal (142 kJ)Vollständig ausschließen!
Limonade0,00 g0,00 g6,00 g32,00 kcal (133 kJ)Vollständig ausschließen!
Kaffee6,22 g3,83 g8,33 g78,20 kcal (327 kJ)Vollständig ausschließen!
Starker Tee9,91 g6,32 g47,91 g250,85 kcal (1050 kJ)Vollständig ausschließen!

Akzeptables Essen

Die unten beschriebenen Lebensmittel sollten selten konsumiert werden. Und wenn möglich, ganz von Ihrer Ernährung ausschließen. Weil sie schwer im Magen sind und die Bauchspeicheldrüse überlasten. Bei der Verwendung solcher Produkte treten Fehlfunktionen der Bauchspeicheldrüse auf. Diese Produkte umfassen:

Innereien, Wurst (Limit)

ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Hühnerleber19,75 g6,66 g1,04 g142,60 kcal (596 kJ)Es wird empfohlen, Hühnerleber zu kochen oder zu schmoren, Sie können Pastete oder Auflauf kochen.
Schweineleber18,99 g4,22 g3,38 g116,38 kcal (487 kJ)Es wird empfohlen, es nicht öfter als einmal alle 3-4 Wochen zu verwenden. Das Wichtigste ist langes Einweichen (2-3 Stunden).
Lebertran4,88 g61,39 g1,45 g590,56 kcal (2472 kJ)Essen Sie 3-4 Teelöffel Lebertran nicht mehr als einmal im Monat
Wurst Doktor12,76 g22,65 g1,60 g251,94 kcal (1054 kJ)Die Zusammensetzung sollte Fleisch (Rind- oder Schweinefleisch) der höchsten oder 1er Klasse enthalten. Kochen Sie die Wurst vor dem Essen 5-10 Minuten lang und entfernen Sie dabei die Schutzhülle. Nicht täglich in einer Menge von bis zu 50 Gramm verzehren.
ProduktProteine, (g)Fett, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Marmelade0,90 g0,94 g74,58 g304,77 kcal (1275 kJ)Mehrere Bissen am Tag
Waffeln ohne Füllung3,20 g2,80 g81,00 g342,00 kcal (1431 kJ)Reduzieren Sie den Verbrauch für Erwachsene mit durchschnittlichem Körperbau auf etwa 100 Gramm pro Tag
Aprikosenmarmelade0,00 g0,00 g62,00 g236,00 kcal (987 kJ)Maximal pro Tag können Sie drei Teelöffel Marmelade essen.

Fette, Eier (Limit)

ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Butter 60%0,50 g7,00 g1,20 g547,00 kcal (2289 kJ)Eine einzelne Portion Brei oder Nudeln sollte nicht mehr als ein Drittel eines Teelöffels enthalten
Olivenöl0,00 g99,80 g0,00 g898,00 kcal (3759 kJ)Es ist gut, einen Esslöffel zu trinken.
Zedernöl0,00 g99,92 g0,00 g915,20 kcal (3831 kJ)Trinken Sie 30 Minuten vor dem Essen einen Esslöffel
Gekochtes Ei12,70 g10,63 g0,93 g148,05 kcal (619 kJ)Eiweiß ist sehr gut verdaulich, Eigelb sollte aufgrund seines hohen Fettgehalts begrenzt sein. Nicht mehr als 2-3 pro Woche
ProduktProteine, (g)Fett, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Meersalz1,00 g1,00 g1,00 g1,00 kcal (4 kJ)Salz gekochtes Essen leicht
Zimt3,81 g2,00 g48,98 g248,75 kcal (1041 kJ)In sehr kleinen Mengen verwenden. Wenn Angst auftritt, brechen Sie ab
Vanillin0,17 g10,42 g22,07 g359,00 kcal (1502 kJ)In sehr kleinen Mengen verwenden. Wenn Angst auftritt, brechen Sie ab

Zulässige und empfohlene Lebensmittel

Um die chemische und mechanische Belastung der Bauchspeicheldrüse zu verringern, wird eine spezielle Diät verschrieben. Eine solche Diät sollte darauf abzielen, die Entwicklung bestimmter Komplikationen zu verhindern und den Zustand zu stabilisieren. Es basiert auf der Erhöhung des Proteingehalts auf 130 g. Kaliumreiche Lebensmittel werden in die Ernährung aufgenommen. Diese Produkte umfassen

Fleisch, Fisch und Geflügel (Sie können)

ProduktProteine, (g)Fett, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Truthahn20,67 g5,66 g1,79 g135,65 kcal (567 kJ)Keine Haut; in Form von Knödeln, gedämpften Schnitzel oder Soufflé
Henne21,36 g10,19 g1,35 g178,76 kcal (748 kJ)Keine Haut; in Form von Knödeln, gedämpften Schnitzel oder Soufflé
Lammfleisch18,00 g0,30 g6,50 g216,00 kcal (904 kJ)Frei von Faszien, Sehnen und Fett; in Form von Knödeln, gedämpften Schnitzel oder Soufflé
Mageres Kalbfleisch20,99 g2,49 g0,00 g108,17 kcal (452 ​​kJ) / td>Frei von Faszien, Sehnen und Fett; in Form von Knödeln, gedämpften Schnitzel oder Soufflé
Barschfilet15,95 g3,30 g0,00 g106,50 kcal (445 kJ)Gebacken, gedünstet, gedämpft; in Form von Soufflé, Knödel
Zander20,60 g1,01 g0,02 g94,95 kcal (397 kJ)Gebacken, gedünstet, gedämpft; in Form von Soufflé, Knödel
Kabeljau16,93 g1,01 g0,54 g79,11 kcal (331 kJ)Gebacken, gedünstet, gedämpft; in Form von Soufflé, Knödel
Karpfen18,02 g3,68 g0,07 g105,27 kcal (440 kJ)Gebacken, gedünstet, gedämpft; in Form von Soufflé, Knödel

Mehl und süße Lebensmittel (Sie können)

ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Weizenbrot8,15 g1,73 g52,18 g245,16 kcal (1026 kJ)Gestern
Kekskekse9,01 g9,14 g66,40 g390,77 kcal (1635 kJ)Iss zum ersten Frühstück
Einfache Bagels10,40 g1,30 g64,16 g313,67 kcal (1313 kJ)Bagels werden am besten weich gegessen. Für dieses Produkt können Sie schwachen Tee oder Kompott einweichen
Weizencracker11,20 g1,40 g72,40 g331,00 kcal (1385 kJ)Cracker sollten frei von Gewürzen und Gewürzen sein
Gelee7,36 g0,59 g32,17 g154,14 kcal (645 kJ)Die Norm für eine Portion eines Gelees auf einmal beträgt nicht mehr als 150 g.
ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Haferflockensuppe2,45 g2,65 g19,37 g109,17 kcal (456 kJ)Das fertige Gericht sollte homogen und ohne Klumpen sein..
Reissuppe1,92 g2,04 g7,11 g51,60 kcal (215 kJ)Einzelportion: Reis - 40 g, Wasser - 200 g, Fleischbrühe - 300 g, Karotten - 10 g, Zwiebeln - 7 g.
Perlgerstensuppe1,87 g1,30 g6,61 g49,25 kcal (206 kJ)Suppe nur warm servieren
Gemüsesuppe2,98 g2,45 g7,23 g46,73 kcal (195 kJ)Suppe nur warm servieren

Obst, Gemüse (du kannst)

ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Zucchini0,82 g0,70 g5,99 g30,56 kcal (127 kJ)Kann sowohl gebacken als auch gedünstet und gekocht gegessen werden.
Blumenkohl2,80 g0,43 g4,72 g33,99 kcal (142 kJ)Es ist wünschenswert, dass es gedünstet oder gekocht wird
Karotte41,62 g5,02 g12,06 g41,07 kcal (171 kJ)Sehr nützliches Karottenpüree, entweder gedämpft oder in einem Slow Cooker gekocht.
Kartoffeln2,74 g1,35 g19,81 g85,57 kcal (358 kJ)Im Ofen backen oder ohne Gewürze kochen. Es ist nützlich, zwei Stunden vor einer Mahlzeit täglich ein Glas Kartoffelsaft zu trinken - jeweils 100-200 ml.
Bratäpfel6,96 g0,53 g24,07 g88,04 kcal (368 kJ)Sie müssen nur Sorten mit grünen Schalen auswählen..

Milchprodukte (Sie können)

ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Hartkäse 30%17,90 g13,50 g0,00 g224,00 kcal (937 kJ)Fettarme Sorten umfassen Folgendes: Gaudette; Tofu (Soja); chechil; Ricotta; Feta
Joghurt 0%3,86 g0,25 g8,33 g58,51 kcal (244 kJ)Besser hausgemachten Joghurt essen
Milch 1%2,40 g1,45 g4,70 g39,00 kcal (163 kJ)Sie können Milch nach dem Kochen trinken
ProduktProteine, (g)Fette, (g)Kohlenhydrate, (g)Kaloriengehalt, KilokalorienHinweis
Bananensaft0,02 g0,01 g13,22 g50,40 kcal (210 kJ)Es sind nur frisch gepresste Säfte erlaubt
Karottensaft0,98 g0,11 g9,49 g40,42 kcal (169 kJ)Der Saft sollte frei von zugesetztem Zucker und anderen Verunreinigungen sein
Erdbeersaft0,30 g0,20 g9,75 g41,00 kcal (171 kJ)Sie können frisch gepressten Saft nur verwenden, nachdem Sie ihn im Verhältnis 1: 1 mit Wasser verdünnt haben.
Kissel0,49 g0,17 g39,26 g152,82 kcal (639 kJ)Sie können 200 ml mehrmals täglich verwenden (3-4).
Hibiskus1,43 g1,26 g6,03 g37,92 kcal (158 kJ)Nicht mehr als ein oder zwei Mal am Tag

Diät-Tabelle Nummer 5

Liste der empfohlenen Lebensmittel und Mahlzeiten

Brot- und Backwaren:

  • Weizenbrotcracker - 50 g pro Tag.
  • Vollkorn-Zwieback wird sehr nützlich sein.
  • Schleimhäute aus verschiedenen Getreidearten (Hafer, Reis, Grieß, Perlgerste usw., außer Hirse) auf Wasser oder schwacher Gemüsebrühe
  • gekochte Fleischcremesuppe

Fleisch- und Fischgerichte:

  • mageres Fleisch (Rindfleisch, Huhn, Truthahn, Kaninchen)
  • Faszienfrei
  • Sehnen und Fett
  • in Form von Knödeln
  • Dampfkoteletts oder Soufflé
  • Fettarmer Fisch (Zander, Kabeljau, Karpfen, Barsch usw.) in Form eines Soufflés

Milch, Milchprodukte und daraus hergestellte Gerichte:

  • Milch nur in Schalen
  • frischer saurer Hüttenkäse in Form einer Paste
  • Dampfpudding
  • weich gekochtes Ei (nicht mehr als 1-2 Stücke pro Tag)
  • Dampfomelett

Gerichte und Beilagen aus Gemüse:

  • Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Zucchini, Blumenkohl) in Form von Kartoffelpüree
  • Dampfpudding
  • Butter, zu Fertiggerichten hinzugefügt

Früchte, Beeren, Süßigkeiten:

  • Butter, zu Fertiggerichten hinzugefügt
  • Bratäpfel (außer Antonovs)
  • Kompottpüree aus trockenen und frischen Früchten
  • Gelee
  • Gelee
  • Xylit-Mousses
  • sorbit
  • schwacher Tee
  • Mineralwasser
  • Hagebuttenkochungen
  • Kamille

Liste der ausgeschlossenen Lebensmittel und Mahlzeiten:

  • Gebratene Gerichte
  • Fettiges Fleisch und Fisch
  • Pilz und starkes Gemüse Abkochen
  • Weißkohl, Radieschen, Zwiebel, Rübe, Sauerampfer, Salat, Radieschen, Rutabaga
  • Geräucherte Produkte, Konserven, Würstchen
  • Süßes und frisch gebackenes Mehl und Süßwaren
  • Eis, Schokolade
  • Alkoholische Getränke
  • Gewürze und Gewürze

Bauchspeicheldrüse und Alkohol

Beispiele für Menüs und Rezepte

Richtig ausgewählte Produkte wirken sich positiv auf die Verdauung aus und sind gute Quellen für Vitamine und Mineralien. Sie sind nahrhaft.

Beispiele für Bauchspeicheldrüsenmenüs

Wenn Sie nun die zulässigen Produkte kennen, können Sie für jeden Tag ein Menü erstellen. Hier sind einige mögliche Optionen:

Richtiges Menü essen

  1. Frühstück - Milchreisbrei;
  2. Zweites Frühstück - Kürbispüree;
  3. Mittagessen - Hafersuppe, Milchtee;
  4. Nachmittagssnack - Kefir mit Kekskeksen;
  5. Abendessen - geriebener Buchweizenbrei auf dem Wasser;
  6. Zweites Abendessen - Gelee.

Menü "Keine Probleme mit der Bauchspeicheldrüse"

  1. Frühstück - Hüttenkäsesoufflé;
  2. Zweites Frühstück - Reismilchbrei;
  3. Mittagessen - Perlgerstensuppe mit einem Stück Fleisch oder Fleischbällchen, Karottenpüree;
  4. Nachmittagssnack - gedämpftes Proteinomelett;
  5. Abendessen - Grießbrei;
  6. Zweites Abendessen - Erdbeersaft.

Menü "Sag NEIN zu Pankreaserkrankungen."

  1. Frühstück - Haferflocken, Tee, Protein-Dampf-Omelett;
  2. Zweites Frühstück - Karottenpudding, Hagebuttenbrühe;
  3. Mittagessen: Haferpüreesuppe mit Kürbis, Fischfilet mit Karotten, Bratäpfel (ohne Zucker);
  4. Nachmittagssnack: Hüttenkäse-Auflauf, Tee;
  5. Abendessen: gedämpfte Hühnerschnitzel, Karottenpudding, Gemüsesaft;
  6. Nachts: Kefir.

Pankreas Rezepte

Ärzte und Ernährungswissenschaftler glauben, dass eine richtige Ernährung, ausgenommen fetthaltige und frittierte Lebensmittel, für die Erhaltung der Gesundheit unerlässlich ist. Aber nicht jeder weiß, wie man köstliche Mahlzeiten aus Diätprodukten zubereitet..

Fettarme Rindfleischsauce

Zum Kochen brauchen wir:

  • 3 Esslöffel Mehl
  • 1 Löffel Rinderbrühe
  • 1 Glas heißes Wasser
  • eine Prise Salz
  1. Mehl in einen Topf geben
  2. Die Brühe in einem Glas Wasser auflösen und langsam in das Mehl gießen
  3. Rühren, bis es dicker wird
  4. Klumpen entfernen

Gebackenes Fischfilet

  • 500-800 g Fischfilet
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 1 Löffel Hühnerbrühe
  • 1 Glas heißes Wasser
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 1-1 / 2 Tassen fettarme Milch
  • Rosmarin
  1. Legen Sie die Filets in eine Auflaufform
  2. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen
  3. Brühe mit Wasser und Mehl mischen
  4. Milch hinzufügen und umrühren
  5. Über den Fisch gießen und 30 Minuten bei 250 ° C im Ofen backen

Bananenwaffeln:

Sie benötigen folgende Produkte:

  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse fettarme Milch
  • 3 Eier
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 3 Bananen, zerkleinert
  • 1-1 / 2 Tassen Roggenmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • eine Prise Salz
  • Backpulver
  1. Eier schlagen
  2. Fügen Sie Vanille-Essenz, Zucker, Zitronensaft und Bananen hinzu
  3. Alles gut mischen
  4. Mehl, Salz, Backpulver und Backpulver hinzufügen
  5. Milch einfüllen und umrühren
  6. In eine Auflaufform geben
  7. Im Ofen bei 250 ° C backen, bis sie geröstet sind

Was können Sie mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse essen

Bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse ist die fraktionierte Ernährung 5-6 mal täglich sehr wichtig..

Begrenzen Sie kohlenhydratreiche Lebensmittel (Mehl und süße Lebensmittel). Sie können proteinreiche Lebensmittel (Fisch, Geflügel) essen, die gekocht oder gedünstet sind. Gestern sind Brot, gekochtes Gemüse oder Kartoffelpüree (Kartoffeln, Karotten, Zucchini) erlaubt. Alle Arten von Nudeln und fettarmem Kefir sind ebenfalls erlaubt.

Schweregefühl in der Bauchspeicheldrüse?

Das Auftreten von Schwere in der Bauchspeicheldrüse weist auf pathologische Prozesse hin, die darin auftreten. Schweregrad ergibt sich aus:

  1. Schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol trinken)
  2. Überessen
  3. Erkrankungen der Leber und der Gallenwege
  4. Einnahme von Medikamenten (Tetracyclin-Antibiotika)
  5. Altersänderungen

Bei Schwere und Schmerzen ist Folgendes erforderlich:

  • Entladen Sie die Bauchspeicheldrüse (verweigern Sie Lebensmittel für einen Tag)
  • Stellen Sie die Nabelschnur kalt
  • trinke alkalisches Wasser (Borjomi)
  • No-Shpa, Papaverin, Platifilin in Form von Injektionen

Wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt, was können Sie essen??

Wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt, ist es sehr wichtig, Flüssigkeiten in die Ernährung aufzunehmen (Fruchtgetränke ohne Zucker, ungesüßter Tee, Abkochungen von Obst und Gemüse)..

Das Essen sollte gekocht oder gedämpft gekocht werden. Darüber hinaus ist es wichtig, folgende Lebensmittel zu konsumieren:

  • Zucchini-Karotten-Kürbis-Püree
  • Gedämpfter Hackfleisch- und Gemüsepudding
  • Kussel, Gelee
  • Schleimige Suppen
  • Galette-Kekse
  • Die gestrige Suppe

Fisch und Fleisch sind proteinreich. Daher müssen Sie 160 Gramm pro Tag konsumieren. Produkte mit schnell verdaulichen Kohlenhydraten - 350 gr. Essen Sie keine warmen oder kalten Speisen.

Ernährung nach Pankreasoperation

Nach einer Operation an der Bauchspeicheldrüse sollten Sie zwei Tage fasten.

Ab dem dritten Tag können Sie in die Ernährung aufnehmen:

  • Schwacher ungesüßter Tee
  • Suppenpüree
  • Milchreis und Buchweizenbrei (Milch muss verdünnt werden)
  • Dampfprotein-Omelett
  • Magerkäse

Die morgendlichen Mahlzeiten sollten aus zwei Frühstücken im Abstand von 4 Stunden bestehen. Suppen sollten nur vegetarisch sein. Zum Abendessen werden Fisch und Fleisch serviert. Für einen Nachmittagssnack müssen Sie Hüttenkäse essen.

Ernährung für Steine ​​in der Bauchspeicheldrüse

Steine ​​in der Bauchspeicheldrüse (Pankreatolithiasis genannt) sind ein sehr ernstes Problem. Und du kannst es nicht ignorieren. Weil die Bauchspeicheldrüse eine wichtige Rolle bei der Verdauung spielt. Sehr oft bilden sich Steine ​​im Pankreasgang. Steine ​​sind so klein wie Sand und sollten sofort entfernt werden, wenn sie gefunden werden. Es ist auch sehr wichtig, dass Sie Ihre Diät einhalten. Eine spezielle Diät sollte Gemüsegerichte, gekochten Fisch, Nudeln und Müsli umfassen. Es ist sehr wichtig, den Verzehr von Eiern und Fett zu begrenzen. Das Essen muss gedämpft werden.

Regelmäßige Ernährung ist sehr wichtig. Es ist sehr wichtig, übermäßiges Essen zu vermeiden.

Avocado und Bauchspeicheldrüse

Bei Pankreaserkrankungen ist Avocado sehr nützlich. Avocados können allein gegessen werden, indem man das Fleisch mit dem Löffel pflückt oder mit einem Mixer zerdrückt. Es passt sehr gut zu Fisch. Es wird auch als Beilage für Fleisch serviert.

Avocado-Rote-Bete-Salat

  1. Kochen Sie die Rüben gründlich (mindestens zwei Stunden)
  2. Mahlen Sie die Rüben
  3. Eine Avocado schälen
  4. Die Avocado in Scheiben schneiden
  5. Mischen und würzen Sie das Gericht mit Olivenöl

Avocado ist nicht nur für Pankreaserkrankungen erlaubt, es wird auch empfohlen. Avocado senkt den Cholesterinspiegel. Die Enzyme, die in der Pulpa enthalten sind, haben eine ähnliche Zusammensetzung wie die von Magen und Bauchspeicheldrüse produzierten. Avocados sind zuckerarm. Zusätzlich normalisiert der Fötus den Blutdruck..

Ernährungsplan für Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Im Falle einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung müssen Sie 5-6 mal täglich in kleinen Portionen essen. Zwischen den Mahlzeiten sollten durchschnittlich vier Stunden liegen.

  • Das Frühstück sollte flüssigen Brei enthalten
  • Zweites Frühstück - Gemüsepüree, Hagebuttenbrühe oder Mineralwasser
  • Mittagessen - schleimige Suppe oder Gemüsebrühe
  • Nachmittagssnack - fettarmer Hüttenkäse, Kefir
  • Abendessen - zerdrückter Brei
  • Zweites Abendessen - Gelee

Abkochungen, Kräutertinkturen und Gebühren für die Bauchspeicheldrüse

Im Folgenden werden gängige und leicht verfügbare Kräuter zur Behandlung und Vorbeugung von Pankreaserkrankungen vorgestellt. Diese Kräuter haben schützende und antioxidative Eigenschaften.

  • Birke
  • Schöllkraut
  • Johanniskraut
  • Elecampane
  • Klette
  • Löwenzahn
  • Chicoree
  • Minze
  • Leinen
  • Dill
  • Wegerich
  • Beifuß
  • Mais
  • Galangal

Um den allgemeinen Zustand dieser Kräuter zu verbessern, werden Abkochungen, Zubereitungen und Tinkturen hergestellt.

Entzündungshemmende Abkochung

  1. Um eine wirksame Brühe zuzubereiten, nehmen Sie die folgenden Kräuter in gleichen Anteilen:
    • Elecampane - 1 EL.
    • Klette (Wurzel) - 1 EL. l.
    • Löwenzahn - 1 EL l.
    • Chicorée - 1 EL l.
  2. Kochen Sie einen Teelöffel der Sammlung in einem Glas Wasser für 15 Minuten.
  3. Bestehen Sie 1 Stunde
  4. Abseihen und 20 ml nehmen. vor dem Essen

Die Brühe wirkt entzündungshemmend und analgetisch.

Choleretische Brühe

  1. Wir nehmen die folgenden Kräuter zu gleichen Anteilen
    • Schöllkraut
    • hüpfen
    • Dill
    • Knöterich
    • Löwenzahnwurzel
    • Minze
    • Leinen-
    • Stigma von Mais
    • Johanniskraut
    • Hochländer
    • immortelle
  2. Fügen Sie vier Esslöffel der Mischung pro Liter kochendem Wasser hinzu
  3. 3 mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten 1/3 Tasse einnehmen
  4. Der Kurs dauert 8 Wochen. Dann eine Woche Pause. Und wieder wird der Kurs wiederholt. Die Brühe wirkt entzündungshemmend, analgetisch, choleretisch und krampflösend