Kamille bei der Behandlung von Pankreatitis

Kamille gegen Pankreatitis lindert Entzündungen und beseitigt Bauchschmerzen, stabilisiert die Produktion von Enzymen, stellt Pankreaszellen wieder her und verringert das Risiko von Komplikationen. Es kann in akuten und chronischen Formen der Krankheit eingenommen werden..

Begründung der Verwendung von Kamille bei Pankreatitis

Bei einer Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse wird empfohlen, nur Kamillenblüten zur Herstellung von Volksheilmitteln zu verwenden. Sie enthalten die größte Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, die zur Verbesserung des intrazellulären Stoffwechsels und der Mikrozirkulation des Gewebes erforderlich sind. Phytopräparate wirken dank ätherischer Öle antimikrobiell.

Die Blütenblätter der Pflanze enthalten Chamazulen. Es reduziert das Allergierisiko und wirkt beruhigend auf das Immunsystem. Parallel dazu lindert Chamazulen Entzündungen der Drüse, beschleunigt die Regeneration geschädigter Gewebe und normalisiert die hormonelle Sekretion der Langerhans-Inseln.

Die in der Kamille enthaltenen Glykoside, Cumarine und Quercimeritrin neutralisieren den Krampf der glatten Muskeln der Gallenwege. Dank dieses Effekts können Sie das Risiko einer Dyskinesie oder Cholelithiasis verringern. Die Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Pankreatitis, wenn die Gallenblasen- und Bauchspeicheldrüsengänge am Eingang zum Zwölffingerdarm in einen Kanal übergehen.

Organische Säuren in der Kamille wirken sich auch positiv auf die Entzündung der Drüse aus:

  • Ascorbinsäure oder Vitamin C wirkt antioxidativ und verhindert die Oxidation der Zellen durch freie Radikale.
  • Salicylsäure stoppt die Ausbreitung des Entzündungsprozesses;
  • Vitamin B3 stellt den Zellstoffwechsel wieder her und verbessert die Blutversorgung.

Glyceride reduzieren die Belastung der endokrinen Drüse und normalisieren die Plasmaglukosekonzentration im Körper.

Empfangsmethoden

Mit einem pathologischen Prozess in der Bauchspeicheldrüse werden die folgenden Volksheilmittel aus Kamille hergestellt:

  1. Infusion. 1 EL. l. Die Trockensammlung wird mit 250 ml heißem Wasser gegossen und 20 Minuten lang darauf bestanden. Die resultierende Zusammensetzung wird filtriert und 4 mal täglich 150 ml während Snacks nach dem Frühstück oder Mittagessen getrunken.
  2. Tee zur regelmäßigen Anwendung. Kamille wird mit einem Messer oder in einem Mörser gehackt. Die resultierende Masse wird als Gebräu verwendet. 2 EL. l. Tee wird mit 750 ml kochendem Wasser gebrüht. Die fertige Zusammensetzung wird zwischen den Mahlzeiten mit der Zugabe von 1 TL getrunken. Honig. Tee ist 2 Monate lang in der Diät enthalten, danach machen sie 2 Wochen Pause.
  3. Kräuterkochung. Neben getrockneten Kamillenblütenständen werden Dillblätter und getrocknete Blüten benötigt. Die Kräuter werden zu gleichen Anteilen gemischt. 1 Teelöffel Die Trockensammlung wird in 500 ml heißes Wasser gegossen und eine halbe Stunde in einem Wasserbad gekocht. Nach 30 Minuten ist die Brühe abgekühlt, sie trinken 0,25 EL. l. nach dem Essen.

Kamille Kräutermedizin hängt von der Form der Krankheit ab. Der akute Verlauf des pathologischen Prozesses wird beobachtet, wenn Galle in den endokrinen Drüsengang gelangt. Infolge einer chemischen Reaktion nimmt die Aktivität von Enzymen zu, die mit Säuren in der Galle interagieren..

Wirkstoffe verursachen Oxidation und Zerstörung von Drüsenzellen, was zu einer Entzündung des Organs führt. Der pathologische Zustand ist gekennzeichnet durch die Entwicklung schwerer Krämpfe im oberen linken Quadrat des Abdomens, Durchfall und starkes Erbrechen.

Bei der hypermotorischen Form der Pankreatitis wirkt die Kamille krampflösend, beseitigt Entzündungen und verringert die Intensität des Schmerzsyndroms. Es ist erlaubt, mit Wasser verdünnten Tee und Kamillensud im Verhältnis 1: 2 zu verwenden. Das Volksheilmittel wird nicht mehr als 2 Mal am Tag nach dem Verzehr von 100 ml Essen getrunken. Die maximale Therapiedauer beträgt 2 Wochen..

Chronische Pankreatitis ist durch abwechselnde Remissions- und Exazerbationsperioden gekennzeichnet. Eine instabile Arbeit der Drüse führt zu einer Verringerung der Produktion von Insulin, Somatostatin und Glucagon. Infolge einer akuten Entzündung nimmt die Synthese aktiver Enzyme ab, es treten starke Schmerzen auf und eine Person verliert an Gewicht. Der pathologische Zustand geht mit Durchfall, Verweigerung des Essens und Muskelschwäche einher.

Bei chronischen Entzündungen verstärkt die Kamille die Effizienz und normalisiert die Produktion von Enzymen. Bei einer Verschärfung des Entzündungsprozesses wird empfohlen, eine Woche lang Tee oder einen verdünnten Sud einer Heilpflanze zu trinken, 70-100 ml pro Tag. Während Remissionsperioden können Sie 2-3 mal täglich Infusionen mit 150 ml pro Dosis einnehmen. Die Therapie dauert 1 Monat und macht dann 2 Wochen Pause.

Um die therapeutische Wirkung während der Remission zu erhöhen, können Sie Kamille mit Schafgarbe, Ringelblumenblüten und Cinquefoil mischen. Wenn sich die Symptome verschlimmern, wird empfohlen, eine Sammlung mit Pfefferminze, Wegerich und Johanniskraut zu machen. Alle Zutaten werden zu gleichen Teilen eingenommen.

Mögliche Kontraindikationen

Produkte auf Kamillebasis dürfen unter folgenden pathologischen Bedingungen nicht eingenommen werden:

  • Cholelithiasis;
  • niedriger Blutdruck;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Produkt;
  • häufiger Durchfall, niedrige Peristaltik des Darmtraktes;
  • Dysbiose vor dem Hintergrund der Antibiotikatherapie;
  • Leberversagen;
  • Nierenfunktionsstörung.

Es wird nicht empfohlen, bei schwangeren und stillenden Frauen bei Kindern unter 14 Jahren Kamille mit Drüsenentzündung einzunehmen.

Bewertungen von Ärzten

Adelina, Endokrinologin, Ufa

Brühen und Infusionen von Kamille werden als zusätzliche Therapie getrunken, um eine milde choleretische Wirkung zu erzielen. Wenn sich die Symptome verschlimmern, wird empfohlen, eine Diät-Therapie durchzuführen und Medikamente einzunehmen. Es ist besser, Kräutertee während Remissionsperioden nur im Falle einer chronischen Form der Krankheit zu trinken. Kamille tonisiert und beruhigt den Patienten, reduziert das Diabetes-Risiko.

Mikhail, Gastroenterologe, Moskau

Ich glaube nicht, dass Kamille bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse sehr hilfreich ist. Es hat eine leichte tonisierende und tonisierende Wirkung, eine Person erhält Vitamine und Säuren. Aber ich neige dazu zu glauben, dass es in der Praxis besser ist, Medikamente einzunehmen, insbesondere bei akuter Pankreatitis. Kräutertees helfen nicht, den Amylase- und Lipase-Spiegel zu senken, sondern beschleunigen nur den Stoffwechsel.

Patientenbewertungen

Camilla, 56 Jahre, Rostow am Don

Auf Empfehlung eines Endokrinologen brühe ich regelmäßig Tee aus Kamillenblüten. Ich habe eine chronische Pankreatitis, vor deren Hintergrund eine Komplikation in Form von Diabetes auftrat. Durch das Abkochen wird der Blutzuckerspiegel nicht erhöht, sodass die Insulindosis nicht angepasst werden muss. Ich trinke Kamillentee auch mit einer Exazerbation, weil ich danach das Gefühl habe, dass die Schmerzen und die Schwere auf meiner linken Seite gelindert werden.

Nikita, 40 Jahre alt, Krasnodar

Diagnose mit akuter Pankreatitis. Ich nahm Medikamente in Kombination mit Kamilleninfusionen. Es ist verboten, konzentrierten Tee zu trinken, deshalb verdünne ich die Kräuterbrühe mit Wasser. Nach 2 Wochen Kräutermedizin und Medikation verbesserten sich die Testergebnisse. Nach dem Tee verschwindet das Unbehagen im Bauch, die Stimmung verbessert sich. Ich glaube, dass Kräutertee bei Pankreatitis hilft.

Tatiana, 52 Jahre alt, St. Petersburg

Vor 3 Monaten wurde bei ihr eine akute Pankreatitis diagnostiziert. Zusätzlich zur Einnahme von Medikamenten müssen Sie eine Diät einhalten und Kräuterkochungen trinken. Ich habe positive Bewertungen über Kamillentee in den Foren gesehen. Ich beschloss, Kräutertee zu kaufen und eine Woche lang zu trinken. Es gibt keine Änderungen in den Analysen, aber ich habe das Gefühl, dass der Schmerz danach nachlässt, Kraft tritt auf. Es gibt keine Allergie gegen Tee. Ich empfehle nicht, in großen Mengen zu trinken, da sonst eine starke harntreibende Wirkung besteht.

Nützliche Eigenschaften der Kamille bei Pankreatitis

Kamille gegen Pankreatitis wird als therapeutisches und prophylaktisches Mittel verwendet. Auf Basis dieser Heilpflanze zubereitete Infusionen, Abkochungen oder Tees lindern entzündliche Prozesse im erkrankten Organ, lindern die unangenehmen Symptome der Pathologie und normalisieren die Verdauungsprozesse im menschlichen Körper.

Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen für die Zulassung

Bei Pankreatitis sind die folgenden medizinischen Eigenschaften der Kamille nützlich:

  • antibakteriell und antiseptisch;
  • Schmerzmittel und Beruhigungsmittel;
  • krampflösend;
  • Antiphlogistikum.

Arzneimittel, die auf der Basis von Kamille hergestellt werden, können den Verdauungstrakt vor den negativen Auswirkungen der Nahrungsaufnahme schützen. Kamilleninfusionen und Abkochungen helfen dem Verdauungssystem, besser zu funktionieren.

Diese Heilpflanze kann jedoch Patienten mit Durchfall oder Dysbiose schaden, da Kamille abführend wirkt. Es wird nicht empfohlen, bei Menschen mit Gallensteinerkrankungen Abkochungen und Infusionen auf Kamillebasis einzunehmen, da die Pflanze eine choleretische Wirkung hat.

Sie sollten keine Produkte aus Kamille und solche mit einer individuellen Pflanzenunverträglichkeit einnehmen.

So wählen Sie den richtigen Rohstoff

Bei Pankreatitis ist es besser, die in Apotheken angebotene Kamille zu verwenden. Dort werden Rohstoffe in getrockneter Form gebrauchsfertig verkauft. Es können entweder Filterbeutel (die für die Verwendung am bequemsten sind) oder getrocknetes Gras sein. Der Preis einer Pflanze in Apotheken steht fast jedem zur Verfügung.

Wenn Sie die Rohstoffe selbst zubereiten möchten, sollten Sie wissen, dass der günstigste Zeitpunkt für das Sammeln von Kamille die erste Sommerhälfte ist. In den ersten Sommermonaten ist die Pflanze am nährstoffreichsten. Die Trocknung der Rohstoffe erfolgt an einem gut belüfteten Ort, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.

Kann ich trinken

Heiltees mit Kamille, Abkochungen und Aufgüssen können mit Pankreatitis getrunken werden. Für ihre Zubereitung werden Blüten, Wurzeln und Pflanzenstängel verwendet. Je nach Form der Krankheit werden verschiedene Arten von Getränken zubereitet..

Wenn der Patient regelmäßig Mittel auf Kamillebasis einnimmt, bildet sich in der Bauchspeicheldrüse Schleim, der das Organ vor dem Eindringen von Salzsäure aus dem Magen schützt.

Medizinische Getränke lindern Entzündungen der Drüse, lindern unangenehme Manifestationen der Pathologie - Fermentationsprozesse und Krämpfe.

In akuter Form

Bei akuter Pankreatitis darf man locker gebrühte Kamillentees trinken. Es können schwache Infusionen der Heilpflanze hergestellt werden. Trinken wird 2-3 mal am Tag empfohlen. Eine Einzeldosis sollte 100 ml nicht überschreiten. Der therapeutische Kurs dauert 1-2 Wochen.

Im chronischen Stadium

Bei der chronischen Form der Pankreatitis darf Kamillentee in Kursen getrunken werden, deren Dauer 1 Monat beträgt. Das Getränk sollte gemäß den Anweisungen für die medizinische Zusammensetzung gebraut werden..

Cholezystopankreatitis

In diesem Fall helfen Medikamente auf Kamillebasis, Krämpfe zu beseitigen, stagnierende Galle loszuwerden und Entzündungen zu lindern..

Bei Cholezystopankreatitis können Sie ein Getränk nach folgendem Rezept zubereiten:

  • Dill (3 Teile), Weißdorn (2 Teile), Kamille (1 Teil) mischen;
  • 1 EL. l. Gießen Sie die vorbereitete Mischung mit 300 ml kochendem Wasser und lassen Sie sie 1 Stunde lang stehen.
  • Aussortieren;
  • trinke 4 Wochen lang dreimal täglich 1/3 Tasse.

Mit einer Verschlimmerung der Krankheit

Wenn sich die chronische Pankreatitis verschlimmert hat, dürfen medizinische Kamillengetränke nur in Form von schwachen Tees und Aufgüssen konsumiert werden.

Mit Pankreatitis und Gastritis

Mit einer Kombination von zwei Pathologien des Verdauungssystems kann die medizinische Infusion nach folgendem Rezept hergestellt werden:

  • 1 EL. l. trockene Kamillenblätter und Blüten gießen 1 Tasse kochendes Wasser;
  • die Mischung 3 Stunden lang ziehen lassen;
  • die Zusammensetzung belasten;
  • Trinken Sie zwischen den Mahlzeiten dreimal täglich eine halbe Tasse warm.

Kamille Rezepte für Pankreatitis

Die traditionelle Medizin schlägt vor, Kamille in Form von Tee, Abkochung oder Infusion zu verwenden.

Der Teezubereitungsprozess ist einfach. 1 Filterbeutel sollte mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten lang infundiert werden. Das Glas muss mit einem Deckel verschlossen werden. Der Filterbeutel kann durch 2 TL ersetzt werden. trockene Kamillenblüten.

Sie müssen 2-3 mal am Tag nach den Mahlzeiten Tee trinken. Die anfängliche Einzeldosis beträgt ¼ Glas. Allmählich kann es auf ½ Tasse erhöht werden. Es ist erlaubt, Kamillentee mit einer kleinen Menge natürlichen Honigs zu süßen.

Kamille Heilgetränk kann mit anderen Heilpflanzen gebraut werden. Zum Beispiel helfen Hagebutten und Propolis, Schmerzen durch Pankreatitis schnell zu bewältigen. Es ist nützlich, Johanniskraut, Minze und Zitronenmelisse hinzuzufügen. Es ist jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren, welche Teezusammensetzung für die Behandlung von Pankreatitis am besten geeignet ist..

Dekokt

Um die Brühe zuzubereiten, müssen Sie 2 EL in einen Glas- oder Keramikbecher gießen. l. Apothekenkamille trocknen und mit 1 Tasse kochendem Wasser gießen. Stellen Sie den Behälter 15 Minuten lang in ein Dampfbad, lassen Sie ihn dann 1 Stunde lang stehen und belasten Sie ihn. Der fertigen Brühe muss gekochtes Wasser bis zu einem Volumen von 200 ml zugesetzt werden. Das Mittel wird dreimal täglich nach dem Frühstück, Mittag- und Abendessen in 1/3 Tasse eingenommen. Der therapeutische Kurs dauert 2-4 Wochen.

Die Wirkung des Getränks kann im akuten Krankheitsverlauf oder zu Beginn des Therapieverlaufs zu stark sein.

In diesen Fällen wird empfohlen, die Brühe weniger stark zu machen, wofür weniger trockene Rohstoffe entnommen werden - 2-3 mal.

Infusion

Um die Tinktur vorzubereiten, müssen Sie 1 EL einschlafen. l. Trocknen Sie die Rohstoffe in einer Thermoskanne, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser ein und lassen Sie sie ca. 1 Stunde einwirken. Filtern Sie die fertige Tinktur und nehmen Sie 1/3 Tasse nach den Mahlzeiten.

Kamille gegen Pankreatitis

Pankreatitis ist eine schwere Krankheit, die durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet ist. Die vom Organ produzierten Enzyme gelangen nicht in den Zwölffingerdarm, sondern verbleiben in der Drüse selbst, was zur allmählichen Zerstörung des Organs führt. Die Bauchspeicheldrüse setzt schädliche Substanzen in das Blutversorgungssystem frei und führt zu schwerwiegenden Funktionsstörungen von Herz, Gehirn, Lunge und anderen lebenswichtigen Organen.

Wie Sie wissen, ist die Krankheit durch schmerzhafte unangenehme Symptome gekennzeichnet. Die Behandlung von Pankreatitis und verwandten Krankheiten erfordert den Einsatz chemischer Medikamente. Daher ist die regelmäßige Anwendung natürlicher Heilmittel wünschenswert, um die Symptome der Krankheit zu lindern. Kamille ist eines der empfohlenen natürlichen Arzneimittel.

Nützliche Eigenschaften der Kamille

Die Menschen haben vor vielen Jahrhunderten bemerkt, dass Kamille heilende Eigenschaften hat. Sie begannen, die Blume zur Herstellung von Medikamenten zu verwenden. Die Pflanze ist reich an biologisch aktiven Substanzen: ätherisches Öl, es heißt Kamille; organische Säuren; Flavonoide und andere. Jetzt wird die wundersame Blume oft in der Medizin, in der Kosmetik verwendet. Kamille wächst in gemäßigten Gebieten und gilt als erschwingliche, kostengünstige Droge.

Das Heilkraut hat entzündungshemmende, antimikrobielle und regenerative Eigenschaften. Es reguliert perfekt die Funktion des Verdauungssystems. Kamille fördert die Beseitigung von Darmgasen, stellt die Säure wieder her. Aufgrund der erheblichen Menge an Antioxidantien trägt die Verwendung der Pflanze dazu bei, die Entwicklung des Tumorprozesses zu verlangsamen, die Bildung von Steinen zu verhindern, Wunden und Geschwüre zu heilen. Das Kraut hat auch beruhigende Eigenschaften..

Aufgrund ihrer medizinischen Eigenschaften ist die Pflanze bei der Behandlung von Pankreatitis, Erkrankungen des Magen-Darm-Systems, wirksam. Die Verwendung einer Blume ist nützlich bei Gefäßkrämpfen und Krampfadern. Die Verwendung des Kraut lindert Fieber, Schwellungen und heilt Halsschmerzen. Es wird empfohlen, Kamille bei Diabetes, Depressionen und Hautproblemen zu trinken.

Für medizinische Zwecke werden Kamillenblüten, Stängel und Wurzeln verwendet. Für den internen Gebrauch werden Tees, Abkochungen oder Aufgüsse aus der Pflanze hergestellt. Bei Pankreatitis wird empfohlen, schwache Tees und Abkochungen zu konsumieren, die eine mildere Wirkung auf den Körper haben als Infusionen. Aufgrund des hohen Gehalts an natürlichem Antihistamin-Apigenin in der Pflanze ist Kamille hypoallergen und wird daher jedem Patienten empfohlen, auch kleinen Kindern..

Kamille zur Behandlung von akuter und chronischer Pankreatitis

Kamille zeigt diese heilenden Eigenschaften und hilft bei Pankreatitis. Regelmäßige Anwendung fördert die Schleimproduktion, die die Wände der Pankreasorgane vor den schädlichen Wirkungen von Salzsäure schützt. Die Pflanze lindert Entzündungen der Drüse, verbessert die Arbeit, reduziert die unangenehmen Symptome von Pankreatitis - Krämpfe und Fermentation. Wirkt sich positiv auf das Verdauungssystem und den Körper insgesamt aus.

Kamille zur Behandlung von akuten Entzündungen

Akute Pankreatitis tritt auf, wenn Galle in die Pankreasgänge gelangt. Infolge der Reaktionen erfolgt die Aktivierung von Enzymen, die sich in einem inaktiven Zustand befinden und mit der Galle interagieren. Diese Enzyme sind aggressiv gegenüber der Bauchspeicheldrüse und verursachen Entzündungen des Organs. In einem akuten Zustand treten nach dem Essen schwere unerträgliche Krämpfe im Oberbauch auf, die von Übelkeit, Erbrechen und Stuhlstörungen begleitet werden.

In solchen Fällen ist es erlaubt, schwache Kamillentees oder schwache Kräutertees zu nehmen. Es wird empfohlen, Getränke tagsüber in 2-3 Dosen nur nach den Mahlzeiten in einer Dosierung von höchstens 100 ml pro Dosis einzunehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 7-14 Tage..

Die Verwendung von Kamille zur Behandlung der chronischen Pankreatitis

Im chronischen Stadium der Pankreatitis geht die Fähigkeit der Bauchspeicheldrüse verloren, Verdauungsenzyme in ausreichenden Mengen zu produzieren. Oft geht der Krankheit eine akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse voraus. Manchmal treten im Anfangsstadium keine Symptome auf. Typischerweise ist die Krankheit durch wiederkehrende Bauchschmerzen, Gewichtsverlust, übelriechenden Stuhl, Schwäche und Appetitlosigkeit gekennzeichnet..

Mit einer Verschärfung des chronischen Stadiums der Krankheit ist es erlaubt, schwache Tees und Infusionen zu nehmen. Nach dem Übergang in das Stadium der Remission ist es möglich, Kamillentee zu verwenden, der gemäß den Anweisungen gebrüht wurde. Die Behandlungsdauer beträgt 30 Tage. Nach einer Pause darf die Behandlung wiederholt werden.

Wie man Kamillentee gegen Pankreatitis macht

Bei Pankreatitis wird empfohlen, Kamille in Form von Tee einzunehmen. Für die Zubereitung ist es ratsam, eine Sammlung getrockneter Blumen in Fabrikverpackungen zu verwenden, die in Apotheken verkauft werden. Um die Zubereitung des Getränks zu vereinfachen, können Filterbeutel verwendet werden. Sie können selbst Rohstoffe für Tee zubereiten. Es ist besser, Pflanzen zu verwenden, die von Juni bis Anfang Juli geerntet wurden, wenn sie viel Kamillenöl enthalten..

Kamillentee wird nach einem Rezept zubereitet: Zuerst müssen Sie einen Teelöffel getrocknete Blumen oder einen Filterbeutel mit heißem Wasser in einem Volumen von 200 ml einschenken und 5-10 Minuten unter dem Deckel halten. Die Flüssigkeit wird durch ein mehrmals gefaltetes Käsetuch gefiltert. Es ist möglich, dem Kamillentee etwas Zucker oder Honig hinzuzufügen. Innerhalb einer Stunde nach den Mahlzeiten einnehmen, vorzugsweise warm.

Um den spezifischen Geschmack von Kamille, Minze und Zitronenschale dem Getränk zu entziehen, werden die heilenden Eigenschaften nicht beeinträchtigt. Bei Blähungen Dillsamen hinzufügen. Zur maximalen Erhaltung der vorteilhaften Eigenschaften von Tee wird gezeigt, dass er frisch eingenommen wird. Nach Ablauf der Zeit wird das Getränk für den internen Verzehr unbrauchbar..

Gegenanzeigen zur Verwendung von Kamillentee

Kamillentee und andere pflanzliche Produkte lindern den Zustand des Patienten mit Pankreatitis und wirken sich positiv auf den gesamten menschlichen Körper aus. Die Pflanze hat jedoch Kontraindikationen:

  • eine allergische Reaktion auf Kamille bei ausgewählten Patienten;
  • Cholelithiasis;
  • Durchfall, Darmdysbiose;
  • Schwangerschaft;
  • Leber erkrankung;
  • niedriger Druck.

Kamillenpräparate, die den Zulassungsregeln unterliegen, unterscheiden sich nicht in ihren Nebenwirkungen. Bei einer Überdosierung des zulässigen Volumens oder der zulässigen Konzentration sind unangenehme Folgen möglich: Kopfschmerzen, Durchfall, Depressionen, Übelkeit, Erbrechen. Es ist auch möglich, den Blutdruck und den Tonus des Patienten zu senken..

Wechselwirkung von Kamillenmedikamenten mit anderen Medikamenten

Bei der Behandlung von Pankreatitis und verwandten Krankheiten nimmt der Patient chemische Medikamente ein. Berücksichtigen Sie bei der Behandlung mit Kamillentee die Nuancen der Wechselwirkung des Getränks mit Arzneimitteln. Sie sollten nicht gleichzeitig mit den folgenden Medikamenten Kamillentee trinken:

  • Blutgerinnung reduzieren;
  • Diuretika;
  • Medikamente, die beruhigend wirken;
  • Medikamente, die den Blutdruck senken.

Dies liegt daran, dass Kamille ähnliche Eigenschaften wie diese Arzneimittel hat. Bei gleichzeitiger Verabreichung kann eine erhebliche Überdosierung von Arzneimitteln verursacht werden.

Es ist zu beachten, dass Kamille mit Pankreatitis eine positive Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse, den Magen-Darm-Trakt und andere Körpersysteme hat. Die am besten geeignete Form der Einnahme dieses Kraut gegen Pankreatitis ist Kamillentee. Um Nebenwirkungen auszuschließen, muss das mit dem behandelnden Arzt vereinbarte Dosierungsschema strikt eingehalten werden. Sie sollten auch mögliche Kontraindikationen sorgfältig prüfen. Aufgrund seiner hypoallergenen Eigenschaften wird diese Heilpflanze sogar zur Behandlung von Kindern eingesetzt..

Kamillentee gegen Pankreatitis und Gastritis

Kamille gegen Pankreatitis

Pankreatitis ist eine schwere Krankheit, die durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet ist. Die vom Organ produzierten Enzyme gelangen nicht in den Zwölffingerdarm, sondern verbleiben in der Drüse selbst, was zur allmählichen Zerstörung des Organs führt. Die Bauchspeicheldrüse setzt schädliche Substanzen in das Blutversorgungssystem frei und führt zu schwerwiegenden Funktionsstörungen von Herz, Gehirn, Lunge und anderen lebenswichtigen Organen.

Wie Sie wissen, ist die Krankheit durch schmerzhafte unangenehme Symptome gekennzeichnet. Die Behandlung von Pankreatitis und verwandten Krankheiten erfordert den Einsatz chemischer Medikamente. Daher ist die regelmäßige Anwendung natürlicher Heilmittel wünschenswert, um die Symptome der Krankheit zu lindern. Kamille ist eines der empfohlenen natürlichen Arzneimittel.

Nützliche Eigenschaften der Kamille

Die Menschen haben vor vielen Jahrhunderten bemerkt, dass Kamille heilende Eigenschaften hat. Sie begannen, die Blume zur Herstellung von Medikamenten zu verwenden. Die Pflanze ist reich an biologisch aktiven Substanzen: ätherisches Öl, es heißt Kamille; organische Säuren; Flavonoide und andere. Jetzt wird die wundersame Blume oft in der Medizin, in der Kosmetik verwendet. Kamille wächst in gemäßigten Gebieten und gilt als erschwingliche, kostengünstige Droge.

Das Heilkraut hat entzündungshemmende, antimikrobielle und regenerative Eigenschaften. Es reguliert perfekt die Funktion des Verdauungssystems. Kamille fördert die Beseitigung von Darmgasen, stellt die Säure wieder her. Aufgrund der erheblichen Menge an Antioxidantien trägt die Verwendung der Pflanze dazu bei, die Entwicklung des Tumorprozesses zu verlangsamen, die Bildung von Steinen zu verhindern, Wunden und Geschwüre zu heilen. Das Kraut hat auch beruhigende Eigenschaften..

Aufgrund ihrer medizinischen Eigenschaften ist die Pflanze bei der Behandlung von Pankreatitis, Erkrankungen des Magen-Darm-Systems, wirksam. Die Verwendung einer Blume ist nützlich bei Gefäßkrämpfen und Krampfadern. Die Verwendung des Kraut lindert Fieber, Schwellungen und heilt Halsschmerzen. Es wird empfohlen, Kamille bei Diabetes, Depressionen und Hautproblemen zu trinken.

Für medizinische Zwecke werden Kamillenblüten, Stängel und Wurzeln verwendet. Für den internen Gebrauch werden Tees, Abkochungen oder Aufgüsse aus der Pflanze hergestellt. Bei Pankreatitis wird empfohlen, schwache Tees und Abkochungen zu konsumieren, die eine mildere Wirkung auf den Körper haben als Infusionen. Aufgrund des hohen Gehalts an natürlichem Antihistamin-Apigenin in der Pflanze ist Kamille hypoallergen und wird daher jedem Patienten empfohlen, auch kleinen Kindern..

Kamille zur Behandlung von akuter und chronischer Pankreatitis

Kamille zeigt diese heilenden Eigenschaften und hilft bei Pankreatitis. Regelmäßige Anwendung fördert die Schleimproduktion, die die Wände der Pankreasorgane vor den schädlichen Wirkungen von Salzsäure schützt. Die Pflanze lindert Entzündungen der Drüse, verbessert die Arbeit, reduziert die unangenehmen Symptome von Pankreatitis - Krämpfe und Fermentation. Wirkt sich positiv auf das Verdauungssystem und den Körper insgesamt aus.

Kamille zur Behandlung von akuten Entzündungen

Akute Pankreatitis tritt auf, wenn Galle in die Pankreasgänge gelangt. Infolge der Reaktionen erfolgt die Aktivierung von Enzymen, die sich in einem inaktiven Zustand befinden und mit der Galle interagieren. Diese Enzyme sind aggressiv gegenüber der Bauchspeicheldrüse und verursachen Entzündungen des Organs. In einem akuten Zustand treten nach dem Essen schwere unerträgliche Krämpfe im Oberbauch auf, die von Übelkeit, Erbrechen und Stuhlstörungen begleitet werden.

In solchen Fällen ist es erlaubt, schwache Kamillentees oder schwache Kräutertees zu nehmen. Es wird empfohlen, Getränke tagsüber in 2-3 Dosen nur nach den Mahlzeiten in einer Dosierung von höchstens 100 ml pro Dosis einzunehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 7-14 Tage..

Die Verwendung von Kamille zur Behandlung der chronischen Pankreatitis

Im chronischen Stadium der Pankreatitis geht die Fähigkeit der Bauchspeicheldrüse verloren, Verdauungsenzyme in ausreichenden Mengen zu produzieren. Oft geht der Krankheit eine akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse voraus. Manchmal treten im Anfangsstadium keine Symptome auf. Typischerweise ist die Krankheit durch wiederkehrende Bauchschmerzen, Gewichtsverlust, übelriechenden Stuhl, Schwäche und Appetitlosigkeit gekennzeichnet..

Mit einer Verschärfung des chronischen Stadiums der Krankheit ist es erlaubt, schwache Tees und Infusionen zu nehmen. Nach dem Übergang in das Stadium der Remission ist es möglich, Kamillentee zu verwenden, der gemäß den Anweisungen gebrüht wurde. Die Behandlungsdauer beträgt 30 Tage. Nach einer Pause darf die Behandlung wiederholt werden.

Wie man Kamillentee gegen Pankreatitis macht

Bei Pankreatitis wird empfohlen, Kamille in Form von Tee einzunehmen. Für die Zubereitung ist es ratsam, eine Sammlung getrockneter Blumen in Fabrikverpackungen zu verwenden, die in Apotheken verkauft werden. Um die Zubereitung des Getränks zu vereinfachen, können Filterbeutel verwendet werden. Sie können selbst Rohstoffe für Tee zubereiten. Es ist besser, Pflanzen zu verwenden, die von Juni bis Anfang Juli geerntet wurden, wenn sie viel Kamillenöl enthalten..

Kamillentee wird nach einem Rezept zubereitet: Zuerst müssen Sie einen Teelöffel getrocknete Blumen oder einen Filterbeutel mit heißem Wasser in einem Volumen von 200 ml einschenken und 5-10 Minuten unter dem Deckel halten. Die Flüssigkeit wird durch ein mehrmals gefaltetes Käsetuch gefiltert. Es ist möglich, dem Kamillentee etwas Zucker oder Honig hinzuzufügen. Innerhalb einer Stunde nach den Mahlzeiten einnehmen, vorzugsweise warm.

Um den spezifischen Geschmack von Kamille, Minze und Zitronenschale dem Getränk zu entziehen, werden die heilenden Eigenschaften nicht beeinträchtigt. Bei Blähungen Dillsamen hinzufügen. Zur maximalen Erhaltung der vorteilhaften Eigenschaften von Tee wird gezeigt, dass er frisch eingenommen wird. Nach Ablauf der Zeit wird das Getränk für den internen Verzehr unbrauchbar..

Gegenanzeigen zur Verwendung von Kamillentee

Kamillentee und andere pflanzliche Produkte lindern den Zustand des Patienten mit Pankreatitis und wirken sich positiv auf den gesamten menschlichen Körper aus. Die Pflanze hat jedoch Kontraindikationen:

  • eine allergische Reaktion auf Kamille bei ausgewählten Patienten;
  • Cholelithiasis;
  • Durchfall, Darmdysbiose;
  • Schwangerschaft;
  • Leber erkrankung;
  • niedriger Druck.

Kamillenpräparate, die den Zulassungsregeln unterliegen, unterscheiden sich nicht in ihren Nebenwirkungen. Bei einer Überdosierung des zulässigen Volumens oder der zulässigen Konzentration sind unangenehme Folgen möglich: Kopfschmerzen, Durchfall, Depressionen, Übelkeit, Erbrechen. Es ist auch möglich, den Blutdruck und den Tonus des Patienten zu senken..

Wechselwirkung von Kamillenmedikamenten mit anderen Medikamenten

Bei der Behandlung von Pankreatitis und verwandten Krankheiten nimmt der Patient chemische Medikamente ein. Berücksichtigen Sie bei der Behandlung mit Kamillentee die Nuancen der Wechselwirkung des Getränks mit Arzneimitteln. Sie sollten nicht gleichzeitig mit den folgenden Medikamenten Kamillentee trinken:

  • Blutgerinnung reduzieren;
  • Diuretika;
  • Medikamente, die beruhigend wirken;
  • Medikamente, die den Blutdruck senken.

Dies liegt daran, dass Kamille ähnliche Eigenschaften wie diese Arzneimittel hat. Bei gleichzeitiger Verabreichung kann eine erhebliche Überdosierung von Arzneimitteln verursacht werden.

Es ist zu beachten, dass Kamille mit Pankreatitis eine positive Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse, den Magen-Darm-Trakt und andere Körpersysteme hat. Die am besten geeignete Form der Einnahme dieses Kraut gegen Pankreatitis ist Kamillentee. Um Nebenwirkungen auszuschließen, muss das mit dem behandelnden Arzt vereinbarte Dosierungsschema strikt eingehalten werden. Sie sollten auch mögliche Kontraindikationen sorgfältig prüfen. Aufgrund seiner hypoallergenen Eigenschaften wird diese Heilpflanze sogar zur Behandlung von Kindern eingesetzt..

Nützliche Eigenschaften der Kamille bei Pankreatitis

Kamille gegen Pankreatitis wird als therapeutisches und prophylaktisches Mittel verwendet. Auf Basis dieser Heilpflanze zubereitete Infusionen, Abkochungen oder Tees lindern entzündliche Prozesse im erkrankten Organ, lindern die unangenehmen Symptome der Pathologie und normalisieren die Verdauungsprozesse im menschlichen Körper.

Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen für die Zulassung

Bei Pankreatitis sind die folgenden medizinischen Eigenschaften der Kamille nützlich:

  • antibakteriell und antiseptisch;
  • Schmerzmittel und Beruhigungsmittel;
  • krampflösend;
  • Antiphlogistikum.

Arzneimittel, die auf der Basis von Kamille hergestellt werden, können den Verdauungstrakt vor den negativen Auswirkungen der Nahrungsaufnahme schützen. Kamilleninfusionen und Abkochungen helfen dem Verdauungssystem, besser zu funktionieren.

Diese Heilpflanze kann jedoch Patienten mit Durchfall oder Dysbiose schaden, da Kamille abführend wirkt. Es wird nicht empfohlen, bei Menschen mit Gallensteinerkrankungen Abkochungen und Infusionen auf Kamillebasis einzunehmen, da die Pflanze eine choleretische Wirkung hat.

Sie sollten keine Produkte aus Kamille und solche mit einer individuellen Pflanzenunverträglichkeit einnehmen.

So wählen Sie den richtigen Rohstoff

Bei Pankreatitis ist es besser, die in Apotheken angebotene Kamille zu verwenden. Dort werden Rohstoffe in getrockneter Form gebrauchsfertig verkauft. Es können entweder Filterbeutel (die für die Verwendung am bequemsten sind) oder getrocknetes Gras sein. Der Preis einer Pflanze in Apotheken steht fast jedem zur Verfügung.

Wenn Sie die Rohstoffe selbst zubereiten möchten, sollten Sie wissen, dass der günstigste Zeitpunkt für das Sammeln von Kamille die erste Sommerhälfte ist. In den ersten Sommermonaten ist die Pflanze am nährstoffreichsten. Die Trocknung der Rohstoffe erfolgt an einem gut belüfteten Ort, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.

Kann ich trinken

Heiltees mit Kamille, Abkochungen und Aufgüssen können mit Pankreatitis getrunken werden. Für ihre Zubereitung werden Blüten, Wurzeln und Pflanzenstängel verwendet. Je nach Form der Krankheit werden verschiedene Arten von Getränken zubereitet..

Wenn der Patient regelmäßig Mittel auf Kamillebasis einnimmt, bildet sich in der Bauchspeicheldrüse Schleim, der das Organ vor dem Eindringen von Salzsäure aus dem Magen schützt.

Medizinische Getränke lindern Entzündungen der Drüse, lindern unangenehme Manifestationen der Pathologie - Fermentationsprozesse und Krämpfe.

In akuter Form

Bei akuter Pankreatitis darf man locker gebrühte Kamillentees trinken. Es können schwache Infusionen der Heilpflanze hergestellt werden. Trinken wird 2-3 mal am Tag empfohlen. Eine Einzeldosis sollte 100 ml nicht überschreiten. Der therapeutische Kurs dauert 1-2 Wochen.

Im chronischen Stadium

Bei der chronischen Form der Pankreatitis darf Kamillentee in Kursen getrunken werden, deren Dauer 1 Monat beträgt. Das Getränk sollte gemäß den Anweisungen für die medizinische Zusammensetzung gebraut werden..

Cholezystopankreatitis

In diesem Fall helfen Medikamente auf Kamillebasis, Krämpfe zu beseitigen, stagnierende Galle loszuwerden und Entzündungen zu lindern..

Bei Cholezystopankreatitis können Sie ein Getränk nach folgendem Rezept zubereiten:

  • Dill (3 Teile), Weißdorn (2 Teile), Kamille (1 Teil) mischen;
  • 1 EL. l. Gießen Sie die vorbereitete Mischung mit 300 ml kochendem Wasser und lassen Sie sie 1 Stunde lang stehen.
  • Aussortieren;
  • trinke 4 Wochen lang dreimal täglich 1/3 Tasse.

Mit einer Verschlimmerung der Krankheit

Wenn sich die chronische Pankreatitis verschlimmert hat, dürfen medizinische Kamillengetränke nur in Form von schwachen Tees und Aufgüssen konsumiert werden.

Mit Pankreatitis und Gastritis

Mit einer Kombination von zwei Pathologien des Verdauungssystems kann die medizinische Infusion nach folgendem Rezept hergestellt werden:

  • 1 EL. l. trockene Kamillenblätter und Blüten gießen 1 Tasse kochendes Wasser;
  • die Mischung 3 Stunden lang ziehen lassen;
  • die Zusammensetzung belasten;
  • Trinken Sie zwischen den Mahlzeiten dreimal täglich eine halbe Tasse warm.

Kamille Rezepte für Pankreatitis

Die traditionelle Medizin schlägt vor, Kamille in Form von Tee, Abkochung oder Infusion zu verwenden.

Der Teezubereitungsprozess ist einfach. 1 Filterbeutel sollte mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten lang infundiert werden. Das Glas muss mit einem Deckel verschlossen werden. Der Filterbeutel kann durch 2 TL ersetzt werden. trockene Kamillenblüten.

Sie müssen 2-3 mal am Tag nach den Mahlzeiten Tee trinken. Die anfängliche Einzeldosis beträgt ¼ Glas. Allmählich kann es auf ½ Tasse erhöht werden. Es ist erlaubt, Kamillentee mit einer kleinen Menge natürlichen Honigs zu süßen.

Kamille Heilgetränk kann mit anderen Heilpflanzen gebraut werden. Zum Beispiel helfen Hagebutten und Propolis, Schmerzen durch Pankreatitis schnell zu bewältigen. Es ist nützlich, Johanniskraut, Minze und Zitronenmelisse hinzuzufügen. Es ist jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren, welche Teezusammensetzung für die Behandlung von Pankreatitis am besten geeignet ist..

Dekokt

Um die Brühe zuzubereiten, müssen Sie 2 EL in einen Glas- oder Keramikbecher gießen. l. Apothekenkamille trocknen und mit 1 Tasse kochendem Wasser gießen. Stellen Sie den Behälter 15 Minuten lang in ein Dampfbad, lassen Sie ihn dann 1 Stunde lang stehen und belasten Sie ihn. Der fertigen Brühe muss gekochtes Wasser bis zu einem Volumen von 200 ml zugesetzt werden. Das Mittel wird dreimal täglich nach dem Frühstück, Mittag- und Abendessen in 1/3 Tasse eingenommen. Der therapeutische Kurs dauert 2-4 Wochen.

Die Wirkung des Getränks kann im akuten Krankheitsverlauf oder zu Beginn des Therapieverlaufs zu stark sein.

In diesen Fällen wird empfohlen, die Brühe weniger stark zu machen, wofür weniger trockene Rohstoffe entnommen werden - 2-3 mal.

Infusion

Um die Tinktur vorzubereiten, müssen Sie 1 EL einschlafen. l. Trocknen Sie die Rohstoffe in einer Thermoskanne, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser ein und lassen Sie sie ca. 1 Stunde einwirken. Filtern Sie die fertige Tinktur und nehmen Sie 1/3 Tasse nach den Mahlzeiten.

Kamille gegen Cholezystitis und Pankreatitis: Sie können, aber seien Sie vorsichtig

Die wissenschaftliche Medizin erkennt Kamille als Antiseptikum an, hat es jedoch nicht eilig, sich in schweren Fällen darauf zu verlassen. Ob Kamille bei Cholezystitis und Pankreatitis eingesetzt werden kann, ist umstritten. Bei einem schleppenden, unkomplizierten Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase haben Ärzte normalerweise nichts gegen schwache Abkochungen und Infusionen, waren sich jedoch nicht einig über die Vorteile der Kamille in der akuten Phase von Krankheiten.

Kamille gegen Pankreatitis: Vor- und Nachteile

Bei chronischer unkomplizierter Pankreatitis spielt die Kamille die Rolle eines Komplementärmittels, das eine milde analgetische, antiseptische, wundheilende und karminative Wirkung hat. Andererseits können die choleretischen Eigenschaften der Pflanze einen Rückfall der Krankheit hervorrufen. Eine scharfe Freisetzung der Galle führt zur vorzeitigen Aktivierung von Pankreasenzymen, daher wird Kamille bei chronisch rezidivierender Pankreatitis in moderaten Dosen verschrieben.

Bei Pankreatitis ist es häufig erforderlich, gleichzeitig auftretende und gleichzeitig auftretende Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts zu behandeln - Gastritis, Gastroduodenitis, Gastroenterokolitis, Ulkuskrankheit, Cholezystitis und Lebersteatose. Kamille ist besonders wirksam bei Gastritis: Aktive Phytokomponenten normalisieren die Sekretionsfunktion der Magenschleimhaut, und Pflanzenschleim schützt die Innenwände des Magen-Darm-Trakts vor der ätzenden Wirkung von Magensaft und proteolytischen Enzymen.

Ob Kamille bei akuter Pankreatitis nützlich ist, ist eine offene Frage. Die WHO rät, bis zur Remission, jedoch nicht früher als 10-15 Tage nach dem Anfall, auf eine Kräuterbehandlung zu verzichten. In Abwesenheit von eitrig-septischen Komplikationen und schwerem Durchfall ist es zulässig, verdünnten Kamillentee, Abkochung oder Infusion zu verwenden.

Wie man Kamille für Pankreatitis braut

Während der Remission einer chronischen unkomplizierten Pankreatitis dürfen verdünnter Kamillentee, Kräutertees und Abkochungen von mäßiger Stärke eingenommen werden. Die allgemein akzeptierte Dosierung des Phytomaterials wird um das 2- bis 3-fache reduziert oder das Getränk wird im Verhältnis 1: 1 mit Wasser verdünnt. Wenn Kamille gut vertragen wird, wird die Konzentration der pflanzlichen Rohstoffe auf die übliche Dosierung gebracht.
Kamillensud für Pankreatitis wird aus 1-2 Teelöffeln Phytomaterial für 200-250 ml erhitztes Wasser hergestellt. Mit Wasser gefüllte Blumenkörbe werden bis zu 20 Minuten in einem Wasserbad gekocht und etwa eine Stunde lang in einem Handtuch eingewickelt. Dann wird die Flüssigkeit dekantiert und ein weiteres Glas Wasser hinzugefügt.

Mit Blähungen und Blähungen wird auf die gleiche Weise eine Pankreassammlung aus Fenchel-, Kamille- und Immortellensamen gebraut. Trockene Phyto-Rohstoffe werden zu gleichen Anteilen gemischt - ein Dessertlöffel für jede Phyto-Zutat und mit einem Liter heißem Wasser gegossen.

Nehmen Sie zur Infusion einen großen Löffel Kamillenblütenstände für einen halben Liter kochendes Wasser, bestehen Sie mindestens eine Stunde darauf, lassen Sie die Flüssigkeit ab und filtern Sie sie. Brühen und Aufgüsse werden dreimal täglich 50 ml nach den Mahlzeiten aufgewärmt getrunken. Wenn das Getränk bitter oder säuerlich erscheint, können Sie Honig hinzufügen.

Um Tee zuzubereiten, wird ein halber Dessertlöffel Blütenköpfe mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und eine Viertelstunde lang unter einem fest verschlossenen Deckel belassen. Es ist ratsam, frisch gebrühten Tee in 3-4 Dosen zu trinken - nicht mehr als ein Drittel einer Tasse gleichzeitig. Der Kurs dauert bis zu 40 Tage, danach ist eine Pause von 10-20 Tagen erforderlich.

Kamille gegen Cholezystitis: beliebte Kräutertees

Bei Cholezystitis, die nicht durch Cholelithiasis kompliziert wird, wird Kamille vorsichtig eingesetzt, da sich die choleretische Wirkung der Pflanze verschlechtern kann. Wie andere pflanzliche Heilmittel ist Kamille bei akuter Cholezystitis nur während der Rehabilitationsphase von Vorteil. Wenn sich Steine ​​in der Gallenblase befinden, ist es besser, sie abzulehnen: Gestörte Steine ​​verstopfen die Gallenwege und verursachen Koliken.

Am häufigsten wird Kamille bei chronisch kalkhaltiger Cholezystitis als Teil von Kräutertees verschrieben. Für Patienten mit einer hypomotorischen Form der Krankheit wird die Sammlung Nummer 1 empfohlen:

• Schafgarbe, Hochländer, Ringelblume, Wegerich - je 5 Teile;
• Oregano, Johanniskraut, Rainfarn, Hagebuttenbeeren - je 3 Teile;
• Potentilla, Brennnessel, Kamille, Berberitzenblätter - je 2 Teile;
• Klettenblatt und Schachtelhalm - 1 Teil.

Für Patienten mit hypermotorischer Cholezystitis ist die Phyto-Sammlung Nr. 2 geeignet:

• Johanniskraut, Ringelblumen, Kümmel, Wegerich, Löwenzahnwurzeln - je 3 Teile;
• Highlander-, Kamille-, Potentilla-Wurzeln - je 2 Teile;
• Minze, Schöllkraut, Brennnessel - 1 Teil.

Medizinische Gebühren in Form einer schwachen Infusion werden nur während der Remissionsperiode ausgewiesen. Zwei große Löffel Grasmischung für eine halbe Stunde bestehen auf einem Liter kochendem Wasser, dekantieren und trinken 3-4 mal täglich 100 ml - 20 Minuten vor den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen. Kursdauer - 2 - 4 Wochen.

Cholezystitis und Pankreatitis sind zu gefährliche Krankheiten, die mit Hausmitteln nicht behandelt werden können. Bevor Sie eine alternative Methode ausprobieren, konsultieren Sie einen Gastroenterologen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Selbstmedikation zu einer Katastrophe führt..

Haben die Informationen geholfen? Erzählen Sie anderen von uns, vielleicht brauchen sie auch Hilfe.

Kamille gegen Pankreatitis

Eine schöne Blume mit großen weißen Blütenblättern erscheint sofort. Tatsächlich heißt es Nivyanik. Es gehört auch zu einer der Arten von Kamille, aber pharmazeutische Kamille hat medizinische Eigenschaften. Sie ist nicht so hübsch. Es zeichnet sich durch seinen Geruch aus, der an das Aroma reifer Äpfel erinnert..

Es wird oft auch für kosmetische Zwecke verwendet..

Die Pflanze ist unprätentiös, wächst entlang von Straßen, auf Feldern, die in Laubwäldern zu finden sind.

Um die medizinischen Eigenschaften zu erhalten, gibt es ein ganzes Ritual des Sammelns.

Menschen, die diese Blume brauchen, bauen sie an ihrem Standort an und schützen sie so vor Umweltrisiken.

Es ist besser, diese Pflanze von Leuten zu kaufen, die sich auf das richtige Sammeln und Trocknen von Kräutern spezialisiert haben..

Die heilenden Eigenschaften der Kamille

Ich werde nur die Hauptverwendungen für medizinische Zwecke auflisten.

  1. Lindert schnell verschiedene entzündliche Prozesse.
  2. Wirkt desinfizierend.
  3. Heilt eitrige Wunden, Läsionen der inneren Organe.
  4. Zur Behandlung von Erkältungen bis hin zu Angina.
  5. Hilft bei Stresssituationen, Schlaflosigkeit.
  6. Stärkt die Immunität nach der Operation.
  7. Lindert das Schmerzsyndrom.

Pankreatitis ist eine schwere Krankheit, bei der die Bauchspeicheldrüse gestört ist. Bestimmte Enzyme werden darin nicht mehr produziert, der Entzündungsprozess beginnt.

Mögliche Schäden an anderen Organen: Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, Schmerzen und Krämpfe im Magen.

Die Krankheit selbst ist in verschiedene Stadien unterteilt, beginnend mit dem Anfangsstadium, das sich allmählich in akute Pankreatitis, akute wiederkehrende, chronische, Verschlimmerung chronischer Erkrankungen verwandelt.

Für die Behandlung werden eine bestimmte Diät und Chemikalien ausgewählt. Dem Patienten werden krampflösende Mittel verschrieben, um die Schmerzen zu lindern.

Mit der Erkenntnis der Wirksamkeit der Kräutermedizin anstelle von Pillen begannen professionelle Ärzte, Kamilleninfusionen anzubieten.

Richtig gebrühter Tee kann den Entzündungsprozess im Anfangsstadium stoppen..

So bereiten Sie die Infusion richtig vor

Ein großer Löffel Blütenstände wird in 0,5 Liter kochendes Wasser gegossen.

Es ist notwendig, etwa eine Stunde darauf zu bestehen, dann die Brühe abzusieben und gekochtes Wasser zum Anfangsvolumen hinzuzufügen.

Nehmen Sie nach den Mahlzeiten zwei bis drei Mal täglich eine halbe Tasse ein. Tee wird warm getrunken, Sie können Zucker oder Honig hinzufügen. Die Behandlung dauert einen Monat.

Bei akuter Pankreatitis wird die Infusionsaufnahme auf 2-mal täglich reduziert, während 1/3 Tasse getrunken wird. Der Behandlungsverlauf beträgt 1-2 Wochen.

Wenn es keine Exazerbation gibt, dauert die Behandlung einen Monat..

Überraschenderweise kann bei regelmäßiger Anwendung des Suds der gesamte Magen-Darm-Trakt geheilt werden.

Das Essen von Kamille führt selten zu Nebenwirkungen.

Trotz guter Statistiken ist ein individueller Ansatz wünschenswert.

Der Empfang beginnt mit schwachen Infusionen, die die Konzentration allmählich auf das erforderliche Volumen erhöhen. Es muss sichergestellt werden, dass keine Überdosierung vorliegt. Übermäßige Aufnahme äußert sich in Husten, Heiserkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und Durchfall. Auf Wunsch entscheiden Sie sich für die richtige Dosis Kräutertee.

Ihr Wunsch, gesund zu werden, wird belohnt - die Wirkung der Kamille ist nicht übertrieben.

Bei der akuten Form der Krankheit ist bei Vorliegen einer Cholezystitis besondere Vorsicht geboten..

Wichtig! Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Medikamente einnehmen.

Ist es möglich, Kamille mit Pankreatitis zu trinken: eine Blume und ihre heilenden Eigenschaften

Kamille gegen Pankreatitis wird als therapeutisches und prophylaktisches Mittel verwendet. Auf Basis dieser Heilpflanze zubereitete Infusionen, Abkochungen oder Tees lindern entzündliche Prozesse im erkrankten Organ, lindern die unangenehmen Symptome der Pathologie und normalisieren die Verdauungsprozesse im menschlichen Körper.

Auf der Basis von Kamille zubereitete Abkochungen lindern Entzündungen im erkrankten Organ.

Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen für die Zulassung

Bei Pankreatitis sind die folgenden medizinischen Eigenschaften der Kamille nützlich:

  • antibakteriell und antiseptisch;
  • Schmerzmittel und Beruhigungsmittel;
  • krampflösend;
  • Antiphlogistikum.

Arzneimittel, die auf der Basis von Kamille hergestellt werden, können den Verdauungstrakt vor den negativen Auswirkungen der Nahrungsaufnahme schützen. Kamilleninfusionen und Abkochungen helfen dem Verdauungssystem, besser zu funktionieren.

Diese Heilpflanze kann jedoch Patienten mit Durchfall oder Dysbiose schaden, da Kamille abführend wirkt. Es wird nicht empfohlen, bei Menschen mit Gallensteinerkrankungen Abkochungen und Infusionen auf Kamillebasis einzunehmen, da die Pflanze eine choleretische Wirkung hat.

Empfangsmethoden

Mit einem pathologischen Prozess in der Bauchspeicheldrüse werden die folgenden Volksheilmittel aus Kamille hergestellt:

  1. Infusion. 1 EL. l. Die Trockensammlung wird mit 250 ml heißem Wasser gegossen und 20 Minuten lang darauf bestanden. Die resultierende Zusammensetzung wird filtriert und 4 mal täglich 150 ml während Snacks nach dem Frühstück oder Mittagessen getrunken.
  2. Tee zur regelmäßigen Anwendung. Kamille wird mit einem Messer oder in einem Mörser gehackt. Die resultierende Masse wird als Gebräu verwendet. 2 EL. l. Tee wird mit 750 ml kochendem Wasser gebrüht. Die fertige Zusammensetzung wird zwischen den Mahlzeiten mit der Zugabe von 1 TL getrunken. Honig. Tee ist 2 Monate lang in der Diät enthalten, danach machen sie 2 Wochen Pause.
  3. Kräuterkochung. Neben getrockneten Kamillenblütenständen werden Dillblätter und getrocknete Blüten benötigt. Die Kräuter werden zu gleichen Anteilen gemischt. 1 Teelöffel Die Trockensammlung wird in 500 ml heißes Wasser gegossen und eine halbe Stunde in einem Wasserbad gekocht. Nach 30 Minuten ist die Brühe abgekühlt, sie trinken 0,25 EL. l. nach dem Essen.

Kamille Kräutermedizin hängt von der Form der Krankheit ab. Der akute Verlauf des pathologischen Prozesses wird beobachtet, wenn Galle in den endokrinen Drüsengang gelangt. Infolge einer chemischen Reaktion nimmt die Aktivität von Enzymen zu, die mit Säuren in der Galle interagieren..

Wirkstoffe verursachen Oxidation und Zerstörung von Drüsenzellen, was zu einer Entzündung des Organs führt. Der pathologische Zustand ist gekennzeichnet durch die Entwicklung schwerer Krämpfe im oberen linken Quadrat des Abdomens, Durchfall und starkes Erbrechen.

Bei der hypermotorischen Form der Pankreatitis wirkt die Kamille krampflösend, beseitigt Entzündungen und verringert die Intensität des Schmerzsyndroms. Es ist erlaubt, mit Wasser verdünnten Tee und Kamillensud im Verhältnis 1: 2 zu verwenden. Das Volksheilmittel wird nicht mehr als 2 Mal am Tag nach dem Verzehr von 100 ml Essen getrunken. Die maximale Therapiedauer beträgt 2 Wochen..

Chronische Pankreatitis ist durch abwechselnde Remissions- und Exazerbationsperioden gekennzeichnet. Eine instabile Arbeit der Drüse führt zu einer Verringerung der Produktion von Insulin, Somatostatin und Glucagon. Infolge einer akuten Entzündung nimmt die Synthese aktiver Enzyme ab, es treten starke Schmerzen auf und eine Person verliert an Gewicht. Der pathologische Zustand geht mit Durchfall, Verweigerung des Essens und Muskelschwäche einher.

Bei chronischen Entzündungen verstärkt die Kamille die Effizienz und normalisiert die Produktion von Enzymen. Bei einer Verschärfung des Entzündungsprozesses wird empfohlen, eine Woche lang Tee oder einen verdünnten Sud einer Heilpflanze zu trinken, 70-100 ml pro Tag. Während Remissionsperioden können Sie 2-3 mal täglich Infusionen mit 150 ml pro Dosis einnehmen. Die Therapie dauert 1 Monat und macht dann 2 Wochen Pause.

Um die therapeutische Wirkung während der Remission zu erhöhen, können Sie Kamille mit Schafgarbe, Ringelblumenblüten und Cinquefoil mischen. Wenn sich die Symptome verschlimmern, wird empfohlen, eine Sammlung mit Pfefferminze, Wegerich und Johanniskraut zu machen. Alle Zutaten werden zu gleichen Teilen eingenommen.

So wählen Sie den richtigen Rohstoff

Bei Pankreatitis ist es besser, die in Apotheken angebotene Kamille zu verwenden. Dort werden Rohstoffe in getrockneter Form gebrauchsfertig verkauft. Es können entweder Filterbeutel (die für die Verwendung am bequemsten sind) oder getrocknetes Gras sein. Der Preis einer Pflanze in Apotheken steht fast jedem zur Verfügung.

Wenn Sie die Rohstoffe selbst zubereiten möchten, sollten Sie wissen, dass der günstigste Zeitpunkt für das Sammeln von Kamille die erste Sommerhälfte ist. In den ersten Sommermonaten ist die Pflanze am nährstoffreichsten. Die Trocknung der Rohstoffe erfolgt an einem gut belüfteten Ort, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.

Die Trocknung der Rohstoffe erfolgt an einem gut belüfteten Ort, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.

Choleretische Kräuter

Choleretische Kräuter sind am häufigsten beliebt, da einer der wichtigsten Aspekte der Behandlung die Beseitigung der Galle und die Beschleunigung ihrer Produktion ist. Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Kräuter unterschiedliche Eigenschaften haben. Sie werden herkömmlicherweise in Choleretik und Cholekinetik unterteilt..

Bei der chronischen Form der Pankreatitis darf Kamillentee in Kursen getrunken werden, deren Dauer 1 Monat beträgt.

Cholezystopankreatitis

In diesem Fall helfen Medikamente auf Kamillebasis, Krämpfe zu beseitigen, stagnierende Galle loszuwerden und Entzündungen zu lindern..

Bei Cholezystopankreatitis können Sie ein Getränk nach folgendem Rezept zubereiten:

  • Dill (3 Teile), Weißdorn (2 Teile), Kamille (1 Teil) mischen;
  • 1 EL. l. Gießen Sie die vorbereitete Mischung mit 300 ml kochendem Wasser und lassen Sie sie 1 Stunde lang stehen.
  • Aussortieren;
  • trinke 4 Wochen lang dreimal täglich 1/3 Tasse.

Mit Cholezystopankreatitis können Sie ein Getränk mit Dill zubereiten.

Mit einer Verschlimmerung der Krankheit

Wenn sich die chronische Pankreatitis verschlimmert hat, dürfen medizinische Kamillengetränke nur in Form von schwachen Tees und Aufgüssen konsumiert werden.

Mit Pankreatitis und Gastritis

Mit einer Kombination von zwei Pathologien des Verdauungssystems kann die medizinische Infusion nach folgendem Rezept hergestellt werden:

  • 1 EL. l. trockene Kamillenblätter und Blüten gießen 1 Tasse kochendes Wasser;
  • die Mischung 3 Stunden lang ziehen lassen;
  • die Zusammensetzung belasten;
  • Trinken Sie zwischen den Mahlzeiten dreimal täglich eine halbe Tasse warm.

Um dieses Rezept zuzubereiten, benötigen Sie 700 g Hafer, gießen 3 Liter Wasser ein und kochen 3 Stunden bei schwacher Hitze.

Für die Zubereitung eines medizinischen Getränks werden Blumen benötigt, die viele unersetzliche Bestandteile enthalten: Flavonoide, ätherische Öle. Daher wird die Pflanze ein universelles Heilmittel..

Kamille wird zur Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis aufgrund der folgenden Eigenschaften verwendet:

  • Prävention von Blähungen;
  • Verlangsamung der Fermentationsrate im Darm;
  • Reduktion von Manifestationen von Magenkrämpfen;
  • antiseptische Wirkung;
  • entzündungshemmende Wirkung;
  • Beschleunigung der Erneuerungsprozesse der Epithelzellschicht im Darm;
  • mäßige abführende Wirkung;
  • Schutz der Magen-Darm-Schleimhaut vor den zerstörerischen Auswirkungen zu scharfer und salziger Lebensmittel;
  • Aktivierung der Produktion von Schutzschleim unter dem Einfluss der Tanninkomponenten der Pflanze.

Ein Abkochen von Kamille mit Pankreatitis und Cholezystitis zeigte sich auf der guten Seite, nach einer Behandlung mit einer Pflanze fühlen sich Patienten mit chronischen Formen schnell erleichtert. Bei einem akuten Anfall der Pathologie wird die Gesundheit schneller wiederhergestellt..

Kamille Rezepte für Pankreatitis

Die traditionelle Medizin schlägt vor, Kamille in Form von Tee, Abkochung oder Infusion zu verwenden.

Der Teezubereitungsprozess ist einfach. 1 Filterbeutel sollte mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten lang infundiert werden. Das Glas muss mit einem Deckel verschlossen werden. Der Filterbeutel kann durch 2 TL ersetzt werden. trockene Kamillenblüten.

Sie müssen 2-3 mal am Tag nach den Mahlzeiten Tee trinken. Die anfängliche Einzeldosis beträgt ¼ Glas. Allmählich kann es auf ½ Tasse erhöht werden. Es ist erlaubt, Kamillentee mit einer kleinen Menge natürlichen Honigs zu süßen.

Kamille Heilgetränk kann mit anderen Heilpflanzen gebraut werden. Zum Beispiel helfen Hagebutten und Propolis, Schmerzen durch Pankreatitis schnell zu bewältigen. Es ist nützlich, Johanniskraut, Minze und Zitronenmelisse hinzuzufügen. Es ist jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren, welche Teezusammensetzung für die Behandlung von Pankreatitis am besten geeignet ist..

Der Teezubereitungsprozess ist einfach. 1 Filterbeutel sollte mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten ruhen gelassen werden.

Dekokt

Um die Brühe zuzubereiten, müssen Sie 2 EL in einen Glas- oder Keramikbecher gießen. l. Apothekenkamille trocknen und mit 1 Tasse kochendem Wasser gießen. Stellen Sie den Behälter 15 Minuten lang in ein Dampfbad, lassen Sie ihn dann 1 Stunde lang stehen und belasten Sie ihn. Der fertigen Brühe muss gekochtes Wasser bis zu einem Volumen von 200 ml zugesetzt werden. Das Mittel wird dreimal täglich nach dem Frühstück, Mittag- und Abendessen in 1/3 Tasse eingenommen. Der therapeutische Kurs dauert 2-4 Wochen.

Die Wirkung des Getränks kann im akuten Krankheitsverlauf oder zu Beginn des Therapieverlaufs zu stark sein.

In diesen Fällen wird empfohlen, die Brühe weniger stark zu machen, wofür weniger trockene Rohstoffe entnommen werden - 2-3 mal.

Infusion

Um die Tinktur vorzubereiten, müssen Sie 1 EL einschlafen. l. Trocknen Sie die Rohstoffe in einer Thermoskanne, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser ein und lassen Sie sie ca. 1 Stunde einwirken. Filtern Sie die fertige Tinktur und nehmen Sie 1/3 Tasse nach den Mahlzeiten.

Gesunder Pflanzenblumentee

Kamillentee wird wie gewöhnlicher Tee gebraut. Ein Beutel oder 2 Esslöffel getrocknete Blumen werden mit kochendem Wasser gegossen und eine Viertelstunde lang hineingegossen.

Die Dosis des Getränks sollte schrittweise erhöht werden. Beginnen Sie besser mit einem Viertel Glas und fügen Sie dann die Hälfte hinzu. Das Getränk sollte nach den Mahlzeiten eingenommen werden.

Kamille wird mit anderen Heilpflanzen ergänzt: Johanniskraut, Pfefferminze.

Bewertungen

Irina Sergienko, 57 Jahre, Tomsk: „Von Zeit zu Zeit trinke ich Kamillentee, weil der Arzt es empfohlen hat. Ich sehe keinen Effekt. Ich glaube nicht, dass es möglich sein wird, die Krankheit nur mit Hilfe des Heilkrauts und der darin enthaltenen Substanzen loszuwerden. Es ist notwendig, Medikamente einzunehmen, und Pflanzen können nur eine Ergänzung dazu sein. ".

Natalya Nikitina, 38 Jahre, Krasnojarsk: „Ich trinke seit vielen Jahren Kamille in verschiedenen Formen - Tee, Brühe, Aufguss. Es lindert Schmerzen bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse, aber der Geschmack des Krauts ist von Zeit zu Zeit ärgerlich. Ich versuche mich mit anderen Kräutern zu diversifizieren. Es ist immer noch besser, als ständig Pillen einzunehmen, die für das Verdauungssystem unerwünscht sind. ".

Tatiana Kuzmenko, 39 Jahre, Tambow: „Pankreatitis wurde vor sechs Monaten diagnostiziert. Bis die Zeit verloren geht, versuche ich, alle Empfehlungen des Arztes einzuhalten: Ich befolge eine Diät und trinke Kräutertees, einschließlich Kamillentee. Ich kaufe Kräutertees mit Kamille in der Apotheke. Ich verstehe, dass es unmöglich ist, eine Krankheit nur mit Kräutern zu heilen, aber Sie können die Drüse unterstützen. ".

Kräuter gegen Pankreatitis und Cholezystitis

Eine der Folgen der Cholezystitis ist die Pankreatitis. Kräutermedizin wird häufig bei der Behandlung dieser Krankheiten eingesetzt, da dieser Prozess ziemlich langwierig ist und ein längerer Gebrauch von Medikamenten sich nachteilig auf die menschliche Leber auswirkt. Heilpflanzen hingegen wirken sich positiv auf viele Organe aus. Sie müssen jedoch auch vorsichtig mit ihnen sein, da jede Pflanze ihre eigenen Eigenschaften hat..

Kräuter gegen Cholezystitis und Pankreatitis werden in der Regel im Kampf gegen die Gallenstase eingesetzt. Die meisten von ihnen wirken auch entzündungshemmend auf die betroffenen Organe. Nachfolgend wird angegeben, welche Kräuter ähnliche Eigenschaften haben und welche Warnungen diesbezüglich bestehen..

Pflanzenauswahl

Krankheiten haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Körper jedes Einzelnen, daher sollten Pflanzen nach individuellen Problemen und Bedürfnissen ausgewählt werden. Daher werden ausschließlich Choleretika bei Gallendyskinesien vom hypertensiven Typ und beim Vorhandensein von Steinen in der Blase eingesetzt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Kräuter des cholekinetischen Typs dazu führen können, dass sich die Steine ​​bewegen, wodurch der Schmerz verschlimmert wird. Wenn keine Steine ​​vorhanden sind und die Cholezystitis durch eine Atonie der Gallenblase und ihrer Kanäle gekennzeichnet ist, sollte eine Cholekinetik angewendet werden. Solche Kräuter können den Tonus dieser Organe erhöhen und eine erhöhte Ausscheidung von stagnierender Galle verursachen..

Zusätzlich ist zu beachten, dass einzelne Kräuter eine gemischte Wirkung auf den Körper haben (Amur-Berberitze, chinesischer Buchweizen, sandige Immortelle). Sie können sie verwenden, jedoch nur nach Anweisung eines Arztes, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.

Wenn nicht empfohlen zu verwenden

Die Fähigkeit, Kamillenkochungen mit Pankreatitis zu trinken, hängt von der Neigung einer Person zu Allergien ab, von einer offensichtlichen Überempfindlichkeit gegen Pflanzenbestandteile.

Es ist wichtig zu bedenken: Die Pflanze wird wegen ihrer abführenden Wirkung bei Durchfall, Gallensteinerkrankungen und Dysbiose nicht empfohlen.

Bevor Sie Kamille zur Linderung der Symptome von Pankreatitis und Cholezystitis verwenden, müssen Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, gibt der Arzt Empfehlungen zu Dosierungen und Regeln für das Abkochen. Sie sollten nicht unabhängig sein, Rezepte ändern und die Indikationen des Arztes verletzen.

Eigenschaften von Kräuterpflanzen bei Krankheiten

Die Eigenschaften von Kräutern, die für die chronische Cholezystitis und die Pankreatitis für die Kräutermedizin bei diesen Krankheiten ausgewählt wurden, sollten zur Verflüssigung (Choleretik) und zur Entfernung der Galle (Cholekinetik) beitragen..

In der Zeit nach der Verschlimmerung der Krankheit ist auch die entzündungshemmende Wirkung von Kräuterpräparaten wichtig..

Für die Wiederherstellung von Geweben, die während eines Anfalls von Pankreatitis oder Cholezystitis beschädigt wurden, sind Pflanzen nützlich, die die regenerativen Eigenschaften von Zellen erhöhen.

Um diese Effekte zu erzielen, können Sie bestimmte Arten von Kräutern brauen. Es ist jedoch viel nützlicher und bequemer, Arzneimittel einzunehmen, die aus Kräutersammlungen mit verschiedenen Pflanzen mit den gewünschten Eigenschaften hergestellt wurden..

Mariendistel

Mariendistelpräparate haben hepatoprotektive, entzündungshemmende und choleretische Eigenschaften. Tragen Sie die Wurzel des Krauts auf, einschließlich in Sammlungen oder separat brauen. Bei Cholezystitis wird auch Öl verwendet und manchmal Samen in Pulverform geschlagen. Aufgrund der starken choleretischen und krampflösenden Wirkung sollte Mariendistel nur auf Anweisung Ihres Arztes eingenommen werden. Wenn der Patient Steine ​​in der Gallenblase hat, können die cholekinetischen Eigenschaften des Krauts Koliken hervorrufen.

Kamille

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Kamillentee ermöglichen die Anwendung sowohl bei Cholezystitis als auch bei Pankreatitis. Die Pflanze wirkt krampflösend, lindert den Allgemeinzustand des Patienten, beseitigt das Schmerzsyndrom und fördert den Abfluss von Galle und Pankreassaft aus den Gängen, in denen Krämpfe aufgetreten sind. Kamillentee wird in der offiziellen Medizin auch als Diätgetränk bei akuten und subakuten Perioden von Pankreatitis oder Cholezystitis empfohlen. Sie sollten die Verwendung von Heilkräutern und in Remission nicht aufgeben.

Kamillentee wird in der amtlichen Medizin auch als Diätgetränk in der akuten und subakuten Phase der Pankreatitis oder Cholezystitis empfohlen..

Der Gehalt an Antioxidantien bietet die entzündungshemmenden Eigenschaften von Hafer. Getreide wird sowohl als Abkochung von Vollkornprodukten während der stabilen Remission von Pankreatitis als auch als Element der diätetischen Ernährung bei Exazerbationen verwendet. Der Stärkegehalt in Getreide verleiht Getreide, Gelee und Hafermilch die Eigenschaften eines Umhüllungsmittels, das Entzündungen der Magen- und Darmschleimhaut reduziert und Schmerzen bei Cholezystitis oder Pankreatitis lindert.

Chicoree

Der Saft einer frischen Pflanze hat cholagoge Eigenschaften, aber auch im Winter werden trockene Rohstoffe verwendet. Das Zichorienkraut wird in die Sammlung zur Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis aufgenommen, wobei die gesamte Pflanze als Ganzes verwendet wird. Bei Erkrankungen der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse können Sie Kaffee aus den getrockneten Wurzeln der Pflanze trinken. Das Getränk wird sowohl als Ersatz für natürlichen Kaffee als auch als Mittel zur Vorbeugung von Exazerbationen verwendet. Chicorée-Kaffee sollte aus den natürlichen Wurzeln der Pflanze hergestellt und nur während der Remission eingenommen werden..

Wegerich

Bei der Bildung von Steinen in der Gallenblase werden Wegerichsamen verwendet, um deren Wachstum und sogar teilweise Auflösung zu verhindern. Sie senken den Cholesterinspiegel im Blut und wirken entzündungshemmend auf das Gewebe der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase. Die Gesamtmenge an Samen, die innerhalb eines Tages eingenommen werden kann, beträgt nicht mehr als 4 EL. l.

Zur Behandlung werden auch Grasblätter verwendet. Die Infusion von ihnen erzeugt eine choleretische Wirkung. Wegerichblatt ist in der Zusammensetzung von Kräutertees gegen Pankreatitis und Cholezystitis enthalten.

Immortelle

Das Kraut der sandigen Immortelle wird als Choleretikum mit komplexer Wirkung eingesetzt: Die Pflanzenpräparate haben sowohl choleretische als auch cholekinetische Wirkungen. Bei Pankreatitis muss berücksichtigt werden, dass die Immortelle auch die Sekretion von Pankreassaft fördert.

Ein Abkochen oder Aufgießen von Immortelle-Blüten wirkt entspannend auf den Schließmuskel des Gallengangs, erleichtert den Gallenfluss und löst Steine ​​auf. Die spasmolytische Wirkung beseitigt Schmerzen während eines Cholezystitis-Anfalls.

Pfefferminzkraut hat entzündungshemmende, krampflösende und choleretische Wirkungen. Minztee wird auch empfohlen, um mit Blähungen zu trinken, die häufig mit Pankreatitis und Cholezystitis einhergehen. Die Pflanze kann frisch und getrocknet beim Zusammenstellen von Gebühren oder separat verwendet werden sowie Minzöl in der Apotheke kaufen - eine Zubereitung des wesentlichen Bestandteils des Krauts.

Dill

Für therapeutische Zwecke bei Cholezystitis und Pankreatitis werden sowohl frischer Grassaft als auch Dillgrün verwendet. Die Gartenpflanze wirkt krampflösend und choleretisch, entzündungshemmend.

Für die Kräutermedizin gegen Cholezystitis werden auch getrocknete reife Dillfrüchte (Samen) verwendet. Duftendes Kraut kann als Gewürz verwendet und in medizinischen Präparaten enthalten sein. Das ätherische Dillöl, das in der Apotheke erhältlich ist, wirkt ebenfalls choleretisch..

Bevor Sie Kräuter einnehmen, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Kräuterpräparate

Sammeln ist eine Mischung, die Kräuter mit komplementären Eigenschaften enthält. Die Verwendung der Sammlung macht das Volksheilmittel universell.

Bei der Zusammenstellung einer Mischung zur Behandlung von Cholezystitis sollte die Art der Krankheit berücksichtigt werden:

  • Bei steinlosen Kräutern können choleretische und cholekinetische Eigenschaften verwendet werden.
  • Bei Kalkablagerungen muss die Cholekinetik aufgegeben werden, und Kräuter, die die Viskosität der Galle (Minze, Dill, Immortelle) verändern, sollten in die Sammlung aufgenommen werden.

Das Vorhandensein oder Fehlen von Steinen in der Gallenblase kann anhand der Ultraschallergebnisse beurteilt werden. Bevor Sie Kräuter einnehmen, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Buchweizen

Das wirksamste Rezept zur Behandlung von Pankreatitis ist Buchweizen mit Kefir auf nüchternen Magen. Dieses Gericht stimuliert die Bauchspeicheldrüse, erneuert ihre Zellen, lindert Schmerzen, kontrolliert die Blutzuckerkonzentration und reduziert Entzündungen.

Die Behandlung mit Buchweizen mit Kefir ist für diejenigen geeignet, die eine Remissionskrankheit haben. Darüber hinaus kann die Schale zu vorbeugenden Zwecken verwendet werden..

ZUTATEN

  • 1 EL. Buchweizen
  • 0,5 l fettarmer Kefir

VORBEREITUNG

  1. Gießen Sie den gut gewaschenen Buchweizen mit Kefir.
  2. 12 Stunden stehen lassen.
  3. Essen Sie einen Teil Buchweizen zum Frühstück, die zweite 2 Stunden vor dem Schlafengehen.
  4. Die Behandlung dauert 10 Tage. Danach sollten Sie eine Pause für einen ähnlichen Zeitraum einlegen und den Kurs erneut absolvieren. Sie können Pankreatitis auf diese Weise 2 oder 3 Mal im Jahr behandeln..

Sie können kein rohes, wenn auch eingeweichtes Getreide für Menschen mit akuter Pankreatitis in Lebensmittel aufnehmen. Es ist unerwünscht, Buchweizen mit Kefir unmittelbar nach schweren Exazerbationen eines chronischen Prozesses zu verwenden.