Was tun, wenn ein Kind Galle erbricht?

Wenn das Baby Galle erbricht, ist der Mageninhalt gelb oder grünlich. Parallel zum Erbrechen kann die Temperatur steigen, Schüttelfrost oder Fieber, Bauchschmerzen und Stuhl mit schleimigem Ausfluss können beobachtet werden. Der Zustand wird sowohl durch lebensbedrohliche Ursachen als auch durch eine einfache Unverträglichkeit des verzehrten Produkts verursacht. Nach dem Erbrechen der Galle ist es besser, einen Arzt zu konsultieren oder ihn zu Hause anzurufen (bei schwerwiegenden Erkrankungen).

Ursachen

Normalerweise sollte die Galle einer Person nicht in den Magen gelangen. Aus der Gallenblase gelangt Flüssigkeit in den Darm und hilft, die Nahrung zu verdauen. Aber oft geht es auf einem aufsteigenden Weg und landet im Magen. Wenn es im Übermaß vorhanden ist, reizt es das Organ, das Kind erbricht die Galle, es ist krank. Die grüne Farbe des Erbrochenen zeigt eine große Menge Galle im Magen an, wenn keine Nahrung darin ist. Erbrechen gelb bei einem Kind ist eine Mischung aus Galle, Nahrung und Magensaft. Blutstreifen (rot oder braun) sind Anzeichen von Blutungen im GI-Trakt. Es kann ein Zeichen für schwerwiegende Krankheiten sein - Magengeschwür, Entzündung, daher sollten Sie solche Symptome nicht ignorieren.

Das Erbrechen der Galle kann sowohl durch banale Überlastung (aufgrund derer es zu einem Krampf der Gallenblase und der Gänge kommt, der zum Werfen ihres Inhalts in den Magen beiträgt) als auch durch schwerwiegendere Gründe verursacht werden:

  • Vergiftung, Lebensmittel, die für das Kind zu schwer oder zu fett sind;
  • Darminfektion;
  • akute Cholezystitis oder Pankreatitis;
  • Gastritis und Duodenitis;
  • Darmverschluss;
  • Hepatitis (Gelbsucht);
  • akute Blinddarmentzündung;
  • Nierenkolik;
  • Erbrechen mit einer Beimischung von Galle kann bei anderen Krankheiten, die nicht mit dem Magen-Darm-Trakt zusammenhängen, hohes Fieber verursachen.
  • neurologische Ursachen.

Bei Säuglingen wird sehr oft ein Aufstoßen der Milch beobachtet - der Mageninhalt ist weiß gefärbt. Wenn eine Beimischung von Gelb oder Grün hinzugefügt wird, zeigt dies das Vorhandensein von Galle an. Dieser Zustand sollte sofort dem Kinderarzt gemeldet werden, insbesondere wenn der Bauch des Babys geschwollen ist und die Temperatur hoch ist. Der Arzt führt bei Bedarf eine Untersuchung durch, führt Tests durch und hilft festzustellen, warum das Baby sich übergeben hat. Das Vorhandensein von Galle in den erbrochenen Massen kann verursacht werden durch:

  • Schlucken von Fruchtwasser während der Geburt;
  • unsachgemäße Befestigung an der Brust (Verschlucken großer Luftmengen);
  • Überessen;
  • Unverträglichkeit gegenüber neuen Lebensmitteln für Ergänzungsnahrungsmittel;
  • angeborene Pathologie des Verdauungssystems, Gallenwege;
  • neurologische Störungen.

Wenn sich das Baby einmal übergeben hat, sich aber wie gewohnt verhält und das Erbrechen in Zukunft nicht mehr auftritt, liegt wahrscheinlich eine Vergiftung oder unangemessenes Essen vor. Wiederkehrende Anfälle können auf eine chronische Pathologie hinweisen. Eltern sollten durch einen harten Magen, Blut im Erbrochenen, Fieber, Mangel an Stuhl oder Durchfall, Erbrechen "Brunnen" alarmiert werden. Bei solchen Symptomen muss sofort vor seiner Ankunft ein Arzt angerufen werden. Das Kind sollte auf der Seite liegen und von Erwachsenen beaufsichtigt werden..

Andere Symptome

Warum das Kind Galle erbricht - die dazugehörigen Zeichen helfen zu verstehen. Ein einziges Erbrechen der Galle ohne Fieber mit einem zufriedenstellenden Allgemeinzustand wird durch Überlastung oder eine Verletzung der Ernährung verursacht. In der Jugend kann eine Alkoholvergiftung schuld sein. Im Falle eines Krampfes des Magen-Darm-Trakts wird der Arzt eine Einzeldosis No-Shpa oder ein anderes krampflösendes Mittel empfehlen. Der bekannte Kinderarzt Jewgeni Komarowski rät in solchen Fällen, das Kind mehrere Tage lang zu beobachten, um sicherzustellen, dass kein Grund zur Beunruhigung besteht. Bei erhöhter Nervosität und Müdigkeit werden Beruhigungsmittel für Kinder empfohlen - Tenoten, Persen, Baldrian sowie Tees aus Kamille, Mutterkraut, Johanniskraut, Thymian.

Vergiftung

Wenn zusätzlich zum Erbrechen der Galle Durchfall, Blähungen und Blässe beobachtet werden, ist das Kind wahrscheinlich vergiftet oder hat eine Darminfektion. Die Behandlung hängt in diesem Fall vom Grad der Vergiftung ab. Es ist notwendig, ein Sorptionsmittel zu nehmen, das den Magen und den Darm reinigt. Es ist wichtig, viel Flüssigkeit zu trinken. In schweren Fällen werden Magenspülung und Einlauf in einem Krankenhaus durchgeführt. Erbrechen Flüssigkeit während der Vergiftung bringt meistens Linderung, aber Erbrechen kann wiederholt auftreten. Anfälle von Erbrechen sollten nicht zurückgehalten werden - wenn Toxine und Mikroben im Körper zurückgehalten werden, verschlechtert sich der Zustand des Kindes. Am gefährlichsten sind akute Darminfektionen - Salmonellose, Escherichiose, Ruhr. Zur Behandlung werden antimikrobielle Medikamente eingesetzt..

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Manchmal erbricht das Kind Galle ohne Fieber bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Das Abtasten des Abdomens hilft bei der Durchführung ihrer Primärdiagnose. Ein harter Magen, Schmerzen, das Vorhandensein von Durchfall oder Schleim aus dem Darm sollten alarmiert werden. Durch den Ort und die Art des Schmerzes können wir das Vorhandensein von Abweichungen in der Arbeit der Organe annehmen:

  • Gallenblase, Leber - mit akuten oder dumpfen Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Magen, Bauchspeicheldrüse - Schmerzen im Beckenbereich näher an der linken Seite;
  • Doppelpunkt - direkt unter dem Ileum.

Akute Zustände

Akute Bauchschmerzen, die mit Erbrechen mit Galle und Schleim einhergehen, können durch Blinddarmentzündung, Divertikulose und Darmverschluss verursacht werden. In diesen Fällen ist eine sofortige Operation erforderlich. Moderne Methoden ermöglichen es, Operationen in der Bauchhöhle nahezu unblutig durchzuführen - die laparoskopische Methode. Nach der Laparoskopie bleiben nur ein paar kleine Narben übrig, die kaum weh tun und schnell heilen.

Hepatitis

Wenn parallel zum Erbrechen der Galle die Temperatur des Kindes steigt und ein Ikterus der Haut auftritt, ist heller Durchfall ein Symptom für Hepatitis. Die Krankheit ist ansteckend, daher ist es nach Möglichkeit erforderlich, das Kind von anderen Familienmitgliedern zu isolieren und keine gemeinsamen Utensilien zu verwenden. Hepatitis wird normalerweise in einem Krankenhaus behandelt. Gelbsucht wird jedoch nicht immer durch eine Infektion verursacht - sie kann auch mechanisch sein, wenn Leber und Gallenblase stark angehoben oder gestört werden.

Infektionen

Das Erbrechen der Galle bei einem Kind tritt häufig bei einer hohen Temperatur auf, die durch Infektions- und Viruserkrankungen verursacht wird. Es wird durch die allgemeine Vergiftung des Körpers provoziert. Manchmal führt ein starker Husten mit Schleim zu Erbrechen. In diesem Fall wird die Grunderkrankung behandelt. Um die Symptome zu lindern und das Erbrechen zu stoppen, müssen Sie Ihre Körpertemperatur senken, viel trinken und in Rückenlage sein. Antipyretika helfen, aber es ist ratsam, ihre Einnahme mit einem Arzt zu koordinieren..

Neurologische Erkrankungen

Es gibt eine Reihe von Ursachen für das Erbrechen der Galle bei einem Kind, die mit Hirnkrankheiten verbunden sind. Erbrechen kann mit Meningitis, Epilepsie und erhöhtem Hirndruck einhergehen. Bei solchen Krankheiten bringt Erbrechen keine Linderung, Erbrechenattacken sind nicht mit Nahrungsaufnahme verbunden, gehen nicht mit Durchfall und Fieber einher (mit Ausnahme von Meningitis, bei der hohes Fieber und Kopfschmerzen auftreten). Das Kind kann sich nachts oder morgens auf nüchternen Magen übergeben. Neurologische Erkrankungen erfordern eine sorgfältige Diagnose und eine langfristige systemische Behandlung.

Erste Hilfe

Wenn Dr. Komarovsky vor dem Eintreffen eines Krankenwagens Galle erbricht, empfiehlt er, den Zustand des Babys sorgfältig zu beobachten und die Temperatur zu messen. Eltern sollten sich daran erinnern und den Arzt darüber informieren, dass das Kind kürzlich gegessen und getrunken hat, was es getan hat.

Wenn ein Kind aktiv ist und sich gut fühlt, gefährdet laut Dr. Komarovsky die Ursache des Erbrechens nicht sein Leben und seine Gesundheit. Bei hohen Temperaturen ist es besser, das Baby ins Bett zu legen, aber nicht auf den Rücken. Der Kopf sollte auf der Seite über dem Körper liegen (auf einem Kissen), damit das Kind nicht erstickt, wenn es erneut Galle erbricht.

Geben Sie Medikamente auf ein Minimum, bevor der Arzt eintrifft, wenn die Ursache der Übelkeit unbekannt ist - insbesondere Antibiotika und Analgetika. Um Austrocknung zu vermeiden, geben Sie dem Kind bei Verdacht auf Vergiftung ein Getränk Wasser oder eine Glukoselösung - Enterosorbens (Aktivkohle, Smektit usw.), Rehydron, um das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen. Sorbentien helfen, den Verdauungstrakt von Toxinen zu reinigen und Durchfall zu reduzieren. Wenn die Temperatur sehr hoch ist, können Sie ein Antipyretikum trinken. Säuglinge, die Appetit haben, erhalten weiterhin Muttermilch oder Milchnahrung ohne Ergänzungsfuttermittel. Wenn das Baby jedoch Milch ausspuckt, Durchfall oder Fieber hat, ist es besser, ihm keine Flüssigkeiten (außer Wasser) zu geben, bis der Kinderarzt eintrifft..

Ältere Kinder 3-4 Stunden nach dem Erbrechen bei guter Gesundheit können Sie leichte Lebensmittel geben - Kartoffelpüree, Reis, gekochtes Gemüse, Brühe. Aber füttern Sie Ihr Baby nicht, wenn Sie keinen Appetit haben - es kann gefährlich sein. Wenn Sie eine Saftpresse zur Hand haben, machen Sie Saft aus Wurzelgemüse (Rüben, Karotten oder Kartoffeln). Es fördert den Abfluss von physiologischer Flüssigkeit, lindert den Zustand und stellt die normale Verdauung wieder her. Sie können Infusionen aus Minzblättern und Dillsamen herstellen.

Was sollen Eltern tun, wenn ein Kind Galle erbricht?

Wenn sich ein Kind mit Galle erbricht, geraten die Eltern in Panik, weil es von außen unheimlich aussieht. Stinkende grün-gelbe Massen kommen in großen Mengen aus dem Mund. Das Baby selbst ist erschöpft und das Weiß seiner Augen kann gelb werden. Eltern müssen wissen, warum ein Kind sich übergeben kann, um ein erneutes Auftreten zu vermeiden..

Warum erbricht das Kind Galle?

Der Hauptgrund ist das Eindringen von Galle in den Magen, der versucht, die Flüssigkeit, die seine Wände auf natürliche Weise reizt, loszuwerden. Es kann verschiedene Erklärungen dafür geben, wie sich herausstellt, dass sich diese biologische Substanz, die sich in der Gallenblase befinden sollte, in einem völlig anderen Organ befindet:

  • Darminfektion;
  • Verschlimmerung der Blinddarmentzündung;
  • Gallen- oder Nierenkolik;
  • schwere Vergiftung;
  • intestinale Gefäßthrombose;
  • Verengung des oberen Gastrointestinaltrakts.

In den Kinderschuhen

Alle oben genannten Pathologien treten bei Säuglingen selten auf. Mütter von Neugeborenen können manchmal auch gelben Schleim im Sputum oder volles Erbrechen beobachten.

Erbrechen bei Säuglingen spricht von einer angeborenen Pathologie der Gallenwege oder davon, dass das Baby während der Bewegung entlang des Geburtskanals Fruchtwasser schlucken oder Sauerstoffmangel verspüren könnte.

Bei Kindern ab einem Jahr und Jugendlichen

Das Erbrechen von gelber oder grüner Farbe bei einem Kind macht den Eltern Angst, egal wie alt es ist, und dieses unangenehme und gefährliche Phänomen kann in jedem Alter auftreten. Ein Teenager kann einmal rülpsen, er kann Galle erbrechen, weil er zu viel Fett isst. Wenn das Erbrechen systematisch wiederholt wird, sollte das Kind auf Pankreatitis, Darmverschluss und Divertikulose untersucht werden. Auf diese Weise können Sie die Krankheit genau diagnostizieren..

Manchmal sind Verunreinigungen der Galle in Erbrochenem eine Reaktion auf den ersten Konsum von Alkohol oder Zigaretten im Leben. Auf diese Weise reagiert die Gallenblase auf unbekannte Toxine und stößt einen Teil der von ihr produzierten Masse in den Magen aus..

Zusätzliche Symptome

Selten leidet ein Kind allein an Erbrechen. In der Regel werden begleitende Symptome hinzugefügt, anhand derer Sie versuchen können, die Ursache des Problems zu ermitteln:

  1. Durchfall, Fieber und Schwäche. Es sieht nach Vergiftung aus.
  2. Durchfall, Fieber und Bauchschmerzen. Ein klares Bild von Pankreatitis.
  3. Fieber und Schmerzen im rechten Hypochondrium. Dies ist ein Anfall von Cholezystitis.
  4. Temperatur, Schwäche, gelblicher Teint. Das Kind hat möglicherweise irgendwo eine Hepatitis bekommen.

Erste Hilfe

Wenn ein Kind Galle mit Fieber oder anderen begleitenden Symptomen erbricht, sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden. Während der Fahrt sollten Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen werden, um das Leiden des Babys zu lindern und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern..

Legen Sie das Kind zuerst so hin, dass es nicht an Erbrochenem ersticken kann. Dies sollte eine halbheilende Position mit mehreren Kissen unter dem Kopf sein. Das Baby muss in Ihren Armen gehalten werden oder darf nicht von der Krippe wegbewegt werden, damit es beim nächsten Angriff sofort umgedreht wird, damit Erbrechen austreten kann.

Sobald das Kind Galle erbrochen hat, spülen Sie den Mund aus und geben Sie ihm Wasser, da sonst die Dehydration beginnen kann. Zusätzlich können Sie Enterosorbentien (Aktivkohle, Enterosgel für Kinder) verabreichen, damit diese die im Magen verbleibenden Toxine absorbieren. Bei sehr hohen Temperaturen ist ein Antipyretikum für Kinder erlaubt. Sie müssen keine anderen Medikamente verabreichen, bevor der Krankenwagen eintrifft, da noch nicht genau bekannt ist, um welche Art von Krankheit es sich handelt..

Wichtig! Versuchen Sie nicht, das Erbrechen mit Antiemetika zu beenden. Das Zurückhalten der Galle im Magen kann zu Vergiftungen und Bewusstlosigkeit führen.

Behandlungsmethoden

Der Zustand eines Kindes, das einmal ohne Durchfall und ohne Fieber Galle erbrochen hat, stabilisiert sich innerhalb einer Stunde. Der Krankenwagen kommt an, um eine Lebensmittelvergiftung zu diagnostizieren, und lässt den kleinen Patienten zu Hause. Er gibt den Eltern Empfehlungen und eine Liste von Medikamenten, um ihr Wohlbefinden zu normalisieren (Rehydron zur Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts, Smecta für eine milde adsorbierende Wirkung). Wenn bei einem Kind ein harter Magen, Gürtelschmerzen oder anhaltendes Erbrechen mit Durchfall festgestellt werden, wird es zur vollständigen Untersuchung und Behandlung der identifizierten Krankheit ins Krankenhaus eingeliefert.

Konservative Behandlung

Ein Kind, das Galle erbricht, kann je nach Diagnose unterschiedlich behandelt werden:

  1. Wenn Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts festgestellt werden, werden Choleretika verschrieben: Flamin, Berberin.
  2. Um die Funktion des Verdauungssystems zu verbessern, werden Cerucal und Motilium verschrieben.
  3. Antispasmodika helfen dabei, die Häufigkeit von Kontraktionen der Muskeln des Magen-Darm-Trakts zu verringern: Noshpa, Spazmol.
  4. Sie können eine Darminfektion mit Antibiotika loswerden (genau wie von einem Arzt verschrieben).
  5. Einige Babys benötigen ein mildes Beruhigungsmittel, um Angstzustände zu reduzieren: Persen, Tenoten.

Operation

Bei akuten pathologischen Zuständen können Kardinalmaßnahmen erforderlich sein: Volvulus, akuter Anfall von Cholezystitis, keine konservative Behandlung, Darmverschluss, Blinddarmentzündung. In diesen und einigen anderen Fällen ist eine Notfall- oder geplante Operation erforderlich, um den betroffenen Darmbereich oder sogar die gesamte Gallenblase zu entfernen (Cholezystektomie)..

Traditionelle Methoden

Einige Kräuter haben choleretische Eigenschaften, auf deren Grundlage Sie Abkochungen vornehmen und sie dem Tee Ihres Kindes hinzufügen können. Wir bieten verschiedene Rezepte an, die mit Genehmigung eines Arztes empfohlen werden.

Mischen Sie die Blätter der Immortelle oder Angelica mit Kamillenblüten. Nehmen Sie 1 TL. Mischung, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser, lassen Sie für 15 Minuten. Das Kind sollte dies am Tag vor den Mahlzeiten trinken, damit es in 3 Dosen aufgeteilt werden kann.

Drücken Sie den Saft einer Limette und 100 g Preiselbeeren aus. Verdünnen Sie die resultierende Mischung (für 1 Esslöffel 100 ml Wasser) und geben Sie sie dem Kind vor den Mahlzeiten.

Brauen Sie Blumen und Hagebutten (200 g) in einer Liter-Thermoskanne und geben Sie sie im Verhältnis 50/50 zum Tee des Kindes. Zwischen den Mahlzeiten trinken.

Rat! Sagen Sie Ihrem Kind nicht, dass Sie ihm ein medizinisches Getränk geben, sonst lehnt es es unbewusst ab, ohne es zu versuchen. Verkleiden Sie es besser als normalen Tee, indem Sie Zucker oder Marmelade hinzufügen.

Die Dauer der Verwendung der aufgeführten Volksrezepte beträgt 10 Tage. Denken Sie daran, dass dies eine Zusatzbehandlung ist, die die von Ihrem Arzt verordnete Erstbehandlung nicht außer Kraft setzt..

Diätempfehlungen

Die ersten Tage nach dem Erbrechen mit Galle sollten für den Magen so sanft wie möglich sein. Das Kind muss sich an eine Diät halten, die fetthaltige, geräucherte, frittierte und konservierte Lebensmittel ausschließt. Alle Lebensmittel haben Raumtemperatur und Soda sollte vorübergehend von Getränken ausgeschlossen werden (insbesondere getönte: Pepsi, Fanta, Tarhun)..

Es ist nicht schwer, die diätetischen Anforderungen einzuhalten: Verschiedene Beilagen (Müsli, Kartoffeln, Nudeln), leichte Suppen, Müsli, Salate sind erlaubt. Die Schnitzel sollten gedämpft werden. Sie können gekochten mageren Fisch geben. Süß ist erlaubt, solange es fettarm ist (Kuchen mit Sahne sind nicht erlaubt).

Was ein Kind nicht tun sollte, wenn es sich mit Galle erbricht?

Wenn dies Kindern passiert, sind sie zu schwach und schutzlos, um Entscheidungen zu treffen. Normalerweise lügen die Armen, erbrechen sich regelmäßig und folgen den Anweisungen ihrer Eltern, die nicht sollten:

  • lass das Kind in Ruhe;
  • nicht verifizierte Medikamente ohne ärztliche Verschreibung geben;
  • den Krankenhausaufenthalt ablehnen, wenn Notärzte dies empfehlen;
  • Füllen Sie das kleine Opfer mit Gewalt mit Essen und glauben Sie, dass dies dazu beitragen wird, Kraft zu gewinnen.
  • ein Kind anschreien und es für das verantwortlich machen, was passiert ist.

Verhütung

Um das Risiko von Erbrechen mit Galle zu minimieren, sollte das Baby richtig gefüttert werden. Es ist unwahrscheinlich, dass das Verbot von Fastfood funktioniert, da Fastfood-Cafés allgegenwärtig sind. Sie sollten jedoch die Verwendung ungesunder Lebensmittel einschränken. Persönliches Beispiel ist der erste Schritt zum Erfolg.

Um Notfälle zu vermeiden, die sich durch Erbrechen mit Galle manifestieren, müssen Sie sich regelmäßig einer ärztlichen Untersuchung mit dem Kind unterziehen und seine Beschwerden über Bauchschmerzen nicht ignorieren. Betrachten und analysieren Sie alle Symptome.

Erbrechen mit Galle ist nicht nur gefährlich, sondern auch unangenehm. Deshalb sollten Eltern alles tun, um zu verhindern, dass dies dem Kind passiert. Arztbesuch und richtige Ernährung sind zwei Prinzipien, die dazu beitragen, das Risiko eines solchen Symptoms und der damit verbundenen Pathologien zu verringern..

Wie man einem Kind hilft, sich mit Galle zu übergeben

Erbrechen bei Babys kann auftreten, weil nicht alle Organe und Systeme des Körpers vollständig ausgebildet sind. Eine Infektion, die in ein unreifes Verdauungssystem gelangt, führt im Körper eines Kindes zu einer heftigeren Reaktion als bei einem Erwachsenen. Das Essen von fetthaltigen, salzigen oder sauren Lebensmitteln am Vortag kann bei einem Kind zu gelbem Erbrechen führen.

Ursachen für das Erbrechen der Galle bei einem Kind

Es kann mehrere Gründe geben, warum ein Kind Galle erbricht. Die wichtigsten sind:

  1. Vergiftung, die passiert ist. Eine Vergiftung kann durch minderwertige Lebensmittel, die Einnahme von Medikamenten, gegen die das Kind eine individuelle Unverträglichkeit hat usw. verursacht werden. Die Temperatur liegt gleichzeitig zwischen 37,5 und 38,5 Grad.
  2. Cholezystitis. Es tritt als Folge des Entzündungsprozesses in der Gallenblase und des anschließenden Versagens im normalen Betrieb auf. Die Krankheit ist durch eine übermäßige Produktion von Galle gekennzeichnet, die beim Eintritt in den Magen Reizungen und einen Würgereflex hervorruft.
  3. Falsche Ernährung. Der Körper kann mit Übelkeit und Erbrechen auf Lebensmittel reagieren, die nicht für das Alter des Kindes geeignet sind. Die im Körper des Babys verfügbaren Enzyme können schwere, salzige und fetthaltige Lebensmittel nicht vollständig verarbeiten. Vor dem Hintergrund ihrer Verzögerung im Magen-Darm-Trakt findet der Fermentationsprozess statt. Dies führt zu Würgen..
  4. Infektion. Wenn schädliche Mikroorganismen eindringen, reagiert der Körper auf eine Infektion, die Galle enthält.
  5. Virushepatitis. Diese Krankheit ist durch Leberschäden gekennzeichnet. Hepatitis im akuten Stadium geht mit Erbrechen mit Blut- und Gallenstreifen einher.
  6. Akute Blinddarmentzündung. Es geht nicht nur mit Erbrechen einher, sondern auch mit losen Stühlen, deren Häufigkeit 7-10 mal am Tag erreicht.
  7. Darmverschluss. Diese Pathologie erfordert einen dringenden Appell an einen Spezialisten, der die erforderliche Behandlung verschreibt..

Wie man einem Kind hilft

Bei Erbrechen sofort einen Krankenwagen rufen. Vor der Ankunft von Ärzten ist es notwendig, ein kleines Kind zu beruhigen, ihm Frieden zu verschaffen und seine körperliche Aktivität vorübergehend einzustellen.

  1. Spülen Sie den Magen mit warmem, sauberem Wasser aus. Bieten Sie dem Kind an, in kleinen Schlucken zu trinken. Die Menge an Flüssigkeit, die Sie trinken, sollte mindestens drei Gläser betragen.
  2. Geben Sie dem Kind Aktivkohle. Zerkleinern Sie die Tabletten (1 Tablette wird pro 10 Kilogramm Körpergewicht berechnet) und lösen Sie sie in 100 ml Wasser auf. Eine Alternative ist Smecta. 1 Päckchen in einem Glas Wasser einrühren. Teilen Sie den Empfang mehrmals.
  3. Legen Sie das Kind ins Bett. Legen Sie ein Kissen unter den Kopf, so dass der Kopf höher als der Körper ist. Es ist verboten, das Baby auf den Rücken zu legen. Dies kann zu Überschwemmungen mit Erbrochenem führen. Es ist erlaubt, das Kind auf die rechte Seite zu legen, damit es nicht zu Galle kommt.
  4. Wenn der Zustand des Kindes mit einer erhöhten Temperatur einhergeht, geben Sie ihm ein Antipyretikum (Nurofensirup, Analdim-Zäpfchen, Paracetamol für Kinder in Sirup). Bei Temperaturen unter 37,4 Grad sollte kein Antipyretikum gegeben werden.

Während das medizinische Team wartet, können Sie den kleinen Patienten nicht alleine lassen, ihn füttern und auch den Magen mit Kochsalzlösung oder Manganlösung waschen.

Erbrechen der Galle bei Säuglingen

Erbrechen der Galle bei einem Kind ohne Fieber kann auftreten, wenn die Brust während der Fütterung nicht richtig einrastet. Beim Saugen an der Brust gelangt eine große Menge Luft in den Magen des Kindes, was zu Erbrechen führt. Wenn sich das Baby nicht von der Brust der Mutter ernährt, sondern von einer Formel, kann übliches Überessen oder eine übermäßige Anzahl von Fütterungen pro Tag, die nicht der Kindheit entsprechen, Erbrechen verursachen..

Ein ständiger Drang, den Magen zu entleeren, sollte die Eltern beunruhigen. Und auch, wenn das Erbrochene des Babys eine grüne Tönung und Schleimverunreinigungen aufweist. Dies kann eine Folge einer Pylorusstenose sein. Diese Krankheit wird durch die abnormale Struktur der Öffnung verursacht, die den Darm mit dem Magen verbindet. Es kann so eng sein, dass es selbst für Lebensmittel in flüssiger Form ein Hindernis darstellt..

Wenn das Baby einen harten Magen hat, das Erbrechen nicht aufhört, der Kot blutige Einschlüsse enthält, die Körpertemperatur erhöht ist, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Muss ich einen Arzt aufsuchen, um Erbrechen zu behandeln?

Die Gefahr für die Gesundheit und das Leben eines Kindes steigt, wenn sein Alter 12 Monate nicht überschreitet. Selbstmedikation kann den Zustand eines Kindes verschlechtern. Daher ist es ein Muss, einen Krankenwagen zu rufen. Die rechtzeitige Diagnose von Erbrechen hilft bei der Behandlung, die das Baby von den Auswirkungen des Erbrechens auf seine Gesundheit befreit..

Wenn nach der Untersuchung eines Arztes und dem Bestehen von Tests eine Krankheit festgestellt wird, wird das Baby zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es wird aus folgenden Elementen bestehen:

  • Rehydratationsmittel einnehmen. Sie stellen das gestörte Wasser- und Elektrolythaushalt des Körpers wieder her. Eines dieser Medikamente ist Rehydron;
  • antibakterielle Medikamente. Wird bei Diagnose einer Darminfektion angezeigt. Azithromycin und Cefixim haben sich bewährt;
  • Empfang von Sorptionsmitteln. Sie sind gut darin, Giftstoffe und andere schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Zusätzlich zu Aktivkohle und Smecta können Babys Atoxil und Enterosgel trinken. Die Dosierung wird vom behandelnden Arzt verschrieben;
  • krampflösende Medikamente. Sie sind in der Lage, die schmerzhaften Empfindungen zu beseitigen, die vor dem Hintergrund eines Krampfes der glatten Muskulatur auftraten. Für kleine Kinder ist die Verwendung von No-Shpa oder Drotaverin zulässig.
  • Als Medikamente, die bei einem Kind das Erbrechen stoppen, dienen Motilium und Cerucal.

Wenn Sie einem kranken Kind rechtzeitig Erste Hilfe und medizinische Hilfe leisten, können Sie sicher auf eine baldige Genesung ohne weitere gesundheitliche Folgen hoffen. In schweren Fällen wird die Behandlung in einem Krankenhaus durchgeführt. Wenn bei einem Säugling oder Frühgeborenen Erbrechen auftritt, sollte die Behandlung auch nur eines geringen Ausmaßes der Krankheit im Krankenhaus unter der Aufsicht eines Arztes rund um die Uhr erfolgen.

Volksrezepte zur Wiederherstellung der Verdauung bei einem Kind

Es ist möglich, das Verdauungssystem des Kindes durch Erbrechen der Galle unter Verwendung traditioneller medizinischer Methoden wiederherzustellen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Behandlung für sehr kleine Kinder durchgeführt wird und solche Methoden auch Kontraindikationen haben. Deshalb sollten Sie zuerst einen Kinderarzt konsultieren..

Diese Behandlungen umfassen:

  • Saft aus Gemüse. Es wird empfohlen, Kartoffel-, Kohl- und Karottensaft zu kombinieren.
  • Kürbiskerne. Sie tragen zur Normalisierung der Galleproduktion bei. Kinder, die älter als drei Jahre sind, können täglich bis zu fünf Samen erhalten.
  • Leinsamen. Sie stellen die Verdauung und die Arbeit der Bauchspeicheldrüse wieder her. Die Brühe benötigt 50 g Samen. Gießen Sie sie mit Wasser über und kochen Sie sie 45 Minuten lang bei schwacher Hitze. Trinken Sie jeden Morgen 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten;
  • Dillbrühe. Gießen Sie einen Löffel geriebenes Gemüse mit 250 ml kochendem Wasser und lassen Sie es 3 Stunden ziehen. Regelmäßige Einnahme entlastet das Baby vom Aufblähen;
  • Rübensaft. Beseitigt Gallenstauungen, verbessert den Zustand nach wiederholtem Erbrechen. Gekochte Rüben reiben und durch das Käsetuch drücken. Trinken Sie Saft für 1 TL. zweimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Erbrechen der Galle bei einem Kind mit und ohne Fieber

Hallo liebe Eltern. Heute werden wir einen Zustand wie das Erbrechen der Galle bei einem Kind betrachten. Sie werden herausfinden, welche Symptome mit diesem Phänomen einhergehen können. Finden Sie die möglichen Faktoren heraus, die das Auftreten von Erbrechen beeinflussen. Lassen Sie uns über Möglichkeiten sprechen, dem Baby zu helfen, sowie über eine mögliche Behandlung bei einem solchen Erbrechen.

Warum entsteht

Viele Gründe können das Auftreten von Erbrechen bei einem Kind beeinflussen, insbesondere die Galle. Es sollte bedacht werden, dass dieser Prozess an sich keine Krankheit ist. Dies ist ein Symptom, das auf das Vorhandensein einer Krankheit im Körper des Kindes hinweist..

Es gibt Gruppen von Faktoren, die das Auftreten eines solchen Zustands beeinflussen..

  1. Zentrale, die das Gehirn beeinflussen:
  • Epilepsie;
  • Meningitis;
  • erhöhter Hirndruck.
  1. Giftig:
  • das Ergebnis einer Vergiftung;
  • Infektion;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper.
  1. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:
  • Gastritis;
  • Cholezystitis;
  • JP;
  • Geschwür;
  • Pankreatitis;
  • Peritonitis;
  • Darmverschluss;
  • Appendizitis.

Zusätzliche Symptome

Je nachdem, welche Krankheit Erbrechen hervorruft, können Art und Art des Erbrechens unterschiedlich sein.

  1. Bei Vorliegen einer mit dem Gehirn verbundenen Krankheit tritt Erbrechen nur spärlich auf, es besteht keine Abhängigkeit von der Nahrungsaufnahme, während fast immer Kopfschmerzen auftreten. Es sollte auch beachtet werden, dass in diesem Fall plötzlich Erbrechen ohne Übelkeit auftritt und keine Linderung bringt..
  2. Mit Pathologien des Verdauungstraktes. Es tritt hauptsächlich nach dem Essen auf, bringt Erleichterung, begleitet von Bauchschmerzen. Wenn eine chronische Gastritis auftritt, kann es morgens zu Erbrechen kommen..
  3. Verschlimmerung der Ulkuskrankheit - starkes Erbrechen, saurer Geruch.
  4. Entzündung der Gallenblase, Dyskinesie. Schmerzen treten im rechten Hypochondrium auf, können unter dem Schulterblatt und in der Schulter verabreicht werden.
  5. Pankreatitis ist durch wiederholtes Erbrechen gekennzeichnet, das keine Linderung bringt. Gürtelschmerzen vorhanden.
  6. Erkrankungen der Gallenwege, das Vorhandensein eines Zwölffingerdarmgeschwürs gehen mit anhaltendem Erbrechen einher. Die Farbe des Erbrochenen ist grün oder gelb, möglicherweise das Vorhandensein von weißem Schaum.

Es lohnt sich, solche charakteristischen Symptome wie Fieber, Durchfall oder wiederholtes Erbrechen in Betracht zu ziehen. Diese Anzeichen können den Bereich möglicher Pathologien einschränken..

  1. Wenn dieser Zustand viele Male wiederholt wird, kann dies sowohl auf das Vorhandensein einer Darminfektion als auch auf eine Gastritis hinweisen. Am häufigsten handelt es sich jedoch um das Syndrom des zyklischen Erbrechens, das sich hauptsächlich durch körperliche Müdigkeit, Stress oder eine Infektionskrankheit entwickelt..
  2. Wenn Sie sich mit Fieber übergeben, ist dies höchstwahrscheinlich ein Zeichen für eine Infektion des Körpers, einen Entzündungsprozess oder eine Darmvergiftung. Es kann Blinddarmentzündung, Pankreatitis und Peritonitis geben. Wenn Sie diese Symptome haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen oder einen Krankenwagen rufen. Bei Erbrechen und Fieber und starken Kopfschmerzen kann es zu einer Meningitis kommen.
  3. Wenn das Erbrechen ohne Fieber ist, kann höchstwahrscheinlich eine Vergiftung oder eine Virusinfektion ausgeschlossen werden. Es lohnt sich aber auch, die Wahrscheinlichkeit einer geschwächten Immunität zu berücksichtigen, bei der die Temperatur auch bei einer Darminfektion nicht ansteigt. In den meisten Fällen wird dieser Zustand bei Helminthiasis, Lebererkrankungen und Gastritis beobachtet..
  4. Wenn zusätzlich zum tatsächlichen Erbrechen der Galle Durchfall vorliegt, kann es auch mehrere Optionen geben, die diesen Zustand hervorrufen:
  • Gastritis, begleitet von Bauchschmerzen und allgemeiner Schwäche;
  • Dysbiose tritt häufiger auf, wenn Antibiotika eingenommen werden;
  • Pankreatitis, bei dieser Erkrankung sind Rückstände von unverdauten Nahrungsmitteln im Kot erkennbar.

Wenn Erbrechen und Durchfall auch mit einer hohen Temperatur einhergehen, liegt eine Darminfektion oder eine schwere Vergiftung vor, beispielsweise durch den Verzehr fetthaltiger Lebensmittel. Durchfall und Erbrechen können helfen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Eltern sollten verstehen, dass es in einer solchen Situation äußerst wichtig ist, das Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder aufzufüllen, um die Entwicklung von Dehydration zu verhindern..

  1. Wenn der Zustand von Bauchschmerzen begleitet wird, sind Probleme mit der Gallenblase nicht ausgeschlossen, nämlich ein entzündlicher Prozess oder Schwierigkeiten mit der Durchgängigkeit der Kanäle. Wenn Galle in den Magen freigesetzt wird, tritt zunächst Übelkeit auf, gefolgt von Erbrechen, Anfälle treten wieder auf, ein neuer Teil der Galle tritt aus, die Gesundheit des Patienten verschlechtert sich. Zusätzlich zu Problemen mit der Gallenblase kann dies auch auf Folgendes hinweisen:
  • Virushepatitis;
  • Darmblockade, insbesondere bei Neugeborenen;
  • Gastritis.

Diese Symptome können auch bei Vorschulkindern beobachtet werden, wenn keine normale Ernährung vorliegt. Aus diesem Grund wird Kindern nicht empfohlen, Lebensmittel wie Konserven, geräucherte Würste, Gewürze und scharfe Lebensmittel vor dem siebten Lebensjahr zu essen..

Wenn Sie dringend einen Arzt rufen müssen

Es gibt eine Reihe von Bedingungen, unter denen das Anrufen eines Arztes von entscheidender Bedeutung ist. Eltern sollten auf folgende Warnzeichen achten:

  • Beschwerden über sehr starke Bauchschmerzen;
  • starker Temperaturanstieg;
  • wiederholtes Erbrechen, dem die Verwendung verdorbener Lebensmittel oder die Einnahme von Medikamenten vorausging;
  • begleitendes Erbrechen mit Durchfall;
  • das Auftreten von Anzeichen von Dehydration (trockene Zunge, Haut, Schleimhäute, Weinen ohne Tränen, Urinmangel seit mehr als sechs Stunden);
  • Blutverunreinigungen werden im Erbrochenen gefunden.

Erste Hilfe

  1. Zunächst müssen Sie darüber nachdenken, wie wichtig es ist, vollkommen ruhig zu bleiben. Sie sollten sicherstellen, dass sich das Baby auch beruhigt, da Erbrechen ihm erhebliche Angst macht..
  2. Rufen Sie einen Arzt an. Lassen Sie das Kind keine Minute, während Sie auf ihn warten..
  3. Es ist wichtig, dass der Kleine nicht auf dem Rücken liegt, da sonst die Gefahr besteht, dass Erbrochenes in die Atemwege gelangt. Es wird empfohlen, eine aufrechte Körperhaltung beizubehalten, damit das Baby auf der Seite liegt oder zumindest der Kopf zur Seite gedreht wird.
  4. Es ist wichtig, dass Sie bei Erbrechen unbedingt ein Getränk geben, um Austrocknung zu vermeiden. In einer solchen Situation werden Lösungen von Salzen und Glucose empfohlen, die zu Hause unter Verwendung von pharmazeutischen Präparaten in Pulverform hergestellt werden können. Ein solches Werkzeug kann auch zu Hause aus Salz, Zucker und Soda hergestellt werden. Es ist wichtig, dass das Getränk in kleinen Portionen, aber oft gegeben wird.
  5. Vor der Untersuchung durch einen Spezialisten ist es nicht akzeptabel, dem Kind Medikamente, einschließlich Antiemetika, zu verabreichen.

Behandlungsmethoden

Die Art der Therapie hängt von der Diagnose ab. Die folgenden Gruppen von Arzneimitteln werden am häufigsten verwendet.

  1. Prokinetik. Diese Medikamente werden verschrieben, um die Arbeit des Verdauungssystems zu koordinieren. Es könnte Motilak, Cerucal, Motilium sein.
  2. Rezeptor blockierende Medikamente. Zum Beispiel Dramin, No-Spasm.
  3. Antispasmodika. Arzneimittel, die die Kontraktion verringern und die glatten Muskeln des Verdauungstrakts straffen können, z. B. Drotaverin, Spazmol oder No-shpa.
  4. Ein Beruhigungsmittel zur Beruhigung des Zustands, wie Persen.
  5. Sorptionsmittel, die die Ausscheidung toxischer Substanzen aus dem Körper beschleunigen.
  6. Wenn Sie eine Darminfektion haben, Antibiotika.
  7. Zur Wiederherstellung des Wasserhaushalts kann Regidron verwendet werden.
  8. Antiemetika wie Motilium.

Chirurgische Eingriffe können verwendet werden. Nur in Situationen, in denen eine konservative Therapie machtlos ist, insbesondere bei Gallensteinerkrankungen, wenn der Gang verstopft ist, mit abnormaler Entwicklung der Gallenwege, Peritonitis oder Blinddarmentzündung.

Merkmale der Diät

Wahrscheinlich weiß jeder Elternteil, dass es nach einer solchen Fehlfunktion im Körper notwendig ist, eine bestimmte Diät einzuhalten..

  1. Nach einem solchen Erbrechen müssen Sie nur auf Wunsch und in kleinen Portionen füttern.
  2. Es ist verboten zu verwenden:
  • kaltes Essen;
  • Limonade;
  • salzig;
  • fettiges Essen;
  • geräuchert;
  • fritiertes Essen;
  • Erhaltung;
  • unangenehmes Essen für das Kind.
  1. Die Diät sollte enthalten:
  • Abkochung von Reis;
  • Trockenfruchtkompott;
  • gekochtes Gemüse;
  • Roggenbrot;
  • mageres Fleisch;
  • magerer Fisch.

Hausmittel

Sie können den Zustand des Kindes auch mit traditioneller Medizin lindern..

  1. Rote-Bete-Saft. Kochen Sie die Rüben bis zur Hälfte gekocht, reiben Sie, drücken Sie den Saft heraus. Das Kind bekommt dreimal täglich einen Teelöffel..
  2. Pfefferminzinfusion. Die Pflanze wird zerkleinert, mit heißem Wasser und kochendem Wasser gegossen und zwei Stunden lang ziehen gelassen. Dreimal täglich einen Esslöffel auftragen.
  3. Abkochung von Dillsamen. Nehmen Sie einen Teelöffel Samen, füllen Sie ihn mit Wasser (ein Glas) und bringen Sie ihn zum Kochen. Geben Sie nach dem Abkühlen dreimal täglich einen Esslöffel.
  4. Frisch gepresster Kartoffel- oder Karottensaft.

Vorsichtsmaßnahmen

  1. Damit die Eltern darauf achten können, ein mögliches Erbrechen bei einem Kind zu verhindern, muss besonders auf die richtige Ernährung des Babys geachtet werden.
  2. Sie können ein Baby nicht zwangsernähren.
  3. Die Mahlzeiten sollten nur hochwertige und frische Produkte enthalten.
  4. Bei chronischen Erkrankungen des Verdauungssystems, insbesondere bei Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege, ist eine regelmäßige Einnahme von Medikamenten erforderlich.
  5. Nach dem Essen wird nicht empfohlen, abrupt aufzustehen oder sich sofort hinzulegen. Sie müssen mindestens eine halbe Stunde aufrecht sitzen.
  6. Es ist wichtig, dass die letzte Mahlzeit mindestens drei Stunden vor dem Schlafengehen stattfindet..
  7. Sowohl das Baby als auch das Neugeborene müssen nach dem Füttern 20 Minuten lang aufrecht gehalten werden.
  8. Es ist wichtig, für ein günstiges Klima in der Familie zu sorgen, die Auswirkungen von Stress zu minimieren und das Kind nicht zu überlasten.
  9. Sie müssen über allgemeine Kräftigungsaktivitäten, Härtungsverfahren, Gymnastik und regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft nachdenken.
  10. Es ist wichtig, die Prävention von Infektions- und Viruserkrankungen, insbesondere durch rechtzeitige Impfung, zu beobachten.

Jetzt wissen Sie, aus welchen Gründen Erbrechen der Galle auftreten kann, welche Behandlung in diesem Fall erfolgen kann. Wie Sie sehen können, sind häufig schwerwiegende Gesundheitsprobleme schuld. Daher können Sie nicht zögern, versuchen Sie, etwas selbst zu tun. Es ist besser, sofort einen Spezialisten aufzusuchen und keine kostbare Zeit zu verschwenden.

Magenbehandlung

Tipps und Ratschläge

Erbrechen von Galle und Fieber bei einem Kind

Erbrechen in der Kindheit ist häufig. Es ist mit der Unreife des Verdauungs- und Immunsystems verbunden. Das Erbrechen der Galle bei einem Kind tritt sowohl auf nüchternen Magen als auch nach dem Essen auf. Der Prozess der Magenentleerung ist eine Abwehrreaktion des Körpers, eine Reaktion auf einen inneren oder äußeren Reiz.

Normalerweise sollte sich keine Galle im Magen befinden. Das Casting kann einfach oder dauerhaft sein. Die Beobachtung eines erbrochenen Kindes ist von wertvollem diagnostischem Wert und hilft bei der Auswahl der Methoden zur Untersuchung junger Patienten. Galle im Magen ist ein bedingungsloser Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Anzeichen, bei denen Sie Galle im Magen vermuten können

Dem Erbrechen geht immer Übelkeit voraus. Kleine Gallenwürfe werden von systematischem Aufstoßen begleitet. Bei Säuglingen beeinflusst dieser Zustand die allgemeine körperliche Entwicklung - Stunting, schlechte Gewichtszunahme, unruhiger Schlaf.

Erbrechen wird durch scharfe Kontraktionen des Zwerchfells verursacht, und für Kinder ist dies ein schmerzhafter Prozess. Die Beschwerden werden durch ein Gefühl der Bitterkeit im Mund, Sodbrennen und Schweregefühl im Iliakalbereich verschlimmert. Kinder verspüren ständig Durst, allgemeine Schwäche und Kraftverlust. Die körperliche Aktivität nimmt stark ab. In regelmäßigen Abständen erkrankt das Kind an Galle.

Eigenschaften und Farbe des Erbrochenen:

  • grünes Erbrechen - enthält eine große Menge Galle, tritt während oder nach dem Essen auf;
  • Wenn sich ein Kind mit einer gelben Flüssigkeit erbricht, ist dies eine Mischung aus Galle und Magensaft. Dies geschieht auf nüchternen Magen.
  • Erbrechen eines dunkelgrünen Schattens mit braunen Streifen - das Vorhandensein von Galle vor dem Hintergrund von Magenblutungen geringer Intensität.

Der Zustand kann sich verschlechtern - Erbrechen mit Fieber, Schüttelfrost, Haut wird blass, kalt und feucht, Durchfall tritt auf. Dies weist auf einen infektiösen oder akuten Entzündungsprozess im Körper des Kindes hin. Wenn es keinen Temperaturanstieg gibt, treten im Körper Funktionsstörungen des Verdauungssystems auf..

Warum haben Kinder Galle in ihrem Erbrochenen?

Die Gründe für diesen Zustand des Kindes sind anderer Natur. Einige sind gesundheitlich unbedenklich und können leicht korrigiert werden, während andere von schweren Krankheiten sprechen:

  • Akute Darminfektionen - Salmonellose, Ruhr, Escherichiose. Krankheiten gehen einher mit einer Vergrößerung der Leber und ihrer toxischen Schädigung, einer beeinträchtigten Galleproduktion und einem Einwurf in den Magen.
  • Virushepatitis A - eine Infektion der Leber mit einer erhöhten Freisetzung von Bilirubin in Blut, Haut und Schleimhäute.
  • Funktionsstörungen (Obstruktion) der Gallenblase und der Ausscheidungsgänge - Dyskinesie.
  • Akute entzündliche Erkrankungen des Verdauungssystems - Cholezystitis, Pankreatitis.
  • Schließmuskelinsuffizienz - angeboren oder erworben (Krankheit, Operation).
  • Lebensmittel-, Drogen- und Chemikalienvergiftung.
  • Unsachgemäße Ernährung, schlechte Qualität oder unausgewogenes Essen.
  • Neurogene Faktoren - Unterernährung und Mikrozirkulation des Gehirns, nervöse Belastung, psychische Störungen.

Bei Säuglingen kann Erbrechen mit Galle durch unzureichende Produktion von Pankreasenzymen verursacht werden. Prädisponierende Faktoren sind aktive körperliche Spiele, emotionale Überlastung, fetthaltige Lebensmittel. In seltenen Fällen, wenn ein Kind Galle erbricht, ist dies ein Zeichen für eine Blinddarmentzündung..

Erste Hilfe bei Erbrechen mit Galle

Wenn vor dem Hintergrund von hohem Fieber, Durchfall und schlechtem Allgemeinzustand des Kindes grünes Erbrechen auftritt, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Was ist vor der Ankunft des medizinischen Personals zu tun? Sorgen Sie für körperliche Ruhe für das Kind. Er sollte im Bett liegen und eine erhöhte Brust haben.

Kinder sollten nicht horizontal gelegt werden. Dies führt zu einem wiederholten Eindringen von Galle in den Magen und infolgedessen zu wiederholtem Erbrechen..

Geben Sie ständig Flüssigkeit zum Trinken, um Austrocknung zu vermeiden. Wenn das Kind sich weigert, Wasser zu trinken, können Sie schwach warmen Tee, Kompott und mit Wasser verdünnten Saft geben. Der beste Weg, um Austrocknung zu verhindern, sind Salzlösungen, die aus speziellen Pulvern (Rehydron) hergestellt werden..

Wenn keine pharmazeutischen Präparate vorhanden sind, können Sie die Kochsalzlösung selbst herstellen. Das von der WHO empfohlene Rezept: 1 EL in 1 Liter Wasser auflösen. l. Salz, 2 EL. l. Zucker, 1 TL. Backsoda. Trinken Sie das Getränk für eine möglichst schnelle Aufnahme warm (37 ° C). Um das Erbrechen des Kindes zu verhindern, müssen Sie häufig und in kleinen Schlucken trinken..

Bevor das Kind von Ärzten untersucht wird, schließen Sie jegliche Nahrungsaufnahme aus. Muttermilch ist für gestillte Babys erlaubt.

Ein einzelnes Erbrechen der Galle bei einem Kind ohne Fieber tritt am häufigsten vor dem Hintergrund einer Unterernährung auf. In diesem Fall kann das Erbrechen auch eine grüne Flüssigkeit sein. Um den Zustand zu lindern und das Verdauungssystem zu entlasten, verweigern Sie 4-5 Stunden lang das Essen und sorgen Sie für ein reichhaltiges Getränk.

Das Erbrechen von gelber Farbe bei einem Kind geht mit Symptomen wie Sodbrennen, Übelkeit und Bitterkeit im Mund einher. In diesem Fall werden Antazida gegeben. Sie regulieren den Säuregehalt im Magen, umhüllen dessen Wände und lindern Reizungen der Schleimhaut.

Antazida sind als Sirup erhältlich und werden von Kindern gut vertragen:

  • Almagel.
  • Maalox.
  • Phosphalugel.
  • Gaviscon;
  • Talk.

Kindern im schulpflichtigen Alter können Rennie-Lutschtabletten angeboten werden. Aber sie können Schläfrigkeit, Schwäche und Aufstoßen verursachen..

Wenn das Erbrechen eines Kindes von Durchfall begleitet wird, werden solche Medikamente gezeigt - Phthalazol, Smecta, Enterosgel, Imodium. Eine solche Behandlung wird für den Fall verschrieben, dass eine große Menge Galle in den Darm gelangt ist und der Kot grün wird.

Bei Bauchschmerzen infolge von Krämpfen der Gallenwege, plötzlichen Bewegungen des Zwerchfells, Kontraktion der Magenwände erhält das Kind Schmerzmittel - No-Shpu, Nurofen.

In schweren Fällen (mit akuten Darminfektionen) zielt die Hauptbehandlung darauf ab, die Ursache zu beseitigen - einen Komplex aus antibakterieller und symptomatischer Therapie in einem Krankenhaus.

Galle im Magen ist kein Grund zur Selbstbehandlung. Ein solcher Zustand, insbesondere wenn er systematisch ist, ist mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet - einer Verletzung der Magensäure und infolgedessen einer Gastritis, einer chronischen Entzündung der Magen-Darm-Schleimhaut. Um ihre Entwicklung zu verhindern, sollte die Behandlung des Gallenrückflusses im Magen von einem pädiatrischen Gastroenterologen verschrieben werden.

Erbrechen mit Übelkeit bei Kindern ist ein ernstes Symptom, das von einer Krankheit spricht, die nicht ignoriert werden kann. Wenn zusätzlich Erbrechen mit Galle und Körpertemperatur auftritt, darf man nicht zögern, einen Arzt rufen und das Kind vor seiner Ankunft in der Grundversorgung versorgen. Es kann Beschwerden über Bitterkeit im Mund und Schmerzen im Bauch geben. Sie müssen daher einen Fachmann konsultieren, um die Diagnose und Behandlung zu klären.

Erbrechen mit Übelkeit bei Kindern ist ein sehr gefährliches Symptom

Ursachen des Erbrechens der Galle

Die Ursachen der Erkrankung sind sowohl schwerwiegende als auch nicht sehr schwerwiegende Krankheiten. Einige von ihnen können problemlos behandelt werden, während andere einen gründlichen und langfristigen Ansatz erfordern..

  1. Funktionsstörungen - Dyskinesien der Gallenblase und ihrer Gänge (Tonus- und Bewegungsstörungen, begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium). Beschwerden beim Essen.
  2. Angeborene oder erworbene Schließmuskelinsuffizienz, die eine Operation erfordert.
  3. Essstörungen, viel Fett oder frittierte Lebensmittel, minderwertige Lebensmittel.
  4. Darminfektionen (Salmonellose, Ruhr).
  5. Entzündliche Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Pankreatitis, Cholezystitis).
  6. Krankheiten, die die Leber auf toxische Weise betreffen. Die Bildung der Galle wird gestört und in den Magen geworfen.
  7. Hepatitis A - eine virale Lebererkrankung, die mit der Freisetzung großer Mengen Bilirubin in das Blut, einer Vergiftung, einer Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute einhergeht.
  8. Vergiftung - Lebensmittel, Medizin und andere.
  9. Störungen des Nervensystems: Überanstrengung, psychische Störungen aufgrund einer verminderten Blutversorgung des Gehirns.
  10. Verminderte Sekretion von Enzymen durch die Bauchspeicheldrüse - tritt bei Säuglingen auf.

Faktoren, die für Krankheiten prädisponieren können: Stress, erhöhte körperliche Aktivität, schlechte Ernährungsbilanz.

Erbrechen mit Galle tritt bei anderen akuten Pathologien auf, zum Beispiel bei Blinddarmentzündung. Dies ist jedoch selten und geht mit starken Bauchschmerzen und Vergiftungen einher.

Erbrechen der Galle mit Fieber

Wenn das Kind Galle erbricht, die Temperatur steigt und Durchfall auftritt, ist es notwendig, ihm viel Flüssigkeit zu geben und kalte Kompressen anzuwenden, um die Körpertemperatur zu senken.

Sorbentien - Smecta und Aktivkohle helfen. Es ist notwendig, einen Arzt anzurufen und seinen Anweisungen zu folgen. Dieser Zustand tritt bei verschiedenen Krankheiten auf..

Selbst nicht übertragbare Krankheiten und Lebensmittelvergiftungen verursachen diese Symptome.

Erbrechen mit Fieber ist auch bei nicht übertragbaren Krankheiten möglich.

Behandlung von Erbrechen mit Galle

Erbrechen bei Kindern ist eine Erkrankung, die zu starken Beschwerden und Stress führt. Und Sorgen sind niemals gut und tragen nicht zu einer schnellen Genesung bei. Daher sollten Eltern nicht in Panik geraten, mit aller Kraft versuchen, ihr Kind zu beruhigen und auf einen Arzt neben ihm zu warten, der durch primäre Maßnahmen zur Bewältigung der Krankheit beiträgt.

Erste Hilfe

Das Kind muss mit Bettruhe versorgt werden, es sollte mit dem angehobenen Kopfende liegen. Die horizontale Position kann den Zustand verschlechtern. Dies provoziert den Rückfluss von Galle in den Magen und das Erbrechen wird wiederholt..

Es ist notwendig, so viel Getränk wie möglich zu geben, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Es ist besser, oft und in kleinen Schlucken zu trinken und nicht viel Flüssigkeit gleichzeitig zu sich zu nehmen. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, die Wahrscheinlichkeit einer Verschlechterung zu verringern. Geben Sie Wasser, Trockenfruchtkompott, keinen heißen Tee oder verdünnten Saft zu trinken. Es hängt von der Präferenz des Kindes ab. Wenn er nur dem Saft zustimmt, zwingen Sie ihn nicht, andere Flüssigkeiten zu nehmen..

Es gibt spezielle medizinische Lösungen, die zu Hause aus Pulver (Rehydron) hergestellt werden. Sie sind das Beste, um Austrocknung zu verhindern..

Rehydron ist ein guter Weg, um Austrocknung zu verhindern

Eine solche Lösung kann auch zu Hause zubereitet werden. Dazu müssen Sie Folgendes einnehmen: 2 Esslöffel Zucker, 1 Teelöffel Backpulver und 1 Esslöffel Salz (Rezept von der WHO empfohlen). Wenn dieses Getränk warm eingenommen wird, zieht es schneller in den Darm ein und gelangt in den Blutkreislauf..

Vor der Untersuchung durch einen Arzt muss das Kind nicht mit antibakteriellen Mitteln oder Antiemetika gefüttert werden. Babys können Muttermilch.

Medikamente

Wenn ein Arzt diagnostiziert wird, verschreibt er normalerweise die folgenden Medikamente:

  1. Enterosorbentien, darunter Aktivkohle, Smecta, Atoxil, Enterosgel. Mit Hilfe dieser Medikamente werden Toxine sorbiert und aus dem Körper entfernt..
  2. Rehydrationsmittel. Dazu gehört das Trinken vieler Flüssigkeiten und Medikamente wie Rehydron. Flüssigkeit wird benötigt, um Dehydration zu reduzieren und Toxine im Körper zu "verdünnen".
  3. Antispasmodika (Drotaverin, No-shpa). Die Medikamente lindern Darmmuskelkrämpfe und lindern Schmerzen.
  4. Anti-Erbrechen-Medikamente (Cerucal, Metoclopramid). Sie entfernen den Würgereflex und normalisieren die korrekte Peristaltik des Verdauungstrakts.
  5. Antibakterielle Medikamente (Azithromycin, Cefixim) - werden bei Erkrankungen eingesetzt, die durch Darminfektionen verursacht werden.

Es ist unmöglich, Drogen alleine zu nehmen, es ist voller Komplikationen. Bei der Einnahme von Antiemetika wird der Würgereflex unterdrückt und Schadstoffe verbleiben im Körper und werden nicht ausgeschieden. Medikamente, die Darmkrämpfe reduzieren, können bei Darmverschluss von schlechtem Nutzen sein und Komplikationen verursachen.

Physiotherapie

Es wird verwendet, um Kontraktionen des Darms, der Gallenwege und des Magens zu reduzieren.

  1. Elektrophorese mit Platyphyllin, Magnesium, Papaverin. Reduziert Schmerzen und Krämpfe. Das elektrische Feld erleichtert die Abgabe von Arzneimitteln an die gewünschten Organe und Gewebe.
  2. Ozokerit- und Paraffinanwendungen. Verbessert die Funktion des Immunsystems. Aufgrund des thermischen Effekts verbessert sich die Mikrozirkulation im Blut. Reduziert Entzündungen und Schmerzen.
  3. UHF-Ströme wirken auf Schmerzen und Entzündungen. Verbessert die Lymphdrainage und die Durchblutung.
  4. Induktivthermie, deren Wirkung auf der Verwendung eines hochfrequenten Magnetfeldes beruht. Verbessert den Zustand des Verdauungssystems und die Funktion der endokrinen Drüsen. Wirkt sich positiv auf das Nervensystem und den Stoffwechsel aus.
  5. Die Magnetotherapie reduziert Schmerzen, Schwellungen und verbessert die Durchblutung mithilfe eines Magnetfelds. Physiotherapie hilft, den Zustand der Gewebe, ihre Ernährung und die Synthese von Enzymen zu verbessern.
  6. Die Schlammtherapie fördert das Eindringen von Nährstoffen von der Hautoberfläche in den Körper, wodurch der Stoffwechsel verbessert und Entzündungen reduziert werden.
  7. Nadel- und Frischbäder wirken sich positiv auf Stoffwechsel, Schmerzen und Entzündungen aus. Nach der Einnahme von Wasser wird der Zustand des Nerven- und Verdauungssystems normalisiert.
  8. Die Balneotherapie verwendet warmes alkalisches, wenig mineralisiertes Wasser zur Therapie.

Diät mit Erbrechen der Galle

Die Fütterung sollte je nach Appetit und Wunsch des Kindes gering sein.

  • gebratene, fettige, würzige Speisen, geräuchertes Fleisch;
  • kaltes Essen;
  • Essen, für das das Kind einen Ekel hat;
  • Limonade.

Nehmen Sie zur Verbesserung Reiswasser, Kompotte mit getrockneten Früchten (getrocknete Aprikosen, Rosinen).

Operation

Diese Art der Behandlung wird selten angewendet. Nur wenn eine medikamentöse Therapie nicht zur Linderung der Symptome beiträgt.

Ein chirurgischer Eingriff wird durchgeführt, wenn:

  • akute chirurgische Pathologie, die einen dringenden Eingriff erfordert (Peritonitis, Blinddarmentzündung);
  • Steine ​​in der Gallenblase und in den Kanälen;
  • Anomalien bei der Entwicklung von Gallengängen.

Hausmittel

Traditionelle Medizin wird oft verwendet. Die alleinige Verwendung kann unsicher sein. Und bei kleinen Kindern müssen Sie vorsichtig sein und einen Arzt konsultieren..

Rezepte für traditionelle Medizin:

  1. Minzblätter, ein Esslöffel - in einem Liter kochendem Wasser gebraut. Bestehen Sie etwa zwei Stunden darauf. Verwenden Sie zur Therapie dreimal täglich einen Esslöffel.
  2. Dillsamen werden mit einem Glas gekochtem Wasser für einen Teelöffel Samen gegossen, 5 Minuten gekocht und gesiebt. Verwenden Sie für Übelkeit, können Sie geben und mit häufigem Erbrechen, 1 TL. in ein paar Minuten.
  3. Trockene Hagebutten werden zerkleinert, für 1 Esslöffel der resultierenden Masse - ein Glas Wasser verwenden, einige Minuten kochen lassen. Sie lassen es etwa eine Stunde lang in einer Thermoskanne brauen und verbrauchen dreimal täglich 1 Esslöffel. Es ist nicht überflüssig, der nützlichen Infusion Honig hinzuzufügen.
  4. Kartoffelsaft durch Mahlen von rohen Kartoffelknollen. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel vor den Mahlzeiten ein.

Erbrechen der Galle bei Frühgeborenen und Säuglingen

Die Struktur des Verdauungstrakts bei kleinen Kindern, insbesondere Frühgeborenen, unterscheidet sich von Erwachsenen:

  1. Der Schließmuskel, der sich zwischen der Speiseröhre und dem Magen befindet, hat sich noch nicht genug entwickelt, und der untere, der sich zwischen Magen und Darm befindet, ist gut entwickelt.
  2. Der Magen ist fast horizontal.

Aufgrund dieser Struktur wird das Essen leichter aus dem Magen geworfen. Ein Kind unter 7 Monaten spuckt einen kleinen Teil des verzehrten Essens aus, dies wird als normal angesehen.

Regurgitation kann von Erbrechen unterschieden werden: Bei letzterem wird das Essen in einem "Brunnen" weggeworfen, in größeren Mengen geschieht dies in der Freizeit nach dem Füttern. Kinder weinen oft, verhalten sich unwohl und haben aufgrund von Krämpfen schmerzhafte Empfindungen.

Symptome bei Neugeborenen treten unter folgenden Bedingungen auf:

  • CMD (angeborene Missbildungen);
  • Entzündung der Meningen (Meningitis);
  • Pylorusstenose, bei der die Nahrung nicht länger vergehen kann;
  • Darmverschluss.

Wenn Sie sich bei einem Säugling übergeben, sollten Sie einen Arzt konsultieren und nicht auf eine unabhängige Besserung warten. Diese Pathologie bei Säuglingen verursacht schnell Dehydration, andere Konsequenzen.

Mögliche Komplikationen

Komplikationen, die auftreten, wenn Sie nicht rechtzeitig reagieren:

  1. Flüssigkeitsverlust im Körper ist Dehydration. Neben Wasser gehen nützliche Elektrolyte verloren. Beeinträchtigt die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems negativ. Es gibt eine Zentralisierung des Kreislaufsystems.
  2. Ruptur der Speiseröhre beim Boerhaave-Syndrom.
  3. Malory-Weiss-Syndrom, wenn sich Risse auf der inneren Oberfläche des Magens und der Speiseröhre mit Blutverlust bilden.
  4. Aspirationspneumonie infolge des Eintretens von Erbrochenem in die Lunge. Ein schwerer Vergiftungszustand entwickelt sich und führt zu Atemstillstand.
  5. Gewichtsverlust mit häufiger oder anhaltender Pathologie.

Verhütung

Um Erbrechen zu vermeiden, müssen Sie die Grundursache herausfinden, die diese Symptome verursacht. Nach der Feststellung ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, sich über diese Pathologie untersuchen zu lassen und sich der notwendigen Behandlung zu unterziehen.

Hallo liebe Eltern. Heute werden wir einen Zustand wie das Erbrechen der Galle bei einem Kind betrachten. Sie werden herausfinden, welche Symptome mit diesem Phänomen einhergehen können. Finden Sie die möglichen Faktoren heraus, die das Auftreten von Erbrechen beeinflussen. Lassen Sie uns über Möglichkeiten sprechen, dem Baby zu helfen, sowie über eine mögliche Behandlung bei einem solchen Erbrechen.

Warum entsteht

Der Grund kann in den Funktionsstörungen der Gallenblase liegen

Viele Gründe können das Auftreten von Erbrechen bei einem Kind beeinflussen, insbesondere die Galle. Es sollte bedacht werden, dass dieser Prozess an sich keine Krankheit ist. Dies ist ein Symptom, das auf das Vorhandensein einer Krankheit im Körper des Kindes hinweist..

Es gibt Gruppen von Faktoren, die das Auftreten eines solchen Zustands beeinflussen..

  1. Zentrale, die das Gehirn beeinflussen:
  • Epilepsie;
  • Meningitis;
  • erhöhter Hirndruck.
  1. Giftig:
  • das Ergebnis einer Vergiftung;
  • Infektion;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper.
  1. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:
  • Gastritis;
  • Cholezystitis;
  • JP;
  • Geschwür;
  • Pankreatitis;
  • Peritonitis;
  • Darmverschluss;
  • Appendizitis.

Zusätzliche Symptome

Erbrechen kann von starken Bauchschmerzen begleitet sein

Je nachdem, welche Krankheit Erbrechen hervorruft, können Art und Art des Erbrechens unterschiedlich sein.

  1. Bei Vorliegen einer mit dem Gehirn verbundenen Krankheit tritt Erbrechen nur spärlich auf, es besteht keine Abhängigkeit von der Nahrungsaufnahme, während fast immer Kopfschmerzen auftreten. Es sollte auch beachtet werden, dass in diesem Fall plötzlich Erbrechen ohne Übelkeit auftritt und keine Linderung bringt..
  2. Mit Pathologien des Verdauungstraktes. Es tritt hauptsächlich nach dem Essen auf, bringt Erleichterung, begleitet von Bauchschmerzen. Wenn eine chronische Gastritis auftritt, kann es morgens zu Erbrechen kommen..
  3. Verschlimmerung der Ulkuskrankheit - starkes Erbrechen, saurer Geruch.
  4. Entzündung der Gallenblase, Dyskinesie. Schmerzen treten im rechten Hypochondrium auf, können unter dem Schulterblatt und in der Schulter verabreicht werden.
  5. Pankreatitis ist durch wiederholtes Erbrechen gekennzeichnet, das keine Linderung bringt. Gürtelschmerzen vorhanden.
  6. Erkrankungen der Gallenwege, das Vorhandensein eines Zwölffingerdarmgeschwürs gehen mit anhaltendem Erbrechen einher. Die Farbe des Erbrochenen ist grün oder gelb, möglicherweise das Vorhandensein von weißem Schaum.

Es lohnt sich, solche charakteristischen Symptome wie Fieber, Durchfall oder wiederholtes Erbrechen in Betracht zu ziehen. Diese Anzeichen können den Bereich möglicher Pathologien einschränken..

  1. Wenn dieser Zustand viele Male wiederholt wird, kann dies sowohl auf das Vorhandensein einer Darminfektion als auch auf eine Gastritis hinweisen. Am häufigsten handelt es sich jedoch um das Syndrom des zyklischen Erbrechens, das sich hauptsächlich durch körperliche Müdigkeit, Stress oder eine Infektionskrankheit entwickelt..
  2. Wenn Sie sich mit Fieber übergeben, ist dies höchstwahrscheinlich ein Zeichen für eine Infektion des Körpers, einen Entzündungsprozess oder eine Darmvergiftung. Es kann Blinddarmentzündung, Pankreatitis und Peritonitis geben. Wenn Sie diese Symptome haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen oder einen Krankenwagen rufen. Bei Erbrechen und Fieber und starken Kopfschmerzen kann es zu einer Meningitis kommen.
  3. Wenn das Erbrechen ohne Fieber ist, kann höchstwahrscheinlich eine Vergiftung oder eine Virusinfektion ausgeschlossen werden. Es lohnt sich aber auch, die Wahrscheinlichkeit einer geschwächten Immunität zu berücksichtigen, bei der die Temperatur auch bei einer Darminfektion nicht ansteigt. In den meisten Fällen wird dieser Zustand bei Helminthiasis, Lebererkrankungen und Gastritis beobachtet..
  4. Wenn zusätzlich zum tatsächlichen Erbrechen der Galle Durchfall vorliegt, kann es auch mehrere Optionen geben, die diesen Zustand hervorrufen:
  • Gastritis, begleitet von Bauchschmerzen und allgemeiner Schwäche;
  • Dysbiose tritt häufiger auf, wenn Antibiotika eingenommen werden;
  • Pankreatitis, bei dieser Erkrankung sind Rückstände von unverdauten Nahrungsmitteln im Kot erkennbar.

Wenn Erbrechen und Durchfall auch mit einer hohen Temperatur einhergehen, liegt eine Darminfektion oder eine schwere Vergiftung vor, beispielsweise durch den Verzehr fetthaltiger Lebensmittel. Durchfall und Erbrechen können helfen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Eltern sollten verstehen, dass es in einer solchen Situation äußerst wichtig ist, das Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder aufzufüllen, um die Entwicklung von Dehydration zu verhindern..

  1. Wenn der Zustand von Bauchschmerzen begleitet wird, sind Probleme mit der Gallenblase nicht ausgeschlossen, nämlich ein entzündlicher Prozess oder Schwierigkeiten mit der Durchgängigkeit der Kanäle. Wenn Galle in den Magen freigesetzt wird, tritt zunächst Übelkeit auf, gefolgt von Erbrechen, Anfälle treten wieder auf, ein neuer Teil der Galle tritt aus, die Gesundheit des Patienten verschlechtert sich. Zusätzlich zu Problemen mit der Gallenblase kann dies auch auf Folgendes hinweisen:
  • Virushepatitis;
  • Darmblockade, insbesondere bei Neugeborenen;
  • Gastritis.

Diese Symptome können auch bei Vorschulkindern beobachtet werden, wenn keine normale Ernährung vorliegt. Aus diesem Grund wird Kindern nicht empfohlen, Lebensmittel wie Konserven, geräucherte Würste, Gewürze und scharfe Lebensmittel vor dem siebten Lebensjahr zu essen..

Wenn Sie dringend einen Arzt rufen müssen

Es gibt eine Reihe von Bedingungen, unter denen das Anrufen eines Arztes von entscheidender Bedeutung ist. Eltern sollten auf folgende Warnzeichen achten:

  • Beschwerden über sehr starke Bauchschmerzen;
  • starker Temperaturanstieg;
  • wiederholtes Erbrechen, dem die Verwendung verdorbener Lebensmittel oder die Einnahme von Medikamenten vorausging;
  • begleitendes Erbrechen mit Durchfall;
  • das Auftreten von Anzeichen von Dehydration (trockene Zunge, Haut, Schleimhäute, Weinen ohne Tränen, Urinmangel seit mehr als sechs Stunden);
  • Blutverunreinigungen werden im Erbrochenen gefunden.

Erste Hilfe

Das Kind sollte zum Trinken gegeben werden, jedoch in kleinen Portionen

  1. Zunächst müssen Sie darüber nachdenken, wie wichtig es ist, vollkommen ruhig zu bleiben. Sie sollten sicherstellen, dass sich das Baby auch beruhigt, da Erbrechen ihm erhebliche Angst macht..
  2. Rufen Sie einen Arzt an. Lassen Sie das Kind keine Minute, während Sie auf ihn warten..
  3. Es ist wichtig, dass der Kleine nicht auf dem Rücken liegt, da sonst die Gefahr besteht, dass Erbrochenes in die Atemwege gelangt. Es wird empfohlen, eine aufrechte Körperhaltung beizubehalten, damit das Baby auf der Seite liegt oder zumindest der Kopf zur Seite gedreht wird.
  4. Es ist wichtig, dass Sie bei Erbrechen unbedingt ein Getränk geben, um Austrocknung zu vermeiden. In einer solchen Situation werden Lösungen von Salzen und Glucose empfohlen, die zu Hause unter Verwendung von pharmazeutischen Präparaten in Pulverform hergestellt werden können. Ein solches Werkzeug kann auch zu Hause aus Salz, Zucker und Soda hergestellt werden. Es ist wichtig, dass das Getränk in kleinen Portionen, aber oft gegeben wird.
  5. Vor der Untersuchung durch einen Spezialisten ist es nicht akzeptabel, dem Kind Medikamente, einschließlich Antiemetika, zu verabreichen.

Behandlungsmethoden

Die Art der Therapie hängt von der Diagnose ab. Die folgenden Gruppen von Arzneimitteln werden am häufigsten verwendet.

  1. Prokinetik. Diese Medikamente werden verschrieben, um die Arbeit des Verdauungssystems zu koordinieren. Es könnte Motilak, Cerucal, Motilium sein.
  2. Rezeptor blockierende Medikamente. Zum Beispiel Dramin, No-Spasm.
  3. Antispasmodika. Arzneimittel, die die Kontraktion verringern und die glatten Muskeln des Verdauungstrakts straffen können, z. B. Drotaverin, Spazmol oder No-shpa.
  4. Ein Beruhigungsmittel zur Beruhigung des Zustands, wie Persen.
  5. Sorptionsmittel, die die Ausscheidung toxischer Substanzen aus dem Körper beschleunigen.
  6. Wenn Sie eine Darminfektion haben, Antibiotika.
  7. Zur Wiederherstellung des Wasserhaushalts kann Regidron verwendet werden.
  8. Antiemetika wie Motilium.

Chirurgische Eingriffe können verwendet werden. Nur in Situationen, in denen eine konservative Therapie machtlos ist, insbesondere bei Gallensteinerkrankungen, wenn der Gang verstopft ist, mit abnormaler Entwicklung der Gallenwege, Peritonitis oder Blinddarmentzündung.

Merkmale der Diät

Wahrscheinlich weiß jeder Elternteil, dass es nach einer solchen Fehlfunktion im Körper notwendig ist, eine bestimmte Diät einzuhalten..

  1. Nach einem solchen Erbrechen müssen Sie nur auf Wunsch und in kleinen Portionen füttern.
  2. Es ist verboten zu verwenden:
  • kaltes Essen;
  • Limonade;
  • salzig;
  • fettiges Essen;
  • geräuchert;
  • fritiertes Essen;
  • Erhaltung;
  • unangenehmes Essen für das Kind.
  1. Die Diät sollte enthalten:
  • Abkochung von Reis;
  • Trockenfruchtkompott;
  • gekochtes Gemüse;
  • Roggenbrot;
  • mageres Fleisch;
  • magerer Fisch.

Hausmittel

Sie können den Zustand des Kindes auch mit traditioneller Medizin lindern..

  1. Rote-Bete-Saft. Kochen Sie die Rüben bis zur Hälfte gekocht, reiben Sie, drücken Sie den Saft heraus. Das Kind bekommt dreimal täglich einen Teelöffel..
  2. Pfefferminzinfusion. Die Pflanze wird zerkleinert, mit heißem Wasser und kochendem Wasser gegossen und zwei Stunden lang ziehen gelassen. Dreimal täglich einen Esslöffel auftragen.
  3. Abkochung von Dillsamen. Nehmen Sie einen Teelöffel Samen, füllen Sie ihn mit Wasser (ein Glas) und bringen Sie ihn zum Kochen. Geben Sie nach dem Abkühlen dreimal täglich einen Esslöffel.
  4. Frisch gepresster Kartoffel- oder Karottensaft.

Trotz der Tatsache, dass Volksheilmittel natürlich sind und keine Bedrohung darstellen, wird immer noch nicht empfohlen, sie ohne Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden. Vergessen Sie nicht mögliche schwerwiegende Zustände, die auf Erbrechen der Galle hinweisen können. Vielleicht braucht das Kind Nothilfe.

Vorsichtsmaßnahmen

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Ernährung des Kindes gewidmet werden.

  1. Damit die Eltern darauf achten können, ein mögliches Erbrechen bei einem Kind zu verhindern, muss besonders auf die richtige Ernährung des Babys geachtet werden.
  2. Sie können ein Baby nicht zwangsernähren.
  3. Die Mahlzeiten sollten nur hochwertige und frische Produkte enthalten.
  4. Bei chronischen Erkrankungen des Verdauungssystems, insbesondere bei Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege, ist eine regelmäßige Einnahme von Medikamenten erforderlich.
  5. Nach dem Essen wird nicht empfohlen, abrupt aufzustehen oder sich sofort hinzulegen. Sie müssen mindestens eine halbe Stunde aufrecht sitzen.
  6. Es ist wichtig, dass die letzte Mahlzeit mindestens drei Stunden vor dem Schlafengehen stattfindet..
  7. Sowohl das Baby als auch das Neugeborene müssen nach dem Füttern 20 Minuten lang aufrecht gehalten werden.
  8. Es ist wichtig, für ein günstiges Klima in der Familie zu sorgen, die Auswirkungen von Stress zu minimieren und das Kind nicht zu überlasten.
  9. Sie müssen über allgemeine Kräftigungsaktivitäten, Härtungsverfahren, Gymnastik und regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft nachdenken.
  10. Es ist wichtig, die Prävention von Infektions- und Viruserkrankungen, insbesondere durch rechtzeitige Impfung, zu beobachten.

Jetzt wissen Sie, aus welchen Gründen Erbrechen der Galle auftreten kann, welche Behandlung in diesem Fall erfolgen kann. Wie Sie sehen können, sind häufig schwerwiegende Gesundheitsprobleme schuld. Daher können Sie nicht zögern, versuchen Sie, etwas selbst zu tun. Es ist besser, sofort einen Spezialisten aufzusuchen und keine kostbare Zeit zu verschwenden.

Anfälle von Erbrechen mit Gallenausbruch bei einem Kind weisen auf eine Funktionsstörung des Körpers hin. Sie entstehen als Abwehrreaktion auf Infektionen oder Entzündungen. Die Gründe liegen in Erkrankungen des Verdauungstraktes, Nahrungsmitteln oder chemischen Vergiftungen.

Oft tritt Galle aufgrund von Vergiftungen oder Pathologien des Verdauungstrakts auf:

  • Erkrankung der Gallenblase;
  • ein Anfall von akuter Blinddarmentzündung;
  • intestinale Gefäßthrombose;
  • Erkrankungen des Gehirns;
  • Darmverschluss;
  • angeborene Pathologien des Verdauungstraktes.

Nicht gefährliche Faktoren, die zu Erbrechen führen, sind psychische Überlastung aufgrund von Stress und der Verzehr von übermäßig fettigen und würzigen Lebensmitteln. Führt ein- oder mehrmals zum Ausbruch, ohne den Allgemeinzustand des Kindes zu verschlechtern.

Krankheiten

Bei verschiedenen Pathologien treten bestimmte Symptome auf:

  • Bei Infektionen, Entzündungen des Magen-Darm-Trakts, Cholezystitis, Pankreatitis, Temperaturanstieg sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn neben dem Erbrechen der Galle Kopfschmerzen, unwillkürliche Verspannungen der Hinterkopfmuskulatur sowie eine erhöhte Temperatur auftreten - dies deutet auf das Vorliegen einer Meningitis hin, zögern Sie auch nicht, einen Krankenwagen zu rufen.
  • Die Kombination von Erbrechen mit Durchfall weist auf eine Darminfektion hin. Temperaturanstieg möglich. Bei wiederholten Eruptionen des Mageninhalts sowie beim Stuhlgang ist die Ursache eine Rotavirusinfektion.

Es wird auch empfohlen, auf die Konsistenz und Farbe der Materialien zu achten..

Krankheiten zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  1. Pathologien zentralen, zerebralen Ursprungs. Sie sind gekennzeichnet durch Kopfschmerzen und leichtes Erbrechen, unabhängig von der Zeit und Menge, die gegessen wird, ohne dass Übelkeit vorausgeht. Keine Erleichterung nach Ausbruch des Mageninhalts.
  2. Erkrankungen des Magens. Es gibt Schmerzen im Magen, Gallenerbrechen tritt nach dem Essen auf und verbessert das Wohlbefinden. Bei chronischer Gastritis treten die Symptome des Kindes am Morgen auf.
  3. Verdauungsstörungen. Die ejakulierten Massen bestehen aus unverdauter Nahrung, die mit Galle gemischt ist.
  4. Magengeschwür. Das Vorhandensein einer Pathologie wird durch starkes Erbrechen der Galle angezeigt, das einen sauren Geruch und innere Blutungen aufweist.
  5. Pankreatitis Es ist gekennzeichnet durch wiederholtes, schwächendes Erbrechen, nach dem es keine Linderung gibt. Bauchschmerzen.

Behandlung

Wenn ein Kind wiederholt Erbrechen hat, ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Dieses Symptom weist auf eine Vergiftung oder Pathologie des Verdauungstrakts hin.

Erste Hilfe

Bevor ein Krankenwagen ankommt oder ein Krankenhaus besucht, müssen Sie:

  • füttere das Kind nicht;
  • Geben Sie viel Flüssigkeit, um Austrocknung zu vermeiden: Wasser mit Soda oder Rehydron-Lösung;
  • Das Trinken sollte häufig und in Portionen gering sein, um Magenblähungen und Erbrechen zu vermeiden.
  • Wenn es Fieber gibt, geben Sie dem Kind ein Antipyretikum.

Drogen Therapie

Wenn Anfälle nicht durch schwerwiegende Erkrankungen verursacht werden, die dringend behandelt werden müssen, verwenden Ärzte die folgenden Medikamente zur Linderung:

Prokinetik, die zur Verbesserung der Funktionen des Verdauungssystems beiträgt:

  • Domperidon - 1 Tablette 10 mg 3-mal täglich;
  • Motilak - 1 Tablette 10 mg 3 pro Tag;
  • Motilium - 1 Tablette 10 mg 3-mal täglich;
  • Cerucal - 3 bis 14 Jahre alt 0,1 mg Metoclopramid pro 1 kg 3-4 mal täglich in 1 Ampulle 10 mg.

Rezeptorblocker gegen Erbrechen bei Reisekrankheit:

  • Aviamarin - 1-2 Tabletten mit 50 mg alle 5-6 Stunden, nicht mehr als 150 mg;
  • Dramina - 1-2 Tabletten mit 50 mg 2-3 mal täglich.
  • Drotaverin - bis zu 6 Jahre alt, 10-20 mg, 1 / 4-1 / 2 Tabletten, 6 bis 12 Jahre alt, 20 mg, 1/2 Tablette 1-2 mal täglich;
  • No-shpa - für Kinder von 6 bis 12 Jahren beträgt die maximale Tagesdosis 80 mg, geteilt durch 2 Dosen, über 12 Jahre - 160 mg für 2 bis 4 Dosen.
  • Persen - für Kinder über 12 Jahre 2-3 Tabletten 2-3 mal täglich, maximal 12 Tabletten.
  • Baldrian - über 12 Jahre alt, 1 Tablette 3-mal täglich nach den Mahlzeiten für einen Kurs von 2 bis 4 Wochen.
  • Phytosedan - 2 EL. l. Sammlung, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser, lassen Sie für 15 Minuten. Nehmen Sie dreimal täglich 1/3 Tasse eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für 10-14 Tage ein.

Hausmittel

Bei Kindern können mit Zustimmung des behandelnden Arztes alternative Behandlungsmethoden angewendet werden. Traditionelle Heilmittel gelten nicht für sehr kleine Kinder.

  • 1 Teelöffel getrocknete Dillsamen 200 ml kochendes Wasser gießen, 5 Minuten einwirken lassen. Als nächstes die Mischung abseihen und mit Übelkeit oder nach starkem Erbrechen 1 Teelöffel alle 15 Minuten trinken.
  • 1 Esslöffel Pfefferminzblätter in 200 ml Wasser kochen und 2 Stunden ruhen lassen. 3-4 mal täglich 1 Esslöffel.
  • Mahlen und pressen Sie den Saft aus den Kartoffeln. Nehmen Sie 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten ein, um Übelkeit zu lindern.
  • 1 Tasse frisch gepressten Apfelsaft mit 1 Esslöffel Honig mischen und umrühren. Nehmen Sie viermal täglich ein halbes Glas des fertigen Produkts, um Übelkeit zu lindern.
  • 1 Esslöffel gehackte trockene Hagebutten mit einem Glas kochendem Wasser gießen und 5 Minuten ruhen lassen. Dann gießen Sie die Mischung in eine Thermoskanne, lassen Sie für eine halbe Stunde. 3-4 mal täglich 1 Esslöffel.

Diät

Diätkost wird verschrieben. Die Nahrungsaufnahme erfolgt häufig und in kleinen Portionen. Von der Diät ausschließen:

  • fetthaltige und frittierte Lebensmittel;
  • kohlensäurehaltige oder tonisierende Getränke;
  • salzige oder Konserven;
  • koffeinhaltige Getränke;
  • Milchprodukte.

Diätnahrung umfasst:

  • gekochtes Gemüse;
  • Reisbrei;
  • Bananen;
  • Roggenbrot;
  • mageres Fleisch und Fisch.

Verhütung

Um künftig das Erbrechen der Galle zu verhindern, ist es wichtig, die Ursache zu ermitteln, die dazu geführt hat. Wenn dieses Symptom zum ersten Mal auftritt, bringen Sie das Kind zu einer umfassenden Untersuchung zum Arzt. Es ist wichtig, das Regime zu beachten und die Ernährung zu korrigieren, um die Funktionen des Verdauungstrakts nicht zu stören.

Wenn ein Kind Galle erbricht, deutet dies auf eine Vergiftung des Körpers oder auf Erkrankungen des Verdauungstrakts hin. Zur Behandlung verwenden Ärzte Medikamente und verschreiben Diätkost. Es ist wichtig, die Therapie rechtzeitig zu beginnen, bevor die Pathologien chronisch werden..

Übelkeit in Kombination mit Erbrechen ist ein Alarmsignal, das Sie auf gesundheitliche Probleme hinweist. Und wenn das Kind Galle erbricht, haben die Eltern immer Grund zur Sorge, da der Zustand mit Bauchschmerzen, einem bitteren Geschmack im Mund und einem Anstieg der Körpertemperatur verbunden ist. Die Magenmassen sind gelb, grün oder gelbgrün. Sie können nicht ignoriert werden. Das Kind muss alle mögliche Hilfe erhalten und dann einen Arzt aufsuchen.

Warum spuckt ein Kind Galle aus?

Bevor Eltern etwas unternehmen, müssen sie genau wissen, womit sie es zu tun haben. Gelbes Erbrechen hat mehrere schwerwiegende Ursachen.

  1. Erkrankungen der Gallenblase. Bei Cholezystitis, Gallendyskinesie und Gallensteinerkrankungen funktioniert das Organ nicht gut. Wenn Galle in den Magen gelangt, ist dem Kind zuerst übel und dann öffnet sich das Erbrechen.
  2. Darminfektionen. Erbrechen dient in diesem Fall als eine Art Abwehr des Körpers gegen bakterielle Schäden. Wiederholtes Entleeren des Magens führt zum Wiedereintritt der Galle und der Zyklus geht weiter.
  3. Virushepatitis. Die Niederlage der Leber und der Gallenwege führt zu Erbrechen mit der Freisetzung von Galle. Das Baby hat einen gebrochenen Stuhl und Bauchschmerzen. Virus ist schuld.

Wenn sich das Kind morgens erbricht, deutet dies auf übermäßiges Essen von fetthaltigen, würzigen oder frittierten Lebensmitteln hin, die während des Abendessens verzehrt werden. In der Jugend kann sich die gelbe Magenmasse vor dem Hintergrund einer schweren Alkoholvergiftung abheben. Bei Neugeborenen ist das Ausspucken von Galle ein Symptom für Darmverschluss oder Pylorospasmus..

Unter diesen Gründen betrachtet der Kinderarzt Komarovsky die häufigsten Erkrankungen der Gallenblase und die frühzeitige Übertragung eines Kindes auf einen gemeinsamen Familientisch. Das Enzymsystem bis zu 7 Jahren bei Kindern ist noch schlecht entwickelt, daher ist die Ernährung für Erwachsene für sie nicht geeignet. Erbrechen mit Galle kann auch ein Vorbote einer Blinddarmentzündung sein..

Neurogene Faktoren können bei Kindern einen Würgereflex mit der Freisetzung von Galle hervorrufen. Dies sind falsche Durchblutung des Gehirns, akute emotionale Störungen, psychosomatische Erkrankungen. Magenmassen mit seltsamen Verunreinigungen können bei Nierenerkrankungen und Störungen des Genitalbereichs ausgeschieden werden. In der Kindheit tritt der beschriebene Fall bei Erkrankungen des Pharynx, Pharynx, der Zungenwurzel auf.

Wie man den Zustand eines Kindes lindert

Was sollten Eltern tun, wenn ein Kind so lästig ist wie das Erbrechen der Galle? Erstens, geraten Sie nicht in Panik und beruhigen Sie das verängstigte Kind. Führen Sie die folgenden Aktionen gemäß dem folgenden Diagramm aus:

  1. Induzieren Sie einen Würgereflex, nachdem Sie dem Kind 2 - 3 Gläser gekochtes Wasser gegeben haben.
  2. Reduzieren Sie die Vergiftung mit Smecta oder Aktivkohle. Smecta-Lösung wird mit einer Geschwindigkeit von 1 Beutel pro 1 Glas Wasser hergestellt. Eine Aufschlämmung kann aus Kohletabletten hergestellt werden, die von einem Verhältnis von 1 Tab geleitet werden. x 10 kg Kindergewicht.
  3. Legen Sie den Patienten so ins Bett, dass der Kopf höher und vorzugsweise seitlich liegt.
  4. Wenn das Kind nicht nur über Erbrechen, sondern auch über die Temperatur besorgt ist, muss das Fieber beseitigt werden. Lassen Sie den Patienten Ibufen oder Paracetamol einnehmen.

Und hier ist eine kleine Liste von Aktivitäten, von denen Experten Eltern dringend abhalten.

  • Lassen Sie den Patienten unbeaufsichtigt, bis der Arzt eintrifft.
  • Die Magenspülung mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat anordnen.
  • Der Versuch, ein bewusstloses Kleinkind zu waschen.
  • Füttern oder Tränken eines Babys, das kürzlich Galle erbrochen hat.

Die Prinzipien der Pathologietherapie

Wenn das Erbrechen der Galle sporadisch war, können Sie nichts tun - der Zustand wird sich von selbst stabilisieren. Wenn die Anfälle jedoch häufiger auftreten, muss ein Arzt aufgesucht und die empfohlenen Untersuchungen mit dem Kind durchgeführt werden. Nach ihren Antworten diagnostiziert ein Spezialist eine Funktionsstörung des Verdauungsorgans. Zur Behandlung werden dem Kind geeignete choleretische Medikamente verschrieben:

  • Holaflux;
  • Flamin;
  • Holagogum;
  • Berberine et al.

Aus Volksheilmitteln wird Kindern empfohlen, Kräutertees herzustellen, deren Bestandteile choleretische Eigenschaften haben. Immortelle, Minze oder Angelika sollten in einer Menge von 1 TL eingenommen, 200 ml kochendes Wasser gegossen und 15 Minuten lang abgedeckt werden. Das Kind bekommt 4 Rubel zu trinken. einen Tag vor den Mahlzeiten. Einzeldosis - ½ Tasse. Kurs - 10 Tage.

Wie können Sie Ihrem Kind sonst noch helfen? Ernährungswissenschaftler empfehlen, dem Patienten kühle Limetten- und Cranberrysäfte zu geben. Bei häufigen Erbrechen ist Tee mit Ingwer und Zimt nützlich. Sie können Ihr Baby während der Therapie nicht mit koffeinhaltigen Produkten füttern. Es ist auch notwendig, auf Tomaten und Zitrusfrüchte zu verzichten - sie reizen die Magenschleimhaut.

Tägliche Mahlzeiten sollten portioniert werden, dh das Kind sollte oft und nach und nach essen. Sie können nicht vor dem Schlafengehen zu Abend essen, schwarzen Tee, Soda, Kaffee trinken - auch nicht. Es ist wichtig, Gewürze aus der Ernährung zu streichen. Schlafen Sie am besten auf Ihrer Seite.

Unsere Fachkommentare

  1. Wenn ein Teenager durch Alkohol vergiftet ist, werden zusätzlich zum Waschen des Magens Sorptionsmittel empfohlen (Medikamente entfernen giftige Substanzen), eine ausreichende Anzahl von Schlafstunden und eine kurzfristige Hungerdiät.
  2. Geben Sie einem Kind, das rülpst, keine Fettbrühe. Der erste Gang sollte diätetisch sein. Sie können es aus jungem Huhn kochen..
  3. Um Austrocknung zu vermeiden, gießen Sie Ihr Baby mit Brühen aus wilden Rosenbeeren, Minzblättern und getrockneten Kamillenblüten. Lassen Sie uns nicht kohlensäurehaltiges Mineralwasser.

Versuchen Sie nicht, ein Kind alleine zu behandeln, ohne einen Arzt zu konsultieren. Wenn sich das Baby übergeben hat, aber keine Temperatur herrscht, ist dieser Zustand immer noch gefährlich. Bei wiederholten Episoden kommt es zu Dehydration und Bewusstlosigkeit. In diesem Fall können Sie nicht zu Hause bleiben - das Kind muss ins Krankenhaus.