Metallischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft

Viele Frauen haben während der Schwangerschaft einen metallischen Geschmack. In der Regel tritt es am häufigsten im ersten Trimester auf. Wenn der Geschmack von Metall zum ersten Mal im Mund auftritt, ist er möglicherweise nicht klar ausgedrückt und schwer zu beschreiben. In Anbetracht dessen, wie häufig es ist und wie wenig Aufmerksamkeit es im Vergleich zu Übelkeit geschenkt wird, haben viele Frauen eine Frage, was es ist, was die Gründe sind und was getan werden kann, um es loszuwerden. Wir werden versuchen, all diese Fragen in diesem Artikel zu verstehen..

Wissenschaftlich wird dies Dysgeusie genannt - eine Pathologie, wenn eine Störung der Geschmacksempfindungen auftritt. Dysgeusie ist ein häufiges Zeichen einer Schwangerschaft im ersten Trimester. Meistens haben Frauen während dieser Zeit einen sauren oder metallischen Geschmack, der auch dann anhält, wenn Sie nicht essen.

Viele Frauen beschreiben diesen Zustand als ob sie aus einem Metallbecher trinken oder als etwas Rostiges im Mund..

Leider verschlimmert die morgendliche Übelkeit, die auch in dieser Zeit häufig auftritt, die Situation. Einige Frauen, die keine morgendliche Übelkeit haben, schmecken auch kein Metall. Aber andere schmecken dies auch ohne Übelkeit..

Metallischer Geschmack während der Schwangerschaft verursacht

Tatsächlich ist der Grund, warum dieses Mundgefühl während der Schwangerschaft auftritt, nicht bekannt. Es gibt nur eine Reihe von Annahmen, die diese Empfindungen verursachen können..

Hormone. Es ist bekannt, dass eine Schwangerschaft Veränderungen des Hormonspiegels im Körper einer Frau verursacht. Zu diesem Zeitpunkt beginnt mehr als ein Hormon namens Östrogen zu produzieren. Dieses Hormon beeinflusst unter anderem auch den Geschmackssinn..

Wenn dieses Hormon im Körper zunimmt, nimmt seine Wirkung auf die Geschmacksknospen zu. Der Geschmack ändert sich jedes Mal, wenn die Menge an Östrogen im Körper einer Frau steigt..

Geruch. Wenn sich der hormonelle Hintergrund ändert, ändert sich auch der Geruchssinn. Und Geruchs- und Geschmackssinn sind eng miteinander verbunden. Viele schwangere Frauen haben eine starke Abneigung gegen bestimmte Gerüche. Darüber hinaus konnten sie außerhalb der Schwangerschaft ruhig auf sie reagieren und sie sogar mögen. Dies kann auch die Tatsache erklären, warum einige Frauen bestimmte Gerüche und Lebensmittel während der Schwangerschaft nicht vertragen..

Wassereinlagerungen im Körper einer Frau. Während der Schwangerschaft behält der Körper mehr Wasser. Dies kann Geschmacksveränderungen beeinflussen und kann einer der Gründe für den metallischen Geschmack sein..

Es gibt Vorschläge, dass solche Empfindungen als Garantie dafür dienen können, dass eine Frau:

Darf nicht die Lebensmittel essen, die für das ungeborene Kind schädlich sind;

Machen Sie deutlich, dass sie mehr kalzium- und eisenhaltige Lebensmittel in ihre Ernährung aufnehmen sollte.

Einige assoziieren diesen Zustand auch mit dem Ergebnis der Wirkung von Toxinen, die von den Lymphknoten ausgeschieden werden, und den Schutzfunktionen des Körpers, so dass keine potenzielle Schädigung des sich entwickelnden Fötus verursacht wird..

Das Vorhandensein eines Geschmacks für Metall bei schwangeren Frauen bleibt jedoch ein Rätsel. Schließlich passiert es auch dann, wenn eine Frau nichts isst oder ihr Essen vollkommen sicher ist.

Wie Sie einen metallischen Geschmack in Ihrem Mund loswerden

Leider ist es heute schwierig, dieses Gefühl zu kontrollieren und noch schwieriger, es vollständig loszuwerden. Glücklicherweise neigt der metallische Geschmack im Mund dazu, mit der Zeit abzunehmen und zu verblassen..

Die meisten Frauen leiden erst im ersten Trimester an diesem Phänomen. Mit fortschreitender Schwangerschaft wird der Metallgeschmack schwächer empfunden oder verschwindet ganz..

Mit fortschreitender Schwangerschaft beruhigt sich der hormonelle Hintergrund und der Körper der Frau passt sich einfach seinem Zustand an.

Aber einige Frauen können Metall für alle 9 Monate schmecken und Sie müssen nur lernen, damit zu leben..

Normalerweise können Saucen helfen, solche unangenehmen Erscheinungen zu reduzieren. Sie erhöhen die Speichelproduktion und es hilft, sie zu "spülen". Es stimmt, es gibt noch eine andere Seite: Starker Speichelfluss kann die Geschmacksknospen reizen und das Eisengefühl kann nur zunehmen.

Was kann noch dazu beitragen, einen unangenehmen metallischen Geschmack zu lindern??

Häufige Zahnreinigung;

Reinigung der Zunge mit einer Zahnbürste;

Den Mund mit Flüssigkeit ausspülen und durch die Zähne führen;

Trinkwasser mit Zitronensaft oder Limettensaft;

Essen von Zitrusfrüchten wie Orangen, Grapefruit oder Ananas, Kiwi;

Essen fermentierter (fermentierter) Lebensmittel wie Gurken, Essiggurken, Oliven;

Ausschluss oder Reduzierung von Zucker aus Ihrer Ernährung;

Kaugummi kann den Geschmack in Ihrem Mund verbessern;

Spülen Sie Ihren Mund mit warmem Wasser und Salz oder Backpulver aus.

Eine Salzlösung wird aus einem Teelöffel Salz und einem Glas Wasser (250 Gramm) hergestellt. Sie können mit einer Lösung von Backpulver abspülen: 1/4 Teelöffel in einem Glas Wasser. Mehrmals täglich ausspülen, um den pH-Wert im Mund zu neutralisieren.

Sie können kaltes Wasser trinken, wenn das Wetter es zulässt, oder nur Wasser bei Raumtemperatur.

Spül- und Kaugummi, natürlich müssen Sie natürlich wählen, ohne chemische Bestandteile, Farbstoffe, Alkohol.

Manchmal kann das Vorhandensein eines metallischen Geschmacks durch bestimmte von Ihrem Arzt verschriebene Zusatzstoffe oder Medikamente verursacht werden. Fragen Sie Ihren Arzt nach Nebenwirkungen und ersetzen Sie diese nach Möglichkeit durch andere.

Natürlich ist der konstante metallische Geschmack keine sehr angenehme Erfahrung. Dies wird jedoch nicht als eine Art Schwangerschaftspathologie angesehen und wird im Verlauf der Schwangerschaft von selbst verschwinden. Aber selbst wenn dies nicht geschieht und der unangenehme Geschmack während der gesamten Schwangerschaftsperiode anhält, müssen Sie es aushalten. Doch Mütter leiden nicht viel um ihrer Kinder willen..

Was bedeutet das Auftreten eines Metallgeschmacks im Mund?

Metallischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft

Dysgeusie ist eine Geschmacksstörung, die ungewöhnliche Empfindungen im Mund verursacht. Während der Schwangerschaft zeigt es einen anhaltenden metallischen Geschmack. Es stellt keine Gefahr für eine Frau und einen Fötus dar, verursacht jedoch erhebliche Beschwerden. Es ist keine spezielle Behandlung erforderlich. Unangenehme Empfindungen verschwinden nach der Geburt eines Kindes von selbst.

Gründe für die Entwicklung von Dysgeusie

Ein metallischer Geschmack im Mund gilt als eines der wichtigsten Symptome einer Schwangerschaft. Die genauen Ursachen dieses Zustands sind nicht bekannt. Der Einfluss von Hormonen, die während der Schwangerschaft aktiviert werden, wird angenommen. Mit dem Wachstum von Progesteron ändert sich der hormonelle Hintergrund einer Frau, was sich auf die Arbeit aller Organe und Systeme auswirkt. Auch Geschmacksrezeptoren werden nicht ignoriert. Sie befinden sich am weichen Gaumen und auf der Zunge und übertragen Informationen über Nervenfasern an den Hypothalamus. Ein Versagen in einem gut funktionierenden Kreislauf führt dazu, dass eine schwangere Frau fast ständig einen unangenehmen metallischen Geschmack in ihrem Mund spürt.

Andere mögliche Gründe:

  • endokrine Pathologie (Diabetes mellitus und Hypothyreose führen unabhängig von der Schwangerschaft zum Auftreten ähnlicher Symptome);
  • Anämie;
  • Erkrankungen der Speicheldrüsen;
  • Pathologie des Verdauungstraktes;
  • Infektionen der oberen Atemwege;
  • Kopf- und Halswirbelsäulenverletzungen;
  • entzündliche Prozesse in der Mundhöhle;
  • Hypovitaminose;
  • Pathologie der Nieren und der Leber;
  • bestimmte Medikamente einnehmen.

Psychische Störungen können auch einen metallischen Geschmack im Mund verursachen. Nach Abschluss der Schwangerschaft ist eine Konsultation eines Psychiaters angezeigt, sofern keine anderen Ursachen für diesen Zustand ausgeschlossen sind.

Symptome der Krankheit

Bei Dysgeusie spürt eine Frau fast ständig einen metallischen Geschmack im Mund. Selbst das Essen hilft nicht, unangenehme Empfindungen loszuwerden. Der Geschmack verschiebt sich, das übliche süße Essen wirkt sauer und umgekehrt.

  • Brennen im Mund;
  • Wunsch, ungewöhnliche Lebensmittel (Kreide, Limette usw.) zu essen;
  • verminderter Appetit.

Dysgeusie tritt ab den ersten Schwangerschaftswochen auf und wird häufig bereits vor der Verzögerung der Menstruation festgestellt. Mit steigendem Hormonspiegel steigt das Unbehagen und erreicht nach 8-12 Wochen einen Höhepunkt. Im zweiten Schwangerschaftstrimester nehmen die Symptome allmählich ab. Bei den meisten Frauen verschwindet die Dysgeusie nach 14-16 Wochen. In seltenen Fällen bleibt der metallische Geschmack im Mund bis zur Entbindung bestehen und verschwindet erst 7-10 Tage nach der Geburt des Babys.

Dysgeusie geht oft mit Toxikose einher. Parallel dazu wachsen die Symptome: Mit zunehmendem Wachstum des Fötus nehmen Übelkeit und Erbrechen zu, und es wird zunehmend ein metallischer Geschmack im Mund festgestellt. Ein scharfes Verschwinden solcher Symptome im ersten Trimester ist ein Zeichen für eine rückläufige Schwangerschaft.

Wichtig zu wissen: Bei B12-Mangelanämie tritt eine Kombination aus einem metallischen Geschmack im Mund und einem brennenden Zungengefühl auf.

Diagnoseschema

Wenn Sie einen metallischen Geschmack in Ihrem Mund entwickeln, ist es wichtig sicherzustellen, dass dieser nicht durch eine andere Ursache als eine Schwangerschaft verursacht wird..

  • Ein vollständiges Blutbild ist angezeigt, um eine Anämie festzustellen. Achten Sie auf den Hämoglobin- und Erythrozytenspiegel. Entsprechend den Angaben ist eine erweiterte Prüfung vorgeschrieben.
  • Blutchemie. Eine Erhöhung der Glukosekonzentration, eine Änderung des Spiegels von Leberenzymen, Kreatinin und Harnstoff spricht für die Pathologie..
  • Zahnarztuntersuchung zum Ausschluss von Erkrankungen der Mundhöhle.

Es wird bereits empfohlen, alle diese Studien in den frühen Stadien der Schwangerschaft abzuschließen, sodass normalerweise keine zusätzlichen Tests vorgeschrieben sind. Der Arzt wertet die Testergebnisse aus und legt auf der Grundlage der erhaltenen Daten die Taktik für die Behandlung des Patienten fest. Wenn keine Pathologie gefunden wird, ist ein metallischer Geschmack im Mund ein häufiges Zeichen für eine Schwangerschaft, und es wird keine Behandlung durchgeführt. In anderen Situationen wird eine Therapie unter Berücksichtigung der festgestellten Verstöße verordnet..

So entfernen Sie einen metallischen Geschmack in Ihrem Mund?

Einige einfache Maßnahmen helfen, den Zustand zu lindern:

  1. Saures und scharfes Essen. Während der Schwangerschaft sollten Sie sich nicht von solchen Gerichten mitreißen lassen, aber von Zeit zu Zeit können Sie sich mit leckerem Essen verwöhnen lassen - und zumindest für kurze Zeit den unangenehmen Geschmack in Ihrem Mund entfernen.
  2. Pfefferminzbonbons. Süßigkeiten mit einem Mindestzuckergehalt haben Vorrang.
  3. Saure Fruchtgetränke aus frischen oder gefrorenen Beeren. Solche Getränke entfernen nicht nur den metallischen Geschmack, sondern verbessern auch die Nierenfunktion und lindern Schwellungen. Fruchtgetränke haben eine harntreibende Wirkung, daher sollten sie morgens getrunken werden..
  4. Beeren- und Trockenfruchtkompotte. Kirschen, schwarze Johannisbeeren und Pflaumen eliminieren den metallischen Nachgeschmack.
  5. Zitronenwasser. Eine Scheibe pro Glas reicht aus, um den Zustand zu lindern. Es wird empfohlen, gekühltes Wasser zu trinken. Sie können Honig oder Zucker nach Geschmack hinzufügen.
  6. Mineralwasser - beliebig, aber nicht mit Eisen angereichert (eisenhaltige Getränke erhöhen die Beschwerden). Trinken Sie den ganzen Tag über gekühlt in kleinen Schlucken.

Wenn Sie Ihren Mund mit verschiedenen Lösungen ausspülen, profitieren Sie auch davon:

  • in warmem Wasser verdünntes Soda;
  • schwache Salzlösung;
  • Abkochungen von Kräutern (Kamille, Ringelblume);
  • Zitronenwasser.

Es wird empfohlen, die Ernährung zu überarbeiten und alle Lebensmittel zu entfernen, die eine Erhöhung des metallischen Geschmacks hervorrufen. Oft helfen solche Maßnahmen bei der Bewältigung der damit einhergehenden Toxikose. Alle Ernährungsumstellungen müssen von Ihrem Arzt genehmigt werden. Eine scharfe Ablehnung einiger Produkte bedroht die Entwicklung einer Hypovitaminose, einer Verschlechterung des Zustands der Frau und des Fötus.

Ein metallischer Geschmack im Mund ist keine Krankheit, sondern nur ein Zeichen für hormonelle Veränderungen im Körper einer Frau. Viel seltener stellt sich heraus, dass solche Symptome mit einer begleitenden Pathologie verbunden sind. Eine aufmerksame Einstellung zu Ihrer Gesundheit und das Verfolgen unangenehmer Empfindungen ermöglichen es Ihnen, das Problem rechtzeitig zu identifizieren und zu beseitigen. Wenn die vorgeschlagenen Maßnahmen nicht helfen, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Die ersten Symptome einer frühen Schwangerschaft

Nach der Befruchtung des Eies treten im weiblichen Körper eine Reihe von Veränderungen auf, die durch einen Anstieg des Hormonspiegels verursacht werden und darauf abzielen, ein Baby erfolgreich zu gebären und zur Welt zu bringen. Eine Frau bemerkt die ersten Symptome einer Schwangerschaft 1-2 Wochen nach der Implantation des Embryos in die Uteruswand in sich. Bei einigen Frauen können sie viel später auftreten. Es ist alles sehr individuell.

Warum wissen, welche Anzeichen einer Schwangerschaft vor der Verzögerung beobachtet werden können:

  • Wenn eine Frau über ihre neue Position Bescheid weiß, kann sie das Problem der Unterbrechung oder Fortsetzung rechtzeitig lösen.
  • wird beginnen, die Gesundheit seines eigenen und des ungeborenen Kindes zu überwachen (Änderung des Lebensstils, Einnahme von Vitaminen, richtige Ernährung, Aufgeben von schlechten Gewohnheiten, Medikamente).

Überlegen Sie, was die ersten Anzeichen für eine erfolgreiche Empfängnis sind, bevor sich die Menstruation verzögert..

Frühe Anzeichen einer Schwangerschaft

Wiederkehrende Schmerzen und Kribbeln im Unterbauch

Eine Frau kann Schmerzen und Kribbeln in der Gebärmutter spüren, die durch den raschen Anstieg der Durchblutung des Beckenbereichs und das allmähliche Wachstum der Gebärmutter verursacht werden. Schmerzhafte Empfindungen können Schmerzen vor der nächsten Periode ähneln. Wenn die Schmerzen im Unterbauch während der Schwangerschaft stark und scharf sind, kann dies auf die Gefahr eines Abbruchs hinweisen.

Schwellung und Empfindlichkeit der Brustdrüsen

Fast 90% der Frauen bemerken in den ersten Wochen nach der Empfängnis eine Schwellung und Schmerzen der Brustdrüsen. Dies macht sich insbesondere bei Frauen mit kleinen Brüsten bemerkbar. Dies ist auf die Vorbereitung der Brustdrüsen für die anschließende Fütterung des Babys zurückzuführen..

Übelkeit, Erbrechen (Toxikose)

Normalerweise macht es sich während der Schwangerschaft in den ersten Wochen des Semesters bemerkbar. Unwohlsein tritt normalerweise aufgrund hormoneller Veränderungen auf, die während dieser Zeit im Körper auftreten. Infolgedessen werden die Geruchs-, Berührungs- und Kehlkopforgane, die für den Würgereflex verantwortlich sind, empfindlicher.

Erhöhter Speichelfluss

Bei einigen Frauen wird in den frühen Stadien der Schwangerschaft ein übermäßiger Speichelfluss beobachtet, der häufig mit einer Toxikose einhergeht. Die gleichen hormonellen Veränderungen sind schuld..

Erhöhte Basaltemperatur

Die Basaltemperatur ist die niedrigste Körpertemperatur, die im Schlaf beobachtet wird. Die Messungen werden unmittelbar nach dem Aufwachen durchgeführt. Während des Eisprungs und der Schwangerschaft steigt die Basaltemperatur um 0,5 ° C..

Starke Reaktion auf Gerüche

Die meisten Frauen zu Beginn der Schwangerschaft entwickeln möglicherweise eine Abneigung gegen einige Gerüche (Fleischprodukte, Tabakrauch, Benzin, Parfüm), obwohl dies bisher noch nicht geschehen ist.

Erhöhter Appetit, Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel

Frauen in einer Position sind ständig hungrig, es besteht eine Tendenz zu salzigen, sauren oder süßen Lebensmitteln.

Metallischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft

Der Anstieg des Hormonspiegels kann den Speichel beeinflussen und einen metallischen Geschmack im Mund verursachen, der häufig den Geschmack von Lebensmitteln verändert.

Plötzliche Stimmungsschwankungen

Stimmungsschwankungen werden durch hormonelle Veränderungen verursacht. Eine Frau kann entweder unverständliche Fluten der Freude oder der Traurigkeit spüren. Dieser Zustand tritt zu Beginn und am Ende der Schwangerschaft auf..

Niedriger Druck

Bei Frauen zu Beginn der Schwangerschaft werden häufig periodische Blutdruckabfälle beobachtet, die zu Schwäche, Kopfschmerzen, Schwindel und Ohnmacht führen. Normalerweise tritt eine Verschlechterung der Gesundheit auf nüchternen Magen auf, wenn Sie ein heißes Bad nehmen, lange stehen und in einem stickigen Raum bleiben.

Erhöhter Vaginalausfluss

Ein Anstieg des Hormonspiegels führt zu einem Anstieg der Menge an Zervixschleim. Die Entladung ist weiß, dick und geruchlos. Bei brauner Entladung sofort einen Arzt aufsuchen. Natürlich weisen sie auf den Beginn der Schwangerschaft hin, signalisieren aber auch die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt..

Blutiger Vaginalausfluss

Zeigen Sie die Implantation eines Eies in die Wand der Gebärmutter an. In der Regel ist eine solche Entladung kurzfristig nicht reichlich vorhanden und tritt in der Mitte des Zyklus auf, wenn eine Menstruation noch nicht erwartet wird. Wenn sie reichlich vorhanden sind, begleitet von Schmerzen im Unterbauch, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Dies kann auf eine Gefahr einer Fehlgeburt hinweisen.

Erhöhte Häufigkeit des Wasserlassens

Der wachsende Uterus während der Schwangerschaft beginnt auf die Blase zu drücken, wodurch ein häufiger Drang zum Pinkeln entsteht. Das Wasserlassen sollte nicht von einem brennenden Gefühl oder Schmerzen begleitet sein, da es sonst ein Zeichen für Blasenentzündung (Entzündung der Blase) sein kann..

Hautausschlag im Gesicht

Hormonelle Veränderungen im Körper rufen häufig das Auftreten von Akne im Gesicht hervor. Vor Beginn der Menstruation kann jedoch ein Ausschlag im Gesicht auftreten..

Aufblähen, Darmverstimmung

Während der Schwangerschaft wird der Darm "faul", seine Peristaltik nimmt ab, und daher verlangsamt sich die Bewegungsgeschwindigkeit seines Inhalts, die Gasmenge nimmt zu und Verstopfung kann auftreten. Dies ist auf hormonelle Veränderungen zurückzuführen, die zu einer Zunahme der Blutfüllung der Gefäße der Bauchhöhle führen, was zu einer Schwellung der Darmwände führt.

Schläfrigkeit, Unwohlsein, Müdigkeit

Diese Anzeichen einer Schwangerschaft treten normalerweise auf, bevor sich die Menstruation verzögert, was durch eine erhöhte Produktion des Hormons Progesteron und eine allgemeine Umstrukturierung des Körpers verursacht wird..

Alle diese Anzeichen einer Schwangerschaft sind fraglich. Natürlich können sie auf den Beginn der Menstruation hinweisen, aber auch auf jede Krankheit, Überlastung und den Beginn der Menstruation. Eine Schwangerschaft kann erst nach einer Verzögerung der Menstruation durch folgende Maßnahmen genau bestimmt werden:

  • Ein Schwangerschaftstest zeigt 2 Streifen (es wird empfohlen, den Test streng nach den Anweisungen und mehrmals durchzuführen).
  • eine Blutuntersuchung auf hCG (Choriongonadotropin - ein Hormon, das nach der Implantation des Embryos in die Uteruswand zu produzieren beginnt) durchführen;
  • Besuchen Sie einen Gynäkologen (wenn er auf einem gynäkologischen Stuhl untersucht wird, bestätigt der Arzt die Schwangerschaft - für einen Zeitraum von 5 bis 6 Wochen bekommt der Gebärmutterhals eine bläuliche Färbung, wird weicher und der Uterus selbst vergrößert sich);
  • sich einer Ultraschalluntersuchung unterziehen (in der 5. bis 6. Schwangerschaftswoche kann ein Ultraschall einen Schwangerschaftssack erkennen).

Metallischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft führt ein Anstieg der Hormone zu einer Reihe von Veränderungen. Sie verursachen auch unangenehme Symptome, insbesondere im ersten Trimester. Zusätzlich zu Übelkeit und Müdigkeit treten bei einigen Frauen Geschmacksveränderungen auf. Sie können als der Geschmack von Eisen im Mund beschrieben werden..

Während der Schwangerschaft steigen die Östrogen- und Progesteronspiegel an, was dem Körper hilft, das Baby wachsen zu lassen. Während Hormone definitiv benötigt werden, beeinflussen sie manchmal den Appetit und die Ernährungspräferenzen. Möglicherweise entwickeln Sie ein starkes Verlangen nach Schokolade, eingelegten Gurken oder Pommes, was vorher nicht der Fall war. Oder einige Ihrer Lieblingsspeisen schmecken nicht mehr so ​​lecker..

Das erste Schwangerschaftstrimester ist durch Übelkeit und Unwohlsein am Morgen gekennzeichnet, aber dies sind nicht alle Bedingungen, auf die Sie vorbereitet sein müssen. In den frühen Stadien kann es auch zu einer Form der Geschmacksstörung kommen, die als Dysgeusie bezeichnet wird. Dies führt zu einem brennenden Gefühl im Mund und verschiedenen Geschmacksrichtungen: metallisch, salzig, bitter.

Was sagt das Eisen im Mund??

Studien zeigen, dass Dysgeusie in der ersten Hälfte der Schwangerschaft weniger toleriert wird. Darüber hinaus gibt es andere Gründe für diese Störung:

Reaktionen auf Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel;

Nebenwirkung von rezeptfreien Medikamenten;

Erkältungen oder Infektionen im Mund;

Gingivitis (Zahnfleischentzündung);

Nieren- oder Lebererkrankung.

Dysgeusie wirkt sich an sich nicht direkt auf Änderungen der Essgewohnheiten aus. Einige Lebensmittel werden jedoch bitter oder unangenehm. Dies ist der Fall bei Produkten, die einen Nachgeschmack hinterlassen, wie beispielsweise künstliche Süßstoffe. Mineralwasser kann auch den Geschmack von Metall im Mund verbessern.

Was tun, wenn Sie Eisen im Mund schmecken??

Leider gibt es keine Heilung, die den metallischen Geschmack im Mund loswerden kann. Die Störung verschwindet von selbst bis zum Ende der Schwangerschaft. Sie können jedoch Beschwerden minimieren, indem Sie die folgenden Lebensmittel essen:

zuckerfreier Minz-Kaugummi;

saure Speisen und Getränke (Gurken, grüne Äpfel usw.);

in Essig marinierte Lebensmittel.

Vergessen Sie nicht, dass nicht alle der oben genannten Listen für Menschen mit Magen-Darm-Problemen geeignet sind..

Sie können Metallbesteck auch durch Kunststoff ersetzen. Trinken Sie viel Flüssigkeit, um Mundtrockenheit zu lindern. Mundhygiene spielt hier eine wichtige Rolle. Neben dem Zähneputzen und Zahnseide können Sie auch Ihre Zunge sanft putzen, um Nachgeschmack zu vermeiden. Das Spülen des Mundes mit Meerwasser kann ebenfalls hilfreich sein.

Metallischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft

In der frühen Schwangerschaft haben viele Frauen einen unangenehmen Eisengeschmack im Mund. Dies kann ein deutliches Zeichen für eine Abnahme des Hämoglobinspiegels im Blut sein. Wenn die Analyse dieses Phänomen bestätigt, werden der Frau eisenhaltige Medikamente verschrieben, und es wird empfohlen, die Ernährung mit Lebensmitteln zu ergänzen, die reich an diesem Element sind. Eine große Menge Eisen ist in Buchweizen, Äpfeln, Algen, Granatapfelkernen und Leber enthalten.

  1. Veränderungen der Hormonspiegel. Im Körper einer schwangeren Frau treten Veränderungen auf, wodurch die Produktion von Hormonen wie Progesteron und Östrogen zunimmt. Diese Hormone sind für die Geschmackspräferenzen verantwortlich, so dass sich der gewohnheitsmäßige Geschmack von Lebensmitteln ändert. Das Lebensmittel kann eine minimale Menge an Zutaten enthalten, die bei einer schwangeren Frau das Auftreten eines metallischen Geschmacks im Mund hervorrufen.
  2. Erhöhter Geruchssinn. Es besteht eine enge Verbindung zwischen den Geschmacksorganen und den Geruchsorganen. Die erhöhte Produktion von Hormonen während der Schwangerschaft verstärkt den Geruchssinn, der den Geschmack von Lebensmitteln verändert. Sogar Ihre Lieblingsspeisen können Ablehnung verursachen..
  3. Pränatale Vitamine. Die Inhaltsstoffe solcher Zubereitungen haben einen charakteristischen metallischen Geschmack. Eine Frau, die regelmäßig vorgeburtliche Vitamine einnimmt, schmeckt möglicherweise nicht nach Metall, aber mit Beginn der Schwangerschaft verstärkt sich der Geschmack und ein anhaltender Metallgeschmack tritt in ihrem Mund auf.
  4. Saurer Rückfluss. Es führt dazu, dass die Nahrung wieder aufstößt und der Metallgeschmack im Mund bleibt. Während der Schwangerschaft stören Hormone ständig die Verdauungsprozesse. Infolgedessen leidet eine schwangere Frau unter Verstopfung, Verdauungsstörungen und saurem Reflux.
  5. Zahn- oder Zahnfleischprobleme. Blutungen können auch einen metallischen Geschmack verursachen. Ein Besuch beim Zahnarzt wird das Problem lösen.

Das lange Vorhandensein eines metallischen Geschmacks im Mund ist ärgerlich und es besteht der Wunsch, ihn loszuwerden. Wenn man etwas isst, verschwindet dieses Phänomen für eine Weile. Es ist am besten, saure Lebensmittel zu essen. Würzige Lebensmittel lösen jedoch auch dieses Problem. Bevor Sie sich jedoch aktiv auf würzige und saure Lebensmittel stützen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um mögliche negative Folgen zu minimieren.

Viele schwangere Frauen profitieren von regelmäßigen Minzbonbons, deren süßer und erfrischender Geschmack die Nahrungsmittelempfindlichkeit verringert..

Basierend auf Materialien ladym.ru

Metallischer Geschmack während der Schwangerschaft: Ursachen und Methoden des Kampfes

Wenn Sie versuchen, schwanger zu werden, beginnen Sie an alle Anzeichen zu glauben. Noch bevor zwei Streifen auf dem Test erscheinen, versuchen viele Mädchen, in sich viele Symptome zu finden, die auf eine Schwangerschaft zurückzuführen sind. Ein metallischer Geschmack im Mund ist eines der Zeichen von Oma..

Die Schwangerschaft wird durch die ersten medizinischen Anzeichen und durch viele Volkszeichen bestimmt. Seltsamerweise ist die Zuverlässigkeit beider Methoden jedoch gleich. Metallischer Geschmack ist eines der Zeichen meiner Großmutter, das nicht wissenschaftlich fundiert ist, aber gute Ergebnisse erzielt. Warum ist es so? Wird ein metallischer Geschmack als Beweis für die Schwangerschaft einer Frau angesehen??

Bei verschiedenen Krankheiten tritt ein metallischer Geschmack auf. Der Zusammenhang mit der Schwangerschaft ist noch nicht belegt. Viele Frauen haben jedoch zu Beginn ihrer Schwangerschaft einen ähnlichen Geschmack. Dies lässt einen an den Zusammenhang zwischen Schwangerschaft und metallischem Geschmack glauben. Es dauert nur im ersten Trimester - bis zu 12-14 Wochen. Bei den meisten schwangeren Frauen verschwindet es in der späten Schwangerschaft..

Wenn Sie ein starkes Verlangen haben, schwanger zu werden, ist es leicht, der Versuchung zu erliegen und einen metallischen Geschmack mit dem ersten Symptom einer Schwangerschaft zu verwechseln. Wenn eine Reihe von Krankheiten fehlen und eine angemessene Ernährung gewährleistet ist, kann der Geschmack von Metall im Mund als erster Hinweis auf eine Schwangerschaft angesehen werden..

Metallischer Geschmack verursacht während der Schwangerschaft

Veränderungen im Hormonhaushalt. Während der Schwangerschaft steigt die Menge an Östrogen und Progesteron dramatisch an. Sie können Geschmacksempfindungen beeinflussen. Dies erklärt den unterschiedlichen Geschmackssinn beim Essen. Viele Geschmacksknospen auf der Zunge sind ebenfalls verschlimmert. Einige Gewürze oder Zutaten in kleinen Mengen können einen metallischen Geschmack im Mund hinterlassen.

Verschärfter Geruchssinn. Die Geschmacks- und Geruchsorgane des Menschen sind eng miteinander verbunden. Ein erhöhter Geruchssinn kann den Geschmack von Lebensmitteln verändern. Sie können oft Abneigung gegen viele Ihrer Lieblingsnahrungsmittel vor der Schwangerschaft bekommen.

Der Ernährung einer schwangeren Frau fehlen Nährstoffe.

Es gibt Zahnprobleme im Mund oder das Zahnfleisch beginnt zu bluten.

Pränatale Vitamine. Sie können einen metallischen Geschmack im Mund hinterlassen. Prinatale Vitamine enthalten Mineralien und andere Inhaltsstoffe mit ähnlichen Fähigkeiten. Wenn eine Frau über einen längeren Zeitraum vorgeburtliche Vitamine einnimmt, bemerkt sie möglicherweise nicht den Geschmack von Metall auf ihrer Zunge. Nur während der Schwangerschaft bemerkt sie diesen Geschmack.

Saurer Rückfluss. Während der Schwangerschaft stören Hormone regelmäßig den Verdauungsprozess. Schwangere leiden unter einer Reihe von Problemen: Verstopfung, saurer Reflux, Verdauungsstörungen. Saurer Rückfluss führt zum Aufstoßen der Nahrung, was einen metallischen Geschmack auf der Zunge verursacht.

Der Geschmack von Metall im Mund ist kein großes Problem. Das fortgesetzte Vorhandensein kann jedoch zu Beschwerden während der Schwangerschaft führen. Die meisten Frauen versuchen etwas zu essen, um den metallischen Geschmack loszuwerden. Saure und würzige Speisen helfen gut.

Der beste und sicherste Weg, dies zu tun, könnte eine saugbare Pfefferminze sein.

Ein anderer guter Weg ist, ein Glas Zitronenwasser zu verwenden. Das Trinken dieses Fruchtgetränks ist optional. Es reicht aus, den Mund auszuspülen, damit der unangenehme Geschmack verschwindet.

Sie können jene Lebensmittel beobachten und identifizieren, die einen metallischen Geschmack im Mund verursachen. Dann reicht es aus, sie aus Ihrer Ernährung zu entfernen, um die Schwangerschaft angenehmer zu gestalten..

Alle Änderungen in der Ernährung sollten jedoch mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden, insbesondere wenn die Tatsache einer Schwangerschaft bereits festgestellt wurde..

Zusammenfassend: Der metallische Geschmack im Mund ist mit einer Schwangerschaft verbunden, kann jedoch nicht als hundertprozentiger Beweis für sein Auftreten angesehen werden. Achten Sie beim ersten Schmecken von Metall in Ihrem Mund auf andere Schwangerschaftssymptome. Wenn sie nicht vorhanden sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Entwicklung anderer Krankheiten nicht zu verpassen. Eine vollständige Untersuchung des Körpers und eine Reihe von Tests helfen dem Arzt, die richtige Diagnose zu stellen.

Basierend auf Materialien von aibolita.ru

Ein metallischer Geschmack im Mund ist ein Zeichen für eine Schwangerschaft?

Wenn Sie versuchen, schwanger zu werden, freuen Sie sich auf ein positives Testergebnis. Sie beginnen sich nach möglichen Schwangerschaftssymptomen umzusehen. Omas Omen und Sprüche von Freunden machen plötzlich Sinn..

Es gibt die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft, die von Ärzten erkannt werden, aber es gibt einige Symptome, die immer noch nur Omen bleiben. Der metallische Geschmack ist ein solches Symptom, dem viele vertrauen, dem jedoch wissenschaftliche Beweise fehlen. Warum passiert es? Kann ein metallischer Geschmack als schwangerschaftsfest angesehen werden??

Der metallische Geschmack kann auf verschiedene Krankheiten zurückgeführt werden. Der Zusammenhang zwischen metallischem Geschmack und Schwangerschaft wurde in der Medizin noch nicht gefunden. Die Tatsache, dass eine große Anzahl von Frauen dieses Symptom in der frühen Schwangerschaft hat, lässt jedoch vermuten, dass immer noch ein Zusammenhang zwischen dem metallischen Geschmack und der Schwangerschaft besteht..

Wenn Sie versuchen, mit aller Kraft schwanger zu werden, geben Sie leicht der Versuchung nach und beginnen, einen metallischen Geschmack als Beweis für eine Schwangerschaft zu nehmen. Die Versuchung wird noch größer, wenn Sie mit diesem ungewöhnlichen Geschmack vorher nicht vertraut waren. Wenn es keine medizinischen Probleme gibt und Sie richtig essen, ist der metallische Geschmack in der Tat ein Symptom für eine frühe Schwangerschaft. Dieses Merkmal sollte jedoch nicht als schlüssiger Beweis angesehen werden.

Mögliche Ursachen für metallischen Geschmack während der Schwangerschaft

1. Hormonelle Veränderungen. Die Schwangerschaft geht mit einem Anstieg der Hormone Östrogen und Progesteron einher. Diese Hormone verändern den Geschmackssinn. Daher scheint der Geschmack während der Schwangerschaft anders zu sein. Eine Schwangerschaft kann auch die Fähigkeit entwickeln, kleinere Lebensmittelzutaten zu erkennen, die einen metallischen Geschmack im Mund hinterlassen können.

2. Erhöhter Geruchssinn. Sie wissen wahrscheinlich, dass die Geruchs- und Geschmacksorgane eng miteinander verbunden sind. Die während der Schwangerschaft freigesetzten Hormone schärfen den Geruchssinn, indem sie den Geschmack von Lebensmitteln verändern. Es kann sogar eine Abneigung gegen früher bevorzugte Lebensmittel geben..

3. Vorgeburtliche Vitamine. Diese Vitamine sind auch für den metallischen Geschmack verantwortlich. Mineralien und andere Inhaltsstoffe von vorgeburtlichen Vitaminen haben einen charakteristischen metallischen Geschmack. Frauen, die seit Jahren vorgeburtliche Vitamine verwenden, können diesen Geschmack jedoch erst in der Schwangerschaft spüren..

4. Saurer Rückfluss. Während der Schwangerschaft beeinträchtigen Hormone ständig die normalen Verdauungsfunktionen. Magenverstimmung, saurer Reflux, Verstopfung sind häufige Verdauungsprobleme in der Schwangerschaft. Das Ausspucken von Lebensmitteln infolge von saurem Rückfluss hinterlässt häufig einen metallischen Geschmack.

Während ein metallischer Geschmack im Mund kein ernstes Problem darstellt, kann er ärgerlich sein, wenn er während der Schwangerschaft vorhanden ist. Viele schwangere Frauen beklagen, dass der metallische Geschmack erst verschwindet, wenn sie etwas essen. Saure Lebensmittel eliminieren den metallischen Geschmack. Würziges Essen ist ein weiterer guter Weg, um dieses Problem zu beheben. Fragen Sie jedoch Ihren Arzt, bevor Sie drastische Ernährungsumstellungen vornehmen, insbesondere wenn die Schwangerschaft bereits hergestellt ist..

Es kann also argumentiert werden, dass der metallische Geschmack mit einer Schwangerschaft verbunden ist, aber es ist kein 100% iger Beweis. Wenn ein metallischer Geschmack auftritt, sollten daher andere Schwangerschaftssymptome berücksichtigt werden. Wenn keine Symptome festgestellt werden, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um die Ursache für den metallischen Geschmack zu ermitteln..

Basierend auf Materialien von bestmommy.ru

Dysgeusie ist eine Geschmacksstörung, die ungewöhnliche Empfindungen im Mund verursacht. Während der Schwangerschaft zeigt es einen anhaltenden metallischen Geschmack. Es stellt keine Gefahr für eine Frau und einen Fötus dar, verursacht jedoch erhebliche Beschwerden. Es ist keine spezielle Behandlung erforderlich. Unangenehme Empfindungen verschwinden nach der Geburt eines Kindes von selbst.

Ein metallischer Geschmack im Mund gilt als eines der wichtigsten Symptome einer Schwangerschaft. Die genauen Ursachen dieses Zustands sind nicht bekannt. Der Einfluss von Hormonen, die während der Schwangerschaft aktiviert werden, wird angenommen. Mit dem Wachstum von Progesteron ändert sich der hormonelle Hintergrund einer Frau, was sich auf die Arbeit aller Organe und Systeme auswirkt. Auch Geschmacksrezeptoren werden nicht ignoriert. Sie befinden sich am weichen Gaumen und auf der Zunge und übertragen Informationen über Nervenfasern an den Hypothalamus. Ein Versagen in einem gut funktionierenden Kreislauf führt dazu, dass eine schwangere Frau fast ständig einen unangenehmen metallischen Geschmack in ihrem Mund spürt.

Andere mögliche Gründe:

  • endokrine Pathologie (Diabetes mellitus und Hypothyreose führen unabhängig von der Schwangerschaft zum Auftreten ähnlicher Symptome);
  • Anämie;
  • Erkrankungen der Speicheldrüsen;
  • Pathologie des Verdauungstraktes;
  • Infektionen der oberen Atemwege;

Psychische Störungen können auch einen metallischen Geschmack im Mund verursachen. Nach Abschluss der Schwangerschaft ist eine Konsultation eines Psychiaters angezeigt, sofern keine anderen Ursachen für diesen Zustand ausgeschlossen sind.

Bei Dysgeusie spürt eine Frau fast ständig einen metallischen Geschmack im Mund. Selbst das Essen hilft nicht, unangenehme Empfindungen loszuwerden. Der Geschmack verschiebt sich, das übliche süße Essen wirkt sauer und umgekehrt.

  • Brennen im Mund;
  • Wunsch, ungewöhnliche Lebensmittel (Kreide, Limette usw.) zu essen;
  • verminderter Appetit.

Dysgeusie tritt ab den ersten Schwangerschaftswochen auf und wird häufig bereits vor der Verzögerung der Menstruation festgestellt. Mit steigendem Hormonspiegel steigt das Unbehagen und erreicht nach 8-12 Wochen einen Höhepunkt. Im zweiten Schwangerschaftstrimester nehmen die Symptome allmählich ab. Bei den meisten Frauen verschwindet die Dysgeusie nach 14-16 Wochen. In seltenen Fällen bleibt der metallische Geschmack im Mund bis zur Entbindung bestehen und verschwindet erst 7-10 Tage nach der Geburt des Babys.

Dysgeusie geht oft mit Toxikose einher. Parallel dazu wachsen die Symptome: Mit zunehmendem Wachstum des Fötus nehmen Übelkeit und Erbrechen zu, und es wird zunehmend ein metallischer Geschmack im Mund festgestellt. Ein scharfes Verschwinden solcher Symptome im ersten Trimester ist ein Zeichen für eine rückläufige Schwangerschaft.

Wichtig zu wissen: Bei B12-Mangelanämie tritt eine Kombination aus einem metallischen Geschmack im Mund und einem brennenden Zungengefühl auf.

Wenn Sie einen metallischen Geschmack in Ihrem Mund entwickeln, ist es wichtig sicherzustellen, dass dieser nicht durch eine andere Ursache als eine Schwangerschaft verursacht wird..

  • Ein vollständiges Blutbild ist angezeigt, um eine Anämie festzustellen. Achten Sie auf den Hämoglobin- und Erythrozytenspiegel. Entsprechend den Angaben ist eine erweiterte Prüfung vorgeschrieben.
  • Blutchemie. Eine Erhöhung der Glukosekonzentration, eine Änderung des Spiegels von Leberenzymen, Kreatinin und Harnstoff spricht für die Pathologie..
  • Zahnarztuntersuchung zum Ausschluss von Erkrankungen der Mundhöhle.

Es wird bereits empfohlen, alle diese Studien in den frühen Stadien der Schwangerschaft abzuschließen, sodass normalerweise keine zusätzlichen Tests vorgeschrieben sind. Der Arzt wertet die Testergebnisse aus und legt auf der Grundlage der erhaltenen Daten die Taktik für die Behandlung des Patienten fest. Wenn keine Pathologie gefunden wird, ist ein metallischer Geschmack im Mund ein häufiges Zeichen für eine Schwangerschaft, und es wird keine Behandlung durchgeführt. In anderen Situationen wird eine Therapie unter Berücksichtigung der festgestellten Verstöße verordnet..

Einige einfache Maßnahmen helfen, den Zustand zu lindern:

  1. Saures und scharfes Essen. Während der Schwangerschaft sollten Sie sich nicht von solchen Gerichten mitreißen lassen, aber von Zeit zu Zeit können Sie sich mit leckerem Essen verwöhnen lassen - und zumindest für kurze Zeit den unangenehmen Geschmack in Ihrem Mund entfernen.
  2. Pfefferminzbonbons. Süßigkeiten mit einem Mindestzuckergehalt haben Vorrang.
  3. Saure Fruchtgetränke aus frischen oder gefrorenen Beeren. Solche Getränke entfernen nicht nur den metallischen Geschmack, sondern verbessern auch die Nierenfunktion und lindern Schwellungen. Fruchtgetränke haben eine harntreibende Wirkung, daher sollten sie morgens getrunken werden..
  4. Beeren- und Trockenfruchtkompotte. Kirschen, schwarze Johannisbeeren und Pflaumen eliminieren den metallischen Nachgeschmack.
  5. Zitronenwasser. Eine Scheibe pro Glas reicht aus, um den Zustand zu lindern. Es wird empfohlen, gekühltes Wasser zu trinken. Sie können Honig oder Zucker nach Geschmack hinzufügen.
  6. Mineralwasser - beliebig, aber nicht mit Eisen angereichert (eisenhaltige Getränke erhöhen die Beschwerden). Trinken Sie den ganzen Tag über gekühlt in kleinen Schlucken.

Wenn Sie Ihren Mund mit verschiedenen Lösungen ausspülen, profitieren Sie auch davon:

  • in warmem Wasser verdünntes Soda;
  • schwache Salzlösung;
  • Abkochungen von Kräutern (Kamille, Ringelblume);
  • Zitronenwasser.

Es wird empfohlen, die Ernährung zu überarbeiten und alle Lebensmittel zu entfernen, die eine Erhöhung des metallischen Geschmacks hervorrufen. Oft helfen solche Maßnahmen bei der Bewältigung der damit einhergehenden Toxikose. Alle Ernährungsumstellungen müssen von Ihrem Arzt genehmigt werden. Eine scharfe Ablehnung einiger Produkte bedroht die Entwicklung einer Hypovitaminose, einer Verschlechterung des Zustands der Frau und des Fötus.

Ein metallischer Geschmack im Mund ist keine Krankheit, sondern nur ein Zeichen für hormonelle Veränderungen im Körper einer Frau. Viel seltener stellt sich heraus, dass solche Symptome mit einer begleitenden Pathologie verbunden sind. Eine aufmerksame Einstellung zu Ihrer Gesundheit und das Verfolgen unangenehmer Empfindungen ermöglichen es Ihnen, das Problem rechtzeitig zu identifizieren und zu beseitigen. Wenn die vorgeschlagenen Maßnahmen nicht helfen, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Metallischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft

Viele Frauen fühlen während der Schwangerschaft einen seltsamen "metallischen", "bitteren" oder "chemischen" (der beschreibt, wie) Geschmack im Mund, was einige von ihnen zu einer gewissen Besorgnis veranlasst. Auf den ersten Blick mag diese Empfindung unverständlich und unangenehm erscheinen und sogar schwer zu beschreiben sein. Aber dies ist tatsächlich ein echtes Problem, und tatsächlich ist es weit genug verbreitet, dass diese Abweichung von der Norm ihren eigenen Namen hat - Dysgeusie oder Geschmacksverzerrung. 1

Glücklicherweise tritt dieses Symptom normalerweise nur im ersten Trimester auf und verschwindet, sobald Sie das zweite erreichen. 2 Dies liegt daran, dass sich Ihr Körper allmählich an die Schwangerschaft anpasst und sich die Hormone stabilisieren. Einige Frauen haben jedoch weniger Glück und der unangenehme Nachgeschmack bleibt während ihrer gesamten Schwangerschaft bestehen. 3

Metallischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft: normal oder nicht?

In der Tat ist Dysgeusie ein ziemlich häufiges Schwangerschaftssymptom, das normalerweise im ersten Trimester auftritt. Dieser medizinische Begriff bezieht sich auf Veränderungen in der Geschmackswahrnehmung, die insbesondere während der Schwangerschaft einen metallischen, bitteren oder sauren Geschmack im Mund verursachen. Dieser Nachgeschmack ist normalerweise auch dann vorhanden, wenn Sie nicht essen..

Dysgeusie tritt am häufigsten im ersten Trimenon der Schwangerschaft auf und verschwindet normalerweise später. Obwohl die Störung normalerweise als leichte Geschmacksveränderung beschrieben wird, kann sie auch einen starken unangenehmen Geschmack haben, der sich über den Geschmack von allem, was Sie essen, ausbreitet und in Ihrem Mund vorhanden ist, selbst wenn nichts darin ist..

Dysgeusie und Toxikose werden am häufigsten im gleichen Zeitraum der Schwangerschaft beobachtet. In einigen Fällen kann die Art und Weise, wie Sie die morgendliche Übelkeit erfolgreich behandeln, auch zur Lösung des Problems des schlechten Geschmacks im Mund beitragen. Dies sollte jedoch nicht als Regelmäßigkeit angesehen werden, da viele Frauen den Zusammenhang zwischen diesen beiden Symptomen nicht bemerken. 1

Ursachen des metallischen Geschmacks während der Schwangerschaft

1. Schwangerschaftshormone

Die häufigste Ursache für Dysgeusie sind hormonelle Veränderungen, insbesondere ein erhöhter Östrogenspiegel. Während der Schwangerschaft erreichen diese Hormone einen hohen Spiegel und beeinflussen die Wahrnehmung des Geschmacks sowie die Geschmackspräferenzen und die Auswahl der Lebensmittel, die gefallen können..

Dieser Grund gilt insbesondere im ersten Trimester, da sich Ihr Körper an hormonelle Veränderungen anpasst. 4

2. Schmecken und riechen

In einigen Fällen ist der Zusammenhang zwischen Geschmack und Geruch die Ursache für Dysgeusie. Die meisten schwangeren Frauen haben einen erhöhten Geruchssinn, was die Interaktion mit dem Geschmack erhöht. Wenn Sie einen sehr starken, abgestandenen oder nur unangenehmen Geruch riechen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie aufgrund der engen Beziehung zwischen Geschmack und Geruchsrezeptoren auch eine Zunahme des schlechten Geschmacks in Ihrem Mund spüren..

3. Flüssigkeitsretention im Körper

Dysgeusie kann auch aufgrund von Flüssigkeitsretention im Körper einer schwangeren Frau auftreten. Wenn es um ein solches Phänomen geht, stellen sich die meisten Menschen vor, dass sich Flüssigkeit in einem bestimmten Teil des Körpers ansammelt. Dies kann jedoch alles betreffen: Zellen und menschliche Organe, einschließlich Geschmacksknospen, die sich weitgehend auf die Zunge konzentrieren. 1

4. Andere Theorien

Einige glauben, dass Dysgeusie dazu beiträgt, schwangere Frauen daran zu hindern, Lebensmittel zu essen, die dem Baby oder sich selbst schaden könnten. 3 Dies erklärt zwar die Ablehnung bestimmter Lebensmittel, die durch eine Geschmacksstörung verursacht werden, beantwortet jedoch nicht die Frage, warum werdende Mütter einen unangenehmen metallischen Geschmack haben, wenn sie sichere Lebensmittel essen oder überhaupt nicht essen.

Es wird auch angenommen, dass Dysgeusie die schwangere Frau schützt, indem sichergestellt wird, dass sie genügend Spurenelemente wie Eisen, Natrium und Kalzium konsumiert. 5 Obwohl keine verlässlichen Quellen gefunden werden konnten, die diese Meinung stützen.

Auf einigen Websites, beispielsweise der Firma Huggies, wird jedoch erwähnt, dass dieser physiologische Ursprung des metallischen Geschmacks im Mund während der Schwangerschaft durch Toxine verursacht werden kann, die von den Lymphknoten produziert werden. Ihre Abwehrmechanismen dienen dazu, den Fötus vor möglichen Schäden zu schützen. 6 Wissenschaftler konnten jedoch auch keine zuverlässigere Bestätigung für die Existenz dieser Theorie unter Wissenschaftlern finden.

5. Gründe, die nicht mit der Schwangerschaft zusammenhängen

Es gibt viele medizinische Erklärungen für Dysgeusie außer Schwangerschaft. Sie können umfassen:

  • Einnahme von Vitaminen oder Nahrungsergänzungsmitteln;
  • rezeptfreie und verschreibungspflichtige Medikamente;
  • eine Erkältung oder Infektion im Mund;
  • trockener Mund;
  • Diabetes mellitus;
  • Gingivitis;
  • Nieren- oder Lebererkrankung;
  • Krebs oder seine Behandlung;
  • Exposition gegenüber Schwermetallen oder Chemikalien bei Verwendung bestimmter zahnärztlicher Instrumente oder Füllungen.

Wenn Sie keines der oben genannten Gesundheitsprobleme haben, ist die Dysgesie höchstwahrscheinlich gutartig. Ein Arzt sollte dies jedoch bewerten, insbesondere wenn Sie neben dem metallischen Geschmack noch andere unangenehme oder neue Symptome haben..

Dysgeusie an sich wirkt sich nicht direkt auf Änderungen der Nahrungspräferenzen oder die Abneigung gegen Nahrung aus. Aber es kann einige Lebensmittel bitter oder unangenehm schmecken lassen. Dies gilt für Personen mit einem Nachgeschmack, z. B. für Personen mit künstlichen Süßungsmitteln. Mineralwasser kann auch den Geschmack des Metalls in Ihrem Mund verbessern. 4

Wie Sie einen Geschmack in Ihrem Mund loswerden?

1. Fragen Sie Ihren Arzt

Leider ist der einzige Weg, den mit der Schwangerschaft verbundenen metallischen Geschmack wirklich loszuwerden, zu versuchen, ihn zu neutralisieren. Sie sollten Ihren Arzt immer über alle Symptome informieren, die Sie in der Position bemerken, einschließlich des Geschmacks von Eisen in Ihrem Mund. Auf diese Weise kann der Techniker verfolgen, ob die Geschmacksstörungen durch eine Krankheit oder Störung verursacht werden, die zu einer Veränderung der Arbeit der Geschmacksknospen führen kann. In einigen Fällen kann dieses Problem durch die Einnahme von Vitaminen verursacht werden, und dann reichen andere Medikamente aus, um es zu lösen. In anderen Fällen müssen Sie nach alternativen Methoden suchen..

2. Probieren Sie hausgemachte Methoden

Wenn es darum geht, metallischen Nachgeschmack zu beseitigen, können die folgenden Lebensmittel und Getränke für einige Frauen hilfreich sein:

  • Backpulverlösung;
  • Kochsalzlösung;
  • scharfes Essen;
  • Saure Speisen und Getränke (Orangen, Zitronen, Orangensaft und Limonade);
  • Mit Essig gekochte Lebensmittel (wie Gurken)
  • Essen und Getränke mit Ingwer;
  • grüne Äpfel;
  • hausgemachte Kartoffelchips mit Salz, in Essig mariniert;
  • saure Süßigkeiten.

Ingwer ist ein ziemlich beliebtes Produkt während der Schwangerschaft, da es Übelkeitssymptome lindert und den Geruchs- und Geschmackssinn reguliert. Saure Lebensmittel können helfen, den metallischen Geschmack zu reduzieren und die Speichelproduktion zu steigern, indem sie die Beschwerden im Mund neutralisieren. Eine Backpulverlösung und eine Kochsalzlösung helfen dabei, den pH-Wert im Mund zu neutralisieren. Sie werden im folgenden Verhältnis hergestellt: ein viertel Teelöffel auf ein Glas Wasser. Beachten Sie, dass die meisten Saucen und Lebensmittel, die den Speichelfluss erhöhen, von Vorteil sind, da sie unangenehme Geschmäcker „wegwaschen“..

3. Wasser trinken

Nicht alle Frauen wollen die Speichelproduktion anregen und greifen daher auf andere, noch nicht erwähnte Mittel zurück. Sie können versuchen, den ganzen Tag über klares Wasser oder etwas frischen Limetten- oder Zitronensaft zu trinken. Sie können sogar eiskaltes Wasser trinken, Eiswürfel oder eine kleine Menge gefrorenen sauren Saft aufsaugen, einen der zuvor genannten..

4. Mundhygiene beachten

Einige Frauen finden Erleichterung, wenn sie sich die Zähne putzen (und sich auf die Oberfläche der Zunge konzentrieren) oder zuckerfreien Kaugummi kauen. Tägliche Zahnseide kann ebenfalls hilfreich sein, insbesondere in Bereichen, in denen sich Speisereste und Bakterien ansammeln. Verwenden Sie zwischen dem Zähneputzen den ganzen Tag über ein Mundwasser (bevor Sie sich für ein orales Produkt entscheiden, wenden Sie sich an einen Arzt, um sicherzustellen, dass es für Ihr ungeborenes Baby sicher ist). 3 1

Eisengeschmack im Mund während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft verspüren viele Frauen einen metallischen Geschmack im Mund. Solche Empfindungen treten bereits im ersten Trimester auf und verschwinden nach 1214 Wochen. Es gibt viele Gründe für den Geschmack von Eisen.

Frauen denken oft, dass sie etwas falsches getrunken oder gegessen haben. Aber der Fehler ist nicht Essen und Trinken. Ein metallischer Geschmack im Mund ist eines der Anzeichen einer Schwangerschaft.

Hauptgründe

Während der Geburt eines Kindes treten Veränderungen im weiblichen Körper auf, daher treten Symptome auf, die zuvor unbekannt waren..

Die Hauptursachen für den Eisengeschmack während der Schwangerschaft sind:

  • Veränderungen der Hormonspiegel;
  • Verschlechterung der Geruchs- und Geschmacksorgane;
  • pränatale Vitamine;
  • saurer Rückfluss;
  • Probleme mit Zahnfleisch und Zähnen.

Die Geschmacks- und Geruchsorgane sind eng miteinander verbunden. Mit der erhöhten Produktion von Hormonen werden sie verstärkt, was die Geschmackswahrnehmung beeinflusst. Besonders empfunden sind süß-saure Aromen.

Für viele schwangere Patienten verschreiben Ärzte vorgeburtliche Medikamente. Experten zufolge wird es trotz der richtigen, abwechslungsreichen Ernährung nicht möglich sein, die notwendigen Mengen an Folsäure und Eisen zu erhalten, die für den Körper der werdenden Mutter erforderlich sind. Diese Komponenten sind in vorgeburtlichen Vitaminen enthalten. Wenn eine Frau solche Medikamente regelmäßig einnimmt, schmeckt sie möglicherweise kein Eisen, aber wenn eine Schwangerschaft auftritt, begleitet sie die Frau für eine lange Zeit..

Saurer Rückfluss verursacht Aufstoßen. Dadurch bleibt ein metallischer Geschmack im Mund. Bei werdenden Müttern beeinflussen Hormone den Verdauungsprozess. Dies ist der Grund für das Auftreten von Verstopfung, Störungen. Saure, süße oder bittere Geschmäcker sind häufig.

Zahnprobleme sind während der Schwangerschaft häufig. Karies erscheint, Zahnfleischbluten. Fühlt den Geschmack von Eisen. Es wird empfohlen, bei solchen Problemen einen Zahnarzt zu konsultieren..

Begleitende Symptome

Bei der Schwangerschaft geht es nicht nur um den metallischen Geschmack. Oft wird dieses Symptom von anderen Symptomen begleitet, die mit dem Verdauungssystem verbunden sind:

  • Blähung;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • Änderung der Geschmackspräferenzen;
  • Verstopfung;
  • Sodbrennen;
  • saurer, süßer Geschmack;
  • ein Hauch von Jod;
  • übermäßige Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen und anderen.

Möglichkeiten, das Symptom zu beseitigen

Wenn es in den frühen Stadien der Schwangerschaft im Mund unangenehm wird, Anzeichen von Metall oder Jod zu spüren sind, passiert nichts Schreckliches. Dies ist ein normales Phänomen, das werdende Mütter begleitet. Wenn jedoch Unbehagen und Unannehmlichkeiten entstehen, können Sie den Geschmack vorübergehend verbessern.

Gewöhnliche Minzbonbons oder süßer Tee helfen dabei, den unangenehmen Geschmack loszuwerden. In solchen Situationen wird auch Wasser verwendet, dem saure Zitrone zugesetzt wird. Wenn Sie keine Lust zum Trinken haben, können Sie Ihren Mund mit Fruchtsaft ausspülen, um den Geschmack zu verbessern. Es wird empfohlen, den Verzehr von Lebensmitteln zu begrenzen, die den Geschmack von Jod oder Metall verursachen. Keine Notwendigkeit, Meeresfrüchte zu essen.

Um den unangenehmen Geschmack (Jod, Metall usw.) zu beseitigen, können Sie ein Gericht essen, das eine saure oder süße Zutat enthält. Es wird empfohlen, der Mundhöhle mehr Aufmerksamkeit zu schenken: Zähneputzen häufiger, Zahnseide nach dem Essen verwenden, ausspülen. Wenn der Arzt kein Verbot von Zitrusfrüchten festgelegt hat, lohnt es sich, der Ernährung Orangen, Grapefruits und Mandarinen hinzuzufügen, die die Mundhöhle für mehrere Stunden erfrischen.

Schwangere Frauen schmecken normalerweise Metall oder Jod. Dieses Gefühl kann jedoch ärgerlich und unangenehm sein. Um es loszuwerden, wird empfohlen, Ihre tägliche Ernährung zu überarbeiten oder zu warten, bis sich die Geschmackswahrnehmung erholt hat. Es besteht jedoch keine Notwendigkeit, die übliche Ernährung radikal zu ändern. Dies hat möglicherweise nicht die beste Wirkung auf das Kind. Es ist ratsam, Ihren Arzt zu konsultieren, der eine individuelle Diät erstellen kann.

Ungewöhnliche Anzeichen einer Schwangerschaft

Sie haben wahrscheinlich von den häufigsten Schwangerschaftssymptomen gehört und müssen sich mental darauf vorbereitet haben. Aber sind Sie bereit für eines dieser äußerst seltsamen Symptome einer frühen Schwangerschaft? Manchmal können Schwangerschaftssymptome sehr unterschiedlich und unvorhersehbar sein. Symptome wie diese verursachen extreme Angstzustände und Verwirrung, was es Frauen erschwert, eine Schwangerschaft zu identifizieren. Die meisten schwangeren Frauen sind auch verwirrt darüber, ob diese Symptome auf Komplikationen hinweisen oder nicht, während einige Frauen vergessen, ihren ahnungslosen Ärzten sogar mitzuteilen, dass sie schwanger sind. Daher ist das Bewusstsein für seltsame Symptome einer frühen Schwangerschaft für alle schwangeren Frauen unerlässlich..

Unerwartete Schwangerschaftssymptome, die Sie während der Schwangerschaft erwarten sollten

Viele schwangere Frauen berichten, dass sie keine dieser häufigen Anzeichen einer Schwangerschaft wie Schwäche, Schwindel oder Blutungen erfahren haben. Dies bedeutet, dass ihr Körper ihnen keine Anzeichen einer Schwangerschaft geschickt hat. Vielleicht haben sie stattgefunden. Oder sie können diese Signale möglicherweise nicht als positive Anzeichen einer Schwangerschaft wahrnehmen. Sobald Sie herausfinden, auf welche ungewöhnlichen frühen Anzeichen einer Schwangerschaft Sie wahrscheinlich stoßen, gehen Sie daher davon aus, dass Sie dazu bereit sind und Ihren Arzt konsultieren können. Das Folgende ist eine Liste dieser Symptome:

1. "Besenreiser". Wenn die Venen im Brust- und Schulterbereich besser sichtbar werden, ist dies eines der seltsamsten Anzeichen einer Schwangerschaft. Dies ist eines der Symptome, die die meisten Frauen hassen. Ärzte sagen jedoch, dass das Auftreten von "Besenreisern" nichts Gefährliches ist, da es nur das Ergebnis einer erhöhten Durchblutung des Körpers ist und sie dann in die wichtigsten Bereiche des Körpers gegossen werden.

2. Verstopfte Nase. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Nase während der Schwangerschaft verstopft ist, sollten Sie wissen, dass dies auf eine verstopfte Nase zurückzuführen ist. Dieses Symptom wird als eines der ungewöhnlichen Symptome einer Schwangerschaft angesehen, die möglicherweise nachts zu Beschwerden führen können, als ob Sie an einer Grippe leiden. Es ist möglich, dass Blut aus der Nase fließt, auch wenn das Wetter außerhalb des Fensters ohne Anzeichen von Kälte gut ist. Fragen Sie Ihren Arzt, um die Schwangerschaft festzustellen.

3. Metallischer Geschmack. Während der Schwangerschaft kann es zu einem metallischen Geschmack kommen. Ein metallischer Geschmack wird als eines der ungewöhnlichen frühen Symptome einer Schwangerschaft angesehen. Es wird durch hormonelle Veränderungen in Ihrem Körper ausgelöst.

4. Ansammlung von Gasen. Blähungen oder Blähungen sind die peinlichsten Symptome einer Schwangerschaft. Um dieses Symptom zu vermeiden, entwickeln Sie einen eigenen Ernährungsplan, der von einem Ernährungsberater erstellt wird..

5. Übermäßiger Speichelfluss. Viele schwangere Frauen haben überschüssigen Speichel im Mund. Dieser übermäßige Speichelfluss, begleitet von Übelkeit, kann zu Beschwerden führen und es schwierig machen, ungewöhnliche Anzeichen einer Schwangerschaft bei Frauen zu erkennen. Es kann sogar so sein, dass Speichel in Ihrem Mund freigesetzt wird, wenn Sie schlafen.

6. Beinkrämpfe. Wenn Sie mitten in der Nacht mit Schmerzen in den Beinen aufwachen, sollten Sie dieses Symptom auch als Symptom einer frühen Schwangerschaft betrachten. Dies kann auf einen Kalziummangel in Ihrem Körper oder andere Ursachen während der Schwangerschaft zurückzuführen sein. Fragen Sie Ihren Arzt, wie Sie Schmerzen bekämpfen können.

7. Gesichtsbehaarung und Pigmentierung. Obwohl Frauen viel Geld für den Kampf gegen ihre Gesichtsbehaarung ausgeben, können sie während der Schwangerschaft eine erhöhte Gesichtsbehaarung sowie eine Pigmentierung des Gesichts feststellen. Dies ist ein ungewöhnliches frühes Anzeichen einer Schwangerschaft, aber es ist nicht ungewöhnlich. Wenden Sie sich daher an Ihren Arzt, um dieses Problem zu beheben, anstatt alle Arten von Chemikalien zu verwenden..

Wenn Sie auf eines dieser ungewöhnlichen Anzeichen einer frühen Schwangerschaft stoßen, zögern Sie nicht und wenden Sie sich an Ihren Arzt, um zu erfahren, welche Auswirkungen dies auf Ihre Schwangerschaft hat oder um die mit diesen Symptomen verbundenen Beschwerden zu beheben.

Wenn Sie abnormale Anzeichen einer Schwangerschaft feststellen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um die Manifestation von Komplikationen auszuschließen..